Menschenrechtsaktivist Andy Hall hat Ausreiseverbot

Ein Gericht in Bangkok hat den Reisepass des britischen Menschenrechtsaktivisten Andy Hall eingezogen und ihm untersagt, ins Ausland zu reisen.

Hall wurde eine Kaution mit Blick auf seine Verhandlung am 18. Januar wegen übler Nachrede und Computerkriminalität bewilligt. Der Aktivist hinterlegte 300.000 Baht. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Finnwatch, die Hall in seinem Prozess unterstützt, wird der Aktivist jetzt die britische Botschaft um diplomatische Unterstützung bitten, um seinen Pass vom Gericht ausgehändigt zu bekommen.

Laut Finnwatch ist das Einbehalten des Reisepasses und ein generelles Reiseverbot ein Akt von Schikane und Einschüchterung. Hall ist vom unternehmen Natural Fruit angeklagt worden. Der Aktivist hatte an einem Bericht der finnischen Organisation Finnwatch mitgearbeitet, die bei Unternehmen weltweit die Einhaltung von ethischen Standards begutachtet.

epa05099353 British lawyer and migrant workers' rights activist, Andy Hall (C) arrives at the Bangkok South Criminal Court in Bangkok, Thailand, 13 January 2016. Hall has been charged over computer crimes and criminal defamation in a case filed by Thai pineapple company, the Natural Fruit Company. The Natural Fruit in early 2013 filed four cases against Hall including two criminal defamation charges, a criminal charge under the Computer Crimes Act, and two civil defamation actions, after the publication and dissemination of the Finnwatch report 'Cheap Has a High Price'.  EPA/NARONG SANGNAK

Sie schrieb 2013 nach Interviews mit Arbeitern in einer Fabrik von Natural Fruit unter anderem, das Unternehmen erzwinge Überstunden und beschäftige Minderjährige. Die Firma wies die Vorwürfe zurück und klagte Hall wegen übler Nachrede und Computerkriminalität an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
125 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. November 2016 2:34 am

Labour rights activist and researcher Andy Hall will file a counter-suit against the government, police and Natural Fruit Co after the Supreme Court Thursday dismissed defamation charges against him, in relation to his 2013 Al Jazeera interview.

The prosecution was unlawful from the onset, while some witnesses committed perjury, Mr Hall argued, following the ruling by the Supreme Court judge in Phra Khanong district.

The verdict upheld rulings from the lower courts, which twice dismissed accusations against him.

In October 2014, the court of first instance rejected the lawsuit brought by the Phra Khanong prosecutor and the company, a large exporter of canned pineapple and juice based in Prachuab Khiri Khan.

The plaintiffs alleged Mr Hall defamed the company in an interview he gave earlier.

In this television segment, the activist was addressing a report he wrote for Finnwatch, a Finnish non-governmental organisation, which details alleged rights violations of the company’s workers, which spurred the legal dispute.

Natural Fruit Co, which had previously responded to that report by filing criminal defamation and computer crimes charges against Mr Hall, lodged an additional suit regarding this interview alone.

According to Mr Hall, authorities in Phra Khanong which handled the case failed to perform their duty. There were factual errors and some witnesses gave false testimonies, he alleged.

The lower court dismissed the case, saying the investigation was flawed, as the prosecutor was not present during the process.

Seeking authorisation from the Office of the Attorney-General, the Phra Khanong prosecutor appealed against the case, which was once more rejected in 2015. This time, the dismissal was due to Thai courts’ lack of jurisdiction over the case, as the interview was conducted in Myanmar — a verdict confirmed by the Supreme Court.

Mr Hall appeared confident at the hearing Thursday, which was attended by representatives from a few European embassies. “One down, three to go,” said the activist, who faced four criminal and civil courts lawsuits in relation to the dispute, as he welcomed the court’s ruling.

On Sept 20, the Bangkok Criminal Court found him guilty of committing criminal defamation and computer crimes, related to the publication of the Finnwatch report.

The court ruled Mr Hall did not interview a large enough sample of workers for his report while state auditors, in separate research, had found no evidence of widespread abuses within Natural Fruit Co. Judges also found the researcher had not given sufficient time to company executives to respond to the accusations before submitting the report.

Additionally, the company sued him for 400 million baht compensation in civil court, including 100 million baht for the Al Jazeera interview. Mr Hall said he filed the counter-suit with regret, not in anger or retribution. “I have no choice but to consider counter-litigation to hold those responsible for my judicial harassment accountable,” he said.

