Regierungssprecher Sansern kritisiert Artikel von AP

Regierungssprecher General Sansern Kaewkamnerd kritisierte einen Artikel der Nachrichtenagentur Associated Press, in dem steht, dass es in Thailand Sklavenarbeit geben würde. Dieser Artikel kann zu Missverständnissen führen, sagte General Sansern.

Er lobte die Medien aber auch, weil sie die Anstrenungen der Behörden dokumentieren, wie diese gegen illegale Arbeit und gegen das Arbeitsschutzgesetz verstoßende Arbeitgeber vorgehen.

Doch der investigative Artikel von AP, auf den einheimische und ausländische Medien Bezug nahmen, gefiel General Sansern nicht. Er sagte, dass viele Leute denken könnten, Thailand habe ein großes Problem mit Sklavenarbeit und die Behörden unternähmen nichts dagegen.

Das ist ein einseitiger, extrem unverantwortlicher Artikel. Er hat Thailands Image beschädigt, obwohl die Regierungernsthaft gegen illegale Arbeiter und Sklaverei vorgeht, insbesondere in der fischverarbeitenden Industrie. Wirwerden damit auch weitermachen bis das Problem gelöst ist.“

General Sansern fügte hinzu, dass Premierminister General Prayuth Chan-ocha strikte Maßnahmen gegen alleMissetäter angeordnet habe, von Betreibern über Arbeiter bis hin zu Beamten, damit das Problem ausgemerztwerden kann.

Der Thai-Union-Konzern, weltweit einer der größten Produzenten von Meeresfrüchten, nannte den Artikel von AP„einen weiteren Weckruf für die Industrie.“ Sofort wurden Pläne bekannt gemacht, wonach Arbeiten nicht mehr vonSubunternehmern erledigt werden sollen und die Verarbeitung von Garnelen unter Aufsicht des Konzerns gestelltwerden solle, damit die Arbeiter zukünftig fair behandelt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Regierungssprecher Sansern kritisiert Artikel von AP

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, red es dir halt ein.

    “befragte Sklaven”, die es nicht gibt,

    ok, alles von der ganzen Welt erfunden. Wenn du meinst…

    Nein, so nicht! Viele fallen auf Luegen von Verbrechern rein, und noch mehr schreiben es ungeprueft ab!
    Und, die bringen es auf den Punkt:

    Steinmeier und Schäuble warnen: „Brandstifter“ und „Dumpfbacken“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/extremismus-steinmeier-warnt-vor-stimmenfang-mit-fluechtlingsthemen_id_5175653.html

    Lohnschreiber und Wahlkampfmanager haben sie noch vergessen.

    • STIN STIN sagt:

      Nein, so nicht! Viele fallen auf Luegen von Verbrechern rein, und noch mehr schreiben es ungeprueft ab!
      Und, die bringen es auf den Punkt:

      nein, kein Ex-Sklave wäre in der Lage, Amnesty oder sonstige HRWs anzulügen. Kritsuda hat das versucht, mit iher Foltergeschichte.
      Hat niemand geglaubt, sie hat sich wohl in den Fangfragen der Interviewer von den HRWs verstickt, die haben dazu Profis.
      Amnesty fällt sicher nicht auf Lügner rein. Wie schon erwähnt, in TH, Burma Indien (haben sie 330 Sklaven befreit), Indonesien floriert das
      Sklaven-Geschäft.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Boesartige Unterstellung! Wer hat so etwas behauptet?

    100e von AI, UN usw. befragte Sklaven.

    “100e von AI” von der Thai-AI, die es gar nicht gibt?!
    “UN usw.” die jahrelang wegschauen, weil alle was vom “demokratischen Kuchen Myanmar” abhaben wollen!?
    “befragte Sklaven”, die es nicht gibt, weil das alles entflohene oder ehemalige Straftaeter sind!
    Wenn die Lohnschreiber und die “ABschreiber” der internationalen Presse sich mal die Muehe machen wuerden und die “Gegenseite” zu befragen, so wie ich das hier oefters beim Steintisch am Tante-Emma-Laden machen kann, dann wuerden sie auch nicht so viele Verleumdungen uebernehmen von den Lohnschreibern und rhetorischen Brandstiftern!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    M.V.: TAKSIN wars dann

    Nicht Taksin sondern Thaksin!
    Auch wenn der grosse Führer seinen Namen mit Absicht so gewählt hat.
    Er schmückt sich gerne mit fremden Federn und vielen fremden Geld!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    M.V.: ….. Der Unterschied zwischen ,- MIA LUANG….und MIA NOI hängt auch von den Nachkommen dann ab…!

