Mutmassliche Bombenattentäter erklären sich für “nicht schuldig”

Am ersten Verhandlungstag vor dem Militärgericht haben sich beide mutmaßlichen Bombenattentäter vom 17. August für unschuldig erklärt.

Der 31-jährige Adem Karadag, alias Bilal Mohammed (vorne im Bild), sagte aus, er sei an diesem Tag nicht in Thailand gewesen. Der 27 Jahre alte Yusufu Mieraili (hinten im Bild) bestritt ebenso die Tat und lehnte den vom Gericht bestimmten Pflichtanwalt ab. Adem Karadags Anwalt Schoochart Kanpai erklärte, sein Mandant sei illegal nach Thailand mit dem Ziel Malaysia eingereist.

Dort habe er arbeiten und so seine Familie unterstützen wollen. Beide Angeklagten zählen zu der ethnischen Minderheit der Uiguren in der chinesischen Region Xinjiang. Nach der Verhandlung sagte Karadags Anwalt, dieser sei während der Militärhaft mit Waterboarding gefoltert, nackt in einem kalten Raum eingesperrt gewesen und von einem Hund angegriffen worden, während seine Augen verbunden waren.

epa05163906 Erawan Shrine's bombing main suspect, identified by Thai police as Adem Karadag (C, front), and Yusufu Mieraili (C-R, back) are escorted by officers and prison personnel to the Military Court, in Bangkok, Thailand, 16 February 2016. A military court in Thailand on 24 November 2015, charged two men accused of carrying out a deadly explosion in central Bangkok in August. The bomb attack at a Hindu shrine killed 20 people, mostly tourists, and injured more than 120. Adem Karadag and Yusufu Mieraili each face 10 charges, including premeditated murder, but not terrorism, Thai media reported. The two suspects arrived at the military court in Bangkok on 16 February 2016, in handcuffs and escorted by the police. Karadag, identified initially by the name Bilal Muhammed, and Mieraili have been detained at an army base since they were arrested in August and September, respectively. Adem Karadag has retracted his confession of being involved in the attack claiming he was coerced into confessing, according to his lawyer Schoochart Kanpai.  EPA/DIEGO AZUBEL

Er sei an mehreren Tagen brutal misshandelt worden, im Beisein hoher Vertreter des Staates. Laut der Polizei soll Adem Karadag die Bombe am Erawan-Schrein platziert haben, Yusufu Mieraili den Sprengsatz per Fernbedienung ausgelöst haben. Bei dem Anschlag waren 20 Menschen getötet und 130 verletzt worden. Unter den Opfern waren viele ausländische Touristen. Die Verhandlung wird am 20. April fortgesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Februar 2016 11:14 am

Wie nicht anders zu erwarten, wieder “Haengen im Schacht”!
Hier die Kopie:
Wieso findet eine Verhandlung vor einem Militaergericht statt, wenn es schon lange kein Kriegsrecht mehr gibt?
http://www.welt.de/politik/ausland/article139026231/Kriegsrecht-in-Thailand-wieder-aufgehoben.html

emi_rambus: Er[ Adam Karadag; richtiger Name?] bat Chuchart Kanphai (Pflicht-Verteidiger!] um einen uighurischen Dolmetscher für weitere Verhöre. Er könne nicht in Türkisch oder Englisch kommunizieren. 1.10.15

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, ich finde aber nichts, das seiner Bitte um einen Uiguren-Dolmetscher nicht entsprochen wurde.

Am 1.10.15 bittet Adam Karadag um einen Dolmetscher. In der neusten Verhandlung
sollen sie ausgesagt haben , bei der Verhandlung im November waere kein Dolmetscher da gewesen! Also (s.oben, auch nicht bei den Vernehmungen vorher!)

emi_rambus: STIN: Mit welche Sprache wollte er den in Malaysia arbeiten, in Uigurisch.

Ich tippe auf Malayisch!? Tuerkisch oder Chinesisch waere ohne Dolmetscher schon etwas schraeg! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum nicht auf Chinesisch – einer hatte einen chinesischen Pass. Bekommt man diesen ohne chin. Sprachkenntnisse? Ich denke nicht.
Oder war der auch falsch. Dann sollte er ev. mal sagen, was er eigentlich ist, ist er Uigure, Chinese, Türke oder was.

