Thailand: es wird zuviel Reis angebaut

Landwirte liefern zu viel Reis, und wegen des Überangebots sinken die Preise für das Getreide.

Nach Angaben der Behörde für den Außenhandel werden im Jahr rund 30 Millionen Tonnen produziert. Davon werden etwa zehn Millionen im Königreich konsumiert, weitere zehn Millionen in andere Länder verschifft. Für dieses Jahr sagt die Behörde beim Export mindestens 9,5 Millionen Tonnen im Wert von 5,05 Milliarden US-Dollar voraus.

Laut dem Behördenchef Duangporn Rodphaya sollten im Jahr höchstens 25 bis 27 Millionen Tonnen geerntet werden, fünf Millionen Tonnen könnten als Reserve gelagert werden. Zudem fordert Duangporn die Reisbauern auf, zu einer besseren Qualität überzugehen. Das würde ihnen höhere Erträge bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

61 Antworten zu Thailand: es wird zuviel Reis angebaut

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1123628/rice-price-subsidy-set-at-b11-525-a-tonne
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1123628/rice-price-subsidy-set-at-b11-525-a-tonne

    “Erstens” verstehe ich nicht, hoert sich so an, als bekaemen die Grossen einen Zuschuss aus dem Steuerhaushalt.
    “Zweitens und Drittens” hoert sich sehr gut an!!!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    :The-Incredible-Hulk:

    Reisfarmer verzweifelt
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77741-reisfarmer-verzweifelt.html#contenttxt
    Daher plant die Regierung, den Reis großzügig zu subventionieren. Wirtschaftsministerin Apiradi Tantraporn erklärte, dass noch am heutigen Tag das nationale Reispolitikkomitee zusammenkommen werde, um eine Lösung zu besprechen. Demnach soll ein Mindestpreis für eine Tonne Jasmin-Reis von 10.000 Baht festgelegt werden. Das wäre das Doppelte des zurzeit gezahlten Marktpreises.

    Damit wird doch nicht den Armen geholfen. Dadurch verdienen die Reichen noch mehr!!
    WER von den Armen hat denn Reis zum verkaufen???? WER?
    53% der Reisbauern kann nicht genug anbauen, um den eigenen Bedarf zu decken!!!!
    Aber DIE haben die Schulden!!
    Die Kosten muessen gesenkt werden, DANN haben auch die Armen was davon!!!
    Im Moment ist ueberall Regenzeit. Da bringt keiner getrockneten Reis zu den Muehlen. Also ist der Erloes auch sehr niedrig.
    Haetten die im Dorf, wie ich schon seit Jahren vorschlage, einen FlachbettTrockner, bekaemen sie deutlich mehr fuer ihren Reis.
    Auch die Bauern, die nur fuer ihren Eigenbedarf anbauen muessen deutlich weniger fuers Mahlen und Trocknen bezahlen.
    DAS Geld koennen sie nutzen, um Kredite zu tilgen!!!

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur stimmt doch die Rechnung nicht, wenn ich nur den Preis betrachte, habe ich doch schon erklaert.
    Ist Bukeo mit dem BWL-Studium nicht da? Ist das fuer dich zu hoch?

    keine Ahnung wo bukeo rumkreucht. Man rechnet hier eben auch so ab 8 Baht, dann lohnt sich Reisanbau, darunter nicht.
    Die Thais wissen das auch ohne BWL-Studium – BO 4 ist da ausreichend.

    Eben Nicht! Die ganzen Fiskosten werden halbiert und dadurch steigt der Gewinn entsprechend! Ich dachte mir, ich ueberfordere euch damit! Deutsche Schule alleine ist auch nicht so ueberwaeltigend?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Brauchst du eine Zeichnung dafuer? Verkauft ihr die Bilder dann weiter?
    Die sind sicher nach den “Blog-Regeln” euer Eigentum!!

    nein, die Thais fangen mit Theorie, als Zeichnungen, REFA usw. nix an.
    Die machen das anders: die rechen die Kosten zusammen, also von Saatgut, bis hin zur Ernte und dann die Einnahmen
    vom Reisverkauf. Wenn die also z.B. 30.000 Baht ausgegeben haben und 25.000 dann einnehmen, dann wissen die schon – das sie
    5000 Baht Verlust gemacht haben. 🙂

    Ist ja in Ordnung!
    Ansonsten funktionieren die Maerkte bei den Ergebnissen nicht mehr!! Durch Monopole und Preisabsprachen werden die ausgenommen wie eine Weihnachtsgans! 👿
    Es ist aber auch von der Produktionsmenge und nicht nur vom Preis abhaengig.
    Diesen Denkfehler machen ja auch die Grossen, wenn sie die Lebensmittelpreise in die Hoehe treiben.
    Und der Staat schaut zu, weil man ihm eingeredet hat, er bekaeme hoehere Steuern dadurch.
    Auch nur ein Windei! 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DU sagst mir, ICH wuerde etwas nicht verstehen!
    DAS war /ist eine RiesenAbzocke!

    Reisankauf orientiert sich nach dem Weltmarktpreis, da hat TH gar nicht so den Einfluss, den sie gerne hätten.
    Da hat sich Yingluck auch komplett verrechnet, die dachte – die könnte den beeinflussen, aber Vietnam und Indien
    glichen schnell aus und schon war sie erledigt.

    Trotzdem gab es grosse Gewinner in TH! Nur den Kleinen hat man abgezockt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum waren denn auf einmal solch hohe Transportkosten erforderlich? (bitte beantworten!)

    welcher Transport – zum Reisankäufer?

    Nei, das was den KleinBauern, die am Schema teilgenommen haben, in der Rechnung ausgewiesen wurde.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum musste denn der Reis so stark getrocknet werden? (Bitte beantworten!)

    der Reis wird getestet und dann verhandelt man. Wir haben nie getrocknet. Wir haben die Ernte-Maschinen geordert,
    da wurde der Reis gleich in Säcke geblasen und die brachten wir dann gleich zum Ankäufer.

    Keine Ahnung,was fuer einen Reis anbaut? Aber scheinbar haben die Menschen auf den Bildern alle keine Ahnung von Reisanbau?
    https://www.google.de/search?q=Ban+gaeo+Hunderasse&biw=1112&bih=589&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiBwLLohYHQAhUGNY8KHXVCDXUQ_AUIBigB#tbm=isch&q=Reistrocknung
    Bei einem Feuchtigkeitsgehalt von 14% und niedriger, kann man den Reis wenige Monate lagern.
    Um ihn 8-12 Monate lagern zu koennen, darf er nur 13% haben.
    Saatgut fuer die Farmer darf hoechstens 12% haben.
    Will man den Reis gar UEBER ein Jahr lagern, muss er unter 9% liegen.
    Nun ja und diese Trocknung kostet halt! Wenn man das richtige ErnteFenster, ist genug Sonne da, sonst muss man Energie Kaufen und einsetzen.
    Das Problem ist dann, man kann einen 9%Reis nicht mit einem >10%Reis in einer Halle lagern! Der zieht die Feuchtigkeit an und verdirbt. DESWEGEN dann die hohen Transportkosten, die durch die Spekulation entstanden sind!!

    Je trockener der Reis ist um so mehr Erfolg hat man beim Verhandeln!!! Kapito???
    Nur gibt es ErnteFenster , da ist nur bewoelkt und es regnet alle 5 Minuten, dann kann der Reis nur in den Trocknungsanlage runtergebracht werden.
    Deswegen ja auch die FlachtbettTrockner! HASTE NICHT GELESEN ODER AUCH WIEDER NICHT VERSTANDEN??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Erzaehlt ihr mir bitte nichts vom Reis!!!!

    nein, das muss man selbst alles mitgemacht haben. Dann kann darüber diskutieren.

    Wann fangen wir an?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gegen Schnecken setzt man Enten ein, da hat man gleich noch Fleisch zum Reis.

    ja, hatten wir auch.

    Habt ihr sie mit SchneckenGift umgebracht?

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer redet das den Leuten ein??
    Wenn sie zB nur 4.000TB/t Kosten haben, gewinnen sie 2.000TB/t.

    das redet den Leuten keiner ein, die merken das.
    Haben wir auch gemerkt, wir haben schon bei 8 Baht dann unser Reisfeld abgestossen, weil ich nicht mithelfen
    wollte.

    8Bath ist dann pro kg??
    Nun, wir kaufen den Reis fuer 30TB/kg ein, also 30.000TB/t. Mit 5 Rai und 300kg/Rai sind das 1,5 t. Da werden die nicht viel verkaufen!
    Nur stimmt doch die Rechnung nicht, wenn ich nur den Preis betrachte, habe ich doch schon erklaert.
    Ist Bukeo mit dem BWL-Studium nicht da? Ist das fuer dich zu hoch?

    emi_rambus: Wenn sie statt 300Kg/Rai etwa 800 Kg/Rai ernten (Bewaesserung, zwei Ernten, …..)verdoppeln sich nur die variablen Kosten (Duenger, Personal, ….), die Fixkosten (Miete, teilw.Personal, Zinsen, …) bleiben gleich, wodurch durch den doppelten Ertrag sich der Gewinn erhoeht.

    Brauchst du eine Zeichnung dafuer? Verkauft ihr die Bilder dann weiter? Die sind sicher nach den “Blog-Regeln” euer Eigentum!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du hast da nicht viel Ahnung, weil du nicht weiss, wieviel der DÜnger kostet, die Schnecken-Gifte usw.

    ICH habe 15-15-15 vor etwa 12 Jahren noch fuer 600TB gekauft. Dann wurde der Reisabnahmepreis erhoeht und garantiert (Takki) und siehe da, der Duenger kostete 1.600TB der grosse Sack.
    Bei der Preisgarantie von Schwochter, explodierte der Preis fuer Duenger. DAS war aber auch bei Pacht, “TransportKosten” , Trocknungskosten, Lagerkosten, Pestiziden, ….. eigentlich bei allem so, wodurch von dem hohen garantierten Preisen fuer die Kleinbauern nicht viel blieb.
    DAS ist das, was ich schon seit 2011 schreibe! Auch natuerlich mit Grafiken untermauert!
    Siehe zB unten!
    Versteht ihr den Kern des Vergleiches?
    Da wird das gesamte Geschwurbel in TH aufgezeigt.
    In TH ernten 20% der (gesunden) Reisbauern rund 42% des Reises! Aber 53% der Reisbauern mit ihrer Ernte nicht den eigenen Bedarf decken.
    WAS interessiert DIE den der Ertrag bei den Muehlen?
    DU sagst mir, ICH wuerde etwas nicht verstehen!
    DAS war /ist eine RiesenAbzocke!
    Warum waren denn auf einmal solch hohe Transportkosten erforderlich? (bitte beantworten!)
    Wer war denn der groesste Transportunternehmer, der sich reihenweise goldne Nasen verdient hat? (Bitte beantworten)
    Warum musste denn der Reis so stark getrocknet werden? (Bitte beantworten!)
    …..
    Erzaehlt ihr mir bitte nichts vom Reis!!!!

    Gegen Schnecken setzt man Enten ein, da hat man gleich noch Fleisch zum Reis.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Frage, was man fuer ein Rai Reisland bekommt, wurde nicht beantwortet!

    bei uns so um die 200.000 Baht.

    DAS ist ein Wahnsinnspreis! Da funktionieren auch die Maerkte nicht mehr!!!!
    In DEUTSCHLAND kostet ein Rai Ackerland<70.000TB!!! Das waere der dreifache Preis. Man hat aber in D fast den 3fachen Ertrag!!!!!!!
    Die Maerkte sind kaputt!!!!!!!!!!
    Was hat das bei den Preisen die letzten 10 Jahre fuer Papiere?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie zB Bodenuntersuchungen durchfuehren, koennen sie gezielt und billiger duengen, ohne den boden zu belasten! Wenn sie Genossenschaften grosse Mengen Spritzmittel einkaufen, koennen sie diese billiger an ihre Mitglieder verkaufen.

    es gibt kaum Genossenschaften. Nur die grossen Reisfarmer mit 100 Rai und mehr. Hier gibt es aber nur kleinere, unregistrierte
    Reisfarmer, die keiner Genossenschaft angehören.

    Was soll das? Genossenschaften sind doch insbesondere fuer die (vielen ) Kleinen!
    Kaufen die den Duenger und die Pestizide in der “Apotheke”?
    Wer zockt die denn so ab??
    Keine Gewerkschaften, keine Genossenschaften, …. wer fordert das denn in TH? 👿 Keine Parteien auch noch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir haben einige Jahre Reis angebaut.

    Mein Grossvater hat Spargel angebaut und hatte ungefaehr 50Obstbaeume. Dem hat die Genossenschaft viel angebaut. Der hatte uebrigens etwa 1960 einen Hako-Einachsschlepper/-Multifunktionsgeraet (ich denke Vorlaeufer des motorisierten Wasserbueffels). Bild oben
    Mein anderer Grossvater hatte Apfelwingerte, wir haben 3-5.000Kg zum Keltern (auch nur Saft) gebracht und zu dritt etwa 1.000Kg Aepfel eingekellert.
    Ansonsten Gemuese und Erdbeeren fuer den Eigenbedarf.
    Das alles hat die Familie gut ueber die Nachkriegsjahre gebracht.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Besser schnell vorher verkaufen, um die Zinsen des Kredits niedrig zu halten.

    Wie soll man das verstehen???
    Die sollen ihr Land behalten, die Pruduktion verdoppeln und bei halben Kosten haben sie den vierfachen Ertrag, davon koennen sie 3/4 zur Tilgung nehmen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann soll der Staat das Land kaufen und als Koenigsland zurueck geben.

    Staat kauft kein Reisland. Königsland kann sowieso nicht beliehen werden. Das geht nur illegal und
    es kann nicht eingezogen werden.

    Der Staat ist grundsaetzlich verpflichtet (in einem Rechtsstaat), das Vermoegen des Staates zu erhalten.
    Wenn also die Bahn Landvermoegen verkauft, muss es woanders wieder gekauft werden!
    Warum soll der Staat kein AgrarLand kaufen??
    Wieso kann Koenigsland nicht eingezogen werden. Wenn es nicht mehr rechtlich genutzt wird, muss es freigegeben werden. Passiert das nicht, wird es eingezogen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Rechnungen und Tarife der Muehlen muessen uebersichtlich und leicht verstaendlich sein!!!!!!!!!!!

    nein, sind Private und da hat der Staat keine Möglichkeit, hier irgendwas zu fordern.

