Regierung: 30-Baht Krankenversicherung wird nicht abgeschafft

Die Militärregierung hat ein hohes Mitglied der Puea Thai Partei, der anscheinend mit einem Kommentar über die allgemeine Gesundheitsversorgung für Unruhe sorgen will, einen „Lügner“ genannt. Puea Thai Generalsekretär Phumtham Wechayachai schrieb am Samstag auf seinem Twitter-Account: „Sollte die 30-Baht-Krankenversicherung von der Militärregierung beendet werden, werden viele Menschen im Land leiden müssen.“

Sein Beitrag erschien, nachdem Gesundheitsminister Piyasakol Sakolsatayadorn seine Bedenken über das Krankensystem geäußert hatte und offenbar meinte, dass die derzeitige Form hinsichtlich der finanziellen Beiträge nicht haltbar sei. Jedoch sei von einer Abschaffung nicht nicht die Rede gewesen.

Dies hatte Regierungssprecher Sansern Kaewkamnerd am Samstag nochmals klargestellt. Er sagte, dass dieRegierung nicht vor habe die Krankenversicherung abzuschaffen, sondern man versuche sie zu verbessern, um Menschen mit einem geringen Einkommen entgegenzukommen. Es sei nur darauf abgesehen, die Belastung des Staatshaushaltes zu reduzieren. Herr Sansern beschuldigte Generalsekretär Phumtham, absichtlich falsche Informationen zu verbreiten, um Verwirrung in der Gesellschaft zu erzeugen.

Die sogenannte 30-Baht-Krankenversicherung wurde 2002 vom ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra eingeführt und von der internationalen Gemeinschaft gelobt, weil auch dem ärmeren Teil der Bevölkerung Zugang zum Gesundheitswesen gewährleistet wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

399 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Januar 2016 4:22 pm

Nur, weil ich gerade darueber gestolpert bin (!):

Section 51. A person shall enjoy an equal right to receive standard public health
service, and the indigent shall have the right to receive free medical treatment from
State’s infirmary.
The public health service by the State shall be provided thoroughly and efficiently.
The State shall promptly prevent and eradicate harmful contagious diseases for the
public without charge.
http://www.ilo.org/wcmsp5/groups/public/@ed_protect/@protrav/@ilo_aids/documents/legaldocument/wcms_117898.pdf

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Januar 2016 12:45 am

Wie erwartet, wieder haengen geblieben!
Hier die Kopie (Mit update!):

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau, den Rest zahlt der Versicherte!

wenn der 100%ige Kostenübernahme im Vertrag stehen hat, dann sicher nicht. Ich gehe aber davon aus, das die thail. Privaten Verträge mit den Versicherungen
oder mit der holl. KK haben, wieviel was kosten darf – sicher im von-bis – Bereich.

Und genau das (100% Kostenuebernahme) steht doch wohl, abgesehen vom Generaldirektor und seiner Frau, bei niemand drin!
Der ganze Privat-Bereich (Versicherung+KHs+Kliniken) bedarf der Aufsicht von Regulierungsbehoerden, weil sonst Marktversagen eintritt!
https://de.wikipedia.org/wiki/Regulierungsbeh%C3%B6rde
https://de.wikipedia.org/wiki/Marktversagencomment image

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum studieren die Thais dann nicht in Afrika?

man muss nicht dort studieren, wo es Dengue-Fieber gibt, dort kann man dann sein Praktikum nach dem Studium machen, wenn man sich auf Tropenmedizin
spezialisieren möchte. Es scheint nicht soviele Thai-Dr. zu geben, die Ahnung von Tropenmedizin haben, weil sonst würde man keine Ausländer an die Unis holen.

Die Amerikaner studieren aber doch dort!?
Die Thais koennten das in ihrer Heimat! Viel, viel wichtiger als das Studium ist aber die Forschung!
https://de.wikipedia.org/wiki/Forschung
Da die auslaendische Wirtschaft in TH nur “zusammenschraubt” und in TH keine Forschung betrieben wird, muss das staatlich gefoerdert ueber die Unis laufen!
Die Forschung der Pharmaindustrie deckt sich nicht mit den Beduernissen eines Landes, das von DF bedroht ist!
Forschen kann jedes Land, vor allem wenn es redliche Ziele und die finanziellen Mittel dazu hat.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ne, wir machen das so. Unsere Angebote beeinhalten um die 30% Gewinn. Sind bisher die letzten 20 Jahre gut gefahren.
Bei schwierigen Fällen, knallen wir auch schon mal 40-50% rauf. Man muss ja auch von was leben 🙂

Genau, auch das bedarf der Untersuchung durch Regulierungsbehoerden, wahrscheinlich aber auch durch die Dienstaufsichts und Finanzbehoerden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 3-8% sind dicke genug!

ja, gibt auch Produkte – wo es dann die Masse bringt. Unser Neffe baut Häuser und da hat er auch so um die 25-30% Gewinn, nach Abzug aller Kosten.
Bei Apple-Pro

dukten liegen die Gewinne auch so bei 30%. Kann man natürlich nicht auf alle Produkte anwenden.

Die “Masse” kommt meist auch durch den hohen Preis. 3-8% sind genug, sonst Regulierungsbehoerde usw (s.o.).

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da gibt es nur die Muecken, also auch nur Kammerjaeger.

nein, SÜD-USA hat Dengue Fieber Fälle. Also muss es die Moskitos dort auch geben, die DDF übertragen, vermutlich in den Everglades usw.

http://tropeninstitut.de/news.php?mid=10336

Diese “Zahlen” sind nicht wissenschaftlich untermauert!
Adressen der Tropeninstitute in Deutschland sind:
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Reisemedizin/Adressen.html
Die Bezeichnung “Tropeninstitut” ist ansonsten leider rechtlich nicht geschuetzt!
Siehe auch hier:
http://tropeninstitut.de/impressum.php
Ich mache mir die Unterscheidung ganz einfach, ueberall, wo SHOP drunter steht , ist keine neutrale Information drin!
Die Muecken sind da, auch in Europa, aber noch kein Ausbruch einer Epedemie.
Dann gaebe es keine 16 Faelle sondern wahrscheinlich 16 Millionen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist etwa der 20fache Haushaltsansatz von TH. Wo soll das Geld denn herkommen!?

keine Ahnung, wie du auf diese Zahl kommst. Die WHO ist auf jeden Fall finanziell beteiligt, wenn es zu Ausbrüchen kommt.

Hast du andere Zahlen? Wuerde mich freuen. Ich habe die errechnet! Geht recht einfach mit Punkt und Strichrechnungen, einfacher Dreisatz, …..
Jetzt wird die WHO nur noch beteiligt, du machst schon Abstriche!
Da sollte es ja schon mal eine Mittelung der WHO geben!?
Ich glaube naemlich die werden sich an dieser Impfung , die nur an 9-45 angewandt wird und keinen vollstaendigen Schutz hat, NICHTmal beteiligen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da kann vieles draufstehen, das spiegelt aber noch lange nicht die tatsaechlichen Kosten wieder.

glaub mir, die Versicherungen haben dazu Listen, was genau wieviel kosten darf. Wie hoch also die Duchscnittspreise bei den in der RG aufgeführten
Behandlungen sind. Die werden sicher ab und zu mal reklamieren, wenn denen was zu hoch vorkommt.

Diese Listen kann jeder erstellen! Die muessen von einer Regulierungsbehoerde geprueft werden!!
https://de.wikipedia.org/wiki/Regulierungsbeh%C3%B6rde
https://de.wikipedia.org/wiki/Marktversagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Marktversagen#/media/File:Gleichgewichtspreis.svg

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Januar 2016 3:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da kann vieles draufstehen, das spiegelt aber noch lange nicht die tatsaechlichen Kosten wieder.

glaub mir, die Versicherungen haben dazu Listen, was genau wieviel kosten darf. Wie hoch also die Duchscnittspreise bei den in der RG aufgeführten
Behandlungen sind. Die werden sicher ab und zu mal reklamieren, wenn denen was zu hoch vorkommt.

Genau, den Rest zahlt der Versicherte! “Nit Noi” sagt meine Versicherungsvertreterin immer. Da es auch hier so sein wird , wie in D, wo die Vertreter den ersten Jahresbeitrag bekommen, kann ich mir in etwa ausrechnen, was fuer sie “NitNoi” ist.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 30-50% Gewinn kann man naemlich nicht bei den Kosten auffuehren.

50% wäre etwas hoch – man sagt immer, 1/3 ist ok. Also 30-35% Zuschlag ist schon ok und das dürfte auch jede Versicherung anstandslos zahlen.
Schliesslich sind die hochmodernen Geräte und die gut ausgebildeten Ärzte nicht billig.

Die solltest das Geld fuer dein BWL-Studium zurueckfordern!! 3-8% sind dicke genug! Die Kosten (deswegen heisst das ja Kosten) fuer alte und neue Geraete und gut und schlechtausgebildete Aerzte sind schon abgezogen! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bonuszahlungen fuer das Management eingentlich auch nicht, auch nicht fuer Dr. Dubai!

die gibts aus der Gewinnausschüttung.

Richtig, aber nicht nur fuer Dubai!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles Laender, die kein DF haben , nur Reiserueckkehrer!
Wo sollen da Fachleute herkommen?

du denkst also, die Ärzte in der USA hätten keine Ahnung von DF. Im SÜden der USA gibt es viele Fälle, die haben das also schon im Lande und auch sehr gute
Kliniken dafür.

Da gibt es nur die Muecken, also auch nur Kammerjaeger.
Wenn es da mal zum Ausbruch kommt, …. da sind >10% , die schon mal im Urlaub DF hatten. Wenn die sich alle die zweite holen, ist die Hoelle los!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In in den USA gibt es nicht viele Spezialisten fuer Tropenkrankheiten.

doch, haben sie. Tropenmediziner arbeiten sehr oft nach dem Studium in Asien,Afrika usw. Warum sollten die keine Kenntnisse davon haben.
Mir lieber, als ein Thai-Arzt mit gekauften Diplom.

Warum studieren die Thais dann nicht in Afrika?
Dann koennten die Amerikaner in Thailand studieren! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die können ihre Kinder auch zum Mond schicken, wenn sie wollen. Das ist nicht Sache des Staates. Die zahlen eh nichts dazu.

Keiner kann seine Kinder zum Mond schicken, waere ja noch schoener wenn der Staat da etwas dazu zahlen wuerde und die Armen (=der Staat) schauen nur in den Mond!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann schon sein, wenn TH die besten Tropenaerzte haben, werden viele Amis ihr Diplom kaufen!

haben sie aber nicht, TH hat aber sehr gute Ärzte, die Geschlechtsumwandlungen, also plastische Chirurgie beherrschen. Da sind die Weltklasse.

Das mit Geschlechtsumwandlung bei Muecken oder so, hat man doch schon probiert, hat aber noch nie funktioniert. In Brasilien haben sie sich etwa verdoppelt!

emi_rambus: 1 Billiarde (1.000.000.000.000) Euro, das schafft die WHO ganz bestimmt nicht.
oder 40 trll TB!

Das hast du uebersehen?
Das ist etwa der 20fache Haushaltsansatz von TH. Wo soll das Geld denn herkommen!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Januar 2016 10:01 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Schauspieler „Por“war 71 Tage im KH und das soll 18 mio TB gekostet haben.
Zumindest wurde es in Rechnung gestellt, was es wirklich gekostet hat, wird wohl keiner erfahren,

das steht doch alles in der Rechnung, kann man sehr leicht alles nachgucken. Ich habe die Rechnung von meinem Freund gesehen. Alles genauestens
aufgegliedert, jede Spritze, jede Medikamente – alles korrekt angegeben, was es kostet. Er lag ja im Koma-Raum, das ist halt nun mal nicht billig.
Ich gehe davon aus, das er eine Versicherung hatte. Die müssen das halt dann genau überprüfen und beeinspruchen, wenn es nicht korrekt ist.

Da kann vieles draufstehen, das spiegelt aber noch lange nicht die tatsaechlichen Kosten wieder. 30-50% Gewinn kann man naemlich nicht bei den Kosten auffuehren.
Bonuszahlungen fuer das Management eingentlich auch nicht, auch nicht fuer Dr. Dubai!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das waren wahrscheinlich alles Aerzte die in den USA studiert haben!

USA, UK, Singapur, Australien, EU usw. – die Ärzte sind begehrt.

Alles Laender, die kein DF haben , nur Reiserueckkehrer!
Wo sollen da Fachleute herkommen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D gibt es Uni-Kliniken die sind Spezialisten fuer Herz- und Kreilaufkrankheiten.

ja, nicht nur Uni-Kliniken, es gibt spezielle Herzkliniken, wie Lahr, wo mein Freund operiert wurde. DAs gibt es hier in TH auch.
So hat das BKK-Hospital hier eine sehr gut Herz-Abteilung. Andere spezialisieren sich wieder auf was anderes.

Wen interessiert das jetzt?
In in den USA gibt es nicht viele Spezialisten fuer Tropenkrankheiten.
Warum die nicht in Laendern wie TH sitzen, kann ich nicht sagen.
Vermutlich spart man sich das Geld fuer Forschung und schickt dafuer Reiche zum Studium nach Amerika.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum kommen die amerikanischen Aerzte nicht nach TH zum Studieren?

warum sollten sie das tun, damit versauen sie sich ihre ganze Karriere. Was denkst du, was ein KH denkt, wenn ein US-Bürger in TH
studiert hat. Na, wohl das Diplom gekauft, oder? – wird seine Frage sein.

Das ist wie mit dem BWKH, die hatten 1000% der Knochenbrueche und Sehnenrisse , die waren voll fit!
Genauso sollte es auch in TH mit den Tropenkrankheiten sein!
Kann schon sein, wenn TH die besten Tropenaerzte haben, werden viele Amis ihr Diplom kaufen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gibt es in TH kein Geld zum Forschen? Gibt es nur Geld im Ausland zu studieren!

du vermischt wieder alles. Ausslandstudium zahlen die Eltern, Forschung müssen die KHs oder die Regierung zahlen. Natürlich hat TH Forschungs-
Einrichtungen. Gar nicht mal schlechte.

Was vermische ich?! Wieviel Geld gibt es denn fuer DF -Forschung, …. kann nicht viel sein, sonst sollte wohl TH eines der Medikamente haben!
Wieviel von den 500 Mrd TB fuer “Bildung” werden denn fuer Schuelertausch, Stipendien, fuer Sprachpruefungen, Fernausbildung,… ausgegeben?
Wohw da koennte man ja 8 Mio Kinder vernuenftig fuer ausbilden!!
Ich dachte immer Studium waere kostendeckend kostenpflichtig!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es sind 3 Spritzen, wieviel die kosten und wie lange die schuetzen ist nicht zu erfahren.
Das werden sich die Meisten weltweit nicht leisten koennen!

müssen sie auch nicht. Das zahlt schon die WHO.

1 Billiarde (1.000.000.000.000) Euro, das schafft die WHO ganz bestimmt nicht.
oder 40 trll TB!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe gestern eine unbekuemmerte Finnin gesehen, die war sichtbar schwanger! 😥
Auch bei den deutschen Urlaubsrueckkehrern ist eher Schweigen im Wald!

vielleicht hatte sie Moskitoschutz aufgetragen, weiss man ja nicht.

Dann sieht das Kind wie ‘ET allein zu hause’ aus. Die “guten” Mittel sind oft halber Hautkampfstoff.
Es gibt Laender, da hat man Schwangeren dringend angeraten abzutreiben! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Januar 2016 4:56 am

Hier ein Artikel vom Dezember2015:

Thailand dengue outbreak rises by 7,000, Bangkok total at 25,000
http://outbreaknewstoday.com/thailand-dengue-outbreak-rises-by-7000-bangkok-total-at-25000-25000/

Hier vom November:

Dengue Fieber: Doppelt so viele Erkrankungen
http://der-farang.com/de/pages/dengue-fieber-doppelt-so-viele-erkrankungen

Wo kam denn der Typ 2 oder DEN V-2 Virus her??
Der Schauspieler „Por“war 71 Tage im KH und das soll 18 mio TB gekostet haben. Zumindest wurde es in Rechnung gestellt, was es wirklich gekostet hat, wird wohl keiner erfahren,
Das waren wahrscheinlich alles Aerzte die in den USA studiert haben!
In D gibt es Uni-Kliniken die sind Spezialisten fuer Herz- und Kreilaufkrankheiten.
Im BundeswehrzentralKH hatte man da nicht viel Ahnung davon.
Knochenbrueche, Sehnenrisse , da waren sie ganz oben auf.
Warum kommen die amerikanischen Aerzte nicht nach TH zum Studieren?

Ich habe keinen Plan, was mit Blutkonserven passiert.
Als Laie denke ich , Blut eines Spenders, der DEN V-2 schonmal gehabt hatte, sollte rote Blutkoerperchen haben, die den Typ2 “kennen”.
Gibt es in TH kein Geld zum Forschen? Gibt es nur Geld im Ausland zu studieren!
Unsere Tochter hatte letzte Woche Fieber, der Sohn heute, …. da sind wir immer in Alarmstimmung!
Alle verlassen sich auf die Impfung.
Sie wird nur fuer 9-45 jaehrige geimpft (??) und hat lange keinen Vollschutz.
Es sind 3 Spritzen, wieviel die kosten und wie lange die schuetzen ist nicht zu erfahren. Das werden sich die Meisten weltweit nicht leisten koennen!
Warum macht man keine Fiebermessungen an den Grenzen, natuerlich nur da, wo “andere” DEN-Typen reinkommen koennen.
Warum benutzt man keine Moskitonetze bei den Kranken im KH?
Warum klaert man die Einheimischen und Urlauber nicht richtig auf.
Ich habe gestern eine unbekuemmerte Finnin gesehen, die war sichtbar schwanger! 😥
Auch bei den deutschen Urlaubsrueckkehrern ist eher Schweigen im Wald!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Januar 2016 12:31 pm

Wie erwartet, wieder haengengeblieben!
Hier kommt die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gibt ab einem bestimmen Gehalt eine KV-Pflicht, aber keine Pflicht, diese Versicherung vom Staat zu erhalten. Ich kann als AG also auch
BUPA anbieten. Das ist freie Marktwirtschaft und viele Thais lieben ihre private Versicherung, als Statussymbol. Daher gehen viele gerne zu Unternehmen,

Es gibt da ja wohl ein Gesetz!?
Ich … diskutiere mit dir nicht darueber ohne Gesetz! Ansonsten s.u..

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Lufthansa ist wie die Thai-Airways auch eine AG, aber eben NICHT gewinnorientiert!

ich denke doch, Jürgen Weber hat die seinerzeit wieder in die Gewinnzone geführt. AGs sind wohl immer gewinnorientiert, e.v. eben nicht.

Dummschwatz! Schwurbelei! Langsam wird es laecherlich!
Natuerlich bringt man so ein Ding nie auf Null! Ist ja auch gar keine Absicht!!
In den ersten Jahren Ueberschuss, der kommt in eine Rueckstellung (kann auch Staatskasse sein. Irgendwann geht es dann in den “Roten Bereich”, solange das aus der Ruecklage gedeckt werden kann, ist alles in Ordnung. Es muss dann zeitgerecht eine Preis-/Gebuehrenerhoehung erfolgen.
Der Rest ist mir jetzt echt zu kindisch du drehst dich im Kreis (bist du am Rotieren?), siehe meine Erlaeuterungen unten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Preise beduerfen der Ueberpruefung, vor allem auch, in wie weit der Wettbewerb ausgeschlossen wurde!

jein – die Preise müssen nur dahingehend überprüft werden, das sie gewisse Grenzen nicht überschreiten und als „Wucher“ zu bezeichnen sind.
Ansonsten ist die Preisgestaltung frei und richtet sich bei den Privaten meist an Angebot und Nachfrage.

Preisabsprachen, Kartellbildung, …. und einiges mehr!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo wir gerade dabei sind, die Kreuzungsfrage/Fuehrerschein-Frage/Antwort, hast du auch aufgegeben, faehrst aber trotzdem weiter.

hast du dann überlesen. Es ist wie ich schrieb: links vor rechts in Thailand. Steht auch in allen Reiseführern.

Natuerlich habe ich das gelesen und geantwortet! Oder ist das einer der verschwundenen Kommentare.
Die Frage war, wer hat an gleichberechtigten Kreuzungen Vorfahrt? Und da steht in der Verordnung eindeutig, der zuerst da war! Ausserdem muss der Linksabbieger den Rechtsabbieger vorlassen* und dann kommt links vor rechts , ist aber einfach nur EntwicklunglaenderRecht, wo das Geld fuer eine anstaendige Beschilderung immer wieder versickert! Hier hat sich an sonsten sehr viel im Strassenbau getan.
Die sonstige Vorfahrtsregelung ueber die Strassennamensschilder ist nicht haltbar. Diese dunkelblauen schilder sieht man im Dunkeln nicht oder vielzuspaet!

*die Unkenntnis hierzu ist der Grund, warum oft die Farangs tatsaechlich schuld sind. Vor allem auch, wenn sie links blinken , aber geradeaus weiterfahren!
Du solltest mal in “deinen” Foren lesen, dann wuesstest du das schon lange, genau da wird heute viel abgeschrieben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, es gibt viele Träume – in D träume nun manche von einer kontrollierten Grenze. Gibt es auch nicht, so ist das Leben.

Wenn meine Frau nicht waere und ich waere THler, haette ich schon lange geklagt. Ich weiss schon, aber gestern hat man mit grosser Wahrscheinlichkeit auf mich geschossen und zwei Tage vorher hat ein Jugendlicher vom Moped mit einem Trommelrevolver auf mich gezielt. Die Drohungen werden scheinbar Wirklichkeit.
Aber auf der anderen Seite hat mein Grosser heute gesagt, er haette Kopfschmerzen vom vielen Lernen, aber es haette richtig Laune gemacht.
Ich glaube es tut sich echt was!
Natuerlich kann man auch klagen wenn andere Sachen nicht erfuellt sind. Macht aber keiner in TH! Und da ich kein THler werde, brauchen sie auch nicht auf mich zu schiessen! Oder gibt es einen anderen Grund?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe schon lange nicht mehr so eine … dumme Antwort gelesen.
Alleine mit Englisch und BWL kommte man heute nicht mehr weit!

die Antwort ist schon richtig. Er hat es ja gerade erhöht. Dürfte aber nicht reichen. Ich schätze so bei 5000 Baht pro Person, dann könnte
ein staatliches KH auch in TH wirtschaftlich korrekt arbeiten und gute Behandlung anbieten.

Und dazu soll der 30Bath-Betrag erhoeht werden?:roll: . die 30-Bath bringen im ISt keine 10 MrdTB . Fuer die Erhoehung der Mittel von 3000 auf 5000 braucht es etwa 80 MrdTB. Ausserdem wird es dann mit vollen Haenden zum Fenster raus geworfen!
Die tatsaechlichen Fallzahlen muessen beruecksichtigt werden und deswegen im Voraus nur 80% bereitgestellt werden. Entsprechende Ausschreibung von Rahmenliefervertraegen, Reduzierung von Lagerbestaenden ,….. hatte ich alles schonmal geschrieben, 🙄 damit werden die Kosten 15-20% gesenkt. Und wenn dann nocht die Beitraege der Angestellten dahin kommen, wo sie vom Gesetzt her sein sollen , koennen auch hoehere Arzt- u.a. Gehaelter gezahlt werden.
Vor allem auch wenn Alle Einnahmen dem Haushalt zufliessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da müsste dann deine Frau auch nicht mehr
zusammenzucken, weil sie vermutlich das gar nicht verstehen würde, was da gefragt wird, ausser sie kann fliessend Deutsch.

Sorry, der Wasserkopf, der jetzt schon bezahlt werden muss, wuerde dadurch nur noch groesser! Die echte Leistung sind dann tatsaechlich noch 5-10%, wodurch man dann auch bei einem fairen Preis waeren!
Die Nierentransplantation kostet in D mit Niere etwa 1 Mio , in TH etwa 4mal soviel, das ist wie auf dem Gemuese und Fleischmarkt.
Die 200TB Eintritt fuer den National-Park passt dann auch noch dazu!
Moechte echtmal eine Einnahme position sehen, wo das Geld hingeht!
Achso, weil man das gerade einfaellt, die Waehrungsreserven muessen schon so hoch sein weil das BIP so klein ist und die Verschuldung im Verhaeltnis zu hoch sind (NEIN D ein ein im Verhaeltnis hoeheres BIP und ein 10mal groesseres ProKopfBIP)!
Mit den Waehrungsueberschuessen haenge ich noch , irgend was habe ich noch nicht kapiert. Ich spiele gerade G to G wo man sich gegenseitig Zero-Bonds zuschiebt, die dann in die “Reserve”fliessen und dort ewig stehen bleiben oder sogar durch Erneuerung verdoppelt werden. Irgendwo klemmt es noch, habe auch gerade nicht so viel Zeit!
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie sich behalten, ich habe keine Urheberrechte darauf!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Januar 2016 12:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gibt ab einem bestimmen Gehalt eine KV-Pflicht, aber keine Pflicht, diese Versicherung vom Staat zu erhalten. Ich kann als AG also auch
BUPA anbieten. Das ist freie Marktwirtschaft und viele Thais lieben ihre private Versicherung, als Statussymbol. Daher gehen viele gerne zu Unternehmen,

Es gibt da ja wohl ein Gesetz!?
Ich … diskutiere mit dir nicht darueber ohne Gesetz! Ansonsten s.u..

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Lufthansa ist wie die Thai-Airways auch eine AG, aber eben NICHT gewinnorientiert!

ich denke doch, Jürgen Weber hat die seinerzeit wieder in die Gewinnzone geführt. AGs sind wohl immer gewinnorientiert, e.v. eben nicht.

Dummschwatz! Schwurbelei! Langsam wird es laecherlich!
Natuerlich bringt man so ein Ding nie auf Null! Ist ja auch gar keine Absicht!!
In den ersten Jahren Ueberschuss, der kommt in eine Rueckstellung (kann auch Staatskasse sein. Irgendwann geht es dann in den “Roten Bereich”, solange das aus der Ruecklage gedeckt werden kann, ist alles in Ordnung. Es muss dann zeitgerecht eine Preis-/Gebuehrenerhoehung erfolgen.
Der Rest ist mir jetzt echt zu kindisch du drehst dich im Kreis (bist du am Rotieren?), siehe meine Erlaeuterungen unten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Preise beduerfen der Ueberpruefung, vor allem auch, in wie weit der Wettbewerb ausgeschlossen wurde!

jein – die Preise müssen nur dahingehend überprüft werden, das sie gewisse Grenzen nicht überschreiten und als „Wucher“ zu bezeichnen sind.
Ansonsten ist die Preisgestaltung frei und richtet sich bei den Privaten meist an Angebot und Nachfrage.

Preisabsprachen, Kartellbildung, …. und einiges mehr!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo wir gerade dabei sind, die Kreuzungsfrage/Fuehrerschein-Frage/Antwort, hast du auch aufgegeben, faehrst aber trotzdem weiter.

hast du dann überlesen. Es ist wie ich schrieb: links vor rechts in Thailand. Steht auch in allen Reiseführern.

Natuerlich habe ich das gelesen und geantwortet! Oder ist das einer der verschwundenen Kommentare.
Die Frage war, wer hat an gleichberechtigten Kreuzungen Vorfahrt? Und da steht in der Verordnung eindeutig, der zuerst da war! Ausserdem muss der Linksabbieger den Rechtsabbieger vorlassen* und dann kommt links vor rechts , ist aber einfach nur EntwicklunglaenderRecht, wo das Geld fuer eine anstaendige Beschilderung immer wieder versickert! Hier hat sich an sonsten sehr viel im Strassenbau getan.
Die sonstige Vorfahrtsregelung ueber die Strassennamensschilder ist nicht haltbar. Diese dunkelblauen schilder sieht man im Dunkeln nicht oder vielzuspaet!

*die Unkenntnis hierzu ist der Grund, warum oft die Farangs tatsaechlich schuld sind. Vor allem auch, wenn sie links blinken , aber geradeaus weiterfahren!
Du solltest mal in “deinen” Foren lesen, dann wuesstest du das schon lange, genau da wird heute viel abgeschrieben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, es gibt viele Träume – in D träume nun manche von einer kontrollierten Grenze. Gibt es auch nicht, so ist das Leben.

Wenn meine Frau nicht waere und ich waere THler, haette ich schon lange geklagt. Ich weiss schon, aber gestern hat man mit grosser Wahrscheinlichkeit auf mich geschossen und zwei Tage vorher hat ein Jugendlicher vom Moped mit einem Trommelrevolver auf mich gezielt. Die Drohungen werden scheinbar Wirklichkeit.
Aber auf der anderen Seite hat mein Grosser heute gesagt, er haette Kopfschmerzen vom vielen Lernen, aber es haette richtig Laune gemacht.
Ich glaube es tut sich echt was!
Natuerlich kann man auch klagen wenn andere Sachen nicht erfuellt sind. Macht aber keiner in TH! Und da ich kein THler werde, brauchen sie auch nicht auf mich zu schiessen! Oder gibt es einen anderen Grund?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe schon lange nicht mehr so eine … dumme Antwort gelesen.
Alleine mit Englisch und BWL kommte man heute nicht mehr weit!

die Antwort ist schon richtig. Er hat es ja gerade erhöht. Dürfte aber nicht reichen. Ich schätze so bei 5000 Baht pro Person, dann könnte
ein staatliches KH auch in TH wirtschaftlich korrekt arbeiten und gute Behandlung anbieten.