    Deswegen ja auch keine Aufklaerung in TH!

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Kapitaen ist auf jeden Mann (10-15) angewiesen! Jeder der ausfaellt bedeutet weniger Gewinn!
    Er hat aber nach internationalem Recht die Polizeigewalt an Bord!

    er darf also Menschen, die sich z.B. einen Arm gebrochen haben, einfach lebendig über Bord werfen. Er darf schlagen, anketten usw.
    Junge, Junge…. eigentlich bist du im falschen Land. Nordkorea wäre da ideal.

    Boesartige Unterstellung! Wer hat so etwas behauptet?

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: pro Grab – das wären dann um die 4-700 und in Malaysia nochmals 3-500. Also mehr wie 1000 – nur bei diesen 2 Gräbern. Es gibt sicher
    mehrere.

    Die bestatten nach dem Grabkammern -System! Ich war da bei einem Projekt in D, wo das eingefuehrt wurde. Da wurde die Erweiterung des Friedhofes 2m tief abgeschoben. Dann kam unten die Kammer mit Knochengrube und Entwaesserung rein. Dann kamen 40 cm hohe Kastenteile drauf. Das obere Teil war wie ein grosser Blumenkasten. Dann wurde die Erde wieder aufgefuellt und die Belueftung angschlossen. So eine Kammer war dann ein Familiengrab. Wenn der erste drin war , wurden zwei Latten eingelegt, da konnte der naechste Sarg drauf. Durch die belueftung war in 3-5 Jahren der Leichnam “vergangen” die Dachlatten auch, wodurch der Sarg sich auch “setzt”.
    Das gibt es bei den normalen Reihengraebern auch, da faellt dann meist der Grabstein um. In dem Friedhof gab es RG, da stand Wasser drin, da wurden nach 30 Jahren Speckleichen rausgeholt.
    Die Rohingyas haben eine ganze Lage duenne Aeste in die senkrechte Erde gedrueckt. Da kam der naechste Tote drauf.
    Deswegen fand man in den Graeber so viele, das ist aber Kultur. Die Zigeuner machen das auch viel, auch die Seezigeuner!

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gab 139 Gräber, mit ca 3-5 Ermordeten in TH, weitere 100+ Gräber wurden auf malays. Seite gefunden. Also können das schon 1000e sein.
    Man hat sicher noch nicht alle Gräber gefunden. Viele Familien zuhause haben berichtet, auch live – das sie erpresst wurden und alles verkaufen
    mussten, um das Lösegeld aufzubringen. Ich weiss nicht, wieviele daraufhin freigelassen wurden. Einfach mal den Rohyngias-Familien zuhören.

    Du bist echt der Oberschwurbeler! 😆
    Das mit der Erpressung habe ich zigmal hier angebracht und wurde von den STINs verhoehnt. Jetzt greift ihr es auf und wollt mich verhoehnen!
    Bei ueber 100.000 Rohingyas nur 3-5 “Ermordeten”, da liegen sie noch weit unter dem Thai-Durchschnitt!!

    • STIN STIN sagt:

      Bei ueber 100.000 Rohingyas nur 3-5 “Ermordeten”, da liegen sie noch weit unter dem Thai-Durchschnitt!!

      pro Grab – das wären dann um die 4-700 und in Malaysia nochmals 3-500. Also mehr wie 1000 – nur bei diesen 2 Gräbern. Es gibt sicher
      mehrere.

      Du bist echt der Oberschwurbeler!

      ne, du bist besser darin. 🙂

    • Avatar M.V. sagt:

      !!! Taksin wars dannn !!!

