Regierung: 30-Baht Krankenversicherung wird nicht abgeschafft

Die Militärregierung hat ein hohes Mitglied der Puea Thai Partei, der anscheinend mit einem Kommentar über die allgemeine Gesundheitsversorgung für Unruhe sorgen will, einen „Lügner“ genannt. Puea Thai Generalsekretär Phumtham Wechayachai schrieb am Samstag auf seinem Twitter-Account: „Sollte die 30-Baht-Krankenversicherung von der Militärregierung beendet werden, werden viele Menschen im Land leiden müssen.“

Sein Beitrag erschien, nachdem Gesundheitsminister Piyasakol Sakolsatayadorn seine Bedenken über das Krankensystem geäußert hatte und offenbar meinte, dass die derzeitige Form hinsichtlich der finanziellen Beiträge nicht haltbar sei. Jedoch sei von einer Abschaffung nicht nicht die Rede gewesen.

Dies hatte Regierungssprecher Sansern Kaewkamnerd am Samstag nochmals klargestellt. Er sagte, dass dieRegierung nicht vor habe die Krankenversicherung abzuschaffen, sondern man versuche sie zu verbessern, um Menschen mit einem geringen Einkommen entgegenzukommen. Es sei nur darauf abgesehen, die Belastung des Staatshaushaltes zu reduzieren. Herr Sansern beschuldigte Generalsekretär Phumtham, absichtlich falsche Informationen zu verbreiten, um Verwirrung in der Gesellschaft zu erzeugen.

Die sogenannte 30-Baht-Krankenversicherung wurde 2002 vom ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra eingeführt und von der internationalen Gemeinschaft gelobt, weil auch dem ärmeren Teil der Bevölkerung Zugang zum Gesundheitswesen gewährleistet wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

399 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. November 2016 5:36 am

Fortsetzung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wuerde der Verbraucherschutz funktionieren, gaebe es aber einen StandardTarif!!!
Aber wer will denn, dass der Thai durchblickt??

der Verbraucherschutz funktioniert in TH doch. Gerade haben sie irgendein Plastikspielzeug aus dem Verkehr gezogen, das
schädlich sein soll. Alles bestens.

Willst du deine Leser verdummbeuteln?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thais, die als Angestellte (meist mit mind. Abitur oder auch Uni) Arbeitsverträge abschliessen blicken da schon durch,
keine Sorge.

DAS koennen die wenigsten DACHler!
Es ist von den Versicherungen nicht gewollt, dass der Kunde einen Ueberblick und Preisvergleich hat!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Und was ist daran gut? Bei der SFF waren sie vollversichert!

vollversichert, aber schlecht.
Das gute bei der PKV ist, das ich bei den grossen Problemen dann mich in die Hände von gut ausgebildeten Ärzten begeben kann und nicht
in die Hände von Khao San Ärzten.

Hier ist das nicht so! Hier haben fast alle eine eigeneKlinik in der Stadt und arbeiten aber noch in den StaatsKH. Mir kam es nur so vor, sie hatten wenig Zeit fuer das StaatsKH. Jetzt hat sich das wohl geaendert. Sind auch deutlich weniger Wartezeiten. Das haben sie wirklich gut hinbekommen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber doch nur, wenn man und die Familie den richtigen Tarif hat (s.o.!!).

für sich selbst hat man immer den richtigen Tarif, also den Tarif der wesentlich besser ist, als der Staats-Tarif.

Ich finde deine Schreibe eine Zumutung!!!Du stiehlst mir meine Zeit mit dem Geschwurbel!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Höhere Angestellte dürften Familie mit dabei haben,

Staendig dieses WischiWaschi Geeiere!! Ist dir das nicht peinlich uns so billig fuer bleod zu verkaufen??
In der Regel , so lese ich es zwischen den Zeilen bei deinen Verdrehungen heraus, verliert die Familie den Schutz ueber die SSF, dafuer hat der Angestellte dann eine PKV in der untersten Stufe!
Und dazu wurden die Angestellten nie gefragt, aber unterschrieben haben sie es wohl irgendwann.
Die Angestellten hatten mit ihren Familien Anspruch auf ein Einzelzimmer im StaatsKH, solange sie bei der SSF versichert waren.
DAS ist jetzt weg und sie sind auf die Sammelzimmer angewiesen. Und das will man jetzt auch den Beamtenfamilien antun!
Es gibt absolut ueberhaupt keine Veranlassung oder Notwendigkeit, der Staat privatisiert das! 👿 es geht hier nur darum die Privatversicherer in eine bessere Startposition zu bringen. Das stinkt nach Bestechung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht hier um Thai-Beamte , Thai-Angestellte und deren Angehoerigen und nicht um dich!!

die haben eh ähnlich PKV – die können samt Familie ins Police-Hospital usw. gehen. Sehr gute Kh´s, sind in der
Ausstattung mittleren PKHs ähnlich. Besser als Standard-PKHs.

Da verlieren sie aber doch den Anspruch darauf, wenn sie sich Privat versichern!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Angestellte ohne PKV, weiss ich nicht.

JEDER Angestellte bei der SSF hatte /hat Anspruch auf ein Einzelzimmer im StaatsKH!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Privaten werden keine Gewinne machen, haben sie gesagt.

Ja, aber doch nur um in diese Startposition zu kommen und dafuer werden sie ordentlich was abdruecken! Und das waere Bestechung!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich werden die solche PrivatVersicherungen anbieten, wo keiner durchblickt und da machen sie wie bei den ANgestellten den Schnitt und die StaatsKHs gehen in die Knie!

weiss nicht ob die Staats-KHs in die Knie gehen, wenn immer mehr in die PKHs wechseln. Sehe das eher als Entlastung der Staats-KHs.

Ach wie „lieb“. Du machst uns aber wieder voll heftig den Agiator! 👿
Ich habe heute keine Zeit fuer diese Verscheis*erung. Die halbe Provinz trifft aich gleich auf dem GrassHill!
Um es ganz klar zu sagen, ich finde es gut, wenn es bei vorsaetzlicher Korruption, Bestechung, … die Hoechststrafe gibt.
An deinen Beitraegen sehe ich, das Wohl der Buerger geht dir eigentlich nur wo vorbei.
In diesem Sinne, viel Glueck in Laos!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die erhält man mit Hausbuch und ID-Karte bei jedem Anamai. Die prüfen nicht, was derjenige arbeitet. Die kommt mit der
Post ins Haus.

Dann ist da ein Fehler im System! Weil der Staat nur fuer 48Mio Nutzer die 3.050TB/a zur Verfuegung stellt!
Da muss sich doch keiner wundern, wenn man nur fuer 48Mio Geld bekommt, aber 67,5 Mio nutzen die Einrichtungen, wenn die dann Kredite brauchen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. November 2016 3:33 am

STIN: Es gibt also Pakete, wo der Angestellte 720TB/mtl zahlen muss!?

müsste ich den Link zu meiner Aussage haben, ist sonst aus dem Zusammenhang gerissen.

Dann benutze doch einfach Mal deine besch..eidene Suchfunktion!
Sag‘ doch einfach was Sache ist!
Werden die Zahlungen an die SSF (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil) nicht mehr an die SSF ueberwiesen, sondern fuer die Privatversicherung einbehalten. Im Einzelfall, generell, gelegentlich, … ?
Sind dann Familienangehoerige bei der SSF gar nicht mehr versichert und bei der Privaten nur gegen Zuzahlung!?
Wenn einer ueber die gesetzliche Angestelltenversicherung direkt bei der SSF oder indirekt bei der PKV versichert ist, hat er keinen Anspruch mehr auf kostenloseBehandlung in Staatseinrichtungen. Notwendige Behandlungen muessen dan mit dem Versicherungstraeger kostendeckend verrechnet werden!
Aehliches wird auf die Beamten zu kommen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die bei der SSF weiter versichert waeren, warum gehen die dann fuer lau in die StaatsKHs?

weiss nicht ob sie da hingehen.

Natuerlich gehen die dahin!
Hier sind zigTausende von Angestellten und das naechste PKH ist 250km entfernt oder dann 350km in Phuket.
In Chumphon (120Km) gibt es auch noch etwas Kleineres, wo sie Schwestern Pumps und Nahtstruempfe anhaben. Wenn die etwas haben, gehen die alle erstmal ins StaatsKH oder zur Anamai, auch fuer Medikamente.
Oder dann als Selbstzahler in eine Klinik!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das waere bei den Beamten dann aehnlich!?Wenn die dann PKV waehlen,
koennen die in kein BeamtenKH oder StaatsKH mehr rein. Auch nicht zum Zahnarzt, Massage, ……..

doch, die müssten sich dann vom Staats-KH die Rechnung geben lassen und die dann bei der PKV einreichen.
Macht auch die DKV und BUPA.

Die Muessen wohl die Rechnung bezahlen und dann koennen sie diese einreichen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Vorteil bei den PKHs ist halt, das die direkt weltweit abrechnen und die Staats-KHs das nicht können.
Man muss dort also vorschiessen und danach bekommt man das Geld von BUPA, DKV usw. zurück.

NEIN! Nur in den wenigen PKHs wo die PKVs vorort eigenes Personal haben , ist das so. Die stehen dann auch auf der „Liste“.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Kann man also pauschal nicht sagen. Bei einigen ist die Familie mitversichert, andere zahlen ein paar Hundert Baht dazu.
Wie das läuft, wird beim Einstellungsgespräch genau erklärt. Man kann auch nachfragen.

DAS ist ja die VersicherungsKUNST, dass nichts vergleichbar ist, wo kaemen wir denn da hin!!!

du verstehst das System nicht und daher bringst du alles durcheinander.

Ich versuch es mal einfacher zu erklären:

Die PKV ist auf alle Fälle gratis. Der AN zahlt keinen Pfennig. Nun ist es den An´s eigentlich ziemlich egal, was sie
gratis bekommen – sei es BUPA Silber oder BUPA Gold oder Diamant. Hauptsache prof. Behandlung, Einzelzimmer wenn gewünscht usw.
Dir wäre es doch auch egal, ob dir einer 1000 EUR schenkt, oder sogar 2000 EUR – auch 1000 EUR wäre toll und man nimmt es an.

Wenn das so waere, warum sind sie (die Versicherungsnehmer) nicht mehr bei der SSF versichert. Wenn sie das nicht mehr sind, wohin ist ihr Beitrag verschwunden.
Der Beitrag, mit dem halt auch die Familienangehoerigen versichert waren und jetzt ohne alles in der Luft haengen!
Ihr spielt nicht mit offenen Karten und es wird alles verschleiert! So kenne ich das von Versicherungen, Es darf ja auch nichts fuer den Buerger vergleichbar sein. Wo kaemen wir denn da hin!
Fortsetzung spaeter

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. November 2016 3:55 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: DAS ist total schwammig! So Schwammig wie STINs “Auskuenfte” zur Privatversicherung der Angestellten!!!!

bei PKV für Angestellte ist nix schwammig

Doch! Einmal sagt ihr sie kostet mindestens 720TB/mtl , dann sagt ihr sie kostet nichts nur fuer die Familienmitglieder.
Ich vermute bei den Angestellten waren die Familienmitglieder aber auch in der SFF mitversichert!

das ist nicht schwammig, sondern es gibt eben verschiedene Pakete.

Es gibt also Pakete, wo der Angestellte 720TB/mtl zahlen muss!? Was ist dann mit seinem Beitrag an die SSF und dem Arbeitgeber Beitrag (zusammen 1440TB/mtl und mehr). Wenn die bei der SSF weiter versichert waeren, warum gehen die dann fuer lau in die StaatsKHs?
Das waere bei den Beamten dann aehnlich!?Wenn die dann PKV waehlen, koennen die in kein BeamtenKH oder StaatsKH mehr rein. Auch nicht zum Zahnarzt, Massage, ……..

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann man also pauschal nicht sagen. Bei einigen ist die Familie mitversichert, andere zahlen ein paar Hundert Baht dazu.
Wie das läuft, wird beim Einstellungsgespräch genau erklärt. Man kann auch nachfragen.

DAS ist ja die VersicherungsKUNST, dass nichts vergleichbar ist, wo kaemen wir denn da hin!!!
Wuerde der Verbraucherschutz funktionieren, gaebe es aber einen StandardTarif!!!
Aber wer will denn, dass der Thai durchblickt??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und was ist daran gut? Bei der SFF waren sie vollversichert!

vollversichert, aber schlecht.
Das gute bei der PKV ist, das ich bei den grossen Problemen dann mich in die Hände von gut ausgebildeten Ärzten begeben kann und nicht
in die Hände von Khao San Ärzten.

Aber doch nur, wenn man und die Familie den richtigen Tarif hat (s.o.!!).

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber niemals in ein staatliches KH.

Wieso denn? Das sind dieselben Aerzte wie in den Kliniken!
Es kommt mir uebrigens so vor, als haetten die ihre Oeffnungszeiten deutlich gekuerzt! Voll sind die vielen aber immer noch nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann flieg ich lieber nachhause

Es geht hier um Thai-Beamte , Thai-Angestellte und deren Angehoerigen und nicht um dich!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt muessen sie zuzahlen! Weil bei der HealthCareScheme muessen sie zahlen, da der Staat dort nichts fuer sie einzahlt.

nein, bei der Behandlung muss keiner zuzahlen.

Genau dadurch entsteht aber die Unterdeckung! Deswegen sage ich ja, genau diese Leistungen muessen verrechnet werden. Siehe auch Bild unten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dafür kann die aber dann ihr Baby im Einzelzimmer, mit Ultraschall-Untersuchungen usw. zur Welt bringen und nicht im 30-Betten Saal.

Das koennen Beamte auch jetzt schon und die Angestellten bei der SSF auch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann bekommen die auch in der Rente die gleiche Versorgung. Kann man ja abschaffen und auf
30-Baht Versicherung umstellen.

Auch das waere dann ein weiterer

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hast du Probleme mit der Zeitverschiebung oder warum phantasierst du? In dem Artikel steht nichts davon, dass die Regierung etwas privatisiert!

zwischen den Zeilen eigentlich schon, wenn es Privat-Versicherungen übernehmen sollen.

Das ist ein “Angebot” von 3 Versicherungen, deren Aktien bestimmt in die Hoehe schnellen!

davon rede ich ja, das sind Privatversicherungen….

Nachteil fuer die Beamten, wenn die Privaten, die Gewinn machen muessen, uebernehmen! Eben ein ANGEBOT!
Das keine Regierung mit der Datenlage annehmen wird.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ich gehe davon aus, das diese Privatversicherungen dann den Versicherten Zusatzvefrsicherungen verkaufen werden.
PKH-Behandlung, Ambulanz, Zahn usw.

Natuerlich werden die solche PrivatVersicherungen anbieten, wo keiner durchblickt und da machen sie wie bei den ANgestellten den Schnitt und die StaatsKHs gehen in die Knie!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn es Privat-Versicherungen übernehmen sollen.

Nix „sollen“ die Privaten „WOLLEN“!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich kann mir nun wirklich nicht vorstellen, die Regierung ist ermaechtigt dies anzunehmen. Und wenn doch und es waere auch keine Verfassungsaenderung noetig, kann ich mir wirrklich nicht vorstellen , sie wuerden das machen.

mit § 44 geht alles. Prayuth unterschreibt und ab in die Gazette.

Mit dem kann man auch Fehler machen, auch den Letzten!!
Vor allem wenn man sich von schlechten Beratern in eine Falle locken laesst!
Er muesste sich dann aber auch beeilen, weil wenn alles nach Plan laeuft , gibt es den 44 nicht mehr lange! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du phantasierst echt! Da muessten die Kliniken(=Klein-PKHs) die staatlichen Tarife anerkennen!

das wäre leicht zu machen. Die staatlichen Zuwendungen bei Beamten sind wesentlich höher, als bei den der normalen Bürgern.

Rund 14.000TB/Familie!! Beim Staat sind es 3.050/Person, das kommt schon hin mit 14.000TB/Familie!Unterschied ist das Einzelzimmer.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: keine Ahnung ob sich Prayuth im Delirium befindet, er macht es halt mit § 44 und fertig.
Das dauert 5 Minuten. Wenn überhaupt.

DAS unterstellst du ihm, obwohl das bisher nur ein Angebot von 3 Versicherungen ist!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann muss man wieder 150Km Anfahrt in Kauf nehmen wie vor Takkis Wahlversprechen! Kann mir jetzt wirklich nicht vorstellen, fuer die Anamais und AmphoerKHs wuerden sich “Kraeftige” Investoren finden lassen.

kommt drauf an. Die würden dann vermutlich das aufteilen, in reine Standard-Behandlung wie momentan in den staatl. KHs und dann aber auch bessere Behandlung
wie in den kleinen PKHs.

Das faengt ja an wie bei den Fahrschulen! Man soll das Fell des Baeren erst verkaufen, wenn man ihn erlegt hat!Es hat jetzt jedes Tambon eine Anamai. (7255)
In TH gibt es aber nur rd 19.000 Aerzte. Wie soll das alles aufgehen. Hirngespinste, wie bei dem Fahrschul“Konzept“.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das bedeutet, die Beamtenversicherung schliesst dann den Besuch der StaatsKHs und Anamais und sonstige Einrichtungen NICHT mit ein!!

wohl nicht, dazu haben die Beamten ja auch die 30-Baht Karte.

Die gehoeren wie die Angestellten nicht zu den 48 mio Anspruchsberechtigten. Des wegen muss ja auch bei den Angestellten verrechnet werden und bei den PrivatVersicherten auch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt müssen wir Schwiegermutter ins ca 20km entfernte PKH bringen, danach wären es nur mehr 3-4km.

Zufall!? Eine Klinik ist auf jeden Fall NICHT mit einem PKH zu vergleichen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn da TH jetzt nicht aufpasst, gehen sie in die Weltschichte ein!!!

gehen sie sowieso – als einziges Land der Welt, wo die Bürger nicht Autofahren können. Mal sehen – 2016 könnte der AWARD an TH gehen,
mit den meisten Verkehrstoten.

Bei >8.000 Fahrradtoten waere das moeglich!
Die ungeschuetzten Radwege auf Kraftfahrtstrassen, werden auch in die Geschichte eingehen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. November 2016 8:02 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist total schwammig! So Schwammig wie STINs “Auskuenfte” zur Privatversicherung der Angestellten!!!!

bei PKV für Angestellte ist nix schwammig

Doch! Einmal sagt ihr sie kostet mindestens 720TB/mtl , dann sagt ihr sie kostet nichts nur fuer die Familienmitglieder.
Ich vermute bei den Angestellten waren die Familienmitglieder aber auch in der SFF mitversichert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jedes Unternehmen hat also ev. andere Konditionen, mit Familie – oder ohne, mit Ambulanz oder ohne, mit Zahnbehandlung –
oder ohne usw.

Und was ist daran gut? Bei der SFF waren sie vollversichert! Jetzt muessen sie zuzahlen! Weil bei der HealthCareScheme muessen sie zahlen, da der Staat dort nichts fuer sie einzahlt. Gehen sie fuer lau dorthin, ruinieren sie die staatliche Gesundheitsversorgung und sind die Ursache fuer die Kredite.
DAS zeichenet sich bei den Beamten auch schon so ab!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was bedeutet “für fast 5 Millionen staatlichen Beamten und ihre Familien”???
Sind das 5Mio Beamte+XYMio Angehoerige ODER Beamte inkl Pensionaere inklusive Angehoerige alle zusammen fast 5Mio????

das sind wohl aktive Beamten mit ihren Familien.

Also gibt es etwa 1,8mio Beamte und etwa 3mio Familienangehoerigen?!!
Das kann nicht sein, weil in dem Artikel heisst es, die Pensionaere waeren an der Verteurung schuld!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sieht so aus, als ob die Regierung nun die Versicherung für diese Beamten privatisiert.

Hast du Probleme mit der Zeitverschiebung oder warum phantasierst du? In dem Artikel steht nichts davon, dass die Regierung etwas privatisiert!
Das ist ein „Angebot“ von 3 Versicherungen, deren Aktien bestimmt in die Hoehe schnellen!
Ich kann mir nun wirklich nicht vorstellen, die Regierung ist ermaechtigt dies anzunehmen. Und wenn doch und es waere auch keine Verfassungsaenderung noetig, kann ich mir wirrklich nicht vorstellen , sie wuerden das machen.
Die Ganze Sache wuerde durch die Verwaltungskosten der Privatversicherer und natuerlich durch deren Gewinn, VERSCHLECHTERT oder dann mittelfristig TEURER. Warum sollte die Regierung denn so etwas dummes machen??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die werden noch mehr privatisieren, als Fahrausbildung, Versicherungen usw.

Das hoert sich echt nach Delirium an!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: An wen zahlt die Regierung das denn??
An die Beamten KHs? Sind da Verrechnungen mit den StaatsKHs dabei???

an die Beamten-KHs.

Das bedeutet, die Beamtenversicherung schliesst dann den Besuch der StaatsKHs und Anamais und sonstige Einrichtungen NICHT mit ein!!
Will man jetzt mit aller Gewalt die staatlichen Einrichtungen ruinieren oder werden da die Beamten ueber den Tisch gezogen!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Daher weht also der Wind!!!!
Wenn dann die Zahlungen des Staates da mit einfliessen sollen, muessen JETZT alle Karten auf den Tisch!

jetzt wird auch verständlich, warum die Regierung die Modernisierung der Klein-PKHs umsetzen möchte, die Beamten sollen also
wohl dann auch diese PKHs benutzen können.

Du phantasierst echt! Da muessten die Kliniken(=Klein-PKHs) die staatlichen Tarife anerkennen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die kommen ja meinem Vorschlag, auch die staatlichen KHs gleich zu privatisieren (wie in DACH) eigentlich recht nahe.

Die privatwirtschaftliche Betreibung zu 100% in staatlicher Hand , in D, ist doch ueberhaupt nicht vergleichbar mit der Gewinnwirtschaft, wie du sie vorschlaegst.
Solljetzt auf die Schnelle alles die bach runter gehen!!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann kommt das sicher auch noch. Ein paar kräftige Investoren und die Staats-KHs laufen ohne Kredite.

Dann muss man wieder 150Km Anfahrt in Kauf nehmen wie vor Takkis Wahlversprechen! Kann mir jetzt wirklich nicht vorstellen, fuer die Anamais und AmphoerKHs wuerden sich „Kraeftige“ Investoren finden lassen.
Wenn es dann wieder ein DF-Schub gibt, koennen die Soldaten Feldlazarette aufbauen.
Kann mir nicht vorstellen, DAS waere ein TouristenMagnet.
Glaube auch nicht, die WHO wird dort mitspielen. Dann haette TH nur noch 70-90.000Krankenhausbetten! (D=670.000)
http://www.laenderdaten.de/gesundheit/medizinische_versorgung.aspx
In D hat es uebrigens auch 288.000Aerzte und 63.000Zahnaerzte. In TH nur rd 19.000Aerzte und 4.470 Zahnaerzte.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch bei der zunaechst vorgesehenen Versicherung, muss geklaert werden, ob es Ausschluesse von Krankheiten gibt? Oder Alterszulagen/Erhoehungen? Was ist mit Menschenueber 70jahre ?
Und vieles mehr!!

die Beamten bekommen ja Rente. Ob die dann noch in die Beamten-KHs gehen dürfen, weiss ich nicht. Muss mal fragen, wenn ich zurückkomme.

In D werden die Rentner zur Kasse gebeten!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Staat darf seine Beamten und deren Angehoerigen nicht mit so etwas Unausgegorenem konfrontieren.

wird ja auch nicht, das ist ein RohEntwurf – das wird noch zu einem Gesetz und dann ist es auch ausgegoren.
Da wird dann genau bestimmt, wie der Hase läuft.

Wie bei den Angestellten, wo keiner genau weiss, was laeuft!
Wenn da TH jetzt nicht aufpasst, gehen sie in die Weltschichte ein!!! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. November 2016 3:58 am

Was kommt denn da jetzt!!???

Insurance firms keen to cover civil servants
http://www.bangkokpost.com/business/news/1138065/insurance-firms-keen-to-cover-civil-servants

DAS ist total schwammig! So Schwammig wie STINs „Auskuenfte“ zur Privatversicherung der Angestellten!!!!
Was bedeutet „für fast 5 Millionen staatlichen Beamten und ihre Familien“???
Sind das 5Mio Beamte+XYMio Angehoerige ODER Beamte inkl Pensionaere inklusive Angehoerige alle zusammen fast 5Mio????

Die Regierung zahlt 68 Milliarden Baht pro Jahr bei 20 Millionen medizinischen „Ansprüchen“ von staatlichen Beamten und ihre Familien.

An wen zahlt die Regierung das denn??
An die Beamten KHs? Sind da Verrechnungen mit den StaatsKHs dabei???
Die Versicherung soll alles abdecken wie bisher. Die Versicherten rechnen also mit den BeamtenKHs und StaatsKHs ab!????

Die Versicherungen später Optionen für diejenigen vorschlagen würde, die es vorziehen, Ärzte in Privatbesitz Krankenhäusern zu sehen, sagte Herr Anon.

Daher weht also der Wind!!!!
Wenn dann die Zahlungen des Staates da mit einfliessen sollen, muessen JETZT alle Karten auf den Tisch!
Auch bei der zunaechst vorgesehenen Versicherung, muss geklaert werden, ob es Ausschluesse von Krankheiten gibt? Oder Alterszulagen/Erhoehungen? Was ist mit Menschenueber 70jahre ?
Und vieles mehr!!
Der Staat darf seine Beamten und deren Angehoerigen nicht mit so etwas Unausgegorenem konfrontieren.
👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. November 2016 9:20 am

Da es zur Sache gehoert und das Suchverzeichnis es nicht wieder findet, hier nochmal:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WIE soll das denn gehen, wenn es nur 48 Mio Versicherte gibt!??

nein, es sind alle versichert. Es wurden nur eben 48 Millionen Karten ausgegeben. Das Anrecht auf die Karte haben alle.

