Regierung: 30-Baht Krankenversicherung wird nicht abgeschafft

Die Militärregierung hat ein hohes Mitglied der Puea Thai Partei, der anscheinend mit einem Kommentar über die allgemeine Gesundheitsversorgung für Unruhe sorgen will, einen „Lügner“ genannt. Puea Thai Generalsekretär Phumtham Wechayachai schrieb am Samstag auf seinem Twitter-Account: „Sollte die 30-Baht-Krankenversicherung von der Militärregierung beendet werden, werden viele Menschen im Land leiden müssen.“

Sein Beitrag erschien, nachdem Gesundheitsminister Piyasakol Sakolsatayadorn seine Bedenken über das Krankensystem geäußert hatte und offenbar meinte, dass die derzeitige Form hinsichtlich der finanziellen Beiträge nicht haltbar sei. Jedoch sei von einer Abschaffung nicht nicht die Rede gewesen.

Dies hatte Regierungssprecher Sansern Kaewkamnerd am Samstag nochmals klargestellt. Er sagte, dass dieRegierung nicht vor habe die Krankenversicherung abzuschaffen, sondern man versuche sie zu verbessern, um Menschen mit einem geringen Einkommen entgegenzukommen. Es sei nur darauf abgesehen, die Belastung des Staatshaushaltes zu reduzieren. Herr Sansern beschuldigte Generalsekretär Phumtham, absichtlich falsche Informationen zu verbreiten, um Verwirrung in der Gesellschaft zu erzeugen.

Die sogenannte 30-Baht-Krankenversicherung wurde 2002 vom ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra eingeführt und von der internationalen Gemeinschaft gelobt, weil auch dem ärmeren Teil der Bevölkerung Zugang zum Gesundheitswesen gewährleistet wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

401 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Februar 2016 1:59 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Wer aus Schei.sdreck Gold macht, ist natuerlich von der Erhoehung der VAT besonders betroffen! 😆 Aber genauso soll es doch sein!

und genau da sind wir halt anderer Meinung. Es müssten eher Betriebe subventoniert werden, die dann wiederum Arbeiter einstellen,
die dann wiederum Geld verdienen und ausgeben. Immer nur die Reisbauern subventionieren, das hat schon in der UDSSR nicht funktioniert,
als man dort alle Kartoffelbauern subventionierte und zentral steuerte.

๕๕๕๕ Das hat nun mal die MEHR WERT-Steuer so ansich! Wer keine Vorsteuerabzugmoeglichkeit hat, muss bei hohem Gewinn (meist verbunden mit ueberzogenen Preisen) viel Steuern zahlen. DAS nennt man Steuergerechtigkeit und hat NICHTS mit dem Kartoffelanbau in der UDSSR zu tun. 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
emi_rambus: Was hat dieses “Zumuellen” mit meiner sachlichen Feststellung zu tun?

ganz einfach, das deine „sachliche Feststellung“ schon seit einem Jahr nicht mehr aktuell ist. Bitte mal den Wissensstand aktualisieren.
Dann diskutiert es sich leichter.

Was aendert denn der Rueckgang bei den Ueberschuessen an der Ursache?! Bitte mal erlaeutern und nicht nur Totschlag-Phrasen posten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Februar 2016 2:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Danke fuer die “Bestaetigung”! 🙄 Du “redest” ueberall mit, hast aber weder Ueberblick noch Durchblick!

doch, da kann ich mitreden, weil wir auch hier selbständig sind. Sowie es wir ev. machen würden, machen es die Thais noch intensiver.

Wer aus Schei.sdreck Gold macht, ist natuerlich von der Erhoehung der VAT besonders betroffen! 😆
Aber genauso soll es doch sein! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH ist ein Land mit Export-Ueberschuessen!

2015 so schlecht wie schon seit Jahren nicht mehr. Ausser Tourismus bricht alles ein. Also vorsichtig mit deinen Äusserungen, könnten schon
veraltet sein. Seit 13 Monaten bricht der Export Stück für Stück zusammen. Andere Bereiche leider auch.
Solltest dich mal wieder einlesen. Dann können wir leichter darüber diskutieren.

Was hat dieses „Zumuellen“ mit meiner sachlichen Feststellung zu tun?
:Angry:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Februar 2016 10:36 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Unternehmer (grosse Schnittmenge zu AG) muessten etwa 650MrdTB mehr Steuern zahlen,
die sie nur zu einem Teil ueber den Preis weitergeben!

sie würden alles an den Endverbraucher weitergeben. Wenn das nicht möglich ist, nehmen sie diese Produkte einfach aus der Buchhaltung raus,
d.h. die versteuern das dann nicht und der Staat geht leer aus. Du kennst die Thais nicht, die spielen da erst mit, wenn man mit Verhaftungen
beginnt und bei so einem Gesetz, müsste er 1000e verhaften lassen. Bei der Lotterie das gleiche, erst nach mehreren Verhaftungen lenkten die
Leute ein. Nur das war eine kleine Aktion von Prayuth – eine VAT-Erhöhung ist schon heftiger. Dann werden halt mehr Waren ohne Rechnung
den Ladentisch wechseln.

Danke fuer die „Bestaetigung“! 🙄
Du „redest“ ueberall mit, hast aber weder Ueberblick noch Durchblick!
TH ist ein Land mit Export-Ueberschuessen!
Bsp: Fahrzeughersteller
Die Masse der Autos, die in TH hergestellt werden, gehen ins Ausland, wenn also der Hersteller in Japan, ASEAN, … um 7% die Endpreise anhebt, weil er in TH 7% mehr VAT abdruecken muss, da wird er auf den jeweiligen Maerkten aber vom Wettbewerb aber schon die Richtung gezeigt bekommen! Das gilt dann auch in TH selbst.
Im Prinzip geht es so aus, vieles von dem Gewinn, der bisher ins Ausland ging, bleibt in TH(ueber die Steuern)!
Aber gehen wir davon aus, er wuerde die 7 % auf dem TH-Markt weitergeben. Dann werden viele auf Produkte umsteigen, die beim alten Preis bleiben, zB weil sie nicht in TH hergestellt wurden, …. usw usw.
Aber Beispiel Angestellter, der kauft sich einmal in etwa 10 Jahren ein Auto: 1.000.000TB . 7% waeren 70.000TB! Pro Jahr 7.000TB, pro Monat sind 583 TB.
Wenn er 20.000TB verdient, gewinnt er aber 5% Gehalt, das waeren 1.000TB , ….
Also immer noch im schwarzen Bereich! Man muss nur die Leute richtig informieren.
Fuer alle gibt es dann auch eine bessere Gesundheitsversorgung.
„Hauptlast“ tragen die Gewinne, die ins Ausland gegangen waeren/sind!!
Und was sollten da die red- oder yellow-Shirts dagegen haben? Klar „die 50.000 Thais“ die mit 51% beteiligt sind, bekommen auch weniger. Aber das waeren nur 0,072% von „alleThais“! 😉
Entscheident ist, durch Bevoelkerungsentwicklung, die in TH etwas der in DACH/E hinterherhinkt, wird es fuer die arbeitende Bevoelkerung immer uninteressanter ueberhaupt noch arbeiten zu gehen, wenn die SozialLeistungen ueber Sozialbeitraege und Privat-Beitraege aufgebracht werden muessen!
Natuerlich haette ASEAN schon laengst ihre Hasuafgaben machen muessen. Nur mit einrichten von Freihandelszonen wird das nix. Da gehoert auch dazu , die Steuern muessen angepasst werden!
Da geht es von 0% VAT in Brunai, bis 12% in den Philippinen. Die Mitte (Laos, Vietnam, Indonesien, Kambodia liegt bei 10%. Das waeren fuer TH immer noch etwa 300Mrd TB Mehreinnahmen und damit koennte man den gesamten Gesundhheitsbereich finanzieren und wieder aufbauen!!
ASEAN muss endlich seine Hausaufgaben gemeinsam machen und nicht sich gegenseitig das Wasser abgraben, sonst geht das Ding sehr schnell die Bach herunter und ausser , dass einige wenige etwas verdient haben, heisst es, ausser enormen „Spesen“ nichts gewesen! Und lachender „Dritter“ sind dann Laender wie China(17%), Japan (8%), Sued-Korea!(10%)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Februar 2016 9:05 am

Zu den Alternativen der Finanzierung der KV stehen neben Privat- und Pflicht- Beitraegen, die Deckung ueber Steuereinnahmen zur Verfuegung!

Welches Land nimmt weltweit wieviel Umsatzsteuer/VAT?
Von 63 Laendern ist Ungarn mit 27% der Spitzenreiter.
Der Letzte ist Andora mit 4%.
TH liegt auf Platz 59 mit 7%.
Der Durchschnitt liegt bei den 63 Laendern bei 14,5%.
Rechnet/schaetzt man das hoch bei TH, sollten das mindestens 650 Mrd TB Mehreinnahmen sein!

Fuer die normale Gesundheitsvorsorge gibt der Staat zur Zeit etwa 110 Mrd TB aus.
Uber die 5% KV-Beitrag der Angestellten kommen rd 100 Mrd TB rein.
Das gleiche sollte(!) ueber die 5%AG-Beitrag dazu kommen, wenn es nicht zu anderen Zwecken „verwendet“ wird.
Das waren zusammen etwa 310MrdTB.
Dazu kaemen dann noch 70 MrdTB fuer die Beamten. Von diesen 380 MrdTB deckt der Staat zur Zeit bereits 180 MrdTB aus Steuereinnahmen. Mit den VAT-Mehreinnahmen koennte der Rest locker gedeckt werden und es bliebe noch etwas ueber fuer Wirtschaftsboom.

Die AG wuerden jaehrlich 100MrdTB sparen.

Die Arbeitnehmer haetten 100MrdTB mehr Gehalt!

Die Unternehmer (grosse Schnittmenge zu AG) muessten etwa 650MrdTB mehr Steuern zahlen, die sie nur zu einem Teil ueber den Preis weitergeben!

Der Warenkorb fuer die Verbraucher wird sich unwesentlich aendern, weil Lebensmittel und vieles andere weiterhin mit NUR 3,5% versteuert werden (verringerte Steuersatz bleibt unveraendert). Die Arbeitnehmer haben unterm Strich immer noch einen Gewinn, und muessten von der Sache her zustimmen.
Natuerlich gibt das die Propaganda SO NICHT weiter und wird Gegenstimmung machen und werden dabei von den Knechten der Kapital-Lobby kraeftig unterstuetzt.

Deutschland , als „Erfinder“ der Sozialversicherung im vorletzten Jahrhundert, macht eigentlich wieder den Vorreiter und finanziert immer mehr ueber Steuereinnahmen! Haette man nicht schon die ganzen Jahre die VAT erhoeht, wuerde heute den immer weniger werdenten Arbeitnehmern von 100% Gehalt nur noch etwa (einschliesslich Steuerabzug) etwa 40% bleiben! 😥
Ich denke, man wird in D die VAT von aktuell 19% mittelfristig auf etwa 21% gehen und damit noch mehr Lohnnebenkosten einsparen zu koennen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Februar 2016 3:50 am

Das gehoerte natuerlich hier hin! Sorry!

emi_rambus:
Diese „500TB-Versicherung“ ist genauso ein Windei wie die „30TB-Versicherung“, nur wie der Name es schon sagt, noch mal um einiges mehr warme Luft und wird voll negativ bei den Urlaubern/Ankuenften durchschlagen!
Die angedachte Nicht-Deckung im PrivatKHbereich ist grundsaetzlich zu >95% selbstverursacht und die Deckung kann meist nur ueber VERSICHERUNGBETRUG erreicht werden!

Die „Ueberfuellung“ im AmbulantenBereich bei den StaatsKHs wurde bisher vorsaetzlich, kuenstlich erzeugt und es ist bereits eine deutliche Besserung festzustellen. Gleiches gilt fuer die Einbett-/ und VIP-Zimmer im Staatsbereich!!

WENN die AN- und AG-KV-Beitraege bei den Angestellten gestrichen werden, haben AN 5% mehr NettoGehalt und Arbeitgeber 5% weniger LohnnebenKosten.

Bei der PrivatVersorgung verschlingen die Verwaltungskosten der PKV und der PKH und die Gewinne das meiste der moeglichen Einnahmen. Auch derFranchise-Geber will noch seinen Anteil!
Trotzdem bleiben die Leistungen immer noch teurer durch ueberhoehte Personal- und Abschreibungskosten, eventuell auch noch hoehere Zinsen/ Miete!?

Die bessere Qualifikation der Aerzte im Privat-Bereich ist auch fraglich. Zur Zeit (!!) mag das Studium im Ausland noch besser sein!? Nur, ein ausreichendes Ergebnis im Auslandsstudium ist auch nicht mehr viel besser , als ein sehr gutes Inlandstudium!

Ueberall, wo ich ausgebildet wurde oder studiert habe, gab es im ein Verhaeltnis von 1:1:1 ==>
1= Verwendung dessen was man im Studium gelernt hat
1= Das, was man sich ueber Praxis am Arbeitsplatz aneignet!
1= Die persoenliche Fort-/Weiterbildung (Pflicht!)
So kann man ganz einfach sagen, einer, der durch ein „besseres“ Studium Vorteile „mitbringt“, aber nur sehr wenig Praxis hat, kann von dem der viel Praxis hat und auch staendig bereit ist , sich weiterzubilden, sehr schnell ueberholt werden!!

Der Staatsbereich muss zu 100% ueber Steuereinnahmen (VAT-Erhoehung zB auf 11%) finanziert werden! Da diese Steuer schon erhoben wird, fallen KEINE weiteren Verwaltungskosten an!!
Der „Wert OP“im Schaubild s.u.) ist einfach nur eine Rechnungsgroesse und basiert auf der Blinddarm OP fuer 660.000TB im PKH und auf 27.500 im StaatsKH.

Mit nur 1/3 der Kosten kann das 4fache geleistet werden!Durch die Steuern koennen aber auch die doppelten Einnahmen (oder noch mehr!) zur Verfuegung gestellt werden!! Damit koennen bessere Geraete angschafft , bessere Gehaelter gezahlt und bessere Wartung sichergestellt und geeignetere Software eingesetzt werden.
Fuer Aerzte sollte gelten 100% Dienst ohne jede Nebenbeschaeftigung und etwa (je nach Fortbildungsbereitschaft usw, bis zu 50% Gehaltsaufschlag ODER 50% Dienst MIT der Erlaubnis zur Nebentaetigkeit! Wobei dann natuerlich die 50% Dienst zeitlich im Vordergrund steht und die Nebentaetigkeit sich „anpassen“ muss!
Auch Nebentaetigkeit in einem PKH ist denkbar!
Angestellte und Beamte und Pensionare und Rentner erhalten mit Kindern und Ehegatten eine Einbettzimmer-Versorgung! Nicht Berufstaetige und Alte ohne RentenAnsprueche und Arbeiter erhalten eine Versorgung im Mehrbettzimmer!

In der Privat“Schiene“ kann man sehr gut erkennen, es wird sehr viel Geld/Werte eneffektiv verbraten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Februar 2016 8:44 am

Haengt auch wieder mit dem neuen Bild

emi_rambus: aber vom Grundsatz sollte es in TH nicht anders sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, bitte nicht. Dazu sind die beiden Staaten viel zu verschieden. Geht niemals gut.

emi_rambus: Auf einmal?! 😆 du drehst dein Faehnchen stuendlich in den Wind!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: du kannst nicht D 1:1 nach TH verlegen. Manche Dinge funktionieren, wie das deutsche Ausbildungssystem, aber nicht alles.
Daher die unterschiedlichen Reaktionen von mir.

Was soll ich mit dir „diskutieren“!?

https://populationpyramid.net/de/thailand/2016/

Thailand haengt 10-15 Jahren hinterher, hatte keine Weltkriege, ….
… es werden trotz geringerer Kindersterblichkeit immer weniger Kinder und in der naechsten Generation werden die Alten die Mehrheit bilden und das obwohl die Bergvoelker, die Moslime, Seezigeuner, …. immer noch weit ueber 2 Kinder bekommen!
https://populationpyramid.net/de/thailand/1950/
https://populationpyramid.net/de/thailand/2005/
https://populationpyramid.net/de/thailand/2050/
Wer will kann sich das in der sehr guten Seite auch selbst ansehen.
Da sieht man auch, in etwa 80 Jahren wird TH nur noch rund 40 Mio Einwohner haben. Was man nicht sieht, es werden davon nur noch 5-10 Thais und Sino-Thais sein. Es koennte aber auch ganz einfach sein, es gibt nur noch 30-35 Mio Einwohner!

emi_rambus: Warum soll das nicht boomen, wenn der Arbeitgeber das als reines Geschenk an die Angestellten verteilt! ODER stimmt das nicht?!
Nur sind das Bekanntlich nur etwa 11 Mio (von 69,5mio) und es geht nur um die stationaere KV nicht um Rente, Pflege, Arbeitslose, …
Du ziehst dich da also an 3-5 % hoch und ich spreche vom Ganzen. 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, da der AG die 5% die die KV enthalten an den Staat abführen muss, er sonst aber nichts weiter berechnet. Also ist die PKV
gratis.


ALSO DOCH!
Er finanziert mit den 5%-AG Anteil sein „Geschenk“!! Das sind immerhin fast 9 MrdTB/Jahr. Wohe hat er dann die ErlAUBNIS DAZU??
Gab es ein Gesetzt dazu? Oder nur nach 2001 eine Verfuegung?
Das darf NICHT sein!
Viel mehr WERT ist das Geschenk aber auch nicht! Eher noch weniger. Es ist unterm Strich dann nur eine Subventionierung der Privaten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur sind das Bekanntlich nur etwa 11 Mio (von 69,5mio) und es geht nur um die stationaere KV

ne ambulant ist auch abgedeckt. War mein Sohn ja schon mehrmals und hat sich Medizin geholt, Spitzen-Medizin, auch gratis.

🙄 er hat aber doch auch ‚GOLD‘!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Prayuth wollte letztes Jahr die VAT erhöhen. Als das ein Minister dann gegenüber den Medien erklärte – ging ein Aufschrei durchs
Land über Facebook, Twitter usw. wurde dagegen geschrieben.

Wie laecherlich! Das ist schon seit 2004/5 mit Twitter organisiert! Die machen dann beim Chef der Versicherungsabteilungen Twitter-Partys, da stehen 20-30PCs im Haus und Grundstueck rum und schon wird manipuliert, mit facebook wird das nicht anders sein!
Davon laesst sich das Militaer beeinflussen? Die brauchen keine Panzer die brauchen eine Weiterbildung fuer die Moeglichkeiten im Internet! 😆
Wie kann das denn sein, dass die Herren in Kaki sich so ins Bochshorn jagen lassen.
Wie oft soll ich noch sagen, es muss in allen Amtsstuben und und Parlamenten und Ministerien, PMs, Nauyoks, …. verboten werden das zu Rate zu ziehen! Keine darf sich dort amtlich aeussern.
Das ist voll vergleichbar mit …Mobbing gepaart mit Werbung!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sind doch so gut wie gar nicht davon betroffen! Sie werden nur von Kriegstreibern falsch aufgehetzt!!

Wenn der Thai statt 7% nun auf einmal 10% für seinen Fernseher, Kühlschrank usw. zahlen muss, dann zahlt er mehr und er merkt das schon.