Von WEM sprichts du eigentlich?
Es gibt da zwei Angeklagte, die beide einen Namen haben, die werden eventuell vom Militaergericht ohne Berufungsmoeglichkeit zum Tode verurteilt. Du “zeigst hier” bildlich staendig auf die beiden , kannst aber scheinbar die Namen UND die Personen NICHT auseinanderhalten!
So wie es aussieht, sagen beide , sie waeren Uigure, warum sollen sie denn keinen chinesischen Pass bekommen!? Uigurisch gehoert zu den offiziellen Amtssprachen in China, also mal langsam mit den Behauptungen, es geht hier um Todesstrafe!
Wieso soll sich denn einer der ueber 10 Mio Uiguren, die oefters in Malaysia arbeiten, sich mit Malayen auf Chinesisch unterhalten! 😆
Adam Karadag sagt aus, er waere am 17.8.15 NICHT in TH gewesen! Was gibt es denn fuer Beweise dafuer! Das war jawohl der mit dem Tuerkischen Pass, der sogar einen Immi-Beamten zu bestechen versucht(?) haben soll. ABer doch wohl (?) erst nach dem 17.8.15!?
Mieraili Yusufa hat am 17.8.15 einen Rucksack vor Zimmer No 412(-414) uebernommen und dann an eine “Person im gelben t-shirt” uebergeben, der den Rucksack auf der Bank abgelegt haben soll! Angeblich soll Yusufa dann die Bombe vergezuendet haben, wofuer es aber keinen Beweis gibt(?!), im Gegenteil, gemaess deinem aktuell zitierten Bildbericht, war er da wohl wieder in seinem Raum No 1906 im Maimuna Garden Home Aprtment, das wohl Frau Wanna Suansan , Thailaenderin , die in der Tuerkei in Abschiebehaft sitzt , vermietet hat!
ABER scheinbar nicht an Yusufa! Ich glaube aber, es waere sehr wichtig, zu wissen, wer diesen Raum angemietet hat! Es geht ja immerhin auch um Menschenschmuggel!?
ALSO, warum vernimmt man die Frau nicht in der Tuerkei, sie ist ja greifbar!? Oder soll das nicht bekannt werden?
Warum verlangt es der Pflichtanwalt nicht?!
, wer ist eigentlich der (?) Farang, der auf fast allen Bildern in Anzug oder (?Farang-)Polizei-Uniform zu sehen ist. Der kommt mir irgendwie bekannt vor, kommt der nachher von der ChiangMai-Truppe?!

Jetzt nochmal zu deinem Beitrag vom 21. Februar 2016 um 12:06 pm:
Du bewegst dich da auf sehr duennem Eis, hast du mal zu mir gesagt! Nur bei dir hier koennen nur die beiden Angeklagten einbrechen und hingerichtet werden!
Du “berichtest” staendig von einer Person, die Fakten sind aber von zweien, nicht genug , du hast sogar Bilder von beiden beigefuegt.
Wenn dau also irgendwann mal mit dem Finger auf Einen zeigst, koennte das damit fuer unglaubwuerdig belegt werden!
Von Adam Karadag hat man scheinbar auf einer Flasche im Raum 414 (Naehe 412) einen Fingerabdruck gefunden. Sonst NICHTS im ganzen Raum. Das beweist eigentlicht nur, er hatte die Flasche mal in der Hand , es belegt aber nicht, er war mal im Raum, es belegt auch nicht, er hatte die Flasche VOR dem 17.8.15 in der Hand. Er kann sie auch nach dem Attentat als Freundschaftsdienst gekauft haben. Soweit ich weiss, war etwas drin, was jeder kaufen kann!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das fand man in seinem Zimmer, nicht in einem anderen. Das wird er halt auch erklären müssen, in Uigurisch oder sonst wie.

Testfrage: In WESSEN Zimmer denn? no 414? Und wie war sein Name?
Yusufa (siehe abgebildeter Pass) wohnte ganz wo anders in No1906!!
Vorsicht was du sagst(!) denn:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: er hat keine Berufungsmöglichkeit, gibt es beim Militärgericht nicht.
Erhält er bei der Verhandlung die Todesstrafe, ist es vorbei.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er ist Chinese und kann kein Chinesisch? Auch seltsam.