Es ist sehr schön wenn an Thai Gerichten auch mal ein Ausländer Recht bekommt.
Aber der Fall wurde nur durch den Druck der internationalen Öffentlichkeit
positiv entschieden.
Man kann Andy Hall nur viel Glück wünschen vor Thai Gerichten einen Thai
Verantwortlichen zu finden und verurteilen zu lassen.
Wichtig ist in Thailand für jeden Fall die internationale Öffentlichkeit!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. September 2016 8:04 pm

STIN: Wie wir in rausholen, mit Netzwerke oder ohne, ist
unser Bier.

“Bier”?! 👿
Ja, “Bier” trifft es sehr gut!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. September 2016 7:37 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich behaupte hier, das es 99% die Beziehung zum Landrat einsetzen, wenn es möglich wäre.

MilchmaedchenRechnung! “99%”Beziehungen zum Landrat, damit der Sohn bei der Stadtverwaltung eingestellt wird. 55555555
Wieviel Tausend sollen denn da auf die eine Stelle eingestellt werden??
Was wollt ihr da denn den Thais einreden, nur damit eurer Netzwerk weiter existieren kann! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. September 2016 7:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und das soll in D gewesen sein? Vor wieviel Jahrzehnten??Halte ich heute fuer unmoeglich!!

nein, geht noch immer. Hab sogar jetzt bei meinem Besuch Netzwerke eingesetzt. Alles geht, man muss nur einen kennen, der wiederum
die richtigen Personen kennt. Am Lande geht es noch leichter. Mit dem Bürgermeister am Biertisch beim Wiesenfest und schon läuft die
Genehmigung für den neuen Zubau. Der kennt wiederum jemanden von der Stadtplanung usw.

99% nutzen ihre Netzwerke, aber wer hat denn welche?

die ich kenne, eigentlich jeder. Kenne hier jemanden von der Krankenkasse, der kennt alle Ratshaus-Beamte. Haben zusammen
gegrillt und wenn ich was brauche, soll ich mich melden. Das heisst natürlich nicht, das ich was illegales erhalten würde.
Aber man würde Anträge von mir sicher wohlwollend prüfen. Aber ich brauche eigentlich in D nix. Die neue Gewerbeanmeldung
lief auch ohne Netzwerke.

Ich halte das fuer ein Geruecht!
Ausserdem ging es um Stellenbesetzung und jetzt wird wie ueblich nachgebessert.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genauso, wie die Grenzen zwischen Terrorismus oft fliessend ist, kann man auch oft die Abgrenzung zwischen Netzwerken und organisierte Kriminalitaet nicht mehr erkennen. Auch wenn sich einzelne davon distanzieren, funktioniert aber das Gesamtnetz nicht ohne.

das ist richtig, wenn es dann noch um Netzwerke zur Beschaffung von Visa für Deutschland geht, wie es momentan in Libanon läuft, dann wird das schon
hoch kriminell. Aber wenn man Netzwerke benutzt um seinen Sohn ins Rathaus zu bringen, dann sehe ich das anders. Man gibt ja kein Geld,
man bittet einfach um wohlwollende Prüfung. Natürlich müssen die Voraussetzungen vorliegen, somit wird auch das Rathaus nicht geschädigt,
indem ein unfähiger eingestellt wird. Es ist natürlich nicht ganz fair gegenüber anderen – aber ich möchte den Vater sehen, der das hier
zu Herzen nimmt und seinen Sohn dann lieber arbeitslos rumlungern lässt, als seine Netzwerke zu nutzen.

Kenne keinen einzigen Vater, der das machen würde. Wäre auch egal, weil wenn der Vater es macht, ist der Vater das Arschloch – von den anderen betrachtet.
Macht er es nicht, ist er vom Sohn aus betrachtet das Arschloch – er ist also auf jeden Fall so oder so ein Arschloch 🙂

Siehe oben.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. September 2016 12:50 pm

STIN: Man kann auch seinem doofen Sohn einen Super-Posten zuschieben oder sich grundsätzlich „Genehmigungen und Lizenzen“ aller Art besorgen, die für einen „Normal-Sterblichen“ auf ehrlichem Weg unerreichbar sind.

das ist richtig. Nur haben solche Netzwerke auch normale Menschen, nicht nur Eliten. Meine Mutter hat durch ihre Tätigkekit beim Jugendamt
ein riesiges Netzwerk an Politikern aller Parteien, ist mit dem Bürgermeister per du und sie hat dann natürlich meinen Sohn beim Amt untergebracht.
Ich wäre sauer auf Sie, wenn sie es nicht getan hätte. Ich kenne auch kaum jemanden, der sein Netzwerk in so einem Fall nicht benutzt und der Meinung
ist, das macht man nicht oder so ähnlich. 99% aller Menschen weltweit nutzen ihre Netzwerke, wenn sie welche haben.

