Angriffe auf Ausländer nehmen zu

Die brutalen Angriffe von Jugendlichen auf Passanten und Ausländer scheinen immer weiter zuzunehmen. Erneut sorgt eine Videoaufzeichnung aus Bangkok für Empörung unter der Internetgemeinde. Nur wenige Tage, nachdem ein Video aus Hua Hin den Angriff auf eine englische Familie zeigt, wurde eine etwa 20 Jahre alte Frau das Opfer von brutalen Schlägern.

In dem Video ist eine Gruppe Motorradfahrer zu sehen, die auf der Straße vor einer Karaoke Bar in Thonburi anhalten und sich sofort auf eine wehrlose, etwa 20 Jahre alte Frau stürzen. Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern geht einer der Schläger auf die Frau los und prügelt wie ein Irrer auf sie ein. Zwei weitere „mutige“ Männer stürzen sich ebenfalls auf die junge Frau und bearbeiten sie mit Händen und Füßen.

Zahlreiche Passanten, die die brutale Attacke  mit ansehen drehen sich schnell um und suchen das weite. Keiner von ihnen kommt auf die Idee, der jungen Frau zu helfen. Die 20-jährige versucht sich so gut es geht mit ihren Händen gegen die Schläge und Tritte zu schützen. Allerdings hat sie gegen die drei Männer die abwechselnd auf sie einschlagen und sie mit den Füßen treten keine Chance.

Schließlich versucht sich die junge Frau in eine Bar zu retten. Dabei wird sie direkt vor den Augen des Wachmanns, der in aller Ruhe vor der Türe der Bar sitzt, erneut zusammengeschlagen und stürzt auf den Boden. Selbst jetzt hören die brutalen Schläger nicht auf und treten weiter mit ihren Füßen gegen den Kopf der schon am Boden liegenden Frau.

Der Wachmann zögert nicht lange und verlässt schnell seinen Posten, anstatt der jungen Frau zu helfen. Währen der abscheulichen Schlägerei laufen zahlreiche Passanten an dem Ort des Geschehens vorbei. Nicht einer kommt auf die Idee, der jungen Frau beizustehen. Die Passanten drehen sich zur Seite, gehen einfach weiter und überlassen das hilflose Opfer ihren Peinigern.

Wie sich später herausstellte, soll die junge gequälte Frau aus Laos sein. Sie soll angeblich mit einem verheirateten Mann geschlafen haben. Die Ehefrau des Fremdgehers hatte dann die Schlägerbande organisiert und anstatt sich an ihrem Ehemann zu rächen ihre Wut an der wehrlosen Frau ausgelassen.

Obwohl das Video erst vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde ist nicht sicher, wie alt es ist. Der Vorfall könnte bereits letzten Monat passiert sein. Den Berichten zufolge wurde die Frau mit zahlreichen Verletzungen am Kopf, an den Augen und am gesamten Körper in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. August 2016 8:06 pm

berndgrimm: berndgrimm sagt:
24. August 2016 um 1:13 pm

Das Ausländerproblem in Thailand!

Ausländer waren immer schon ein Problem in Thailand.
Aber in letzter Zeit ist alles Negative in Thailand Schuld der Ausländer:

FOREIGNERS DID IT!

Lautet auch heute wieder eine Schlagzeile in der BP.

Wann immer in Thailand irgendetwas negatives passiert, also jeden Tag
wird die Schuld bei Ausländern gesucht und natürlich gefunden.

Schliesslich gibt es hier ja auch die “BESTE POLIZEI DER WELT”
Die findet die Schuldigen sofort:DIE AUSLÄNDER!

Thailand war früher nie ein ausländerfeindliches Land, jetzt ist es es aber!
Warum?

Natürlich gibt es in diesem Lande viele kriminelle,perverse Ausländer
aber warum eigentlich?

Wer als anständiger ehrlicher Ausländer mit allen legalen Voraussetzungen
hier lebt und das Theater bei der Immi jedesmal miterlebt
fragt sich natürlich weshalb bei einer so “gründlichen” Behörde soviele
Kriminelle und Perverse ins Land kommen können und auch problemlos
hier leben können?
Ja. dass ist eben Amazing Thailand….. oder besser Magnificent wie es
neuerdings heisst.

Wie wäre es in Thailand eigentlich wenn die Ausländer alle wegziehen würde?

Keine Kriminalität mehr, keine Perversitäten mehr, keinen Betrug mehr
keine Gewaltverbrechen mehr ,keine Drogendelikte mehr!
Und die edelmütigen Thai würden in Buddhistischer Harmonie zusammenleben
und dieses Land wäre endlich das Paradies was es in den Werbespots immer vorgibt!

Momente mal!

Wo käme das Geld her, wer würde die Arbeit machen, wer könnte als Schuldiger
für all die Fehler hier herhalten?

Na ja , ich wünsche Thailand in so einem Fall ein paar Millionen echter Roter
hier und nicht nur Thaksins maskierte Pausenclowns.

Dann würde die Umverteilung im Lande auch mal etwas anders geregelt werden.

Dann gäbe es zwar keine Democrazy aber vielleicht etwas viel besseres?

Leider werden wir es nie erleben denn natürlich begnügt man sich damit
die anständigen ehrlichen Ausländer aus dem Land zu ekeln!

Ein ganz neuer “Berndgrimm-Stil” aber genauso treffend!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. August 2016 1:13 pm

Das Ausländerproblem in Thailand!

