Koh Kood: Auch die 2 flüchtigen Kambodschaner konnten gefasst werden

Alle 5 Kambodschaner, die am Samstag zwei Französinnen vergewaltigt und ihre männlichen Begleiter mit einem Messer attackiert hatten (STIN berichtete), sind hinter Schloss und Riegel.

Am Sonntagnachmittag wurden zwei 20-Jährige am Grenzübergang Hat LeK im Bezirk Khlong Yai der Provinz Trat festgenommen und nach Koh Kood gebracht. Ein Großaufgebot an Polizei, Marinesoldaten und Inselbewohnern hatte bereits mehrere Stunden nach dem Überfall auf die Franzosen drei Kambodschaner im Alter zwischen 22 und 25 Jahren festgenommen. 

Die Seeleute hatten nachts ihren vor Ao Bang Bao der Insel Kood ankernden Fischkutter verlassen und waren 300 Meter an Land geschwommen, um sich Alkohol zu besorgen. Noch auf dem Schiff sollen sie laut der Polizei reichlich Alkohol getrunken haben.

vergewaltigung-koh-kood-alle-fuenf-taeter-festgenommen-thailand-main_image

Sie trafen auf die vier Franzosen, einen Kilometer von deren Resort entfernt. Nach Angaben der Polizei sollen die fünf Kambodschaner die 28- und 57-jährigen Frauen belästigt haben. Als die 29 und 30 Jahre alten Franzosen helfen wollten, wurden sie mit einem Fleischermesser verletzt und mit Stöcken geschlagen. Während einer der Ausländer schwer verletzt am Boden lag, konnte der zweite fliehen und in einem nahe gelegenen Resort Alarm schlagen. Die Frauen wurden vergewaltigt, geschlagen und erheblich verletzt. Erst als sich ein Auto näherte, ließen die Kambodschaner von ihren Opfern ab und flohen.

Die beiden Frauen und der von einem Messerstich erheblich verletzte Franzose wurden in kritischem Zustand in das Krankenhaus Trat gebracht. Dort liegen sie auf der Intensivstation. Wie die Bangkok Post weiter berichtet, will sich der nationale Polizeichef Chakthip Chaijinda heute auf Koh Kood in die Ermittlungen einschalten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Koh Kood: Auch die 2 flüchtigen Kambodschaner konnten gefasst werden

  1. Avatar EMI sagt:

    Die jetzt aufgetauchten Bilder gab es damals nicht und haben wohl auch nichts mit dem Fall zu tun!! 

    • STIN STIN sagt:

      Die jetzt aufgetauchten Bilder gab es damals nicht und haben wohl auch nichts mit dem Fall zu tun!!

      bin noch nicht ganz zuhause, daher Kurzfassung.

      Richtig, 2 Bilder wurden irrtümlich eingestellt, schon gelöscht.
      Ändert aber nix am Fall selbst – Täter bei Festnahme und Gegenüberstellung geständig, vor Gericht gständig.
      Haben auch alles so erklärt, wie es die Opfer erklärt haben – könnten sie als UNschuldige ja nicht wissen.
      Sperma-DNA wird in TH nach Vergewaltigung immer genommen, sogar in unserem kleinen Amphoe-Revier.

      Also alles klar, auch die Anwälte der Täter haben dazu keine Beschwerde eingelegt, das die 5 unschuldig wären.
      Geht bei 5 Tätern auch schwer – weil die hätten sich absolut zusammen was ausdenken müssen – dafür hat die
      Zeit aber nicht mehr gereicht, um eine Story zu erfinden. Kippt einer um, kippen alle um.

      Später vll noch mehr, bin erst Mittags am Ziel.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Der nationale Polizeichef Chakthip Chaijinda schaltet sich am 29.02.16 auf Koh Kood in die Ermittlungen ein.
    Gestaendnis am 1.3.16:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11831

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das werden wir wohl nie erfahren. Auch nicht , wie die beiden etwa 80 km bei rauer See von der Insel zum Festland geschwommen

    die sind keine 80km geschwmmen. Die sind mit einem Fischkutter mitgefahren oder mit der normalen Fähre.
    Wenn die gleich nach der Tat auf eine Fähre gegangen sind, bevor die Fahndung, Beschreibung verteilt wurde – ist es kein
    Problem, unerkannt von der Insel zu kommen. Die Polizei wird aber schon wissen, wie die von der Insel flüchten konnten.
    Über Land konnten sie nicht illegal rüber. Ich kenne die Gegend dort, alles tw. vermint – die Einwohner dort gehen auch nicht
    einfach so drüber, geht nur über Hat Lek. Da wollten sie vermutlich schnell rüber. War halt zu spät.