Man braucht doch gar nicht die volle Erhoehung (75 auf 11%=+4%) weiterzugeben, weil der AG hat ja auch bis zu 5% weniger Lohnnebenkosten und die Buerger haben dann rund 50% weniger bei den Lebensmitteln.
Das macht bei den Armen wie bei denn Reichen monatlich etwa -2.000TB/Person aus! Eine Erhoehung der VAT von 4 % macht auf den MONAT und PRO PERSON vielleicht 2-5 TB aus!
Wenn du das nicht rechnen kannst, dann lass‘ dir das Geld fuer dein ‚BWL-Studium‘ wieder auszahlen!
Die „Berater“ sollten das wissen, also beluegen sich die Regierung! Und die gibt das blauaeugig weiter!
Und die „Opposition“ sagt auch nichts dazu!? ??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn der Staat aber die allgemeine VAT von 7% auf 11% hochsetzt, hat man etwa 400-500 Mrd TB mehr Einnahmen. Dieses Geld kann der Staat ohne Verluste in die Soziale Sicherung stecken.

wie schon erwähnt, ging nicht – Prayuth hat es versucht, er hätte dabei landesweit viele gegen sich aufgebracht. Die Leute wollen Subventionen und
er erhöht die VAT. Nein, keine Chance und er weiss das nun auch. Dann besser 1000 Baht bei den Farangs am Flughafen einkassieren oder die
am Flugpreis aufschlagen, d.h. die Fluggesellschaften müssen diese 1000 dann an TH abführen. Das merkt kein Tourist, ob nun der Flug 850 oder 875 EUR
kostet. Dann gehen die Fluggesellschaften ev. etwas mit dem Preis runter und schon passt es. Das sind dann ca 750 Millionen EUR – die können dann
zum Teil in die Gesundheitsfürsorge gesteckt werden und kein Thai hat dadurch einen Nachteil. Weil wenn man die Thais kennt und die Regierung
erhöht die VAT – zahlen die Armen am meisten drauf, weil die keine Lohnerhöhung erhalten. Geht nicht, definitiv nicht und wird auch nicht passieren,
ausser Thailands Wirtschaft geht den Bach runter – aber dann werden die Karten sowieso neu gemischt und erstmal der Farang geschröpft, bevor der
Thai dran kommt.

Luege!
VAT von 7% auf 11% hochsetzt, hat man etwa 400-500 Mrd TB mehr Einnahmen.
Das sind 7.200TB pro Thai und Jahr oder 36.000TB fuer eine 5-koepfige Familie!
Jeder ANgestellte spart >8.000TB Pflichtbeitraege im Jahr und pro Kopf etwa 24.000TB/a beim Einkauf von Lebensmitteln! (die Unterernaehrten ausgemommen).
Von dem Eintritt 500TB fuer Versicherung sollte eigentlich nichts uebrigbleiben, denn das kostet die Versicherung! Also NULL fuer den Staat.
Die 500 (von den 1.000) fuer die Sicherheit, da kann man etwa 20% fuer die Erhebung abziehen. Man koennte aber auch im Bereich Tourismus (>10% vom BIP) 0,005% mehr Steuern erheben, dann wuerde es die richtigen Verursacher treffen und nicht diue Urlauber treffen, die sich den Urlaub ueber bis zu 2 Jahre vom Munde absparen.
Bei einer 4 koepfigen Familie sind das schon 100 Euro und dafuer bekommt man in Spanien schon ein Apartment fuer 3 Tage und da gibt es kein Eintrit fuer NPs und Wasserfaelle und es hat lifeguards am Strand und im Winter faehrt da keiner hin!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich kenne die KHs hier im Umkreis – eine Katastrophe. Das grösste staatliche KH hier, Sun Dok – gehört von der WHO geschlossen.
Alle meine Bekannten, Verwandten, Freunde die dort reingingen, kamen nie wieder lebend raus oder starben kurz darauf zuhause. Die Hygiene ist
absolut unter aller Sau. Da wird nichts abgestellt – ich gehe ja regelmässig immer irgendjemanden besuchen und sehe die Zustände.

Jetzt uebertreibst du es aber! 🙄
Da etwa 50 Mio auf diese Versorgung angewiesen sind, sollte es >10Mio Tote gegeben haben pro Jahr! Lass‘ einfach mal die Kirche im Dorf!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn Prayut gleichzeitig die Marktpreise an den Markt anpasst, wird man ihn auf Haenden tragen!!

wenn er dann auch hohe Subventionen verteilt, möglicherweise – aber das soll eben nicht sein. Prayuth macht das nun schon richtig.
Er lernt den Reisbauern andere Dinge anzupflanzen und schickt dazu Ausbilder durchs Land. So soll es sein. Erstmal ein Pilotprojekt,
danach landesweite Ausbildung.

Was hat das mit Subventionen zu tun, wenn er die’Double Marginalization‘ unterbindet und die Nahrungsmittelpreise reduziert! Das ist pure Schwurbelei!!
https://de.wikipedia.org/wiki/Double_Marginalization
https://www.youtube.com/watch?v=7MPdKMeGcv8
Siehe auch:
http://www.linkfang.de/wiki/Franchising

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke bei den “Teilzeit-Presse-Strategie-Beratern”, die Thais und D verdummen gibt es grosse Schnittmengen!

ja, möglich.

Es wird keinen Buergerkrieg geben, wenn die Menschen richtig informiert werden und die Propaganda ….. in die “Schranken”verwiesen” wird!

ja, dann müsste Prayuth am besten das Internet ausschalten, weil solange es das gibt, wird der Dubaianer Pressekonferenzen über Skype abhalten,
er wird über Sozialmedien hetzen was es geht und er tut es auch. Dann müsste Prayuth es dem Kim nachmachen und alles zensieren. Dann bin ich
natürlich weg – aber er hat dann sein Thailand für sich selbst 🙂

Alle Lakaien veranstalten Twitter/Facebook-Partys , alle die, die „Knochen vom grossen Kuchen“ bekommen.
Wenn Prayut und die Regierung das nicht wegstecken koennen, ….
Einfach dieses Mobbing ignorieren!
Wenn nicht , … dann ist die Reform geplatzt und es wird die Zeit der Jugend und der Zukunft THs verschwendet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: er kann die Nahrungsmittelpreise nicht mehr runtersetzen, er hat sie ja schon eingefroren, sollen einige 100 Nahrungsmitteln sein, inkl.
Kochgas. Das kann er nicht mehr lange halten, die Kosten steigen überall und die Händler dürfen nicht ihre Preise anpassen, da spielt er
Thaksin in die Hände. Macht er also sicher nicht. So doof ist er nicht.

Mit „einfrieren“ spielt er dem System in die Haende! Der Markt funktioniert schon lange nicht mehr! sihe oben und andere Ausfuehrungen!
Alles andere siehe unten und spaeter oben!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Februar 2016 8:42 am

emi_rambus: aber vom Grundsatz sollte es in TH nicht anders sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, bitte nicht. Dazu sind die beiden Staaten viel zu verschieden. Geht niemals gut.

emi_rambus: Auf einmal?! 😆 du drehst dein Faehnchen stuendlich in den Wind!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: du kannst nicht D 1:1 nach TH verlegen. Manche Dinge funktionieren, wie das deutsche Ausbildungssystem, aber nicht alles.
Daher die unterschiedlichen Reaktionen von mir.

Was soll ich mit dir „diskutieren“!?

https://populationpyramid.net/de/thailand/2016/

Thailand haengt 10-15 Jahren hinterher, hatte keine Weltkriege, ….
… es werden trotz geringerer Kindersterblichkeit immer weniger Kinder und in der naechsten Generation werden die Alten die Mehrheit bilden und das obwohl die Bergvoelker, die Moslime, Seezigeuner, …. immer noch weit ueber 2 Kinder bekommen!
https://populationpyramid.net/de/thailand/1950/
https://populationpyramid.net/de/thailand/2005/
https://populationpyramid.net/de/thailand/2050/
Wer will kann sich das in der sehr guten Seite auch selbst ansehen.
Da sieht man auch, in etwa 80 Jahren wird TH nur noch rund 40 Mio Einwohner haben. Was man nicht sieht, es werden davon nur noch 5-10 Thais und Sino-Thais sein. Es koennte aber auch ganz einfach sein, es gibt nur noch 30-35 Mio Einwohner!
Alles andere siehe unten und spaeter oben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Februar 2016 4:02 am

Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: aber vom Grundsatz sollte es in TH nicht anders sein!

nein, bitte nicht. Dazu sind die beiden Staaten viel zu verschieden. Geht niemals gut.

Auf einmal?! 😆 du drehst dein Faehnchen stuendlich in den Wind!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch das Hirngespinnst, das ueber PrivatVersichrungen in den Griff zu bringen, scheitert aus den gleichen Gruenden,

nein, also momentan boomt es dort, da scheitert nichts.

Warum soll das nicht boomen, wenn der Arbeitgeber das als reines Geschenk an die Angestellten verteilt! ODER stimmt das nicht?!
Nur sind das Bekanntlich nur etwa 11 Mio (von 69,5mio) und es geht nur um die stationaere KV nicht um Rente, Pflege, Arbeitslose, …
Du ziehst dich da also an 3-5 % hoch und ich spreche vom Ganzen. 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es bleibt nur der konzequente Schritt, mehr und mehr ueber Steuern (Umsatzsteuer) zu finanzieren

da kennst du die Thais aber schlecht – das gibt Aufstand, aber in ganz Thailand. Dann halten Rot und Gelb zusammen und gehen nach BKK gegen die Regierung.
Hat doch schon mal ein Minister vorgeschlagen, der Aufschrei war gross – nicht alle Völker sind so doof wie die Deutschen, denen man die Steuern
erhöhen kann, damit Flüchtlinge Wohnungen haben und die sich nicht aufregen. Die Thais regen sich auf, aber gewaltig, wenn alles teuerer wird.
Dann muss Prayuth doch Panzer anschaffen.

Verstellst du dich jetzt wieder?
Welche Steuererhoehung sollen denn die Menschen zum Anlass fuer Unruhen nehmen? Die sind doch so gut wie gar nicht davon betroffen! Sie werden nur von Kriegstreibern falsch aufgehetzt!!
Sie (die Angestellten) haben sogar dann 5% mehrGehalt und die Arbeitgeber sparen 5%!
Wenn der Staat aber die allgemeine VAT von 7% auf 11% hochsetzt, hat man etwa 400-500 Mrd TB mehr Einnahmen. Dieses Geld kann der Staat ohne Verluste in die Soziale Sicherung stecken.
Geht das ueber den „Privatem -Umweg“geht fast 50% fuer Verwaltung und Gewinn verloren! Und man „erwirbt“ ueberteuerte Leistungen!
Damit stehen fuer soziale Leistungen effektiv nur 20-30% zur Verfuegung, in Zahlen ausgedrueckt 100-150 Mrd TB und 350-400MrdTB versickern!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das System wird sich hier so entwickeln, das die junge Generation auf keinen Fall mehr staatliche KHs in Anspruch nehmen wird, die warten
keine 6-8 Stunden, bis sie dran kommen um dann mit Paracetamol abgespeist zu werden. Die gehen ins PKH und sind in 30min wieder raus und gehen dann
arbeiten oder nachhause.

Nun, das wurde ja vorsaetzlich herbei gefuehrt, ist jetzt auch alles Schnee von gestern und zum grossen Teil schon abgestellt! Wie lange warst du denn nicht mehr im Staats-KH?
TH hatte ANfang 2000 eine sehr gute staatliche Gesundheitsversorgung!! Das war den Gesundheitsentwicklungsplaenen zu verdanken. Die waren aber „endlos“ , wurden aber dann unbverantwortlicherweise , mit Beginn des 30-Bath-Schema’s in die Tonne getreten und nicht mehr fortgefuehrt!
Den daraus entstandenen Schaden halte ich fuer schlimmer, als die direkten Schaeden aus dem Reisschema!
Wenn Prayut gleichzeitig die Marktpreise an den Markt anpasst, wird man ihn auf Haenden tragen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Deutschland macht es wieder vor!

ja, leider – nur die Deutschen wehren sich nicht. Deutschland verdient sich dumm und dämlich – gewaltige Überschüsse und trotzdem müssen sie
Kredite aufnehmen und Steuern erhöhen. Das macht der Thai nicht mit. Alles schon versucht….

Die Deutschen haben im Schnitt eine bessere Allgemeinbildung und leben schon mehrere Jahunderte mit der Sozialen Sicherung und bis auf die wenigen Hirnis, die der AfD nachrennen, verstehen die meisten, was abgeht!
Ich denke bei den „Teilzeit-Presse-Strategie-Beratern“, die Thais und D verdummen gibt es grosse Schnittmengen! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und ich bin sicher, es wird inwenigen Jahren wieder ganz oben an der Spitze stehen!

oder ein Bürgerkrieg gegen Prayuth und die Armee. Diesmal aber gemeinsam, Rot und Geld zusammen.

Meine Aussage bezog sich auf D. TH ist noch meilenweit davon entfernt, nur die VAT-Erhoehung reicht da nicht!!
Es wird keinen Buergerkrieg geben, wenn die Menschen richtig informiert werden und die Propaganda ….. in die „Schranken“verwiesen“ wird!
Die Angestellten verdienen 5%mehr, die Nahrungsmittelpreise gehen bis zu 50% runter, die AG zahlen zu 100% aus eigener Tasche eine PKV, die AGs zahlen 5% weniger Anteil, und die reichen Thais zahlen 4% mehr VAT.
Wo genau sollte das Probleme geben, wenn die Menschen richtig informiert werden!?

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Februar 2016 9:56 am

Ich will mal versuchen einen Anfang zu bekommen.
Siehe Bild unten:
Das sind Zahlen aus D, aber vom Grundsatz sollte es in TH nicht anders sein!
Fuer mich findet das auch Bestaetigung dadurch, die Thais veroeffentlichen keine Zahlen.
Auf dem Bild ist deutlich zu sehen, die Menschen werden immer aelter!

Die Deutschen haben einige Hundert Jahre gebraucht, um sich zu verdoppeln, aber es wird wohl keine 100 Jahre brauchen, bis sie sich halbiert haben, wenn keine Gegenmassnahmen getroffen werden!
Bei den Thais und den Sino-Thai duerfte es nicht anders aussehen.

Was man aber auch gut sieht, die Rentner werden immer mehr und es bleiben immer weniger, die arbeiten, Beitraege, Steuern und Gebuehren zahlen. Wenn weniger arbeiten, wird es auch mit der Wirtschaft bergab gehen.

Hier geht es vorrangig um die Gesundheitsversorgung.
Als man die Sozialversicherun mit dem GenerationenVertrag eingefuehrt hat, kann man bei der Bevoelkerungsentwicklung nichts anderes als diese Spitze Pyramide.

Gerade, weil es die Sozialversicherung gab, gingen die Geburtenzahlen zurueck! Das machte sich aber zunaechst an dem Gesamtbild nur wenig bemerkbar. Die Gesundheitsversorgung wurde besser, die Kindersterblichkeit ging runter, damit gab es immer noch einen Zuwachs. Richtige Luecken rissen dann die Kriege und der Pillenknick! Heute bekommen deutsche Frauen im Schnitt nur noch etwa 1 Kind und die deutschen sterben aus.
Die Thais sind nicht weit davon entfernt, sie werden aber durch die Bergvoelker, die Moslime , Seezigeuner, …. „gerettet“.
Grund fuer die geringe Kinderzahl in TH, war nicht die bessere Soziale Versorgung, sondern mehr der Fakt, Kinder werden immer teurer , insbesondere die Ausbildung!

Heute funktioniert der „Generationenvertrag“ (den es so eigentlich bis heute in TH ueberhaupt noch nicht gab!) nicht mehr. Immer weniger aktive Arbeiter sollen immer mehr Alte und die Kinder versorgen, sollen die Schulden der Alten tragen, und muessen dann irgendwann auf noch die Kosten fuer Umweltschaeden vieler Generationen aufbringen!

Auch das Hirngespinnst, das ueber PrivatVersichrungen in den Griff zu bringen, scheitert aus den gleichen Gruenden, wobei die halt auch in keinster Form sozial sind und Generationvertrag iss nicht, weil die Gewinne laengst ausgeschuettet wurden!
Es bleibt nur der konzequente Schritt, mehr und mehr ueber Steuern (Umsatzsteuer) zu finanzieren.
Deutschland macht es wieder vor! Und ich bin sicher, es wird inwenigen Jahren wieder ganz oben an der Spitze stehen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Februar 2016 8:07 am

emi_rambus: Ich stelle den Rest in Bildern klar, da versteht es die Mehrheit besser! 😉

Klemmt zeitlich etwas! 😳
Was ist das denn?

Narong eases ThaiHealth budget freeze
http://www.bangkokpost.com/news/general/869636/narong-eases-thaihealth-budget-freeze

So langsam bekomme ich hier den Blackout!
Was geht denn da ab?
Wer finanziert denn da was? Und vor allem , was wurde da schon alles finanziert?! !!
Verwirrender geht es wohl nicht. Ist das Absicht!
Was ist denn der eigentliche , genaue Zweck des Fonds?
? Gesundheitsversorgung der Angestellten. Wie nimmt denn der Angestellte seine „Rechte“ aus dem Fond in Anspruch??
Warum werden die FamilienMitglieder damit nicht abgedeckt?!
„Fakt“ ist fuer mich, im Durchschnitt werden pro Mitglied und Jahr 16.800TB eingezahlt. Das ist sehr viel Geld!
Im Jahr sind das bei 11.59 Mio Mitgliedern fast 200 MrdTB =200.000MioTB.
Das ist wiederum fast doppelt soviel, wie fuer die Allgemeine Gesundheitsversorgung (48 Mio Betroffene).
Daneben haben scheinbar viele AGs, aber nicht alle, eine „kostenlose“ PKV die ungeklaerte Leistung abdeckt (Bronze bis Gold??)

Wer prueft die Abrechnung des Fonds und wer erteilt Entlastung?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 9:46 am

Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oefter mal was neues! Haengt wieder im ModFilter. Bekomme uebrigens auch staendig Hackerwarnungen!

ja, deine IP hat irgendwas. Weil nur du hängenbleibst.

Ich habe dir schon mehrfach geschrieben, das haengt mit der Laenge der Beitraege zusammen! Soll ich dir zeigen, wo man das einstellt.
Ausserdem gibt es immer wieder Probleme wenn jemand zeitgleich in der MOD-Ebene schreibt, nur bist du das nicht alleine! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Verdreher! Ich habe jahrelang in dem Bereich gearbeitet. Im Gegensatz zu dir
brauche ich nicht zu suchen, ich kenne die “Hausnummern”!

ach so – Deutschland. Das hab ich dann wohl missverstanden, ich dachte Thailand, dort wo die Uhren anders ticken.

Nein steht auch so in der (alten) Verfasung und ansonsten tickt hier gerade die Reform!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum streust du dann das Geruecht, der TH-Staat wuerde die unwirtschaftliche Loesung mit mehr Privatisierung waehlen??

weil ich es gelesen habe. Ich lese sehr viel, mag aber nicht alles archivieren. Also glauben oder nicht glauben, kein Problem.
In TH waren bereits 2012 20% der Bevölkerung privat versichert, der Trend wird weitergehen – weil Investoren massiv in private KHs investieren und
die natürlich die besten Geräte, Personal usw. zur Verfügung stellen können, da kommt kein staatliches KH mit. Aber 20% Privatversicherte,
das finde ich verdammt hoch.

