Weitere Ermittlungen zum Tod eines Briten auf Koh Tao

Noch liegen keine Obduktionsergebnisse im Fall des auf Koh Tao tot aufgefundenen britischen Touristen Luke Miller (27) vor. Dennoch mehren sich die Stimmen – vor allem in der Heimat des jungen Mannes von der Isle of Wight – die eine unabhängige Untersuchung des mysteriösen Todes vom Freitag, 8. Januar, fordern.

Die englischen Zeitungen ‚The Guardian‘, ‚Independant‘ und ‚The Telegraph‘ sind gestern groß in den neuerlichen Koh Tao-Todesfall eingestiegen. In einem Bericht wird behauptet, der möglicherweise stark alkoholisierte Urlauber sei von einem Disc-Jockey Podest in den Pool der Sunset Bar am Sairee Beach von Koh Tao gesprungen. Dabei habe er sich, so zitiert der britische Redakteur einen angeblichen Tatortermittler, so schwere Verletzungen zugezogen, dass er in dem Swimmingpool ertrunken sei.

Der Leichnam von Luke Miller ist nach Informationen unserer Redaktion im Forensischen Institut in der Provinzhauptstadt Surat Thani eingetroffen. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache aufklären helfen. Eine Freundin von Luke Miller, die mit ihm durch Thailand gereist war, ist ebenfalls vor Ort gewesen. Sie sei, so eine Informantin unserer Zeitung, völlig verstört und verängstigt. Freunde versuchen zur Stunde, sie nach Bangkok in die Obhut der Britischen Botschaft zu bringen.

Der ältere Bruder des toten Luke Miller hat in sozialen Netzwerken Zweifel an der Unfalltheorie geäußert und fordert mit Nachdruck das Einschreiten der britischen Behörden. Es müsse sichergestellt sein, so schreibt er aus Großbritannien, „weshalb mein jüngerer Bruder an diesem Ort in Koh Tao starb und keiner etwas bemerkt haben will.“

Luke Millers Bruder hat offensichtlich von ebenfalls auf Koh Tao weilenden Freunden Informationen erhalten, wonach ein Polizeiermittler in Surat Thani sogar Mordverdacht ins Spiel gebracht haben soll. Bisher ist diese Vermutung aber nicht bestätigt worden. Die Ermittler warten die Obduktionsresultate ab und wollen dann an die Öffentlichkeit treten.

„Warum zur Hölle war keiner dort, als es passiert ist?“, fragt der verzweifelte Bruder von Luke Miller. „Weshalb hat in der Sunset Bar keine Videokamera aufgezeichnet, wie sich der Tod meines Bruders zugetragen hat?“ Die Aufregung in den Medien und in sozialen Netzwerken steigt seit dem Samstag kontinuierlich an. Argwohn weckte auch der Umstand, dass vom Auffinden der Leiche im Sunset-Pool bis zur offiziellen Einschaltung der Britischen Botschaft in Bangkok fast zehn Stunden vergangen waren.

Beobachter des Koh Tao Mordfalles vom 15. September 2014 hoffen, dass dieser Fall transparenter gehandhabt wird und durch glaubhafte Ermittlungsresultate Klarheit hergestellt wird. Weitere Spekulationen und einen neuerlichen ungeklärten Todesfall könne die Insel kaum verkraften, sagt ein deutscher Residenter. „Wir wollen alle, dass das endlich aufhört.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

136 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 5:22 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: recht einfach zu erklären – all das was verboten ist. Ganja, Heroin, Yaba, Chrystal Med, Magic mushrooms usw. – solche Stoffe, die halt weltweit als
Drogen gelten. Alkohol gehört nicht dazu.

Komische Definition! Alles , wo keine Steuern drauf sind, sind Drogen. Das trifft auch zu! Koennte man aber aendern!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 4:46 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich würde mal sagen, Suratthani – weil wie sonst, kann ein Insel-Chef in Surat soviel Einfluss haben. Der kontrolliert dort wohl
Staatsanwaltschaft, Polizei usw.

Kontrolliert? Wie kommst du da drauf?
Dafuer duerfte er zu klein sein! Die sind auch fuer Samui und PhaNgan zustaendig!
Irgendwie verstehst du das “System” nicht. Dachte aber, das ist im Norden nicht anders!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 4:40 pm

STIN: Gewaltverbrechen sehr selten.

Was ist mit dem Kidnapping ? Sind das nur Kinder oder nur Erwachsene?
Nur Farangs oder auch Thais?
Was war ansonsten mit der Serie von Bettwanzenspray-Toten.
Das waren ja dann doch “keine Morde”, aber tot wegen Ungeziefer im Hotel waren sie Trotzdem.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fühl mich seit 30 Jahren hier absolut sicher

Wie alt bist du jetzt? 30 Jahre?

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 4:22 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, nicht selbst schuld. Regeln nicht beachtet, ob die Regeln nun für einen Ausländer akzeptabel sind, lasse ich mal aussen vor. Ich kann halt nicht in ein
anderes Land fliegen und dort nach meinen deutschen Prinzipien handeln. Geht nicht, da dürfte es überall Probleme geben.

Man muss aber auch die Urlauber (=30 Mio Nobeltouristen) vor den “kulturellen Irrtuemern” der Einheimischen schuetzen! Es gibt deswegen Familien-Urlaubslaender, da werden Einheimische ausgesperrt! Das heisst nicht, sie koennen nicht in den Anlagen als registrierte Gaeste wohnen.
“Lustig” war ja, Kho PhaNgan wurde jahrelang von den Thailaendern gemieden!
…. genauso, wie jetzt viele Thaimaenner nach KohTao kommen, obwohl sie gar nicht tauchen wollen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 3:57 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wahrscheinlich ist Anonymous der Stoff augegangen!

manchmal denke ich auch, das der auch diesen „strawberry-shake“ konsumiert, der ja aus magic-mushromms bestehen soll.

Und ich dachte immer es geht um den M100!?
Mit einem Erlaubnisschein, kann man die Pilze auch in D sammeln.
Da bekommen einige immer mal wieder einen Ausraster , wodurch , GsD, die meisten davon abgehalten werden.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 3:39 pm

berndgrimm: Anonymous: Vielleicht sollten Sie das beurteilen dieser Regionen den Ausländern überlassen, die dort sein 20 Jahren oder gar länger leben!

Wahrscheinlich ist Anonymous der Stoff augegangen!

STIN hat wirklich keine Ahnung vom Sueden! Vom Norden und vom Isan wahrscheinlich auch nicht viel! Die Menschen der drei Inseln sind alle miteinander ueber SuratThani verwandt. Bis 1947 war KT Gefaengnis-Insel! Touristisch wurde sie erst Mitte der 80er entdeckt. Bis dahin lebten nur zwei Familien auf der Insel.

ben
Gast
ben
12. Januar 2016 3:34 pm

STIN:

…Manche ziehen Probleme direkt an, ich umgehe sie und das schon seit 30 Jahren erfolgreich…

95% der Thais sind OK… meine damit nicht das sie alles sauber und legal machen – aber sie sind meist sehr nett, wenn man sie nicht irgendwie stresst.. – Unser Anonymer Alkoholiker mit seinen BILD Zeitung ähnlichen Reisser-Geschichten ist ja wohl prädestiniert mal eins auf die Kappe zu kriegen… Kann’s kaum glauben wie ein einst Studierter auf so ein Niveau abgleiten kann.. Muss ja toll sein, wenn diese Typen in ihrem Stamm Lokal über das böse Thailand (seit 22. Mai 2013) diskutieren.. vor dem Putsch habe ich von diesen Thaksin Jodlern nie was schlechtes über Thailand gelesen – nun haben sie nichts anderes zu tun, als Negativ Schlagzeilen zu reproduzieren…!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 3:22 pm

berndgrimm: Dummes Zeug!
Es ist wohl klar dass viele Touristen nach Koh Tao ( und anderen Orten in Thailand)
kommen um an Drogen Parties teilzunehmen!
Welcher „normale“ Mensch würde nach den Vorfällen noch Koh Tao besuchen?

Wo fangen Drogen an und wo hoeren sie auf? Bei mir bei Nikotin(Anfang)!
Koh PhanNgan war beruehmt fuer die Vollmondpartys. Da waren Anfangs harte Drogen nicht gefragt!!
Ich war nie auf einer Vollmondparty, zumindest nicht auf Koh PhanNgan, aber ich denke, die harten Drogen kommen erst mit der organisierten Kriminalitaet!
Auf Kho Tao kommen heute noch 99% zum Tauchen. Da es da aber entgegen den Versprechungen eher mehr Enttaeuschungen gibt, nehmen sie die Vollmondpartys mit, nur war da von Anfang an das Schlechte schon da!
Die Tauchschulen haben in der Regel alle Niederlassungen in der Andamansee und schleppen dann die Taucher an die Westkueste.
Immer, wenn Land an Fremde verkauft wurde, dauerte es nicht lange, bis die Mafia das Sagen hatte!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 3:00 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nach Koh Phangnan. Bin dort eingeladen, auch sehr nette Thais – die wir
letztens zu uns eingeladen hatten. Phuket werde ich meiden, Ankunft am Flughafen und gleich mit dem Taxi weg.

