Thais lehnen mehrheitlich Verfassungsentwurf ab

Bei der jüngsten Umfrage von Suan Dusit, lehnten zwei Drittel der Befragten den fertig ausgearbeiteten Verfassungsentwurf ab.

Zwar sagten 85 Prozent der 1169 Personen, die während der letzten Woche im ganzen Land befragt wurden, dass das Referendum über die Verfassung für die Zukunft des Landes wichtig sei, aber 67,4 Prozent konnten sich nicht mit dem Entwurf anfreunden.

Aus der Umfrage ist nicht zu entnehmen, wie viele der Befragten beim Referendum abstimmen wollen, aber es wurde gefragt, was sie von der Wahl womöglich abhalten könnte. 73,21 Prozent sagten, dass sie am Tag des Referendums vielleicht beschäftigt oder andere Dinge zu tun hätten.

61,82 Prozent sagten, sie seien nicht an Politik interessiert und wüssten nichts über die Verfassung. 57,76 Prozent sagten, es sei wenig getan worden, um über die Verfassung zu informieren und 56,39 Prozent sagten, in thailändischer Politik gehe es nur um Macht und Selbstbereicherung, und das Referendum wäre reine Geldverschwendung.

Die meisten Befragten bejahten die Frage, ob das Referendum wichtig sei und ob es ihnen die Möglichkeit gäbe, ihre Rechte in Anspruch zu nehmen. Allerdings sagten 12,3 Prozent, dass die Lösung der wirtschaftlichen Probleme wichtiger sei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Thais lehnen mehrheitlich Verfassungsentwurf ab

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Eben wirst du kindisch und das in deinem Alter

    sieh es locker. Aber mein Gedächtnis funktioniert noch recht gut. Wir hatten das in der Tat schon mal ziemlich intensiv
    ausdiskutiert.

    “Bloede Kuh”sagt meine Frau immer, wenn sie gefragt wird, was sie auf Deutsch koenne!

    STIN: TH ist schon seit Jahrzehnten eine Monarchie mit dem Koenig an der Spitze, also keine Konstitutionelle Monarchie.

    Doch, das hatten wir aber schon geklärt. Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie.

    Wer ist “wir”? Du und dein “Ex”? ICH habe NIE gesagt, TH waere im IST eine KM , im Gegenteil!

    STIN: LINK! Welche “zwei Kinder”?!

    2x KP – sag bitte nicht, du hast davon auch keine Ahnung.

    So ist es! DESWEG EN frage ich die ganze Zeit! Haste nicht gemerkt? Ich habe NIE behauptet, ich wuesste alles. Ich bemuehen mich aber, viel zu erfahren. Kannst du bitte mit deinen maedchenhafte Spielchen aufhoeren?!
    ICH kann auch nichts mit der Abkuerzung “KP” anfangen.
    Ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, wenn so etwas in Kraft tritt, wird das “bekannt gegeben”. Die lfd Vertretung durch den Kronrat gilt als gesetzt.
    Von deinen anderen “Raetseln” weiss zB auch das AA scheinbar nichts, das du gerade zitiert hast!

    emi_rambus: Wer hatte das schon mal?

    DieseUebersicht scheint das Auswaertige Amt auch nicht zu kennen!?

    Deine hinter …. listigen Anpinkeleien kannst du dir wo hinschmieren!

    LINK! Welche “zwei Kinder”?!

    emi_rambus: STIN: TH ist schon seit Jahrzehnten eine Monarchie mit dem Koenig an der Spitze, also keine Konstitutionelle Monarchie.

    Doch, das hatten wir aber schon geklärt. Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie.

    Thailand ist seit 1932 eine konstitutionelle Monarchie. Staatsoberhaupt ist S. M. König Bhumibol Adulyadej (Rama IX), der 1946 den Thron bestiegen hat und damit der heute weltweit am längsten regierende Monarch ist.

    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Thailand/Innenpolitik_node.html

    Wer hatte das schon mal?

    Since 1932, Thailand has had 20 charters or constitutions (as of 2015)—an average of one roughly every four years[4]—many adopted following military coups, which reflects a high degree of political instability. After each successful coup, military regimes abrogated existing constitutions and promulgated new ones. Parliamentary institutions, as defined by Thailand’s fourteen constitutions between 1932 and 1987, and competition among civilian politicians, have generally been facades for military governments.[5]

    All of these called for a constitutional monarchy, but with widely differing separation of powers between the branches of government. Most of them stipulated parliamentary systems, but several of them also called for dictatorships, e.g., the 1957 Charter. Both unicameral and bicameral parliaments have been used, and members of parliament have been both elected and appointed. The direct powers of the monarch have also varied considerably.