Und dazu soll der 30Bath-Betrag erhoeht werden?:roll: . die 30-Bath bringen im ISt keine 10 MrdTB . Fuer die Erhoehung der Mittel von 3000 auf 5000 braucht es etwa 80 MrdTB. Ausserdem wird es dann mit vollen Haenden zum Fenster raus geworfen!
Die tatsaechlichen Fallzahlen muessen beruecksichtigt werden und deswegen im Voraus nur 80% bereitgestellt werden. Entsprechende Ausschreibung von Rahmenliefervertraegen, Reduzierung von Lagerbestaenden ,….. hatte ich alles schonmal geschrieben, 🙄 damit werden die Kosten 15-20% gesenkt. Und wenn dann nocht die Beitraege der Angestellten dahin kommen, wo sie vom Gesetzt her sein sollen , koennen auch hoehere Arzt- u.a. Gehaelter gezahlt werden.
Vor allem auch wenn Alle Einnahmen dem Haushalt zufliessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da müsste dann deine Frau auch nicht mehr
zusammenzucken, weil sie vermutlich das gar nicht verstehen würde, was da gefragt wird, ausser sie kann fliessend Deutsch.

Sorry, der Wasserkopf, der jetzt schon bezahlt werden muss, wuerde dadurch nur noch groesser! Die echte Leistung sind dann tatsaechlich noch 5-10%, wodurch man dann auch bei einem fairen Preis waeren!
Die Nierentransplantation kostet in D mit Niere etwa 1 Mio , in TH etwa 4mal soviel, das ist wie auf dem Gemuese und Fleischmarkt.
Die 200TB Eintritt fuer den National-Park passt dann auch noch dazu!
Moechte echtmal eine Einnahme position sehen, wo das Geld hingeht!
Achso, weil man das gerade einfaellt, die Waehrungsreserven muessen schon so hoch sein weil das BIP so klein ist und die Verschuldung im Verhaeltnis zu hoch sind (NEIN D ein ein im Verhaeltnis hoeheres BIP und ein 10mal groesseres ProKopfBIP)!
Mit den Waehrungsueberschuessen haenge ich noch , irgend was habe ich noch nicht kapiert. Ich spiele gerade G to G wo man sich gegenseitig Zero-Bonds zuschiebt, die dann in die “Reserve”fliessen und dort ewig stehen bleiben oder sogar durch Erneuerung verdoppelt werden. Irgendwo klemmt es noch, habe auch gerade nicht so viel Zeit!
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie sich behalten, ich habe keine Urheberrechte darauf!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Januar 2016 6:48 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Durch Unterwandern der guten Idee bei Englisch-Programm (EP) in den Schulen bekommen nur die Schueler reicher Eltern eine gute Ausbildung. Es gibt dabei kein soziales Auswahlverfahren, an dem alle teilnehmen!

tja, das ist eben so. Eine Nichte vom Ehemann meiner Stieftochter geht nun in Nizza, in eine sehr feine und renommierte Privatschule, kostet pro Monat
um die 3000 EUR, danach geht sie nach Paris und ev. einen Teil nach London. Wenn sie fertig ist, steht ihr die Welt offen. Ein normaler Deutscher
kann sich das niemals leisten. Der kann seine Realschule runterspulen und sich dann einen 08/15 Job im Büro für 1500 EUR suchen, soviel bekommt in
D ein Hartz4ler auch, wenn er eine Frau hat.

Section 49. A person shall enjoy an equal right to receive education for the duration
of not less than twelve years which shall be provided by State thoroughly, up to the
quality, and without charge.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei den Pflichtbetraegen gehen jaehrlich etwa 100.000.000.000TB ein!
Die kommen nie (!!) ueber die Steuern der PKHs rein.

muss auch nicht. Privat it Privat und staatlich ist staatlich.

Stimmt alles nicht! Es gibt Unterschiede bei “Privat”, wie oft denn noch?

Eine Privatklinik ist eine Klinik. Hier findet stationäre Patientenversorgung statt. Der Begriff Privatklinik wird häufig uneinheitlich verwendet. Hauptsächlich bezeichnet er eine Klinik, welche einen privatwirtschaftlichen, nicht-öffentlichen Träger hat.[1] In Deutschland existierten 2012 eine Zahl von 579 Krankenhäusern in privater Trägerschaft, 510 in öffentlicher Trägerschaft und 603 freigemeinnützigen Krankenhäusern.[2]

Des Weiteren versteht man unter dem Begriff Privatklinik analog zu einer Privatpraxis häufig eine Klinik, welche ausschließlich Privatpatienten und Selbstzahlern offensteht, da die gesetzliche Krankenversicherung dieser Klinik keine Kassenzulassung erteilt hat und stationäre Aufenthalte ihrer Versicherten Mitglieder nicht bezahlt. Der Träger ist hier ebenfalls meist privat, sodass es sich hierbei lediglich um einen Spezialfall der oben genannten Definition handelt. Diese Häuser bieten durch die oft höhere Vergütung durch die private Krankenversicherungen meist einen höheren Komfort wie Einzelzimmer und eine höhere personelle Betreuung. Der Begriff Privatklinik wird in diesem Zusammenhang auch von solchen Häusern nach außen verwendet um zu signalisieren, dass hier ausschließlich Privatpatienten in einem besonderen Umfeld versorgt werden. In Einzelfällen ist jedoch auch hier die Behandlung gesetzlich Versicherter möglich, dies erfordert meist eine vorherige Genehmigung oder eine Vereinbarung der Klinik mit einzelnen Kassen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Privatklinik

Und die Krankenversicherungsbeitraege der Angestellten waren zur Finanzierung der Gesundheitsentwicklungsplaene gedacht. Nur genau die hat man einschlafen lassen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Januar 2016 6:23 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D ergaenzt sich die Staats- und Privat-Versorgung, und die meisten “Privat-KHs”
sind privatisierte Staatsbetriebe OHNE GEWINNERZIELUNGSABSICHT!

das ist bullshit – alle Privat-KHs in D sind AGs oder GMBHs mit Gewinnabsicht. Der Staat ist dabei nicht vertreten, es könnte welche geben,
wo ein Land Anteile hält, aber nicht 51%.

Es gibt in D weniger staatliche KHs, als private, dazu noch die freigemeinnützigen (ev. ohne Gewinnabsicht).

staatliche KHs: (2013) 596
freigemeinnützige: 706
Private: 694 Tendenz steigend

Bullshit stimmt!

Privatklinik

Eine Privatklinik ist eine Klinik. Hier findet stationäre Patientenversorgung statt. Der Begriff Privatklinik wird häufig uneinheitlich verwendet. Hauptsächlich bezeichnet er eine Klinik, welche einen privatwirtschaftlichen, nicht-öffentlichen Träger hat.[1] In Deutschland existierten 2012 eine Zahl von 579 Krankenhäusern in privater Trägerschaft, 510 in öffentlicher Trägerschaft und 603 freigemeinnützigen Krankenhäusern.[2]

Des Weiteren versteht man unter dem Begriff Privatklinik analog zu einer Privatpraxis häufig eine Klinik, welche ausschließlich Privatpatienten und Selbstzahlern offensteht, da die gesetzliche Krankenversicherung dieser Klinik keine Kassenzulassung erteilt hat und stationäre Aufenthalte ihrer Versicherten Mitglieder nicht bezahlt. Der Träger ist hier ebenfalls meist privat, sodass es sich hierbei lediglich um einen Spezialfall der oben genannten Definition handelt. Diese Häuser bieten durch die oft höhere Vergütung durch die private Krankenversicherungen meist einen höheren Komfort wie Einzelzimmer und eine höhere personelle Betreuung. Der Begriff Privatklinik wird in diesem Zusammenhang auch von solchen Häusern nach außen verwendet um zu signalisieren, dass hier ausschließlich Privatpatienten in einem besonderen Umfeld versorgt werden. In Einzelfällen ist jedoch auch hier die Behandlung gesetzlich Versicherter möglich, dies erfordert meist eine vorherige Genehmigung oder eine Vereinbarung der Klinik mit einzelnen Kassen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Privatklinik

Umgekehrt wird ein Schuh draus!
Die Lufthansa ist wie die Thai-Airways auch eine AG, aber eben NICHT gewinnorientiert!
Die PrivatKHs in TH haben alle keine Zulassung!
Die Preise beduerfen der Ueberpruefung, vor allem auch, in wie weit der Wettbewerb ausgeschlossen wurde!
Fuer mich ist das das gleiche System, wie auf dem Gemuesemarkt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist keine Grundversorgung! Insbesondere nicht in einem Land wie TH, wo es ein Pro-Kopf-BIP von um 5.000$ gibt!

Dann muss Prayuth die Gebühren für die 30-Baht Karte erhöhen.

Ich habe schon lange nicht mehr so eine … dumme Antwort gelesen.
Alleine mit Englisch und BWL kommte man heute nicht mehr weit!

Wo wir gerade dabei sind, die Kreuzungsfrage/Fuehrerschein-Frage/Antwort, hast du auch aufgegeben, faehrst aber trotzdem weiter.
Die Suchfunktion im Blog ist auch nicht das gelbe vom Ei!
Zu den Waehrungsreserven, Thailand hat sehr wenig Reserven in Gold! Wenn es die Sonderziehungsrechte verkaufen wuerde, kaemme der ThaiBath heftig ins Schwanken!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: AIA macht sehr oft gute Angebote,

Gibt es diese “Angebote” auch schriftlich und verbindlich mit detailierten Leistungsbeschreibung?! NEIN, ich habe keinen Bock mir in einem Link-Labyrint etwas herauszusuchen, was es gar nicht gibt!
Ich war unter anndrem au in einem BKK-KH. Als die Rechnung endlich fertig war 🙄 ging es zum Buero (im KH) meiner Versicherung. Dieser 3-5 MA’s (die ich alle bezahlen muss) machten nichts anderes als die Rechnung einzuscannen und in die Zentrale nach BKK zu schicken.
Ich erlaubte mir zu fragen, wie lange das etwa dauern wuerde, da zuckte meine Frau schon zusammen weil man so etwas scheinbar nicht fragen darf.
War mir aber egal, weil ich noch ueber 4 Std zu fahren hatte und es schon um 12 Uhr war!
Ich fragte dann sogar ob sie grob abschaetzen koennte wieviel ich zuzahlen muesste da ich nur 40.000TB dabei hatte und die Rechnung sich auf 100.000TB belief! (Ich bin da fuer “250.000TB abgesichert” pro Fall.)
Meine Frau versank total in Boden , eine Antwort bekam ich natuerlich nicht.
Als dann etwa 2 Std spaeter klar war, ich musste ueber 40.000TB zuzahlen, musste meine Frau dann erst zu einem Goldhaendler fahren, der , weil wir das Gold nicht bei ihm gekauft hatten, einen total schlechten Kurs ausbezahlt bekamen und dann konnten wir um etwa 16Uhr in die untergehende Sonne hinein nachhause fahren. Wo wir dann etwa um 21 Uhr ankamen!
Wenn es dieses Versicherungs-Office nicht hat, kann ich nicht in dieses Krankenhaus gehen.
Es gibt dann noch einige, wo ich alles vorlegen muss (als >100.000TB) und dann auf ANtrag einen Teil erstattet bekomme. Richtig das ist keine Platin-Card. Aber ich zahle jetzt schon ueber 30.000TB und werde in 3-4 Jahren dann nochmal 6-7.000TB mehrbezahlen, 5 Jahre spaeter nochmal und dann pro Jahr 3.000TB mehr!
Jeder Angestellte muss dann als Rentner neu in das System einsteigen und mit aktuellen “Vorerkrankungen” einen Neuen Vertrag abschliessen und dann alles (auch den Arbeitgeberanteil und den Staatszuschuss aus eigener Tasche bezahlen.
Fuer Frau und zwei Kinder zahle ich zusammen auch an die 40.000TB, das wird alle 5-10 Jahre teuerer. In 30 Jahren waeren das dann etwa 70.000TB. Aber bis dahin sollten dann die Kinder berufstaetig sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und all das ist die Subventionierung der Privaten!

du meinst also, man müsste die AGs zwingen, das sie die Angestellten in der staatlichen Versicherung anmelden und einzahlen und nicht in die
private Versicherung. Das ist lächerlich – du würdest alles reglementieren, wie Preise, Versicherungen usw.
Das hätte zu Folge, das wir hier in TH Sowjet-System erhalten würden, da war auch alles vom Staat zwangsweise vorgegeben. Das würde TH
massiv bei Investoren schädigen, die würden andere Länder suchen, wo sie den Mitarbeitern was bieten können.

Jetzt kommt die Nummer wieder! 🙄
In D ist das so! Da glauben zwar die Kommunisten, durch ihren auf vollen Touren laufenden Propagandawahlkampf und die geringe Wahlbeteiligung, sie koennten das Land mal so nebenbei in den Untergang treiben, aber die haben die Rechnung ohne Frau Merkel gemacht, weil die schafft das!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie kann ein Land fuer 69,5 Mio Menschen+5Mio Wanderarbeiter+30 Mio Touristen die Versorgung bei einer DF-Epedemie flaechendeckend sicherstellen , wenn es keine Einnahmen gibt.

dazu gibt es Sondermittel, möglicherweise aus einem Fond oder auch Zuschüsse oder Vollhilfen von der WHO, TH ist dort Mitglied, also sozusagen
dort versichert. Die WHO hilft allen Ländern bei Epedimien, meist sogar voll. D.h. das hat dann nichts mehr mit den Versicherungen zu tun.

Das wird nicht viel sein koennen, wenn ueberhaupt, weil bei bis zu 500 Mio neuinfektionen jedes Jahr, wird sich die WHO etwas uebernehmen muessen!

Nochmal, ich wuerde schon gern wissen, wieviel Steuern die Privaten zahlen, weil dann weiss man auch wieviel Gewinn die machen, der dann in den meisten Faellen aus der Volkswirtschaft abfliesst!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Januar 2016 2:27 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Frau hatte Scherzen in der Brust, noch nicht mal Roentgen! Nur Schmerztabletten! Beim Privaten wurden dann 3 daumengliedgrosse gutartige Geschwuere herausgeholt. (?) 13.-15.000TB mit Roentgen und 2-3(?) Tage stationaer!

ist doch ok. Hier gibt es auch unterschiedliche Private KHs. Die Internationalen, da hat man halt den Vorteil, die rechnen gleich mit
jeder deutschen KK ab. Da stört es den Patienten dann nicht, wenn der Blinddarm 600.000 oder nur 300.000 kostet. Wenn ich selbst zahlen muss,
gehe ich hier ins kath. Mc Cormick. Da haben sie humane Preise und auch sehr gute Ärzte oder ins Police/Military Hospital. Absolut
super und günstig.

Das ist keine Grundversorgung! Insbesondere nicht in einem Land wie TH, wo es ein Pro-Kopf-BIP von um 5.000$ gibt!

Das Seuchenschutzzentrum (DDC) warnte, dass es in diesem Jahr 166.000 Fälle von Dengue-Fieber geben könnte. Letztes Jahr gab es knapp 143.000 Fälle, 141 Patienten verstarben.

Zwischen dem 1. und dem 11. Januar wurden bereits 583 Fälle gezählt, die meisten in den Provinzen Nakhon Pathom, Phichit, Phuket, Si Saket und Songkhla.
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/71837-dengue-fieber-auf-dem-vormarsch.html#contenttxt

Wenn mal diese Hochrechnung stimmt? Jetzt ist Trocken/Heisse-Zeit!
Wieviel Faelle waren es denn in den ersten 12 Tagen im Jahr 2015?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die werden subvetioniert durch die PFLICHTVEWRSICHERUNG der Angestellten, genau die fliesst in in die staatliche
Grundversorgung.

die zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wo siehst du da eine Subventionierung, soviel Phantasie hab ich nicht.

Eine stabile Grundversorgung im ganzen Land und auch im letzten Winkel bedarf auch zahlungskraeftige Patienten, in dem Fall die soziale Pflichtversicherung.
Sozial ist in TH gar nichts in dem Zusammenhang!!
Der ANgestellte hat die “Nobel”Versicherung (mit allen Nachteilen) und der Rest der Familie geht in die Armen-Versicherung, der jetzt die vielen Pflichtversicherten fehlen, zur Finanzierung!!
In D profitieren die Staats-KHs und die Privat-KHs von der Pflichtversicherung und die Pflichttarife!! Diese werden auch von den Privaten angeboten!
In D sind die meisten Privat-KHs ehemalige StaatsKHs/Betriebe, die privatisiert wurden, wie die Lufthansa auch!
In TH sind das Voll-Unternehmen mit GEWINNERZIELUNGSABSICHT . Die Gewinnerzielung steht dabei im Vordergrund! Bei den Staatsbetrieben ist es aber die flaechendeckende Gesundheitsversorgung mit Kostendeckung! Die machen sich auch keine Konkurrenz!!
Und all das ist die Subventionierung der Privaten!
Wenn die Staatlichen KH’s bereits um 7.00Uhr zu 50% den Betrieb anlaufen lassen, haben die Kliniken deutlich weniger Patienten! Wenn dann ab 8 Uhr alle Aerzte im Dienst sind, gibt deutlich weniger Stau und die Kliniken haben nochmal weniger Patienten.
In D wird mit dem Pflichtbeitrag der Angestellten die gesamte Familie versichert. Das koennen die Staats-KHs in TH auch, aber nein der Angestellte selbst “fluechtet” (in der Regel ohne ausdruecklich gefragt zu werden!) sich fuer die meisten Faelle in die “Nobel”Versicherungund geht aber auch fuer lau in die Staatsversorgung und seine ganze Familie sowieso.
Die Private bekommen die grossen Kuchenstuecke und die Rosinen! Das ist die Subventionierung!!
Was ist denn jetzt bei der DF? Was steht denn da im Kleingedruckten?
Wie kann ein Land fuer 69,5 Mio Menschen+5Mio Wanderarbeiter+30 Mio Touristen die Versorgung bei einer DF-Epedemie flaechendeckend sicherstellen , wenn es keine Einnahmen gibt.
Sorry, das “System” in TH hat zwar System und wie, aber es ist ganz einfach unsozial!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da stört es den Patienten dann nicht, wenn der Blinddarm 600.000 oder nur 300.000 kostet.

Das “stoert” die Gesamt-Volkswirtschaft, wenn da mit total ueberzogenen Mitteln Finanzkraft lediglich zur Gewinnfoerderung der Privaten abgezogen wird!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die werden subvetioniert durch die PFLICHTVEWRSICHERUNG der Angestellten, genau die fliesst in in die staatliche
Grundversorgung.

die zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wo siehst du da eine Subventionierung, soviel Phantasie hab ich nicht.

Siehe oben! Mangelnde Phantasie kann man nicht mit Sprachkenntnissen ersetzen!
Vorsaetzliche Sturheit auch nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem wird indirekt “subvetioniert” weil die Klinik-Aerzte zu Stosszeiten nicht an ihrem Arbeitsplatz in den staatlichen KHs sind!

warum sind sie das nicht? Das müsste überprüft werden. Unsere Ärzte hier, die arbeiten Vollzeit im KH und dann in der Freizeit noch ein paar
Stunden in ihrer Privat-Praxis. Das läuft hier also ganz korrekt ab. Wenn ein Arzt im staatlichen KH seine vereinbarten Stunden täglich nicht
leistet, ist das natürlich Betrug, das müsste dann zur Anzeige gebracht werden. Machen aber sicher nicht allzu viele.

Warum oeffnet das StaatsKH nicht um 7.00Uhr? 🙄 Viele Menschen koennten noch arbeiten, wenn sie um 8 Uhr fertig waeren! ANsonsten s.hier.oben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die viel (zu vielen) Kliniken im Stadtbereich sind kontraproduktiv!!
In D bekaemen die lange nicht alle eine Kassenzulassung und waeren somit zu 99,99% nicht ueberlebensfaehig!

das bereinigt sich selbst. Die haben alle keine 30-Baht-Zulassung, sind alle Privat. Läuft die nicht, ist die bald zu.
Viele haben sich spezialisiert auf Ältere Leute, auf Kinder usw.

Sie haben sich vor allem auf die guenstigen Oeffnungszeiten “spezialisiert”.
Und sie behandeln Illegale!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe uebrigens immer noch keinen gefunden , der bei 7/11 arbeitet und der
und der mit seiner PKV ambulante Behandlungen in Kliniken in Anspruch nehmen kann.

keine Ahnung, mein Sohn kann es. Wird auch Unterschiede geben. Einfacher Angestellter vermutlich Bronze-Paket, höherer dann Silber und
der Manager vom Laden Gold-Paket, mit ambulanter Behandlung usw.

Genau, aber Geruechte verstreuen! Es sind halt sehr, sehr wenige, die Platin haben! Aber genau die Tarife verkaufst due als “AllgemeinVersorgung”!
Die Luecken der Privat-Versorgung muss dann die Staatliche Versorgung stopfen!!

In D ergaenzt sich die Staats- und Privat-Versorgung, und die meisten “Privat-KHs” sind privatisierte Staatsbetriebe OHNE GEWINNERZIELUNGSABSICHT!
Die Pflichtversicherungsbeitraege werden zur Deckung der Gesamtversorgung benutz!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D kann das aber jeder Pflichtversicherte beim Hausarzt, auch uber 65 Jahre und
auch ueber 70 Jahre , ohne Zuzahlung , die Kinder uebrigens auch!

hier auch,

NEIN!! Er muss den ARBEITGEBER-BEITRAG aus eigener Tasche zusaetzlich aufbringen, die Altersaufschlaege, die Risikoaufschlaege, ….. all das ist in D nicht, auch nicht wenn die Privatversicherung gewaehlt wurde.
Ich halte es fuer OberUnsozial , wenn einer sich jahrelang zu Lasten der Gesamtvolkswirtschaft wie ein Fuerst hat versorgen lassen und wenn er arbeitslos , alt und krank wird, kommt er wieder angekrochen!
Deswegen (auch) ermoeglicht man vom Grundsatz her nur Beamten sich Privatzuversichern, weil die zB im Normalfall nicht arbeitslos werden koennen!
Die Pflichtversicherung war von der Idee her gut! Nur muss damit die ganze Familie und ueber die ganze Lebenszeit gleichbleibend versichert werden. Es darf auch keine Unterschiede geben, in der Sozial-Pflichtversicherung.
Natuerlich bleibt es JEDEM ueberlassen, darueber hinaus sich Privat abzusichern!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Körperschaftssteuer
Der Körperschaftssteuersatz in Thailand beträgt derzeit 30 % auf den Reinerlös des Unternehmens.

Die Dividenden werden mit 40% besteuert.

Dann natürlich die Steuer bei den Löhnen der Ärzte usw.

Ich bin voll geplaettet. 😆 Und wieviel ist das?
Bei den Pflichtbetraegen gehen jaehrlich etwa 100.000.000.000TB ein!
Die kommen nie (!!) ueber die Steuern der PKHs rein. Durch das “System” werden grosse Anteile fuer Selbstverwaltung und Gewinn verschwurbelt!!
So kann man es ungefaehr sagen um 1 TB Gewinn zu machen, wird billigend in Kauf genommen 5-15TB Volkswirtschaftsvermoegen zu verschwurbeln!
Gut, dass wir darueber gesprochen haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur mal grob die Übersicht, was da in die Staatskasse sprudelt. Vergiss deine Berechnungen, wir haben keine Bilanz zur Verfügung. Da fliessen
auf jeden Fall Milliarden in die Staatskasse, bei über 1 Million Besuchern nur in einem KH.

Natuerlich muessen die die Bilanz offen legen und der Staat die Jahresrechnung sowieso (auch wenn sie keiner nachfragt; noch nicht mal die Presse!).
Also, wieviel Steuereinnahmen kommen von den Privaten und wieviel von den Klinken?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann wird es sich noch zweimal schneller ausbreiten!

die schaffen dann eigene Räumlichkeiten für die Quarantäne.

Bauen die dann erst noch an? Schliessen die die arbeitende Familie aus? Wer macht dann die Arbeit? Wie schuetzt man das Pflege-Personal? Was meinst du, was Ebola kostet? Da packen die Privaten ihr “Equipment” und verlassen das sinkende Schiff, nach dem sie die versteuerten Gewinn (und nicht nur die) vorher schon aufs Trockene gebracht haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei dem, was den Staat die VOLL-Erschliessung eines solchen Gelaendes kostet, gehen da bestimmt 10 Jahre drauf!

wenn sie es über BOI gemacht haben, muss ja nicht sein. Weil nicht alle Unternehmen sind gerne vom Staat kontrolliert. Das macht BOI aber.
Machen sie es nicht über BOI, gibt es auch keine Zuschüsse, Steuerbefreiungen usw.

Wer macht was ueber BOI und was ist das ueberhaupt. Schei.s Foren-Abkuerz-Fimmel!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Zu den Besten kann man nur gehoeren, wenn man reiche Eltern hat, die sich entsprechende
Schulen leisten koennen. Es wird also damit die Vorgabe der Verfassung nicht erfuellt!

nein, eben nicht. Gilt nur für Bedürtige – reiche kommen dann nicht rein. Die sind sogar so genau, die kommen nachhause kontrollieren,
wie man wohnt. Eine hat Zuschüsse beantragt, da waren die schon da im Haus. Auch bei Austauschprogrammen.

Durch Unterwandern der guten Idee bei Englisch-Programm (EP) in den Schulen bekommen nur die Schueler reicher Eltern eine gute Ausbildung. Es gibt dabei kein soziales Auswahlverfahren, an dem alle teilnehmen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: du hast mich scheinbar nicht verstanden.

Ich schon! Es gibt auch in den Elitehaeusern Aerzte von 30-65 Jahren , nur hat man vor 45 Jahren lange nicht das im Ausland lernen koennen, was man heute lernt!
Ausserdem geht es um die vielen, die im STAATS-KH anfangen und im Ausland waren, auf Staatskosten, auch die Reichen, die das von der STeuerabsetzen konnten(!!). Die muessen dann UEBERALL ihr Wissen weitergeben und nicht bunkern, um Geld damit zu verdienen oder Ehre!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Januar 2016 3:15 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: NEIN in D wird jeder mit DF ausreichend versorgt und das auch mit “sauberen” Blut und alles hygienisch!!
AUCH Kassenpatienten und H4ler.

meinst du? Ich musste die Zeckenimpfung samt Auffrischung selbst zahlen. Nix mit Kasse. Ist aber schon Jahre her.

Und was hat eine VorsorgeImpfung mit einer DF-Behandlung zu tun?
Das wird mit der DF-“Impfung” nicht anders sein!! !! !!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist eben die Grundversorgung!

die hat man hier auch, bei DF weiss ich es nicht. Aber Impfungen gibt es hier soweit alle umsonst. Den HIV-Blocker gibt es auch umsonst,
halt die Kopie von TH, ist aber gleich gut.

Keine Ahnung, wie das heute im September ist, wenn das Geld alle ist!
Meine Frau hatte Scherzen in der Brust, noch nicht mal Roentgen! Nur Schmerztabletten! Beim Privaten wurden dann 3 daumengliedgrosse gutartige Geschwuere herausgeholt. (?) 13.-15.000TB mit Roentgen und 2-3(?) Tage stationaer! Nix 660.000TB fuer eine Blinddarm-OP!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hat man in TH durch die Subventionierung der Voll-PRIVAT-Bereiche, die Bach heruntergehen lassen!

wie oft denn noch?
In TH wird im Privat-KH und Privatversicherungsbereich nix subventioniert. Die Privat-KH subventionieren mit ihren Milliarden-Umsätzen eher die
staatlichen KHs. Warum sollte der Staat hier ein privates Unternehmen subventionieren. Das gibt es ev. die ersten 7 Jahre, wenn das Ausländer
über die BOI machen, dann gibt es ev. günstige Grundstücke und eine Zeitlang Steuerermässigungen. Nach 7 Jahren sprudelt die Steuer dann in die
Staatskasse und das nicht wenig.

Die werden subvetioniert durch die PFLICHTVEWRSICHERUNG der Angestellten, genau die fliesst in in die staatliche Grundversorgung.
Ausserdem wird indirekt “subvetioniert” weil die Klinik-Aerzte zu Stosszeiten nicht an ihrem Arbeitsplatz in den staatlichen KHs sind! In den sonstigen Zeiten sind viele dann auch zu muede um ihre Aufgaben pflichtgemaess zu erfuellen!
Die viel (zu vielen) Kliniken im Stadtbereich sind kontraproduktiv!!
In D bekaemen die lange nicht alle eine Kassenzulassung und waeren somit zu 99,99% nicht ueberlebensfaehig!
Ich habe uebrigens immer noch keinen gefunden , der bei 7/11 arbeitet und der und der mit seiner PKV ambulante Behandlungen in Kliniken in Anspruch nehmen kann.
In D kann das aber jeder Pflichtversicherte beim Hausarzt, auch uber 65 Jahre und auch ueber 70 Jahre , ohne Zuzahlung , die Kinder uebrigens auch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nach 7 Jahren sprudelt die Steuer dann in die
Staatskasse und das nicht wenig.

Was wird den von der “4 Mio-Transplantation” den versteuert?
-2 Mio fuer die Spender-Niere, Abschreibung, kalk Zinsen, Personalkosten, …. dann werden vielleicht noch 1-200.000 TB versteuert und fuer wieviel? 7% waeren dann 7.000TB . bei 50 Transplantationen im Jahr , waeren das dann doch fantastische 350.000TB/a. Ich bin voll geplaettet!!
Bei dem, was den Staat die VOLL-Erschliessung eines solchen Gelaendes kostet, gehen da bestimmt 10 Jahre drauf!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich befuerchte, wenn das in TH so weitergeht wie in Brasilien, wird man nicht mal mehr genuegend Betten ueberall haben!!

da sind die flexibel. Matten am Boden und schon geht es weiter.