Wer, der Herr auf dem Bild darueber oder der auf dem Pass?
Was genau ist denn deiner Meinung nach “Chinesisch”? Mandarin sprechen “nur” 875 Mio!
https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_Sprachen#Chinesische_Sprachen_und_ihre_geographische_Verbreitung
Sind die anderen 500 Mio keine Chinesen. Jetzt lach’ ich , trotz der drohenden Todesstrafe kaputt!
Eine ganz wichtige Sache noch! Soweit ich weiss, braucht man in China trotz Reisepass ein Ausreisevisum!

manche Staaten verlangen auch ein Ausreisevisum
https://de.wikipedia.org/wiki/Visum#Formen_des_Visums

Deswegen koennen sie auch Phuket wegen der vielen Schwimmer-Toten drohen!
Ich bin mir sicher, die Uiguren bekommen grundsaetzlich keines! Womit wir wieder beim Menschenschmuggel waeren!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Februar 2016 11:53 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sie haben aktuell AUSGESAGT, es war kein Dolmetscher da! Warum laesst du das nicht gelten!

das kein Dolmetscher da war, kam erst danach, als die Anwälte einschritten. Wie haben sie dann die ganzen Infos über die Frau, den Chef
aus ihm rausgeholt – hat er das aufgezeichnet?
Ausserdem hat er nicht gegenüber der Polizei gestanden, sondern gegenüber seinem Anwalt, der das dann der Presse erklärte.
Wie hat er mit dem Anwalt gesprochen?

Es geht um die Verhandlung im November! 🙄
Hast du mal deinen Link gelesen?

Er bat Chuchart Kanphai (Pflicht-Verteidiger!] um einen uighurischen Dolmetscher für weitere Verhöre. Er könne nicht in Türkisch oder Englisch kommunizieren.
http://der-farang.com/de/pages/bombenleger-gesteht-gegenueber-seinem-rechtsanwalt

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit welche Sprache wollte er den in Malaysia arbeiten, in Uigurisch.

Ich tippe auf Malayisch!? Tuerkisch oder Chinesisch waere ohne Dolmetscher schon etwas schraeg! 😆
Alles andere sind die ueblichen Wiederholungen, also siehe jeweils dort!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Februar 2016 3:13 am

Zu gross! Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In welcher Sprache wurde denn gestanden? In Tuerkisch? Warum soll denn ein Uigure, der von Schleppern einen Tuerkischen Pass hat, um in Malaysia arbeiten zu koennen, Tuerkisch koennen??

irgendeine Sprache wird er wohl sprechen können. Soweit ich mich erinnere, bat er um einen türkischen Dolmetscher, ich weiss aber nun nicht, wer
von den beiden das war.

🙄 sie haben aktuell AUSGESAGT, es war kein Dolmetscher da! Warum laesst du das nicht gelten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sagt er und sein ANwalt ja auch!

wie schon erwähnt, findet das Gericht die beiden für nicht schuldig. Ab ins nächste Flugzeug und zurück nach China, dort werden die wohl auch
gesucht, wegen dem Massaker auf dem Bahnhof. Da sollen die beteiligt gewesen sein. Dann hat TH das Problem vom Hals.

Das ist unser STIN! Wo hast du die Infos her? Aus den Fingern gesaugt? Es gibt viele Berichte, dass diese Massaker provoziert waren oder sogar Notwehr! Da die Chinesen da beteiligt sind, stelle ich mich ohne neutrale Beweise auf die Seite der Uiguren!
Zumal sie ja auch das Manko haben, durch ihren gesunden Lebenswandel begehrte Organspender zu sein! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann hat TH das Problem vom Hals.

Was fuer ein Problem? Den Menschenhandel?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man müsste noch genauer
forschen, woher die Uiguren das Geld hatten. Die mussten ja wohl alle Grenzer bestechen, bis sie in TH waren. Warum flogen die nicht einfach nach
Malaysia. um dort zu arbeiten.

🙄 das ist wie mit den Fluechtlingen in der EU, wie mit den Rohingyas in TH, …. die unterschreiben einen (meist) Hawala-Wechsel und bezahlen damit die Menschenschmuggler.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für was muss man, wenn man TH nur durchqueren wollte,
mehrere Wohnungen anmieten, woher kommt das Geld für die Miete und die 2-3 Monatskaution? Da stimmt einiges nicht. Du kannst das ja glauben, ich sicher
nicht. Alles viel zu wirr, was die jetzt erzählen. Die verfangen sich mit Sicherheit in soviele Widersprüche, das sie sich letztendlich selbst
schaden.

