Nicht alle Thais schlagen ihre Frauen

Lassen Sie mich eins vorweg sagen: ich finde es schrecklich was Frau Höllriegl und all den anderen Frauen in Ihrem Artikel passiert ist. Keine Frau auf der Welt hat das verdient und ich wünschte mir, dass niemand Gewalt in einer Beziehung erfahren müsste! Es ist gut zu hören, dass es Frau Höllriegl heute wieder besser geht und ich wünsche ihr alles Gute – in Thailand und in Deutschland.

Was mich an ihrem Artikel sehr gestört hat, ist die sehr einseitige und völlig pauschalisierende Aussage „Vorsicht vor Thaimännern, die schlagen alle ihre Frauen!“ Das finde ich sehr diskriminierend bis zu rassistisch. Und es schlicht und weg falsch. Ich glaube auch (und formuliere diesen Satz bewusst vorsichtig, da ich keine Beweise oder Quellen für meine Aussage habe), dass es sehr wohl hier in Thailand häufiger zu Gewalt kommt; in Beziehungen zwischen Mann und Frau, Eltern und Kindern, generell in Konfliktsituationen.

Dennoch kann man doch nicht alle Männer pauschal über den berühmten Kamm scheren! „Alle Thaimänner prügeln, alle gehen fremd und alle haben einen kleinen Penis…“ Habe ich noch was vergessen? Ebenso sind alle Thai­frauen Prostituierte und wollen nur Geld von einem Mann. Ja, das alles gibt es! Hier und überall auf der Welt, aber ich finde es sehr unprofessionell, das pauschal über alle Thais zu sagen. Wer solche Parolen unterschreibt, zeigt doch nur wie wenig er „sein“ Thailand und die Menschen hier kennt. (Stichwort: „Keine wahren Freunde gefunden“). Dazu kommt natürlich, dass es dieses „Phänomen“ Mann schlägt Frau, in Deutschland völlig unbekannt ist, ebenso wie das Fremdgehen, oder?

Ich finde es sehr schade, dass der Artikel am Ende zu dem Schluss kommt, dass eine Beziehung zwischen einer Farang-Frau und einem Thaimann ein Ding der Unmöglichkeit sein soll und davon sogar im Voraus vehement abgeraten wird!

Ich selber lebe seit zwei Jahre sehr glücklich mit meinem thailändischen Partner zusammen, völlig und absolut ohne jegliche Gewalt! Ich kann nur von mir sprechen, aber schlüge mich ein Mann, würde er keine zweite Chance dazu bekommen. Wir Farang-Frauen sind doch (gottseidank!) unabhängig von einem Mann, im Gegensatz leider zu vielen Thaifrauen. Wir sind gebildet, verdienen unser eigenes Geld und haben jederzeit die Möglichkeit, das Land und den schlagenden Partner zu verlassen.

Und ich möchte nochmal sagen, dass einem so etwas auch genauso gut in Deutschland passieren kann. Genauso wie Paare und Beziehungen in Deutschland auseinandergehen, weil (Zitat): „Kulturen, Lebensanschauungen und Auffassungen von Leben und Liebe einfach nicht zusammen passen.“ Wieso soll das bei jedem Thaimann vorprogrammiert sein? Ich würde mich freuen, wenn ihre Berichtserstattung beim nächsten Mal etwas differenzierter und mit weniger (negativen) Vorurteilen auskommen könnte.

 

Daria

Quelle: http://der-farang.com/de/pages/nicht-alle-thai-maenner-schlagen-ihre-frauen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Nicht alle Thais schlagen ihre Frauen

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wer krank ist (die Thais bezeichnen tw. uns als krank) – lassen wir mal weg. was ethische Grundsätze und Moral betrifft, so haben sie
    nicht ganz unrecht, die sind bei mir tatsächlich modifiziert.
    Nein, ich finde nicht alles im Lande gut, würde ich wohl in keinem Land der Welt.

    ‘Sia Naa’ …. das steht jawohl immer erstmal dem “Groesseren” zu. Da der “Thai” sich immer ueber dem Farang, Burmesen, …. sieht, haben wir ueberhaupt kein Recht auf …. Gesichtsverlust.
    Irgendwie ist das …. wie die Maske von Anonymous. Nein , ich sage jetzt nichts Schlechtes gegen Anonymous, wirklich nicht. Ich vergleiche nur die Maske mit dem Gesicht der meisten Chinesen.
    Hinter der Maske von Anonymous ist ein ….. wertvoller (?) Mensch. Bei denen, die nur ihr Gesicht verlieren koennen , ist es nur die Maske.
    Ich verstehe jetzt das Problem der Reform , etwas mehr. 😥

    Ich kann jetzt verstehen, warum EINIGE in Richtung China tendieren, nur ist das ein Irrtum, da die Thais dann auch nur die Fussabtreter von China sein werden, sie werden nie mit den Chinesen auf einer Stufe stehen.
    Bei mir standen sie mit mir auf einer Stufe, aber auch mit den Burmesen.
    Ich glaube TH wirddie “Thais” werden daran zerbrechen!

    Da die herrschende”Mehrheit” sich scheinbar nie aendern wird in TH, werde ich ganz sicher nicht zur Gruppe “1” gehoeren koennen.
    Ob ich das mit der Gruppe”2″ schaffe, weiss ich nicht, ….

    … aber es ist die einzige Alternative fuer meine Kinder, weil no3 ist keine!

    Tschuess!

    • STIN STIN sagt:

      ‘Sia Naa’ …. das steht jawohl immer erstmal dem “Groesseren” zu. Da der “Thai” sich immer ueber dem Farang, Burmesen, …. sieht, haben wir ueberhaupt kein Recht auf …. Gesichtsverlust.

      hat auch meist kein Farang darunter zu leiden. Die wissen nicht mal, was ein Gesichtsverlust bedeutet. Hier geht das soweit, das sogar
      Eltern tw. ihr Gesicht mit verlieren, wenn z.B. die Tochter wechselnde Bekanntschaften hat. Das ist hier schon sehr stark geprägt und
      kann bis zum Ausschluss der Eltern an der Dorfgemeinschaft gehen.

