Umfrage: Bei Wahlbetrug fordert Mehrheit lebenslange Sperre

Laut einer kürzlich abgehaltenen Umfrage des renommierten National Institute of Development Administration (NIDA) ist die Mehrheit der Bevölkerung der Meinung, dass es Politikern, die wegen Wahlbetrug, Korruption und/oder ungewöhnlichem Reichtum ihres politischen Amtes enthoben wurden, nie wieder erlaubt werden sollte, sich bei irgendeiner Wahl für ein politisches Amt zu bewerben.

Die Umfrage wurde zwischen dem 7. und 8. Dezember landesweit unter 1.250 Personen über 18 Jahren ausverschiedenen sozialen Schichten und Berufen durchgeführt, um herauszufinden, wie lange Personen, die sich imoben genannten Sinne strafbar gemacht haben, für die Aufstellung an Wahlen gesperrt werden sollten.

1. Bei Personen, die gerichtlich wegen Wahlbetrug verurteilt wurden, stimmten 46% der Befragten für einelebenslange Sperre, 32,96% für eine fünfjährige Sperre und 15,76% für eine zehnjährige Sperre.

2. Bei Personen, die wegen Korruption und/oder ungewöhnlichem Reichtum eines politischen Amtes enthobenwurden, stimmten 65,44% der Befragten für eine lebenslange Sperre, 16,08% für eine fünfjährige Sperre und 14,56%für eine zehnjährige Sperre.

3. Bei Personen, die wegen Korruption und/oder ungewöhnlichem Reichtum eines politischen Amtes innerhalb derRegierung enthoben wurden, stimmten 66% der Befragten für eine lebenslange Sperre, 16,16% für eine zehnjährigeSperre und 12,96% für eine fünfjährige Sperre.

4. Bei Personen, die wegen Korruption ihrer Position in der Privatwirtschaft enthoben wurden, stimmten 46,96% derBefragten für eine lebenslange Sperre, 23,44% für eine fünfjährige Sperre und 22% für eine zehnjährige Sperre.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Umfrage: Bei Wahlbetrug fordert Mehrheit lebenslange Sperre

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    1. Bei Personen, die gerichtlich wegen Wahlbetrug verurteilt wurden, stimmten 46% der Befragten für einelebenslange Sperre, 32,96% für eine fünfjährige Sperre und 15,76% für eine zehnjährige Sperre.

    Lebenslang und “10Jahre” sind zusammen fast 62 %! Wenn man sich in der Mitte trifft bei 20 Jahren, sollte das auch noch die Mehrheit finden!
    Im Wiederholungsfall lebenslaenglich!
    Natuerlich muessen sie auch strafrechtlich belangt werden und regresspflichtig gemacht werden!
    Bei 2-4 gilt das Gleiche!
    Ausserdem vermisse ich den normalen Beamten oder ist das “Kavaliersdelikt”?

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Dies ist Alles sehr richtig aber wuerde Abhisit Vejjajiva als einzigen PM Kandidaten
    ueber lassen…..
    Natuerlich gibt es auch in der Pheua Thai saubere Leute…..
    Nur die wuerde Thaksin nie ohne Weisung regieren lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)