Ex-WTO-Chef Supachai fordert Reform im Bildungswesen

Supachai Panitchpakdi, ehemaliger Chef der Welthandelsorganisation (WTO) – ist über das Bildungssystem Thailands äusserst besorgt und sagte, dass es so schnell wie möglich reformiert werden müsse.

Thailand investiert immerhin vier Prozent des Bruttosozialprodukts in das Bildungssystem, das seien 20 Prozent des gesamten Haushalts. Aber diese Investitionen machten sich nicht bezahlt, kritisierte Supachai.

Er zitiert eine neue Studie des Thailändischen Instituts für Forschung und Entwicklung (TDRI), wonach das thailändische Bildungssystem ein Misserfolg sei.

03Ehemaliger-WTO-Chef-missbilligt-Bildungssystem

Laut Studie können Schulen und Universitäten mit ihren jeweiligen Budgets nicht haushalten. Es gibt Ungleichheit in Bildungseinrichtungen in den Städten und in ländlichen Gebieten, was dazu führe, dass Schüler aus Städten eher auf die Universität gehen als Schüler auf dem Land. Dieser Unterschied wird von Jahr zu Jahr größer, erklärte Supachai.

Die thailändische Regierung scheint ausserdem auch wenig von Forschung und Entwicklung zu halten, denn dafür werden nur 0,25 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausgegeben, sagte er. Im Vergleich geben Nachbarländer ein oder zwei Prozent aus.

Supachai drängte die thailändischen Universitäten, in Forschung, Entwicklung und Humanressourcen zu investieren, um sicherzustellen, dass das Bildungssystem den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen ist. Er drängte ferner darauf, dass die Universitäten mit denen in anderen Ländern zusammenarbeiten, um das Bildungssystem zu verbessern. Vor allem sollten mehr Englischkurse angeboten werden, damit Studenten ihre Kenntnisse der englischen Sprache im Angesicht der Asiatischen Wirtschaftsgemeinschaft (AEC) verbessern können.

Erst kürzlich kam bei der Studie eines Schweizer Instituts Thailand in Bezug auf Englischkenntnisse auf Rang 55 von 60 untersuchten Ländern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

994 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Mai 2016 7:03 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dein Geschwurbel wird nicht besser, wenn du es Tausendfach wiederholst!!

…und die Englischlehrer werden auch nicht mehr. Wie war der Lehrgang mit den 50 Native-Speakern. Hier war die Englischlehrerin nirgendwo.
Hat man die vergessen? 🙂

1.001 🙄
Genauso, wie ihr jahrelang mit Tamada-Schuelern gesprochen habt, und das Geruecht verbreitet habt, EP-Schueler koennten kein Englisch, genauso, wie ihr verbreitet habt, etwa 43.000Englisch-LeherInnen koennte kein Englisch, weil nur 6 angegeben haben, sie koennten es perfekt(! billige Wortklauberei)und >42.000 „gut“ angekreuzthatten, kommt ihr jetzt schon wieder mit einem neuen Schei**hau*Geruecht!
In einer Schule mit 3 Klassen pro Jahrgang hat es etwa 3 EnglischlehrerInnen.
Wenn nur 500 von 43.000 zusammen kommen, werden etwa >12.000 Schulen NICHT betroffen sein, auch wenn von jeder Schule nur 1 LehrerIn genommen wurde.
Das Geruecht, man koenne mit Schleppern das Hochwasser aus BKK druecken, war dann wohl auch von dir?!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Danach regiert man als Diktator weiter – vor allem dann, wenn man auch noch die 2/3 Mehrheit im Parlament hat und somit auch Verfassungen ändern kann.
Man könnte sich dann locker als PM für Lebenszeit einsetzen.

Mit 2/3 Mehrheit wird es dann wohl den alten Diktator neu geben. 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Lass’ doch das mit dem rechnen anderen, dafuer bist du wirklich nicht qualifiziert!

warum muss man Rechnen können, wenn man eine Lehramts-Studien-Reform fordert. Hat mit Rechnen und Zahlen nichts zu tun.

Eine Reform beim Lehramtsstudium mag ja sinnvoll sein, was aber nicht ausschliesst, die meisten haben eines!

ja, dürften sie haben – da wurden dann noch die Regeln von King Mongkut gelehrt, also auswendig lernen, nicht den Lehrer fragen, keine Diskussionen usw.
Das muss weg….

DAFUER braucht es kein Lehramtsstudium!
Wir haben heute vor ueber 40 Jahren so etwas bei der Bundeswehr umgesetzt!
Die Zugfuehrer hatten eine gute Ausbildung in Menschenfuehrung und Methodik der Ausbildung, wir hatten als junge Unteroffiziere nur einen Abklatsch davon! Wir waren schon als sogenannte „Ausbilder“ ausgesuchte Kraefte.
Das war fuer ALLE Neuland! ALLE AusbildungsKompanien bekamen zentral vorgegeben WAS in etwa 500 Stunden pro Quartal zu unterrichten war! Fuer jede Stunde gab es eine DIN A5 Querformat, auf der alles detailiert draufstand, was, wie , … unterrichtet werden musste.
Wir hatten 4 verschiedene Ausbildungsrichtungen. Ueber die ganze BW …. (?) etwa 80-100.
Der Stundenplan war ein Detailplan> da stand nicht drauf:2 Stunden „Deutsch“, 1 Stunde „Englisch“, … Nein , da wurden die Themen detailiert aufgefuehrt.
Unser schwarzes Brett war 1,40m hoch und >8m lang!
Wir haben Monate , neben dem Unterricht daran gesessen und Programmablaufplaene geschrieben und Unterrichtsmittel erstellt!
Im Prinzip kann man das mit dem vergleichen, was heute in den Schulbuechern steht!
Buecher hatten wir keine.
Die LehrerInnen in TH brauchen sich nur einmal die Anweisungsseiten (2-5)im Buchanfang reinzuziehen. Das ist bei den verschiedenen Buechern ueberwiegend deckungsgleich.
Das macht man am Besten in einer Schule mit dem Direktor in Gruppenarbeit. Groessere Schulen auch mit mehreren Gruppen.
Was es dann braucht, sind die „Unterrichtsmittel“ mit denen man den Smart-Room zum Leben bringt. Ich habe keine Ahnung, ob da bei EP-etwas zentral gestellt wird, zum Runterladen.
Wir hatten fertige Filme (wenige), wir haben selbst Dias erstellt, unzaehlige Overhead-Folien, Ton-Cassetten, ….
Unsere Haupt-Lehr-Methode war das „Lehrgespraech“ . Das findet man heute ueberhaupt nicht im Internet, deswegen denke ich, das haben sich Privatschulen unter den Nagel gerissen und vermarkten es heute unter einem neuen Fremdwort /Abkuerzung.
Natuerlich war das alles nicht sofort perfekt. Der Zugfuehrer war immer irgendwo vor Ort, gab Anweisungen, Hilfen, …
Wir hatten regelmaessig Erfahrungsaustausch, wo positive aber auch negative Sachen ausgetauscht wurden. Da hat keiner Wissen gebunkert, das kam allen zugute!
Ich habe es gerade meinem Sohn erklaert, der im Internet ein Fussballgame spielt!
Wir waren ein Team, da ging es drum, zusammen das Ziel zuerreichen und nicht Einer den anderen ausstechen!

We are the best! We are number one!
Beide Saetze fangen mit „WE“ an und das ist die Essenz in diesen Aussagen, wird nur meist ueberlesen!

Nur ZUSAMMEN kann man das Groesste erreichen. … und da gehoeren dann auch EIDE dazu, die der Beamte, der Arzt, …. oder Nationalhymnen dazu.
Dann klappt es auch mit der Demokratie!!

Da die Buecher bei EP da sind, kann man das in den Ferien …. einarbeiten und dann …. umsetzen.
Was heute laeuft, verstehe ich nicht! Testeschreiben, Buecher abschreiben, da scheint sich nicht viel geandert zu haben.
Es sind aber irgendwie mehr LehrerInnen da. Man hat einige aus dem Ruhestand geholt.
Die Kinder zeigen auch positive Veraenderungen, aber …. der Durchbruch ist nicht erkennbar!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Willst du etwa -Wie beim EP, dass die gesamte Ausbildung ruht, bis du deine “Ideen” umgesetzt hast??

nein, ich würde die Lehramtsstudien modernisieren, danach dann freie Posten mit diesen jungen, modernen Lehrkräften besetzen und die alten nach und nach
in die Rente schicken. Also schleichend alles auswechseln. Viele Lehrer schlagen noch, die bekommen das nicht mehr raus, die müssen auch weg.

Nix da, siehe oben, 2 Wochen Ferien, dann 6 Wochen Einarbeitung und dann Vollgas!
Fertig! Inklusive EP!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man den Lehrern vorgibt, sie sollen eine Abhandlung schreiben ueber die Lehreranweisungen, die am Anfang der (EP)Schulbuecher steht und woechentliche Erfahrungsberichte bei der Umsetzung, dann koennte man Berge versetzen, statt “Berge auszusitzen” und zu verschwurbeln!

das wird bei den älteren Lehrkräften nicht aufgenommen werden. Das kann man den neuen so beibringen.

Die haben alle auch gelernt Pizza und Spagetti zu essen, das Smart-Phone und Internet zu nutzen, … viel mehr ist das nicht!!
Dann soll man die aelteren, aber vor allem die UNWILLIGEN Kraefte in die Kindergaerten und 1.+2. Klasse einsetzen!!
Wegen dem Schlagen?! Die Kinder brauen endlich eine Starke Schuelervertretung, gilt natuerlich auch fuer die Studenten!!
„Fragende Kinder“ … was besseres gibt es im Lehrgespraech nicht. Das LGG besteht aus Fragen des Lehrers, er lenkt den Unterricht damit (wenn er es hoffentlich als Kind nie verlernt hat). Wenn die Kinder die Fragen stellen, wird der Lehrer „arbeitslos“, die Kinder werden sie beantworten, koennen sie es nicht , muss der Lehrer sie mit neuen Fragen , mit Hilfen dort hinfuehren. Auch wenn der Lehrer die ANtwort nicht weiss, ist das kein Beinbruch oder gar Gesichtsvelust. Mann stellt die Frage zurueck und beantwortet sie in der naechsten Stunde. Man darf nur nie die Antwort schuldig bleiben. Dafuer gibt es die Kollegen, die schon von ihrer Bezeichnung her zeigen, sie sind ein TEAM. Ausserdem gibt es noch das Internet, das nun wirklich nicht egoistisch ist!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Fordeung nach einem Lehramtsstudium fuer Native-Spaeker-Lehrer ist aus meiner Sicht absolut ueberzogen und fuehrt natuerlich zur Unmoeglichtkeit.

ist keine Forderung mehr – ist schon Gesetz. Hat Prayuth seinerzeit eingeführt, als man immer wieder Kinderficker fasste – die an Schulen unterrichteten.

Was aendert sich daran, wenn man Lehramt verlangt!? Da sind gerade die KF mit Lehramt auf der Flucht.
Mit Lehramt +/-30 Jahre fangen die Meisten an, an ihre Zukunft zu denken!
Jaaaa ich weiss, die lassen sich beurlauben, nur ab einem gewissen Alter, besonders, wenn man selbst auch noch Kinder haben will, ist das vorbei!
In den meisten Laendern haben nur ein Bruchteil Lehramt, damit kann man NIE den Bedarf weltweit decken!! NIE!!
Ich sage nochmal mit dem SprachKontroll-APP, den es bis heute noch nicht gibt, der aber leicht und schnell zu erstellen ist, braucht es eh nur wenige Native-Speaker.
Ausserdem vergreift sich auch kein APP an den Kindern!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: CELTA/TEFL alleine reicht nicht.

Dem weine ich keine Traene nach! Eine Lehrprobe halte ich fuer viel wichtiger!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe jetzt schon mehrmal dargestellt , von den 40.000Englischlehrer brauchen nur etwa 5.000 NativeSpeaker zu sein! Wenn man endlich den SKA (s.u.) angeht, sogar noch weniger!

tja, die Regierung meinte, man müsse 12.000 haben, um EP erfolgreich weiterführen zu können. Man hat verzweifelt noch 7000 für ca 35.000 Baht im Monat
gesucht, wohl ohne Erfolg.

Das haette man sich an den 5 Fingern abzaehlen koennen. Die wuerden auch nicht bei 70.000TB/m zusammen kommen!
Fuer 1.500 Euro steigt KEINE Lehrkraft aus der KariereLeiter aus, wenn er keine Schlechten Absichten hat!
Wenn, steigen die Lehrer am Anfang ihrer Laufbahn fuer 1-3 Jahre aus!! Bis auf ganz wenige Ausnahmen.
Ich denke, man muss da bei dem Begriff KF auch nochmal eine gewaltige Unterscheidung treffen!!
Ich habe hier Junglehrer getroffen, …. die NICHT die noetige Distanz zu den (?) 16-19jaehrigen Schuelerinnen hatten. Mehrmals!
Wenn ein 25 jaehriger Filipino, nach seinem Studium in TH arbeitet und eine 18-19 Jaehrige Freundin hat, spricht da aus meiner Sicht ueberhaupt nichts dagegen.
Ich bin mir sicher, in TH haben 1.000 „Nicht-Lehrer“ auch noch juengere Freundinnen.
Das Problem ist das Abhaengigkeitsverhaeltnis!
Und das kann ich vor der Einstellung durchaus sehr klar und deutlich jedem sagen, auch Frauen!
Und wenn man das den Herrschaften nicht ins Gesicht sagen will, dann eben schriftlich, mit Empfangsbestaetigung!
Fuer mich ist das (Verkehr mit Abhaengigen) eine Form des Missbrauches/Vergewaltigung. Auch das kann man den Lehrkraeften sagen!
Nochmal, der Thai und der Farang, Filipiono, Suedafrikaner, …. kann durchaus eine 16,17,…jaehrige Freundin haben, wenn der ALtersunterschied nicht zu gross ist. Es darf nur kein Abhaengigkeitsverhaeltnis sein. Im weitesten Sinne koennte man das mit einem Interessenskonflikt vergleichen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir ist schon klar, wenn EP endlich umgesetzt wird, haben die Privatschulen, viel von ihrem Vorsprung verloren. Wenn der SKA bei EP genutzt wird, geraten sie sogar ins Hintertreffen.

bei Privatschulen geht es nicht um Englisch alleine, da geht es um den gesamten Lehrplan. Die unterrichten meist nach britischen, oder amerikanischen Lehrplänen
und die sind halt sicher ausgegorener, als die veralteten Thai-Lehrpläne.

Man sollte es aber auch auf der „anderen Seite“ rueber bringen, zu allen Lehrkraeften ist von den Schuelern aus die noetige Distanz zu wahren!
Dazu gehoert aus meiner Sicht auch, Lehrkraefte gehen nicht mit Schuelerinnen zum Essen, auch nicht , wenn maennliche Schueler im „passenden“ Alter dabei sind. 👿
Wenn DAS Thai-Lehrer vormachen, muss man sich aber nicht wundern, wenn das junge, auslaendische Lehrkraefte nachmachen!!
Ich bleibe dabei, diese Forderung nach 100% Lehramt, hat dem sehr guten EP den Garaus gemacht. Und ich bin sicher, die wirklich treibende Kraft kam aus dem Lager der Privatschulen!! 👿
Du bist der Einzige, der immer noch nicht begriffen hat, dass es bei EP im Lehrplan natuerlich nicht nur um Englisch geht. Wer glaubt den so einen Unfug??
Es werden nur bestimmte Faecher wie zB. Sport, Mathe, Kunst, … ab einem gewissen Alter, bei entsprechender Basis, nur noch auf Englisch unterrichtet.
Davon sind aber -nur um es fuer dich nochmal herauszuheben- Faecher wie Thai und Chinesisch, …. ausgenommen! Auch Mathe -Basic laeuft nur auf Thai!
Deswegen sind ja auch staendig zwei Lehrkraefte vor Ort /im Klassenraum.
Genau das muss aber bei entsprechender Planung und Organisation nicht sein.
DAS stellt aber entsprechende Forderungen an der Planer!!
Dafuer wuerden aber pro Klassenraum keine „200% Lehrer“ gebraucht, sondern nur 100 % wodurch es bezahlbar wird.
Wobei ich immer noch der Meinung bin, eine moderne Lehrkraft, die sich auf den Unterricht vor-/nachbereiten muss kann keine 100% ihrer Arbeitszeit unterrichten.
Somit werden, unabhaengig von EP, etwa „130%Lehrer“ pro Klassenzimmer benoetigt.
Wobei ich rein refa-gefuehlsmaessig davon ausgehe, die IST-Staerke der Schulen ist nicht weit davon entfernt!
Etwa 5.000 Native-Speaker-Lehrer, sind fuer die thailandweite Aktivierung von EP vollausreichend, weil die fortgebildeten Thai-Englisch-Lehrer natuerlich eingesetzt werden koennen.
Man darf halt nur nicht alles wie bis her doppelt und dreifach durchziehen/unterrichten. Es gibt dann nur noch einmal Englisch!! Selbstverstaendlich gibt es ‚Englisch-Sprechen‘ (EINMAL), ist das abgeschlossen kommt ‚Englisch-Schreiben und Sprechen vertiefen‘ aber auch wieder nur einmal. (siehe auch Bild oben)
Das muss alles EIN Konzept sein und nicht alles konzeptlos aneinandervorbei „unterrichten“!! (s.auch Bild unten)
Der Thai-Lehrplan fuer Tamada Schulen besteht meiner Ansicht nach nur aus der Jahresstundenzahl fuer die einzelnen Faecher.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber , wie heisst so schon, der Staat ist nicht der Vater von PrivatEinrichtungen! (zB KHs, Versicherungen, Schulen, …)

so ist es, der soll sich hier raushalten. Die können das schon.

Er soll und darf sie aber auch nicht zu Lasten des Steuerhaushaltes foerdern und subventionieren!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: EP steht fuer die Zukunft THs.

sieht momentan nicht so aus.

Deswegen sehe ich momentan schwarz fuer THs Zukunft!
Du/ihr habt ganze Arbeit geleistet. 👿

Aber Hauptsache man kann ueberteuerte Ladenhueter und Fahrraeder verkaufen!!

*=s

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2016 12:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht lediglich um die Englisch-Lehrer.

du meinst um die 6 Thai-Englischlehrer, die Thailand hat? 🙂

Dein Geschwurbel wird nicht besser, wenn du es Tausendfach wiederholst!!
🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber hab auch noch nicht geguckt bzw. meine Frau auch nicht.

Dann haltet euch doch raus!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH kommt da einfach noch dazu, die die wissen, was zu tun ist,
warten auf die Anweisung von Oben und wenn die nicht kommt, “lassen sie es liegen”.

…und wenn die kommt, lassen sie es auch liegen 🙂

Das waere dann ein organisatorisches Problem. Da fehlt eine Wiedervorlage!
Die wirkt Wunder! Bei den Chefs (Sekretaerin) und den SBs. Da kommen natuerlich die gesetzten Fristen rein, wann was zu melden ist. Wer Unmoeglichkeit, Zeitverzug, … nicht meldet, „meldet“ sich im Extremfall fuer ein Disziplinarverfahren.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS sind Gesetze, die seit Anbeginn der Demokratie gelten.

dazu war TH noch zu wenig demokratisch, nur 6 Jahre – der Rest war mehr oder weniger parlamentarische Diktatur.

Was genau soll das sein?
Irgendwie glaube ich, du solltest dich auch mal etwas mehr mit der Geschichte THs beschaeftigen!! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich ist jeder Partei auch das Hemd am naechsten, wenn aber genau in dem Bereich nicht
mit einem eisernen Besen ausgekehrt wird, kann man die Zukunft der Demokratie vergessen.

wer will denn in TH Demokratie – die 10 protestierenden Studenten von voriger Woche?

Du musst einfach mehr ueber das Land lesen!! Die ueberwiegende Mehrheit ist dafuer, dass Wahlbetrug sehr hart bestraft wird!
Einfach mal abwarten, was die naechste demokratische Wahl bringt. Nicht einfach alles schon vorher verschwurbeln!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: aber Thais sollten ihren Weg selbst
bestimmen

GENAU, und das geht nur in einer Demokratie! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gute Diskussionsgegner zeichnen sich demnach dadurch aus, dass sie die Wahrheit schätzen,
gern gute Argumente hören und diese dem Gegner nicht neiden.

da stellt sich mir gleich die Frage: wer entscheidet es, ob etwas wahr oder nicht wahr ist. Wer entscheidet, ob die Argumente
gut oder schlecht sind. Ich halte meine Agrumente für gut und wahr.

Ei, sicher doch, es sind ja auch deine! 🙄

emi_rambus: Gute Diskussionsgegner zeichnen sich demnach dadurch aus, dass sie die Wahrheit schätzen, gern gute Argumente hören und diese dem Gegner nicht neiden. Sie sollten zudem die Größe haben, es ertragen zu können, unrecht zu behalten, wenn die Wahrheit auf der gegnerischen Seite liegt.

So isses! Ausserdem gibt es einem die Gelegenheit etwas zu lernen! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte es fuer STARK ueberzogen, wenn man hier solche Forderungen stellt.
Was haben denn die restlichen 200.000Thai-Lehrer vorzuweisen.

ds möchte ich lieber nicht wissen, wenn bei 43.000 Englischlehrer nur 6 qualifiziert sind. Dann könnten bei 200.000 Lehrern ev.
ca 30 qualifiziert sein. Daher fordern wir hier ja auch eine Reform beim Lehramtsstudium.

Lass‘ doch das mit dem rechnen anderen, dafuer bist du wirklich nicht qualifiziert!
Eine Reform beim Lehramtsstudium mag ja sinnvoll sein, was aber nicht ausschliesst, die meisten haben eines!
Willst du etwa -Wie beim EP, dass die gesamte Ausbildung ruht, bis du deine „Ideen“ umgesetzt hast??
Wenn man den Lehrern vorgibt, sie sollen eine Abhandlung schreiben ueber die Lehreranweisungen, die am Anfang der (EP)Schulbuecher steht und woechentliche Erfahrungsberichte bei der Umsetzung, dann koennte man Berge versetzen, statt „Berge auszusitzen“ und zu verschwurbeln!
Die Fordeung nach einem Lehramtsstudium fuer Native-Spaeker-Lehrer ist aus meiner Sicht absolut ueberzogen und fuehrt natuerlich zur Unmoeglichtkeit.
Ich habe jetzt schon mehrmal dargestellt , von den >40.000Englischlehrer brauchen nur etwa 5.000 NativeSpeaker zu sein! Wenn man endlich den SKA (s.u.) angeht, sogar noch weniger!
Mir ist schon klar, wenn EP endlich umgesetzt wird, haben die Privatschulen, viel von ihrem Vorsprung verloren. Wenn der SKA bei EP genutzt wird, geraten sie sogar ins Hintertreffen.
Aber , wie heisst so schon, der Staat ist nicht der Vater von PrivatEinrichtungen! (zB KHs, Versicherungen, Schulen, …)
EP steht fuer die Zukunft THs.
Eine starke Schuelervertretung, fuer die schnelle Umsetzung der Zukunft!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Mai 2016 6:19 am

Mir war schon klar, mir wuerde das Ohr klingeln!
Nur , dass es das linke war, irritiert mich ! 😆

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. Mai 2016 2:06 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese LISTE gehoert verboten!!

die gab es schon bei uns in der Schule. Aber keine Liste von der Schule – die haben die Schüler bei uns selbst erstellt.
Aber nur die besten 5. Man verglich die Noten, die Halbjahresnoten in den Zeugnissen und hatte so eine Liste der besten 5.
Bei 20+ Schülern.

Wo war das? In ChiangMai in der deutschen Schule?
Ihr solltet euch ein fuer alle Mal merken, in keinem Rechtsstaat dieser Welt, ist das Vergehen anderer eine Entschuldigung fuer seine eigenen Taten/Straftaten!
Die Kinderrechte sind in der ratifizierten Fassung, jetzt etwa 20 Jahre alt, also wird es vermutlich viele Beispiele gegen, wo sie in der Zeit davor nicht eingehalten wurden!!
Es gibt ueberall nach einer neuen Gesetzeslage viel zu tun, also packen wir es an heisst die Parole. Wie haben wir zum Spass und zur Anspornung der „Unbeweglichen“ , „Unfaehigen“ immer gesagt:“Es gibt viel zu tun, lassen wir es liegen“.
In TH kommt da einfach noch dazu, die die wissen, was zu tun ist, warten auf die Anweisung von Oben und wenn die nicht kommt, „lassen sie es liegen“.
NUR, … wie soll zB eine Regierung (oft auch noch unerfahren) wissen, was alles liegen geblieben ist? Die Ministerien wissen das, deswegen wird von Beamten verlangt, dass bei ihrer Arbeit unpolitisch und unbestechlich zu agieren haben. DAS sind Gesetze, die seit Anbeginn der Demokratie gelten. Nicht die Demokratie ist schlecht, sondern die, die ihren Nutzen -zu UNRECHT- versuchen daraus zu ziehen, und wenn es nur die Aussicht auf eine schnellere Befoerdung ist! Natuerlich ist jeder Partei auch das Hemd am naechsten, wenn aber genau in dem Bereich nicht mit einem eisernen Besen ausgekehrt wird, kann man die Zukunft der Demokratie vergessen.
Liebe STINs:

Rabulistik (von lateinisch rabere „toben“ bzw. rabula „marktschreierischer Advokat“) ist ein abwertender Begriff in der Bildungssprache für rhetorische „Spitzfindigkeiten“ oder „Wortklauberei“. Als Rabulist wird laut Duden jemand bezeichnet, der in „spitzfindiger, kleinlicher, rechthaberischer Weise argumentiert und dabei oft den wahren Sachverhalt verdreht“.

Die Rabulistik dient dazu, in einer Diskussion unabhängig von der Richtigkeit der eigenen Position recht zu behalten. Erreicht wird dies durch Sophismen, verdeckte Fehlschlüsse und andere rhetorische Tricks wie das Einbringen diskussionsferner Aspekte, semantische Verschiebungen etc. Die Grenzen zur Täuschung, Irreführung und Lüge sind dabei fließend. Die Rabulistik kann als Teilgebiet der Eristik oder der Rhetorik betrachtet werden.