      Ich kann jetzt verstehen, warum EINIGE in Richtung China tendieren, nur ist das ein Irrtum, da die Thais dann auch nur die Fussabtreter von China sein werden, sie werden nie mit den Chinesen auf einer Stufe stehen.

      werden sie nicht, aber die Thais sind ev. klug genug, davon zu profitieren. Da sorgen schon die Sino-Thais in TH dafür.
      Die Chinesen gehen als Touristen auch kein Risiko in TH ein, die wissen – wie man Gesichtsverlust vermeidet und verhalten sich auch so, wie Thais
      es tun würden.

      Ich glaube TH wirddie “Thais” werden daran zerbrechen!

      die sind viel zu stolz, um an irgendwas zu zerbrechen.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Interessant! Somit schuetzt also das Gesetzt die Betrueger!?

    es gibt keine Betrüger beim Kartenspiel. Weil es verboten ist. Es gibt nur Gesetzesbrecher – dazu gehört der Betrüger genauso wie
    der nicht betrügt, aber Karten spielt. Da machen wir keinen Unterschied – alle in den Knast erstmal.

    Oha, hat heute der “Rechts-STIN” Schicht? :mrgreen”

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt in TH übrigens auch keine Betrüger

    DAS ist glaube ich beim “Unterschied” Reputation Gesichtsverlust auch sehr wichtig!??

    • STIN STIN sagt:

      Oha, hat heute der “Rechts-STIN” Schicht? :mrgreen”

      nein, ich war nur einmal dabei – aber ausserdienstlich. 2 landeten im Bau.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: richtig, vor allem der Gesichtsverlust ist nicht zu unterschätzen

    … und solange man sich aussergerichtlich fuer das Ausloeschen eines Menschenlebens FREIKAUFEN kann, wird ein Menschenleben immer weniger wert sein als ein “Gesichtsverlust”!!
    Und das wird in der ganzen Welt so sein! Nur da nicht, wo bei Mord und anderen schweren Straftaten von amtswegen ermittelt wird!

    Nach chinesischer, aber auch thailändischer Denkweise hat jeder Mensch ein Gesicht. Die beiden Begriffe dafür sind im chinesischen mianzi (面子) und lian (脸). Das „Gesicht“ wird durch soziale Anerkennung gegeben oder durch Missachtung entzogen. Das Gesicht eines Anderen zu wahren, heißt, Schwachstellen nicht bloßzulegen. Wer Ansehen gibt, gewinnt damit zugleich selbst an Ansehen. Wer einem Anderen das Gesicht nimmt, hat damit seines auch verloren.

    Einen Gesichtsverlust nennt man das plötzliche Sinken des eigenen Ansehens.[9] Im chinesischen wie auch thailändischen Kulturkreis wird das Gesicht auch als Meinung anderer über eine bestimmte Person verstanden. Daher kommt dem Gesichtsverlust in der chinesischen Kultur z. B. eine besondere Bedeutung zu. Auch in Schamkulturen wie dem alten Japan war ein Gesichtsverlust für die Betroffenen schwerwiegend und meist nicht reversibel. „Sein Gesicht zu verlieren“ heißt, in eine Situation gebracht worden oder geraten zu sein, in der man sich schämen muss; es ist mit dem Verlust der Ehre in morgen- und abendländischen Gesellschaften vergleichbar.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Reputation#Bedeutung_in_Asien

    Das ist insgesamt ein sehr …. wichtiger Beitrag:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Reputation#Bedeutung_in_Asien
    Der Unterschied zwischen Reputation und Gesichtsverlust!
    Es gibt aber auch chinesische Geschaeftsleute (nicht alle) denen eine Reputation wichtig ist.
    Das muss ich erst mal ueberschlafen, aber ich glaube, es ist sehr sehr wichtig!
    Mir hat eben sehr gefaehrlich das linke Ohr geklingelt!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      … und solange man sich aussergerichtlich fuer das Ausloeschen eines Menschenlebens FREIKAUFEN kann,
      wird ein Menschenleben immer weniger wert sein als ein “Gesichtsverlust”!!

      in arabischen Ländern ist es die Vergebung durch Verwandte des Opfers, die es ermöglichen – das der Täter sehr milde oder gar nicht
      bestraft wird. Ob dort dann auch noch zusätzliche Entschädigungen fliessen weiss ich nicht – aber gut möglich. Aber wichtig ist der
      Satz vor Gericht: ich vergebe dem Täter. Von der Ehehfrau, Sohn usw.

      Und das wird in der ganzen Welt so sein! Nur da nicht, wo bei Mord und anderen
      schweren Straftaten von amtswegen ermittelt wird!

      in der westliche Welt gelten andere Werte. Da kann man sich bei Mord nicht so einfach freikaufen, es kommt auf jeden Fall zur Anklage.
      Nur spielt dort Geld auch eine Rolle – das frisst dann aber nicht die Verwandtschaft vom Opfer, sondern der Spitzenanwalt.
      Hat man also genug Kohle, besteht die Möglichkeit – auch dort recht günstig davon zu kommen – im besten Falle finden die Anwälte
      einen Ermittlungfehler oder zerreissen die Zeugen, das die unsicher werden – und schon ist man gerettet, siehe O.J. Simpson bei seinem
      Mord – wo er freigesprochen wurde.

  4. Avatar Anonymous sagt:

    STIN: das seh ich auch so. Daher teile ich ja Farangs meist in Kategorien ein.

    1. voll Thailand-tauglich
    2. mässig Thailand-tauglich
    3. absolut nicht Thailand-tauglich.