Dann wird es sich noch zweimal schneller ausbreiten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es werden Mrd an Stipendien vergeben, nur die “Regeln” kenne ich nicht!

das sind internationale Studenten-Austauschprogramme, wo aber nur die besten der Besten daran teilnehmen können. Die kommen dann nach
Ablauf der Zeit wieder zurück, weil das Visum zu Ende ist. Ausser sie heiraten dann dort eine Deutsche oder Deutschen.

Zu den Besten kann man nur gehoeren, wenn man reiche Eltern hat, die sich entsprechende Schulen leisten koennen. Es wird also damit die Vorgabe der Verfassung nicht erfuellt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie ihr Wissen nicht weiter geben, verstossen sie gegen den aerztlichen Ehrenkodex, den es leider in
TH nicht gibt. Oder er wird vom GIER-Kodex ueberdeckt!

nein, man kann keinen Arzt zwingen, irgendo noch einen Lehrstuhl in Medizin zu übernehmen. Seinen Kollegen am Privat-KH kann er nichts
beibringen, das sind alles Profi-Ärzte, die im Ausland studiert hat. Auf den Privat-KHs arbeiten keine Jungärzte, denen man was
beibringen könnte.

Wieso das denn? Das ist schon in den Grundsaetzen des BeamtenRechtes geregelt! Gilt somit auch fuer alle Beamten! Nicht Wissen bunkern, sondern als Multiplikator weitergeben!!
Im Prinzip ist das wie bei Kindern, man “lebt”dann gewissermassen in den Kollegen weiter.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Schulmedizin hat quasi alles, bis aufs “Schneiden”, von der traditionellen Medizin uebernommen!

in D ist es so, wenn ein Arzt das verwenden würde, also trad. Medizin ausserhalb der Schulmedizin und es passiert was, geht er in den
Knast. Das geht wohl weltweit nicht.

😆 ja, die haben sich gut abgesichert!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Januar 2016 1:51 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die weltweiten Zahlen der jährlichen Infektionen liegen laut der Weltgesundheitsorganisation WHO bei ca. 50 bis 100 Millionen, bei 500.000 kommt es zu einem schweren Krankheitsverlauf und für 22.000 endet die Krankheit tödlich. Gerade bei Kindern ist das Sterblichkeitsrisiko extrem erhöht – in Asien treten 90 % der schwer verlaufenden Fälle bei Kindern unter 15 Jahren auf.

Das hast du vergessen:

Wissenschaftler aus Oxford und Heidelberg berichteten im April 2013 in der Zeitschrift Nature, dass sich tatsächlich aber laut ihren Untersuchungen jährlich rund 390 Millionen Menschen mit dem Erreger des Dengue-Fiebers infizierten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber

Es gibt jetzt sogar schon Zahlen, da geht man von bis 500 Mio Neu-Infizierten aus.
Und das bei 2-3 Mrd bereits infizierten Menschen, die ihr Leben lang gegen eine Art immun sind.
Es ist jetzt wieder eine ganz einfache Rechnung, wenn fast alle Menschen in den betroffenen Gebieten und auch die Meisten der Urlauber einmal DF hatten und es trotzdem um 500 Mio Neuinfektionen jedes Jahr gibt, wird /muss es bei den schweren Verlaufsformen zu einem explosionsartigen Anstieg kommen. Das sage ich schon seit Jahren voraus. In Brasilien wird es bestaetigt in den meisten anderen Laendern verschwurbelt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die koennen sich kein teures Privat-KH leisten.

tja, das ist halt so. Gleich, wie in D – wer kann sich da von den Arbeitslosen Implantate bei den Zähnen leisten, kaum einer.

NEIN in D wird jeder mit DF ausreichend versorgt und das auch mit “sauberen” Blut und alles hygienisch!! AUCH Kassenpatienten und H4ler.
Das ist eben die Grundversorgung!
Die hat man in TH durch die Subventionierung der Voll-PRIVAT-Bereiche, die Bach heruntergehen lassen!
Ich befuerchte, wenn das in TH so weitergeht wie in Brasilien, wird man nicht mal mehr genuegend Betten ueberall haben!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Staat zahlt i.d.R. keine Auslandsstudien.

Es werden Mrd an Stipendien vergeben, nur die “Regeln” kenne ich nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum geben die ihr Wissen nicht weiter?

wie sollen die ihr Wissen weitergeben, wenn die in Privat-KHs arbeiten und der Kollege auch z.B. in der USA studiert hat.
Die hatten vorher sehr gute Ärzte in den KHs, bis dann Thaksin kam, die 30-Baht Karte einführte und die KH damit in Zahlungsschwierigkeiten brachte,
weil die damals um die 1200 Baht Entschädigung nicht ausreichten. Also drückten die die Löhne der guten Ärzte runter, die kündigten dann und
wechselten für den 3-4 fachen Lohn in die Privaten KHs. Somit blieb als nur die 2. und 3. Garnitur an Ärzten übrig, die man in der Pfeife
rauchen kann.

Wenn sie ihr Wissen nicht weiter geben, verstossen sie gegen den aerztlichen Ehrenkodex, den es leider in TH nicht gibt. Oder er wird vom GIER-Kodex ueberdeckt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum zieht man nicht auch die traditionelle thailändische Medizin zu Rate?

weil man das weltweit nicht macht. Schulmedizin wird an den KHs angewendet.

Auch andere einfachen Methoden zur schnelleren Gerinnung , koennten ohne viel
Kosten auch in den Staatlichen Einrichtungen Leben retten!?

ist vermutlich nicht international lizenzsiert/verifiziert usw.

Die Schulmedizin hat quasi alles, bis aufs “Schneiden”, von der traditionellen Medizin uebernommen!
Da wurde leider nicht eine richtige Wissenschaft mit Studium, Aufschreibung, …. daraus gemacht, wodurch es leider oft von Unwissenden, GIERINGEN Scharlatanen missbraucht und in Verruf gebracht wird!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Januar 2016 5:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich gehe davon aus, der war in einem sehr guten privaten KH oder eben in einem sehr guten staatlichen KH. Die werden schon gewusst haben, was sie machen.
Sind sicher nicht in TH ausgebildet worden.

Und was ist den anderen 10.000den Faellen der schweren Verlaufsformen?
Das sind meist Leute, die sich keine Urlaubsreise goennen koennen und keine fremden DEN-Arten einschleppen.
Die koennen sich kein teures Privat-KH leisten.
Was ist mit den Blut-Konserven?
Wie werden die verteilt? Wie werden die “vermarktet”? Bleibt die Spende im staatlichen Bereich fuer die Staats-Versorgung oder geht das an die Privaten?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sind sicher nicht in TH ausgebildet worden.

Wer hat dafuer gezahlt? Der Staat?! Warum geben die ihr Wissen nicht weiter?
Warum zieht man nicht auch die traditionelle thailändische Medizin zu Rate? Auch andere einfachen Methoden zur schnelleren Gerinnung , koennten ohne viel Kosten auch in den Staatlichen Einrichtungen Leben retten!?
Sieh unten!
Wie hoch sind die aktuellen Zahlen beim DF?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Januar 2016 3:16 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das tritt in fast allen Faellen erst bei der Zweit-Infektion auf!

vll hatte er schon mal Dengue Fieber und merkte das gar nicht, sondern es wurde auf schwere Grippe hin behandelt. Leicht möglich.
Das er im Ausland war, davon las ich nichts.

Es war ziemlich sicher die zweite Infektion! Ich schaetze in TH holen sich jedes Jahr xy Millionen einen infizierten Stich, nur sind sie gegen den “Thia”-Typ immun. Nicht so Touristen. Die haben dann “eine Woche” versauten Urlaub. Aber nur wenn sie nicht vorher schon eine andere DEN-Art-Infektion hatten.
Der junge Schauspieler hing gemaess TV jeden Tag an der Dialyse!
Das ist aber doch der Widerspruch. Man hat sehr wahrscheinlich blutverdickende Medikamente gegeben, die musste man aber wieder rausfiltern damit es keine Nieren- u.a. Probleme gab!
Warum untersucht man nicht andere Methoden?!
Kaelte zieht die Gefaesse zusammen, …. Blutdrucksenkung …. Infrarotlicht/-waerme verursacht “Tiefenheilung”, …..
Solche Laender , wo DF grasiert, haben oft auch Mangel an (sauberen?) Blutkonserven!
“Dumme”Frage, wenn einer schonmal DEN 1 hatte , weil er in einem Land lebt, wo es zum ALltag gehoert, und er bekommt DEN2, ist es da nicht sehr wahrscheinlich kontraproduktiv , dem Blut von Menschen zu geben, die schon einmal DEN1 hatten?
Waere es da nicht viel, viel besser, Blut der gleichen Blutgruppe von Menschen zu geben, die schonmal DEN2 hatten?! !! Mir scheint das einen Versuch wert! Man brauchte dann “nur” eine Art Ringtausch von Blutreserven zu machen. Nicht fuer alle, aber fuer schwere DF-Faelle!
Den gleichen Ringtausch koennte man mit Muttermilch (Kolostrum*) machen. Das koennte man mit eienr Art “internationalen GenerationenVertrag” absichern.
Jede Frau, die im Kreissaal auf die Venen wartet, bekommt die Milch abgepumpt! Bis das Kind gebohren ist, sind die Vorraete laengst wieder aufgefuellt! Die Natur hat fuer alles immer Ueberfluss, das heisst, die Milch der naechsten 4 Tage bietet genuegend Schutz fuer das eigene Kind. Ausserdem hat die Mutter vom ersten Tag an mehr Milch. Koennte aber sein, gerade die Wehen riechern das Kolostrum mit Abwehrstoffen an??
Mir ist schon klar, wo das Problem liegt: Nach so einer Schluckimpfung gehen die Aktien der PharmaKonzerne total in den Keller!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gaebe es am Flughafen Fieberscanner

gibt es, jedoch werden die bei Dengue-Fieber nicht eingesetzt, die wurden bei Abhisit aktiviert. Ich glaube wegen Ebola o. dgl.
Die Geräte müssten alle noch dort sein. Aber wegen einem Fall, aktivieren die nicht. Gibt viele Fehlalarme bei Grippe usw.

Man kann nicht im Voraus wissen was einer hat! 🙄 Es gibt nur Alarm bei hohem Fieber, dann muss ein Arzt ein paar gezielte Fragen stellen, worauf die meisten weiter koennen. Andere muessen aus meiner Sicht in Quarantäne ! Ergibt der Bluttest andere ungefaehrliche Ursachen, kann er auch wieder weiter.
Ansonsten bleibt er (1-5 Tage) bis er keine Tigermuecken mehr anstecken kann!
Das brauchte nicht fuer alle ankommenden Gaeste zu sein, nur die, die aus DF-Laender kommen.
Noch besser waere, wenn man es den Fluggesellschaften auferlegen wuerde schon beim Einchecken zu pruefen! Wenn ein krankerPatient am Zielflughafen ankommt, muss die Gesellschaft dafuer aufkommen.
So bekommt man die Luxus-KHs auch voll, sogar auf Kosten der FlugGesellschaften.
Aber vor allem schuetzt man seine Buerger!
Das wollen nur die Urlaubslaender nicht. Sie nehmen aber die Gefaehrdung ihrer Buerger in Kauf!! Anders wie bei vielen anderen Krankheiten macht DF vor den Tueren der Reichen nicht halt! Von diesem, natuerlich auch sehr traurigen Todesfall, erfahren alle, von den vielen armen Toten hoert man nichts!
Aber das koennte fast alles verhindert werden! Es geht nicht “um einem Fall”! Es geht um taeglich (immer wieder) Einzelfaelle, die nach “Einreise” sich explosionsartig “vermehren” koennen.
Unser Sohn kommt jetzt in das gefaehrliche Alter! Vor 3 Tagen wurde sein Taekwondo-Center(ihr erinnert euch?) ausgesprueht! Warum so ploetzlich, hat keiner erzaehlt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich klaerte ihn dann auf, und sagte, die kommen von seinem Krankenhaus!

1000e Bakterien schwirren aber eher in den staatlichen rum, wo die Patienten auf den Gängen schlafen. Im KH Petchaburi haben sie einen Patienten
auf eine Bahre gelegt, da war noch blutig vom Vorgänger. Ich habe mir damals gedacht, hoffentlich komme ich da nie rein. Ich habe dann meinen Sohn
genommen und bin in eine Privat-Klink gefahren, der hatte hohes Fieber.

Wie hast du ihn aufgeklärt, wusstest du also genau, welche Bakterien in seinem KH rumschwirren? Wie misst man das?
Dich möchte ich als KH auch nicht als Patient haben 🙂

Sein KH war leer, er nahm ja auch schon Thai-Urlauber auf. Er wahr geil auf die Fingerkuppen-Dieabetes-Untersuchung alle 3 Stunden und das volle Zimmer!
Der haette mich 1.000de Tage da behalten koennen und jeden Tag neue Bakterien finden koennen, auch in deinem Blut! Jeder gesunde Mensch hat ja Schutz dafuer, erst wenn eine BakterienArt Ueberhand nimmt hat der Koerper Probleme und der Mensch wird krank!
In jedem KH, Schule, Hotel, … findet man tausendfache Krankheitserreger! An hygienischen Orten weniger , an sehr hygienischen Geraeten “gar keine”.
Nur sind die meisten Menschen gegen die meisten Erreger “immun”! Es macht also auch gar nichts, wenn im Blut ein Erreger gefunden wird, weil an der naechsten Ecke die “Polizei” steht, die den schon kennt und “aus dem Verkehr zieht”.

“Die Thais” koennte sehr viel fuer die Gesundheit der Thailaender tun, wenn sie sie vor Urlaubslaendern warnen wuerden, wo die 3 andern DEN-Typen “heimisch” sind.
Da sie in TH staendig von der Tigermuecke gestochen werden, nehmen sie das schon lange sehr locker! Aber die gleiche Muecke in Brasilien, kann sehr wahrscheinlich lebensbedrohlich werden , wenn sie einen entsprechenden Virus uebertraegt!
Bei 4,6 Mio Neuinfektionen (+ >90 mio immune Menschen) sollte jedem einleuchten, auch die Wahrscheinlichkeit fuer einen Urlauber ist sehr hoch!
Umgekehrt auch fuer Thailandurlauber.
Natuerlich machen sich da gleich wieder einige ins Hemd, die Zahlen gingen zurueck! Kaese! Wo sollen sie denn hin?? Das ist ein weltweites Problem. Solange es keine verlaessliche Impfung gibt (95% der “Shortime-Urlauber” in TH sind ueber 45 Jahre und dafuer wird die Impfung nicht eingesetzt; Warum eigentlich?) , sollte jeder der wahrscheinlich schon einen Virus hatte, Laendern mit anderen Arten fernbleiben.
Im Schnitt wird sich das wieder ausgleichen!
Nur , bei den meisten wirken solche Massnahmen vertrauensbildent. Ich kann mich erinnern als ich von Burma kam und jeder bekam Fieber gemessen, war das eher irgendwie beruhigend!
Damals als man AIDS verleugnetenoch nicht wusste, dass es AIDS gibt (vor der Aera Takki) habe ich mich ehrlich gesagt SEHR unwohl in TH gefuehlt. Damals hatte jeder backpacker seine eigenen Spritzen und Nadeln dabei! !
Wenn ich dann noch die Expats und Lohschreiber hoere, wird mir voll schlecht!
“Ich lebe schon xy Jahre hier, in TH kein Problem mit DF!” Nun ja, die meisten hatten schon einmal den Thai-DEN-Typ und haben es mit einer starken Grippe abgetan und erinnern sich heute nicht mehr dran! Sie haben dann aber dafuer lebenslang Vollschutz.
Kommt aber einer, der (zB) schon in Brasilien seine Erstinfektion hatte, fuer den kann der Stich von derselben Muecke lebensgefaehrlich werden.
Und die, die das jetzt nicht kapieren, sollten einfach besser die Schnauze halten, es sei denn , sie haetten eine Frage!
So, jetzt du wieder!

*https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Januar 2016 3:32 pm

Haengt wieder! Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fieberkontrolle am Flughafen koennte das Einschleppen einengen!

wird wohl in TH gedreht haben. Nicht im Ausland.

Er hatte einen schweren Krankheitsverlauf, ein sogenanntes „Hämorrhagisches Denguefieber“ (DHF) oder/und ein Dengue-Schock-Syndrom (DSS).
Das tritt in fast allen Faellen erst bei der Zweit-Infektion auf! Neben der in TH vorkommenden DENV, werden immer wieder Viren der anderen 3 Arten eingeschleppt!
Dies geschieht in aller Regel, durch noch erkrankte Menschen, die die meist leichte (erste Infektion) in der Heimat nicht auskuriert haben, weil sie acu denken, es waere eine Erkaeltung mit hohem Fieber.
Die kommen aus Uebersee mit dem Flieger, steigen am Flughafen aus und werden von einer Tigermuecke gestochen. Die hat dann den fuer fast alle Thai gefaehrlichen ZWEITEN Virus Typ!! Wenn der gleich (Nachdem er Monate in Brasilien auf Montage gearbeitet hat) mit einem Inlandsflug zum Blaudach in den Isan fliegt, reicht das dann dort auch noch zur Ausbreitung aus.
Das duemmste ist eigentlich, selbst im KH werden dann die “Zweit-Infizierten” weiter von “Sauberen-Tigermuecken” gestochen und die verteilen es dann weiter im gesamten Saal, weil dort keiner unter Moskito-Netzen liegt.
Gaebe es am Flughafen Fieberscanner, muessten einige Wenige 2-3 Tage im Krankenhaus verbringen,bis sie nicht mehr ansteckend sind.
Noch besser waere es, vor dem Einchecken Fieber zu testen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In den Berichten steht er hatte eine Lungen-Infektion, nach dem er im Krankenhaus wegen der DF-Infektion , die ueberwiegend von der Tigermuecke uebertragen wird, behandelt wurde. Auch im Fuss war es wohl eine Infektion, die nicht vom Mueckenstich kam!

ja, das war dann die Folge vom DF. Dann versagten die Organe usw. – zuletzt bekommt man dann meist eine Lugenentzündung, weil das Immunsystem
versagt. Es war halt ein DF-Tod.

Waere mir echt neu! Ich glaube diese Infektionen haben andere Gruende.
Ich war in so einem Privat KH, der wollte mich gar nicht mehr rauslassen, jeden zweiten Tag sagte er “We found onother Bacterium”
Ich klaerte ihn dann auf, und sagte, die kommen von seinem Krankenhaus!

In Brasilien haben die ein riesiges Problem! Die hatten schon vor der WM ein Grosses und hoften auf die manipulierten Muecken. Das war aber wohl nicht so der Durchbruch. Da muss wahrscheinlich der “tote”Fotograf wieder Bilder machen.
Das Problem ist jetzt nochmal groesser, weil die Fallzahlen explodieren und die Olympiade vor der Tuer steht!
Da greift man natuerlich zu jedem Strohhalm!

Rio de Janeiro/Bogotá. Die “Knochenbrecherkrankheit” breitet sich aus: Infektionen mit dem Dengue- und dem Zika-Virus sind in Teilen Südamerikas deutlich gestiegen. In Brasilien ist im vergangenen Jahr die Zahl der registrierten Dengue-Infektionen auf 1,649 Millionen gestiegen. Die neuesten Daten des Gesundheitsministeriums zeigen eine Zunahme um 178 Prozent im Vergleich zu 2014. Insgesamt 843 Menschen starben an dem Virus – im Jahr davor waren es nur 473. Fast die Hälfte aller Infektionen im Jahr 2015 wurde aus der Region São Paulo gemeldet.

Die Krankheit kann unter anderem die Gelenke angreifen, Fieber verursachen und im schlimmsten Fall zum Tode führen. Ein Heilmittel gibt es nicht, nur die Symptome können gelindert werden. Für die Übertragung der Erreger sind bestimmte Stechmücken verantwortlich. Ende Dezember ließ Brasilien erstmals einen Impfstoff gegen das Dengue-Fieber zu. Die Impfung richtet sich an Menschen im Alter von neun bis 45 Jahren und soll gegen vier Dengue-Serotypen schützen.

Nach Angaben des Herstellers, des französischen Pharmakonzerns Sanofi Pasteur, ist Brasilien – nach Mexiko und den Philippinen – das dritte Land, das den Impfstoff zugelassen hat. Er soll zwei Drittel aller Ansteckungen mit dem Dengue-Virus und 93 Prozent der schweren Infektionen verhindern. Experten zweifeln den Nutzen aber an – so sei unklar, ob das Mittel gegen alle Dengue-Varianten gut wirke.
http://www.morgenpost.de/web-wissen/gesundheit/article206932637/Knochenbrecherkrankheit-breitet-sich-in-Suedamerika-aus.html

Wenn ich das richtig verstehe, waren es im Jahr 2015 in Brasilien 4,6 Mio Neuinfektionen. Ich muss gestehen, das uebersteigt meine Vorhersagen noch etwas!
Auch Mexiko und die Philippinen haben grosse Probleme, von TH hoert man schon laenger nichts mehr!!
Wenn sich (warum auch immer) die Impfung nur an Menschen zwischen 9 -45 Jahren “richtet”, sind ueberhaupt nur 50 % aller Menschen geschuetzt und die dann nur zu 67-93% (also 24- 48%)! Es scheint wirklich nur ein Strohhalm zu sein.
Es bleibt die Frage, ob die vor der Olympiade ihre Leute alle noch 3mal geimpft bekommen! Eher unwahrscheinlich!
Die muessen unbedingt Einreisende mit Fieber untersuchen lassen und bei Verdacht isolieren.
Aber auch die ausgeheilten Olypia-Gaeste sind sehr stark gefaehrdet!
Die Stadien sind ideal fuer die daemmerungsaktiven Muecken!
Es muesste um die Sportanlagenjede offene Wasserstelle beseitigt oder behandelt werden. Muellmuss restlos eingesammelt werden, …… Nektarquellen im Umkreis von 1.000 Meter muessen beseitigt werden, ….

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es entwickeln sich Hypotonie, Schock und Nierenversagen mit Dialysepflichtigkeit.

Ich habe nichts davon gelesen, der junge Mann wurde an die Dyalyse gehaengt.
Wenn man da tatsaechlich Blut”verdicker” eingesetzt hat, kann ich mir schon vorstellen, da hat es bei einigen Organen “Vertopfungen ” geben koennen! Vor allem wenn da nicht richtig dosiert wird.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Januar 2016 3:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fieberkontrolle am Flughafen koennte das Einschleppen einengen!

wird wohl in TH gedreht haben. Nicht im Ausland.

Er hatte einen schweren Krankheitsverlauf, ein sogenanntes „Hämorrhagisches Denguefieber“ (DHF) oder/und ein Dengue-Schock-Syndrom (DSS).
Das tritt in fast allen Faellen erst bei der Zweit-Infektion auf! Neben der in TH vorkommenden DENV, werden immer wieder Viren der anderen 3 Arten eingeschleppt!
Dies geschieht in aller Regel, durch noch erkrankte Menschen, die die meist leichte (erste Infektion) in der Heimat nicht auskuriert haben, weil sie acu denken, es waere eine Erkaeltung mit hohem Fieber.
Die kommen aus Uebersee mit dem Flieger, steigen am Flughafen aus und werden von einer Tigermuecke gestochen. Die hat dann den fuer fast alle Thai gefaehrlichen ZWEITEN Virus Typ!! Wenn der gleich (Nachdem er Monate in Brasilien auf Montage gearbeitet hat) mit einem Inlandsflug zum Blaudach in den Isan fliegt, reicht das dann dort auch noch zur Ausbreitung aus.
Das duemmste ist eigentlich, selbst im KH werden dann die “Zweit-Infizierten” weiter von “Sauberen-Tigermuecken” gestochen und die verteilen es dann weiter im gesamten Saal, weil dort keiner unter Moskito-Netzen liegt.
Gaebe es am Flughafen Fieberscanner, muessten einige Wenige 2-3 Tage im Krankenhaus verbringen,bis sie nicht mehr ansteckend sind.
Noch besser waere es, vor dem Einchecken Fieber zu testen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In den Berichten steht er hatte eine Lungen-Infektion, nach dem er im Krankenhaus wegen der DF-Infektion , die ueberwiegend von der Tigermuecke uebertragen wird, behandelt wurde. Auch im Fuss war es wohl eine Infektion, die nicht vom Mueckenstich kam!

ja, das war dann die Folge vom DF. Dann versagten die Organe usw. – zuletzt bekommt man dann meist eine Lugenentzündung, weil das Immunsystem
versagt. Es war halt ein DF-Tod.

Waere mir echt neu! Ich glaube diese Infektionen haben andere Gruende.
Ich war in so einem Privat KH, der wollte mich gar nicht mehr rauslassen, jeden zweiten Tag sagte er “We found onother Bacterium”
Ich klaerte ihn dann auf, und sagte, die kommen von seinem Krankenhaus!

In Brasilien haben die ein riesiges Problem! Die hatten schon vor der WM ein Grosses und hoften auf die manipulierten Muecken. Das war aber wohl nicht so der Durchbruch. Da muss wahrscheinlich der “tote”Fotograf wieder Bilder machen.
Das Problem ist jetzt nochmal groesser, weil die Fallzahlen explodieren und die Olympiade vor der Tuer steht!
Da greift man natuerlich zu jedem Strohhalm!

Rio de Janeiro/Bogotá. Die “Knochenbrecherkrankheit” breitet sich aus: Infektionen mit dem Dengue- und dem Zika-Virus sind in Teilen Südamerikas deutlich gestiegen. In Brasilien ist im vergangenen Jahr die Zahl der registrierten Dengue-Infektionen auf 1,649 Millionen gestiegen. Die neuesten Daten des Gesundheitsministeriums zeigen eine Zunahme um 178 Prozent im Vergleich zu 2014. Insgesamt 843 Menschen starben an dem Virus – im Jahr davor waren es nur 473. Fast die Hälfte aller Infektionen im Jahr 2015 wurde aus der Region São Paulo gemeldet.

Die Krankheit kann unter anderem die Gelenke angreifen, Fieber verursachen und im schlimmsten Fall zum Tode führen. Ein Heilmittel gibt es nicht, nur die Symptome können gelindert werden. Für die Übertragung der Erreger sind bestimmte Stechmücken verantwortlich. Ende Dezember ließ Brasilien erstmals einen Impfstoff gegen das Dengue-Fieber zu. Die Impfung richtet sich an Menschen im Alter von neun bis 45 Jahren und soll gegen vier Dengue-Serotypen schützen.

Nach Angaben des Herstellers, des französischen Pharmakonzerns Sanofi Pasteur, ist Brasilien – nach Mexiko und den Philippinen – das dritte Land, das den Impfstoff zugelassen hat. Er soll zwei Drittel aller Ansteckungen mit dem Dengue-Virus und 93 Prozent der schweren Infektionen verhindern. Experten zweifeln den Nutzen aber an – so sei unklar, ob das Mittel gegen alle Dengue-Varianten gut wirke.
http://www.morgenpost.de/web-wissen/gesundheit/article206932637/Knochenbrecherkrankheit-breitet-sich-in-Suedamerika-aus.html

Wenn ich das richtig verstehe, waren es im Jahr 2015 in Brasilien 4,6 Mio Neuinfektionen. Ich muss gestehen, das uebersteigt meine Vorhersagen noch etwas!
Auch Mexiko und die Philippinen haben grosse Probleme, von TH hoert man schon laenger nichts mehr!!
Wenn sich (warum auch immer) die Impfung nur an Menschen zwischen 9 -45 Jahren “richtet”, sind ueberhaupt nur 50 % aller Menschen geschuetzt und die dann nur zu 67-93% (also 24- 48%)! Es scheint wirklich nur ein Strohhalm zu sein.
Es bleibt die Frage, ob die vor der Olympiade ihre Leute alle noch 3mal geimpft bekommen! Eher unwahrscheinlich!
Die muessen unbedingt Einreisende mit Fieber untersuchen lassen und bei Verdacht isolieren.
Aber auch die ausgeheilten Olypia-Gaeste sind sehr stark gefaehrdet!
Die Stadien sind ideal fuer die daemmerungsaktiven Muecken!
Es muesste um die Sportanlagenjede offene Wasserstelle beseitigt oder behandelt werden. Muellmuss restlos eingesammelt werden, …… Nektarquellen im Umkreis von 1.000 Meter muessen beseitigt werden, ….

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es entwickeln sich Hypotonie, Schock und Nierenversagen mit Dialysepflichtigkeit.

Ich habe nichts davon gelesen, der junge Mann wurde an die Dyalyse gehaengt.
Wenn man da tatsaechlich Blut”verdicker” eingesetzt hat, kann ich mir schon vorstellen, da hat es bei einigen Organen “Vertopfungen ” geben koennen! Vor allem wenn da nicht richtig dosiert wird.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Januar 2016 11:45 am

Wieder ein Beitrag “nicht angekommen”! Bei der Kopie behauptet er dann beitrag waere schon da! Hier dieKopie mit update:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Armer Kerl! Wo kamen da (in dem Krankenhaus) Infektionen her!

Keine Infektion vom KH, den hat eine Mücke gestochen – ev. bei Dreharbeiten im Dschungel oder wo.

Fieberkontrolle am Flughafen koennte das Einschleppen einengen!

das ist keine Infektion von Menschen zu Menschen übertragen. Das ist wie Malaria, nur schlimmer – also von Moskito-Übertragung.
Mensch zu Mensch geht nicht.

Das Virus wird durch den Stich einer Mücke übertragen und ist in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet.

es gibt aber bereits einen Impfstoff, der zu 93% sicher ist. Nennt sich Dengvaxia.