? Du fliegst nach Phuket und dann mit dem Taxi nach Koh PhanNgan?
Du warst also noch nie da und weil du nette Thais kennst findest du die Insel toll. Das Krebsgeschwuer auf Koh Tao ist eine Auswucherung von Koh PhanNgan.
Ich kenne viele gute Leute von KT und wir wurden schon mehrmals eingeladen, aber ich werden wohl NIE dort hinfahren! Auch nicht mehr nach Koh PhanNgan!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 2:46 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das dort die Mafia regiert und
man bei Drogenkonsum auch von der heimischen Mafia erpresst wird.

Weisst du welchen Geburtsort die “heimische Mafia” hat?
Ich bezeichne das als “Siedlungspolitik”!
Hier ist alles voll mit Isanern. Jetzt auch viele junge Frauen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 2:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dieser Insel sollte man mit Sicherheit fernbleiben.

Koh Tao hat eine Schule! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 2:22 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Britische Regierung darf eigentlich lt. Gesetz nicht bei einer drohenden Todesstrafe dazu Hilfestellung geben. Das macht mich auch stutzig.

Sie darf nichts sagen, wenn die Eltern es nicht wollten! Die Schwester von Hannah hat geschrieben, TH haette Geld angeboten!
Die Familie von David (der fuer mich als Held gestorben ist) hat nie erwaehnt, sie haetten das Geld abgelehnt. Bei den 2010 getoeteten Isanern soll ein “Schweigegeluebte” damit verbunden gewesen sein, sonst Rueckzahlung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wäre schön, wenn es so wäre. 2014 gab es 298 Morde. 2015 ist noch nicht raus. Das wird aber eher steigen.

Waere echt schoen, wenn es in TH so waere:
3.307 Morde so wie ich die Thais kenne, sind das aber nur Thais!
Also locker ZEHNMAL so viel wie in D!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich brauche keinen Lohn von den Thais.

Ich schaetze >98% der Propaganda Lohnschreiber erhalten keinen direkten “Lohn”, man duldet aber ihr illegales Gebaren! 😉

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 1:21 pm

berndgrimm: Gestorben wude auf Koh Tao/Ko Phangnan/Ko Samui
jedes Jahr wenn auch nicht immer so grausam wie jetzt!

Auf PhiPhi auch und Vergewaltigungen (durch genauere Dosierung ohne Sterben!) ueberall!

berndgrimm: Warum gab es nie eine Veröffentlichung des Scotland Yard
Berichtes

DAS verstehe ich auch nicht! Luke Miller und andere koennten sehr wahrscheinlich noch leben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 1:14 pm

Verschwinden jetzt wieder Beitraege?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 1:13 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn du das weisst, weiss dass auch die Kripo! Warum macht die nix?

was sollte die thail. Kripo in TH gegen einen ehem. Stasi-Mitarbeiter unternehmen, ist ja nicht verboten, auch nicht in D.

Ich meinte die deutsche Kripo! Wenn Folter fuer Stasi-Beamte nach DDR-Recht kein Gewaltverbrechen war und sie deswegen straffrei davon kamen, Geld mit gestohlenen Gelsdruckmaschinen und gestohlenem Papier herzustellen, war im Osten und im Westen eine Straftat. Also, warum laesst man sie nicht hochgehen, die, die ungewoehnlich reich geworden sind?! Haette man das gemacht, ging es heute der gesamten Welt besser!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein erster Schritt waere, von der Schweiz eine Einbuergerungsanzeige zu verlangen!

der hatte deutschen Pass, ob er noch einen zweiten hatte, weiss ich nicht.

Ich weiss es auch nicht, aber ich bin sicher, er hatte einen und wahrscheinlich noch einen aus Oesterreich dazu! Bloed sind die ja nicht!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es sollte ja auch einfach sein, all die, die 89 ueber Nacht “ungewoehnlich reich” geworden sind, herauszufinden!

viele sind reich geworden. Ich kam zu spät, hätte viel Geld machen können. Damals tauschte man 1989 am Bahnhof Zoo die DDR-Mark ich glaube 1:5 um. Später gab es
dann 1:1. Hätte es aber dann auf ein Konto einer Bekannten parken müssen, wäre etwas gefährlich gewesen. Zum Schluss wäre dann nur sie reich geworden.

:mrgreen: man kann keinem Menschen mehr trauen, die Welt ist voller Betrueger!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, wenn man dazu befugt war, nicht.

Die STASI war dazu befugt?
Die Schweiz und Oesterreich wollten sie haben, aber bitte dann ganz raus aus D!!
Die OSSIS sind alle willkommen, aber nicht die STASI und die Spitzel, die braucht keiner mehr! Wer von den Spitzeln echte Reue zeigt, auch.
Auch wer von den 6 mio Schweizern die Schnauze voll hat, ist von meiner Seite her auch willkommen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 12:51 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich werde jedoch immer meine Wahlheimat vor
ungerechtfertigten Kritiken schützen.

Das machen alle Expats hier! Bis auf ganz wenige Lohnschreiber & Co!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt in allen Schwellenländern Orte, wo man besser nicht hingeht.

Es gibt auch in Europa Orte, wo man besser nicht hingeht. Aber das sind nicht “Phuket”, “Koh Samui”, “Koh Tao” , “Chiang Mai”, …. Orte, wo 99% der aller Urlauber (aller, auch die Thais), die schoenste Zeit ihres Lebens verbringen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn 0,01% der Bevölkerung radikal ist, so kann ich den Rest nicht gleich mit dazu rechnen, weil dann wären die
Deutschen auch sehr gefährlich.

Die Deutschen sind deswegen ungefaehrlicher, weil sie zugeben, wie gefaehrlich es ist
1.100 gewaltbereite Islamisten
7.600 gewaltbereite Linksextremisten
10.500 gewaltbereite Rechtsextremisten
Das sind schon 0,023 % der Bevoelkerung!
Dazu kommen die organisierte Kriminalitaet (Achtung Schnittmengen) und Einzeltaeter.
Ich schaetze, das sind insgesamt <0,05%.
Die hat es mindestens in TH auch ohne die 300.-600.000 die bewaffnet nach BKK marschieren wollten und tiefer Sueden und und …..
Vor allem eben die, die etwa 1-2 mio, die (nachvollziehbar?!) gespannt sind wie ein italienisches Springmesser.
Nun , du selbst verteidigst EXIL, der bei einem Angriff einem jungen entwaffneten Thai den Ellenbogen gebrochen hat, du selbst,inklusive deiner Frau lauft bewaffnet durch die Gegend und nehmt die Dienstwaffen mit nach hause, ihr habt eine 2 Meter hohe Mauer um euer Grundstueck mit Pool und 2-3 scharfe Hunde.
Merkst du eigentlich noch was?
Ihr lebt sehr gut von den Farangs, trotzdem ziehst du ueber deine Kundschaft her und forderst sie auf, wenn sie was zu meckern haben, das Land zu verlassen.
Ich habe hier am "fried Banana Stand" angestanden. Da kam eine sehr hochgestellte Thaidame und draengte sich vor! Da habe ich auch "gedraengt"! Sie fing sofort auf Thai mit Mobbing an: Solche Leute wollen WIR aber hier nicht haben.
Die hat mich 3 Tage mit ihrem ‘300.000TB Fahrrad’ verfolgt!
Sorry es gibt in vielen Laendern Reiche , die kennen aber ihre Schranken, vor allem die, die ihr Geld ehrlich verdient haben.
TH tut sich dadurch hervor, dass es viele unrechtmaessige Reiche gibt, insbesondere auch bei den Beamten. Das , genau das sind die von dir als “die Thais” bezeichnenten! Daneben gibt es bis zu 60% , die mit Betrug, Korruption, Unterdrueckung von persoenlicher Meinungsfreiheit , …. leben koennen, WENN sie auch “etwas davon abbekommen”!
Toll, jetzt hat man die MiaNois abgeschafft, dafuer werden sie jetzt fuer 5-36 Monate “geheiratet”, es gibt keine Bestechung mehr aber wertvolle “Geschenke” sind immer noch erlaubt, ……, “alle” Thai Frauen lernen Englisch um einen Urlauber heiraten zu koennen, ….
Aber 40%(!!) bekommen nichts ab vom “Kuchen”, ausser Krediten, die sie zureuckzahlen muessen oder ihr Land verlieren , auch das Koenigsland, das die reichen dann mit Hilfe der bestechlichen Beamten umwandeln und dann teuer verkaufen oder mit “Sklaven aus dem Ausland” bewirtschaften!