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man hat bei den zurueckgelassene Rohingya Frauen, Kindern, Alten, traditionelle Graeber gefunden!
    Ich habe keine Bilder von Massengraebern gesehen

    die in den Massengräbern wurden ermordet. Das ist schon geklärt und die Armee hat das auch schon bestätigt. Musst nichts
    schönreden, zu spät. 🙂

    Sorry, wenn jedes Jahr 50.000 Maenner zum Arbeiten kommen und die jetzt Alte, Frauen und Kinder in einer Dschungel unterkunft zuruecklassen, dann sollte es normal sein, wenn bis zu 1.000 Menschen davon sterben, ich bin mir aber sicher es waren nicht soviel. Warum sollte man denn die Menschen ermorden? Irgendwie bist scheinbar wirklich im falschen Film.
    Fakt ist, die Fischer werden gebraucht! Von den Reedereien und irgendwie auch von den Faehrleuten. Die sollen ja wieder kommen. Wuerde man da welche abschlachten, spricht sich das rum und es kommt keiner mehr. Dann koennte auch keiner was mit “Menschenschmuggel” verdienen.
    Also, ich bin mir voll sicher, in TH waeren millionen von Bildern Unterwegs, wenn da “Tausende” von “Ermordeten” in den Graebern gelegen haetten!

    • STIN STIN sagt:

      Sorry, wenn jedes Jahr 50.000 Maenner zum Arbeiten kommen und die jetzt Alte, Frauen und Kinder in einer Dschungel unterkunft zuruecklassen, dann sollte es normal sein, wenn bis zu 1.000 Menschen davon sterben,

      auch das ist Mord, durch unterlassene Hilfeleistung.

      Warum sollte man denn die Menschen ermorden? Irgendwie bist scheinbar wirklich im falschen Film.

      das weisst du gar nicht? Na gut….
      Die Menschenhändler erpressten von den Familien dieser gefangen gehaltenen Rohyngias viel Geld. Ein Vater hat für seinen Sohn – ich glaube 50.000 Baht
      überwiesen, die wollten aber mehr. Sie haben ihn dann nicht freigelassen, sondern ermordet und verbuddelt. Die nicht zahlen wollten oder konnten,
      wurden ermordet, damit sie nicht mehr weiter gefüttert werden mussten. Wie sie ermordet wurden, ist eigentlich egal, sie wurden bewusst ermordet und nicht nur zurückgelassen, da sie auch eingebuddelt wurden. Möglich, das man sie einfach verhungern liess. Auch das ist Mord.

      Fakt ist, die Fischer werden gebraucht! Von den Reedereien und irgendwie auch von den Faehrleuten. Die sollen ja wieder kommen.

      jetzt bist du im falschen Film. Die wurden tw. nach TH und Malaysia gelockt, nicht um als Fischer arbeiten zu können – sondern für Erpressungen.
      Ähnlich wie die Zuhälter die Mädchen von den Bergen locken, mit Versprechungen im Reustaurant arbeiten zu können usw. – später landen sie im
      Bordell oder werden auch getötet, wenn sie sich weigern.

      Also, ich bin mir voll sicher, in TH waeren millionen von Bildern Unterwegs, wenn da “Tausende” von “Ermordeten” in den Graebern gelegen haetten!

      es gab 139 Gräber, mit ca 3-5 Ermordeten in TH, weitere 100+ Gräber wurden auf malays. Seite gefunden. Also können das schon 1000e sein.
      Man hat sicher noch nicht alle Gräber gefunden. Viele Familien zuhause haben berichtet, auch live – das sie erpresst wurden und alles verkaufen
      mussten, um das Lösegeld aufzubringen. Ich weiss nicht, wieviele daraufhin freigelassen wurden. Einfach mal den Rohyngias-Familien zuhören.

    • Avatar M.V. sagt:

      !!! TAKSIN wars dann…!!!

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Dann muesste man ja wenigstens die „Massen“-Graeber wie bei den Rohingyas finden!

