Biererbin unterstützt Zensur

Siamvoices – Fräulein Chitpas Bhirombhakdi ist die Tochter von Chutinant Bhirombhakdi, Executive Vice-President der Singha Corporation, und wird somit oft als “Singha-Erbin” bezeichnet. Siamvoices berichtete im Vorfeld der Wahlen über Chutinant und ihren Wahlkampf als Kandidatin der Demokratischen Partei. Sie verlor ihren Wahlkreis und macht sich in ihrem neuen Job schon einen Namen.
Ms. Chitpas Bhirombhakdi ist nun in der Tat stellvertretende Sprecherin der Demokratischen Partei. Und während ein Sprecher vor allem die Parteilinie wiedergibt, sorgte sie trotzdem dafür, dass sie auch ein wenig ihrer eigenen Meinung einfließt.

Text der offiziellen Website der Demokratischen Partei :

สมัยที่ทำงานในกระทรวงกระทรวงเทคโนโลยีสารสนเทศและการสื่อสาร ได้เคร่งครัดดูแลเรื่องนี้อย่างสม่ำเสมอ พร้อมทั้งได้ดำเนินการภายใต้กรอบกฎหมายของประเทศไทย ตนเชื่อว่าคนไทยทุกคน ไม่ต้องการเห็นสถาบันสูงสุด ถูกใส่ร้าย โจมตี ในข้อมูลอันเป็นเท็จ และไม่เป็นธรรม” นางสาวจิตภัส กล่าวและว่า วันนี้พรรคประชาธิปัตย์ ขอเป็นกำลังใจให้ รัฐมนตรีว่าการกระทรวงเทคโนโลยีสารสนเทศและการสื่อสาร (ไอซีที) ให้หนักแน่น และดำเนินการกับกระบวนเว็ปไซต์หมิ่นสถาบันอย่างจริงจัง และขอประชาสัมพันธ์ไปยังคนไทยทุกคน หากพบเห็นการกระบวนเว็ปไซต์หมิ่นสถาบัน สามารถแจ้งมาได้ที่ yesmecan5555 [at] gmail.com

“Als ich für das ICT Ministerium arbeitete übernahm ich unter den rechtlichen Rahmenbedingungen des Landes eifrig die Verantwortung über diese Angelegenheiten. Ich glaube, dass kein Thai durch falsche und heimtückische Informationen der höchsten Institution Schaden zufügen sollte”, Ms Chitapas sagte weiter:” Heute will die Demokratsiche Partei gegenüber dem Minister des ICT Ministeriums, für seine Mission gegen Webseiten mit beleidigenden Inhalten gegenüber der Monarchie, ihre große Dankbarkeit aussprechen. Wir möchten alle Thais bitten entsprechende Seiten unter yesmecaxxxx [at] gmail.com zu melden.”

Chitapas hat im Jahr 2009 als Sekretärin beim ICT Ministerium gearbeitet. Sie bezieht sich mit ihrer Aussage auf die Ankündigung des neuen Minister des ICT Ministeriums, Anudith Nakornthap, der erklärte, dass sein Ministerium weiterhin die Anti-Monarchie-Straftäter beobachtet und mit der vollen Härte des Gesetzes bestrafen wird.

Selbst Ministerpräsidentin Glossar Yingluck Shinawatra erklärte öffentlich, dass sie den Missbrauch des Gesetzes reduzieren und überprüfen wird. Bleibt abzuwarten, ob die neue Regierung Änderungen einführen kann ohne von ihren Feinden als anti-monarchistisch gebrandmarkt zu werden, welches eine dringend benötigte rationale Diskussion über den Zustand und der Zukunft der Monarchie verhindern würde.

http://asiancorrespondent.com/62974/thailands-beer-heiress-supports-crackdown-against-anti-monarchy-websites/

http://www.schoenes-thailand.de/startseite/verschiedenes/8354-die-qdemokratische-parteiq-verlangt-mehr-zensur

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Biererbin unterstützt Zensur

  1. bukeo sagt:


    geschrieben von Magerquark , August 22, 2011

    Biererbin unterstützt Zensur

    Nicht nur die Biererbin unterstützt die Zensur! GOOGLE auch!
    yesmecaxxxx [at] gmail.com … auch wenn das nur indirekt ist, ist es eine Unterstützung!

    Google sollte diese Emailadresse sperren!

    auch Yingluck unterstützt Zensur – ihr ICT Minister hat gerade erklärt, die Zensur bei monarchie-kritischen Webseiten weiterzuführen bzw. zu verschärfen.

    Also alles beim alten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)