Dabei werden rhetorische und argumentative Techniken angewendet, um recht zu bekommen – unabhängig von oder sogar entgegen der Sachlage, z. B. mittels „Wortverdreherei“ und „Haarspalterei“, oder durch das Anhäufen immer neuer Argumente. Als Vorbild galten die antiken Sophisten, die gewerbsmäßig Streitgespräche unabhängig von ihren persönlichen Überzeugungen austrugen und dabei angeblich mehr Wert auf argumentativen Erfolg als auf Konsistenz oder Wahrheit legten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rabulistik

Treffender kann man „eure“ Technik nicht beschreiben. „Verschwurbeln“ fehlt noch! 😉
Siehe auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Typen_von_Argumenten
https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument
https://de.wikipedia.org/wiki/Eristische_Dialektik
https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem

Gute Diskussionsgegner zeichnen sich demnach dadurch aus, dass sie die Wahrheit schätzen, gern gute Argumente hören und diese dem Gegner nicht neiden. Sie sollten zudem die Größe haben, es ertragen zu können, unrecht zu behalten, wenn die Wahrheit auf der gegnerischen Seite liegt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Eristische_Dialektik#Die_Kunstgriffe_der_Eristischen_Dialektik

Genau deswegen MUSS der Beruf des Jounalisten geschuetzt werden.
NEIN! Zur Zeit ist er es nicht und UNSERE Presse- und Meinungsfreiheit wird dadurch gefaerdet! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Mai 2016 6:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann kommt die Forderung mit Nativespeaker nur mit Lehramt auch von euch?

ja, man benötigt in Privatschulen keine 2.klassigen Lehrer die nie eine Lehramtsprüfung durchlaufen haben.

Sorry, was Privatschulen machen interessiert nicht bei EP! Es geht ja nicht um alle Lehrer, die in einer EP-Schule benoetigt werden!!
Es geht lediglich um die Englisch-Lehrer.
Ich halte es fuer STARK ueberzogen, wenn man hier solche Forderungen stellt. Was haben denn die restlichen >200.000Thai-Lehrer vorzuweisen.
Sorry, es ist eine Reform-/ Umbruchphase! Deutschland kennt das aus der Zeit nach dem 2.Weltkrieg! Mein Vater(~18J) kam aus der Kriegsgefangenschaft machte eine verkuerzte Maurerlehre und dann ein verkuerztes Studium zum Bauingenieur. Diese Generation haben den Aufschwung geschultert!!

In den wenigsten Laendern weltweit gibt es etwas vergleichbares wie ein Lehramtsstudium! Heute dauert es in D 7 Semester. Alles andere liegt da wohl dazwischen (o-7 Sem)
Wer bescheinigen kann, dass er Lehrer war, +polizeilisches Fuehrungszeugnis +nativeSpeaker oder alternativ Englisch Studium, das sollte fuer die breite Masse in TH voll und ganz ausreichen!
Zum 100.ten Mal, um Kindern, die nach MO3 abgehen oder eine Berufsausbildung anfangen, Englisch beizubringen, reicht ein Thai-Englischlehrer, mit dem Sprech-Kontroll-App (SKA) sowieso!
Das sind etwa 50% der Schueler und dann auch der Englisch-Lehrer.
Auch in den Klassen BO1-6, die dann in MO1-6 weiterlaufen reichen Thai-Englisch vollkommen aus! Der noch nicht auf dem Markt befindliche SKA uebernimmt das komplette Sprachtraing, auch fuer Lehrer und auch die absolut wichtige Wiederholung/ Auffrischung!

Fuer mich ist an EP nicht das ENGLISCH das Wichtigste, sondern das Konzept, der Lehrplan, die Schulbuecher!! !! !!
Es sollen etwa 30% Sprachbegabte (von 100%) so fit gemacht werden, dass sie sich weltweit sehen lassen koennen (BO1-6 +MO1-6 EP).
Aber die sollen auch (vor allem!)ihre Hochschulreife machen!
Fuer die restlichen 70% reicht das, was deutsche Schueler der mittleren Reife und im Abitur beherrschen, voll und ganz aus!!!
Wer davon dann doch beruflich oder privat mehr Englisch braucht, muss privat Kurse belegen!
Ich halte es fuer absolut wichtig, und gebe ueberhaupt nichts auf das, was STIN&Co von „Sprachwissenschaftlern“gehoert und nicht verstanden hat(!), in der Vorschule und BO1-6 duerfen gar keine Lehrer eingesetzt werden, die kein Thai koennen!

Der Lehrer meines Sohnes (BO1) hat Hausaufgaben vergeben, die er gar nicht kontrollieren konnte und es hat dann auch keiner gemacht. Die Kinder, die Muetter haben zum groessten Teil die Aufgaben total falsch gemacht und es wurde NIE korrigiert, weil der Englisch-Lehrer kein Thai lesen konnte!
Dieser „UN“*-Lehrer hat sich nicht an die EP-Buecher gehalten, sondern hat sein eigenes Ding abgezogen! Und warum?
Weil der Vorspann, die Lehreranweisungen, … auf Thai waren.
Und weil im Buch selbst auch mit Thai-Lautschrift und Thaiwoertern gearbeitet wurde. Der „Englich-Lehrer“ ohne Thai-Kentnisse war gar nicht in der Lage sich an den Lehrplan, das Schulbuch zu halten.

Ausserdem kennt ein Thai-Unkundiger die Besonderheiten der Thai-Sprache / -Alphabet und die Probleme der Kinder (a, The, Steigerung, Zeiten, …..) ueberhaupt nicht und ich warte immer noch auf den Farang-Lehrer, der ein Beispiel bringt, wie man das ThaiKindern beibringt!
STIN ist da jetzt auch schon >20fach im Verzug!!

Wenn sich tatsaechlich keine 50 Lehrer gefunden haben sollten, fuer die erste Fortbildung der Thai-Englisch-Lehrer, … dann ist das auf Dummheit oder boesartigen Boykott zurueckzufuehren.
TH hat bei EP u.a. zZ zwischen 5-7.000 NativeSpeaker als Englisch Lehrer eingesetzt. Haette man diese per email angefragt, haette sich Hunderte geeignete gemeldet, da das in den Ferien stattfand und viele Lehrer sich haetten was zusaetzlich verdienen wollen. Hat man die aber nur auf dem Internationalen Markt und das nur fuer 6-8 Wochen nachgefragt, braucht man sich doch nicht zu wundern , dass sich da keiner meldet!
wundert dich auch etwas?
Mir ist aber die letzten Stunden noch etwas klar geworden.
An vielen EP-Schulen gab es Aerger, weil man das Geld fuer die Nachhilfe verlangt hat, das nur fuer Notfaelle gedacht war.
Das hat zu erheblichen finanziellen Einbusen gefuehrt ! Bei einer Klasse (30,20,10 Schueler) „fehlten“ dann zwischen 1-1,2 mioTB/a.
Bei Schulen mit >50 Klassen, waren das immerhin rd 65MioTB im Jahr. … ueber deren Verbleib und Verwendung eigentlich nur Unklarheit herrscht.
Ich denke ganz einfach, ergaenzend zum STIN-Geruecht, die koennten kein Englisch, wird hier „Dienst nach Vorschrift“ der uebelsten Sorte betrieben. Von wegen das Geld reicht nicht usw.
Hier sollte man einfach mal die Revision aktivieren UND eine Organisationsuntersuchung punktuell durchfuehren!

EP ist genau das, was TH braucht! ICH verdiene nichts an dieser Aussage! Ausser, meine Kinder bekommen dadurch eine bessere Ausbildung!

Thailand hat jetzt schon 5-7.000 Native-Speaker -Lehrer.
Da sitzen jetzt schon seit Jahren Thai-Lehrer dabei, die wohl Zeit genug hatten, ihre Kenntnisse aufzufrischen! Diese >10.000 Lehrkraefte reichen aus, um die Oberstufe auszubauen. In der gesamten Unterstufe werden Thai-Englisch-Lehrer eingesetzt die Willens sind die EP-Buecher zu verstehen und anzuwenden!! Mittelfristig , wenn endlich der SKA-fertiggestellt ist, bekommen sie damit den perfekten Hilfslehrer zur Seite gestellt, der quasi keine Ruhe gibt, bis „sein“ Kind alle Vokabeln und Phrasen in der richtigen Sprache beherrschen!
Natuerlich werden auch die privatSchulen schnellstens den SKA einfuehren. Ich denke das Geschaeft wird ueber STIN abgewickelt! Es hat zwar lange gedauert, aber er hat heute den grossen Wert und die einfache Herstellung, verstanden und weiss, ohne diesen koennte die Privat Schulen nicht mehr mithalten.
Das ganze bleibt finanzierbar, da nur eine Lehrkraft im Klassenzimmer sein muss! Das (!!) ist in PrivatSchulen auch nicht anders.
Sollte es trotzdem an Geld fehlen, ich helfe gerne beim Suchen, wenn man die 5 MrdTB offenlegt!

*im Sinne von unmoeglich

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. Mai 2016 1:00 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: danke fuer die Bestaetigung, dass du wieder keine Ahnung hast!!

die Note setzt sich nicht nur aus einem Ankreuz-Test zusammen. Hier fliessen die Noten, die so vergeben werden, in die Jahres-Endnote mit ein.
Dafür haben die Schüler ein Notenheft, wo alle Noten, auch Betragen – notiert werden und am Jahresende wird dann „abgerechnet“.

Aber auch die Ankreuztest, kann man kaufen, wie du ja schon bei der Füherschein-Stelle immer wieder gerne betonst. Die Kinder lassen dann
frei, was sie nicht wissen und die Lehrerin ergänzt dann bei der Kontrolle.
Auf der einen Seite zählst du laufend auf, wie leicht man bei FS-Tests mit Korruption durch kommt, nun bestreitest du das wieder.

Da MUSS also jeder Lehrer (zumal das in der Regel NICHT die Klassenlehrer machen) gleich bewerten. Es gibt dann auch einen einheitlichen Notenschluessel, der sich aus der Anzahl der richtigen ANtworten ergibt!

das spielt keine Rolle, welcher Lehrer das macht. Alle sind am Lande käuflich, kommt nur auf die Summe drauf an, die wechselt sicherlich von Schule
zu Schule. Vielleicht kreuzt die Lehrerin ja für einen Schüler, dessen Vater gesponsert hat, die Fragen schon vorher an und der Schüler muss nur
noch warten, dann gibt er das ganze ab und hat eine Bestnote. Egal welcher Lehrer das dann kontrolliert.

Ihr solltet euch erstmal mit der Materie beschaeftigen, bevor ihr hier wieder Geruechte verbreitet,
die fuer TH schlimme Folgen haben! Lasst ihr euch das auch noch bezahlen?

hier gehen Mütter in die Schule, wenn das Kind schlechte Noten hat – und sieh mal an, auf einmal schreiben die dann nur noch sehr positive Tests.
Alles schon mitgemacht. Dutzende Fälle….

So ist es! Womit wir in der Sache ein grosses Stueck weiter waeren, wenn man jetzt zumindest schonmal darueber sprechen darf!
Wie sind jetzt nicht beim Thema ‚gute Thais schlechte Thais‘, aber ich denke wir sind bei einer der Ursachen!!
Viele Kinder, die dann in ‚Gangs‘ landen, wurden durch dieses ‚System‘ ausgebootet, weil die Eltern da nicht mithalten konnten! Meine Tochter ist super! Hat sie nicht von mir! Trotzdem kommt sie in der Klassenliste, nicht auf die forderen Plaetze. Es scheint, es spornt sie NOCH an.
Mein Sohn ist (wie der Vater, in dem Alter) in Sprachen nicht gut. Er war auf Klassenplatz 38/39(von 40), was er nicht verdient hatte und was ihn sehr traf. Trotzdem war er sehr stolz, als er es auf Platz 32/33 geschafft hatte. Diese „Klassenliste“ gehoert verboten! Die wird im Internet von den stolzen Muettern praesentiert, als wuerden die Kinder im Sport auf der WeltrangbestenListe stehen.
Diese LISTE gehoert verboten!! Sie gehoert ganz einfach auch in den Bereich des Datenschutzes, und Kinder haben Rechte wie Erwachsene. Wie darf denn so etwas veroeffentlicht werden (und dann noch mit gefaketen Grundlagen). Und das wird dann noch im Internet veroeffentlicht und zum Spiessrutenlaufen fuer die Kinder!
Das ist das Schlimmste, was man den Kindern antun kann. Eigentlich auch denen, die faelschlicherweise auf den oberen Plaetzen stehen. Da wird der Grundstein gelegt, fuer den Glauben, man kann alles in TH kaufen!!
Diese Liste MUSS weg. Zum Schutz der Kinder!!

Datenschutz ist ein in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstandener Begriff, der teilweise unterschiedlich definiert und interpretiert wird. Je nach Betrachtungsweise wird Datenschutz verstanden als Schutz vor missbräuchlicher Datenverarbeitung, Schutz des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung, Schutz des Persönlichkeitsrechts bei der Datenverarbeitung und auch Schutz der Privatsphäre. Datenschutz wird häufig als Recht verstanden, dass jeder Mensch grundsätzlich selbst darüber entscheiden darf, wem wann welche seiner persönlichen Daten zugänglich sein sollen. Der Wesenskern eines solchen Datenschutzrechts besteht dabei darin, dass die Machtungleichheit zwischen Organisationen und Einzelpersonen unter Bedingungen gestellt werden kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz

Aber noch …. schlimmer:

Im Originaltext braucht es dazu 54 Artikel in sehr komplizierter und sicher nicht kindgerechter Sprache. Die UNICEF, die Kinderrechtsorganisation der UNO, fasst den 20 Seiten langen Text in zehn Grundrechten zusammen (Die Nummerierung entspricht nicht jener der Artikel!):
1.das Recht auf Gleichbehandlung und Schutz vor Diskriminierung unabhängig von Religion, Herkunft und Geschlecht;
2.das Recht auf einen Namen und eine Staatszugehörigkeit;
3.das Recht auf Gesundheit;
4.das Recht auf Bildung und Ausbildung;
5.das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung;
6.das Recht, sich zu informieren, sich mitzuteilen, gehört zu werden und sich zu versammeln;
7.das Recht auf eine Privatsphäre und eine gewaltfreie Erziehung im Sinne der Gleichberechtigung und des Friedens;
8.das Recht auf sofortige Hilfe in Katastrophen und Notlagen und auf Schutz vor Grausamkeit, Vernachlässigung, Ausnutzung und Verfolgung;
9.das Recht auf eine Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause;
10.das Recht auf Betreuung bei Behinderung.

In der Praxis heißt das, Kinder haben das Recht, in einer sicheren Umgebung ohne Diskriminierung zu leben. Sie haben das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser, Nahrung, medizinischer Versorgung, Ausbildung und auf Mitsprache bei Entscheidungen, die ihr Wohlergehen betreffen.
https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Kinderrechtskonvention

Diese UN-Konvention ist die einzige, die von allen Staaten unterzeichnet wurde (nur die Weltpolizei hat sie noch nicht ritifiziert! 👿 ).
Gleich der Punkt 1 wird durch dies Klassenliste mit Fuessen getreten! Die Lehrerin kann diese Liste fuehren! Sie darf aber NICHT ausgehaengt oder sonstwie veroeffentlicht werden!!
Damit verliert die „LISTE“ ihren Wert und der Betrug laeuft ins Leere. Diese Liste ist Diskriminierung der Kinder, zum Zweck der Selbstbereicherung der Lehrer!
Wenn diese Liste irgendwo in der Oeffentlichkeit auftaucht, muss das ernsthafte Konsequenzen fuer den Lehrer und die Schulleitung haben.
Das gilt natuerlich auch in der Schul-Klasse selbst!
Es braucht einfach nur eine Moeglichkeit, wo Bilder von der Liste eingereicht werden koennen, auch anonym! Schon waere das Schlimmste beseitigt, wenn das alles nicht nur LIPPENBEKENNTNISSE sind!

Fuer mich ist der Bericht ueber die Pruefung der UNIs eine Fortsetzung, dessen was du von den Schulen geschildert hast. Die rund 60.000 sind keine Pruefungsgebuehren. Die Pruefungsgebuehren bzw Einschreibegebuehren, liegen vermutlich bei 700TB.
Also was ist anders bei diesen UNI-Pruefungen. Ich kann mich nur auf diesen Bericht berufen und das was ich von Bekannten weiss! Aber wie kannst du Ausschliessen, dass deine Schilderungen ueber die Schulen dort nicht auch zutreffen?
Es gibt keine Berechtigung fuer UNI-Teste, wo wieder Betrug und Benachteiligung der Armen moeglich ist!
Der Numerus Clausus ist ausreichend.
Wenn eine LehrerIn zuviele „Einser“ vergibt, liegt es zunaechst am Rektor, dafuer geradezustehen! Wenn es gerechtfertigt ist, ist es gerechtfertigt und dann muessen sich die UNIs damit abfinden.
Sind Schulen insgesamt herausragend gut (was durchaus sein kann) , ist es Sache der Schulaufsicht, dafuer geradezustehen!!!
Warum werden die MitspracheRechte der Kinder bei Entscheidungen, die ihr Wohlergehen betreffen, nicht verwirklicht? Warum gibt es keine Schuelervertretung?
Warum muss diese nicht bestaetigen, bei den Tests ging alles mit rechten Dingen zu!? Die haben natuerlich das Recht, die Tests vor Beginn auf Gleichheit zu pruefen. Die Seiten werden mit eingeknickter Ecke zusammengeheftet und durch ein Dienstsiegel oder besser noch unterschrift des Klassensprechers gesichert. Siehe Bild oben!
„Natuerlich“ wird es auch da Betrug geben, aber dann werden diese Schuelervertreter nicht mehr gewaehlt. Es muss ueberregionale Schulsprecher-Info-Treffen geben, mit Erfahrungsaustausch. Es wird nach einer Uebergangszeit eine echte Kontrollfunktion werden. WARUM unterdrueckt man das?
Die Kinder haben ein internationales Recht auf SchuelerVertretung, auch wenn „die Lehrer“ das nicht wollen!
Sorry wer nicht macht, wofuer er bezahlt wird, der darf sich ueber eine angepasste Behandlung nicht beschweren!!
Mit all dem muessen sich die UNIs abfinden. Es wird sich sehr schnell der Spreu vom Weizen trennen!
Die Eltern werden sehr schnell merken, jede Form von „Selbstbetrug“ fuehrt in eine Sackgasse!
Natuerlich nur vorausgesetzt, die UNIs sind tatsaechlich die ehrenwerten Bildungseinrichtungen fuer die ein weiterer Test gerechtfertigt waere.
Solange in diesen Privateinrichtungen, die offensichtlich auf den Test vorbereiten (siehe Bericht) die angehenden Studenten den Test wieder nur auswendig lernen lassen, (ohne das Meiste verinnerlicht zu haben, und haben das natuerlich 3-4 Wochen nach dem Test schon nicht mehr abrufbereit, zumal es ueberhaupt keinen Wert hatte) bringt das alles fuer die Sache ueberhaupt nichts.
Wenn TH es nicht schafft, dass es seinen Lehrern wieder trauen kann, gibt es nie eine Reform und Versoehnung!
Wenn es endlich Schuelervertretungen gibt, wird sich nach einer kurzen Uebergangszeit in etwa Folgendes einstellen:
Die, die durch das verfahrene System zum Fruehaussteiger werden und in Strassengangs ihre Bestaetigung finden, werden mehrheitlich die Funktion der Schuelervertretung uebernehmen UND die Rechte durchsetzen. Sie selbst werden zu einem verdienten Abschluss kommen. Und TH wird sich an der Spitze von ASEAN wiederfinden!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf welcher Thai-Schule werden den Aufsaetze geschrieben? Hast du diesmal im falschen Land geschaut?
Das wird ja immer schlimmer!!

hier bei uns. Unsere Kleine, die vorher auf die staatliche ging, musste nach Rückkehr von einer 3-Tages Schulausflug, einen Aufsatz
über das ganze schreiben. Hab ihr etwas geholfen, hat sie dann auch eine Super-Note bekommen. Die andere musste über einen Film in der Schule,
es ging um Naresuan – einen Aufsatz darüber schreiben, also Nacherzählung. Gibt es alles hier bei uns – auch auf den staatlichen Schulen.
Bei euch gibt es nur multiple choice – spricht nicht gerade für die Schule. Würde ich wechseln.

Die machen das alle! Das sind dann wohl auch die O-net Teste (die bestimmt auch viel Geld verschlingen!), die vorgegeben sind!
Wobei die aber scheinbar „bekannt“ sind, sonst koennte ja nicht dafuer geuebt werden!?
Das Wechseln haben wir schon hinter uns, es gibt keine Alternative mehr! Die Kinder brauchten vor allem RUHE und nicht noch einen Wechsel! 😥
Dass die Aufsaetze schreiben „freut“ mich, nur ….
Ich denke, das ist einmalig und sie bekommen dabei geholfen. Hier muessen die zB grosse Schautafeln auf dem farbigen Karton erstellen, …. das ist sehr aehnlich, das ist auch einmalig und wenig Eigenleistung, die Lehrerbenutzung die guten Sachen dann als Unterrichts(anschauungs)Material.
So scheint das auch bei den Aufsaetzen zu sein.
Wir haben damals etwa (mindestens) einmal pro Halbjahr ein Diktat und einen Aufsatz geschrieben, in der Klasse als Pruefung, da konnte keiner helfen! und dann noch unregelmaessig Aufsaetze als Hausaufgaben. GUTE Lehrer haben sehr wohl gemerkt, wenn der von Erwachsenen verfasst wurde.
Das bedeutet fuer die Lehrkraft auch grossen Zeitaufwand, die Aufsaetze (und Diktate) zu bewerten. Deswegen unterrichten die Lehrkraefte nur etwa 20-25 Std/w uns haben den Rest zur freien Verfuegung fuer solche Aufgaben.
Diese Zeit hat der normle Thai-Lehrer nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das und der Rest wird mir jetzt zu bloed!
Lasse bitte diese boesartige Verdreherei!

tja, was soll ich machen. Ich könnte die CMU nun noch anschreiben und fragen, wie hoch die Prüfungsgebühren sind. Vermutlich 700 Baht.
Das andere sind externe Prüfungsschulen, muss man nicht besuchen. Für was – wenn du der Meinung bist, alle Schulen in TH wären gleich.

Richtig 700TB. So, dann sage mir bitte, wie oft kann man diesen Test schreiben? WENN man ihn wiederholen kann (im naechsten Semester), rennt natuerlich alles in diese externe Pruefungs-Schulen.
Das „System“ ist in der Grundschule (BO1-6) genauso. Die Kinder schreiben einen sehr schweren „Uebungstest“ den keiner schafft (ist auch so in der Fahrpruefung anwendbar). Danach ist den Eltern „klar“ die Kinder brauchen die „Testvorbereitung/ Nachhilfe“ gegen Zuzahlung! Dazu gibt es dann alle, wie von dir beschriebenen „Vor-/Nachbesserungen“.
Was soll da bei den UNIs anders laufen? Wieviel Anwaerter bestehen den Test beim ersten Anlauf? Ich vermute, damit bekaeme man die UNI nicht voll! 🙄 wenn es dann im selben Semester noch eine Nachpruefung gibt wuerde das schon von selbst unglaubwuerdig! Auch wenn man im naechsten Semester den Test erneut schreiben kann, zielt das nur darauf ab, diese externe Pruefungs-Schulen werden genutzt.
Diese Zahlen muessten ja „Gewehr bei Fuss“ verfuegbar sein! Also wieviel Studenten braucht die UNI und wieviele bestehen den Test beim erstenMal?
Ich schaetze, das sind gerademal 1-5% von der AufnahmeKapazitaet. Wuerde das stimmen, sollte man aber schon mal ueber den Grund nachdenken! Vor allem auch, warum dann doch die Hoersaele doch noch voll werden.
Wer TH kennt , sollte wissen, niemals wird eine solche PrivatSchule das Geschaeft alleine machen. Da fliessen ueber mehrere Etagen Provisionen!
Ja ich weiss, „solche Farangs moegen ‚wir‚ hier nicht, ‚wir‘ koennen das selbst regeln“, nein, das ist nur eine Thainess-Schutzfunktion!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was bekommt ihr denn, wenn ein Schueler an so einem Vorbereitungskurs teilnimmt?

wir beraten denn dann dahingehend, den Kurs nicht zu besuchen und gleich zur Prüfung anzutreten.
Wie schon erwähnt, ich finde nichts über diese 60.000 Baht, in keiner Uni. Wieder eine Aufbauscherei – wer versucht hier TH zu schaden,
wäre interessant zu wissen.

Ihr beratet, den Kurs nicht zu besuchen, den es aber gar nicht gibt!? 🙄
Wie teuer sind denn die Kurse , die man nicht besuchen soll. Es steht auch nicht im Bericht, das Geld wuerde nur fuer die Kurse benoetigt.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da muesste sich aber viel geaendert haben! Unsere “BerlinFahrt” mussten
die Eltern bezahlen und Lehrer bekamen KEINE STudienreisen bezahlt!

falsch. Lt. dem Bundesreisekostengesetz (BRKG) zahlt der Lehrer erstmal selbst die Kosten und kann dann alle
Rechnungen, Belege usw. einreichen und bekommt alles erstattet. Mal bisschen googeln.

Um was genau geht es bei deinen Ausfuehrungen?
Bekommen Lehrer Reisen bezahlt, wenn sie am Ort 1-2mal an einer Infoveranstaltung teilnehmen, sonst aber machen koennen, was sie wollen.
Wie hoch in TB ist diese Position pro Jahr?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie den intern. Studienlehrgang (wie mein Sohn) auswählen, dann müssen sie einen Englischtest vorweisen, z.B. TOEFL oder
dort einen direkt ablegen.

Wieso muessen die den Sprachtest machen, wenn sie schon den Test auf Englisch schreiben? Wieso schiebt man dieser Gesellschaft das Geld wohin? Was zahlt die an Provision??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, US/EU Bürger müssen auch einen Test in Thai schreiben, wenn sie den normalen Studienlehrgang, der in Thai abgehalten wird,
auswählen.

Wieviel, von denen, die den Test „bestehen“, wuerden denn auch ueber einen Numerus Clausus reinkommen oder einfacher gefragt, was haben die fuer einen Notendurchschnitt? Oder noch einfacher gefragt, haetten sie mit ihrem Notendurchschnitt in ihrer Heimat keine Chance gehabt, aber dann mit einem Test in fremder Sprache schon?? ?? 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit dem SprechApp, den ihr staendig totredet, kann jeder Thai-Englisch-Lehrer EP unterichten.
Und das Ergebnis wird besser als in Schulen ohne den APP!

das sind lediglich Zusatztools, ersetzen auf keinen Fall einen Native-Speaker. Wird auch weltweit in keinem Land passieren.
Auch Deutschland sucht verzweifelt Native-Speaker, warum greifen die Lehrer dort nicht auf Sprech-Apps zu.

Weil es ihn noch nicht gibt und das wisst ihr!! Er ist aber locker zu erstellen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Mai 2016 6:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es kann einfach nicht sein, was du hier wieder verbreitest*!
Die Kinder schreiben am Ende des Schuljahres einen Test, der in ganz TH derselbe sein sollte!

ist aber so. Ich kann ja auch nichts dafür.
Die Tests mögen die gleichen sein, die Bewertung eher nicht. Vor allem bei Aufsätzen usw. bewerten die Schulen immens unterschiedlich.