    Mr. STIN,

    ich habe mir erlaubt, ihre Aufzählung zu vervollständigen:

    1. voll Thailand-tauglich = Hat eine kranke Rechtsauffassung wie ein echter THango-Jango, keine ethischen Grundsätze, kaum Moral und findet alles im Lande gut, aber alles im Rest der Rest ist gaaanz schlecht! Empfehlung: Es gibt keine Gewissensprobleme für solche Farangs, selbst dann nicht, wenn die Leichen auf der Strasse liegen!

    2. mässig Thailand-tauglich = Quält sich mit der unheilbaren Kultur mehr schlecht als recht rum, kann die brutale Gewaltbereitschaft, die hohe Kriminalität und die ständigen Betrügereien kaum ertragen! Empfehlung: Auf die Zähne beißen und vor allem dem Unheil aus dem Weg gehen!

    3. absolut nicht Thailand-tauglich = Hat eine extrem hohe ethische Gesinnung, einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, ist sozial sehr engagiert, verachtet Gewalt, Lügen, Hinterhältigkeit und Feigheit. Empfehlung: Besser nie ins schöne Land kommen oder schnell wieder abreisen!

      Anonymous(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      1. voll Thailand-tauglich = Hat eine kranke Rechtsauffassung wie ein echter THango-Jango, keine ethischen Grundsätze, kaum Moral und findet alles im Lande gut, aber alles im Rest der Rest ist gaaanz schlecht! Empfehlung: Es gibt keine Gewissensprobleme für solche Farangs, selbst dann nicht, wenn die Leichen auf der Strasse liegen!

      wer krank ist (die Thais bezeichnen tw. uns als krank) – lassen wir mal weg. was ethische Grundsätze und Moral betrifft, so haben sie
      nicht ganz unrecht, die sind bei mir tatsächlich modifiziert.
      Nein, ich finde nicht alles im Lande gut, würde ich wohl in keinem Land der Welt.

      Es gibt keine Gewissensprobleme für solche Farangs, selbst dann nicht, wenn die Leichen auf der Strasse liegen!

      das ist eigentlich ganz einfach beantwortet. Liegen hier Leichen auf der Strasse und ich muss drüber steigen, so habe ich 2 Möglichkeiten.
      Ich steige drüber und ignoriere die Leichen oder ich packe meine Koffer. Wenn andauernd Leichen auf unseren Strassen hier liegen würden,
      käme für mich wohl letztes in Betacht.

      2. mässig Thailand-tauglich = Quält sich mit der unheilbaren Kultur mehr schlecht als recht rum, kann die brutale Gewaltbereitschaft, die hohe Kriminalität und die ständigen Betrügereien kaum ertragen! Empfehlung: Auf die Zähne beißen und vor allem dem Unheil aus dem Weg gehen!

      ja, in dieser Kategorie sehe ich Sie. Sie quälen sich bei jedem Fall selbst, schreien die Ungerechtigkeit in einem kleinen Blog raus, weil
      sie es nicht wagen – einen eigenen Blog oder Facebook zu eröffnen um dort die brutale Realität direkt aufzuzeigen.
      Sie fressen also weiterhin alles in sich rein und bleiben in Thailand bis sie tot (ermordet o.ä) sind.

      3. absolut nicht Thailand-tauglich = Hat eine extrem hohe ethische Gesinnung, ist sozial sehr engagiert, verachtet Gewalt, Lügen, Hinterhältigkeit und Feigheit. Empfehlung: Besser nie ins schöne Land kommen oder schnell wieder abreisen!

      genau – in dieser Kategorie seh ich EXIL. Er kann den “Thai-Frass” nicht essen, die Leute sind ihm nicht geheuer und auch sonst hat das Land nix
      zu bieten – er bevorzugt Bora Bora, Seychellen, Mauritius – vermutlich nicht wissend, das dort die Kriminalitätsrate wesentlich höher ist. Zumindest
      bei Mauritius. Seychellen finde ich nicht in der Liste.

  5. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, vor allem der Gesichtsverlust ist nicht zu unterschätzen und da geh ich noch weiter: in ganz Asien nicht.

    Da muss ich Ihnen absolut zustimmen!

    Aber es gibt bei dem so genannten Gesichtsverlust ein globales „Definierungs-Problem“:

    In Westeuropa haben wir auch einen Gesichtsverlust zu ertragen, wenn wir bei einer Auseinandersetzung hinterhältig den Gegner abstechen, Frauen niederschlagen, alte Damen die Goldkette vom Leib reißen oder Rentner-Opas solange ins Gesicht treten, bis sie ohnmächtig sind.

    Das wird bei uns keiner toll finden.

    Aber im schönen Land ist das an der Tageordnung!

    Das Hauptproblem ist, dass die Einheimischen im schönen Land ihr Gesicht verlieren, obwohl es dazu keinen Anlass gab, ….

    … aber wenn die Einheimischen wirklich schreckliche Handlungen begehen, wo sie wirklich das Gesicht auf ewig verloren haben, haben sie es nach ihrer kulturellen Auffassung eben doch nicht verloren!!!

    Das beste Beispiel ist der belgische Tauchlehrer:

    A. Der einheimische THango-Jango prügelt seine Ehefrau in der Öffentlichkeit = Ergebnis: KEIN GESICHTSVERLUST!

    B. Der belgische Tauchlehrer hilft der geprügelten Frau und jagt den feigen THango-Jango davon = Ergebnis: GESICHTSVERLUST!

    C. Der feige THango-Jango kommt mit seinem Bruder und einem Messer zurück und sticht auf den belgischen Tauchlehrer ein, dass er ins Krankenhaus eingewiesen werden muss = Ergebnis: KEIN GESICHTSVERLUST!


    So eine kulturelle Rechtsauffassung ist total krank!!!!

    Und weil diese Rechtsauffassung psychisch so krank ist, werden diese Gewaltattacken nicht nachlassen!