    Man hat bei den zurueckgelassene Rohingya Frauen, Kindern, Alten, traditionelle Graeber gefunden! Ich habe keine Bilder von Massengraebern gesehen und auch nie Zahlen ueber viele Tote gelesen! Es ist normal, wenn alte Menschen, insbesondere auch medizinisch, schlecht versorgt zurueckgelassen werden, es sterben dann auch einige!
    Die Maenner, die aus meiner Sicht wie all die Jahre zuvor auf Arbeitssuche waren, sind weiter an die Ostkueste und haben dort bei Reedereien angeheuert.
    Wie all die Jahrzehnte davor wurde der Wechsel fuer die Ueberfahrt von der Reederei uebernommen. Das waren schon seit Jahren >50.000 Maenner, die jedes Jahr hin und her fuhren.
    Anders war jetzt, weil in Burma die Rohingyas ausgerottet werden, haben die Arbeitssuchenden Frauen und Kinder und auch vereinzelt Alte mitgebracht.
    Jetzt machte Malaysia erstmals die Grenze dicht! Insbesondere wegen den Rohingyafrauen!
    Da erst kam TH ins Spiel. Man versteckte die Frauen, Kinder, Alten in Dschungellager! Die Maenner gingen weiter zu den Fischern.
    Was jetzt auch anders war, sie mussten auch die Wechsel der restlichen Familienmitglieder auf den Booten abarbeiten. Was dazu fuehrte, sie mussten viel laenger “umsonst” arbeiten, bevor sich etwas auf ihrem Konto ansammelte.
    Denkbar ist, das wurde auch ueber HAWALA (oder aehnliche) abgewickelt und da war dann eventuell auch noch ein Wucherkredit dabei. Es koennte also sein, durch die Vervielfachung der Kreditsumme, “kippte” der Kredit ins Unendliche.
    Ausserdem musste die Versorgung der Angehoerigen in den Lagern sichergestellt werden. Wenn bei den Verbaenden ein HAWALA-Broker dabei ist, oder der Vollmacht bei der Reederei hat, sollte das moeglich sein. Was auch passiert ist, man hat die Angehoerigen in Burma/Arakan unter Druck gesetzt/erpresst Geld zu schicken (ueber HAWALA?!), sonst wuerden die Menschen verhungern.
    Ich denke, bei der Untersuchung konnte man feststellen, in den “Kammergraebern” war keiner, der eines gewaltsamen Todes gestorben war.
    Das alles wurde aber in der Schwurbel-Propaganda anders dargestellt.
    Die Rohingya-Schwurbelei fing an, als Abhisit an die Regierung kam. … und hoerte nach seiner Amtszeit wieder auf! Jetzt wo Prayut dran ist , wird wieder heftig verdreht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die meisten Sklaven, die über Bord geworfen wurden, werden wohl die Haie gefressen haben.

    Der Kapitaen ist auf jeden Mann (10-15) angewiesen! Jeder der ausfaellt bedeutet weniger Gewinn!
    Er hat aber nach internationalem Recht die Polizeigewalt an Bord!

    Sofort wurden Pläne bekannt gemacht, wonach Arbeiten nicht mehr vonSubunternehmern erledigt werden sollen und die Verarbeitung von Garnelen unter Aufsicht des Konzerns gestelltwerden solle, damit die Arbeiter zukünftig fair behandelt werden.

    Das ist das Ding, wo angesetzt werden muss!
    Die grossen Konzerne koennen sich solche Verstoesse schon lange nicht mehr erlauben! Die stellen auch keine Illegalen ein.
    Bei einigen Sub”Unternehmern” sieht das aber anders aus! Dort arbeiten Tageloehner, wenn die nicht auszahlen, arbeitet morgen keiner mehr. Aber da sind auch Illegale dabei. Werden die erwischt, die Wanderarbeiter, werden sie oft wieder freigekauft, von den Arbeitgebern, was die Illegalen dann abarbeiten muessen.
    Eine Verfolgung und Bestrafung der illegalen Arbeitgeber gibt es meines Wissens nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Andere Sklaven sehen dann halt so aus. Das ist ein 13j Karen-Girl, das als Hausmädchen bei einer Thai-Familie arbeiten musste, ohne Lohn, täglich
    Schläge und dann auch noch mit heissen Wasser überschüttet wurde.