In TH sterben im Schnitt 1-2 Deutsche eines unnatuerlichen Todes (2011+2012). Hochgerechnet auf 30 Mio Touristen sind das 75 Gewaltverbrechen!
In D gibt es im ganzen Jahr 38 Morde!
Inklusive >5 Mio Auslaendern +inklusive >410 mio Uebernachtungen im Tourismus (davon >70 Mio von Auslaendern)
Es gibt aber auch noch bei den Deutschen Urlaubern in TH > 60 “ungeklaerte Todesfaelle”!
Hochgerechtnet auf 30 Mio Touristen sind das 3.300 Faelle. Hannah und David fallen in diese Rubrik und der Tode Englaender im Pool auch!
Millionen junger Menschen in TH sind arbeitslos, Schulabbrecher, sehr junge Muetter, …. dem berechtigten Frust dieser Menschen stehen “die Thais” hilflos gegenueber! Seit sie den Hass auf Farangs haben, sind sie leichter zu haendeln! 😥
Bukeo war nicht so! Aber genauso wie die “roten Lohnschreiber” von der Propaganda, ist STIN ein Lohnschreiber von “den Thais”!! 😉

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Januar 2016 11:32 am

Anonymous: Vielleicht sollten Sie das beurteilen dieser Regionen den Ausländern überlassen, die dort sein 20 Jahren oder gar länger leben!

Wahrscheinlich ist Anonymous der Stoff augegangen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Januar 2016 11:26 am

Anonymous: Wer schrieb denn hier immer wieder, dass der britische Tourist Drogen-Getränke zu sich genommen hat???

Mal wieder eine hinterhältige Lüge???)

Dummes Zeug!
Es ist wohl klar dass viele Touristen nach Koh Tao ( und anderen Orten in Thailand)
kommen um an Drogen Parties teilzunehmen!
Welcher “normale” Mensch würde nach den Vorfällen noch Koh Tao besuchen?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
12. Januar 2016 8:24 am

STIN: Da lachen die Hühner – ihr solltet mal die Expats von dort anhören, was die über die Briten sagen, die dort wohl scheinbar in Massen high rumlaufen.

Natürlich kein Grund jemanden zu ermorden, nur kann da auch ohne Gewalt vieles passieren.

Na,…ja, dann ist ja alles gut mit seinem Tod….!

Vielleicht sollten Sie das beurteilen dieser Regionen den Ausländern überlassen, die dort sein 20 Jahren oder gar länger leben! Kümmern Sie sich um Ihr Hühnerdorf in Chiang Mai und gut isset!

Ihre arrogante und spiesserhafte Klugscheißerei stinkt zum Himmel! Einerseits den Süden nicht betreten wollen, aber anderseits alles über den Süden wissen, ohne dort zu leben!

Genau wie es Emi Ihnen schon sagte:

Ich kenne niemanden wie Sie, der sich von einem zum anderen Kommentar ständig widerspricht!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
12. Januar 2016 7:54 am

DAS SONDERBARE STERBEN NIMMT KEIN ENDE!!!

Bereits drei Tote in den letzten vier Monaten: Auf der thailändischen Ferieninsel Koh Tao kommt es immer wieder zu Todesfällen. Nun ist wieder eine Frau verschwunden. Kurz vor Weihnachten gab es das letzte Lebenszeichen.

Die 27-jährige Britin Lauren Hebden könnte der nächste Todesfall auf der Ferieninsel Koh Tao sein. Wie die Schweizer Zeitung “Blick am Abend” auf ihrer Online-Seite berichtet, schalteten die Eltern der jungen Frau eine Vermisstenanzeige auf missingabroad.org.
Touristin habe sie vor wenigen Tagen gesehen

Im September 2013 hatte Hebden eine Weltreise begonnen. Via Skype und durch Mails hielt sie ihre Familie regelmäßig auf dem Laufenden. Am 22. Dezember 2014 erhielten die Eltern die letzte E-Mail der Rucksacktouristin. Ob die junge Frau noch am Leben ist, sei unklar.

Eine andere Touristin will die 27-Jährige noch vor wenigen Tagen lebend gesehen haben, schreibt “Blick”. Im Forum der Website “thaivisa.com” vermutet sie sogar weiter, dass Hebden auf der thailändischen Insel untergetaucht sei. Sie wolle aus persönlichen Gründen nicht gefunden werden, so die Touristin.

Immer wieder kam es in den vergangenen Monaten zu Vermisstenmeldungen. Seit September sogar zu allein drei Todesfällen britischer Touristen. Im September wurde ein junges Paar erschlagen am Strand aufgefunden. Die Leiche einer 23-jährigen Politaktivistin fanden Polizeibeamte in einem Bungalow.

http://www.focus.de/panorama/welt/die-vierte-tote-britin-erneut-touristin-auf-ferininsel-koh-tao-vermisst_id_4435270.html

______________________________________________.

Und weiter:

Berichten zufolge war der 27jährige aus Newport auf der Insel Isle of Wight in einem Swimming-Pool treibend auf der Insel Koh Tao gefunden worden.

Auf der gleichen Insel wurden im Jahr 2014 die Rucksacktouristen David Miller und Hannah Witheridge von zwei Burmesen umgebracht.

Die Umstände, die zu dem Tod des 27jährigen führten, sind zurzeit noch nicht geklärt. Die Untersuchungen wurden nach dem Fund der Leiche des Touristen gestern eingeleitet.

Kurz vor seinem Tod hatte der junge Mann seiner Familie und Freunden auf Facebook mitgeteilt, dass er in Asien einen „Traum“ erlebe.

Er schrieb: „ Ich kann wirklich sagen, dass ich hier mit Vollmond-Partys auf einem Schnellboot einen Traum erlebe, ich trinke Cocktails mit Erdbeeren und kann mein Leben voll genießen.“

______________________
(Wer schrieb denn hier immer wieder, dass der britische Tourist Drogen-Getränke zu sich genommen hat???

Mal wieder eine hinterhältige Lüge???)

______________________
Der Brite war zusammen mit einem Freund am 22. Dezember von der Isle of Wight zu einem fünfwöchigen Urlaub in Thailand aufgebrochen, berichtete der Telegraph.

Freunde erwiesen ihm über Facebook die letzte Ehre, heißt es in einem Bericht des Evening Standard.

http://www.tourexpi.com/de-th/news/wieder-britischer-tourist-auf-koh-tao-tot-aufgefunden-116151.html

  Anonymous(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Januar 2016 6:06 am

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71585-abrechnung-mit-thailand.html#contenttxt
Die britische Touristin Hannah Witheridge, 23, war auf Koh Tao im September zusammen mit ihrem Landsmann David Miller, 24, ermordet worden. Hannahs Schwester Laura Witheridge äußerte sich das erste Mal ausführlich zu dem Fall in einem Posting auf Facebook.

Die britischen Medien berichteten ausführlich über diesen Facebook-Eintrag, in thailändischen Medien ist darüber bislang nichts zu erfahren.

Anstoß für die Äußerungen Lauras ist der Fall um den mysteriösen Tod des britischen Touristen Luke Miller, 27, der am 8. Januar tot in einem Swimmingpool auf Koh Tao gefunden wurde.

Laura Witheridge schrieb am 11. Januar:

So, wie einige von Ihnen vielleicht schon gehört haben, ist ein weiterer Brite auf Koh Tao zu Tode gekommen. Ich wollte darüber nichts posten, nicht bis ich mich hier heute Morgen einloggte und sah, dass ein Freund einen Link teilte, bei dem Leute davor gewarnt wurden, dorthin zu reisen … es war aber nicht das Teilen des Links oder die Warnung, die dieses längere Posting auslösten, da ich hoffe, dass Leute diese Sachen teilen und versuchen andere zu warnen, nicht dahin zu reisen … Es war dieser ignorante Kommentar, den jemand machte, dass Thailand „der schönste Ort der Welt sei“, der mich heute Morgen frustrierte. Ästhetisch, auf einer Postkarte oder Fotografie, vielleicht … Auf jeden Fall buchstäblich … Ich muss widersprechen. Viele Dinge „sehen“ schön aus. Man muss nur an einen Löwen denken oder an einen Tiger … Schön anzusehen, ja …, aber geht man zu nahe heran, wird man zerrissen und an die Jungen verfüttert. Ich will damit sagen, dass ästhetische Schönheit einen in eine gefährliche Falle locken kann.