Ausländer waren immer schon ein Problem in Thailand.
Aber in letzter Zeit ist alles Negative in Thailand Schuld der Ausländer:

FOREIGNERS DID IT!

Lautet auch heute wieder eine Schlagzeile in der BP.

Wann immer in Thailand irgendetwas negatives passiert, also jeden Tag
wird die Schuld bei Ausländern gesucht und natürlich gefunden.

Schliesslich gibt es hier ja auch die “BESTE POLIZEI DER WELT”
Die findet die Schuldigen sofort:DIE AUSLÄNDER!

Thailand war früher nie ein ausländerfeindliches Land, jetzt ist es es aber!
Warum?

Natürlich gibt es in diesem Lande viele kriminelle,perverse Ausländer
aber warum eigentlich?

Wer als anständiger ehrlicher Ausländer mit allen legalen Voraussetzungen
hier lebt und das Theater bei der Immi jedesmal miterlebt
fragt sich natürlich weshalb bei einer so “gründlichen” Behörde soviele
Kriminelle und Perverse ins Land kommen können und auch problemlos
hier leben können?
Ja. dass ist eben Amazing Thailand….. oder besser Magnificent wie es
neuerdings heisst.

Wie wäre es in Thailand eigentlich wenn die Ausländer alle wegziehen würde?

Keine Kriminalität mehr, keine Perversitäten mehr, keinen Betrug mehr
keine Gewaltverbrechen mehr ,keine Drogendelikte mehr!
Und die edelmütigen Thai würden in Buddhistischer Harmonie zusammenleben
und dieses Land wäre endlich das Paradies was es in den Werbespots immer vorgibt!

Momente mal!

Wo käme das Geld her, wer würde die Arbeit machen, wer könnte als Schuldiger
für all die Fehler hier herhalten?

Na ja , ich wünsche Thailand in so einem Fall ein paar Millionen echter Roter
hier und nicht nur Thaksins maskierte Pausenclowns.

Dann würde die Umverteilung im Lande auch mal etwas anders geregelt werden.

Dann gäbe es zwar keine Democrazy aber vielleicht etwas viel besseres?

Leider werden wir es nie erleben denn natürlich begnügt man sich damit
die anständigen ehrlichen Ausländer aus dem Land zu ekeln!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Mai 2016 7:15 pm

FOR THE bereaved survivors, the killing of the beloved head of the family in an alleged drunken frenzy by some Bangkok youths has brought unbearable pain, shattered dreams, and worries of a grim future.
“My husband was a good man and a family leader. Despite his disability, he worked hard and did everything to earn money for our family. He often told me he wanted to see our two children able to have higher education… He never had a fight with anyone, just worked for money and came back to us when he had days off. I have no idea what to do without him now,” lamented widow Rungnapa Sae-iew.

Her 36-year-old husband Somkiat Srichan was allegedly fatally attacked by six youngsters on Sunday.

The video clip of Somkiat being attacked with swords and bricks in Bangkok’s Soi Chokchai 4 area, while a woman shouted encouragement to the killers, has circulated on Thai social media and drawn condemnation.

As four of the alleged attackers were policemen’s sons, the community response was to demand justice.

Dies ist leider auch nur wieder ein Beweis fuer die Inaktivitaet dieser Gesellschaft.
Selbst wenn die eigenen Leute massakriert werden passiert nichts.
Man freut sich dass man selbst nicht davon betroffen ist und beschaeftigt sich
mit Ablenkung von der Realitaet in diesem Lande!

Anonym
Gast
Anonym
4. Mai 2016 8:55 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das erinnert mich ein wenig an die Gestörten in D, die von der Brücke Pflastersteine gezielt auf Autos warfen, wobei mehrere Tote
bzw. Verletzte zu beklagen waren. Nur glaube ich beim thail. Fall nicht, das dieser den Fahrer töten wollte, eher das Auto beschädigen.

Mr. STIN,

ihre Verharmlosungstaktik in Ehren, aber der Autofahrer hatte unmittelbar nach dem Steinwurf einen schweren Unfall, als er mit aller Wucht gegen einen Betonmasten prallte. Siehe Minute 1:30>

Sein Auto wurde dabei offenbar schwer oder völlig zerstört.

Bei diesem Unfall hätte der Autofahrer durchaus ums Leben kommen können.

Aber wir wissen, dass Ihnen solche Tatsachen nicht interessieren!

Anonym
Gast
Anonym
4. Mai 2016 8:05 am

Über die Ruhe und Gelassenheit der Einheimischen bin ich seit 20 Jahren hoch erstaunt, wenn es zu Konflikten unter ihnen kommt, die sanftmütig ausgetragen werden.

Wie können die immer so friedlich und nachsichtig bleiben und was können wir von ihnen lernen?

Im Video der Bangkok Post ist es zu sehen:

http://www.bangkokpost.com/vdo/thailand/959361/road-rage-rock-thrower-caught-apologises-in-phuket-thailand

berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Mai 2016 6:12 am

Anonymous: Das ethische Hauptübel, das Gift dieser Welt ist das verdammte Geld, das vorsätzlich von der Verteilung her absolut im Ungleichgewicht gebracht wurde und dass nicht Fleiß, Leistung und Arbeitsbereitschaft belohnt, sondern Dreistigkeit, Gier und Hemmungslosigkeit!

Dies ist richtig und gilt leider global.
In Thailand ist das grundlegende Problem dass die Arbeit als Gelderwerb
ueberhaupt keinen Stellenwert hat.
Selbst gute Arbeit wird hier sehr schlecht bezahlt!
Nicht nur beim Mindestlohn.
Und gutbezahlte Positionen werden nur an Familie und Freunde verteilt
ohne Beruecksichtigung der Qualifikation.
Deshalb auch das grottenschlechte Thai Management.