    Eine schlimme Sache, das war aber auch unter YL! Die Verurteilung erfolgte in Abwesenheit. Ich haette mir damals die Belohnung verdient, wenn ich die zwei gesehen haette, trotzdem sollte man beide Seiten hoeren, bevor man urteilt.
    Das mit dem Polizeiarzt war Ende 2012 (YL Aera!). Es ging da um einen vermissten Thailaender, dessen Pickup , Skelett, Kleidung auf dem Grundstueck gefunden wurde.
    Dort wurden auch Gerippe von Wanderarbeitern gefunden. Einer soll Schusswunden gehabt haben.
    Es hat sich auch hier unter Abhisit und jetzt wieder unter Prayut schwer zum Besseren geaendert!
    Man sollte nicht anfangen, Asien inklusive Singapur und Japan, … umzugraben, hier sollte man “den Blick nach vorne richten”und sich auf die grossen aussergerichtlichen Toetungen beschraenken!
    Ob das allerdings dem “Insider” nicht endlich zum Verderben wird, …. kann ich … nur hoffen!!

    • STIN STIN sagt:

      Man hat bei den zurueckgelassene Rohingya Frauen, Kindern, Alten, traditionelle Graeber gefunden!
      Ich habe keine Bilder von Massengraebern gesehen

      die in den Massengräbern wurden ermordet. Das ist schon geklärt und die Armee hat das auch schon bestätigt. Musst nichts
      schönreden, zu spät. 🙂

    • STIN STIN sagt:

      Der Kapitaen ist auf jeden Mann (10-15) angewiesen! Jeder der ausfaellt bedeutet weniger Gewinn!
      Er hat aber nach internationalem Recht die Polizeigewalt an Bord!

      er darf also Menschen, die sich z.B. einen Arm gebrochen haben, einfach lebendig über Bord werfen. Er darf schlagen, anketten usw.
      Junge, Junge…. eigentlich bist du im falschen Land. Nordkorea wäre da ideal. 🙂

    • Avatar M.V. sagt:

      Ja WER denn dann ??? -Klar doch Taksin wars dan…!!!

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    The government would like to call for sympathy and understanding from all sides over this news report,” he said.

    “The detection of wrongdoings doesn’t mean that Thailand supports the use of slave labour. On the contrary, we are proceeding with actions against illegal labour and we will create justice for all migrant labourers coming to work in Thailand.”

    Sansern said Prime Minister Prayut Chan-o-cha was treating it as an issue to high importance and had called for the prosecution of wrongdoers – be they business operators, workers or state officials – in a bid to solve the problem.

    Da muss ich aus eigener Erfahrung heftigst widersprechen!Auch wenn dies nicht dieser
    Militaerdiktatur anzurechnen ist.

    Eine der unangenehmen Eigenschaften besonders der elitaeren Thai ist dass sie
    Auslaender diskriminieren weil sie selbst nicht wettbewerbsfaehig sind.

    Ich war dabei wie zur Hochzeit der Burma Fluechtlinge am Beginn der Thaksin
    Regierungszeit Burmesische Fluechtlinge selbst von armen Bauern in Phayao
    als Sklaven gehalten wurden und von skrupellosen “Arbeitsvermittlern”
    weiterverkauft wurden.

    Und diese Menschenverachtung gibt es auch gegenueber Farang die man ins
    Land geholt hat weil man sie brauchte und die man dann ausbeutet solange
    sie , aus welchen Gruenden auch immer in Thailand sind.

    Freunde von mir die als Uni Professoren hierhin geholt wurden weil es hier
    keine mit ihren Qualifikationen gibt waren Anfangs begeistert von Land
    und Leuten und sind heute total desillusioniert weil ihnen Dissertationen
    und Forschungsergebnisse geklaut wurden und als Arbeiten von Thai
    Professoren veroeffentlicht wurden!

    Abgesehen davon dass sie fuer ihre Leistungen mies bezahlt werden
    wenn man die “Leistungen” ihrer Thai Kollegen gegenuebestellt.