🙄 danke fuer die Bestaetigung, dass du wieder keine Ahnung hast!! Das sind Ankreuztests (3-5 Fragen, nur eine Antwort ist richtig). Da MUSS also jeder Lehrer (zumal das in der Regel NICHT die Klassenlehrer machen) gleich bewerten. Es gibt dann auch einen einheitlichen Notenschluessel, der sich aus der Anzahl der richtigen ANtworten ergibt!
Was soll denn da „immens unterschiedlich“ sein?
Ihr solltet euch erstmal mit der Materie beschaeftigen, bevor ihr hier wieder Geruechte verbreitet, die fuer TH schlimme Folgen haben! Lasst ihr euch das auch noch bezahlen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn also in einer Landschule weniger gut ausgebildet wurde, faellt das TestErgebnis schlechter aus.
Dies Ergebnis fliesst aber in die Abschlussnote ein!

nicht undbedingt. Ich kann als Lehrer einen Aufsatz mit einer 2 bewerten, ein anderer bewertet es mit 3 oder 4 (deutsche Note)

Auf welcher Thai-Schule werden den Aufsaetze geschrieben? Hast du diesmal im falschen Land geschaut?
Das wird ja immer schlimmer!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum denn hier nochmal einen Test schreiben, den man nur gut bestehen kann, wenn man etwa 60.000TB Trainingskosten zahlt?

früher war das hier nicht so. Ich lese auch bei der CMU nix von 60.000 Baht. Ev. sind das die Unis in BKK, wie Thammasat, die ja zigtausende Bewerber
jährlich haben dürften. Da müssen die aussortieren. Die Uni ist weltweit bekannt, die Mahidol auch.

Das und der Rest wird mir jetzt zu bloed!
Lasse bitte diese boesartige Verdreherei!
Das ist der Ausgangsartikel:
http://www.bangkokpost.com/news/general/952125/parents-hit-hard-over-university-admissions
Das ist der Ausgangsartikel. Wenn du das nicht lesen kannst, lass‘ es dir uebersetzen.
Wenn du glaubst , das waere ein Fake, schreibe der Post einen Leserbrief!
Was bekommt ihr denn, wenn ein Schueler an so einem Vorbereitungskurs teilnimmt?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fahren die Lehrer auch auf Kosten des Staates auf Studienreise?
Die ganzen Stipendien gehen die auch auf den Bildungsetat?

natürlich, die bekommen die Fahrt genauso gezahlt, wie es weltweit der Fall ist, in DACH auch.

Da muesste sich aber viel geaendert haben! Unsere „BerlinFahrt“ mussten die Eltern bezahlen und Lehrer bekamen KEINE STudienreisen bezahlt!
Ich glaube das auch nicht, in DACH wuerden Gelder fuer Stipendien , zB fuer den Gesundheitsbereich, aus dem Bildungsetat bezahlt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier ist viel Unruhe entstanden, weil du verbreitest hast, die Schueler von EP koennten kein Englisch! Alles nur, weil ihr nicht gemerkt habt, ihr sprecht immer nur mit Tamada Schuelern! Man hat hier jetzt EP mit Ende der MO3 eingestellt!

die können hier alle nur footbon-Englisch, also nix vernünftiges, weil der eine – den wir kennen, keinen Native-Speaker hat, sondern einen von den
42.994 Englisch-Lehrern die kein Englisch können, wie auch Prayuth das bemerkte.

Ihr habt mit Kinder aus den falschen Klassen gesprochen! Sei doch mal Mann genug, das zuzugeben! Der Unterschied zwischen Tamada und EP ist gewaltig! Vielleicht kannst du ja kein Englisch und die EP-Schueler sind dir aus dem Weg gegangen!
Wenn dieser Irrtum Grundlage fuer die Entscheidung: EP nicht mehr auszuweiten, Schuld hat, dann habt ihr einen grossen Schaden verursacht! Das steht in einem laecherlichen Verhaeltnis, zu dem, was ihr damit verdienen konntet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber auch keine PrivatSchule, die grundsaetzlich nicht besser ist.

Eine Privatschule ist i.d.R. schon besser als eine staatliche Schule. Wieviel besser die ist, kommt darauf an, schlägt sich meist auch
am Preis nieder. Schulen mit Cambridge/Schweizer-Lehrplan usw. kosten natürlich eine Menge Geld, sind aber saugut und das Abitur
wird überall in der Welt anerkannt.

ESP ist um kein Deut besser als EP! Wieso denn?
Die Leute, die EP 6 Jahre lang hatten , „gehen auch weg wie warme Semmeln“!
Was soll denn an dem „SchweizerLehrplan“ besser sein? Hast du ueberhaupt schonmal einen gesehen?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich moechte dir im Namen meiner und der vielen anderen Kinder hier den “Dank” aussprechen, dass du hier allen die Zukunft versaut hast! Ich hoffe, dein dadurch erzielter Gewinn bleibt dir im Hals stecken!

wir klären hier anhand der Situation ohne Emotionen auf, nicht mehr und nicht weniger. Die EP-Projekt war vom Anfang an zum Scheitern verurteilt,
wenn man landesweit nicht genug Englisch-Lehrer zur Verfügung hat. Ich kann auch kein Haus bauen, wenn ich keine Maurer finde.

Das war also Vorsatz und den habt ihr mit euren falschen Erhebung untermauert.
Dann kommt die Forderung mit Nativespeaker nur mit Lehramt auch von euch?
Damit war es natuerlich zum Scheitern verurteilt!
Mit dem SprechApp, den ihr staendig totredet, kann jeder Thai-Englisch-Lehrer EP unterichten. Und das Ergebnis wird besser als in Schulen ohne den APP!

Ich bin mir heute sicher, die PrivatSchulen koennen auch keine Wunder vollbringen. Die haben ESP(zu >90%=EP), die nutzen Lehrmethoden wie Lehrgespraech, …. die die Bundeswehr schon vor 40 Jahren benutzt hat, aber jetzt von der Bildflaeche verschwunden sind, was denn noch? NIX?!
Das ist alles kein Privat-Eigentum, das kann jeder nutzen. Aber irgendeiner verhindert scheinbar, dass es in TH eingesetzt wird.
Das setzt sich dann wahrscheinlich im Gesundheitsbereich genauso fort!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Mai 2016 5:46 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das heisst also die Elite-Unis (welche genau sind das?)

das sind jene, deren Abschluss vom Westen, also USA, EU usw. anerkannt wird. Die anderen 08/15 UNIs, wie hier unsere grosse Maejo Universität, werden nicht
anerkannt, haben dann auch keine richtige Aufnahmeprüfung, wie im Bericht aufgezeigt.

„Danke“, so „genau“ wollte ich das nicht wissen!
Es kann einfach nicht sein, was du hier wieder verbreitest*! Die Kinder schreiben am Ende des Schuljahres einen Test, der in ganz TH derselbe sein sollte!
Darin sollte sich die Qualitaet der Ausbildung niederschlagen!
Wenn also in einer Landschule weniger gut ausgebildet wurde, faellt das TestErgebnis schlechter aus. Dies Ergebnis fliesst aber in die Abschlussnote ein!
Also wird auch zwangslauefig die „ABI“-Note daran gebunden sein!
Also ist doch hier genau der NummerusClausus das Ideale!!
Warum denn hier nochmal einen Test schreiben, den man nur gut bestehen kann, wenn man etwa 60.000TB Trainingskosten zahlt?
Sorry, um es mal auszusprechen, fuer mich ist das pure Schikane und Geldmacherei und Ausgrenzung der Armen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das heisst also die Elite-Unis (welche genau sind das?) behaupten all diese Teste taugen nix,
aber ihre, die so um die 60.000 insgesamt kosten, sind aussagekraeftiger!?

mein Sohn hat keinen Test machen müssen, ich weiss also nicht, wo denn diese Tests gefordert werden. Majeo – also 08/15 Uni, gibt es auch keine
grossartige Gebühr, das könnten höchstens die 700 Baht sein, bei Payap auch – das weiss ich nicht mehr. 60.000 wüsste ich hingegen schon.

Ich dachte dein Sohn waere nie auf eine UNI?!
Die Gebuehr betraegt hier offensichtlich ueberall 700 TB!
Ich denke, das laeuft wie ueberall nach dem Schema“F“:
Man schreibt sich ein und nimmt am Test teil! Der ist wie ueberall viel zu schwer, es kann ihn keiner schaffen.
Aber wie es dann immer so der Zufall will, gibt es einen Lehrer, einen Dozent, einen Prof oder eine Privatschule, der weiterhelfen kann. Der uebt dann „den“(??) Test mit den Bewerbern.
Wenn jetzt nicht alle genau den gleichen Test bekommen, koennte man sogar eine „Fahrschulversicherung“ abschliessen. Dann bekommen die mit „Versicherung“ die sehr leichte Testversion.
Naja, und dann kommen da dann sehr schnell 60.000 TB zusammen. Nur ist das insgesamt ganz bestimmt keine Bestenauslese!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn nun die Elite-UNIs beginnen – keine Tests mehr einzuführen, dann verlieren die u.U. diese Anerkennung im Westen und kein US-Student usw. kommt dann
nach TH und studiert hier. Payap hat viele US-Bürger und auch aus der EU.

Wer, ausser Payap, gehoert denn noch zu den Elite UNIs? Muessen die US-/EU-Buerger auch diesen Test schreiben? Auch auf Thai?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie kann man denn einen …. “Numerus Clausus” kaufen?

recht leicht, in dem der Lehrer nur sehr gute Noten vergibt. Schon hat man seinen Numerus Clausus – je nachdem, was hier gefordert wird.
Einfach Bestnoten, dann kann kommt man trotz Beschränkung rein.

So was gibt es in TH? 😆
Und du schliesst aber aus, dass gaebe es beim UNI-Test nicht?
Es gibt jetzt eine Beruecksichtigung der muendlichen Note, aber das ist nicht sehr viel, der Hauptanteil ist die Test-Note. Und das ist ein Test, wie auch der UNI-Test!
Also was soll das alles?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weil die Test vom Staat oder einem gewinnorientierten Unternehmen durchgefuehrt werden??

weiss ich nicht, höre das erstemal, das es da externe Prüfungsstellen gibt. Gab es bei uns nicht.

Das war ja auch eine Frage und keine Feststellung. Konnte man an dem doppelten Fragezeichen erkennen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Trotzdem bekaeme ein begabtes Kind von der Landschule eine Chance ohne weiteren 60.000TB-Test auf die Uni zu kommen!

möglicherweise ein Fake-Nachricht aus Dubai. Ich gucke gerade in der CMU, nix von 60.000 Baht, tw. geht es sogar mit Numerus Clausus.
Also vorsichtig sein, da streut ev. wieder jemand Gerüchte.

Aber gut möglich, das in den berühmten Universitäten nun das verlangt wird, wie Mahidol, Songkla, Thammasat usw. – weil dort der Andrang immens ist.
Die können gar nicht alle aufnehmen.

Was soll das? Alle unseren Bekannten mussten diese Pruefung machen! Das waere ja jetzt der Oberknaller, wenn nur die Kinder aus dem Sueden und aus BKK den Test nachen muessen!?
Natuerlich muss keiner irgendwo direkt die 60.000TB bezahlen, aber die Vorbereitungskurse (die man wahrscheinlich auch mehrmals machen kann) und die „Versicherung“ kosten halt Geld. In welche Kanaele das genau verleitet wird, weiss ich auch nicht genau, aber man koennte da mal eine Meinungsumfrage machen.

Spass beiseite! Die Pruefung gehoert abgeschafft! Und durch den NumerusClausus ersetzt.
Ich bin sicher, da wuerde Prayut viel Zuspruch bei den Studenten finden!

Wenn man tatsaechlich den UNI-Test mehrmals schreiben und ueben kann, dann waere eigentlich der tiefere „Sinn“ wohl ganz offensichtlich!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Frage, wo die Milliarden in der Vergangenheit hingingen, gehst du natuerlich aus dem Weg!?

ich hab sie nicht bekommen, mehr weiss ich auch nicht.

Entschuldige, wenn ich dich geweckt habe! Leg dich wieder hin und traeume weiter.

Eben habe ich erfahren hier gab es bei MO3 eine Art Klassenfahrt nach Singapur.
Fahren die Lehrer auch auf Kosten des Staates auf Studienreise?
Die ganzen Stipendien gehen die auch auf den Bildungsetat?

*Hier ist viel Unruhe entstanden, weil du verbreitest hast, die Schueler von EP koennten kein Englisch! Alles nur, weil ihr nicht gemerkt habt, ihr sprecht immer nur mit Tamada Schuelern! Man hat hier jetzt EP mit Ende der MO3 eingestellt!
Hier gibt es jetzt im Umkreis von etwa 300km keine EP-Ausbildung mehr. Aber auch keine PrivatSchule, die grundsaetzlich nicht besser ist. Ich moechte dir im Namen meiner und der vielen anderen Kinder hier den „Dank“ aussprechen, dass du hier allen die Zukunft versaut hast! Ich hoffe, dein dadurch erzielter Gewinn bleibt dir im Hals stecken! 😉

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. April 2016 11:48 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Numerus clausus ist voll ausreichend! ODER traut TH seinem eigenen Test”system” nicht mehr.

genauso ist es. Elite-Unis trauen den Schulabschlüssen in der Provinz nicht. Die sind landesweit so unterschiedlich, das die dann eigene
Prüfungen abhalten.

Eben wird es sehr schwach! 🙄
Das heisst also die Elite-Unis (welche genau sind das?) behaupten all diese Teste taugen nix, aber ihre, die so um die 60.000 insgesamt kosten, sind aussagekraeftiger!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Numerus Clausus wird ja von der Schule vergeben, könnte dann auch gekauft sein, also wertlos.

Wie kann man denn einen …. „Numerus Clausus“ kaufen?
Wo lieber STIN liegt denn der Unterschied zwischen NC 1,0 und 100% im UNI-Test?
Warum kann man das eine kaufen und das andere nicht?
Weil die Test vom Staat oder einem gewinnorientierten Unternehmen durchgefuehrt werden?? 😆

Ich halte diese Aeusserung fuer unqualifiziertes Geschwurbel. Scheinbar weisst du gar nicht, was ein NC ist? Wenn ein NC von 1,0 gefordert ist, Reicht 1,1 eben nicht aus! Wenn dann keiner in der UNI ist, wird man im naechsten Semester runter gehen, Der , der 1,1 hatte wird wohl nach 1/2 Wartezeit, dann rein kommen.
Aber wofuer diese teuren Tests und Pruefungsvorbereitungen? WAS kostet da bis zu 60.000 TB dran?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Student, sagen wir mal von TAK, kommt dann auf die Elite-Universität CMU. Der rasselt dort Semester für Semester durch, nimmt dadurch einem fähigen
Studenten den Platz weg und schadet sich selbst auch, weil er dann nach einigen Semstern aufhört, alles für nichts.
Daher möchten die guten Unis einen Standard beim Einstieg, wo dann alle eine faire Chance haben – einen Abschluss zu machen.

Lieber STIN, wo laege da der Unterschied zum NC? Du kannst zwar, wie so oft, NC schreiben, weisst aber gar nicht was es ist! 👿
Ich gehe davon aus, der Notendurchschnitt in Privaten Schulen liegt bei 2,5-3,0, in Staatlichen Schulen in der Stadt bei 2,7-3,2 und in den Landschulen bei 2,9-3,5.
Wenn jetzt eine UNI verlangt, NC (gesamt) von 1,5 und Englisch 1,0, dann werden bestimmt einige gekauften „Notenzehntel“ dabei sein, trotzdem kommt da nicht „jeder“ rein!
Trotzdem bekaeme ein begabtes Kind von der Landschule eine Chance ohne weiteren 60.000TB-Test auf die Uni zu kommen!
Was waere daran schlecht? Muessten dann eventuell alle IN der UNI mehr leisten, um nicht negativ aufzufallen!?
Es gibt keinen Grund fuer einen weiteren Test!
Wer hat denn einen Notendurchschnitt von 1,0?? 20 Schueler Thailand weit? 50??
Was genau braucht es mehr?
Ich sehe ja ein, man muss sich nicht auf Farangs verlassen, die das schon Jahrzehnte so machen. ABER vielleicht sollte man die Studenten mal befragen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Passt also schon so. Gebühren können natürlich gesenkt werden. Sind zu hoch.

Auf 700 TB? und fuer was genau?
Der Frage, wo die Milliarden in der Vergangenheit hingingen, gehst du natuerlich aus dem Weg!?
Wer ist das „Unternehmen“, das diese Uni-Test-Vorbereitungen durch fuehrt??
WOHER wissen die, was im Test dran kommt? Wieso ist diese Testvorbereitung besser als die beim Abschlusstest in der Schule?
Ganz einfach, weil die Fragen bekannt sind!
Schreiben die Schueler alle den 100% gleichen Test? NEIN? Dann koennte man wie bei den Fahrschulpruefungen (-Versicherungen) bestimmten Prueflingen Vorteile verschaffen und anderen Steine in den Weg legen!
Natuerlich bleibt die Frage, warum in laendlichen Schulen das Ergebnis tatsaechlich schlechter ist?
Im IST waere das schon klar. Aber im SOLL, wenn alle nach EP ausgebildet werden, sollte auch eine aehnliches Ergebnis rauskommen.
Dann bliebe tatsaechlich nur, in der Stadt haben die Eltern im Schnitt mehr Geld.
Oder verhindert irgendwer, das Lehrer keine modernen Methoden anwenden?
Fuer mich ist unverstaendlich , warum man das Lehrgespraech heut nicht im Internet findet. Ich denke die Erklaerung ist einfach, weil Private das mit einem komplizierten Begriff benutzen und nicht wollen, andere nutzen „ihr“ Geheimnis!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. April 2016 8:04 am

Endlich!

Parents hit hard over university admissions
http://www.bangkokpost.com/news/general/952125/parents-hit-hard-over-university-admissions

Hier wird nicht nur ein weiterer Keil zwischen Arm und Reich getrieben, hier wird weiterhin ein haufen Geld verdient==> bis zu 30.000 Mio TB (=30Mrd TB)
WER schiebt wem das Geld zu und wo verschwindet es endgueltig?

In der Schule schreiben Kinder O-Net, GAT/PAT, the national nine core subject examinations and direct-admission exams und auch daran wird direkt und indirekt verdient!
Was soll das, ist das all das nicht wert, was dafuer gezahlt wird?
Wieso braucht es nochmal eine Pruefung?

Die kostenlose Schulausbildung ist eine schwer teure Sache fuer die Eltern geworden und die meisten koennen sich das nicht mit ihrem sauberen Einkommen erlauben!!

Neben den >500.000 Mio TB die der Staat wofuer auch immer ausgibt, schaetze ich, verschlingt das … „Sytem“ etwa weitere 300.000 MioTB , die die Eltern fuer „Pruefungen“ im weitesten Sinne aufbringen muessen.
Ein Numerus clausus ist voll ausreichend! ODER traut TH seinem eigenen Test“system“ nicht mehr.
https://de.wikipedia.org/wiki/Numerus_clausus
Die Schueler, angehenden Studenten kostet es zusaetzlich ein VERMOEGEN ihrer Freizeit(!!) , bzw ihrer staatlich „kostenlos“ bereit gestellten Bildungszeit!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. April 2016 12:42 pm

TH gibt 500 MrdTB/a fuer Bildung aus und ist damit eigentlich herausragend.
Meine Kinder gehen auf eine Privatschule.
Aktuell sind Ferien. Die Kinder bekommen jetzt eine Art …. „vorbereitende Nachhilfe“ auf das kommende Schuljahr (gegen Bezahlung, versteht sich!) . Sie werden dann (nach den Ferien) auch taeglich noch eine Stunde Testtraining und nochmal am Samstag 5 Std haben, das ganze Schuljahr ueber. Das hat nichts mit meinen Kindern zu tun, das ist Standard.

Das was jetzt in der ersten Woche vermittelt wurde, was ich in den Heften sehen konnte, und was bei den Kindern haengen geblieben ist, …. ist ueberraschend viel und gut!! Wenn nur ein Bruchteil davon in der regulaeren Schulzeit rueberkaeme, wuerde ich mir keine Gedanken mehr machen!
Dem ist aber nicht so! Tagsueber werden die Schulbuecher abgeschrieben und dann werden die Teste auswendig gelernt.
Beim Abschreiben steht der Lehrer mit dem Ruecken zu den Schuelern und schreibt den Ganzen Kram, der in den Schulbuechern steht, an die Tafel und hat ueberhaupt keinen Blickkontakt mit den Schuelern, er sagt auch nichts!
Wenn die Kinder aus der Rolle fallen gibt es Schlaege oder „Liebesentzug“.
Ich fand das mit dem Overheadprojektor gut! Das geht heute mit der Smart-Room-Ausstattung noch viel besser.
In der Vorbreitungszeit und oft auch noch darueber, habe ich mich auf die Stunde vorbereitet. In der Lernphase mussten wir einen Ablaufplan schreiben, das waeren 2-3 DIN A4 Seiten. Dazu mussten wir Unterrichtsmittel erstellen, zum Beispiel Overhead-Folien.
Auf der Folie stand das, was ich mit den Kindern/Soldaten erarbeiten wollte. Es war zu Beginn alles abgedeckt. Wir machten auch Folien, wo mit Streifen(festgeklebt) bestimmten Bereiche nach und nach aufgedeckt wurden.
Aber es war eigentlich immer so, zuerst wuerde mit der Klasse alles erarbeitet , dann wurde es aufgedeckt, was auch schon die erste (wichtige)Wiederholung war.
Die ganze Zeit stand ich im Blickkontakt mit der Klasse und achtete darauf, jeder arbeitete mit! Die Schueler mussten nicht alles mitschreiben, sie hatten ja ihre Buecher, …
Die Folien kamen in einen Briefordner in Klarsichthuellen, wo auch die Ablaufplaene waren. Sie wurden staendig aktualisiert, verbessert, …. . Das ist heute alles viel besser und einfacher mit der Smart-Raum-Ausstattung.
Der/die Ordner wurden immer besser, auch bei Krankheit usw konnte der Vertreter ohne viel Vorbereitung den Unterricht vorbereiten.
In TH steht der Lehrer die meiste Zeit mit dem Ruecken zu den Kindern und schreibt das Buch an die Tafel (so geht die Zeit auch rum 🙄 ). Am Ende des Unterrichtes wird alles ausgewischt und es muss in der naechsten Stunde wieder angeschrieben werden. Ich stand die ganze Zeit mit dem Ruecken zur Leinwand/Tafel und hatte Kontakt zur Klasse.
Wenn ich spaeter merkte, Teile der Klasse hatten etwas nicht verstanden, konnte ich mit zwei/drei Griffen die alten Folie auflegen, wiederholen oder dann auch an der Tafel zusaetzlich erlaeutern.
Das floss dann meist aber auch als Nachbesserung in die Folie/den Ablaufplan ein!
Tests? Ich hatte staendig „Tests“ durch die Mitarbeit! Natuerlich erstellte ich auch schriftliche Pruefungen. Dabei war es aber auch fuer mich selbst ein Test, wie gut ich die Sachen den Schuelern rueber gebracht hatte.
Die Testvorbereitungen, wie sie in TH Standard ist, sehe ich eigentlich mehr als Selbstbetrug fuer den Lehrer und Freizeitberaubung der Schueler an!
In meiner Schulzeit haben die methodisch schlechten Lehrer, die Teste vorgeuebt. Die guten Lehrer haben einen geschrieben und mit dem Ergebnis Selbstkritik geuebt.
Es ist absolut nicht erforderlich, fuer jedes Fach einen Smartroom zu haben. Wir sind frueher auch vom Klassenzimmer in die Sporthalle, den Physiksaal, das Musikzimmer gewechselt. So muss es einfach sein. Es gibt nur einige Fachlehrer die einen Smartroom brauchen, dann muss die Klassen und der Lehrer dort hinwechseln und der Planer muss das PLANEN.

Ich erkenne es den STINs und allen Fachkraeften im Bildungsbereich ab, ein qualifiziertes Urteil ueber den von mir vorgeschlagenen Sprechkontroll-APP abzugeben. Diesen gibt es noch nicht auf den Markt. Wie die STINs, machen sich die meisten gar nicht die Muehe, die Vorteile und Besonderheiten zu verstehen, weil das durch mangelnde Konzentration, Vorstellungskraft, und Schablonen-Denken, auch gar nicht „begreifbar“ wird!
Beim Sprachen lernen ist das Sprechen, das laute Sprechen, sehr wichtig. Das kommt im normalen Unterricht viel zu kurz. Das kann kein Lehrer leisten.
Das einsame Vokabeln lernen ist auch nicht das Ei des Kolumbus. Der SKA kennt den Stand seines Schuelers und uebt mit ihm induviduell! Es vergeudet keine Sekunde, schliesst aber alle Luecken und trainiert die richtige Aussprache.
Es hat lange gedauert, bis die STINs verstanden haben, um was es eigentlich geht. Sie wissen aber heute, wie gut der SKA ist und machen ihn seit dem methodisch schlecht und laecherlich.
Das Gleiche ist bei der hervorragenden* Englisch-Programm (EP). Da hat er ueberhaupt nicht erkannt, er hat ueber Jahre nur mit Tamada-Schuelern gesprochen und deswegen in ganz TH verbreitet, diese Kinder koennten kein Englisch sprechen. DAS hat scheinbar dazu gefuehrt, dass das Programm nicht weiter ausgebreitet wird!
Diese Peinlichkeit fuehrt jetzt dazu, das EP wird jetzt vorsaetzlich noch schlechter gemacht, als es irrtuemlich verleumdet wurde.
Durch solche CharakterSchwaechen sind leider schon viele Fehlentscheidungen getroffen worden!
EP ist schon in allen Provinzstaedten am laufen und ist dort (soweit ich es ueberblicke) im 5. Jahr der Einfuehrung (von 6) fuer >1/3 der Schueler.
Ich habe hier mitbekommen, es wurde auch schon bei Thesaban/Tambon-Schulen gestartet, weiss aber nicht genau seit wann (1-2 Jahre?) und ob ueberall!
Ich halte es nicht fuer erforderlich, es sind 2 Leherer in einem Klassenraum anwesend, da es ueberhaupt keine Faecher gibt, wo beide gleichzeitig eingesetzt werden.
Eine Lehrkraft kann aber auch nicht 100% seiner Arbeitszeit unterrichten, das gilt fuer alle Bildungsbereiche.
Damit wird ganz einfach die wertvolle Zeit der Schueler vergeudet!
Der Staat muss den Lehrkraeften ein Gehalt zahlen, was hohe Kosten verursacht, damit muss aber auch der groesstmoegliche Erfolg bei den Schuelern erzielt werden.
Das Wissen und Koennen der Schueler, ist das Produkt, das die Denkfabrik erzeugt und das kann man durchaus in einen Geldwert ausdruecken.
In der Volkswirtschaftslehre wird das etwas beruecksichtigt, ist aber ansonsten eine nicht abgedeckte Wissenschaft, leider, weil man nicht direkt damit Geld verdienen kann. Deshalb ist es ja auch eine Staatsaufgabe! Privatschulen, die Geldverdienen Muessen, koennen NIE die Gesamtaufgabe erfuellen!
Bei richtiger Organisation, Motivation, Aufsicht, Kontrolle, wird sich wegen der fehlenden Gewinnabsicht, das Ergebnis der StaatsSchulen NICHT vor den Privatschulen verstecken muessen!
Das ist genau der Grund, warum die STINs so ueberaktiv sind!