    The 2007 Constitution of Thailand promulgated in 2007, replacing the 2006 interim constitution promulgated after the army-led September 2006 Thailand coup. The 2007 Constitution was written by a group of drafters appointed by the army-led Council for National Security, but was approved by a public referendum. Prior to the referendum, the military junta passed a law making it illegal to publicly criticize the draft.[6] Controversial features in the constitution included a partly-appointed Senate and amnesty for the leaders of the 2006 coup.

    The 1997 Constitution of Thailand, often called the “people’s constitution”, was considered a landmark in terms of the degree of public participation involved in its drafting as well as the democratic nature of its articles. It stipulated a bicameral legislature, both houses of which were elected. Many human rights were explicitly acknowledged for the first time, and measures were established to increase the stability of elected governments.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Constitution_of_Thailand

    DieseUebersicht scheint das Auswaertige Amt auch nicht zu kennen!?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Constitution_of_Thailand#/media/File:Evolution_of_Thai_constitutions_1932-2006_not_bold.png

    STIN: Hab extra nicht WIKI genommen, da dort ja nach deiner AUffassung alles gefakt ist.

    Deine hinter …. listigen Anpinkeleien kannst du dir wo hinschmieren!

    STIN: Was hat die Tochter deiner Ansicht nach mit der “Regierung” des Landes zu tun?
    Du bist nicht von hier???

    Das hast du auch nicht mitbekommen. Es gab nach dem Putsch ein Meeting. Normalerweise würde Sirikit regieren, wie schon einmal.
    Aber die kann auch nicht. Also regieren die 2 Kinder mit dem Kronrat.

    LINK! Welche “zwei Kinder”?!

    Ich habe nichts davon mitbekommen, dass die “2Kinder mit dem Kronrat” als Regenten eingesetzt wurden! Soll ich dir das in einer Grafik bestaetigen oder reicht das jetzt so? Trotzdem haette ich gerne Antworten, auf meine offenen Fragen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eben wirst du kindisch und das in deinem Alter

    sieh es locker. Aber mein Gedächtnis funktioniert noch recht gut. Wir hatten das in der Tat schon mal ziemlich intensiv
    ausdiskutiert.

    Du solltest dich an die Weisungen deine Aerzte halten und deine Medikamente regelmaessig nehmen.
    Habe gerade das “tolle” Suchwortverzeichnis genutzt, da ist auch nichts zu finden!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wir hatten das hier schon mal. Schon vergessen – oh mein Buddha…..

    Eben wirst du kindisch und das in deinem Alter 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Eben wirst du kindisch und das in deinem Alter

      sieh es locker. Aber mein Gedächtnis funktioniert noch recht gut. Wir hatten das in der Tat schon mal ziemlich intensiv
      ausdiskutiert.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH ist schon seit Jahrzehnten eine Monarchie mit dem Koenig an der Spitze, also keine Konstitutionelle Monarchie.

    Doch, das hatten wir aber schon geklärt. Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie.

    Thailand ist seit 1932 eine konstitutionelle Monarchie. Staatsoberhaupt ist S. M. König Bhumibol Adulyadej (Rama IX), der 1946 den Thron bestiegen hat und damit der heute weltweit am längsten regierende Monarch ist.

    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Thailand/Innenpolitik_node.html

    Wer hatte das schon mal?

    Since 1932, Thailand has had 20 charters or constitutions (as of 2015)—an average of one roughly every four years[4]—many adopted following military coups, which reflects a high degree of political instability. After each successful coup, military regimes abrogated existing constitutions and promulgated new ones. Parliamentary institutions, as defined by Thailand’s fourteen constitutions between 1932 and 1987, and competition among civilian politicians, have generally been facades for military governments.[5]

    All of these called for a constitutional monarchy, but with widely differing separation of powers between the branches of government. Most of them stipulated parliamentary systems, but several of them also called for dictatorships, e.g., the 1957 Charter. Both unicameral and bicameral parliaments have been used, and members of parliament have been both elected and appointed. The direct powers of the monarch have also varied considerably.