Die sagen die Wahrheit, es hat sie nur keiner ohne Dolmetscher verstanden und du verbreitest den Mist , wie die “internationale” Presse weiter!
Richtig , WIESO sollte ein arbeitssuchender fuer Monate 4 (?oder mehr) Wohnungen anmieten? Das macht alles der Menschenschmugglerring! Davon hoert man aber nichts! Warum wohl?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hat er denn genau “gestanden”?
Ein Gestaendnis kann man jederzeit wiederrufen! Zum Beipiel auch, wenn was nicht in Erfuellung geht, was versprochen war.

der eine hat gestanden, das er der Bombenleger war und der andere, das er Helfer und in der Nähe war. Also Beihilfe zum Massenmord.

Ich hatte auch gefragt, in welcher Sprache er gestanden hat! Es war KEIN uigurischer Uebersetzer da!
Was wurde denn aus den Menschenhaendlern, die ziemlich sicher die Wohnungen angemietet haben?
Es gibt keine Direktfluege aus dem Gebiet Xinjiang nach Malaysia! Ich bin mir ausserdem sicher, Uiguren koennen wie die Rohingya in Burma, sich nicht frei im Land bewegen! Ein Tuerke schon! Dann kommen Menschenhaendler und sagen, wir bringen euch fuer …..$ nach Malaysia, wie bei den Rohingyas auch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Polizist links daneben auch, der hat ihn wohl zum Lachen gebracht. Wie kommst du das auf “laecherlich”?

jemand, der gerade tagelange Folter hinter sich hat, sieht nicht so frisch und gut behandelt aus und lacht auch nicht so herzlich.

Das Gestaendnis war im November oder frueher, wie “frisch” haetten wir das denn gerne?!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Februar 2016 9:18 am

Haengt im Filter! Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Entscheident ist, die Stimmungsmacher, machen die beiden nieder,

nein, ihr Geständnis hat die beiden niedergemacht.

In welcher Sprache wurde denn gestanden? In Tuerkisch? Warum soll denn ein Uigure, der von Schleppern einen Tuerkischen Pass hat, um in Malaysia arbeiten zu koennen, Tuerkisch koennen?? So aehnlich war es ja auch auf Koh Tao, der “Uebersetzer” verstand gar nicht den “Dialekt ” der beiden! Er konnte noch nicht mal das Gestaendnis lesen! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie hätte er sonst sein Geständnis abgegeben können.

Das sagt er und sein ANwalt ja auch! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn nun alle HRWs beginnen, die Verbrecher zu bemitleiden, nicht die Opfer – dann werden immer
mehr nach TH strömen und Anschläge machen. Weil dann kann man die neue Verteidungsstrategie wählen, man macht ein Geständnis und erklärt hinterher,
man hätte es unter Folter gemacht.

Was hat er denn genau “gestanden”?
Ein Gestaendnis kann man jederzeit wiederrufen! Zum Beipiel auch, wenn was nicht in Erfuellung geht, was versprochen war.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Mann am Foto, der lacht – sieht nicht aus, als ob der gefoltert worden wäre. Lächerlich….

Der Polizist links daneben auch, der hat ihn wohl zum Lachen gebracht. Wie kommst du das auf “laecherlich”?

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Februar 2016 9:17 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Entscheident ist, die Stimmungsmacher, machen die beiden nieder,

nein, ihr Geständnis hat die beiden niedergemacht.

In welcher Sprache wurde denn gestanden? In Tuerkisch? Warum soll denn ein Uigure, der von Schleppern einen Tuerkischen Pass hat, um in Malaysia arbeiten zu koennen, Tuerkisch koennen?? So aehnlich war es ja auch auf Koh Tao, der “Uebersetzer” verstand gar nicht den “Dialekt ” der beiden! Er konnte noch nicht mal das Gestaendnis lesen! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie hätte er sonst sein Geständnis abgegeben können.

Das sagt er und sein ANwalt ja auch! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn nun alle HRWs beginnen, die Verbrecher zu bemitleiden, nicht die Opfer – dann werden immer
mehr nach TH strömen und Anschläge machen. Weil dann kann man die neue Verteidungsstrategie wählen, man macht ein Geständnis und erklärt hinterher,
man hätte es unter Folter gemacht.