    Ich kenne die Gegend auch, ich habe 1 Jahr dort gelebt! Die Kambodschaner sind vor einem Sturm gefluechtet und haben sich mit ihrem Boot hinter die Insel (Richtung Festland) gefluechtet, wo es einen gewissen Schutz gab.
    Der lokale Ververkehr Richtung HatLek besteht nur aus LongTail-Booten, die bei so einem Wetter nicht fahren. Farangs kommen mit Booten aus dem Trat vorgelagerten Hafen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sind vermutlich unerlaubt vom Schiff gesprungen und ca 300m bei rauher See an Land geschwommen, die konnten als alle 5 sehr gut
    schwimmen. Danach hatten sie sofort genug Power, noch 2 Frauen zu vergewaltigen.

    Die hatte bei der Festnahme noch Teile von alten Rettungswesten an . 🙄
    Wenn es keine Gegenueberstellung vor den Frauen gab, halte ich das nicht fuer ausreichend. Natuerlich eine Gegenueberstellung nach internationalem Standard!
    Ein “Gestaendnis”, nachdem man dem Mob ausgesetzt wurde, ist in meinen Augen auch nichts wert!

    • STIN STIN sagt:

      Ich kenne die Gegend auch, ich habe 1 Jahr dort gelebt! Die Kambodschaner sind vor einem Sturm gefluechtet und haben sich mit ihrem Boot hinter die Insel (Richtung Festland) gefluechtet, wo es einen gewissen Schutz gab.
      Der lokale Ververkehr Richtung HatLek besteht nur aus LongTail-Booten, die bei so einem Wetter nicht fahren. Farangs kommen mit Booten aus dem Trat vorgelagerten Hafen.

      irgendwer wird schon gefahren sein – wie kommen die dann nach Hat Lek? Geschwommen sicher nicht. Das Ausländer einfach so eine falsche Personenbeschreibung abgeben, glaub ich nicht. Der eine Franzose konnte ja flüchten, der hat eine exakte Personenbeschreibung abgegeben.
      Hört man nix mehr davon, dann sitzen die in Haft und sind wohl verurteilt worden. Ist es ein Irrtum, sind Rothemden-Medien wie der TIP die ersten, die das bringen. Also keine Sorge….. 🙂

      Ob es zur Zeit, wo die beiden ans Festland geflüchtet sind, gestürmt hat, ist auch nicht sicher.

      Die hatte bei der Festnahme noch Teile von alten Rettungswesten an . 🙄
      Wenn es keine Gegenueberstellung vor den Frauen gab, halte ich das nicht fuer ausreichend.

      es gab eine Gegenüberstellung, ist hier absolut üblich. Nur publiziert man halt nicht jeden Schritt der
      Polizei. Die sitzen nun halt eine Haftstrafe ab und werden dann abgeschoben.

      Ein “Gestaendnis”, nachdem man dem Mob ausgesetzt wurde, ist in meinen Augen auch nichts wert!

      das ist in diesen Fall kein Problem. Die Franzosen werden ja als Opfer vor dem Gericht aussagen und die dann auch
      identifizieren. Das war es dann – Gestnändnis ist dann nur mehr für die Strafe relevant. Auch hat er die Vergewaltigung wohl
      fertig vollzogen, also sind auch Sperma-DNA vorhanden. Alles Beweise, wo ein Geständnis nicht mehr nötig ist.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Es ist ja noch immer unklar , wann (Datum Uhrzeit) die Tat veruebt wurde, vielleicht waren da die Fischer noch gar nicht auf der Insel.
    Aber die thailaendische Polizei wird schon eine lueckenlose Beweiskette , auch mit DNA-Spuren, liefern.