Ich bin auch nicht reich, aber Netzwerke erleichtern das Leben der Familie um einiges. Warum also nicht….

Und das soll in D gewesen sein? Vor wieviel Jahrzehnten??Halte ich heute fuer unmoeglich!!
Vitamin B gab es frueher mal! Heute gibt es Personalraete, Frauenbeauftragte, Behindertenbeauftragte, …. Stellenbesetzungsverfahren.
99% nutzen ihre Netzwerke, aber wer hat denn welche?
Genauso, wie die Grenzen zwischen Terrorismus oft fliessend ist, kann man auch oft die Abgrenzung zwischen Netzwerken und organisierte Kriminalitaet nicht mehr erkennen. Auch wenn sich einzelne davon distanzieren, funktioniert aber das Gesamtnetz nicht ohne.
Wenn das Netzwerk nur funktioniert, wenn die Staatsmacht “Dienst nach Vorschrift” macht, ist das als Gesamtes schon organisiert!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

Adel-Bewunderer
Gast
Adel-Bewunderer
22. September 2016 8:30 am

STIN: Aber nicht alle Netzwerke sind kriminell.

Dass die Netzwerk-Nutznießer ihr Handeln und Tun nicht als kriminell betrachten, ist hinlänglich bekannt. Denn sie haben kaum ein Unrechtsbewusstsein!

Für mich ist organisierte Steuerhinterziehung extrem kriminell und massiv volks- und staats-schädigend dazu!!!

Auch das Erschleichen von unberechtigten Subventionen mittels seiner Netzwerke ist kriminell! Hinzu kommt noch, dass die rechtschaffenen und steuerzahlenden „gewöhnlichen“ Bürger diese ergaunerten Subventionen durch ihre monatlichen Abzüge bezahlen müssen!

Das sind nur zwei „geringfügigere“ Standart-Punkte von endlosen Punkten.

Von RICHTIGEN VERBRECHEN durch die „guten“ Netzwerke,…wie:

– Verstoß gegen das Waffengesetz,
– Verstoß gegen das Kriegs-Waffengesetz,
– Verstoß gegen das Umweltschutzgesetz,
– Verstoß gegen das Arbeitsschutzgesetz,
– Verstoß gegen das Artenschutzgesetz,
– Verstoß gegen das Börsengesetz,
– Verstoß gegen das Gesetz der Preisabsprachen,
– Verstoß gegen das Lebensmittelschutzgesetz,

usw.….usw.….

… begangen werden, will ich erst gar nicht anfangen!

All diese staats-schädigenden Verbrechen wären kaum möglich, wenn die Verantwortlichen nicht über erstklassige Netzwerke verfügen würden, um ihre Schandtaten überhaupt zur Entfaltung zu bringen und darüber hinaus im Verborgenen zu halten!

Dass solche Verbrechen dennoch zuweilen an das Licht kommen, haben wir mutigen und selbstlosen Journalisten zu verdanken!

Andy Hall war so ein extrem mutiger Journalist,…. und man sieht nun in aller Deutlichkeit, was die stinkreichen Netzwerk-Nutznießer aus ihm gemacht haben!!!

ER WURDE zu einem Kriminellen abgestempelt und verurteilt, während die Verbrecher vor Freude tanzen!!!

  Adel-Bewunderer(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. September 2016 3:15 am

Aus Prachatai:

Thailand: verdict in Andy Hall case underscores need for defamation to be decriminalized
Submitted by editor2 on Wed, 21/09/2016 – 08:47
International Commission of Jurists (ICJ)tional Commission of Jurists (ICJ)

The ICJ expresses it disappointment with today’s verdict criminalizing the work of human rights defender, Andy Hall, and calls upon Thailand to decriminalise defamation and amend the Computer Crime Act in line with international standards protecting freedom of expression.

This morning, Thailand’s Southern Bangkok Criminal Court found Andy Hall guilty of defaming a Thai fruit processing company under Article 328 of the Thai Criminal Code and violation of Article 14(1) of the Computer Crime Act, and sentenced him to a fine of THB 200,000 (USD$ 5,700) reduced to THB 150,000 (USD $4,300); and four years imprisonment, reduced to three years and suspended for two years.

Andy Hall has said he will appeal the verdict.

“Human rights defenders such as Andy Hall have the right to exercise freedom of expression in advocating for the protection and realization of human rights – a right that Thailand has a duty to protect,” said Kingsley Abbott, Senior International Legal Adviser at the ICJ.