Die niederen “Arbeitnehmer” hier werden total demotiviert weil sie
durch kleine Betruegereien hier ungestraft mehr verdienen koennen
als mit ehrlicher harter Arbeit.

Wenn ich der Militaerdikator waere, so wuerde ich den Mindestlohn
auf 500THB erhoehen und dafuer sorgen dass die “Arbeitsvermittler”
ausgeschaltet werden.
Damit haette man Thaksin fuer die naechst Wahl schon den Wind
aus den Segeln genommen.

Dann wuerde das unfaehige Thai Management sofort entlarvt.
Wer aus Arbeitnehmern die fuer 1,60 Euro die Stunde arbeiten
selbst bei Thailaendischer Arbeitsmoral keine ausreichende
Produktivitaet herausholen kann ist kein Manager.

Anonymous: Wenn ein fetter, hemmungslos voll gefressener Mensch sagt, dass Nahrung gut für die Menschheit ist, dann hat er uneingeschränkt Recht.

Wenn aber 75% aller Menschen auf unserem Planeten nicht genügend zu essen haben, während sich „Genussmenschen“ willenlos 80Kg Übergewicht anfressen, weil es bewusst keine gerechte Aufteilung der Nahrung gibt,…

Leider ist es in Thailand so dass die vielen obesen Kinder nicht die Kinder
von Reichen sondern die Kinder von Armen sind.

Die koennen sich heute meist eine gesunde Ernaehrung garnicht mehr leisten
und Kalorienbomben mit viel Fett und Zucker sind hier allemal billiger.
Und zwischen den Essen gibts Chips damit man die Kaumuskeln trainiert.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
4. Mai 2016 1:56 am

berndgrimm: Ich meinte dezidiert die Gewalt gegen Farang.
Die gab es frueher hier ueberhaupt nicht (vielleicht bis auf Pattaya)
Thailand war und ist sicherlich kein kriminelles Land.

Das sehe ich ebenso wie Sie Herr Grimm!

Aber wir dürfen nicht das Kausalitätsgesetz von Ursache und Wirkung übersehen:

Die Hauptursache, warum die Menschen in Süden ihren Charakter innerhalb von 30-40 Jahren derart verändert haben, von friedliebend zu hoch aggressiv,….

….. liegt in erster Linie daran, dass die Menschen im Süden innerhalb weniger Jahre von bettelarm zu extrem wohlhabend geworden sind.

Und ich prophezeie jetzt schon, dass in Burma in 10-20 Jahren die gleichen brutalen Überfalle und Kapitalverbrechen begangen werden, die gleichen extrem hohen Zahlen an Prostituierten zu finden sein werden und dass der Drogen- und Alkoholmissbrauch verzweifelter Menschen gigantisch ansteigen wird.

So ein krasser, rasender ökonomischer Schritt, so eine extreme soziale Veränderung verträgt kulturell und moralisch kein Land auf der ganzen Welt!

Das ethische Hauptübel, das Gift dieser Welt ist das verdammte Geld, das vorsätzlich von der Verteilung her absolut im Ungleichgewicht gebracht wurde und dass nicht Fleiß, Leistung und Arbeitsbereitschaft belohnt, sondern Dreistigkeit, Gier und Hemmungslosigkeit!

Ich weiß, die Geldanbeter, die Geldgierigen, die Heulsusen und Schlappschwänze werden das natürlich anders sehen und das Geld lobend hervorheben.

Tatsache ist, dass man Geld in Metaphern auch mit Nahrung vergleichen kann:

Wenn ein fetter, hemmungslos voll gefressener Mensch sagt, dass Nahrung gut für die Menschheit ist, dann hat er uneingeschränkt Recht.

Wenn aber 75% aller Menschen auf unserem Planeten nicht genügend zu essen haben, während sich „Genussmenschen“ willenlos 80Kg Übergewicht anfressen, weil es bewusst keine gerechte Aufteilung der Nahrung gibt,…

…. dann ist das ganze „Ernährungsprinzip“ völlig sinnlos, ungeeignet und trägt in sich im höchsten Maße sozialen Sprengstoff für schwere Konflikte, Kriege und endlose Gewalt!

Nur wenn die Nahrung allen Menschen dient, wenn alle Menschen satt werden, hat das „Ernährungsprinzip“ funktioniert und aufkommende Konflikte im Vorfeld verhindert.

OK,…. Ich weiß, dass werden die geldgierigen „Kapital-Absahner“, Menschenschinder und Ausbeuter auch absolut anders sehen, macht aber nixxx,….denn die werden auch noch aufwachen!

Ich warte nur darauf!!!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2016 7:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gab schon immer in bestimmten Gebieten Gewalt, früher war es in Khlong Toey, im Slum Gebiet, wo es brutal zuging.
Nur jetzt, seit dem Putsch, werden die Fälle weiter verbreitet. Macht man das systematisch täglich, dann sieht das für Farangs aus,
als ob Thailand landesweit äusserst gefährlich ist. Aber ob die Anzahl der Gewalttaten gestiegen ist, wage ich zu bezweifeln.
Dann müsste ja TH nun beim Ranking (momentan weltweit in der Mitte) sich dieses Jahr im freien Fall befinden.