Was hat er denn genau “gestanden”?
Ein Gestaendnis kann man jederzeit wiederrufen! Zum Beipiel auch, wenn was nicht in Erfuellung geht, was versprochen war.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Mann am Foto, der lacht – sieht nicht aus, als ob der gefoltert worden wäre. Lächerlich….

Der Polizist links daneben auch, der hat ihn wohl zum Lachen gebracht. Wie kommst du das auf “laecherlich”?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Februar 2016 8:21 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil Burma keine einbürgert, die Chinesen die Uiguren aber schon. Der Mann hatte einen chin. Pass.

http://der-farang.com/de/pages/mutmasslicher-bombenleger-hatte-chinesischen-pass

Danke fuer die Bestaetigung! Das ist der Zweite (Name?), der eigentliche, mutmassliche Bombenleger!
Ich sprach aber von Mohammat und der hatte (siehe dein Artikel ohne QuellenAngabe) ein gefaelschten tuerkischen Pass!
Entscheident ist, die Stimmungsmacher, machen die beiden nieder, weil sie ihr Gestaendnis wiederrufen, das waere jetzt “in” in TH. Anders herum kann man aber auch sagen, es ist scheinbar in, dass kein staatlich anerkannter Uebersetzer bei den Vernehmungen dabei ist! Bei den Uiguren war scheinbar gar kein uigurischer Uebersetzer da!
Was will man da den beiden vorwerfen.
Bei den beiden “Moerdern” von Koh Tao konnte der “Uebersetzer” seine “eigenen” Uebersetzungen nicht lesen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Februar 2016 10:42 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum sollte ein Uigure, der die chin. Staatsbürgerschaft besitzt, keine Ausreisestempel aus China erhalten?

Du stellst Fragen! Warum erhalten die Rohingya keine Papiere und muessen ausserhalb des Hoheitsgebietes von Burma Richtung Sueden fahren!
Ich denke, das ist bei den Uiguren genauso! Er hatte nur eine ID aus China, aber keinen Pass. Wo sollte er dann den erforderlichen Stempel herbekommen?!
Der Vorwurf der Falschaussage ist Haltlos, weil kein Uebersetzer da war. Vielleicht einer der Tuerkisch konnte!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 2:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Um welchen Stempel geht es denn da? Um den Ausreisestempel der Chinesischen Regierung, den ein Uigure eben nicht erhaelt!

er ist ja über einen Nachbarstaat Thailand rein, ich glaube Laos. Haben die nicht ausgestempelt oder ist dort auch schon illegal eingereist. Haben dann die Chinesen nicht ausgestempelt? Man präsentierte einen Reisepass aus China.

Warum sollte ein Uigure, der die chin. Staatsbürgerschaft besitzt, keine Ausreisestempel aus China erhalten?

Das mit Laos waere jetzt neu! Der soll doch geflogen sein! Soweit ich weiss gibt es aber gar keine Direktfluege aus Xinjiang!
Er bekennt sich ja zu der illegalen Einreise, zu der ihm aber scheinbar Menschenschmuggler verholfen haben!
Von seinem Auftreten her, macht er nicht den Eindruck, als haette er das alleine bewerkstelligt! Auch nicht die Bestechung!
Nachdem man bei den Rohingyas alle Schlepper hat hochgehen lassen, interessieren die hier gar keinen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum werden die Uiguren in China unterdrückt?

warum werden die Rohyngias unterdrückt. Warum werden die Kurden unterdrückt usw. – alle fordern halt einen eigenen Staat und das geht halt nicht.
Autonomie ist ebenso nicht ungefährlich – können dann schnell zu Brutstätten für IS/Al Kaida-Terroristen werden.