Seitdem Hannah von uns genommen wurde, werde ich immer wieder gefragt, ob ich die Welt vor den Gefahren in Thailand warnen will … Ich werde gefragt, ob ich Leute warnen will, denn ich könnte „jemandem das Leben retten“. Der Kommentar dieses Menschen ist ein perfektes Beispiel dafür, warum ich meine Zeit nicht verschwenden sollte. Leute können ignorant sein und viele, vermutlich die Mehrheit, hat ein kurzes Gedächtnis. Unzählige Male habe ich mich auf Facebook eingeloggt und gesehen, dass viele Leute, die sowohl Hannah als auch mich kennen, sowieso dahin gereist sind. Sie glauben, ihnen würde das nicht passieren … Nun raten Sie mal. Das haben wir auch geglaubt. Niemand ist immun. Viele Thais hassen Leute aus dem Westen, und sie haben wenig oder keine Achtung vor einem Menschenleben. Es fällt mir nicht einfach, das zu sagen, oder ohne Grund. Lassen Sie mich über ein paar Fakten berichten, die diesen „schönen“ Ort betreffen, über den Sie reden.

Original und editierte Version des Facebook-Postings

Viele Thais haben keine Achtung vor einem Menschenleben. Meine Beweise für diese Aussage: Zunächst einige Sätze, die gegenüber meiner leidenden, trauernden Familie von Richtern und Gerichtsbeamten während des Verfahrens gegen die beiden burmesischen Migranten geäußert wurden.

* „Warum sind Sie hier? Was kümmert es Sie? Sie ist schon tot.“

* „Warum regen Sie sich so auf? Gehen Sie nach Hause und machen Sie noch eins.“

* „Warum verursachen Sie so einen Wirbel, sie wird in 30 Tagen als etwas anderes zurück sein, sie wird vielleicht nächstes Mal mehr Glück haben.“

Würde es Sie überraschen, wenn ich Ihnen sagte, dass für Thais Drogenbesitz ein schwerwiegenderes Verbrechen ist als Vergewaltigung oder Mord? Oder dass die große Mehrheit der thailändischen Polizei korrupt ist? Was wäre, wenn ich Ihnen erzählte, dass wir, als wir in Thailand waren, um Hannah nach Hause zu holen, uns die Royal Thai Police anbot, uns in deren Hauptquartier „offiziell auf den neuesten Stand zu bringen“ … aber als wir ankamen in einen großen Raum gebracht und fünf Minuten allein gelassen wurden, bis sich die Tür öffnete und rund 200 Journalisten erlaubt wurde, den Raum zu betreten, und wir von diesem Mob hungriger Journalisten angegriffen wurden und sie uns ihre Kameras ins Gesicht hielten … Der Chef der thailändischen Polizei hatte gar nicht vor, uns auf den neuesten Stand zu bringen … Wegen der schlampigen Ermittlungen hatte er doch gar nichts, das er uns sagen konnte. Die Einladung gab es nur, damit er aus unserem Leid Geld schlagen konnte. Die Presse hatte ihn großzügig bezahlt, damit sie fünf Minuten lang Fotos meiner Familie machen konnte. Die Fotos in diesem Posting sind der Beweis dafür:

http://bangkok.coconuts.co/2015/12/24/we-need-digest-trial-outcome-says-hannah-witheridges-family

Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass, seitdem wir Hannah verloren haben, es weitere mysteriöse Todesfälle auf Koh Tao gab. Sie haben vermutlich nicht von allen gehört, weil nicht alle Briten waren. Die Todesfälle wurden, wenn möglich, als Selbstmorde oder Unfälle vertuscht. Das wäre mit Hannah auch passiert, wenn sie nicht derartig brutal zu Tode gebracht worden wäre. Ich habe den starken Verdacht, dass auch bei dieser neuen Tragödie die Thais sagen werden, dass es sich wegen Drogen um einen tödlichen Unfall handelte. Die Wahrheit zu verstecken und eine passende Geschichte anzubieten ist etwas, das sie oft tun … Meine Gedanken sind bei Luke Millers Familie und Freunden.

Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich viele Morddrohungen von Thais bekommen habe, nachdem meine Schwester ermordet wurde? Dass sie Fotos von mir verunstalteten und sagten, die Mörder hätten „ihren Job nur zur Hälfte“ erledigt … Was, wenn ich Ihnen sagte, dass Leute diese Fotos kommentierten und sagten, „es ist noch Zeit“ und „ticktack, ticktack“. Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass mir Fotos vom Tatort zugespielt wurden? Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich in meinem Auto verfolgt wurde? Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass die Thais uns eine „Entschädigung“ anboten, damit wir uns ruhig verhalten? Natürlich waren wir total entsetzt und sagten ihnen, sie könnten es sich sonst wohin stecken.

Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich mich jetzt vor meinem eigenen Schatten erschrecke? Dass ich ständig über meine Schulter blicke? Dass ich erschöpft bin, aber wegen der Albräume Angst habe zu schlafen? Ich vermisse meine Schwester wie verrückt. Mein Herz ist schwer und mein Verstand ist müde.

Glauben Sie immer noch, dass Thailand schön ist? Wenn die Antwort immer noch „ja“ lautet, dann schlage ich vor, dass Sie sich das hier ansehen:
Anmerkung: Einen Tag später wurde das Posting um ein paar Absätze gekürzt, offensichtlich mit dem Ziel, es zu entschärfen. Der Übersetzung liegt jedoch die Originalversion zugrunde

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Januar 2016 6:19 am
Reply to  berndgrimm

Ein sehr glaubwürdiger authentischer Text
den jeder nur unterstreichen kann der das
jetzige Thailand kennt.
Trotzdem bleibt die Frage warum
es keinen offiziellen Report von Scotland Yard
gibt und keine offizielle Warnung der westlichen
Regierungen gab/gibt!
Ausserdem ist das jetzige Thailand nicht nur
das Thailand von 2014/15/16 sondern war genauso
vor 2013 für viele Jahre!
Gestorben wude auf Koh Tao/Ko Phangnan/Ko Samui
jedes Jahr wenn auch nicht immer so grausam wie jetzt!
Was lässt die Briten während der Herrschaft von Thaksin
Marionetten vollkommen kalt während sie sich jetzt
so aufregen?Aber trotzdem nichts tun und weiter hier
hinkommen.
Warum gab es nie eine Veröffentlichung des Scotland Yard
Berichtes und garkeine Forderungen der britischen Regierungen
an ihre Thailändischen Kollegen?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

gg1655
Gast
gg1655
12. Januar 2016 12:59 pm
Reply to  STIN

STIN sucht wie immer die Schuld bei den Opfern.
Zumindest wenn die Opfer Ausländer sind sind Sie prinzipiell selbst schuld. Egal ob Hr. Schwartgens oder eben jetzt der Engländer es wird immer behauptet Sie wären selbst schuld. Aber wehe es wird mal ein(e) Thai betrogen(von Mord will ich gar nicht reden) dann ist das böse böse und die Arme Thai.
Umgekehrt heißt es immer “selber Schuld” wer einer Thai was gibt oder glaubt.
Den Beitrag von Hannahs Schwester werden Sie(STIN) bestimmt auch wieder irgendwie runterspielen und mit völlig unpassenden Vergleichen zu relativieren versuchen. Sie sagen immer Thai werden von Ausländern(Sie sind selber einer in TH)verseucht.
Falsch.Es trifft eher Gelegenheit macht Diebe zu.
Ihre ständige Glorifizierung Thailands und seiner Bewohner ist genauso daneben wie die völlige Verdammung selbiger durch manch anderen.
Herr STIN warum kein Kommentar dazu wie die ach so Lieben Thais mit der Familie von Hannah umgingen und umgehen(Morddrohung,Verfolgung usw)?
Oder darüber wie Thais(Oberpolizist)noch Kapital aus dem Leid anderer(bevorzugt Ausländer denn die sind ja nichts wert)ziehen. Lieber über Deutschland herziehen das können Sie ja sehr gut.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 5:20 am

STIN: ja, einen kenne ich sogar. Ehem. Stasi-Mitarbeiter, hat sich dann nach TH verschlagen und dem wurde es hier zu heiss, keine Ahnung in welche Geschäfte der verwickelt war.
Kann nicht sauber gewesen sein, hatte Boot, tolles Auto und war um die 40 – keinen Job und auch nicht Frührentner. Ist nun nach Südamerika weitergezogen.
Bei solchen Typen sollte man sehr vorsichtig sein, was man spricht.