Viel zu hoch! Die Volkswirtschaft mit lediglich 5.000 $ (=13.750TB/m) DURCHSCHNITTLICHEM BIP kann das nicht tragen!
Es ist der Hohn, wenn der Gesetzgeber das unterstuetzt, und die PVersicherungen durch soziale Auffangeinrichtungen aus dem Steuerhaushalt unterstuetzt.
So etwas bezeichnet man als negativ Wahlkampf!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum streust du dann das Geruecht, der TH-Staat wuerde die unwirtschaftliche Loesung mit mehr Privatisierung waehlen??

weil ich es gelesen habe. Ich lese sehr viel, mag aber nicht alles archivieren. Also glauben oder nicht glauben, kein Problem.
In TH waren bereits 2012 20% der Bevölkerung privat versichert, der Trend wird weitergehen – weil Investoren massiv in private KHs investieren und
die natürlich die besten Geräte, Personal usw. zur Verfügung stellen können, da kommt kein staatliches KH mit. Aber 20% Privatversicherte,
das finde ich verdammt hoch.

2012 hat aber wirklich nichts mit Prayuts Reformen zu tun 😆
Es gibt allerdings schon Initiatoreren die TH in diese Richtung pressen wollen, sieht man ja auch an der Jahreszahl des MerketingBerichtes! 😆

Zusammenfassung
In der chinesischen Gesundheitspolitik wurden in den letzten Jahren zahlreiche Reformen durchgeführt, die häufig neue Probleme verursachten, so dass ein erneuter Reformbedarf entstand. Bei den Reformen wird versucht, einen Mittelweg zwischen öffentlicher Gesundheitsversorgung und kommerzieller Privatversicherung zu finden. Damit folgt China den Ländern, die zunächst eine stärkere Privatisierung in den 1990er-Jahren und zu Beginn des 21. Jahrhunderts durchführten und nun zu einer öffentlichen Gesundheitsversorgung tendieren. Allerdings verursachen die ständigen Reformen und Projekte eine Intransparenz des Gesundheitssystems, die kein konsistentes Bild entstehen lässt und zu Vertrauensverlusten in der Bevölkerung führt. Wie die Entwicklung in China weitergeht, ist nur zu erahnen. Es könnte sich aber ein Kompromiss zwischen steuerfinanzierter Gesundheitsversorgung und Sozialversicherung herauskristallisieren, der auch für andere Länder zukunftsweisend wäre.
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/issg.12015/full

Es ist sehr traurig, wenn zu Lasten der Armen und Steuerzahlern solche Unfugsexperimente nachgemacht werden muessen und das vor allem in Zeiten der Korruptionsbekaempfung!
Der Kompromiss zwischen steuerfinanzierter Gesundheitsversorgung und Sozialversicherung wird in D, dem Land das weltweit als erstes eine Sozialversuichung hatte, umgesetzt!
Klar ist, die Lohnschreiber („Teilzeit-Presse-Strategie-Berater“) der Privatversicherer und PKHs muessen das anders darstellen.
Aber neben dem Gewinn und Selbstverwaltungskosten der PKV und PKH ist der Sold fuer diese Knechte , ganau der Betrag um den die oeffentliche Hand die Gesundheitsversorgung guenstiger sicherstellen kann.
Das macht uebern Daumen (abhaengig von der Gier der Beteiligten) 30-50% aus!
Siehe auch :

http://www.sovd.de/fileadmin/downloads/broschueren/pdf/faltblatt_gesundheit.pdf

Die Bevolekerungszahlen von STINs GTAI-MarketingBericht sind falsch . Haette man vor den Wahlen 2011 nicht so viele Menschen eingebuergert, Haette TH nie die 69,5 Mio erreicht. Man wird aber auch bis 2020 niemals ueber 70 Mio kommen!
Richtig is allerdeing, die Zahl der Alten wird auf ueber 16 % steigen.
WER soll denn all die Privat-KV/-Renten- fuer diese >11 mio Menschen zahlen? Die etwa 20 mio Arbeitnehmer?
😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier hab ich einen Auszug aus der Notfall-Verordnung für private KHs gefunden.

Eine wichtige neue Entscheidung der Regierung besteht in der freien Behandlung von Notfällen in
allen Klinken des Landes seit April 2012. Dies schließt auch die privaten Kliniken ein, deren
aktuelle Kosten zumeist deutlich unter den Entschädigungszahlungen der Regierung liegen.

die bekommen also vom Staat eine Entschädigung. Was mich wundert, das deren Kosten niedriger zu sein scheinen, als die Entschädigungszahlen.
Wusste ich auch nicht – ich dachte die bekommen nur einen Bruchteil der tatsächlichen Kosten.

Das sind bis zu (max) 15.000 TB pro Fall, die abgerechnet werden koennen. Kann die Transportfaehigkeit vorher hergestelltwerden, gibt es weniger!
In D macht das der Notarzt vor Ort, dadurch erreichen deutlich mehr das KH lebend.
Hier schiebt man es den Privaten (Kliniken/PKH) zu und zahlt aus dem Steuerhaushalt, aber natuerlich nur fuer Thais!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das wird etwa 40% uneffektiver!
Unsozial noch dazu!

sehen andere anders. Der Arme wird immer auf der Strecke bleiben, egal in welchem Land der Erde er wohnt.

Solange es Leute mit deiner Einstellung gibt , immer!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei meiner Privaten in D war das alles drin!

auch Implantate? Hab ich anders in Erinnerung, eigentlich nur mit teurer Zahnzsuatzversicherung, aber ok – wenn es so ist.
Hier bei meinem Sohn nicht. Implantate die hier um die 80.000 pro Zahn kosten, sind nicht abgedeckt, dann müsste der Versicherte eben
eine Brücke, Teil-Prothese oder sonst was nehmen, ausser er zahlt dazu, wie auch bei den gesetzlichen KV in D.

Haben hier bei einem sehr guten(!) Zahnarzt 15.000TB gekostet, ist aber auch schon etwa 7 Jahre her!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann muesste er 750TB/m zahlen! Das ist wie alles , 5x nachgebessert und geaendert und dann stimmt es immer noch nicht!

ja, 600 oder 700 – oder gar schon 800, ab der letzten Lohnerhöhung. Ändert sich laufend. Nächstes Jahr zahlt er wieder mehr. Nächste Lohnerhöhung.
Immer so um die 2000-3000 Baht. Also wieder Änderung. Ich kann nur sagen: gottseidank 🙂 Irgendwann bekommt er hoffentlich dann das Manager-Paket bei Bupa. Das soll ja absolut geil sein.

Wenn in TH im Bereich der Angestellten die Privatversicherung eingefuehrt wird, ist das eine sehr, sehr schlechte Loesung!

ist schon, siehe die 20% oben. Das sind alle Angestellte in grösseren Unternehmen, die sind schon alle privat versichert, sonst bekommen die keine
Angestellten mehr. Die kleinen Betriebe werden wohl nicht die Bupa gratis anbieten, aber ev. kleinere Packages für Kleinfirmen, von AIA, AXA usw.
Jetzt beginnen die Banken mit Privat-KVs – Kunden bekommen die nun recht günstig. Werde mal mich erkundigen, ansonsten nehm ich die Hanse Merkur
für 60 EUR, die geht erstmal 5 Jahre. Dann bis 80 verlängerbar. Ist halt nur ein Nachteil, hab ich dann mal z.B. ein Nierenleiden, wird das nach
5 Jahren bei der Verlängerung ausgeschlossen. Das ist der Nachteil – aber ok, andere werfen dich gleich ganz raus 🙂

Deutschland, die mit bei den Ersten, eine Sozialversicherung hatte, macht es heute wieder vor,
wie man Volkswirtschaftlich ein Vermoegen einsparen kann!

die gehen gerade in die Miese – siehe Berichte in den Medien. Auch wegen der Flüchtlinge. Arbeiten die schon?

Der Bericht ist vermutlich von einem Knecht der Kapitallobby, Link wird da ja nicht angegeben.
Ich stelle den Rest in Bildern klar, da versteht es die Mehrheit besser! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 6:10 am

Oefter mal was neues! Haengt wieder im ModFilter. Bekomme uebrigens auch staendig Hackerwarnungen!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weil es so etwas nicht gibt! Alle Einnahmen decken alle AUsgaben =Haushaltsgrundsatz! Wo hast du denn deine Beahuptung her?

nein, anders rum – woher hast du diese Erkenntnis. Google du mal, nicht immer ich 🙂

Verdreher! Ich habe jahrelang in dem Bereich gearbeitet. Im Gegensatz zu dir brauche ich nicht zu suchen, ich kenne die „Hausnummern“!
https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tzegesetz

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt nur einen „National Health Development Plan – der heuer abgeschlossen wird, in Zusammenarbeit mit dem WHO.

Das hoert sich grundsaetzlich doch sehr gut an!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bis 2020 soll die Ausgaben für die Gesundheitsvorsorge auf ca. 20 Milliarden EUR ansteigen. Man ist in TH nun bestrebt, die Gesundheitsfürsorge mehr und mehr zu privatisieren – genau meinem Rat entsprechend.

Dann bleibt unterm Strich effektiv weniger als heute!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber über so etwas zu diskutieren ist müssig, weil wir keinerlei Infos vom Minsterium haben, da werden dann eher Ratespiele daraus, Kaffeeesatzleserei usw.

Und warum streust du dann das Geruecht, der TH-Staat wuerde die unwirtschaftliche Loesung mit mehr Privatisierung waehlen??
Das wird etwa 40% uneffektiver!
Unsozial noch dazu!
Alles nur den Reichen noch weiter in den Gierschlund gestopft! Wenn man da nicht langsam den Armen entgegenkommt, geht das alles die Bach runter!
Die Knechte der Kapitallobby und die ‚Teilzeit-Presse-Strategie-Berater‘ verdienen sich goldene Pinochio-Nasen und verlassen das sinkende Schiff.
Es wird aber danach kaum noch trockene Plaetze geben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bleibe also dabei, die 600 Baht, die meinem Sohn abgezogen werden, fliessen in die Gesundheitsfürsorge, ob direkt oder indirekt interessiert mich eigentlich weniger, weil diese Gesundheitsfürsorge eh kaum einer von den Angestellten in Anspruch nimmt, die nehmen lieber die Gratis-Versicherung
von Bupa in Anspruch. Was sollen die auch mit 25.000 Baht oder so – Limit, machen, das reicht für Schnupfen-Behandlung, dann ist das Limit aufgebraucht.

Ausser heisser Luft hast du bis heute keine konkreten Konditionen belegt! Du behauptest auch, Krankheit und Alter haette keine Auswirkungen.

Allgemein, zu diesem Zubrot-Verfahren:
Es geht hier ja wohl hier alles um Produkte, die viel zu teuer vermarktet werden. Da kann man im „Gross-Konzern“ schon grosszuegig „Rabatte“ und „Geschenke“ gewaehren, weil man dann immer noch in der Gewinnspanne ist.
Ich suche aber nicht was der Internet-Zugang kostet. Es lag mal als Minimum bei einem Tageslohn.
Wenn man in D 65 Euro (2.600TB) fuer den duennsten Anschluss zahlen muesste, gingen aber einige auf die Barrikaden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit 700TB/m machen die da noch ein Geschaeft. Noch nicht mal Zahnbehandlung dabei!

die machen kein Geschäft damit, das wird einfach tw. abgeschrieben. Mein Sohn hat Zahnbehandlung mit dabei, aber ähnlich Deutschland.
Also Zahnpflege, Zahnerhaltung, also mit Wurzelbehandlung usw. – jedoch keine speziellen Kronen, Implantate usw. – das müsste er
draufzahlen, wie auch in D.

Bei meiner Privaten in D war das alles drin!
Also doch teuer!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn dein Sohn nur 600TB abzuege hat, verdient er nur 12.000
im Monate. Und das mit hervoragenden EnglischKenntnissen? Arbeitet er bei 7/11?

er hat nur für KV ca. 600 Baht Abzüge. Nicht Lohnsteuer usw. Ne, er verdient nun fast 40.000. Da wird ja auch noch für RV abgezogen usw.

Dann muesste er 750TB/m zahlen! Das ist wie alles , 5x nachgebessert und geaendert und dann stimmt es immer noch nicht!
Wenn in TH im Bereich der Angestellten die Privatversicherung eingefuehrt wird, ist das eine sehr, sehr schlechte Loesung!
Ausserdem dachte ich, die Korruption sollte abgeschafft werden!?
Wenn das Kapital nur den geringsten Weitblick haette, waeren auch sie fuer die Senkung/Abschaffung der Lohnnebenkosten bei gleichzeitiger Anhebung der Umsatzsteuer.
Deutschland, die mit bei den Ersten, eine Sozialversicherung hatte, macht es heute wieder vor, wie man Volkswirtschaftlich ein Vermoegen einsparen kann!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 3:07 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In die Gesundheitsversorgung fliesst gar nichts!

woher hast du Info?

Weil es so etwas nicht gibt! Alle Einnahmen decken alle AUsgaben =Haushaltsgrundsatz! Wo hast du denn deine Beahuptung her?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich vermute, man uebergeht einfach das Gesetzt und fuehrt keine Arbeitgeberbeitraege ab und kassiert auch noch
die Arbeitnehmer-beitraege ein!

so wie es aussieht, führen die AG die vom Gesetzgeber verlangten Prozente ab und geben dem AN aber trotzdem eine Privat-KV sozusagen gratis.
Weil die Abzüge bei meinem Sohn, decken sich mit den Abzügen die der Staat fordert.

Da muessten aber auch die 5% des AG ausgewiesen sein. Wenn nicht nutzen sie das fuer den Sonder-Tarif der teuren PKV.
Mit 700TB/m machen die da noch ein Geschaeft. Noch nicht mal Zahnbehandlung dabei!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und wo bitte soll das billig sein?

gratis ist immer günstig

Dafuer werden doch die AG-Betraege gestrichen, 8.400 TB ist doch nicht billig und schon gar nicht gratis!

Wenn dein Sohn nur 600TB abzuege hat, verdient er nur 12.000 im Monate. Und das mit hervoragenden EnglischKenntnissen? Arbeitet er bei 7/11?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 3:07 pm

STIN: Alles bleibt die Frage berechtigt, was passierte mit den
4.860.000.000.000TB

fliesst vermutlich in die Gesundheitsvorsorge und ein Teil wird in Kellern gelagert und das meine ich eigentlich ernst.

In die Gesundheitsversorgung fliesst gar nichts! In welchen Kellern? In Privat-Kellern?
In Kellern der Versicherungen?

emi_rambus: Frage: Fuehren die AGs ihren Pflichtbeitrag ab, ODER gibt es dafuer eine PrivatKV?
Bitte diese Frage nicht ueberlesen!

Genau das, hast du wie erwartet „uebersehen“!!
Ich vermute, man uebergeht einfach das Gesetzt und fuehrt keine Arbeitgeberbeitraege ab und kassiert auch noch die Arbeitnehmer-beitraege ein!
Das waeren dann aber stolze 16.800TB/a PLUS 2.500 Staatszuschuss = 18.500TB/a fuer eine Privat-Versicherung. Und wo bitte soll das billig sein?
Wer hat denn dieses „Untergesetz“ gemacht, damit das moeglich ist, vorausgesetzt, meine Vermutung stimmt.
Stimmt aber wohl, sonst haettest du wohl die Frage nicht „uebersehen“!
In 10 Jahren waere das auch „immerhin“ ueber
2.000.000.000.000 TB= 2mio mio TB

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 12:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei 11.000 Monatsverdienst waeren das 550TB/m

kann man so nicht rechnen. Ab 12.000 Baht wäre ein AG eigentlich verpflichtet, eine Tax-ID zu holen. Tun aber viele nicht. Die zahlen also schwarz
aus. Dazu zähle ich so gut wie alle kleineren Restaurants, Betriebe mit 2-3 Angestellten usw. Die also keinen Umsatz von 600.000 Baht/Jahr erreichen,
weil die auch keine VAT zahlen müssen. Die gehen also unter. Tw. sogar Tauchschulen – die dann halt einen Umsatz von 580.000 Baht im Jahr angeben,
falls die überprüft werden.

Das mag ja alles sein! Aber gemaess dem Artikel gibt es da 11,59 mio Mitglieder! Glaubt man deinem Kommentar, sollten das eher 20 mio sein!
Ab 12.000TB waere der Beitrag 600TB/m und der Hoechstbeitrag bleibt bei 750TB/m wudurch der Durchschnittsbeitrag nicht veraendert.
Alles bleibt die Frage berechtigt, was passierte mit den
4.860.000.000.000TB
seit 1990? Das ist immerhin in etwa das Doppelte was jaehrlich im Gesamthaushalt verfuegbar ist. Oder auch dem was der Staat in etwa 50 Jahren fuer fuer rd 48 mio Thailaender zur Verfuegung stellt.
Frage: Fuehren die AGs ihren Pflichtbeitrag ab, ODER gibt es dafuer eine PrivatKV?
Bitte diese Frage nicht ueberlesen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 9:56 am

Was geht denn da genau ab??

SSO eases dental refund rule
http://www.bangkokpost.com/news/general/866200/sso-eases-dental-refund-rule

Kann da mal einer eine Zeichnung machen!! ??
Das hat ja wohl etwas mit der SSF zu tun??
11,59 Mio Mitglieder zahlen 5% ihres Gehaltes + AG 5%. Bei 11.000 Monatsverdienst waeren das 550TB/m und das Maximum waeren 750TB/m. Das Max waere bei einem Gehalt TB/m erreicht. Da wird aber heir auch etwas anderes erzaehl!?
Ich schnitt waeren das 700TB/m+ AG-Anteil 700TB/m= 1400TB/m oder 16.800TB/a.
Bei 11,59Mio Mitgliedern waeren das rund 195 MrdTB/a.
Seit 1990 wurden da etwa 4,86 trll TB eingezahlt.
=4.860.000.000.000TB
Da sind noch :

Der SSO-Fonds hatte einer Bilanzsumme von 1,39 billionen Baht ab Dezember 2015

= 1,39MrdTB=1.390.000.000 TB

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Februar 2016 4:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sind die Roten oder die Gelben nach BKK?

beide. Die Gelben in den Lumpini-Park, die Rothemden in diesem grossen Stadium.

Das hatte in beiden Faellen absolut ueberhaupt nicht mit Erhoehung der VAT zu tun! Also doch Luege!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einen konstruktiven Vorschlag hast du natuerlich nicht!? Das sind alles nur Totschlag-Argumente der Knechte der Kapitallobby

schwer bei den Thais einen vernünftigen Vorschlag durchzubringen. Die Mehrheit hat kein Problem mit Anti-demokratischen Aktionen der Politiker,
wie soll man da was vernünftiges vorschlagen können.

Phrase und Totschlagargument!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was wird denn fuer den Buerger teurer? Die Industrie hat den Vorteil, die Lohnnebenkosten fallen weg, der Arbeitnehmer auch!!

warum fallen die Lehnnebenkosten weg, wenn man die Mwst. erhöht, hab ich das was überlesen? Die Lohnnebenkosten für den AN sind minimal. Eine Erhöhung
der Mwst. wäre fatal, wenn alles danach teurer wird.