    The 2007 Constitution of Thailand promulgated in 2007, replacing the 2006 interim constitution promulgated after the army-led September 2006 Thailand coup. The 2007 Constitution was written by a group of drafters appointed by the army-led Council for National Security, but was approved by a public referendum. Prior to the referendum, the military junta passed a law making it illegal to publicly criticize the draft.[6] Controversial features in the constitution included a partly-appointed Senate and amnesty for the leaders of the 2006 coup.

    The 1997 Constitution of Thailand, often called the “people’s constitution”, was considered a landmark in terms of the degree of public participation involved in its drafting as well as the democratic nature of its articles. It stipulated a bicameral legislature, both houses of which were elected. Many human rights were explicitly acknowledged for the first time, and measures were established to increase the stability of elected governments.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Constitution_of_Thailand

    DieseUebersicht scheint das Auswaertige Amt auch nicht zu kennen!?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Constitution_of_Thailand#/media/File:Evolution_of_Thai_constitutions_1932-2006_not_bold.png

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hab extra nicht WIKI genommen, da dort ja nach deiner AUffassung alles gefakt ist.

    Deine hinter …. listigen Anpinkeleien kannst du dir wo hinschmieren!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hat die Tochter deiner Ansicht nach mit der “Regierung” des Landes zu tun?
    Du bist nicht von hier???

    Das hast du auch nicht mitbekommen. Es gab nach dem Putsch ein Meeting. Normalerweise würde Sirikit regieren, wie schon einmal.
    Aber die kann auch nicht. Also regieren die 2 Kinder mit dem Kronrat.

    LINK! Welche “zwei Kinder”?!

    • STIN STIN sagt:

      LINK! Welche “zwei Kinder”?!

      2x KP – sag bitte nicht, du hast davon auch keine Ahnung.

      Wenn der K nicht in der Lage ist zu regieren, übernimmt die K-Gattin die Amtsgeschäfte, wie schon einmal.
      Ist diese auch nicht in der Lage, übernimmt der Kronrat bzw. die KPs. War schon immer so. Wird auch manchmal in
      Bericht beiläufig erwähnt.

    • STIN STIN sagt:

      Wer hatte das schon mal?

      wir hatten das hier schon mal. Schon vergessen – oh mein Buddha…..

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: … da der Koenig die Regierung ernennt UND KONTROLLIERT!

    der regiert momentan nicht. Kronrat, Tochter….. vermutlich.

    TH ist schon seit Jahrzehnten eine Monarchie mit dem Koenig an der Spitze, also keine Konstitutionelle Monarchie. Damit fehlt also auch die Kontrolle der Regierung! Und dadurch haben die Regierungen Narrenfreiheit! Diese so wichtige Kontrolle wird in dem Thai-Modell, aber auch nicht von Parlament und Ausschuessen uebernommen.
    Was hat die Tochter deiner Ansicht nach mit der “Regierung” des Landes zu tun?
    Du bist nicht von hier???

    • STIN STIN sagt:

      TH ist schon seit Jahrzehnten eine Monarchie mit dem Koenig an der Spitze, also keine Konstitutionelle Monarchie.

      Doch, das hatten wir aber schon geklärt. Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie.

      Thailand ist seit 1932 eine konstitutionelle Monarchie. Staatsoberhaupt ist S. M. König Bhumibol Adulyadej (Rama IX), der 1946 den Thron bestiegen hat und damit der heute weltweit am längsten regierende Monarch ist.

      http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Thailand/Innenpolitik_node.html

      Hab extra nicht WIKI genommen, da dort ja nach deiner AUffassung alles gefakt ist. Sicher nicht beim AA.

      Damit fehlt also auch die Kontrolle der Regierung! Und dadurch haben die Regierungen Narrenfreiheit!

      Nein, der König kann die Regierung absetzen. Hat er auch schon gemacht. Er kann Minister-Ernennungen verweigern, er kann
      Richter entlassen und neue genehmigen. Also der hat schon die Kontrolle über die Regierung, er ist halt krank und alt und ich
      weiss nicht genau, ob er überhaupt noch was unterschreibt, oder ob das auch der Kronrat macht.

      Was hat die Tochter deiner Ansicht nach mit der “Regierung” des Landes zu tun?
      Du bist nicht von hier???

