Sechs Monate Gefängnis für Rothemden

Bangkok Post – Sieben Anhänger der Rothemden, die an den Protesten der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD) teilnahmen, wurden aufgrund des Verstoßes gegen den Ausnahmezustand im Zusammenhang mit dem Brand des Central World Komplex zu je sechs Monaten Haft verurteilt. Einer von ihnen wurde wegen Diebstahls zusätzlich zu drei Jahren Haft verurteilt. Die sieben wurden am 19. Mai des vergangenen Jahres von der Polizei verhaftet, nachdem der CentralWorld-Komplex in Brand gesetzt und geplündert wurde.
Ihnen wurde bewaffneter Raub, Behinderung der Behörden und die Verletzung des Ausnahmezustands zur Last gelegt.

Sie gestanden den Verstoß gegen den Ausnahmezustand, bestritten aber die weiteren Anschuldigungen.

Das Gericht stellte fest, dass die sieben während eines chaotischen Zustands verhaftet wurden und es keine Beweise gibt die darauf hindeuten, dass die Angeklagten an Raubüberfällen beteiligt waren oder die Behörden bei der Erfüllung ihrer Pflicht behindert haben.

Nur Komsan Sudchanham, der dritte Angeklagte, konnte des Diebstahls eines Mobiltelefons und einer Batterie überführt werden.

Die Polizei konnte auch nicht beweisen, dass die sieben etwas mit der gefundenen Munition zu tun haben.

Das Gericht verurteilte die Angeklagten wegen des Verstoßes gegen den Ausnahmezustand zu sechs 6 Monaten Gefängnis. Die anderen Anklagepunkte wurden fallen gelassen.

Komsan, der dritte Angeklagte, wurde wegen Diebstahls zusätzlich zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/268779/reds-get-6-months-in-centralworld-fire

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Dezember 2011 1:37 pm

Bin mal gespannt, was fuer Urteile nach dem Stichtag kommen. 😯

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Dezember 2011 12:25 pm

Ein Wunder dass sie überhaupt verurteilt werden konnten.
Na klar wird Takkis Braune Trachtentruppe keine Beweise
gegen die Roten “Brüder” vorlegen.