Wenn du der STIN von Inter bist und der STIN dem ich das hier schon mit umfangreichen Anlagen erlaeutert habe und du es immer noch nocht gerafft hast, koennte es eine Erklaerung sein, dur hast etwas „ueberlesen“!
Es ist aber eigentlich einfach zu verstehen!
Aber du gehst sogar soweit und verleugnest die Frau BK ohne etwas zu verstehen!
Also einfach noch mal unten nachlesen und zur Not nochmal fragen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn dann Thai-National-Fair-Trade (TNFT) fuer TH durchgesetzt wird , haben dir Erzeuger und die Markthaendler mehr Verdienst und die Preise gehen runter und ‘Missel Dubai’ kann seinen naechsten Wahlsieg vergessen! … und die sozialgerechte Umstellung der sozialen Versorgung waere in einem Handstreich verwirklicht!!

anscheinend ist das schon längst der Fall. Schon vor dem 1.1.2016 lief der Handel zwischen den ASEAN-Staaten weitgehenst zollfrei ab. Man hat nichts davon gemerkt,
das die Händler diese Gewinne weitergegeben hätten.

WANN kapierts du denn mal etwas??
Das hat ueberhaupt nichts mit meiner Aussage zu tun, weil da ging es um die Inlandsmaerkte! An deiner Antwort sieht man aber, dass die freie Marktwirtschaft insbesondere wegen Gier ueberhaupt nicht funktioniert!
Wenn er das nicht tut, muss der Staat eingreifen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieso? War der bei der letzten Erhoehung wegen der CDU-Spendenaffäre nicht dabei?

gab es damals schon 2 Millionen FLüchtlinge? Um die geht es…
Er wird den Teufel tun, jetzt irgendwas zu erhöhen, damit die Radikalen dann das Volk damit aufhetzen können, so in der Art: seht her, die Flüchtlinge sind schuld,
das nun die Mwst erhöht werden muss.
Dann ist der Teufel los und die AfD bei 25% und die SPD Geschichte.

Denen sind die “grossen Broetchen” verbrannt! Chefe’ hat sich sogar krankgemeldet!

Pegida ist unter Kontrolle zu bekommen, aber nicht die AfD, die jetzt bald in die Landtage einziehen wird.
In Sachsen-Anhalt sind sie schon fast stärkste Kraft. Mal sehen, mit welcher Koalition man die dort von der Führung wegbekommt.
Das wird spannend.

Stimmt auch alles nicht! Siehe bitte in INTER, gehoert nicht hier hin!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Februar 2016 1:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Geld der SSF lagert beim Polizeichef?!

eher bei einem Staatssekretär. Wo der ehem. Polizeichef seine 2-3 Milliarden her hat, weiss ich nicht. 1 Milliarde hat man im Keller in bar gefunden.
So ein Idiot. Da hätte ich Kuriere mit je 1 Million im Koffer ins Ausland geschickt. in den 10-15 Jahren hätte ich so schon bei 1000 Flügen die Milliarde
weltweit verteilt. Aber nicht im Keller bunkern – aber gut so, jetzt sind sie wieder in der Staatskasse wo sie hingehören und er 32 Jahre im Knast.

Sollten nicht schon mal die Red-Shirts fuer die „Jahreshauptversammlung “ in Hongkong Gold rausbringen?!
STIN</a>
: Ich schaetze, fuer die Buerger kaemen effektiv bis zu 100% mehr raus, wenn diese gute Sache zu 100% ueber eine Erhoehung der Umsatzsteuer finanziert wuerde.

das wurde schon versucht. Das gab schon fast einen Aufstand. Damit spielt er Thaksin in den Hände, wenn er nun alles verteuert.

LINK oder Luege!?Sind die Roten oder die Gelben nach BKK?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Damit spielt er Thaksin in den Hände, wenn er nun alles verteuert. Die Industrie würde sofort die Erhöhung
an den Endverbraucher weitergeben und schon wäre alles teurer. Geht also nicht, das muss anders gelöst werden.

Einen konstruktiven Vorschlag hast du natuerlich nicht!? Das sind alles nur Totschlag-Argumente der Knechte der Kapitallobby (Siehe Link unten)!
Was wird denn fuer den Buerger teurer? Die Industrie hat den Vorteil, die Lohnnebenkosten fallen weg, der Arbeitnehmer auch!!
Wenn dann Thai-National-Fair-Trade (TNFT) fuer TH durchgesetzt wird , haben dir Erzeuger und die Markthaendler mehr Verdienst und die Preise gehen runter und ‚Missel Dubai‘ kann seinen naechsten Wahlsieg vergessen! … und die sozialgerechte Umstellung der sozialen Versorgung waere in einem Handstreich verwirklicht!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht mal Schäuble traut sich jetzt die Mwst
zu erhöhen.

Wieso? War der bei der letzten Erhoehung wegen der CDU-Spendenaffäre nicht dabei?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das wäre Fressen für die Opposition, Pegida, AfD – Letztere würden sofort um 5% zulegen. Wer will das denn?

Denen sind die „grossen Broetchen“ verbrannt! Chefe‘ hat sich sogar krankgemeldet! 😆

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Februar 2016 4:05 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Habt ihr auch was davon auf dem Dachboden?

leider nicht. Aber wir würden auch nicht so doof sein, Milliarden in Keller oder Dachboden zu bunkern, wie der Polizeichef.

Das Geld der SSF lagert beim Polizeichef?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schade, dass so etwas wichtiges hier untergehen laesst!

um hier wirklich alles nachvollziehen zu können, fehlen uns eigentlich die Unterlagen dazu.

Du meinst 1.000.000.000.000 waere nicht genug „Unterlage“?
Ich kann ohne Unterlagen sagen/einschaetzen, etwa 30% gehen dabei fuer unnoetige Selbstverwaltungskosten verloren. Diese 300.000.000.000TB entsprechen ungefaehr dem jaehrlichen Defizit!
Und der Staat wuerde etwa jaehrlich 3% (=30.000.000.000TB) sparen, wenn das als InnererKredit genutzt wird.
Ich schaetze, fuer die Buerger kaemen effektiv bis zu 100% mehr raus, wenn diese gute Sache zu 100% ueber eine Erhoehung der Umsatzsteuer finanziert wuerde. Vor 20 Jahren war die jetzige Loesung weit verbreitet. Aber heute gibt es bessere Loesungsansaetze!
Siehe zB bei der klugen BK aus D oder hier:
http://www.mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/
http://www.boeckler.de/pdf/v_2006_09_01_meinhardt_zwiener.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Finanzierungsmodelle_im_Gesundheitswesen#Steuerfinanziertes_Versicherungsmodell
Heute hat man erkannt wie wichtig die Wirtschaftlichkeit (Verhältnis von Kosten und Nutzen) ist!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Februar 2016 6:45 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo ist das Geld?? Wird das in bar in Haeusern von “ungewoehnlich Reichen” eingelagert? Das sollten wieder einige Haeuser voll sein!

gut möglich.

Habt ihr auch was davon auf dem Dachboden?
Das ist ein Vielfaches (10-20x) von dem, was fuer die Allgemeinheit jaehrlich fuer Gesundheit bereit gestellt wird (natuerlich nur, wenn meine ueberschlaegische Rechnung stimmt).
Schade, dass so etwas wichtiges hier untergehen laesst!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Februar 2016 3:29 am

Ich habe mich da jetzt etwas eingelesen!

STIN: Eine Tabelle waere echt gut!

schwer zu machen. Ich habe aber noch etwas nachgegraben, also etwas tiefer. Die 600 Baht, die man meinem Sohn abzieht, gehen wohl nicht an die Bupa, sondern das sind
Pflichtzahlungen für das Gesundheitssystem Thailands. Gehen also an den Staat. Damit wären bis zu 15.000 Baht Krankheiten abgedeckt. Lächerlich….
Die Bupa-Versicherung bekommt mein Sohn also dann sozusagen als Bonus gratis. Dafür zahlt er keinen Cent.

http://www.thairecht.com/soziale-sicherungssysteme-in-thailand/

Kann man da nicht einen neuen Beitrag eroeffen?
Zum Beispiel: Social Security Fund Thailand (SSF)
Das ist doch der Bereich, wo es aktuell Entlassungen gegeben hat?!
Ich habe mal sehr grob ueberschlagen, aber da sollte es
1-2.000.000.000.000TB Rueckstellungen geben! Oder auf Thai ausgedrueckt
1-2 MillionMillionTB
Das kommt in etwa da jaehrlichen Haushaltsvolumen nahe!!
Wo ist das Geld?? Wird das in bar in Haeusern von „ungewoehnlich Reichen“ eingelagert? Das sollten wieder einige Haeuser voll sein!
Die Zahlen wurden auf der Vermutung berechnet, dass Arbeitnehmer(AN) und Arbeitgeber(AG) zusammen 5% (also jeder 2,5%) einzahlen! Wenn beide 5% abfuehren muessen, waere es das Doppelte.
Eine aehnliche Situation ist in der alten BRD in den 60er-Jahren aufgetreten. Der Staat bediente sich damals der riesiegen Rueckstellungen aus den Sozialversicherungen, indem er dort zinslose Kredite aufnahm. Als die Versicherungen dann in die roten Zahlen rutschten, war der Staat nicht bereit, die „Zinsen“ nachtraeglich zu zahlen!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Februar 2016 2:38 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was bekommt ein Angestellter mit 12.000TB monatlich fuer eine Versicherung!

bei 12.000 Baht werden 180 Baht für die Krankenversicherung abgezogen. Höchstbetrag ist 750 Baht, egal wieviel der AN verdient. Ich weiss jedoch nicht,
wieviel der AG und der AN davon zahlt, die 180 Baht sind also AG und AN Anteile zusammen. Auch kann ich nicht genau sagen, ob diese Abzüge auch dann erfolgen,
wenn der AG eine Bupa-Versicherung anbietet. Also gut möglich, das es auch hier eine Doppelversicherung gibt, nur ist die bei der o.g. Zahlung auf 15.000 Baht
begrenzt, also wertlos. Daher dürften dann die AG dazu noch eine Private Versicherung anbieten, vermutlich sogar tw. gratis.

Eine Tabelle waere echt gut!

schwer zu machen. Ich habe aber noch etwas nachgegraben, also etwas tiefer. Die 600 Baht, die man meinem Sohn abzieht, gehen wohl nicht an die Bupa, sondern das sind
Pflichtzahlungen für das Gesundheitssystem Thailands. Gehen also an den Staat. Damit wären bis zu 15.000 Baht Krankheiten abgedeckt. Lächerlich….
Die Bupa-Versicherung bekommt mein Sohn also dann sozusagen als Bonus gratis. Dafür zahlt er keinen Cent.

http://www.thairecht.com/soziale-sicherungssysteme-in-thailand/

Das hatten wir doch schon mal! Wieso wird das wieder als ungelesen angezeigt!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Februar 2016 3:51 am

Und wieder weg! Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die ueberweisen mit Hawala!

wird es ev. geben. Eher selten.

Ich lach‘ mich kaputt! Wahrscheinlich in jedem Asia-Laden. Restaurants oft auch. Lotterie gibt es da bestimmt auch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie oft denn noch!? Die Leute lassen sich auf die Warteliste setzen, weil sie , wie du nicht verstehen!

das ändert nichts daran, das es so ist und Kranke, die eine Niere benötigen, eben bis zu 8 Jahre warten müssen. Wenn das z.B. meiner Frau beim Arzt so erklärt werden würde,
würde ich mich um andere Alternativen umsehen. Das hat die Frau von Steinmeier halt so gemacht.

Die Kranken, die „eine Niere benoetigen“, koennen das gar nicht selbst entscheiden, ob das der guenstigste Moment ist!! Die Transplantation ist quasi wie ein Freilos/ ein Joker fuer durchschnittlich weitere 9 Jahre. Setzt man den Joker zu frueh ein, weil man auf die Empfehlungen/Gebote der Aerzte nicht hoert, wird man im Schnitt auch frueher aus dem Spiel aussteigen!
Man fuehrt keine Transplantation in D durch, bevor es nicht gewinnbringend ist. Aber den Grund dafuer sagt man nicht deutlich genug. Deswegen bekommen die Patienten fuer viel Geld in Gier-Laendern , von Aerzten ohne Ehren-Kodex auch illegale Nieren, auch mal von Kindern , eingesetzt!
Ich denke nur die Aerzte in zB D sagen es deswegen nicht deutlich genug, weil dann viele ganz auf den Service verzichten wuerden.
Ich glaube auch hier, mehr Forschung fuer die BEHANDLUNG koennte eine Verbesserung bringen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dies ist pro Jahr bei etwa 2.000 von den rund 8.000 auf der Warteliste der Fall. Waeren es mehr, auch kein Problem, da es pro Jahr ueber 1,3 Mio Spendernieren gibt!

ok, dann machen wir das anders. Kannst du mir bitte einen Link einstellen – wo man rauslesen kann, das es pro Jahr mehr als 1.3 Millionen Spendernieren gibt.
2009 standen 2800 Nieren zur Verfügung. Darauf warteten 8000 Menschen. Nun kommst du daher und sprichst von 1.3 Millionen Nieren. Wo sollen die denn herkommen.
Also bitte erstmal einen Link, dann können wir wieder darüber diskutieren. Ev. bezieht man ja nun Nieren aus Syrien 🙂

Du willst wieder mal nicht verstehen?! !!
Wer lange „warten muss“ MUSS laenger leben! Wer die Transplantation bekommt, hat dann nur noch etwa 9 Jahre (im Schnitt) . Laesst man in 5 Jahre warten, hatte er im Schnitt noch 14 Jahre!
Will er nicht warten und laesst es illegal im Ausland machen , hat er im Schnitt nur noch 9 Jahre , also im Schnitt 5 Jahre wegen „Ungeduld“ verschenkt!
Und die Ironie neben den (durchschnittlich) 5 geschenkten Jahren ist die Transplantation ueber die Kasse auch noch umsonst!!
Was willst du denn fuer einen Link?
In D haben etwa 20% einen Spenderausweis! (das kann man googlen!) Es sterben aber auch jaehrlich etwa 1,3 Mio Menschen (auch das kann man googlen). Jetzt wird es kompliziert: 20% von 1,3 Mio Menschen sind (rund) 270.000 Spender, die jaehrlich sterben! (das kann man rechnen!)
Da aber insgesamt etwa 60 % die „Spenderbereitschaft“ haben (das kann man auch schon wieder googlen, gute Journalisten machen das!!) sterben jedes Jahr etwa 660.000 potenzielle Spender (das kann man wieder rechnen).
Da die 2 Nieren haben, stehen bis zu 1.320.000Spendernieren pro Jahr zur Verfuegnung (Auch das kann man wieder rechnen). Das bleibt aber alles ein organisatorisches Problem (das muss man denken, man kann es aber auch studieren).
Man kann es aber auch anders ausdruecken, fuer effektiven Bedarf (Patient) stehen jaehrlich ueber 6.000 Spendernieren (=6.000 Spendernieren pro Patient) zur Verfuegung.
WARUM sollte man sie denn nicht sofort einsetzen?
So langsam, wie ich das jetzt erklaert habe, sollte das jetzt eigentlich alle kapieren, die Knechte der Kapitallobby, sind allerdings geschult im Dummstellen!

Das hast du uebersehen: (?)

emi_rambus: STIN: Dann eben Kredit!

ja, bei der Bank oder sonstwo. Der Staat finanziert keine Harvard-Studien im Ausland auf Kredit. Gut möglich, das hier die Bürgen mit Grundstücken, Häusern usw.
gebürgt haben, um ihrem Freund das Studium zu ermöglichen. Ist blauäugig, würde ich niemals machen.

Was ich nicht verstehe, wie da 30 MioTB zusammenkamen!?

Neue Kriterien für Stipendien gefordert
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/72129-neue-kriterien-fuer-stipendien-gefordert.html#contenttxt

STIN: Diese Absicherung hat nichts mit Wucher zu tun! Wenn jemand abspringt muss eine Ersatzkraft eingestellt werden, das verursacht dann Mehrkosten!

wer ist denn abgesprungen? Wir reden von einem stinknormalen Kredit, der sich nun verdreifacht – das ist verboten.

Eben NICHT! In einem Beitrag stand, er muesse in der Uni abgearbeitet werden! Wen dafuer jeman anderes eingestellt werden muss entstehen zwangslauefig Mehrkosten, die koennen selbstverstaendlich geltend gemacht werden. Damit das im Einzelfall nicht immer detailiert belegt werden muss, was auch wieder Kosten verursacht, halte ich die Verdreifachung durchaus fuer haltbar!

STIN: Richtig “fast alle” und wart’ mal ab, es werden immer weniger! Ausserdem kann der Staat sich natuerlich auch an solchen Zahlungen guetlich halten!

das ein Sohn oder Tochter, seine Eltern verhungern lässt, hab ich noch nicht erlebt. Sollten sich Kinder nicht um die Eltern kümmern, tun es andere Verwandte.

Merkst du eigentlich nicht, wie du dir von einem zum anderen Satz selbst wirdersprichst? Du hast es noch nie erlebt, kennst aber Faelle , wo es andere Verwandte machen! :mrgreen:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was bekommt ein Angestellter mit 12.000TB monatlich fuer eine Versicherung!

bei 12.000 Baht werden 180 Baht für die Krankenversicherung abgezogen. Höchstbetrag ist 750 Baht, egal wieviel der AN verdient. Ich weiss jedoch nicht,
wieviel der AG und der AN davon zahlt, die 180 Baht sind also AG und AN Anteile zusammen. Auch kann ich nicht genau sagen, ob diese Abzüge auch dann erfolgen,
wenn der AG eine Bupa-Versicherung anbietet. Also gut möglich, das es auch hier eine Doppelversicherung gibt, nur ist die bei der o.g. Zahlung auf 15.000 Baht
begrenzt, also wertlos. Daher dürften dann die AG dazu noch eine Private Versicherung anbieten, vermutlich sogar tw. gratis.

Was konkretes hatte ich eigentlich nicht erwartet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eine Tabelle waere echt gut!

schwer zu machen. Ich habe aber noch etwas nachgegraben, also etwas tiefer. Die 600 Baht, die man meinem Sohn abzieht, gehen wohl nicht an die Bupa, sondern das sind
Pflichtzahlungen für das Gesundheitssystem Thailands. Gehen also an den Staat. Damit wären bis zu 15.000 Baht Krankheiten abgedeckt. Lächerlich….
Die Bupa-Versicherung bekommt mein Sohn also dann sozusagen als Bonus gratis. Dafür zahlt er keinen Cent.

http://www.thairecht.com/soziale-sicherungssysteme-in-thailand/

DER Link ist aber mal gut! Hat zwar entscheidente Schreibfehler, …. aber ich muss mir den Inhalt erst erarbeiten!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Februar 2016 4:32 am

STIN: In TH wurden alle Angestellten zwangsverpflichtet, aber ohne Familienangehoerige , das ist nun wirklich nicht vergleichbar!
Das ist Sanierung der PrivatKV und PrivatKH.

das muss ich mal klären, weil eine Bekannte von 7/11 hat vor ca 1 Jahr entbunden und deren Baby ist mit ihr über die Privatversicherung von 7/11
mitversichert. Ich muss sie mal fragen, wenn ich sie treffe, ob sie was dazuzahlen muss. Aber ich bin sicher, wenn ja – sind das vielleicht 200 Baht.
D.h. also – Wenn ein Angestellter 15-20.000 Baht verdient, er privat versichert ist – mein lieber Buddha, dann zahlt er halt für die Familie 200 oder 300 Baht
dazu und alle sind perfekt privat abgesichert. Verliert er die Arbeit, wechseln sowieso alle in die gesletzliche Versicherung. Das ist doch alles
nicht so schlecht. Jeder Thai ist versichert, so oder so.