Neu hier? 🙄
In den Berichten steht er hatte eine Lungen-Infektion, nach dem er im Krankenhaus wegen der DF-Infektion , die ueberwiegend von der Tigermuecke uebertragen wird, behandelt wurde. Auch im Fuss war es wohl eine Infektion, die nicht vom Mueckenstich kam!
Wieso der 37jaehrige dann an einem Nierenversagen gestorben ist, kann ich mir ueberhaupt nicht erklaeren.
Ich hatte nicht geschrieben, die Infektion wuerde sich von Mensch zu Mensch ausbreiten.( der Erreger geht vom infizierten Menschen über die Aedes-Stechmücke wieder auf den Menschen über. Schwein koennte auch beteiligt sein)
Die Infektion kann auch mitten in BKK erfolgen , oft auch in KHs, weil man die Infizierten nicht mit Moskitonetzen von uninfizierten Tigermuecken fernhaelt!
Nur zum Beispiel in Mekka verhindert man die Katastrophe genau damit(FieberScanner bei Abflug/Ankunft)!
Ich habe jetzt nicht die Zeit das alles zu erklaeren.
Siehe Bild unten und hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber
Frage aber ruhig, Schutz ist naemlich sehr wichtig und die halbe Miete!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Virus wird durch den Stich einer Mücke übertragen und ist in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet.

es gibt aber bereits einen Impfstoff, der zu 93% sicher ist. Nennt sich Dengvaxia.

Woher hast du das mit den 93%? Ich halte das fuer sehr gefaehrlich, so etwas zu verbreiten, wenn es nicht stimmt!

CYD-TDV is a live attenuated tetravalent chimeric vaccine made using recombinant DNA technology by replacing the PrM (pre-membrane) and E (envelope) structural genes of the yellow fever attenuated 17D strain vaccine with those from each of the four dengue serotypes.[2][3] Ongoing phase III trials in Latin America and Asia involve over 31,000 children between the ages of 2 and 14 years. In the first reports from the trials, vaccine efficacy was 56.5% in the Asian study and 64.7% in the Latin American study in patients who received at least one injection of the vaccine.[4][5] Efficacy varied by serotype. In both trials vaccine reduced by about 80% the number of severe dengue cases.[6] An analysis of both the Latin American and Asian studies at the 3rd year of follow-up showed that the efficacy of the vaccine was 65.6% in preventing hospitalization in children older than 9 years of age, but considerably greater (81.9%) for children who were seropositive (indicating previous dengue infection) at baseline.[7] The vaccination series consists of three injections at 0, 6 and 12 months.[3] The vaccine was approved in Mexico, Philippines, and Brazil in December 2015, expected to be the first among the 20 countries in the coming weeks. Tradenamed Dengvaxia, it is approved for use for those aged nine and older and can prevent all four serotypes.
https://en.wikipedia.org/wiki/Dengue_vaccine

Da wird jetzt alles uebers Kniee gebrochen, ob es eine kluge Entscheidung war , werden wir bestimmt erfahren.
In D wird es wohl noch laenger dauern.
Es leben etwa 3-4 Mrd Menschen in den gefaehrdeten Gebieten.
Was die Impfung kostet, habe ich noch nicht gefunden!
Ein Impfstoff, der bei Kindern (die oft bei einem DEN-Typ Schutz haben) bei bis zu 3 DEN Typen (von4) zwischen 50 und 80% wirkt, ist fuer mich kein Impfschutz!
Erstens werden sich den ziemlich sicher nur die reichen Urlauber leisten koennen.
Jeder braucht 2 Impfungen, wie lange die schuetzt steht in den Sternen!
Es wird deswegen dabei bleiben, jedes Jahr wird es weiterhin50-100 Mio daran erkranken, 500.000 davon schwere Verlaufsform und 22.000/a werden sterben!
Im Wiki steht zwar:

Ende 2015 wurde der erste Impfstoff “Dengvaxia” von Sanofi zugelassen, der gegen alle vier Varianten des Virus wirksam ist und einen Impfschutz von 93 % bietet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber

Da schwurbeln aber immer mehr Lohnschreiber und machen diese gute Einrichtung kaputt!
Ich glaube , es werden sich jetzt viel mehr Urlauber infizieren, weil die Impfung leichtsinnig macht und viele die Schutzmassnahmen vernachlaessigen werden, sie aber gar keinen Vollschutz haben!
Es wird auf jeden Fall ein sehr gutes Geschaeft und die Armen baden es aus!
Haette man nur einen Bruchteil in ein Behandlungsmittel gesteckt, koennte allen geholfen werden.
Ich glaube auch immer noch, eine Schluckimpfung mit (4x) Kolostrum waere wahrscheinlich genauso gut, aber fuer alle finanzierbar!
https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Januar 2016 11:41 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Armer Kerl! Wo kamen da (in dem Krankenhaus) Infektionen her!

Keine Infektion vom KH, den hat eine Mücke gestochen – ev. bei Dreharbeiten im Dschungel oder wo.

Fieberkontrolle am Flughafen koennte das Einschleppen einengen!

das ist keine Infektion von Menschen zu Menschen übertragen. Das ist wie Malaria, nur schlimmer – also von Moskito-Übertragung.
Mensch zu Mensch geht nicht.

Das Virus wird durch den Stich einer Mücke übertragen und ist in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet.

es gibt aber bereits einen Impfstoff, der zu 93% sicher ist. Nennt sich Dengvaxia.

Neu hier? 🙄
In den Berichten steht er hatte eine Lungen-Infektion, nach dem er im Krankenhaus wegen der DF-Infektion , die ueberwiegend von der Tigermuecke uebertragen wird, behandelt wurde. Auch im Fuss war es wohl eine Infektion, die nicht vom Mueckenstich kam!
Wieso der 37jaehrige dann an einem Nierenversagen gestorben ist, kann ich mir ueberhaupt nicht erklaeren.
Ich hatte nicht geschrieben, die Infektion wuerde sich von Mensch zu Mensch ausbreiten.( der Erreger geht vom infizierten Menschen über die Aedes-Stechmücke wieder auf den Menschen über. Schwein koennte auch beteiligt sein)
Nur zum Beispiel in Mekka verhindert man die Katastrophe genau damit(FieberScanner bei Abflug/Ankunft)!
Ich habe jetzt nicht die Zeit das alles zu erklaeren.
Siehe Bild unten und hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber
Frage aber ruhig, Schutz ist naemlich sehr wichtig und die halbe Miete!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Virus wird durch den Stich einer Mücke übertragen und ist in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitet.

es gibt aber bereits einen Impfstoff, der zu 93% sicher ist. Nennt sich Dengvaxia.

Woher hast du das mit den 93%? Ich halte das fuer sehr gefaehrlich, so etwas zu verbreiten, wenn es nicht stimmt!

CYD-TDV is a live attenuated tetravalent chimeric vaccine made using recombinant DNA technology by replacing the PrM (pre-membrane) and E (envelope) structural genes of the yellow fever attenuated 17D strain vaccine with those from each of the four dengue serotypes.[2][3] Ongoing phase III trials in Latin America and Asia involve over 31,000 children between the ages of 2 and 14 years. In the first reports from the trials, vaccine efficacy was 56.5% in the Asian study and 64.7% in the Latin American study in patients who received at least one injection of the vaccine.[4][5] Efficacy varied by serotype. In both trials vaccine reduced by about 80% the number of severe dengue cases.[6] An analysis of both the Latin American and Asian studies at the 3rd year of follow-up showed that the efficacy of the vaccine was 65.6% in preventing hospitalization in children older than 9 years of age, but considerably greater (81.9%) for children who were seropositive (indicating previous dengue infection) at baseline.[7] The vaccination series consists of three injections at 0, 6 and 12 months.[3] The vaccine was approved in Mexico, Philippines, and Brazil in December 2015, expected to be the first among the 20 countries in the coming weeks. Tradenamed Dengvaxia, it is approved for use for those aged nine and older and can prevent all four serotypes.
https://en.wikipedia.org/wiki/Dengue_vaccine

Da wird jetzt alles uebers Kniee gebrochen, ob es eine kluge Entscheidung war , werden wir bestimmt erfahren.
In D wird es wohl noch laenger dauern.
Es leben etwa 3-4 Mrd Menschen in den gefaehrdeten Gebieten.
Was die Impfung kostet, habe ich noch nicht gefunden!
Ein Impfstoff, der bei Kindern (die oft bei einem DEN-Typ Schutz haben) bei bis zu 3 DEN Typen (von4) zwischen 50 und 80% wirkt, ist fuer mich kein Impfschutz!
Erstens werden sich den ziemlich sicher nur die reichen Urlauber leisten koennen.
Jeder braucht 2 Impfungen, wie lange die schuetzt steht in den Sternen!
Es wird deswegen dabei bleiben, jedes Jahr wird es weiterhin50-100 Mio daran erkranken, 500.000 davon schwere Verlaufsform und 22.000/a werden sterben!
Im Wiki steht zwar:

Ende 2015 wurde der erste Impfstoff “Dengvaxia” von Sanofi zugelassen, der gegen alle vier Varianten des Virus wirksam ist und einen Impfschutz von 93 % bietet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber

Da schwurbeln aber immer mehr Lohnschreiber und machen diese gute Einrichtung kaputt!
Ich glaube , es werden sich jetzt viel mehr Urlauber infizieren, weil die Impfung leichtsinnig macht und viele die Schutzmassnahmen vernachlaessigen werden, sie aber gar keinen Vollschutz haben!
Es wird auf jeden Fall ein sehr gutes Geschaeft und die Armen baden es aus!
Haette man nur einen Bruchteil in ein Behandlungsmittel gesteckt, koennte allen geholfen werden.
Ich glaube auch immer noch, eine Schluckimpfung mit (4x) Kolostrum waere wahrscheinlich genauso gut, aber fuer alle finanzierbar!
https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Januar 2016 7:41 am

Mein Beileid an die Familie!

Schauspieler Tridsadee stirbt an Dengue-Fieber
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71807-schauspieler-tridsadee-stirbt-an-dengue-fieber.html#contenttxt
In den Bemühungen sein Leben zu retten, amputierten Ärzte Ende November Tridsadees linken Fuß und im Dezember den linken Lungenflügel. Es kam jedoch immer wieder zu inneren Blutungen, er litt unter Atemschwierigkeiten und schließlich Nierenversagen.

Armer Kerl! Wo kamen da (in dem Krankenhaus) Infektionen her!

Anfang Januar breitete sich die Infektion auf den rechten Lungenflügel aus

Wurden da Mittel zur Blutgerinnung eingesetzt?( zB: Faktorenkonzentrat intravenös gespritzt)
Ich dachte immer , man koenne nur Blutinfussionen geben.

Das Krankheitsbild ähnelt zunächst dem einer schweren Grippe, es kann aber zu inneren Blutungen kommen. Ein schwerer Krankheitsverlauf wie ein Hämorrhagisches Dengue-Fieber oder ein Dengue-Schock-Syndrom kann zum Tode führen. Die Forschungen an einem Impfstoff sind weit fortgeschritten, es wird voraussichtlich nicht mehr lange dauern, bis dieser eingesetzt werden kann.

Es gibt auch aeussere Blutungen!
Das mit dem Impfstoff ist halt die boese Falle. Da zieht man sich jetzt schon Jahrzehnte dran hoch.
Fieberkontrolle am Flughafen koennte das Einschleppen einengen!
Es wird leider wenig geforscht, weil alle immer davon ausgehen, es gibt bald eine Impfung.
Ich halte es fuer denkbar, Behandlungen mit Kaelte oder Infrarot-Licht koennten Hilfreich sein(Blutungsreduzierung)!
Was ich ueberhaupt nicht verstehe, ist das Nierenversagen!
Was waere da mit einer Dialyse gewesen?

In Brasilien ist das zur Zeit unkontrolliert am explodieren. Was eigentlich vorhersehbar war. Trotz der manipulierten Tigermuecken.
Da ist demnaechst Sommerolympiade!
Wieviel Kranke es bei der Weltmeisterschaft gab, wird wohl nie einer erfahren!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 4:46 am
emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 1:59 am

Es gibt jetzt schon 3.028TB/Kopf und Haushaltsjahr (okt2015-Sep2016)
http://www.bangkokpost.com/news/politics/826704/new-nhs-interpretation-devastating-to-uc
Soweit ich das “System” verstehe, finde ich das nicht gut. Diese “Zwischen-Behoerden” kosten viel und es ist eine weitere Versickerungsmoeglichkeit!
Ich wuerde es fuer sinnvoll halten, alle bekommen erstmal nur 80%-90% zugewiesen. Dann werden monatsweise die tatsaechlichen Fallzahlen gemeldet (Abweichung zwischen angenommenen Nutzern und tatsaechlichen Nutzern).Darauf erhalten die ueberforderten Bereiche Nachbesserungen!
Eine erhebliche finanzielle Verbesserung wuerden
RAHMENLIEFERVERTRAEGE mit dezentraler Kostenstellenbelieferung
bringen!
Bei uns (3.-3.500 MAs) wurde frueher das Bueromaterial zentral in grossen Mengen bestellt , in den alten Gewoelbekellern des Rathauses gelagert, von wo dann 135 Bedarfsstellen 1-2mal im Jahr etwas bestellen konnten, was ueber die Dienstpost(Boten-Fahrer) verteilt wurde. Das Material vergammelte , trocknete aus, wurde feucht, …. auch in den dezentralen Lagerschraenken.
Es wurde kalkuliert, wenn Rahmenliefervertraege (Bueromaterial, Papier, Tonerkartuschen, …) mit dezentraler Kostenstellenbelieferungen ausgeschrieben werden, wird es minimal teurer aber der Schwund usw ginge gegen Null.
Es wurde sogar noch besser. Die Preis gingen runter und jeder konnte mehrmals im Jahr (Mindestbestellmenge [je nach Vertrag]30 DM[Bueromat] ohne Lieferaufschlag).
Diesen ERrfolg konnte ich von meinem Vorgaenger uebernehmen und nur noch weiter ausbauen.
Wir hatten zum Schluss zwischen 35-40 Rahmenliefervertraege.
Fuer den Gesundheitsbereich, wuerde ich jeweils Lose fuer die Regionen (Nord, Nord-Ost, ….) ausschreiben und dann nach Produktgruppen untergliedern, zB
-Medikamente
-Verbandsmaterial
-Verbandskaesten fuer Dienstgebaeude und -Fahrzeuge
-Foto”Papier” fuer x-ray (?Entwickler?)
-Filter fuer Dialysegeraete
-……..
-Bueromat (gesamte Verwaltung)
Das Material kann von allen StaatsKHs (natuerlich KEINE privaten Einrichtungen!!) und den Anamais bestellt werden, wahrscheinlich auch (??) Militaer-/Polizei-Hospital und es wird dort ausgeliefert!
Im ersten Jahr wird durch Reduzierung der Lagerbestaende, eine Ersparnis von 30-80% moeglich sein. Danach jaehrlich bis zu 30%!
Online-Bestellung mit Schnittstelle zur Buchhaltung, Kasse , Controlling, … gilt als gesetzt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 3:28 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich schreibe, jeder Dialyse-Patient soll sich an die Warteliste halten,

tun ja auch viele, sonst wären ja genug Nieren da. Die nicht wollen, die müssen halt andere Wege finden. Steinmeier hat das bei seiner Frau selbst in die
Hand genommen und seine gespendet. Auch eine Lösung.

Damit belegst du, du hast wiedermal ueberhaupt nichts verstanden, oder du tust wieder nur so. Genau das macht dich immer wieder unberechenbar!
Es hat viel zu viele Organe! Siehe unten!
Solange jemand aber ohne Transplantation noch laenger leben wuerde, bekommt er keine.
Das entspricht der Medizinethik
https://de.wikipedia.org/wiki/Medizinethik
Und das ist meine Vermutung, in Laendern des Gesundheitstourismuses gibt es nichts vergleichbares, sonst waere ja eine Gesamt-Lebenszeit-verkuerzende OP nicht moeglich!? Vielleicht gibt es ja eine Erklaerung, aber ich habe keine!

emi_rambus: Traurig macht mich, dass mit grosser Wahrscheinlichkeit bisher am Ende des Haushaltsjahres viele DialysePatienten abgewiesen wurden, weil kein Geld mehr fuer neue Filterpatronen da war! Das treibt mir sogar die Traenen in die Augen!

Die Gesundheitsentwicklungsplaene muessen fortgeschrieben werden!
Was mit dem ganzen Privatbereich ist, ist deren Sache!

Eine Erhoehung der VAT auf 10% sollte 180-220Mrd(auf 14% um 500MrdTB) Mehreinnahmen bringen. Mit den Einnahmen der Angestelltenversicherung und der Beamten aus den jeweiligen Unterabschnitten, koennte eine Versorgung aufgebaut werden, die weltweit mit an der Spitze ist.
Jede Klinik und jedes privatKH kann sich mit entsprechenden Tarifen daran beteiligen.
Jeder Privatversicherte sollte sich darueber im Klaren sein, wenn es >65 ist fliegt er aus der Privat-Versicherung raus!
Von der Logik her u (und in D auch nicht) duerfte es keine Rueckkehr in die staatliche Versorgung geben.

Da ist was faul im System! Wer fuer 11.000TB im Monat beim 7/11 arbeitet, bekommt (gemaess STIN) ohne Zuzahlung eine 660.000 TB -Blinddarm OP?!
Der Dialyse-Patient ohne PrivatKV laeuft Gefahr, ohne privateKV beim StaatsKV keine Dialyse mehr zu bekommen , weil das Geld alle ist!
Bleibt die Frage, ob der 11.000TB-7/11-Angestellte auch eine Nierentransplantation fuer 3-4 Mio TB bekommt und die 14.000 Euro/a(=560.000TB/a) fuer die Nachbehandlung?
Wenn dann eine Frau schwanger wird, und die Arbeit ab der Geburt unterbricht, muss sie die PrivatKV im vollem Umfang selbst bezahlen oder fliegt raus! Dann muesste sie die Medikamente selbst bezahlen. Kommt sie dann nach einem Jahr wieder, werden die Vorerkrankungen ausgeschlossen! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 12:05 am

In D werden die Betroffenen schon sehr gut informiert! Insbesondere auch ueber den Verzehr von Obst und Gemuese. “Fleisch ist das Obst des Dialysepatienten” lautet ein Insiderspruch.
Ich habe mir das gestern mit der Dialyse hier angeschaut!
Im staatlichen KH: Proppe-voll!
In der einzigen Privat-Klinik auch voll! Es hat die selben Geraete und Filter wie in D.
Dort werden aber scheinbar die Filter gereinigt und wiederverwendet. Ob das auch beim staatlichen so ist oder ob die ihre Filter “wegwerfen” weiss ich nicht!

Es ist, zumindest fuer Farangs, teurer als in D, auch die Filter, die vom selben Hersteller sind, natuerlich nicht vom selben Vertreiber*. Der scheint aber wohl Monopol zu haben!
Irgendwie kam es mir vor, auch diese Klinik hatte hier Monopol!
Ich befuerchte, das staatliche KH ist Umkreis von 100-200 km die einzige Einrichtung, wo der Buerger das auf Staatskosten die Dialyse bekommt.
Seit gestern ueberlege ich ununterbrochen ob es Zufall ist, wenn Monopol und Mafia mit dem selben Buchstaben anfangen!

*=Makler

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Januar 2016 2:14 pm

emi_rambus: Vereinfacht lässt sich sagen, dass eine Transplantation dann angezeigt ist, wenn die Prognose der Herzinsuffizienz schlechter ist als die Erfolgsaussichten der Operation.
http://flexikon.doccheck.com/de/Herztransplantation

(Das geht hier um „Herz“, ist aber ueberall gleich!)
Warum einfach ausdruecken, wenn es auch umstaendlich geht!
Wir hatten im Studium Dozenten, wenn man die etwas gefragt hat, waren in der Erklaerung 10 neue Fragen drin! Das hat System!
Es ist ganz einfach so, die Wartezeiten sind so hoch, weil die wahrscheinliche Ueberlebensdauer ohne Transplantation vorher noch groesser ist!
Nach E/D-Recht wird also eine Transplantation erst durchgefuehrt, wenn er ohne nicht mehr laenger zu leben hat.
Genau das macht man aber beim Gesundheitstourismus NICHT.
Das heisst, dort faengt die letzte „Sanduhr“ fueher an zu rinnen.
Man hat in der Regel eine veringerte Gesamtlebenszeit, durch die vorgezogene Transplantation!
Es ist heute Kindertag. Ich erklaere das spaeter nochmal!

Das mit der Wachsschicht hat was!! Jede Pflanze hat das, jedes Blatt, jeder Grashalm, jede Frucht, …. Wenn diese Schicht weg ist, verwelkt die Frucht, das Blatt, …
Wird etwas geerntet, beginnt dieser „Welkeprozess“, weil kein neues natuerliches Wachs erzeugt wird.
Man kann das aber auch nach der Ernte kuenstlich auftragen.
Genau das ist die Ursache ! Aepfel kann man schaelen, aber wie macht man das bei Weintrauben!
Das Wachsen ist, soweit ich es verstanden habe, in D verboten (warum wohl?!), gilt aber nicht fuer importierte Produkte!
Das muss untersucht werden, bzw die schon bekannten Befuerchtungen, muessen veroeffentlicht werden!
Es besteht aus meiner Sicht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit(!!), wenn dialysePatienten Wachs meiden, dass ein Stillstand eintritt oder sogar eine Besserung!
Ausserdem glaube ich, auch eine Infra Rot-Licht behandlung bringt etwas!
„Sonnenanbeter“ (auch Solarium) sollten eigentlich viel weniger NierenProbleme haben!

und das “klammerst du aus”?
Das mit dem Wachs ist uebrigens eine ganz heisse Spur! Das sind auch Tomaten, Gurken, Pflaumen, Kartoffel, Salat, ………
Sowie man geerntet hat, verschwindet die mehr oder weniger dicke, natuerliche Schicht und da Produkt beginnt zu welken.
Aber in vielen europaeischen Laender und bestimmt auch in allen heissen Entwicklungs- und insbesondere in Heissen Schwellenlaendern, wird da feste mit Wachs (zB Zuckerrohrwachs) besprueht und zwar meist nach dem Motto, viel hilft viel!
Alles was gekocht wird und das Kochwasser wird weggeschuettet ist kein Problem und alles , was geschaelt werden kann auch nicht, aber nur da!
Niere und Leber sind Filter!! Am Auto kann man die auswechseln, beim Menschen normalerweise nicht. Wenn man das isst, was in der Natur vorkommt , ist unser komplette Koerper perfekt geruestet.
Wenn aber jetzt alles Obst und Gemuese doppelt un dreifach gewachst ist, verstopft der Filter! Und wenn der verstopft ist, kann der sich wahrscheinlich nur bedingt selbst reinigen. Isst man aber jetzt weiter uebermaessig Wachs, wird das nix!
Hier glaube ich jetzt, isst man nur noch Naturprodukte und/oder man reinigt alles perfekt, wird der Koerper viel selbst heilen! Ich glaube auch nach wie vor, beim den mit Wachs verstopften “Filtern” ist Waerme (Tiefenwaerme durch Infrarotlicht) sehr hilfreich! Vielleicht reicht auch Solarium, Fango, Waermflasche !?
Gestern bei dem Gespraech mit meinem Freund, war meine Frau mit dabei. Wir kennen ihn beide sehr gut. Er hat ihr vor kurzen den chinesischen Kollegen angeraten, weil der passendere Naturheilmittel (greifbar) hat.
Sie hatte das also mit dem Wachs mitbekommen. Sie kannte auch den Verstorbenen, der nicht auf seinen Ratschlag gehoert hat.
Den “Erfolg” sieht man auf dem Bild unten.
Das sind keine halbierten Hoden, das sind geschaelte Weintrauben (und Aepfel), da waren noch paar mehr Trauben drauf, bevor ich auf die Idee kam,das zu fotografieren.
Fuer die Zukunft werden wir alles unter der Dusche mit lauwarmen Wasser regelrecht abduschen, damit der gesamte Dreck nach unten ablaufen kann! Danach wird alles mit Kuechenkrepp abgetrocknet, Salat (u.a.?) kommt in die Salatschleuder und dann alles in den Kuehlschrank.

Das andere ist viel …. “heikler”.
Jeder, der sich ueber den Gesundheitstourismus, ohne auf einer Warteliste gesessen zu haben, ein Organ verpflanzen laesst, hat sehr wahrscheinlich einige Jahre seines Lebens “verschenkt”.
Den Eid des Hippokrates gibt es glaube ich in der Ursprungsform nicht mehr in D, aber immer noch etwas vergleichbares! In TH habe ich noch nie das Gefuehl gehabt, es gibt etwas aehnliches.
Um es auf den Punkt zu bringen, in D ist es nicht das Problem, genuegend passende Spender zu finden, …. man schiebt es vorsaetzlich solange hinaus, bis nach dem Kenntnisstand der Medizin, durch die Transplantation eine Lebensverlaengerung erzielt werden kann!
Einfaches Zahlenbeispiel:
Hat der Patient noch eine Chance mit der Dialyse 15 Jahre zu ueberleben, mit einer Transplantation aber nur 9 Jahre, wird er bis zu 7 Jahre auf der Warteliste bleiben. Wenn er dann mit Dialyse noch eine Lebenserwartung von 8 Jahren hat, bekommt er seine neue Niere, weil das dann wahrscheinlich eine Verbesserung sein wird, aber erst dann!!
Geht er aber bereits mit noch 15 Jahrenlebenserwartung ins Ausland, bekommt er dort fuer viel Geld schnell eine Transplantation und hat im Schnitt (in diesem Beispiel) 7 Jahre seines Lebens verschenkt.
Den Armen kann das weniger passieren.

Ich bin aber voll guter Dinge, das kann geheilt oder zumindest gebremst werden, ganz ohne Transplantation!

Ob man das “Wachsen” ganz verbieten soll? Wahrscheinlich eher nicht, weil in Zeiten knapper Lebensmittel ist die laengere Haltbarkeit der Nahrung ein riesen Gewinn. Richtig gereinigt muss sowieso immer mehr alles, auch wegen Giften usw.
Wenn das dann noch mit der Waerme-Kur fuer die Filter-Organe klappt, koennen auch Dialysepatienten ohne D. und T. 100 Jahre alt werden.
Da ich langsam auch an die Zukunft meiner Kinder denken muss (bei den staendig steigenden Kosten in TH; insbesondere fuer Bildung) melde ich hiermit alle Rechte auf meine Ausfuehrungen an.
Ein Buch werde ich aber trotzdem nicht schreiben. Wenn das alles zutrifft, werde ich meinen Freund zum Nobelpreis vorschlagen, weil der das mit den gewachsten Aepfel alles ins Rollen gebracht hat.
Ich weiss, es klingt alles etwas sehr einfach, das ist es hinterher meist immer!
Bin mal gespannt, was Herr W.G. noch alles in seinem 1. Band/Buch gechrieben hat.
Die PharmaIndustrie wird sich natuerlich dagegen wehren, weil dann vermutlich viel weniger teure Medikamente verkaufen koennen. Wird wahrscheinlich alles verschwurbelt.
STIN, dein Stichwort!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Januar 2016 1:13 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Deutschland gibt es trotz breit angelegter Aufklärung leider im Moment weiterhin eine Organknappheit. Es stehen im Moment zu viele terminal Nierenkranke so wenigen Organspendern gegenüber. Es gibt im Moment in etwa 4-5 mal mehr Patienten, die auf ein Organ warten, als potentielle Spenderorgane.
Daher beträgt im Moment die Wartezeit in Deutschland auf eine Niere im Durchschnitt zwischen 6-7 Jahren, wobei allerdings je nach individuellem Einzelfall auf deutlich weniger aber leider auch deutlich mehr Zeit vergehen kann. Die Wartezeit auf der Warteliste ist abhängig von sogenannten Allokationskriterien.

also nix mit sofort – durchschnittliche Wartezeit auf eine Niere in D in allen Kliniken 6-7 Jahre und tw. mehr. Daher hat wohl Germund sich
für eine Niere im Ausland entschieden, der er sofort bekam.
Ich bleibe dabei, in D duerfte es bei bis zu 1.320.000 potenziellen Spendernieren ueberhaupt keine Wartezeit geben!
es gibt 4x mehr Wartende als Spender. Nach deiner Rechnung müssten dann als ca 5.2 Millionen auf eine Niere warten.
http://transplantation-cbf.charite.de/patienten/transplantation/fragen/wie_lange_muss_ich_warten_damit_ich_eine_neue_niere_bekommen_kann/
Ich habe mehrere KHs in D gecheckt, alle das gleiche Ergebnis – mind. 6 Jahre und mehr.

So sieht es aus, es sind aber <8.000. Und diese Zahl zweifele ich noch an, weil es keine zentrale Erfassung gibt und dadurch Mehrfachanmeldungen! Ausserdem bleiben wahrscheinlich nicht nur die im Ausland Transplantierten, als Karteileiche ueber Jahre im "System". System gibt es wahrscheinlich keines!
Wer sich anmeldet muss angeben, ob er auch anderswo gemeldet ist, wer da luegt bekommt keine Punkte oder sonst etwas.
Nein, das wird nichts bringen! Es MUSS eine zentrale Warteliste geben! Jeder wird am Jahresende angeschrieben. Wer nicht in 4 Wochen antwortet, fliegt raus! Ich denke, dann sind es nur noch 2.500-3.000 auf der Warteliste.
Upps! Nein die Loesung ist eigentlich viel trauriger!

