Koh Tao – neuer Todesfall zieht internationale Reaktionen nach sich

KOH TAO: Der bislang nicht zweifelsfrei geklärte Tod des jungen britischen Touristen Luke Miller (27) auf Koh Tao vom vergangenen Freitag zieht internationale Reaktionen nach sich. Der Druck auf Thailands Polizei und Justiz erhöht sich. Obwohl Ermittler bislang von einem tragischen Unfall ausgehen, fehlen klare Antworten und das Resultat einer Obduktion des Leichnams in Surat Thani.

Weshalb der junge Mann von der Insel Isle of Wight in der Nacht des 8. Januar in der Partyanlage der Sunset Resorts Koh Tao auf ein Diskjockey-Häuschen geklettert sein soll, um von dort in den großen Swimmingpool zu springen, hat bislang nur die lokale Polizei geschlussfolgert. Polizeioberleutnant Napha Senathip hatte kurz nach dem Auffinden der Leiche um 9 Uhr am Morgen des vergangenen Freitags lokalen Medienvertretern gesagt, er gehe nicht von einer Gewalttat, sondern von Eigenverschulden aus.

Dass diese Angaben so schnell und unreflektiert kamen, verwunderte auch Mitarbeiter der britischen Botschaft in Bangkok. Sie warten zur Stunde auf das Resultat der Obduktion der Leiche Millers und geben keinerlei Stellungnahmen ab. Der Fall ist heikel und die Reaktionen in sozialen Netzwerken und in britischen Medien sind alarmierend genug. Ein Mitarbeiter erklärte vertraulich, man sei über den neuerlichen Todesfall erschüttert und könne beim derzeitigen Ermittlungsstand die Aussage des Polizeioberleutnants aus Koh Tao nicht nachvollziehen.

Selbst wenn Luke Miller – wie von lokalen Polizeiermittlern angenommen – betrunken oder unter Drogeneinfluss einen waghalsigen, selbstmörderischen Sprung in das Schwimmbecken gewagt hatte – woher kamen die Drogen und weshalb hielt ihn keiner davon ab? War tatsächlich niemand anwesend, als Luke Miller auf die Disko-Kabine kletterte und in den Tod sprang? Sein Bruder in Großbritannien zweifelte diese Variante am Wochenende öffentlich an und forderte eine ‚objektive kriminaltechnische Untersuchung durch unabhängige Ermittler und Gerichtsmediziner“.

Wenig gefallen dürfte Thailands Polizei-Chefetage ein aus Nordengland verbreiteter Kommentar von Laura Witheridge. Sie ist die Schwester der vor 15 Monaten am Sairee Beach ermordeten Hannah Witheridge und fühlte sich nach Bekanntwerden des Todes von Luke Miller an fast gleicher Stelle genötigt, ihr Schweigen zu brechen. Ihre Stellungnahme liest sich wie eine Generalabrechnung mit Thailands Polizeiarbeit – und auch mit dem Image des Landes des Lächelns – insbesondere, was die Rolle der Ermittler und die Reaktionen nach dem grausamen Doppelmord vom 15. September 2014 anbelangt.

Laura Witheridge prangert die Gleichgültigkeit an, die sie und ihre Familie nach der Ermordung ihrer Schwester Hannah in Thailand erlebt hätten. Sie schildert, wie sie kurz nach ihrer Ankunft in Bangkok im Polizeihauptquartier der Royal Thai Police vom Ermittlungsleiter in ein Büro gebracht worden sei, um dort über den Ermittlungsstand und die Rückführung der Leiche zu sprechen. „Plötzlich öffnete sich die Tür und 100 Journalisten und Kameraleute von Fernsehsendern stürmten den Raum“, schreibt sie in ihrer Stellungnahme. „Wir waren dieser Prozedur wehrlos ausgesetzt und fanden unsere Gesichter weltweit in allen Medien wieder.“

Es habe Emails und Facebook-Kommentare von Thais an sie gegeben, in denen sie bedroht wurde. Einer habe geschrieben, so Laura Witheridge, ‚dass auf Koh Tao nur der halbe Job gemacht worden sei…‘ Auch Bemerkungen, sie und ihre Familie sollten den Fall endlich ruhen lassen, weil ihre Schwestern nach 90 Tagen längst wiedergeboren worden sei, hätten der Familie Kummer bereitet. „Ich kann heute, nach meinen Erfahrungen und der Ermordung meiner Schwester auf Koh Tao sagen, dass Thailand kein reines Land des Lächelns ist. Sie verglich die Realität für junge, unerfahrene Touristen mit der Begegnung eines gefährlichen Tigers: „Wundervolle Augen, du blickst hinein, und dann reißt er dich in Stücke.“