Ich habe nun mal bei Bupa selbst geguckt. Ja, die Familie kann mitversichert werden. Also geht das sicherlich. Ansonsten geht sie halt ins staatliche
KH. Ist ja nicht so schlimm. Versichert ist auf jeden Fall, die gesamte Familie.

WElche Karte mit welcher Leistung bekommt einer mit 11.000TB Einkommen?

der ist in der gesetzlichen Krankenversicherung. Weil es geht erst ab 12.000 Baht. Alles vor diesem Betrag, kann man mit „geringfügig beschäftigt“ vergleichen.

Wieviel bekommt er vom Gehalt abgezogen?

einer mit 11.000 Baht bekommt gar nichts abgezogen. Alles gratis. Staatlich halt.

Wie hoch ist der Arbeitgeberanteil?

es gibt keinen AG-Anteil, weil der den Angestellten gar nicht anmelden muss.

Wieviel muss fuer die Ehefrau zugezahlt werden und welche Leistung hat die dann?Im Monat/imJahr?
Wieviel und was bei den Kindern?

bei 11.000 gar nichts – alles gratis.

Ab wann bekommt man die Silberne Karte?

das entscheiden die AG. Meistens wohl ab einer gewissen Position, Abteilungsleiter, Manager usw. – die haben dann auch Gratis-Familienversicherung.

Bist du geschulter Versicherungsvertreter oder warum dieses Verwirrspiel?

nein, wir haben Personal und daher wissen wir das. Aber wir haben Personal unter 12.000 Baht. Also ohne Bupa-Karte.

Weil sich dann die Familienangehoerigen Privat-Versichern MUESSEN!

nein, die Familienmitglieder sind ja staatlich versichert und der Mann entscheidet alleine, ob die Frau/Kinder auch privat versichert sein sollen, oder nicht.
Macht er es nicht, bleiben die gesetzlich versichert, aber ihm sollten sie dann die 30-Baht Karte deaktivieren. Das sind dann Millionen Karten, also Millarden von
Baht.

Und das alles weil die Angestellten “was geschenkt bekommen”!? Ganz schoen Schraeg!

siehe oben. Nein, nix ist schräg, alles sehr gut eingerichtet. Nur die Doppelversicherung muss weg, hat kein Staat der Welt, soweit ich weiss.

Nein einmal klar und deutlich und umfassend wuerde reichen! Was sind das jetzt fuer 600TB? Sein monatlicher Beitrag oder der des AG?

es werden 600 Baht dem AN abgezogen, für die Versicherung. Das ist alles. Was der AG noch dazuzahlt, weiss ich nicht – aber sicher mehr als 600 Baht.

Wie, wo nicht “anstellen”? Bei den Kliniken ist auch voll und bezahlen muessen die meisten auch! Und dann kommt da einer mit Gold-card und draengelt sich vor?

wenn ich hier ins staatliche KH gehe, so stehen an die 100 Wartende vor mir. I.d.R. wartet man 4-5 Stunden. Also ein ganzer Tag ist weg.
Gehe ich ins BKK-Hospital, dann gehe ich durch zum Arzt, keine Wartezeit, auch nicht 5 Minuten. Kliniken nehmen keine Karte, cash ist dort angesagt.

Was gibt es vom Gesetz her fuer Alternativen?

keine.

Es steht aber in der Uebergangsverfassung! Den neuen Verfassungsentwurf kenne ich nicht! Kennst du den? Wenn du solche Behauptungen aufstellst! Oder ist das nur Stimmungsmache?!

du schreibst auf der einen Seite, TH wäre ein Sozialstaat, auf der anderen schreibst du – es würden Kinder verhungern. In einem richtigen Sozialstaat verhungert niemand.
Richtig ist, es gibt ein wenig Soziales, 600 Baht Rente, dort ein paar Hundert Baht usw – das macht aber keinen Sozialstaat aus.

Gibt es überhaupt Schwellenländer, die man als Sozialstaat bezeichnen kann. Muss ich mal nachsehen. Aber nicht heute, muss weg.

So dann bitte nochmal alle Fragen fuer Angestellte ab 12.000TB im Monat!
Am besten in Tabellen-Form!
Mir ist schon klar, man kann auch Familien Mitglieder mit versichern, aber…
Was bekommt ein Angestellter mit 12.000TB monatlich fuer eine Versicherung!
Wieviel muss er fuer Ehepartner monatlich zuzahlen und was hat der dann fuer einenTarif!?
Wieviel pro Kind monatlich und welcher Tarif?!
Bei 12.000 TB Einkommen sind „200 oder 300TB“ monatlich , bei 4 FamilienMitgliedern auch 1.200TB (=14.400TB/a), was dann zusaetzlich 10% waeren. Dazu kommt dann der ArbeitnehmerANteil, der auch noch vom Brutto abgeht!
Wir haben mtl fuer 2 Kinder dann fast nochmal 3.000TB fuer Testvorbereitung, …..
Wer wie ihr verdient, der lacht darueber, aber ein ANgestellter mit 12.000TB nicht!
Eine Tabelle waere echt gut!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Februar 2016 2:58 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann eben Kredit!

ja, bei der Bank oder sonstwo. Der Staat finanziert keine Harvard-Studien im Ausland auf Kredit. Gut möglich, das hier die Bürgen mit Grundstücken, Häusern usw.
gebürgt haben, um ihrem Freund das Studium zu ermöglichen. Ist blauäugig, würde ich niemals machen.

Was ich nicht verstehe, wie da 30 MioTB zusammenkamen!?

Neue Kriterien für Stipendien gefordert
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/72129-neue-kriterien-fuer-stipendien-gefordert.html#contenttxt

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese Absicherung hat nichts mit Wucher zu tun! Wenn jemand abspringt muss eine Ersatzkraft eingestellt werden, das verursacht dann Mehrkosten!

wer ist denn abgesprungen? Wir reden von einem stinknormalen Kredit, der sich nun verdreifacht – das ist verboten.

Eben NICHT! In einem Beitrag stand, er muesse in der Uni abgearbeitet werden! Wen dafuer jeman anderes eingestellt werden muss entstehen zwangslauefig Mehrkosten, die koennen selbstverstaendlich geltend gemacht werden. Damit das im Einzelfall nicht immer detailiert belegt werden muss, was auch wieder Kosten verursacht, halte ich die Verdreifachung durchaus fuer haltbar!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Richtig “fast alle” und wart’ mal ab, es werden immer weniger! Ausserdem kann der Staat sich natuerlich auch an solchen Zahlungen guetlich halten!

das ein Sohn oder Tochter, seine Eltern verhungern lässt, hab ich noch nicht erlebt. Sollten sich Kinder nicht um die Eltern kümmern, tun es andere Verwandte.

Merkst du eigentlich nicht, wie du dir von einem zum anderen Satz selbst wirdersprichst? Du hast es noch nie erlebt, kennst aber Faelle , wo es andere Verwandte machen! :mrgreen:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, von TH aus. Aber wenn sie ihn heiratet und in sein Land zieht, kann sie nicht weitere Farangs abzocken. Die haben ja meist nicht mal ein Konto in D.
Viele arbeiten dann usw.

🙄 die ueberweisen mit Hawala!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Lebendspende hat Vorteile (!) , aber es gibt genuegend Spendernieren!

nein, auf 4 Wartende Patienten, kommt eine Niere. Wartezeiten bis 8 Jahre. Das machen halt nicht viele mit.

Wie oft denn noch!? Die Leute lassen sich auf die Warteliste setzen, weil sie , wie du nicht verstehen! Von dem „Berechnungsverfahren“ her , bekommen die Wartenden erst eine „Zuteilung“ wenn es lebensverlaengernd ist! Dies ist pro Jahr bei etwa 2.000 von den rund 8.000 auf der Warteliste der Fall. Waeren es mehr, auch kein Problem, da es pro Jahr ueber 1,3 Mio Spendernieren gibt!
Eine ‚Lebendspende‘ ist aber immer besser, da die Uebertragung ohne „Unterbrechung“ durchgefuehrt werden kann!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wartezeiten bis 8 Jahre. Das machen halt nicht viele mit.

Was einzig zu ihrem Besten ist, was man ihnen aber nicht so offen sagt, weil, …… nach der Transplantation dann schnell die Tuer zugeht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So sollte es auch im Privatbereich sein! IST ES ABER NICHT!

deine Ausführung versteh ich jetzt nicht. Was ist da nicht so?
Angestellte mit Privatversicherung suchen sich ein KH aus der Liste aus, gehen dorthin und die Ärzte dort entscheiden dann bei der Geburt,
sollte es Probleme geben – ob ein Kaiserschnitt nötig ist. Genauso läuft das auch in staatlichen KHs. Ob ein Kaiserschnitt nötig ist, das merkt sogr die
Frau selbst, wenn das Kind trotz manuellen Hilfen, nicht rauskommt. Meine hat es gemerkt, das sich der Kopf in der Seite verfangen hat. Die Ärzte haben noch
versucht manuell das zu korrigieren, ging nicht – also Kaiserschnitt. Die Frau ist ja bei Bewusstsein, kriegt auch alles mit.

Das Verhaeltnis sollte aber im Staatsbereich so hoch sein wie im Privar-Bereich. IST es aber nicht! Es ist bei den Privaten fast doppelt so hoch, was mit der Beratung (und der Verguetung) zusammen haengt!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke auch, dein Dorf ist noch nicht so “modern”!

gottseidank nicht.

Was hat das jetzt mit dem zu tun?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Februar 2016 1:34 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anders ausgedrueckt, koennte in D fast jeder einmal pro Jahr eine BlinddarmOP bekommen , in TH aber jeder nur etwa einmal in Hundert Jahren.

keine Ahnung, warum die Blinddarm Versicherung 600.000 Baht kostete – kann es sein, das in dem Beispiel es schon einen Durchbruch gab. Meine Neffe hier vor 8 -10 Jahren
seinen Blindarm mit einer privaten KV operieren lassen. Kosten 30.000 Baht in der Central-Klinik, auch sehr gutes KH.

Nein, das ist genau der springende Punkt ! Der Staat stellt fuer etwa 49 Mio Menschen rund 110MrdTB zur Verfuegeung, damit koennte jeder einmal alle Hundert Jahre in den Genuss dieser sinnlos ueberteuerten Leistung von einer BlinddarmOP fuer 660.000TB kommen. Dafuer gibt es dann andere (sehr wenige), die sich das mehrmals im Jahr leisten. Das ist natuerlich Bloedsinn, aber es wird so dargestellt!
Dabei ist es vom SSF her gar nicht so gewollt. Dieser „Roesselsprung“ von da zur PrivatKV ist fuer mich nicht nachvollziehbar.
Vor allem ist er mit dafuer verantwortlich, dass der Unterschied zwischen Arm und Reich groesser wird. Dies wird sich mittel- und langfristig raechen! Wobei hier einigen Wenig-Durchblicker „Reichtum“ nur vorgegaukelt wird!
Das ist alles nur eine Beguenstigung des Kapitals! Eine soziale Absicherung ueber die Umsatzsteuer bei gleichzeitiger Absenkung der Lohnnebenkosten ist viel sozial vertraeglicher!
NEIN lieber STIN, das hat nichts mit Kommunismus zu tun!
siehe auch hier:

Die wahren Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung werden verschleiert!
http://www.mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/
Nicht über lohnverteuernde Sozialbeiträge, sondern über die Mehrwertsteuer sollten die Sozialsysteme finanziert werden.
Schmutzige Hetzkampagnen gegen die Mehrwertsteuererhöhung!

die von dir so bedraengte BK Frau Merkel hat genau das im Jahr 2005 erfolgreich durchgefuehrt : Anhebung der Umsatzsteuer um 3 % bei gleichzeitiger Absenkung der Arbeitslosenbeitraege!
Du solltest den Beitrag genau durchlesen, dann verstehst du auch, wen er mit den „Knechten der Kapitallobby“ meint! 😉
Ich befuerchte leider auch, die „Berater“ von Prayut haben ein Leichtes, ihn in ihrer Richtung zu lenken.
Die Umsatzsteuererhoehung betrifft aber in der Regel gar keine Lebenmittel. Senkt man gleichzeitig die zur Zeit total ueberzogenen Preise fuer Lebensmittel, koennte das ein Super-Erfolg werden!! Und natuerlich dem Dubaier den Erdrutschsieg verhageln! 😆
Die Umsatzsteuer liegt in D bei 19% (TH 7%). Trotzdem kann man fuer einen Mindestlohn in D etwa 13,5 kg Schweinefleisch kaufen in TH nur 2 Kg. Man kann aber auch in D 618 Eier kaufen und in TH nur 75. Das setzt sich dann auch bei Kartoffeln so fort und unbeschreiblicherweise auch bei Reis!
Und wie wir hier gesehen haben, auch bei der Gesundheit, zB bei der BlinddarmOP!!
Prayut sollte sich vielleicht mal mit Frau Merkel beraten!

Erhöhung auf mindestens 20 Prozent geplant
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/erhoehung-auf-mindestens-20-prozent-geplant-union-plant-hoehere-mehrwertsteuer-seite-2/2507580-2.html

Mir wird immer mehr klar, warum die „Knechte der Kapitallobby “ die Frau hassen, wie der Teufel das Weihwasser! :mrgreen: Auch bei der AsylHetzerei geht es weniger um Wahlkampf als mehr um die „Rechte“ der Kapitallobby!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Februar 2016 9:48 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Gott jetzt wieder das!? In D gibt es 1.678.000 Beamte , mit deren Familienangehoerigen sind dann also 6 Mio in der Privaten! Dann kommen alle selbsstaendigen inkl. Aerzte, Rechtsanwaelte, ….. , dann bleiben vielleicht 2-300.000 mittlere Angestellte.

11% der 9 Millionen sind Angestellte. Also um die 1 Million gibt es bisher, Tendenz steigend.

🙄 ja, auch Aerzte in KHs und Rechtsanwaelte in Kanzleien UND deren Familienangehoerigen! Letzteres laesst du immer unter den Tisch fallen! In TH fallen die dann alle (Familienangehoerige) wieder dem Staat zur Last.
In TH wurden alle Angestellten zwangsverpflichtet, aber ohne Familienangehoerige , das ist nun wirklich nicht vergleichbar! Das ist Sanierung der PrivatKV und PrivatKH.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH gibt es aber etwa 11 Mio Zwangsverpflichtete und deren Familienangehoerigen (20 Mio ) haengen in der Luft!

das weiss ich nicht, ob man die 600 Baht sparen kann und bekommt dafür keine Karte. Muss ich mal fragen. Aber wer macht das denn?
Die Familie hängt auch nicht in der Luft, ca. 200 Baht drauf und schon ist die ganze Familie versichert. Wenn einem die 200 Baht zuviel sind,
dann ist die Familie gesetzlich versichert. Auch das geht, aber sie ist IMMER versichert und hängt nicht in der Luft.

Dann frag‘ mal und dann stell das mal mit Quellangaben hier vor, am besten mit Zeichnung.
WElche Karte mit welcher Leistung bekommt einer mit 11.000TB Einkommen?
Wieviel bekommt er vom Gehalt abgezogen?
Wie hoch ist der Arbeitgeberanteil?
Wieviel muss fuer die Ehefrau zugezahlt werden und welche Leistung hat die dann?Im Monat/imJahr?
Wieviel und was bei den Kindern?
Ab wann bekommt man die Silberne Karte?
Wie unterscheidet sich diese?
…. Gold- Karte?
Was muss fuer Frau und Kinder zugezahlt werden, …..
Was schreibt das Gesetz vor?
Bist du geschulter Versicherungsvertreter oder warum dieses Verwirrspiel?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist ja auch nicht haltbar, zumindest hat das einer von euch STINs geschrieben!

noch gilt es, ich bin jedoch für einen Stopp dieser Doppelversicherung.

Weil sich dann die Familienangehoerigen Privat-Versichern MUESSEN! Und das alles weil die Angestellten „was geschenkt bekommen“!? Ganz schoen Schraeg!
Also was jetzt? Gibt es ein Gesetz oder was?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bleibe dabei, es war vom Gesetz auch anders vorgesehen! … und der Angestelle wird nicht ausdruecklich belehrt ueber das, was er unterschreibt, die Konsequenzen und die Alternativen!

also nochmals zum 10.x
Der Angestellte unterschreibt nix, der ist einfach in dem Firmenpaket mit enthalten und versichert. Er schliesst keine Verträge. Er kann die Karte auch wegwerfen oder
weglegen und geht weiterhin zur staatlichen Versicherung. Wenn er die Karte zurückgibt, erlässt der Chef sicher die 600 Baht, weil dann kann er die Karte einem anderen
geben. 600 Baht für eine Private KV hab ich in einem Jahr wieder zurück. D.h. die Versicherung ist sowieso gratis.

Die Jungen sind hier ganz geil auf diese Versicherung. Das ist hier ein Statussymbol, in einem KH zu liegen, wo normalerweise nur Reiche liegen.
Sich nicht anstellen zu müssen, wenn man Fieber hat, Einzelzimmer usw.

Nein einmal klar und deutlich und umfassend wuerde reichen! Was sind das jetzt fuer 600TB? Sein monatlicher Beitrag oder der des AG?
Wie, wo nicht „anstellen“? Bei den Kliniken ist auch voll und bezahlen muessen die meisten auch! Und dann kommt da einer mit Gold-card und draengelt sich vor?
Was gibt es vom Gesetz her fuer Alternativen? Was soll der SocialSecurityFund (SSF) bei der ganzen Sache? Was hat er fuer eine Funktion?
http://www.sso.go.th/wpr/eng/index.html
http://www.expatfocus.com/expatriate-thailand-social-security
https://www.google.de/#q=social+security+fund+thailand
…..
Sorry, da muss ich mich erstmal einlesen!
Eine uebersichtliche Darstellung gibt es da nicht? Wer blickt das denn? Soll das einer blicken? 😥
Fortsetzung folgt spaeter!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo hast du das her? Steht das so in der neuen Verfassung?

es steht eben nicht in der Verfassung. Singapur ist ein Sozialstaat, Schweden usw. – aber sicher nicht TH.

Es steht aber in der Uebergangsverfassung! Den neuen Verfassungsentwurf kenne ich nicht! Kennst du den? Wenn du solche Behauptungen aufstellst! Oder ist das nur Stimmungsmache?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Februar 2016 11:44 pm

Und auch hier wieder die Kopie:
Das Bild wird allerdings nicht angezeigt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Vorschlag war, die muessten das Stipendium abarbeiten! Das genau lese ich so aus dem Artikel heraus!

es gibt kein Stipendium ins Ausland.

Dann eben Kredit!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Machen sie das nicht muessen sie die 3 fache Summe zurueckzahlen!

sieht nach Kreditmafia aus. Dann haben die natürlich Probleme. 3fache RÜckzahlung – da müsste man nachrechen, ist m.E. Wucher und verboten.
Der Thai im Ausland sollte Anwalt einschalten und die Verträge prüfen lassen, ob der derjenige – der das Geld geborgt hat, überhaupt eine Konzession
dazu hat.