    Das werden wir wohl nie erfahren. Auch nicht , wie die beiden etwa 80 km bei rauer See von der Insel zum Festland geschwommen sind und warum sie dann nicht 2 km weiter nach “rechts” sind, wo sie dann in Kambodscha und in Sicherheit gewesen waeren.

    • STIN STIN sagt:

      Das werden wir wohl nie erfahren. Auch nicht , wie die beiden etwa 80 km bei rauer See von der Insel zum Festland geschwommen

      die sind keine 80km geschwmmen. Die sind mit einem Fischkutter mitgefahren oder mit der normalen Fähre.
      Wenn die gleich nach der Tat auf eine Fähre gegangen sind, bevor die Fahndung, Beschreibung verteilt wurde – ist es kein
      Problem, unerkannt von der Insel zu kommen. Die Polizei wird aber schon wissen, wie die von der Insel flüchten konnten.
      Über Land konnten sie nicht illegal rüber. Ich kenne die Gegend dort, alles tw. vermint – die Einwohner dort gehen auch nicht
      einfach so drüber, geht nur über Hat Lek. Da wollten sie vermutlich schnell rüber. War halt zu spät.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Aber die thailaendische Polizei wird schon eine lueckenlose Beweiskette , auch mit DNA-Spuren, liefern.

    Die Frage ist nur wann!

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schiff usw. beschlagnahmen und dann
    damit die PKH-Kosten zahlen

    Genauso laeuft es, es gibt gar kein PKH in Trad , aber die Verkaufserloese flissen dort hin!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber warten wir ab, was der weniger verletzte Tourist aussagt.
    Der kann sie ja locker identifizieren.

    Entscheident sind die Aussagen der Frauen!
    Theoretisch koennte es auch der unverletzte Tourist gewesen sein und die Kambodschaner sind den Frauen zur Hilfe gekommen. Schon klar, ich schrieb ja nicht umsonst “theoretisch”!
    Es ist ja noch immer unklar , wann (Datum Uhrzeit) die Tat veruebt wurde, vielleicht waren da die Fischer noch gar nicht auf der Insel.
    Aber die thailaendische Polizei wird schon eine lueckenlose Beweiskette , auch mit DNA-Spuren, liefern.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf den Bildern am 28.02. auf der Polizeistation nach der Vergewaltigung hatten sie welche an! Am 29.02. bei der Nachstellung und der Selbstjustiz hatten sie keine an, du hast soeben die Aufnahmepruefung bestanden

    mich interessiert das weniger, warum die die Westen anhaben. Mehr interessiert mich dann die Zeugenaussagen des Mannes und der Frauen, die Sperma-DNA usw. – alles andere ist irrelevant.

    Genau, dann hat die Polizei nichts vorzuzeigen!
    Es ist bis jetzt nicht klar WANN der Ueberfall ueberhaupt war!
    Scheinbar sind die 3 Verletzten am 27.02. abends in die Anamai von KhoKut gekommen
    Das Bild (s.u.) wurde ab 28.02. gemacht, nachdem man die “5” in einem Waldstueck eingekreist hatte und dann 3 festnehmen konnte!

    https://www.facebook.com/trattv/photos/a.1413516302199509.1073741827.1413482922202847/1693889670828836/?type=3

    Ich habe noch keine Frau vergewaltigt, hatte aber schon oefters einvernehmlichen Verkehr, aber in dieser Kleiderordnung MUSS das doch alles “etwas hinderlich”sein!!
    Ich gehe ausserdem davon aus, als man das Bild machte, waren die Verletzten und sicher auch der Unverletzte im oder auf dem Weg ins KH Trad, was wie die Anamai kein PKH ist, womit man also 2mal gegen die angebliche “Weisung von 2012” verstoessen hat und hat die Patienten in staatliche Einrichtungen gebracht, wo man sie vorsaetzlich sterben laesst (O-Ton STIN)!
    Auf jeden Fall wurden in beiden Einrichtungen KEINE DNA-Spuren gesichert!
    Eine Gegenueberstellung konnte also auch nicht stattfinden!
    Also, ist alles andere , wie du sagst, irrelevant.
    Also hat die Polizei nichts relevantes!

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gerade da haben sie aber keine Westen mehr an!

    vermutlich danach übergezogen.