NEIN! Der Staat zahlt nur fuer 48 mio Nutzer einen Jahresbeitrag von zZ3050TB an die Staatskhs. Wie soll das reichen, wenn dann 67,5 mio dort Ansprueche stellen.
Das kann nur gehen, wenn alle anderen fuer ihre in Anspruch genommenen Leistungen zahlen oder wenn dies (siehe Vorschlag) verrechnet wird.
Das ist ein unverschaemter Witz! Die PKVs machen Gewinne ohne Ende, weil ihre Versicherten sich kostenlos versorgen lassen. WO gibt es weltweit so etwas????
DAS sind versteckte Subventionen, die der Steuerhaushalt aufbringen muss! 👿
Das ist bei den Angestellten und Beamten und Adligen nicht anders!!!!

DAS wird dann auch bei den Fischern und Farmern so kommen. Nein, das darf nicht sein!!!
Die Idee ist gut. Sie erzeugt aber Gesamtvolkswirtschaftlich gesehen zusaetzliche Verwaltungskosten! Dann muss man es ueberall konsequent durchziehen, oder man laesst es und finanziert das gesamte Gesundheitswesen ueber den Staat, wofuer es dann mehr Steuern braucht.
Diese konsequenzlose Durcheinander kann nicht funktionieren!!!!!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die benutzen aber auch StaatsKHs. Da faehrt sicher kein Polizist wegen Schnupfen bis BKK.

ja, die gehen dann auch ins Anamai. Ob die das dann mit dem Police-Gesundheitssystem abrechnen, weiss ich nicht.
Muss mal fragen.

Hast du sicher nicht gemacht! Weil du weisst ja, es wird nicht verrechnet. ABER da kommen Mrd zusammen. Und die eine „Sorte“ Thais lebt wie die Made im Speck und die anderen werden (o-Ton STIN) halbtot in die Leichenkammer geschoben!
Wo soll da ein Versoehnung zustande kommen???
Ihr fragt auch nicht, weil ihr zwar auf diese abgestuerzten Beitraege antwortet, aber erst, wenn es in der Uebersicht nicht mehr ersichtlich ist . Dann kann es auch keiner mehr lesen und Antworten erwarten! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So isses, und dann die Hausnummer.

werd mal das Ministerium anschreiben. 🙂 Das wissen wohl nur die selbst.

Siehe oben!
Gibt es schon eine Eingangsbestaetigung? Oder hast du in Deutsch geschrieben??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was ist dann am Blinddarm so teuer? Der ist viel kleiner und wird nicht umgewandelt!

Am Blinddarm selbst ja nicht, aber wenn das Würmchen durchbricht, kann es zum schnellen Tode führen. Ich gehe mal davon aus,
das es keine normale Blinddarm-OP war. Würde mich aber auch nicht jucken, wenn es 2 Millionen kosten würde, wenn es innerhalb meines Limits
liegt. Das ist bei meinem Sohn um die 30 Millionen pro Jahr. Pfeif auf die 600.000 Baht. Ich würde mich freuen, wenn die USA 600.000
Baht an TH überweisen müsste. Würde dem Dr noch sagen, machen sie eine Million draus 🙂

Das sind doch diese Blendergeschenke! Deswegen ja auch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb
https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_gegen_den_unlauteren_Wettbewerb
Damit wird der Verbraucher vor solchen Phantasiepreisen geschuetzt!!
Was hilft mir ein Gutschein fuer eine Pizza, wenn ich fuer den Preis von eine gekauften Pizza in einem Rechtsstaat, in dem die Maerkte funktionieren, 2-3Pizzen bekommen koennte!
„Teuer und trotzdem nicht satt“, sagten unsere Bekannten, als sie den Laden verliessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Frage wer da die Kredite aufnehmen darf hast du wieder nicht beantwortet.

die gleiche Person, die das in D darf. Hab doch den Link reingestellt. Die dürfen das dort auch, also hier auch.

Du hast keinen Link reingestellt!
Nach dem Gesetz duerfen in D nur Einrichtungen mit eigener Rechtspersoenlichkeit Kredite aufnehmen und genau dazu gehoeren eben Staatskhs NICHT!
Da haben dann wohl die Leiter als Person die Kredite aufgenommen!!? Dann sollen sie auch dafuer haften!!! Oder besser noch, der, der ihnen den Freibrief dafuer gegeben hat.
Und das gehoert ja wohl auch alles zu BaDmans „EigenFinanzierungsmodell“!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Schraege ist doch wohl mehr, dass man in TH mit Uni-Abschluss nur
eine Anstellung bei 7/11 findet. Oder ist die UNI-Ausbildung so schlecht?

bei den Tamada-Unis ist sie halt nur tamada. Die Schüler, die viel Geld verdienen wollen, müssen Privat-Uni oder Elite-Uni.
Muss nicht Mahidol sein, TOP 50 geht schon. CMU geht natürlich auch.

DAS ist doch auch das gleiche Modell, wie bei den KHs und den Pizzerien, …….
und den Schulen, wo stur mit veralten Methoden die Staatsgelder total unwirtschaftlich verschwendet werden, nur damit die Privaten einen (unverhaeltnismaessig geringen) Gewinn erzielen koennen. Den ungeheuren Verlust des Volksvermoegens billigend in Kauf nehmend!
:The-Incredible-Hulk:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieso das jetzt? Ich dachte das wird ueber “gold” , “platin” geregelt?

ja, auch – aber die haben auch Basis – also Tamada-Bupa, dann ist der Preis bei den Gold-Platin sicher nicht für alle gleich.

DAS habt ihr aber immer noch nicht geklaert/nachgefragt? 👿
Wie beratet ihr dann eure Kunden??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe eine Liste , wo direkt abgerechnet wird. bei dem Rest muss ich vorlegen.

mein SOhn hat eine Liste, nur die darf er aufsuchen, sind aber alle drauf, bis auf BKK-Hospital, das gab es damals noch nicht.

Machst du jetzt wieder Witze zur allgemeinen Erheiterung?
WAS denn jetzt? Wieso sind da jetzt „ALLE“ drauf?
👿
Du koenntest Versicherungsvertreter werden! Hier muss man auch immer das „Kleingedruckte“ lesen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn der Staat sich um seine Buerger kuemmert, muss ihn das interessieren!

nein, interessiert den Staat weltweit nicht, was Firmen für Gratis-Sozialleistungen ausgeben.
Ist Sache des Unternehmens.

Das faellt unter Wettbewerbsverzerrung und Verbraucherschutz, was weltweit Staatsaufgabe ist!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gehoert alles (!) zu den Lohnnebenkosten!!!!

Buchhalterisch wird das natürlich erfasst, das ist klar.

ABER ….. UND ….. Kommt da nix mehr!??!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll jetzt das Geruecht wieder? Kostet 2xPara 3.000TB?

wenn du so fragst – ja. Die werden nicht nach tatsächlichen Kosten bezahlt, sondern bekommen pro Person das Geld.

Ja, aber eben nur fuer 48 Min Einwohner! siehe oben!

Den Rest ueberseht ihr?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Oktober 2016 1:38 pm

emi_rambus: emi_rambus sagt:
11. Oktober 2016 um 1:32 pm

Wie zu erwarten, gibt es jetzt 3.100TB pro Versichteren!

Ministry of Public Health prepares healthcare insurance for citizens, the elderly
http://thainews.prd.go.th/website_en/news/news_detail/WNSOC5910110010030

Aber auch 5000TB fuer die Senioren!!

ups, da kommt wieder Arbeit auf unseren Kamnan zu. 🙂

It is also looking to work more closely with local
administrations and volunteer groups to provide better care.

der macht ja jetzt auch schon alles für die Älteren, Antrag für die Rente usw.
Das fällt hier unter den Aufgaben des Kamnans und auch tw. des Najok Tetsaban, der ja mit
dem Kamnan eng zusammenarbeitet. Kamnan organisiert, Najok Tetsaban ist dann für das finanzielle
zuständig.

Was ist denn das fuer ein FAKRBEITRAG?! 👿
Sind das jetzt die neuen Methoden?
Du haengst einfach deinen Kommentar an meinen an, und jeder muss glauben, DAS waere von mir!

Das waere dann der OBERHAMMER wenn die Kamnans an das Geld kaemen!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Oktober 2016 12:06 am

emi_rambus: Aber auch 5000TB fuer die Senioren!!

ups, da kommt wieder Arbeit auf unseren Kamnan zu.

der macht ja jetzt auch schon alles für die Älteren, Antrag für die Rente usw.
Das fällt hier unter den Aufgaben des Kamnans und auch tw. des Najok Tetsaban, der ja mit
dem Kamnan eng zusammenarbeitet. Kamnan organisiert, Najok Tetsaban ist dann für das finanzielle
zuständig.

DAS uebergeht ihr wieder wie ueblich?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Oktober 2016 1:32 pm

Wie zu erwarten, gibt es jetzt 3.100TB pro Versichteren!

Ministry of Public Health prepares healthcare insurance for citizens, the elderly
http://thainews.prd.go.th/website_en/news/news_detail/WNSOC5910110010030

Aber auch 5000TB fuer die Senioren!!

ups, da kommt wieder Arbeit auf unseren Kamnan zu. 🙂

It is also looking to work more closely with local
administrations and volunteer groups to provide better care.

der macht ja jetzt auch schon alles für die Älteren, Antrag für die Rente usw.
Das fällt hier unter den Aufgaben des Kamnans und auch tw. des Najok Tetsaban, der ja mit
dem Kamnan eng zusammenarbeitet. Kamnan organisiert, Najok Tetsaban ist dann für das finanzielle
zuständig.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Juli 2016 12:47 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann es denn sein, wie bei den Schulen, bekommen die Privat-KHs einen “Zuschuss” pro EW??????????

nein.

Pro Patient? Pro …?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Juli 2016 12:11 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
30. Juli 2016 um 7:32 am

LINK! Die Reisehinweise wurden aktuell geaendert! Siehen euren Beitrag dazu!!

siehe dein Kommentar.

Was soll man da sehen?

emi_rambus: emi_rambus sagt:
30. Juli 2016 um 6:58 am

STIN: Interessant, vor was die Briten waren:

ja, aber nicht unwahr. Wer nur irgendwie kann, sollte ein PKH aufsuchen, kein Staats-KH, die Briten haben das nun auch erkannt.

LINK! Die Reisehinweise wurden aktuell geaendert! Siehen euren Beitrag dazu!!

WAS soll man da sehen?
Die Briten sind realistisch! Es kann sich lange nicht jeder diese PKHs leisten. Wenn jetzt zu den Morden auch noch Tote in den StaatsKHs kommen, bleibt abzuwarten, ob aus den Reisehinweisen nicht Reisewarnungen werden!
DAS wuerde sich aber auch auf die PrivatKHs auswirken.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DU weist aber auf einen sehr wichtigen Fakt hin. Die PrivatKHs mit ihren 40.000(?) Einzelzimmer-Betten koennen niemals bei einem Ernstfall TH versorgen. Gaebe es da nicht die StaatsKHs, wuerden Millionen Menschen unversorgt sein.

da wäre mal interessant zu wissen, wer mehr Menschenleben rettet, die PKHs oder KHS mit ihrer Paracetamol-Behandlung.

Ja, es ging da ein Fall, mit einem beliebten Schauspieler duch die Presse, … dem koennte man wohl nicht retten. 😥
Die anderen bis zu 160.000 Faelle sind wohl in den StaatsKHs.
Aber was wird , wenn das auf ueber >200.000 steigt? Wenn man sieht, was in Brasilien abging, koennte das noch schlimmer werden.
TH waere dem Untergang geweiht, wenn sie in so einem Notfall nur von den PKHs abhaengig waeren.
Soweit ich weiss, stehen in den StaatsKHs 90.000 Betten zuf Verfuegung.
Wie soll das gehen, wenn die alle nicht mehr zur Verfuegung stehen? Wenn dann noch zB zu DF noch Mers dazu kommt.
Die sollen dann alle in die PKHs , mit laecherlichen 40.000Luxusbetten?
Das duerfte dann wohl eher so aussehen:
http://www.bangkokpost.com/media/content/20160730/c1_1048401_620x413.jpg
Soll der Staatshaushalt dann fuer die 200.000 DF-Faelle jeweils 1.2 MioTB abdruecken? 240.000.000.000TB? Etwa zweimal soviel wie fuer die gesamte Goverment Healthcare Scheme?
Da sollte es doch endlich mal klar werden, die StaatsKHs muessen voll funktionsfaehig bleiben! Wer das kaputt macht oder durch Dienst-nach-Vorschrift lahm legt, ist fuer eine Katastrophe im SeuchenNotfall verantwortlich!
Die Privaten werden nicht einen moralischen Anfall bekommen und TH retten!
Pustekuchen! 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann es sein , da ist was dran, es gibt einen Auslaender (?aus Dubai?) der die VIPZimmer betreibt?? Ist an dem Geruecht etwas dran??

Thaksin wollte in das PJH Geschäft einsteigen, ob er irgendwo Anteile an PKHs hat, weiss ich nicht.

Nun, genauso etwas, wuerde dann aber auch erklaeren, warum es staendig Engpaesse bei den VIP-Zimmern in den StaatsKHs gibt!!
Hier war es mal so, wenn morgens einer entlassen wurde, konnte mittags wieder ein neuer Patient ins Zimmer.
Dem scheint heute nicht mehr so zu sein.
Dadurch entscheiden sich immer mehr dann doch ins HunderteKilometer entfernt PKH zu fahren. …. und dort die Wirtschaftlichkeit zu steigern.
Koennte man aber leicht feststellen, ….
Wenn man 100 Betten fuer 1.000TB/d hat, muessten da 36,5 Mio Einnahmen sein.
Sind das weniger, haette einer Erklaerungsnotstand!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: NOCH liegen ALLE Kranken in Betten, auch wenn wenige der Betten in Vorraeumen und Fluren stehen. Das sind nur Familienangehoerige, die meist wie zu hause auf Matten am Boden schlafen.

nein, es sind alle staatlichen KHs mehr oder weniger überfüllt. Viele Kranke und sogar Schwangere mit Baby schlafen auf dem Gang.
Das ist hier nicht die Ausnahme, eher die Regel.

Das habe ich so noch nicht gesehen! Wie genau kann eine Schwangere mit einem Baby auf dem Boden schlafen? Ist das das Baby der Schwester? So macht sie das aber auch zu hause? Und ist nur zu Besuch.
Ich habe hier noch nie einen Patienten am Boden liegen gesehen.
DAS waere dann schon der Notstand und die PrivatKHs haetten diesen nicht aufgefangen!
TH muss eine stabile staatliche Gesundheitsversorgung haben! Die darf nicht dadurch geschwaecht werden , dass sich die Privaten die Rosinen herauspicken und der Staat auf den Kostenintensiven Bereichen sitzen bleibt. Weil wie jeder BWLer weiss, wenn dann der Fixkostendeckungsanteil wegfaellt, wird es nochmal teuerer!
Ich habe das vor Jahren schon geschrieben, die Privaten sind in einem wirklichen Notfall NICHT verlaesslich, und wurde von den STINs verlacht und zugemuellt.
Jetzt schildern sie selbst den Notstand!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin auch sicher, wenn man die DF-Kranken in Aircon-Rauemen, bei Temperaturen 22-25° unterbringen wuerde, gaebe es gar keine “Massen” Kranken, weil sie nach 2-5 Tagen statt erst in 5-15Tagen als geheilt entlassen werden koennten!

ja, wenn die ca 800-1200 Baht pro Tag für das Zimmer haben.

EIn Kranker im „20-Bett-Raum“ kostet um die 200TB/d.
Liegen die jetzt bei DF bis zu 20 Tage (bei schweren Faellen) macht das pro Patient 4.000TB.
Schiebe ich jetzt 5 SchwerKranke in der groessten Tageshitze in ein aircon-Zimmer kostet das pro Patient 200TB/d. Dadurch werden aber die starken inneren Blutungen schwerpunktmaessig reduziert! Es braucht keine Bluttransfusionen (??3.000TB/d??) und die Verweildauer halbiert sich!
Das sollte aber auch einer kapieren, der sein BWL-Diplom in der KhaoSanRoad gekauft hat oder dessen Abi bei einer internationalen Schule nicht anerkannt wurde!?
Und so nebenbei kaemen viele Menschen gesuender aus dem KH wieder raus!! 👿

Und zur Not, wuerde ich die 20 Schreibtische aus dem Aircon-Glaskasten in den Gang schieben und die akutesten Faelle in den kuehlenGlaskasten.
Oder in einen der immer leerstehenden Behandlungsraeume eine weitere Klimaanlage rein.
Wenn ich dann sehe, wie grosszuegig die Treppenhaeuser sind, da ginge auch noch jeweils ein 10-Betten Erholungsraum mit AC rein. Nicht umsonst haben ja auch die Betten Rollen! In der schlimmsten Hitze stehen da dann die 10 aergsten Faelle drin und ueber Nacht nur noch die 5 groessten ProblemFaelle.
Sorry etwas Organisation taete den KHs immer gut und es muss nicht immer REFA sein!
Die Ursache duerfte aber auch hier sein, dann kann man nicht mehr soviele Impfungen verkaufen, egal ob diese ueberhaupt wirken oder nicht!
Und es gibt weniger Post bei Panama&Co. 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur glaube ich nicht, man bekommt im StaatsKH Kunststoff-Fuellungen

eher Amalgam.

Dann also doch „Dienst-nach-Vorschrift“??!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Juli 2016 6:58 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Interessant, vor was die Briten waren:

ja, aber nicht unwahr. Wer nur irgendwie kann, sollte ein PKH aufsuchen, kein Staats-KH, die Briten haben das nun auch erkannt.

LINK! Die Reisehinweise wurden aktuell geaendert! Siehen euren Beitrag dazu!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Conditions in government hospitals are usually crowded,

ja, wie ich das schon richtig bestätigte. In vielen KHs sind Matten auf den Gängen Standard.
Mir wäre es wirklich peinlich und unangenehm, wenn sie wegen mir dann einen Thai aus dem Bett jagen und auf den
Gang verlegen, nur damit der Farang im Bett schlafen kann und keine Facebook-Kritik übt. Ich würde darauf bestehen,
auf dem Gang zu liegen und das meine ich absolut ernst. Aber ich gehe nicht ins KH stationär, bur ambulant – also komme ich nie
in die Situation.

Liebe STINs,
es ist jedes Jahr so, dass es in der Regenzeit mehr DF-Kranke gibt. Muss halt so sein, weil jetzt auch die Impfung fertig ist!

DU weist aber auf einen sehr wichtigen Fakt hin. Die PrivatKHs mit ihren 40.000(?) Einzelzimmer-Betten koennen niemals bei einem Ernstfall TH versorgen. Gaebe es da nicht die StaatsKHs, wuerden Millionen Menschen unversorgt sein.

Fuer mich bleibt sonst immer die Frage, sind denn die VIP-Betten tatsaechlich alle belegt? Und wenn ja und das ist ja ein kostendeckendes (und mehr) Geschaeft, warum haengt man hinten an die Bloecke noch ein paar Zimmer dran oder baut gar einen neuen Zusaetzlichen Block nur mit VIP Zimmern??
Ist doch komisch oder.
Kann es sein , da ist was dran, es gibt einen Auslaender (?aus Dubai?) der die VIPZimmer betreibt?? Ist an dem Geruecht etwas dran??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir wäre es wirklich peinlich und unangenehm, wenn sie wegen mir dann einen Thai aus dem Bett jagen und auf den
Gang verlegen, nur damit der Farang im Bett schlafen kann und keine Facebook-Kritik übt. Ich würde darauf bestehen,
auf dem Gang zu liegen und das meine ich absolut ernst. Aber ich gehe nicht ins KH stationär, bur ambulant – also komme ich nie
in die Situation.

Mein Gott, wie lange lebst du denn schon in TH? (dein ganzes Leben lang <30Jahre?)
NOCH liegen ALLE Kranken in Betten, auch wenn wenige der Betten in Vorraeumen und Fluren stehen. Das sind nur Familienangehoerige, die meist wie zu hause auf Matten am Boden schlafen.
Fuer das STINchen auf der Erbse waere das nix!
Ich kenne die KHs meist nur durch Besuch und imn Vorbeigehen, aber ich bin mir sicher, ich wuerde Platz fuer 20 VIP-Zimmer finden, ohne ein Neues Gebaeude zu erstellen.
Ich bin auch sicher, wenn man die DF-Kranken in Aircon-Rauemen, bei Temperaturen 22-25° unterbringen wuerde, gaebe es gar keine "Massen" Kranken, weil sie nach 2-5 Tagen statt erst in 5-15Tagen als geheilt entlassen werden koennten!
Wuerde auch kein Engpass mit … "Sauberem" Blut entstehen!??
Aber da warten alle wohl noch auf Forschungsergebnisse!?? 👿
Mit dem Warten, das hat wahrscheinlich aehnliche Ursachen wie bei den Aerzten in D?? 👿 😥
Ansonsten scheint das aber richtig zu sein. Es scheint viel Dienst nach Vorschrift zu geben! 1Stunde fuer eine Plombe ist schon ein SpitzenZeit. Fuer eine Zweite Plombe am naechsten Tag auf Vorbestellung , wieder 3-4 Stunden Wartezeit und wieder fuer unkompliziertes Karies 1 Stunde (60 Minuten).
ABer:

Ja, so ist das!!
Man kann aufbohren und zumachen (das sind die 10 Minuten)

Man kann aufmachen, saubermachen, konditionieren, schichtweise den Kunststoff einbringen und härten, ausarbeiten und polieren. (das wäre bis zu einer Stunde, je nach Füllungsgröße, Mundöffnung, Karies etc.)
http://www.thanksdoc.de/forum/zahnarzt/113944/Wie_lange_dauert_eine_Kunstsoff_Zahnfuellung

Nur glaube ich nicht, man bekommt im StaatsKH Kunststoff-Fuellungen

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Juli 2016 6:12 am

Die EHIC koennte auch fuer TH gelten!!

Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC)
Die EHIC ist auf der Rückseite der deutschen Chipkarte enthalten
Die EHIC ist in folgenden Ländern gültig: In allen EU-Staaten ( Deutschland: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern) sowie der Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen, Kroatien und Mazedonien. Seit 2012 auch in Serbien.
https://www.krankenkassen.de/ausland/Europaeische-Krankenversicherungskarte/

Schoenes Wetter und schoene Frauen hat es da auch!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Juli 2016 6:06 am

Sonst geht es verloren:

emi_rambus: STIN: Die 30BathKarte hatten (so steht es in Meiner Master-Kladde) 48 mio Thais, fuer die der STaat jeweils rd 3.000 TB/a (steigend) an die KHs ueberweist, also rd 144MrdTB.
War das zu schnell?

ja und?
D.h. dann – das die restlichen 20 Millionen aus Kinder, Angestellte, Reiche usw. bestehen, die die Karte/Versicherung nicht benötigen.

DAS waere ja mal eine Aussage, auf die man sich beziehen koennte, WENN man sich darauf verlassen koennte.
20 Mio!
9,9 Mio Angestellte (??MIT oder OHNE Familienangehoerigen???)
5Mio Beamte (??MIT oder OHNE Familienangehoerigen???)
16 mio Kinder (abzgl Angest./Beamten-Kinder s.o.????)
Das waeren dann schon viel zu viel,
weil unsere MissSTIN auch die
12 Mio Rentner vergessen haette.

Sorry, mit solchen Fragmenten kann man Geld verschwurbeln , aber nicht agieren!!!
Wenn DAS keiner klar beantworten kann, kann man sich Reformen sparen!
Nachdem ich mehrmals von einem der STINs in der Art zugemuellt wurde, hatte ich u.a. Grafik mit Schaetzungen erstellt und der wurde nicht widersprochen. Jetzt kommt unser grosses Pummelchen und bringt wieder was Neues auf.
ICH hatte von Anfang an, beim neuen Reisschema Bedenken und es lief mir eiskalt den Ruecken runter, aber da wurde ich lange von den STINs u.a. zugemuellt, laecherlich gemacht.
Ich habe schon laenger bei der Gesundheitsversorgung (inkl. Kliniken, PKHs und PKVs) ein sehr aehnliches Gefuehl und alle Versuche Klarheit zu erlangen, werden auch zugemuellt.
(Bei Schulen und UNIs auch!)
Das Geld was von den Angestellten an die SSF geht kann man noch einkreisen. Viele der Angestellten haben aber eine Privatversicherung und gehen nur selten in das HealthCaree SchemeGoverment (HCSG). Es nutzen aber Angestellte und Familienangehoerige der Angestellten ueber die SSF das HCSG.
Wieviele sind das und wieviel Geld wird da verrechnet! Und da gehoert auch gleich noch die Grundsatzfrage dazu, wieviel Angestellte zahlen /a wieviel bei der SSF ein und wieviel FamilienAngehoerigen werden damit gedeckt!
Man sollte dann ausschliessen koennen, es gehen Angestellte oder deren Angehoerigen , direkt in das HCSG, ohne Deckung/Verrechnung ueber SSF.
Der Angestellte selbst bringt der SSF mindestens 14.400TB/a mit AG-Anteil. Aber wieviel Angestellte gibt es (s.o.). Bei 9,9Mio Angestellten waeren das >150Mrd/a.

Bei den Beamten ist es aehnlich. 5 Mio, mit oder ohne Angehoerige und wieviel.
Die koennen jetzt alle ins Polizei-KH und in die MilitaerKHs gehen.
Aber sie koennen auch in alle StaatsKHs und Anamais gehen. Dann sollte es aber auch eine Verrechnung geben, wenn ja mit wem! 14.400 TB/a und PRO …. ja, pro was? Beamter oder Beamtenfamilie oder , …
Auch so bei den Beamten sind ja auch immer noch die Eltern des eigentlichen Beamten dabei.
Also, jetzt Butter bei die Fische!

Kann es denn sein, wie bei den Schulen, bekommen die Privat-KHs einen “Zuschuss” pro EW??????????

STIN: Ich gehe davon aus, das ist wieder nur ein neuer Fake!!

Alles was du nicht verstehst oder wo du krasse Lücken hast, sind Fakes. Naja….