Diese Absicherung hat nichts mit Wucher zu tun! Wenn jemand abspringt muss eine Ersatzkraft eingestellt werden, das verursacht dann Mehrkosten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man kann dann wohl auch davon ausgehen, solche Leute kuemmern sich dann nicht um ihre Alten!!

der Thai im Ausland schickt sicher Geld an Mutter und Vater, machen fast alle Thais. Unser Neffe ist in D, er schickt auch regelmässig,
hat ein neues Haus gebaut usw. Meine Schwägerin ebenso, jedes Monat 100 EUR für die Mutter. Das machen aber auch die Araber, die nun nach
D kommen.

Richtig „fast alle“ und wart‘ mal ab, es werden immer weniger! Ausserdem kann der Staat sich natuerlich auch an solchen Zahlungen guetlich halten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann zahlt doch wohl der Farang ab.

wenn er es freiwillig macht, er muss aber nicht. Dann zahlen die Bürgen, oder gar keiner.

Die klappt sogar bei mehreren Farangs hintereinander/gleichzeitig! 😆

nicht wenn sie in heiratet und mit ihm mitzieht. Dann ist sie erstmal weg. Ist aber für den Farang von Vorteil,
weil dann kann sie kein Haus verlangen, ansonsten kassiert das die Bank. 🙂

Na ja, „freiwillig“ ist so eine Sache! Viele Maedels haben 3 Sim-Karten und 3 email-Adressen und ziehen mit einer Sache 3 Farangs gleichzeitig ueber den Tisch. Frueher war es der gestorbene Wasserbueffel, heute der Kredit fuer Studium, kommt besser rueber!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In fast allen Kulturkreisen finden sich feierliche Selbstverpflichtungen der Ärzte bezüglich ihrer ärztlichen Kunst,

das fettgedruckte hab ich damit beantwortet. Das ist eben falsch. Es gibt keine feierliche Selbstverpflichtung in den meisten Kulturen/Ländern.

Ob „feierlich“ oder nicht, kann ich auch nicht sagen, aber eine Selbstverpflichtung schon, einfach noch mal nachlesen!
Aber an deinen Ausfuehrungen sehe ich, etwas Vergleichbares gibt es in TH NICHT!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Deswegen genau, wird man in D niemals eine Nierentransplantation durchfuehren, wenn der Patient nur mit Dialyse noch laenger zu leben haette.

doch, Steinmeiers Frau hätte auch Dialyse machen können, wollte sie nicht – also hat Steinmeier ihr eine Niere gespendet. Wird also schon gemacht.

Den Fall verstehe ich nicht!

Wegen der langen Wartezeiten für Spendernieren habe sich die Familie zu einer Lebendspende entschieden.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-spitze-steinmeier-nimmt-auszeit-frau-schwer-erkrankt-a-713189.html

Die Lebendspende hat Vorteile (!) , aber es gibt genuegend Spendernieren!
Ich bin mir eigentlich sicher, sie haette zu dem Zeitpunkt auch eine Niere ueber die Warteliste bekommen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich ist das so bei Notfaellen! Aber auch nur bei Notfaellen!

man macht eigentlich einen Kaiserschnitt NUR bei Notfällen. Meine Frau hat ihn machen müssen. Wenn das Kind auf normalen Weg nicht rauskommt, wird
man es kaum drin lassen, mit der Begründung: sorry, das zahlt die 30-Baht Versicherung nicht 🙂

So sollte es auch im Privatbereich sein! IST ES ABER NICHT!

doch, auch im Privat-KH macht man einen KS nur im Notfall. Dort zahlt es halt die private KV. Meine Frau hat selbst gemerkt, das sich das Kind verkeilt hat, also
denke ich nicht, das man eine werdende Mutter so leicht anlügen kann, um einen KS machen zu können. Sie muss ja einem KS zustimmen. Meine Frau hat dem dann zugestimmt,
als sie trotz pressen, das Kind nicht raus bekam. Wenn das nicht geht, trotz Weheneinleitung, dann muss halt ein KS gemacht werden. Ist heute keine grosse Sache mehr.

Wir brauchen das nicht zu „diskutieren“ , haetten wir Fallzahlen, wuerde sich das eruebrigen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie hoch war doch noch gleich die Arbeitslosenrate in TH? 0,5 %?!

die sind gemeldet und beziehen ALG. Ja, das gibt es auch in TH, aber nicht viel. Die anderen Mütter gelten nicht als arbeitslos. Ich sehe jetzt hier schon seit 30 Jahren
Kinder auf die Welt kommen. Ich kenne nicht eine, die nicht gestillt hat. Einige bis zu einem Jahr, die letzte nun über 1 Jahr. Der ass schon Klebreis, aber zwischendurch immer noch die Brust. Am Land wird sehr viel gestillt, ich denke mehr als in D.

Ich denke auch, dein Dorf ist noch nicht so „modern“!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Februar 2016 6:02 am

Wie immer! Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D , abgesehen von Sebststaendigen, sind nur Beamte privat versichert!

eigentlich auch nicht. Jeder – der einen bestimmten Mind.Gehalt hat, kann in die Privatversicherung wechseln. Zurück geht nicht mehr, solange
er diesen Mind-Gehalt hat.

Wuerdest du vollstaendig zitieren, koennte jeder sehen, ich habe genau das geschrieben! Kann aber keiner finden, weil du eben deine Zitierfunktion nicht benutzt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Irgendwann hat man das (nach ausfuehrlicher Belehrung) auch fuer Angestellte zugelassen. Es haben nur sehr wenige gemacht und davon haben es dann schon vielen “schmerzhaft” bereut!!

stimmt so auch nicht. 2012 gab es 9 Millionen Privatversicherte. Tendenz steigend, die wird immer beliebter.

Mein Gott jetzt wieder das!? In D gibt es >1.678.000 Beamte , mit deren Familienangehoerigen sind dann also > 6 Mio in der Privaten! Dann kommen alle selbsstaendigen inkl. Aerzte, Rechtsanwaelte, ….. , dann bleiben vielleicht 2-300.000 mittlere Angestellte.
In TH gibt es aber etwa 11 Mio Zwangsverpflichtete und deren Familienangehoerigen (>20 Mio ) haengen in der Luft!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH wird gar keiner gefragt (obwohl es wahrscheinlich ganz anders im Gesetz steht) und er ist ALLEINE in der unsozialen Privatversicherung!!

nein, in TH ist es momentan noch besser als in D. In D muss man sich entscheiden, bleibt man in der gesetzl KV oder wechselt in die private KV.
In TH kommt man durch eine Arbeit ev. in die private KV, bleibt aber dazu immer noch auch in der gesetzl. KV. D.h. man kann wählen, hat man Grippe, geht man schnell
ins nächste staatliche KH. Ist es was kompliziertes, geht man ins private KH. So einen Service bietet Deutschland bis heute noch nicht an.

Das ist ja auch nicht haltbar, zumindest hat das einer von euch STINs geschrieben!
Ich bleibe dabei, es war vom Gesetz auch anders vorgesehen! … und der Angestelle wird nicht ausdruecklich belehrt ueber das, was er unterschreibt, die Konsequenzen und die Alternativen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Thailand ist kein Sozialstaat.

Wo hast du das her? Steht das so in der neuen Verfassung?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo bleibt da die Fuersorge des Staates, wenn der das tatsaechlich so beschlossen hat!?

ich glaub, ich muss auch mal was zeichnen. Versteht man dann ev. leichter.
Also die Fürsorge des Staates sind erstmal für alle Thais gleich, egal ob arm oder reich. Die 30 Baht KV hat jeder. Nun kommt noch bei Angestellten die
private KV dazu und das finde ich schon korrekt. Der Thai, der arbeitet, soll mehr haben, als einer der nicht arbeitet.

O ja, mach mal eine Zeichnung! Der Staat koennte die Steuern erhoehen, die VAT! Die Einnahmen waeren dann Volksvermoegen /Staatseinnahmen. Mit den 500-1000 Mrd TB koennte der Staat Kindergeld, Rente, einen deutlich bessere Gesundheitsversorgung , … (die Schulden ab-)zahlen. Alles auch im Hinblick darauf , die Lasten in der Familie werden immer groesser und immer weniger muessen sie tragen.
Das hat man aber nicht gemacht, und nur einem Teil die Arbeitgeberanteile auferlegt!
Hier bleibt die Frage, was diese aufgeblaehte Versicherung die Arbeitgeber tatsaechlich kostet. Ich vermute, der Betrag liegt unter dem Arbeitnehmeranteil!
Das Ganze wird volkswirtschaftlich durch die Verwaltungskosten der PKVs und der PKHs und ebenso die Gewinne der beiden und die Praemien der MAs verteuert!
Ich weiss schon, jetzt kommen gleich wieder deine Kommunismus-„Argumente“, vur geht es hier um volkswirtschaftliche , soziale Gerechtigkeit im Gegensatz zur unersaettlichen GIER!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer keine Gold-card hat , ist nicht ambulant abgesichert und/oder muss kraeftig zuzahlen.

auch das ist kein Problem. Hat ein Angestellter keine Bupa mit ambulanter Behandlung, geht er für eine ambulante Behandlung halt inst staatliche KH.
D.h. der Thai verdient ordentlich und kann trotzdem die Gratis-Versicherung benutzen. Das müsste geändert werden.
Jemanden, der 20.000 und mehr verdient, kann es zugemutet werden, das er um 200 oder 300 Baht eine Zusatzversicherung für die ambulante Behandlung abschliesst.
Vermutlich zahlt er dann insgesamt 500 Baht dazu und die gesamte Familie ist auch privat versichert. Das ist zumutbar. Wichtig ist, das diese
gut verdienenden Thais, keinen Zugang zum staatlichen KV haben. Will ich in D spezielle Versicherungen haben, wie z.B. mehr Zuzahlung bei Zahnarzt, dann muss ich diese
Zahnzusatzversicherung auch selbst bezahlen. Der Arme bekommt die umsonst – also 100%, der Arbeitende auch nur 50%. Den Rest muss er selbst zahlen.
So soll das auch in TH laufen.

Ich nenne das eine Zumutung! Alleine schon fuer das Geld seiner Zuzahlung + der Zuzahlung des Staates (?3.000TB) haette er beim Staat eine rundum-Versicherung fuer die ganze Familie mit Einzelzimmer! Fuer den Arbeitgeberanteil koennte der Staat auch bessere Aerzte, besser bezahltes Personal, bessere Geraete, bereitstellen. Von dem Gewinn der Versicherungen und Kliniken/KHs will ich erst gar nicht anfangen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es liegt in der Natur der Angestellten und in TH noch ganz besonders, dass er haeufig den Arbeitsplatz wechselt! Damit muss er sich jedesmal wieder mit neuen VORERKRANKUNGEN neu versichern!

nein, mein Sohn musste gar nichts angeben. Keine Vorerkrankungen usw. – das kommt erst ab 60, da arbeitet man i.d.R eh nicht mehr. Er muss sich auch nicht neu
versichern, das macht der AG. Der Angestellte bekommt seine Karte und das wars. Wechselt er, bekommt er eine neue Karte.

Und was ist mit dir??Hast du keine Versicherung? Musstest du deine Vorerkrankungen nicht angeben? Wird die Versicherung nicht alle 5 Jahre teurer?
Dein Sohn hat mit seinen 60.000TB/m natuerlich alles inklusive, auch Vorerkrankungen. Und wenn er noch keine hatte ist das zusaetzlicher Gewinn!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unabhaengig davon ist die Versorgung ueber die PrivatKHs einfach zu teuer (660.000TB fuer eine Blinddarm OP)fuer ein Land mit rund 5.000$/a Durchschnitts-BIP.

interessiert dich als ANgestellter in D, wieviel das KH der AOK o.a. für die OP verrechnet. Mich nicht und hier die AN auch nicht, das ist Versicherungssache.
Von denen aus, kann eine Blinddarm-OP 1 Million kosten, wenn das die Bupa akzeptiert, ihr Problem.

Natuerlich interessiert mich das! Jeder muss die Haelfte selbst aufbringen! AUsserdem waeren mir regelmaessige Blutuntersuchungen fuer alle(!) wichtiger! Dann wuerden naemlich schmerzlose Krankheiten aufgedeckt und behandelt. Geht aber nicht, weil nicht genug Geld da ist, weil die Gesamtvolkswirtschaft bei einigen wenigen 660.000TB fuer eine BlinddarmOP zahlen muss!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Versicherungen bekommen sicher alle “Sondertarife”und sie muessen nur Bruchteile decken, so aber nicht der Versicherungskunde!

hier verstehst du das ganze falsch. Der Versicherungskunde ist nicht der AN, sondern der AG. Also Firma XY schliesst mit Bupa einen Vertrag ab, bis zu
100 Miatrbeiter. Das wars dann – der AG zahlt seine Prämien, der AN zahlt glaub ich 600 Baht dazu und ist voll abgesichert. Möglich das andere Thai-Firmen dann
nur 200 Baht abziehen und dann ambulante Beh. nicht inklusive ist. Der geht halt dann dazu in das staatliche KH. Abgesichert ist in TH jedermann, leider einige sogar
doppelt.

NEIN! Du hast wieder falsch gelesen! Die Versicherungen bekommen inoffiziel andere Tarife von den KHs. Die 660.000TB stehen nur auf der Rechnung des Versicherten. Davon muss er dann etwa 50% zuzahlen (je nach Tarif), also 330.000TB. Tatsaechlich steht aber vielleicht auf der internen Rechnung fuer die Versicherung nur 440.000TB , also wuerden nur 110.000 bei der Versicherung haengen bleiben. Die Kalkulation fuer den PrivatKunden sieht aber dann schon wieder anders aus. Dann kann also auch die Versicherung mit Grosskunden ganz andere Tarife abschliessen.
Das Schraege ist wieder, du hast schonmal gesagt, Prayut haette die Betragshoehe der Leistungen der PrivatKHs schon moniert und die waeren auch schon runtergegangen, nur, ich kenne keinen, wo die Versicherung billiger geworden waere oder der von Silber nach Gold aufgestiegen waere! Komisch , ’ne! Haben die einfach vergessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Lieber STIN, dein Kartenhaus baut nur darauf, alle werden immer wieder von der staatlichen Versicherung aufgefangen, genau das ist aber falsch!

nein, ich möchte es so, das die Angestellten mit Privat-KV alle aus der gesetzlichen rausfliegen. Also keine 30-Baht Karte mehr. Wird der AN arbeitslos,
dann kann er die Karte wieder erhalten. Das wäre dann etwa wie in D. Doppelt versichert muss nicht sein und kostet viele Milliarden.

ABer nur „in etwa“! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer auf Kosten der Allgemeinheit sich mit dem Volksvermoegen (Arbeitgeberbeitraege) sich aus dem Sozialen Kreis abmeldet und auf Chefarzt und Einzelbett-Tarif macht, kann dann nicht wieder auf Hilfe von allen (Staat) bestehen!

doch, das geht schon. Der AG führt in D seine AG-Anteile auch in die Barmer ab, wenn das der Angestellte möchte. Wird dieser arbeitslos, kehrt er wieder
in die gesetzliche zurück. So wäre das auch in TH ideal.

Ja eben, nur muss die „Barmer“ die staatliche Gesundheitsfuersorge sein, bzw die was weiss ich wie die „Einrichtung“ heisst, die muesste dann wie die Barmer (u.a.) mit den StaatsKHs/Anamais abrechnen! Das verursacht aber auch wieder Verwaltungskosten, also waeren nur Steuern deutlich besser!

https://de.wikipedia.org/wiki/Finanzierungsmodelle_im_Gesundheitswesen

Zahlen, die jedem die Augen oeffnen sollten!
5.539.600.000.000TB (umgerechnet) zahlen die Krankenkassen jaehrlich aus!
110.000.000.000 TB stellt der Staat in TH fuer die staatliche Versorgung bereit!
Das ist doch oberschraeg!
660.000TB BlindarmOP im PKH in TH (=2.200 Mindesttagesloehne)
144.000 TB “ “ in D (=45 Mindesttagesloehne)
Gesamtausgaben fuer Gesundheit pro Jahr:
10.520.000.000.000TB in D (damit waeren 73.000.000. BlinddarmOPs moeglich)
422.730.000.000 TB in TH (damit waeren 640.000. BlinddarmOPs moeglich*)
Anders ausgedrueckt, koennte in D fast jeder einmal pro Jahr eine BlinddarmOP bekommen , in TH aber jeder nur etwa einmal in Hundert Jahren.
Sorry, da stimmt was nicht, oder ist das tatsaechlich so schraeg!?
Ich brauche ein Auszeit, um etwas Abstand zu gewinnen.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Februar 2016 3:00 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es sind auch im Verhaeltnis wenige von den armen Muettern, die sich eine Kaiserschnittgeburt leisten koennen!

muss sie auch nicht, ist hier mit der 30-Baht KV gratis. Jetzt nicht mal mehr 30 Baht Zuzahlung.

Natuerlich ist das so bei Notfaellen! Aber auch nur bei Notfaellen!
So sollte es auch im Privatbereich sein! IST ES ABER NICHT!
Hier ein Bericht ueber Brasilien(ich denke TH ist alles sehr aehnlich)

Um solche Vorkommnisse und die notgedrungene Entscheidung für einen Kaiserschnitt zu vermeiden, empfehlen Experten eine dringende Reform des Gesundheitssystems im Bereich von Schwangerschaftsbetreuung und Entbindung.
https://amerika21.de/2015/06/123681/kaiserschnitt-brasilien

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit dem gesuessten Milchpulver , werden die Kinder ungefragt auf “Drogen” gesetzt. Ich denke immer noch, das ist der Anfang von Diabetes 2! Man muesste halt bei Umfragen nur die richtige Frage stellen!

wie schon erwähnt, eine arbeitslose Mutter wird kaum das teure Zeugs kaufen.

Wie hoch war doch noch gleich die Arbeitslosenrate in TH? 0,5 %?!
Mir geht es eigentlich auch mehr um die Muetter:

Stillen könnte Tod von 800.000 Babys verhindern
http://www.welt.de/gesundheit/article151652723/Stillen-koennte-Tod-von-800-000-Babys-verhindern.html

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Februar 2016 2:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In fast allen Kulturkreisen finden sich feierliche Selbstverpflichtungen der Ärzte bezüglich ihrer ärztlichen Kunst,

in Deutschland scheinbar wohl nicht.

Was gar nicht mal so viele Menschen wissen: In Deutschland muss kein Medizinstudent oder Arzt diesen Eid ableisten,
es gibt jedoch durchaus Länder, z.B. die USA, in denen als zeremonielle Form dies gemacht wird, meist aber mit abgeänderten bzw. modernen Fassungen.

https://www.thieme.de/viamedici/vor-dem-studium-infos-zum-medizinstudium-1493/a/hippokratische-eid-3691.htm

Niemand muss einen Eid ableisten, nur USA und ev. noch einige wenige Staaten.

Das nervt echt voll an mit dir! Ich habe nie geschrieben,deutsche Aerzte wuerden den Eid des Hippokrates ablegen!
Bitte nochmal lesen! Deswegen genau, wird man in D niemals eine Nierentransplantation durchfuehren, wenn der Patient nur mit Dialyse noch laenger zu leben haette. Zumal es in D ja ausreichend (kostenlose) Spendernieren gibt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Februar 2016 2:19 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dieser Artikel straft dich Luegen oder zumindest der duemmlichen Schwurbelei!

da müsste ich nun meinen Kommentar sehen, den ich zu diesem Thema geschrieben habe. Soweit ich mich erinnere, hatten wir so ein Thema noch nie.