Die ThaienglischLehrer koennen natuerlich Englisch! Alles andere ist eine Verleumdung! Viele haben es nie perfekt beherrscht und noch viel mehr, haben es (trotz Unterricht) mangels Uebung verlernt, immer mehr vergessen. Kaum ein 60jaehriger kann heute noch einen Dreisatz rechnen, obwohl er noch taeglich die englische Zeitung liest! Wer nicht in der Uebeung bleibt, der vergisst. Das ist bei den Englisch-Lehrern nicht anders. Der Unterricht ist fuer die Lehrkraft selbst, keine ausreichende Uebung!
Wenn ich die Fragen bei dieser Umfrage gemacht haette, waere ein ganz anderes Ergebnis herausgekommen.
Es ist ja auch ein anderes Ergebnis herausgekommen, weil sehr sicher 99,8% angegeben haben, sie koennen gut bis befriedigend Englisch!
Das ist eine der primitiven, aber sehr wirkungsvollen Verfaelschungen, die eingesetzt werden, wenn man Schei** **dreck verkaufen will/muss!
Ich habe heute immer noch den Dialekt meines Geburtsortes und ich hoere heute bei fast allen Menschen grob heraus, wenn sie Englisch sprechen, woher sie kommen.
In Indien habe ich eine Frau an einer Rezeption erlebt, die JEDEN, nachdem er gesagt hatte, was er wolle in der Muttersprache angesprochen hat. Wahnsinn!!
Ich spreche auch oft wildfremde Leute auf Deutsch an und loese damit Verwunderung aus. Das haengt aber mit dem orangenen (deutschen)Reisefuehrer zusammen, den man meist niht uebersehen kann. 😉
Warum sollen denn jetzt unbedingt die Millionen ThaiKinder als einzige, weltweit aktzentfrei Englisch sprechen? Da wird wieder etwas teuer verkauft, was keiner braucht!
Im Kindergarten spielerisch und 1-3. Klasse methodisch (neben dem normalen Unterricht) Englisch Hoeren +Sprechen+ einfache Gramatik. Ueben +Klangbild mit dem SKA. Da kann JEDER vorhandene EnglischLehrer eingesetzt werden. Wer was anderes behauptet, hat einfach keine Ahnung oder er fuehrt Uebles im Schilde!
Ab der 4. Klasse dann Gramatik+Schreiben+Lesen+Wortvertiefung+….
Auch hierfuer koennen selbstverstaendlich die vorhandenen Lehrer eingesetzt werden.
Wenn dafuer die Buecher und das Lernprogramm von EP eingesetzt und bedingungslos beachtet /umgesetzt wird , ist EP damit bei BO1-6 eingefuehrt. Das kostet keinen Setang mehr!
WENN da irgendwer fuer irgendetwas bei EP kassiert (abgesehen von den Buechern), dann muss da nachverhandelt werden oder noch besser, neuausgeschrieben werden!
Ein Buch kostet etwas, der Rest ist reine Zugabe!
Oder Bereicherung! 👿
Ab den Oberstufen muss aus meiner Sicht getrennt werden. ABER vorher muessen alle Schueler die gleiche Ausbildung bekommen. Es gibt keinen Grund, warum das in TH nicht moeglich sein soll!?
Die Lehrer muessen NUR das Kleingedruckte lesen UND wenn sie etwas nicht verstehen fragen und dann, den Hintern anheben und machen, das wird dann taeglich besser!!
Ob mit dieser Methode die Kinder in einer Zentralen Landschule oder in einer Stadtschule 5 Stunden Englisch in der Woche haben, darf keine Auswirkungen auf die Ergenisse haben, die sind ueberall gleich!
Kann das eine Lehrkraft nicht bringen, ohne dass die Schueler Nachhilfe brauchen, BRAUCHT die Lehrkraft Nachhilfe/Fortbildung. Hier sind die Rektoren und die Schulaufsicht gefoerdert.
Der Rektor muss staendig den Stand seiner Lehrkraefte kennen und verbessern. Er alleine traegt die Verantwortung dafuer! Kinder brauchen keine Nachhilfe, keine Testvorbereitung, … das ist Versagen der Lehrkraefte UND des Rektors!!
Natuerlich kann man keine geistig behinderten Kinder in normale Schulklassen unterbringen. Die brauchen Sonderfoerderung!
Ab MO1 sollte getrennt werden.
„Nur MO1-3“ danach Berufsausbildung,
„MO1-6 Schwerpunkt Technik“
„MO1-6 Schwerpunkt Sprachen“
Ab MO4 Schwerpunkt Sprachen koennte der Einsatz von NativeEnglischLehrer sinnvoll sein. Sehr gut ausgebildete (Staendiges Training mit SKA usw) Thai-Englischlehrer sind aber auch geeignet!
Jeder, der etwas anderes behauptet, hat sich entweder noch nie mit der Sache wirklich beschaeftigt, ist geistig nicht auf der Hoehe das zu verarbeiten oder wird durch finanzielle Interessen gesteuert.
Ich habe viele Jahre auf Thainess Ruecksicht genommen, aber ICH habe, so wie man mir sagt, nicht mehr viel Zeit und deswegen, kommt Hoeflichkeit jetzt erst nach der Sachlichkeit!
WENN alle das machen, was sie sollen und koennen und sich melden, wenn sie etwas nicht verstehen, kann TH durchaus zu den Besten gehoeren oder sogar die No1 werden, aber bis dahin ist noch ein langer und bestaendiger Weg erforderlich!
Der SKA kann mit entsprechender Programmierung, fuer viele Faecher unterstuetzend eingesetzt werden. Sehr wichtig die Grundrechenarten pauken! Aber auch Wissensdaten bei anderen Faechern. Auch Gedichte auswendig lernen ist moeglich!

*vorausgesetzt, die Lehrer, Planer, Rektoren, … halten sich bedingungslos an die eindeutigen Vorgaben
**s

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. April 2016 5:42 am

STIN: Die halbe Nacht bekam ich die Meldung: “Server not found”

dann gab es Verbindungsprobleme von dir zum Server nach Düsseldorf. Ich hatte keinerlei Probleme.

Ja, ich befuerchte, ich werde hier ueber Dubai geschaltet. Und du sitzt da wahrscheinlich schon!?

Ich hatte aber noch eine Sicherungsdatei und Screenshot angelegt.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beim Lehramtsstudium müsste Englisch weiterentwickelt werden, sodass jeder
Lehrer in TH Englisch sprechen kann.

Sorry fuer die Offenheit, aber so einen Bloedsinn habe ich noch nie gelesen!
Was kann man denn mit solchen „Ratschlaegen“ verdienen?
Wieviel verdient den die Firma STIN an jedem Englisch-Pruefungskurs?
TH war auf einem sehr,sehr guten Weg mit EnglischProgramm(EP)! Das hat aber unser Berater STIN der THAI-Jugend versaut, weil er behauptete, Die Schueler aus EP koennten kein Englisch sprechen! Das koennen die aber sehr gut. Und dabei habe ich nur welche kennen gelernt, die zwischen 3und 6 Jahre in dem Programm waren. Insgesamt sollten es bis zu 12 Jahre sein, +2 Kindergartenklassen!
Darauf aufbauend, haette es sich von selbst ergeben, dass die Lehrer vor dem Lehramtsstudium, schon perfekt Englisch gekonnt haetten.
Aber NEIN. Es geht dem Herren nur darum, Englisch-Kurse und Pruefungen zu vermitteln und Cookies anzuhaengen.
TH war auf einem so guten Weg, und der braucht natuerlich seine Zeit. Bis das „Halbe EP“ durch ist, dauert es 12 Jahre. Dann waeren jedes Jahr >30.000 Schueler mit Hochschulreife fertig geworden, die sehr gut Englisch konnten.
Aktuell besteht dafuer ueberhaupt keine Nachfrage dafuer. Diese Personen sind insgesamt gut ausgebildet. Als Saftschubse oder Sekretaerin waeren sie total ueberqualifiziert!
Jedes neue „System“ das EP ersetzen soll, braucht wieder 6 Jahre, um auf den heutigen Stand zu kommen.
Ich kenne nur „ESP“, das mit EP gleichwertig ist. Wobei ich glaube, es ist sogar vollkommen gleich. EP war einfach zu gut und zu preiswert, dass die Privatschulen es weiterbenutzen konnten, weil sie dafuer ein vielfaches verlangt haben. Also haben sie ESP eingefuehrt, was aber meiner Ansicht nach nur der Buchstabe“S“ mehr ist!!
TH braucht zwischen 230-270.000 Lehrer. Davon brauchen nur 30-37.000 Lehrer Englisch-Studium!
Alles andere ist nach den Sternen gegriffen und dabei die ganze, eigentlich gute Sache, gegen den Mond gefahren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ansonsten ist das Schulwesen in TH recht gut, man findet für den bereich die passende Schule oder Uni.

Mein Gott wie frech! Der Herr STIN schreibt EP ist schlecht, weil er ueber Jahre mit Tamada Schuelern gesprochen hat, und die fuer welche aus dem EP-Programm gehalten hat. Seinen Satz verstehe ich nicht!!
Kinder aus der Mittelschicht und armer Eltern haben keine Moeglichkeit, ohne unredliche Mittel einen guten Bildungsabschluss zu erreichen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man hat die Auswahl zwischen staatlichen Schulen und privaten.

So ist es und die Privatschulen kann sich kein erhlicher Mittelstandshaushalt mit 4 Personen inkl Privatversicherung leisten! Und natuerlich schon gar nicht die armen und damit ist die Vorgabe aus der Uebergangsverfassung und der letzten Verfassung verfehlt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Seit Abhisit sind auch die privaten Schulen erschwinglich und viele Eltern
geben ihre Kinder dorthin. Da boomt es zur Zeit gewaltig.

Was soll damit angedeutet werden?? Nach meinem Wissen erhalten die Privatschulen nur das, was der Staat pro Kind in der Staatlichen Ausbildung aufbringt, das war nach meiner Erinnerung ein Betrag um 3.500TB pro Jahr.
Da duerfen natuerlich nicht die Kosten fuer EP herangezogen werden!
Ich gehe ausserdem davon aus, in TH gehen von BO1-MO6 8.000.000 Schuelern) auf private Schulen (rund 1%).
Es sollte jedem klar sein, damit kann kein Schwellenstaat irgendetwas „Aufstrebendes“ auf die Wege bringen und natuerlich auch nicht erhalten.
Dazu muss halt auch klar sein, nicht alle, deren Eltern sich die Ausbildung „leisten“ koennen , sind fuer den Aufbau von TH geeignet.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: jetzt haben sie ja die Zulassungen für Englischlehrer verschärft,

Verstehe nie, wie man glauben kann, die Welt wird auf TH warten, um dies uebers Knie gebrochen bereitstellen zu koennen. Und es kommt ja nicht nur TH sondern mittelfristig mehr als 2/3 der Weltbevoelkerung die angeblich unbedingt, die ueberhaupt nicht geeigneten Nativspeaker braucht.
Sorry die Englisch-Nativspeaker-Laender haetten vor etwa 10 Jahren damit anfangen muessen die Lehramts-Studiengaenge zu verdoppeln, damit sie diese Zahl heute auch nur annaehernd verkraften koennten.
Nach meinem Wissen haben solche Laender sowieso nur einen geringen Teil mit „Lehramtsstudium“. Wenn die keinen Dreck am Stecken haben und nicht mal 1-2 Jahre (am Anfang!!) eine Auszeit nehmen wollen, kann man die mit Finanz-Mitteln nicht nach TH locken!
Das was gewuenscht wird, verdient in D etwa 140.000TB/m UND … jedes Jahr, das man in TH oder anderswo verbringt, geht in den Wartezeiten zur Befoerderung, bei den Rentezeiten, … verloren. Einfach ausgedrueckt, man wird sein Berufsleben lang entsprechend spaeter befoerdert und bekommt hinten die ganze Pensionszeit weniger raus, ohne Ersatz aus TH.
TH braucht keine Lehramtskraefte und wird sie nie in diesem Umfang bekommen, ..
Das naechste „Programm“ ist damit schon wieder in den Sand gesetzt, und alles faellt nochmal 6 Jahre zurueck!
Das scheint jawohl das zu sein, „was MAN selbstmachen will“. 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber es gibt sicher noch viele intern. Gesuchte in TH. Die verstecken sich dann am Lande und leben ganz unauffällig. Die werden ja nie
kontrolliert.

Jetzt muss ich aber mal dummfragen: TH ist doch jetzt an die Interpolliste angeschlossen!? Hat die Software von Polizei, Immi, …. denn keine Schnittstelle definiert, wo man das dranhaengen kann? Hat TH keine Mitarbeiter die das heilen koennen?
Wie kann das denn sein, das heute solche Leute immer noch einreisen koennen oder sogar ein Visum bekommen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die benutzt man gerne als Undercover. Fallen nicht auf und arbeiten recht gut, waren ja viele vorher bei der Kripo, Scotland Yard usw.
Da können die Thai-Kollegen noch viel von denen lernen.

Mich wundert, dass solche Leute soetwas zu hause benutzt haben sollen. Bei der Kripo waere es verboten!
Fuer mich bleibt es eine sehr wiederliche Tat, einer verzweifelten Mutter, die nicht mehr weiss , wie sie finanziell ueber die Runden kommen soll, einen Drogentransport aufzuschwaetzen! … und sie dann an der naechsten Ecke hochgehen zu lassen. Jeder Anwalt wuerde das in D zerreissen. Ich glaube es ist sogar strafbar. Somit muesste es auch fuer den Kripobeamten strafbar sein, wenn er es in TH macht.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weltweit steigt natuerlich die Nachfrage an Lehrern, sogenannte “Native Speaker”. Diese Nachfrage kann ueberhaupt nicht erfuellt werden! Wie sollen denn die paar Laender den Bedarf an diplomierten LehrKraeften decken?

so ist das. Daher steigt man nun um, auch Filipinos zu nehmen, die angeblich sehr gutes Englisch sprechen soll, wenn sie wollen.
Die regen sich aber auf, weil sie schlechter bezahlt werden, als britische Natvie-Speaker. Filipinos können auch Native-Speaker sein,
viele wachsen mit Englisch auf. Also Vater und Mutter sprechen nur als Hauptsprache nur Englisch mit dem Kind. Meist von Geschäftsleuten bzw.
wenn ein Ehepaar sich untereinander nur in Englisch unterhalten kann, das sollen angeblich sehr viele sein.

Da hat einer von den STINs gesagt, die richtig guten kommen nicht fuer das Geld, das sie in TH bekommen.
Ich denke, das sind nicht mehr als 100.000 im ganzen Land, davon sind die meisten schon in Singapur.
Ich habe hier vor wenigen Tagen einen erlebt, der macht zwar einen netten Eindruck und war scheinbar auch bei seinen Schuelerinnen sehr beliebt, aber der hat die Zaehne nicht auseinandergebracht. Der hatte ganz bestimmt kein Lehramtsstudium.
Habt ihr auch da wieder mit den Falschen gesprochen und holt jetzt dem Land die Versager rein? Koennt ihr da was dran verdienen oder euer Netztwerk weiter ausbauen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit dem SprechKontrollAPP (SKA; ausfuehrliche Erlaeuterung siehe unten) brauchte es so gut wie keine Native-Speaker-LehrerInnen, weil genau das uebernimmt der SKA!

sieht die Regierung aber anders und auch die Bundesländer in Deutschland suchen wie verrückt Native-Speaker, warum nehmen die nicht
die Apps? Wird wohl nicht ganz so toll sein.

Du weisst der genau, der APP (SKA=Sprechkontroll-APP) ist sie wie ich ihn haben will, noch nicht auf dem Markt, waere aber ein Klacks, ihn zu erstellen. Du weisst ausserdem er ist gut, wird viele Lehrkraefte ersparen und das Koennen der Kinder vervielfachen!! Du weisst auch, man koennte damit das Wissen staendig wieder auffrichen und alle Sprachpruefungen unnoetig machen.
Da koenntet ihr aber nix mehr verdienen und deswegen sorgt ihr dafuer, dass keiner davon erfaehrt.
Deswegen bist du /ihr kein … lieber Mensch.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da ist es aber absolut wichtig, die Lehrkraft kennt die Besonderheiten der Thai-Gramatik, um den Kindern “Bruecken bauen” zu koennen. Genau das koennen die “Native-Speaker-Lehrer”(NSL) in der Regel ueberhaupt nicht.

Um Buddhas Willen, nur keine Lehrer die Thai können,

Ihr widersprecht euch ohne rot zu werden staendig selbst. ThaiLehrer sollen einmal ALLE Englisch koennen, und jetzt das!
Ein Native-Englisch-Lehrer ist absolut nicht geeignet Anfaengern Englisch beizubringen, wenn sie nicht Thai koennen und verstehen.
Da kommt nichts anderes bei raus, wie bei der Thai-Ausbildung, wie sagte die Lehrerin „irgendwann verstehen die das schon“. Stimmt bis dahin wird aber viel Zeit vergeudet, viele junge Menschen (besonders maennliche) werden total demotiviert, und das Meiste ist nach 6-9 Monate schon wieder vergessen!
Eine motivierte EnglischlehrerIN (THAI), die Englisch beherrscht(und das konnen >95% der 43.000E-LehrerInnen!!) kann den Kindern viel besser die Sprache beibringen. Mit dem SKA lernen die Kinder von Anfang an slangfrei, was bei einem Filipinos, Schotten, Australier, den meisten USAlern, vielen Suedafrikanern, … nicht der Fall (ist ; etwa 75 -90% der Nativespeaker!!).
Bei mir hoert man immer noch den Deutschslang meines Geburtsortes raus. Auch hier in TH komme ich immer noch mit dem Slang aus der Regieon Trad besser zu recht, als mit dem ThaiDai, weil ich es auf Kho Chang gelernt habe.
Mit dem SKA macht das aber nichts, weil alle mit dem einen slangfreien Sprecher/Sprecherin lernen.
Nochmal , etwa 40.000 der vorhandenen Thai-Englisch-Lehrer, sind mit den EP-Buechern (die ich kenne) in der Lage mit dem EP-Lehrplan die Kinder zum Ziel zu bringen!
Ich halte es fuer sinnvoll, EP ab MO1 zu „spezialisieren“ in ‚EP-Technik‘ und ‚EP-Sprachen‘ . Ab MO4 EP-Sprachen koennte ein guter und motivierter Native-Speaker foerderlich sein!
Ich bin mir aber sehr sicher, junge motivierte Thai-Leherer , die EP durchlaufen haben , koennen das besser!
Wer glaubt, ein Native-Speaker, der Englisch und Lehramt studiert hat, waere besonders geeignet , Thai Kindern Englisch beizubringen, der hat keine Ahnung von Fremdsprachen ausbildung.
Die DeutschlehrerIn ist geruestet, deutschen Kindern die deutsche Sprache zu vermitteln. Deswegen kann sie es noch lange nicht bei japanischen Kindern!
Genauso ist es mit einem Englisch-Lehrer aus England, der kann den Englischen Kindern Englisch beibringen, aber noch lange nicht den thailaendischen Kindern!
Der amerikanische MathematikLehrer war absolut ungeeignet den Kindern Englisch beizubringen. Da sie in der ersten Klasse noch kein Englisch konnten, war er auch nicht in der Lage, Mathematik auf Englisch zu lehren , das war aber der Fehler des Planers, einem guten Lehrer haette das aber auch auffallen sollen!
Der jungen Frau, die ich nach der MO6 Ausbildung gesprochen habe, traue ich zu, ohne Studium, nur nach Lesen der ersten 4 Seiten im EP-Englischbuch1 (sprechen+hoeren), den Unterricht durchzufuehren (Mo1-3) und danach auch EP1(schreiben und lesen; Mo4-6). Fuer aeltere Schueler muesste man sehen, wie weit sie bis dahin gereift ist. Ein kurzer Grundkurs in Methodik der Ausbildung, sollte ausreichen, da sie ja die Methoden noch selbst erlebt hat!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau das koennen die “Native-Speaker-Lehrer”(NSL) in der Regel ueberhaupt nicht.

UND DAS IST GUT SO

so hat meine Frau wahnsinnig schnell Englisch gelernt. Keine CHance in HH mit dem Goethe-Deutsch-Lehrer in Thai zu sprechen, wäre auch unmöglich,
weil es 20 oder 30 Nationen gab.

Wer soetwas sagt, hat keine Ahnung von Sprachausbildung!
Richtig ist das, wenn die Schueler oder erwachsene ihre Sprache beherrschen und auch schon lesen und schreiben koennen.
Bei Kindern, die noch nicht ihre Muttersprache lesen und schreiben koennen, halte ich das nicht fuer moeglich!
Ich frage immer wie bringt man einem solchen Kind bei , was „ein“ oder „der“, „die“, „das“ ist?
Also mein lieber STIN, sie koennen sich gerne jemand zu Hilfe holen, sie haben noch die Chance, der erste zu sein, WIE erklaeren sie das einem thailaendischen Kind , das kein Wort deutsch versteht.
Ich weiss, das wird jetzt wieder ueberlesen oder laecherlich gemacht, oder …

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Des SKA ist beim slangfreien Sprechen dem NSL ueberlegen, bei der Gramatik ist der Thai-Lehrer besser.
Also wofuer diese Panikmache!

Die Native-Speaker sprechen alle Hoch-Englisch, auch die Singapurianer.

So was stimmt einfach nicht! Im Gegenteil, die weigern sich, trotz aller Bemuehungen der Regierung, ihe SINGlisch aufzugeben!
In Singapur gibt es etwa 20.000Lehrer mit einer guten Bezahlung. Davon haben etwa 5.000 Lehramt studiert, und ein noch besseres Gehalt. Die haben bestimmt kein Bock in TH zu unterrichten. 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Des SKA ist beim slangfreien Sprechen dem NSL ueberlegen, bei der Gramatik ist der Thai-Lehrer besser.
Also wofuer diese Panikmache!

Cambridge Englisch,

Richtig, fuer den SKA NUR Cambridge Englisch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Keiner darf auch nur eine Minute auf Hochzeiten usw. “repraesentieren”, wenn sein Laden nicht laeuft!!

schon daher komplett nciht umzusetzen. Einem Thai das sanuk wegnehmen, das geht schon gar nicht.

Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps! Ein Direktor, der in seiner Dienstzeit, nicht seine Lehrer beaufsichtigt, weil er auf Hochzeiten tanzen will , soll den Berufwechseln und zB Eintaenzer werden. Man koennte koennte auch den Beruf des Repraesentierers schaffen, den koennen die Thais dann fuer ihre Partys anmieten.
Ich wuerde noch nicht mal erlauben, dass er in seiner Freizeit dort hingeht, weil er in einen Interessenskonflikt kommt. Keiner kann sich von seinem Gehalt erlauben im Monat etwa 200 FamilienFeiern teilzunehmen. Zahlt er das aus eigener Tasche, sind ohne Spritkosten und Reinigung 60.000TB faellig (Untergrenze) . Da er das nicht aus eigener Tasche , aus lauter Sanuk abdrueckt, besteht ein Interessenskonflikt. Und genau die will man zZ in TH abschaffen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich war, um Thai zu lernen, auf der Uni in Hamburg, bei Frau Prof. Khun Pacharee. Die hat auch nur sehr kurz erlaubt, in Deutsch zu fragen, danach
bekam man auf eine Frage in Deutsch, keine Antwort mehr, man musste alles in Thai fragen. Das war manchmal mühsam, aber so ging es.
Hat man ca 100 Vokabeln gelernt, geht das schon irgendwie.

So ist es, in der Schule lernen die Schueler etwa 600 Woerter in den ersten 3 Jahren und dann geht es los, mit „ohne Thai“. Danke fuer die Bestaetigung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Am Besten nutzt man die EP -Buecher, weil das das beste Konzept ueberhaupt ist!

ja, die haben die ESP-Bücher von den Privatschulen, das geht – die sind gut.

Seit wann gibt es ‚ESP‘ Buecher? EP (in staatlichen Schulen) Und die dazugehoerigen Buecher gibt es seit 8 Jahren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ES MUSS SICH NUR ENDLICH WAS BEWEGEN!

es scheint so, das gerade alles zusammengebrochen ist. Die haben scheinbar auch keine 50 Native-Speaker bekommen.
Also bleibt es bei den 6 Englischlehrern, die Englisch können. Was passiert, wenn die 6 in Rente gehen? 🙂

Das ist doch ueble Nachrede! Das ist die Art von Volksverhetzung, auf die Prayut reagiert!
TH hat zur Zeit etwa 5.000 Englisch-Native-Speaker-Lehrer. Der Kurs findet in den 8 Wochen Schulferien statt. WARUM sollten sich dann da keine 50Lehrkraefte (von 5.000=1%) finden, die sich in den Ferien ein Zubrot verdienen wollen.
Lasst bitte diese boesartige Geruechteverbreitung! 😉
Nur weil die bei euch nicht gebucht haben, heisst das nicht, die haben keine!
Somit waeren die ersten 500 bald fertig, wovon die 50 Besten als Multiplikator eingesetzt werden.
Ich habe unten bereits mehrmals dargestellt , wie weiterverfahren wird/werden kann.
Ich kann es jetzt als Textbaustein jedesmal nochmal einfuegen, ich kann aber auch ein Bild machen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sonst ist das ComputerZeitalter vorbei und TH laesst sich noch immer von Geschaeftemachern ausbeuten und verdummt seine Kinder!

ja, so wird es kommen – obwohl die Thais durchaus selbst auch Farangs ausnehmen, so doof sind die dann doch wieder nicht. Pattaya usw.
sind voll von solchen bauernschlauen Mädchen 🙂

Bauernschlaue sind nur so schlau, um Bauern auszunehmen. Die meisten wurden vorher schon ausgenommen, im Ausland, wo ja TH‘ , nach dem Tourismus 2. hoechste Einnahmequelle herkommt! Auch wenn sie geschuetzt durch Thai-Gesetze und Thai-Polizei duemmere Farangs ausnehmen koennen, bleibt ihnen meist nicht viel davon, weil sie meist auch ausgenommen werden und wenn es nur beim Kredit ist, den man nur auf einmal zurueckzahlen kann, aber Zinsen immer und reichlich.
Das tut aber gar nicht „weh“, weil sie gar nicht wissen, wie sie ueber den Tisch gezogen werden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das scheint aber wieder genau der Punkt zu sein, “man ” genau das nicht, dass es einen Erfolg gibt. Deswegen sitzen auch hier ueberall bezahlte “Blocker” und “Hemmschuhe”!

das kann schon sein, welche Regierung möchte schon schlaue Wähler, wenn die ungebildeten wesentlich leichter zu kontrollieren sind.
Sieh dir mal momentan diejenigen an, die sich auflehnen – alles Gebildete, Studenten, Intellektuelle, Professoren wie von Nitirat usw.