      Das hast du auch nicht mitbekommen. Es gab nach dem Putsch ein Meeting. Normalerweise würde Sirikit regieren, wie schon einmal.
      Aber die kann auch nicht. Also regieren die 2 Kinder mit dem Kronrat.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, das waere eine gute Sache fuer TH!

    für Deutschland auch.

    D hat schon mit dem Misstrauensvotum eine gute Loesung. In einer Konstitutionelle Monarchie auch, …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Monarchie#/media/File:Grundschema_Konstitutionelle_Monarchie.svg

    … da der Koenig die Regierung ernennt UND KONTROLLIERT!

    • STIN STIN sagt:

      D hat schon mit dem Misstrauensvotum eine gute Loesung. In einer Konstitutionelle Monarchie auch, …

      ein Misstrauensvotum gibt es in TH auch. Yingluck hat darüber gelächelt, bei einer absoluten Mehrheit im Parlament.
      Das greift nicht – wenn eine Koalition die 2/3 Mehrheit im Parlament hat, kannst du einen Misstrauensantrag in der Pfeife rauchen.

      … da der Koenig die Regierung ernennt UND KONTROLLIERT!

      der regiert momentan nicht. Kronrat, Tochter….. vermutlich.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist schon lange mein Vorschlag! Ist das JETZT auch Eurer?

    kann man machen.

    Ja, das waere eine gute Sache fuer TH!

    • STIN STIN sagt:

      Ja, das waere eine gute Sache fuer TH!

      für Deutschland auch. Dann wären solche Alleingänge wie Merkel sie andauernd macht, nicht mehr möglich.
      Ich meine auch, nicht nur bei Verfassungsänderungen Referendum – auch bei wichtigen Dingen, wo das Volksvermögen in Gefahr ist,
      wie momentan in D. Für Thailand natürlich auch.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die Mehrheit im Parlament, die Verfassung NICHT aendern kann, nur die Mehrheit der Bevoelkerung, was soll da passieren!?

    bei jeder Verfassungsänderung ein Referendum. Dann kann man solche Dinge, wie sie Yingluck geplant hatte, nicht mehr so einfach
    durchführen.

    Das ist schon lange mein Vorschlag! Ist das JETZT auch Eurer?

    • STIN STIN sagt:

      Das ist schon lange mein Vorschlag! Ist das JETZT auch Eurer?

      kann man machen. Ich wäre sogar in D dafür, das wichtige Entscheidungen durch ein Referendum vom Volk abgesegnet
      werden – also direkte Demokratie. Dann hätten wir das Flüchtlingsproblem nicht.

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    Die grossen Parteien auch

    Parteien gegen Verfassungsentwurf
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/75295-parteien-gegen-verfassungsentwurf.html#contenttxt

    Der stellvertretende Vorsitzende der Demokratischen Partei, Nipit Intarasombat, sagte, die Verfassung sei aus Angst über eine Mehrheit im Parlament entstanden, daher enthalte sie Mechanismen, damit eine Partei keine Macht habe, sollte sie die Mehrheit der Stimmen des Wahlvolkes erhalten.

    Wenn die Mehrheit im Parlament, die Verfassung NICHT aendern kann, nur die Mehrheit der Bevoelkerung, was soll da passieren!?

    • STIN STIN sagt:

      Wenn die Mehrheit im Parlament, die Verfassung NICHT aendern kann, nur die Mehrheit der Bevoelkerung, was soll da passieren!?

      bei jeder Verfassungsänderung ein Referendum. Dann kann man solche Dinge, wie sie Yingluck geplant hatte, nicht mehr so einfach
      durchführen.

  9. Avatar ben sagt:

    berndgrimm:

    …Man braucht kein Thaksin Hassprediger zu sein um das Referendum und die „neue“ Verfassung als überflüssig abzulehnen…

    …Thailand braucht eine Polizei und eine Staatsanwaltschaft welche die vorhandenen Gesetze gegen Jeden (nicht nur Ausländer und andere Feinde) anwendet und durchsetzt…

    …Will er bei der nächsten Wahl Thaksin sofort über die Zweidrittelmehrheit hieven?..