    Ein Rechtsstaat kann noch viel mehr! Aber HALLO!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Erntemaschinen werden von der Genossenschaft gekauft und vermietet (mit Fahrer).
    Sie koennen auch als zweite Ernte Weizen anbauen, da brauchen sie weniger Wasser.

    nein, wes geht meist um die kleinen Reisfarmer, die grossen haben eh kein Problem.
    Siehe Verkaufstafel – nur 13 Rai – das ist ein kleiner unregistrierter Reisfarmer, ohne Genossenschaft.
    Die verlangen auch Gebühren für Mitglieder, also nur für Grosse nützlich.

    Hier mieten auch schon die Kleinen Setz-/Saea-Maschinen, Maehdrescher, aber fuer viel Geld bei Privatunternehmen. Das ist sogar in Burma schon so!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DIE werden bis zu 1.000kg/Rai anbauen!!!

    schwer zu erreichen. WIr haben um die 500-500kg pro Rai geschafft.

    Was willst du uns damit sagen??
    Eine, zwei oder 3 Ernten im Jahr??
    Siehe Bild unten, in Vietnam haben sie 900kg im Jahr. In Brasilien (!!) ueber 1.000!!!!
    Der Reisanbau “verbraucht” kein Wasser, man muss es nur im Kreislauf lassen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieso gibt es so viel Pacht-Land? Das bewaesserte Reisland war doch alles Koenigsland!?
    1.000TB/Rai ist das die Pacht fuer bewaessertes Land?

    ja, wir lagen am Ringkanal und hatten eine Schleuse. Wenn der Damm dann Wasser ablies, konnten wir die aufdrehen und
    das Reisfeld bewässern.

    1.000BathJahrespacht, bei 200.000TB Verkaufserloes???????????
    Die erste Ernte muss nur mit dem Regen ueber die Runden kommen, vielleicht noch etwas Grundwasser.
    Die zweite Ernte sollte eigentlich auch noch aus dem Grundwasser moeglich sein.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe doch aufgezeigt, es hat viermal soviel Regen als ueberhaupt noetig.

    nein, das ist eben dein Irrtum. Letztes Jahr hatte es so wenig Regen, das sich auch nach der Regenzeit kaum Wasser im
    Staudamm hier befand. Wie können dann die Leute Reis anbauen. Sorry, wenn du eine solch gute Idee hast, dann schreibe und zeichen die
    auf, lass die übersetzen und schick sie ans Landwirtschaftsministerium, dann hast du ev. einen Nobelpreis.

    WO hast DU denn die Zahlen her?

    ich brauch keine Zahlen, ich fahre nach einer Regenzeit zum Damm und wenn kein Wasser drin ist, wird es kritisch. Das reicht für mich.

    Das liegt erstens daran, dass die Reichen in den Waldregionen Wald ohne Ende gefaellt haben! Zweitens legt jeder Reiche seinen privaten Staudamm an. Die laesst man unkontrolliert, ohne Genehmigung und Gesamtsteuerung volllaufen.
    Muss man sich da wundern, wenn da der Staatsdamm nicht mehr voll wird?!!!!!
    Wahrscheinlich haben dann an den grossen Daemmen alle wegen 2011 noch die Hosen voll und machen sie viel zu spaet zu.

    emi_rambus: Mein Gott wie bloed! Ich habe doch aufgezeigt, es hat viermal soviel Regen als ueberhaupt noetig. Jetzt behauptest du, es haette (in ganz TH?) nicht genuegend Regen gebabt? WO hast DU denn die Zahlen her? Die hat ja nicht mal die Regierung! 😆

    Ja, wo hast du die Zahlen her?
    YL hat ueberplanmaessig 350MrdTB verpulvert, damit das Wasser schneller ins Meer kommt. Da muss man sich doch nicht wundern!!?

    emi_rambus: Wenn man heute schaut, wo frueher das Kmehrreich war, findet man heute noch die Spuren der ersten Bewaesserungen. Meiner Ansicht nach wurde der Untergang Khmers dadurch eingeleitet, weil sie ihre Bewaesserungstechniker nicht …. geehrt und gepflegt hatten. Damals waren eben nur die Flusstaeler bewaessert und es gab noch viel Wald, in den Bereichen der Oberlaeufen war kaum etwas besiedelt. Dort hat man sogar meist die nicht benoetigten Sklaven freigelassen, bis man sie wieder brauchte. Bis dahin konnten sie sich selbst ernaehren. Mit Reisanbau. Sonst konnten sie ja nichts. Die Koenige THs liesen die Bewaesserung immer mehr ausbauen. Dadurch konnte man schon lange vor den Staudaemmen auch zweimal ernten.
    Die natuerlichen Wasserspeicher (Waelder, Haenge, Grundwasser) wurden immer mehr strapaziert und mit Fuessen getreten.
    DAS wurde dann vom heutigen Koenig durch die Staudaemme wieder …“geheilt“. Aber immer mehr Reiche kuemmerten sich nur noch um ihr Ding, sie holzten ab, verschuetteten Khlongs, …. dadurch waren immer weniger in der Lage zweimal anzubauen (aus eigener „Kraft“ heraus). Das Wasser aus den Daemmen fuer die Stromerzeugung reichte nicht mehr, man forderte mehr. Gleichzeitig wude immer mehr abgeholz, jetzt auch in den Oberlaeufen , den Einzugsgebieten der Daemme. Dadurch entstand dort immer mehr Platz fuer Ackerland. Die ersten Reichen legten sich dort ihre Reisfelder an, und die neuen „Sklaven“ mussten sie bewirtschaften. Sie bauten immer groessere Ponds, schon halbe Stauseen und „verbrauchten“ durch immer mehr Reisanbau immer mehr Wasser.
    Ich denke, man haette das schon noch ausgleichen koennen, wenn man den Damm frueher haette zugemacht.
    Es hat nicht wesentlich weniger geregnet!! Aber jetzt wird auch in den Oberlaeufen, den Einzugsgebieten der Daemme nichts mehr gespeichert. Fast die ganze Regenzeit laesst man das Wasser (aus Angst wegen Ueberfuellung) durch den Damm laufen. Dann kommt aber nichts mehr.
    Wen wundert es, wenn dann die Daemme nicht voll werden.
    Trotzdem kann jeder Bauer, mit dem Niederschlag der Regenzeit locker einmal Reisanbauen.Das was die Chinesen klauen ist der Regen der Trockenzeit und das, was nach der Regenzeit noch lange aus den Gebirgen Chinas des Mekongs herunter kam .
    Das hat alles nicht mit El Nino zu tun. 🙄

    Da steht doch alles. Wie oft denn noch??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich brauch keine Zahlen, ich fahre nach einer Regenzeit zum Damm und wenn kein Wasser drin ist, wird es kritisch. Das reicht für mich.

    Wann warst du das letzte mal am Damm??? Jetzt hatte es bis heute in ChiangMai 1067,5l/m² Niederschlag. Alleine in den letzten 5 Tagen 50l!!! Wenn du das Einzugsgebiet des Dammes kennst, weisst du, wie voll er ist.
    Du bist ja eh nicht da, zum Schauen. 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Nur stimmt doch die Rechnung nicht, wenn ich nur den Preis betrachte, habe ich doch schon erklaert.
      Ist Bukeo mit dem BWL-Studium nicht da? Ist das fuer dich zu hoch?

      keine Ahnung wo bukeo rumkreucht. Man rechnet hier eben auch so ab 8 Baht, dann lohnt sich Reisanbau, darunter nicht.
      Die Thais wissen das auch ohne BWL-Studium – BO 4 ist da ausreichend.

      Brauchst du eine Zeichnung dafuer? Verkauft ihr die Bilder dann weiter?
      Die sind sicher nach den “Blog-Regeln” euer Eigentum!!

      nein, die Thais fangen mit Theorie, als Zeichnungen, REFA usw. nix an.
      Die machen das anders: die rechen die Kosten zusammen, also von Saatgut, bis hin zur Ernte und dann die Einnahmen
      vom Reisverkauf. Wenn die also z.B. 30.000 Baht ausgegeben haben und 25.000 dann einnehmen, dann wissen die schon – das sie
      5000 Baht Verlust gemacht haben. 🙂

      DU sagst mir, ICH wuerde etwas nicht verstehen!
      DAS war /ist eine RiesenAbzocke!

      Reisankauf orientiert sich nach dem Weltmarktpreis, da hat TH gar nicht so den Einfluss, den sie gerne hätten.
      Da hat sich Yingluck auch komplett verrechnet, die dachte – die könnte den beeinflussen, aber Vietnam und Indien
      glichen schnell aus und schon war sie erledigt.

      Warum waren denn auf einmal solch hohe Transportkosten erforderlich? (bitte beantworten!)

      welcher Transport – zum Reisankäufer?
      Der Reisfarmer zahlt keinen Transport, der bringt den Reis auch nicht zur Mühle, sondern zum Reisaufkäufer und
      da gibt es mehrere. Man holt sich alle, danach handelt man den Preis aus. Ist meist ziemlich gleich.
      Dann bringt man den Reis selbst zum Ankaufsplatz und fährt auf die Wage, danach leer wieder und die rechnen dann die
      Differenz aus und zahlen aus.
      Transportkosten hat dann der Aufkäufer.

      Wer war denn der groesste Transportunternehmer, der sich reihenweise goldne Nasen verdient hat? (Bitte beantworten)

      keine Ahnung, wir hatten eine Transportunternehmer nötig.

      Warum musste denn der Reis so stark getrocknet werden? (Bitte beantworten!)

      der Reis wird getestet und dann verhandelt man. Wir haben nie getrocknet. Wir haben die Ernte-Maschinen geordert,
      da wurde der Reis gleich in Säcke geblasen und die brachten wir dann gleich zum Ankäufer.

      Erzaehlt ihr mir bitte nichts vom Reis!!!!

      nein, das muss man selbst alles mitgemacht haben. Dann kann darüber diskutieren.

      Gegen Schnecken setzt man Enten ein, da hat man gleich noch Fleisch zum Reis.

      ja, hatten wir auch.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Was fuer eine “dumme” Aussage:

    Um keine Verluste zu machen, müssen Farmer ihren Reis für mindestens 8000 Baht pro Tonne verkaufen. Zurzeit liegt der Preis zwischen 6200 und 6300 Baht.
    Reisfarmer werfen das Handtuch
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77704-reisfarmer-werfen-das-handtuch.html#contenttxt

    Wer redet das den Leuten ein??
    Wenn sie zB nur 4.000TB/t Kosten haben, gewinnen sie >2.000TB/t.
    Wenn sie zB Bodenuntersuchungen durchfuehren, koennen sie gezielt und billiger duengen, ohne den boden zu belasten! Wenn sie Genossenschaften grosse Mengen Spritzmittel einkaufen, koennen sie diese billiger an ihre Mitglieder verkaufen.
    Wenn sie FlachbettTrockner (Huelsenofen und/ oder Solarkollektor) bekommen sie hoehere Erloese fuer ihre Ernte und haben guenstigere Ernte”Fenster”.
    Wenn sie Hochwasser auf den Feldern versickern lassen, haben sie Duenger umsonst und laenger Grundwasser.
    Wenn sie statt 300Kg/Rai etwa 800 Kg/Rai ernten (Bewaesserung, zwei Ernten, …..)verdoppeln sich nur die variablen Kosten (Duenger, Personal, ….), die Fixkosten (Miete, teilw.Personal, Zinsen, …) bleiben gleich, wodurch durch den doppelten Ertrag sich der Gewinn erhoeht.
    Grundsaetzlich muss auch ueberprueft werden, ob Pachtland ueberhaupt Pachtland ist oder als Koenigsland in den Kreislauf zurueckgegeben werden muss!
    Guenstiges Saatgut, …..
    ……
    Verkaufen sie aber ihr Land, koennen sie nur einen Bruchteil ihrer Schulden tilgen und bleiben auf dem Rest sitzen, den sie dann mit ihrem ArbeitsmonatsLohn (zB Fabrik) tilgen muessen.
    Wer redet den Menschen das ein???
    Dann soll der Staat das Land kaufen und als Koenigsland zurueck geben. Dafuer koennen Mittel durch den Landverkauf der SRT eingesetzt werden.

    Die Rechnungen und Tarife der Muehlen muessen uebersichtlich und leicht verstaendlich sein!!!!!!!!!!!
    Transportkosten, die wegen Spekulationen notwendig werden , duerfen NICHT auf die Landwirte abgewaelzt werden!!!!!
    …………….
    Erntemaschinen werden von der Genossenschaft gekauft und vermietet (mit Fahrer).
    Sie koennen auch als zweite Ernte Weizen anbauen, da brauchen sie weniger Wasser.
    …..
    Wie bei “schaffe, schaffe, Haeusle baue” . Die Menschen arbeiten auf den Feldern der Nachbarn. Dafuer haben sie wie bei Bausparvertraegen eine Gutschrift, wo dann andere auf ihrem Feld arbeiten.
    Das alles statt weit weg fuer schlechte Loehne in Fabriken zu arbeiten.
    Die Genossenschaften bieten eine Versicherung analog zur SSF an!!!!!!
    Rente, …..
    ………
    Alles nur kein Land verkaufen.
    Kein Farang darf sich ein Wohngrundstueck kaufen, den Chinesen (dem STAAT) schiebt man es wo rein! 👿
    DIE werden bis zu 1.000kg/Rai anbauen!!!

    • STIN STIN sagt:

      Wer redet das den Leuten ein??
      Wenn sie zB nur 4.000TB/t Kosten haben, gewinnen sie >2.000TB/t.

      das redet den Leuten keiner ein, die merken das.
      Haben wir auch gemerkt, wir haben schon bei 8 Baht dann unser Reisfeld abgestossen, weil ich nicht mithelfen
      wollte. Wenn man grosse Familie hat, die dann gratis mithelfen, dann geht es mit 8 Baht noch, wenn man Leute
      benötigt und zahlen muss, geht es unter 8 Baht nicht.
      Du hast da nicht viel Ahnung, weil du nicht weiss, wieviel der DÜnger kostet, die Schnecken-Gifte usw.
      Es kostet alles viel Geld. Bei uns hören auch viel auf, viele geben den grössten teil des Reislandes zurück und bewirtschaften
      nur 2 Rai oder so, für Eigenverbrauch

      Wir haben einige Jahre Reis angebaut.

      Wenn sie zB Bodenuntersuchungen durchfuehren, koennen sie gezielt und billiger duengen, ohne den boden zu belasten! Wenn sie Genossenschaften grosse Mengen Spritzmittel einkaufen, koennen sie diese billiger an ihre Mitglieder verkaufen.

      es gibt kaum Genossenschaften. Nur die grossen Reisfarmer mit 100 Rai und mehr. Hier gibt es aber nur kleinere, unregistrierte
      Reisfarmer, die keiner Genossenschaft angehören.