Der Familie von Luke Miller sprach Laura Witheridge ihr Beileid aus. Sie wisse, in welcher Situation sich seine Angehörigen befinden. Solange niemand die Wahrheit über die Gefahren auf Urlaubsinseln wie Koh Tao ausspreche, solange würden wieder Menschen zu Tode kommen, warnt Laura Witheridge in ihrem offenen Brief. „Die Menschen, die dort ihre Geschäfte betreiben, Alkohol und Drogen verkaufen und nur an ihrem Profit interessiert sind, unterstützt von korrupten Behörden, die sind nicht verschwunden, die bleiben Realität.“

Laura Witheridges Kommentare haben in sozialen Netzwerken wie eine Bombe eingeschlagen und sind bis in die Britische Botschaft vorgedrungen. Laut Informationen unserer Redaktion sind die Polizeibehörden von der Landesvertretung aufgefordert worden, den Fall Luke Miller transparent und mit stichhaltigen Beweismitteln aufzuklären.

Bis heute gibt es in der britischen Botschaft in Bangkok viele, denen der Doppelmordfall von Koh Tao und das Todesurteil gegen die angeblichen beiden Täter aus Myanmar auf die Stimmung schlägt. Zaw Lin und Wai Phyo waren nach DNA-Übereinstimmung mit Spuren an der ermordeten und geschändeten Hannah Witheridge am Heiligen Abend 2015 schuldig gesprochen worden. Die Berufung der Verteidigung läuft.

Die Ermittlungsarbeit der Polizei nach dem Doppelmord und insbesondere die Präsentation umstrittener ’stichhaltiger DNA-Beweise‘ werden bis heute von vielen angezweifelt – darunter auch Thailands führende Gerichtsmedizinerin Dr. Pornthip Rojanansunand. Die verurteilten Mörder Zaw Lin und Wai Phyo sitzen heute im Hochsicherheitsgefängnis in Nakhon Si Tammarat ein. Sie müssen 24 Stunden am Tag Fußketten tragen und dürfen nur noch in Sonderfällen ihre Zellen verlassen und Besuch empfangen. Menschenrechtsorganisationen kritisieren ihre Behandlung scharf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

117 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. März 2016 1:51 am

Hier heisst es, l.M. war NICHT ertrunken!
http://video.toggle.sg/en/series/undercover-asia-s3/ep7/377702
Etwa 21:25!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 5:14 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, er verschenkt die, damit ihn die Leute nicht vergessen.

Der ist ja wie die Pharaonen!? Fuer eine Pyramide in Dubai reicht das Geld nicht?
In ChiangMai bauen sie jetzt den hoechsten Fahnenmast!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 4:19 am

berndgrimm: Es ist der post 2006 Thaksin: Lügen,Hass und Selbstmitleid!
Und weiter setzt er auf die hervorragenden Merkmale
seiner Mitkassierer und seines Wahlviehs:
Dummheit,Faulheit,Selbstüberheblichkeit,Skrupellosigkeit,Unredlichkeit!
Damit ist er im heutigen Thailand wieder absolut mehrheitsfähig!

Die wenigen Bilder , die man sehen konnte, kannte ich fast alle.
Verschenkt er jetzt die Buecher, weil sie keiner kaufte?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Januar 2016 4:12 am

ben: Da hat er sich schon ein ‚Denkmal‘ gesetzt und verschenkt es an die Presse… :

http://www.bangkokpost.com/news/politics/826224/thaksin-sends-photo-book-to-thailand-foreign-press-corps

Ein Glück dass er nicht segelt und ich nicht golfe!
Sonst müsste ich mir neue Hobbies suchen!

I hope that I will be able to prostrate and feel the land of my home country again.

Ach so, er hat es an der Prostrata…. Ich find ihn auch zum bepinkeln!