2015 war Thailand auf Platz 99 von 147 Staaten (147. als sicherste Staat) Thailand liegt in der Kriminalitätsstatistik vor
Kanada, Neuseeland, Australien, Belgien. Daher sehe ich TH nicht als einen gefährlichen Staat an, nur weil einige Touristen-Ghettos
ab und zu mal ein Problem haben.

Ich meinte dezidiert die Gewalt gegen Farang.
Die gab es frueher hier ueberhaupt nicht (vielleicht bis auf Pattaya)
Thailand war und ist sicherlich kein kriminelles Land.
Aber dies liegt an den Menschen hier und nicht
an einer funktionierenden Polizei.
Frueher war es eher so dass eventuelle Gewalt von
ueberheblichen Farang ausging.
Heute ist es wirklich so dass man davon ausgehen muss
dass die Leute “ermuntert” vielleicht sogar aufgehetzt werden
um gegen Farang vorzugehen.
Ich bin bis vor 5 Jahren noch regelmaessig vom Talad Khlong Toey
quer durch Khlong Toey bis Soi Suan Plu gelaufen ohne
die geringsten Probleme.
Man war hoechstens erstaunt dass ein Farang sich dorthin verirrte.

Und, was mich so aufbringt ist die Tatsache dass die Polizei
nur bei publizierten Faellen ueberhaupt mal aktiv wird.
Sonst wird der uebliche Bericht gemacht und sonst
passiert ueberhaupt nix.
Ich habe es ja selber erlebt.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2016 3:50 pm

gg1655: .Allerdings würde ich nicht so weit gehen Thailand schon als sehr gefährlich einzustufen.

Ich stufe Thailand deshalb als sehr gefaehrlich ein weil es soetwas frueher hier nicht in
dem heutigen Ausmass gab und die Tatsache dass die jetzige Miltaerregierung die
wirklichen Probleme hier nicht sehen will und deshalb die Farangfeindlichkeit schuert.
Ich bin immer noch ueberzeugt davon dass die Absetzung der Yingluck Regierung
sehr noetig war, schon deshalb weil sie vor ihrer Verantwortung davongelaufen ist.
Diese Miltaerdiktatur hat viele Dinge an die Oeffentlichkeit gebracht die unter
einer “gewaehlten” Regierung nie herausgekommen waeren.
Dafuer muss man ihr dankbar sein.
Aber als man merkte welch grosse Ausmasse dies annehmen wuerde hat man
leider abgebrochen um seinem Thailand nicht zu schaden.
Dadurch machte man die Sache leider noch schlimmer!
Der unsinnige LM Wahn , das unsinnige Demo Verbot, die unsinnigen
Umerziehungsversuche und die absolut unsinnige “neue” Verfassung
haben die Junta in die heutige ausweglose Situation gebracht.
Dadurch hat sie Thaksin als ernsthafte Alternative wieder salonfaehig gemacht.

gg1655: Der genaue Einfluss Thaksin´s auf die derzeitige Polizeiführung ist mir nicht so geläufig wie Ihnen. Aber durch die sehr hierarchische Gesellschaftsstruktur,die sich bestimmt auch in der sogenannten Polizei niederschlägt, braucht man wohl nicht viele sondern die(den) richtigen.
Dieses Paten System das STIN auch gerne Kultur nennt ist der größte Hemmschuh Thailands.
Leider hängen die Reichen und Mächtigen sehr an diesem System und werden es eher Zementieren als abschaffen.

Dass die heutige Polizeifuehrung immer noch hinter Thaksin steht ist wohl
ausser Zweifel.
Sie sabotiert die Bemuehungen Prayuths und wird von Prawit voll gedeckt.
Deshalb auch die miese Stimmung Prayuths und seine Versuche irgendwie
davon abzulenken.
Ich habe seit 2010 viele Polizeidienststellen besucht weil ich wissen wollte
was dort ueberhaupt so laeuft.
Es waren keine von mir ausgesuchten Reviere sondern ich bin einfach dort reingelaufen wo ich vorbeikam.
Wenn ich mit den Leuten ins Gespraech kam habe ich durchblicken lassen
dass ich ein Unterstuetzer Thaksins sei.
Dies hat mir viele Tueren geoeffnet.
Allerdings ist dies seit der Uebernahme des Militaers vorbei.
Heute komme ich nur noch in Polizeibueros wo man mich kennt.
Man ist sehr vorsichtig geworden.
Aber nicht weil man jetzt eine andere Fuehrung hat.

Ich sage auch nicht dass die Polizei die einzige kriminelle Bewegung
in Thailand ist.
Es gibt auch bei den Militaers und bei der Ministerialbuerokratie
genug Kriminelle.
Aber der Unterschied ist:
Das Militaer braucht Thailand eigentlich nicht, ausser um bestimmte Regierungen
wegzuputschen und die Ministerialbuerokratie ist weitgehend absolut
unbrauchbar fuer einen Staat der zukunftsfaehig werden will/soll.
Die Polizei ist hier aber sehr wichtig.
Da die Mehrzahl der Eingeborenen mental niemals ueber einen Zustand
der pubertaeren Egomanie hinwegkommt muesste Thailand eigentlich
ein Polzeistaat werden um dies irgendwie in Schach zu halten.
Nur, dazu braucht man eine funktionierende Polizei.
Und die gibt es hier nicht und wird es wohl leider auch nie
unter einer “gewaehlten” Regierung geben.
Aufgrund des Geredes unseres “guten”Militaerdiktators hatte ich
den Eindruck dass er es wohl auch kapiert haette.
War aber wohl doch nicht so.
Seitdem gehts hier bergab!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Mai 2016 11:53 am

berndgrimm: Wenn man eine auch gegen Reiche Thai funktionierend Exekutive aufbauen wuerde
brauchte man sich nicht zu sorgen dass Gangster wie Thaksin wieder hier an
die Macht kommen wuerden!