      Verkaufen sie aber ihr Land, koennen sie nur einen Bruchteil ihrer Schulden tilgen und bleiben auf dem Rest sitzen, den sie dann mit ihrem ArbeitsmonatsLohn (zB Fabrik) tilgen muessen.
      Wer redet den Menschen das ein???

      nein, die verkaufen nun selbst, da bekommen sie noch einen guten Preis dafür und haben Geld übrig.
      Gehen die Kredite zum Gericht, wird die Kreditsumme durch Gebühren höher und wenn das Land dann eingezogen wird,
      verkauft man es genau zu diesem Preis, wie hoch eben der Kredit ist. Der Schuldner bekommt dann nix mehr raus.
      Besser schnell vorher verkaufen, um die Zinsen des Kredits niedrig zu halten.

      Dann soll der Staat das Land kaufen und als Koenigsland zurueck geben.

      Staat kauft kein Reisland. Königsland kann sowieso nicht beliehen werden. Das geht nur illegal und
      es kann nicht eingezogen werden.

      Die Rechnungen und Tarife der Muehlen muessen uebersichtlich und leicht verstaendlich sein!!!!!!!!!!!

      nein, sind Private und da hat der Staat keine Möglichkeit, hier irgendwas zu fordern.

      Erntemaschinen werden von der Genossenschaft gekauft und vermietet (mit Fahrer).
      Sie koennen auch als zweite Ernte Weizen anbauen, da brauchen sie weniger Wasser.

      nein, wes geht meist um die kleinen Reisfarmer, die grossen haben eh kein Problem.
      Siehe Verkaufstafel – nur 13 Rai – das ist ein kleiner unregistrierter Reisfarmer, ohne Genossenschaft.
      Die verlangen auch Gebühren für Mitglieder, also nur für Grosse nützlich.

      Kein Farang darf sich ein Wohngrundstueck kaufen,

      nicht ganz richtig. Bis 1 Rai ist es schon möglich, aber mit Auflagen verbunden. Investitionen in recht grosser Höhe.

      DIE werden bis zu 1.000kg/Rai anbauen!!!

      schwer zu erreichen. WIr haben um die 500-500kg pro Rai geschafft. Mehr geht nur mit viel Dünger, viel Pestizide
      und ordentlich Regen bzw. Wasser vom Damm.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist jetzt das Ziel erreicht? Nach der hohen Verschuldung, muessen sie ihr Land verkaufen.
    WER kauft das denn fuer WIEVIEL????

    bei uns hat keiner eigenes Land, alles gepachtet oder auf Regierungsland/Königsland.
    Pacht pro Jahr für 15 Rai ist ca 15.000 Baht.

    Wieso gibt es so viel Pacht-Land? Das bewaesserte Reisland war doch alles Koenigsland!?
    1.000TB/Rai ist das die Pacht fuer bewaessertes Land?

    emi_rambus: Ganz einfach, die ernten pro Rai ueber 1t Weizen (bei nur einer Ernte) und der Reisbauer hat 800kg/Rai.

    DAS habe ich geschrieben? Da habe ich mich wohl verschrieben!!??
    Der Reisbauer in TH kommt im Schnitt auf 3-400Kg/rai. Damit liegt er in der Region(SOA) am untersten Rand!!
    Mit einer moeglichen Produktionssteigerung auf >800Kg/rai koennten die Bauern gut leben.
    Die Frage, was man fuer ein Rai Reisland bekommt, wurde nicht beantwortet!
    Ein Reisbauer mit 200.000TB Schulden wird bei 5 Rai wahrscheinlich keine Party machen koennen!
    China hat weltweit den groessten Hunger nach AgrarLand, DAS wird hier wohl nicht anders sein! 👿
    Warum werden da nicht die RegierungsProgramme umgesetzt und man baut etwas anderes an?

    emi_rambus: Wieso gibt man den Menschen jahrelang Kredite und hift ihnen nicht bei der Bewaesserung???

    Boese Zungen behaupten, weil “man” von Anfang an nur das Land haben will!!?? 😥

    • STIN STIN sagt:

      Wieso gibt es so viel Pacht-Land? Das bewaesserte Reisland war doch alles Koenigsland!?
      1.000TB/Rai ist das die Pacht fuer bewaessertes Land?

      ja, wir lagen am Ringkanal und hatten eine Schleuse. Wenn der Damm dann Wasser ablies, konnten wir die aufdrehen und
      das Reisfeld bewässern.

      Die Frage, was man fuer ein Rai Reisland bekommt, wurde nicht beantwortet!

      bei uns so um die 200.000 Baht.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    Irgendwie verstehe ich das alles nicht!!

    Rice farmers throw in towel after prices hit 10-year low

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/business/news/1121528/rice-farmers-throw-in-towel-after-prices-hit-10-year-low. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Ist jetzt das Ziel erreicht? Nach der hohen Verschuldung, muessen sie ihr Land verkaufen.
    WER kauft das denn fuer WIEVIEL???? 👿
    Die bekommen 6.000-15.000TB pro t. Der break-even point, laege bei 8.000TB/t. Was soll das?
    Der Weizenbauer in D bekommt zZ 6.280TB/t! Und wieso verkaufen die nicht ihr Land??
    Ganz einfach, die ernten pro Rai ueber 1t Weizen (bei nur einer Ernte) und der Reisbauer hat 800kg/Rai.
    Wieso gibt man den Menschen jahrelang Kredite und hift ihnen nicht bei der Bewaesserung???

    • STIN STIN sagt:

      Ist jetzt das Ziel erreicht? Nach der hohen Verschuldung, muessen sie ihr Land verkaufen.
      WER kauft das denn fuer WIEVIEL????

      bei uns hat keiner eigenes Land, alles gepachtet oder auf Regierungsland/Königsland.
      Pacht pro Jahr für 15 Rai ist ca 15.000 Baht.

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt soll der Reis teurer werden,

    ja, wird alles teurer. Heute wurde wieder Regen berechnet

    Ja , der Regen soll auch teurer werden? 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Ja , der Regen soll auch teurer werden?

      ja, weil der Sprit den sie hier mit den Regenmacher-Flugzeugen verpulvern, kostet auch was.
      Es flogen Regenmacher, aber es bringt nichts. Wie verhext.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus:
    Das soll einerverstehen!?

    Das verstehe ich allerdings auch nicht:

    Was denn jetzt?
    Kraeht der Hahn aud dem Mist, aendert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist!

    Noch mal:
    Jetzt soll der Reis teurer werden, weil zu wenig Reis da ist! Zwei Minuten vorher heisst es, “es wird zuviel Reis angebaut”
    Was denn jetzt?
    Weiss die ‘LINKE’ der Propaganda nicht mehr, was die Rechte verdreht??
    Wie man auf dem Bild sieht kostet da 5 Kg Reis 170 TB, das waeren 34.000 TB /t.
    Das ist doch schon unverschaemt viel Gewinn, wenn die Bauern angeblich nur 5.000TB/t bekommen! Das waeren 29.000TB/t Gewinn. Bei etwa 10 Mio t Inlandsverbrauch, kaemen da 290 Mrd TB/a zusammen, das waere 2mal die Staatsausgaben fuer Gesundheit + zweimal Schulbuecher.
    Wir zahlen sogar fuer den besseren Reis 185-190 TB/t (~38.000TB/t).
    Ja, und der Weizenbauer in D bekommt umgerechnet auf ein Rai 4.230 TB!
    Die Thai-Reis-bauern bekommen 5.000TB/t, haben aber angeblich nur3-400Kg /Rai.

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt soll der Reis teurer werden,

      ja, wird alles teurer. Heute wurde wieder Regen berechnet – wieder keiner. Oktober ist die Regenzeit – falls eine kommt, schon wieder
      vorbei – zumindest hier. Also sollte mal bald was runter rauschen.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    Das soll einer verstehen!?

    Reis wird teurer
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/74517-reis-wird-teurer.html

    Das verstehe ich allerdings auch nicht:

    In den nächsten paar Monaten, insbesondere August und September, wird damit gerechnet, dass das Angebot zurückgeht, was zur Folge hat, dass die Preise steigen könnten.

    Da es noch Reisvorräte gibt, könnte der jetzige Preis jedoch bis September unverändert bleiben, hieß es.

    Was denn jetzt?
    Kraeht der Hahn aud dem Mist, aendert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist!

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DU beschimpfst dich und viele deiner Bekannten immer mit dem Begriff”Investigativer-Journalismus”!
    Was soll das denn nach deinen Vorstellungen sein?!

    ich bin weder Journalist und schon gar kein investigativer.

    Stimmt du kopierst ja nur. Meist von Leuten die nur uebersetzen. 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du aber und deine Freunde ihr schreibt einfach etwas ab, ohne es in Frage zu stellen!

    uns interessiert i.d.R. das Endergebnis.

    Und keiner prueft es! 🙄
    Und dann verbreitet ihr Geruechte! Ich halte das fuer unverantwortlich! Wofuer brauchen denn die Menschen die Presse? Bestimmt nicht zum Cookie-ankleben und Schwurbeleien!
    Wenn man heute schaut, wo frueher das Kmehrreich war, findet man heute noch die Spuren der ersten Bewaesserungen. Meiner Ansicht nach wurde der Untergang Khmers dadurch eingeleitet, weil sie ihre Bewaesserungstechniker nicht …. geehrt und gepflegt hatten. Damals waren eben nur die Flusstaeler bewaessert und es gab noch viel Wald, in den Bereichen der Oberlaeufen war kaum etwas besiedelt. Dort hat man sogar meist die nicht benoetigten Sklaven freigelassen, bis man sie wieder brauchte. Bis dahin konnten sie sich selbst ernaehren. Mit Reisanbau. Sonst konnten sie ja nichts. Die Koenige THs liesen die Bewaesserung immer mehr ausbauen. Dadurch konnte man schon lange vor den Staudaemmen auch zweimal ernten.
    Die natuerlichen Wasserspeicher (Waelder, Haenge, Grundwasser) wurden immer mehr strapaziert und mit Fuessen getreten.
    DAS wurde dann vom heutigen Koenig durch die Staudaemme wieder …”geheilt”. Aber immer mehr Reiche kuemmerten sich nur noch um ihr Ding, sie holzten ab, verschuetteten Khlongs, …. dadurch waren immer weniger in der Lage zweimal anzubauen (aus eigener “Kraft” heraus). Das Wasser aus den Daemmen fuer die Stromerzeugung reichte nicht mehr, man forderte mehr. Gleichzeitig wude immer mehr abgeholz, jetzt auch in den Oberlaeufen , den Einzugsgebieten der Daemme. Dadurch entstand dort immer mehr Platz fuer Ackerland. Die ersten Reichen legten sich dort ihre Reisfelder an, und die neuen “Sklaven” mussten sie bewirtschaften. Sie bauten immer groessere Ponds, schon halbe Stauseen und “verbrauchten” durch immer mehr Reisanbau immer mehr Wasser.
    Ich denke, man haette das schon noch ausgleichen koennen, wenn man den Damm frueher haette zugemacht.
    Es hat nicht wesentlich weniger geregnet!! Aber jetzt wird auch in den Oberlaeufen, den Einzugsgebieten der Daemme nichts mehr gespeichert. Fast die ganze Regenzeit laesst man das Wasser (aus Angst wegen Ueberfuellung) durch den Damm laufen. Dann kommt aber nichts mehr.
    Wen wundert es, wenn dann die Daemme nicht voll werden.
    Trotzdem kann jeder Bauer, mit dem Niederschlag der Regenzeit locker einmal Reisanbauen.Das was die Chinesen klauen ist der Regen der Trockenzeit und das, was nach der Regenzeit noch lange aus den Gebirgen Chinas des Mekongs herunter kam .
    Das hat alles nicht mit El Nino zu tun. 🙄

    Ich gehe davon aus, bei diesen ganzen Verfahren mit den ReisAuktionen, waeren bestimmt konstruktive Ideen auch sehr foerderlich.
    Auch das Zusammenspiel mit dem Transportraum und vieles mehr
    http://www.bing.com/translator/?to=&from=&ref=IE8Activity
    Es sind jetzt noch etwa 10 Mio t alter Reis in den Lagern (s.BP). Ich bin sicher , bis die Neue Ernte genutzt werden kann, koennte noch mehr verkauft werden!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe doch aufgezeigt, es hat viermal soviel Regen als ueberhaupt noetig.

    nein, das ist eben dein Irrtum. Letztes Jahr hatte es so wenig Regen, das sich auch nach der Regenzeit kaum Wasser im
    Staudamm hier befand.

    🙄 ich weiss ja, das Geheimnis des Agiators ist, sich duemmer als seine Zuhoerer zu stellen, damit die sich fuer gescheiter halten. Das ist dir voll gelungen. Willst du mich testen??
    Was hat denn der Wasserstand im Staudamm mit der ersten Reisernte zu tun?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Leg’ dich wieder hin!

    nein, heute Kamnan-Leo Runde – also bis morgen wieder.

    Ja, war heute wieder ueberall Pratschum! Leo geht ja, aber vom Lao-Bier sollem einem die Haare ausfallen und roetlich werden sie auch!

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich antworte dann meist: würde es was ändern, wenn ich nicht ruhig bleiben würde 🙂

    Darum beneide ich dich!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dass es mit der Rechnerei nicht soweit her ist, beweisst du ja ueberall!

    eigentlich nicht, weil ich nicht wie du – irgendwas versuche zu berechnen. Dazu fehlen mir die nötigen Zahlen.
    Ich wundere mich ja schon bei dir, woher du oft Zahlen nimmst – die nicht mal die Regierung hat. Daher stell ich auch meist
    nicht deine Berechnungen in Frage, sondern alles.

    Auf einem Rai werden angeblich nur 300 kg Reis angebaut.

    wir haben meist um die 500 kg pro Rai erwirtschaftet. Wie es andere machen, weiss ich nicht. Ist hier ein Normalwert.
    800kg wäre schon super, hier bei uns.

    Fuer ein kg Reis werden aber etwa 2.500 l Wasser gebraucht. Das waeren dann 750.000 l Wasser.

    eben wieder ein gutes Beispiel. Weiss ich nicht und der Thai-Reisfarmer auch nicht. Die lassen Wasser rein, messen das aber nicht,
    sondern die wissen haargenau – wieviel sie reinlassen müssen. Die messen an der Höhe des Wasserspiegels.