Wenn du das weisst, weiss dass auch die Kripo! Warum macht die nix?
Ein erster Schritt waere, von der Schweiz eine Einbuergerungsanzeige zu verlangen!
Es sollte ja auch einfach sein, all die, die 89 ueber Nacht “ungewoehnlich reich” geworden sind, herauszufinden!
Das Benutzen von Gelddruckmaschinen war auch in der DDR strafbar!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
12. Januar 2016 4:54 am

Soeben von einem Freund als Mail erhalten:

http://der-farang.com/de/pages/50-jaehriger-ire-tot-im-meerwasser-gefunden

Ich nehme zum Schwimmen auch immer meinen Pass
mit. Das ist doch ganz normal!

Oder kennst du mindestens einen Abnormalen, der beim
Schwimmen nicht den Pass mitnimmt?

Also bitte!

Freundliche Grüssen
Paul Pullemann
_______________________________,
Die Ausländer oder Residenzler in diesem Land sind nicht alle mit Stin-istischer Verblödung “gesegnet” oder schlimmer noch, mit dem kulturbedingten „Hinterhältigkeits-Gen“ infiziert!

Es gibt Ausländer, die haben den Durchblick und wissen, was hier abgeht!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
12. Januar 2016 4:48 am

emi_rambus: NEIN! Du hast die Morde in ChiangMai und die Bettwanzenspray-Toten und die Faelle auf PhiPhi, ….. vergessen! Waere all das nicht schon immer schoengeredet worden, haetten Hannah und David (u.a.) eine gute Chance noch zu leben!

Herr Emi,

dass sehen Sie bei dem komischen Stin völlig falsch!

Grundsätzlich ist nach Stins kranker Meinung immer der Ausländer schuld,,….auch wenn die auch aus über 100 Nationen kommen, so lässt es der Herr Stin nicht zu, dass nur ein Haar von seiner „Lieblingsmenschheit“ gekrümmt wird.

Der Herr Stin steht völlig neben der Kappe,…. und ich kann Ihnen versichern, wenn der so ein menschenverachtenden Quatsch auf den Mörderinsel im Süden öffentlich unter den Ausländern sagen würde, z.B. in einem Farang-Lokal, würden sie ihn ins Krankenhaus prügeln.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 4:08 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in welchen Gegenden wohnt ihr denn, mein lieber Buddha.

Die Gegend nennt sich “Internet”!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 3:51 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Irgendwann hat alles sein Ende, irgendwann kommt der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt! Das könnte nun der entscheidende Tropfen sein!

ja, man spricht ja schon laufend, das der WK III schon begonnen hätte und dieser dann in Europa ausgetragen werden würde. Alles ist möglich.

Es ist richtig, auf Koh Tao sind 2 Touristen ermordet worden. Ob die beiden Burmesen die Täter sind, weiss man nicht. Manche schliessen es nicht aus, manche tun es
aber. Richtig ist auch, das äusserst schlampig ermittelt wurde und das Scotland Yard mit Sicherheit DNA-Proben von Hannah genommen hat. Es stellt sich nun die Frage,
warum gibt die Mutter das Ergebnis nicht frei. Scotland Yard würde das Ergebnis publizieren, jedoch nicht ohne Erlaubnis der Mutter. Waren die DNA-Proben etwa
doch nicht so fraglich, stimmen sie etwa doch mit der DNA der Eltern der Burmesen überein. Ich weiss es nicht, nur ist es für mich nicht nachvollziehbar,
warum England hierbei nicht hilft, wenn es möglich wäre.

Es war dieser ignorante Kommentar, den jemand machte, dass Thailand „der schönste Ort der Welt sei“, der mich heute Morgen frustrierte.

ob TH der schönste Ort der Welt ist, weiss ich nicht. Mir gefällt auch Sydney sehr gut, Fidji werde ich mal bereisen, dürfte auch sehr schön sein.
Nur TH gehört für viele Touristen, die schon seit Jahrzehnten jährlich TH besuchen sicher auch zu den schönen Orten dieser Welt. Ich mag keine pauschalen Veerurteilungen
von ganzen Ländern, nur weil man ein paar Städte besser meidet. Ansonsten wäre ja, wenn man die Vorfälle in Käln u.a. 7 Städten vom Sylvester hernimmt – Deutschland ein
extrem gefährliches Land, vor allem für Frauen. Also sollte man nun vor Deutschland warnen?
Ich kenne Expats, die wohnen – schon 30 tw. 40 Jahre in diesem schönen Land. Absolut keine Probleme. Dann gibt es Touristen, die kommen in Phuket an und haben dann gleich mit dem Taxifahrer das erste Problem. Hängt es ev. auch bei denen am eigenen Verhalten? Diese Frage habe ich mir auch schon häufig gestellt.

Schön anzusehen, ja …, aber geht man zu nahe heran, wird man zerrissen und an die Jungen verfüttert. Ich will damit sagen, dass ästhetische Schönheit einen in eine gefährliche Falle locken kann.

das ist sogar richtig. Wenn ich weiss, das ein Tiger gefährlich ist, steige ich dann in seinen Käfig? Nein, wird keinem vernünftigen Menschen einfallen.
Mit Käfig meine ich nun vor allem Phuket. Nein, ich meide diesen Käfig (Phuket) und schaue mir das lieber von aussen an (Chiang Mai usw).
Fliege ich heute nach New York, werde ich sicher nicht nachts durch den Central Park marschieren. D.h. dann aber nicht, das ganz New York gefährlich sein muss.
Geäfhrliche Viertel meide ich ganz einfach – so sollten das Touristen auch tun. Phuket ist vor 3 Jahren zur gefährlichsten Stadt für Touristen mutiert. Das sicher nicht
ohne Grund. Also sind dort Verhaltensregeln, sicher mehr zu beachten – als in der Pampa.

Ich verstehe natürlich den Schmerz der Schwester und das sie nun natürlich TH abgrundtief hasst. Das würde sie aber auch bei jedem anderen Land machen, wenn ihre
Schwester dort ermordet worden wäre. Es gibt wesentlich gefährlichere Länder als TH, trotz div. Morde an Farangs. Soll man deswegen das gesamte Land hassen.
Soll ich nun jeden Deutschen hassen, nur weil es mittlerweile zigtausende Vollidioten gibt, die vor Gewalt gegen Ausländer in D nicht zurückschrecken und
es wird schlimmer. Soll ich nun dort jeden Ausländer hassen, wegen Sylvester-Übergriffe. Nein, sollte man nicht.

NEIN! Du hast die Morde in ChiangMai und die Bettwanzenspray-Toten und die Faelle auf PhiPhi, ….. vergessen! Waere all das nicht schon immer schoengeredet worden, haetten Hannah und David (u.a.) eine gute Chance noch zu leben! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 3:28 am

emi_rambus: Mal sehen , wie lange es den Beitrag noch gibt (Beim WB)!
Da kommt aber das „friedliche ChiangMai“ nicht gut bei weg!!

Danke fuer das Geschenk! Wenn ich jemals was schlechtes gegen diese Organisation gesagt habe, nehme ich hiermit mindestens 99% zurueck!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 2:54 am

Anonymous: https://www.youtube.com/watch?v=BRi8AqoXxio

Und hier kann der Text gefunden werden:
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71585-abrechnung-mit-thailand.html#contenttxt

Mal sehen , wie lange es den Beitrag noch gibt (Beim WB)!
Da kommt aber das “friedliche ChiangMai” nicht gut bei weg!!

Anonym
Gast
Anonym
12. Januar 2016 2:35 am

Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht (Der geniale Dichter Heinrich von Kleist)

Und für die Kommentartoren, die dieses Zitat intellektuell nicht begreifen:

Irgendwann hat alles sein Ende, irgendwann kommt der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt! Das könnte nun der entscheidende Tropfen sein!

Bangkok – Die britische Touristin Hannah Witheridge, 23, war auf Koh Tao im September zusammen mit ihrem Landsmann David Miller, 24, ermordet worden. Hannahs Schwester Laura Witheridge äußerte sich das erste Mal ausführlich zu dem Fall in einem Posting auf Facebook.

Die britischen Medien berichteten ausführlich über diesen Facebook-Eintrag, in thailändischen Medien ist darüber bislang nichts zu erfahren.
Anstoß für die Äußerungen Lauras ist der Fall um den mysteriösen Tod des britischen Touristen Luke Miller, 27, der am 8. Januar tot in einem Swimmingpool auf Koh Tao gefunden wurde.

Laura Witheridge schrieb am 11. Januar:
So, wie einige von Ihnen vielleicht schon gehört haben, ist ein weiterer Brite auf Koh Tao zu Tode gekommen. Ich wollte darüber nichts posten, nicht bis ich mich hier heute Morgen einloggte und sah, dass ein Freund einen Link teilte, bei dem Leute davor gewarnt wurden, dorthin zu reisen … es war aber nicht das Teilen des Links oder die Warnung, die dieses längere Posting auslösten, da ich hoffe, dass Leute diese Sachen teilen und versuchen andere zu warnen, nicht dahin zu reisen …

Es war dieser ignorante Kommentar, den jemand machte, dass Thailand „der schönste Ort der Welt sei“, der mich heute Morgen frustrierte. Ästhetisch, auf einer Postkarte oder Fotografie, vielleicht … Auf jeden Fall buchstäblich … Ich muss widersprechen.