So isses!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2016 8:09 am

gg1655: Sie haben wie die meisten hier einen totalen Thaksin- verfolgungswahen. Alles üble kann nur von Thaksin sein
Ist aber nicht so. Der Auländerhass war schon lange vorher latent da.
Die Menschen in Thailand sind zum großen Teil frustriert und lassen diesen Frust bevorzugt an Ausländern aus. Wissen sie doch das ihnen kaum eine Strafe droht weil es nur um Ausländer geht.
An dieser sich ständig steigenden Frustration ist auch die nunmehr schon Jahre anhaltende Diktatur mit schuld

Selbst der groesste Thaksinjodler kann nicht bestreiten dass die “Polizei”
hier auch noch nach 2 Jahren Militaerdiktatur von Thaksins Lakaien
gefuehrt wird.
Dass dies der Fall ist, macht die Junta sicherlich mitschuldig.
Aber diese Junta ist offensichtlich gespalten weil es Thaksin gelungen
ist einen der entscheidenden Mitglieder “fuer sich zu gewinnen”!
Es gab in den unteren Militaerraengen schon immer Thaksin Leute.
Aber keiner kam wirklich in eine Fuehrungsposition.
Prawit ist aber ganz oben.

In der Polizei findet man in der Fuehrung keinen einzigen Gelben.
Die Senioritaetsliste stammt noch von Thaksin und ist von Prayuth
nicht angeruehrt worden.
Angeblich weil Prawit so stark ist und die Hand darueber haelt.
Beide Nachfolger Aduls sind von Prawit ausgesucht worden.

Dem zweiten Teil des Beitrags kann ich weitgehend zustimmen.
In der Tat wird die Frustration der Leute bewusst von allen Seiten auf die Auslaender gerichtet um von den wirklichen Problemen dieser Gesellschaft abzulenken.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2016 7:51 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: . Man will ja unbedingt erreichen, das Thailand als sehr gefährlich eingestuft wird,
der Tourismus kollabiert und dann Thaksin seine Hilfe anbietet. Hat er übrigens schon einmal gemacht.

Thailand muss deshalb als sehr gefaehrlich eingestuft werden weil es hier
keine irgendwie funktionierende Polizei gibt und derzeit das Problem
nur unter den Teppich gekehrt werden soll!
Es wird (vielleicht) den einen oder anderen Schauprozess geben aber die
Ursachen werden nicht beseitigt.
Die Ursachen liegen bei dieser Polizei die noch von den gleichen thaksinhoerigen
Lakaien gefuehrt wird wie frueher und welche zu wirklicher Polizeiarbeit
weder Willens noch faehig ist.
Nicht die Leute welche ueber die Massaker berichten sind die Schuldigen
sondern eine Polizei die zu Polizeiarbeit garnicht willens ist,
weil sie daran nichts verdienen koennen!
Die Organisation der Kriminalitaet bring ihnen viel mehr ein!

Wenn man wirklich Thaksin verhindern will, dann muss man ihm nicht
laufend noch Vorlagen liefern wie diese Militaerjunta es derzeit tut.

Mit einer neuen Verfassung an die sich keiner haelt kann man
Thaksin nicht verhindern!

Aber wenn man ihn seine Machtbasis in dieser “Polizei”nehmen wuerde,
waere er erheblich geschwaecht.

Wenn man eine auch gegen Reiche Thai funktionierend Exekutive aufbauen wuerde
brauchte man sich nicht zu sorgen dass Gangster wie Thaksin wieder hier an
die Macht kommen wuerden!

gg1655
Gast
gg1655
3. Mai 2016 1:37 pm
Reply to  berndgrimm

Herr berndgrimm
Sie haben absolut Recht.Allerdings würde ich nicht so weit gehen Thailand schon als sehr gefährlich einzustufen.
Da gibt es wirklich noch andere Ecken.
Der genaue Einfluss Thaksin´s auf die derzeitige Polizeiführung ist mir nicht so geläufig wie Ihnen. Aber durch die sehr hierarchische Gesellschaftsstruktur,die sich bestimmt auch in der sogenannten Polizei niederschlägt, braucht man wohl nicht viele sondern die(den) richtigen.
Dieses Paten System das STIN auch gerne Kultur nennt ist der größte Hemmschuh Thailands.
Leider hängen die Reichen und Mächtigen sehr an diesem System und werden es eher Zementieren als abschaffen.

Anonym
Gast
Anonym
3. Mai 2016 4:40 am

STIN: ich habe bei den Briten-Video ja noch Verständnis, wenn man das weltweit verbreitet. Aber ich habe kein Verständnis, wenn man das Video
von einer Eifersuchtstat, wie bei der 20j Laotin, die wohl mit dem Mann einer verheirateten Frau ins Bett gesprungen ist und dann von
deren Familie o.ä. verprügelt wurde.

Mr. STIN,

sind Sie eigentlich total neben der Kappe der Realität?

Sie haben doch eigenhändig in Ihrem ST-Blog den Überfall auf die 20 jährige Laotin SELBER eingestellt!!!

Geht’s noch im Oberstübchen???