    In der Regenzeit kommen im Schnitt 2.000 mm/m² runter.

    wie siehst du das: Stellst du da Tonnen auf und berechnest es dann? 🙂

    In der Regenzeit kommen im Schnitt 2.000 mm/m² runter. Das waeren dann pro Rai 3.200.000l Wasser. Also etwa 4 mal soviel, wie gebraucht werden!
    Somit kann ueberall, wenn die sonstigen Bedingungen stimmen, Reis angebaut werden.

    daher halt ich nichts von Berechnungen.

    DU beschimpfst dich und viele deiner Bekannten immer mit dem Begriff”Investigativer-Journalismus”! Was soll das denn nach deinen Vorstellungen sein?!
    Der Niederschlag von 2.000mm/m² kommt von der TMD.
    http://www.tmd.go.th/en/7-day_forecast.php
    DAS ist eine staatliche Behoerde, also sollte man davon ausgehen, die Regierung kommt auch an diese Daten ran!
    Unter YL hat man allerdings diesen Teil fuer die Allgemeine Oeffentlichkeit gesperrt. Vermutlich, weil man dann auch als Urlauber sehen kann, wann es wieviel regnet. Man findet diese Daten aber immer noch. Auch uebrigens die Daten ueber Ebbe und Flut bei der Navy, die man wohl aus gleichen Gruenden verschwinden hat lassen! 👿
    Nun lieber STIN, alles andere sind einfache Dreisatzrechnungen!
    Du aber und deine Freunde ihr schreibt einfach etwas ab, ohne es in Frage zu stellen! Dafuer ist mir meine Zeit zu schade. Dafuer wollen einige dann auch noch Geld haben! 🙄
    Du verstehst sogar ueberhaupt nichts:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer ein kg Reis werden aber etwa 2.500 l Wasser gebraucht. Das waeren dann 750.000 l Wasser.

    eben wieder ein gutes Beispiel. Weiss ich nicht und der Thai-Reisfarmer auch nicht. Die lassen Wasser rein, messen das aber nicht,
    sondern die wissen haargenau – wieviel sie reinlassen müssen. Die messen an der Höhe des Wasserspiegels.

    Ich schreibe von UNBEWAESSERTEM Land und du schreibst trotz wiederholtem Hinweis wieder vom BEWAESSERTEN Land. Verstehst du den Unterschied nicht?
    Darum ging es aber, in ganz TH kann man, wenn die sonstigen Bedingungen stimmen, vom Wasser her locker einmal Reis anbauen.
    Wenn ihr das nicht ermitteln koennt, dann solltet ihr ueber dieses Thema und ander besser nicht schreiben!!
    Ich sage immer wieder der Beruf des Journalisten muss geschuetzt werden und dazu gehoert ein passendes Studium. DANN gaebe es solche LUECKEN nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In der Regenzeit kommen im Schnitt 2.000 mm/m² runter. Das waeren dann pro Rai 3.200.000l Wasser. Also etwa 4 mal soviel, wie gebraucht werden!
    Somit kann ueberall, wenn die sonstigen Bedingungen stimmen, Reis angebaut werden.

    daher halt ich nichts von Berechnungen. Das sind Optimal-Werte. Letztes Jahr hättest du diese Werte in den Mülleimer werfen können, es
    war nämlich keine normale Regenzeit hier, viel zu wenig Niederschläge, viel zu kurz – also kannst du dann diese Berechnungen in der Pfeife
    rauchen.

    Mein Gott wie bloed! Ich habe doch aufgezeigt, es hat viermal soviel Regen als ueberhaupt noetig. Jetzt behauptest du, es haette (in ganz TH?) nicht genuegend Regen gebabt? WO hast DU denn die Zahlen her? Die hat ja nicht mal die Regierung! 😆
    Ich habe sie aber, und es hat bei allen ausgreicht. ABer halt eben nur fuer die eine Ernte und die reicht nicht aus um landwirtschaftlich Erfolge erzielen zu koennen.
    Mir fehlt tatsaechlich deine “Ruhe” , aber bei dir ist auch Hopfen und Malz verloren!
    Leg’ dich wieder hin!

    • STIN STIN sagt:

      DU beschimpfst dich und viele deiner Bekannten immer mit dem Begriff”Investigativer-Journalismus”!
      Was soll das denn nach deinen Vorstellungen sein?!

      ich bin weder Journalist und schon gar kein investigativer. Letzteres sind Journalisten, die nicht nur von den
      PA (Presseganturen) abschreiben, sondern selbst recherchieren. Diese Journalisten, wie z.B. auch Robert Parry haben i.d.R.
      ein grosses Netzwerk, sei es Geheimdienste, Regierungen usw. Die sind dann so saugut, das sie Affären wie Watergate, Iran-Contra,
      usw. aufdecken und Regierungen zu Fall bringen, wie Nixon.

      Du aber und deine Freunde ihr schreibt einfach etwas ab, ohne es in Frage zu stellen!

      uns interessiert i.d.R. das Endergebnis. Mir ist es egal, wieviel Reisertrag jemand berechnet, ich glaube an das was ich dann
      beim abernten in der Hand halte. Alles andere ist für mich irrelevant. Realist halt….:-)

      Du verstehst sogar ueberhaupt nichts:

      weil ich es gar nicht versuche. Mir ist einfach die Zeit zu schade, hier Berechnungen aufzustellen, an die sich weder Buddha, Gott, noch
      Allah hält. Wenn der keinen Regen schickt, sind alle Berechnungen im Ar…h.

      Wenn ihr das nicht ermitteln koennt, dann solltet ihr ueber dieses Thema und ander besser nicht schreiben!!

      ob wir das ermittlen können, ist auch irrelevant. Die Thais müssten das dann so umsetzen, wie du es berechnest.
      Entweder kann das keiner, oder die es können – können es besser wie du und finden andere Lösungen für interessanter.

      Ich sage immer wieder der Beruf des Journalisten muss geschuetzt werden und dazu gehoert
      ein passendes Studium. DANN gaebe es solche LUECKEN nicht!

      die renommierten Zeitungen haben ja studierte Journalisten, je nach Fachgebiet. Aber letztendlich entscheidet das der Leser.
      Ich kann doch nicht für Gemüse-Berichte für ein Stadtblättchen ein Studium verlangen, wenn das eine Hausfrau auch gut kann.

      Ich habe doch aufgezeigt, es hat viermal soviel Regen als ueberhaupt noetig.

      nein, das ist eben dein Irrtum. Letztes Jahr hatte es so wenig Regen, das sich auch nach der Regenzeit kaum Wasser im
      Staudamm hier befand. Wie können dann die Leute Reis anbauen. Sorry, wenn du eine solch gute Idee hast, dann schreibe und zeichen die
      auf, lass die übersetzen und schick sie ans Landwirtschaftsministerium, dann hast du ev. einen Nobelpreis.

      WO hast DU denn die Zahlen her?

      ich brauch keine Zahlen, ich fahre nach einer Regenzeit zum Damm und wenn kein Wasser drin ist, wird es kritisch. Das reicht für mich.

      Leg’ dich wieder hin!

      nein, heute Kamnan-Leo Runde – also bis morgen wieder.

  13. Avatar ben sagt:

    STIN :

    …Es wurde dann die Mutter des Aktivisten verhaftet, wegen…., naja, wegen was eigentlich?

    …Denkst wirklich einer von diesen schwachsinnigen Studenten, das er als Einzelperson was erreichen wird? Nein, das sind grössenwahnsinnige Studenten, die sich profilieren wollen…

    …Der Student weiss sicher nicht mal wie man Demokratie in Thai schreibt und noch weniger, was Demokratie wirklich bedeutet…

    1. Die Mutter deckt den Sohn und ist sehr stolz auf ihn.. sind alle Hoch ROT! und sicher von Thakki gesponsert. Zudem hat sie sicher mehr als Ja gesagt – und das kann wegen dem LM Wahn nicht veröffentlicht werden – nehme an das weisst auch Du..
    2. Das diese Studenten ein bisschen ba ba bo bo sind ist wohl klar – ist aber alles gesteuert – sind Dauer-Provokationen, bei denen Prayuth verliert, was er auch macht.. Geht er hart vor, gibt’s Prügel vom Westen – macht er nichts, werden diese Studenten Grösseres anzetteln…
    3. Es geht denen auch nicht um Demokratie – sonst hätten sie ja gegen ihren Sponsor auch schon rebellieren müssen – da findet man aber nichts!

      ben(Quote)  (Reply)

  14. Avatar Anonymous sagt:

    emi_rambus: Deine „Fuersorge“ verwirrt mich! Wenn hier ein Member etwas „direkt“ schreibt, wie sollte das die Familie in Gefahr bringen, wenn du nicht die Daten herausgibst!?

    Mr. EMI,

    Sie haben den Kommentar von Mr. STIN falsch verstanden, denn er meinte damit „behutsam und hilfsbereit“:

    Haltet alle das Maul, egal was geschehen ist, selbst wenn Eure eigenen Familienangehörigen davon betroffen waren! Und wenn Euch das nicht passt, Ihr verdammten Kritiker, Frevelzungen und Verbrechens-Aufdecker, dann verschwindet alle aus dem schönen Land! Hier sind nur Ausländer geduldet, die immer das Maul halten und doof durch die rosarote Brille schauen!!!

    Habt Ihr das jetzt endlich kapiert???

    Hahah hahha hahha……

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Allerdings ist Klarheit, Direktheit und Integrität nicht bei jedem Menschen beliebt!!!

    das hat nix mit beliebt zu tun. Direktheit ist in vielen Fällen manchmal tödlich, bringt ganze Familien in Gefahr und sollte
    sehr vorsichtig angewandt werden.

    Deine “Fuersorge” verwirrt mich! Wenn hier ein Member etwas “direkt” schreibt, wie sollte das die Familie in Gefahr bringen, wenn du nicht die Daten herausgibst!?

    • STIN STIN sagt:

      Deine “Fuersorge” verwirrt mich! Wenn hier ein Member etwas “direkt” schreibt,
      wie sollte das die Familie in Gefahr bringen, wenn du nicht die Daten herausgibst!?

      das meinte ich auch nicht. Hier wird nix passieren – aber wenn man direkt in Facebook schreibt, wie es der Aktivist getan hat,
      dann kann es durchaus sein, das die ganze Familie darunter leiden muss. Es wurde dann die Mutter des Aktivisten verhaftet, wegen….,
      naja, wegen was eigentlich?

      Ob es wert ist, das man wegen einer Aktion, die sowieso bei einer Militärregierung nichts bringt, möglicherweise seine ganze Familie dafür
      opfert, muss jeder selbst mit sich ausmachen. Ich würde meine Frau niemals opfern und sie vll 10 oder mehr Jahre ins Gefängnis
      bringen. Da halt ich mich lieber an die momentanen Regeln und kritisiere die Regierung halt nicht öffentlich.
      Hat es bei diesem Aktivisten was gebracht? Wird nun die Verfassungsänderung abgesagt. Denkst wirklich einer von diesen schwachsinnigen
      Studenten, das er als Einzelperson was erreichen wird? Nein, das sind grössenwahnsinnige Studenten, die sich profilieren wollen.
      Absolut hirnrissig. Die arme Mutter sieht sich nun einer Anklage entgegen, wo ihr bis zu 15 Jahre Haft drohen.
      Kaputter Kerl, dieses Arschloch – sorry, für meine Ausdrucksweise. Aber solche Aktivisten kann ich nicht ab, die ihre Mutter opfern, um vll bei den Studentengirls zu punkten. Der Student weiss sicher nicht mal wie man Demokratie in Thai schreibt und noch weniger, was Demokratie wirklich bedeutet.

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ben: Ich lese ‚Euer Geschwurbel‘ über RSS – dass da kein Mensch was wirklich versteht, ausser Ihr 2???

    das ich alles von emi verstehe, halte ich für ein Gerücht. 🙂 Aber manchmal – wenn ich an einem Projekt am PC arbeite, ist ein Geschwurbel mit ihm recht unterhaltsam und krampflösend 🙂

    Wir unterscheiden uns eben, bei mir loest deine gebetsmuehlenartigen Schwurbeleien entweder Lach- oder Weinkraempfe aus.
    Dass es mit der Rechnerei nicht soweit her ist, beweisst du ja ueberall! 😆
    Auf einem Rai werden angeblich nur 300 kg Reis angebaut.
    Fuer ein kg Reis werden aber etwa 2.500 l Wasser gebraucht. Das waeren dann 750.000 l Wasser.
    In der Regenzeit kommen im Schnitt 2.000 mm/m² runter. Das waeren dann pro Rai 3.200.000l Wasser. Also etwa 4 mal soviel, wie gebraucht werden!
    Somit kann ueberall, wenn die sonstigen Bedingungen stimmen, Reis angebaut werden.

    • STIN STIN sagt:

      Wir unterscheiden uns eben, bei mir loest deine
      gebetsmuehlenartigen Schwurbeleien entweder Lach- oder Weinkraempfe aus.

      das es bei mir manchmal gebetsmühlenartig rüberkommt, ist leicht zu erklären. Ich bin seit meinem Aufenthalt in Thailand,
      um einiges entspannter geworden. Hab vorher meinem Sohn auch auf was erklärt, wo ich dann nach einger Zeit dann zornig wurde.
      Passiert mir seit ca 10 Jahren nicht mehr – ich kann jemanden etwas 1000x erklären, kein Problem – völlig entspannt. Asiatische
      Gelassenheit meinen viele – da kann die Hütte abbrennen, da geh ich mir eine Dose holen und warte, bis die Hütte komplett abgebrannt ist.
      Andere würden in Panik ausbrechen – nur mal ein etwas überzogenes Beispiel. Meine Frau meint auch immer: mein lieber Buddha, wie kannst du
      da so ruhig bleiben…. – ich antworte dann meist: würde es was ändern, wenn ich nicht ruhig bleiben würde 🙂

      Dass es mit der Rechnerei nicht soweit her ist, beweisst du ja ueberall!

      eigentlich nicht, weil ich nicht wie du – irgendwas versuche zu berechnen. Dazu fehlen mir die nötigen Zahlen.
      Ich wundere mich ja schon bei dir, woher du oft Zahlen nimmst – die nicht mal die Regierung hat. Daher stell ich auch meist
      nicht deine Berechnungen in Frage, sondern alles.

      Auf einem Rai werden angeblich nur 300 kg Reis angebaut.

      wir haben meist um die 500 kg pro Rai erwirtschaftet. Wie es andere machen, weiss ich nicht. Ist hier ein Normalwert.
      800kg wäre schon super, hier bei uns.