Vereinfacht lässt sich sagen, dass eine Transplantation dann angezeigt ist, wenn die Prognose der Herzinsuffizienz schlechter ist als die Erfolgsaussichten der Operation.
http://flexikon.doccheck.com/de/Herztransplantation

(Das geht hier um “Herz”, ist aber ueberall gleich!)
Warum einfach ausdruecken, wenn es auch umstaendlich geht!
Wir hatten im Studium Dozenten, wenn man die etwas gefragt hat, waren in der Erklaerung 10 neue Fragen drin! Das hat System!
Es ist ganz einfach so, die Wartezeiten sind so hoch, weil die wahrscheinliche Ueberlebensdauer ohne Transplantation vorher noch groesser ist!
Nach E/D-Recht wird also eine Transplantation erst durchgefuehrt, wenn er ohne nicht mehr laenger zu leben hat.
Genau das macht man aber beim Gesundheitstourismus NICHT.
Das heisst, dort faengt die letzte “Sanduhr” fueher an zu rinnen.
Man hat in der Regel eine veringerte Gesamtlebenszeit, durch die vorgezogene Transplantation!
Es ist heute Kindertag. Ich erklaere das spaeter nochmal!

Das mit der Wachsschicht hat was!! Jede Pflanze hat das, jedes Blatt, jeder Grashalm, jede Frucht, …. Wenn diese Schicht weg ist, verwelkt die Frucht, das Blatt, …
Wird etwas geerntet, beginnt dieser “Welkeprozess”, weil kein neues natuerliches Wachs erzeugt wird.
Man kann das aber auch nach der Ernte kuenstlich auftragen.
Genau das ist die Ursache ! Aepfel kann man schaelen, aber wie macht man das bei Weintrauben!
Das Wachsen ist, soweit ich es verstanden habe, in D verboten (warum wohl?!), gilt aber nicht fuer importierte Produkte!
Das muss untersucht werden, bzw die schon bekannten Befuerchtungen, muessen veroeffentlicht werden!
Es besteht aus meiner Sicht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit(!!), wenn dialysePatienten Wachs meiden, dass ein Stillstand eintritt oder sogar eine Besserung!
Ausserdem glaube ich, auch eine Infra Rot-Licht behandlung bringt etwas!
“Sonnenanbeter” (auch Solarium) sollten eigentlich viel weniger NierenProbleme haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum nicht. Wenn Vater Italiener, Mutter Deutsche – hat das Kind schon mal beide Pässe, dann noch in der USA geboten, hat es auch den
USA-Pass, also 3 und dann heiratet sie einen Kanadier und bekommt dann auch noch den Kanadischen Pass dazu. So ungefähr sieht es bei uns in
der Familie aus. 3 Religionen, max. 4 Nationalitäten – Multi-Kulti halt
Darf nicht sein! Kinder muessen sich mit 18Jahren entcheiden! Fertig!
Ist sogar in TH so!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ansonsten : Repressalien, eu-weit gegen die Schweiz!
ja, sicher. Dann wenden die sich auch China zu.

:mrgreen:
Oja, Bau der chinesischen Mauer um die Schweiz!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Januar 2016 2:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: schreibt in vielen Medien Artikel über Thailand.

Ab 2001 ? Unter welchem Pseudonym? Vorher war der sehr weit links orientiert?!
Was ich immer noch nicht verstanden habe, hat er sich tatsaechlich einer Transplantation unterzogen oder hat er nur eine Niere gekauft?

Ich bleibe dabei, in D duerfte es bei bis zu 1.320.000 potenziellen Spendernieren ueberhaupt keine Wartezeit geben! (s. Bild weiter unten)
Selbst, wenn tatsaechlich bis zu 10.000 auf der Nieren-Warteliste sitzen, sollte das bei entsprechender Organisation in einer Woche abgedeckt sein!
Im Prinzip koennte sich jemand ins Krankenhaus legen und dann sollte in etwa 1 Woche (WENN MAN DAS WILL!!) “erledigt” sein.
Ich befuerchte aber “MAN” will das nicht!!
25.000Verstorbene mit Spenderausweis pro Woche, das waeren bei 25 Zentren immerhin 2.000 moegliche Spendernieren pro Zentrum.
🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Umfrage bei Dialysepatienten koennte sehr wahrscheinlich weiterbringen” Wer ist Vegetarier und Rohkostfan?”

hab mich gerade über Dialyse informiert. Da kommt einem das Grausen. Vielmals mussten Beine amputiert werden, Infektionskrankenheiten,
Juckreize,Ausschläge am ganzen Körper uvm. – also dann doch lieber Austausch-Niere und dann hoffen das man es schafft, ansonsten ab ins Nirwana.

Verwechselst du da etwas? Nach einer Transplantation werden die Menschen mit Medikamenten vollgepumpt, damit die Niere (u.a.) nicht abgestossen wird. Ein Supergeschaeft fuer die Pharmaindustrie! (weltweit etwa 10Mrd Euro/a).
Durch diese Medikamente ist dann Tuer und Tor fuer alle Infektionen geoeffnet!.

Ich bleibe dabei, eine entsprechende Diaet(!!), koennte da vieles zum Stillstand bringen!
Sehr wahrscheinlich koennte sogar ueber eine Waerme-Tiefen-Behandlung mit Infra-Rotlicht eine Besserung herbei gefuehrt werden!
Irgendwie scheint sich weltweit immer mehr das Ergebnis der Diagnose an der Gewinnspanne zu orientieren und nicht mehr am Wohlergehen des Patienten!
Wie bei der Presse* scheinen hier Ehrenkodex und aehnliches immer mehr in den Hintergrund zuruecken.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel Deutsche sich im Ausland fuer viel Geld selbstversorgen habe ich nicht gefunden!
wirst du vermutlich auch nicht. Reiche haben oft mehrere Pässe, sogar wir als Nicht-Reiche – haben in der Familie mind. jeder
2 Pässe. Ansonsten kauft man sich halt einen in Malta dazu. Kostet zwar 350.000 EUR – aber was sollst. Dann legt man sich als Malteser
in ein ausl. KH. Aber auch ohne 2 Pässe dürfte hier die Dunkelziffer sehr, sehr hoch sein. Wer meldet denn das schon nach D.

Es wundert mich oft, dass die Weltpolizei so etwas (mehrere Paesse) zulaesst!
Ich halte es schon fuer bedenklich, dass Deutsche mehrere europaeische Paesse haben duerfen!
Sie duerfen aber keinen schweizerPass haben, ohne die deutsche ID und den deutschen Pass abgeben zu muessen.
UND GENAU DAMIT WAEREN SCHON VIELE URSACHEN BESEITIGT!
Wenn die Schweiz sich an den Menschen bereichern will, dann soll sie diese auch vollstaendig uebernehmen und die Einbuergerungen den Geburtslaendern mitteilen.
Ansonsten : Repressalien, eu-weit gegen die Schweiz! :mrgreen:
Auch die Moeglichkeit, das Wahlrecht fuer mehrere /alle EU-Laendern zu besitzen, muss ausgeschlossen werden. Gestern!!
Ich habe absolut nichts gegen die bis zu 6 Mio Urschweizer, habe viele Freunde darunter. Aber von den >2mio Neu-Schweizer koennen mir viele gestohlen bleiben!

*zumindest bei der unstudierten Laienpresse

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Januar 2016 12:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und alles ist eigentlich nicht notwendig weil er es in den sauberen und sterilen
KHs in D auch gleich schnell machen lassen koennte!

richtig, daher werde ich das Buch von Germund wohl lesen. Dann hab ich eher Hintergrundwissen, warum er es nicht in D machen hat lassen.

Ich denke , das steuern die Aerzte, im negativen Sinn!
In Spanien hat es wesentlich hoehere Quoten, dort bekommen die Aerzte “Praemien”. Muss ich nochmal nachlesen!
Willi Germund? Wohe kenne ich den? Der Name sagt mir nichts(was nichts bedeutet), aber das Gesicht kommt mir bekannt vor.
“Mein” “thailaendischer Heilpraktiker” hat mir einen wertvollen Tipp gegeben.
Keine ungeschaelten , Aepfle, Birnen, Pflaumen, ….
Die meisten Pflanzen besitzen eine natuerliche Wachsschutzschicht. Leider wird das auch kuenstlich aufgetragen. ‘BIO’ soll ohne sein!! Zumindest mit warmen Wasser und Kuechenkrepp abreiben!
Ein Umfrage bei Dialysepatienten koennte sehr wahrscheinlich weiterbringen” Wer ist Vegetarier und Rohkostfan?”
Die Thaimedizin scheint Behandlungen zu kennen! Aber ………..

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Januar 2016 6:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich kenne sogar Fälle, da war die Höchststrafe
10 Jahre, und man gab dann auch nur 2 Jahre Bewährung.

Auf den Fake mit der Warteliste gehst du gar nicht ein!?
Dachte ich mir!!
Das ist aber die Hauptursache!! Siehe Bild im letzten Beitrag! Die Reichen und Halbreichen brauchten sich gar nicht im Ausland ausnehmen zu lassen und damit gleichzeitig oft auch die hochkriminelle Organbeschaffung zu aktivieren!
Problem ist doch wohl, der Chefarzt in D bekommt nur wenige Hundert Euro, wenn er die OP selbst durchfuehrt. Vermittelt er aber den Patienten ins Ausland, wo die OP ein Vielfaches “kostet”, duerften fuer ihn selbst einige Tausend Euro drin sein!
Genau deswegen ist die zentrale Erfassung und Ueberwachung der Warteliste zu wichtig!
Bei der Strafe von zwei Jahren Gefaengnis, ist entscheident, wie lange sie auf Bewaehrung ausgesetzt wird.
Betraegt dies zB 5 Jahre und er braucht (auch weil er die wenuiger geeigneten Medikamenten genommen hat , nach 3 Jahren dringends eine Neue, und er besorgt sie sich wieder illegal, ist er automatisch fuer 2 Jahre im Bau. Dazu kommt dann das neue Verfahren.
Und alles ist eigentlich nicht notwendig weil er es in den sauberen und sterilen KHs in D auch gleich schnell machen lassen koennte!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Januar 2016 5:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das wird kuenstlich hochgehalten! ! Es hat fuer jeden genug Organe!

dann herrscht dort wohl auch Korruption. Hat man Geld oder Beziehungen, bekommt man das Teil sofort. Auch irgendwie Organhandel.

Ich habe das ja schon unten beschrieben. Aber es sollte ausserdem etwas aus dem Ausland kommen, wo Transplantationen fuer Deutsche durchgefuehrt werden. Und es koennten eventuell viele reiche Auslaender in D bedient werden.
Siehe Bild unten!
Mir ist schon klar, es ist oft nicht einfach, in der Kuerze der Zeit den richtigen Spender und Empfaenger zusammenzubringen, aber bei so einer Reserve sollte das schon moeglich sein!
Wieviel Deutsche sich im Ausland fuer viel Geld selbstversorgen habe ich nicht gefunden!
Die Warteliste muss bereinigt und zusammengefuehrt werden , dann schrumpft sie wahrscheinlich auf unter 3.000Personen und die sollte man alle in D durchfuehren koennen.
Auf der Liste bleiben bisher auch all die stehen, die sich im Ausland versorgt haben.
Genau diese Menschen kann man aber sehr leicht ermitteln, weil sie mit Medikamenten fuer etwa 14.000 Euro/a versorgt werden muessen.
Diese Versorgung koennen sie auch im Gefaengnis erhalten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Januar 2016 6:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hat aber doch auch schon Prayut erkannt, dass die Privat-Tarife nicht nur fuer die Farangs viel zu hoch sind!
das ist wohl schon der verminderte Tarif. war vorher sicher höher. Aber da muss dann die DKV aufpassen, die müssen ja zahlen. Meinen Freund hat
das nicht interessiert. Der hat die Rechnung unterschrieben, diese ging dann an die DKV und die haben das ganze dann überwacht.

Hier kommen Farangs her, die werden unverschuldet zusammengefahren und werden dann in einem Nobel KH wach. Die Reise-Versicherung fuer 5 Euro wird wahrscheinlich die hohen Betraege grundsaetzlich nicht decken und wenn ein Verursacher da ist auch nicht. Das interessiert aber das KH nicht, da werden auch schonmal Reisepaesse einkassiert.
In TH faehrt der Krankenwagenfahrer in das Luxusteil, weil er dort hoehere Pramie bekommt. Das kann in D nicht passieren, da es auch in Privatgefuehrten Haeusern Tarife fuer die Pflichtversicherung gibt.
Waere der Farang bei Bewusstsein gewesen, waere er aus freien Stuecken nie in das Nobelteil und zum anderen war er nicht Schuld daran, dass der Fahrerfluechtige ihn so zusammengefahren hat!
Viele jungen Urlauber haben am Ende ihres Urlaubes ausser dem Ticket kein grosses Vermoegen mehr bei sich, und es ist auch ungerecht, wenn sie in so einer Situation ueberhaupt zahlen muessen.
Man wollte ja deswegen, die Farangs sollen alle fuer 500TB eine Versicherung bei Ankunft abschliessen, nur haette die auch nicht unter diesen Bedingungen bezahlt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum gehst du nicht nach D? Da bekommt jeder eine Niere auf die Krankenkasse, muesste auch mit H4 klappen.
Wartezeiten wohl einige Jahre. Die haben nicht soviele Spender, wie Wartende.

Das wird kuenstlich hochgehalten! ! Es hat fuer jeden genug Organe!
Es waere auch nicht noetig , es laesst sich einer , trotz Strafbarkeit , eine Niere im Ausland einsetzen, wo dann vielleicht ein Kind fuer umgebracht oder jemand hingerichtet wird.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind 105 Stunden in der Woche oder 435 Std im Monat. Naja, da wird sich ja in der Uni-Klinik ein Bett finden lassen, wo er sich mal ausruhen kann!
Sorry das sollte jeder einsehen, so etwas ist nicht moeglich. Das muessten die Vorgesetzten schon aus Fuersorgegruenden ablehnen.
Das riecht eigentlich nach Bestechung!
die haben hier in TH andere Wochenstunden, nix mit 40 – eher 50-60. In D ist es so, das es eigentlich nur gemeldet werden muss,
abgelehnt wird i.d.R. nicht. Ausser es verstösst gegen den Arbeitsvertrag. So gehen viele Ärzte in D nebenbei noch auf die UNI und
unterrichten dort in der Woche ein paar Stunden, auch kein Problem.

Ja, 50-60Std (in TH!)waere ja noch in Ordnung, aber ueber 100 oder um 100 eben nicht mehr. Die Woche hat nur 168 Stunden, das waeren dann nur noch 9 Stunden pro Tag, wo er 8 Stunden schlafen soll, 1Stunde zum Essen 1 Stunde Koerperpflege 1 Stunde Fahrzeit und sonstiges. Da fehlen jeden Tag 2 Stunden!
Ein Polizist , der 24 Stunden “anwesend” ist, aber auch abruhen kann, ist was anderes, das ist Bereitschaftsdienst. Aber ein Arzt der 8-9Stunden ueber die Gesundheit der Menschen entscheiden muss, der kann vielleicht 1 aber allerhoechstens 2 Stunden an 5 Tagen zusaetzlich arbeiten.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, sie muss alles, was ueber 100% ihres Verdienstes liegt an das Krankenhaus abfuehren. Wenn das nicht so gemacht wird, heisst das nicht, es ist rechtens. Auch da koennte wieder “Gefaelligkeit” mit im Spiel sein!
da sagen die im Rechtsforum was anderes. Aber egal. Es wird gemacht, sie muss es halt dann angeben beim Jahresausgleich und die wissen dann schon, wie das zu veranlagen ist. An das KH muss sie nichts abführen,
höchstens an das Finanzamt. Warum sollte sie Einkommen aus einer Nebentätigkeit an das KH abführen müssen?

Ich hatte das Gesetz schonmal zitiert und auch einen Fachartikel dazu.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Januar 2016 2:59 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die eigentliche Nierentransplantation kostet in D 35.000Euro , also sollte sie in TH nicht mehr als 500.000TB kosten!
ja, wenn sie legal durchgeführt wird. Illegales ist alles wesentlich teurer.

Du meinst jetzt fuer die Saudis? Ich dachte, das haette sich nach dem Skandal erledigt!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Eine BypassOP kostet in D 720.000TB , sollte also in TH etwa 250.000TB kosten.

kommt darauf an wo. In staatlichen KHs könnte dein Preis stimmen. In Privat-KHs sicher nicht. Freund bekam ja hier
voriges Monat einen Stent – war mit allen drum und dran, also 2x ins KH usw. 1 Million futsch. Bypass im BKK-Hospital
wird um die 2 Millionen Baht kosten.

Das hat aber doch auch schon Prayut erkannt, dass die Privat-Tarife nicht nur fuer die Farangs viel zu hoch sind!
Dazu kommt halt immer die Preis”nachbesserungen”, wenn man quasi schon unterm Messer liegt und nicht mehr wegrennen kann!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Das ist STIN-Rechts-Logik!
ne, hat Germunds Anwalt erklärt. Der wartet nun die Reaktion der Gerichte auf das Buch, wo Germund alles genau schildert ab und wird dann
bei einer Anklage die nötigen Schritte unternehmen. Soweit ich weiss, ist noch keiner verurteilt worden. Kann mich aber irren.

Soll vorkommen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Es gibt doch vor deiner so viele internationale KH mit internationalen Preisen, da wird es auch Dialyse geben.

natürlich gibt es die, mag nur nicht jeder.

Also wenn ich zwei Nieren habe , die zusammen 60% leisten und ich dann 2 mal die Woche zur Dialyse gehe, das waere die eine Sache. Lasse ich mir eine Niere rausschneiden, habe ich eine mit 30% und eine mit 50% und muss fuer 14.000Euro/a Medikamente schlucken, damit die eine neue nicht abgestossen wird. Das passiert aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit.
Und dann, habe ich nur noch eine mit 30% und muss dann jeden Tag viel laenger Zeit an die Dialyse.
Wenn jeder so ein Teil hat und man kann damit schlafen , waere das schon ein Nobelpreis wert! Da forscht ja keiner, weil das gegen die Mafia organisierte Kriminalitaet geht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Das ist aber eigentlich genau das Ding, wenn nicht die Rosinen herausgepickt werden, kann die staatliche Gesundheitsversorgung in jeder Anamai ein Dialysegeraet bereitgestellt werden.
das ist momentan wohl nicht möglich. Vorher müssen die die Doppelt-Versicherten rauswerfen. Dann könnte man das auch so einrichten.

Das auch! Aber wieviel hat den eigentlich der sagenumwobene “30TB-Beitrag” gebracht? 3 MrdTB/a?? Abzueglich der Erhebungskosten dann noch 1-2 MrdTB?!
Ein gebrauchtes Dialyse-Geraet fuer 7300 Anamais wuerde 1,2 Mrd TB kosten fuer die naechsten 5-6 Jahre (+Unterhaltung) .
Fuer die Arterhaltung der Wasserbueffel sollte ein Vielfaches ausgegeben werden, was ein Uboot kostet, da koennten alle Patient auf Lebenszeit ein Geraet bekommen!
Hier sollten die Thais mal Arbeitsplaetze schaffen, und ein Geraet entwickeln, mit dem man schlafen kann und das neu weniger kostet wie ein gebrauchtes. Das wuerde wahrscheinlich die Lebenserwartung der Betroffenen verdoppeln.
Wenn man 50.000 Geraete davon weltweil pro Jahr verkauft, sind das auch 6Mrd TB Umsatz!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Deswegen verlangen ja viele, den Transplantations-Tourismus grundsaetzlich zu verbieten!
Dieser HerrW.G. schreibt ein Buch ueber seine Transplantation?! Er macht also Werbung fuer TH? Er wird behaupten, es ist eine fiktive Geschichte, ist es ja auch sehr wahrscheinlich!
das geht gar nicht, weil dann tauchen die in den Untergrund ab. Ausserdem müssten dann 200 Staaten dieser Welt ihre Gesetze ändern. Das wird nicht
funktionieren. Weil wenn es alle verbieten, dann erlaubt es Nordkorea – schon wegen der Devisen und dann auch, um die internationalen Gemeinschaft
zu ärgern.
Nein, Herr Germund erklärt offen, das dies seine Lebensgeschichte ist. Der verheimlicht nichts, daher hat er auch erklärt, er werde erstmal nicht
nach D zurückkehren, sondern abwarten wie die reagieren und danach Rechtsmittel einlegen.

Es gibt viel Vereinbarungen, die nicht von allen eingehalten werden, das sollte kein Grund sein die UN abzuschaffen! Ich glaube immer noch Nordkorea Teilen sich China, Russland und die USA auf.

Bei der internationalen Transplantation wird mit dem Leid vieler Menschen schmutziges Geld verdient und keiner verbessert die Lage der leidenten Menschen!
Das ist Gier in hoechster Potenz!!
Das Buch wird keine grosse Auflage in Deutsch haben. Koennte man davon ausgehen, er bekommt noch Zuschuesse dazu!?
Er kann aber bei Teufels “Verlag” ueber ‘Printing On Demant’ drucken lassen, da hat er nicht so viele Kosten!
Ansonsten ist die Anleitung zum BombenBau strafbar, wer weiss, was da noch rauskommen kann . Aber er hat ja einen Anwalt. Anwaelte sind aber alle nur eines und zwar teuer, aber Garantie gibt keiner! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau, deswegen alles verbieten, nur noch fuer Thailaender.
Genau, deswegen alles verbieten, nur noch fuer Thailaender.
mir eigentlich egal. Wenn ich in diese Lage kommen solle, dann seh ich zu, das ich einen Spender finde, der das freiwillig macht.
Mit dem reise ich dann nach Singapur und lasse es dort verpflanzen. Singapur hat im Jahr 2009 bezahlte Organspenden freigegeben.
Kein grosses Problem. Bahrain geht auch. Dort müssen nur beide einverstanden sein, dann geht es. Andere Länder dürften ähnlich
handeln. In so einem Fall geht es um mein Leben und ich würde keine Dialyse akzeptieren. Da finde ich sicher eine bessere Lösung.

Und warum gehst du nicht nach D? Da bekommt jeder eine Niere auf die Krankenkasse, muesste auch mit H4 klappen.
Ich bin mir sicher, die Pharma-Industrie forscht weiter, die Entwickeln Medikamente mit der das Abstossen von Schweinenieren verhindert wird, schweineteuer, aber da kann sich dann jeder alle zwei Jahre eine neue Niere einsetzen lassen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unerheblich, weil Betimmungen fuer Nebentaetigkeiten auch fuer Angstellte im oeffentlichen Dienst gelten.
das ist eben auch die Frage, ob das tw. Belegärzte sind, die da im KH rumschwirren. Aber egal – unsere Klinik hier, macht um 5 Uhr auf, der Arzt arbeitet in der Universitäts-Klinik, hat täglich um 16:30 Feierabend und danach macht er noch bis 20:00 zuhause in der Klinik. Der wird das mit dem KH so ausgehandelt haben und fertig.

Das sind 105 Stunden in der Woche oder 435 Std im Monat. Naja, da wird sich ja in der Uni-Klinik ein Bett finden lassen, wo er sich mal ausruhen kann!
Sorry das sollte jeder einsehen, so etwas ist nicht moeglich. Das muessten die Vorgesetzten schon aus Fuersorgegruenden ablehnen.
Das riecht eigentlich nach Bestechung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Geht auch in D lese ich gerade. Da arbeitet eine Ärztin 30 Stunden im KH und dazu noch in einer Praxis.
Sie muss halt nur alles zusammen versteuern, wenn sie über eine bestimmte Höhe kommt und natürlich das dem KH melden.

Nein, sie muss alles, was ueber 100% ihres Verdienstes liegt an das Krankenhaus abfuehren. Wenn das nicht so gemacht wird, heisst das nicht, es ist rechtens. Auch da koennte wieder “Gefaelligkeit” mit im Spiel sein!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Januar 2016 11:10 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich weiss, du weisst immer alles besser, deswegen hat man es ausnahmsweise in diesem Fall ausdruecklich ins Gesetzt geschrieben!
ja, bei kommerziellen Organhandel. Geschenkte Organe darf man schon nehmen.

Die eigentliche Nierentransplantation kostet in D 35.000Euro , also sollte sie in TH nicht mehr als 500.000TB kosten!
Wobei in den 35.000Euro bereits etwa 2.500 Euro bereitstellungskosten fuer das Organ drin sind.
Eine BypassOP kostet in D 720.000TB , sollte also in TH etwa 250.000TB kosten. Die “Praxis” der Vervielfachung (5 Bypaesse==>1.250.000TB) gibt es eigentlich nur inTH (/Asien)

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon vom Anwalt des Herrn Germunds erklärt, kann man hier aber auch Gesetze zur Verteidigung hernehmen. Wenn ich z.B. mit meiner
Familie in der weiten Pampa TH lebe, nicht so einfach wegziehen kann, somit auch keine Dialyse in Anspruch nehmen kann und ich ohne einer
Nierenspende sterben würde – möchte ich sehen, welcher Richter mich da dann verurteilt. Weil ich mein Leben retten musste.

Das ist STIN-Rechts-Logik! 🙄
Es gibt doch vor deiner so viele internationale KH mit internationalen Preisen, da wird es auch Dyalyse geben.
Das ist aber eigentlich genau das Ding, wenn nicht die Rosinen herausgepickt werden, kann die staatliche Gesundheitsversorgung in jeder Anamai ein Dialysegeraet bereitgestellt werden.
Dann koennen die Armen und Ehrlichen auch laenger leben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber erstens, woher soll Deutschland erfahren – wenn ich mir hier im KH eine Niere transplantieren lasse. Zweitens muss das Gericht mir
nachweisen, das ich diese Niere mit Geld gekauft habe. Das ist eigentlich schon gar nicht möglich, weil ich sicher – wenn ich das vorher weiss –
den Betrag nicht auf das Bankkonto des Spenders überweise, sondern ihm in seiner Hütte unter vier Augen gebe und die Hütte dann mit einer
unterschriebenen Erklärung, das es sich um eine freiwillige Spende handelt, verlasse. Willi Germund kehrt ja sowieso auch nicht mehr nach TH
zurück, somit wird man sehen – was sein Buch so auslöst. Normalerweise müsste es dann ja eine Anzeige geben.

Deswegen verlangen ja viele, den Transplantations-Tourismus grundsaetzlich zu verbieten!
Dieser HerrW.G. schreibt ein Buch ueber seine Transplantation?! Er macht also Werbung fuer TH? Er wird behaupten, es ist eine fiktive Geschichte, ist es ja auch sehr wahrscheinlich!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausnahme nur von natuerlichen verstorbenen unter staatlicher Ueberwachung!
Ich bin sicher, dann werden die Hinrichtungszahlen und die Kindertoetungen weltweit schlagartig zurueckgehen.

es gibt schon genug Gesetze – in Indien haben sie es verboten und was passiert nun: Ärzte machen das zuhause im Hinterzimmer, oft nicht
steril usw. – man drängt die dann also in den Untergrund. Wie will man ganz Afrika, Asien, Südamerika dazu bringen, das zu bekämpfen,
wenn sie nicht mal Drogenbekämpfung schaffen.

Genau, deswegen alles verbieten, nur noch fuer Thailaender.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “oder” Ex-Politiker!
ja und gleich verhaften.

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71414-untersuchungsausschuss-nimmt-chalerms-vermoegenswerte-unter-die-lupe.html#contenttxt
“Schweinchen Panther” stand auch auf rosa!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke eher, wenn in SA Hinrichtungstermin ist, dann kommen 4 Aerzte aus Indien und D in eine Klinik in SA.
SA verbietet Organspenden von Fremden. Geht nur innerhalb der Familie. Bahrain ist es erlaubt. Es muss die Zustimmung von beiden vorliegen,
dann machen die KHs das auch. Fliegt man halt dorthin.

Mit Leichenteilen Hingerichteter soll vielfach Organhandel betrieben werden, obwohl dieser in China verboten ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Todesstrafe#Volksrepublik_China

Die koennen sogar mit den Gerichtsbussen durch ganz China fahren.
Mit Gerichtswagons ging das auch! Aber nur wenn das Land unter den Schienen zu China gehoert! Dann koennten die auch bis Chiang Mai fahren, ist ja nicht weit , “nur 500Km”(O-Ton STIN)

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist wieder was anderes. Hier geht es um das eigene Leben. Anwälte sehen da gute Chancen auf eine Art Notrecht straffrei davon zu kommen.
Ansonsten halt Bewährungsstrafe – kein Richter schickt jemanden in den Knast, der nur sein Leben retten wollte.

Notwehr- und NothilfeRecht ist eigentlich ueberall recht klar geregelt. Selbstjustiz auch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in TH muss man dazu 3 Jahre verheiratet sein, dann ist es legal. Dann muss halt ein Nierenkranker eine Spenderin suchen die Single ist und
heiratet die dann. Nach 3 Jahren kann er mit der Dialyse aufhören, sie spendet und dann lassen sie sich scheiden. Alles ist möglich, wenn man
Geld hat. Oder man sucht sich gleich eine Niere von Verwandten, ist auch erlaubt, sogar von guten Freunden, darf man eine Niere annehmen.
Es gibt viele Möglichkeiten. Ansonsten halt wie Germund – irgendwo in einem Land wo ist keine Probleme bereitet, wie Bahrain – dann lass ich mir diese halt dort einsetzen. Auch hier erfährt Deutschland nichts davon. Wie denn auch. Auch gut, wenn man 2 Pässe hat, hat bei uns in der Familie jeder,
tw. sogar 4. Dann geht man z.B. als Thailänder in die Klinik, auch wenn man den deutschen Pass auch noch hat. Ich bin überzeugt, dem Willi Germund passiert da nichts.

Vermittelt ihr so was auch?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte das fuer sehr wichtig. Der beamtete Arzt eines Staats-KHs hat immer einen
Interessenskonflikt wenn er eine Privatklinik betreibt!
das ist eben die Frage – ist der Arzt – oder sind alle Ärzte in TH Beamte? Alles sicher nicht, aber gibt es überhaupt Ärzte mit Beamtenstatus.