“Unfortunately, there are numerous examples of criminal defamation and the Computer Crime Act being used against human rights defenders in Thailand, a practice that must end, including through a substantial reform of these laws,” he added.

Natürlich muss der Quatsch mit den Verurteilungen wegen “Verunglimpfung”
aufhören weil die die meisten Kläger unglaubwürdige Lügner und Kriminelle sind.
Die Gerichte hätten genug damit zu tun wirkliche Straftaten zu verurteilen
wenn sie nur von Polizei und Staatsanwaltschaft vor Gericht gebracht würden.

Was mich daran nur stört ist die verlogeneHeuchelei mit denen
Thaksins Sprachrohre matichon,khaosod,prachatai und PPT
diese Forderung nun aufstellen.
Schliesslich ist ihr Pate der absolute Weltmeister in Klagen wegen Verunglimpfung!
Auch wenn er fast alle verloren hat.
Aber ihm gings dabei eh nur um die Propaganda!
Wenn die Urteile kamen, hat sich keiner mehr dafür interessiert.
Und sein beim Reisbetrug erwischter Lakai äfft seinen Cheffe nach:

Former commerce minister Boonsong Teriyapirom has challenged the legality of the government’s order that he pay 1.77 billion baht in compensation of his allegedly bogus government-to-government rice sales and threatened to sue everybody behind it.”I will sue You All!”

Eventuell ist bei ihm sogar noch was zu holen.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Adel-Bewunderer
Gast
Adel-Bewunderer
22. September 2016 2:54 am

emi_rambus: Sie koennten ja auch dem selben Netzwerk angehoren!!

Mr. EMI,

wer weiß, vielleicht ist auch das möglich,… in den elitären Lobbyisten-Clubs – NUN AUCH VERHARMLOSEND UND HERUNTERSPIELEND NETZWERKE GENANNT! – ist heute alles denkbar!

Es hat sicher seine Gründe, warum die gutgestopften Lobbyisten dermaßen auf die, auf ihre Netzwerke schwören:

Denn mit dem richtigen Netzwerk, dessen auserlesene Mitgliedschaft nur an sehr wohlhabenden Personen vergeben wird,… kann man sein „Recht“ erkaufen, auch wenn man Unrecht hat.

Man kann auch seinem doofen Sohn einen Super-Posten zuschieben oder sich grundsätzlich „Genehmigungen und Lizenzen“ aller Art besorgen, die für einen „Normal-Sterblichen“ auf ehrlichem Weg unerreichbar sind.

Die Liste der unrechtmäßig zu erwerbenden Privilegien und Sonderrechte ist für Netzwerk-Mitglieder schier endlos!

Mit wenigen Worten:
NICHTS IST UNMÖGLICH!

Das ist wie mit der Mitgliedschaft in einer Mafia-Organisation:

Die Mafiosis finden ihr weitreichendes Netzwerk fantastisch, weil sie alles erhalten, wonach ihnen das Herz steht, sei es Geld im Überfluss, Straffreiheit oder der gekaufte Doktortitel für den bekloppten Sohn, weil man eben den entscheidenden Professor „gut“ kannte!

Denn die Haupteinnahme ihrer enormen Gelder werden nicht durch Morde oder Erpressung “erwirtschaftet”, sondern durch gut verzweigte Netzwerke in der Wirtschaft, im Bankwesen und im Immobilien-Bereich! Da ist für solche (Netzwerk-)Ganoven das richtige viele Geld zu holen!

Aber der gewöhnliche Bürger findet so einen korrumpierenden Staat im Staate überhaupt nicht fantastisch!

Aber wenn man das ethische und unehrliche Verhalten solcher Netzwerk-Nutznießer kritisiert, erhält man in der Regel 3 Rechtfertigungs-Antworten:

1. Ihr seid doch nur neidisch!
2. Du würdest doch auch kriminelle Handlungen begehen, wenn Du die Möglichkeit dazu hättest!
3. Ich bin eben so außergewöhnlich begabt und habe mir alles gaaaanz alleine aufgebaut!

Nur lauter sinnentleertes und ausreden-strukturiertes bla,…bla,…bla…..

  Adel-Bewunderer(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. September 2016 3:37 pm

Adel-Bewunderer: STIN: ja, das ist schon komisch, das der noch lebt. Schlafen die Thai-Jangos?

Neee,… die schlafen nur, wenn die vom Lao Kao besoffen sind

Sie koennten ja auch dem selben Netzwerk angehoren!!