Wenn Ihnen diese Verbrechen im schönen Land nicht passen und Sie wollen nicht, dass darüber berichtet wird, dann stellen Sie doch selber nicht diese Artikel in Ihrem Blog ein und jammern später, dass man darüber berichtet, sich Gedanken macht und Kommentare hinterlässt!!!

Eine derartige Widersprüchlichkeit ist mir wirklich selten begegnet!

Aber ich sage Ihnen gerne, warum Sie diesen Artikel der zusammengeschlagenen Laotin eingestellt haben:

Sie wurden wieder von Ihrer dubai-anischen Thaxxxi-Paranoia verfolgt und dachten sich, dieses Verbrechen könnten Sie propaganda-mäßig ausschlachten und dem Thaxxxi-Mann irgendwie unter jubeln.

Leider war Ihr Vorhaben ein Schuss nach hinten, da der Überfall auf die Laotin ganz gewöhnliche Beziehungs-Hintergründe hatte, die hier täglich unzählige Male stattfinden!

Allerdings ist auch daran die Grausamkeit und Gewaltbereitschaft im Land sehr gut zu erkennen, wenn eine junge hilflose Frau von 2 Männern in aller Öffentlichkeit brutal zusammengetreten wird, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden muss.

Und für was haben die Auftragsschläger dieses 20 jährige Mädchen krankenhausreif getreten?

Weil eine eifersüchtige Ehefrau den Schlägern etwas Geld in die Hand drückte und ihnen sagte:

„Tretet sie solange ins Gesicht, bis sie ins Krankenhaus eingeliefert werden muss!“

Und die gewissenlosen Schläger haben das wie ein dienstwilliger Köter sofort gemacht!

Das sagt über den Charakter der Ehefrau und der Schläger mehr als 1000 Worte!!!!!!!!!!!!!!!!!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Mai 2016 12:52 am

Britisches Paar will trotz des brutalen Angriffs nach Hua Hin zurückkehren
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/74079-britisches-paar-will-trotz-des-brutalen-angriffs-nach-hua-hin-zurueckkehren.html#contenttxt

Das wird sich “strafmildernd” auswirken! 🙄
Also alles weitere wie bisher!?

Oder ist das wieder nur ein Fake-Bericht der Schwurbel-Presse, die den Taetern helfen will.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
2. Mai 2016 5:18 pm

exil:

…Und was deine und Bens Verschwörungstheorien anbelangt so ist es schon Peinlich. An jedem Verbrechen ist eurer Meinung nach dieser Thaksin schuld, er dürfte demnach einer der größten Verbrecher aller Zeiten in der Weltgeschichte sein…

wie üblich nichts als verdrehter Unsinn! Ich habe noch nie behauptet Thaksin lässt diese Verbrechen ausführen – auch nicht, dass er an diesen Verbrechen Schuld ist, sondern, dass er alles benützt um Thailand zu schwächen und die westlichen Regierungen mit seinem Demokratie und Menschenrechts Geschwafel in die Irre leitet – ausgerechnet einer, der Tausende aus dem Verkehr gezogen hat, oder ziehen liess, die absolut nichts mit Drogen zu tun hatten… und mit Demokratie hatte der edle Herr auch seine Mühe: alle 4 Jahre dürft ihr mich wieder wählen – in der Zwischenzeit mache ich was mir passt!

exil
Gast
exil
2. Mai 2016 4:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und schon ist das Video wieder im Netz. Das hat mit Sicherheit System und da steckt Absicht dahinter, das Ausland mit solchen Videos zu schockieren

Es gibt noch Thais die hoffen, dass das Ausland und speziell die Tourismusindustrie druck ausübt. Ansonsten wird wie üblich alles unter den Teppich gekehrt. Wie so viele Verbrechen in Thailand einfach Totgeschwiegen.

Außerdem zeigt genau dieses Video was ich vor einigen Tagen bereits beschrieben habe. Mit welcher Brutalität die Thais auch auf bereits am Boden liegende Menschen vorgehen, besonderer Heldenmut gehört natürlich schon dazu diese junge Frau dermaßen zu verprügeln und niemand hilft ihr.

Und was deine und Bens Verschwörungstheorien anbelangt so ist es schon Peinlich. An jedem Verbrechen ist eurer Meinung nach dieser Thaksin schuld, er dürfte demnach einer der größten Verbrecher aller Zeiten in der Weltgeschichte sein. Wenn jemand in der Lage ist ein ganzes Volk dazu zu bringen Tag für Tag Verbrechen zu begehen ohne das jemand wirklich dafür bestraft wird und das noch dazu aus dem Ausland, so würde ich dem General raten einen Kurs bei Thaksin zu belegen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Mai 2016 4:25 pm

gg1655: Hallo
Zeig mir doch mal nur einen einzigen Beitrag von mir in dem ich mich positiv über Thaksin geäußert habe.