Viele Dinge „sehen“ schön aus. Man muss nur an einen Löwen denken oder an einen Tiger … Schön anzusehen, ja …, aber geht man zu nahe heran, wird man zerrissen und an die Jungen verfüttert. Ich will damit sagen, dass ästhetische Schönheit einen in eine gefährliche Falle locken kann.

Seitdem Hannah von uns genommen wurde, werde ich immer wieder gefragt, ob ich die Welt vor den Gefahren in Thailand warnen will … Ich werde gefragt, ob ich Leute warnen will, denn ich könnte „jemandem das Leben retten“. Der Kommentar dieses Menschen ist ein perfektes Beispiel dafür, warum ich meine Zeit nicht verschwenden sollte. Leute können ignorant sein und viele, vermutlich die Mehrheit, hat ein kurzes Gedächtnis.

Unzählige Male habe ich mich auf Facebook eingeloggt und gesehen, dass viele Leute, die sowohl Hannah als auch mich kennen, sowieso dahin gereist sind. Sie glauben, ihnen würde das nicht passieren … Nun raten Sie mal. Das haben wir auch geglaubt. Niemand ist immun. Viele Thais hassen Leute aus dem Westen, und sie haben wenig oder keine Achtung vor einem Menschenleben. Es fällt mir nicht einfach, das zu sagen, oder ohne Grund. Lassen Sie mich über ein paar Fakten berichten, die diesen „schönen“ Ort betreffen, über den Sie reden.

Viele Thais haben keine Achtung vor einem Menschenleben. Meine Beweise für diese Aussage: Zunächst einige Sätze, die gegenüber meiner leidenden, trauernden Familie von Richtern und Gerichtsbeamten während des Verfahrens gegen die beiden burmesischen Migranten geäußert wurden.
* „Warum sind Sie hier? Was kümmert es Sie? Sie ist schon tot.“
* „Warum regen Sie sich so auf? Gehen Sie nach Hause und machen Sie noch eins.“
* „Warum verursachen Sie so einen Wirbel, sie wird in 30 Tagen als etwas anderes zurück sein, sie wird vielleicht nächstes Mal mehr Glück haben.“

Würde es Sie überraschen, wenn ich Ihnen sagte, dass für Thais Drogenbesitz ein schwerwiegenderes Verbrechen ist als Vergewaltigung oder Mord? Oder dass die große Mehrheit der thailändischen Polizei korrupt ist?

Was wäre, wenn ich Ihnen erzählte, dass wir, als wir in Thailand waren, um Hannah nach Hause zu holen, uns die Royal Thai Police anbot, uns in deren Hauptquartier „offiziell auf den neuesten Stand zu bringen“ … aber als wir ankamen in einen großen Raum gebracht und fünf Minuten allein gelassen wurden, bis sich die Tür öffnete und rund 200 Journalisten erlaubt wurde, den Raum zu betreten, und wir von diesem Mob hungriger Journalisten angegriffen wurden und sie uns ihre Kameras ins Gesicht hielten … Der Chef der thailändischen Polizei hatte gar nicht vor, uns auf den neuesten Stand zu bringen … Wegen der schlampigen Ermittlungen hatte er doch gar nichts, das er uns sagen konnte.

Die Einladung gab es nur, damit er aus unserem Leid Geld schlagen konnte. Die Presse hatte ihn großzügig bezahlt, damit sie fünf Minuten lang Fotos meiner Familie machen konnte. Die Fotos in diesem Posting sind der Beweis dafür:

http://bangkok.coconuts.co/2015/12/24/we-need-digest-trial-outcome-says-hannah-witheridges-family

Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass, seitdem wir Hannah verloren haben, es weitere mysteriöse Todesfälle auf Koh Tao gab. Sie haben vermutlich nicht von allen gehört, weil nicht alle Briten waren. Die Todesfälle wurden, wenn möglich, als Selbstmorde oder Unfälle vertuscht.

Das wäre mit Hannah auch passiert, wenn sie nicht derartig brutal zu Tode gebracht worden wäre. Ich habe den starken Verdacht, dass auch bei dieser neuen Tragödie die Thais sagen werden, dass es sich wegen Drogen um einen tödlichen Unfall handelte. Die Wahrheit zu verstecken und eine passende Geschichte anzubieten ist etwas, das sie oft tun … Meine Gedanken sind bei Luke Millers Familie und Freunden.

Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich viele Morddrohungen von Thais bekommen habe, nachdem meine Schwester ermordet wurde? Dass sie Fotos von mir verunstalteten und sagten, die Mörder hätten „ihren Job nur zur Hälfte“ erledigt …

Was, wenn ich Ihnen sagte, dass Leute diese Fotos kommentierten und sagten, „es ist noch Zeit“ und „ticktack, ticktack“. Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass mir Fotos vom Tatort zugespielt wurden? Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich in meinem Auto verfolgt wurde? Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass die Thais uns eine „Entschädigung“ anboten, damit wir uns ruhig verhalten? Natürlich waren wir total entsetzt und sagten ihnen, sie könnten es sich sonst wohin stecken.

Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich mich jetzt vor meinem eigenen Schatten erschrecke? Dass ich ständig über meine Schulter blicke? Dass ich erschöpft bin, aber wegen der Albräume Angst habe zu schlafen? Ich vermisse meine Schwester wie verrückt. Mein Herz ist schwer und mein Verstand ist müde.
Glauben Sie immer noch, dass Thailand schön ist? Wenn die Antwort immer noch „ja“ lautet, dann schlage ich vor, dass Sie sich das hier ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=BRi8AqoXxio

Und hier kann der Text gefunden werden:
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71585-abrechnung-mit-thailand.html#contenttxt

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 1:16 am

exil: Folgender Artikel zeigt eigentlich schon wie wichtig es für Thailand ist das Gesicht zu wahren. Selbst Gerichte und deren Richter sind ein Hohn wenn man das Wort Gerechtigkeit in den Mund nimmt.

Richter haben weltweit NICHT die Aufgabe, etwas sachlich zu pruefen! Staatsanwalt und Verteidiger legen im etwas vor, anhand dessen er entscheidet, nach Recht und Gesetzt. Wobei sogar da, die Anwaelte die anzuwendenten Gesetze vorgeben.
Fuer mich hat eine DNA-Untersuchung/Gutachten , UrkundenCharkter! Wenn da spaeter etwas “nachgetragen” wird ohne Nachvollziehbarkeit der Aenderungen, ist das in der Regel Urkundenfaelschung. Nur wenn das der Verteidiger nicht in aller Klarheit beanstandet, prueft der Richter das nicht nach!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Januar 2016 12:31 am

STIN: Das war aber doch nur er, und nicht sie!

es war eine Gruppe und wenn sie auch dabei zu sehen war, werden sie ev. bei ihr auch einen Drogentest machen.

Wieso muss er dann Verbindungen zur Drogenmafia haben? Glaubt man den Aussagen der Insider,
steht das doch mit “Schluesselworten” oft auch ganz offen im Menue.

weil die das verkaufen, tw. auch an den Bars, ganz offen – stecken meist mit der Mafia und Polizei unter einer Decke. D.h. der Farang kauft sich Stoff,
auch Yaba oder Ganja, der Bartender ruft die Polizei und dann geht es ans Geld. Kein Geld, Knast – und da zahlt in der Regel jeder. Ev. wollte der Mann
nicht zahlen oder was weiss ich. Jedes Drogengeschäft in TH kann tödlich enden. Ein falsches Wort in Richtung: ich verate dich o.ä. und schon ist es
passiert. Man wird sehen, was rauskommt. Oder es war ein normaler Drogentod. Zuviel erwischt – ein 15j. ist mal von einem Magic-Mushroom-Tee gestorben, ich
glaube in D. Er legte sich hin und war nächsten Tag tot – es hiess dann, die Dosis war viel zu stark.