Adel-Bewunderer
Gast
Adel-Bewunderer
21. September 2016 3:08 pm

STIN: am besten auf Recht, Ethik und Sitte pfeifen, dann lebt es sich besser in diesem wunderschönen Land. 🙂

Mit so einer steinzeitlichen Einstellung kann man auch wunderbar in Syrien leben und lachend über zu Tode gefolterten (Leichen) Menschen gehen!

Kein Wunder, dass Sie sich mit so einer Lebenshaltung hier pudelwohl fühlen!

STIN: also die Touristen sind schon harte Kerle, da werden alle eingekerkert, umgbracht und die kommen immer mehr 🙂

Nööö,… die kriegen einerseits überhaupt nixxx mit und anderseits werden die als Geld-bring-Viecher im schönen Land geschont!

STIN: ja, das ist schon komisch, das der noch lebt. Schlafen die Thai-Jangos?

Neee,… die schlafen nur, wenn die vom Lao Kao besoffen sind, aber ansonsten sind die hellwach, wenn’s ums Geld anderer Leute geht, um bloß selbst nicht arbeiten zu müssen! Hahah hahhah hahahh….

  Adel-Bewunderer(Quote)  (Reply)

Adel-Bewunderer
Gast
Adel-Bewunderer
21. September 2016 11:35 am

berndgrimm: Jedenfalls ist das Theater um Andy Hall eine höchstblamable
Posse wo Thailändische Menschenverachtung,Ausländerhass
Unverständnis der eigenen Gesetze und hirnlose Überheblichkeit
zu einer ungeniessbaren Melange verquirlt wird.
Und kurz vor dem Massenkotzen kommt dann noch ein
wesentlicher Bestandteil der Thainess zum Tragen:
Die Feigheit!

Ach,…Mr. Grimm,… da haben Sie zwar mit jedem Wort 100%ig Recht, aber das stört die „besten Menschen der Welt im schönen Land“ einen Schei…dreck!!!

Die machen ohnehin was sie wollen, kerkern jeden ein, den sie wollen und legen jedem um, den sie wollen….!

Die Liste der juristischen, ethischen und sittlichen Verbrechen ist im schönen Land schier endloooos!!!!

Allerdings hat Andy Hall aus Unerfahrenheit der TH-Kultur heraus oder aufgrund seiner angenommenen Protektion jener finnischen Foundation sehr leichtfertig gehandelt.

Ich hätte ihm von Anbeginn davon abgeraten, als „dreckiger Ausländer“ ohne einflussreiche Protektion vor Ort zu recherchieren, sondern nur aus dem kultivierten West-Europa zu agieren, die erdrückenden Fakten zu sammeln und dann die gesamten Videos, Dokumente und Stimmenmitschnitte sofort ins Internet zu verbreiten!!

Und ich sage es ganz deutlich:
Der Andy Hall kann froh sein, dass man ihn nicht ermordet hat oder einfach verschwinden ließ!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. September 2016 11:15 am

berndgrimm: Jedenfalls ist das Theater um Andy Hall eine höchstblamable
Posse wo Thailändische Menschenverachtung,Ausländerhass
Unverständnis der eigenen Gesetze und hirnlose Überheblichkeit
zu einer ungeniessbaren Melange verquirlt wird.
Und kurz vor dem Massenkotzen kommt dann noch ein
wesentlicher Bestandteil der Thainess zum Tragen:
Die Feigheit!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. September 2016 2:14 am

Da hier viele angebliche Menschenrechtsaktivisten leben
die nur als Thaksins Lohnschreiber agieren
und die Menschenrechte hier nur in den Zeiten gefährdet
sehen wenn zufällig keine Thaksinmarionette regiert
war ich auch bei Andy Hall skeptisch.

Aber die Realität in Thailand übertrifft heutzutage sogar noch
die Belletristik der Thaksin Lohnschreiber:

British activist Andy Hall was found guilty of criminal defamation and breaching cyber crime laws and given a three-year suspended jail sentence over a report on labour abuse in the fruit canning sector, his lawyer said on Tuesday.

International rights defenders have cried foul over the Criminal Court’s ruling against British activist Andy Hall, saying the ruling could chill efforts to protect the rights of migrant workers.

The Bangkok South Criminal Court found Mr Hall, who campaigned for the rights of migrant workers, guilty of defamation and computer crimes.

The charges were bought against Mr Hall stemming from a 2013 report he wrote for Finnwatch, a Finnish civil society organisation. It accused the food company Natural Fruit of rights violations at its pineapple processing plant in Prachuap Khiri Khan. The report claimed the firm paid wages below the legal minimum and the working hours were long.

2013 lag Thaksins Nummerngirl zwar schon in den letzten Zügen aber sie
“reagierte” noch.