Wen du nicht staendig im MOD-Modus schreiben wuerdest, koenntest du ueber Markieren und der Funktion ‘Quote’ den Text zitieren, das haette den Vorteil, wir alle wuessten, mit wem du dich hier austauschst! 🙄

ben
Gast
ben
2. Mai 2016 3:09 pm

gg1655:

..Wo hat sich denn das als Lüge herausgestellt. Sie konnte es doch lediglich nicht beweisen…

unser LIEBSTER gg1655 träumt noch immer die Thaksin Märchen, obwohl schon 2 Jahre alt.. und freut sich sicher über jede neue üble Tat des bösen Diktators – auch wenn’s noch so lächerliche Geschichtchen sind…
Hauptsache immer stramm hinter Thakki her jaulen.. – aber ich nehme an, dass der böse Diktator es nicht mehr zu lässt, das der geliebte Unschuldige nochmals seine Heldentaten vollbringen kann…

gg1655
Gast
gg1655
2. Mai 2016 3:55 pm
Reply to  ben

Hallo
Zeig mir doch mal nur einen einzigen Beitrag von mir in dem ich mich positiv über Thaksin geäußert habe. Kannst nicht weil gibt nicht.
Aber du kannst halt nix anderes als Thaksin zu blöken.
Andere Beleidigen ist dein Ding da du zu anderem nicht fähig bist.
Nicht ein einziger Beitrag der auch nur Ansatzweise Sinn ergibt.
Immer nur Thaksin und beleidigen das ist dein Lebensinhalt.
Du lebst im größten Puff der Welt und säufst dir deinen letzten Rest Verstand am Steintisch auch noch weg. Aber eine große Lippe ohne einen Funken Verstand.
Hauptsache schön prollen. Das ist unser ben.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. Mai 2016 11:43 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und schon ist das Video wieder im Netz. Das hat mit Sicherheit System und da steckt Absicht dahinter, das Ausland mit solchen Videos zu schockieren.

So ist es! Aber warum fasst man dann nicht den 5. Schlaeger?
Warum untersucht man nicht die “Hintergruende” der “gang”?Wer ist THAILANDWEIT schon aufgefallen/vorbestraft?

Anonymous: Mein lieber Schollie,
wir wissen, dass die Einheimischen es auf den Tod hassen, wenn man sie auf die Unzulänglichkeiten ihres Landes hinweist, auch wenn es furchtbare Verbrechen sind!

Das eben stimmt so NICHT!
Richtig ist fast alle wollen das Ansehen des Landes schuetzen. Was ja auch in Ordnung ist!
Die Meisten wollen aber auch, der Schmutz wird aufgedeckt! Nur genau das wollen die, die Dreck an den Fingern haben verhindern, und schieben dann die Interessen des Landes vor, die aber genau diesen am … Hintern vorbei gehen!!
Die missbrauchen auch Thainess zu ihrem persoenlichen Schutz!

ben
Gast
ben
2. Mai 2016 11:01 am

Anonymous:

….wir wissen, dass die Einheimischen es auf den Tod hassen, wenn man sie auf die Unzulänglichkeiten ihres Landes hinweist, auch wenn es furchtbare Verbrechen sind!,… aber Sie sind noch 3x extremer drauf als ein glühender National – THango-Jango!

und Du bist einfach nur krank – aber sooooo… krank!

Anonym
Gast
Anonym
2. Mai 2016 10:54 am

STIN: doch, sogar die Medien beginnen schon zu hinterfragen.

Ich hatte Ihnen bereits schon mehrfach gesagt, dass Sie uns überprüfbare Links ihrer Quellen einstellen sollen, wenn Sie etwas behaupten! Aber da kommt nixxx….!

Warum kommt da nixxx???

STIN: Prayuth ebenso – der ja erklärte, es käme aus Dubai.

Dass der Junta-Hannes das verbreitet, das glaube ich gerne:
Da hätten Sie auch damals die Bestie Pinochet in Chile fragen können, wer den Dritten Weltkrieg plant und wen er hat vorsorglich einkerkern lassen. Er hätte gesagt, es sind die „Kommuaoiponisten!“

Lächerlich,…einfach nur lächerlich, völlig absurd und paranoid an den Haaren herbeigezogenes, selbst zusammengeschustertes „Ringelpiez mit Anfassen“…..

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
2. Mai 2016 10:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ich werde dem Mann aus Dubai sicher nicht dabei helfen, TH im Ausland zu diskreditieren, egal ob die Fälle real so abgelaufen sind,
oder gefakt sind.

Mit Verlaub, aber mit so einer sonderbaren Erklärung wird Sie niemand ernst nehmen!

1. Wenn Ihnen das Video nicht passt, dann ist es besser, wenn Sie über den Artikel erst gar nicht berichten!

2. Der Überfall wurde nicht an einem Farang begangen, sondern an einer Laotin, die laut Bericht den Zorn der Ehefrau des „Liebeskaspers“ auf sich gezogen hat!

3. Weder Sie noch ich, noch jemand anderer in diesem Blog wird wissen, oder auch nicht, dass es Mr. Dubai-Taxxi gewesen ist, der diesen Überfall initiierte!

4. Da Sie selber sagen, dass es Ihnen egal ist, ob dieser Überfall auf dieses Mädchen tatsächlich „gewöhnliche“ Hintergründe haben könnte, die weiß Buddha hier nicht unüblich sind, aber trotzdem das brutale Video nicht zu zeigen bereit sind, zeigt eine ganz klare Handschrift:

„Ich will nicht, dass mein Lieblingsland irgendwie oder ansatzweise durch solche Verbrechen kritisiert oder in Frage gestellt wird! Selbst dann nicht, wenn solche Überfälle nicht den geringsten politischen Hintergrund aufweisen! Denn alles, was bei meinem Lieblingsland einen Imageschaden verursachen könnte, ob berechtigt oder auch nicht, will ich nicht in den Medien finden!!! Ich will, das alle nur schweigen und den Kopf zum Boden senken,…. erst dann bin ich wirklich zufrieden!“

Mein lieber Schollie,
wir wissen, dass die Einheimischen es auf den Tod hassen, wenn man sie auf die Unzulänglichkeiten ihres Landes hinweist, auch wenn es furchtbare Verbrechen sind!,… aber Sie sind noch 3 x extremer drauf als ein glühender National- THango-Jango!