      Fuer ein kg Reis werden aber etwa 2.500 l Wasser gebraucht. Das waeren dann 750.000 l Wasser.

      eben wieder ein gutes Beispiel. Weiss ich nicht und der Thai-Reisfarmer auch nicht. Die lassen Wasser rein, messen das aber nicht,
      sondern die wissen haargenau – wieviel sie reinlassen müssen. Die messen an der Höhe des Wasserspiegels.

      In der Regenzeit kommen im Schnitt 2.000 mm/m² runter.

      wie siehst du das: Stellst du da Tonnen auf und berechnest es dann? 🙂

      In der Regenzeit kommen im Schnitt 2.000 mm/m² runter. Das waeren dann pro Rai 3.200.000l Wasser. Also etwa 4 mal soviel, wie gebraucht werden!
      Somit kann ueberall, wenn die sonstigen Bedingungen stimmen, Reis angebaut werden.

      daher halt ich nichts von Berechnungen. Das sind Optimal-Werte. Letztes Jahr hättest du diese Werte in den Mülleimer werfen können, es
      war nämlich keine normale Regenzeit hier, viel zu wenig Niederschläge, viel zu kurz – also kannst du dann diese Berechnungen in der Pfeife
      rauchen. Erklär ich das einem Thai hier und ich treffe wirklich jemanden, der es auch einigermassen versteht – dann lacht der mich
      nach der Regenzeit aus, wenn die Dämme trotzdem alle noch ziemlich leer sind. Wie schon oft erwähnt, der Thai ist jemand, der learning by doing
      kapiert, aber keine Berechnungen, die dann wertlos sind. Bringt man ihm das bei und es passiert sowie letztes Jahr, dann
      wirft er diese Kenntnisse in die Güllegrube.

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: Ich lese ‚Euer Geschwurbel‘ über RSS – dass da kein Mensch was wirklich versteht, ausser Ihr 2???

    LEGO alleine reicht da nicht, bei STIN solltest du mindestens Matura haben! 😉
    Haste “Stallwache”?
    Was bedeutet denn RSS?

    • STIN STIN sagt:

      ben: Ich lese ‚Euer Geschwurbel‘ über RSS – dass da kein Mensch was wirklich versteht, ausser Ihr 2???

      das ich alles von emi verstehe, halte ich für ein Gerücht. 🙂
      Aber manchmal – wenn ich an einem Projekt am PC arbeite, ist ein Geschwurbel mit ihm recht unterhaltsam und krampflösend 🙂

  18. Avatar Anonymous sagt:

    ben: Da ist Anonymus wenigsten klar und deutlich… 555

    Mr. Ben,

    das stimmt tatsächlich!

    Sinnloses Schwurbeln bzw. um den heißen Brei zu quatschen ist mir ein Graus!

    Allerdings ist Klarheit, Direktheit und Integrität nicht bei jedem Menschen beliebt!!!

    Oder anders ausgedrückt:
    Je mehr Dreck der Mensch am Stecken hat, je mehr wird er versuchen, diesen Dreck unter der Oberfläche zu halten, damit niemand darüber spricht oder gar die „Leichen“ ausgräbt!

    Nennt man auch indikativen Journalismus,…. und darum leben diese tapferen Menschen in Lebensgefahr!

      Anonymous(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Allerdings ist Klarheit, Direktheit und Integrität nicht bei jedem Menschen beliebt!!!

      das hat nix mit beliebt zu tun. Direktheit ist in vielen Fällen manchmal tödlich, bringt ganze Familien in Gefahr und sollte
      sehr vorsichtig angewandt werden. Was hat einer davon, wenn er direkt ist und nächsten Tag verhaftet man seine Mutter, wie
      soeben passiert. In anderen Fällen hat man der Polizei “direkt” erklärt, man denke – das die Nachbarn Drogen verkauft.
      Das Kommando rückt aus, erschiesst das Ehepaar und hinterher hat es sich herausgestellt, das die nur in der Lotterie gewonnen hatten
      und das halt verheimlichen wollten, um nicht Gauner und Bettler anzuziehen (passiert im Isaan 2003).

      Also man sollte mit Direktheit auch etwas vorsichtig sein. Immer der Situation anpassen.

      Je mehr Dreck der Mensch am Stecken hat, je mehr wird er versuchen, diesen Dreck unter der Oberfläche zu halten, damit niemand darüber spricht oder gar die „Leichen“ ausgräbt!

      das liegt in der Natur des Menschen.

      Nennt man auch indikativen Journalismus,…. und darum leben diese tapferen Menschen in Lebensgefahr!

      tja, das ist richtig. Nur leben diese Menschen bewusst in Gefahr. Sie können es ja sein lassen und vom Wetter berichten.
      Nein, sie fahren z.B. nach Syrien und berichten dann vor Ort, bis sie geschnappt und geköpft werden.
      Mein Mitleid hält sich da ebenfalls in Grenzen. Genauso wie bei anderen gefährlichen Berufen, Elite-Soldaten usw. – die bei Einsätzen
      jederzeit getötet werden können. Die wollten diesen Beruf, diese Gefahr – vermutlich lieben die den Adrenalistoss oder sonst was.

  19. Avatar ben sagt:

    emi_rambus:

    Haste die jetzt endlich verbessert, war ja vorsintflutlich! update: ist immer noch so bescheiden…
    Ich brauche das nicht zu suchen, ICH weiss du hast es anders geschrieben!….Wer hier regelmaessig mit liest (wenn es so was tatsaechlich gibt) weiss, ich habe recht!

    …Ich lass‘ dich in deinem Glauben, ich habe versprochen weniger zu schreiben, weil meine Kinder mich noch brauchen…

    Ich lese ‘Euer Geschwurbel’ über RSS – dass da kein Mensch was wirklich versteht, ausser Ihr 2???, sollte doch klar sein und wirkliche Zusammenhänge sind auch nicht mehr ersichtlich aus dem ewigen hin und her und all den Wortklaubereien…Da ist Anonymus wenigsten klar und deutlich… 555

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hast du das nachtraeglich verbessert? Link, damit ich es mit dem screenshot vergleichen kann!
    Ich denke du luegst auch hier!

    einfach suchen, mit oder ohne SuFu.

    Haste die jetzt endlich verbessert, war ja vorsintflutlich!
    update: ist immer noch so bescheiden.
    Ich brauche das nicht zu suchen, ICH weiss du hast es anders geschrieben! 😉
    Wer hier regelmaessig mit liest (wenn es so was tatsaechlich gibt) weiss, ich habe recht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist nicht zum Aushalten mit dir! Ich schreibe von unbewaessertem Land, und du schwallst uns voll ueber bewaessertes Land.

    richtig, weil mit unbewässerten Land kann man nichts machen. Es muss immer bewässert bearbeitet werden, auch vor dem Reispflanzen.
    Also bewässern, dann umdrehen, dann gleichziehen, dann die Setzlinge setzen, sähen oder mit Maschine stzen lassen. Man hat 3 Optionen.
    Hier machen es die mit den grösseren Familien mit setzen, das Aussetzen mit Maschinen ist noch zu teuer. Dann bleibt für die Reisbauern
    nix mehr übrig.

    In den 3-4 Monaten Regenzeit hat es genug Wasser fuer eine Reisernte!
    Kennste das?
    https://www.youtube.com/watch?v=07crBHibkx0
    Das wird in TH ueberall, auch in Farangforen zugemuellt!
    Ich dachte frueher, es waren nur Tauchlehrer, Versicherungsvertreter, Unterkunftsvermittler, Cookie-Ankleber, die das Internet zumuellen, da gehoeren aber heute auch Duengerhersteller, auch fuer Pestizide, Pharma-Referenden, Wasserverwursteler, …. und alle Pfusch am Bau-Erzeuger dazu. Halt alle, die an TH viel zu verdienen haben!
    In TH werden angeblich nur 200-300kg Reis /Rai angebaut. Das ist ein Witz, was tatsaechlich angebaut werden koennte. Gleichzeitig versalzt immer mehr wertvolles Ackerland und der Grundwasser spiegel sinkt immer mehr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und, warum haelt man bei euch die Khlongs nicht sauber? Sind da auch die Assistenten des Kamnans verantwortlich?

    ganz einfach, weil wir keine haben. Wir haben hier im Norden viele Staudämme, die lassen Wasser aus, wenn sie welches haben.
    Das fliesst dann kilometer weit in künstlichen Ringkanälen durch die Reisfelder links und rechts. Da hat dann jeder
    Reisbauer eine kleine Schleuse – die dreht man dann auf und lässt das Wasser ins Reisfeld fliessen.
    Aber die Ringkanäle sind trocken wie die Wüste Sahara, wei der Pegel beim Damm hier schon zu tief ist, als das die noch Wasser auslassen könnten.

    War das nun langsam genug?

    Ich lass’ dich in deinem Glauben, ich habe versprochen weniger zu schreiben, weil meine Kinder mich noch brauchen.
    Ich glaube, auch hier wird gegen die Reform gearbeitet!

  21. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DU schreibst ja auch staendig, es soll kein Reis angebaut werden, was dazu fuehrt, TH kann weniger exportieren.

    du reisst meine Erklärungen aus dem Zusammenhang und verdrehst alles. Nicht so toll…..

    Du meinst also, das waere ansteckend?? 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe geschrieben, das man, nach Anweisung der Regierung keinen 2. Reis anbauen soll,

    Hast du das nachtraeglich verbessert? Link, damit ich es mit dem screenshot vergleichen kann!
    Ich denke du luegst auch hier!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder willst du vertuschen, dass viel beim Export erzielt wird??

    keine Ahnung, es gibt Probleme allgemein beim Export – ob das nun vom Reis zurückgegangen ist, oder anderswo weiss ich auf die Schnelle nicht.
    Ich weiss nur, das die Qualität des Reis nicht so toll ist, also werden auch nicht alle Staaten den Reis dann kaufen. Die weichen dann auf Indien oder
    Vietnam aus.

    Also doch!
    Der vergammelte Reis wurde ja wohl fuer Biosprit eingesetzt.
    Da koennte man doch auch noch Massen umsetzen. Klar zur zeit ist der Preis im Keller, aber wenn der wieder bei 40 liegt, sollte man mit billigReis und Zucker auch Gewinn erzielen koennen. … und TH haette sprit!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Millionen von Reisbauern(!) haben unbewaessertes Land und bauen Reis an.

    die bauen Reis an, ohne Wasser zu haben? Gibt es neue Züchtungen – muss ich gleich meinem Schwager erzählen. Hier gingen die letzten Ernten
    fast vollständig kaputt. Der würde sich freuen, wenn es Reispflanzen geben würde, die dann kein Wasser benötigen, der würde 4x anbauen 🙂

    Gerade, wo es anfaengt zu regnen, sind die Bauern ihren Reis am anbauen.

    hier fängt es aber nicht an zu regnen und Regen alleine hilft nicht. Ich bin ja selbst beim Reisanbau von A-Z aktiv dabei gewesen, ein paar Mal – um es
    zu lernen. Die lassen recht viel Wasser vorher ins Feld, das alles schon schlammig ist (Regen alleine hilft nicht) – danach wird mit dem
    Lot Thai umgedreht. Hab ich auch gemacht, geht in die Füsse, wenn man tief im Schlamm gehen muss.
    D.h. man benötigt vorher viel Wasser – das man hier nicht vom Regen, sondern vom Staudamm bekommt, das dann in die Ringkanäle fliesst.
    Da ist es momentan staubtrocken, da wachsen schon Bäume drin. Solange der Damm nicht so gefüllt wird, das die Wasser auslassen können,
    solange geht kein Reisanbau. Die grossen Reisfelder haben diese riesigen starken Traktoren, die können ev. auch schon mit Regen durchfeuchteter
    Erde umdrehen. Hat hier aber keiner, die machen das mit den von Hand geführten Lot Thais. Die sind viel zu schwach. Nicht mal die kleinen
    Sitz-Traktoren schaffen das, die brauchen Schlamm-Erde.

    Es ist nicht zum Aushalten mit dir! Ich schreibe von unbewaessertem Land, und du schwallst uns voll ueber bewaessertes Land.
    Das Anbauverfahren muss doch da genau anders sein! 🙄
    Die entscheidente Frage ist aber doch die, warum ist im Isaan immer noch nicht bewaessert, obwohl angeblich immer Geld dafuer da gewesen sein soll.
    Und, warum haelt man bei euch die Khlongs nicht sauber? Sind da auch die Assistenten des Kamnans verantwortlich?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich werde deine Berechnungen nicht übernehmen

    Ja, du solltest dich nicht uebernehmen!
    Wenn man den Isan und andere “abgelegene Taeler” bewaessern wuerde (wenn!) , dann koennte taetsaechlich das Paradies sein, wie oft vermutet.
    Man brauchte nur eine “Verfuellsteuer” fuer bewaesserts Reisland einzufuehren, dann koennte man das auch finanzieren.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Klimaerwaermung alleine schaffen sie nicht, aber die Trockenheit im Isan schon!!
    Die “Klimaerwaermung” ist eh fraglich!!

    Wenn die Klimaerwärmung fraglich ist, dann muss man sich schon fragen – warum die Arktis auftaut und der Meeresspiegel steigt.

    Du solltest dich nicht nur ueber die alten Geruechte in deinen Netzwerken informieren, lies mal was aktuelles zu dem Thema! Die naechste Eiszeit kommt. ๕๕๕๕๕
    Der Meeresspiegel steigt vor allem, weil der Grundwasserspiegel weltweit sinkt, sollte eigentlich einleuchten?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gäbe es keine Klimaewärmung, wären Singapur, Bangkok usw. auch nie in Gefahr – sind sie aber, auch wenn erst in ca 200 Jahren.

    Die VERSINKEN weil der Druck den Gegendruck uebersteigt. Der Meeresspiegel ergaenzt, beschleunigt das hoechtens.
    Alles hausgemacht! Bei BKK sind mit die Tiefenbrunnen viel schuld daran. Aber auch ganz einfach, weil man wie in Singapur immer mehr darauf packt!
    Ich denke, wenn die Brunnen in BKK salzig werden, von unten, dann …..

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du meinst also Chiana waere auch an der Trockenheit in Venezuela schuld?? Die Moeglichkeiten haetten sie! Zutrauen tue ich es ihnen auch!! Damit koennte man auch Widerstaende gegen den Kanalbau, den sie dringend brauchen, aus dem Weg raeumen.
    Da hast du recht!! Je mehr ich darueber nachdenke, das traegt die Handschrift Chinas!!

    oder doch die Russen – die haben da Geheimwaffen entwickelt und testen es jetzt an Venezuela aus. Die können angeblich auch schon
    Tsunamis mit 1000m hohen Wellen erzeugen – steht zumindest in den Medien. Damit könnte dann die USA unter Wasser gesetzt werden usw.
    Sorry, ich halte nicht viel von solchen Verschwörungstheorien.