Das war beim Reisschema auch so (s.o.). 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Juli 2016 3:59 pm

Interessant, vor was die Briten waren:

If you need medical treatment whilst in Thailand you generally have to visit either government or private hospitals/clinics. Be aware that private medical care in Thailand can be very expensive. If you have medical insurance, you should normally be admitted to a private hospital wherever possible. If you are not insured and choose to visit a private hospital, they may insist on a cash deposit being made before they will begin any medical treatment. Almost all of the private hospitals in Thailand have an International Liaison Department where English-speaking staff will liaise with the patients, their relatives and insurance companies. Travellers with no insurance or with limited funds should consider visiting government hospitals/clinics which are less expensive than private ones. Conditions in government hospitals are usually crowded, and the majority of the staff (particularly the nursing staff) speak little or no English. Nursing care is limited, and the patient’s day to day needs (feeding, bathing etc) are usually carried out by friends or family
https://www.gov.uk/guidance/living-in-thailand

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. Juli 2016 2:42 am

FORTSETZUNG ZU :emi_rambussagt: 13. Juli 2016 um 1:21 am

WEM gehoeren denn diese Etagen/Haeuser?? Wurde das auch privatisiert?

Das ist eine Rentierliche Sache! Warum werden nicht Schlafsaal-Etagen in Einzelzimmer umgebaut? Warum macht man nicht noch einen Anbau mit Weiteren Einzelzimmern?

Klar, WEIL VIELE DANN IN DAS WEIT ENTFERNTE PRIVATKH GEHEN MUESSEN!

Und dort die Zimmer fuellen und DORT die Wirtschaftlichkeit steigern!

DAS ist indirekte und vorsaetzliche Subvetion! UND die StaatsKHs rutschen dadurch in die Roten Zahlen! 👿

Zitat:

Der rettet ja nicht mal mehr die staatlichen KHs, die arbeiten schon wieder am Zahnfleisch und sind hochverschuldet.

Welche Bank gibt diesen Einrichtungen OHNE EIGENE RECHTSPERSOENLICHKEIT einen so faulen Kredit? Wie sollen die den jemals zurueckzahlen?

Hier muessen die Zahlen auf den TISCH, was im Entwicklungsplan , VOR Takkis „30Bath-Versicherung“ vorgesehen war, inklusive fuer die Erweiterung, was die laecherliche 30Bath-Versicherung eingenommen wurde UND was dann, Stark reduziert, den StaatsKHs nur noch zur Verfuegung gestellt wurde.

Nach heutigen Verhaeltnissen muessten das etwa >150MrdTB (Statt >110 MrdTB) sein, wovon aber nur 5-7Mrd durch den Witz mit den „30TB“ gedeckt wurde.

Und was wurde mit den „verschwundenen“30-40MrdTB gemacht? Steuersenkungen fuer die Reichen, Verhinderung von STeueranhebungen, …. Da haette der Abzocker aus Dubai ueberhaupt nicht agieren duerfen , weil er da voll im Interessenskonflikt war!

Auf wessen Namen werden denn in den StaatsKHs Kredite aufgenommen? Auf den Leiter des KHs? Dann soll er sie auch zurueckzahlen!! 👿

Zitat:

Also nochmals – langsam lesen: der Staat unterstützt keine PKHs, höchstens als Milliarden-Investition und da kommt ja dann
Geld ins Land.

Was soll das sein? Geben die Investitionszuschuesse? In welcher Form wie hoch? Pro Bett?

Da tun sich ja Abgruende auf!?

Zitat:

TH gehoert sicher zu den Laendern die einen “Investitions-Vorsprung” beim “Gesundheitstourismus” hatten!

haben sie immer noch. Vietan, Burma, Laos bauen ihre Casinos aus, die haben in diesen Bereich inverstiert.
Man hört nix von Medical-Touristen, die zu Millionen nach Vietnam, Burma usw. reisen. Alles kommt nach Thailand und die Reichen nach
Singapur.

Mein Gott, das ist wie bei den Gummibaeumen! Das dauert 7-8 Jahre, bis man die schneiden kann. Ich habe <2007 schon gesagt, hoert auf alles platt zu machen und Gummi-Baeume zu Pflanzen. Keiner hat gehoert. Kaffee , Kokosnuesse , … wurden teurer und alle Nachbarlaender und China und Japan auf „Pachtland“ haben Rubber angebaut.

Heute ist das Oel noch billig und es werden weniger Reifen gebraucht, weil sie laenger halten!! 🙄

Und das ist auch schon beim Gesundheitstuorismus abzusehen!!

In TH selbst MUESSEN mehr PKHs gebaut werden, weil man neue Abschreibungen braucht!  Kaeme jetzt endlich die VAT-Erhoehung, kaeme sicher der „Umbruch“ frueher. ABER die Reform-Regierung schiebt diesen Schritt hinaus!

Ich dachte frueher, er wollte sein „my money“ (20Mrd$) wiederhaben, aber heute sollte das wohl mit allen Stroh-Maennern und -Frauen die 100Mrd$ (3,5 LaanLaanBath) ueberschritten haben! 👿

Und das alles wird jedes Jahr als Kredit fuer die Kinder und Enkel aufgenommen, auch fuer meine! 👿

Zitat:

Wenn diese PKHs in die roten Zahlen abtrifften,

wenn….. – dann werden sie günstiger, nicht mehr.

So was unwissenschaftliches habe ich noch NIE gelesen. :mrgreen:

Lass‘ dir deine Studiengebuehren zurueckzahlen (oder ging das uebers Netzwerk) und verschenke das Diplom in der KhaoSanRd.!

Zitat:

muessen erst die, die ueber Jahre Gewinne abgeschoepft haben (Aktionaere) , zurueckzahlen!!

warum sollten sie das zurückzahlen müssen. Wenn eine Firma pleite geht, musst du dann deinen Lohn zurückzahlen.

Vom Aktienrecht hast du auch keine Ahnung? Vom Gesellschaftsrecht auch nicht?

Keiner muss seinen Lohn zahlen, aber die, die persoenlich haften, muessen draufzahlen!

Zitat:

Komm wieder runter oder verzichte auf Magic-Mushrooms.

Jetzt aber langsam mal Vorsicht! 👿

Du besichtigst mich hier oeffentlich einer Straftat. Wenn dir die Argumente ausgehen, da gib den Blog wieder zurueck!

Zitat:

Es waere ein Schlag ins Gesicht jeder alleinerziehenden Mutter,
wenn da subventioniert wird, damit die Aktionaere weiter Gewinne abschoepfen koennen.

nein, das haben die PKHs nicht nötig. Es boomt immer noch….
Jetzt ist es kein Boom mehr, sondern ein Mega-Boom.

Siehe oben!

Zitat:

Hier ein recht neuer Bericht und da steht nix von rote Zahlen, Pleite-Gefahr usw. – eher, das es immer mehr boomt und nun
Thailand die absolute Führung dazu in Südostasien eingenommen hat.

Ich weiss, wieder als falsch – egal.

Analysen zufolge wird Thailand 2016 zum führenden Anbieter Asiens in den Bereichen medizinische Versorgung, Gesundheitsförderung und alternative Medizin.

Na und, das ist alles nur warme Luft mit Veilcheduft, damit man den Furz nicht riecht! :mrgreen:

Siehe oben!

Zitat:

Also nochmals zum mitschreiben:

PKHs in Thailand werden vom Staat nicht subventioniert, in keinster Weise.

Du bist schon wie die THAI-LehrerInnen! Auch alles nur mitschreiben lassen.

Im Gegensatz zu dir kapiere ich, was abgeht! Siehe oben.

Ansonsten kopiere ich nur! 😆

 

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. Juli 2016 1:21 am

Jetzt mal wieder etwas Neues: Die Funktion Quote geht nicht! 👿

‚b-quote‘ auch nicht!

Zitat:

Diese Zahlen sind doch voll die Augenwischerei!!!

nein, sind schon von allen renommierten Stellen, auch von der WHO verifiziert. Passt schon so.
Alles was dir nicht passt, ist gefaked, so läuft es aber nicht.

Wieviel den jetzt?? Wenn die das nicht mal wissen,kann es nicht weit her sein!

wie gesagt, Bilanzen wo genau Zahlen stehen, veröffentlichen die nicht. Halt dich an die Zahlen von WHO, Bloomberg,
oder betrachte es einfach als Fake und dann bist du ev. zufriedener. Ich vertraue den Zahlen, solange ich keine Gegen-Quellen habe,
denen ich mehr vertrauen kann.

Ich habe nichts von gefaked geschrieben! 👿 was soll das!?

In dem Artikel wird mit Umsaetzen/Einnahmen geblendet, die ueberhaupt keinen Aussagewert haben,ohne entsprechende Erlaeuterung! Das habe ICH getan und werden nur unqualifiziert angemacht!

Zitat:

wie gesagt, Bilanzen wo genau Zahlen stehen,

Selbstverstaendlich muessen die veroeffentlicht werden. Es geht ja auch nicht um das, was WHO, Bloomberg veroeffentlicht, sondern, „wie es in dem Artikel rueber gebracht wird“.

Zitat:

2012 und dann rechne noch 80% dazu. Passt schon so. Glaub oder glaub nicht, ist ja kein Problem. Es boomt lt. WHO halt und das ist Fakt.

😆 Also die Zahlen von 2012 und dann noch 80% dazu rechnen und wie genau nennst du dann diese „Methode“ ? :mrgreen:  ?“STIN-WIN-WIN“??

Zitat:

Das Hauptproblem in TH ist doch wohl, man kann fast jeden mit solchen billigen Spruechen “beeindrucken”.

du meinst also WHO, Bloomberg usw. fallen alle auf die Angaben rein. Naja, hast du einen Link dafür?

 

Nein, ICH meine, die Reform-Politiker werden von berufsmaessigen Blendern geblendet! 👿

Zitat:

Es darf nicht sein, der Staat TH reisst sich Beine aus um diese PKHs zu retten.

tut er auch nicht. Der tut gar nichts für die PKHs, die inverstoren machen das und reissen sich die Beine aus, um Thailand weltweit als
Super-Staat für medical tourism zu bewerben. Ich rechne deine Zahlen gar nicht nach, meist stimmen sie eh nicht. Weil noch viele Angaben dazu
fehlen.

Was hat der“Super-Staat“ mit dem ‚medical tourism‘ zu tun? Die Verantwortung dafuer haben nur die PrivatUnternehmen! Du kannst die Zahlen gar nicht nachrechnen, ganz einfach weil dir die Qualifikation dazu fehlt und ein Taschenrechner mit mindestens 14 Digits. :mrgreen: Wo sind den die grossen Smileys hingekommen, da konnte man noch viel doller lachen!

Mit den „Fehlenden Angaben“ hast du grundsaetzlich recht, das genau ist aber die „Technik“ bei der Verschwurbelei! 👿

Zitat:

Die wenigen bei denen das nicht der Fall ist, hat dann wohl Mr SuperS-Mart alle eingekauft und als Uboote wieder eingeschleusst!??

wir wäre es mal mit einem Gesundheitscheck? Wird immer wirrer…..

Was hat diese erneute Beleidigung mit meiner Aussage zu tun. 👿

Zitat:

Der Staat koennte aber auch ueberlegen, ob er (nach Staatsvorgaben) UnternehmerKredite fuer Landkliniken herausgibt!

das Problem besteht ja weltweit. Da hat ein Neuseeländer einen Arzt für seine Klinik gesucht und dafür für Teilzeit ca.300.000 US$ geboten.
War eine Landklinik, kein einziger Bewerber – nun muss er als 70j wohl selbst weitermachen, bis er stirbt.
Kein Jungarzt lässt sich am Lande nieder. Da müssten dann schon 150.000 Baht geboten werden.

Deine Vergleiche aehnlen den Klobrillen im alten suedlichen Busbahnhof in BKK!

Einfach nochmal lesen, was ICH geschrieben hatte! 👿

Keiner aus SuedTH wird eine „Landklinik“ aus dem Isaan uebernehmen/beginnen! 🙄 Ist das aber das Dorf der Familie, dann gerade doch!!

Er/sie kann halbtags in der Anamai arbeiten. Wenn er Leistungen zum Staatstarif anbietet, koennte man sogar die Anamai-Leistungen privatisieren und er/sie hat ein stabiles Standbein fuer eine 100%-Klinik.

Zitat:

Es darf nicht sein, der Staat TH reisst sich Beine aus um diese PKHs zu retten.

wie du immer auf diese Erkenntis kommst, ist mir schleierhaft. Der Staat rettet keine PKHs.

Die Meisten hier haben immer noch nicht das NOTWENDIGE Vertrauen zu den Staatskliniken zurueckgewonnen.

Ein indirekte Subvention ist es auch, wenn staendig die Einzelzimmer in den Staatlichen Haeusern „belegt“ sind!

Viele Menschen wollen (zB) nicht ihre geliebte Mutter im Sammelzimmer sterben lassen! ABER, die VIP-Zimmer sind (angeblich?) voll! Dies sollte aber ein rentierlicher Bereich sein!

WEM gehoeren denn diese Etagen/Haeuser?? Wurde das auch privatisiert?

 

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Juli 2016 6:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: du verlangst Quellen, die gibt es bei Ltds nicht, die veröffentlichen keine Bilanzen. Dazu halt dann Bloomberg oder Financial Times lesen,
die bringen das recht genau.

Thailand is the world’s largest medical tourism market, with the number of international patients continuing to rise. In 2012, Thailand welcomed more than 2.5 million international patients, a 14% increase from 2011. According to Thailand’s Ministry of Public Health and the Kasikorn Research Center, Thailand’s 2012 revenue from medical tourism was between US$ 4.0 billion and US$4.7 billion, up from US$3.2 billion in 2011.

das war schon 2012 – die Zahlen sind heute schon um einiges höher. 20% Steigerung pro Jahr. Gigantisch. Die holen die Touristen noch ein. 🙂

Diese Zahlen sind doch voll die Augenwischerei!!! 👿
2012 Einnahmen von 4,0 Mrd $ BIS 4,7 Mrd $ (4Mrd$= 140 MrdTB). Wieviel den jetzt?? Wenn die das nicht mal wissen,kann es nicht weit her sein!
Bei 2,5 Mio „Internationalen“ Patienten sind das im Schnitt gerademal 56.000TB/Patient! Da die Blinddarm-OP 600.000TB, die DF-Behandlung 1,2 MioTB, die Nieren Transplantation mehrere Mio TB kostet und Geschlechtsumwandlungen auch nicht billig sind, muessen da „einige“ Behandlungen mit 5-20.000TB dabei sein, damit das aufgeht. 🙄
Nur, die muessten ein sehr schlechtes Management haben, wenn von den Einnahmen mehr als 3% Gewinn ueberbleibt. Also etwa 4,2MrdTB Gewinn! Mit anderen Worten, die zahlen etwa 50-100MioTB an Steuern!
Das ist doch alles pure Blenderei und Schwurbelei , wenn HIER behauptet wird, mit den Steuereinnahmen der PKHs koennte man die Kosten der StaatsKHs (>120MrdTB) decken!
Das Hauptproblem in TH ist doch wohl, man kann fast jeden mit solchen billigen Spruechen „beeindrucken“. Die wenigen bei denen das nicht der Fall ist, hat dann wohl Mr SuperS-Mart alle eingekauft und als Uboote wieder eingeschleusst!??

Über 300 Stipendien für Mediziner
Seit 1983 hat der Deutsche Akademische Austauschdienst e. V. (DAAD) über 300 Stipendien über das SEAMEO TROPMED Network für Mediziner aus Südostasien vergeben.
http://der-farang.com/de/pages/ueber-300-stipendien-fuer-mediziner

Da sollte die letzten 30 Jahre jaehrlich auch ein Stipendium fuer TH dabei gewesen sein! Waren das Kinder armer Eltern, sind die nach dem Studium fuer 7-10 Jahre auch mit einem Job fuer 30.-50.000TB/m zufrieden.
Es spricht aber nichts dagegen, wenn Reiche ihre Kinder auf eigene Kosten auch auf solche UNIs schicken. Die koennen dann natuerlich auch direkt fuer „100.000TB/m) in einem PKH anfangen.
Der Staat koennte aber auch ueberlegen, ob er (nach Staatsvorgaben) UnternehmerKredite fuer Landkliniken herausgibt! Dann koennten die Kinder armer Eltern sich halbtags eine Klinik in der Naehe der Familie aufbauen. DIESE Motivation wuerde viele Monatsgehaelter aufwiegen!!

Im Augenblick scheint es, am Vertrauen, das die Durchschnittsbuerger zu den StaatsKHs haben, immer noch zu mangeln, scheint sich nicht all zu viel geaendert zu haben.
Da brauchte es einfach mehr WERBUNG!

Ansonsten glaube ich, die MilchBuebchen Rechnung der endlosen Expansion, wird niemals aufgehen!!
TH gehoert sicher zu den Laendern die einen „Investitions-Vorsprung“ beim „Gesundheitstourismus“ hatten! Nur werden jetzt viele auf diesen Zug aufspringen.
Ich gehe auch davon aus, Unternehmensgruppen in TH , machen selbst Konkurrenz in Laos, Burma, China, Vietnam, ….
Es darf nicht sein, der Staat TH reisst sich Beine aus um diese PKHs zu retten.
Der Staat muss sich um die Pflichtaufgaben in der Daseinsvorsorge kuemmern und genau dazu gehoert die Versorgung ueber die StaatsKHs!! Die geringen Steuereinnahmen verpflichten zu gar nichts! Die abgaengigen Arbeitsplaetze auch nicht, weil die meisten werden eh abwandern!
Wenn diese PKHs in die roten Zahlen abtrifften, muessen erst die, die ueber Jahre Gewinne abgeschoepft haben (Aktionaere) , zurueckzahlen!!
Es waere ein Schlag ins Gesicht jeder alleinerziehenden Mutter, wenn da subventioniert wird, damit die Aktionaere weiter Gewinne abschoepfen koennen.
NEIN, liebe STINs, DAS hat nicht mit Kommunismus oder Wohlfahrtsstaat zu tun. Mit Sozialstaat schon und das stand mal so in der Verfassung, gleich neben der Demokratie.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Juli 2016 3:19 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Ich schrieb von einem grundsaetzlichen Verbot fuer unter 18 Jahren und Verbot von Werbung,
zu Zeiten, wo Kinder vor der Kiste sitzen.

STIN:legale Whitening Produkte gehören zu Kosmetik und das wird wohl nicht zu verbieten sein.
Sind ja nicht gesundheitsschädlich. Das sind nur die aggressiven Produkte.

Wenn ein dunkelhaeutiges Kind diese rassistische Werbung sieht, wird es einen grossen Schaden nehmen! Umgekehrt aber auch das hellhaeutige Kind!

Inwieweit es Untersuchungen fuer all das Zeug gibt, wie sich das ansonsten bei Kindern auswirkt, oder insbesondere in der Schwangerschaft, ist mir nicht bekannt, ich denke aber eher, das gibt es nicht.
Bei der Geschlechtsumwandlung gibt es das Recht nicht unter 18 Jahren. Warum duerfen also Eltern eine Teint-Umwandlung vornehmen?? 👿

Den vorhanden Graben zwischen den „Thais“, reisst genau das, noch weiter auf!!

Um es mal klar zu sagen, ich finde bei beiden Geschlechtern und bei den Kindern ein gesundes Braun ansehlicher, als ein krankes Weiss.

Die Natur regelt ueber die Haut, abhaengig vom Sonnenangebot die Versorgung des Koerpers. Den Mangel werden die Ungeborenen im Mutterleib austragen muessen! Wird aber auch Spaetschaeden bei Muettern geben.

Wie schreibt man eigentlich ‚Contergan‘ auf Thai?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch Lehrer selbst sollen teure Pickel-cremes verkaufen!

zahlen die Kinder das dann auf Raten ab mit ihren 20 Baht Essensgeld? 🙂 Man sollte nicht alles glauben, was man so hört.

Willst du uns durch die Blume sagen, dass die Reform das abgeschafft hat?!
Die Kinder zahlen das mit ihrem Taschengeld! Sie kaufen auch fastfood, weil sie nicht satt werden und kalte (oft uebersuesste) Getraenke, weil ihnen das lauwarme Wasser zum Hals heraus haengt. Kinder sparen in der Schule! 5.000 TB in 4 Jahren duerfte das Minimum sein!
Kinder sind ein Wirtschaftsfaktor! Sie verfuegen ueber 100-150 MrdTB/a. Da koennte man bis zu 5 Uboote jaehrlich davon kaufen. Takki hat das erkannt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2016 12:39 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Am Besten auch gleich diese ganzen Whitening-Produkte und dann die Werbung auch!! Werbung erst ab 22bis 6 Uhr!

Whitening Produkte sind tw. verboten. Müssen registriert und zugelassen werden und das sind die meisten nicht.

Ich schrieb von einem grundsaetzlichen Verbot fuer unter 18 Jahren und Verbot von Werbung, zu Zeiten, wo Kinder vor der Kiste sitzen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gilt dann aber auch fuer Produkte, die im Schulhof verkauft werden!

dann werden die halt vor der Schule verkauft. Werbung für Jugendliche findet auch sehr viel über Facebook statt.
Dann müsste man alles sperren, geht nicht.

Auch Lehrer selbst sollen teure Pickel-cremes verkaufen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2016 2:22 am

emi_rambus: ZUCKER ist in meinen Augen mit die schlimmste Droge

Ueber X% Zucker gehoert fuer Jugendliche unter 18 Jahren genauso verboten wie Alkohol und Zigaretten! Am Besten auch gleich diese ganzen Whitening-Produkte und dann die Werbung auch!! Werbung erst ab 22bis 6 Uhr!
Genau, das waere es!
Gilt dann aber auch fuer Produkte, die im Schulhof verkauft werden!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Juni 2016 3:37 pm

Wenn das tatsaechlich umgesetzt wird , kann im Gesundheitsbereich viel eingespart werden!!!!!!

Extra-Steuer auf zuckerhaltige Getränke
http://der-farang.com/de/pages/extra-steuer-auf-zuckerhaltige-getraenke

Wenn ich (heute uebergewichtig; vor 12 Jahren 85Kg nur Muskel und Knochen!)heute im Schulhof auf meine schlanken Kinder warte, treibt es mir die Traenen in die Augen, wieviele Anwaerter auf Diabetes-2 ich da sehe!! 😥 4 von 5?!
Es sind nicht nur die Softdrinks, aber die sind die Schlimmsten, es ist ALLES!
Ein Gesundheits-Minister der da an die Folgen bei der ZuckerIndustrie denkt, der ist wie ein Bademeister, der bei Regen aus dem Wasser geht, damit er nicht nass wird.
Aus Zucker kann man Alkohol machen und daraus Sprit!
Jetzt wo es kein GammelReis mehr gibt und die Erdoelvorkommen schon fast alle verschwurbelt wurden, wird da Zucker ohne Ende gebraucht, bis die ElektroAutos kommen!!
ZUCKER ist in meinen Augen mit die schlimmste Droge, weil es macht endlos suechtig. Und das Schlimmste, KEINER nimmt diese Droge aus freien Stuecken, es wird einfach von „Dealern“ untergejubelt!!
Und dann macht sich der Gesundheitsminister noch Sorgen um die Jubler?
Die hohen Steuern werden dazu fuehren keiner kauft diesen Kram mehr und es wird SEHR schnell etwas gesuenderes und billigeres angeboten!!!
Das braucht es aber insbesondere bei Milchpulver auch, weil das ist die EINSTIEGSDROGE! Da werden die Diabetik-2-er angefuettert!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Juni 2016 3:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In meinen Augen hat das mit Misswirtschaft zu tun.

richtig. Ich las vor einiger Zeit in den Medien, das die KHs sich massiv beschweren, das sie tw. zum Spielball der Politik
geworden sind.

Der Fisch faengt in der Vergangenheit an zu stinken!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Doch, UN-Truppe. Aber nur ausgebildet für Reserve-Einsatz – aber trotzdem volles UN-Ausbildungsprogramm.

BlauhelmReserve!?
Dann waerst du doch der richtige Mann fuer den tiefen Suden?!

Also hier im KH ist deutlich weniger Stau, aber es kommen immer mehr Leute! Wenn die nicht immer, auch zur ambulanten Behandlung mit der halben Familie kaemen, haette es auch genuegend Sitztplaetze. Gegen Mittag lichtet sich das .
Voll gute Reform! 🙂

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Mai 2016 6:23 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: man muss nichts mies machen, man muss nur die Thais kennen uns wissen, wie die arbeiten, denken und wie die Anordnungen (nicht) umsetzen.

Du hast nie richtig gedient, gell!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Mai 2016 5:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie man die staatliche Gesundheitsversorgung verbessern könnte, weiss ich auch nicht.

Fuer alle MissMacher zur Kenntnis==> siehe Bild unten
Lesen koennt ihr ja!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Mai 2016 9:43 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was fuer eine Medizin und welche “Leben” wollen die “Ugly American ” denn ?

ach so, hab ich übersehen. Da geht es um das asiatische Pazifik-Freihandelsabkommen mit der USA, das auch hier keiner möchte.
Wie halt bei uns auch TTIP.

Womit die Frage wieder nicht beantwortet ist! Da scheinen doch wohl Leute gegen die Reform aufgestachelt worden sein!?.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und wer haelt sich in TH daran? Das war jetzt der Witz zum Sonntag?

Die Rothemden-Medien scheinbar nicht. Aber ich kann auch nicht sagen, ob es in TH so etwas ähnliches gibt. Da gibt es nun
§ 44 und das regelt eigentlich alles 🙂

:roll:Du meinst also, die deutschsprachige Presse in TH wuerde sich daran halten??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie oft eigentlich noch? Du sollst nicht immer Unrecht von wo anders mit Unrecht in TH entschuldigen!

TH ist sicher nicht päpstlicher als der Papst. Wenn es in Industrienationen schon nicht funktioniert, egal was – dann erst recht nicht in
Schwellenländern.

Was genau wolltest du jetzt damit umschreiben? 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier geht es um die allgemeine Gesundheitsversorgung in TH

die Gesundheitsversorgung in TH halt Weltruf – aber halt nicht die staatliche, sondern nur die Private.