Du meinst, deswegen gibt es so viele ungebildete Professoren oder so??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Kinder koennte bei viel mehr Freizeit fuer sportliche, kuenstlerische, … Aktivitaeten haben,
und bei viel mehr Freude und Motivation, ein Vielfaches lernen!

die Mädchen haben zumindest Freude an der Schule – ich weiss nur nicht, wegen den Boys oder wegen dem Lernen. Ich glaube wegen
der Boys. Kommen ja tw. auch schwanger von der Schule nachhause. Udon soll die Hochburg in TH sein. Khampeng Pet auch.

Was koennt ihr daran verdienen?

Tourismus bis zu 20% vom BIP
Unterhaltszahlungen aus dem Ausland bis zu 20% vom BIP und
Export von Agrarprodkten und Rohstoffe bis zu 20%.

Wuerde man aber endlich anfangen eigene Ideen zu Produzieren, wuerde das BIP auf etwa 300% steigen. Und viele brauchten im Ausland ihr Gesicht nicht zu verlieren, aber das sieht ja keiner! Wuerde man auch noch verhindern, das ueber Aktionaere der Tochtergesellschaften Staatsvermoegen ab“geschoepft“ wird, …. und die Steuern zahlen wuerden, dann haette TH wahrscheinlich keine Staatsverschulung mehr.
Trotzdem wuerde mich interessieren, wie die 500Mrd TB jedes Jahr verschwurbelt werden.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. April 2016 11:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ist keiner in der Warteschleife. Hätte ich schon freigegeben.

Die halbe Nacht bekam ich die Meldung: „Server not found“
…. und schon wieder ist ein Beitrag , nicht in der „Warteschleife“ 👿
Schei** Ru**en!

*s

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. April 2016 12:18 pm

Kann man bitte mal nachpruefen, ob hier ein Beitrag haengt!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. April 2016 7:11 am

Weltweit steigt natuerlich die Nachfrage an Lehrern, sogenannte „Native Speaker“. Diese Nachfrage kann ueberhaupt nicht erfuellt werden! Wie sollen denn die paar Laender den Bedarf an diplomierten LehrKraeften decken? 🙄
Mit dem SprechKontrollAPP (SKA; ausfuehrliche Erlaeuterung siehe unten) brauchte es so gut wie keine Native-Speaker-LehrerInnen, weil genau das uebernimmt der SKA!
Eine Lehrkraft hat pro Schueler nur etwa 3-5 Min in der Woche Zeit, um mit dem Schueler zu trainieren, alles andere muss das Kind selbst machen.
Des SKA steht aber fuer jeden Schueler >10.000 Minuten in der Woche zur Verfuegung!
Die Kinder werden schon von den ersten Tagen, bei den Sprech- und Hoer-Uebungen auf slangfreies Englisch trainiert! Und das passiert in der 1. Klasse schon mit dem SKA.
Der Lehrer ist eigentlich nur ein Moderator.
Wo eine Lehrkraft gebraucht wird, ist bei der Gramatik! Da steht aber alles in den Buechern!! Da ist es aber absolut wichtig, die Lehrkraft kennt die Besonderheiten der Thai-Gramatik, um den Kindern „Bruecken bauen“ zu koennen. Genau das koennen die „Native-Speaker-Lehrer“(NSL) in der Regel ueberhaupt nicht.
Des SKA ist beim slangfreien Sprechen dem NSL ueberlegen, bei der Gramatik ist der Thai-Lehrer besser.
Also wofuer diese Panikmache!

Was es in TH viel dringender benoetigt, ist DIENSTAUFSICHT!! Und dann auch die Auswertung mit den Lehrern, die dann auch Konsequenzen daraus ziehen und den Unterricht abeaendern!
Selbstverstaendlich braucht es da auch entsprechend geeignete Kraefte auf den Rektorenstellen.
Keiner darf auch nur eine Minute auf Hochzeiten usw. „repraesentieren“, wenn sein Laden nicht laeuft!! ER ist auch fuer die Fortbildung seiner unterstellten Mitarbeiter verantwortlich! Sachen wie Teacher TV kann er dafuer benutzen, darf sich aber nicht darauf verlassen!
Es gibt genuegend fertige Buecher (s.zB Bild unten), wo man nur die Rechte kaufen muss und schon kann es losgehen (schon jahrelang!!). Am Besten nutzt man die EP -Buecher, weil das das beste Konzept ueberhaupt ist!

Ohne Schreib-und Lesekenntnisse in Thai, sieht das Kind Bilder und das Kind spricht das englische Wort oder der SKA spricht es vor. Dann haben die Kinder nach der 3. Klasse etwa ein Wortschatz von 600 Woetern und koennen viele Phrasen gebrauchen.
Bis dahin koennen sie aber auch schon Thais lesen und schreiben. Da wird dann im 4. Schuljahr aufgesetzt mit Englisch schreiben und lesen! Ab da kann der APP (SKA) auch geschrieben Begriffe vorgeben, auch in Lautschrift!
Von der Technik her ist das primtivste Sprachsteuerung, wie sie schon Jahre sehr erfolgreich angewandt wird. Es ist halt nur Fleissarbeit das zu programmieren!
Und das koennte schon Jahre fertig sein.
Man koennte jetzt schon den Modul „Thai-Mandarin“ fertig haben und die Module fuer den EXPORT , wie zB Deutsch-Englisch erstellen!
Wenn man einmal das „Grundgeruest“ hat, muss man nur die Sprachelemente ersetzen.
ES MUSS SICH NUR ENDLICH WAS BEWEGEN! Sonst ist das ComputerZeitalter vorbei und TH laesst sich noch immer von Geschaeftemachern ausbeuten und verdummt seine Kinder!
Das scheint aber wieder genau der Punkt zu sein, „man “ genau das nicht, dass es einen Erfolg gibt. Deswegen sitzen auch hier ueberall bezahlte „Blocker“ und „Hemmschuhe“!

Die Kinder koennte bei viel mehr Freizeit fuer sportliche, kuenstlerische, … Aktivitaeten haben, und bei viel mehr Freude und Motivation, ein Vielfaches lernen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. April 2016 1:16 pm

emi_rambus: Also zusammen etwa 15.000!
Fortsetzung folgt!

Ich mag das Geschwurbel nicht mehr lesen! Natuerlich zahlen die Internationalen Schule mehr Geld an einen Englischlehrer. Die Privatschulen aber nicht, zumindest nicht die katholischen.
Also wieviel Intenationalen Schulen gibt es denn in TH ? 5? Oder 10? Oder gar 12?
In einer Internationalen Schule hat es denn wieviele Klassen? Jeweils 1 pro Jahrgang oder fehlen auch Jahrgaenge? Also maximal 13 Klassen?? Die haben alle im Schnitt 3 Stunden Englisch pro Woche, das waeren dann etwa 40 Std, da rentieren sich aber 2 Lehrer nur sehr schwer!?!
Mein Gott und Buddha, das waeren ja sage und schreibe etwa 20 Lehrer in Ganz TH, die solche Spitzengehaelter verdienen! Sei es ihnen gegoennt, aber wo ist das Problem fuer Thailand.
Das koennen nur die „Zwischenverdiener“ sein, die auch hier ihre Finger darin haben!
Ich halte es fuer absolut ueberzogen, wenn man eine Lehrerausbildung verlangt!

Die Angst vor Menschen, die sich an den Kindern vergreifen, muss ja eine tiefere Ursache haben!???
Warum macht man das alles so kompliziert?
Man verbietet allen (ALLEN) Lehrern auch den Thai-Lehrern UND Lehrerinnen jeglichen persoenlichen Umgang mit den Kindern/ Schuelern! Das gilt dann eben auch fuer die NativeSpeaker-Lehrer!
Man kann einen wertvollen, auch spassigen Unterricht halten, ohne den Schuelerinnen schoene Augen zu machen!
Es ist nicht nur in Thaisness so (hoffe ich wenigstens), eine gesunde Distanz ist in jedem Fall einzuhalten.
Das muss natuerlich auch von den Kindern aus kommen! Oder ist da zwischen ThaiKindern und ThaiLehrern eine andere Regel!?
Ich kann da in dem Zusammenhang nur sagen, ich FAND die Regel, dass die Schulmaedchen kurze Haare haben muessen sehr gut! Ich weiss , meine Kleine wuerde auch heisse Traenen vergiessen, aber …. es ist einfach eine klare, sichtbare „Schranke“!
Davon abgesehen muessen die Jungs auch die Haare schneiden.
Ich hatte damals mit 16 natuerlich eine lange Beatles-Frisur.

Ich muss jetzt einfach nochmal den SprechkontrollAPP(SKA) vorstellen! TNS alias STIN alias BUKEO haben das offensichtlich, wie so oft zunaechst nicht verstanden und nur verschwurbelt. Als er dann der Bath endlich Setangweise gefallen war, (sehr schwierig, da es keine Setangmuenzen mehr gibt) und er den unermesslichen Wert erkannt hatte, muellte er immer alles zu und machte es laecherlich!
Das SKA koennte man in TH in Wochen herstellen und dann immer woechentlich aktuallisieren!!
Der SKA ist an das Schulbuch/ Schulbuecher angepasst!
Ich hatte da ja immer grosse Hoffnung auf die Gattin von Prayut, …
Die Englischlehrerin erarbeitet mit den Kindern die jeweilige Lektion in der Schulklasse! Bei uns war es dann frueher so, wir mussten als Hausaufgaben etwa 20 Vokabeln pauken. Das heisst, die wurden solange hoch und runter „gebetet“, „abgehoert“ von Geschwistern, Eltern, … , bis man sie „drauf“hatte!
Dies wurde dann in der naechsten Stunde kontrolliert (5 Minuten). Dann kam die naechste Lektion und wieder Hausaufgaben, Vokabeln lernen.
So , da kommt jetzt der SKA:
Es gibt ein Wort (auch Saetze) schriftlich oder gesprochen vor (Thai oder Englisch), das Kind muss antworten, es geht aber natuerlich auch schriftlich! Das Sprechen ist der grosse Vorteil des SKAs! „Sprechen“ ist beim Sprachenlernen das Wichtigste ueberhaupt!!! !!!
Da das von der Technik her nur einfachste SprachSTEUERUNG ist, was schon jahrelang ueberall eingesetzt wird, ist das eigentlich Steinzeitaltertechnik! Der Unterschied, statt 3-10 Fragen /Antworten, sind es hier irgendwann Tausende. Das ist aber heute durch groessere und schnellere Rechner absolut ueberhaupt kein Problem.
Es ist immer das selbe, das Programm gibt etwa vor, und es gibt nur eine moegliche Antwort, also einfache Sprachsteuerung. Aber, man kann beim Klangbild eine Genauigkeit einstellen. Stimmt die Antwort, „lobt“ der SKA (wichtig!). Ist die Antwort falsch oder das Klangbild passt nicht, spricht der APP im slangfreien Native-Speaker- Englisch vor! Das Kind wiederholt, der APP lobt oder berichtigt, ….
Der APP , als Superlehrer, kann sich aber auch alles merken! Hat der Schueler ein Wort/Aufgabe 3mal (oder 4mal) richtig beantwortet, bleibt das zunaechst draussen und der Rest wird nur noch geuebt. Je nach Einstellung koennen auch andere Worte zusaetzlich reingenommen werden.
Er wird auch regelmaessig beim Lernen neuer Vokabeln , alte wiederholen, sind sie vergessen, nimmt er sie wieder mit rein, bis sie dreimal erkannt wurden. Die ganze Zeit wird nur Native-Speaker-Englisch gesprochen. Der APP-„Lehrer“ hat > 10.000 Minuten pro Woche fuer seinen Schueler Zeit (wenn die Batterie voll ist). Ein richtiger Lehrer hat nur 3-5 Min pro Schueler und Woche Zeit.
Im Prinzip koennen die Schueler in der Mittagspause lernen und haben nachmittags Freizeit! Haben sie fuenf Minuten Zeit, koennen sie weiterlernen. Der App merkt siche die „Stelle“ und setzt da fort!!
Scheinbar hat noch keiner diese einfache Technik aufgegriffen. Es greift sie auch keiner auf , weil man mit dem alten Ladenhueterschrott und Vermittlung von Sprachkursen und NativeSpeakerLehrer viel Geld verdienen kann. So verkauft zB einer von TNS-STIN-BUKEOs Kollegen, aus dem Nutella alte elektro-Sprachuebungsbuecher (20.000TB mit Kreditaufnahmemoeglichkeit), Modell Steinzeit, aber den Thais kann man den Schrott andrehen . Der setzt sich auch fuer Radwege ein.
Mit diesem APP, ist es nicht mehr wichtig, wie gut der Lehrer Englisch kann, der APP trainiert das slangfrei fuer alle 8 Mio Kinder!
Das hatte ich soweit schon mehrmals erklaert und TNS alias STIN aliasBUKEO konnte sich nicht mehr laenger bloed stellen und musste die Funktionsfaehigkeit anerkennen. Dann fing er an und sagte, „Uebersetzungmodule waeren noch nicht ausgereift!“ Natuerlich wusste er, das hat ueberhaupt nichts mit dieser Technik zu tun, er wusste aber auch, er konnte damit weniger informierte Leser und wahrscheinlich auch Entscheidungstraeger verwirren und machte seine bloeden Scherze dazu, unaufhoerlich, wie Gebetsmuehlen, obwohl ich in wiederholt, im Guten berichtigt hatte.
Merkwuerdig ist auch, ich hatte einen aehnlichen APP, fuer Deutsch-Thai kostete ca 500TB mit >5000 Woertern Wortschatz! Das waren sehr nette Leute, die stellten auch ein kostenloses Woerterbuch zu Verfuegung.
Irgendwann wurden die immer schlimmer gehacked!
Das war die Zeit wo immer mehr teure Werbung von teuren Sprachschulen geschaltet wurden.
Meine 500TB kann ich natuerlich auch vergessen.

Das ist leider so, weil einige fuer sich ein paar Setangs verdienen koennen, hauen sie auch Hunderte von Millionen von anderen in den Sack.

Um es auf den Punkt zu bringen:
TH hat etwa >5.000 Native-Speaker-Lehrer. Es waere auch wie von mir oben dargestellt, leicht moeglich, mehr zu bekommen, da nur Einzelne (<20) in internationalen Schulen mehr Geld bekommen!
Die werden aber ueberhaupt nicht gebraucht!
Ich halte es fuer die schlechteste Entscheidung ueberhaupt, dass man EP nicht fuer alle Kinder anbietet! Das ist sicher von Dubai aus so gesteuert, weil man dann wieder ein "kostenloses" Wahlversprechen hat! Wahrscheinlich schnitzen die auch schon am APP! Und APPhisit traeumt vor sich hin! 🙄

ODER muss man dafuer(EP) etwas bezahlen? WENN JA, WIEVIEL?
Wenn in jeder Klasse immer nur ein Lehrer anwesend ist, dann ist das durchaus fuer alle Kinder bezahlbar und nur dann verstoesst die Ausbildung in TH nicht gegen die Verfassung.

Mit dem APP braucht es nur in den Fortgeschrittenen-Klassen ab MO4 Native-Speaker-Lehrer!
Das waeren etwa 3250!
Die sind schon da! Wo ist also das Problem?
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. April 2016 2:44 am

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

Ich dachte eigentlich ich haette das deutlich genug geschrieben:

emi_rambus: Die Amphoer-Schulen muessen wahrscheinlich aufgestockt werden und die zusaetzlichen ‚Zentralschulen‘ (? groesste Dorfschule) sollte neu gebaut werden (mit Schwimmbad).

Ich lebe jetzt seit etwa 10 Jahren nicht mehr auf dem Land. Damals gab es ueberall noch diese Schulen. Ich habe beobachten koennen, man hat in der „Amphoerschule“ einen kompletten Block angebaut, ob es bereits eine weitere LAND-Zentralschule gibt, ist mir nicht aufgefallen. Ich fahre auch kaum an den kleinen Dorfschulen vorbei. Kann also nicht sagen, ob die noch in Betrieb sind.
Hier auf den 3 groesseren Inseln gibt es noch kleine Schulen. Da hat man jetzt aber auch Seezigeuner „versteckt“, die aber oft auf dem Festland in Internet-Laeden sind.

EP-existiert ueberall noch weiter, man baut es nur nicht weiter aus. Beispiel hier endet EP mit MO3, wer mehr will muss nach BKK! Damit ist eindeutig der Verfassungsauftrag -gleiche Ausbildung fuer alle- NICHT erfuellt. Diese klare Fehlentscheidung beruht auf Aussagen, wie man sie hier staendig lesen kann, von Leuten , die bis heute nicht mit Kinder/ Schuelern gesprochen haben, die in EP sind/waren. In diesen Schule sind immer noch „Nativ-Speaker-Lehrer“ ich schaetze thailandweit etwa 5.000-7.000.
Leider schliessen viele Geruechteverbreiter von sich aus , auch auf den Charakter von anderen Menschen. Es gibt tatsaechlich viele Menschen, die sich nicht nur durch Geld motivieren lassen!
In TH wenden sich nicht nur Lehrer, wegen der schlechten Bezahlung ab, es viel mehr die „billige Betruegerei“ die Ursache.
Wuerde man einmal wirklich sich mit den Beduerfnissen der Menschen (hier auch Nativ-Speaker-Lehrer) beschaeftigen, koennte man diese auch besser motivieren.
Zum Beispiel waere eine „rundum-Versicherung“(stat.+Ambulant) fuer (angebliche) 500TB im Monat, fuer die meisten sehr wichtig. Das wuerde den Staat absolut NICCHTS kosten, weil es jeder Lehrer selbst zahlt. Auch eine der vielen vergammelten Lehreruntekuenfte (frisch renoviert) waere (vielleicht auch noch mit einfachen Moebeln) ein grosser Anreiz. Hilfe durch die Verwaltung , beim Umschreiben des Fuehrerscheines, statt boesartiger mehrfacher Vorfuehrung (in Erwartung endlich bestochen zu werden) und unbuerokratische Hilfe beim Anmelden eines Mopeds , ….. waeren weitere Gruende, warum sich ein MENSCH auch mit weniger Geld wohlfuehlen koennte.
Ich bezweifele ausserdem mit allem Nachdruck, „Nativ-Speaker“ wuerden an Privat-Schulen das Doppelte verdienen. Meine Kinder SIND an einer PRIVATEN katholischen Schule! Die Nativ-Speaker-Lehrer haben ganz bestimmt NICHT das „Doppelte“!!
Diese unkontrollierten Phrasen sind die Basis fuer die vielen Geruechte, die in TH umlaufen und die wiederum die Ursache fuer Fehlentscheidungen (auch staatliche) sind!!
Es gibt also bis heute immer noch 5-7.000 Nativ-Speaker-Lehrer in staatlichen Schulen! Dort sitzen aber auch seit Jahren eine zweite Lehrkraft (Thai) den ganzen Tag mit im Raum. Wenn die nach all den Monaten /Jahren immer noch nicht Englisch koennen, dann weiss ich es wirklich nicht!
Das waere fuer mich das absolute Armutszeugnis der Fuehrungskraefte. Es handelt sich hier einfach um fehlende Dienstaufsicht, was die oberste Pflicht eines Vorgesetzten ist. Waere es tatsaechlich so, dass jetzt nach dieser langen Zeit, diese Kraefte immer noch kein Englisch koennen, dann sollte das aber auch insbesondere fuer die Fuehrungskraefte Konzequenzen haben!
Wenn aber die Zentralisierung bereits erfolgt ist, dann verstehe ich nicht, wie jemand sagen kann, die zusaetzliche Pruefung bei den Unis waere erforderlich, weil der Unterschied zwischen den Schulen zu gross waere.
DAS kann ueberhaupt nicht sein!! In den ZentralSchulen ist alles gleich wie in den Stadtschulen! Die Note 1 ist Note 1 und 5 ist 5! Wofuer gibt es den das riesige Heer der Schulaufsichtsbehoerde? Tragen die nur ihre teuren Jacken spaziern??
Das Curriculum, die Buecher, …, sind die selben, die Lehrer sind die gleichen, wieso soll da etwas anderes heraus kommen.
Setzen die Rektoren etwas nicht durch? Machen sie keine Kontrollen, Aufsicht?? Was ist mit der Dienstaufsicht der Schulen? Die Raete der Thambon/Thesaban-Ebene sind absolut nicht dafuer geeignet, zumal es da durch das Wahlsystem keine Opposition gibt!
Es darf keine Unterschiede geben, also reicht auch ein Nummerusclausus und es braucht keine zusaetzlichen Uni-Tests. Wenn doch, ist einfach schon wieder etwas faul!
Es sind also >5.000 Nativ-Speaker-Leherer da und 5.000Thai Lehrer, die ueber Monate und Jahre im EnglischUnterricht dabei waren und damit ihr Englisch aufgefrischt haben. JEDER ThaiLehrer muss grundsaetzlich Englisch koennen, da ja wohl MO6 Voraussetzung fuer das STudium ist.
Man sollte also nach 2-3 Jahren die Thai Lehrer herausloesen und selbst Emglisch-Unterricht halten lassen.
Das heisst, man haette jetzt auch noch >5.000 geeignete Thai-Englischleherer und in etwa 3 Jahren nochmal!
Also zusammen etwa 15.000!
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. April 2016 4:22 pm

emi_rambus: … und schon haetten wir 27.600 Lehrer eingespart!

Das war jetzt nur ein Witz!
Nur muessen die hohen Herren endlich zu Potte kommen!
Ich halte es fuer dringend erforderlich, dass die meisten Dorfschulen geschlossen werden! Das hatten wir auch in D etwa 1965. Bis dahin war ich in einer Schule mit 8 Jahrgaengen und nur einem Lehrer. Rechnen in der 1-3 Klasse hatte ich uebernommen (selbst 5. Klasse), war aber auch bis zur 3. Klasse in einer sehr guten Schule mit Klassen- und Fachlehrer.
Hier sind in den Dorfschulen pro Jahrgang oft nur noch 2-5 Kinder, was frueher vielleicht sogar 2 Klassen pro Jahrgang waren. Da „fehlen“ jetzt massenweise Lehrer. Nur, die Kinder sind fast alle auf die Kreis (Amphoer)Schulen und viele von dort in die Stadt/Provinzschulen (+/- 40km einfach). Dort sind die Klassen proppenvoll.
Ich denke mir, in TH hat momentan keiner so richtig den Ueberblick. Das Schlimmste daran, es gibt keiner zu! Genau deswegen hat sich jahrelang GAR NICHTS bewegt!
Neben der Zentralisierung der Schulen, waere die Gelegenheit guenstig, die Klassenstaerke zu reduzieren. Ziel darf da hoechsten sein, maximale Klassen staerke 30 Kinder.
Einfache Rechnung, wenn es jetzt tatsaechlich nur noch etwa 8 Mio Schueler (ohne Wanderarbeiter) waeren, waeren das statt 200.000 Klassen wieder 267.000 Klassen, mehr als frueher.
Eine weitere Sache , die man in Erwaegung ziehen sollte, ist die Einschulung mit 5 Jahren!
Problem, bei dem Normal-Modell BO1-6+MO1-3+4-6, waeren die Kinder , die nach MO3 aussteigen, erst 14jahre im Schnitt alt, da haette man das Problem Kinderarbeit.
Deswegen schwebt mir vor man fuehrt BO1-7 ein. Dafuer wird der Anteil Fremdsprachen (Englisch+2.Fremdsprache) in der Zeit erhoeht.
Das wuerde zusaetzlich die erforderliche Klassenzahl erhoehen, da etwa 650.000 Kinder dazu kaemen. Das waeren dann nochmal 21.700 Klassen und zusammen 288.700 Klassen. Das werden etwas weniger, da ab MO 4 einige aussteigen (Berufsausbildung).
Ziel sollte meiner Ansicht nach sein, die Kinder haben in der Woche nur noch ….32 Stunden Unterricht . Das soll auch fuer die Lehrkraefte gelten, sie machen nur 32 Stunden Unterricht. Den Rest bis zu (?) 44 Stunden haben sie zur freien Verfuegung zur Vor- und Nachbereitung!
Jetzt wird es einfach: In einer Woche 3 Stunden Englisch waeren 3*40*13= 1.560 EnglischStunden pro Kind.
Eine Englisch Lehrerin kann pro Woche 32:3 =10,… Klassen abdecken. Bei (?s.o.) 288.700 Klassen waeren das etwa 29.000 EnglischLehrerInnen!
Das waere eine Hausnummer! Wenn :
-30 Kinder pro Klasse
-Einschulung mit 5 und BO1-7
Also koennten 14.000 in Rente gehen, ohne geschult zu werden !
Ich wuerde mich aber auf 34.000 festlegen, wobei die EnglischlehrerInnen dann noch 6 Std/w in einem zweiten Fach unterrichten muessen.
Das heisst dann aber auch, alle anderen Lehrer muessen auch in zwei Faechern unterrichten und alle , auch Englischlehrer muessen auch Klassenlehrerin machen!
Das waeren also 290.000 Lehrer, die im Schnitt 35.000 TB verdienen (ohne genehmigung fuer Nebenbeschaeftigung= Verbot!!)
Das waeren 122 Mrd TB/a an Personalkosten.
Zusaetzliche Faranglehrer braucht es NICHT. Die sollten aber in das „Geruest“ eingebaut werden.
Jetzt braucht es noch Feinplanung fuer die erforderlichen Klassenzimmer.
Da wo Kindergarten dabei war/ist, kein Problem! Ansonsten braucht es zusaetzliche Klassenzimmer.
Die Amphoer-Schulen muessen wahrscheinlich aufgestockt werden und die zusaetzlichen ‚Zentralschulen‘ (? groesste Dorfschule) sollte neu gebaut werden (mit Schwimmbad).
Das sollte nochmal nachgerechnet werden, das koennen gerne die Kruemelsucher machen, ich bin zu muede.
Es muss aber jetzt losgehen!

Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. April 2016 1:17 pm

Die Englisch-Weiterbildung der Thai-Lehrer stelle ich mir wie folgt vor:
In 40er-Klassen brauchte es frueher um die 250.000 Klassenlehrer (10 Mio Schueler!)
Heute geht es immer mehr in Richtung 8 Mio Schueler, da muesste man halt jetzt endlich Farbe bekennen , sonst hat jedes planvolle Handeln absolut keine Basis!!
Fuer nur noch 200.000 Klassen brauchte es bei durchschnittlich 3 Stunden Englisch pro Woche, brauchte es etwa 15.400 Englisch-Lehrer.
… und schon haetten wir 27.600 Lehrer eingespart!