    Das sind heute “Kinderspielereien” . Wen man die Beschaffenheit des Meeresbodens vor der Kueste richtig aussucht, … nur fuer ganz Amerika auf einmal, wuerde wahrscheinlich die Erde durch die Wucht der A-Bombe aus der Bahn fliegen!

    Doch, ich traue der Chinesischen Regierung zu, sie setzt so etwas fuer ihre Interessen ein.
    Die koennten also auch Fluchtwellen in Afrika ausloesen und wenn sie das Land haben, lassen sie es wieder regnen.
    Mit dem Isan ist es nicht anders! Man brauchte nur mal festzustellen, wer der Hauptglaeubiger bei den Gesamtschulden der Isaner ist? Strohfrauen und-maenner mitgerechnet.
    Zur Zeit gibt es gerade wieder Preisabsprachen bei Lagerprodukten wie Knoblauch, Chillis, … alles angeblich wegen der Trockenheit. 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Hast du das nachtraeglich verbessert? Link, damit ich es mit dem screenshot vergleichen kann!
      Ich denke du luegst auch hier!

      einfach suchen, mit oder ohne SuFu.

      Da koennte man doch auch noch Massen umsetzen. Klar zur zeit ist der Preis im Keller, aber wenn der wieder bei 40 liegt, sollte man mit billigReis und Zucker auch Gewinn erzielen koennen. … und TH haette sprit!

      die haben Sprit, sogar billigen aus Russland. Tank ich aber nicht, halte nicht viel von Gasohol.

      Es ist nicht zum Aushalten mit dir! Ich schreibe von unbewaessertem Land, und du schwallst uns voll ueber bewaessertes Land.

      richtig, weil mit unbewässerten Land kann man nichts machen. Es muss immer bewässert bearbeitet werden, auch vor dem Reispflanzen.
      Also bewässern, dann umdrehen, dann gleichziehen, dann die Setzlinge setzen, sähen oder mit Maschine stzen lassen. Man hat 3 Optionen.
      Hier machen es die mit den grösseren Familien mit setzen, das Aussetzen mit Maschinen ist noch zu teuer. Dann bleibt für die Reisbauern
      nix mehr übrig.

      Und, warum haelt man bei euch die Khlongs nicht sauber? Sind da auch die Assistenten des Kamnans verantwortlich?

      ganz einfach, weil wir keine haben. Wir haben hier im Norden viele Staudämme, die lassen Wasser aus, wenn sie welches haben.
      Das fliesst dann kilometer weit in künstlichen Ringkanälen durch die Reisfelder links und rechts. Da hat dann jeder
      Reisbauer eine kleine Schleuse – die dreht man dann auf und lässt das Wasser ins Reisfeld fliessen.
      Aber die Ringkanäle sind trocken wie die Wüste Sahara, wei der Pegel beim Damm hier schon zu tief ist, als das die noch Wasser auslassen könnten.

      War das nun langsam genug?

      Die Assistenten des Kamnans haben hier nur insoweit was damit zu tun, als das sie ab und zu die Ringkanäle säubern lassen.
      Das machen dann die Dorfbewohner freiwillig. Einige mähen dann das Gras auf der Seite, die anderen putzen die Kanäle sauber.
      Das gehört zur Aufgabe des Kamnans in seinem Tambon-Bereich.

      Du solltest dich nicht nur ueber die alten Geruechte in deinen Netzwerken
      informieren, lies mal was aktuelles zu dem Thema! Die naechste Eiszeit kommt. ๕๕๕๕๕

      dann müssen sich Singapur und andere ja keine Sorgen machen. Da hab ich leider heute was anders gelesen. Da wurde geschrieben,
      das – wenn die Eisberge in sich zusammenstürzen, weil sie Hohlräume ansammeln, dann könnte der Meeresspiegel um bis zu 10m steigen.
      In 200 Jahren erst – betrifft mich und meine Familie nicht mehr. Höchstens die Ur-Enkel.

      Das der Klimawandel ein gerücht ist, verbreiten die grossen Unternehmen, damit es hier keine neuen Gesetze gibt. Fakt ist, die Arktis
      schmilzt und wo früher dauernd Eisbrecher voran fahren mussten, ist jetzt alles frei.
      Von einer neuen Eiszeit ist nichts zu sehen – vielleicht wenn die Sonne schwächer wird – in 1.000.000 Jahre oder so.

      Der Meeresspiegel steigt vor allem, weil der Grundwasserspiegel weltweit sinkt, sollte eigentlich einleuchten?!

      Demnach sind die Ozeane seit 1992 im Schnitt um 7,6 Zentimeter gestiegen, mancherorts sogar um mehr als 23 Zentimeter. Für den Anstieg sorgt insbesondere das Abschmelzen der Eisgletscher, aber auch die Erwärmung der Ozeane, durch die sich das Meereswasser ausdehnt. Die Forscher sind besonders besorgt über das Abschmelzen des Grönland-Eis. Dort schmolzen im vergangenen Jahrzehnt durchschnittlich 303 Gigatonnen Eis pro Jahr. Vom Eis in der Antarktis gingen durchschnittlich 118 Gigatonnen pro Jahr verloren.

      http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2015-08/klimawandel-nasa-daten-meeresspiegel

      Sorry, das ich der NASA hier mehr glaube als irgenwelchen Verschwörungstheorien. Diese neuen Studien wurden letztes Jahr veröffentlich, also
      sind die schon recht aktuell. Die NASA ist eigentlich nicht bekannt dafür, das sie Lügen verbreitet.

      Das sind heute “Kinderspielereien” . Wen man die Beschaffenheit des Meeresbodens vor der Kueste richtig aussucht, … nur fuer ganz Amerika auf einmal, wuerde wahrscheinlich die Erde durch die Wucht der A-Bombe aus der Bahn fliegen!

      nein, angeblich eben nicht. Angeblich sind bei einem TV-Leak Pläne dieser Spezialbombe aufgetaucht, die eben solche Monster-Tsunamis
      auslösen und alles vernichten könnten.
      Ich glaube nicht so sehr daran, aber wie man weiss – irgendwann ist alle möglich.

      http://de.sputniknews.com/militar/20151112/305572250/geheimer-atomtorpedo-tv.html

      Das gleich steht übrigens auf BBC auch nochmals.

      http://www.bbc.com/news/world-europe-34797252

      Doch, ich traue der Chinesischen Regierung zu, sie setzt so etwas fuer ihre Interessen ein.

      nein, angedroht haben das erstmal die Russen. Der Russe macht aber nix ohne Chinesen. Wenn Russland einen Krieg beginnt, was ich nicht
      glaube – dann hat er den Chinesen zumindest als Helfer mit dabei. Im Gegenzug unterstützt nun Russland China beim Inselstreit.

      Zur Zeit gibt es gerade wieder Preisabsprachen bei Lagerprodukten wie Knoblauch, Chillis, … alles angeblich wegen der Trockenheit.

      nein, ich esse gerade momentan Litschis von Fang. Hat man uns vorbeigebracht. Schlechte Ernte heuer, meinte der Farmer. Zu trocken,
      aus den Jakapats- also den grossen Litschis ist gar nix geworden. Alles viel zu trocken, der Boden spaltet sich schon, meinte er.
      Wird also schon so sein. Vieles an Gemüse gibt es heuer nicht, einfach zu trocken. Vermutlich auch keine Het Thops, die 1000 Baht und mehr
      pro Kilo kosten. Werden viele jammern.

  22. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Verstehe ich echt nicht!

    musst du auch nicht und kannst du auch nicht, weil du nicht alle Zahlen und Einzelheiten vorliegen hast. Beschränke dich auf das wesentliche,
    eigene Berechnungen sind sowieso nicht möglich, das kann ja nicht mal die Regierung mit Akteneinsicht 🙂

    Wenn du so schwallst, ist wieder etwas faul! Jetzt weiss ich nur nicht, wer will, dass hier nicht nachgegraben wird!
    Die Zahlen kommen aus DEINEM Artikel:

    Für dieses Jahr sagt die Behörde beim Export mindestens 9,5 Millionen Tonnen im Wert von 5,05 Milliarden US-Dollar voraus.

    Das macht 531,59$, was bei einem Kurs von 35,6TB/$ satte 18.900 $/t Reis.
    Hat sich da einer verschrieben?
    Oder willst du vertuschen, dass viel beim Export erzielt wird??
    DU schreibst ja auch staendig, es soll kein Reis angebaut werden, was dazu fuehrt, TH kann weniger exportieren.
    Was treibst du hier fuer ein Spiel?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Amis ueberfluten als “Industrienatition” mit ihrem Weizen und jetzt auch Mais den Markt. Warum sollte TH als “Agrar-Land” nicht auch daran teilhaben?

    wieviel ist Agrarland ohne Wasser wert? Nichts, absolut nichts.

    Schon wieder deine Geruechte?! 👿
    Millionen von Reisbauern(!) haben unbewaessertes Land und bauen Reis an. Gerade, wo es anfaengt zu regnen, sind die Bauern ihren Reis am anbauen. In den meisten Regieon regnet es jetzt 3-4 Monate. Das reicht fuer eine Ernte, ohne Bewaesserung.
    Ich denke, damit kommen etwa 15 mio t Reis rein. Fuer 1kg Reis braucht man etwa 2.500l Wasser. Nur mit dem Regen koennte man etwa 500 mio t Reis anbauen! Mit Bewaesserung >1.000 mio t. Bei dem von dir angegebenen Marktpreis, kaemen da 18 trll TB/a raus. Das waere das Eineinhalbfache des derzeitigen BIPs.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun für alles China die Schuld geben, ist naiv. Ausser man gibt die China die
    Schuld an der Klimaerwärmung, was nicht so verkehrt wäre – wenn man sieht, was die in Luft blasen.

    Die Klimaerwaermung alleine schaffen sie nicht, aber die Trockenheit im Isan schon!!
    Die “Klimaerwaermung” ist eh fraglich!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausser man gibt die China die
    Schuld an der Klimaerwärmung, was nicht so verkehrt wäre – wenn man sieht, was die in Luft blasen.
    Venezuela leidet ebenso unter einer Trockenheit, die grösste seit 40 Jahren

    Du meinst also Chiana waere auch an der Trockenheit in Venezuela schuld?? Die Moeglichkeiten haetten sie! Zutrauen tue ich es ihnen auch!! Damit koennte man auch Widerstaende gegen den Kanalbau, den sie dringend brauchen, aus dem Weg raeumen.
    Da hast du recht!! Je mehr ich darueber nachdenke, das traegt die Handschrift Chinas!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Klima wird heisser, vermutlich wird bald Thailand
    zur Wüste

    Wenn man den Regen versickern laesst, verdunstet auf der Landflaeche auch in der heissen Zeit Wasser, was zur Kuehlung fuehrt. Nach der YL-Methode, wird aller Regen in Tagen noch in der Regenzeit ins Meer abgefuehrt! Dort kann aber nicht mehr verdunsten!
    Also ueber dem Meer (2/3 der erdoberflaeche) verdunstet wie bisher “2/3” Auf den Land “0/3” . Es sollte einleuchten, wenn man das weltweit macht (und es werden immer mehr!!) , dann MUSS es einfach heisser werden!! Und weniger Regenwolken gibt es ausserhalb der Regenzeit auch, meist sogar gar keine mehr! Und das alles nur wegen Hochwasserschutzmassnahmen, fuer 350 MrdTB.

    • STIN STIN sagt:

      DU schreibst ja auch staendig, es soll kein Reis angebaut werden, was dazu fuehrt, TH kann weniger exportieren.

      du reisst meine Erklärungen aus dem Zusammenhang und verdrehst alles. Nicht so toll…..
      Ich habe geschrieben, das man, nach Anweisung der Regierung keinen 2. Reis anbauen soll, weil der nichts wird – siehe da, einige haben es gemacht.
      Alles kaputt – selbst schuld. Jetzt stehen die trockenen Reispflanzen im Feld rum und nun juckt es, das einfach abzufackeln.

      Oder willst du vertuschen, dass viel beim Export erzielt wird??

      keine Ahnung, es gibt Probleme allgemein beim Export – ob das nun vom Reis zurückgegangen ist, oder anderswo weiss ich auf die Schnelle nicht.
      Ich weiss nur, das die Qualität des Reis nicht so toll ist, also werden auch nicht alle Staaten den Reis dann kaufen. Die weichen dann auf Indien oder
      Vietnam aus.

      Millionen von Reisbauern(!) haben unbewaessertes Land und bauen Reis an.

      die bauen Reis an, ohne Wasser zu haben? Gibt es neue Züchtungen – muss ich gleich meinem Schwager erzählen. Hier gingen die letzten Ernten
      fast vollständig kaputt. Der würde sich freuen, wenn es Reispflanzen geben würde, die dann kein Wasser benötigen, der würde 4x anbauen 🙂

      Gerade, wo es anfaengt zu regnen, sind die Bauern ihren Reis am anbauen.

      hier fängt es aber nicht an zu regnen und Regen alleine hilft nicht. Ich bin ja selbst beim Reisanbau von A-Z aktiv dabei gewesen, ein paar Mal – um es
      zu lernen. Die lassen recht viel Wasser vorher ins Feld, das alles schon schlammig ist (Regen alleine hilft nicht) – danach wird mit dem
      Lot Thai umgedreht. Hab ich auch gemacht, geht in die Füsse, wenn man tief im Schlamm gehen muss.
      D.h. man benötigt vorher viel Wasser – das man hier nicht vom Regen, sondern vom Staudamm bekommt, das dann in die Ringkanäle fliesst.
      Da ist es momentan staubtrocken, da wachsen schon Bäume drin. Solange der Damm nicht so gefüllt wird, das die Wasser auslassen können,
      solange geht kein Reisanbau. Die grossen Reisfelder haben diese riesigen starken Traktoren, die können ev. auch schon mit Regen durchfeuchteter
      Erde umdrehen. Hat hier aber keiner, die machen das mit den von Hand geführten Lot Thais. Die sind viel zu schwach. Nicht mal die kleinen
      Sitz-Traktoren schaffen das, die brauchen Schlamm-Erde.