Einen Ruf hat sie bestimmt! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Problem mit den staatlichen KHs scheint weltweit zu sein, Deutschland kämpft auch mit Pleiten bei den KHs – die privatisieren die halt momentan
wie verrückt – sollen um die 300 KHs sein, die zum Verkauf stehen.

In meinen Augen hat das mit Misswirtschaft zu tun. Die Saetze, die von den Kassen verrechnet wurden, haben u.a. auch Abschreibungen enthalten. Die hat man aber nicht einer Rueckstellung zugefuehrt, sondern sehr sicher im „Allgemeinen“ verschwurbelt. Da muss halt jetzt tief in die Tasche gegriffen werden um Investitionen zu erneuern.
Das wollen viele durch die „Privatisierung“ umgehen. Dabei werden sie von den Privaten durch Zahlungen auf den Restwert gelockt. Diese „Einnahmen“ muessen aber zur SchuldenTilgung eingesetzt werden, NUR dafuer, weil ja auch der Gegenwert dafuer verschwindet. Ansonsten verschiebt man die Schulden in die naechsten Generationen. Passiert das, wird es schmutzig!!
Solche Leute/Parteien werden nicht mehr gewaehlt, wenn das bekannt wird. Bleibt die Frage, ob das die Parteien ueberblicken!!!
Die Privaten selbst brauchen auch dort Expansion, um mit neuen Abschreibungen , alles ueber Wasser halten zu koennen.
In TH sollte das nicht anders aussehen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie man die staatliche Gesundheitsversorgung verbessern könnte, weiss ich auch nicht.

Ich schon, ich habe es auch schon oefters geschrieben, aber du wirst auch dieses mal nicht darauf eingehen!
Man muss alles ueber Steuern finanzieren, auch die „Beitraege“ der Angestellten. Da faellt der ganze Aufwand der SSF weg, das alleine sind etwa 30%“Gewinn“. Dann stehen mit AG-Anteil >140MrdTB zur Verfuegung.
Ebenso muessen aus dem Bereich Beamten, aus Unterabschnitten (Polizei, Militaer, Verwaltung, …) die Kosten verrechnet werden und dem Gesundheitsbereich zufliessen!(===> 150 mrdTB mit Familienangehoerigen) Das ist zwar nur „linke Tasche-rechteTasche“, aber die Tasche der Gesundheitsversorgung wird gefuellt.
Die Einnahmen aus der Vermietung der VIP-Zimmer (?+/-20MrdTB) muessen auch in den Haushalt der StaatsGesundheitsversorgung fliessen! Ebenso natuerlich die Zahlungen der Wanderarbeiter (>15 MrdTB/a), saubere Verrechnung der Nutzung von staatlichen Einrichtungen/Geraeten durch Kliniken ua, ….
Damit werden die verfuegbaren Mitteln vervielfacht und es gibt keine Probleme mehr UND die Kosten muessen von den Verursachern getragen werden.

Das wichtigste, der „Markt“ im Bereich Gesundheitswesen fuenktioniert nicht mehr! Da muss der Staat eingreifen. Dazu gehoert auch, es werden Aerzte mit „Dumping Gehaeltern“ gezahlt, die nur mit den Phantasie-Preisen moeglich sind!
Ausserdem braucht es endlich Verbraucherschutzgesetze im Bereich der Versicherungen!!
Der Staat darf sich nicht erpressen lassen durch Steuerzahlungen der PKHs und PKVs, die muessen sie auch weiterhin zahlen. Die Ausfaelle kommen an anderen Stellen locker wieder rein und es werden ueberall „Loecher“ gestopft!
Der Staat ist die Staatliche-Gesundheitsversorgeng, die PrivatKHs und PKliniken sind nur eine Steuereinnahme!
Da der Markt nicht mehr funktioniert , muss der Staat eingreifen!

Mitarbeiter der Staats-KHs duerfen nur noch genehmigten Nebentaetigkeiten nachgehen! Wer einen Full-Time-Job hat, darf max bis zu 50 Std pro Woche arbeiten. Das heisst, bei 40 Std Arbeitszeit im StaatsKH darf nur 10 Std/w nebenher gearbeitet werden.
Dabei geht natuerlich die Arbeit im SKH immer vor!
Wer aber nur eine Halbtagsstelle hat darf dann schon bis zu 30 Std/w arbeiten. Wobei die Hoehe des NEBENverdienstes , dann schon bedenklich wird.
Das gilt selbstverstaendlich auch fuer Mitarbeiter in anderen Bereichen (Labor, Roentgen, Apotheke, Ultraschall, …)
Wenn man dann noch die Masse der Kliniken dazu bringen koennte zu Staatstarifen den „Gatekeeper“zu machen, koennte beim Staat der gesamte ambulante Bereich (natuerlich auch kostenmaessig) wegfallen. Die Kliniken, die das nicht machen, werden ziemlich sicher schnell vom Markt verdraengt!
Da kann der Staat auch durch Obergrenzen bei den Zulassungen , die Versorgung auch dezentral „auf dem Land“ steuern.
Die Frage dabei ist, durch welche Vertraege einzelne Kliniken gebunden sind und ob diese solche Ueberlegungen ueberhaupt zulassen! 😕
Sollte es da etwas wie „Knebel-Vertraege“ geben, muss auch hier der Staat wieder eingreifen.
Bei ansonsten erforderlichen Org-Untersuchungen der Staatlichen Gesundheitseinrichtungen , ist insbesondere auch die Rechtlichkeit und (fuer den Staat) Wirtschaftlichkeit von „Nebenverdiensten“ der SKHs selbst, zu pruefen!

Das duerften jetzt etwa 50% der Moeglichkeiten sein, wie man die StaatsGesundheitsEinrichtungen finanziell wieder auf Vordermann bringen kann.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Mai 2016 3:14 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die “4.Gewalt” muss sich einem EhrenKodex(+Eid) unterwerfen, dadurch wird die Pressefreiheit nicht eingeengt!

das besteht schon.
1973 hat die Presse einem vom Presserat ausgearbeiteten Pressekodex zugestimmt. Der Text orientiert sich an der Spruchpraxis des Presserats als wichtiges Kontrollorgan der Medien in Deutschland und am Ehrenkodex der internationalen Journalistenföderation. Seit 2009 gilt das auch für Online-Medien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex

Und wer haelt sich in TH daran? Das war jetzt der Witz zum Sonntag?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll das dann sein, was die USA stehlen will. Oder ist das wieder nur Ablenkungsprpaganda?

was will sie denn stehlen?

Hast du dir das Bild aus der Post nicht angesehen? Wofuer habe ich das denn verlinkt!
Also dann nochmal:
http://www.bangkokpost.com/media/content/20160506/c1_961497_160506041721_620x413.jpg
Was fuer eine Medizin und welche „Leben“ wollen die „Ugly American “ denn ?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das dachte ich frueher auch mal, habe das aber verworfen, da dann jeder Eidbruch auch ein Beleidigung sein muesste!??

das wird wohl nicht als LM verfolgt. Sonst wäre ja jeder Eidbruch bei uns eine „Gotteslästerung“.

Wie oft eigentlich noch? Du sollst nicht immer Unrecht von wo anders mit Unrecht in TH entschuldigen!
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichbehandlung_im_Unrecht
Sorry, ich habe gerade Wichtigeres zu tun, als eure ewigen Wiederholungen!
Hier geht es um die allgemeine Gesundheitsversorgung in TH und nicht um die Probleme in D, mit denen hier alles zugemuellt wird!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Mai 2016 3:15 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das war mir jetzt neu, eine (Thai)Uni forscht fuer auslaendische Pharma-Betriebe. … und die melden dann die Patente an. War das bei der DF-Impfung auch so?
War das nicht ein “Privat-Forscher”?

ja, Mahidol forscht und Pasteur aus Frankreich vermarktet das dann. Ich kenne aber die Verträge zwischen den beiden nicht.

Das bleibt sehr merkwuerdig!
Was soll das dann sein, was die USA stehlen will. Oder ist das wieder nur Ablenkungsprpaganda?
Das war dann bei der DF-Impfung auch so! Interessant!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du meinst also, das gilt auch fuer Beamte, Soldaten, Lehrer, …. Gibt es fuer die in TH ueberhaupt einen EID?

nicht auf Buddha, soweit ich weiss – hier legt man den EID auf den König ab, der ja auch das religiöse Oberhaupt der Thai-Buddhisten ist
Wir wurden auch auf den König vereidigt.

Das dachte ich frueher auch mal, habe das aber verworfen, da dann jeder Eidbruch auch ein Beleidigung sein muesste!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch Journalisten sollten einen Eid ablegen, nach dem Studium!

würde nix bringen, weil Journalisten sind in der westlichen Welt durch die Pressefreiheit geschützt. D.h. die können schreiben was sie wollen,
solange es nicht strafbar ist.

Die „4.Gewalt“ muss sich einem EhrenKodex(+Eid) unterwerfen, dadurch wird die Pressefreiheit nicht eingeengt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2016 11:25 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es waere eindeutig besser, wenn TH das Geschaeft selbst macht und nicht Einzelpresonen.

es sind keine EInzelpersonen, sondern Pharma-Konzerne. Die Thai-Regierung sollte die Forschung selbst finanzieren, dann könnten die
Mahidol-Forscher das auch alleine, ohne ABhängigkeit von der EU-Pharma-Industrie erledigen.

Das war mir jetzt neu, eine (Thai)Uni forscht fuer auslaendische Pharma-Betriebe. … und die melden dann die Patente an. War das bei der DF-Impfung auch so?
War das nicht ein „Privat-Forscher“?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das kommt auf den Eid und die Gesetze an!
Soweit ich weiss, sind da Hunderte im Geschaeftsgang!

Thais richten sich in der Regel nicht nach Eid und Gesetzen. Die muss man erst beginnen zu verhaften, dann geht es vielleicht. Wie bei der Lotterie.

Sorry, hier geht es um Aerzte(!), die auch noch ueberwiegend im Ausland studiert haben!
Du meinst also, das gilt auch fuer Beamte, Soldaten, Lehrer, …. Gibt es fuer die in TH ueberhaupt einen EID?
https://de.wikipedia.org/wiki/Eid#Amtseid
Auch Journalisten sollten einen Eid ablegen, nach dem Studium!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2016 5:44 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich verstehe bei besten Willen nicht, warum man die Amis des Diebstahls bezichtigt und alles an Thai-Wissen den Franzosen in den Hals schiebt.

die werden das halt massiv finanzieren. Spielt dann keine Rolle, wer das macht. Besser ein EU-Land als die Amis.

Es waere eindeutig besser, wenn TH das Geschaeft selbst macht und nicht Einzelpresonen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte es fuer sehr wichtig, dass thailaendische Aerzte diesen Eid ablegen. Gesetze kommen gleich danach!

ob die einen EID nicht einhalten oder die Gesetze nicht, bleibt sich gleich.

Das kommt auf den Eid und die Gesetze an!
Soweit ich weiss, sind da Hunderte im Geschaeftsgang!

Anonym
Gast
Anonym
7. Mai 2016 2:57 am

Ich überlege ernsthaft, ob es nicht für alle Kommentartoren im ST.at besser und nützlicher wäre, wenn wir auf das Verfassen weiterer Kommentare grundsätzlich verzichten würden.

Denn die Kommentare drehen sich nur im Kreis, bewirken nichts und unter dem Stich bleibt nichts übrig, als verlorene, sinnlos verschwendete Zeit!

Um in Metaphern zu schreiben:

Es ist, als würden Umweltschützer gegen den Monsanto-Konzen endlos Kommentare schreiben, dem Konzern massive Umweltschäden und schwere Körperverletzung und Tod vorwerfen, ….

…. aber Monsanto schreibt in aller Ruhe unablässig wieder zurück, dass niemals Umweltschäden verursacht wurden, das Personen durch die Pestizide keine Verletzungen erlitten haben, dass auch niemand durch das Gift gestorben sei und dass eigentlich alles ganz toll ist und nie besser war, als genau zu diesem Zeitpunkt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2016 2:42 am

emi_rambus: STIN: Dann muss er selbst eine Privatklinik aufmachen. Als Arbeitnehmer kann er sich solche Hirngespinste nicht leisten!

machen sie aber leider weltweit so.

wo soll das sein?

Beispiel war aus Klagenfurt/Österreich – es gibt aber noch andere aus D usw.
Chefärzte sind Götter in Weiss – müsstest du doch wissen.

Schmarn, wenn die WHO die Forschung in Auftrag gegeben hat, darf keiner Patente daraus anmelden. Das waere Vertragsbruch!

schrieb ich ja gerade, besser lesen bitte.
Mahidol forscht für Pasteur – nicht mit WHO-Geldern. Pasteur meldet dann sofort die Patente an.

Hast du jetzt wiedermal deine Beitraege geaendert? Ich mache mir nicht die Muehe irgendwas nachzusehen! Du hast dich wieder mal verrannt, wie soll ich das belegen? Meine Sreenshots bezeichnest du als Fakes, mit Fotoshop bearbeitet, ….

ich ändere keine Beiträge, ich tue mir nur etwas mit deinem Verfolgungswahn schwer – die Schulen bei dir wohl auch. Siehe Hausverbot.

Das ist auch eine Luege! Es wird von der Wirtschaft Gold exportiert!

Nein, keine Lüge – such ich dir morgen raus – haben gespräch mit einem Kunden, der braucht einen Rat. 🙂 Es hiess wortwörtlich: Regierung verkaufte letztes Monat Militärgüter und Gold – vorletztes Monat ebenso. Die Wirtschaft kann keine Militärgüter
verkaufen. Vermutlich verkaufen die nun die Teile der Armee, die sie von der USA subventioniert erhalten haben.
Die Kassen sind leer – daher auch keinen Highspeedzug, nur eine kleine Strecke – die anderen Pläne wurden eingestampft.

Aber warten wir den Bericht für 2016 ab, mal sehen – wieviel Gold noch da ist.

Aber Hauptsache, es werden keine Kartoey Muecken gekauft, bei denen immer 20% ueberleben.
Ob 1.000 Stiche im Jahr oder 200 , da aendert sich nicht viel!

die müssen die nicht kaufen, das macht die Mahidol selbst. Also ist schon im Staatsbesitz – die Mücke meine ich 🙂

Deswegen wollen alle die PrivatVersicherung, damit sie sich in Einzelzimmer mit Aircon legen koennen. Bei dir weiss echt nicht der linke Mundwinkel, was der rechte gesagt hat!

ich habe nie behauptet, das die Privatversicherten die Aircon auch einschalten. Die kann man auch auf 26 stellen. Da muss nichts runtergekühlt werden.
Ich kann ja nichts dafür, wenn die Thais keine AIr haben. waanjai2 aus nittaya.de hatte auch keine, mag er auch nicht, bei seiner Familie auch keiner.
Mein Freund mit dem Herzinfarkt hat auch keine Aircon – sie mag keine.

GELÖBNIS:
Bei meiner Aufnahme in den ärztlichen Beruf gelobe ich feierlich:
Ich werde mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit stellen.
Ich werde meine Lehrerinnen und Lehrern die ihnen gebührende Achtung und Dankbarkeit erweisen.
Ich werde meinen Beruf nach bestem Gewissen und mit Würde ausüben.
Die Gesundheit meiner Patientin oder meines Patienten wird mein oberstes Anliegen sein.
Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.
Ich werde mit allen in meiner Macht stehenden Mitteln die Ehre und die edlen Traditionen des ärztlichen Berufes aufrechterhalten.
Meine Kolleginnen und Kollegen werden meine Schwestern und Brüder sein.
Ich werde mich bei der Erfüllung meiner ärztlichen Pflichten meiner Patientin oder meinem Patienten gegenüber nicht durch Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnische Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politische Zugehörigkeit, Rasse, sexuelle Orientierung, soziale Stellung oder durch andere Faktoren beeinflussen lassen.
Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.
Ich werde, selbst unter Bedrohung, meine medizinische Kenntnisse nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.
Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre.
***http://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/Genf.pdf

http://www.zeit.de/2015/46/aerzte-medizin-oekonomie-hippokratischer-eid-patienten

Zwei ehemalige Oberärzte angeklagt
Im Leipziger Transplantationsskandal müssen sich nun zwei ehemalige Oberärzte wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten.
http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/article/891244/transplantationsskandal-zwei-ehemalige-oberaerzte-angeklagt.html

Was soll das jetzt?

STIN: Schmarn, wenn die WHO die Forschung in Auftrag gegeben hat, darf keiner Patente daraus anmelden. Das waere Vertragsbruch!

schrieb ich ja gerade, besser lesen bitte.
Mahidol forscht für Pasteur – nicht mit WHO-Geldern. Pasteur meldet dann sofort die Patente an.

Dann verstehe ich nicht, warum auf dem Bild auf den Schildern nicht Frankreich steht!??
http://www.bangkokpost.com/media/content/20160506/c1_961497_160506041721_620x413.jpg
Ich kann grundsaetzlich verstehen, wenn man das Thai-Wissen schuetzen will, aber warum verschachern sie es dann auf dem Weg?

Overjoy

STIN: Hast du jetzt wiedermal deine Beitraege geaendert? Ich mache mir nicht die Muehe irgendwas nachzusehen! Du hast dich wieder mal verrannt, wie soll ich das belegen? Meine Sreenshots bezeichnest du als Fakes, mit Fotoshop bearbeitet, ….

ich ändere keine Beiträge, ich tue mir nur etwas mit deinem Verfolgungswahn schwer – die Schulen bei dir wohl auch. Siehe Hausverbot.

Es freut mich, wenn du und gg1655 bereits zu solch erbaermlich, primitiven Mitteln greifen muesst!
Keiner hat mir gegenueber, ein persoenliches Hausverbot ausgesprochen. Es wurde darauf hingewiesen, es waeren keine Eltern mehr in der Schulzeit in den Fluren erwuenscht, „man wuerde schon selbst auf die Kinder aufpassen“ (Genauer Wortlaut nicht mehr abrufbar). Es haelt sich nur keiner dran und wird nicht durchgesetzt.
Aber so weiss ich euch gehen die Argumente aus, wenn ihr zu billigen, rabulistischen Tiefschlaegen greifen muesst! 😆

Ich verstehe bei besten Willen nicht, warum man die Amis des Diebstahls bezichtigt und alles an Thai-Wissen den Franzosen in den Hals schiebt. Warum vergibt die Regierung nicht diese Forschungsauftraege und laesst sich die Ergebnisse patentieren??
Warum beauftragt man nicht ein thailaendisches Pharma-Untwernehmen, das zu vermarkten??
Wenn es keines gibt, warum gruendet man keines, nach dem Vorbild ‚VW‘??
Da es offensichtlich in TH keinen Ehrenkodex/Eid bei den Aerzten gibt, erklaert sich natuerlich dieses „Ellenbogen-Verhalten“ /“Jeder ist sich selbst der naechste“!
Es ist aber zum Schaden der Gesundheitsversorgung.
Bei Gesetze wie Embryonenschutzgesetz, Patientenrechtegesetz , Antikorruptionsgesetz, geschäftsmäßige Sterbehilfe, … zum Schutz des Patienten werden in Laender wie D immer umfangreicher, und oft kommt der Gesetzgeber gar nicht nach! Ich befuerchte in TH sieht es beim „Nachkommen“ noch duenner aus!

ABER:

Der gemeinsam abgelegte Schwur bleibt nachhaltig in Erinnerung

Ein Eid ist etwas Intimeres als ein Gesetz. Er ist emotionaler, persönlicher. Nicht der anonyme Staat diktiert die Richtschnur des Handelns, sondern der Mediziner selbst. „Ich schwöre und rufe Apollon, den Arzt, und Asklepios und Hygieia und Panakeia und alle Götter und Göttinnen zu Zeugen an, dass ich diesen Eid und diesen Vertrag nach meiner Fähigkeit und nach meiner Einsicht erfüllen werde“, riefen die antiken Ärzte vor Zeugen.
Der gemeinsame Schwur verpflichtet sie zur Wahrheit und zum Tragen der Konsequenzen ihrer Handlungen. Der Eid ist nachhaltiger, weil er das Gewissen aktiviert und sozialen Druck aufbaut. Das Gütesiegel stärkt den Zusammenhalt des Berufsstandes und dient zur Abgrenzung gegenüber zwielichtiger Heilerkonkurrenz.
http://www.zeit.de/2015/46/aerzte-medizin-oekonomie-hippokratischer-eid-patienten

Ich halte es fuer sehr wichtig, dass thailaendische Aerzte diesen Eid ablegen. Gesetze kommen gleich danach!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2016 12:36 am
emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Mai 2016 4:13 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn alle so denken wuerden, wuerden wir heute noch in kalten Hoehlen sitzen und die
Maenner wuerden sich wegen der Frauen die Koepfe einschlagen!

gewisse Dinge, sind ausgeforscht.

Eben nicht! Wie kannst ausgerechnet DU sagen etwas waere „ausgeforscht“ ?!
Lasse dir dieses dumme Wort einrahmen und es dir ueber der Kloschuessel auf haengen, genau da gehoert es hin!
Ich sage dir , was „ausgeforscht “ ist.
Vor ueber 45 Jahren habe ich mein Fachabi in Elektrotechnik gemacht! Unser 2. Fachlehrer bastelte an einem Fiat 500, um ein Elektroauto daraus zu bauen. Das war keine Kunst! Nur man fand keinen Kapitalgeber, der das produziert haette. Und wenn es zu gut war, wurde es aufgekauft und verschwand in den Konzern-Safes!
Das ist mit Behandlungsmethoden nicht anderes!
Das Einfachste ist, man gibt keine Forschungsmittel raus! 😥 Und schon gibt es keine Forschung fuer Behandlungsmethoden. Wer macht das? Die WHO? Wer sonst noch?

Es gibt mehrere logische Ansaetze:
-Blutinfussionen mit dem entsprechendenAbwehrstoffen, also Blut von einem Spender, der den DEN Typ schon mal hatte
-Kaelte!

Im Körperkern liegen die Organe mit hohem Energieumsatz (Herz, Leber, Niere und Gehirn), welche die Orte der Wärmebildung darstellen. Ihre Masse macht beim Menschen nur 8 % der Körpermasse aus, ihr Anteil am Energieumsatz eines Ruhenden beträgt aber mehr als 70 %. Haut und Muskulatur bilden dagegen 52 % der Körpermasse, liefern aber in Ruhe nur 18 % der gesamten Wärme. Bei Bewegung entsteht allerdings mehr Wärme in der Körperschale; dann übersteigt deren Anteil den des Kerns bei weitem.

Als Isothermen bezeichnet man Linien mit gleicher Temperatur. Die Körperschale ist also kein fest umrissenes Gebiet, sondern von der Umgebungstemperatur abhängig. Für die Verschiebung der Isothermen ist die wechselnde Durchblutung der einzelnen Körperpartien verantwortlich. Beim Menschen ist beispielsweise die Durchblutung der Finger sehr variabel, sie kann um den Faktor 600 schwanken. Werden die Finger bei einer tiefen Umgebungstemperatur nur schwach durchblutet, ist die Temperaturdifferenz zwischen ihnen und ihrer Umgebung nicht mehr so groß, und sie verlieren weniger Wärme.
https://de.wikipedia.org/wiki/Thermoregulation#K.C3.B6rperkern_und_K.C3.B6rperschale

Ich gehe ganz einfach davon aus, wenn man die Kranken in einen Raum mit aircon (gut isolierte Fenster und Tueren) schiebt und die Temperatur runterdreht, geht der Blutverlust zurueck, bis stark zurueck!
Wo die Grenze liegt (24°, 23°,…20°, ….), wie lange das sein darf, ob viel Essen und trinken wichtig ist, das muessen Fachleute ausloten!!
Es gibt eigentlich nur in Laendern mit hohen Temperaturen die schweren Verlaufsformen! Wird durch die Hitze der Verlauf so kritisch? Gibt es da mal eine STatistik, wie hoch die Temperatur ist und wieviel Menschen dann in Schock fallen oder gar sterben?! Obwohl in D jedes Jahr 700-1.000 Kranke erfasst werden, ist bisher noch keiner gestorben. Haengt das vielleicht ganz einfach mit der niedrigeren Temperatur zusammen.
Hier ist es heisser, hier ist erst letzten Freitag ein Deutscher an DF verstorben (der aber wahrscheinlich in keiner Statistik erscheint.
Da weder Polizei noch KH die Botschaft informiert hatte, wird diese wahrscheinlich erst heute aktiv!
Ich weiss, das waere zu einfach, aber das ist es hinterher immer!!
-Nikotin(-Pflaster) koennte ebenso eine sehr einfache Loesung sein. Birgt aber eventuell Gefahr von Thrombosen!?
-Muttermilch der ersten 4-5 Tage Kolostrum.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kolostrum
Was ist? Wurde der Nobel-Preis fuer Medizin aufgekauft?
Da gibt es ja auch Geld? Ist es fuer eine Uni kein Anreiz, einen Nobel-Preis zu bekommen?
Wieviel bekommt ein Arzt, wenn er eine DF-Impfung „verschreibt“?? 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. April 2016 9:44 pm

STIN: Wieso denn “helfen”? Verbieten, bestrafen, ablehnen, ….

die helfen schon. Bestraft werden sie auch, wie bei Siemens, Deutsche Bank usw. – nur bei Staatsbetrieben nicht – die haben Immunität, wie die Bundesdruckerei,
die in dubiosen Geschäften in Panama verwickelt ist. Warum greift da die Staatsanwaltschaft nicht ein?

Wenn es richtig laufen wuerde , wuerden die denen „auf die Spruenge helfen“! Was soll das? Panama waere dann doch nochmal eine ganz andere Sache!

STIN: Keine Forschung fuer Behandlungsmethoden,

das ist ausgeforscht, d.h. da geht nix mehr. Die verbessern aber durch häufigere Fälle natürlich automatisch die Behandlungen, da die Ärzte ja mehr
Erfahrungen sammeln. Was will man bei einer 80j. auch grossartig behandeln, wenn die Frau schwach ist?