The book describes the coup as „the end of the people’s democracy“ which „dragged Thai society back towards darkness — into the spiral of conflicts where solutions remain impossible to find.“

Es ist der post 2006 Thaksin: Lügen,Hass und Selbstmitleid!
Und weiter setzt er auf die hervorragenden Merkmale
seiner Mitkassierer und seines Wahlviehs:
Dummheit,Faulheit,Selbstüberheblichkeit,Skrupellosigkeit,Unredlichkeit!
Damit ist er im heutigen Thailand wieder absolut mehrheitsfähig!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 3:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wurden ja nur als Geschenke für Medien gedruckt. Kein Verkauf. D.h. Thaksin möchte nicht untergehen, er muss sich bei den Medien bekannt halten, nicht das
man ihn in 5 Jahren vergisst und dann jemand fragt: Thaksin, wer soll das sein? 🙂

Das Bild mit dem VollblutPony ist vollKlasse, das vergisst keiner! Napoleon, Gysi waren auch nicht viel groesser, hatten aber keine Peruecke!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 3:01 pm

ben: Da hat er sich schon ein ‚Denkmal‘ gesetzt und verschenkt es an die Presse… :

http://www.bangkokpost.com/news/politics/826224/thaksin-sends-photo-book-to-thailand-foreign-press-corps

Auflagenhoehe 1.000 , da wird aber MT vor Neid erblassen 😆

ben
Gast
ben
15. Januar 2016 2:46 pm

STIN :

…Thaksin wird nachhause kommen, das ist sicher – aber vermutlich nur waagrecht in einer Box….

Da hat er sich schon ein ‚Denkmal‘ gesetzt und verschenkt es an die Presse… :

http://www.bangkokpost.com/news/politics/826224/thaksin-sends-photo-book-to-thailand-foreign-press-corps

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 2:41 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles was schlimmer war/ist als bei ihm selbst, ermoeglicht ihm zurueckzukommen und TH zu retten!

alle seine Pläne der er dazu hatte, waren wohl eher Rohrkrepierer. Jetzt hat er wohl lange keine Chance mehr, zumindest solange Prayuth an der Macht ist bzw.
dieser lebt. Thaksin wird nachhause kommen, das ist sicher – aber vermutlich nur waagrecht in einer Box. Oder man lehnt dies auch ab, um keinen Wallfahrtsort zu erschaffen 🙂

? Hattet ihr Schichtwechsel?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 2:11 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So aufgeheizte “Thais”, das gefaellt dem Herrn aus Dubai!

ne, denke nicht, das ihm das gefällt. Ich kann mich noch erinnern, als man ihm nachgeschrien hat: ok pai 🙂

Alles was schlimmer war/ist als bei ihm selbst, ermoeglicht ihm zurueckzukommen und TH zu retten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 2:04 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ‘pai glai glai’

hier wird das „l“ nicht gesprochen. Daher auch tao lai (statt tao rai) oder mai pen rai – hier dann eben: mai pelai.
Daher also gesprochen: pai gai gai…

und ich dachte du haettest das geschrieben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 1:21 pm

STIN: wenn ich mal wieder auf Farangs zu sprechen komme, denen es hier in TH überhaupt nicht gefällt.

Sonst hast du kein Thema mit „die Thais“?!

STIN: oder pai gai gai

‚pai glai glai‘ 😉
So aufgeheizte „Thais“, das gefaellt dem Herrn aus Dubai!
Hast du auch so eine SpielzeugDrohne?

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 12:15 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, haben sich die Farangs/Expats schon mal Gedanken darüber gemacht, das es an ihnen liegen könnte. Mir wurde das ja noch nicht
gesagt. Ich habe nur das widergegeben, was die Thais sagen, wenn ich denen von Dauer-kritisierenden Expats erzähle.
ok pai…. – hau ab.

Hetzt du die auf?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: „Haltet die Schnauze oder verpisst Euch in Euer Heimatland!“

Wie heisst das auf Thai?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 9:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: „Haltet die Schnauze oder verpisst Euch in Euer Heimatland!“

Komisch! Hast du schon mal ueberlegt, ob das an dir liegen koennte!?

Anonym
Gast
Anonym
15. Januar 2016 6:10 am

Ermittlungsverfahren wegen Kritik an Polizei

Bangkok – Der Chef der thailändischen Polizei, Chakthip Chaijinda, kündigte an, womöglich ein Ermittlungsverfahren gegen Laura Witheridge einleiten zu wollen, weil sie in einem Facebook-Posting unter anderem die Ermittlungen in dem Mordfall ihrer Schwester Hannah Witheridge kritisiert hatte.
Chakthip sagte, er habe die Abteilung Internationale Angelegenheit damit beauftragt, das Posting zu übersetzen, damit geprüft werden kann, ob Gesetze verletzt wurden.

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71680-ermittlungsverfahren-wegen-kritik-an-polizei.html#contenttxt
_______________________________________.

Ich bin nun wirklich an einiges im Lachland gewöhnt, aber da sage selbst ich,…“die spinnen, sie Römer“…!!!

Selbst die Schlächter Idi Amin oder Kayser Bokassa, die wahrlich von einem extremen Größenwahn befallen waren, ließen wenigstens die Ausländer in ihren Heimatländern in Ruhe.