Unerheblich, weil Betimmungen fuer Nebentaetigkeiten auch fuer Angstellte im oeffentlichen Dienst gelten.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Januar 2016 6:26 am

emi_rambus: Wenn festgestellt wird, ein Wanderarbeiter hat keine Versicherung mehr, muss er (der Beamte)das melden! Das gilt natuerlich auch, wenn er das in seiner Klinik feststellt. Macht aber keiner wegen Interessenskonflikt!
Es geht hier nicht darum, die Wanderarbeiter anzuschei.sen, im Gegenteil. Man schuetzt sie dadurch, weil im gleichen Moment sind sie wieder auf Menschenhaendler angewiesen, wenn sie das Land verlassen wollen und muessen Schmiergelder zahlen, wenn man sie erwischt!
Es mag sein, es wurde aktuell etwas geaendert, dann bin ich gerne bereit mich zu entschuldigen, das muss man aber auch ueberwachen, das sollte ja mit DV sehr einfach sein!
Dazu gehoert auch, JEDER Arbeitgeber, der Menschen ohne Versicherung und Arbeitsgenehmigung beschaefftig gehoert auch bestraft! Das gilt auch bei Faranglehrern (die ja auch Angestellte sind und ueber 12.000TB verdienen).

Ich halte das fuer sehr wichtig. Der beamtete Arzt eines Staats-KHs hat immer einen Interessenskonflikt wenn er eine Privatklinik betreibt!
Viele oeffnen die Klinik ab 7.30Uhr und sind meist vor 9.00 nicht fertig! Genau in der Zeit ist aber im KH Hochbetrieb! Wenn da morgens ab 7.30Uhr 50% der Aerzte schon am Arbeiten waeren, und ab 8.00 alle, gaebe es da niemals solche Staus! Dann haetten aber auch die Kliniken weniger Kundschaft! Einen offensichtlicheren Interessenskonflikt gibt es kaum!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Januar 2016 1:17 pm

Zur Klarstellung:
Alle Menschen, die auf eine Dialyse angewiesen sind und auf eine Nieren Tranzplantation hoffen, haben mein vollstes Mitgefuehl. Gerade deswegen werde ich da aber auch weiter bohren, weil es da gewaltig mueffelt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich weiss, du weisst immer alles besser, deswegen hat man es ausnahmsweise in diesem Fall ausdruecklich ins Gesetzt geschrieben!

ja, bei kommerziellen Organhandel. Geschenkte Organe darf man schon nehmen.

Am naechsten Wochenende heiratet der Weihnachtsmann in ChiangMai den Osterhasen! Bist du auch eingeladen? 😆
Auch bei “geschenkten” Organen macht man sich strafbar!

In Deutschland sind entsprechende Handlungen nach dem Transplantationsgesetz mit Gefängnisstrafe bis zu fünf Jahren bedroht, auch für den Empfänger. Diese Vorschrift betrifft auch Handlungen im Ausland, sofern Deutsche beteiligt sind. Die Krankenkassen dürfen die entstehenden Kosten nicht übernehmen.https://de.wikipedia.org/wiki/Organhandel#Bek.C3.A4mpfung

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich z.B. mit meiner
Familie in der weiten Pampa TH lebe, nicht so einfach wegziehen kann, somit auch keine Dialyse in Anspruch nehmen kann und ich ohne einer
Nierenspende sterben würde – möchte ich sehen, welcher Richter mich da dann verurteilt. Weil ich mein Leben retten musste.

😆 die typische STIN-Ausrede
Und weil ich das Geld fuer den Spender nicht hatte, musste ich noch zwei Banken ueberfallen und ich haette ja auch den Wachmann nicht erschossen, wenn er nicht zur Waffe gegriffen haette , UNSCHULDIG, weil ich waere sonst gestorben.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:Aber erstens, woher soll Deutschland erfahren – wenn ich mir hier im KH eine Niere transplantieren lasse. Zweitens muss das Gericht mir
nachweisen, das ich diese Niere mit Geld gekauft habe. Das ist eigentlich schon gar nicht möglich, weil ich sicher – wenn ich das vorher weiss –
den Betrag nicht auf das Bankkonto des Spenders überweise, sondern ihm in seiner Hütte unter vier Augen gebe und die Hütte dann mit einer
unterschriebenen Erklärung, das es sich um eine freiwillige Spende handelt, verlasse.

Danke, genau deswegen muss es gaenzlich verboten werden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:es gibt schon genug Gesetze – in Indien haben sie es verboten und was passiert nun: Ärzte machen das zuhause im Hinterzimmer, oft nicht
steril usw. – man drängt die dann also in den Untergrund. Wie will man ganz Afrika, Asien, Südamerika dazu bringen, das zu bekämpfen,
wenn sie nicht mal Drogenbekämpfung schaffen.

Ich denke eher, wenn in SA Hinrichtungstermin ist, dann kommen 4 Aerzte aus Indien und D in eine Klinik in SA.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:mögen halt nicht alle. Was soll man da machen.

Nun, die durchschnittliche Funktionszeit einer Spenderniere betraegt 9 (neun) Jahre.

Sorry bei dieser ganzen Sache stinkt es ganz gewaltig zum Himmel.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Januar 2016 9:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gesamter Gesundheitsförderungsvorstand abgesetzt

richtig so. Korruption muss ausgerottet werden. Nun müsste man diese Orgas untersuchen, die das Geld erhalten haben und
wer dahinter steht. Würde mich nicht wundern, wenn es ein Politiker ist.

“oder” Ex-Politiker!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Januar 2016 9:24 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun das sind 7.200 TB im Jahr, dazu kommen 7.200 vom Arbeitgeber und 2.500 vom Staat, das waeren dann 16.900 fuer einen 20-25 Jaehrigen Mann (Frau sollte teurer sein). Haette der Staat das Geld, wuerde er die ganze Familie dafuer “versichern”und Einzelzimmer sollte auch noch drin sein!!

besser der Staat hat das Geld nicht, wer weiss – in welchem Keller das dann gestapelt werden würde und der Thai hätte dann trotzdem nichts davon.
Passt schon so.

ThaiHaeuser haben keine Keller. Mit einer zentralen Buchhaltung, Controlling, …. und bargeldlosem Zahlungsverkehr, gibt es so gut wie kein Bargeld mehr und 99% der primitiven (!!) Betruegereien , werden verhindert! … und personenbezogen aufgedeckt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Als Deutscher machst du dich da in den meisten Faellen, auch im Ausland, strafbar!!

nein, als Deutscher kann ich mich nach den Gesetzes des Landes richten, kein Problem in Deutschland. Ich weiss noch, wie in Deutschland
Abtreibungen verboten waren, da gingen die Deutschen nach Holland.

Ich weiss, du weisst immer alles besser, deswegen hat man es ausnahmsweise in diesem Fall ausdruecklich ins Gesetzt geschrieben! 😉
Da hier keiner wirklich nachweisen kann, es werden nicht Organe von Hingerichteten oder Ermordeten, auch Kindern, benutzt, muss es aus meiner Sicht weltweit verboten und bestraft werden.
Ausnahme nur von natuerlichen verstorbenen unter staatlicher Ueberwachung!
Ich bin sicher, dann werden die Hinrichtungszahlen und die Kindertoetungen weltweit schlagartig zurueckgehen.
Bei der richtigen Information der Betroffenen, wuerde automatisch die Nachfrage zurueck gehen. Die Transplantation kann zu nicht umkehrbaren Problemen fuehren. (Garantie gibt es auch keine) Auch ein zweites Organ kann abgestossen werden.
Wer bisher 2 mal die Woche zur Dialyse musste, darf dann taeglich gehen!
Auch bei den Spendern , sollte eine bessere Information Pflicht sein.
Ein gebrauchtes Geraet kostet 4-6.000Euro und ist nach 10-15 Behandlungen schon erwirtschaftet. Der Patient lernt das Ablegen sehr schnell , auch das Anlegen sollte kein Problem sein.
Waehrend der Dialyse zu hause kann vieles erledigt werden.
Es gibt heute schon Geraete in Form einer Jacke, damit kann man sich sogar bewegen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Januar 2016 5:26 am

Das hoert sich “gut” an!

Gesamter Gesundheitsförderungsvorstand abgesetzt
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71395-gesamter-gesundheitsfoerderungsvorstand-abgesetzt.html#contenttxt

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Januar 2016 3:38 pm

STIN: Mittel- und Langfristig wird das Privateinkommen der Buerger eine so hohe Versicherungsrate,
bei den ueberteuerten Tarifen, NICHT ermoeglichen!

600 Baht für eine VOll-Krankenversicherung, Ambulant und Stationär, Heilmittel, Medikamente usw. findest du überteuert?
Das sind ca. 15 EUR. Dafür First-Class Behandlung in PRivat-KHs, – die Leute hier mögen das, günstiger Tarif und eine Behandlung,
die dann normal nur die Reichen leisten können. Du kennst du Thais nicht….

Nun das sind 7.200 TB im Jahr, dazu kommen 7.200 vom Arbeitgeber und 2.500 vom Staat, das waeren dann 16.900 fuer einen 20-25 Jaehrigen Mann (Frau sollte teurer sein). Haette der Staat das Geld, wuerde er die ganze Familie dafuer “versichern”und Einzelzimmer sollte auch noch drin sein!!
Das Ganze ist dann auch noch Gruppen-Tarif, wo sich der tatsaechliche , gerechtfertigte Preis fuer die Leistungen der KHs und Kliniken widerspiegelt und nicht die ueberteuerten, die Einzelversicherer zahlen sollen!
Mit anderen Worten, die Versicherungen zahlen dann fuer die “660.000TB-Blinddarm-OP” nur 50-100.000TB, was Kostendeckung und einem 3-5 %tigen Gewinnaufschlag entspricht. Darueber faengt die GIER an!
Ich glaube immer noch nicht, die Versicherten koennen auch in die Kliniken und in die Zahnarztkliniken, Augenarzt-Kliniken gehen und die Leistungen dort kostenlos nutzen!
Aeltere Arbeitnehmer, die mehr verdienen, zahlen auch mehr.
Der Haupthaken ist die Kuendigung! Beim neuen Arbeitgeber muss er sich mit “neuem” Alter und mit aktuellen Vorerkrankungen einstufen lassen. Das eben ist bei einem Privatversicherten in D NICHT!.
Ausserdem, mal ganz ehrlich, du hast biesher immer wieder deine Angaben berichtigt und nachgebessert, ich wuerde nur dem trauen, was Goethe uebersetzt hat!
Wuerde der Staat mit den Privat-Krankenhaeusern und den Kliniken zB ueber die SSF einen Gruppentarif fuer 5 mio Beamte+9,9 mio Angestellte+ 20 mio nichtversicherte Ehefrauen und Kinder+10 mio Selbststaendige mit Familie(= rund 45 mio Personen) wuerde es wegen der Menge und vor allem wegen dem Wegfall der Privatversicherung (die 30% Verwaltungskosten und bis zu 20% Gewinn verursachen!) erheblich billiger werden!
Dann haette der Staat nur noch etwa 25 Mio EW zu versorgen!
Wer unbedingt Privat versichert sein will, soll das auf eigene Verantwortung tun.

STIN: In jedem groesseren Urlaubsort in TH gibt es KHs mit Geraeten, da man nur 2-3mal die Woche fuer 3-4 Stunden dran sein muss, wird das Reisen dadurch kaum eingeschraenkt.

wenn ich dieses Problem hätte, würde ich eine Nierenverpflanzung anstreben.

Als Deutscher machst du dich da in den meisten Faellen, auch im Ausland, strafbar!!

STIN: Die Person, die sich da vorstellt, sieht man waehrend der OP und danach nicht mehr . Das koennte auch ein Schauspieler/Betrueger sein, einer der das immer macht!

bei organisierten Nierenspendern kann das schon sein. Meine Frau würde die selbst besorgen, also Leute danach fragen. Die sehe ich danach dann auch wieder, mit OP-Narbe.

So wie ich das deutsche Gesetz verstehe, haettest du dich und die Vermittlerin strafbar gemacht!

Auch die DeutscheKripo sollte eigentlich recht einfach solche Verstoesse aufdecken koennen!
Wer ploetzlich keine Dialyse mehr braucht, aber keine Transplantation in D hatte, sollte unteranderem wegen Beteiligung an Kindermord ermittelt werden, wenn dann rauskommt, er hat nur gegen das Transplantationsgesetz verstossen und geht dafuer 5 Jahre in den Bau, ist auch gut.
In Indien haben sich bisher Laender wie Saudi-Arabien, USA, Israel und Westeuropa versorgt. Viele Spender wurden auch in diese Laender geflogen. Nach Protesten (auch in Indien) scheint es da aber Engpaesse zu geben!
Insofern wundert es mich nicht, wenn die Vollstreckungsrate in SA so stark angestiegen ist.
Eine grosse Gefahr sehe ich auch in Kinderheimen in armen Laendern! Dort kann man geeignete Spender aussuchen und auf Lager halten!! Wenn man dann in so einem Heim Aufsichtsrechte hat, kann man auch sehr einfach “Adoptionen vermitteln”.
Ich weiss, das ist eine schlimme Verdaechtigung, aber wer wirklich was fuer Kinder tun will, sollte auch mithelfen, dass solcher Missbrauch in ihrem Bereich, ausgeschlossen ist.
Jetzt bleibt aber immer noch die Frage, wem nach Kreditvertrag das Land unter der Schnellbahn gehoert.

STIN: Das sind Legale, von denen ich schrieb! Die machen die Arbeitsgenehmigung und muessen dann heute bis um 3.000TB fuer die Teilnahme an der staatlichen Gesundheitsversorgung bezahlen.

das ist Betrug. Hier gibt es das nicht. Mit der Arbeitsgenehmigung bekommen die diese 30-baht Karte und können kostenlos ins KH. Bei vielen ist die
aber abgelaufen o. dgl. – sollte man also berücksichtigen. Ansonsten KH wechseln, oder die haben auch hier so ähnlich, Sprecher. Sind meist
Burmesen, Shans, die gut Thai können und klüger sind, also auch Thai schreiben können. Die helfen hier bei Anträgen usw.
Die könnten das dann auch klären. Ansonsten Polizei mitnehmen oder Kamnan.

Du glaubst auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen?! 🙄
Es geht hier unteranderem um den Interessenskonflikt, der Nebentaetigkeiten grundsaetzlich verbietet! Aerzte in StaatsKHs, die selbst eine Klinik betreiben haben kein Interesse an zufriedenen Patienten. Und Wanderarbeiter beschweren sich nicht!

Ferner besteht auch außerhalb des Dienstes eine Wohlverhaltenspflicht für Beamte, um das Ansehen des Staates nicht zu gefährden. Sie sind außerdem verpflichtet, sich jederzeit über ihr Arbeitsgebiet zu informieren (Informationspflicht).
Die Pflicht des Untergebenen, seine Vorgesetzten zu beraten und diese zu unterstützen (Beratungspflicht), ist ein weiterer Bestandteil der Beamtenpflichten. Beamte haben sich ferner mit voller Hingabe bzw. vollem persönlichen Einsatz ihrem Beruf zu widmen. Das bedeutet, sie dürfen Nebentätigkeiten (insbesondere entgeltlichen) nur mit besonderer Genehmigung nachgehen. In den meisten Bundesländern ist die wissenschaftliche oder künstlerische Betätigung nicht genehmigungs-, wohl aber anzeigepflichtig. Ferner dienen sie dem ganzen Volk und nicht einer Partei; daraus folgt, dass sie bei Entscheidungen auch das Gemeinwohl zu wahren haben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Beamter_(Deutschland)#Pflichten_der_Beamten

Wenn festgestellt wird, ein Wanderarbeiter hat keine Versicherung mehr, muss er (der Beamte)das melden! Das gilt natuerlich auch, wenn er das in seiner Klinik feststellt. Macht aber keiner wegen Interessenskonflikt!
Es geht hier nicht darum, die Wanderarbeiter anzuschei.sen, im Gegenteil. Man schuetzt sie dadurch, weil im gleichen Moment sind sie wieder auf Menschenhaendler angewiesen, wenn sie das Land verlassen wollen und muessen Schmiergelder zahlen, wenn man sie erwischt!
Es mag sein, es wurde aktuell etwas geaendert, dann bin ich gerne bereit mich zu entschuldigen, das muss man aber auch ueberwachen, das sollte ja mit DV sehr einfach sein!
Dazu gehoert auch, JEDER Arbeitgeber, der Menschen ohne Versicherung und Arbeitsgenehmigung beschaefftig gehoert auch bestraft! Das gilt auch bei Faranglehrern (die ja auch Angestellte sind und ueber 12.000TB verdienen).

Die KHs zum “Wechseln” sind nicht so dicht gesaet!

STIN: Die DKV ist eine von VIELEN Privatversicherern, die D-weit 9 Mio KV-Versicherte haben. Also wahrscheinlich <1 Mio! Wenn das in Holland und anderswo auch so ist, kommen da keine 2 Mio zusammen, von denen wahrscheinlich keine 5% jaehrlich nach TH kommen, …also …. 100.000 „Medizin-Touristen“. Du machst echt die besten Witze!

DKV war nur ein Beispiel, Hanse Merkur ebenfalls , Bupa, ich schätze es gibt 1000e Versicherungen, mit denen BKK-Hospital abrechnet. Alleine das
Bumrungruad-Hospital in BKK durchlaufen jährlich mehr als 1 Million Farangs. Nur ein KH. Ich gehe mal davon aus, das von den fast 30 Millionen Touristen, mind. 2 Millionen medical Tourists dabei sind. Die hier aber wirklich Geld lassen, pro Behandlung geht da wohl nichts unter 1 Million.
Das sind Milliarden-Einnahmen und TH profitiert in der Ausbildung immer mehr guter Ärzte und natürlich auch das Finanzamt. win/win

Sorry, du besserst schon wieder nach!
Da wuerde ich jetzt eher eine Meinungsumfrage bei den Farangs (Abflug BKK)vertrauen, wenn ich Fragen und Antworten selbst formulieren koennte.

STIN: Wenn die KHs leer sind, nimmt man alles! Ich habe das “Einchecken” selbst schon beobachtet. Auch in der “Kette” Das waren natuerlich keine Farangtouristen, das waren Thais mit PrivatKV!

man nimmt jene alle, die eben Behandlung benötigen. Für Grippe wird keine DKV u.a. einen stationären Aufenthalt bezahlen. DKV u.a. sind nicht
blöd. Vielleicht fordern die deshalb bei OPs eine CD an. Das ein seriöses KH wie das BKK-Hospital OP-Videos fälscht, glaub ich nicht, sorry.
Da steht einfach zuviel auf dem Spiel, da muss nur ein entlassener Arzt oder Krankenschwester plaudern, ist die KH-Kette kaputt.

Machen die mit Sicherheit nicht. Gilt auch weltweit als sehr seriös. Wird schon seinen Grund haben. Ich bin nicht mal überzeugt, ob die
grossen Versicherungen wie Bupa nicht ab und zu Fake-Patienten hinschicken, die keinerlei Probleme haben und dann halt versuchen, ohne Probleme
stationär aufgenommen zu werden. Werden sie das und man vergleicht dann die Abrechnung – war es das mit dem KH.

Du darfst nicht immer denken, Westler sind blöd, sind sie i.d.R. nicht – Farangs in TH mal ausgenommen.

Du meinst deine /eure Kunden?
Ich hatte geschrieben und du hast es auch wieder zitiert , es geht um THler, die sehr wahrscheinlich eine TH-Versicherung haben!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Januar 2016 6:55 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: keine Ahnung ob da Beamte auch hingehen. Da gehen in der Regel Privatversicherte und Selbstzahler hin.

In D gibt es (von >80Mio EW) jetzt fast 9 Mio PrivatVersicherte . Davon sind fast 50% Beamte und >20% Familienangehoerige.
Auf TH umgerechnet waeren das 7,6 Mio PrivatVersicherte, wobei D aber auch noch das 10fache ProKopf-BIP hat! Mittel- und Langfristig wird das Privateinkommen der Buerger eine so hohe Versicherungsrate, bei den ueberteuerten Tarifen, NICHT ermoeglichen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es wurde aber fuer Indien beklagt. Gibt es in TH ueberhaupt die Moeglickeit „medical tourist“ anzukreuzen?!

also nach Indien würde ich auch nicht als medical tourist fliegen. Die weltbesten KHs stehen in BKK. Das beste wohl auch.
In TH gibt es wohl noch kein extra Feld, da müsste man dann unter „others“ ankreuzen.

Das koennte man mit einem Federstrich aendern und die Ueberwachung ebenfalls!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man den Patienten ein gebrauchtes DialyseGeraet in die Wohnung stellt hat sich das nach 10-12 Anwendungen (max 4Monate) schon fuer die Kassen rentiert.

der Reiche will kein Dialyse-Gerät, wo er nicht mehr reisen kann. Er will leben wie vorher. Also kauft er sich die Niere. Ich muss ehrlich sein,
würde ich auch machen, wenn ich die Chance hätte – jemanden zu finden, der mir eine Niere verkauft, wenn bei mir beide kaputt sind.
Er kann trotzdem weiterleben, ich dann auch. Nur würde ich achten, das dann keiner wegen mir umgelegt wird. Derjenige müsste das mir gegenüber
freiwillig machen. Also keine Mafia zwischengeschaltet, die die Niere besorgt, ohne das ich den Spender kenne.

In jedem groesseren Urlaubsort in TH gibt es KHs mit Geraeten, da man nur 2-3mal die Woche fuer 3-4 Stunden dran sein muss, wird das Reisen dadurch kaum eingeschraenkt.
Bei vielen wird die Niere aber abgestossen und dann hat man nur noch eine schlecht funktionierende. Dann muss man taeglich an das Geraet. Bei vielen wurde auch schon die zweite Niere abgestossen oder es traten noch schlimmere Komplikationen ein!
Die Spender-Kontrolle ist doch wohl auch der Witz und nur eine Ausrede fuer die meisten Empfaenger. Die Person, die sich da vorstellt, sieht man waehrend der OP und danach nicht mehr . Das koennte auch ein Schauspieler/Betrueger sein, einer der das immer macht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die “Kliniken” in TH haben ueberhaupt nichts mit einer “Klink” in D* zu tun.

ich meinte schon die Privat-KHs wie BKK-Hospital und nicht die kleinen Privat-Kliniken.

Dann solltest du es auch so hinschreiben.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber, wenn ich einem Unternehmer, zB einem Moped-Taxi-Fahrer vorschreiben kann, er braucht eine Lizenz fuer einen Standplatz in der Stadt und wenn es bereits zu viele sind, bekommt er keine, warum kann man das bei einem Arzt nicht machen?

ja, das wird schon auch hier gehen – das muss dann halt auch überprüfbar sein. Wenn alle KHs immer sehr gut ausgebucht sind, wird diese Begründung
nicht reichen.

Aber wenn Alte und Kranke 30 und mehr Km bis zur gesundheitlichen Versorgung haben, dann schon.
Ich halte es auch fuer ausgesprochen dumm von den Aerzten. Hier in der Stadt haben die vielen Kliniken nur stundenweise den Laden halb bis ganz-voll. Als einzige Praxis in der Provinz haette 8-10 Stunden voll!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Transplantationen werden aber nicht mit der KK abgerechnet. Der Patient bekommt einen Spender vorgestellt, der kommt wahrscheinlich aus der KhaoSanRoad. Da ist nicht viel transparent, wer der echte “Spender” ist, sieht man nicht!

Organverpflanzungen sind in TH sehr streng reglementiert, da geht gar nichts illegales bei den grossen Privaten. Das sind eher kleine
KHs in der Pampa, die das schwarz machen.

Kann ich mir nicht vorstellen, ein Reicher aus zB DACH, wuerde in so eine Raeuberhoehle gehen.
Auch die kann man ueberwachen, vor allem, wenn sie auf der Arrival-Karte angegeben werden.
Wenn TH in den Ruf kommt, hier werden Kinderorgane verpflanzt, kommt keiner mehr hierher in Urlaub, schon gar nicht mit Kindern.
Ich glaube eher, das sind “Zweigstellen” von den Grossen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier bei uns sitzen mehr Burmesen in den Kliniken als reiche Thais, oft sogar mehr als alle Thais zusammen. Die muessen zwar 2.500TB fuer die Teilnahme an der Staatlichen Gesundheitsfuersorge zahlen,

das sind dann illegale Arbeiter, die werden dann wohl ausgenommen, weil sie sich nicht beschweren können. Arme Leute, sollte nicht so sein.
Legale und registrierte Migranten, Wanderarbeiter usw. haben kostenlosen Zugang zum thail. Gesundheitssystem und zum thail. Arbeitsrecht-System.
Die sind also dann auch rechtlich geschützt. Daher sollten die Burmesen auf jeden Fall die 100 US$ aufbringen, die nötig sind, notfalls beim
AG erstmal borgen und dann monatlich abziehen lassen. Zahlt sich auf jeden Fall aus, haben halt dann 6 Monate 500 Baht weniger.

🙄
Das sind Legale, von denen ich schrieb! Die machen die Arbeitsgenehmigung und muessen dann heute bis um 3.000TB fuer die Teilnahme an der staatlichen Gesundheitsversorgung bezahlen. Das entspricht schon deiner Summe von 100$. (bist du derVersicherungsvertreter vom Nutella?).
Sie bekommen nur nicht die gleichwertige Leistung wie die Thais, die gar nichts bezahlen muessen, wobei selbst die nicht bekommen, was die bekommen, die bestechen!
Hier musste einer einen unverschaemt hohen Betrag fuer eine ALU-Schraube/Nagel (?) aus dem Ausland draufzahlen. Aber das in der thaitypischen Situation, mit “bereits offener Wunde”!
Mich wundert das nicht, wenn die im zweiten Jahr sich nicht mehr registrieren lassen und auch dann nur in die Kliniken gehen.
Die Kliniken stoert das nicht, die nehmen jeden Privatpatient mit oder ohne Aufenthaltsberechtigung auf.
Da gehen natuerlich auch alle illegalen Farang/Touristen hin.
Wobei ich ja schonmal gesagt habe, wenn die Aerzte in Staats-KHs alle zu Stosszeiten ihren Dienst verrichten wuerden und nicht ihrer Nebenbeschaeftigung oder sonstwas nachgingen, gaebe es dort auch keine Staus. Es gaebe dort sogar bei gleichen Personalkosten viel mehr Einnahmen von Selbstzahlern.
Bleibt ansonsten die Frage, wo genau die >10MrdTB der legalen Wanderarbeiter gelagert werden!
Richtig waere natuerlich, wenn man all das durchsetzen wuerde (und noch viel mehr) wuerden nicht nur die Kliniken am “Hungertuch nagen”, auch weil es viel zu viele sind!
Nochmal, durch die ungleiche, ungerechte (Sklaven) Behandlung in den StaatsKHs und Anamais werden Illegale “gezuechtet”!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist natuerlich mit ein Grund, wenn viele versuchen die rechtmaessige Arbeitserlaubnis zu umgehen,
weil sie von den 2.500-3.000 eigentlich nichts haben.

die zahlen keine 2500, wenn sie die 4000 Baht am Anfang zahlen, dann bekommen sie die Arbeitserlaubnis und sind krankenversichert.

Die muessen zwar 2.500TB fuer die Teilnahme an der Staatlichen Gesundheitsfuersorge zahlen, werden aber meist das ganze Jahr mit “billiger Behandlung” abgefertigt oder werden zur Zuzahlung aufgefordert.

nein, das ist Korruption bei Illegalen. Nochmals: Registrierte Migranten brauchen nichts zu zahlen, keinen Cent. Auch unser Hausmädchen nicht.

JAAAA, …. aber genau wie frueher die Niedrigen Thais, sind jetzt die Wanderarbeiter das letzte Glied in der Reihe der “30 Bath-Versicherten” und bekommen nicht nur am Haushalts-Jahresende geringere Leistungen. Das ist auch eine Subventionierung der Kliniken, weil die Wanderarbeiter dann dort hingehen und sich dann um die Verlaengerung der Arbeitsgenehmigung und den naechsten Jahresbeitrag der fast wertlosen Versicherung druecken. 3.000 TB/Person sind immerhin etwa 1 Monatslohn(und der zweite fuer die Arbeitsgenehmigung) und dann muessen sie fuer die Kinder immer noch zuzahlen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier kommen Wanderarbeiter 40-50Km aus dem Hinterland (Fahrtkosten Hin und Zurueck 80-100TB). Am richtigen Platz kaemen da schon genuegend burmesische Privatpatienten zusammen!

muss man unterscheiden – illegale oder legale.

🙄 siehe oben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was ist da “international”? Dubai-ChiangMai?

internationale KHs wie das BKK – haben Abkommen mit DKV und vielen ausl. Versicherungen und Krankenkassen. Die operieren dazu also
weltweit – die bieten eben auch „medical tourismus“ an. Da sind Immigration-Beamte im KH stationiert, die Visaverlängerungen einstempeln,
da sind Dolmetscher in allen Weltsprachen im KH beschäftigt usw. Die haben Jets, Hubschrauber und bringen die Patienten zu Flughäfen uvm.

Die DKV ist eine von VIELEN Privatversicherern, die D-weit 9 Mio KV-Versicherte haben. Also wahrscheinlich <1 Mio! Wenn das in Holland und anderswo auch so ist, kommen da keine 2 Mio zusammen, von denen wahrscheinlich keine 5% jaehrlich nach TH kommen, …also …. 100.000 "Medizin-Touristen". Du machst echt die besten Witze! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die PrivatKHs vermitteln auch Betten an Urlauber! Ganz ohne Korruption, nur mit Versicherungsbetrug.

eher nicht. Die hier im BKK-Hospital waren ziemlich pingelig, alles korrekt transparent für die Versicherung. Da geht nix mit Korruption.
Stell dir vor, nur ein Patient gesteht – die gesamte BKK-Hospital Kette würde alle internationalen Verträge verlieren, das wäre ein Milliarden
Schaden. Die sind einfach zu gut durchorganisiert, als das hier Betrug Platz hätte. Die DKV kannte das Hospital sehr gut, vermutlich weil
alles korrekt abläuft. Es gibt hier aber kleinere Privat-Hospitals, die sind komischerweise auf keiner Liste der Bupa, DKV usw. – entweder
zu klein oder die intern. Versicherungen trauen denen nicht. Wird ein Betrug aufgedeckt, fliegt das KH aus der Liste. Das riskiert kein
Kette wie BKK-Hospital. Wegen ein paar Peanuts, die sind so auch gut ausgebucht.