:mrgreen:
Waehrend jetzt die Schueler der deutschen Schule ChiangMai den Fehler suichen, kann der rest sich den screenshot ansehen.
Mit all seinen Kinderspielen gab es hier keinen STIN mehr sondern einen TNS.
Das hat er aber verleugnet! Nach dem er jetzt alles in der Modoberflaeche (vermutlich mit „ersetzen“) rueckgaengig gemacht hat, verbreitet er staendig wieder Muell und behauptet , es haette nie einen „TNS“ gegeben. Es sagt mir nach , ich wuerde saufen, Drogen nehmen, …. , wuerde die Hitze nicht vertragen und wuerde Sachen sehen, die nur ich sehen wuerde!
Kinderkram halt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. April 2016 7:35 am

Das darf man keinem normalen Menschen erzaehlen, was hier abgeht.
Jetzt haben sie hier EnglischProgramm (EP) eingestellt! Zumindest gibt es ab der 3. Klasse (MO3)keine Fortsetzung mehr. Die Kinder, die jahrelang Zeit investiert haben kucken in die Roehre, die Eltern die Geld zugezahlt haben, haben halt einfach „Pech“ gehabt!
Nicht nur die Fallangs koennen sich hier auf nichts verlassen, den eigenen Kindern geht es nicht anders!
Und alles nur, weil die Entscheidungstraeger keinen Plan haben und sich auf Berater verlassen, die nur Geldverdienen wollen und auch keinen Plan haben!
Was mit den Kindern ist (die mal ihre Rente+KV sein sollen) interessiert alle nur einen Scheissdreck! 😥 👿
Wahrscheinlich hat da ein Vermittler Tausende von Nativspeaker in seiner Vermittlungsdatei, die sich nicht wo anders bewerben koennen/ duerfen.
Die Englische Nachhilfe fuer Lehrer laueft gerade an!
Ich halte es fuer ein hammer, ich habe mit Schuelern gesprochen, die EP fertig hatten. Super, einfach super.
Andere sprechen mit noprmalen Schuelern und verbreiten das Geruecht EP waere schlecht!
Da geht es um die internationalen Schulen, die mit ihren Gebuehren bei vergleichbaren Leistungen in Erklaerungsnotstand kommen.
Die Zahlen aber bestimmt auch Vermittlungsgebuehren! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. April 2016 3:41 am

Ich habe gestern mit einer huebschen Abitur/Highschoolabgaengerin gesprochen, die auf einen Studienplatz „wartet“.
Das waere mal eine Massnahme fuer den 44!!
Was geht denn ab? Die Schule besteht ueberwiegend nur noch aus Testen. Zum Schluss schreiben sie einen Test fuer den Abschluss der Highschool. Also haben sie den Nachweis fuer die Hochschulreife!
Was sollen denn jetzt die zusaetzlichen Tests der Hochschulen Unis?
Ist das der Beleg, sie trauen dem gesamten Schulausbildungssystem nicht?
Oder ist das nur eine weitere Bereicherung? Es soll ja auch hier wieder Privatschulen geben, die fuer den Test vorbereiten. Gibt es da auch wie bei den Fahrschulen, eine Versicherung fuer das Bestehen? Kann man da auch mit Sexdienstleistungen sein Ergebnis verbessern??
So nicht! Das stinkt ganz gewaltig zum Himmel!

Das wuerde ich mir als junge Partei mit aufs Programm schreiben.

Wenn dann hoechstens ein NumerusClausus!
https://de.wikipedia.org/wiki/Numerus_clausus

Aber Vorsicht, es gibt bestimmt Vielfachanmeldungen!!
Es sollte eigentlich per Knopfdruck bekannt sein, wieviel Schulabgaenger die Voraussetzungen aktuell erfuellen und auch per Knopfdruck, wieviel da noch in Wartestellung aus den Vorjahren sind.
400.000Abiturienten/Highschoolabgaenger?
Dem muss man die Zahl der maximal verfuegbaren Plaetze gegenueberstellen.
Klar gibt es da „Lieblings-Studiengaenge“ , da muss ein NumerusClausus rein! Fertig!

Was soll der zusaetzliche Test? Das ist wieder nur eine „Momentaufnahme“ , da wird wieder nur punktuell Wissen abgefragt. Da verdienen sich einige wieder die Polster fuer die Briefkaesten in Panama, Schweiz und anderswo! Und wofuer? Nur weil sie den Test „gekauft“ haben und die Teilnehmer die Fragen auswendigt lernen und vielleicht noch durch die „Versicherung“ auf einen leichten Pruefungsplatz kommen.
Da kommen nicht die Besten ins Studium, sondern die, die am Meisten bereit sind zu zahlen!
Bei der Festlegung dec NCs und bei der Vergabe, sollte man die Alt-Studenten mit einbinden.
Wartezeiten muessen mit einem Bonus eingerechnet werden! Auch Kurse zur Wissensverbesserung sollten beruecksichtigt werden!

Im Umkehrschluss waere es konsequent, wenn man Schulen, die hyper Ergebnisse im Abiturzeugnis bescheinigen, die aber nicht in der Unipruefung bestaetigt werden, die Zulassung aberkennt! ?? geht natuerlich nicht, aber man koennte eine eingehende Erklaerung verlangen.
Das bringt alles nur MissStimmung!

Anordnung mit dem 44 und das nach Moeglichkeit noch gestern, da kommt bei den Studenten Freude auf, ausser bei denen , deren Eltern schon immer alles kaufen konnten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. April 2016 10:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir haben dich nicht mehr lieb, wenn du unsere Pickelcreme nicht mehr kaufst!

das müssten dann aber doofe 13j sein. Unsere hätte dann die Pickelcreme bei einem anderen Anbieter gekauft.

Da merkt man echt die deutsche Schule!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2016 11:13 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Drohungen: ich hab dich nicht mehr lieb, dürfte aber auch nur bei den Kleinen wirken – eine pubertierende 13j – denkt sich eher: fuck you.

Das erste Mal habe ich sie im folgenden Zusammenhang gehoert: „Wir haben dich nicht mehr lieb, wenn du unsere Pickelcreme nicht mehr kaufst!“ Soviel zum Thema pupertierende 13j. Ansonsten ist es schlimm genug, wenn es „nur“ bei den Kleinen wirkt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2016 9:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kein Schlagen der Kinder mehr – angeblich schlägt die Mehrheit
der Lehrer noch, obwohl verboten.

Man sollte mal eine Meinungsumfrage bei den Eltern machen, ich glaube, die wenigsten haben was dagegen. Ausserdem gibt es andere Methoden, wie zum Beispiel die Drohung „WIR lieben dich nicht mehr“, die sind noch schlimmer als Schlaege!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2016 5:02 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das haben wir ja schon festgestellt, dass ihr etwas hinterm Mond lebt! Ihr habt ja auch jahrelang nicht mitbekommen, dass EnglischProgramm in den Staats-Schulen (der Staedte ) laeuft und hast negative Geruechte verbreitet!

ich weiss nicht, ob man das sagen kann, wenn wir uns hier nicht ausnehmen lassen. Scheint so, das man euch dort leicht manipulieren kann.
Man Frau oder Kamnan würde in die Schule sausen und Klarheit schaffen, wenn man die Eltern zur Abnahme von wertloser Nachhilfe zwingen würde.
Ich habe das auch schon aus dem Isaan gehört, dort läuft es ähnlich ab. Das ist illegal und war von Abhisit nicht so gedacht.

Der Trick ist ja, man schreibt „wertlose“ Teste, was meiner Ansicht nach ‚Alte Pisa-Teste‘ sind. Die Ergebnisse dieser Teste fliessen zu annehernd 100% in die Jahresabschlussnote ein. Da die Kinder ansonsten die Schulbuecher nur von der Tafel abschreiben, koennen sie diese Teste ueberhaupt nicht bestehen, es sei den sie gehen in diese Test-Uebungskurse!
Diese Tests sollen aber angeblich vorgegeben sein!?
Ich denke, die stecken alle unter einer Decke! Die schulen sind/waren(?) der Thesaban/Tambon unterstellt. Da sollte aber schon, wie du sagst, die Provinzverwaltung den Daumen draufhalten.
Wer weiss denn da , was sein soll.
Jetzt soll sich da der Gouverneur drum kuemmern!? Das sind fuer jeden Gouverneur etwa 130 Schulen!
Es gibt aber auch so was wie Schulaufsicht (die haben so huebsche Jacken an). Aber die haben scheinbar Tomaten auf den Augen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe das auch schon aus dem Isaan gehört, dort läuft es ähnlich ab. Das ist illegal und war von Abhisit nicht so gedacht.

EP sind , bis auf die Farang-Lehrer, alles Lehrkraefte „alter Schule“ Die kennen das System. Es gibt eine Aussage von T, wenn das ein Lehrer nicht will, soll er sich aufs Land versetzen lassen! Da, wo ihr wohl lebt!
Entscheident ist das mit diesen Testen! Was ist im Curriculum als „Erfolgskontrolle“ vorgegeben. Meiner Ansicht nach gibt es da nur einen Test nach 6 und nach 12 Jahren.
Der nach 12 Jahren ist auch Bloedsinn, da die UNIs dem scheinbar auch nicht trauen und Aufnahme-Tests schreiben lassen.
Trotz der augenscheinlich guten Buechern ist da irgendwie kein System drin.
Augenblicklich hat sich „etwas“ gebessert, kann das aber nicht greifen. Es wird immer noch unverantwortlich viel Zeit mit den Testen vergeudet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: EP gibt es hier so gut wie nicht, daher können wir auch nichts mitbekommen – eine Schule hat es wohl, zumindest kenne ich nur eine in der Stadt.
Aber nix besonderes, kein Native-Speaker, wie ich erfahren habe – und auch sicher keiner von den 6 gut sprechenden Englischlehrern, also auch
wertlos.

Also nochmal alles von vorne ? NEIN! Das hatten wir jetzt schon mehrmals auf den Punkt gebracht> Bitte unten nachlesen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann teile uns doch mal mit, wieviel Stunden die Kinder in der ‘Primary school’ haben! Ich denke, die kommen auch auf 1.500 Std/a,
obwohl sie nur 1.000 haben sollen.

Bei uns fangen die um 8 Uhr an bis ca 15.30. Dann noch die Mittagspause abgezogen, bleiben so ca. 7 Stunden übrig. Davon noch noch
2 Pausen vor- und nachmittags, von ca 15 Minuten. Also alles nicht so schlimm.

Die melden sich bei mir nicht an und ab! DU/IHR habt doch den Artikel geschrieben. Als guter Journalist bleibt man an so einer Sache dran!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2016 2:59 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Testvorbereitung, Wochenendstunden usw. – das gibt es hier alles nicht. Wochenende ist frei, meist auch keine Hausaufgaben.
Nachhilfe usw. ist freiwillig – macht kaum jemand. Hier mal mit der Schulleitung sprechen.

Das haben wir ja schon festgestellt, dass ihr etwas hinterm Mond lebt! Ihr habt ja auch jahrelang nicht mitbekommen, dass EnglischProgramm in den Staats-Schulen (der Staedte ) laeuft und hast negative Geruechte verbreitet!
Dann teile uns doch mal mit, wieviel Stunden die Kinder in der ‚Primary school‘ haben! Ich denke, die kommen auch auf >1.500 Std/a, obwohl sie nur 1.000 haben sollen.
Das Schlimmste ist aber, obwohl die Kinder 50-100% mehr ihrer Zeit opfern muessen, kommt nichts dabei raus! Es reicht gerademal um den naechsten Test zu bestehen, dann faengt schon die Vergessenskurve an!
Dann sag uns doch mal, warum man so ein Curriculum schreibt, veroeffentlicht, …. wenn „es nur fuer die Frankfurter Affen ist“!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2016 1:12 pm

Hier der Link zur Uebersetzung der Seite des Ministeriums.
http://www.microsofttranslator.com/bv.aspx?from=&to=de&a=www.moe.go.th
Also, … im ersten Moment war ich happy als ich die Seite gesehen habe, ….
…. aber ….
Da wird aufgefuehrt fuer was die >500MrdTB pro Jahr ausgegeben werden , aber nicht wieviel jeweils. DAS waere interessant , aber da drueckt sich jeder herum , das aufzuzeigen!
Ja und dann das :

Primary schools have a six year curriculum. Each school year is broken down into 40 weeks of instruction at 24 hours per week equalling a total of 1,000 hours of instruction per year.

Meine Kinder haben Mo-Do 8 Unterrichtsstunden und Fr 7Std. . Bei 40 Wochen komme ich da auf 1.560 Std im Jahr!
Dazu kommt jeden Tag 1 Zeit-Stunde „Testvorbereitung“ und am Wochenende5 Stunden. Das waeren bei 40 Wochen nochmal 400 Stunden. Auch in den Ferien besuchen sie die Haelfte der Zeit auch nochmal ganztaegig „Testvorbereitung“/“Vorhilfe“. Insgesamt sind das ueber 2.000Std im Jahr. Dazu kommen 2 Std Englisch-, 2 Std Thai-Nachhilfe, taeglich etwa 1 Std Hausaufgaben, private Lernuebungen, also nochmal >200Std.
Meine Kinder sind abends im Kopf „muede“ und es fehlt die Lust und Energie fuer Sport und Spiel!!
Fuer was gibt es dieses Curriculum, wenn sich keiner daran haelt? Sind diese Teste in diesem Lehrplan vorgesehen?
Teste, fuer die man lesen koennen muss, die auch schon im Kindergarten geschrieben werden, und in den ersten Klassen, wo die Kinder noch gar nicht lesen koennen.
Oder sind diese Teste nur Mittel zum Zweck im Zusammenhang mit der nicht billigen „Testvorbereitung“??
Weltweit gibt es neben den Menschenrechte auch Kinderrechte! Dazu gehoert auch das recht auf Bildung! Aber auch das Recht auf freie Entfaltung seiner Persoenlichkeit, ….
Ein Kind, das taeglich mit Fahrtzeit +/-12 Std durch die Schule gebunden ist, hat keine „Persoenlichkeit“ mehr! 😥

Um auch mal was gutes zu schreiben: Im Zeugnis gibt es jetzt scheinbar so etwas wie eine Note fuer muendliche Mitarbeit.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. März 2016 2:24 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann aendere doch einfach die Bearbeitungszeit fuer alle !?

hab es auf 120 Min geändert. Weiss aber nicht, ob die Änderungs-Option nicht weg ist, wenn ich vorher antworte.
Weil dann die Gefahr besteht, das man die noch nicht korrigierten Beiträge zitiert.

Wenn du in der MOD-Ebene beantwortest blockierst du alles! Aenderungen/ Verbesserungen sind nicht mehr moeglich!!
Die Verlaengerung der Zeit hilft auch nichts bei deinem Verhalten! WARUM KANNST DU DIE AENDERUNGSZEIT NICHT ABWARTEN!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. März 2016 4:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich schau nicht auf die Uhrzeit des Postings. Wenn was kommt, antworte ich – wenn ich gerade am PC bin.

Dann aendere doch einfach die Bearbeitungszeit fuer alle !?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. März 2016 6:20 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Arbeiten die mit Hypnose?
Was genau ist ein Privat-Therapeut?

ich weiss nicht wie die arbeiten, aber die leben von Mund-zu-Mund Propaganda, müssen dann eigentlich gut sein.

Normalerweise wird eine Therapie von den Kassen bezahlt – Limit 25 Sitzungen.
Die zahlen aber nur schulmedizinisch anerkannte Therapien, Hypnose-Therapien sind anerkannt aber andere Heilpraktier-Therapien
ev. nicht.
Viele zahlen auch lieber privat, ohne Abrechnung über die Kasse – weil es dann nicht aktenkundig wird. Ist dann hilfreich bei einer
ev. Verbeamtung usw. Dort kann einen der Amtsarzt, der die Untersuchung vor der Verbeamtung führt, auffordern – eine Schweigepflichtsentbindung für die Krankenkassen zu unterschreiben. Da ist es dann vorteilhafter, wenn
da nix drinsteht. 🙂

In den PrivatKHs kostet alles ein Vemoegen!

ja, hat aber Vorteile – eben, wie o.g. kein Vermerk in einer Krankenkassen-Akte, man kann Heilpraktiker-Therapien
wählen, die von den Kassen nicht bezahlt werden.
So teuer sind die Privat-Therapien auch nicht – i.d.R. pro Sitzung mit ca. 60-90 Minuten, werden EUR 100 fällig.
Also bei meist 20-25 Sitzungen, dann halt 2500 EUR. Das kosten beim Zahnarzt (50% Zuzahlung) 2 Kronen.

Wieso antwortest du staendig , obwohl die Bearbeitungszeit noch nicht abgelaufen ist!
Also bitte nochmal!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. März 2016 5:30 am

STIN: Doch die sind (einige) krank IM Kopf, das kann man nicht rausschneiden!
Ein Psychologe koennte da helfen, aber die werden in TH durch Pillen ersetzt. Wenn die Pillen abgesetzt werden geht es wieder von vorne los!

die gehen dann zu den teuren Privat-Therapeuten. Kostet ein Vermögen…. – aber sollen gut sein.

❓ Arbeiten die mit Hypnose?
Was genau ist ein Privat-Therapeut?

Der Begriff des Therapeuten ist in Deutschland frei und genießt grundsätzlich keinen besonderen Schutz. Davon ausgenommen ist z. B. der Physiotherapeut und Ergotherapeut. Die Bezeichnung des „Massagetherapeuten / Wellnesstherapeuten“ steht daher dem in §§ 8 ff. des Masseur- und Physiotherapeutengesetzes geregelten Ausbildungsberuf des Physiotherapeuten gegenüber. Die Bezeichnungen werden vom Verkehr begrifflich unterschieden und inhaltlich als zwei verschiedene Berufe erkannt. Auch der Begriff „Psychotherapeut“ ist staatlich geschützt und Diplom-Psychologen und Psychologen mit Masterabschluss vorbehalten, die eine Zusatzausbildung zum „Psychologischen Psychotherapeuten“ absolviert und damit die Approbation erlangt haben. Der Begriff „Psychotherapie“ hingegen ist nicht geschützt und darf auch von Heilpraktikern genutzt werden. Auch Sozialpädagogen (Diplom oder Master) können mit entsprechender Zusatzausbildung und staatlicher Prüfung als Kinder- und Jugendpsychotherapeut die Approbation für den genannten Bereich erlangen und den Begriff „Kinder- und Jugendpsychotherapeut“ führen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Therapeut

In den PrivatKHs kostet alles ein Vemoegen! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

STIN: Du hast aber behauptet, du wuerdest auch die staatlichen kennen und dort wuerde es KEINE Native-Speaker-Englisch-Lehrer geben!

richtig, aber nicht für meine Pflegekinder. Für die kamen staatliche Schulen nie in Betracht. Aber ich kenne die natürlich von den anderen Kindern.
Nein, die haben keine Native-Speaker. Die haben die Englischlehrer, die kein Englisch können und die jetzt dann ausgebildet werden – wenn es so kommt.

EP ist eine Super-Sache! Und es werden immer mehr, die damit fertig werden.

Nok Air war eine Super Airline. Jetzt wegen der fehlenden Piloten nicht mehr. So auch beim EP. Gute Idee, liess sich halt nicht realisieren.

Mit Sprech-KontrollApp(auch zum Vokabeln lernen) wird die Sache unschlagbar und es braucht immer
weniger teure Auslaender und es kann dann in ganz TH angeboten werden!

die bieten allen 35.000 Baht. Auch den Thais, die sehr gut Englisch sprechen. Gibt halt fast keine.

Es sind zZ7-10.000EP-Klassen am Laufen und da hat es Native-Speaker!
Mit dem APP brauchte es die lange nicht mehr alle!

kann nicht sein. Die haben landesweit 4000 Native-Speaker, die suchen verzweifelt noch 8000. Mit 35.000 Baht im Monat – überall Ausschreibungen im Netz.

Was betreibt ihr da fuer eine Verwirr-Taktik!? Einmal, es gibt keine Native-Speaker, jetzt (2 Absaetze spaeter) gibt es doch 4.000. Was denn jetzt? Dann gibt es wieder mal EP und dann doch keines!
Du/ihr habt es verpennt! Das EP ist heute so gut wie das ESP bei den Privat/Inter-Schulen! Weil das alle (ausser euch) gemerkt haetten, hat man es in ESP umbenannt!
Wenn du also (immer mal wieder) behauptest, EP waere schlecht, dann ziehst du damit auch ESP runter! 🙄

STIN: Es hat keiner von 43.000Leher geschrieben , die IN den Ferien geschult werden sollen.
500, erinnerst du dich noch? Das hast DU selbst in deinem Artikel geschrieben!

43.000 Lehrer können kein Englisch. 500 sollen nun von 50 Native-Speakern ausgebildet werden. Denken die dann, das die 500 die anderen
restlichen von 43.000 dann weiter ausbilden. Dann benötigen die 500 aber 2 Jahre und sollten dann noch 1 Jahr nach England gehen.
Dann wäre das ev. ok. Das dauert dann aber eine ganze Generation.

Jetzt mach aber mal halblang!
43.000 Englisch-Lehrer wurden fuer 10.000.000Schueler benoetigt! Von denen haben in einer der Telefon-„Umfragen“ der renovierten …… bei den vorgefertigten Fragen 1165 ausgewaehlt, sie koennten sehr gut Englisch, aber nicht perfekt. 9 haben angegeben , sie koennten es perfekt. (oder so aehnlich) Das waere doch super!!!
Oder hast du eine Quelle, die etwas anderes belegt?
Klar muss sein, wenn dann alle gut Englisch koennen, muessen die regelmaessig ueben, damit das so bleibt. Gilt auch fuer Lehrer an den Privat und Inter-schulen!

Ich gehe davon aus (gibt nur keiner zu), es gibt nur noch 8.000.000 Schueler. Das waeren dann rein rechnerisch nur noch ein Bedarf von 34.400 Englisch-Lehrer!
4.000 Native-Speaker-Lehrer hast du selbst 3 Absaetze vorher zugegeben! Ich sage, das hat schon ueber 10.000! Da sitzen staendig (teilweise schon bis zu 8 Jahre) ein Thailehrer zu 100% der Unterrichtszeit mit im Klassenzimmer. Die kann man von BO1-6 locker einsetzen, mit einem Native-Sprech-Kontroll-APP allemal!!

Bei den Aktivitaeten , die die letzten Wochen hier liefen, kann es durchaus sein, die Ersten wurden bereits ausgebildet! Wenn nicht sitzen jetzt 500 im Kurs und werden ausgebildet.
Davon werden 50 ausgesuchte, die Ausbildung fortsetzen. Die KOENNTEN nach Dienst an Werktagen und am Wochenende, vor Ort, ohne den Unterricht zu unterbrechen, jeweils 4 Lehrgaenge mit 40 Lehrkraeften anbieten. Das waeren im Halbjahr:
50*4*40= 8.000 und im ganzen Jahr 16.000 gut ausgebildete Englisch-Lehrer!
Zu den 20.000 von oben waeren das schon 36.000! Gleichzeitig werden jetzt etwa 10.-15.000/a Studenten fertig, die auch schon 6 und mehr Jahre EP hatten!
Ob die das so machen, weiss ich aber nicht!
Wenn die dann jetzt noch 8.000 suchen, sollte man aber wirklich auf der sicheren Seite sein.
Du musst einfach umdisponieren und nicht mehr Cookies fuer Privatschulen kleben, sondern fuer den „intelligenten-digitalen-Native-Sprech-Kontroll-APP“. Der wird dann weltweit und auch fuer andere Faecher vermarktet. Geht natuerlich auch fuer Deutsch!

STIN: Wenn der APP schon fertig waere, koennte alle schon lange trainieren.
Aber das habe ich schon 2011 bei YL gesagt. das hast duihr auch schon zugemuellt!

ja, Sprech-Apps sind recht gut – werden sicherlich schon eingesetzt.

Dann hast du also, wenn sie schon eingesetzt werden (was nicht der Fall ist!) , auch davon, wie von EP mit Native-Lehrern in den staatlichen Schulen noch nichts mitbekommen!? 😆

emi_rambus(Quote) (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. März 2016 3:40 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau deswegen ist es schlecht, wenn zu viele Kranke Millionaer sind!

Millionäre sind weniger krank,

Doch die sind (einige) krank IM Kopf, das kann man nicht rausschneiden! Ein Psychologe koennte da helfen, aber die werden in TH durch Pillen ersetzt. Wenn die Pillen abgesetzt werden geht es wieder von vorne los!
Das gilt vor allem bei denen, die zu schnell reich geworden sind!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Doch gab es auch in ChiangMai , wo die teuren Inter-Schulen sind!
Du hast es halt nur nicht gesehen!!

ich habe seinerzeit keine staatlichen Schulen besucht, nur private – da gibt es das ESP. Das ist natürlich gut.
Da unterrichten dann aber keine Thais mit, sondern der Native-Speaker alleine. Habe mit denen dann auch gesprochen.
Bis ich halt die Schule gefunden habe, die in Ordnung war.

Du hast aber behauptet, du wuerdest auch die staatlichen kennen und dort wuerde es KEINE Native-Speaker-Englisch-Lehrer geben! Du hast ueberall diesen Muell verbreitet! Du hast das hier monatelang das Gegenteil behauptet. Das Internet vergisst den Mist nicht!
EP ist eine Super-Sache! Und es werden immer mehr, die damit fertig werden.
Mit Sprech-KontrollApp(auch zum Vokabeln lernen) wird die Sache unschlagbar und es braucht immer weniger teure Auslaender und es kann dann in ganz TH angeboten werden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich plaediere trotzdem dafuer, in den Englisch -Leistungsklassen, sollte es sehr gute Englisch-Lehrer haben.

ja, da hapert es noch gewaltig. Die Ferien sind da, trainieren die 43.000 Lehrer schon? 🙂

Da, du kannst nicht aufhoeren! Das ist boesartig! Das meinte ich mit krank im Kopf! Es sind zZ7-10.000EP-Klassen am Laufen und da hat es Native-Speaker!
Mit dem APP brauchte es die lange nicht mehr alle!
Es hat keiner von 43.000Leher geschrieben , die IN den Ferien geschult werden sollen.
500, erinnerst du dich noch? Das hast DU selbst in deinem Artikel geschrieben!
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11142
Wenn der APP schon fertig waere, koennte alle schon lange trainieren. Aber das habe ich schon 2011 bei YL gesagt. das hast duihr auch schon zugemuellt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. März 2016 6:38 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Deckt sich mit TH (bist du TH-ler?). Da werden Menschen in der Schule umfunktioniert.

deckt sich eigentlich mit allen Staaten. Mit Geld kaufe ich dir heute alles und alle. 1 Million EUR für eine Nacht und ich möchte die Anzahl der
Frauen sehen, die nein sagen. Könnte im 0,00… % Bereich sein. 🙂

Genau deswegen ist es schlecht, wenn zu viele Kranke Millionaer sind!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und trotzdem hast du EP verpennt.

stand nie als Option zur Verfügung.

Doch gab es auch in ChiangMai , wo die teuren Inter-Schulen sind!
Du hast es halt nur nicht gesehen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: deine Kinder hatten einen Fahrer. Natuerlich haette der mit APP alles geschafft! Er haette waehrend der Fahrt , auf der Toilette , beim Fruehstueck, … lernen koennen und hette noch genuegend Freizeit gehabt.

ja, hätte…..
Nur Kinder halten nicht viel davon, die lernen nicht freiwillig mit Apps auf der Toilette, Frühstück usw. – da chatten die lieber mit dem Freund
auf Facebook. Daher werden die Apps bei den Kindern in TH nicht viel Erfolg haben, sah man bei den Tablets. Die waren dann gleich eher für
Games interessant, nicht für das lernen.