    Auf den Bildern am 28.02. auf der Polizeistation nach der Vergewaltigung hatten sie welche an! Am 29.02. bei der Nachstellung und der Selbstjustiz hatten sie keine an, du hast soeben die Aufnahmepruefung bestanden 😆

    Wo ist mein vorletzter Beitrag!! ??

    • STIN STIN sagt:

      Auf den Bildern am 28.02. auf der Polizeistation nach der Vergewaltigung hatten sie welche an! Am 29.02. bei der Nachstellung und der Selbstjustiz hatten sie keine an, du hast soeben die Aufnahmepruefung bestanden

      mich interessiert das weniger, warum die die Westen anhaben. Mehr interessiert mich dann die Zeugenaussagen des Mannes und der Frauen, die Sperma-DNA usw. – alles andere ist irrelevant. Wird schon einen Grund haben, warum die die Westen anhaben. Vielleicht für die Presse, damit die sehen,
      wie sie an Land gekommen sind.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf allen Bildern sieht man Schwimmwesten, die sie sogar noch nach der Vergewaltigung anhatten!?

    ich denke, die sind denen als Schutz übergezogen worden, die wurden vom MOB verprügelt.

    http://www.bangkokpost.com/news/general/880488/crowd-mobs-trat-rape-suspects-at-reenactment
    http://www.bangkokpost.com/media/content/20160229/c1_880488_160229142612_620x413.jpg

    Gerade da haben sie aber keine Westen mehr an! 🙄

    Mein Letzter Beitrag steckt immer noch im Filter!

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    Voll aergerlich! Das war eher ein kurzer Beitrag. Trotzdem verschwunden ! 😥 und keine Kopie gemacht!

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf allen Bildern sieht man Schwimmwesten, die sie sogar noch nach der Vergewaltigung anhatten!?

    ich denke, die sind denen als Schutz übergezogen worden, die wurden vom MOB verprügelt.

    Hast du dir die Bilder mal angeschaut? Nix da ! Das sind Schwimmhilfen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer reisst sich das Boot unter den Nagel? Das hat bei 5 Mann Besatzung mit Netzen und Geraeten eine Wert von um 1 Mio TB!

    der Kapitän war ja nicht dabei, dem können sie das Boot doch nicht wegnehmen, das waren 5 von der Mannschaft.

    Und wo bitteschoen hast du diese Information her ? Ich habe heute viel darueber gelesen , aber genau das NICHT! Vielleicht ist ja auch das Boot gesunken! Wie sind denn die 2 zum Grenzübergang Hat Lek gekommen? Das sind 40 km zu schwimmen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gab es diesmal einen Uebersetzer?

    wird es schon geben, Khmer können viele.

    Das ist genau die Antwort, die ich von dir erwartet habe! Damit sollte sich aber keiner zufrieden geben!

    emi_rambus: Der „Name“ ‚Bot Man‘ hoert sich nicht kambodschanisch an! Das koennte auch Kapitaen bedeuten!

    Das laesst du einfach so stehen, obwohl das darauf hindeutet, es war kein qualifizierter Uebersetzer vor ort!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kleidung usw.
    Kam heute im TV. Sperma alles schon vorhanden – da geht nichts mehr mit lügen.

    Wieso geht das jetzt auf einmal alles so schnell?
    Wann kamen die Opfer im KH an? Staatlich oder Privat( :roll:)? Rivat gibt es in Trat nicht.
    Wer von den Herrn vor Ort ist in der Lage Spuren jeder Art und Sprma Spuren insbesonder aufzunehmen. Also dann wohl fruehestens IN Trat und dann noch mal 2 Tage und das waere dann wohl erst morgen?
    Die sind echt schwer fit geworden!

    • STIN STIN sagt:

      Und wo bitteschoen hast du diese Information her ? Ich habe heute viel darueber gelesen , aber genau das NICHT! Vielleicht ist ja auch das Boot gesunken! Wie sind denn die 2 zum Grenzübergang Hat Lek gekommen? Das sind 40 km zu schwimmen!

      wie schon erwähnt, das der Kapitän mit dabei war, war nichts zu lesen. Aber wenn er mit dabei war, noch besser. Schiff usw. beschlagnahmen und dann
      damit die PKH-Kosten zahlen und die Drecksäcke in den Bau für 20+ Jahre. Aber warten wir ab, was der weniger verletzte Tourist aussagt.
      Der kann sie ja locker identifizieren. Aber ich habe so das Gefühl, es kommt wieder wie gehabt. Jetzt Geständnis, danach die Anwälte und danach
      wieder Geständnis durch Folter, sie waren es doch nicht. Mal sehen….