Wenn die KHs leer sind, nimmt man alles! Ich habe das “Einchecken” selbst schon beobachtet. Auch in der “Kette” Das waren natuerlich keine Farangtouristen, das waren Thais mit PrivatKV!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Januar 2016 2:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: SCHEIS.E! 😥 Man hat heute zwei kleine Kinder in Burma unweit der Grenze zu TH gefunden, vollstaendig ausgeschlachtet!

ja, davor haben die Einwohner hier Angst. Die meinten zu mir mal, sehr gefährlich sind schwarze Vans, dunkle Scheiben – die langsam durch die Dörfer
fahren. Aber hier ist noch nichts passiert. Wird es aber leider sicher geben.

Warum fotografieren/filmen sie nicht diese Fahrzeuge und alarmieren sofort die Polizei? Am Besten gleich die Armee!

Hier ist doch wieder einiges oberfaul! Es gibt weltweit einen Engpass bei besonderen Blutgruppen und Sonstigen(?DNA)! Schlachtet man da Kinder ab und in der kurzen Zeit (6Std.bis zur Transplantation) fuehrt man da Blutuntersuchungen durch (im schwarzen Van) und laesst die Fehlgriffe wieder frei oder verkauft man die in die Kinderprotitution? Oder haelt man die in Kaefigen als Haushaeterin, bis der passende Bedarf entsteht?
Oder sucht man Sonderblutgruppen ganz gezielt? Zum Beispiel ueber (fingierte) Zahnreihenuntersuchungen an Schulen? (Schuldirektoren brauchen immer Geld; auch fuer die vielen Hochzeitsbesuche)
Auf jeden Fall kann man ja davon ausgehen, die schwarzen Vans fahren dann in den Transplantationskliniken (in der Tiefgarage?/Notaufnahme/…) vor. Mit grosser Wahrscheinlichkeit leben die Kinder da noch!? 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gibt es jetzt auch schon Medizintourismus in Burma oder werden die Organe nach exportiert? Was ist mit Kambodscha?

es gibt noch keinen Medizintourismus in Burma, soweit ich weiss – aber eine kleine Klinik für solche illegalen OPs findet man immer.
Umso kleiner, umso leichter dort zu operieren.

Sorry, aber das muss sicher fuer TH ausgeschlossen werden!

wird man nicht können. Gibt es sicher auch hier, irgendwo ein korrupter KH-Chef, der einem Chirurgen dann nachts einen OP Raum
zur Verfügung stellt. In Pattaya haben sie mal irgendwo Hunderte Föten von Abtreibungen gefunden, auch illegal. Weiss nicht, ob sie
die Klinik gefunden haben.

Wer kassiert da wieder alles mit?
Warum gibt es nicht wie in Indien auf der Arival-Card die Pflichtangabe fuer Organtransplantation mit KH-Angabe?
Wie kann es moeglich sein, dass jemand aus Uebersee in 6 Stunden vorbereitet auf dem OP-Tisch zur Organuebertragung liegt? Wenn heute/jetzt jemand mit Organ-Spende-Ausweis verstirbt, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit!! Selbst bei neuem Weltrekord, kann da kein Farang oder reicher Chinese “gewinnen”!
Klar gibt es freiwillige Spender, die brauchen aber nach meiner Ansicht eine Aufklaerung, durch einen neutralen Arzt, dem die zustaendige Klinik unbekannt ist (also vorher). Mit dieser Bescheinigung kann/ wird er in einer Datei bei der Gesundheitsbehoerde erfasst, die fortgeschrieben wird, wenn die Transplantation durchgefuehrt werden soll! Wenn dann Nieren-Spender und -Empfaenger zeitlich geplant , zusammengebracht werden, kann das auch angemeldet und genehmigt werden.
Jeder, der sich ein Organ ohne dies Genehmigung uebertragen laesst, waere dann auch ein Verbrecher!
Natuerlich muesste “der Staat” dann auf Steuern verzichten! 😥
Was ist mit dem Import aus China? Oder verwerten die ihren Organe aus den vielen Hinrichtungen selbst?
Die Hinrichtungsbusse koennen ja schlecht vor den Privat-TH-KHs vorfahren! (??)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Januar 2016 3:45 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu zählen beispielsweise die bevorzugte Behandlung der internationalen Patienten während Inlandspatienten Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

das ist Bullshit. Wenn ich Privatversichert bin oder Selbstzahler, dann hab ich in DACH einen Hausarzt, der keine Krankenkassenzulassung hat.
Da mach ich einen Termin und muss keine 2 Minuten warten. Ebenso in D bei den Privat- oder Zusatzversicherten, die vom Chefarzt selbst
behandelt werden, so gut wie keine Wartezeiten.

Mag sein, es gibt sowas in grossen Staedten. Bei uns 10.000+20.000EW gab es das nicht.
Da hat es gar nicht genug Beamte! Ausserdem scheint das schon etwas unlogisch, wenn da alle Beamte hinrennen, gibt es auch Stau . 2 Minuten Wartezeit und 20 Minuten Behandlungszeit, da muss der naechste schon 18Minuten warten, ……

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das kann man bei Medizintrouristen locker ausschliessen. Man benötigt ja Visum für Indien, zumindest musste ich eines haben, als ich mal
nach Bombay flog. Da muss man halt dann angeben, warum man nach Indien reist. Kreuze ich dann „medical tourist“ an, muss ich dann eine
Bestätigung vom Arzt beibringen, das ich über keine ansteckenden Krankenheiten verfüge.

Es wurde aber fuer Indien beklagt. Gibt es in TH ueberhaupt die Moeglickeit „medical tourist“ anzukreuzen?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: tja, die Macht des Geldes. Benötige ich eine Niere, finde ich sicher einen Shan, Burmesen – der für 50.000 EUR eine Niere spendet. Hab ich das Geld nicht,
finde ich keinen. Ist traurig, aber wird immer so sein. Mit Geld finde ich alles – weltweit. Da kaufe ich notfalls den US-Präsidenten.

Wenn man den Patienten ein gebrauchtes DialyseGeraet in die Wohnung stellt hat sich das nach 10-12 Anwendungen (max 4Monate) schon fuer die Kassen rentiert. Dann wuerde aber die Nachfrage drastisch sinken. Wenn die Reichen das kapieren, auch bei den Reichen!
Es darf einfach nicht sein, es werden Kinder dafuer abgeschlachtet!
Dann sollte es besser ganz verboten werden!
Aber wie geschrieben, mit der Alternative Dialyse zu hause , kaeme man auch mit freiwilligen Spendern aus!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die gesamte OP, wird
aufgezeichnet und steht den Versicherten und Versicherungen zur Verfügung. Jede Aktion wird protokolliert und in der Rechnung transparent
kommentiert.

Transplantationen werden aber nicht mit der KK abgerechnet. Der Patient bekommt einen Spender vorgestellt, der kommt wahrscheinlich aus der KhaoSanRoad. Da ist nicht viel transparent, wer der echte “Spender” ist, sieht man nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: du musst dir eine Privatklinik wie ein Unternehmen vorstellen. Wie kann man ein Unternehmen in den Städten verhindern. Geht gar nicht so einfach.
Dazu benötigt man eine Begründung. Dem Staat sollte es eigentlich egal sein, ob ein Unternehmen Gewinne macht, oder nicht. Macht es keine,
geht es pleite – macht es welche, bekommt der Staat Geld. Privatkliniken sind für arme Thais sowieso nicht gedacht. Das ist eine andere Liga.

Find’ ich schon lustig, wenn DU mir erklaeren willst, was ein PrvatUnternehmen ist.
Die “Kliniken” in TH haben ueberhaupt nichts mit einer “Klink” in D* zu tun.
Die TH-Klinik koennte man mit einem Hausarzt nur fuer Privat-Patienten in D vergleichen!
Fuer den Staat sollte es schon wichtig sein, der Arzt “kennt” seine Patienten.
Aber, wenn ich einem Unternehmer, zB einem Moped-Taxi-Fahrer vorschreiben kann, er braucht eine Lizenz fuer einen Standplatz in der Stadt und wenn es bereits zu viele sind, bekommt er keine, warum kann man das bei einem Arzt nicht machen?
Hier bei uns sitzen mehr Burmesen in den Kliniken als reiche Thais, oft sogar mehr als alle Thais zusammen. Die muessen zwar >2.500TB fuer die Teilnahme an der Staatlichen Gesundheitsfuersorge zahlen, werden aber meist das ganze Jahr mit “billiger Behandlung” abgefertigt oder werden zur Zuzahlung aufgefordert.
Ausserdem werden dort kuenstlich die Wartezeiten hochgehalten. Dann gehen die meisten in eine Klinik und druecken da die Privatgebuehr ab.
Das ist natuerlich mit ein Grund, wenn viele versuchen die rechtmaessige Arbeitserlaubnis zu umgehen, weil sie von den 2.500 eigentlich nichts haben.
Hier kommen Wanderarbeiter 40-50Km aus dem Hinterland (Fahrtkosten Hin und Zurueck 80-100TB). Am richtigen Platz kaemen da schon genuegend burmesische Privatpatienten zusammen!
Ich habe meinen Kindern schon gesagt, ich wuerde ihnen die Anzahlung fuer eine Praxis auf dem Land schenken!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da spielen BKK-Hospital u.a. nicht mit. Was tut eine private Klinik in der Pampa. Shans operieren?

Ein Hospital/KH in TH ist keine Klinik! In einer Klinik wird fast ausschliesslich nur ambulant behandelt. Das Thema hatten wir aber auch schon**!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: eben – die internationalen privaten KHs, halten die Bestimmungen über alles sicher wesentlich besser ein, als die staatlichen, wo Korruption
praktiziert wird.

Was ist da “international”? Dubai-ChiangMai?
Die PrivatKHs vermitteln auch Betten an Urlauber! Ganz ohne Korruption, nur mit Versicherungsbetrug.
Wenn man die Reichen und Beamten aus den StaatsKHs raus hat, gibt es auch keien Korruption mehr!

*siehe zB https://de.wikipedia.org/wiki/Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken
**https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/archiv-alzheimer-info/frueherkennung-der-alzheimer-krankheit-wann-wie-wofuer.html

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Januar 2016 2:15 pm

emi_rambus: allerdings sollte die Einhaltung von Transplantationsbestimmungen laufend ueberwacht werden.

SCHEIS.E! 😥 Man hat heute zwei kleine Kinder in Burma unweit der Grenze zu TH gefunden, vollstaendig ausgeschlachtet!
Das soll in den letzten Wochen schonmal passiert sein. Ein weiteres Kind wurde scheinbar entfuehrt.
Unser ehemaliges Hausmaedchen (schneidet jetzt Gummi) ist heute verheiratet, ihre Tochter lebt bei der Gross-Mutter ganz in der Naehe des Fundortes!
Gibt es jetzt auch schon Medizintourismus in Burma oder werden die Organe nach exportiert? Was ist mit Kambodscha?
Sorry, aber das muss sicher fuer TH ausgeschlossen werden!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Januar 2016 11:58 am

Medizintourismus Kritik

Die Praxis des Medizintourismus wird von mehreren Seiten kritisiert. „Mit dem Boom des Medizintourismus in einem Land wie Indien sind (…) eine ganze Reihe Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Dazu gehört beispielsweise das Problem der umweltgerechten Entsorgung von Krankenhausabfällen oder der illegale Handel mit Organen. Während die medizinische Versorgung der indischen Bevölkerung sehr zu wünschen übrig lässt, werden mit knappen Steuermitteln Privatkliniken für die Reichen subventioniert.“

Des Weiteren werden regelmäßig verschiedene medizinische und ökonomische Kritikpunkte angeführt. Dazu zählen beispielsweise die bevorzugte Behandlung der internationalen Patienten während Inlandspatienten Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, die Verbreitung multiresistenter Keime durch Medizintouristen oder Zahlungsausfälle in Kliniken sowie eine intransparente Abrechnung aufgrund unzureichender gesetzlichen Regelungen.

Organhandel bzw. die bevorzugte Behandlung von Transplantations­patienten aus dem Ausland gelten nicht nur als Problem in Schwellenländern wie China oder Kolumbien, sondern treten regelmäßig auch in deutschen Kliniken auf.
https://de.wikipedia.org/wiki/Medizintourismus#Kritik

Ich bin in der Sache immer noch am Ball, hatte nur durch Neujahr etwas wenig Zeit.
Die Gesundheitsentwicklungsplaene muessen unbedingt fortgesetzt werden. Dazu gehoert auch, das die Arbeitgeberbeitraege und Arbeitnehmerbetraege der ANgestellten in die Kassen der StaatsKHs fliessen oder alternativ auch die Familienangehoerigen davon privat versichert werden.
Ausserdem muessen Kliniken dafuer gewonnen werden, dass sie mit Staatstarifen die Gatekeeper-Funktion uebernehmen. Gleichzeitig muss die Zahl der Klininken in den Staedten limitiert werden, und steuerliche Anregungen fuer die Eroeffnung von Kliniken im laendlichen Raum gemacht werden!
Die Privaten KHs sind einzig und alleine Privatsache, allerdings sollte die Einhaltung von Transplantationsbestimmungen laufend ueberwacht werden.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Dezember 2015 7:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Staat sind 69,5 Mio Menschen, mir ist NICHT klar , wer da ‘Schmarotzer’ sein soll!

alle, die zusätzlich noch eine Privat-KV haben, das sind alle Angestellten, alle Unternehmer, Reiche usw. – denen müsste die Karte entzogen werden.
Das sind ein Millionen, die dann die Privat-KV benutzen sollen und nicht tw. aus Bequemlichkeit ins nächste Anamai gehen.

Kann man meiner Ansicht nach nicht so pauschal sagen!
Das Geld in dem SSF gehoert in den Gesundheitsbereich verrechnet. Wer sich Privat versichern will und die 2.500 TB vom Staat beansprucht, darf natuerlich nicht an der Staatliche-freien-Gesundheitsversorgung (SfG) teilnehmen.
Das sind scheinbar 9.9 Mio Angestellte. Das muss aber auch fuer deren etwa 13 Mio Angehoerige gelten (so ist es in D!!), wodurch dann nur noch 35 Mio in der SfG sein duerften!
Wer aber aus freien Stuecken eine Zusatzversicherung abschliesst, mit der er VIP-Zimmer, Tagegeld, und auch 20.000TB pro Behandlung abdeckt, sich das Geld dafuer vom Munde abspart und vor allem nicht nie 2.500 TB Staatszuschuss und die durchschnittlich 10.000TB gesetzliche Beitraege(= Volkwirtschaftlicher Zuschuss)in Anspruch nimmt, hat schon noch Anspruch, wie jeder andere, der nicht mindestens 12.000TB/m verdient!
Der Angestellte hat aber das Problem, er ist unterversichert! Er hat zwar ueber den sehr guenstigen Gruppenversicherungstarif eine “luxus Stationaer KV” , hat aber die Ambulante Behandlung nicht abgedeckt. Deswegen nimmt er unerlaubt die SfG in Anspruch, um an Medikamente zu kommen. Wobei er meist noch vorher Versicherungsbetrug begangen hat, weil er um im Privaten KH die ambulante Behandlung nicht bezahlen zu muessen er sich auf Versicherungskosten 1-2 Tage stationaer hat aufnehmen lassen.
Die richtigen Probleme haben aber die Meisten noch nicht erkannt. Wenn sich herausstellt, es geht um eine Vorerkrankung, zahlt die Versicherung ueberhaupt nichts! … Und, wenn er den Arbeitgeber wechselt, muss er mit neuem Eintrittsalter und neuem Stand der Vorerkrankungen wieder eine neue Versicherung abschliessen.
Die Reichen in TH ….
… erstmal ein Vergleich mit D:
Ein reicher Porsche-Fahrer wuerde sich in D keinen Parkplatz in den ueberfuellten SupermarktParkplatzreihen suchen, um sich dann in der Schlange an der Curry-Wurstbude einzureihen, um seine geliebte Thueringer-Bratwurst zu essen, fuer 3,50Euro mit einer Coke.
Der faehrt in die Tiefgarage des Luxus-Restaurants/Hotels und bestellt sich dort seine Thueringer fuer 18,50 Euro.
Der reiche Thai, oder auch die, die es glauben zu sein, stellen sich mit ihrem Big-Benz in dritter Reihe direkt vor den Reissuppenladen, draengen sich ueberall vor, geniessen es wie die Armen vor ihnen kuschen und zahlen 25 TB fuer die Reissuppe.
Die (meisten) sind auch geizig (oder arm?) genug um keine Vollkostenversicherung abzuschliessen und verlieren nicht ihr Gesicht, dann sich die Nobel-Medikamente im StaatsKH zu holen. Wobei da wahrscheinlich die burmesische Kuechenhilfe mit dem Rezept hingeht, lediglich zur Massage und Fanko kommt die Dame des Hauses selbst.
Ich kann nur sagen, man soll sich tatsaechlich mal in der Welt umschauen, bevor man TH und die Menschen von TH in die Katatrophe stuerzt!
Genauso, wie es bis heute weltweit keinen funktionirenden Kommunismus gab, gibt es auch kein Land, wo alle Privat versichert sind!

Privatversicherungsmodell

Bei dem Privatversicherungsmodell spielt der Staat nahezu keine Rolle und auch kein anderes zentrales Organ reguliert die Gesundheitsversorgung des Landes. Somit herrscht ein freier Markt, der weitestgehend über finanzielle Mittel gesteuert wird. Außerdem besteht keine Versicherungspflicht, sodass die Bürger des Landes eigens für ihre Krankenversicherung verantwortlich sind. Das bekannteste Länderbeispiel ist hierfür die USA (Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten).

Privatversicherungsmodell
Vereinzelt werden Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber als eine zusätzliche Leistung des Arbeitgebers versichert. Dieser zahlt die Beiträge der Versicherung seiner Angestellten. Ein recht hoher Bevölkerungsanteil, die weder vom Arbeitgeber versichert werden und sich eine private Krankenversicherung finanziell nicht leisten können, haben daher keinerlei Versicherungsschutz bzw. nur die Grundsicherung, die vom Staat finanziert wird.

Da dieses Modell der Privatversicherung in den USA häufig aufgrund der sozialen Ungerechtigkeit kritisiert wird, hat Barack Obama ein Gesetz (Patient Protection and Affordable Care Act) erlassen, das zukünftig die Krankenversicherungspflicht in den USA einführt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Finanzierungsmodelle_im_Gesundheitswesen

In der USA gibt es Medicaid und Medicare
https://de.wikipedia.org/wiki/Medicaid
https://de.wikipedia.org/wiki/Medicare
… Obama hat jetzt die Krankenversicherungspflicht eingefuehrt (s.o.)
Halte ich fuer absolut NICHT gut!
Er haette einfach die Leistungen/Mittel fuer Medicaid und Medicare anheben sollen und das Geld an anderer Stelle einsparen sollen.

Wenn du (STIN)keine Zeit hast, koennen wir den Rest auch naechstes Jahr diskutieren. 😉

emi_rambus: Es hat 48.000.0000 Menschen, die ueber das (noch) „30-Bath Programm versorgt werden!? Das kostet den Staat 101 MrdTB/a (=2100TB/a und Person)
Ueber das HelthcareSchemeGoverment (HSG) werden 5 mio Beamte versorgt, die etwa 62 MrdTB kosten (=12.400TB /a und Person)
Dann hat es noch 9,9 Mio Angestellte, fuer die der Staat 2.500TB in den Social Security Fund (SSF) einzahlt. das waeren gerundet 24,8 MrdTB.
Wenn ich das richtig verstanden habe, zahlt auch der Arbeitgeber 5% und der Arbeitnehmer 5%in das SSF ein, was dann im Mittel 12.500 TB/a und Angestellter waeren.
Was genau passiert mit dem Geld?
Wer hat die Verfuegungsgewalt ueber diesen „Fund“?
Wie lautet die Gesetzesgrundlage dazu?

Zaehle ich jetzt die Versicherten zusammen, komme ich auf 62,9 Mio es sind aber 69,5 Mio Einwohner. Wer sind die 6,6 Mio, die fehlen!?
Ich denke, es sind die Angehoerigen der Beamten, die auch mit den 14.000TB/a abgedeckt sind! ?? Frage , stimmt das??
DANN waeren ja mit den 62 MrdTB im HSG 11,6 Mio Menschen abgedeckt, was dann nur noch 5.340TB/a und Person waeren.
Demgegenueber stehen aber fuer einen Angestellten 12.500TB/a zur Verfuegung.
Ich kenne die genaue Definition von STIN fuer „Schmarotzer“ nicht, aber nach der ersten ueberschlaegigen Rechnung , scheinen das die Angestellten zu sein.
Ich muss alle anderen offenen „Diskussionsbeitraege“ zu diesem Beitrag/ Thema zurueckstellen und erst die hier offenen Fragen klaeren.
Die Hauptfrage ist eigentlich die, zaehlt man die drei Ausgabenpositionen zusammen, kommt man auf 187,8 Mrd TB.
Es sollen aber gemaess Bericht der B-Post 4,6% des BIPs fuer das Gesundheitswesen ausgegeben werden, was 555,6 MrdTB/a entspraeche. Da „fehlen“ 367,8 MrdTB. Stecken da die „Schmarotzer“ drin oder was gibt es dafuer eine lueckenlose Erklaerung?
Nebenfragen:
Was ist mit den Beitraegen der Wanderarbeiter? >9 MrdTB/a
Was ist mit den Einnahmen fuer die VIP-Zimmer? >16 MrdTB/a
Was ist mit den Barzahlern? >3 MrdTB/a
…..

Wo werden die Alten /Rentner zugeordnet?

Wieviel hat den das „wundersame“30-Bath-Programm pro Jahr eingebracht? <5MrdTB/a ?

Was kosten die nichtstaatlichenRettungsfahrzeuge?

Was kosten die Polizei-/Militaer-/….-Krankenhaeuser und wer traegt die Kosten!?

Wieviel muss der Staat fuer Notfaelle an die Privaten abdruecken?

Also, ohne klare Daten und Antworten, die den Entscheidungstraegern vorliegen muessen, halte ich es fuer unverantwortlich, wenn Entscheidungen fuer die Zukunft getroffen wird!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Dezember 2015 2:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, der Staat kann nicht alle ausreichend versichern. Es muss anders laufen, das der Staat eben nicht soviele Schmarotzer unterhält. Weg mit denen, wie auch in D.

Der Staat sind 69,5 Mio Menschen, mir ist NICHT klar , wer da ‘Schmarotzer’ sein soll!
Es hat 48.000.0000 Menschen, die ueber das (noch) “30-Bath Programm versorgt werden!? Das kostet den Staat 101 MrdTB/a (=2100TB/a und Person)
Ueber das HelthcareSchemeGoverment (HSG) werden 5 mio Beamte versorgt, die etwa 62 MrdTB kosten (=12.400TB /a und Person)
Dann hat es noch 9,9 Mio Angestellte, fuer die der Staat 2.500TB in den Social Security Fund (SSF) einzahlt. das waeren gerundet 24,8 MrdTB.
Wenn ich das richtig verstanden habe, zahlt auch der Arbeitgeber 5% und der Arbeitnehmer 5%in das SSF ein, was dann im Mittel 12.500 TB/a und Angestellter waeren.
Was genau passiert mit dem Geld?
Wer hat die Verfuegungsgewalt ueber diesen “Fund”?
Wie lautet die Gesetzesgrundlage dazu?

Zaehle ich jetzt die Versicherten zusammen, komme ich auf 62,9 Mio es sind aber 69,5 Mio Einwohner. Wer sind die 6,6 Mio, die fehlen!?
Ich denke, es sind die Angehoerigen der Beamten, die auch mit den 14.000TB/a abgedeckt sind! ?? Frage , stimmt das??
DANN waeren ja mit den 62 MrdTB im HSG 11,6 Mio Menschen abgedeckt, was dann nur noch 5.340TB/a und Person waeren.
Demgegenueber stehen aber fuer einen Angestellten 12.500TB/a zur Verfuegung.
Ich kenne die genaue Definition von STIN fuer “Schmarotzer” nicht, aber nach der ersten ueberschlaegigen Rechnung , scheinen das die Angestellten zu sein.
Ich muss alle anderen offenen “Diskussionsbeitraege” zu diesem Beitrag/ Thema zurueckstellen und erst die hier offenen Fragen klaeren.
Die Hauptfrage ist eigentlich die, zaehlt man die drei Ausgabenpositionen zusammen, kommt man auf 187,8 Mrd TB.
Es sollen aber gemaess Bericht der B-Post 4,6% des BIPs fuer das Gesundheitswesen ausgegeben werden, was 555,6 MrdTB/a entspraeche. Da “fehlen” 367,8 MrdTB. Stecken da die “Schmarotzer” drin oder was gibt es dafuer eine lueckenlose Erklaerung?
Nebenfragen:
Was ist mit den Beitraegen der Wanderarbeiter? >9 MrdTB/a
Was ist mit den Einnahmen fuer die VIP-Zimmer? >16 MrdTB/a
Was ist mit den Barzahlern? >3 MrdTB/a
…..

Wo werden die Alten /Rentner zugeordnet?

Wieviel hat den das “wundersame”30-Bath-Programm pro Jahr eingebracht? <5MrdTB/a ?

Was kosten die nichtstaatlichenRettungsfahrzeuge?

Was kosten die Polizei-/Militaer-/….-Krankenhaeuser und wer traegt die Kosten!?

Wieviel muss der Staat fuer Notfaelle an die Privaten abdruecken?

Also, ohne klare Daten und Antworten, die den Entscheidungstraegern vorliegen muessen, halte ich es fuer unverantwortlich, wenn Entscheidungen fuer die Zukunft getroffen wird!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Dezember 2015 3:45 am

http://www.bangkokpost.com/news/politics/809536/no-plans-to-scrap-uc-scheme-pm-says
Die”universelle Gesundheitsversorgung” bleibt (das ist eigentlich selbstverstaendlich) das 30-Bath-Schema geht und man sucht nach Finanzierungsmoeglichkeiten.
Das Rad muss aber nicht neu erfunden werden! Am wirtschaftlichsten ist es fuer die Buerger, wenn der Staat fuer alle finanziert und das ueber Steuererhoehungen finanziert! Die Erhoehung der VAT braucht nicht weitergegeben werden, weil beim Arbeitgeber die Lohnnebenkosten wegfallen!
Im IST muss einfach alles, was dem Staat zusteht auch an den KH-Haushalt fliessen, also alle KV-Beitraege der ANgestellten, eine Einzelabrechnung verschlingt etwa 30% durch Verwaltungskosten.
Die Kosten der Beamten muessen in den Unterabschnitten der Behoerden veranschlagt und dem Unterabschnitt der KHs zugefuehrt werden. Das ist zwar nur “linke Tasche, rechte Tasche” und “blaeht” den Haushalt auf, dadurch muessen aber die Einzelbehoerden fuer die Mehrkosten aufkommen (Deckung im laufenden Haushalt!).
Natuerlich muessen auch Beitraege der Wanderarbeiter, Einnahmen der VIP-Raum-Vermietung, …. in den KH-Haushalt fliessen.
Die Beamten bekommen keine Sonderbehandlung sondern eine Gehaltserhoehung!
Alternativ bekommen sie keine G-Erhoehung sonder bekommen pro Familienmitglied 2.700TB/a, womit fuer alle Familienmitglieder eine Rrivatabsicherung sichergestellt werden MUSS. Aehnliches kann man im Einzelfall den ANgestellten anbieten! Dann sind sie aber aus der sonstigen/allgemeinen Versorgung raus, mit allen Familienmitgliedern, gilt auch fuer die unversicherte Haushaelterin und die Mias Noi!
Der Staat sollte hierzu SONDERTARIFE mit den Versicherungen abschliessen, so wie es auch die grossen Arbeitgeber machen, die lange nicht (tatsaechlich) die ueberzogenen Preise der PrivatKHs zahlen muessen. Diese Tarife muessen aber auch die ambulante Behandlung abdecken!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Staatsbankrott werden sie nicht weglaecheln koennen. Man kann ihn nur durch ungesunde Kredite noch weiter nach hinten verschieben. Hat man in Singapur auch gemacht, nur halt in Singlisch!

TH geht nicht bankrott – nicht in den nächsten Jahren. Singapur geht es besser wie Deutschland, guck dir mal das BIP/Einw. an. Ob die Kredite haben,
weiss ich nicht – sie sind auf jeden Fall sehr, sehr reich und die Wirtschaft boomt seit 2013 wieder megamässig.