Kinder sind von Natur aus lernbegierig! Wird aber in TH aberzogen! Mein Junge „lernt“ jetzt schon beim Autofahren, fuer den Fuehrerschein. Als Junge kennt man die Theorie, man muss eigentlich nur noch die Fangfragen beherrschen. Wenn die Kinder nicht in die typischen Rollen reinpresst, lernen das auch die Maedchen. Unsere Tochter lernt auch mit Schraubenzieher und Zange umzugehen. Sie ist mit der Nase immer ganz vorne, seit sie weiss, sie „darf“ das !!
Man kann Kinder auch mit Geld motivieren , aber Erfolg zieht viel mehr und die Neugierde befriedigen auch! Bei Erwachsenen ist „Verantwortung“ ein gutes Mittel.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: JA! Nur koennten die Cassetten nicht korrigieren, nicht wiederholen,

das ist richtig. Ist schon eine Verbesserung. Aber immer nur in Verbindung, alleine mit Apps wird das in TH nix.

Klar, muss der APP auf die Lektion im Unterricht abgestimmt sein. Er uebt nicht nur das Sprechen, er trainiert auch das Lernen der Vokabeln!
Die Motivation ist recht einfach durch die muendliche Note beim Abfragen des Lehrers oder auch durch die kurze schriftliche Erfolgskontrolle gegeben. Gibt es aber alles in TH (noch) nicht!
Irgendwie hat man das scheinbar verpennt, solche APPs zu entwickeln.
Das war ja auch mein Vorwurf an YL bei den TabletPCs. Da war nur alter Schrott drauf und Zeugs, was man nachkaufen musste und es passte halt ueberhaupt nicht zum Unterricht!
Bei den meisten (unverdorbenen) Kindern muss man eher aufpassen, sie lernen nicht vor! … um in der Schule zu glaenzen.
Du hast ja selbst erkannt, welche unerschoepflichen Vorteile der „Sprech-Kontroll-APP mit VokabelTrainer“ hat. Im Prinzip kann die Lehrerin diese Teile auch als Multiplikator in der Unterrichtszeit einbinden.
Das wird Worte die noch nicht in der Erinnerung sind solange wiederholen, bis sie 3mal erkannt wurden , dann kommen neue Worte dran. Es gibt aber auch eine regelmaessige Wiederholung einzelner Worte usw usw. Und alles in Native-Englisch!
Ich plaediere trotzdem dafuer, in den Englisch -Leistungsklassen, sollte es sehr gute Englisch-Lehrer haben.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. März 2016 2:43 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genauso schaetze ich euch ein!

ja, ich gehöre zu den 99% der Weltbevölkerung. 🙂

Deckt sich mit TH (bist du TH-ler?). Da werden Menschen in der Schule umfunktioniert.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hinterlegte Sprache ist die von Native-Speakern! Du weisst schon, das ist eine super Sache!

mahnt das App auch den Schüler, wenn der es nicht verwendet? Der Native-Speaker macht das, der lässt ev. nachsitzen oder Strafrbeiten
schreiben, das App eher nicht. Daran wird es letztendlich scheitern. Anfangs ev. interessant, danach wird gleich auf Game umgeschalten und das
APP immer weniger benutzt.

Mein Gott, langsam wird das boesartig mit dir oder raffst du das wirklich nicht??
Ich hatte doch geschrieben, wird verbessert! Bitte nachlesen! Der App hat >10.000Minuten/w fuer sein Kind Zeit, die Lehrkraft im Schnitt nur 4 Minuten/Kind und Woche!
Es kann das Protokoll geprueft werden, das kann als muendliche Note einfliessen!
Viel wichtiger, der APP nimmt unbefriedigende Ergebniss immer wieder in die Wiederholschleife, da ist eine Lehrkraft absolut nicht zu in der Lage!!
Ich habe doch das Sprach/klangbild als Anlage beigefuegt! Da kann man den Genauigketsgrad einstellen. Das sieht man aber auch in dem grossen Ablaufbild. Wurde es unsauber gesprochen, wird wiederholt! (?max3 mal?) Dann spaeter erneute Wiederholung. Wenn man will kann man aehnlich wie bei „Kindersperre“ auch den Taplet-PC/smartPhone sperren. Sind die Hausaufgaben fertig ist wieder frei.
IHR seid doch die PC-Freaks, warum muss ich das immer wieder erklaeren!??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der APP erkennt die Stimme und dadurch hat man eine betrugssichere Kontrolle!

APP ist – wie schon erwähnt, für das üben sicher in Ordnung, aber eben nur die Sprech-Apps, nicht die Übersetzungs-Apps, die
sind grausam.

Was willst du jetzt schon wieder mit Uebersetzungs-Apps? Hast du echt nichts anderes drauf als diese Luegen gebetsmuehlenartig immer weider einzubringen!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du hast dich nie um Kinder gekuemmert

ich war bei uns immer zuständig für Ausbildung. Das konnte meine Frau weniger. Also da kenn ich mich aus, bei insgesamt, momentan so ca.
8 Kindern. Davon 4 eigene, 2 in Pflege und 2 nur die Ausbildung. Ich schätze ich habe locker hier in Chiang Mai 1000km zurück gelegt,
bis ich meine richtigen Schulen gefunden habe. Ich habe da meine Prioritäten gesetzt und die mussten erfüllt sein, erst dann hab ich
das Kind angemeldet. Also keine Sorge – alle haben es geschafft. Alle 8
Meine eigenen Kinder alle Universität, bis auf einen, der „nur“ Abitur hat. Der war leider etwas zu faul, mit dem App hätte der nicht mal
das Abitur geschafft. Dem musste ich einen Nachhilfe-Professor besorgen, der etwas strenger war.

Und trotzdem hast du EP verpennt. Ich war jeden Tag in der Schule , deine Kinder hatten einen Fahrer. Natuerlich haette der mit APP alles geschafft! Er haette waehrend der Fahrt , auf der Toilette , beim Fruehstueck, … lernen koennen und hette noch genuegend Freizeit gehabt.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke, das wird mittelfristig auch von internationalen Schulen uebernommen, nicht nur in TH!

das würde ich mir dann aber genauestens erklären lassen. Für mich wäre das dann eine Billig-Privatschule. Eine gehobene Schule,
hat Native-Speaker, dazu ev. dann als Begleitung zum üben für zuhause, dann die Sprech-Apps. Die können dann in Verbindung mit den
Büchern laufen, sodass der Schüler zuhause dann den Text nochmals nachsprechen kann. Das gab es aber schon lange, vorher mit Kassetten, danach
mit CDs und nun halt mit Apps.

JA! Nur koennten die Cassetten nicht korrigieren, nicht wiederholen, … 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. März 2016 2:05 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Danke fuers raussuchen! Ich liege mit meinen Schaetzungen und
Ueberschlagsrechnungen meist recht gut, kann aber gut damit leben, wenn mich einer verbessert.

theoretisch vielleicht, aber praktisch klappt das dann meist nie. 🙂

Ich hatte sehr gute Erfolge, in dem ich die Leute mit Verantwortung und Freude an der Arbeit
motiviert habe! Aber du hast ja Thaiblut in dir da waere es schwieriger!

Geld motiviert am besten. Freude und Verantwortung kann man nicht essen.

Genauso schaetze ich euch ein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit dem SPRECH-Kontroll-APP uebergehst du jetzt einfach! (siehe Bild weiter unten!) Das bestaetigt mir auch du hast erkannt, was das fuer eine Wunderwaffe ist. Warum setzt ihr das nicht um? Ihr seid doch alle ComputerFachleute. Mir reichen 2% fuer die Kinder!

ja, kommt zwar nicht an einen Native-Speaker ran, weil ich die Thais kenne. Die lernen nicht gerne selbständig, die brauchen immer Kontrolle. Die sind so erzogen worden, der Lehrer sagt was zu tun ist. Das macht das App nicht. Also wird es dann auch meist nicht verwendet.

Die hinterlegte Sprache ist die von Native-Speakern! Du weisst schon, das ist eine super Sache!
Du hast dich nie um Kinder gekuemmert (das bezahlt dir ja auch keiner), Unverdorbene Kinder sind von Natur aus Lernbegierig, sonst wuerden sie nicht laufen und sprechen lernen. Die meisten Kinder lernen eher vor, um im Unterricht zu glaenzen.
Hier kann man aber keine Hausaufgaben von anderen machen lassen! Der APP erkennt die Stimme und dadurch hat man eine betrugssichere Kontrolle!
EP und der SPRECH-Kontroll-APP sind die Supernummer! Ich denke, das wird mittelfristig auch von internationalen Schulen uebernommen, nicht nur in TH!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. März 2016 2:12 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn du das noch nichtmal weisst,wie kannst du dann hier mitreden?

leider falsch. 8000 suchen die für das EP-Programm, 12.000 werden insgesamt benötigt. Ich such das mal raus, kommt von der Regierung selbst.
Du musst dich ein wenig mehr informieren, du wirfst mit Zahlen um dich, die nicht annähernd jenen ähneln, die die Regierung selbst ausgibt.

Danke fuers raussuchen! Ich liege mit meinen Schaetzungen und Ueberschlagsrechnungen meist recht gut, kann aber gut damit leben, wenn mich einer verbessert. 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, fuer dich gibt es nur eine Art von Motivation! My Money!

nein, nicht nur für mich, ich würde sagen für 98% der Weltbevölkerung.

Ich hatte sehr gute Erfolge, in dem ich die Leute mit Verantwortung und Freude an der Arbeit motiviert habe! Aber du hast ja Thaiblut in dir da waere es schwieriger!

Das mit dem SPRECH-Kontroll-APP uebergehst du jetzt einfach! (siehe Bild weiter unten!) Das bestaetigt mir auch du hast erkannt, was das fuer eine Wunderwaffe ist. Warum setzt ihr das nicht um? Ihr seid doch alle ComputerFachleute. Mir reichen 2% fuer die Kinder! 😉

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. März 2016 3:43 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: keine Ahnung, hast du einen Link dafür. Das wäre dann ja noch schlimmer, als ich dachte. Die internationalen Schulen benötigen jedoch öfter Lehrer.
Bei den staatlichen Schulen stellt man Englisch-Lehrer meist auf Dauer ein. Bei den intern. Schulen geht das von 2-5 Jahren, in der die
Lehrer dann von den Schulen in ihrem Heimatland beurlaubt werden.

nein, Gehalt, Zusatzleistungen usw. ziehen schon recht ordentlich. Vor allem eine Krankheitsabsicherung kommt bei Farangs sehr gut an,
weil die natürlich auch die Zustände in den staatlichen KHs kennen und dort sicher nicht liegen möchten.

Freund von mir ist gerade wieder im Bangkok-Hospital zur Nachuntersuchung für seine 4 Stents. Alles vom feinsten….
DKV zahlt gleich direkt ans KH. Mein Freund muss sich um nichts kümmern. Macht hier ein staatliches KH gar nicht. Die haben keine
Verbdinungsbüros mit den Internationalen Versicherungen.

250.000werden fuer alle Faecher benoetigt, fuer Englisch nur etwa 43.000 (abhaengig von der Klassenstaerke und der tatsaechlichen Schuelerzahl). Wenn du das noch nichtmal weisst,wie kannst du dann hier mitreden?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin mir aber sicher, eine faire Behandlung zieht mehr als “Geschenk-Versicherungen”!

nein, Gehalt, Zusatzleistungen usw. ziehen schon recht ordentlich.

Ja, fuer dich gibt es nur eine Art von Motivation! My Money!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. März 2016 3:38 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch die Sprachuebersetzung ist viel weiter als du begreifen kannst (willst??).

scheinbar nicht,

Was hat denn ein Unterrichts APP mit Uebersetzungsmodulen zu tun? Welcher der UnterrichtsAPPs hatte den einen? Deine Texte sind doch erfunden.
Es gibt aber schon Spracherkennung in Verbindung mit Uebersetzung. Mit einer Sprache kein Problem. Das ist aber alles noch gar nicht auf dem markt, weil wir alle erst noch 5-10 Generationen „Neues“ kaufen sollen!
Gebraucht wird ganz einfach nur SPRACHSTEUERUNG.
Du weisst das und ihr versteht das, dessen brummt es ja ueberall wie im HornissenKasten!
Siehe Beispiel unten!
Es gibt Hunderte Buecher mit Bildern und Texten, da kann das Kind (leise) lesen und keiner verbessert! Hier mit dieser einfachen Technik , muss das Kind laut sprechen, wird verbessert, wiederholt, bis die Aussprache passt (kann eingestellt werden).
Das Teil hat ueber 10.000 Minuten/Woche fuer das Kind Zeit, die Lehrkraft pro Kind nur 4-5 Minuten/Woche.
Ihr wisst, das ist eine Super-Sache, deswegen muellt ihr es ja ueberall zu!
Ich frage mal den Herrn Facebook, ob er das nicht weltweit (mit der Thaissprache angefangen) als Dank anbieten kann.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir ist schon klar, warum das von STIN&Co so verschwurbelt wird, weil dadurch werden seine NativeLehrer zu Ladenhuetern.

das wird in meinem Leben nicht mehr passieren.

Doch dazu braucht es 4 Wochen um die erste Lektion zu erstellen, und dann taeglich eine!
Das kann man dann auch fuer Kopfrechnen machen, fuer Geografie, Geschichte, …. ueberall, wo Daten gelernt wrden muessen.
Da kann man alle 4 Wochen eine kleine“rund-um-Wiederholung“ einbauen, wodurch ALLES abrufbereit bleibt!
EP wird mit dieser Sache weltklasse! Und alle koennen sich Ausbildung fuer ihre Kinder leisten.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. März 2016 12:02 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da kommt dann bei diesem Satz:

was sollen wir heute machen – das raus: what do we want to do today – hahahahahahahahahahaha

Hab mal einige Sätze nun eingegeben, 80% kommt falsch raus. Würde ich meinen Kindern nicht antun.

Genauso wie du 8 Jahre nicht bemerkt und kaspiert hast, dass es EnglischProgramm gibt und du Fehlinformationen bei Twitter und FB verbreitest hast, ganauso wenig kennst du den Unterschied zwischen SprachSteuerung und Texterkennung und vor allem verwechselst du beides dann nach mit Uebersetzungsmodulen. Ich hatte dir schon mal geschrieben, fuer viele Krankheiten gibt es Frueherkennung, man darf es nur nicht vergessen. 😉
Auch die Sprachuebersetzung ist viel weiter als du begreifen kannst (willst??).
Die Kinder muessen sprechen, sprechen, sprechen („sich selbst hoeren“) und Vokabeln lernen! Dafuer hat aber die Lehrkraft in einer Schulstunde pro Kind etwa nur 1 Minute Zeit. Der APP nimmt sich fuer sein Kind an jedem Ort und immer in einer Stunde 60 Minuten Zeit! Und er spricht in ‚NativeEnglisch‘ vor und verbessert bis das Kind es slangfrei drauf hat. Wenn nicht, wiederholt er es spaeter noch mal!
Was Prajut mit seiner Frau ausgegraben hat, entspricht meiner Ansicht nach dem nicht. da die Kinder nicht Sprechen muessen und die Aussprache nicht verbessert wird.
Mir ist schon klar, warum das von STIN&Co so verschwurbelt wird, weil dadurch werden seine NativeLehrer zu Ladenhuetern.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 11:42 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die den Lehrern eine rundum(!) Versicherung fuer 500 TB und guenstigen Wohnraum anbieten, kostet das den Staat nichts und sie haben genug qualifizierte Kraefte! Nicht abzocken und Geld mit den NativeSpeaker verdienen!

tja, die Lehrer haben halt die Auswahl – in staatlichen EP-Programmen zu unterrichten, mit 35.000 Baht und einer Standard-Versicherung mit Limit.
Sie können aber auch in intern. Schulen unterrichten, für das doppelte und mit Gold-Class-Bupa-Versicherung.

Damit du mal den richtigen Ueberblick hast, TH braucht etwa 250.000 Lehrer! in den Internationalen Schulen etwa 200 ! 0,08%! 🙄 SUPERCHANCE.
Ich bin mir aber sicher, eine faire Behandlung zieht mehr als „Geschenk-Versicherungen“!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 11:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Damit locken sie keine Englischlehrer nach Thailand

Wenn die den Lehrern eine rundum(!) Versicherung fuer 500 TB und guenstigen Wohnraum anbieten, kostet das den Staat nichts und sie haben genug qualifizierte Kraefte! Nicht abzocken und Geld mit den NativeSpeaker verdienen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit Apps kann man den Start begleiten, für Fortgeschrittene eher weniger geeignet. Da stossen dann die meisten Apps an ihre Grenzen.
Oft kommen dann witzige Sätze raus, die ganz was anderes bedeuten.

Hallo, wo bist du denn wieder? Es geht um APPs mit ganz einfacher Sprachsteuerung.
Der App schreibt (oder spricht) :
„Ich moechte zum Bahnhof.“
Daraufhin spricht der Schueler das. Die Texterkennung versteht es, verlangt aber eine bessere Aussprache und spricht es dafuer vor, …..
Der APP kann auch auf Thai (gesprochen oder geschrieben ) vorgeben und der Schueler antwortet (gesprochen auf Englisch). Das kann die Spracherkennung voll leicht erkennen, zumal das Programm ja weiss, was kommen muss! Das ist doch piep einfach, aber voll hilfreich! Der Schueler muss sprechen, uebt Vokabeln, wird verbessert, lernt die Aussprache, …
Du bist schon WIEDER voll daneben, was willst du denn mit Uebersetzungsmodulen mit Frei-Text-Erkennung?
Der Unterschied ist dir aber schon klar!?
Das ist alles schon „von gestern“ nur neu verpackt! Es gibt zig Buecher mit Bildern und Thai-Umlaut schrift. Da scannt man die Bilder ein und hinterlegt das Klangbild.
Dann braucht es noch einen Wiederhol-/ Auffrischungsmodus. Das ist nix neues, das ist nur wie „was wuenschen sie Jetzt? Wollen sie die Sitzung beenden oder eine weitere Uberweisung taetigen?“ Eigentlich noch einfacher/
Vielleicht habe ich ja gerade wieder was erfunden 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 10:06 am

STIN: Mein Gott STIN, das Ding ist doch am Laufen!

stottert mehr, als das es läuft – wie ein Auto, dem das Benzin ausgeht.

Wie kannst du das beurteilen? Wo du es jahrelang nicht bemerkt hast?
😆
Irgendwie seid ihr heute alle so kurz angebunden. Seid ihr alle schon das Wahlergebnis am feiern? 😆

STIN: Es braucht Kontrolle und Durchsetzungsvermoegen!

eben, beides in TH nicht vorhanden.

Du kennst scheinbar Prayut und seine Truppe nicht!
Die meisten Kids haben ein SmartPhone, mit entsprechenden APPs, da kann er sie zur Kontrolle einsetzen!

Klassensprecher und Schuelervertretung sind ausserdem gelebte Demokratie! Je früher demokratische Spielregeln und Partizipation eingeübt werden, desto besser.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klassensprecher
https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BClervertretung

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 8:18 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich schreibe doch, wenn die Maengel abgestellt sind!!

ist nicht so einfach, wenn ich ein EP Programm als Politiker ins Leben rufe, check ich erstmal, ob ich überhaupt landesweit über ausreichend
Native-Speaker aus dem Westen verfüge. Wenn nicht, dann versuche ich Native-Speaker aus Asien zu rekrutieren, sei es aus Singapur, sei es von den
Philipinnen usw. Auch in Singapur gibt es zahlreiche Chinesen, die mit Englisch aufgewachsen sind, also kein Chinesisch sprechen. Meist halt dann
aus Mischehen usw. Zwar haben Internationale Schulen keine so grosse Freude mit diesen Lehrern, weil halt manche ihren Dialekt nicht ablegen können,
aber immer noch besser für staatliche EP-Programme, einen Filipino als Lehrer zu haben, der fliessend Englisch (mit Dialekt) spricht, als einen Thailehrer,
der gar nicht spricht und wenn doch, dann ebenso mit dem Asien-Slang. Filipinos kosten gleichviel wie Thais. Die bekommen so um die 20.000-25.000 Baht.
10.000 Baht billiger als westl. Native-Speaker und auch nicht viel schlechter. Schulen wie Prem-School usw. – die 1.2 Millionen Schulgebühren
verlangen, die holen sich halt die Native-Speaker aus Oxford und Cambridge – das können sich aber kleine Privatschulen und staatliche nicht leisten.

Mein Gott STIN, das Ding ist doch am Laufen! Lass‘ ansonsten einfachmal die Kirche im Dorf, das Ding muss auch bezahlbar bleiben!
Die Buecher und der Lehrplan sind sehr gut! Es braucht Kontrolle und Durchsetzungsvermoegen! Wer nicht will, wird in eine Dorfschule versetzt, die bald aufgeloest wird! Junge Hilfslehre , die Spass an der Sache haben und die Unterrichtsmittel (auch smart-room) ausnutzen und die Methoden nutzen, sind Tausend Mal besser als Bremskloetze! Das Problem „NativeSpeaker“ bekommt man mit APPS in den Griff! Es braucht dann nur in den Leistungsklassen echte NativeSpeaker. Philnisch, Singlisch oder Schottisch muss jetzt wirklich nicht sein!In den Klassen muessen Quoten festgelegt werden. ZB duerfen in einer ’20 SchuelerKlasse‘ die Eltern zusammen nur 250.000 TB im Monat verdienen!
Das laeuft ja schon, es muss ja nur die Bereicherung und die Zeitverschwendung durch die nichtnotwendige Nachhilfe und diese staendigen Vor-,Haupt- und NebenTests endlich weg! Hauptbestandteil der Jahresschulnote muss zu >50% die muendliche Mitarbeit werden!
Es braucht dann weiterhin ein („freiwilliges“) System wo regelmaessig fuer alle (Lehrer, Schueler, …Piloten) die erworbenen Kenntnisse aufgefrischt werden koennen, nicht nur bei Sprachen. Training des Hirns ist auch gut fuer die Gesundheit!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. März 2016 6:14 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: EP ist wie von mir am 6. März 2016 um 6:32 am dargestellt, eine Supersache, wenn die Maengel wie vorgeschlagen abgestellt werden!

ja, natürlich – ohne Mängel ist vieles hier einfach toll. Leider gibt es aber in allen Bereichen Mängel, weniger für mich, aber für die Thais.

🙄 ich schreibe doch, wenn die Maengel abgestellt sind!! 🙄
Alles was jetzt neu eingefuehrt werden koennte, braucht etwa 8 Jahre, bis es soweit ist, wie EP heute schon ist. Vor allem sind etwa 80% der Kinder die schon im Genuss von EP sind „MITTEN DRIN“!
Alles was neu kaeme haette WIEDER die Probleme mit den Lehrern! Soll man nochmal 8 Jahre zu Lasten der Kinder den unwilligen Lehrern Puderzucker reinblasen?
Es braucht keine „Nachhilfe“, wenn man sich an den Lehrplan und die Vorgaben in den Buechern haelt.
Das Problem ist , TH hat ein weiteres „Monopol“ , das sich einen eigenen Markt in TH geschaffen hat: Die Nachhilfe-Industrie!
Mit EP, wo sich jeder dran haelt und ein PaarAPPS auch fuer andere Faecher, mit denen „gepaukt“ und „ausfgefrischt“, „wiederholt“ werden kann, bekaeme TH jedes Jahr bis zu 800.000 super ausgebildete Einsteiger und die Kinder endlich ihren verdienten Lohn, fuer ihre jahrelangen Muehen, sie wuerden naehmlich etwas mitnehmen, fuer ihr Leben! Und wenn man ganau das etwas pflegt, haelt es das ganze Leben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. März 2016 9:04 am

EP ist wie von mir am 6. März 2016 um 6:32 am dargestellt, eine Supersache, wenn die Maengel wie vorgeschlagen abgestellt werden!

ben: und auch die Englisch APP ist eine günstige Lösung, um das Niveau wenigsten ein wenig zu heben – sicher besser als die normalen Thai Englisch Lehrer:

http://www.bangkokpost.com/news/general/890604/prayut-launches-free-app-to-help-students-with-everyday-english

Das ist auch eine gute Sache!
Mein Englisch ist auch nicht gut. Das wichtigste ueberhaupt beim Sprachenlernen ist das (selbst) Sprechen. Soweit ich den Artikel verstehe, wird das aber gerade mit dem APP nicht geuebt.
Der Ablauf sollte so sein, der APP gibt einen geschriebenen Text vor. Der Schueler muss es sprechen.
Das ist von der Technik her „Steinzeit“, einfache Texterkennung. Jetzt entscheidet der App „gut“ (Schwierigkeitsgrad kann eingestellt werden) oder „nicht gut“ . Bei gut ‚Lob‘ ansonsten wiederholt der App und der Schueler muss nachsprechen. Nach etwa 3 Fehlversuchen, wird der Text fuer weitere Wiederholungen vorgemerkt.
Nochmal wichtig ist, der Schueler muss selbst sprechen!
In der Form muss er aber auch schon selbst Englisch lesen koennen!
Fuer Anfaenger besser, der Text steht auch in Thailaendisch da und in thaeilaendischer Lautschrift. Damit koennen auch die, die noch nicht auf Englisch lesen koennen, damit ueben!
Ein „vorgelesener“ Text zum Nachsprechen ginge auch.

In der vorliegenden Form, so wie ich es verstehe(!) , ist es aber fuer Wiederholung , Auffrischung geeignet. Also zB fuer Lehrer, auch zur Vorbereitung fuer Wiederauffrischungskurse.

Die multiple Choice-Fragen, bei Wiederholungen auch nicht schlecht, kosten aber viel Zeit!

Sprachsteuerung funktioniert heute ueberall und es waere doch gelacht, wenn die Thais das nicht programmieren koennten!

Ich habe die Zeit mit den Englischen Filmen mit deutschen Untertiteln voll miterlebt.
Zunaechst konnte ich noch kein Deutsch lesen, da brachte es noch nicht viel. Dann war es schon schwer, der Handlung zu folgen und gleichzeitig Deutsch zu lesen UND sich auch noch auf die Englische Sprache zu konzentrieren. Als ich dann schon etwas Englisch konnte, war es eine nette Uebung. Man hat aber dann meist einen etwas beschraenkten Wortschatz!

Es gibt eine Vielzahl von fertigen Buechern, mit passend ausgewaehlten Handlungen, da muss man eigentlich nur die fertigen Bilder mit Genehmigung einscannen und dann eine Sprachsteuerung hinterlegen!
Dadurch werden die Kinder/Schueler sprechen und das smartPhone, I-pad, … macht den Lehrer.
Ein“menschlicher Lehrer“ kann das auch mit den Schuelern ueben, aber mit 30 Schuelern in der Klasse , braucht er dreissig Mal so viel Zeit, bis jedes Kind gleichviel gesprochen hat. Als Hausaufgabe koennen die Kinder das viel schneller und der „Lehrer“ stellt sich individuell auf den Schueler ein!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. März 2016 6:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man das Ergebnis richtig liest, ist es doch ein sehr tolles

richtig, hätte auch Platz 56-60 sein können 🙂 Da man vermutlich in allen anderen 140 Staaten sehr gut Englisch spricht, wäre es eigentlich dann ein Platz 195 von 200 Staaten.
Ob das toll ist, lass ich mal aussen vor.