    Dass die Verfassung nicht super ist OK! – aber es geht im wesentlichen darum, dass Thaksin ausgeschaltet wird – deshalb ja auch die Proteste der Roten… – also nutzlos ist anders!
    Dass die Polizei zu säubern wäre ist ja klar – aber, ausser markigen Sprüchen kommt von Dir hier auch nicht viel – hab schon einmal gesagt – gib Prayuth doch Typs, wie man das macht und dann noch länger als 3 Tage überlebt!
    Thaksin kriegt eben nie mehr eine 2/3 Mehrheit, deshalb ja diese Verfassung und Artikel 44 – sage aber nicht, dass damit Thakki abgeschrieben ist, den der agiert mit der EU / USA und all den Menschenrechtlern, die vorher nichts von Sklaverei in Thailand feststellen konnten…. 555

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Expressing a strong opinion for or against the draft constitution ahead of the Aug 7 referendum could bring a jail term of up to 10 years under the Referendum Act now in effect. Other penalties include…

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/943877/tough-referendum-law-in-effect. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    5555!
    Man braucht kein Thaksin Hassprediger zu sein um das Referendum und die
    “neue” Verfassung als überflüssig abzulehnen.
    Thailand braucht keine neue Verfassung und keine neuen Gesetze!

    Thailand braucht eine Polizei und eine Staatsanwaltschaft welche die
    vorhandenen Gesetze gegen Jeden (nicht nur Ausländer und andere Feinde)
    anwendet und durchsetzt.
    Daran hapert es in Thailand.
    Mir erschliesst sich bis heute nicht weshalb Prayuth die versprochene
    Polizeireform nicht in Angriff genommen hat
    und weshalb er eine absolut wertlose Verfassung unbedingt durchboxen will!
    Will er bei der nächsten Wahl Thaksin sofort über die Zweidrittelmehrheit hieven?
    Thaksin dankts ihm ja schon.
    Der hätte sich auch nicht vorstellen können dass man ihm so sehr zuarbeitet!

  11. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich nehme fast an, wenn die Verfassung abgelehnt werden sollte, gibt es eine andere Verfassung bzw. die Übergangsverfassung
    und die wird dann einfach eingesetzt und fertig.

    Davon gehe ich auch aus.

    Im Grunde genommen macht die elitäre Herrenmenschen-Clique mit der Bevölkerung was sie wollen. Genau daran ist explizit eine zu allem entschlossene, mit eiserner Hand diktierende Militärjunta zu erkennen, die jedes Aufbegehren der Bürger im Keim erstickt.

    Denn ein Referendum ist eigentlich das hier:

    Ein Referendum (Plural Referenden) ist eine Abstimmung aller wahlberechtigten Bürger über eine vom Parlament, von der Regierung oder einer die Regierungsgewalt ausübenden Institution erarbeiteten Vorlage.

    Es ist damit ein Instrument der direkten Demokratie. Da sich in einem Referendum die gesamte Wahlbevölkerung unmittelbar zu einer politischen Frage äußern kann, wird das Ergebnis der Abstimmung mit einem hohen Maß an politischer Legitimität ausgestattet.

    Referenden können sowohl international, supranational als auch innerstaatlich zur Anwendung kommen. Ihre tatsächliche Bedeutung für die politischen Geschehnisse hängt stark von politischen, gesellschaftlichen und institutionellen Rahmenbedingungen im abstimmenden Land ab.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Referendum

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    Die rund 27%, die waehlen wollen, werden sicher das Referendum annehmen und damit ist die Verfassung durch!
    … und das obwohl 2/3 sie nicht wollen! Das haengt damit zusammen, dass neue Wahlrecht*, wie hier von TNS/STIN dargestellt, ist ganz einfach NICHT demokratisch!

    *Mehrheit der abgebenen Stimmen zaehlt

    • STIN STIN sagt:

      Die rund 27%, die waehlen wollen, werden sicher das Referendum annehmen und damit ist die Verfassung durch!

      ja, wenn die alle für das Referendum stimmen, ist es durch. Wenn von den 27 % 14% dagegen stimmen, ist es nicht durch.
      Ich habe hier auch keine Prognose bereit – ist eine Lotterie. Beides kann passieren. Wird sicher sehr knapp.

  13. STIN STIN sagt:

    ich nehme fast an, wenn die Verfassung abgelehnt werden sollte, gibt es eine andere Verfassung bzw. die Übergangsverfassung
    und die wird dann einfach eingesetzt und fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)