Wer den Umgang der United Fruit Company (inzwischen nennt sie sich
Chiquita Brands) mit Menschenrechtsaktivisten in ihren Bananenrepubliken
vergleicht muss die Natural Fruits Thailand für eine wahrhaft
menschenliebende Firma halten, weil Andy Hall ja noch lebt.
Dies meint auch der Präsident der Firma :

MESSAGE FROM PRESIDENT
Our emphasis is on strict product quality management and active human resource development , always with a view to contributing to society wherever possible.

Trotzdem ist das Festhalten von Andy Hall sowie das Urteil
ein Beweis für die Verkommenheit und Käuflichkeit der Machthaber
in Thailand.
Auch hier mache ich bewusst keinen Unterschied wer gerade regiert.
Viele Machthaber hier (Ministerialbeamte,Richter,Staatsanwälte,
Polizeichefs,Militärchefs) sind leider nicht abzuwählen
und bleiben, wer immer auch gerade regiert.

natfruit ist sicherlich eine grosse Firma in Thailand mit vielen Tausend
Arbeitsplätzen aber überhaupt kein Vergleich zur United Fruit Comp.
Deren Präsident behauptete vor vielen Jahren er habe sicherlich
mehr Macht als der Präsident der USA und in seinem Reich
würde die Sonne wirklich nie untergehen.

Jedenfalls ist das Theater um Andy Hall eine höchstblamable
Posse wo Thailändische Menschenverachtung,Ausländerhass
Unverständnis der eigenen Gesetze und hirnlose Überheblichkeit
zu einer ungeniessbaren Melange verquirlt wird.
Und kurz vor dem Massenkotzen kommt dann noch ein
wesentlicher Bestandteil der Thainess zum Tragen:
Die Feigheit!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. April 2016 1:27 am

emi_rambus: STIN: geht am 19.5. weiter. Dann noch alle Berufungen – kann Jahre dauern.

Was sagt seine Botschaft dazu?

So dachte ich mir das !

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Januar 2016 11:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: geht am 19.5. weiter. Dann noch alle Berufungen – kann Jahre dauern.

Was sagt seine Botschaft dazu?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2016 2:57 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: geht am 19.5. weiter. Dann noch alle Berufungen – kann Jahre dauern.

Das Ausreiseverbot kann noch Jahre dauern??
Hoffentlich bekommt er kein Aerger wegen “Overstay”!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2016 1:48 am

Was ist aus dem Aktivisten, seinem Pass und der Kaution geworden?
Verhandlandlang war wohl am 18.01.16!?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Januar 2016 4:43 am

emi_rambus: glaube jetzt nicht, man gibt in thailaendischen Amtsstuben die Hand.

Doch, doch! Mit der offenen Handfläche nach oben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 3:51 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein Shan usw. sind keine Thais, die führ ich dann extra auf. Auch bei den Seezigeunern. Arme Thais sind Thais, reiche Thais sind auch Thais.
Sino-Thais – naja, so halb halb. wie Luk Khuengs auch. Sino-Thais sind also eher nicht gemeint, da sie mit Thais kaum zu vergleichen sind. Die denken nicht an „Sanuk“
zuerst, sondern an Geld und wie bekommt man mehr Geld. Hat mit der Mehrheit der Thais also weniger zu tun.

Na, das ist doch mal eine …… Auskunft. Eine Zahl in Mio waere mir lieber gewesen. Ich geb mal eine vor 30 mio, Tendez fallend! Ich versteh nur nicht, warum man dazu nicht stehen kann.
Es gibt sogar Laender, da tut man was dagegen! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Von dir? Genau das wuerde mir Angst machen!

nein, passt schon so. 🙂 Die hab ich gut geschult – wenn ein fremder Farang das Dorf betritt, erfahr ich das sofort, könnte ja einer der bösen Farangs sein. Letztens kam einer und setzte sich
einfach in die Dorfkneipe – schon rief der Kneipenchef an. Farang ist gekommen….

Laesst deine Mutter dich ausserhalb des Dorfes frei rumlaufen??
Was habt ihr vor der Handyzeit gemacht? Da konntest du wahrscheinlich noch nicht laufen!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 12:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den zieht dann meine Frau aus
dem Verkehr und ich begleite ihn dann noch zum Flughafen, wenn er abgeschoben wird.

Alles ohne Richter!? Das STIN-Urteil:”wegen Verallgemeinerung des Landes verwiesen!” Da bin ich aber mal auf die Reisewarnung fuer Chiang Mai gespannt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hab in D noch keinen gesehen, wo eine Beamtin jemanden
von den Kunden die Hand gegeben hätte.