    • STIN STIN sagt:

      In Westeuropa haben wir auch einen Gesichtsverlust zu ertragen, wenn wir bei einer Auseinandersetzung hinterhältig den Gegner abstechen, Frauen niederschlagen, alte Damen die Goldkette vom Leib reißen oder Rentner-Opas solange ins Gesicht treten, bis sie ohnmächtig sind.

      Das wird bei uns keiner toll finden.

      das ist richtig, solange du keinen Türken als Gegner hast, bei denen ist der Gesichtsverlust wieder Asien-ähnlich.

      Aber im schönen Land ist das an der Tageordnung!

      ja, kommt sicher täglich landesweit irgendwo vor. Man kann sich damit abfinden, oder nicht und Konsequenzen ziehen.
      Das gilt auch für Geschäfte mit Asiaten, mein Schwiegersohn könnte da ein Buch schreiben. Entweder man akzeptiert, das die
      Geschäftspartner einen mehrmals sitzen lassen und erst kurz nach dem Termin anrufen, weil etwas dazwischen gekommen sei –
      oder man macht keine Geschäfte mit Chinesen. In Singapur gibt es für Verhandlungen mit Asiaten ein Traningscenter für Farangs.

      Das Hauptproblem ist, dass die Einheimischen im schönen Land ihr Gesicht verlieren, obwohl es dazu keinen Anlass gab, ….

      nein, es gibt keinen Anlass – es ist einfach so.

      … aber wenn die Einheimischen wirklich schreckliche Handlungen begehen, wo sie wirklich das Gesicht auf ewig verloren haben, haben sie es nach ihrer kulturellen Auffassung eben doch nicht verloren!!!

      dann werden sie lügen. Sowie sie einen – nach dem Weg fragenden Autofahrer – lieber in die falsche Richtung schicken, als das sie zugeben müssten,
      das sie den Weg auch nicht kennen.

      A. Der einheimische THango-Jango prügelt seine Ehefrau in der Öffentlichkeit = Ergebnis: KEIN GESICHTSVERLUST!

      richtig, kommt bei vielen Männern gut an, der Mann hat die Frau unter Kontrolle und die Frauen sagen: sicher hat sie ihn betrogen, somit
      hat sie die Prügel verdient.

      B. Der belgische Tauchlehrer hilft der geprügelten Frau und jagt den feigen THango-Jango davon = Ergebnis: GESICHTSVERLUST!

      richtig, der Mann musste vor den Augen seiner Freundin oder Frau Leine ziehen, das tut dem Asiaten verdammt weh – wenn das seine Freunde hören,
      ist er eine Lachnummer.

      C. Der feige THango-Jango kommt mit seinem Bruder und einem Messer zurück und sticht auf den belgischen Tauchlehrer ein, dass er ins Krankenhaus eingewiesen werden muss = Ergebnis: KEIN GESICHTSVERLUST!

      richtig, Ehre wenigstens tw. wieder hergestellt.

      So eine kulturelle Rechtsauffassung ist total krank!!!!

      für einen Westler auf jeden Fall. Chinesen, Vietnamesen, Japaner, Koreaner usw. hätten den Mann verstanden. Ein Türke bzw. Moslem wohl auch.

      Und weil diese Rechtsauffassung psychisch so krank ist, werden diese Gewaltattacken nicht nachlassen!

      das seh ich auch so. Daher teile ich ja Farangs meist in Kategorien ein.

      1. voll Thailand-tauglich
      2. mässig Thailand-tauglich
      3. absolut nicht Thailand-tauglich.

      🙂

  6. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, war ein Fehler. Ich wollte auch mal einer Frau helfen, meine Frau hat die Situation überblickt und mich davon abgehalten.
    Da wurde eine Drogensüchtige von MotorradTaxifahrern verprügelt. Wäre ich dazwischen gegangen, hätten sich wohl alle auf mich gestürzt, die Polizei
    wäre gekommen und leztendlich wäre ich im KH gelandet und diejenige – der ich helfen wollte – für Jahre im Knast, wegen Drogen.

    Und ich dachte immer, die Einheimischen sind so nett und tugendhaft! Jedenfalls haben Sie das permanent behauptet.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dem Belgier kann nun passieren, das die Frau sich wieder mit dem Thai verträgt und sie sich gegen den Belgier stellt. Dann müsste der Belgier noch
    aufpassen, das er nicht verhaftet wird, wenn alle beide aussagen – der Belgier hätte angefangen und es keine Videokamera dort gab.

    Sehr gefährlich, also Vorsicht – wenn man sich in den Streit von Pärchen einmischt.

    An solchen kulturellen Hintergrundinfos, die Sie niedergeschrieben haben, ist zu erkennen, dass Sie absolut die Gefährlichkeit und Hinterhältigkeit dieser Menschen kennen!

    Ich hätte das gleiche geschrieben!!!

    Nixxx mit lustig mit den Leuten….

    Aber die Frage bleibt für mich, wenn Sie dieses Wissen haben, wie ich übrigens auch, warum bringen Sie in Ihrem Blog keine Warnungen heraus bzw. relativieren solche Verbrechen?

    Was mich betrifft,…und es wird Ihnen sicher nicht gefallen,…. ich warne grundsätzlich jeden Freund, jeden Bekannten und jeden Kunden, damit diese Leute nicht durch Unwissenheit buchstäblich ins Messer laufen!

    Denn das größte Risiko für Ausländer in diesem Land ist Unwissenheit, Naivität und Gut-Menschen-Glauben!

    • STIN STIN sagt:

      Und ich dachte immer, die Einheimischen sind so nett und tugendhaft! Jedenfalls haben Sie das permanent behauptet.

      ja, die Thais sind ein sehr freundlichens Volk und die Deutschen sind nicht alle Nazis.