Wenn alle so denken wuerden, wuerden wir heute noch in kalten Hoehlen sitzen und die Maenner wuerden sich wegen der Frauen die Koepfe einschlagen!
Irgendwie ist das mit das Duemmste, was ich seit Langem gelesen habe! „Lernt“man das an der Uni?
Wenn man die Blutungen stoppen kann, hat die 80 jaehrige gute Chancen ueber 100 Jahre alt zu werden! Warum glaubst du, du haettest ein Recht zu ueberleben? Weil du jung bist? Von der Natur her wird der Mensch nur zur Arterhaltung gebraucht! Also moeglichst viele Kinder grosszuziehen.
Von der Kultur her, sind wir alle gleich!

STIN: Kartelle, Preisabsprachen, Monopole, Abwerben von Arbeitskräften, Täuschung und Irreführung, …. und und und

dafür gibt es ja Gesetze, daher macht das auch selten einer.

Wo kommen jetzt auf einmal die Gesetze her? War schon wieder Schichtwechsel? Seid ihr jetzt schon zwei Maedchen?
Bist du jetzt in D? In TH, auch wenn es da Gersetze gaebe, kennt die doch kaum einer, auch die nicht, die sie durchsetzen muessten! Und genau das, macht der sich zu Nutze , der sie kennt!

STIN: Was braucht es eine DF-“Impfung” die bei nur 50% geimpft werden darf und dann bei denen nur zu 60% wirkt.

besser erstmal, als nichts. Rettet ev. vielen zwischen 9 und 45 das Leben.

Das kann man so pauschal nicht stehen lassen, weil 80-90% der Toten Kinder und Alte sind. Da sind auch noch sehr viele dabei, die ihr Leben lang behindert sein werden. Die zaehlt man aber nicht! Dann bleiben also etwa 10% denen man helfen kann (?) durch die Impfung, aber die hilft nur bei 60%, das waeren ja dann nur noch 6%!?
Haette man eine Methode/ein Mittel zur zur Blutstillung , koennten alle gerettet werden!

STIN: Gaebe es eine vernueftige Behandlung, gaebe es nicht soviele Tote und lebenslang geschaedigte!

gibt es schon. Mehr geht nicht – auch nicht in 10 Jahren, da sind die mit dem Voll-Impfstoff schneller.

Welche denn? Warum gibt es denn zwischen 50.000-100.000 Tote jaehrlich und 3 mal soviele Behinderte lebenslang?

STIN: Du vergisst auch: wenn die 99&ig positive Behandlungsmethoden
haben würden, dann könnten die PKHs ja wieder Geld verdienen – das darf ja nicht sein, oder? 🙂

Eben wirst du mir unsympatisch!! Du faengst an zu verleugnen! 👿 Jeder soll das verdienen, was er verdient! Vor allen verdienen die Menschen, das ihnen geholfen wird.
Und nicht, das Schwurbeler das zerreden, billigend in Kauf nehmen, dass Kinder , Menschen reihenweise sterben nur weil einige wenige noch mehr haben wollen!
Wir hatten jetzt schon viermal grauslige Angst, bei den Kindern und die Aerzte waren hilflos! Wir haben das grosse Los gezogen und es war keine der schweren Verlaufsformen. Und du sagst mir hier solche Dummheiten. Du hast absolut nichts verstanden von der Krankheit. Wenn noch 5 Jahre rum sind, haben 95 % Vollschutz, aber ohne Impfung, nur weil sie alle Infektionen durch haben! bis dahin sterben aber noch 300-500.000 Kinder! Mit den 100 mio Impfungen koennen die in 5 Jahren nur180 mio Menschen impfen, von denen dann etwa 80 mio geschuetzt sind, von 5.000 Mio Menschen! Merkst du eigentlich noch was? 👿
Ja, ich weiss schon, von irgendwas muesst ihr ja auch leben.
Warum versucht ihr es nicht mit ehrlicher Arbeit!

STIN: Behandlungsmethoden werden in den Tropenmedizinischen Instituten erforscht. Also da läuft parallel zum Impfstoff schon einiges, jedoch nur ein Impfstoff
ist dann völlig sicher – auch bei schwachen Alten und Kindern.

Da, in den Tropeninstituten, sind doch gar keine Kranken!! 🙄
Warum laesst man nicht in TH forschen, die haben >160.000 schwere Faelle!
In D hatte es <1.000 Faelle! Und NOCH keinen(?) Toten. Wieviel lebenslange Schaeden haben wird nicht veroeffentlicht! Wenn jetzt einer eine Behandlung haette, koennte man kaum noch Impfungen verkaufen.
NEIN. Da wird nicht mit fairen Mitteln gearbeitet. Wenn man hier die Wahrheit schreibt, werden 52 jaehrige Angehoerige, die absolut ueberhaupt nichts mit der Aussage zu tun haben ENTLASSEN!
Die Wollen Geld damit verdienen, dass sie jaehrlich etwa 30 Mio Menschen impfen koennen. Das reichte fuer Reisende , Geschaeftsleute, und 2-3 Mio , die die WHO bezahlt. Dafuer muessen aber bis zu 5.000 Mio (=5Mrd) Menschen weiter von der Krankheit bedroht sein. Nur DANN kann man ein Geschaeft machen!!
Haette es eine Behandlung, zur Stillung der Blutung, haette die Krankheit nicht mehr diese schlimmen Verlaeufe. Es wuerden sich immer noch genug Menschen impfen lassen. Nur wuerden viele das nicht mehr machen, wenn der Preis so hoch ist!
Was muss denn die WHO jetzt pro Person (3Impfungen) abdruecken? Warum macht sie das ueberhaupt? Gibt es da eine Kosten-Nutzen-Untersuchung?
Ein Schwer-Kranker kostet ohne geeignete Behandlung etwa 500$. Bei der Impfung kann man aber nicht voraussehen, wer erkranken wird. Bei 50 Mio Impfungen von 5.000 Mio Betroffenen kann man nur <1% "schuetzen". Soweit ich es verstanden habe, kostet die Blutuntersuchung, mit der man den Schutz belegen kann ein Vermoegen.
Macht aber nichts, jetzt kommt ja schon 'Zika'. Wo es aus meiner Sicht noch keine wissenschaftliche Belege gibt und die "Kopfgroesse" immer GROESSER wird, wodurch es natuerlich immer mehr "Erkrankte" gibt.
Und wenn alle Stricke reissen, dann wieder Ebola, wo ueber Jahrzehnte nur wenige Hunderte verstorben sind. Immer mehr Leute vor Ort sagen, die vielen, die aktuell verstorben sind, waren sehr viele geimpft!?? Und bei den Nicht-Geimpften waere kaum einer verstorben!?? WEM soll man denn hier noch etwas glauben? Der WHO? Den deutschen Tropeninstituten? 😥 STIN?
Auch bei der Pharmaindustrie funktionieren die Maerkte nicht mehr! Da muesste endlich eingegriffen werden! ABER WER ist da ueberhaupt noch handlungsfaehig? 😥 👿

STIN: DU hast schon wieder die Quelle vergessen, weil das “SchwurbelZahlen” sind. Wieviel von den “Privaten” sind denn zu 100% in Staatsbesitz? Die sind absolut nicht mit TH vergleichbar! Und die PKHs mit Kassenzulassung auch nicht!

Helios oder wie die heissen,

Das soll eine „Quelle“ sein? Ich glaube deiner Aussage nicht, weil das Verdrehereien sind und ihr zusaetzlich den Gesamtsachverhalt gar versteht!

STIN: Es ist eigentlich ueberall so entgegen dem Kostenanschlag wird nach 5 Jahren Planungszeit und 5 Jahren Bauzeit hinten alles teurer! Und das mit der Airline wird aehnlich wie bei der Thai sein. s.u.

man spricht in den meisten Fällen von unfähigen Management. Politiker sind nicht zwangsläufig gute Wirtschaftsmanager.

Was schwurbelst du denn da? Wo werden denn Politiker als Wirtschaftsmanager eingesetzt? Ihr lebt scheinbar in allem hintern Mond. Ihr sprecht mit den Tamada Kindern und sagt die EP-Kinder koennten kein Englisch. Ihr behauptet > 43.000 der thailaendischen Englisch-Lehrer koennten kein Englisch! Das ist die pure Verleumdung, auch in TH. Sie koennen es halt nicht perfekt. Aber welche Englisch-LehrerInnen in DACH, Frankreich, Italien, …… kann das schon? 1-3%? Warum verdreht ihr das staendig nur in TH? Was kann man damit verdienen. Wer ist der Mastermind dahinter?
Ich habe Hunderten von Menschen beigebracht, im 10-Fingersystem „blind“ zu schreiben und ich selbst kann es heute immer noch nicht.

Ihr macht VORSAETZLICH die Zukunft von TH kaputt, nur weil ihr da ein paar Tausend Bath verdienen koennt.

STIN: Wieso soll denn da einer aus dem oeffentlichen Bereich eingesetzt werden. Da war doch wohl schon immer ein Geschaeftsfuehrer aus der Privatwirtschaft taetig!!

nein, so läuft das nicht. Es mag einen GF aus der Privatwirtschaft geben, aber der ist an der staatlichen Kette angebunden. I.d.R. leitet das ganze dann ein
Beamter aus dem Ministerium.

Mein Gott, was fuer ein Kindergeschwafel.

STIN: Nun munkelt man, das der Flughafen so verkorkst gebaut wurde, das eine Inbetriebnahme ev. nie erfolgen wird.
Wäre bei einem privaten Betreiber wohl nicht so leicht passiert – die können das.

Da hast du irgendwo in der zweiten Reihe gesessen und hast gehoert, wie sich Leute darueber unterhalten haben und jetzt servierst du das was haengengeblieben ist, aber davon hast du nichts verstanden.

WER hat denn Erfahrung im Flughafen-Bauen? Wer hat denn schon alles Flughaefen gebaut! Kein Ministerium ist in der Lage das ohne Ing-Bueros abzuwickeln. Was meinst du denn fuer was es die HOAI gibt?
Bei einem Privatbetreiber steht der Gewinn im Vordergrund, beim Staat die Sicherheit, die Kostendeckung, ….
Sorry, ich brauch jetzt Schlaf , wer kommt morgen? Wieviel studierte habt ihr denn jetzt in eurem Team? Machen die jetzt hier ein „Praktikum“? 😆

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. April 2016 5:08 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kindergeschwurbel!

eigentlich nicht. So läuft es weltweit ab.

Der Staat muss also schon an mehreren Ecken eingreifen.

macht er aber nicht. Nur in wenigen Fällen, wenn z.B. Banken zusammenkrachen, dann hilft der Staat. Aber nicht bei einem normalen Unternehmen.
Könnte auch gar nicht, bei den vielen Pleiten/Konkursen die jährlich entstehen.

Wieso denn „helfen“? Verbieten, bestrafen, ablehnen, ….
Haste wieder nichts gelesen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch im Gesundheitsbereich!

bei PKHs greift der Staat auch nicht ein. Wenn die pleite gehen, dann gehen sie pleite. Bei staatlichen KHs sieht es anders aus. Da zahlt der
Staat halt dann alle 8 Jahre die Kredite zurück. Diesen Vorteil haben die PKHs nicht.

Warum muellst du denn jetzt alles mit „Pleite“ zu. Darum geht es doch hier gar nicht!
Kartelle, Preisabsprachen, Monopole, Abwerben von Arbeitskräften, Täuschung und Irreführung, …. und und und (s.o.)

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und weltweit bei der Pharmaindustrie, da muesste die WHO endlich aushoehren, das MVS finanziell zu Unterstuetzen.

macht sie auch nicht. Geht heute Pasteur pleite, hilft keine WHO. Die finanzieren nur Forschung, Impfstoffe usw.

Keine Forschung fuer Behandlungsmethoden, was ist mit Malaria-Impfung oder kann man da mit Stand-by und Prophylaxe genug verdienen? Was braucht es eine DF-„Impfung“ die bei nur 50% geimpft werden darf und dann bei denen nur zu 60% wirkt. Ausserdem geht das jetzt eh immer mehr zurueck, weil bald alle bereits Vollschutz haben.
Gaebe es eine vernueftige Behandlung, gaebe es nicht soviele Tote und lebenslang geschaedigte!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D sind immer noch die meisten KHs 100%ig in Staatsbesitz!

man merkt, du bist schon länger aus D weg.
Nein, es gibt mehr private KHs in D, als öffentliche.

Hier mal die zahlen – bitte nicht vergessen.

staatliche 596 frei gemeinnützige 706 private 693

DU hast schon wieder die Quelle vergessen, weil das „SchwurbelZahlen“ sind. Wieviel von den „Privaten“ sind denn zu 100% in Staatsbesitz? Die sind absolut nicht mit TH vergleichbar! Und die PKHs mit Kassenzulassung auch nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer Italien und Berlin kann ich nicht sagen, ich behaupte einfach mal , das ist auch haltloses Geschwurbel.

das ich nicht schwurble, hab ich ja gerade oben bewiesen, als ich deine Aussage korrigierte. 🙂
Einfach mal über das Chaos des Berliner Flughafen googeln. Du wirst erstaunt sein, auch bei der Alitalia. Überall wo der Staat seine
Finger mit drin hat, funktioniert nix.

Was hat das denn mit der Fuehrung der KHs zu tun? Natuerlich ist das Geschwurbele oder auch Verdreherei!
Es ist eigentlich ueberall so entgegen dem Kostenanschlag wird nach 5 Jahren Planungszeit und 5 Jahren Bauzeit hinten alles teurer! Und das mit der Airline wird aehnlich wie bei der Thai sein. s.u.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn da jetzt eine neue Kraft kommt, der erneuert die Flotte und hat durch die Abschreibung etwa 6 Jahre wieder schwarze Zahlen und wird gefeiert. Trotzdem laufen auch da Gewinne ueber die Toechter ab. Man brauchte nur zu erkunden, wer das die Aktien haelt, vor allem auch Stroh-Maenner/Frauen. So was soll ich ja nicht schreiben, ….

es kommt aber keine neue fähige Kraft, weil der Staat gar keine fähigen Wirtschaftsfachleute hat. So sieht es aus. Es kommt höchstens wieder
ein korrupter, unfähiger Chef.

Was behauptet ihr denn jetzt schon wieder? Das ist echt nicht zum aushalten! 👿 Wieso soll denn da einer aus dem oeffentlichen Bereich eingesetzt werden. Da war doch wohl schon immer ein Geschaeftsfuehrer aus der Privatwirtschaft taetig!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie immer einfach mal etwas behaupten,es wird schon keiner pruefen (koennen).
Nun, ich gehoere nicht zur “neuen investigativen Journalismus” , ICH pruefe nach!

ach, du bist wieder in D. So schnell kann ich manchmal gar nicht reagieren. 🙂 Ich meinte mit sozialen Verhalten, eigentlich was anderes, aber egal.

Nein , es ging nicht um SozialesVerhalten, sondern um Gesetze fuer die Marktwirtschaft! Ist das auch wieder ein Versuch um zu verwirren oder seit ihr es?
Warum darf ich denn keine Gesetze aus D nennen?
Wenn dir beim Lesen schwindelig wird, versuche mal langsamer zu lesen!

Was ist mit dem Rest? Einfach wieder uebersehen?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. April 2016 2:58 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist einer der Posts, die zunaechst unter dem Nick TNS erschienen. ICH habe das so gesehen, und durch screenshots dokumentiert. Jetzt wird behauptet, das (screenshots) waeren Fotomontagen!

ach du machst diese Screenshots rein, warum sagst du mir das nicht.

Einfach meine Beitraege lesen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich behaupte dagegen, die Moderation hat diese falschen Nicks wieder rueckgaengig gemacht!

heisst das, das es nun nicht mehr aufscheint, weil ich habe lediglich einen Firewall installiert. Wenn das nun weg ist, dann passt
es, weil die Russen-Spammer sind scheinbar auch weg. Wenn es wieder auftaucht, melde es bitte.

Ich halte es technisch fuer nicht moeglich, dass ich das dann nur alleine sehe! Mir gibt es allerdings zu denken, dass sich ausser Hanseat kein anderer meldet, der das auch gesehen hat. Das mit den „Russen“ haengt jawohl dann auch damit zusammen, wenn es hier immer mehr nach Schwefel stinkt!
Der Frage, warum ihr in gleicher Weise den Nick Bukeo in STIN gewechselt habt, geht ihr aus dem Weg. Waren das auch die Russen oder ein ganz banale Besitzerwechsel?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In einer ‘Freien Marktwirtschaft’ oder gar ‘Sozialen Marktwirtschaft’ muss der Staat insbesondere in einer Demokratie bei Marktversagen eingreifen.

nein, sollte er nicht. Auf keinen Fall. Der Markt bereinigt sich in einer freien Marktwirtschaft selbst. Gibt es heute 20 Firmen, kann der Markt
ev. 10 Firmen wegen Pleite vom Markt drängen. Dann gibt es noch 10 und es kommen wieder neue.

Kindergeschwurbel!
Marktversagen (MVS) liegt vor, wenn der Marktmechanismus aus Angebot und Nachfrage nicht zu den volkswirtschaftlich wuenschenswerten Ergebnissen fuehrt und Produktionsverfahren nicht so verwendet werden, dass sie den groesstmoeglichen Ertrag fuer die Gesamtwirtschaft erbringen.
Der Staat muss also schon an mehreren Ecken eingreifen.
Auch im Gesundheitsbereich! In TH, wo schon lange nicht mehr mit den Produktionsfaktoren (Auch Mensch) der groesstmoegliche Ertrad erzielt wird!
Und weltweit bei der Pharmaindustrie, da muesste die WHO endlich aushoehren, das MVS finanziell zu Unterstuetzen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im Bereich Gesundheitswesen und vielem mehr funktionieren die Maerkte schon lange nicht mehr , deswegen muesste die Regierung als Vertreter des Volkes (STAAT) umgehend Massnahmen ergreifen!

ja, das ist richtig, nur muss es der Staat nicht selbst machen. In D werden immer mehr staatliche KHs aufgekauft und privat geführt. Hier kann
dann das PKH entscheiden, wie sie agieren möchten. Mit KK-Zulassung oder ohne.

Dein InformationsMarkt funktioniert auch schon lange nicht mehr, weil du einseitig verschwurbelst!
In D sind immer noch die meisten KHs 100%ig in Staatsbesitz! Viele davon werden privatwirtschaftlich gefuehrt (GmbH, AG, …), daneben gibt es KHs die in Privatbesitz sind. Davon hat aber der ueberwiegende Teil Kassenzulassung. DADURCH funktioniert der Markt noch! Nur sehr, sehr wenige Privat KHs haben keine Kassenzulassung.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hätten die die Airline vorher privatisiert und nicht als es zu spät war und den Laden keiner
mehr haben wollte – dann wäre die Airline heute in einem guten Zustand. Das gleiche gilt bei der Thai-Airways.
Politiker haben i.d.R. keine Ahnung von Wirtschaft, also sollte man sie dort auch nicht ranlassen. Berliner Flughafen – eine reine Geldversenkungs-Firma.

Fuer Italien und Berlin kann ich nicht sagen, ich behaupte einfach mal , das ist auch haltloses Geschwurbel. Bei der Thai Airways sind einige zu Millionaeren geworden, wenn sie im richtigen Augenblick die Aktien der Tochtergesellschaften gekauft haben! Der haben sehr hohe Gewinnausschuettungen. Das ist das, was frueher als Gewinn bei der Thai war!
Wenn da jetzt eine neue Kraft kommt, der erneuert die Flotte und hat durch die Abschreibung etwa 6 Jahre wieder schwarze Zahlen und wird gefeiert. Trotzdem laufen auch da Gewinne ueber die Toechter ab. Man brauchte nur zu erkunden, wer das die Aktien haelt, vor allem auch Stroh-Maenner/Frauen. So was soll ich ja nicht schreiben, ….
Kann es mir aber bei euren Schwurbeleien nicht verkneifen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Marktwirtsachaft setzt soziales Verhalten aller Beteiligten voraus.
Das ist aber sehr leicht zu missbrauchen! Dieses asoziale Verhalten muss der Staat unterbinden!

eigentlich nicht, es gibt kein Gesetz dazu, das ein Unternehmen soziales Verhalten haben muss. Man kann, muss aber nicht.

Wie immer einfach mal etwas behaupten,es wird schon keiner pruefen (koennen).
Nun, ich gehoere nicht zur „neuen investigativen Journalismus“ , ICH pruefe nach!
Hier mal ein paar Beispiele aus D:
Wettbewerbsrecht
Karellgesetz
Gesetz gegen Wettbewerbsbeherrschung GWB (6Aenderungen ua Fusionskontrolle)
Wettberwerbsordnung
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
grosse Teile des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)
einzelne Artikel des Grundgesetzes
Handelsgesetzbuch (HGB)
Patentgesetz
Warenzeichengesetz
Gütezeichenschutz
Geschmacksmustergesetz
Gebrauchsmusterschutz
Urheberrecht
Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBG)
Sonstige Verbraucherschutzgesetze
Sonderveranstaltungen
Ladenschlussgesetz
Zugabeverordnung
Rabattgesetz
Auszuege:

Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) •vielfach als das „Grundgesetz der Marktwirtschaft“ oder „Magna Charta der Markt- oder Wettbewerbswirtschaft“ bezeichnet
• Grundanliegen: es gibt nur ein Mittel, um Machtmissbrauch zu verhindern: marktwirtschaftlichen Wettbewerb
•Wirtschaftsordnung wird erst durch Wettbewerb zur Ordnung
-> Ausschluss von Wettbewerb dagegen verhindert bestmögliche Verwendung knapper Ressourcen, er lahmt wirtschaftliche Dynamik, beraubt Konsumenten ihrer Wahlfreiheit und vernichtet Arbeitsplätze
•Hauptaufgabe: Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Wettbewerbs auf möglichst vielen Märkten durch Kartell- und Fusionskontrolle sowie Missbrauchsaufsicht

1) Kartellkontrolle
a) Kartellverbot – Verboten sind alle Kartelle, die vom Gesetz nicht ausdrücklich zugelassen werden (§ 1 GWB). Beispiele: Preis-, Gebiets-, Quoten- und Kalkulationskartelle
b) Genehmigungspflichtige Kartelle – sind erst dann zulässig, wenn das Kartellamt nach eingehender Prüfung den Unternehmenszusammenschluss zulässt -> besonders dann der Fall, wenn Beschränkung des Wettbewerbs aus überwiegenden Gründen Gesamtwirtschaft und Gemeinwohls notwendig ist (z.B. bei der Gefahr der Massenarbeitslosigkeit) oder wenn ein Großteil der Unternehmer in ihrer Existenz gefährdet ist; Beispiele: Import-, Export-, Krisen- und Rationalisierungskartelle
c) Anmeldepflichtige Kartelle – Kartelle, die erst nach Anmeldung bei Kartellbehörde erlaubt sind; hierbei sind von Anmeldern Angaben über Art der jeweiligen Abmachung zu machen; Beispiele: Normen- und Typenkartelle. Solche Kartelle sind ausnahmsweise erlaubt; sie werden jedoch von der Kartellbehörde überwacht, um Missbrauch der Marktstellung zu verhindern
d) Widerspruchskartelle – werden wirksam, wenn Bundeskartellamt nicht innerhalb von 3 Monaten nach der Anmeldung Widerspruch erhebt, z.B. Spezialisierungskartelle

2) Fusionskontrolle
a) Unternehmenszusammenschlüssen sind beim Bundeskartellamt anzeigepflichtig, wenn:
– der Marktanteil der beteiligten Unternehmen größer als 20% wird
– eines der Unternehmen bereits einen Marktanteil von mehr als 20% hat
– die beteiligten Unternehmen mehr als 10000 Beschäftigte oder mehr als 250 Millionen Jahresumsatz haben
b) Fusionsverbot besteht grundsätzlich bei Marktbeherrschung. Ausnahme: Genehmigung von Unternehmenszusammenschlüssen, wenn die Nachteile der Marktbeherrschung geringer sind als die volkswirtschaftlichen Schäden, die z. B. durch den Konkurs eines der fusionswilligen Unternehmen entstehen (Massenentlassungen).
Beispiel: 1976 ging es darum, das Versandhaus Neckermann vor dem Konkurs zu bewahren. Die Firma Karstadt war bereit, sich bei Neckermann zu beteiligen. Obwohl dadurch zumindest eine Marktführung entstand, sah sich das Kartellamt gezwungen, aufgrund des gesamtwirtschaftlichen Interesses der Erhaltung von Arbeitsplätzen die Kooperation zu genehmigen.