🙄 glaube jetzt nicht, man gibt in thailaendischen Amtsstuben die Hand. Beim Wai in Amtsstuben hast du , glaube ich, auch was falsch verstanden!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 12:28 pm

Das langweilt! Wieder ein Beitrag weg!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 12:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich nicht, meine Frau wird bei Verhandlungen vom Richter von Fall zu Fall neu vereidigt.

Das war mir neu, eine VEREIDIGUNG durch den Richter ersetzt die ANerkennung als Uebersetzer!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soweit ich mich erinnere, kann man in D nicht so einfach filzen! Es muss da, wenn nicht Gefahr im Verzuge ist, eine Richterliche Anordnung vorliegen. Das gilt dann auch fuer Ringfahndungen.

soweit ich informiert bin, werden auf Autobahnen durchaus Autos durchsucht. Den Moslem, den sie mit Waffen erwischt haben, da hatten sie auch keinen richterlichen
Befehl, die haben sich einfach die Motorhaube öffnen lassen und dann durch Zufall Waffen gefunden, keine Gefahr im Verzug. Die dürfen das auch so.

Glaube ich nicht! Die deutsche Polizei kann auch sagen, darf ich mal in ihren Kofferaum schauen und wenn der dann aufmacht ist gut, aber eben nur dann.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So wie du immer von “den Thais” schreibst und bis heute nicht erklaert hast, wer das ist!?

wie geschrieben, die Thais (Ausnahmen nicht berücksichtigt) 🙂

Nein das hast du noch nicht geschrieben!! Sind es die etwa 5 Mio Moslime? Sind es die etwa 5 Mio Thai-Bergvoelker, die Seezigeuner, die armen Thais, die Kinder , die Rentner, die Sino-Thais, ….. die LugKrueng?
Und vor allem, wer legt wie fest, was “die Thais” wollen??
Ein Referendum kann nur eine ehrliche Antwort bringen, wenn alle aufgeklaert sind!
Deswegen wunder ich mich immer wieder , wie DU kannst, was DIE Thais wollen, schreibst du denen das vor? Das waere aber ein Ding, weil das wirfst du den ‘boesen Farangs’ vor!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ok, das kann stehen bleiben, das solltest du aber auch der Selbstjustiz in deinem MuuBaan so weitergeben!

die sind gut aufgeklärt 🙂

Von dir? Genau das wuerde mir Angst machen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Januar 2016 11:52 am

Anonymous: Wenn die Ausländer, egal aus welchem Land sie kommen, hautnah erleben, wie Sie alle Nationen in den Dreck ziehen und bewusst Lügen verbreiten, bekommen Sie mit denen richtig Ärger!!!

Tatsache ist nunmal dass in Thailand viele Ausländer herumhängen
die nunmal mindestens genauso kriminell sind wie die Thai!
Auch wenn sie derzeit kleine Brötchen backen.
Aber sobald wieder eine Thaksin Marionette an Ruder ist
werden diese “Demokratiekämpfer” mit den absurdesten
Leidensgeschichten während der Militärdiktatur kommen
um ihre Schweigsamkeit heute zu übertünchen.
Haben wir Alles schon während der vergangenen Thaksin
Marionettenregierung erlebt.
Also nix neues!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 8:15 am

Anonymous: „Chiang Rai times“…. was es alles gibt! Ja ich dachte mir schon, die haben alle abgeschrieben, das hat ja „Tradition“bei der Farangpresse.
Was hat denn der Aktivist studiert? Er traegt ja immerhin die „Waage der Justicia“ auf der Jacke!

Der Beitrag war auch von mir, kann ich aber nicht mehr aendern! Sorry!

Anonym
Gast
Anonym
16. Januar 2016 8:07 am

Anonymous: Nun, ich wuerde mich in so eine „Zweckgemeinschaft“ nicht einmischen und auch nicht fuer eine der Seiten Partei ergreifen oder eine in die Pfanne zu hauen.
Waerst du ein 30jaehriger LugKrueng , koennte ich deine Wut nachempfinden!

Wieso steht mein Beitrag jetzt unter ‘Anonymous ‘?!

Schon geklaert, weil hier meine “Anmeldung “weg ist.
Also der Beitrag unten ist von emi_rambus.

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Januar 2016 8:04 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ach deine Frau ist keine Thai?
die juckt es dann als Deutsche, meinen Sohn auch

Da gibt es einen Unterschied? Oder haengt das von der Entschaedigung ab?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Machst du als Hipo auch den Uebersetzer? So wie der beiden Burmesen, der gar nicht deren Sprache konnte.
ja, teilweise holt mich die Forensic, Polizei usw. wenn in der Gegend was mit Farangs passiert. Deutsch macht dann meine Frau selbst, Englisch
mach dann ich, wenn der Farang Englisch spricht. Auch nicht immer der Fall.