Anonym
Gast
Anonym
2. Mai 2016 9:33 am

Mr. STIN, wenn Sie ein Thema eröffnen, dass einen Videofilm beinhaltet, folglich das Hauptthema ihres Artikels, dann sollten Sie diesen auch veröffentlichen.

Halbe Nachrichten und Nachrichten von gestern braucht die Welt nicht!

Von daher: Hier ist der gesamte Artikel und das Video:

Brutale Attacke auf eine 20-jährige in Bangkok per Überwachungskamera festgehalten
2. Mai 2016

Bangkok. Die brutalen Angriffe von Jugendlichen auf Passanten und Ausländer scheinen immer weiter zuzunehmen. Erneut sorgt eine Videoaufzeichnung aus Bangkok für Empörung unter der Internetgemeinde. Nur wenige Tage, nachdem ein Video aus Hua Hin den Angriff auf eine englische Familie zeigt (der ThailandTIP hatte darüber berichtet), wurde eine etwa 20 Jahre alte Frau das Opfer von brutalen Schlägern.

In dem Video ist eine Gruppe Motorradfahrer zu sehen, die auf der Straße vor einer Karaoke Bar in Thonburi anhalten und sich sofort auf eine wehrlose, etwa 20 Jahre alte Frau stürzen. Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern geht einer der Schläger auf die Frau los und prügelt wie ein Irrer auf sie ein. Zwei weitere „mutige“ Männer stürzen sich ebenfalls auf die junge Frau und bearbeiten sie mit Händen und Füßen.

Zahlreiche Passanten, die die brutale Attacke mit ansehen drehen sich schnell um und suchen das weite. Keiner von ihnen kommt auf die Idee, der jungen Frau zu helfen. Die 20-jährige versucht sich so gut es geht mit ihren Händen gegen die Schläge und Tritte zu schützen. Allerdings hat sie gegen die drei Männer die abwechselnd auf sie einschlagen und sie mit den Füßen treten keine Chance.

Schließlich versucht sich die junge Frau in eine Bar zu retten. Dabei wird sie direkt vor den Augen des Wachmanns, der in aller Ruhe vor der Türe der Bar sitzt, erneut zusammengeschlagen und stürzt auf den Boden. Selbst jetzt hören die brutalen Schläger nicht auf und treten weiter mit ihren Füßen gegen den Kopf der schon am Boden liegenden Frau.

Der Wachmann zögert nicht lange und verlässt schnell seinen Posten, anstatt der jungen Frau zu helfen. Währen der abscheulichen Schlägerei laufen zahlreiche Passanten an dem Ort des Geschehens vorbei. Nicht einer kommt auf die Idee, der jungen Frau beizustehen. Die Passanten drehen sich zur Seite, gehen einfach weiter und überlassen das hilflose Opfer ihren Peinigern.

Wie sich später herausstellte, soll die junge gequälte Frau aus Laos sein. Sie soll angeblich mit einem verheirateten Mann geschlafen haben. Die Ehefrau des Fremdgehers hatte dann die Schlägerbande organisiert und anstatt sich an ihrem Ehemann zu rächen ihre Wut an der wehrlosen Frau ausgelassen.

Obwohl das Video erst vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde ist nicht sicher, wie alt es ist. Der Vorfall könnte bereits letzten Monat passiert sein. Den Berichten zufolge wurde die Frau mit zahlreichen Verletzungen am Kopf, an den Augen und am gesamten Körper in ein Krankenhaus eingeliefert.

Quellenangabe:
http://thailandtip.info/2016/05/02/brutale-attacke-auf-eine-20-jaehrige-in-bangkok-per-ueberwachungskamera-festgehalten/

  Anonymous(Quote)  (Reply)

gg1655
Gast
gg1655
2. Mai 2016 1:30 pm
Reply to  STIN

Sie haben wie die meisten hier einen totalen Thaksin- verfolgungswahen. Alles üble kann nur von Thaksin sein
Ist aber nicht so. Der Auländerhass war schon lange vorher latent da.
Die Menschen in Thailand sind zum großen Teil frustriert und lassen diesen Frust bevorzugt an Ausländern aus. Wissen sie doch das ihnen kaum eine Strafe droht weil es nur um Ausländer geht.
An dieser sich ständig steigenden Frustration ist auch die nunmehr schon Jahre anhaltende Diktatur mit schuld.
Auch wenn STIN immer sagt Unterdrückung und Diktatur ist das Beste und wird geliebt in Thailand ist dem nicht so.
So etwas erzeugt immer Frust, je länger desto mehr.
Aber im Lachdorf von STIN ist wie immer alles seit der Machtübernahme des Diktators perfekt.Da gibt es keinen der nicht alles super super gut findet was der nette Onkel Generalissimo so alles mit seinem Ermächtigungsgesetz (44) macht.

gg1655
Gast
gg1655
2. Mai 2016 1:35 pm
Reply to  STIN

Wo hat sich denn das als Lüge herausgestellt. Sie konnte es doch lediglich nicht beweisen. Das gilt bei Ihnen schon als beweis des gegenteils?
Wer hat den bewiesen das Sie nicht misshandelt wurde?
Wie wurde denn dieser Beweis geführt. Welche Untersuchungen können sogenannte Weiße Folter denn nach Tagen noch nachweisen?
Man Foltert nicht mehr unbedingt wie im Mittelalter mit glühenden Zangen oder ähnlichem.