3) Missbrauchsaufsicht
a) Geltungsbereich – beschäftigt sich in erster Linie mit Verhalten marktbeherrschender Unternehmen
Marktbeherrschend ist ein Unternehmen dann, wenn es …
– keinem oder keinem wesentlichen Wettbewerb ausgesetzt ist
– im Verhältnis zu Mitbewerbern eine überragende Marktstellung, z. B. einen Marktanteil von mehr als 33 1/3 % hat
-> weitere Beurteilungskriterien sind Finanzkraft, Verflechtung mit anderen Unternehmen und Zugang zu den Beschaffungs- und Absatzmärkten
b) Gegenstand – Verbot der missbräuchlichen Ausnutzung der marktbeherrschenden Stellung gegenüber ihren Mitbewerbern, Kunden oder Lieferanten, d. h.
– wettbewerbsbeschränkenden und diskriminierenden Verhaltens nicht erlaubt
Verbot vertikaler Preisbindung = Produzent einer Ware darf Abnehmer (Händler) nicht vorschreiben, zu welchem Preis dieser das Produkt weiterverkaufen muss -> garantiert Preiswettbewerb (ausgenommen Verlagserzeugnisse: Zeitung, Bücher …)
-> erlaubt sind lediglich unverbindliche Preisempfehlungen; überhöhte Preisempfehlungen (sog. „Mondpreise“) sind verboten
c) mögliche Folgen des Marktmachtmissbrauchs: Unwirksamkeit der abgeschlossenen Verträge; Zahlung von Bußgeldern

Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) § 1. Wer im geschäftlichen Verkehre zu Zwecken des Wettbewerbes Handlungen vornimmt, die gegen die guten Sitten verstoßen, kann auf Unterlassung und Schadensersatz in Anspruch genommen werden.
•unlauterer Wettbewerb = Verstöße gegen Wettbewerbsrecht und die guten Sitten
•Verhaltensnormen für konkurrierende Unternehmen sind gesetzlich geregelt, um Interessen von Mitbewerbern, Verbrauchern und Allgemeinheit zu wahren
•sittenwidrigen Handlungen sind u.a. Nachahmung oder Verwertung fremder Leistungsergebnisse (urheberrechtliche Verletzungen), wirtschaftlicher Boykott, Anwendung von rechtlichem oder psychologischem Kaufzwang, Absatzbehinderung, Abwerben von Arbeitskräften, Täuschung und Irreführung der Kunden sowie „Anreißen“ (= Kundenfang durch übertriebenes Ansprechen oder Anrufen)
•gesonderte Tatbestände sind u.a. unerlaubte Werbung, Angestelltenbestechung, Anschwärzung und Verleumdung, Verrat von Geschäftsgeheimnissen und Verstöße gegen die Regeln des Räumungsverkaufs oder des Rabatts
Bundeskartellamt
•in Deutschland Bundeskartellamt, zusammen mit den Landeskartellbehörden, für Schutz des Wettbewerbs zuständig
•ist selbständige Bundesoberbehörde des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit; 40 Jahre mit Sitz in Berlin, seit 1999 in Bonn
•beschäftigt rund 270 Mitarbeiter; Jahreshaushalt beläuft sich auf 16 Mio. Euro
•wesentlichen Aufgaben: Durchsetzung des Kartellverbots und der Fusionskontrolle und die Ausübung der Missbrauchsaufsicht über marktbeherrschende Unternehmen
•kann insbesondere Zusammenschlüsse verbieten, missbräuchliche Verhaltensweisen untersagen, Auflagen erteilen und Geldbußen verhängen
http://wissen.werner-welt.de/wettbewerbsordnung.html

In TH gibt es da bestimmt auch genug Gesetze, …. sogar sehr sicher, aber wahrscheinlich keiner der sie durchsetzt! 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte das fuer einen sehr makaberen, traurigen Witz, dass die PKHs “120 Milliarden Baht an VAT und noch mehr an Gewinnsteuern” zahlen wuerden! Mit diesem Geld koennte der STaat jaehrlich etwa 250.000 Fachaerzte mit einem Jahresgehalt von 1 mioTB einstellen!

für dich ist es traurig, das PKH-Unternehmen, soviel Steuern zahlen müssen. Warum?
Man könnte diese 120 Milliarden zweckbinden und wieder in die Gesundheitsfürsorge einfliessen lassen, dann könnte man deinem Wunsch entsprechen.
Aber egal, es kann auch erst in den Haushalt einfliessen und dann verteilt man es ins Gesundheitsministerium. Das Geld ist ja da.
Wären die PKHs nicht da, gäbe es ja keine 120 Milliarden, daher ist deine Antwort oben, komplett daneben, wenn du meinst: mit diesem Geld könnte man…..
Kann man ja…..

Das ist wieder eine eurer nicht nachpruefbaren Behauptungen! Wo habt ihr diese Zahl? Einfach die uelle dafuer posten! Wenn die 120 MrdTN Steuern ZAHLEN, dann haben die etwa 300 MrdTB Gewinn und etwa 1.200 Mrd TB Umsatz.

Durch solche Monopole wuerde der Staat erpressbar!

Hier noch eine gute Ergaenzung:
https://www.youtube.com/watch?v=gtG0Af9Pjlc

Und hier fuer Gesundheit auch endlich mal eine gute Nachricht:

Sugar tax to be proposed to cabinet
http://www.bangkokpost.com/news/general/948737/sugar-tax-to-be-proposed-to-cabinet

Getraenke mit >6g bis 10g Zucker pro 100ml 20% Erhoehung, ueber 25g sogar 25 % Erhoehung.
Bleibt die Frage, wem das Geld zugute kommt.
In einem normalen Land, sollte jetzt endlich alle zuckerarmen Produkte angeboten werden und auch endlich selbst welche herstellen!
http://www.kalorientabelle.net/getraenke-alkoholfrei/softdrinks

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. April 2016 12:49 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
11. April 2016 um 2:41 pm

Bei MARKTVERSAGEN muss der Staat eingreifen!

ach herrje, da muss dann auch der Staat eingreifen. Wo sollte der denn noch überall eingreifen?
Wie könnte man einen im Ausland ausgebildeten Arzt zwingen, in einem staatlichen KH zu arbeiten? Fussketten mit Laufleine 🙂 Das macht man dann aber nur bei einem – die anderen kommen dann vom Ausland gar nicht mehr zurück und TH verliert dann auch
noch 120 Milliarden Baht an VAT und noch mehr an Gewinnsteuern.

Das ist einer der Posts, die zunaechst unter dem Nick TNS erschienen. ICH habe das so gesehen, und durch screenshots dokumentiert. Jetzt wird behauptet, das (screenshots) waeren Fotomontagen! Ich behaupte dagegen, die Moderation hat diese falschen Nicks wieder rueckgaengig gemacht! Was fuer eine Motivation hinter diesem Bloedsinn steckte, kann ich nicht nachvollziehen. Auf jeden Fall heisst es jetzt (nachdem ich aufs uebelste beschimpft und verleumdet wurde) es waeren die Russen gewesen.
Der Erklaerung, warum vor Monaten der Nick ‚Bukeo‘ in ‚STIN‘ umgewandelt wurde , weicht man aus!
Zur Sache:
In einer ‚Freien Marktwirtschaft‘ oder gar ‚Sozialen Marktwirtschaft‘ muss der Staat insbesondere in einer Demokratie bei Marktversagen eingreifen. Das hat nichts mit Kommunismus oder aehnlichen Totschlagargumenten zu tun.
Marktwirtsachaft setzt soziales Verhalten aller Beteiligten voraus. Das ist aber sehr leicht zu missbrauchen! Dieses asoziale Verhalten muss der Staat unterbinden! Der Staat(das Volk) hat das Recht sich zu schuetzen. Auch das hat nichts mit Nordkorea zu tun.
Im Bereich Gesundheitswesen und vielem mehr funktionieren die Maerkte schon lange nicht mehr , deswegen muesste die Regierung als Vertreter des Volkes (STAAT) umgehend Massnahmen ergreifen!
Auch ‚Arbeitskraft-Monopol‘ sind ein Monopol! und vieles mehr!
Ich halte das fuer einen sehr makaberen, traurigen Witz, dass die PKHs „120 Milliarden Baht an VAT und noch mehr an Gewinnsteuern“ zahlen wuerden! Mit diesem Geld koennte der STaat jaehrlich etwa 250.000 Fachaerzte mit einem Jahresgehalt von 1 mioTB einstellen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. April 2016 10:51 am

<font><font>emi_rambus</font></font>,

STIN:
ach herrje

Nein, emi_rambus, vorne mit kleinem’e‘, nicht wie in deinem Fake Block mit einem grossen ‚E‘. Dir scheint das Wasser bis zum Hals zu stehen! Wenn du schon zu so primitiven Tricks greifen musst.
Dein Vater, bukeo, hatte das echt nicht noetig!
Ich bin mir eigentlich sicher, bei den meisten echten Privatisierungen in D, EU, … sind nicht nur Gelder an die BehoerdenKassen geflossen, da wurden auch „Panama-Briefkaesten“ eingerichtet.
Frueher im Kleinen gab es einen Tenniskurs fuer die Frau Gemahlin mit dem braungebrannten Tennislehrer und fuer den Herrn des Hauses dann einmal woechentlich Besuch vom Escort-Service. Bei groesseren Sachen gab es dann auch die Kleine-Yacht im Mittelmeer.
Heute wenn Volkseigentum in Millionen(€) bis Milliarden (€) verschwurbelt werden, geht da meist mehr unter der Hand.
Am Schlimsten ist noch, sie haben in der Regel schon lange gemerkt, was sie der Bevoelkerung/der Behoerde angetan haben, koennen aber die anderen nicht warnen, dazu muesste der Politiker seine(n) Fehler eingestehen, das verhindert schon die Partei(!!), und laeuft Gefahr, wenn er zusaetzlich bestechlich war, das er das Esvort-Haes’chen laengere Zeit nicht mehr sehen kann!
Fuer die Unternehmer ist das ein Modernes Ponzi-System.
Natuerlich nur fuer die, die bestechen!
Das diecke Geld machen sie durch verschiedene „Abschreibungsmodelle“, durch unverschaemte Gebuehren, durch ueberzogene Preisforderungen, bei Rueckkauefen durch die Behoerden, ….

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. April 2016 5:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at"><font><font>STIN</font></font></a>: ach herrje, da muss dann auch der Staat eingreifen. Wo sollte der denn noch überall eingreifen?
Wie könnte man einen im Ausland ausgebildeten Arzt zwingen, in einem staatlichen KH zu arbeiten? Fussketten mit Laufleine Das macht man dann aber nur bei einem – die anderen kommen dann vom Ausland gar nicht mehr zurück und TH verliert dann auch
noch 120 Milliarden Baht an VAT und noch mehr an Gewinnsteuern.

Hier mal ein paar Moeglichkeiten:

Massnahmen gegen Marktversagen

Bei Marktversagen wird aufgrund der Marktverzerrungen nicht die effiziente Menge des Gutes hergestellt. Um diese Marktverzerrungen zu eliminieren, hat der Staat verschiedene Möglichkeiten einzugreifen.

Im Folgenden wird anhand von Beispielen gezeigt, wie die vorgestellten Arten von Marktversagen verhindert werden können. Grundsätzlich ist es das Ziel, dass der Markt die richtigen Preissignale wiedergibt. Das heisst, dass der Marktpreis auch die tatsächliche Knappheit des Gutes darstellt.

Bei Marktversagen durch Wettbewerbsbeschränkungen versucht der Staat, die Wettbewerbsbeschränkungen soweit als möglich zu eliminieren. Dies geschieht meist durch entsprechende Verbote oder Gesetze. So sind Preis- und Mengenabsprachen verboten. Unternehmen, welche sich trotzdem untereinander absprechen, müssen eine Busse zahlen. Bei einem Monopolist ist die Gefahr gross, dass er einen zu hohen Preis für das Gut verlangt. Aus diesem Grund muss der Staat Monopolisten besonders genau beobachten, damit sie weiterhin den Marktpreis für ihr Gut verlangen.

Ein häufiger Grund, weshalb Monopole entstehen oder weiter bestehen, liegt in hohen Markteintrittsbarrieren. Ein neues Unternehmen muss diese Markteintrittsbarrieren zuerst überwinden. Dies kostet meist viel Geld und Zeit. Ein Beispiel für Markteintrittsbarrieren sind die gesetzlichen Bestimmungen, welche ein Produkt erfüllen muss. In diesem Zusammenhang muss der Staat ein Gleichgewicht zwischen gesetzlichen Mindeststandards und möglichst tiefen Markteintrittsbarrieren finden.

Das Marktversagen von öffentlichen Gütern kann dadurch gelöst werden, dass es vom Staat selbst produziert wird. Bezahlt wird dies mittels Steuern. Dies geschieht bspw. bei der Strassenbeleuchtung und bei der Landesverteidigung.

Marktversagen durch externe Effekte kann gelöst werden, indem die externen Effekte internalisiert werden. Dabei werden die Kosten, welche der (negative) externe Effekt verursacht auf den Preis des Gutes aufgeschlagen. Dadurch enthält der Preis die wahren Kosten und wiederspiegelt so die tatsächliche Knapppheit des Gutes.

Der Staat kann durch Anreize (Subventionen oder Lenkungsabgaben) den externen Effekt internalisieren. Eine andere Möglichkeit ist die Ausgabe von handelbaren Emissionsrechten. Der Staat legt dabei fest, wie viele des externen Effektes gesamthaft emittiert werden darf. Anschaulich wird dies im Text „Wirtschaft und Umwelt“ am Beispiel der CO2-Emissionszertifikate erklärt. Das Ergebnis ist gleich wie bei den Anreizen, allerdings werden die (negativen) externen Effekte von jenen Unternehmen vermieden, die dies am günstigsten tun können.

Marktversagen bei asymmetrischer Information kann durch den Staat verhindert werden, indem er die Transparenz erhöht. Dies kann beispielsweise durch Gesetze geschehen, welche die Offenlegung von gewissen Informationen vorschreiben. Im Falle des Occasionsautos wäre dies beispielsweise die zwingende Offenlegung, ob das Auto in einen Unfall verwickelt war.
https://www.vimentis.ch/d/publikation/351/Marktversagen.html

Ich wuerde als erstes die SKH-Leiter, die eine Versorgung in ihrem Haus nicht sicherstellen, in Beugehaft nehmen!
2. Wie schon mehrmals dargestellt, wird jegliche Nebenschaeftigung in StaatsKHs verboten! Genehmigt wird HOECHSTENS eine Halbtags-NEBENbeschaeftigung(25 Std/w) fuer im SKH 1/2-Tags-Angestellte . Wer im SKH ganztags taetig ist, bekommt pro Woche nur 3-5 Stunden Nebentaetigkeit genehmigt. Die Haupttaetigkeit im SKH geht immer vor!
3.Monopole der Produktionsfaktoren (auch Arbeitskraft!!) werden unter Starfandrohungen verboten/abgeschafft!
4.Das Kartellamt untersucht alle PKHs und alle PKVs
5.Wenn es kein Kartellamt gibt wird eines umgehend eingerichtet
6. Alle Staats-Einrichtungen duerfen nicht mehr privatisiert werden.
7. Alle PrivatBetriebe werden verursachungsgerecht mit Gebuehren fuer Wassernutzung, Abwassererzeugung, Muellerzeugung, STromverbrauch, ….
8. Steuerschlupfloecher werden mit der „Macht“ sofort geschlossen, entsprechende Gesetze sind in Geschaeftsgang zu geben!
9. Abgleich der Steuerbelastung innerhalb von ASEAN.
10. Einheitliche Festlegung der VAT innerhalb von ASEAN
11. Schliessung aller Steuerschlupfloecher innerhalb von ASEAN
12. “ auch fuer China und China-Millionaere!
13. Antrag von TH und ASEAN an die UN Massnahmen fuer die weltweite Schliessung von Steuerschlupfloechern einzuleiten.
14.-999. folgen bei Bedarf gegen Beratergebuehren nach meinem „Schoenheits“schlaf!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. April 2016 2:31 pm

Wer ist jetzt TNS, dessen Kommentare nicht in der Uebersicht auftauchen? Haben wie einen neuen MOD?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at"><font><font>STIN</font></font></a>: Erstmal, sie haben Monopole, auch dadurch, dass sie den Markt an Fachaerzten “leergekauft” haben.

ja, das haben sie in der Tat. Die holen sich aber nur die guten, im Ausland ausgebildeten Ärzte aus. Aber das ist eben freie
Marktwirtschaft. Das kann jede Firma.

Bei MARKTVERSAGEN muss der Staat eingreifen!
Den Rest muss ich erstmal ueberschlafen/ueberdenken.
Zuviel Uebermacht! :mrgreen:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. April 2016 4:42 pm

STIN:
emi_rambus: Genau deswegen haben Private aller Art absolut ueberhaupt nichts in der Daseinsvorsorge verloren!!

STIN: tun sie auch nicht. Sie bieten medizinische Leistungen an, nicht mehr und nicht weniger. Für die Daseinsvorsorge ist der Staat eigentlich
zuständig, obwohl das nun in D eher auch in Richtung PKHs geht. Die wollen schon die Uni-Kliniken privatisieren, soweit ist TH noch nicht.
Wenn TH keine PKHs hätte, hätte es schon längst grosse Probleme und ev.Sanktionen durch die WHO gegeben. Einen Ausländer noch vll lebend und
zappelnd in die Leichenhalle zu schieben, das wäre ein MegaGau. Oder das ausl. Unfallopfer auf eine Trage mit noch blutigen Laken, was ich
selbst gesehen habe, nur was das eine Thai. Das wäre eine Katstrophe für Thailand.

Erstmal, sie haben Monopole, auch dadurch, dass sie den Markt an Fachaerzten „leergekauft“ haben.
Ich denke, es waere ein Pruefung wert, inwieweit es bei den PKH, aber auch bei den PKVs Preisabsprachen gibt!
Ausserdem halte ich das fuer etwas aehnliches wie eine DoubleMarginalisation (jeweils Versicherung und jeweilsPKH-Gruppe).
https://de.wikipedia.org/wiki/Double_Marginalization
Wenn man nicht mit allen moeglichen Tricks die Patienten „abwerben“ wuerde, ging es weder den PKHs noch den Kliniken , wie so oft dargestellt, „so gut“!

STIN: emi_rambus:Die PflichtKassen in D haben KEINE Gewinnerzielungsabsicht!

STIN:wer sagt das?
Die AOK hatte letztes Jahr Milliarden an Gewinnen. Die investieren sie wieder in das Unternehmen. Aber Gewinne sind schon da, sogar reichlich.

Ich habe jetzt echt keinen Bock, mich in meinem restlichen Tagen in die Details der Gesetzl.KVs einzuarbeiten!
Die haben keine Gewinnerzielungsabsichten. NUR machen sie Gewinne und Verluste!
🙄 wie soll das anders gehen?! Die Beitraege (%) werden festgelegt und sie bekommen ihre AG+AN-Anteile . Dies ist am Anfang (?1-2jahre) sinnvollerweise mit „Gewinn“(der zB in eine Ruecklage geht), dann kommt irgendwann der Ausgleich und dann kommt die Unterdeckung, die aus der Ruecklage gedeckt wird. Bevor die aufgebraucht wird, gibt es Beitragserhoehungen. Wie so ein Zyklus genau verlaeuft , haengt von vielen Faktoren ab, zB Tarifverhandlungen (Loehne + Gehaelter), Gebuehrensaetze, …
Ich habe das hier schon mal erklaert, ich sollte mit wirklich Textbausteine mit einem Suchwortverzeichnis anlegen!
Die Kassen sollen auch die Ueberschusse gewinnbringend anlegen! Sie duerfen auch „unternehmerisch“ taetig werden und zB Refazentren zu bauen und zu betreiben.
Die sind aber alle wieder ohne Gewinnerzielungsabsichten.
Es bleibt also alles in der AOK! KEINER zieht Gewinne ab, wie das zB bei einem PKH in TH ist, vorausgesetzt die machen welche!

emi_rambus: Oho! WER hat denn diese StaatsKHs ohne eigene Rechtspersoenlichkeit dazu ermaechtigt, Kredite aufzunehmen?

STIN: die Verwalter sind sicherlich dazu ermächtigt, Anschaffungen zu tätigen. Gut möglich, das die dann die Geräte und sonstigen Zulieferer nicht mehr
bezahlten konnten. Ev. auch keine Gehälter mehr.

Ich halte das bei einem StaatsKH nicht fuer moeglich, ein „Verwalter“ duerfte Kredite aufnahmen! Ich kenne allerdings bis heute die „Finanz-Buchhaltung“ in TH nicht. Meines Wissens koennen Banken nur Personen oder Einrichtungen mit eigener Rechtspersoenlichkeit vergeben! Eigene Rechtspersoenlichkeit hat jede natuerliche Person, also auch der Leiter eines StaatsKHs, oder der Verwalter, nur dann nur im eigenen Namen.
Ich kann es mir nicht anders vorstellen, die sind in den Gesamt- /Bereichshaushalt eingebunden. Haben dann Ausgaben zur Verfuegung, die durch Einnahmen gedeckt sind. Sie muessen aber auch Einnahmen (Selbstzahler, 30-Bath-Zuzahlung, VIP-Zimmer, …) , aber sie sind ganz sicher nicht fuer die Kreditfinanzierung zustaendig.
Mit Krediten duerfen auch nur Investitionen finanziert werden und niemals Gehaelter, Verbrauchsgueter, …..
Ich halte das fuer ein sehr heisses Eisen, nach deutschem Recht, gaebe es da Regressforderungen! Natuerlich auch fuer all das , wo schon NotRettung geleistet wurde. Ich schaetze grob, das geht in den letzten 12 Jahren um etwa 200-300MrdTB (6-9Mrd $US).
Das Problem der StaatsKHs ist u.a. dieses:
Jeder Bereich bekommt fuer die dort wohnenden, zugeordneten Buerger, pro Kopf zZ etwa 3.000TB/a zugeordnet! Damit muessen sie wirtschaften!
Jetzt kommt es aber anders als man denkt! Viele, die auf dem Land gemeldet sind, gehen in der Grossstadt arbeiten, „wohnen“ auch dort und besuchen dort auch die freie Gesundheitsversorgung!
Das heisst, es gibt Haeuser, die haben 105-120% Andrang aber nur fuer 100% Geld. Denen steht bereits nach 8 Monaten das Wasser bis zum Hals. Gleichzeitig gibt es aber auch KHs, die haben fuer 100% Mittel aber werden nur von 80-95% aufgesucht. Die koennen das Gejammere der anderen ueberhaupt nicht verstehen.
Ich habe das schon mehrmals beschrieben, es werden nur etwa 80% der Mittel bereitgestellt und mtl Meldungen der IST -Zahlen vorgelegt. An Hand dieser erhalten einige nach 9 Monaten Nachzahlungen und andere muessen mit dem Geld bis zum Ende des Haushaltsjahres auskommen.

STIN: Wenn TH keine PKHs hätte, hätte es schon längst grosse Probleme und ev.Sanktionen durch die WHO gegeben. Einen Ausländer noch vll lebend und
zappelnd in die Leichenhalle zu schieben
, das wäre ein MegaGau. Oder das ausl. Unfallopfer auf eine Trage mit noch blutigen Laken, was ich
selbst gesehen habe, nur was das eine Thai. Das wäre eine Katstrophe für Thailand.

Sorry, bei dem, was du hier beschreibst, geht es nicht um eine schlechte Gesundheitsversorgung, sondern um vorsaetzlichen Mord/Totschlag! Das waere kein Fall fuer die WHO sondern die DSI und wenn die nicht in die Gaenge kommt, fuer den Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag.
Blutige Laken sind in der Notaufnahme nicht unueblich!

emi_rambus: Wo sind denn all die Gelder hingekommen, die den KHs zustehen? Vermietung der VIP-Zimmer?(?5-10MrdTB/a) “30Bath-Einnahmen”? (etwa 9 MrdTB/a)
Zahlungen der Wanderarbeiter fuer die Teilnahme der Gesundheitsversorgung (?10 MrdTB/a)? Einnahmen der Selbstzahler (?10 MrdTB/a)?
Einnahmen aus dem SSF (?100 Mrd TB/a)?…
Wie gross waren denn die Schulden der 400 KHs?

STIN: wird nicht gereicht haben. Lies dir das mal durch – scheinbar brechen schon alle unter Millionenschulden zusammen.

Nun, bei den Einnahmen habe ich noch einiges vergessen, zB die 14.000TB/a und beamten, was bei 5 Mio Beamten immerhin 70 Mrd TB ausmacht. Es geht also nicht um „Millionenschulden“ sondern um HUNDERTE von MILLARDEN TB an EINNAHMEN, wo unklar ist , wo die „verblieben sind“!? Das sind „Haeuser voll“!

STIN: Die müssen diese KHs reformieren. Weg mit der 30-Baht Karte. Eine System einführen, das halt jeder – der eine ordentliche Behandlung haben
möchte, z.B. 200 Baht pro Monat zahlt. Das müsste machbar sein, dann trinkt der mann halt mal 2 Flaschen im Monate weniger Lao Kao.
Dafür könnte man dann eine ordentliche staatliche Versicherung anbieten. Die Thais zocken, spielen verbotene Lotterie, saufen, gehen zu sanuk usw.
da ist ihnen Geld nicht zu schade. Aber 200 Baht im Monat oder 300 Baht für Familie, das ist zuviel – das geht nicht.

Das ist wieder der absolute KikiFax!
Der Staat stehlt fuer jeden zugeordneten Buerger, egal ob der in KH geht oder nicht im Moment etwa 3.000TB/a bereit! Das sind etwa 145 MrdTB/a. Mit der 30 TB Zuzahlung kamen im Jahr etw 1,5-3MrdTB zusammen, da sind aber noch nicht die Erhebungskosten abgezogen!!
Soweit ich weiss, werden zZ die 30TB pro Behandlung nicht mehr erhoben!

emi_rambus: Brechend voll mit 16.000 DF-Kranken? Die dann ihre Rechnung (1.200.000TB) nicht bezahlen koennen?!

STIN : nein, alles mögliche. Die Chinesen lassen hier alles behandeln. Hier habe ich von offenen Forderungen bei Chinesen und Ausländern noch nichts gehört,
nur in Phuket und Pattaya.

Naja, bei 30.000 Betten in den Privat-KHs wird es alleine mit um die 20.000 DF-Kranken schon recht voll. Da sind ja dann die 140-160.000 Thai-DF-Kranken und die ungezaehlten Wanderarbeiter noch nicht dabei!
Weil genau da „versagen“ die Privaten und wenn da jetzt noch eine Zika-Epedemie dazu kaeme , wuerde alles zusammenbrechen.
Das Hauptproblem ist ja, da alle Fachaerzte fuer DF + Malaria+ …. in den PKHs sind (OTon STIN) muessen alle bei den PKHs behandelt werden!
Ich denke STIN wird gleich erklaeren, wie das geht!?

emi_rambus: Warum laesst man die Menschen denn nicht in StaatsKHs behandeln? Warum laesst man sie da abweisen, damit sie in die PKHs gehen?

STIN: weil das nicht geht. Du kannst keinen Ausländer in einen Saal, voll mit jammernden Kranken, tw. am Boden liegend oder auf den Gängen, voll auch mit
Kakerlaken usw. legen. Was da dann an Fotos durchs Facebook gejagt werden würde, das wäre katstrophal und würde die WHO alarmieren.
Geht also nicht. Die Mehrheit der Touristen hat sowieso eine RKV.

