Tourist Assistance Foundation half Norwegerin in Not

Die Stiftung zur Unterstützung von Touristen (TAF – Tourist Assistance Foundation) hat zusammen mit dem Chef der Polizei von Pattaya einer 34-jährigen norwegischen Touristin mit Bargeld ausgeholfen, nachdem sie am Strand von Pattaya ihr gesamtes Urlaubsgeld verloren hatte.

Die 34-jährige Gunn Evy Teslow hatte sich bei der Polizei in Pattaya gemeldet und erklärte, dass sie zum ersten Mal nach Thailand gereist sei. Sie war alleine am 14. April in Pattaya eingetroffen und wollte hier bis zum 12. Mai ihren Urlaub verbringen.

Frau Teslow hatte sich eine Unterkunft in der Khao Pratamnak gemietet und war dann alleine am Strand von Pattaya spazieren. Bevor sie zurück zu ihrem Zimmer wollte stellte sie plötzlich fest, dass sie ihr gesamtes Bargeld in Höhe von 4.500 norwegischen Kronen (knapp 20.000 Baht) verloren hatte.

Die Norwegerin machte sich auf den Weg zur Polizeiwache und meldete dort den Verlust ihres Bargeldes. Die Beamten waren von der Geschichte der 34-jährigen überzeugt und schalteten die Stiftung zur Unterstützung von Touristen (TAF) „Tourist Assistance Foundation“ ein.

Damit die Frau zunächst über die Runden kommt und sich etwas zu Essen kaufen kann, wurden ihr von den freundlichen Helfern 5.000 Baht überreicht. Gleichzeitig wurde die norwegische Botschaft in Bangkok über das Missgeschick von Frau Teslow informiert.

Die norwegische Botschaft wird sich um Frau Teslow kümmern und dafür sorgen, dass sie nach ihrem Urlaub wieder zurück in ihre Heimat kommt. Die Norwegerin war sichtlich erleichtert und bedankte sich bei allen Helfern für ihre Fürsorge.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. April 2016 10:05 am

emi_rambus: STIN: Es ist schon mehreren das Geld in TH ausgegangen, waren aber meist Männer und die sprangen vom Balkon 🙂

Und das findest du zum Lachen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und das findest du zum Lachen?

selbst schuld. Nicht mein Problem….

Ihr solltetnoch „Leichenbestatter“ mit aufnehmen, dann seid ihr wirklich ‚all in one‘.
Nicht vergessen, vor der Verbrennung Goldzaehne ausschlagen!
Der Typ hat sich darunter gestuerzt, weil der Staat EP eingestellt hat und er seinen Kindern keine Zukunft mehr bieten konnte!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. April 2016 4:37 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist schon mehreren das Geld in TH ausgegangen, waren aber meist Männer und die sprangen vom Balkon 🙂

Und das findest du zum Lachen?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. April 2016 2:39 pm

Also mit 4.500 NOK kann man im Hochpreisland Norwegen keine Woche überleben.
Ich hab mir mal ihre Wohnadresse gegoogelt. Sie wohnt in Oslo am Kirkeveien einer
ziemlich teuren Wohngegend unterhalb des Holmenkollen am Frognerpark.
Früher als es noch den Fornebu Flugplatz gab war dies ein Rotlichtviertel
wegen des Fluglärms. Nur das ist 20 Jahre her.
Was macht eine 32 jährige Norwegerin allein für 4 Wochen in Pattaya?
Es gibt in Norwegen jenseits des Polarkreises sicherlich noch Hinterwäldler.
Aber in Oslo? Ich habe 20 Jahre beruflich in Skandinavien zu tun gehabt.
Einen Skandinavier ohne Kreditkarte/ATM Karte kenne ich nicht.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)