Du solltest mal einen deier Englisch-Tests machen! 😆

“Can honestly say this new year I am living the dream of to the full moon party on a speed boat drink cocktails strawberry daiquiris living life to the full yolo so let’s do this,” he wrote.
http://www.news.com.au/world/asia/backpacker-found-dead-on-koh-tao-island-a-place-no-stranger-to-tourist-deaths/news-story/9366ea9a5c9057bd1f76f99e8f26c2ce

@Anonymous
In TH gibt es tatsaechlich dunkle Kraefte, mir hat mal ein Bowlingspieler gedroht, mit dem Hinweiss, mein “Schutzengel” wuerde nicht ewig leben.
Bei mir tobt sich wohl mehr der burmesische Hellseher mit seinen “Heil”kuensten aus!
2-3 von meinen “Katzenleben” sollte ich noch haben.
Sind halt jetzt auch viele der STASI und deren Nachfahren und Stasi-Spitzel hier in TH , alle mindestens mit zwei Paessen, Oesterreich und Schweiz sind sehr beliebt!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

exil
Gast
exil
11. Januar 2016 5:38 pm

Folgender Artikel zeigt eigentlich schon wie wichtig es für Thailand ist das Gesicht zu wahren. Selbst Gerichte und deren Richter sind ein Hohn wenn man das Wort Gerechtigkeit in den Mund nimmt.

Bangkok. Frau Taupin, eine der weltweit führenden Experten für die Auswertung von DNA-Profilen äußerte ernsthafte Bedenken an den Ergebnissen der DNA-Auswertungen im Mordfall Ko Tao. Laut den Ergebnissen sollen die DNA-Proben zu 100% mit denen der beiden Wanderarbeiter aus Myanmar übereinstimmen.

„Die gesamte Datentabelle der Ergebnisse wurde nur auf einem einzigen Blatt ausgedruckt“, bemängelt die Expertin als erstes. „Die Tabelle hat keine Orientierung für den Leser, wie er die Tabelle zu interpretieren hat“, sagt sie weiter.

„Darüber hinaus wurden auf der Tabelle handschriftliche Notizen und Änderungen vorgenommen. Das ist mit keinem internationalen Standard konform, der mir bekannt ist“, fügte sie hinzu

Frau Taupin äußerte diese und weitere schwerwiegende Bedenken bei der Handhabung der DNA-Spuren. Trotzdem machte sie sich die Mühe und flog extra zu dem Gerichtstermin von Australien nach Thailand, um an den Verhandlungen teilzunehmen. Allerdings hielt es das Gericht nicht für nötig, sie in den Zeugenstand zu rufen

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 4:10 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, die lesen mit.

Alles Goethe oder was!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 4:04 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat er wohl selbst auf Facebook gepostet, wie kann man so naiv sein, auf Facebook zu posten, wenn man Drogen schluckt.

Das war aber doch nur er, und nicht sie!
Wieso muss er dann Verbindungen zur Drogenmafia haben? Glaubt man den Aussagen der Insider, steht das doch mit “Schluesselworten” oft auch ganz offen im Menue.

Miller shares the same last name as murdered British backpacker David Miller and both men came from the Isle of Wight.
http://www.news.com.au/world/asia/backpacker-found-dead-on-koh-tao-island-a-place-no-stranger-to-tourist-deaths/news-story/9366ea9a5c9057bd1f76f99e8f26c2ce

Auf der Isle of Wight gibt es >138.000 EW und wahrscheinlich viele “Miller”!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 3:18 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das kann nur gefaehrlich werden, wenn es “Zwitscher-Voegelchen” gibt, wie in der DDR, die Spitzel!

die gibt es, auch unter den Thais, schon alleine – um sich bei den Behörden anzudienen. Wenn die sehen, das hier ein Farang in Menschenrechtssachen
aktiv ist, gehen bei der zuständigen Polizei sicher reihenweise Infos ein.

Du meinst die lesen auf Deutsch mit und wissen, wer Anonymous ist?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nicht von mir aus – aber mir wurden bereits Rothemden auf den Hals gehetzt, durch Hinweisgeber. Sollte man sehr vorsichtig sein.

Hier waren auch schon Lohnschreiber, die sind aber jetzt “vorsichtiger”.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man hat dann also eine grobe
Vorstellung, wie hier so ca. 50.000 Thais denken.

Upps! Und du glaubst, die koennten da sagen , was sie denken?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Kamnans hier sind der Meinung,

Also zaehlt doch nur , was die Kamnans meinen/sagen?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dann wünschen sich die
Thais wohl eher eine Militärdiktatur für die nächsten 10 Jahre, bis der Dubaianer ins Nirwana abtaucht.

Haben die jetzt Alternativen, die sie sich wuenschen koennen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Danach dürfte die rote Bewegung, Phuea Thai usw. alles
zusammenbrechen, da keine Führungsfigur mehr da ist, auch kein Finanzier mehr und i.d.R. brechen dann Machtkämpfe aus und die Partei geht baden.

Wer glaubt den sowas?? 🙄
Der ist doch nicht besonders intelligent, war doch fast alles nur geklaut! Das bringen auch 1.000 andere hin! Solange die reds nicht erkennen, wer ihr wahrer Peiniger ist, kommt der naechste , wie Phoenix aus der Asche!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 2:38 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, hatte er. Nur waren die zu zweit und der andere hat ihn wohl auch beschuldigt.

Bei David und Hannah gab es auch einen dritten Hauptverdaechtigen. Der wurde dann aber “irgendwie” zum Zeugen, und dann war er ploetzlich …. verschwunden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die bekommen ev. den Bonus bei einem Geständnis nicht.

Wie oft wurde er schon hingerichtet? 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 2:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wir reden hier nicht über K.O-Tropfen

Ich schon!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sondern Magic-Mushroom-Cocktails die der Luke Miller täglich getrunken hatte, zusammen mit Alkohol.

Woher hast du diese “Aussage”? Hoeren-Sagen? Verleumdung?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber da sie ja doch nicht in die Botschaft geflüchtet ist,
wie hier mal behauptet – muss das nun nicht so abgelaufen sein.

Freunde versuchen zur Stunde, sie nach Bangkok in die Obhut der Britischen Botschaft zu bringen.

Das hast DU doch in deinem Artikel “behauptet”!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 1:33 pm

STIN: Aber dadurch dann die Familie gefährden, halte ich schon für sehr bedenklich.

Das kann nur gefaehrlich werden, wenn es “Zwitscher-Voegelchen” gibt, wie in der DDR, die Spitzel!
Leute, die dich nicht kennen, koennten da auch einen leichten Unterton der Drohung heraushoeren. 😉

STIN:So lieben das die Thais ebenfalls, ich auch.

Deine “die Thais” sind nicht repraesentativ, weil das nur welche sind, die mit dir verkehren! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 1:08 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Täter
gestand und wurde zum Tode verurteilt. Ja, es gibt Burmesen die morden

… und? Hatte er einen Anwalt, der ihm geraten hat, das Gestaendnis zu widerufen? Hatte er ueberhaupt jemals einen Anwalt?
Ging er in Berufung und wurde dann wegen einem Formfehler freigesprochen? Oder bekam er wegen dem Gestaendnis “mildernde Umstaende”? …..

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 12:54 pm

ben: LIEBSTER anonymer Alkoholiker – spricht die Therapie nicht so recht an bei Ihnen??

Ich dachte immer, hier waere jeder willkommen!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Januar 2016 12:41 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat sie noch Drogen im Blut, sollte sie sich am besten schnellstens
ausser Landes begeben. Die Thai-Knäste sind nicht so toll.

Nach meinem Kenntnisstand, werden viele Frauen, die eine Vergewaltigung anzeigen wollen, ganau “darauf aufmerksam gemacht”.
Soweit ich es verstanden habe, werden Teile der k.o.-Tropfen bis zu einer gewissen Konzentration auch als “Drogen” benutzt. Bekommt also einer, auch wenn er es nicht bestellt hat, die volle Droehnung, wird vergewaltigt, muss er schnellstens das Land verlassen!?
Wenn er/sie dann noch ein anderes Medikament nimmt, wegen ihrer schlechten Gesundheit und stirbt, sollte sie dann auch schnellstens das Land verlassen? 😥

ben
Gast
ben
11. Januar 2016 11:21 am

Anonymous:

..wer würde in diesem Fall meine Arbeit ausführen, die ich seit nahezu 20Jahren ausübe?…
… Wer würde all die Menschenrechtsverletzungen bis ins Detail akribisch untersuchen und dokumentieren, in passportgeschützten Dateien abspeichern, als „unwichtigen Kram“ verschleiern und an international renommierte Menschenrechts-Institutionen von Weltruf über verschiedene Mittelsmänner weiterleiten….

….Wer würde dann dieVerbrechen der „Bullizei und der Junda“ untersuchen und unter Aufopferung seines eigenen Lebens die geheimen Untersuchungsergebnisse aus dem Lande bringen???

Anonymer Alkoholiker!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Januar 2016 10:38 am

Anonymous: wer würde in diesem Fall meine Arbeit ausführen, die ich seit nahezu 20 Jahren ausübe?