Also festhalten koennen wir, die StaatsKHs behandeln keine Farangs mit Verdacht auf DF/Malaria /…. obwohl da grosse Eilbeduerftigkeit besteht . WER genau, hat das angeordnet. Das gibt es aber schon laenger als den Artikel 44! Ist das der TAT und den Botschaften bekannt?
Ja , 🙄 ich weiss, die Rettungshubschrauber! ? Habe ich ja heute schonmal was geschrieben. ALLEINE bei 20.000 Urlauber mit DF und etwa 40.000 Verdachtsfaellen, waeren das etwa 164 Einsaetze pro Tag. Wie kommen dann die Blinden-Alarme alle wieder zurueck?
Das ist doch alles nur Geschwurbel mit dem Rettungshubschrauber. Wieviel gibt es denn? Einer in BKK, einer in ChiangMai, einer in Phukett, und wo noch. Wer wartet die denn, bei sovielen Einsatzstunden?? Ja ich weiss schon, der TUEV Rheinland wird das sehr wahrscheinlich ueberwachen. WAS DENN?
Wieviel Rettungs-/Notarzt-EinsatzFahrzeuge haben denn die Privaten KHs? aber bitte mit Quelle!
Wenn du 10Minuten in der Nacht das Licht ausmachst und dann wieder an , hat es auch in den Kuechen (soweit sie ueberhaupt welche haben, dann eben da, wo das Essen eingepackt wird ) der PKHs Kakerlaken! Ameisen gibt es auch, Taubenschei.se ohne Ende, die (grossen Tauben) vermehren sich in TH gerade wie die Ratten! Der Kot der Tiere ist aggressiv und voller Krankheitserreger.
Die RKV der Touristen fuer etwa 10 Euroo deckt eben nicht die Behandlung fuer DF fuer 1,2 Mio TB und den Hubschrauber-Einsatz (kosten?) sicher auch nicht! Weltweit kommt man damit aber hin und in den STaatsKHs auch!

emi_rambus: In den StaatsKHs waeren das auch 200 Mio Mehreinnahmen! (in den PKHs 20 Mrd) WER odnet so etwas an?

STIN: die Farangs würden eine Paracetamol Behandlung nicht hinnehmen. Die legen sich da aber auch nicht freiwillig rein. Alles schmuddelig, Hygiene
unter aller Sau usw. Geht nicht.

DAS ist aber jetzt eine schwerwiegende Anschuldigung!Hoffentlich stimmt das auch!
Hat sich das so ergeben oder hat das auch jemand angeordnet? Wenn ja , wer?

emi_rambus: Die haben in der Regel nur den Thai-Tarif= 50% Zuzahlung.

STIN: nein, bei 7/11 ist alles frei. Die gesamte Schwangerschaft einer Bekannten, alles gratis, Ultraschall usw. – alles korrekt. Keine Zuzahlung.
Nur sind die meist nur bis 500.000 versichert, nicht ohne Limit wie meine Freund.

Nun ja, fuer den Blinddarm (600000TB) und die DF-Behandlung (1.200.000TB) reicht das dann aber nicht. Hast du mal beobachtet, wie haeufig die bei 7/11 wechseln? Oder haben die die Versicherung nach 3 Monaten Arbeit, lebenslaenglich??
Haben die dann auch den Rettungshubschrauber frei?

Was fuer eine Propaganda! Ich habe schon mehrmals dargestellt, die PKHs in D sind ueberhaupt nicht mit denen in TH vergleichbar.

jein – wenn die mit Kassenzulassung arbeiten, dann nicht. Es gibt aber KHs, die schliessen keinen Vertrag mit einer Krankenkasse ab, die
sind dann schon mit den PKHs in TH vergleichbar.

Natuerlich ist das Propaganda! 👿
Es gibt in D staatliche KHs, die OHNE Gewinnabsicht Privat-Rechtlich gefuehrt werden. Die sind aber zu 100% in staatlicher Hand! Daneben gibt es welche die Traeger wie Kirche, Rotes-Kreuz, …. haben.
Und dann gibt es auch noch Total Private, mit Gewinnerzielungsabsicht. Davon haben aber (geschaetzt) ueber 95% eine Kassenzulassung.
Die koennten anders ueberhaupt nicht ueberleben!
Das ist auch in TH so, deswegen kaempfen die ja mit allen Mitteln um jeden zusaetzlichen Patienten!
Nur hat denen irgendein „Super“Hirn vor Jahren gesagt, die sollen nur PKHs mit nur Einzelzimmer bauen!
Das war die Ursache fuer die Misere. Ich hoffe fuer den Verursacher, der lebt schon in Panama in seinem Briefkasten!

emi-rambus: Die PKHs in D beantragen eine “KASSENZULASSUNG“.

STIN: können sie, müssen sie aber nicht. Gibt mittlerweile schon recht viele – die keine Kassenzulassung mehr beantragen.
Die agieren dann wie in TH, nur mit Privat-Krankenkasse/Versicherung oder Barzahler werden behandelt.

Es gibt in D etwa 1 Mio Menschen (von 82 Mio) die da in Frage kommen . Aber (extra nocheinmal fuer dich!) etwa 850.000 DAVON haben nur Anspruch auf ein Zweibett/DreibettZimmer! Die es ja bekanntlicherweise in TH in den PrivatKHs nicht gibt! Das waeren dann etwa 0,2% der Bevoelkerung in D, die sich diese Thai-PKH-Tarife leisten koennen. Da geht aber dann alleine schon wegen der Entfernung und bei Notfallen die Masse in PKHs mit Kassentarifen, die aber auch alle Privat-Tarife haben. Also von 1000 PKHs haben etwa 2 keine Kassentarife!

Fresenius und Helios sind die grössten Privatklinik-Betreiber in D. Ob alle Krankenkassenzulassung haben, weiss ich nicht.
Die kaufen in der EU viele staatliche KHs auf.

Aber hier mal eine Studie, was die Vorteile von PKHs deutlich hervorhebt. So soll es sein, in TH ist es ja schon so. Halt nur für
Angestellte, Beamte und Privatversicherte und Touristen.

Dann hoer dir mal meine Studie an, die beauftragt nur keiner!
Wenn die oeffentliche Hand Betreiber (zB) eines KHs ist, bekommt sie alle Leistungen von den Kassen erstattet. In den Erstattungsbetraegen sind die Personal- und Sachkosten drin, aber auch anteilmaessig die Abschreibungen fuer die Investitionsgueter. Das heisst, die haben Einnahmen, fuer die sie eigentlich gar keine Kosten haben. Dieses Geld gehoert mehr oder weniger in eine Ruecklage um neue Geraete zu kaufen und das KH-Gebaeude zu erneuern. Das macht aber (kaum einer/) keiner . Das Geld taucht im GesamtTopf (in D) unter und wird fuer Waehlerstimmen zum Fenster rausgeworfen.
Und die Geraete werden immer aelter.
Dann kommt diese „geniale“ Sache mit der Privatisierung(HOFFENTLICH zu 100% in staatlicher Hand).
Bei der Akquisition zahlt (auch der Staatliche [100%] Betreiber) an die Behoerdenkasse den (vereinbarten) Restwert der Vermoegenswerte in „Bar“ aus. Und das ist der Grund warum alle so heiss darauf sind. Nur muss das Geld im vollen Umfang zur Schuldentilgung eingesetzt werden, weil die Schulden dafuer mal aufgenommen wurden. Der neue Eigentuemer wird in der Regel 1:1 fuer diesen ausgezahlten Betrag auch wieder Schulden aufnehmen, es sei denn , er haette Eigenkapital in der Hoehe! Geht es an einen staatlichen Eigentuemer ueber, bucht man eigentlich nur die Schulden um. Ist es aber ein Privater, fliesst Geld an die Behoerde, die dann aber ganz klar zur Schuldentilgung benutzt werden muss.
Und JETZT kommt das Ding, was eigentlich keiner kapiert. Ploetzlich ist bei der Planaufstellung weniger Geld da!! Das Schmuh-Geld, das man von den Abscheibungsanteilen abgezwackt hat, ist ploetzlich nicht mehr da, wo es geblieben ist, kapiert aber auch kaum einer.
Die Privaten koennen die Geraete (6-8Jahre?) abschreiben, das kann ein StaatsKH nicht und ist deswegen auf die Neuausstattung durch die Behoerde angewiesen, die immer unter Geldknappheit leidet.
Die Privaten sind meistens die ersten6-8 Jahren , durch die Abschreibung voll gut da. Wenn sie dann nicht im selben Masse neubeschaffungen durchfuehren, kommen die roten Zahlen durch.
Deswegen MUSS ein solcher Konzern, egal ob ausgelastetet oder nicht , staendig erweitern und dafuer braucht er immer mehr und neue Patienten.
Ich glaube erst, die PKHs stehen so gut da, wenn ich das selbst ueberpruefen darf!
Steckt da auch ein Franchise-System dahinter? Wird da Geraete und Gebaeude an einen Betreiber vermietet? Woher erfaehrt man, wenn ein Betreiber Pleite macht??
Sorry, ich habe da ein Ungutes Gefuehl im Bauch!
Und die Gewinne gehen an die Aktionaere und die dann nach Panama!?
Der HyperTrick ist /koennte jetzt der sein, die hatten fuer 10Mio$ Neugeraete und schreiben die statt in 8 in 6 Jahren ab. Damit machen sie in en ersten 6 Jahren Gewinn, den sie ausschuetten koennen.
Jetzt kaufen die eine Flasche Plastikreiniger und verkaufen die ALtgeraete fuer 800.000$ an ihre Firma in Irrland! Gleichzeitig baut man ein neues PKH in …. TH. Dort kauft man fuer 8.000.000$ die gut gebrauchten Geraete in Irrland und schreibt den Betrag in 6 Jahren ab (in der Summe dann schon 13.200.000$) . In D kauft man dann fuer 12.000.000$ neue Geraete und schreibt die ueber 6 Jahre ab. Dann uebernimmt man ein KH in Afrika, die die abgeschriebenen Geraete aus TH ueber Irrland fuer 6.000.000$ als Neuausstattung.
Die Gewinne gehen dann immer an die Briefkaesten in Panama! Das war jetzt die vertikale „Expansion“. Bei der horizontalen uebernimmt man einfach ein Neues KH in D usw!
Eigentlich gar nicht so schwer. Wie sagte schon immer der alte Milliardaer? Die erste Million war am Schwersten! 😉

emi_rambus: Wenn dem Privaten was nicht passt, verliert er seine Zulassung.

wenn er eine hat. Viele haben gar keine Krankenkassen-Zulassung, die rechnen nur über privat-Versicherungen ab.

0,2 % und weniger und nur wenn er auch 2-3Bettzimmer hat. Alles andere ist FalschPropaganda, die man hier in TH verbreitet hat! Siehe auch oben!

Der Rest folgt morgen.
Schreibfehler darf sich jeder behalten, da habe ich keine Urheberrechte drauf!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. April 2016 3:30 am

Siehe auch:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/12045#comment-28246
Das gehoert auch wohl besser hier hin:

STIN: In einem Privat-Finanz-Modell, schoepfen die Reichen erhebliche Gewinne ab, die Menschen (die es sich leisten koennen) zahlen unverhaeltnismaessig viel Geld dafuer und die Armen sind nicht versorgt!

die Armen zu versorgen ist nicht das Ziel der PKHs. Die haben sich auf Kunden spezialisiert, die PKV haben und auf Reiche, Medizin-Touristen usw.
Die Armen zu versorgen ist wohl Aufgabe eines Staates.

Genau deswegen haben Private aller Art absolut ueberhaupt nichts in der Daseinsvorsorge verloren!! Das ist Staatsaufgabe! Sie picken sich die Rosinen heraus und ziehen das Staatsvermoegen als Gewinn ab! Der Staat muss dann mit viel hoeheren Kosten, die [ab hier Nachtrag] den Rest sicherstellen

STIN: Du darfst also nicht mischen – PKHs sind Firmen, die Super-Behandlung anbieten, das natürlich Geld kostet. Einen an der UNI-Hamburg oder sonstwo ausgebildeten
Mediziner bekommt man halt nicht für ein Butterbrot. Der kostet und die staatlichen bekommen so einen nicht. Also wird die bessere Behandlung immer in den PKHs
angeboten werden. Weltweit….

Dummschwatz!
Die Uni-Hamburg wird von der ‚Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung‘ der ‚Freie und Hansestadt Hamburg‘ betrieben! Also wie du so schoen sagst, die „Butterbrot-Staats-Einrichtungen“!

STIN: Diese Systeme stehen vor dem Kollaps! Auch in D und auch in TH!

in TH stehen die staatlichen Einrichtungen kurz vor dem nächsten Kollaps. ABhisit hat für 400 von 800 die Kredite übernommen. Die dürften also jetzt wieder
bedrohlich geworden sein. Mal sehen, wann die wieder unter der Kreditlast zusammenbrechen.

Oho! WER hat denn diese StaatsKHs ohne eigene Rechtspersoenlichkeit dazu ermaechtigt, Kredite aufzunehmen? Hat der KH-Leiter das auf eigene Kappe gemacht? Oder gab es da eine ….. „Verwaltungs-Ermaechtigung“ dazu?
Waere mir absolut neu man duerfte so was. Das ist ja fast schon wie Erpressung!
Wo sind denn all die Gelder hingekommen, die den KHs zustehen? Vermietung der VIP-Zimmer?(?5-10MrdTB/a) „30Bath-Einnahmen“? (etwa 9 MrdTB/a)
Zahlungen der Wanderarbeiter fuer die Teilnahme der Gesundheitsversorgung (?>10 MrdTB/a)? Einnahmen der Selbstzahler (?>10 MrdTB/a)?
Einnahmen aus dem SSF (?>100 Mrd TB/a)?…
Wie gross waren denn die Schulden der 400 KHs?
Ich kenne in dem dem Bereich das TH-Gesetz nicht, aber in D waeren da eine auf „inaktive Posten“im Knast gegangen! Vor allem der, der das alles angeordnet hat! Ich meine jetzt ganz sicher nicht Herrn Abhisit!!

STIN: Wenn nun noch die Eisenbahn China mit Chiang Mai verbinden sollte, dann wird es hier explodieren, die Betten in den PKHs werden nicht mehr ausreichen.
Ist jetzt schon alles voll – aber nun hat das Bangkok-Hospital ein grosses KH gebaut, jetzt geht es wieder. Vorher alles brechend voll.

Brechend voll mit 16.000 DF-Kranken? Die dann ihre Rechnung (1.200.000TB) nicht bezahlen koennen?! Dafuer muessen dann 30.000.000 Touristen eine Versicherung fuer etwa 500TB/Person abschliessen!?
Warum laesst man die Menschen denn nicht in StaatsKHs behandeln? Warum laesst man sie da abweisen, damit sie in die PKHs gehen? In den StaatsKHs waeren das auch 200 Mio Mehreinnahmen! (in den PKHs 20 Mrd) WER odnet so etwas an?
Den StaatsKHs taete es bestimmt auch gut, wenn sie mit den Blutspenden ihr Budget fuer alle Thais etwas aufbessern koennten!
Die Blutspendebereitschaft wird in DEM Fall bestimmt hochgehen!

STIN: Der Trend hier geht zu den PKHs – immer mehr Jugendliche gehen arbeiten, alle haben PKV und gehen nicht mehr in die staatlichen Massen-KHs.

Die haben in der Regel nur den Thai-Tarif= 50% Zuzahlung. Das waeren bei einem DF-Fall 600.000TB aus eigene Tasche und das obwohl sie dort ihr eigenes Blut, das sie vorher gespendet haben „zureuck“ bekommen.
Ich glaube nicht, das erhoeht die Spendenbereitschaft! 👿

STIN: In D geht die Privatisierung so schnell voran wie noch nie. Helios übernimmt ein staatliches KH nach dem anderen. In HH ist schon fast alles privat.
Die Ärzte freuen sich, weil sie dann von den alten Geräten wegkommen und endlich neues Equipment erhalten. Den Patienten wird es auch freuen, mit
modernsten Geräten behandelt zu werden. Die Krankenkassen werden sich weniger freuen, weil sie mehr zahlen müssen.

Was fuer eine Propaganda! Ich habe schon mehrmals dargestellt, die PKHs in D sind ueberhaupt nicht mit denen in TH vergleichbar.
Die PKHs in D beantragen eine „KASSENZULASSUNG„. DANN duerfen sie auch Kassenpatienten behandeln und nur zu Kassentarifen abrechnen!! Die Privaten koennen nicht von sich aus hoehere Tarife abrechnen! Was fuer ein dummer Witz!
Wenn dem Privaten was nicht passt, verliert er seine Zulassung.
Es gibt aber auch Tarifanpassungen, die aber Beitragserhoehungen nach sich ziehen!
Die PflichtKassen in D haben KEINE Gewinnerzielungsabsicht! Die PrivatKVs natuerlich, die sind mit denen in TH vergleichbar. Nur hat man als Beamter (D), heute ohne Zuzahlung nur noch Anspruch auf ein Zweibettzimmer und der Kassentarif ist glaube ich Dreibettzimmer!
Ihr verbreitet einen MUELL hier in TH, das ist echt waffenscheinpflichtig! Ich hoere das hier staendig wieder, auch bei den Roten! Auch bei den Roten, die schon gemerkt haben was der Abkassierer fuer ein Betrueger ist!
Wenn die Privaten KHs neue Geraete kaufen, bekommen die keinen Cent mehr von den Kassen, das ist eine Luege! Die Privaten koennen die Geraete (6-8Jahre?) abschreiben, das kann ein StaatsKH nicht und ist deswegen auf die Neuausstattung durch die Behoerde angewiesen, die immer unter Geldknappheit leidet.
Die Privaten sind meistens die ersten6-8 Jahren , durch die Abschreibung voll gut da. Wenn sie dann nicht im selben Masse neubeschaffungen durchfuehren, kommen die roten Zahlen durch.
Deswegen MUSS ein solcher Konzern, egal ob ausgelastetet oder nicht , staendig erweitern und dafuer braucht er immer mehr und neue Patienten.
Ich glaube erst, die PKHs stehen so gut da, wenn ich das selbst ueberpruefen darf!
Steckt da auch ein Franchise-System dahinter? Wird da Geraete und Gebaeude an einen Betreiber vermietet? Woher erfaehrt man, wenn ein Betreiber Pleite macht??
Sorry, ich habe da ein Ungutes Gefuehl im Bauch!
Und die Gewinne gehen an die Aktionaere und die dann nach Panama!?

STIN: Also auch ähnliches Problem wie in TH, nur das in D dann alle auch private aufsuchen können, die einen Vertrag mit der AOK usw. haben.
Bei den restlichen muss der Patient dann privat versichert sein oder selbst zahlen, wie in TH.

Nein! Die Kassenpatienten koennen NICHT Privat aufsuchen, dann muessen sie selbst ,bezahlen! Das ist ein boesartiges Geruecht! In Jedem PKH mit Kassenzulassung werden die Kassenpatienten („Jeder“) nach Kassentarifen abgerechnet!!! Wobei schon seit Jahrhunderten der Kassenpatient auch bei den PRIVATBETRIEBENEN KHs nur ihre Versicherungsmummer angeben und dann rechnet das KH (ueberall) mit der Kasse ab!!

STIN: http://www.ameos.eu/unternehmen/privatisierung/

Das faengt so an:

Zunehmende Finanznot der öffentlichen Haushalte

Das lese ich erst gar nicht weiter! Warum haben den die oeffentlichen Haushalte „Finanznoete“?
Ganz sicher nicht, weil sie die StaatsKHs betreiben, denn da bekommen sie ja die Kosten ersetzt von den Kassen!
Das haengt mit der Steuerflucht zusammen, Panama, Schweiz, … laesst gruessen, wenn im Staatskassen keine Geld ist!
Wenn die Pflichtkasse an den Traeger des StaatsKH 100 Mio Euro erstattet, dann stecken da auch etwa 30 Mio Abschreibungen drinn!
Dieses Geld fliesst aber in den Topf der Behoerde. Jetzt muessten die auch im Schnitt jaehrlich etwa 30 Mio Ersatzinvestitionen durchfuehren. Ja, „muessten“! Dann fehlt es aber anderswo!
Nochmal, wenn ein vorhandenesStaatsKH privatisiert wird, geht das ungefaehr so ab:
Der Neue Betreiber drueckt eine sehr hoehe Summe fuer Gebaeude, Grundstueck und Einrichtungen ab! Dieses Geld MUSS unbedingt zur Tilgung der Schuldenlast benutzt werden!
Genau das passiert aber in der Regel nicht und damit faengt das Elend an! Da fliessen oft auch noch Teegelder oder es gibt Posten im Aufsichtsrat!
Der Private streicht das Gebaeude und schneidet die Hecken, kauft ein paar neue wirtschaftliche Geraete und hat vor allem erstmal wieder was zum Abschreiben! Schreibt er schneller ab, hat er einen „Gewinn“, den er ausschuetten kann, und wird von den Aktionaeren gelobt!
Am Ende der Verkuerzten Abschreibungszeit, sieht es aber auf einmal ganz anders aus: Rot laesst gruessen. Kein Problem, man muss sich nur zu helfen wissen, man eroeffent zwei weitere KHs und schreibt wieder schneller ab, das reicht dann wieder fuer 6 Jahre, wo man Gewinnausschuetten kann!
Wenn der Laden brummt auch fuer laenger, wenn er wirklich brummt auch fuer immer. Wenn nicht, nimmt man die Armen mit dazu, die merken dann aehnlich wie in D bei den Privat-Kapital-Lebensversicherung irgendwann, das ist doch nicht das Gelbe vom Ei und steigen wieder aus.
Ja, dann sorgt man, dass kein Farang mehr in den StaatsKHs sich mehr wohlfuehlt und / oder, dass die Notfaelle, auch wenn es viel weiter ist, angeliefert werden, dann braucht es noch einer Farangversicherung, …..
Reicht es immer noch nicht, baut man 4 neue KHs und schreibt wieder schneller ab, dann 8, ….. Kann natuerlich auch ganz anders ausgehen.
In D koennte es irgendwann sein, ein verkauftes und wieder verkauftes PKH macht Ploetztlich pleite. Upps dann waere die Daseinsvorsorge nicht mehr sichergestellt. Es will aber auch kein anderer Privater das abgefrackte Gebaeude und die alten Geraete, wo auch immer die ploetzlich herkommen, uebernehmen. Jetzt muss (!!) der Staat wieder einspringen. Wenn das Geld noch da waere, kein Problem, … ist es aber in der Regel nicht. Also muss man sich zusaetzlich verschulden, macht aber nix , muessen halt die Enkel zurueckzahlen!
Jetzt aber, will der Nachlassverwalter auf einmal 250% von dem haben, was die Stadt dafuer bekommen hat und es ist heute wesentlich weniger wert.
Nun, die Not ist gross, was macht man da nicht alles, ….
In einem Land, wo alle ihre Steuer bezahlen, wird so etwas aber nie verkommen!

Hier die Antwort von STIN: (auszugsweise)
<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau deswegen haben Private aller Art absolut ueberhaupt nichts in der Daseinsvorsorge verloren!!

tun sie auch nicht. Sie bieten medizinische Leistungen an, nicht mehr und nicht weniger. Für die Daseinsvorsorge ist der Staat eigentlich
zuständig, obwohl das nun in D eher auch in Richtung PKHs geht. Die wollen schon die Uni-Kliniken privatisieren, soweit ist TH noch nicht.
Wenn TH keine PKHs hätte, hätte es schon längst grosse Probleme und ev.Sanktionen durch die WHO gegeben. Einen Ausländer noch vll lebend und
zappelnd in die Leichenhalle zu schieben, das wäre ein MegaGau. Oder das ausl. Unfallopfer auf eine Trage mit noch blutigen Laken, was ich
selbst gesehen habe, nur was das eine Thai. Das wäre eine Katstrophe für Thailand.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oho! WER hat denn diese StaatsKHs ohne eigene Rechtspersoenlichkeit dazu ermaechtigt, Kredite aufzunehmen?

die Verwalter sind sicherlich dazu ermächtigt, Anschaffungen zu tätigen. Gut möglich, das die dann die Geräte und sonstigen Zulieferer nicht mehr
bezahlten konnten. Ev. auch keine Gehälter mehr.

Hat der KH-Leiter das auf eigene Kappe gemacht? Oder gab es da eine ….. “Verwaltungs-Ermaechtigung” dazu?

die werden das wohl dürfen, weil es sind alle 800 verschuldet. Nur eben 400 bedrohlich. Die werden für Geräteanschaffungen schon Kredite
eingehen dürfen. Danach können sie die Raten nicht mehr zahlen. Viele KHs bieten daher wichtige Untersuchungen gar nicht mehr an.

Wo sind denn all die Gelder hingekommen, die den KHs zustehen? Vermietung der VIP-Zimmer?(?5-10MrdTB/a) “30Bath-Einnahmen”? (etwa 9 MrdTB/a)
Zahlungen der Wanderarbeiter fuer die Teilnahme der Gesundheitsversorgung (?10 MrdTB/a)? Einnahmen der Selbstzahler (?10 MrdTB/a)?
Einnahmen aus dem SSF (?100 Mrd TB/a)?…
Wie gross waren denn die Schulden der 400 KHs?

wird nicht gereicht haben. Lies dir das mal durch – scheinbar brechen schon alle unter Millionenschulden zusammen.
Die müssen diese KHs reformieren. Weg mit der 30-Baht Karte. Eine System einführen, das halt jeder – der eine ordentliche Behandlung haben
möchte, z.B. 200 Baht pro Monat zahlt. Das müsste machbar sein, dann trinkt der mann halt mal 2 Flaschen im Monate weniger Lao Kao.
Dafür könnte man dann eine ordentliche staatliche Versicherung anbieten. Die Thais zocken, spielen verbotene Lotterie, saufen, gehen zu sanuk usw.
da ist ihnen Geld nicht zu schade. Aber 200 Baht im Monat oder 300 Baht für Familie, das ist zuviel – das geht nicht.

Brechend voll mit 16.000 DF-Kranken? Die dann ihre Rechnung (1.200.000TB) nicht bezahlen koennen?!

nein, alles mögliche. Die Chinesen lassen hier alles behandeln. Hier habe ich von offenen Forderungen bei Chinesen und Ausländern noch nichts gehört,
nur in Phuket und Pattaya.