      Das laesst du einfach so stehen, obwohl das darauf hindeutet, es war kein qualifizierter Uebersetzer vor ort!

      man benötigt erstmal keinen Dolmetscher, sondern eine Identifizierung der 5 Männer. Notfalls stellt man noch ein paar andere Fischer
      dazu und lässt dann die Opfer die Täter raussuchen. Aber sowie es im TV kam, hat der eine TOurist die Täter genau beschrieben, auch Kleidung
      usw. – daraufhin haben Bewohner, Marine, Polizei die auch gejagt und gefunden.
      Wie die nach Hat Lek gekommen sind, ist eigentlich irrelevant.

      Wann kamen die Opfer im KH an? Staatlich oder Privat( :roll:)? Rivat gibt es in Trat nicht.

      doch, das BKK-Hospital Trat – gehört zur Gruppe der BKK-Hospitals.

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die konnten als alle 5 sehr gut
    schwimmen.

    Auf allen Bildern sieht man Schwimmwesten, die sie sogar noch nach der Vergewaltigung anhatten!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei den Kosten des PKH
    dürfte nun der Staat die Kosten übernehmen – war zumindest schon in vielen Fällen so. Bei den 5 Fischern ist sicher nichts zum holen.

    Wer reisst sich das Boot unter den Nagel? Das hat bei 5 Mann Besatzung mit Netzen und Geraeten eine Wert von um 1 Mio TB!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gerade im TV gesehen, wie sie die 5 überführt haben. Der Mob wollte die totschlagen, konnte die Polizei gerade noch so verhindern.

    Wann hoert das endlich auf mit der Selbstjustiz?

    Gab es diesmal einen Uebersetzer?

    They were identified as Thi, 20, and Bot Man, 20.

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/879312/five-sailors-arrested-over-island-rape. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Der “Name” ‘Bot Man’ hoert sich nicht kambodschanisch an! Das koennte auch Kapitaen bedeuten!
    Uebrigens, das schlechte Wetter in der Region, war auch nicht bekannt!

    • STIN STIN sagt:

      Auf allen Bildern sieht man Schwimmwesten, die sie sogar noch nach der Vergewaltigung anhatten!?

      ich denke, die sind denen als Schutz übergezogen worden, die wurden vom MOB verprügelt.

      Wer reisst sich das Boot unter den Nagel? Das hat bei 5 Mann Besatzung mit Netzen und Geraeten eine Wert von um 1 Mio TB!

      der Kapitän war ja nicht dabei, dem können sie das Boot doch nicht wegnehmen, das waren 5 von der Mannschaft.

      Gab es diesmal einen Uebersetzer?

      wird es schon geben, Khmer können viele.

      Der “Name” ‘Bot Man’ hoert sich nicht kambodschanisch an! Das koennte auch Kapitaen bedeuten!
      Uebrigens, das schlechte Wetter in der Region, war auch nicht bekannt!

      doch, überall Schlechtwetter-Warnungen. Diesmal schwurbeln die sich nicht raus, weil sie schon identifiziert wurden. Kleidung usw.
      Kam heute im TV. Sperma alles schon vorhanden – da geht nichts mehr mit lügen.

  13. STIN STIN sagt:

    wenn die Polizei will, kann sie schon was. Vermutlich hier auf Druck der Soldaten. Bei den Kosten des PKH
    dürfte nun der Staat die Kosten übernehmen – war zumindest schon in vielen Fällen so. Bei den 5 Fischern ist sicher nichts zum holen.

    • STIN STIN sagt:

      gerade im TV gesehen, wie sie die 5 überführt haben. Der Mob wollte die totschlagen, konnte die Polizei gerade noch so verhindern.
      Die sind vermutlich unerlaubt vom Schiff gesprungen und ca 300m bei rauher See an Land geschwommen, die konnten als alle 5 sehr gut
      schwimmen. Danach hatten sie sofort genug Power, noch 2 Frauen zu vergewaltigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)