Die Uiguren will man weghaben, weil man (Han-Chin) das Oel und Gas selbst verwerten will! Bei den Rohingyas kommt noch Jade, Tropenhoelzer , Touristenstraende dazu!
Bei den Kurden, ….. die größten Erdölvorkommen Syriens liegen in den kurdisch besiedelten Gebieten , östlich von Qamischli, stehen die größten Ölraffinerien des Landes.
Aber Herr Mohammed wollte ja nur , wie die Rohingya nach Malaysia zum arbeiten! Um Geld nachhause schicken zu koennen und seine SCHULDEN abzahlen zu koennen.
du hast gefragt, warum er denn das Militaer belogen haette? Was hat er denn “gelogen”? Er sagt, es war gar kein Uigurischer Uebersetzer da gewesen. Wie soll das denn mit dem “Gestaendnis” geklappt haben?
Probleme mit dem Uebersetzer gab es in Koh Tao auch, der konnte seine eigene “Uebersetzung” nicht lesen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 8:35 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum zahlt ein Uigure mit Chinesen-Pass 17.000 an einen Grenzer, damit der ihn ohne Stempel
reinlässt.

Um welchen Stempel geht es denn da? Um den Ausreisestempel der Chinesischen Regierung, den ein Uigure eben nicht erhaelt!
China unterhaelt heute wie andere vorher eine Vielzahl von “Teilzeit-Presse-Strategie-Berater” (Lohnschreiber), warum denn wohl?
Die zwei hier gehoeren noch nicht dazu:

Chinas bequemes Terror-Problem
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/china-terror-uiguren

Warum werden die Uiguren in China unterdrückt?
http://www.ndr.de/nachrichten/Warum-werden-die-Uiguren-in-China-unterdrueckt,reporter250.html

“Siedlungspolitik” ist nicht erst heute das Zauberwort bei der Unterdrueckung von Menschen! Nicht nur in China, bei den Rohingyas gerade eben wieder erlebt. Dann kamen die Schlepper und haben sie ueber Todescamps in SuedTH nach Malaysia geschleppt. Die Uiguren jetzt auch. Komische Zufaelle!

Autonomie in der Volksrepublik China[Bearbeiten]

Nach dem Sieg der Kommunisten im Chinesischen Bürgerkrieg wurde 1949 mit Billigung der Sowjets auch Xinjiang der Volksrepublik friedlich einverleibt. Mit der Einrichtung des Autonomen Gebiets sicherte die Volksrepublik den Uiguren weitgehende Autonomie in politischer, kultureller und wirtschaftlicher Hinsicht zu. Peking bediente sich dabei zunächst der assimilierungswilligen Eliten Xinjiangs, die es zu jeder Zeit der chinesischen Herrschaft gegeben hat. Es waren Muslime aus Xinjiang, die die revolutionäre Literatur Maos und seiner Genossen ins Arabische, Türkische und Persische übersetzten und im Ausland verbreiten halfen.

Die nachfolgende Entwicklung offenbarte jedoch Vor- und Nachteile. Ebenso wie Han-Chinesen und alle anderen Völker Chinas gerieten auch die Uiguren unter die Diktatur des Kommunismus, demokratische und religiöse Gegenbewegungen wurden streng unterdrückt, Aufstände niedergeschlagen. Eine Bodenreform beseitigte zwar die letzten feudalen Verhältnisse, ….
https://de.wikipedia.org/wiki/Uiguren#Autonomie_in_der_Volksrepublik_China

Bodenreform, das ist dann das naechste Zauberwort!

Hanseat
Gast
Hanseat
17. Februar 2016 5:49 am

Moin an die Runde,
wer Inhaftierte in ihrem Verhalten verfolgt, findet immer die gleiche Situation. Erst gestehen, dann kommen die Rechtsverdreher und, plötzlich wurden die armen Unschuldigen gefoltert. Auch, dass sie es gar nicht gewesen sind oder gewesen sein könnten. Uns EXIL greift gerne auf diese Praktiken zurück. Nebenbei, wenn ich in deren misslichen Situation mich befinden würde, hätte ich nach Anwaltstyp auch so gehandelt. Folter klingt immer gut!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 3:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und sogar TH Muss eine Pruefung auf Politischer Fluechtling durchfuehren!

nein, tun sie nicht. Die schicken alles, was China anfordert zurück, notfalls erschiessen sie die vorher, wenn die sich weigern.
Schon vergessen, was beim Abtransport der Uiguren nach China passiert ist. Mütze über den Kopf, rein in den Bus, wer nicht freiwillig ging,
war tot. Ich weiss aber nicht, haben die paar die Chinesen erschossen, die die abholten, oder die Thais.