Warum laesst man die Menschen denn nicht in StaatsKHs behandeln? Warum laesst man sie da abweisen, damit sie in die PKHs gehen?

weil das nicht geht. Du kannst keinen Ausländer in einen Saal, voll mit jammernden Kranken, tw. am Boden liegend oder auf den Gängen, voll auch mit
Kakerlaken usw. legen. Was da dann an Fotos durchs Facebook gejagt werden würde, das wäre katstrophal und würde die WHO alarmieren.
Geht also nicht. Die Mehrheit der Touristen hat sowieso eine RKV.

In den StaatsKHs waeren das auch 200 Mio Mehreinnahmen! (in den PKHs 20 Mrd) WER odnet so etwas an?

die Farangs würden eine Paracetamol Behandlung nicht hinnehmen. Die legen sich da aber auch nicht freiwillig rein. Alles schmuddelig, Hygiene
unter aller Sau usw. Geht nicht.

Die haben in der Regel nur den Thai-Tarif= 50% Zuzahlung.

nein, bei 7/11 ist alles frei. Die gesamte Schwangerschaft einer Bekannten, alles gratis, Ultraschall usw. – alles korrekt. Keine Zuzahlung.
Nur sind die meist nur bis 500.000 versichert, nicht ohne Limit wie meine Freund.

Was fuer eine Propaganda! Ich habe schon mehrmals dargestellt, die PKHs in D sind ueberhaupt nicht mit denen in TH vergleichbar.

jein – wenn die mit Kassenzulassung arbeiten, dann nicht. Es gibt aber KHs, die schliessen keinen Vertrag mit einer Krankenkasse ab, die
sind dann schon mit den PKHs in TH vergleichbar. Die nehmen dann nur privat-Versicherte, von Barmenia usw. – oder Selbstzahler, wie hier auch.
In D ist es die EurMed-Klinik oder die Alphaklinik in München – die nehmen keine gesetzlich Versicherten. In Notfällen gibt es sicher auch
so wie in TH Vorschriften für die Grundversorgung.

Die PKHs in D beantragen eine “KASSENZULASSUNG“.

können sie, müssen sie aber nicht. Gibt mittlerweile schon recht viele – die keine Kassenzulassung mehr beantragen.
Die agieren dann wie in TH, nur mit Privat-Krankenkasse/Versicherung oder Barzahler werden behandelt.

Fresenius und Helios sind die grössten Privatklinik-Betreiber in D. Ob alle Krankenkassenzulassung haben, weiss ich nicht.
Die kaufen in der EU viele staatliche KHs auf.

Aber hier mal eine Studie, was die Vorteile von PKHs deutlich hervorhebt. So soll es sein, in TH ist es ja schon so. Halt nur für
Angestellte, Beamte und Privatversicherte und Touristen.

http://www.rwi-essen.de/presse/mitteilung/202/

Wenn dem Privaten was nicht passt, verliert er seine Zulassung.

wenn er eine hat. Viele haben gar keine Krankenkassen-Zulassung, die rechnen nur über privat-Versicherungen ab.

Fortsetzung STIN:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die PflichtKassen in D haben KEINE Gewinnerzielungsabsicht!

wer sagt das?
Die AOK hatte letztes Jahr Milliarden an Gewinnen. Die investieren sie wieder in das Unternehmen. Aber Gewinne sind schon da, sogar reichlich.

Ihr verbreitet einen MUELL hier in TH

nur weil du es nicht glaubst, ist es noch lange kein Müll. Einfach nochmals nachfragen, dann such ich auch Nachweise dazu. Einige hab ich nun schon
beigelegt.

Wenn die Privaten KHs neue Geraete kaufen, bekommen die keinen Cent mehr von den Kassen, das ist eine Luege!

hab ich nie behauptet.

Die Privaten sind meistens die ersten6-8 Jahren , durch die Abschreibung voll gut da. Wenn sie dann nicht im selben Masse neubeschaffungen durchfuehren, kommen die roten Zahlen durch.

die haben die Geräte gar nicht so lange. Vll 3-5 Jahre. Kein PKH schreibt in TH rote Zahlen, wäre schon bekannt, die bauen weitere PKHs
wie verrückt. Ich würde nun in Mae Sai noch eines bauen, dann haben die Chinesen es noch näher.

Deswegen MUSS ein solcher Konzern, egal ob ausgelastetet oder nicht , staendig erweitern und
dafuer braucht er immer mehr und neue Patienten.

richtig, wie die Hotels auch. Daher auch die Werbung in China u.a. Teilen der Welt. Daher auch die Abkommen mit ausl. Versicherungen und Krankenkassen.
Die haben Marketingabt. die weltweit agiert. Momentan liegt der Anteil der Thai-Patienten schon bei 20% – Tendenz steigend. Die holen sich also
nicht nur Farangs, Chinesen, Holländer und Engländer durch die KKs, sondern auch die Thais. Bangkok Hospital hat nun eine Promotion gehabt,
für 1000 Baht im Monat, ich glaube um die 2 Millionen Limit. Das wären 12.000 Baht im Jahr – das kann sich ein kleiner Angestellter leisten, der
12.000 Baht verdient. Somit wären also die Kleinverdiener, die diese PKV nicht vom AG bekommen auch in der Lage, eine gute Behandlungsmöglichkeit
zu erhalten. Nur einen PKH-Aufenthalt oder eine Operation und er geniesst diese Versicherung gratis für viele Jahre.
Da die PKHs immer mehr bauen, werden die staatlichen bald nur mehr jene Ärzte haben, die sich das Diplom gekauft haben. Da leg ich mich sicher
nicht unter das Messer. Der schneidet mir was raus und fragt dann die OP-Schwester, was das sein könnte oder holt sein Lehrbuch von der Uni 🙂

Ich glaube erst, die PKHs stehen so gut da, wenn ich das selbst ueberpruefen darf!

mal die Bilanzen suchen, die werden ja veröffentlicht. Meist werden ja die von Thai-Chinesen gegründet. Die sind knallharte Geschäftsleute,
läuft der Laden nicht, stossen die ihn sofort ab und gründen woanders einen anderen. Thaksin wollte ja auch einsteigen, musste dann aber
flüchten.

Steckt da auch ein Franchise-System dahinter? Wird da Geraete und Gebaeude an einen Betreiber vermietet?

nein, das wäre ja nur beim Bangkok-KH möglich, aber auch nicht. Es gibt kein KH-Franchise. Deutsche Hochschulen praktizieren das aber mit
ihren Studienlehrgängen. In TH nicht.

Woher erfaehrt man, wenn ein Betreiber Pleite macht??

Medien, TV, Wirtschaftsnachrichten. Bisher hat noch kein PKH in TH Konkurs angemeldet.

Und die Gewinne gehen an die Aktionaere und die dann nach Panama!?

das ist gut möglich, dafür sind dann die Aktionäre verantwortlich. Momentan sind aber auf der Panama-Liste nur ehem. Thai-Politiker.
Ich wüsste zu gerne, welche.

Nein! Die Kassenpatienten koennen NICHT Privat aufsuchen, dann muessen sie selbst ,bezahlen! Das ist ein boesartiges Geruecht!

doch können sie. Z.B. hat Helios als Privatklinik-Betreiber auch Zulassung bei der AOK usw.
In solche Privat-KHs können also auch gesetzl. Versicherte hingehen. Das geht in TH nicht. Dann gibt es aber in D auch Privat-KHs, die haben
keine Verträge mit der AOK usw. – dort natürlich nicht. Also in D gibt es zweierlei PKHs. Mit und ohne KK-Zulassung.

Meine Antwort erfolgt „umgehend“!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. April 2016 8:20 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer ueberwacht in TH die Ultraschallgeraete und die Qualifikation der Aerzte??

Geräte in den PKHs werden u.a. von TÜV Rheinland überprüft. Die Geräte in den staatlichen KHs wohl sicher nicht regelmässig.
Qualifikation der Ärzte werden durch das Gesundheitsministerium überprüft.

Der TUEV kann keine Ultraschallgeraete warten!
Kleben die da nur eine Plakette drauf?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gibt es in TH mehr( pro 100.000EW) autistisch kranke Kinder, als zB in D? Wenn ja, WARUM?

das wird nicht erfasst werden, weil viele am Land gar nicht wissen, wenn ein Kind autistisch ist. Die tun das mit Phi Ba ab und fertig.
Wohin sollten sie denn auch gehen?

Ganz ehrlich, ich glaube, es sind mehr die Kinder der Reichen, die sich die teueren Zusatzuntersuchungen leisten koennen.
Haste nicht gelesen?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. April 2016 1:11 am

Wie geht man in TH mit solchen Kindern um? Wer hilft den Eltern?
Gibt es Forschung fuer die Ursachen?
http://inter.schoenes-thailand.at/index.php/bayern-behinderte-kinder-wie-kriminelle-eingsperrt/#comment-1997
Wer ueberwacht in TH die Ultraschallgeraete und die Qualifikation der Aerzte??
Gibt es in TH mehr( pro 100.000EW) autistisch kranke Kinder, als zB in D? Wenn ja, WARUM?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. April 2016 10:26 am

STIN: da kann ich nur wiederholen. TH ist kein Sozialstaat und hat auch nicht das Ziel, einer zu werden.

TH strebt genau das nicht an und hat es noch angestrebt. Soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gibt es nicht. Wer Geld hat, hat Sicherheit, wer nicht – ist im Arsch. Der kann dann nur hoffen, das Familie, König oder
Foundation hilft.
Also war das schon Voll-Wahrheit.

😆 siehe meinen Beitrag unten!
Habt ihr dazu unter den STINs eine Meinubgsumfrage gemacht oder wird das ans Referendum angehaengt?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Thailand als “Schwellenland” ist heute wirtschaftlich eher viel weiter als zB D vor 130-150Jahren!!

Da war TH auch noch Entwicklungsland.

Nein, da war TH noch Siam. Aber das habe ich gar nicht geschrieben. Habt er in der deutschen Schule lesen nicht gelernt?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH ist doch eigentlich gar nicht soweit von einem Sozialstaat entfernt.

in etwa so weit, wie mein Kontostand von dem Bill Gates. 🙂

Du warst also der Pausen-Clown in der deutschen Schule?! TH ist schon im Prinzip ein Sozialstaat. Es gibt Rente, Kindergeld, Gesundheitsversorgung, Nutzungsrecht an AgrarLand, wenn es sich die Reichen und Kredithaie nicht aneignen, Bildung fuer alle, wobei keine genau weiss, wo das viele Geld (>500MrdTB/a) hingeht, sozialer waere es dann noch wenn der Markt funktionieren wuerde, alle Wasser haetten , ….
Da kommen viele europaeische Staaten nicht mit!
Wenn man jetzt noch die VAT erhoehen wuerde (7%>>10%=Durchschnitt ASEAN [Chiana=17%]), dann gaebe es auch eine gerechtere Umverteilung. Das muss sowieso kommen, da es immer mehr Alte gibt, die Jungen koennen das alleine nicht mehr tragen, da muss die VAT (Unternehmertum) helfen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wuerde man endlich das mit dem Landnutzungsrecht durchsetzen und ALLE illegalen Bereicherungen rueckgaengig machen, muesste man etwas Vergleichbares unter den “Sozial-Staaten” suchen.

ja, wenn man das alles machen würde, dann wäre das zumindest ein Anfang. Aber man wird es nicht machen.

Das Meiste ist doch schon, siehe oben! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Kliniken sollten sich (wenn sie nicht in Franchise-Systeme verstrickt sind)
den Ruck geben und, wie zB in D die Gatekeeper-Funktion zu Staats-Tarifen uebernehmen.

das können die gar nicht. Dann würde das passieren, was bei Thaksin und seiner 30 Baht Karte passiert ist. Sie müssten die Gehälter der
gut ausgebildeten Fachärzte kürzen, die modernen Geräte von Philips auf 2.klassige von China auswechseln und irgendwann sind sie dann auf
dem Stand der staatlichen KHs – nur das ihnen dann kein Abhisit mehr aus der Klemme hilft. Die würden dann einfach Pleite gehen.

Ich schrieb von den „Kliniken“! Du weisst aber schon was das ist?! Lang bist du noch nicht in TH!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also nicht machbar. Die machen Geschäfte, die staatlichen KH Verluste – da wird sich nichts ändern.

Auf welchem Meer faehrst du denn mit deinem falschen Dampfer rum?? Die Kliniken sollen wie die „Hausaerzte“ in D die Gate-Keeper-Funktion uebernehmen. Fuer alle(!) Berechtigte! Aber nur zu Staatstarifen. Da haetten die den ganzen Tag die Bude voll. Abends koennten die bei den Reichen Hausbesuche machen!
Die staatlichen KHs haetten die Ambulante Behandlung aus dem Kreuz!
Die Anamais koennte man auch an Land-Klinikbetreiber vergeben!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. April 2016 7:15 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hoert sich an wie 1:1 Takki-Parole! Der laesst solche Phrasen verbreiten!

nein, keine Partei in TH hat jemals erklärt, TH wäre ein Sozialstaat. Das könnte sich ein Schwellenland gar nicht leisten.
Soweit ich informiert bin, ist nur Singapur ein Sozialstaat. Bei Brunei weiss ich das nicht – dort sprudelt Öl und die Ölstaaten
sind normalerweise recht sozial eingestellt. Aber der Rest ASEAN sind auch keine Sozialstaaten. In TH hilft wenigstens der König den
ganz Armen ohne Familie. In anderen ASEAN-Staaten nicht.

Du verbreitest wie so oft Halbwahrheiten, die zu hochgradigen Fehlentscheidungen fuehren!!
Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen ‚Sozialstaat‘ und ‚Wohlfahrtsstaat‘ oder auch ‚Schwedisches Modell‘.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialstaat
https://de.wikipedia.org/wiki/Wohlfahrtsstaat
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwedisches_Modell

Häufig anzutreffende Selbstbeschreibungen des Sozialstaates, die zur Unterscheidung herangezogen werden, betonen Differenzen in der Zielbestimmung des Sozialstaates gegenüber dem Wohlfahrtsstaat. Der Sozialstaat verfolge das Ziel, dem Menschen insbesondere in unverschuldeten Notlagen, die aus eigener Kraft nicht mehr bewältigt werden können, zur Seite zu stehen und darüber hinaus durch langfristig angelegte Maßnahmen diesen Notlagen vorzubeugen (Subsidiarität), während der Wohlfahrtsstaat weiter reichende Maßnahmen zur Steigerung des sozialen, materiellen und kulturellen Wohlergehens seiner Bürger ergreife.
Geschichte des Sozialstaats

Bereits in der Antike und im Mittelalter gab es vereinzelt Versuche von Seiten des Staates, die materielle Not seiner Bürger oder Untertanen zu lindern. Dahinter stand seit jeher der Gedanke, Unruhen und Aufstände zu verhindern und für politische Stabilität zu sorgen.

Auch die Ursprünge des modernen Sozialstaatsgedankens gehen auf solche Überlegungen zurück. Entwickelt hat sich der Sozialstaat im 19. Jahrhundert als Folge der industriellen Revolution und der Massenverelendung breiter Bevölkerungsschichten. Er basiert auf der Erkenntnis, dass Eigentum die Basis für die Ausübung von Rechten ist und dass Freiheit substanzlos bleibt, wenn ihre Ausübung nicht durch Eigentum gewährleistet ist. Durch staatliche Umverteilung sollten Arme und Schwache eine elementare Grundsicherung erhalten.

Soziales Handeln war aber immer zugleich Ordnungspolitik, die auf die Erhaltung des sozialen Friedens abzielte. So sollten die unter Reichskanzler Otto von Bismarck in den 1880er Jahren in Deutschland eingeführte Renten-, Kranken- und Unfallversicherung die wachsende Bevölkerungsschicht der Industriearbeiter von revolutionären Bestrebungen abhalten.

Thailand als „Schwellenland“ ist heute wirtschaftlich eher viel weiter als zB D vor 130-150Jahren!!
Faktisch hat der StaatTH aber nur minimale Mittel. Die meisten Gruende dafuer habe ich schon mehrmals aufgezeigt!
Es gibt ja auch schon genuegend gute Ansaetze im SozialBereich, nur wurden die durch Regierungswechsel und/ oder Dickfaellig und Dienst nach Vorschrift ausgehebelt, „ausgesessen“ und vorsaetzlich gegen die Wand laufen gelassen.
Mr Dubai hat nur die PrivatVersicherung und die PrivatKHs und Kliniken im Sinn.
Das eine ist eine Double Marginalisation mit Preisabsprachen und Doppelten Monopol! Das andere riecht sehr stark nach Franchise System!!

Das hat absolut UEBERHAUPT nichts mit einem Sozialstaat zu tun!! PRIVAT-STAAT wuerde eher passen! Aber genau da ist TH und D und E und …. noch Jahrtausende von weg.
Dir /euch geht es nur um euer Einkommen („man muss ja von was leben!“), ihr nehmt billigend in Kauf, es gehen 3 Milliarden Menschen drauf und es gibt (Buerger)Kriege, Revolutionen, …
Dabei strotzt das nur so vor Dummheit! Das Weltwirtschafts“system“ ist auf Massen-Konsum ausgelegt. Fallen da 3 mrd (etwa 1/3) Menschen aus, gibt es einen Zusammenbruch, von dem sich „einige“ so schnell nicht mehr erholen werden!
Das haben sogar schon die Manager von China erkannt und das will was heissen!

TH ist doch eigentlich gar nicht soweit von einem Sozialstaat entfernt. Wuerde man endlich das mit dem Landnutzungsrecht durchsetzen und ALLE illegalen Bereicherungen rueckgaengig machen, muesste man etwas Vergleichbares unter den „Sozial-Staaten“ suchen. , Die, die damit ein Vermoegen verdient haben, sollten sich genau damit zufrieden geben! Die Geschichte hat gezeigt, Sturkoepfe „schneiden letztlich meist mit viel weniger ab“! 😉
Ein Wohnhaus in bewaessertes Ackerland (Nutzland) zu stellen ist eine Sache (besser erschlossene Doerfer), aber mit viel Staatsgeldern hergerichtetes bewaessertes Land durch Auffuellen in Villengrundstuecke, Industriegebiete, Wohngebiete, … umzuwandeln und Chanotpapiere zu beantragen, darf nicht sein! Hier muss die Herrichtung von NEUEM bewaesserten Ackerland gezahlt werden oder besser noch, nur nachtraeglich und fuer die Zukunft nicht mehr moeglich!

Bei der Angestellten-Versicherung fehlt das „Soziale“! Der Alleinstehende muss genauso viel zahlen, wie der Familienvater fuer die ganze Familie. Dafuer sorgt man „hinten“ auch fuer den Einzelnen, wenn sich die Familie nicht kuemmert!
Wenn das Geld der Angestelltenversicherung (besser als Steuer) dem Gesundheisentwicklungsplan zur Verfuegung stuende +Steuern der Arbeiter+ Staatszuschuss ueber Steuern (zB. VAT) , dann koennte die staatliche Gesundheitsversorgung das leisten, was die PKHs behaupten zu koennen, nur wesentlich preisguenstiger und mit weniger Nahtstruempfen und Pumps.

Die Kliniken sollten sich (wenn sie nicht in Franchise-Systeme verstrickt sind) den Ruck geben und, wie zB in D die Gatekeeper-Funktion zu Staats-Tarifen uebernehmen. Die Privat-Tarife, in sonstigen Faellen koennen sie natuerlich beibehalten.
Sollten die tatsaechlich in einem Franchise-System „gefangen“ sein, sollte man ueberlegen, ob man das nicht mit der „Superwaffe“ bereinigen kann!
Das stand in der Verfassung von 2007!

Religions, Social, Public Health, Education and Culture Policies

Section 80. The State shall act in compliance with the social, public health, education and culture policies as follows:

(1) protecting and developing child and youth, promoting childhood nourishment and education, promoting the equality between women and men, creating, reinforcing and developing family integrity and the strength of communities, as well as providing aids and welfare to the elderly, the indigent, the disabled or handicapped and the destitute person for their better quality of life and ability to become self-reliance;

(2) promoting, supporting and developing health system with due regard to the health promotion for sustainable health conditions of the public, providing and promoting standard and efficient public health service thoroughly and encouraging private sector and the communities in participating in health promotion and providing public health service, and the person having duty to provide such service whose act meets the requirements of professional and ethical standards shall be protected as provided by law;

(3) developing quality and standard in providing education at all levels and forms to be in line with economic and social changes, preparing the national education plan and the law for national education development, providing development of quality of teachers and educational personnel to meet the current changing in the present day world, and instilling awareness of being Thais, disciplines, common interests and a democratic regime of government with the King as Head of the State to learners;

(4) promoting and supporting the delegation of powers to the local governments, communities, religious organisations and private sector with a view to provide and participate in educational management for the development of educational quality standard equally and to be in line with the fundamental State policy;

(5) encouraging and supporting the making of researches in various disciplines of arts and sciences and disseminating all research results funded by the State;

(6) encouraging and instilling the right awareness of national unity and learning, and instilling and making known of arts, tradition and culture of the nation as well as good value and local wisdom.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. März 2016 4:34 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: soweit ich informiert bin, gibt es kein Land weltweit, wo Bildungs- und Gesundheitssysteme komplett privatisiert worden sind.
Meist läuft das im Dual-System – also beides. Eine staatliche Grundversorgung gibt es in allen Staaten der Welt, sogar in der USA
vor Obamacare.

Auf informell liegt der Schwerpunkt!
Die Lehrer halten sich nicht an den Lehrplan! (auch schom o-Ton STIN) Deswegen koennen sie ihre Private „Nachhilfe anbieten und der Service der Privat-Nachhilfeschulen muss in Anspruch genommen werden!!
Bei Gesundheit ist es auf keinem Fall mit anderen Laendern vergleichbar! In ALLEN KHS (zB) in D egal ob staatlich gefuehrt oder privat gibt es Kassentarife und verschiedene Privat-Tarife und das setzt sich bei den Hausaerzten/Kliniken fort! Es gibt nur sehr wenige Einrichtungen , die keine ZULASSUNG fuer Kassentarife haben. Die sind damit auch aussen vor!
In TH habe ich noch kein Gesetz gesehen, mit dem die Daseinsvorsorge ueber Privat-KHs/-Klinken sichergestellt wird!
Die Pflichtversicherung der Angestellten bei der SSF haengt zumindest bei der KV vollkommen in der Luft.
Das braucht aus meiner Sicht ein Reform und muss neu ueberdacht werden!

Ich sehe das in beiden Bereichen als Informelle Privatisierung, was dann ein Anzeichen (wie vieles andere , s.u.) fuer einen zusammenbruchgefährdeten Staat ist.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. März 2016 1:07 am

Was soll ich hier „diskutieren“, es steht schon alles geschrieben:

Aus den Erfahrungen der letzten Jahrzehnte ergeben sich bestimmte Gemeinsamkeiten zusammenbruchgefährdeter Staaten:
1.Einzelne Bevölkerungsteile sind verfeindet.
2.Ausbeutung der eigenen Bevölkerung durch das Regime (z. B. Mobutu-Regime in Kongo)
3.Regionen an der Peripherie des Staatsgebiets können nicht überwacht werden.
4.Gewalttätige Übergriffe auf die Bevölkerung werden nicht vom Staat unterbunden. Die vom einfachen Volk als Alternative auserkorenen Warlords oder Stammesinstitutionen bieten oft weniger Schutz als erhofft und hebeln jede rechtsstaatliche Willkürkontrolle aus.
5.Außer der Exekutive funktionieren die staatlichen Institutionen nicht mehr. Es gibt weder demokratische Diskussionsprozesse noch eine unabhängige Justiz und keine gleichheitswahrende, rationale Verwaltungstätigkeit seitens der staatlichen Bürokratie.
6.Die Bildungs- und Gesundheitssysteme sind informell privatisiert worden.
7.Korruption auf allen staatlichen Ebenen.
8.Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf sinkt.
9.Es drohen ständig Nahrungsmittelknappheit und Hungersnöte.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Februar 2016 3:46 pm

Obwohl gerade erst 10-15 Minuten vergangen waren, konnte ich den Kommentar nicht mehr ‚ueberarbeiten‘. Ich vermute, das haengt damit zusammen, der Beitrag wird bereits auf der MOD-Ebene beantwortet. Deswegen hier mein UPDATE:

STIN:
emi_rambus: Wer aus Schei.sdreck Gold macht, ist natuerlich von der Erhoehung der VAT besonders betroffen! 😆 Aber genauso soll es doch sein!

und genau da sind wir halt anderer Meinung. Es müssten eher Betriebe subventoniert werden, die dann wiederum Arbeiter einstellen,
die dann wiederum Geld verdienen und ausgeben. Immer nur die Reisbauern subventionieren, das hat schon in der UDSSR nicht funktioniert,
als man dort alle Kartoffelbauern subventionierte und zentral steuerte.

๕๕๕๕ Das hat nun mal die MEHR WERT-Steuer so ansich! Wer keine Vorsteuerabzugmoeglichkeit hat, muss bei hohem Gewinn (meist verbunden mit ueberzogenen Preisen) viel Steuern zahlen. DAS nennt man Steuergerechtigkeit und hat NICHTS mit dem Kartoffelanbau in der UDSSR zu tun. 😉

STIN:
emi_rambus: Was hat dieses “Zumuellen” mit meiner sachlichen Feststellung zu tun?

ganz einfach, das deine „sachliche Feststellung“ schon seit einem Jahr nicht mehr aktuell ist. Bitte mal den Wissensstand aktualisieren.
Dann diskutiert es sich leichter.

Was aendert denn der Rueckgang bei den Ueberschuessen an der Ursache?! Bitte mal erlaeutern und nicht nur Totschlag-Phrasen posten!

Fakt bleibt, TH liegt mit 7% VAT um ueber 100% UNTER dem Weldurchschnitt von etwa 14,5%. Also werden hier nicht die Reis und Kartoffelbauern geschuetzt das GROSS-Kapital!
(siehe auch ausfuehrungen weiter unten und Schaubild!)
Auch muss innerhalb von ASEAN unbedingt eine Anpassung der VAT erfolgen!
Hier ist kurzfrist 10% eigentlich die untere Grenze! Mittelfristig waeren etwa 17% ein vernueftiges und gerechtes Ziel!

emi_rambus(Quote) (Reply)