Es ging damals um das Problem, die StaatsKHs haetten keine Fachaerzte, weil die alle zu den Privaten abwanderten oder selbst eine Klinik eroeffnen wuerden! Mein Vorschlag war, die muessten das Stipendium abarbeiten! Das genau lese ich so aus dem Artikel heraus! Machen sie das nicht muessen sie die 3 fache Summe zurueckzahlen! Ausserdem scheint das noch durch die Buergen abgesichert!
Man kann dann wohl auch davon ausgehen, solche Leute kuemmern sich dann nicht um ihre Alten!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch gehe ich davon aus, das viele aus dem Isaan, die bei der Kreditmafia oder Bank hoch verschuldet sind, sich einen Farang
angeln und danach in seine Heimat flüchten.

Dann zahlt doch wohl der Farang ab. Alte Abzock-Nummer. Die klappt sogar bei mehreren Farangs hintereinander/gleichzeitig! 😆

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Februar 2016 1:44 pm

STIN: So wird es den privatversicherten Thais auch gehen, wenn sie den Arbeitgeber wechseln, arbeitslos sind, krank und alt sind.
STIN sieht das nicht so!

eigentlich nicht. Die wechseln dann wieder in die gesetzliche KV, also die sog. 30-Baht KV. Versichert sind sie auf jeden Fall, so oder so.

DOCH! Und das nicht nur „eigentlich“!!
In D , abgesehen von Sebststaendigen, sind nur Beamte privat versichert! Da kann man von der Sache her davon ausgehen, er wird (bis auf ganz wenige Ausnahmen) sein Leben lang Beamter bleiben!!
Irgendwann hat man das (nach ausfuehrlicher Belehrung) auch fuer Angestellte zugelassen. Es haben nur sehr wenige gemacht und davon haben es dann schon vielen „schmerzhaft“ bereut!!
Was genau in TH fuer die Angestellten gesetzlich geregelt ist , weiss ich nicht. Es wird ja auch ueberall bedeckt gehalten und die englische und deutsche Presse (in TH) geht dem ja auch nicht nach!
In D ist der Angestellte (und auch Arbeiter) in der Sozialen Pflichtversicherung und mit ihm seine Frau und die Kinder. Wer will kann aber (bei voller Risiko-Uebernahme) in die Private gehen.
In TH wird gar keiner gefragt (obwohl es wahrscheinlich ganz anders im Gesetz steht) und er ist ALLEINE in der unsozialen Privatversicherung!! Wo bleibt da die Fuersorge des Staates, wenn der das tatsaechlich so beschlossen hat!? Wer keine Gold-card hat , ist nicht ambulant abgesichert und/oder muss kraeftig zuzahlen. Und das alles ohne , die Angestellten zu fragen. Natuerlich hat man sie „gefragt“ , sie haben es ja unterschrieben! :mrgreen:
Ich bin mir sicher, da wollte man urspruenglich was Gutes, aber das,wie auch immer, was HEUTE rausgekommen ist, ist keine Absicherung! Es liegt in der Natur der Angestellten und in TH noch ganz besonders, dass er haeufig den Arbeitsplatz wechselt! Damit muss er sich jedesmal wieder mit neuen VORERKRANKUNGEN neu versichern! Unabhaengig davon ist die Versorgung ueber die PrivatKHs einfach zu teuer (660.000TB fuer eine Blinddarm OP)fuer ein Land mit rund 5.000$/a Durchschnitts-BIP. Man braucht da 4 Jahre DurchschnittsBIPs um die BlinddarmOP zu bezahlen. 🙄 rechnet man das um auf D , muesste die BlinddarmOP etwa 200.000Euro kosten! 😥
Die Preise der PKHs sind viel zu hoch!
Die Versicherungen bekommen sicher alle „Sondertarife“und sie muessen nur Bruchteile decken, so aber nicht der Versicherungskunde!
Lieber STIN, dein Kartenhaus baut nur darauf, alle werden immer wieder von der staatlichen Versicherung aufgefangen, genau das ist aber falsch! Wer auf Kosten der Allgemeinheit sich mit dem Volksvermoegen (Arbeitgeberbeitraege) sich aus dem Sozialen Kreis abmeldet und auf Chefarzt und Einzelbett-Tarif macht, kann dann nicht wieder auf Hilfe von allen (Staat) bestehen!

STIN: Dazu kommt , meist sind auch noch sehr viel Schulden da, auch vom Staat!

ja, das spielt aber insofern keine Rolle, weil diese Schulden durch eine LV abgedeckt sind. Stirbt mein Schwager, der über 200.000 Baht Schulden von
Thaksin hat, zahlt die LV 200.000 Baht aus, also verrechnet das mit den Schulden und die sind dann weg. Die Frau hat dann nichts mehr damit zu tun.

Na klar, die Rechnung geht aber nur auf, wenn er vorzeitig stirbt und er die Beitraege bis zum Ende zahlt! Viele machen dann noch neue Kredite, um die Beitrage zahlen zu koennen.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Februar 2016 8:15 am

Lieber STIN,
dieser Artikel straft dich Luegen oder zumindest der duemmlichen Schwurbelei!

(Direkt aus dem Uebersetzungsmodul)
Normalerweise müssen Stipendiatinnen nach Abschluss ihres Studiums an der Universität zu unterrichten, wenn sie das Stipendium Geld zurückzahlen können nicht zurück.
Wenn sie es versäumen, diese Verpflichtung zu erfüllen, müssen sie drei Mal die Höhe des Stipendiums gewährt zurückzahlen. In Dr Ds Fall ist dies 30 Millionen Baht.
http://www.bangkokpost.com/news/general/846296/rich-dentist-leaves-friends-with-b30m-in-debts

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Februar 2016 8:05 am

Irgendwie kann ich nicht glauben, es gaebe etwas vergleichbares in TH!?

Gelöbnis des Arztes und weitere Berufspflichten
http://www.bundesaerztekammer.de/recht/berufsrecht/muster-berufsordnung-aerzte/medizinethik-in-der-berufsordnung/grundsaetze-aerztlicher-ethik-europaeische-berufsordnung/geloebnis-des-arztes-und-weitere-berufspflichten/

In fast allen Kulturkreisen finden sich feierliche Selbstverpflichtungen der Ärzte bezüglich ihrer ärztlichen Kunst, des Verhältnisses zu Patienten und zum eigenen Berufsstand. In Europa dürfte der Eid des Hippokrates (ca. 4. Jahrhundert v. Chr.) am bekanntesten sein. Er wurde im Genfer Ärztegelöbnis (1948, 1968, 1983) zeitgemäß neu formuliert. Beim Nürnberger Ärzteprozess (1947) wurde ein Nürnberger Kodex aufgestellt, der die Grundlage zur Durchführung von notwendigen und ethisch haltbaren medizinischen Versuchen mit Menschen darstellt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Medizinethik

Die Genfer Deklaration (häufig auch als Genfer Gelöbnis bezeichnet) wurde im September 1948 auf der 2. Generalversammlung des Weltärztebundes in Genf, Schweiz verabschiedet. Sie soll eine zeitgemäße Version des Eids des Hippokrates darstellen und wurde mehrfach revidiert (1968, 1983, 1994, 2005 und 2006).
https://de.wikipedia.org/wiki/Genfer_Deklaration_des_Welt%C3%A4rztebundes

Als Anlage nochmal die etwas ueberarbeitete „Fieberanweisung“.
Die Eltern brauchen ein Fieberthermometer! Normales Fieber hilt beim HeilProzess!
Wird das umgesetzt, kommen deutlich weniger Menschen in die ambulante Behandlung und die Krankheitsdauer wird kuerzer und es wird viel Geld gespart!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Februar 2016 7:39 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu passt, dass im KH den Muettern die Muster fuer teures Milchpulver verkauft werden.
Dann wollen die Kinder keine “ungezuckerte Brust” mehr.

hier kommt es darauf an, ob die Mutter arbeitet oder nicht. Arbeitet sie, dann hat sie meist nach der Schwangerschaft nur einige Wochen arbeitsfrei, danach
muss sie wieder arbeiten oder kündigen.

Ja, verlaengerter Mutterschutz haette schon was!
Richtig ist, die meisten armen Muetter geben den Kinder ja die Brust! Deswegen sind sie ja auch oft besser gewappnet.
Es sind auch im Verhaeltnis wenige von den armen Muettern, die sich eine Kaiserschnittgeburt leisten koennen!
Ich habe mal gelesen, gerade durch die Wehen und die natuerliche Geburt wird viel im Koerper der Mutter ausgeloest! Auch bei der Zusammensetzung der Muttermilch!

Mit dem gesuessten Milchpulver , werden die Kinder ungefragt auf „Drogen“ gesetzt. Ich denke immer noch, das ist der Anfang von Diabetes 2! Man muesste halt bei Umfragen nur die richtige Frage stellen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Januar 2016 4:10 am

Lange Stillzeit könnten über 800.000 Kinderleben pro Jahr retten
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/lange-stillzeit-koennten-800-000-kinderleben-pro-Jahr-retten-2016012955337

Dazu passt, dass im KH den Muettern die Muster fuer teures Milchpulver verkauft werden. Dann wollen die Kinder keine „ungezuckerte Brust“ mehr. In den ersten Tagen reguliert sich der Milchfluss selbst. Das sollte eine Krankenschwester eigentlich wissen. Viele machen den Muettern aber Angst, wodurch sie zum Milchpulver greifen. Was dabei rauskommt, sieht man an dem Artikel!
Das Kolostrum (die Milch der ersten 5 Tage) ist das Wichtigste ueberhaupt!
https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum
Ich habe jetzt schon oft beobachtet, die Milch wird abgepumpt und dann nicht verfuettert, sondern „mitgenommen“. Damit kann man eine Art VerjuengungsKur und Auffrischung der Abwehrstoffe durchfuehren! Man koennte aber auch eine Art Schluckimpfung durchfuehren fuer etwa 50 Personen, wobei dann DengueFieber und den Zika-Virus, wenn die Mutter es schon mal hatte, mit abgedeckt waeren!
Hier wurde das Kolostrum aus Kuhmilch verkauft, eine Kur (Tabletten) kostete etwa 1.000TB.
Gaebe es eine Art Ehrenkodex fuer Aerzte, sollte das nicht vorkommen. Vorausgesetzt, die Aerzte wissen , was im KH abgeht.
Mit einem Ehrenkodex ging ganz bestimmt auch die hohe Zahl der KaiserschnittGeburten zurueck!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Januar 2016 3:43 am

emi_rambus: Regierung: 30-Baht Krankenversicherung wird nicht abgeschafft

Zur Sache: Wir mussten jetzt keine „30-Bath“ bezahlen! Insofern scheint das GsD abgeschafft!
Bleibt zu hoffen, der Gesundheitsentwicklungsplan wird fortgefuehrt!

Vielleicht sollte man sie zum Gedenken an Prayut „Freie-Krankenversicherung“nennen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Januar 2016 9:07 am

Natuerlich muss bei den schlimmen Krankheiten sofort reagiert werden, aber da hat es ja auch in der Regel sehr hohes Fieber.
Aber wegen „gesundem“ Fieber zum Arzt rennen, und dann Medikamente, Pflaster, …. und damit Fieber senken und die Krankheit verlaengern, ist schon eher ungesund.
Da muessen schon noch mal die Fachleute drueber schauen. Insbesondere auch mit der Schuettelfrost (?)-Temperatur.
Die Menschen brauchen einfach ein unzerbrechliches Fiebertermometer, um die Gefahr richtig einschaetzen zu koennen.
Das gilt auch fuer die Tante-Emma-Laeden (TEL), wo die Medikamenten-Wunder-Tueten verkauft werden. Ganz ehrlich, das wuerde ich verbieten! Es gibt jetzt ueberall eine Anamai. Wenn in den TELs ein Fieber Thermometer ausliegt, und die Menschen richtig informiert werden, gibt es dadurch nicht mehr Patienten. Wenn da auch Antibiotika ausgegeben werden, muss man sich nicht wundern, wenn Antibiotikaresistenzen gebildet werden.
Fuer den Thermometer und die Fieberkarte braucht es jeweils noch eine schriftliche Anweisung. Auch Film im Internet sinnvoll. Beides dann in Thai, Burmesisch, Mon, Lao, Khmer, Englisch! Wer da geizt bekommt es wieder zurueck!! 😉
Ich habe schon als Kind Mit Kamilosan in heissem Wasser und mit Handtuechern und Decken ueberm Kopf „kuenstliches“ Fieber erzeugt.
Siehe auch Inhalationstherapie:
http://www.gesundheitstrends.de/gesundheitstrends/therapien/inhalationstherapie.php
Fuer mich war es immer wichtig, wenn ich durchschlafen konnte! Hier waere Forschung angesagt, fuer Mittel, die das schadlos unterstuetzen!

Ansonsten schliese ich mich dem an:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hinweis_Gesundheitsthemen

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Januar 2016 3:05 am

emi_rambus: Hier muss ein klares Verbot ausgesprochen werden, dass , gestaffelt nach Alter, erst bei uebersteigen der Grenzwerte fiebersenkende Mittel verschrieben werden duerfen!!

Da sollten die Fachaerzte sich drueber ausdiskutieren! Ich denke, unter 39°C sollte nur mit Ruecksprache des Arztes Fiebersenkung betrieben werden!
Die meisten FieberPflaster sind keine transdermalen Pflaster, da sie keine fiebersenkenden Wirkstoffe wie zum Beispel Paracetamol enthalten. Dafuer sind sie dann aber eigentlich recht teuer!
siehe zB hier:

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Fieberpflaster
Die Anwendungseinschränkungen müssen beachtet werden.

Die Anwendungseinschränkungen stehen aber scheinbar nur auf den Packungen!?
Mit anderen Worten, Kinder, die Fieber haben sollten ohne Fachaerztliche Weisung auch kein Paracetamol bekommen!
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Januar 2016 4:08 pm

Gibt es eigentlich endlich ein Vorschlagswesen in TH?!
Wenn man jaehrlich 5-10% der freien Heilfuersorge sparen wuerde , was gaebe das fuer eine Praemie? Nun, das waeren immerhin 5-10 MrdTB Einsparung jedes Jahr!
Schon klar, das Geld wird fuer was anderes ausgegeben, aber wenn dann mehr Menschen DF ueberleben oder weniger schwere Schaeden dadurch erleiden, ist doch auch gut!
Ich hatte vothin wieder eine der sinnlosen Diskussionen mit meiner Frau. 😥
Unser Sohn war jetzt krank (wie berichtet). Jetzt gehoeren wir schon zu den wenigen Familien , die ein Fiebertermometer haben, meine Frau gehoert aber auch zu den Menschen, die wegen jedem Furz mit den Kindern zum Arzt rennt! Ich glaube, jetzt sind etwa 10 rum und er ist immer noch sehr muede, er liegt schon eine Stunde im Tiefschlaf und erholt siche sehr gut!
Jetzt hatte unsere Tochter aber heute Morgen auch Fieber. Sie wollte aber in die Schule, weil Testwoche ist. Es waren keine 38°C.
Um 14:15 war sie fertig und legte sich hin, wobei sie wieder leicht erhoehte Temperatur hatte.Waehrend sie erholsam schlief , wollte meine Frau schon wieder mit dem Kind zum Arzt.
Wieder versuchte ich ihr zu erklaeren, Fieber ist inden meisten Faellen ein Naturheilmittel und man kann meist den Arzt und den Kindern viele unnoetige Medikamente, Spritzen, …. sparen.
UND … wenn nicht immer gleich fiebersenkende Mittel und Fieberpflaster, … verabreicht wuerden, koennte das Fieber die Krankheit viel schneller besiegen. Klar wurde ich auch nervoes, als nach 3 Tagen immer noch Fieber war und dann nach dem 2. Arztbesuch nach 5 Tagen immer noch um 38°C. Haette es aber diesen ganzen was weiss ich nicht Kram zum Fieber senken nicht gegeben, waere das Meiste sehr wahrscheinlich nach 3-4 Tagen schon rum gewesen.
Die Freundin unserer Tochter ist heute zum Uebernachten da und nach etwa 2 Stunden Schlaf sind die beiden jetzt noch im Bett am Gackern! 🙂
Wikipedia schreibt:

Entgegen einem häufig vorkommenden Missverständnis ist Fieber damit in den meisten Fällen nicht Ursache von Krankheit, sondern Teil der Antwort des Organismus auf Krankheit. Entsprechend ist es zwar eine häufige Praxis, Fieber ab einer bestimmten Höhe symptomatisch zu senken, um vermeintlichen Schaden vom Kranken abzuwenden; diese häufige Praxis entspricht aber oft nicht dem Forschungsstand der Fieberphysiologie. Anstelle einer routinemäßigen Senkung des Fiebers ab einer bestimmten Temperatur, sollte sich eine symptomatische Therapie an der Befindlichkeit und an sekundären Risiken des Fiebers für bestimmte Patientengruppen orientieren. …
Es ist eine allgemeine alte Erfahrung, dass bei einer akuten Fieberreaktion die menschliche Körpertemperatur (insbesondere bei Kindern) schnell bis zu Werten zwischen 40 und 41 °C ansteigt, jedoch fast nie Werte über etwa 41 °C erreicht,[16] unabhängig von der Fieberursache oder dem Ort der Temperaturmessung.[17][18] Der Körper muss also unter normalen Bedingungen in der Lage sein, eine Fieberreaktion regulatorisch wirksam zu begrenzen, bevor sie durch sich selbst gefährlich wird. Wenn dies nicht der Fall wäre, hätte sich das Phänomen der Fieberreaktion nicht evolutionär durchsetzen können.

Logisch! Nur das zaehlt bei meiner Frau nicht, vor allem, wenn es von mir kommt. Also habe ich ihr das in ihrem SMART-Phone geoeffnet und dann auf Thai-sprache umgestellt und ihr die 3 Absaetze zum Lesen gezeigt und gesagt, ich wuerde erst wieder mit ihr sprechen, wenn sie das gelesen haette!
Als ich mir zum zweiten Mal heisses Wasser fuer Kaffee holte, hielt sie mir die Hand entgegen und sagte o.k. Kaudschai laeow!
Mein Dank an WIKIPEDIA!
https://de.wikipedia.org/wiki/Fieber
https://th.wikipedia.org/wiki/%E0%B9%84%E0%B8%82%E0%B9%89 (Stand:28.01.16)
Aber Vorsicht, immer den Text uebersetzen, weil oft weicht die Thai-Version sehr ab!
Ach so, der Vorschlag! Ja man gibt den (armen*) Menschen ein digitales Fiebertermometer. In so grossen Mengen (7 Mio Familien) darf das nicht mehr als 100-120 TB/Stueck kosten. Man koennte es natuerlich auch fuer 50TB selbst herstellen und den Reichen fuer 150TB mit Bedienungsanweisung verkaufen! Exportieren ginge auch!!
Bis auf ein paar wenige Reiche hat hier kaum einer ein Thermometer, also erfahren sie erst den Wert beim Arztbesuch, vorher nur „gefuehlsmaessig “ durch Hand auflegen.
Haben die Eltern ein FieberThermoMeter und man gibt ihnen die Grenzwerte an die Hand, kommen ganz eifach viel weniger Menschen in Behandlungen und die Natur heilt selbst.
Der Hammer ist, wenn dann aber insbesondere in den Kliniken (wo gemaess STIN besonders qualifizierte Aerzte sein sollen), fiebersenkende Mittel verschrieben werden! Das fuehrt bei niedrigen bis normalen Fieber zur Krankheitsdauer-Verlaengerung und entspricht bestimmt nicht irgendeinem Ehrenkodex. Es leert aber die PraxisApotheke und die Provisionen steigen!
Hier muss ein klares Verbot ausgesprochen werden, dass , gestaffelt nach Alter, erst bei uebersteigen der Grenzwerte fiebersenkende Mittel verschrieben werden duerfen!!
Insgesamt werden dadurch nicht nur die KHs leerer, auch bei den Kliniken wird es weniger Patienten geben und dadurch werden die „Spezialisten“ wieder haeufiger im KH ihren Dienst versehen.
http://www.daddylicious.de/wp-content/uploads/braun-irt6520-fieberindikator-2.jpg

*auch den Wanderarbeitern

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Januar 2016 11:53 pm

Regierung: 30-Baht Krankenversicherung wird nicht abgeschafft

Zur Sache: Wir mussten jetzt keine „30-Bath“ bezahlen! Insofern scheint das GsD abgeschafft!
Bleibt zu hoffen, der Gesundheitsentwicklungsplan wird fortgefuehrt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Januar 2016 12:34 pm

Brasilien macht etwas!

