Ex-DSI Chef Tarit ist ungewöhnlich reich

Die Nationale Anti-Korruptionskommission (NACC) will das Vermögen von Tarit Pengdith – dem ehemaligen Chef des Department of Special Investigation (DSI) – beschlagnahmen lassen, das weit über 300 Millionen Baht betragen soll.

Die Kommission erklärte, Tarit habe unerklärlichen Reichtum von 346,65 Millionen Baht angehäuft. NACC-Vizechef Worawit Sukboon sagte, der Fall begann, als sich Teile der Öffentlichkeiten darüber beschwerten, dass Tarit im Nationalpark Khai Yai in Nakhon Ratchasima ein Haus bauen wollte.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Haus Tarits Ehefrau Wassamon gehörte und es ein Rätsel war, woher das Geld stammte. Daraufhin gründete die Kommission einen Unterausschuss, der Ermittlungen gegen Tarit aufnahm.

NACC-Mitglied Preecha Lertkamolmart sagte, dass Tarit das Vermögen aufteilte. Er transferierte es an seinen Neffen, dessen Frau und eine Firma, in der sein Neffe und die Schwägerin Geschäftsführer sind. Man ermittle jetzt wegen weiteren 256 Millionen Baht.

Tarit sagte, sein Vermögen stamme aus von ihm getätigten Geschäften und Börsenspekulationen. Er sei bereit, sich vor Gericht zu verteidigen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. März 2016 4:20 am

Ehre wem Ehre gebührt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. März 2016 4:17 am

Tarit ist Thaksins eifrigster Lakai und hat seinem Herrn nicht nur unermüdlich gedient
sondern auch in allem nachgeeifert.

Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen Tarit zweimal im Komplex Chaeng Wattana
wo sich ein Büro der DSI befindet zu treffen und in Aktion zu beobachten.

Es gibt in Thailand viele Amtsträger die solche Schmierlappen sind dass ich sie
noch nicht mal mit der Grillzange anpacken würde.

Aber Tarit ist derzeit der absolute Spitzenreiter!
Er vereint alle negativen Thainess Eigenschaften so perfekt
dass man ihn durchaus als negativen Vorzeigethai verwenden kann!

Es wäre sehr schön wenn man an ihm mal ein Exempel statuieren würde.
Aber richtig treffen wird man ihn eh nicht da er wie alle reichen und
kriminellen Thais den Grossteil seines Vermögens im Ausland angelegt hat.

Aber natürlich kann man ihm seine schöne Villa auf widerrechtlich erworbenen
Land wegnehmen und seine ganzen Proxies aufdecken.
Dass man der Missis auch ein paar ihrer vielen Autos wegnimmt wird die
nicht weiter jucken.