Du meinst, die Chinesen kommen mit den Todes-Bussen nach TH?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Februar 2016 3:20 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der eine sagt, er war gar nicht da!

na gut, dann soll er sagen wo er war. Da er illegal eingereist ist, kann man das auch anhand der Einreisestempel nicht nachweisen.
Dann findet man ihn in einem Raum, voll mit techischen Zeug, das man für Bombenbau verwenden kann, Mobil-Telefone, Drähte, Lötdraht.
Hat man das nun immer als Überlebens-Paket dabei oder was, wie Mc Giver 🙂
Ob es der Bombenleger selbst war, weiss ich auch nicht – kann man schlecht erkennen. Aber die beiden stecken sicher mit drin. Aber egal, auch für die gewerbliche Herstellung von falschen Pässen gibt es in TH schon Hammer-Strafen. 10 Jahre Thaiknast ist nicht so ohne.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur das kam nie genau raus, wer die angemietet hatte

doch, die Frau aus der Türkei.

Der eine sagt, er war gar nicht da! Der andere sagt er war auf der Durchreise!

mal sehen, wo er behauptet, gewesen zu sein.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, man muss ihm beweisen, dass er da war!

das hat man schon. Man wirft ihm vor, das er beim Bombenattentat dabei war, dabei verwendet man sein Geständnis und auch die Erklärung bei
Lokalaugenschein, wo er den Ermittlern erklärte, wie das ablief und wo er sich aufhielt. Nun muss er beweisen, das er dieses Geständnis
unter Folter abgegeben hat, also Folterspuren usw. – so läuft der Hase in Thailand. Siehe Kao Tao Burmesen.

Er wurde nicht in DEM Raum “gefunden”!

es wurde in einem Raum gefunden, der ebenfalls von der Thai angemietet wurde. Das wird er auch erklären müssen, wer sie ist usw.
Hat er im Geständis glaub ich schon. Also ist er nun dran, mit Beweisen. Zumindest mal die Folter.

Meines Wissens nach waren die Paesse auch nicht in dem Raum, wo er verhaftet wurde!!

da hat er auch was zugegegeben, das die seinem Chef gehören. Also er ist nun dran, zu beweisen – das er alles nur unter der Folter
erfunden hat, ansonsten ist er dran, genauso wie die Burmesen. Die lassen den niemals mehr frei, ausser er beweist klar und deutlich,
wo er zum Zeitpunkt des Anschlags war. Mal sehen was er dazu sagt. Dann werden halt die Zeugen von dort geladen, Hotelpersonal, Vermieter usw.
die ihm ein ALibi geben können.

Es hat sehr viel Aehnlichkeit mit dem KohTaoFall , da war auch kein geeigneter Dolmetscher da. Der Uigure sagt , es waere bei der Verhandlung im November gar kein uigurischer Uebersetzer dabei gewesen!
War den ein tuerkischer dabei?
Nur, die Schlepper, die ihn auch weiter nach Malaysia schleppen wollten, hatten ihnen einen turkischen Pass gegegeben, nur konnten sie deswegen kein tuerkisch.
Die waeren ja dann wohl auch an den Massengraebern der Rohingyas vorbei gekommen!
Weiss Prayut eigentlich von der Abschiebung?
Die Uiguren sind ja sehr begehrt, als Organ”Spender”, wegen ihrer gesunden Lebensweise!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. Februar 2016 2:59 am

exil: Das mit den Geständnissen unter Folter traue ich den Thais zu, bzw. bin ich mir ziemlich sicher das man in beiden Fällen nicht gerade zimperlich mit den auserkorenen „Schuldigen“ umgegangen ist um an ein Geständnis zu kommen.

In beiden Fällen kann man bis zum Schluss spekulieren, waren es die Verurteilten oder waren sie es nicht.

Ich glaube schon dass die beiden dabei waren.Aber ansonsten muss ich Exil
zustimmen.
Hier wurden schnell Täter auserkoren und der Rest konstruiert wie üblich
bei der Thai “Polizei” und Prayuth hat wegen Thainess mitgemacht!
Es gab bei dieser Tat jede Menge Thai Komplizen.
Wo sind die denn plötzlich abgeblieben?
Warum werden die nicht im gleichen Prozess mitangeklagt?

exil
Gast
exil
16. Februar 2016 7:37 pm

Ich denke es wird wie im Fall der beiden Burmesen, die Thais haben zwei gefunden denen man, ob Schuldig oder eben auch nicht den Prozess macht.