Wer würde all die Menschenrechtsverletzungen bis ins Detail akribisch untersuchen und dokumentieren, in passportgeschützten Dateien abspeichern, als „unwichtigen Kram“ verschleiern und an international renommierte Menschenrechts-Institutionen von Weltruf über verschiedene Mittelsmänner weiterleiten.

Es gibt in Thailand wahrlich genug Spinner jeglicher Nationalität.
Da wird sich schon ein geeigneter finden.

Anonymous: Wer würde dann die Verbrechen der „Bullizei und der Junda“ untersuchen und unter Aufopferung seines eigenen Lebens die geheimen Untersuchungsergebnisse aus dem Lande bringen???

Es wäre ja rührend gewesen wenn wir in den 3 Jahren “demokratischer”
Yingluck Regierung irgendetwas von diesem Kümmerer gehört oder gelesen
hätten.
Oder sind die Machenschaften dieser Bullizei ihm erst jetzt aufgefallen?
Diesen Blog gibt es seit 2010! Von ihm lasen wir nie irgendetwas!
Sein Leben hat er wohl noch nicht ganz geopfert.Sein Hirn schon.
Erinnert mich irgendwie an diesen Engländer:

Pattaya – Am frühen Morgen wurden Polizei und Rettungsdienst zu den Badab Yart Apartments in der Soi 42 der Sukhumvit Road gerufen, wo ein 59-jähriger Brite im zweiten Stock auf der Mauer des Balkons seines Apartments saß und auf die Straße starrte. Dabei trommelte er mit einer Eiswürfelzange auf einem Kochtopf und schien Selbstgespräche zu führen, die von Schreianfällen und Gesangseinlagen begleitet wurden.

Die 36-jährige Freundin des Briten erklärte den Beamten beim Eintreffen, dass sie schon mehrfach mit Herrn David John Riding in Thailand Urlaub gemacht habe, sich aber nicht erklären könne, was heute passiert sei. Offensichtlich habe ihr Freund den Verstand verloren und sie mache sich große Sorgen, dass er vom Balkon springe.

“Es fing alles damit an, dass ich heute morgen wach wurde und hörte, wie David am Tisch saß und Selbstgespräche führte, die keinen Sinn ergaben. Als ich ihn ansprach zertrümmerte er eine Flasche auf dem Boden. Dann verabschiedete er sich von seiner Reisetasche, nahm sich einen Kochtopf und fing an mit einer Eiswürfelzange darauf herumzutrommeln. Dazu wechselten sich Selbstgespräche, Schreianfälle und Gesangseinlagen ab. Als er sich auf diese Weise der Balkonbrüstung näherte, hielt ich es für angebracht die Polizei zu benachrichtigen”, berichtete die besorgte Frau.

Also am besten noch nicht springen sondern weitertrommeln
Die Bullizei kommt vielleicht noch rechtzeitig!!

Anonym
Gast
Anonym
11. Januar 2016 10:10 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: folgen die den Ratschlägen der Thais, packen Sie und ziehen in ein Land, wie Schweden usw. Bleiben Sie Schwellenländern am besten komplett fern.
Sie sind dazu nicht geeignet, in so einem Land zu leben.

Aber Herr STIN,

wer würde in diesem Fall meine Arbeit ausführen, die ich seit nahezu 20 Jahren ausübe?

Wer würde all die Menschenrechtsverletzungen bis ins Detail akribisch untersuchen und dokumentieren, in passportgeschützten Dateien abspeichern, als „unwichtigen Kram“ verschleiern und an international renommierte Menschenrechts-Institutionen von Weltruf über verschiedene Mittelsmänner weiterleiten.

Wer würde dann die Verbrechen der „Bullizei und der Junda“ untersuchen und unter Aufopferung seines eigenen Lebens die geheimen Untersuchungsergebnisse aus dem Lande bringen???

Das sind nur 2 Punkte von weitaus mehr Missständen, die wir zum Wohle des Volkes aufzudecken versuchen.

Oder wollen Sie allen Ernstes behaupten, diese lebensgefährlichen Menschenrechtsarbeiten könnten auch Sie aus tiefster Überzeugung ausführen?

Ich denke mal eher nicht, da Sie einerseits ein verwöhnter und verweichlichter Genussmensch sind, der nur seine Ruhe haben will, um seinen Luxus zu genießen und anderseits sind Sie eigentlich gar nichts so unzufrieden mit der „Junda“!

Stimmt’s,…gell?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Januar 2016 10:09 am

Weitere Spekulationen und einen neuerlichen ungeklärten Todesfall könne die Insel kaum verkraften, sagt ein deutscher Residenter. „Wir wollen alle, dass das endlich aufhört.“

Wer heute noch nach Koh Tao fährt ist selbst daran schuld!
Es gab im Süden Thailands schon immer Orte die von
Farang Drogen- und Vergnügungssichtigen besucht wurden
weil sie dort die Sau rauslassen können.
Von der “Polizei” wurden sie dabei nicht gestört.
Aber jetzt offensichtlich von interessierten Eingeborenen!
Die sicher seien können dass ihnen nichts passiert!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Januar 2016 10:00 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: War er in der Drogenszene aktiv, hält sich mein Mitleid auch bei einem Mord in Grenzen. Tauche ich in die Frankfurter Drogenszene ein, bin dort Kunde oder sonstwie aktiv,
kann mir das gleiche passieren. Das Leben ist nicht immer so einfach, wie man es gerne hätte.

Tatsache ist dass Kurzzeit Touristen in Thailand oder Leute die ohne Visum hier
leben von der Untätigkeit Thaksins brauner Ganoven profitieren!

Nur Leute die offiziell hier sind und laufend mit der Immi zu tun haben
sind in deren Fokus.

Die suchen immer nach irgendetwas wo sie mitkassieren können!

ben
Gast
ben
11. Januar 2016 9:50 am

STIN :

…TH ist schon durch die 3 Mafia-Ghettos Phuket, Pattaya und Koh Samui befleckt…

ist auch ein bisschen einfach gestrickt! Ich fühle mich in Pattaya sehr wohl – halte mich aber nicht in Bars auf und bade auch nicht nackt am Strand etc. – Ich würde mich in Hang Dong um 2 Uhr nachts nicht sicherer fühlen, als in Pattaya – kommt doch drauf an mit wem Du verkehrst.. und in welche krummen Geschäfte Du verwickelt bist…

ben
Gast
ben
11. Januar 2016 7:49 am

Anonymous:

….Dass er dabei 7 Messerstiche im Rücken hatte oder 3 Axthiebe im Hinterkopf oder totgefahren bei einer grünen Ampel spielt da für Sie keine Rolle mehr……
…Hauptsache „das beste und tugendhafteste Land der Ganzen Welt“ ist nicht befleckt worden….

LIEBSTER anonymer Alkoholiker – spricht die Therapie nicht so recht an bei Ihnen??

Anonym
Gast
Anonym
11. Januar 2016 7:15 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: also ist die Freundin doch nicht in die britische Botschaft geflüchtet sondern befindet sich in Suratthani. Auch wird nun langsam bekannt, das der Brite wohl dauer-high war, der hat sich scheinbar mit allem zugeschüttet, was möglich war – auch mit Drogen.

Wenn die Engländerin nach Bangkok in die britische Botschaft zu flüchten versucht, muss sie wohl oder übel über Suratthani nach Bangkok. Es gibt keinen anderen Weg! Außer über das Meer nach Chumporn.

Ich frag’ mich ernsthaft, ob Sie noch alle Tassen im Schrank haben!!!

Es ist egal, ob ein Mensch besoffen oder mit Drogen betäubt war, als er starb, sondern einzig und allein ist entscheidend, warum dieser Mensch unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestorben ist!!!

War es ein selbstverschuldeter Unfall, dann ist er selber schuld! Aus und basta!

Aber offenbar sind Sie der Meinung, dass ein Mensch automatisch selber schuld daran trägt, wenn er betrunken oder drogenbetäubt ums Leben kommt.

Dass er dabei 7 Messerstiche im Rücken hatte oder 3 Axthiebe im Hinterkopf oder totgefahren bei einer grünen Ampel spielt da für Sie keine Rolle mehr.

Hauptsache „das beste und tugendhafteste Land der Ganzen Welt“ ist nicht befleckt worden,….

,,,, und wenn die Beweislage eben sehr erdrückend ist, so greift man in die Trickkiste und führt dann als Mörder eben ein paar „dreckige Burmesen, ein paar stinkende Kambodschaner oder ein paar moderige Laoten“ vor.

So einfach geht das im „Lachland“,… und unser Stin ist glücklich mit dieser Rechtsaufassung!!!!!!!!!!!!!!

Stin, bleiben sie fern von uns und verkriechen sich am besten!