      Ich denke, damit kommen etwa 15 mio t Reis rein. Fuer 1kg Reis braucht man etwa 2.500l Wasser. Nur mit dem Regen koennte man etwa 500 mio t Reis anbauen! Mit Bewaesserung >1.000 mio t. Bei dem von dir angegebenen Marktpreis, kaemen da 18 trll TB/a raus. Das waere das Eineinhalbfache des derzeitigen BIPs.

      ich werde deine Berechnungen nicht übernehmen, wird hier so nicht gemacht – ob die Thais für deine Berechnungen zu doof sind oder es andere
      Faktoren gibt, die das nicht erlauben, weiss ich nicht. Es ist halt hier nicht so – Regen alleine reicht hier nicht.
      Vor allem dann nicht, wenn – wie letztes Jahr – hier auch die Regenzeit sehr kurz und nicht allzu heftig war. Wenn heuer noch so eine magere
      Regenzeit kommen sollte, wird es langsam eine Katastrophe. Ich meine, hier im Norden – in Phuket ist ja wieder Hochwasser.

      Die Klimaerwaermung alleine schaffen sie nicht, aber die Trockenheit im Isan schon!!
      Die “Klimaerwaermung” ist eh fraglich!!

      Wenn die Klimaerwärmung fraglich ist, dann muss man sich schon fragen – warum die Arktis auftaut und der Meeresspiegel steigt.
      Gäbe es keine Klimaewärmung, wären Singapur, Bangkok usw. auch nie in Gefahr – sind sie aber, auch wenn erst in ca 200 Jahren.

      Du meinst also Chiana waere auch an der Trockenheit in Venezuela schuld?? Die Moeglichkeiten haetten sie! Zutrauen tue ich es ihnen auch!! Damit koennte man auch Widerstaende gegen den Kanalbau, den sie dringend brauchen, aus dem Weg raeumen.
      Da hast du recht!! Je mehr ich darueber nachdenke, das traegt die Handschrift Chinas!!

      oder doch die Russen – die haben da Geheimwaffen entwickelt und testen es jetzt an Venezuela aus. Die können angeblich auch schon
      Tsunamis mit 1000m hohen Wellen erzeugen – steht zumindest in den Medien. Damit könnte dann die USA unter Wasser gesetzt werden usw.
      Sorry, ich halte nicht viel von solchen Verschwörungstheorien.

  23. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Für dieses Jahr sagt die Behörde beim Export mindestens 9,5 Millionen Tonnen im Wert von 5,05 Milliarden US-Dollar voraus.

    Das heisst doch, (bei 35,4TB=1$) es gab/gibt 18.800TB/t. Und das bedeutet aber doch auch, es wurde mehr Reis exportiert.
    Also, mit 18.800TB/t und 5.000TB/t Kosten, muessten die Reisbauern eigentlich im GOLD Geld schwimmen!
    Warum sollte denn TH nicht mehr Reis anbauen?

    Verstehe ich echt nicht! Bei dem Preis, wuerde doch auch das BIP nach oben gehen! Der Handelsueberschuss (fuer den man sich allerdings nichts kaufen kann) wuerde nach oben gehen!
    Wenn die Reisfelder bewaessert wuerden, sollten locker 90 mio t drin sein. Das wuerden 1,1trllTB mehr bringen. Das waeren >10% Zuwachs beim BIP!! Was braucht es mehr??
    Die Amis ueberfluten als “Industrienatition” mit ihrem Weizen und jetzt auch Mais den Markt. Warum sollte TH als “Agrar-Land” nicht auch daran teilhaben?

    • STIN STIN sagt:

      Verstehe ich echt nicht!

      musst du auch nicht und kannst du auch nicht, weil du nicht alle Zahlen und Einzelheiten vorliegen hast. Beschränke dich auf das wesentliche,
      eigene Berechnungen sind sowieso nicht möglich, das kann ja nicht mal die Regierung mit Akteneinsicht 🙂

      Die Amis ueberfluten als “Industrienatition” mit ihrem Weizen und jetzt auch Mais den Markt. Warum sollte TH als “Agrar-Land” nicht auch daran teilhaben?

      wieviel ist Agrarland ohne Wasser wert? Nichts, absolut nichts. Nun für alles China die Schuld geben, ist naiv. Ausser man gibt die China die
      Schuld an der Klimaerwärmung, was nicht so verkehrt wäre – wenn man sieht, was die in Luft blasen.
      Venezuela leidet ebenso unter einer Trockenheit, die grösste seit 40 Jahren, andere Länder ebenfalls. Das Klima wird heisser, vermutlich wird bald Thailand
      zur Wüste und in D beginnt dann der Reisanbau. 🙂

  24. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht um Land, das jahrelang nicht genutzt wurde und dann schon mit Bambus u.a. zugewachsen ist. Da faellt jedem auf, es wird nicht mehr bewirtschaftet und es muesste vom Gesetz her “freigegeben” werden.

    wenn es nicht genutzt wird, dann ist das Land frei. Dann kannst du hingehen, es abfackeln und einfach bebauen. Am besten du zeigst das dem Landoffice
    an, damit nicht dann jemand kommt und es einfordert. Fotos vorher machen, als es wild aussah und danach Fotos – wie man es sauber gemacht hat.

    Ein Thai hier wurde von einem anderen gebeten auf sein Land aufzupassen, das auch keine Papiere hatte. Er ging dann zur Arbeit nach Bangkok.
    Der Thai hier baute ein Haus drauf und pflegte das Grundstück. Nach 10 Jahren wollte der Thai aus BKK das Land verkaufen, da hat sich der
    Thai hier gewehrt, Kamnan und meine Frau gerufen und das wars. Das Grundstück gehört nun ihm – der Mann aus BKK hatte keine Chance.
    So läuft das mit dem Squatter-Recht in TH. Der das Grundstück nachweislich pflegt, dem gehört es dann auch. Bebaue ich ein verwildertes
    Reisfeld, mache es sauber usw. – kann mich niemand mehr davon vertreiben. Notfalls geht es vor Gericht und der andere verliert haushoch.

    Und da ist auch viel Land dabei, was zur Kreditsicherung (NICHT bei Banken) “hinterlegt”wurde
    und wo dann der “Besitzer” gewechselt hat, als der Kredit geplatzt ist.

    was willst du den hinterlegen, wenn du kein einziges Papier über das Land hast. Abtretungen gehen nicht.
    Aber es wird sicher Thais gegeben haben, die Angst vor den Kredit-Leuten hatten und freiwillig darauf verzichteten.
    Sie hätten es aber nicht müssen. Einfach dem Kamnan Bescheid geben, das man Ärger hat und dann macht das der Tamruat Ban mit seiner
    Truppe weiter. Die bewachen dann auch erstmal das Grundstück, fahren öfters Streife usw. Dafür sind die ja da.
    Kommt immer auf den Kamnan drauf an. Ist das ein Schweinehund, dann ist es natürlich blöd.

    Es ist nicht legal, aber du glaubst wirklich, der Schuldner der ja immer noch einen Kredit hat(!!) und der oefters Besuch von den Schlaegern hatte, der wuerde aufmupfen!
    Einmal so und einmal so. So richtig Linie hast du nicht drin!
    Es war ziemlich sicher ZUVIEL Land im Reisschema.
    Warum muellst du das staendig zu?
    Wie sonst sollte es sein, TH baut weniger Reis pro Rai an, wie alle Nachbarn. China hat mehr, weil sie jetzt mit TH-Wasser bewaessern.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dreifelderwirtschaft, System of Rice Intensification (SRI), …..
    Das SRI wuerde die Etraege bis zu verdoppeln und die Kosten zusaetzlich noch senken.
    Alleine die Verbreitung des Wissens dazu , wird von einer Heerschar von Schwurbelern im
    Intenet verhindert, die direkt oder indirekt alle was an der Verhinderung verdienen.

    alles was mit Reis-Anbau usw. zu tun hat, da kommen Profis vom Landwirtschaftsministerium in die Dörfer und halten Kurse ab.
    Sei es letztens mit Anweisungen für Bio-Dünger, für die Verminderung von Pestiziden usw.
    Das wird schon gemacht – nicht von Farangs, das machen die Thais selbst, Reisanbau beherrschen sie hervorragend. Das können sie.
    Da benötigen sie keine Farangs.

    Und das sind jetzt keine Reformen??!

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: emi_rambus: Jetzt brauchte man nur noch die genaue Regelung, wer wann und wo am Reisschema teilnehmen durfte, dann koennte man noch mehr aufzeigen.

    STIN: es konnten alle am Reis-Programm mitmachen, meine ganze Familie (mehrere Reisfelder) haben es gemacht. Bedingung war: das man es nur
    bei der Government Bank abliefert und das man halt das Geld nicht sofort, wie bei den privaten Reisaufkäufern bekam, sondern irgendwann mal.

    Haben die den Reis ueber die Theke der Goverment Bank angeliefert?
    Ist das die BAAC?
    Konnte man da nicht eine “Vorauszahlung”/Kredit in Hoehe des zu erwartenden Erloesses bekommen? Damit war dann ja auch das ganze Risiko der Spekulation beim Bauern! Auch die erforderlichen Mehrkosten fuer zusaetzliche Trocknung, Lagerung, Transport bekamen die “spekulierenden” Bauern auf der Rechnung ausgedruckt! ….
    Deswegen haben ja viele (Nicht alle!!!) nur etwa 5.000TB/t ausgezahlt bekommen.
    … sonst waere ja der Schaden noch viel groesser ausgefallen.

    Was muss man unter “privaten Reisaufkaeufern” verstehen? Sind die deckungsgleich mit Muehlen?
    Die hatten dann aber doch Unmengen von Reis und die haben ja auch keine 15.000TB/t gezahlt (vielleicht 5-8.000TB/t?). Wenn die also jetzt irgendein Landstueck hatten, konnten sie fuer 15.000TB/t den Reis anliefern und O WUNDER, bei dem “Geisterreis” fielen dann auch keine Kosten fuer Transport, Trocknung, Lagerung an, …..,!
    :Cool:
    (Mit “Leerverkaeufen” im geheimen G to G, koennte man den auch wieder “verschwinden” lassen.)

    Und genau das passierte und so wurde der selbe Reis zweimal “angebaut” und abgeliefert. Und da dieses zweite “Brachland” dann mit in die Berechnung floss, hat TH weltweit den niedrigsten Ertrag pro Rai!!
    Tatsaechlich wurden (zB) 10.000.000 Rai bebaut und 9.000.000.000 kg Reis(9 mio t) angeliefert. Das hat man dann einfach nochmal auf 10.000.000 Rai Brachland, Industriegebiet, …. gemeldet. Dadurch wurden die 9mioT auf20 mio Rai verrechnet und TH hat <500kg/Rai!

    STIN: emi_rambus: Es wird aber nicht genutzt, also muesste es aufgegeben werden.

    STIN: die nutzen das schon, die fackeln das trockene Reisstroh ab und dann bauen sie neu an.

    🙄 Es geht um Land, das jahrelang nicht genutzt wurde und dann schon mit Bambus u.a. zugewachsen ist. Da faellt jedem auf, es wird nicht mehr bewirtschaftet und es muesste vom Gesetz her “freigegeben” werden.
    Und da ist auch viel Land dabei, was zur Kreditsicherung (NICHT bei Banken) “hinterlegt”wurde und wo dann der “Besitzer” gewechselt hat, als der Kredit geplatzt ist.
    Natuerlich, lieber STIN, das ist verbooooooten, nur das interessiert keinen!!!! Hier ist TH. Und jetzt warten viele auf die Land”reform” die schon seit Jahren angekuendigt ist. DANN wird naemlich aus den BESITZERN ploetzlich EIGENTUEMER, die das Land dann an Gesellschaften verkaufen koennen, die es fuer China bewirtschaften koennen!!
    Wenn dich das mit dem Besitzer/Eigentuemer ueberfordert, frag halt mal euren Anwalt! Vielleicht kann der dir diesmal eine Zeichnung machen!?? Aber ich denke du verstehst das schon! 👿

    STIN: emi_rambus: Es wurde auch oft als Sicherheit bei privaten Krediten “hinterlegt” (verboten) und gelangte so zu den InkassoUnternehmen.

    STIN: das waren dann aber recht naive Kreditvergeber – weil die können das Reisfeld nicht pfänden. Da können sich die Kredithaie auf den Kopf stellen.
    Das einzige was geht, wenn es ein Landtitel vor dem Chanod ist – ab da nehmen es dann Banken aber auch.

    Siehe oben! 🙄
    Es gibt jemanden, der hat einen Heisshunger auf Land und der hat auch Geld ohne Ende. Der foerdert so was und stellt die “Zwischenfinanzierung” sicher. Der hat schon in Afrika Unmengen von Land und mehrere Fluechtlingswellen ausgeloest. Da wurde auch einer in Syrien ermordet und jetzt ruestet die “Armee” schon fast zwei Jahre zur Vergeltung! Das Land faengt vorne mit C an und hoert hinten mit Hina auf, oder so!
    :Overjoy:

    STIN: emi_rambus: Im Prinzip brauchte man da nur die Khlongs zuschuetten, abklemmen, …. und schon konnte der Kredit nicht mehr zurueckgezahlt werden und das Land wechselte seinen “Besitzer”, wurde aber nicht mehr bewirtschaftet.

    STIN: wie schon erwähnt, läuft so nicht. Man kann kein Land als Sicherheit einsetzen, das einem nicht gehört. Im schlimmsten Fall gehen Kreditnehmer und
    Kreditgeber in den Knast. Wegen Betrug. Wenn also der Kreditnehmer die Kurve kratzt, hat der Kreditgeber keine Chance, das Grundstück zu übernehmen.

    Macht er aber, wie schon erwaehnt! 🙄 Natuerlich nur als Nutzer/Besitzer! Und damit das Land genutzt aussieht, wird es alle 3-5 Jahre abgefackelt.

    Selbstverstaendlich gibt es auch Bauern, die das Stroh auf den Feldern abbrennen, nur ist das nur ein Bruchteil, vom Land und von der Biomasse her, die dann brennt!!
    Wieder etwas, das vor euren Augen passiert und ihr seht es nicht! 🙄

    STIN: emi_rambus: Es wurde also ziemlich sicher Reis auf Brachland mehrfach ins Schema gebracht.

    STIN: Bewiesen sind momentan Mehrfach-Verkäufe. D.h. ein Truck mit Reis fuhr 2x auf die Waage und wurde 2x abgerechnet. Weiters wurde Reis für
    8 Baht das Kilo in Kambodscha gekauft und dann für 15 Baht verkauft. Da fuhren LKWs durch die Grenze, Chuwit hat das mal filmen lassen.
    Das waren viele LKWs voll mit Reis.