    Das ist ein einseitiger, extrem unverantwortlicher Artikel. Er hat Thailands Image beschädigt

    Papperlapapp! Kein westlicher Schreiberling kann Thailands Image
    so sehr beschaedigen wie die Realitaet in Thailand!

    Dies sieht natuerlich kein Thai Haeuptling ein,
    egal welcher Farbe.

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist klar, das es der Regierung in TH nicht gefällt. Aber es ist halt leider wahr, sonst würde die Armee nun nicht losziehen.
    Ob sie natürlich nach so einer Ankündigung noch was aufdecken werden, ist schon fraglich – ich hätte das unangekündigt durchgezogen.

    Dann muesste man ja wenigstens die “Massen”-Graeber wie bei den Rohingyas finden!

    • STIN STIN sagt:

      die meisten Sklaven, die über Bord geworfen wurden, werden wohl die Haie gefressen haben.

      Andere Sklaven sehen dann halt so aus. Das ist ein 13j Karen-Girl, das als Hausmädchen bei einer Thai-Familie arbeiten musste, ohne Lohn, täglich
      Schläge und dann auch noch mit heissen Wasser überschüttet wurde. Die Verantwortlichen flohen nach Stellung einer Kaution. Das Mädchen bekam dann ca 143.000 US$ vom Gericht zugesprochen. Solche Sklavinnen gibt es auch in der Fischindustrie. Wie schon erwähnt, da kommt niemand so einfach rein.
      Vielleicht rein schon, aber nicht mehr raus. Wenn sogar ein Polizeigeneral nach Australien flüchten musste, weil er Angst um sein Leben hatte, als er solche Menschenhändler verhaftete. Es müsste sich ein Undercover einschleussen, aber der kommt dann auch nicht mehr lebend raus, wenn sie das merken.

      Ein Polizei-Arzt hat auch mal Sklaven aus Burma- glaub ich gehalten. Hat die dann nacheinander erschossen und im Garten vergraben. Hat man alle dann wieder ausgegraben und der Polizei-Arzt sitzt nun wohl im Knast.

      • Avatar M.V. sagt:

        SHOCK dann !!! — Aber keinerlei Verwunderung !!!
        Thailänder sind Absolut,- BRUTAL- und MENSCHEN-Verachtend…!
        Die militärische Ausbildung entspricht der der Preußen vor der Reformation !!!
        Obrigkeitshörige Exzesse von Generälen und deren Söhnen sind doch schon seit Jahren im Internet dann,- Up to date…!!!

        Jeder Stadt Polizei Chef ist doch ein General…!- Der dann macht,- was er will !- Bestechung-Gelder entgegennimmt !!!

      • Avatar M.V. sagt:

        WETTEN das dann die Ehefrau das war…??? !!!

        Das Mädel war dann interessant für den Ehemann…!
        Also hat dann Ehefrau die ,-Schönheit- zerstört ! – Typisch thailändische Ehefrau !!!
        Was ja nicht bekannt dann ist,— hat die Ehefrau dann leibliche Kinder mit den Ehemann…?
        ….. Der Unterschied zwischen ,- MIA LUANG….und MIA NOI hängt auch von den Nachkommen dann ab…!
        ……….. Die BRUTALITÄT obiger BILDER sind dann wohl darauf begründet !

    • Avatar M.V. sagt:

      ….TAKSIN wars dann…???

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/70862-sklavenbericht-extrem-unverantwortlich.html#contenttxt
    Wundert wohl keinen, woher dieser Artikel kommt!
    Beim naechsten “Artikel” gibt es dann die ersten Verhaftungen!

    Siehe auch hier:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11309
    Meinen Beitrag vom 20. Dezember 2015 um 5:57 am

    • STIN STIN sagt:

      Wundert wohl keinen, woher dieser Artikel kommt!

      das ist klar, das es der Regierung in TH nicht gefällt. Aber es ist halt leider wahr, sonst würde die Armee nun nicht losziehen.
      Ob sie natürlich nach so einer Ankündigung noch was aufdecken werden, ist schon fraglich – ich hätte das unangekündigt durchgezogen.

    • Avatar M.V. sagt:

      TAKSIN wars dann ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)