Ihr seid diplomierte Uebersetzer? Fuer welche Sprachen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieso kann ei Stellvertretender Kamnan an einem Checkpoint Menschen filzen? Ich dachte, das duerften nur Polizisten, wenn Gefahr in Verzug ist?!
nein, in TH nicht nur. Meine Frau kann nach Belieben auf jeder Strasse in ihrem Bezirk, also Tambon Checkpoints aufstellen. Dazu hat sie dann eben so Eisenabsperrungen
zur Verfügung, wo sie dann die halbe Strasse absperrt und alles auf eine Spur bringt, danach dann noch dieses Dreieck mit dem Rotlicht oben.
Dann kann sie Leute durchsuchen usw. – darf die auch festnehmen, wenn sie Drogen findet – muss dann aber über Funk die Polizei holen und üebrgibt die dann der Polizei.
Kamnan darf auch festnehmen, Puh Yai Ban auch.

Wie ist denn die Frage ausgegangen, ob die Vorfuehrung von tatverdaechtigten gegen die Verfassung verstoesst, ausgegangen?
Soweit ich mich erinnere, kann man in D nicht so einfach filzen! Es muss da, wenn nicht Gefahr im Verzuge ist, eine Richterliche Anordnung vorliegen. Das gilt dann auch fuer Ringfahndungen.
Ich druecke mich mal vorsichtig aus, auch was sich vielleicht in D ueber Jahre eingebuergert hat, muss nicht immer den Vorschriften entsprechen. Vor allem auch dann, wenn die Vorschriften “alle 5 Minuten”geaendert werden.
Koennte mir vorstellen, genau das kommt in TH noch etwas oefters vor!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir/ich verdamme deswegen aber nicht alle Thais, du pisst aber alle Expats an!
doch, Anonymus verdammt mehr oder weniger alle Thais, manchmal denke ich mir, dem tropft schon Schaum aus dem Mund. Er schreibt auch nicht von seinem Gebiet, wo es scheinbar täglich zu Massakern kommt, er schreibt i.d.R.
von Thailand.

So wie du immer von “den Thais” schreibst und bis heute nicht erklaert hast, wer das ist!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich würde sogar sagen, die Mehrheit ist in Ordnung

Ok, das kann stehen bleiben, das solltest du aber auch der Selbstjustiz in deinem MuuBaan so weitergeben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: machen wir ja auch. Aber wir helfen keine notorischen Stänkerer und Hetzer, die alles verallgemeinern.

Wovon es bei den Farangs, ja nicht viele gibt (s.o.) und aber auch in jedem Land welche davon gibt! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DU bist bestimmt kein Steinbock!
nein Zwilling – einer ist Thai, einer Farang

Jaaaa, … ich mach’ mir sehr viel Gedanken, mein Sohn/Tochter koennte auch mal so etwas sagen!

Anonym
Gast
Anonym
16. Januar 2016 7:46 am

STIN: Ich werde aber Farangs immer bekämpfen, die anderen Farangs, die die Nase nicht überall reinstecken, Schaden zufügen

Na,…ja,…wenigstens sind Sie ehrlich!

Sie werden also auch gegen Menschenrechtsaktivsten vorgehen, die sich um die Menschenrechte bemühen?

Sagen Sie mal, ist bei Ihnen noch als ganz knusper?
Ich sage Ihnen mal etwas:

Ich habe in 20 Jahren noch keinen Ausländer kennen gelernt, der dermaßen alle Nationen der Welt verabscheut wie Sie!

Nur die Einheimischen, die sind alle gaaanz gut und die Toten bringen sich alle selber um!

Wenn Sie ihre krude, menschenverachtende Auffassung in den Touristen- und Residenzler-Gebieten offen kundtun, garantiere ich Ihnen, dass Sie von ALLEN Nationen attackiert werden!!!

So eine dermaßen ausgeprägte boshafte Verächtlichkeit gegen Ausländer toleriert keine Nation!

Das wird sicher der Grund sein, warum Sie in Chiang Mai auf einem kleinen Dorf leben.

Wenn die Ausländer, egal aus welchem Land sie kommen, hautnah erleben, wie Sie alle Nationen in den Dreck ziehen und bewusst Lügen verbreiten, bekommen Sie mit denen richtig Ärger!!!

  Anonymous(Quote)  (Reply)