Aber hier wird sogar gegen ausländische Angehörige von Mordopfern ermittelt, die in ihrer eigenen Heimat die Polizeiarbeit des jeweiligen Landes kritisieren!

Mann,…ohhh,…Mann ist das krank, ist das psychisch wie auch ethisch unter aller Würde!

Die respektieren rein gar nichts mehr, selbst nicht mal die Trauer der Hinterbliebenen der Mordopfer!!!

Aber wenigstens sprechen sie Klartext:

„Haltet alle die Fresse, wenn Ihr ein Verbrechen bemerkt, reißt ja nicht das Maul auf, wenn Euch etwas missfällt, und wer meint, er kann hier auf sein internationales Grundrecht pochen, den belehren wir eines Besseren!“

_____________________________________.
Genau das ist die Art von Grundrecht, Sozialisation und Meinungsfreiheit, die STIN und BEN so sehr an diesem Lachland so schätzen und immer wieder verteidigen:

„Haltet die Schnauze oder verpisst Euch in Euer Heimatland!“

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Januar 2016 4:55 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in TH ticken die Uhren anders. Die arbeiten nicht Akkord.

Nicht nur die Uhren!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 9:57 pm

Lenke nicht ab!

emi_rambus: nur weiss man nicht – ob das für seinen Tod verantwortlich war oder
andere Umstände.

… und da man nach so langer Zeit noch nichts gefunden hat, musst du dich wohl damit abfinden, es waren keine Drogen an seinem Todestag im Spiel!

Es ist jetzt eine Woche seit dem Tod des jungen Mannes vergangen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 3:43 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie schon erwähnt, es gibt momentan nur 2 Terrorgruppen

In D gibt es mehrere gewaltbereite Gruppen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 2:49 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ANsonsten einfach die Untersuchungsergebnisse abwarten.

hat die Türkei nicht. Die bombardierten bereits 200 IS-Kämpfer zu den Jungfrauen. Also müssen die ziemlich sicher sein.

Oder sie verwischen Spuren!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nur weiss man nicht – ob das für seinen Tod verantwortlich war oder
andere Umstände.

… und da man nach so langer Zeit noch nichts gefunden hat, musst du dich wohl damit abfinden, es waren keine Drogen an seinem Todestag im Spiel!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 2:43 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Türkei rächt sich gerade. 200 IS-Kämpfer tot, 500 IS_Camps vernichtet, die fliegen schon seit gestern ununterbrochen Angriff gegen den IS.
Die rächen aber nicht die Deutschen, sondern weil der Tourismus somit komplett einbricht.

Und warum hat die Tuerkei das nicht schon die ganzen Jahre gemacht?
Richtig viel los scheint da nicht mehr zu sein?? 0,4 Tote pro vernichtetem Camp!?
Und scheinbar nicht ein Zivilist getroffen! Das ist natuerlichKlasse!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: PKK war es nicht, die hätten keine Deutschen, die ihnen tw. auch Waffen lieferte, getötet. Bleibt also eigentlich nur noch der IS übrig. Sieht auch
alles danach aus. PKK wüsste ich nun nicht, ob die Selbstmord-Attentäter einsetzen. Eher weniger oder gar nicht.

Keiner spricht von der PKK! Vielleicht war es wie in Koeln!?
Da steckt auch jemand anderes dahinter, wie es den Anschein hat!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 2:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in anderen Meldungen steht, sie konnten in deswegen so schnell identifizieren, weil sie Fingerabdrücke vergleichen konnten und die waren dann auch noch in der
Flüchtlingsdatenbank.

Ja beim tuerkischen Militaer werden auch die Fingerabdruecke erfasst.
Ausserdem mussten die doch wohl bei einem Sprengguertel und sovielen Toten und Verletzten erstmal die gefundenen Finger mit DNA-Analysen zuordnen!?
ANsonsten einfach die Untersuchungsergebnisse abwarten.
Wie beim toten Miller im Pool!
Also da gab es wohl keine Drogen. Da ist ja ueber die Halbwertszeiten alles verflogen, wenn die bis jetzt noch nichts gefunden haben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 1:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weder noch!

leider doch – er ist als IS-Anhänger bekannt. Kommt aus Saudi-Arabien, zuletzt in Syrien wohnhaft. PKK war es also nicht. Heutige Meldungen lesen, nicht die von gestern.