      An solchen kulturellen Hintergrundinfos, die Sie niedergeschrieben haben, ist zu erkennen,
      dass Sie absolut die Gefährlichkeit und Hinterhältigkeit dieser Menschen kennen!

      aber sicher doch. Der Belgier, ein Tauchlehrer und sicher durchtrainiert, hat de Thai vor den Augen der Frau wohl gepackt o. dgl.
      auf jeden Fall suchte der dann wohl das Weite. Ein Gesichtsverlust, mehr geht nicht mehr. In so einer Situation werden viele Thais
      gefährlich, das geht in Asien nicht – Chinesen, Vietnamesen und auch Japaner, Koreaner – sind dann in Massen bereit, denjenigen dann auch
      notfalls umzulegen. Kann man nicht ändern, nur sich in so einer Situation dann richtig verhalten und die Frau, falls sie daneben steht,
      die Polizei rufen lassen, wenn es zu heftig wird – oder gleich selbst anrufen, ggf die Tourist-Police die können ev. Englisch.

      Denn das größte Risiko für Ausländer in diesem Land ist Unwissenheit, Naivität und Gut-Menschen-Glauben!

      richtig, vor allem der Gesichtsverlust ist nicht zu unterschätzen und da geh ich noch weiter: in ganz Asien nicht.

      • Avatar gg1655 sagt:

        Hallo STIN
        Und genau diese Sache mit dem Gesichtsverlust, die Sie und die meisten Thai als Kultur betrachten, muß überwunden werden.
        Können Sie sich noch an den auch hier veröffentlichen Artikel “Don´t Thai to me” erinnern?
        Dort wurde Thai mit lügen bzw Lügner gleich gesetzt.
        Und es ist leider wirklich so.Wegen diesem ja nur niemanden das Gesicht verlieren lassen müssen viele die Lügen andere noch mit decken. Würde jemand einen Bekannten vor anderen der Lüge überführen wär er seines Lebens nicht mehr sicher.
        Auf diese Art haben sich die Thai einen Ruf als Volk der Lügner erworben.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Doppelt” und Spieker muessen verboten werden! Das kann der Kamnan erreichen, indem er die Leute aufklaert!

    er kann die Leute über Verbotenes nicht aufklären. Er muss es verbieten und meine Frau müsste die Spieler festnehmen und der Polizei
    übergeben. 1 Nacht im Jail, danach 5000 Baht Strafe oder weiter Jail.

    Interessant! Somit schuetzt also das Gesetzt die Betrueger!?

    • STIN STIN sagt:

      Interessant! Somit schuetzt also das Gesetzt die Betrueger!?

      es gibt keine Betrüger beim Kartenspiel. Weil es verboten ist. Es gibt nur Gesetzesbrecher – dazu gehört der Betrüger genauso wie
      der nicht betrügt, aber Karten spielt. Da machen wir keinen Unterschied – alle in den Knast erstmal.
      Es gibt in TH übrigens auch keine Betrüger – wenn einer Liebesdienste nicht bezahlt oder Wettschulden. Da gehen dann die Bargirls
      und die Buchmacher in den Knast. Schulden bzw. Gebühr für Liebesdienste sind daher nicht einklagbar.
      Ich glaube in D auch nicht, zumindest bei den Nutten – war zumindest mal so. Daher verlangen die alle vorher.

  8. Avatar Anonymous sagt:


    Belgischer Samariter mit Messer angegriffen

    Koh Lipe – Zwei Brüder wurden auf der Ferieninsel Koh Lipe in der Provinz Satun verhaftet, weil sie gemeinschaftlich einen belgischen Tauchlehrer angriffen und niederstachen.

    Einer der ermittelnden Polizeibeamten erklärte, der 28 Jahre alte Belgier beobachtete, wie ein gleichaltriger Thai sich mit seiner Ehefrau stritt und diese auch schlug. Der Belgier ging dazwischen, weil er der Frau zu Hilfe kommen wollte.

    Daraufhin zog sich der Thai zurück. Er holte ein Messer und seinen Bruder, beide suchten den Belgier, und als sie ihn fanden, schlugen sie ihn zusammen und stachen ihm mit dem Messer in den Bauch. Die beiden Täter konnten noch am selben Tag verhaftet werden.

    Der Belgier wurde ins Satun Hospital eingeliefert. Sein Zustand ist nach Angaben der Ärzte stabil.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/74194-belgischer-samariter-mit-messer-angegriffen.html
    ________________________________.
    Mr. STIN,

    legen Sie sofort los und relativieren Sie die Messerattacke!

    Natürlich ist das belgische Schwein schuld!!!

    Wieso mischt sich diese Farang-Sau in fremde Angelegenheiten, die ihn persönliche nicht im Geringsten zu interessieren haben!

    Man sollte diesen hinterhältigen und zutiefst feigen Ausländer sofort ausweisen….

    ….. und den charakterstarken und vor allen mutigen THango-Jangos eine 18K goldene Ehren-Medaille feierlich überreichen, die selbstverständlich der Belgier zu bezahlen hat!!!

    • STIN STIN sagt:

      legen Sie sofort los und relativieren Sie die Messerattacke!

      Natürlich ist das belgische Schwein schuld!!!

      ja, war ein Fehler. Ich wollte auch mal einer Frau helfen, meine Frau hat die Situation überblickt und mich davon abgehalten.
      Da wurde eine Drogensüchtige von MotorradTaxifahrern verprügelt. Wäre ich dazwischen gegangen, hätten sich wohl alle auf mich gestürzt, die Polizei
      wäre gekommen und leztendlich wäre ich im KH gelandet und diejenige – der ich helfen wollte – für Jahre im Knast, wegen Drogen.

      Dem Belgier kann nun passieren, das die Frau sich wieder mit dem Thai verträgt und sie sich gegen den Belgier stellt. Dann müsste der Belgier noch
      aufpassen, das er nicht verhaftet wird, wenn alle beide aussagen – der Belgier hätte angefangen und es keine Videokamera dort gab.