Die Null-Kind-Politik
Brasilien schickt 220.000 Soldaten in den Kampf gegen den Zika-Virus.
Im Olympiajahr sollen sie bei der Vernichtung der Mücken helfen.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/wegen-zika-virus-el-salvador-raet-keine-kinder-mehr-bekommen-14034595.html

Meines Wissens nach gibt es bisher KEINEN Todesfall bei diesem

Es gab bislang keine Todesfälle, allerdings gibt es Hinweise auf einen möglichen Zusammenhang zwischenhttps://de.wikipedia.org/wiki/Zika-Virus#Infektionsgeschehen bei Schwangeren und Mikrozephalie bei Föten sowie bei Neugeborenen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zika-Virus#Infektionsgeschehen

Ich persoenlich schaetze, die Zahl der Todesfaelle bei DF war schon 2014 hoer als „22.000“ und die Zahl wird sich auch fuer 2016 noch mal beachtlich erhoehen.
Da mit den Aktionen der 220.000Soldaten eigentlich alle Mueckenarten bekaempft werden , halte ich mich mit weiteren „Vermutungen“ zurueck! Ich denke , das wird in Brasilien ein Erfolg. Trotzdem sollte bis auf Weiteres* keine Olypiade und keine EM mehr in Staaten mit DF staatfinden. Ich wuerde es allerdings sehr begruessen, wenn auch in anderen Laendern und insbesondere in TH mehr gegen den Zika-Virus getan wuerde.
Wobei ich immer sagen muss, in TH ist man wirklich bemueht! Da aber das Militaer zur Zeit voll ausgelastet sein duerfte (?Hochwasser, Reformen, Kaelte, …), sollte man vielleicht ueberlegen, ob man nicht die Ortspolizeibehoerde und die Bereitschaftspolizei zur Unterstuetzung einsetzen koennte!.

*bis eine flaechendeckende Impfung erfolgt ist und die Impfung fuer Einreisende Pflicht wird.
Damit sollte die P-Industrie mit dem Preis fuer die flaechendeckende Impfung, sehr entgegenkommend sein koennen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Januar 2016 12:04 pm

STIN: Ich glaube nicht, dass in PKs ein solches Labor unterhalten wird!

Bumrungrad u.a. haben eigene Labors, die kleineren schicken dann das ganze an ein ext. Labor. Aber BKK-Hospital usw. haben auf jeden Fall
Infectious Disease Specialists im KH. Die kennen sich sehr gut aus. Bumrungrad hat auch eigene tropenmedizin. Abteilung mit Tropenmediziner.
Also da läuft schon alles korrekt.

Also, wir waren heute im StaatsKH.
Ein Arztzimmer war schon besetzt, weiter ab 9Uhr(+). Es ging aber verhaeltnismaessig zuegig, wir waren „nur“ etwa 4 Stunden dort.
Grundsaetzlich gab es zunaechst nur Ablehnung. Erst als ich mich dazu stellte und sagte, der Junge waere schon mehrmals in der Klinik gewesen und vor 3 Tagen haette der Arzt gesagt, wenn es bis heute nicht abklingen wuerde, sollten wir ins SKH zum Roentgen und Blutuntersuchung gehen. Daraufhin wurde die Dame etwas freundlicher. Sie fragte dann zu Recht, wo die schriftliche ANweisung waere?
Da ist dann wohl ein Fehler im System!!
Wir haetten also wegen der Bescheinigung, heute (?) frueh nochmal zur Klinik gemusst (?3-500TB) und in etwa 1 Std eine Bescheinigung zu bekommen, warauf wir dann im KH neben den 4 Std noch etwa 2 weitere Stunden haetten warten muessen.
Also Klinik muss diese Art von „Uebrweisung“ beim letzten Besuch ausstellen, auch auf die Gefahr hin, sie wird dann nicht gebraucht! Kann das Vorzimmer machen!
Das Ganze wiederholte sich, als wir zum Arzt kamen.
Es wurde dann eine Blutuntersuchung angeordnet!
Das Ergebnis hatten wir eine Stunde spaeter.
Alle Werte waren in Ordnung! Ich fragte den Arzt, ob nach DF untersucht worden waere, er bejahte das und zeigte mir den PLT Parameter.
Diese PLT oder THRO Untersuchung wird bei Wikipedia nicht als Diagnose aufgefuehrt!
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber#Diagnose

Die Thrombozyten (Blutplättchen) sind ein wichtiger Bestandteil der Blutgerinnung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Blutbild

Soweit ich das verstehe, wird hier nicht das DF ausgeschlossen, sondern nur festgestellt ob die Blutgerinnung hoch genug ist!
Wenn das der Fall ist, weiss man meiner Ansicht nach immer noch nicht, ob DF ja oder nein!
Ich denke jetzt, er hat DF, aber eine leichte Verlaufsform!
Nach dem der Junge jetzt fast 8 Std tief, fest, fieberfrei geschlafen hat, haben in geweckt. Er ist immer noch etwas blass , macht aber einen munteren Eindruck!

Ich gehe davon aus, es gibt KEIN Labor der Schutzstufe 3!
In Kliniken auch nicht und grundsaetzlich auch NICHT in PKHs!!

Die Konsequenz daraus:
Es kann kurzfristig nicht festgestellt werden, ob DF vorliegt und schon gar nicht, welcher Typ!! Somit bleibt nur, in der Umgebung der Erkrankten zu spruehen!
Das ist ein Kampf gegen Windmuehlen!

Folgendes sollte diskutiert werden:
Durch die Bekaempfung besteht ein „Vakuum“ in dem Biotop!
Ich denke, man kann gesunde (Nicht „genetisch veränderter steriler Männchen der Gelbfiebermücke“ , Nicht „Wolbachia“ ,… nichts anderes, was zu teuer ist und nichts was einen Ponzi-Effekt haben koennte) Es gibt Stech-Mueckenarten, (in der Umgebung) die KEINE Krankheiten uebertragen, die sollte es moeglich sein, bei entsprechender Forschung als Larven herzustellen und zu lagern (so „ueberwintern“ die Muecken) Die koennte man dann „unmittelbar(?)“ nach der Bekaempfung (vor dem Regen?) wie Duenger ausbringen.
Wird das staendig oertlich bei jeder Bekaepfung eingesetzt, gehen die mit gefaehrlichen Viren infizierten Muecken zurueck! Und die Gefahr sehr wahrscheinlich gegen Null!!
Dieser „Larven-Duenger“ koennte fuer einen Appel und ein Ei eine Banane und ein Reiskorn (nachForschschung) billig selbst hergestellt werden (TH koennte die auch vermarkten!)

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Januar 2016 12:16 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Privaten machen nur das, wo sie Gewinn machen koennen, sie picken sich die Rosinen raus.

so ist es. In der EU und auch in TH fördert man so ein Gewinnstreben. Österreich lockt dazu mit günstiger Gewerbesteuer und schnappt sich den
Deutschen die Investoren weg. Weil wenn jemand Gewinne macht, dann generiert er auch Steuern und darauf ist der Staat interessiert. Von den
Pleite-Staats-KHs hat er nichts davon. Nur Kosten…..

In der EU gibt es eine stabile Daseinsfuersorge ueber die ganze Bandbreite, durch die Offentliche Hand. Die oeffentliche Hand foerdert aber auch die Wirtschaft.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Laesst man das zu, legt der Staat viel mehr drauf, ganz einfach naemlich den Gewinn des Unternehmers.

ganz so läuft das nicht. Verhindert der Staat das, wandern Konzerne ins Ausland ab. TH hat viele solche Konzerne leider an Vietnam verloren.
Die bieten wohl mehr.

NEIN! Die Konzerne koennen nicht abwandern! Sie leben ja von den Gewinnen IM Land! Auf die Steuern, die die zahlen kann man verzichten! Die Thai macht Verluste in Hoehe von 100x und der Unternehmer zahlt 2-5x Steuern.
MilchbuebchenRechnung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die staatlichen KHs leisten sehr gute Arbeit, es fehlt nur an den Mitteln,

ja, bevor Thaksin mit seiner 30-Baht unfinanzierbarer Versicherung kam. Danach wanderten alle guten Ärzte ab. Momentan haben die staatlichen KHs nur mehr
2. und 3. Wahl – Ärzte. Die sind nicht besonders gut ausgebildet.

Du meinst all die die KlinikBesitzer, die auch noch in den StaatsKHs arbeiten, waeren 2. und 3. Wahl?!
Wichtig waere es gewesen die Gesundheitsentwicklungsplaene mit den Einnahmen aus den Versicherungen der Angestellten fortzufuehren!
Das gilt auch fuer heute! Die Wiederaufnahme darf nicht weiter aufgeschoben werden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es fehlt nur an den Mitteln, die zB von den Versicherungspflichtbeitraegen der Angestellten auf die Privaten “umgeleitet” werden!!

es wird da nichts umgeleitet, die zahlen einfach in eine private KV ein. Dafür zahlt das KH dann Steuern und diese Steuer aus den Privat-KHs müsste TH zweckbinden.
Also der staatlichen Gesundheitsfürsorge zuführen, dann würden sie mit den Privaten noch tw. ihre Gesundheitsfürsorge finanzieren.

Zweckbindung bringt ueberhaupt nichts!! Alle Einnahmen sind zur Deckung aller Ausgaben da ! Einer der obersten Haushaltsgrundsaetze!
STIN sagt selbst die Privat-Versicherten muessen aus der Staatsversorgung raus.
Und dann? Vorher hatten alle eine VW-Golf-VOLLVERSICHERUNG , jetzt haben einige eine Porsche-Auspuffversicherung und muessen staendig in die Staatsversorgung! Was fuer ein Schmarn! So war das Gesetzt nicht angedacht! Protokolle lesen!!
Im derzeitigen IST werden nur Privatversicherungen und PKHs subventioniert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich glaube nicht, dass in PKs ein solches Labor unterhalten wird!

Bumrungrad u.a. haben eigene Labors, die kleineren schicken dann das ganze an ein ext. Labor. Aber BKK-Hospital usw. haben auf jeden Fall
Infectious Disease Specialists im KH. Die kennen sich sehr gut aus. Bumrungrad hat auch eigene tropenmedizin. Abteilung mit Tropenmediziner.
Also da läuft schon alles korrekt.

🙄 Labor ist nicht gleich Labor!! Was du alles zu wissen „glaubst“!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn du jetzt sagst, ein ProvinzKH auch nicht, dann waeren wir einer Meinung.

Provinz-KHs sowieso nicht, die schicken das hier dann in CM mit Kurier ins Labor zur Uni-Klinik. Innerhalb weniger Stunden ist das dann auch
geklärt.

Es gibt aber staatliche Einrichtungen, die das koennen, nur nicht sofort!

das können alle. Blut nehmen, Beschriften und dann per Kurier ins nächste Labor. Schlechter dürfte es in den Bergen aussehen. Da muss es halt dann
per Post EMS geschickt werden, meist dann innerhalb von 72 Stunden in ganz TH.

Wie lange dauert das? Was kostet das? Was passiert wenn im August/September kein Geld mehr da ist?
Diese Labortest muessen aus dem KH Budget bezahlt werden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Richtig ist aber, das “nicht viel machen koennen” ist in den PKHs ebenfalls um ein Vielfaches teurer!

richtig, was kaum einen Versicherten interessieren dürfte. Nur fühle ich mich von einem Tropenmediziner sicher besser behandelt, als von einem Arzt,
wo ich nicht weiss, woher der sein Diplom hat. Nicht das der dann auf seinem Smarthandy erst googeln muss, was DF eigentlich ist. 🙂

Verschwendung von volkswirtschaftlichen Vermoegen zur Gewinnsicherung Einzelner!
82 Menschen haben soviel Geld wie die halbe Welt!
Wehret den Anfaengen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Richtig ist aber, die staatlichen KHs haben kein Budget um zu forschen.

die haben schon Forschungsabteilungen an den Uni-Kliniken. Eine sehr gute Forschungsabteilung für Tropenmedizin ist in der Mahidol Universität,
in Zusammenarbeit mit Oxford, die können Englisch 🙂
The Mahidol Oxford Tropical Medicine Research Unit (MORU)

Die sind üppig mit Forschunggeldern ausgestattet, die Hauptlast trägt wohl Wellcome Trust, aber auch TH, andere Staaten usw. finanzieren hier die Forschung
in Tropenmedizin-Bereich. Die schicken dann auch Ärzte fürs Praktikum, Facharzt-Praktikum usw. in Asien rum und auch nach Afrika usw.

Wieviel von dem vielen Forschungsgeld wird den fuer DF ausgegeben?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Privaten haben kein Antrieb, weil es mit besseren Behandlungsmethoden eher weniger zu verdienen gibt!

Privat-KHs werden keine Forschungsabt. haben, das haben meist UNI´s. Die werden bestrebt sein, auch bei Dengue so gut wie möglich zu helfen,
weil das die beste Werbung ist. Dann kommen auch die Chinesen gerne dorthin.

Bei DF zaehlt jede Minute.
Wir bringen unseren Sohn JETZT ins KH!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Januar 2016 6:22 am

STIN: Nur gut, dass TH seine staatliche Gesundheitsfuersorge hat! Die Privaten wuerden das nicht so
wirtschaftlich abdecken und natuelich nur da, wo es gewinnbringend ist.

das ist aber normal, das private Unternehmen Gewinne machen müssen, die müssen ja auch Steuern zahlen, ansonsten können sie Konkurs anmelden.

Du verstehst das einfach nicht!! 🙄
Der Staat stellt die Daseinsfuersorge sicher , fuer alle und ueberall und legt dafuer auch drauf (von den Steuern) . Die Privaten machen nur das, wo sie Gewinn machen koennen, sie picken sich die Rosinen raus. Laesst man das zu, legt der Staat viel mehr drauf, ganz einfach naemlich den Gewinn des Unternehmers.

STIN: Ich möchte halt nicht mit Dengue Fieber in ein staatliches KH, die gehen dann von Grippe aus, ich bekommen Paracetamol und bin tot. Zwar war
auch der Schauspieler letztendlich tot, aber da hat man schon getan, was möglich war.

Die staatlichen KHs leisten sehr gute Arbeit, es fehlt nur an den Mitteln, die zB von den Versicherungspflichtbeitraegen der Angestellten auf die Privaten „umgeleitet“ werden!!
Die Diagnose bei DF ist nicht einfach!!

Der Umgang mit sämtlichem Untersuchungsmaterial des Patienten, insbesondere Blut, unterliegt strengen Sicherheitsvorschriften und darf nur in Laboren der Schutzstufe 3 durchgeführt werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber#Diagnose

Ich glaube nicht, dass in PKs ein solches Labor unterhalten wird!
Wenn du jetzt sagst, ein ProvinzKH auch nicht, dann waeren wir einer Meinung.
Es gibt aber staatliche Einrichtungen, die das koennen, nur nicht sofort!

Die klinische Diagnosestellung ist wegen der Vielzahl der möglichen Erreger für Infektionskrankheiten mit ähnlichen Anfangssymptomen schwierig. Sporadische und nur milde Verläufe sind nur durch eine virologische Untersuchung sicher zu erkennen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Denguefieber#Diagnose

Genau diese Untersuchungen kosten Zeit und Geld. Als Selbstzahler oder Versicherter spielt auch im StaatsKH Geld keine Rolle, an dem Zeitbedarf kommt keiner vorbei.
Soweit ich es verstehe, tappen alle, auch die Aerzte in der USA, die ersten Stunden und Tage im Dunkeln.
Da die Forschung im Bereich der Therapie eher stark gebremst war , kann man meiner Ansicht nach nicht sehr viel machen, …. ausser saubere Blutransfussionen und Dialyse, wenn entsprechende Blutverdicker verabreicht wurden.
Richtig ist aber, das „nicht viel machen koennen“ ist in den PKHs ebenfalls um ein Vielfaches teurer! 😉
Ich glaube, auch wenn es eine Impfung gibt, wird die Fallzahl niemals auf Null gehen.
Insofern wuerde sich Forschung im Bereich der Behandlung und Erkennung auf jeden Fall lohnen.
Richtig ist aber, die staatlichen KHs haben kein Budget um zu forschen. Die Privaten haben kein Antrieb, weil es mit besseren Behandlungsmethoden eher weniger zu verdienen gibt!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2016 11:45 pm

Dabei kann dann ja auch DF kontrolliert werden!

Ministry confirms second Mers case
Health workers went on call at Suvarnabhumi airport after the first Mers case was confirmed last June.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/837572/ministry-confirms-second-mers-case. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Siehe auch:
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article151409654/Neuer-Mers-Fall-in-Thailand.html
Nur gut, dass TH seine staatliche Gesundheitsfuersorge hat! Die Privaten wuerden das nicht so wirtschaftlich abdecken und natuelich nur da, wo es gewinnbringend ist.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2016 12:10 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann ich mir vorstellen, auch dann nicht vergessen, noch eine Regulierungsbehörde für die Regulierungsbehörde, die muss ja auch überwacht werden. 🙂

Immer zwei , halbjaehrlich im Wechsel und bei Thai-Foren auch!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2016 10:28 am

Wenn ich Krankenkasse waere, wuerde ich den Dialysestellen auch die Regulierungsbehoerden auf die Pelle schicken. Die „Kosten“ kommen mir da sehr hoch vor und das, obwohl die die Filter angeblich nicht waschen!
Genau das koennte aber viel Kosten sparen.
Bei TH bleibt die Frage, wieviel Dialyse Patienten gibt es denn?
Ich habe mal grob ueberschlagen, und kam auf 20-30.000. In D hat es 70.000!

Das kann ganz einfach daran liegen, es wird nicht durch Blutuntersuchung festgestellt
Wenn fuer Roentgen kein Geld mehr da ist, fehlt wahrscheinlich auch Geld fuer Blutuntersuchung.
Das soll kein schmerzhafter Tod sein, aber ein deutlich verfruehter!
Ein interessanter, aber auch trauriger Bericht:
http://geschaeftsbericht2013.fresenius.de/reports/fresenius/annual/2013/gb/German/30201010/der-dialysemarkt.html