🙄 wie lange ist das jetzt her?
Ich denke Deutschland wird sich nicht damit zufrieden geben!
Alles ist zerstoert, aber der Pass ist heile! Und dann, nach Tagen kommt auch die IS in die Gaenge! 🙄
Und was ist jetzt mit der DNA? Fehlt eigentlich nur noch ein Gestaendnis und die auf den Rueckengefesselten Haende.
Mein vollstes Beileid fuer die Hinterbliebenen, aber hier waren andere am Werk! Auch nicht die PKK!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 12:04 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das es ein IS-Terrorist war und nicht ein PKK´ler, könnte es stimmen.

Weder noch!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 12:01 pm

STIN:
Von welcher Realitaet schreibst du hier?

Von der Realität in TH.

wieder vergessen zwischen den Zeilen zu lesen. Ok, helfe ich wieder aus: viele Medien berichteten, das die Reiseführerin der deutschen Gruppe zurief, lauft weg als der Attentäter abzog, als er in der Menschenmenge stand. Was sollte der denn sonst abgezogen haben. Er hatte die Bombe unter der Kleidung.
Aber du hast vll recht, ev. hat er sie nicht umgeschnallt, sondern nur irgendwie am Körper befestigt. Ist für mich das gleiche.

du wirst sicher nun sagen, das Klick kam von der Zündung per Telefon – hahahahahaha

nein, ein Flüchtling. 27 Jahre alt, Namen ist bekannt und er ist lt. den türkischen Ermittlern Mitglied des IS. Ob es stimmt, wird man sehen.
Seine Fingerabdrücke sind in der türk. Flüchtlingskartei gefunden worden.

nicht ich, die türkischen Ermittler.

alle Selbstmordattentäter werden missbraucht. Gehirngewaschen, nennt man so etwas.

wem übergeben, er hat gewartet und sich einfach unter die Touristen gemischt. Nix mit übergeben.

dieser Version widerspricht die Reiseleiterin, die ev. sogar viele Menschen vor dem Abzug noch warnte, die konnten noch wegspringen.
Also nix mit deiner Verschwörungstheorie – die armen ausgenutzten Selbstmörder-Attentäter.

Erdogan sagte kurz nach dem Attentat, sie haetten aufgrund von DNA-Spuren den Taeter identifiziert! Das halte ich fuer unmoeglich.
Komisch ist, die Reisefuehrerin hat kaum Verletzungen!?
Das merkwuerdigste ist die fehlende Bekennerschaft!
Das muss ein ganz linkes (wie komm ich jetzt auf linkes) Ding sein, wenn die sich nicht dazu bekennen!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 8:51 am

emi_rambus: Von welcher Realitaet schreibst du hier?

Noch ein DNA-Spezialist, noch schneller als die aus Thailand!

http://www.welt.de/politik/ausland/article150963410/Warum-die-schnelle-Taeter-Identifizierung-seltsam-ist.html

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 7:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich weiss, das viele Menschen auf dieser Welt, auch Politiker – die Realität nicht vertragen. Aber halte nichts von realitätsfernen Meinungen.

Von welcher Realitaet schreibst du hier?

Attentäter laut Bundesregierung noch nicht sicher identifiziert http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/istanbul-anschlag-tuerkei-attentaeter-identitaet-bundesregierung

Ich habe bisher noch nichts von einem Sprengstoffguertel gelesen! AUsser aus deiner Tastatur!
Die IS hat sich noch nicht dazu bekannt.
Vielleicht ein Schlepper? Der sich um seinen Verdienst gebracht sieht? Vielleicht ein Politischer, der seine Intriegen verteidigt, …. !? Wir wissen es nicht, nur DU stellst schon Behauptungen auf!
Fuer mich deutet alles darauf hin, da wurde jemand missbraucht. Fuer 100$ mal schnell ein Paeckchen uebergeben. Oben auf der Bombe auf einer Metallplatte war ein Pass. Und dann kam ein Telefonanruf.
Kranke Hirne und Gewaltbereite gibt es genug in D und NICHT nur von Rechts!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Januar 2016 7:17 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er ging mit einer Sprenstoffweste in eine Gruppe von deutschen Touristen und zog ab. Resultat: 10 tote Deutsche und viele Schwerverletzte.

Und DU hast gesehen, wie er ABGEZOGEN hat?
Du verbreitest Geruechte, obwohl die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind!
Es ist durchaus gaengige Praxis, Kuriere ohne ihr Wissen durch Fernzuendung in die Luft zu sprengen, ganz einfach, weil es zu wenige Selbstmoerder gibt. Ob es so ist, weiss ich nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch.
Also erst abwarten was bei der Spurensuche raus kommt!!