Warum liest du eigentlich nicht was ich schreibe 🙄
Das Pro-KopfEinkommen ist annaehernd gleich zwischen D und S. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist aber in S viel groesser!
Und:
Singapur

Die Staatsverschuldung betrug 2009 186,6 Mrd. US-Dollar oder 113,1 % des BIP, im Jahre 2014 106,7 % des BIP. Damit lag Singapur im Jahr 2014 weltweit auf Platz 11 der Staaten mit der höchsten Verschuldung bezogen auf das BIP. 2015 wird ein Haushaltsdefizit von etwa 6 Mrd. Singapur-Dollar erwartet; die geplante Ausweitung der Infrastrukturinvestitionen kann nicht mehr aus Rücklagen bezahlt werden. (Die Verschuldung der Unternehmen und der privaten Haushalte betrug demgegenüber sogar 251 % des BIP.)
https://de.wikipedia.org/wiki/Singapur#Staatshaushalt

Die haben ausserdem ein Haushaltsdefizit vom 10 % der HhEinnahmen!
Singapur ist bisher das einzige Land, wo Wikipedia nicht die Ausgaben fuer Gesundheit, Bildung, Militaer gegenueberstellt! Warum wohl?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D und anderswo kommen die Pflicht-Beitraege der Angestellten letztlich den staatlichen KHs zugute!

find ich genau so beschissen, wie die Rundfunkgebühr. Wenn ich beschliesse, keine staatlichen KHs zu benutzen, warum kann mich dann ein Staat
zwingen, für staatliche KHs zu zahlen? So etwas kann ich nicht ab, ich entscheide – was ich haben möchte, und für was ich mich versichere.
Bei der Gema-Gebühr das gleiche. Wenn ich keine staatlichen TV-Sender angucken möchte und die von mir aus aus dem Gerät verbannt werden können,
dann hab ich kein Verständnis, dafür zahlen zu müssen. Hab ich auch nie…. – nie geguckt, nie bezahlt.

Ein Schwarz-Hoerer-und-Seher! Der auch kein Radio benutzt? Der ausserdem viel schreibt ueber Gemeinwesen und Haushalt, aber wenig weiss/ versteht!
Der Staat muss ueberall Sicherheit fuer ALLE gewaehrleisten, auch ohne “Sicherheits-Gebuehr”, er muss Strassen bereitstellen (auch “ohne” Maut), er muss aber auch die Moeglichkeit sicherstellen, dass ALLE Buerger sich ueber Rundfunk informieren koennen, und der Staat umgekehrt alle erreichen kann. Facebook &Co ist dafuer absolut ungeeignet, weil lange nicht alle einen kostenlosen Zugang und Geraete haben.
Zur Finanzierung der Staatsaufgaben gibt es verschiedene Modelle. Am wirtschaftlichsten sind die “direkten” Loesungen! Da zahlt der Staat alles und finanziert es ueber Steuern, die er sozialgerecht einziehen kann.
Eine sehr unwirtschaftliche Methode ist die Rundfunkgebuehr, weil da die Erhebung ein Vermoegen verschlingt. Dabei gibt es wie bei Wasser, Muellabfuhr usw auch immer ein Gesetz/Satzung die den Anschluss- und BenutzungsZWANG festlegt.
Das Grundproblem ist ueberall gleich, auch bei Bildung und Gesundheit.
Am billigsten ist immer noch, der Staat zahlt alles und finanziert es ueber Steuern, wenn da nicht das Problem der “Voellerei”waere, der eine verbraucht 5 qbm Wasser am Tag , der andere nur einen Bruchteil, …. der andere verursacht 14.000TB Gesundheitskosten im Jahr, die Meisten aber nur 2.700 TB. Verwandt mit der “Voellerei” ist auch die Einstellung “Hau wech, es kost’ ja nix”. Wegen diesen meist “wenig gebildeten” Menschen, muss der Staat auch unwirtschaftlichere Wege gehen, um insgesamt dann doch einen “Gewinn” zu erzielen!
Ich haette die Rundfunkgebuehr laengst abgeschafft und fuer etwa 70% der Gebuehreneinnahmen eine MwSt-Erhoehung durchgefuehrt, wodurch 30% der Gebuehren dem Buerger , dem Staat (Achtung “Schnittmengen”) erspart bleibt.
Dabei darf man aber nicht vergessen, genau diese Ersparnis ist aber nichts anderes, wie “Arbeitslose”. Trotzdem ist lang- und mittelfristig die Senkung der Lohnnebenkosten der bessere Weg zur Vollbeschaeftigung!
Alles klar oder was?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH jubelt man ihnen einen privaten VersicherungsVertrag unter mit dem weder sie, und die Familienangehoerigen ueberhaupt nicht, VOLLversichert sind, wie das bei der staatlichen Gesundheitsversorgung ist.
man jubelt denen gar nichts unter. Die AN geniessen die Privatversicherung, können aber auch ins staatlichen KH gehen, haben ja beide Karten.
Das muss abgeschafft werden. Entweder – oder. In TH sind Familienangehörige sowieso voll versichert, entweder über den Mann, wie z.B. bei
Beamten, Banken usw. – oder über die 30 Baht Karte.

Rechnen 6 und Volkswirtschaft 6-, setzen!
Wenn der AG nicht die Versicherungsbeitraege zahlen muss, kann er bei gleichen Kosten auch das Gehalt erhoehen! 🙄
Alles andere ist die uebliche Schwurbelei!
Es kann einfach nicht sein, die “Exklusiven” versichern sich privat und wenn das(Vollversicherung fuer alle Familienmitglieder) zu teuer wird , verlange ich Versorgung vom Staat .
Und die Armen bekommen deswegen weniger.
Das ist volkswirtschaftlich Doppelversorgung der Reichen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man der staatlichen Gesundheitsversorgung so das Wasser abgraebt, MUSS sie die Bach runtergehen!

du kapierst das System nicht. Wo gräbt man der staatlichen Gesundheitsfürsorge das Wasser ab. Die Privat-Khs helfen denen sogar, in dem sie
Notfälle gratis abnehmen und in dem sie Angestellte von der 30-Baht-Karten-Untersuchung fernhalten. Somit steht den anderen mehr zur Verfügung.

Junge, Junge, jetzt traegst du aber dick auf! 🙄 😆
Der Staat muss flaechendeckend fuer alle die Grundversorgung sicherstellen. Das genau machen die Privat nicht, die picken sich nur die Rosinen raus, und die auch nur, wo es sich lohnt!
Bei den Gesundheitsentwicklungsplaenen hat man auch erstmal die dichtbesiedelten Gebiete versorgt, weil man damit mehr Menschen “erreichen” konnte. Daran teilnehmen konnte jeder, von Anfang an, die auf dem Land mussten nur etwas weiter anfahren. So hat man von Jahr zu Jahr die Versorgung mehr verdichtet, bis dann der “auslaendische Insider” kam und kurz vor der Vollendung sich die Federn an den Hut gesteckt hat und dafuer auch noch 30TB verlangt hat, die an anderen Stellen aus dem Fenster werfen konnte. Siehe Bild unten!
Wo nehmen denn bitte die Privaten Notfaelle “gratis” ab?
Das ist ja wohl die Verhoehnung schlecht hin. Genau damit hat YL die Privaten (auch Kliniken ) subventioniert! Die Unsummen, die die Privaten erstattet bekommen , schmaelerten das Budget der Allgemeinheit. Fuer einen Notfall (bis zu 14/15.000TB/Tag) konnten sonst bis zu 6 Buerger das ganze Jahr versorgt werden. Natuerlich hat man die Notfaelle dann tagelang in den PriavtEinrichtungen “aufbewahrt”, wodurch dann mit einem Notfall das Budget von “Hunderten”verbraucht.
Das Konzept war von Anfang an FALSCH und zielte nur darauf ab, die Privaten zu finanzieren. Krankenwagenfahrer fuhren Umwege mit den Schwerverletzten um hoehere Provisionen (Bis 15.000TB pro Notfall!!) kassieren zu koennen! Es starben eher mehr Menschen, als gerettet wurden!
In D gibt es Notaerzte, die die Transportfaehigkeit vor Ort herstellen, dann bringen die KWF die Versorgten in das naechste KH (wobei hier egal ist, ob staatlich oder Privat, da alle den Tarif der Pflichtversicherten anbieten).
In TH lud (bisher, es scheint sich was gebessert zu haben) der Fahrer den Verletzten mehr oder weniger unversorgt ein und brachte ihn zum naechsten KH (im Notfall auch Privat und Klink) wo die Transportfaehigkeit hergestellt werden sollte. Danach, mussten sie sofort in ein staatliches KH gebracht werden. WENN der “Notfall-Patient” das wollte konnte er aber auf eigene Kosten (!) in der privaten Einrichtung bleiben. Ja und dann wurde es teuer, wobei die Betroffenen meist nicht so ausdruecklich informiert wurden , wie es das Gesetz verlangte. Es gibt “Schnittmengen”zum Abschluss eines Versicherungsvertrages!!
Der Rest ist MilchbuebchenRechnung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur diese Unterschrift wurde dem Angestellten ohne sein Wissen untergejubelt!

nein, es wird keiner gezwungen, die vom AG zur Verfügung gestellte KV-Karte zu benutzen. Die kostet ja nur 600 Baht pro Monat. Nach einer Behandlung ist
die Karte sowieso für viele Jahre gratis.

Sorry, da ich fast lebenslang privat versichert war und mich mit den Bestimmungen auskenne, verstehe ich hier, bei deinen staendig wechselnden “Ausfuehrungen”gar nichts. Ich kann nich glauben, “der Thai” tut das!
Du behauptest also, der Arbeitnehmeranteil liegt bei lebenslang 600 TB!????

Was heisst, die Karte ist nach einer Behandlung gratis?
Gilt die Karte nur fuer einen Krankheitsfall oder was genau? Sorry das bedarf der Erlaeuterung. Thais “verstehen” das auch so und unterschreiben,ich nicht! Mir kann nie einer verbieten zu fragen und ich verliere auch mein Gesicht nicht dabei. Deswegen kann ich auch fuer die Thais fragen!
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Dezember 2015 3:49 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da koennte man ein staatliches Gesundheitssstem aufbauen, da traeumen die Privaten nur von!

nein, die Privaten stehen nicht in Konkurrenz zu staatlichen KHs, ausser diese bieten auch irgendwann perfekt englisch-sprechendes Personal an, Direktabrechnung
mit allen Ländern der Welt, in USA oder UK studierte Ärzte und Fachärzte, Visa-Service für Ausländer, Jet und Ambulanzhubschrauber für Transporte innerhalb Thailands usw.

Wenn das die staatlichen KHs, auch anbieten können, dann könnte es schon eine Verschmelzung geben, dann wäre TH aber pleite. Die schaffen ja nicht mal das marode Gesundheitssystem zu stabilisieren. Daher wird es immer private KHs geben, weil sich einfach kein Ausländer in Schlafsääle begibt, ich auch nicht.
Jedem Thai aber ein eigenes Zimmer usw. zur Verfügung zu stellen, im Ausland studierte Ärzte usw. dazu fehlen schon alleine die Ärzte. Soviele studieren gar nicht im
Ausland, die sind schon alle fest in den Privat-KHs angestellt. Lass doch die Privat-Khs machen, die haben ganz andere Geschäftsfelder, die haben Abkommen mit der
holländischen Krankenkasse, mit der englischen ist es geplant usw. – die holen sich Patienten aus dem Ausland, dazu sind die staatlichen gar nicht in der Lage.

Wenn die Versicherungsbeitraege der Angestellten, wie in D, ueber die Versicherung in das Budget der staatlichen KHs einfliessen wuerde, haetten die 120% mehr Mittel zur Verfuegung. Darauf kommen 30% fuer Verwaltungskosten, wenn man die Versicherung ganz wegfallen lassen wuerde ausser dem 10-15% durch Versicherungsbeitraege der Wanderarbeiter +20% fuer die VIP-Betten*, bei der Beamtenregelungwaere auch noch einiges drin**.
Insgesamt wuerden etwa die 3fachen Mittel zur Verfuegung stehen! Das heisst sie koennten auch die dreifachen Gehaelter zahlen.
Wenn ansonsten die Aerzte zu Stosszeiten nicht ihren Nebenbeschaeftigungen nachgingen, waere es auch in den KHs deutlich leerer, wodurch keiner mehr aus Zeitnot auf die Kliniken ausweichen wuerde!
Insgesamt wie schon”Tausendfach”hier dargestellt, braucht es auch eine klare Durchsetzung der Regelungen fuer Nebenbeschaeftigungen!
Auch die strikte Ueberwachung der Zeiterfassung und Anwesenheit, wuerde wie durch ein Wunder die Aerzte”vermehren”!
Ich glaube auch, das wuerde zur Schliessung vieler Kliniken fuehren!
Die Privaten werden nur das machen, was Gewinn bringt, keiner kann sie zwingen, etwas anderes zu machen! Auch ein Hubschraubereinsatz wird Gewinn bringen.
Das was in den letzten Monaten an Rettungsdienst aufgebaut wurde, wird kein Privater flaechendeckend bieten, nur da , wo es 120% kostendeckend ist! Das gilt auch fuer KHs!!
Genau deswegen braucht es ein starkes Staatliches Gesundheitswesen!
Man kann die Privaten einbinden, wenn sie bereit sind, wie in D die Tarife fuer die Pflichtversicherten (in TH= Tarife der Staatlichen Behandlung!!).
Denn das genau ist der tatsaechliche Unterschied, und der Grund, warum es in D “rund ist” und funktioniert. Dazu kommt , in D und Singapur liegt das Durchschnitts einkommen bei etwa 50.000$, das heisst ein 4-Personenhaushalt hat 6,6 mio TB /a (=550.000TB/m) zur Verfuegung. Die muss man in TH mit der Lupe suchen, was ganz einfach damit zusammenhaengt, das ProKopf-BIP betraegt etwa nur 1/10!
Die Volkswirtschaft in TH gibt es einfach nicht her , zu was man das Schwellenland im Bereich Bildung und Gesundheit vergewaltigen will!

Eine “Verschmelzung” ist ganz bestimmt nicht zum Vorteil der Steuerzahler!

Ich habe mal bei einer Zwischenlandung eine neue Kamera gekauft. Ich hatte bis dahin eigentlich noch nie einen Garantiefall, ausgerechnet dann aber schon.
Beim naechsten Flug haette ich 200DM mehr bezahlen muessen, um da wieder hinzukommen.
Das ist der Grund, warum viele(aus Holland, …) die Leistung nicht mehr in Anspruch nehmen.Mein Gott, ich sehe das doch! Von Februar bis November ist gaehnende Leere bei den PrivatKHs in TH! Es kommen ja auch kaum noch Farangs.
Chinesen nutzen diesen teuren “Service” nicht! Und es sind immer mehr, die etwas von dem Kuchen abhaben wollen.
Du hast doch Betriebswirtschaft studiert oder war das dein Vater? Das ist eigentlich das “Kleine EinmalEins” in der Betriebswirtschaft!
Deswegen sind ja auch die VIP-Betten in den staatlichen KHs angeblich (!) immer voll! Alleine deswegen wechseln arme Menschen ohne Versicherung zu den privaten KHs. Das ist mit das boesartigste was es geben kann, weil diese Menschen oft auf Wucherkredite angewiesen sind!

*die es natuerlich auch neben den Schlafsälen auch gibt: VIP-Einzelzimmer oder sogar Doppelzimmer fuer EINEN Patienten(!), das habe ich in einem Privat KH noch NIE gesehen! Du hast scheinbar noch kein staatliches KH gesehen!
** vor allem muessten alle Kosten die EINZELNE Behoerden im Krankenwesen verursachen, im jeweiligen Unterabschnitt der Behoerde , wie Personalkosten, veranschlagt und den Staats-KHs zugefuehrt werden.
Dann muessten Mehrausgaben jeweils im Unterabschnitt gedeckt werden. Das wuerde Wunder wirken!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Dezember 2015 6:05 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gut so, endlich gibt’s mal Tachles!

ja, Schäuble und Steinmeier sind ja momentan auch die beliebtesten Politiker in D. Schäuble ist halt ein Intellektueller, sehr klug,
der verpackt eine Steuererhöhung in eine Rentenerhöhung – raffiniert.

Sie haben die “Rechten” mit „Dumpfbacken“ und „Brandstiftern“ verglichen, uebersehen aber , die eigentliche “hybride Kriegsfuehrung” geht von “GANZ-links” aus.
Die “Lohnschreiber” sind aber die Selben wie in TH!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nichts ist/kommt in Ordnung!

für dich vll nicht, für die Thais schon. Das zählt, was die Expats denken, interessiert hier niemanden.

Den Staatsbankrott werden sie nicht weglaecheln koennen. Man kann ihn nur durch ungesunde Kredite noch weiter nach hinten verschieben. Hat man in Singapur auch gemacht, nur halt in Singlisch! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da wird jeder Vergleich im Bereich von Gesundheit und Bildung in Richtung Privatisierung BOESARTIG laecherlich!

es gibt keine Privatisierung des Gesundheitssystems oder KHs. Es gibt staatliche KHs und es gibt Private KHs, wie weltweit in jedem Land.
Die staatlichen KHs, gehören zum staatlichen Gesundheitssystem, die privaten KHs sind Unternehmen, wie halt Airlines usw. Der Staat hat mit den privaten
KHs absolut nichts zu tun. Die werden nicht gefördert und im Gegenteil, entlasten die staatlichen KHs, weil Angestellte dann halt Private
auswählen, wenn sie es können. Die benutzen dann die staatlichen KHs nicht.

In D und anderswo kommen die Pflicht-Beitraege der Angestellten letztlich den staatlichen KHs zugute! In TH jubelt man ihnen einen privaten VersicherungsVertrag unter mit dem weder sie, und die Familienangehoerigen ueberhaupt nicht, VOLLversichert sind, wie das bei der staatlichen Gesundheitsversorgung ist.
Wenn man der staatlichen Gesundheitsversorgung so das Wasser abgraebt, MUSS sie die Bach runtergehen!
Die Thai-Airways ist eine Staatliche AG , die zu 100% im staatlichen Besitz sein muesste. Der Staat unternimmt nichts, um den Nicht-Staatlichen-Gesellschaften Kunden zuzuschieben.
Im Gesundheitswesen passiert das aber!
Ich bin heute sicher , das urspruengliche Gesetz sah genauso aus, wie ich das oben/unten(?) geschildert habe! Der Angestellte hat die Wahlmoeglichkeit und kann die Privatversicherung einmalig WAEHLEN, was er ausdruecklich , nach Belehrung mit seiner Unterschrift bestaetigen muss!
Nur diese Unterschrift wurde dem Angestellten ohne sein Wissen untergejubelt!
Vor allem auch ohne die Tragweite zu verstehen!
Richtig ist, die Familienmitglieder duerfen nach so einem Schritt nicht mehr zu Lasten alles (Steuerhaushalt) an der freien Gesundheitsfuersorge Teilhaben!
Aehnliches gilt bei den Beamten!
Die ANgestellten wird in 5-10 Jahren der Schlagtreffen, wenn sie sie die ALterserhoehung zu 100% tragen muessen!
Die Versicherungen fuer Kinder, wo man 15 Jahre einzahlt, sind meiner Ansicht nach reiner Betrug, weil dann wahrscheinlich nur die Lebensversicherung kostenlos weiterlaeuft, was aber keiner versteht.
Wird aber erst in 10-15 Jahren verstanden, und das waere dann schon nach dem Untergang!!
Verbraucherschutz scheint entweder ungewoehnlich dumm oder ungewoehnlich reich zu sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Privatversicherungen sind ohne Verbraucherschutz, wie in D vorhanden,
eine boese Falle fuer die versicherungstechnisch wenig gebildeten Thais!!

ein Thai, der das nicht abwickeln kann, schliesst sowieso keine Privat-Versicherung ab, die meisten haben die ja durch ihre Firma.
Selten einen gesehen, der die selbst abschliesst. Dürften nicht viele sein.

Das durch die Firma ist in meinen Augen Missbrauch , s.o.
Die Privaten Abschluesse werden erforderlich, weil die Familie nicht mehr abgesichert ist. s.o.!
Sie verstehen aber nicht, was sie tun!! !! !!
Meine Frau sieht auch nur, die Lebens-Versicherungspraemie (100.000, 200.000) und das Tagegeld und versteht ueberhaupt nicht, was sonst noch ablaeuft!
Durch den ABschluss der Privatversicherung (OHNE Verbraucherschutz und staatliche Fuersorge) zwingt der Staat die Angestellten und der Familienangehoerige indirekt zur Nutzung der Privat KHs und Kliniken. Dadurch sind diese natuerlich saniert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn das staatliche Gesundheitswesen gerettet werden soll, muss alles darauf ausgerichtet werden!
Alles! Und nicht alles den PrivatKHs und Kliniken wo reingeschoben werden.

nochmals, bitte langsam lesen. Die Privat-KHs sind privat, die bekommen vom Staat nichts, was sollen die den bekommen, du verwechselst
das mit den Privatschulen, die bekommen den gleichen Zuschuss wie die staatlichen, aber nicht die Privat-KHs, die bekommen gar nichts.
Das sind reine Ltd-Unternehmen, haben mit dem Staat nichts zu tun.

Ja, ich schreibe schon extra langsam, damit dir nicht schwindlig wird beim Lesen!
Die Agestellten (was genau bei den Beamten laeuft habe ich im vollen Umfang noch nicht verstanden!!) werden in die PrivatVersicherung gezwungen und nutzen dann die Privat KHs, die nur (anders wie in D) ueberteuerte Privat-Tarife haben. Natuerlich sind die Thais dann “gebauchpinselt”, wenn sie sich das teure VIP-Zimmer “leisten” koennen und einen Teil koennen sie ja auch noch mit dam Tagegeld auffangen, das boese Erwachen kommt dann, wenn die Blinddarm Op fuer 600.000 TB oder die Bypaesse fuer 900.000TB berappt werden muessen.
Es sind ja dann auch noch alle guenstgen VIP-Zimmer in staatlichen KHs “besetzt” wodurch dann viele fuer die geliebte Grossmutter die PrivatKHs waehlen muessen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In einem Schwellenland gehoert die Umsatzsteuer erhoeht(!!) und die Lohnnebenkosten fuer Arbeitnehmer und Arbeitgeber gesenkt.

ja, wollte schon Yingluck und auch Prayuth, war die Aufregung in der Bevölkerung zu gross, da haben sie es sein lassen.

Alles nur “hybride Kriegsfuehrung” und Fehlinformation der Propaganda-Lohnschreiber, weil es fuer die Normalbuerger von Vorteil ist und fuer die Unternehmer die Lohnnebenkosten gesekt werden.
Die Gewinner sind die Armen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es kann nicht Aufgabe des Staates sein, die maroden Unternehmen der Privaten KHs und der Kliniken zu subvetionieren!

Junge, Junge….
Die staatlichen KHs sind marode, die Privaten KHs boomen. Aber nicht wenig….Die verdienen soviel, das schon Thaksin auch einsteigen wollte,
wenn er nicht abhauen hätte müssen.

Man kann auch ueber Strohmaenner/Frauen einsteigen, auch bei den staatlichen VIP-Zimmern!
Die Privaten KHs boomen nur weil man ihnen die ANgestellten und deren Familienangehoerigen zuschiebt s.o. und keine Preisueberpruefung durchfuehrt!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ALLE sind in der Staats-Gesundheitsversorgung

sind sie ja, jeder Thai ist versichert. Das ist ja das Problem, das geht nicht. Reiche müssen sich selbst darum kümmern und nicht auf Kosten
der Regierung.

Natuerlich geht das nicht! 🙄 siehe oben!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder kann darueber hinaus privat Zusatzversicherungen (zB VIP-Zimmer 2000,2500,3000, …) abschliessen.

das entscheidet nicht der Staat. Jeder kann auf die staatlichen KV pfeifen und geht zur Privaten KV. Wir leben ja nicht in Nordkorea.

Scheinbar doch! Sonst wuessten ja alle, was sie unterschrieben haben!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Damit wird die Kluft zwischen Arm und Reich kleiner und fuer die Armen ertraeglicher!

so wird es nicht kommen. Eher mit Zuzahlung und Limits bei Einkommen. Wer z.B. 12.000 Baht verdient, muss der AG versichern.
Problem gelöst. Muss nicht Privat-KH sein, er kann auch nur den mind. Satz zahlen, dann können sie halt in die staatlichen KHs, gehen
und benötigen keine 30-Baht Karte. Das würde das System jetzt entlasten. Mehr müsste gar nicht gemacht werden. Polizei ist schon ok.
Die haben halt bessere Versicherung, dafür kleinen Lohn.

Keiner kann BEWUSST waehlen! Siehe oben!!
Ausserdem ist die reine staatliche Versorgung unterm Strich deutlich billiger fuer Staat, den Buerger und den Arbeitgeber, da Gewinn und Verwaltungskosten (zusammen etwa 40%!!) wegfallen!!
Um es nochmal auf den Punkt zu bringen, ich halte das “IST” bei den ANgestellten (und wahrscheinlich auch bei den Beamten s.o.) fuer Betrug und fuer nicht gesetzeskonform!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Dezember 2015 2:22 pm

Die Militärregierung hat ein hohes Mitglied der Puea Thai Partei, der anscheinend mit einem Kommentar über die allgemeine Gesundheitsversorgung für Unruhe sorgen will, einen „Lügner“ genannt.

Na, das hoert sich ja an wie bei Schäuble und Steinmeier :

Schäuble und Steinmeier
Warnung vor “Dumpfbacken” und “Brandstiftern”
https://www.tagesschau.de/inland/steinmeier-angriffe-fluechtlinge-103.html

Gut so, endlich gibt’s mal Tachles!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: somit ist doch alles in Ordnung. Ev. kommt Zuzahlung, wie in Deutschland. Arme können dann vll auch von dieser
Zuzahlung befreit werden. Das würde Sinn machen und dann wäre auch diese KV finanzierbar.

Nichts ist/kommt in Ordnung!
Siehe meine Beitraege vom
26. Dezember 2015 um 12:25 pm und
26. Dezember 2015 um 8:16 pm
unter http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-24140
ua!
TH hat nur etwa ein Zehntel des Pro-Kopf-Einkommens von D und Singapur, da wird jeder Vergleich im Bereich von Gesundheit und Bildung in Richtung Privatisierung BOESARTIG laecherlich!
>50% der TH-der koennen sich private Schulen/Unis und privat Versicherung 100%-Rundum ohne illegale Nebeneinkuenfte nicht leisten!
Wer so etwas vorschlaegt nimmt den Ruin der Volkswirtschaft in Kauf und/ oder will sich nur am Land und den (armen) Menschen bereichern!!
Der Fakt, in D gibt es immer mehr Private Betreiber der KHs , die aber neben “Privat Tarifen” auch “Pflicht-Versicherungs-Tarife” anbieten muessen, hat ueberhaupt nichts mit den PRIVAT-KHs in TH zu tun, wo es NUR ueberteuerte Chefarzt-Tarife gibt! Die Privatversicherungen sind ohne Verbraucherschutz, wie in D vorhanden, eine boese Falle fuer die versicherungstechnisch wenig gebildeten Thais!!

Wenn das staatliche Gesundheitswesen gerettet werden soll, muss alles darauf ausgerichtet werden! Alles! Und nicht alles den PrivatKHs und Kliniken wo reingeschoben werden.
In einem Schwellenland gehoert die Umsatzsteuer erhoeht(!!) und die Lohnnebenkosten fuer Arbeitnehmer und Arbeitgeber gesenkt.
Insbesondere Sonderbehandlung bei den Beamten bedarf einer wirtschaftlich tragbaren Reorganisation!
Bei den Angestellten muessen auch alle Beitraege (wenn ueberhaupt) dem staatlichen KHs zugute kommen , wodurch dann auch deren Familienangehoerigen gedeckt sind.

Es kann nicht Aufgabe des Staates sein, die maroden Unternehmen der Privaten KHs und der Kliniken zu subvetionieren!
Damit wird nur der Gewinn der Eigner/Aktionaere gesichert/ aufgebessert und das zZ sogar mit Schulden, die Kinder und Enkel abbezahlen muessen!
ASEAN wird so NIEMALS eine gemeinsame Waehrung bekommen!
TH braucht dringend eine FORTSETZUNG des Gesundheitsentwicklungsplanes! Dabei kann nur das weltweit bewaehrte GATEKEEPER-Prinzip nahegelegt werden.
Der Rest ist eigentlich einfach:
ALLE sind in der Staats-Gesundheitsversorgung
69,5 Mio Einwohner x 2.700TB/a= 188 Mrd TB
(besser:
69,5 Mio Einwohner x 3.000TB/a= 210 Mrd TB)
Jeder kann darueber hinaus privat Zusatzversicherungen (zB VIP-Zimmer 2000,2500,3000, …) abschliessen.
Jeder Beamte und Angestellte kann auf schriftlichen , endgueltigen Antrag, einen Jaehrliche Zuschuss fuer jedes Familienmitglied in Hoehe von 2.700 TB/a erhalten. Damit muss eine Private Versicherung abgeschlossen werden, weil dann kein Familienmitglied mehr in der staatlichen Versorgung ist!!
Alle Beamten erhalten eine mtl Gehaltserhoehung von 500-1.000TB(jeder gleich viel, egal wieviel Sterne; besser2-3.000 da muesste aber noch die Finanzierung geklaert werden!)
Jeder, der 1 Jahr die Versorgung nicht in Anspruch genommen hat, erhaelt einen Tag im VIP-Zimmer gutgeschrieben. Ausserdem nimmt er an einer Verlosung teil! 1. Preis 2 Wochen Weltreise fuer 4 Personen(?!), jaehrlich.
Die VIP-Zimmer gehen wieder an die Gesundheitsverwaltung (1:1 zum Verkaufspreis)!
Finanziert wird alles durch die Erhoehung der Umsatzsteuer (VAT).
Damit wird die Kluft zwischen Arm und Reich kleiner und fuer die Armen ertraeglicher! Wer(Staat) insbesondere Letzteres nicht beachtet, wird mittelfristig Schaden nehmen. Ich denke, Singapur und China werden den Anfang machen!
So, jetzt bin ich mal gespannt, wann zu diesem Problem der naechste Artikel kommt, mit dem dann wieder aller “abgedeckt” wird!

1 2 3 5