Thailand: Militärregierung sucht Nähe zu Russland

Ein Pressesprecher des Verteidigungsministeriums gab am Montag bekannt, dass der stellvertretende Premier- und Verteidigungsminister Gen Prawit Wongsuwan am 23. Februar in Begleitung des stellvertretenden PMs Somkid Jatusripitak zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch nach Russland reisen wird. Danach werden die Politiker zu einem Besuch nach Weißrussland weiterreisen. Am 27. Februar kehren sie nach Bangkok zurück.

Bei dem Besuch in Moskau steht ein Treffen mit dem russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew im Vordergrund, bei dem wichtige Details zum ASEAN-Russland Gipfel diskutiert werden sollen, der im Mai dieses Jahres stattfinden wird. Außerdem sollen diverse Handelsverträge unterzeichnet werden, die nach dem Besuch desrussischen Premiers in Thailand (April 2015) von einem thailändisch-russischen Gremium vorbereitet wurden.Gespräche mit dem russischen Verteidigungsminister Gen. Sergei Schoigu und stellvertretenden MinisterpräsidentDmitri Rogosin über gemeinsame Maßnahmen im Kampf gegen Terrorismus stehen ebenfalls auf dem Programm.Für Donnerstag ist ein Treffen mit Denis Manturov, dem russischen Minister für Industrie und Handel geplant.

Am 26. werden Prawit und Somkit zu einem Höflichkeitsbesuch nach Minsk reisen, um den weißrussischenPräsident Alexander Lukaschenko zu treffen. Für Gespräche über eine Zusammenarbeit auf militärischer Ebenewerden die thailändischen Politiker Verteidigungsminister Generalleutnant Andrei Ravkov und Lt. Gen. SergeiGurulev, den Präsidenten der Military Industry Commission, treffen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. März 2016 1:02 pm

Russland liegt auf Platz 65(High Warning)
http://fsi.fundforpeace.org/rankings-2015
Letztes Jahr noch auf 85!
Bei China ist es umgekehrt : 2015=>83 2014=>68

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Februar 2016 11:47 am

Ein Pressesprecher des Verteidigungsministeriums gab am Montag bekannt, dass der stellvertretende Premier- und Verteidigungsminister Gen Prawit Wongsuwan am 23. Februar in Begleitung des stellvertretenden PMs Somkid Jatusripitak zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch nach Russland reisen wird. Danach werden die Politiker zu einem Besuch nach Weißrussland weiterreisen. Am 27. Februar kehren sie nach Bangkok zurück.

Wer mit den hausgemachten Problemen nicht fertig wird,flieht ins Ausland!
Hat Thaksin ja vorgemacht!
Weder Russland und noch weniger Belarus können Thailands Probleme lösen.
Wenigstens kann man Prayuths Untergebenen nicht vorwerfen zum Spass
dahin zu fahren.
Obwohl es in beiden Ländern Nutten satt gibt.
Nein, dieses Land hat keine Wirtschaftsprobleme die von irgendeiner Regierung
gelöst werden können.
Ausser natürlich von Thaksin, denn der verprasst gern Steuergelder die
von seinen Vorgängern und Nachfolgern hereingeholt wurden/werden.

Dass die Wirtschaft inzwischen stottert liegt ausschliesslich am dummen,
faulen und unfähigen Thai Management.

Leider hat sich auch Prayuth breitschlagen lassen diese Unfähigkeit
mit staatlichen Subventionen zu übertünchen!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)