Du hast hier schon zuviel „aussen vor gelassen“!! Gaebe es ein Link zu dieser „Studie“ koennte sich jeder selbst eine Meinung bilden!
Wer will denn das „Neue“ Bildungs-Programm an TH fuer wieviel verkaufen? Die Schweiz?
Ich suche mir seit Wochen die Finger wund, was ‚ESP’bedeuten soll. Bedeutungen habe ich viele gefunden, aber nichts was passt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Aber viel wichtiger, wie kann zB ein Herr STIN beurteilen, wie gut EP ist?

STIN:das ist eigentlich ganz einfach zu beurteilen. So gut wie keine Kinder der staatlichen Schulen, egal ob BO 1 – BO6 oder von MO 1 – MO6 können Englisch.
Kaum jemand der einen zusammenhängenden Satz sprechen kann, also ist EP nicht gut. Man kommt ja sehr oft zu mir, wegen Hausaufgaben usw.
Alles nur multiple choice – das wird nix. Nicht in 100 Jahren…..

Weil du wieder mal nichts raffst!
s.u.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Das Ganze wurde 2010/11 eingefuehrt! Inklusive den 2 Vorschulaltersstufen dauert das 14 Jahre, bis der erste Schueler das GESAMTE Programm vollstaendig durchlaufen hat! Davon sind jetzt aber erst 5-6 Jahre rum!

STIN:es gibt keine Erfolge mit dem EP-Programm. Das wurde mir schon durch die Erklärung Prayuths bestätigt, das hier was getan werden muss und
das von 43.000 Lehrern keiner richtig Englisch kann. Wer führt denn die EP-Programme, hier sind nur Thai-Lehrer am werkeln und die gehören
sicher nicht zu den 6 Lehrern, die Englisch können. Also wieder nur das alte Muster, ankreuzen und so gut nicht sprechen. Daher
können die Kinder hier nach mehreren Jahren EP immer noch nichts. Nicht jeder hat einen Farang als Vater.

Langsam wird es boesartig, was du hier betreibst!! Oder ist es einfach nur sture Dummheit.
Ich denke Abhisit hat EP 2008 als Modell-Projekt in einigen Schulen (oder einer Schule) in BKK gestartet!
Das heisst, es wurde mit der ersten Klasse MO1 angefangen (?vermutlich noch nichtBO1 und KIndergarten). Somit gab es 2008 eine Klasse, wenn es an mehreren Schulen lief (??), entsprechend mehr Klassen mit 30 Schueler! 2009 stieg diese Klasse(n) dann auf in BO2! und es gab eine neue Klasse BO1!
DANN irgendwann ab 2010 hat man das auch hier angefangen und ich vermute auch in allen anderen Provinzhauptstaetten!
Das heisst, es wurde 1 KindergartenKlasse und 1 KlasseBO1 mit EP gestartet. Ob das an mehreren Schulen war , weiss ich bis heute noch nicht! Aber auch an der „Highschool“ mit 18 Klassen pro Jahrgang, wurde in 9 Klassen mit EP angefangen.
Das heisst, wenn meine Vermutungen stimmen, waren es
2010 etwa 1.650Klassen teilandweit
2011 etwa 3.300Klassen
2012 etwa 4.950Klassen
2013 etwa 6.600Klassen
2014 etwa 8.250 Klassen
2015 etwa 9.875 Klassen thailandweit!
(es kann sein, es ist um ein Jahr verschoben!?)
Da waren von Anfang an in jeder Klasse 1 Thai-Lehrer und 1 Englisch-Native-SpeakerFarangLehrer zu 100% der Unterrichtszeit in der Klasse. Also mindesten alleine bei EP um die 10.000 Englisch-Native-Speaker in den staatlichen Schulen! Das heisst, wenn es so gelaufen ist, wie es sollte, muessten da auch 10.000 Thai-Lehrer sitzen, die fliessend Englisch koennen!
Damit kannst du schon mal sehen, was du mit deinem Geruecht, „es gibt nur 9 von 43.000, die Englisch koennen“ fuer UNWAHRHEITEN verbreitest! Und alles nur, wegen der Werbe-Cookie-Bath!?

ICH hatte das unsaegliche Glueck, vor etwa 2 Jahren, als ich hier in einem Elektroladen Schrumpf-Schlaeuche kaufen wollte, diese junge Frau kennen zu lernen, die mich mit ihrem Super Englisch mich total plaettete. Sie war gerade nach 6 Jahren mit EP in BKK fertig geworden. Sie war eine von 30 aus fast 10.000.000 Thai-Schuelern.
Natuerlich fragte ich sie, woher sie so gut Englisch konnte:
EP!
Und jetzt hast du es in deinem KuhKwai-Kaff nicht noetig mir zuzuhoeren und verbreitest unverantwortliche Geruechte!?
:The-Incredible-Hulk:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Wie kann behaupten, die EP-Schueler waeren schlecht? Wie kann er behaupten,
dort wuerden keine von seinen so beliebten Nativspeakern-Lehrer eingesetzt?!

ich kann das behaupten, weil ich die Kinder frage, nein nicht in Englisch – das würden sie nach 5 Jahren Englisch nicht verstehen.
Ich frage sie auf Thai, wer unterrichtet. Bisher alles nur Thais, keine Native-Speaker. Das kommt ev. erst dieses Monat, falls man
50 Native-Speaker gefunden hat. Ich bezweifle es fast, man hört noch nichts davon und ich muss mal unsere Englisch-Lehrerin – die übrigens auch kein
Englisch kann, fragen – ob sie auch zum Kurs fährt. Man weiss hier scheinbar nichts davon, sonst hätte ich das schon mitbekommen.

Du kennst zwar viele Menschen, aber in der Sache eben die falschen Kinder! Es gibt noch kein EP ausserhalb der Provinzstaedte! Es sind zZ 10-30.000Kinder in EP das sind 0,3 % und da die bei euch alle in ChiangMai sind ,kommen die dich nicht fragen. Geht das in dein Schrifgelehrten-Hirn rein, es ist von der Wahrscheinlichkeit locker moeglich DU hast noch NIE einen EP-Schueler getroffen, der 6 Jahre hinter sich hatte, und deswegen behauptest du mit einer Sturheit die seines Gleichen sucht, EP waere schlecht!
Wenn jetzt Prayut wegen solchen Schei.shaus-Geruechten einstellt, wird das schon ein Mittelschwerer Skandal!
EP wird sich jetzt aehnlich DengueFieber explosionsartig ausweiten. Wenn Geld da ist, kommen die „Klein“staedte (Nakhon, Mueang, Tambon) dran. Wobei da auch schon was am Laufen ist, ich weiss nur nicht wo, in welchem Umfang und wie lange schon!
Fuer die Tambon-Schulen muss erst noch die Zusammenlegung der „Kleinst-DorfSchulen“ erfolgen. Es gibt dort Schulen, da betraegt die Klassenstaerke 1-5 Kinder. Das sollte jedem einleuchten, da kann man keine 2 Klassenlehrer fuer eine Klasse bezahlen!
Gleichzeitig muss aber auch die „Zweite Haelfte“ der Kinder in EP rein. Das heisst nicht nur die Kinder der FINANZELITE, sondern alle und ohne Bezahlung fuer „Nachhilfe“.
Das lese ich auch zu einem grossen Teil aus o.a. Artikel heraus!
Was nur ueberhaupt nicht passieren darf, ist EP zu canceln!!
Die ersten 8-10 Jahre der Einfuehrungsphase sind jetzt rum und es geht mit grossen Schritten aufwaerts.
Die ersten gehen jetzt in Berufe und UNIs. Insbesondere in den UNIs muss jetzt , begleitend(?) , sichergestellt werden, dass niemand in Englisch in die Vergessens-Kurve geraet! Das gilt auch fuer Schueler der Privat-Deutsch-….-Schulen!
Das Ganze ist super durchdacht!!
Es kommen jetzt Jahr fuer Jahr mehr super ausgebildete EP-ler auf den Markt. Aber jetzt gerade erstmal 0,3 %. Dann 0,6%, dann 1,2%, dann 2,4%, …. merkst du was, dann kommt dich auch im Kaff keiner mehr fragen, weil die das selbst koennen.

Nur hat durch diesen Ablauf auch das Umfeld Zeit, darauf zu reagieren. Die EPler machen ueberall fuer sich selbst Werbung! Und es wird auch dazu fuehren Unternehmen werden „anbauen“, andere werden zusaetzlich kommen, ganz einfach weil das hochqulifizierte Personal da ist.
Aber es muss halt zeitlich zusammenpassen! Genau deswegen halte ich ja auch grosse Stuecke auf Abhisit, auch wenn ich staendig, zur Motivation, an ihm rummotze!
Das Problem an EP sind die (Meisten) Lehrer und der Fakt, dass man Nachhilfe zugelassen hat. Natuerlich NUR, wenn sie notweendig ist, aber genau dafuer haben die „Lehrer“ schon gesorgt!
Und deswegen ist EP zur Zeit nur etwas fuer Kinder reicher Eltern, oder Eltern, die durch Betrug, Bestechung, …. das Geld aufbringen koennen. Es geht immerhin ohne das sonstige „Laufende“ um 40-100.000TB/a.
Das Geld waere jetzt alles in den Wind geschrieben, wenn man EP stoppt. Aber noch schlimmer, die Kinder waeren wieder einmal um ihre Zeit betrogen worden.
Die Kinder der Reichen werden das natuerlich nicht kapieren (wollen), weil Mutter wird auch beim neuen dir Schlupfloecher finden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Es sei denn, …. man holt ueber 300.000 hochmotivierte Lehrer, die auch perfekt Thai koennen ins Land!

nein, keine Lehrer die Thai können, dann funktioniert es nicht – dann qatschen die Kinder nur mehr in THai und stellen Fragen.
Es soll so gemacht werden, wie bei Goethe un Deutsch. Kein Thaibuch oder dgl. soll im Klassenzimmer liegen. Die Kinder müssen lernen
die Lehrer in Englisch zu fragen. Das geht schon, hat meine Frau mit 27 in 3 Monaten sehr gut geschafft. Unsere Bekannten, die den
A1 in BKK absolvierten, konnten auch schon nach wenigen Wochen Kurs in der Sprachschule, die Lehrerin Fragen in Deutsch stellen.
Kein Thai – um Buddhas Willen. Ich habe mich da ausführlich bei Sprachexperten informiert, weil wir unseren Sohn zweisprachig
erziehen wollten. Als dann die wusste, das meine Frau schon Deutsch spricht, hat sie gemeint: Oje, das wird schwierig. Besser wäre es,
die Mutter kann kein Deutsch und ist gezwungen Thai zureden und das Kind wird dann angehalten, Fragen in Thai zustellen.
Hat dann auch nicht funktioniert. Bei meiner Stieftochter funktioniert es auch nicht. Weil die perfekt Deutsch kann und die Kinder sie solange
in Deutsch nerven, bis sie in Deutsch antwortet. Ich vertraue da schon den Sprach-Profis. Die können das….

EP – ich nenne es ESP, ist schon ok. Nur muss das professionell aufgezogen werden, mit Native-Speakern die ein Lehrer-Diplom haben.
Noch besser wäre Sprachstudium und danach Lehramtsstudium. Eine Thai-Lehrerin müsste gar nicht dabei sein, höchstens als Zuschauer.
Lehren sollte der Native-Speaker, da er auch die richtige Aussprache hat und nicht footbon, Lotut usw. qatscht.

Nochmal , du blickst nicht alles UND hast offensichtlich „private“ Interessen an diesem „ESP“, was meiner Ansicht nach nur ein neuer Marketing-Name ist!!
Leider ist es so, man kann die meisten Thais, die durch die Bank nicht zuhoeren koennen, weil sie es ja nie in der Schule lernen mussten, aber auch nicht das mitarbeiten, mit „Marketing“ …. „imponieren“ vor allem auf, wenn noch moeglichst viel Fremdworte dabei sind!
, es gibt neben dem Englisch und anderen Fremdsprachen (die bestimmt AUCH wichtig sind) aber noch mindestens 70% andere U-Faecher , die auch wichtig sind! Ein Teil davon wird bei EP, alters-stufenweise auch schon in Englisch unterrichtet! Aber ganz sicher wird auch STIN nicht auf die Idee kommen Thai- auf Englisch auszubilden!! 😆

EP muss fuer ALLE kommen! Das Curriculum, die Buecher, die Technik UND die SCHUELER sind gut genug, die Lernziele in der normalen Zeit zu erreichen!
Es liegt „nur“an der fehlenden konsequenten Umsetzung durchregelmaessige Dienstaufsicht, konsequente Folgen bei nicht Beachtung der Vorgaben, FUER ALLE, VERBOT der staendigen TESTs(!!), die falschen Unterrichtsmethoden, fehlenden Organisation, …!
Natuerlich auch Motivation, aber Menschen die nur sich selbst durch Geld und Macht(Stellung) motivieren koennen sind genauso Fehl am Platz, wie Vorgesetzte, die nicht anders motivieren koennen!
EP steht fuer die Zukunft Thailands!
Wenn es eine Skala fuer Ausbildungsprogramme von 1-7 gaebe, stuende EP deutlich ueber „6“! Ich kann mir durchaus denken, es gibt viele andere Systeme, die um 0,1-0,15 besser sind! Das allerdings herauszufinden, ob das auch fuer TH zutrifft, kostet unverantwortlich viel Zeit und Geld und war dann vielleicht doch nur ein Windei!
In der gleichen Zeit in TH schon mit EP voll auf der Strecke und wird einen Rekord nach dem anderen brechen.
Es kann durchaus sein, irgendwelche Bergvoelker in Europa koennen mit einer anderen Methode auch gute Ergebnisse erzielen, das muss aber noch lange nicht fuer TH passen.

Als ich von EP hoerte wusste ich, es war gut und habe die Kinder dort angemeldet. Als es dann die ersten Traenen gab, habe ich mir den Unterricht angeschaut, fast staendig! Die Kinder waren da nur Mittel zum Zweck, um das Geld fuer die Nachhilfe absahnen zu koennen! Es kam dabei schon hinten etwas raus, aber das haette es auch ohne 100% Leid und Qual und mit nur 70% der Zeit der Kinder sein koennen!
Die falsche Nutzung der Buecher, falsche Stundenplan, die Nichteinhaltung des Curriculums, die grundfalschen Unterrichtsmethoden, das nur duerftige Ausnutzen der Unterrichtsmittel,…. haette man alles noch korrigieren koennen. Mein Versuch wurde aber durch NICHTZUHOEREN-KOENNEN ein klaeglicher Fehlversuch.
Um es einmal klar zu sagen, in D waere ich vor Gericht!! (Dort haette man mich aber in eine Irrenstalt eingewiesen, weil es da so etwas nicht gibt.)
Wegen all dem habe ich die Kinder nach einem halbe Jahr von der EP-Schule genommen und in einer Privat-Schule (Katholisch) gegeben, wo sie vorher waren. Da ich vorher mir nie so intensiv dort den „Unterricht“ angesehen hatte, glaubte ich, ich tue den Kindern damit etwas Gutes! Das stellte sich aber auch als Irtum heraus!
Heute scheint es etwas besser zu sein, aber man hat mir dort „Hausverbot“ erteilt und ich kann mich vor Ort nicht davon ueberzeugen!
Wenn es mir nach ginge, wuerde jede Lehrkraft 10.000TB/m mehr bekommen, davon muesste sie aber hoechstpersoenlich erforderliche Nachhilfe fuer Kinder bezahlen.
Ist aber alles nicht moeglich, weil die „Nachhilfe-Organisation“ schon viel zu tief in die Ohnmacht des Staates eingebunden ist.
Vor etwa 3 Jahren war ich soweit, und hatte alles hingeschmissen, Kaeufer fuer Auto war klar, Visa verfallen(nur noch Visa-run), … noch 5 Monate und wir waeren nach D, als ich erfuhr/mir klar wurde, in D war es grundsaetzlich nicht anders, was aber eine andere Ursache hatte, gegen die ich kurzfristig nichts haette bewegen koennen.
Da wir hier finanziell (trotz der grossen „Verluste“ im Land) immer noch deutlich besser zurecht kommen und meine Frau mit den Kinder ohne mich(nach meinem Ableben) auch, habe ich in den sauren Apfel gebissen.
Die Kinder werden ab MO1 wieder in EP gehen, fuer 100.000TB „Nachhilfe“ . Aber ich werde trotzdem nie aufgeben, fuer die Sache zu kaempfen!
:Tired:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. März 2016 7:29 am

berndgrimm: Meine Freunde, die weltweit respekierte Wissenschaftler sind
und von ihren Thai Arbeitgebern umworben wurden und sind
haben in diesem Zusammenhang auch grosse Vorwuerfe gegen
die Deutsche Botschaft die dieses schaendliche Spiel mitmacht!

Interessant! Wie lange dauern deine Verhandlungen noch?

Erst kürzlich kam bei der Studie eines Schweizer Instituts Thailand in Bezug auf Englischkenntnisse auf Rang 55 von 60 untersuchten Ländern.

Wenn man das Ergebnis richtig liest, ist es doch ein sehr tolles (voraus gesetzt es ist richtig!)! Es ist doch eine Leistung unter den 60 zu sein!
Die Leistung wird noch groesser, wenn man sich ueberlegt, weltweit ist in 84 Laendern Englisch eine Amtssprache! 🙄

Was Herr Supachai Panitchpakdi vorschlaegt, hoert sich gut und ehrlich an!!
Insbesondere auch das mit der Forschung!!

NUR! Wieviel musste man den schon fuer die Nutzungsrechte fuer EP bezahlen? Was wird dann das Neue jedes Jahr kosten?

Aber viel wichtiger, wie kann zB ein Herr STIN beurteilen, wie gut EP ist? Ich halte die Aussage fuer eine Unverschaemtheit!! Das Ganze wurde 2010/11 eingefuehrt! Inklusive den 2 Vorschulaltersstufen dauert das 14 Jahre, bis der erste Schueler das GESAMTE Programm vollstaendig durchlaufen hat! Davon sind jetzt aber erst 5-6 Jahre rum! Jedes neue B-SYSTEM braucht erst mindestens 6 Jahre, bis es auf dem gleichen Stand sein koennte!
Wie kann behaupten, die EP-Schueler waeren schlecht? Wie kann er behaupten, dort wuerden keine von seinen so beliebten Nativspeakern-Lehrer eingesetzt?!
Egal wie das neue System heissen wird und wieviel mehr es kosten wird, das was bei EP unrund lief, wird da auch klemmen! Es sei denn, …. man holt ueber 300.000 hochmotivierte Lehrer, die auch perfekt Thai koennen ins Land!

Wer denkt denn da mal an die Kinder!? ?? 😥

Die Kinder werden von einem Bildungssytem herausgerissen und in das naechste rein geschubst und nach den naechsten Wahlen dann nochmal und nach dem naechsten Putsch schon wieder!?

NEIN!!Das MUSS ein Ende haben!
EP ist sehr GUT!

Ich habe vor etwa 40 Jahren bei der Einfuehrung eines aehnlich guten Systems mitarbeiten duerfen! Ich kann das beurteilen. Diese Sache ist durchdacht, es hat gutes Ausbildungsmaterial und super Technik (die wir damals nicht hatten).
Was wir aber hatten, war Begeisterung fuer die Sache! Und alles ohne „Zuzahlung“!
Doch, wir bekamen Lohn, dann zB, wenn die Wehrpflichtigen am Tag ihrer Entlassung , nach 15 Monaten, extra nochmal bei uns vorbeikamen, um sich zu verabschieden und dann sagten, die Grundausbildung war hart, sehr schwer, aber sie hat echt was gebracht und die Zeit war es wert! 😳

Ich habe Schueler getroffen die nach (?) 6 Jahren fertig(12.Klasse) waren, ich habe Schueler erlebt, die jetzt 3-4 Jahre in der Oberstufe sind! Das war Super! Wenn ich das auf 14 Jahre hochrechne und dann noch die Steigerung durch die Einnordung* der unwilligen Lehrer, dann wird demnaechst in TH keiner mehr seine Kinder in eine Deutsche, Schweizer, …. – Schule schicken, es werden viel mehr viele von ausserhalb versuchen auf die ThaiSchule zu kommen!

Forschung ist uneingeschraenkt wichtig!
Dabei hoffe ich aber auch innigst(!!) , man laesst auch die „alten“ Wissenschaften im Bereich Gesundheit und Bewaesserung und … wieder aufleben! Ich halte es fuer absolut dumm , wenn man etwas Neues, „Besseres“ kontraer zum alten, guten „frontal in Stellung bringt“ , statt aus beidem etwas noch besseres macht!

EP muss natuerlich fuer alle gestartet werden! Es darf keine NOTWENDIGKEIT mehr fuer Nachhilfe geben! Es braucht aber eine fruehe Begabten-Erkennung und dann eine fruehzeitige Aufgliederung in mindestens
EP-Sprachen und
EP-Technik

*Landkarten, die schief liegen, weil sie zB vom „Wind“ verweht wurden, muss man neu EINNORDEN , damit sie Richtung Ziel ausgerichtet sind und man mit ihnen wieder arbeiten kann!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. März 2016 2:35 am

Bildung in Thailand ist nur Einbildung!

Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen als Tutor und als Hilfsdozent an einer
privaten Wirtschaftsuni und noch mehr aufgrund der 7 jaehrigen Erfahrung
meiner Freunde die hier an den 3 angesehensten Unis als Vollprofessoren
arbeiteten bzw noch arbeiten muss ich sagen dass dieses ganze System
nur Show ist, ohne jeglichen ernsthaften Willen zu Forschung und Lehre.
Dabei ist dieser Wille bei vielen Thai Professoren durchaus vorhanden.
Aber die Leitung der Unis ist ausschliesslich am eigenen wirtschaftlichen
Erfolg interessiert um es vorsichtig zu formulieren.

Ich bin derzeit im Streit mit meinem Arbeitgeber deshalb kann ich
noch nichts sagen.
Aber sobald ich aus dieser Uni heraus bin kann ich ueber meine
eigenen Erfahrungen schreiben.

Meine Freunde, die weltweit respekierte Wissenschaftler sind
und von ihren Thai Arbeitgebern umworben wurden und sind
haben in diesem Zusammenhang auch grosse Vorwuerfe gegen
die Deutsche Botschaft die dieses schaendliche Spiel mitmacht!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. März 2016 12:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: genau meine Meinung. Ich halte ebenfalls – wie schon vorher erwähnt – das Bildungssystem in TH inkl. EP für gescheitert.

EP ist eine Super-Sache! Was daran lediglich fehlt, sind konzequente Durchsetzung und Kontrolle!
ABER genau daran wird auch das naechste Neue wieder scheitern! EP ist am Laufen und das hat Milliarden gekostet!! Und es wird wieder Mrd kosten, wenn man jetzt was neues einfuehrt und in 6-10 Jahren wieder vor einem Scherbenhaufen steht.
Nur, ist dann wieder eine komplette Generation den Bach runter gegangen!

Was unbedingt geaendert/ verboten werden muss, ist die „versteckte Werbung“! Es werden 1.000de von Mrd verdient, in dem man Werbe-Cookies anklebt! In der Werbung wird die Wahrheit gebeugt, verdreht, …. aber auch gelogen, …. .
Das setzt sich dann fort, bei den Werbe-Cookis-Ankleber, die nach Masse bezahlt werden. Ganz oben sind dann die „Freizeit-Presse-Strategie-Berater“ die dann noch mehr verschwurbeln.

Beim EP sind heute mindestens >5.000 Nativ-Farangs eingesetzt!! Und das wird deutlich mehr! Da sitzt staendig eine Thai-LehrerIn dabei. Nach ein zwei Jahren sollten die Perfekt sein, wenn man das testet und das ankuendigt, sind sie es, oder werden ausgewechselt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 40.000TB ist aber auch nur an deutschen Schulen!?

richtig, so wenig gibt es nur auf der deutschen Schule – Swiss School in Bangkok zahlt um die 100.000. Prem-School noch darüber. Die anderen internationalen Schulen verdienen so um die 60.000 Baht und mehr. Ich weiss das deshalb, weil man Sohn wollte mal CELTA machen bzw. in
Deutsch unterrichten, gibt es auf der Payap Universität. Das wäre dann so um die 50.000 Anfangsgehalt gewesen. 40.000 Baht ist nicht viel,
bekommt man heute schon auf guten Sprachschulen als Englisch-Lehrer.

Also 1 (EIN) Lehrer kommt im MONAT auf etwa 120.000 TB. Das waeren im Jahr 1.440.000TB.
Bei 43.000 Englisch-Lehrern waeren das waeren das 62 Mrd TB.
Dann gingen aber der verbleibenden 250.000 Lehrkraefte auf die Barrikaden und wollten auch so viel, also insgesamt etwa 430 MrdTB. Personalkosten sind meist etwa 30% der Gesamtkosten , was dann also 1.400Mrd TB waeren, was ohne Uni, Stipendien, Krediten, schon 3mal soviel, wie zur Zeit waere …. was vernichtetausgegeben wird.
Es sollte eigentlich jedem einleuchten, das koennen sich schwer reiche Eltern leisten, aber nicht der thailaendische Staat.
Damit outet sich die gesamte Fuersprache der STINs selbst!!
EP-ist sehr gut! Nur muessen endlich die Verantwortlichen, Gebietsleiter, …. zur Rechenschaft gezogen werden, wenn in ihren Bereichen nicht umgesetzt wird, was vorgegeben ist! Ohne staendige Kontrolle kann so etwas nicht umgesetzt werden.
Und das wuerde beim naechsten Projekt wieder und wieder und wieder so sein!

VERBOT von Testen! Erfolgskontrollen ja, vorausgesetzt, man weiss was das ist! Textaufgaben mit mehreren Antwortmoeglichkeiten grundsaetzlich ueberhaupt nicht vor dem 4. Schuljahr! Dann aber nur (?)10 Fragen und maximal 30 Min. Nicht tagelang ueben, von der Tafel abschreiben und in der Nachhilfe noch mal ueben. …..
Waere das bei EP in den letzten 5-10 Jahren konsequent durchgesetzt worden, wuerde das heute reibungslos laufen!
Die Schulleiter und die Gebietsleiter muessen zur Rechenschaft/Regress/…. gezogen werden, wenn das nicht unverzueglich und staendig eingehalten, umgesetzt wird!! !! !!
Ich werde mich, auch bei weiteren Verschwurbelungen, HIER nicht mehr dazu auessern, sondern nur in diesem Beitrag:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11142#comment-27019

1 2 3 11