      Sehr gefährlich, also Vorsicht – wenn man sich in den Streit von Pärchen einmischt.

      Man sollte diesen hinterhältigen und zutiefst feigen Ausländer sofort ausweisen….

      verschrei das nicht, das kann durchaus passieren – wenn die Frau sich dreht und die drehen sich schneller, als man gucken kann.

      Mein TIP: dann eher 191 rufen, die Polizei macht das dann besser und sicherer.

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man hat nun, nach m.E. guter Polizeiarbeit auch den Geldtransporter-Räuber in der tiefen Provinz verhaftet. Man hat einfach alle Handy-Gespäche in
    einem Umkreis von 1km gecheckt und kam ihm so auf die Spur. Hervorragende Polizeiarbeit – die Polizei in TH ist natürlich zum in der Pfeife rauchen,
    aber sie können schon, wenn sie wollen.

    Sie wollen aber nur dann wenn sie daran verdienen koennen oder wenn sie
    dazu gezwungen werden.
    Ich gehe davon aus dass bei dem Geldtransport etwas zu verdienen war
    und dass sie Druck bekamen.
    Polizeiarbeit ist aber auch unspektakulaere Faelle zu bearbeiten.
    Und fuer Ordnung zu sorgen.
    Und da machen sie garnix.
    Auf der Sukhumvit zwischen Chonburi und Laem Chabang kommen
    haeufiger irgendwelche VIPs durchgefahren.
    Da werden mit grossem Aufwand jede Soi und jede Ausfahrt mit
    Polizisten besetzt.
    Mehrere Hundert Beamte auf vielleicht 25Km!
    Wenn man die mal zu normaler Polizeiarbeit bringen koennte
    waere die Situation in Thailand nicht so schlimm.
    Ich habe von den vielen inaktiven Polizisten in den Polizeirevieren
    berichtet.Das waren keine Hirngespinste sondern leider die
    Realitaet im heutigen Thailand.
    Ich habe geschrieben dass man hier grosse Polizeikontrollen
    auf der Sukhumvit einrichtet die nur die Steuerplaketten
    der Autos prueft und offensichtlich verkehrsuntuechtige Autos
    und offensichtlich verkehrsuntuechtige Fahrer einfach passieren laesst!
    Dies sind keine Einzelfaelle sondern der Alltag hier!

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das aendert sich aber schlagartig, wenn Kinder da sind!

    ich kenne hier nur eine Frau, die auch die Mia Noi bedienen muss, wenn die mit zum essen nachhause kommt. Alle anderen Frauen hier, jagen
    ihre Männer – vom alten Kamnan sogar einmal mit der Pistole hinterher, weil sie gemerkt hat, das ihr Mann eine KIK hatte.
    Um 20 Uhr in der Dorfkneipe werden schon viele Männer nervös, gucken dauernd auf die Uhr – weil sie wissen, es gibt Ärger zuhause.
    Ab 21 Uhr kommen schon die ersten Ehefrau und prügeln ihren Mann fast nachhause, zumindest so verbal, das es mir manchmal kalt den
    Rücken runter läuft.

    Das passt zum Trend, dass immer mehr Frauen sich trennen!
    Viele aeltere Frauen suchen aber auch einen Farang, weil sie keinen neuen Thaimann bekommen. Irgendwie ist das ganz schlimm. Ich sage schon immer, das sind meine zwei Kinder und das ist meine Frau, ….
    Bei den ganz jungen Frauen ist es anders! Die heiraten schnell wieder.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das in TH generell der Mann die Hosen in der Ehe anhat, halt ich für ein Gerücht – wird es geben, aber bei weiten nicht alle.

    Rein rechnerisch sollte das dir klar sein! Die Maedchen schneiden im Schnitt deutlich besser ab, es gibt viele Jungs als Fruehaussteiger, …. im Mittel ist also die Ehefrau heute deutlich klueger als der Mann. Aber die Maenner sind meist deutlich kraeftiger!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Trang gehen die Männer nachts Bäume schneiden

    Die schneiden die Baeume nachts, weil es da kuehler ist.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Frauen verzocken danach die Kohle, Mann hat nix zu sagen.

    Ich denke die machen das heimlich, waehrend er am Gummi schneiden ist.
    So was wuerde ich in Minuten zum Teufel jagen. Ich habe meiner Frau gesagt, wenn sie nach meinem Tod anfaengt zu zocken, erscheine ich ihr taeglich dreimal und sie weiss, ich mache das!.
    Wenn Geld “verzockt” wird, ist in der Regel Betrug im Spiel.
    Warum kuemmern sich da die Kamnans nicht drum??
    “Doppelt” ist der einfachste Betrug und findet fast ueberall Anwendung, wo es unsauber zugeht! Es schaut einer von hinten in die Karten und signalisiert dem Gewinner was auf der Hand ist. Wenn er besser hat, bietet er “Doppelt” an, das geht dann wie bei Kontra und Re mehrmals hin und her und schon sind sehr grosse Betraege verloren.
    “Doppelt” und Spieker muessen verboten werden! Das kann der Kamnan erreichen, indem er die Leute aufklaert!

    • STIN STIN sagt:

      Die schneiden die Baeume nachts, weil es da kuehler ist.

      von 12 bis 4 Uhr gehen die raus. Die wir besuchen, die haben nur 5 Rai, der Vater von ihm hat 90 Rai, da arbeiten dann aber Burmesen.

      Ich denke die machen das heimlich, waehrend er am Gummi schneiden ist.

      ne, die wissen das schon. Jetzt, bei den miesen Gummipreisen werden sie sich einschränken müssen.