In beiden Fällen sind Ausländer daran Schuld das Verbrechen in Thailand geschehen, die dem Tourismus schaden.

Das mit den Geständnissen unter Folter traue ich den Thais zu, bzw. bin ich mir ziemlich sicher das man in beiden Fällen nicht gerade zimperlich mit den auserkorenen “Schuldigen” umgegangen ist um an ein Geständnis zu kommen.

In beiden Fällen kann man bis zum Schluss spekulieren, waren es die Verurteilten oder waren sie es nicht.

In zivilisierten Ländern würde man im Zweifelsfall für die Angeklagten plädieren, in Thailand und eben anderen dritte Welt Ländern sind beide Fälle schon vor Verhandlungen Schuldig, ohne die geringste Chance ihre Unschuld zu beweisen.

Selbst Spezialisten die gewisse, an den Haaren herbeigezogene Beweise jederzeit widerlegen können, werden von Gerichten einfach nicht erlaubt um die beiden Burmesen in die Pfanne hauen zu können. Warum sollte es den beiden Uiguren anders ergehen. Selbst wenn der eine Beweisen könnte das er im Ausland war, so wird er verurteilt. Traurig aber in Thailand einfach wahr.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 4:12 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: na gut, dann soll er sagen wo er war. Da er illegal eingereist ist, kann man das auch anhand der Einreisestempel nicht nachweisen.

Nein, man muss ihm beweisen, dass er da war!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann findet man ihn in einem Raum, voll mit techischen Zeug, das man für Bombenbau verwenden kann, Mobil-Telefone, Drähte, Lötdraht.
Hat man das nun immer als Überlebens-Paket dabei oder was, wie Mc Giver 🙂

Er wurde nicht in DEM Raum “gefunden”! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob es der Bombenleger selbst war, weiss ich auch nicht – kann man schlecht erkennen. Aber die beiden stecken sicher mit drin. Aber egal, auch für die gewerbliche Herstellung von falschen Pässen gibt es in TH schon Hammer-Strafen. 10 Jahre Thaiknast ist nicht so ohne.

Meines Wissens nach waren die Paesse auch nicht in dem Raum, wo er verhaftet wurde!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 4:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was koennen die beiden dafuer, wenn einer von den Schleppern (?Der Chef?) auch einen falschen Pass hat?!

könnte man dann als „kriminelle Vereinigung“ anklagen. Die gefundenen Fake-Pässe haben sie dann zufällig mitgehabt, oder?
Ok, wenn TH nix beweisen kann, dann aber nach China…. – dort liegen ja auch Anklagen gegen beide oder einen von denen vor, hab ich in Erinnerung.

Die haben aber auch eine Anerkennung als politische Fluechtlinge!
Und sogar TH Muss eine Pruefung auf Politischer Fluechtling durchfuehren!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 2:01 pm

emi_rambus: Siehe unten!

Die haben sich ja zur illegalen Einreise bekannt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: falsch, auch der Name des Chefs, der mit den beiden noch bei der Bank war und Geld abgehoben hat und danach ausgereist ist.

Was koennen die beiden dafuer, wenn einer von den Schleppern (?Der Chef?) auch einen falschen Pass hat?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 2:00 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und die Bombenbau-Utensilien in der Wohnung von einem der beiden, hat dann die Armee hingelegt, oder?

Siehe unten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu sind dann wohl auch die Namen der anderen Beteiligten falsch,

Die haben sich ja zur illegalen Einreise bekannt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2016 1:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
und die Bombenbau-Utensilien in der Wohnung von einem der beiden, hat dann die Armee hingelegt, oder?
Dazu sind dann wohl auch die Namen der anderen Beteiligten falsch, auch der Name des Chefs, der mit den beiden noch bei der Bank war und Geld abgehoben hat und danach ausgereist ist.

Der eine sagt, er war gar nicht da! Der andere sagt er war auf der Durchreise! Da geht es scheinbar um Geschleppte einer Schlepperbande!?
Es hiess damals nach meiner Erinnerung, auch nicht, es waere in dem Raum des Festgenommenen Bombenbaumaterial gefunden worden, sondern in einem der weiteren “angemieteten” Raeumen. Nur das kam nie genau raus, wer die angemietet hatte. Da koennte aber die Moslime in der Tuerkei etwas dazu sagen!
Wer, hat wie die Armee hineingelegt?