      So was wuerde ich in Minuten zum Teufel jagen. Ich habe meiner Frau gesagt, wenn sie nach meinem Tod anfaengt zu zocken, erscheine ich ihr taeglich dreimal und sie weiss, ich mache das!.

      ja, wenn es so grosse Summen sind, sicher. Schade ums Geld.

      Wenn Geld “verzockt” wird, ist in der Regel Betrug im Spiel.
      Warum kuemmern sich da die Kamnans nicht drum??

      ist ja verboten, also spielen die hinter verschlossenen Türen. Bis der Kamnan klopft, die Frau aufsperrt, sind keine Karten mehr da.

      “Doppelt” und Spieker muessen verboten werden! Das kann der Kamnan erreichen, indem er die Leute aufklaert!

      er kann die Leute über Verbotenes nicht aufklären. Er muss es verbieten und meine Frau müsste die Spieler festnehmen und der Polizei
      übergeben. 1 Nacht im Jail, danach 5000 Baht Strafe oder weiter Jail.

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    Wir Farang-Frauen sind doch (gottseidank!) unabhängig von einem Mann, im Gegensatz leider zu vielen Thaifrauen. Wir sind gebildet, verdienen unser eigenes Geld und haben jederzeit die Möglichkeit, das Land und den schlagenden Partner zu verlassen.

    Das aendert sich aber schlagartig, wenn Kinder da sind!

    • STIN STIN sagt:

      Das aendert sich aber schlagartig, wenn Kinder da sind!

      ich kenne hier nur eine Frau, die auch die Mia Noi bedienen muss, wenn die mit zum essen nachhause kommt. Alle anderen Frauen hier, jagen
      ihre Männer – vom alten Kamnan sogar einmal mit der Pistole hinterher, weil sie gemerkt hat, das ihr Mann eine KIK hatte.
      Um 20 Uhr in der Dorfkneipe werden schon viele Männer nervös, gucken dauernd auf die Uhr – weil sie wissen, es gibt Ärger zuhause.
      Ab 21 Uhr kommen schon die ersten Ehefrau und prügeln ihren Mann fast nachhause, zumindest so verbal, das es mir manchmal kalt den
      Rücken runter läuft. Das in TH generell der Mann die Hosen in der Ehe anhat, halt ich für ein Gerücht – wird es geben, aber bei weiten nicht alle.
      In Trang gehen die Männer nachts Bäume schneiden, die Frauen verzocken danach die Kohle, Mann hat nix zu sagen.

  12. Avatar Anonymous sagt:

    berndgrimm: Tatsache ist, darueber gibt es fuer mich garkeinen Zweifel dass diese
    Gesellschaft jegliche Moral oder Ethik verloren hat und nur Geld
    und vermeintliches „Prestige“ zaehlt.
    Grund dafuer ist das Fehlen jeglicher „guter“ Vorbilder
    und die Tatsache dass man hier als Thai meist unbestraft davonkommt
    weil die Polizei garnicht daran interessiert ist Polizeiarbeit zu leisten.

    Herr Grimm,

    Ihre Zeilen werden unserem Schönredner und Relativierungs-Fanatiker Mr. STIN gar nicht gefallen!!!

    Wie können Sie sich erdreisten, als jahrzehntelanger Residenzler unverblümt die Wahrheit zu schreiben???

    Ich sage Ihnen jetzt, was Sie als geduldeter Farang zu tun haben: (Ich übrigens auch,…mach’ ich aber nicht!)

    1. Entweder schweigen Sie, wenn Sie solche Erlebnisse selber erfahren!

    2. Oder Sie lügen Ihre Erfahrungen einfach um!

    3. Schreiben Sie grundsätzlich nur Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichten! Der Wahrheitsgehalt ist nicht entscheidend! Zur Not einfach relativieren, ablenken, verharmlosen oder etwas Schönes berichten!

    Nehmen Sie sich ein Beispiel an Mr. STIN,…, wie das zu machen ist. Der kann das auf dem ff….

    • STIN STIN sagt:

      Ihre Zeilen werden unserem Schönredner und Relativierungs-Fanatiker Mr. STIN gar nicht gefallen!!!

      das ist kein Problem für mich. Ich habe, was Polizeiarbeit betrifft, eine andere Meinung als Bernd und das ist auch gut so. Hätten wir
      alle die gleiche Meinung, wäre das ja langweilig zu diskutieren und man würde ich gegenseitig nur abnicken, wie im alten St.de.
      Man hat nun, nach m.E. guter Polizeiarbeit auch den Geldtransporter-Räuber in der tiefen Provinz verhaftet. Man hat einfach alle Handy-Gespäche in
      einem Umkreis von 1km gecheckt und kam ihm so auf die Spur. Hervorragende Polizeiarbeit – die Polizei in TH ist natürlich zum in der Pfeife rauchen,
      aber sie können schon, wenn sie wollen. Sah man nun wieder ganz deutlich.

      1. Entweder schweigen Sie, wenn Sie solche Erlebnisse selber erfahren!

      nein, muss man nicht. Besser einen Anwalt oder einen anderen Thai beauftragen, seine Interessen durchzusetzen – somit nimmt man sich und die
      Familie etwas aus dem Schussfeld.

      Oder Sie lügen Ihre Erfahrungen einfach um!

      wer sollte das machen. Der schweigt dann wohl lieber. Nur es gibt sehr viele Farangs, die haben in TH nur gute Erfahrungen gemacht. Ein Bekannter aus Krabi ebenfalls.
      Ein anderer Foren-bekannter aus Trang ebenfalls. Es gibt Farangs, die haben in allen Ländern der Welt Probleme, weil sie denken – sie sind Götter.
      Andere wiederum haben sogar mit ansonsten gefährlichen Thais keine Probleme. Deren Art kommt gut an, ohne das die buckeln oder zahlen. Einfach den Thai
      so nehmen, wie er ist. Hat bei mir 31 Jahre sehr gut geklappt. Hab heute sehr gute Freunde bei den Thais, meide aber Farang-Freunde. Momentan nur 1 und der ist
      nun ans Meer gezogen, nach Rayong. Vielleicht besuche ich ihn nächste Woche.

      Schreiben Sie grundsätzlich nur Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichten! Der Wahrheitsgehalt ist nicht entscheidend! Zur Not einfach relativieren, ablenken, verharmlosen oder etwas Schönes berichten!

      sie werden nicht glauben, aber das geht hier im Norden. Sich einfach in Probleme bei Thais, die diese untereinander haben – nicht einmischen.
      Die Kultur respektieren, man muss sie ja nicht annehmen. Nicht aggressiv werden, auch wenn sie einem Thai etwas 10x erklären mussten. Nicht vor den Augen
      mehrerer Thais massregeln und das auch noch mit Beschimpfungen, wie eben der eine Schreiber – der alle Thais als Schimpansen bezeichnete.

      Dann kann man durchaus das Glück haben, sowie wir – das man 31 Jahre glücklich durchs Leben kommt, ohne ein Problem. Ich hatte in den 31 Jahren,
      in der Tat absolut kein Problem mit Thais, eher mit einigen Farang-Kunden, die nicht zahlen wollten, wie vereinbart.
      Darauf kann ich jeden Eid schwören…..
      Andere kommen hier nach TH und haben schon am 2. Tag Probleme – weil sie die Füsse im Tempel gegen Buddha richteten und auch nach Aufforderung nicht
      änderten. Die werden immer Probleme haben, egal wo sie leben.

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    Tatsache ist dass es hier Frauen und auch Maenner bestimmter Herkunft gibt
    die von den Edel Thais (zumeist Maenner) wie Dreck behandelt werden
    und die auch keine Rechte haben bzw wahrnehmen koennen.
    In unserer Anlagen wohnen nur wenige Thai Eigentuemer selber und
    einige kommen nur am WE.
    Trotzdem haben wir von mehreren schon Streit und Gewalt mitbekommen.
    Das sind alles Reiche und “gebildete” Thai und Sino Thai.
    Besonders heftig geht es bei einem Sino Thai Arzt Ehepaar zu wo
    Mann und Frau Herzchirurgen sind und wohl von ihrem Job
    ueberfordert sind.
    Dann kommt da noch ein Sohn von einer Aerztin mit seinen Freundinnen,
    besaeuft sich regelmaessig und dann gehts rund.
    Jetzt ist er gluecklicherweise zunaechst einmal fuer ein paar Monate
    stillgelegt weil er beim Versuch mir einen Stuhl vom Balkon aus
    an den Kopf zu werfen von seinem Balkon im 2.Stock auf den Rand
    des Swimmingpools stuerzte!
    Leider hat er es ueberlebt.
    Tatsache ist, darueber gibt es fuer mich garkeinen Zweifel dass diese
    Gesellschaft jegliche Moral oder Ethik verloren hat und nur Geld
    und vermeintliches “Prestige” zaehlt.
    Grund dafuer ist das Fehlen jeglicher “guter” Vorbilder
    und die Tatsache dass man hier als Thai meist unbestraft davonkommt
    weil die Polizei garnicht daran interessiert ist Polizeiarbeit zu leisten.
    Es ist muessig damit zu argumentieren eheliche Gewalt gebe es
    in DACH auch, weil Thailand sich keinesfalls mir Rechtsstaaten
    messen kann.
    Natuerlich gibt es noch viele anstaendige Thai,
    aber es werden immer weniger und sie haben keine Macht!
    Sie werden ja bei Wahlen auch nicht gewaehlt.

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, …:”Aller Maenner wuerden das Kindergeld versaufen” deswegen besser keines
    auszahlen. Das bekommt man hier zunindest gebetsmuehlenartig von den STINs zu lesen!

    kann ich schon sagen, gibt ja so gut wie kein Kindergeld. Daher besser Gutscheine für Kinderkleidung usw.
    Wird Bargeld ausgezahlt, geht es mehrheitlich sicher andere Wege.

    Dafuer ist es auch gedacht! Es gibt keine Zweckbindung! Natuerlich sollen keine Drogen oder Alk davon gekauft werden, aber es wird an die Eltern gezahlt!! Lediglich Vollwaisen koennen ein “Kindergeld für sich selbst” beanspruchen.

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    „Alle Thaimänner prügeln, alle gehen fremd und alle haben einen kleinen Penis…“ Habe ich noch was vergessen?

    Ja, …:”Aller Maenner wuerden das Kindergeld versaufen” deswegen besser keines auszahlen. Das bekommt man hier zunindest gebetsmuehlenartig von den STINs zu lesen!
    Ansonsten haben sie natuerlich recht.
    Ich glaube, es ist da haeufig, wo ein weniger gebildeter Mann mit viel Geld eine Braut”gekauft” hat. Aber das ist ja BsD stark ruecklaeufig.

    • STIN STIN sagt:

      Ja, …:”Aller Maenner wuerden das Kindergeld versaufen” deswegen besser keines
      auszahlen. Das bekommt man hier zunindest gebetsmuehlenartig von den STINs zu lesen!

      kann ich schon sagen, gibt ja so gut wie kein Kindergeld. Daher besser Gutscheine für Kinderkleidung usw.
      Wird Bargeld ausgezahlt, geht es mehrheitlich sicher andere Wege. Auch nicht jeder – aber mehrheitlich. Frauen schlagen ist ja wieder was anderes.
      Hier schlagen Frauen auch Männer, wenn sie zu spät besoffen nachhause kommen. 🙂

  16. STIN STIN sagt:

    die Frau spricht mir aus der Seele. Genauso ist es.
    Man kann nicht alle 69 Millionen Thais als brutale Verbrecher bezeichnen, wenn ev. 1% gewalttätig sind.
    Also eine Handvoll – im Verhältnis zu den zig Millionen Thais.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)