    UND DAFUER brauchte es immer eine Landadresse, auf den der Reis abgeliefert wurde. Wo kam die denn her? Da mussten mehrere zusammenarbeiten. Das ist KEIN “Huehnereierdiebstahl” mehr!
    Wenn beim Nutzungsrechtsland endlich vollstaendig registriert wuerde, hatte TH viel gewonnen!! Die armen Bauern bekaemen Land und sie koennten davon leben! Sie haetten dann auch Land um andere Bewirtschaftungsmethoden anzuwenden, zb Dreifelderwirtschaft, System of Rice Intensification (SRI), …..
    Das SRI wuerde die Etraege bis zu verdoppeln und die Kosten zusaetzlich noch senken.
    Alleine die Verbreitung des Wissens dazu , wird von einer Heerschar von Schwurbelern im Intenet verhindert, die direkt oder indirekt alle was an der Verhinderung verdienen. Alles Farangs. In Englischen Foren/Seiten aber auch Asiaten!

    STIN: Das waren viele LKWs voll mit Reis.

    Es geht um Kolonnen von Geisterzuegen! 🙄

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Haben die den Reis ueber die Theke der Goverment Bank angeliefert?

      die Government Banken haben Lagerhallen angemietet. Dort konnten die Reisfarmer dann den Reis abliefern. Zuerst wurden von einigen Säcken
      Proben genommen, danach konnte man den Reis abladen, je nach Sorte zu einem bestimmten Haufen schütten.

      Ja, es war bei uns die Bank for agriculture die den Reis annahm.

      Konnte man da nicht eine “Vorauszahlung”/Kredit in Hoehe des zu erwartenden Erloesses bekommen?

      Kann man schon, nur haben die Leute hier das schon bis zum Anschlag ausgereizt, das sind hier um die 200.000 Baht. Mehr geben die
      ohne grosse Sicherheiten nicht. Thais – die das schon seit Thaksin voll hatten, konnten keinen Kredit mehr aufnehmen.

      Was muss man unter “privaten Reisaufkaeufern” verstehen? Sind die deckungsgleich mit Muehlen?

      das sind einfach Thais, die eben Reis aufkaufen und dann weiterverkaufen. Wir hatten vorher einen, der immer ein wenig besser zahlte, als
      andere. Wir fuhren dann mit mehreren Pickups voll Reis zu seinem angemieteten Wiege und Lagerplatz. Er wog dann die Pickups mit Reis, danach
      die Pickups ohne. Die Auszahlung erfolgte sofort am Lagerplatz. Er schlug dann vermutlich noch 2-3 Baht pro Kilo rauf und verkaufte den Reis
      dann weiter. Bei ihm war es dann die Masse, weil alle von der Umgebung bei ihm ablieferten.

      Es geht um Land, das jahrelang nicht genutzt wurde und dann schon mit Bambus u.a. zugewachsen ist. Da faellt jedem auf, es wird nicht mehr bewirtschaftet und es muesste vom Gesetz her “freigegeben” werden.

      wenn es nicht genutzt wird, dann ist das Land frei. Dann kannst du hingehen, es abfackeln und einfach bebauen. Am besten du zeigst das dem Landoffice
      an, damit nicht dann jemand kommt und es einfordert. Fotos vorher machen, als es wild aussah und danach Fotos – wie man es sauber gemacht hat.

      Ein Thai hier wurde von einem anderen gebeten auf sein Land aufzupassen, das auch keine Papiere hatte. Er ging dann zur Arbeit nach Bangkok.
      Der Thai hier baute ein Haus drauf und pflegte das Grundstück. Nach 10 Jahren wollte der Thai aus BKK das Land verkaufen, da hat sich der
      Thai hier gewehrt, Kamnan und meine Frau gerufen und das wars. Das Grundstück gehört nun ihm – der Mann aus BKK hatte keine Chance.
      So läuft das mit dem Squatter-Recht in TH. Der das Grundstück nachweislich pflegt, dem gehört es dann auch. Bebaue ich ein verwildertes
      Reisfeld, mache es sauber usw. – kann mich niemand mehr davon vertreiben. Notfalls geht es vor Gericht und der andere verliert haushoch.

      Und da ist auch viel Land dabei, was zur Kreditsicherung (NICHT bei Banken) “hinterlegt”wurde
      und wo dann der “Besitzer” gewechselt hat, als der Kredit geplatzt ist.

      was willst du den hinterlegen, wenn du kein einziges Papier über das Land hast. Abtretungen gehen nicht.
      Aber es wird sicher Thais gegeben haben, die Angst vor den Kredit-Leuten hatten und freiwillig darauf verzichteten.
      Sie hätten es aber nicht müssen. Einfach dem Kamnan Bescheid geben, das man Ärger hat und dann macht das der Tamruat Ban mit seiner
      Truppe weiter. Die bewachen dann auch erstmal das Grundstück, fahren öfters Streife usw. Dafür sind die ja da.
      Kommt immer auf den Kamnan drauf an. Ist das ein Schweinehund, dann ist es natürlich blöd.

      Natuerlich, lieber STIN, das ist verbooooooten, nur das interessiert keinen!!!!
      Hier ist TH. Und jetzt warten viele auf die Land”reform” die schon seit Jahren angekuendigt ist.

      ja, auch die Landreform wurde angekündigt, meine Schwiegermutter hat sich schon gefreut. Aber es passiert nix. Es dreht sich nun alles nur
      um die Verfassung, das Referendum, Jagd auf Kritiker usw. – kein Ton mehr wegen der Landreform. Vielleicht macht es Abhisit weiter,
      sollte er es schaffen. Momentan hab ich keine Hoffnung mehr.

      DANN wird naemlich aus den BESITZERN ploetzlich EIGENTUEMER, die das Land dann an Gesellschaften verkaufen koennen,
      die es fuer China bewirtschaften koennen!!

      dazu bedarf es Nachweise – wie lange man das Land schon benutzt usw. – es wird sicher Fake-Nachweise geben, aber auf normalen Weg wird
      es nicht gehen. Meine Schwiegermutter und alle Nachbarn haben kein Papier für ihr Land. Sie wohnen schon 50+ Jahre drauf, haben
      dort auch Hausbuch usw. Die kann natürlich leicht nachweisen, das sie schon Jahrzehnte dort wohnt. Andere nicht.
      Das wird nicht so einfach werden. Hat man kein Hausbuch, weil Reisland usw. – wird man Bestätigungen von Zeugen, Kamnan und Tetsaban benötigen.
      Gut, kann man alles kaufen – aber da werden dann halt andere Einspruch erheben und es kommt vor Gericht.

      Wenn dich das mit dem Besitzer/Eigentuemer ueberfordert, frag halt mal euren Anwalt!
      Vielleicht kann der dir diesmal eine Zeichnung machen!?? Aber ich denke du verstehst das schon!

      der Anwalt ist auch Realist, weniger Verschwörungstheoretiker, auch nicht besonders scharf auf Diksussionen mit: was wäre wenn…..
      Anwalt klärt auf und sagt klipp und klar was Sache ist, was erlaubt und was verboten ist. Wird gemauschelt, dann empfiehlt er uns auch
      einfach zu klagen. Das machen wir dann für den Kunden dann auch. Er sagt auch klar und deutlich, wie die Erfolgschancen sind, hat sich bisher eigentlich
      noch nie geirrt.

      Siehe oben! 🙄 Es gibt jemanden, der hat einen Heisshunger auf Land und der hat
      auch Geld ohne Ende. Der foerdert so was und stellt die “Zwischenfinanzierung” sicher.

      das mag es bei interessanten Ländereien sicher geben. Suthep hat so etwas ja mal auf Koh Samui gemacht. Daher musste ja
      Chuan zurücktreten. Aber hier macht es keiner, vermutlich zu uninteressant. Keine grossen Gewinne…
      Im Isaan hat sich auch ein Politiker mit seiner Familie um die 1000 Rai Regierungsland einverleibt. Haben sie ihm schon wieder
      weggenommen. Sogar der Prem musste sein Anwesen abreissen lassen, das auf Regierungsland gebaut wurde. Auf Phuket haben sie gnadenlos
      Ressorts auf Regierungsland abgerissen, das sich reiche Geschäftsleute geschnappt haben.

      Natuerlich nur als Nutzer/Besitzer! Und damit das Land genutzt aussieht, wird es alle 3-5 Jahre abgefackelt.

      hahahahahahahaha

      Da bin ich gespannt, was die Abfackler nun machen. Um dem Landoffice zu beweisen, das sie das Land säubern, müssten sie denen das Abfackeln
      zugeben. Die Polizei sucht die aber hier massiv, um sie verhaften zu können.
      Mal sehen, was die nun machen. 🙂
      Die fackelten ja bisher heimlich ab. Ist ja seit 2 Jahren streng verboten – gibt einige Jahre Haft, wenn sie einen erwischen und hohe
      Geldstrafen.

      Selbstverstaendlich gibt es auch Bauern, die das Stroh auf den Feldern abbrennen, nur ist das nur ein Bruchteil, vom Land und von der Biomasse her, die dann brennt!!
      Wieder etwas, das vor euren Augen passiert und ihr seht es nicht!

      wenn man hier Richtung Mae Sai fährt, sieht man zu bestimmten Zeiten – ganze Reisfelder brennen. Das meinte ich damit. Dazu fackeln die auch noch
      wegen der berühmten und sehr teuren Pilze (Het Thop) ab, damit die dann bei Regen rauskommen. Den Wald bei Doi Suthep – wo auch fast die Residenz
      des Königs bedroht war – haben Minderheiten angezündet, um Wildtiere zu fangen und die aus den Verstecken zu vertreiben.
      Es gibt viele Gründe, irgendwas abzufackeln.

      UND DAFUER brauchte es immer eine Landadresse, auf den der Reis abgeliefert wurde. Wo kam die denn her? Da mussten mehrere zusammenarbeiten. Das ist KEIN “Huehnereierdiebstahl” mehr!

      nein, das war schon Mafia.

      Dreifelderwirtschaft, System of Rice Intensification (SRI), …..
      Das SRI wuerde die Etraege bis zu verdoppeln und die Kosten zusaetzlich noch senken.
      Alleine die Verbreitung des Wissens dazu , wird von einer Heerschar von Schwurbelern im
      Intenet verhindert, die direkt oder indirekt alle was an der Verhinderung verdienen.

      alles was mit Reis-Anbau usw. zu tun hat, da kommen Profis vom Landwirtschaftsministerium in die Dörfer und halten Kurse ab.
      Sei es letztens mit Anweisungen für Bio-Dünger, für die Verminderung von Pestiziden usw.
      Das wird schon gemacht – nicht von Farangs, das machen die Thais selbst, Reisanbau beherrschen sie hervorragend. Das können sie.
      Da benötigen sie keine Farangs.

      Es geht um Kolonnen von Geisterzuegen!

      ja, auch.

  26. Avatar emi_rambus sagt:

    Hanseat: Für 3.000 THB einkaufen und später für 15.000 THB/Tonne abrechnen.

    So was vermute ich auch. Es steht aber dann im Widerspruch zu der niedrigen Erntemenge pro Rai.TH hat da den niedrigsten Wert ueberhaupt!

    berndgrimm: Dank Thaksins Reissubventionen gab es ja auch viel Lagerschwund.
    Auch der muss noch auf den Markt und war im Einkauf billiger als
    der billigste Importreis!

    Ja, aber auch da wird es immer noch nicht rund!
    Import kann eigentlich nicht sein, weil die Nachbarlaender alle viel mehr pro Flaeche anbauen.
    Es gab viele Landwirte, die haben ueberhaupt nicht am Reisschema teilgenommen. Die haben dann auch bei anderen Muehlen abgelifert und keine garantierten Preise erhalten. Wenn man dann “Unland”/Brachland hatte, konnte man das angeben und darauf gekauften Reis bei den Muehlen das Reis-Schemas abgeben.
    Damit wurde der Reis angeblich auf zwei Reisfeldern angebaut und dadurch waere dann der Anbau pro Flaeche automatisch niedriger, weil mehr Land in die Statistik geht, als tatsaechlich bebaut wurde.
    Genauso war es!!
    Jetzt brauchte man nur noch die genaue Regelung, wer wann und wo am Reisschema teilnehmen durfte, dann koennte man noch mehr aufzeigen.
    Da spielt auch diese Brandrodung mitrein!! Dieses Land (Nutzungsrecht) ist als Reisland registriert. Es wird aber nicht genutzt, also muesste es aufgegeben werden. Es wurde auch oft als Sicherheit bei privaten Krediten “hinterlegt” (verboten) und gelangte so zu den InkassoUnternehmen.
    Jeder Reisbauer hat einmal in der Regenzeit angepflanzt! Danach war das nur in bewaesserten Lagen ein 2.+3. mal moeglich. Im Prinzip brauchte man da nur die Khlongs zuschuetten, abklemmen, …. und schon konnte der Kredit nicht mehr zurueckgezahlt werden und das Land wechselte seinen “Besitzer”, wurde aber nicht mehr bewirtschaftet.
    Das Land konnte man aber dann nutzen, um am Reisschema teilzunehmen, man musste nur billigen Thai-Reis kaufen.
    Im Prinzip ging das auch bei den Muellern, die am Reisschema teilnahmen. Dadurch wuerden sich die getarnten Hohlraeume erklaeren.
    Es wurde also ziemlich sicher Reis auf Brachland mehrfach ins Schema gebracht.
    Anders ausgedrueckt:
    In TH werden inklusive Brachland etwa 400kg/Rai Reis angebaut. Das entspricht dann aber in etwa 8-900kg/bewirtschaftetem Rai Land!
    Wenn man weiss, wo auf und zugedreht wird, kann man viel Geld verdienen! 👿
    Es brauchte dazu nur einen, der mit seinem Transportunternehmen den Reis hin- und hergekarrt hat, …..
    :Whistling:

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt brauchte man nur noch die genaue Regelung, wer wann und wo am Reisschema teilnehmen durfte, dann koennte man noch mehr aufzeigen.

      es konnten alle am Reis-Programm mitmachen, meine ganze Familie (mehrere Reisfelder) haben es gemacht. Bedingung war: das man es nur
      bei der Government Bank abliefert und das man halt das Geld nicht sofort, wie bei den privaten Reisaufkäufern bekam, sondern irgendwann mal.

      Es wird aber nicht genutzt, also muesste es aufgegeben werden.

      die nutzen das schon, die fackeln das trockene Reisstroh ab und dann bauen sie neu an.

      Es wurde auch oft als Sicherheit bei privaten Krediten “hinterlegt” (verboten) und gelangte so zu den InkassoUnternehmen.

      das waren dann aber recht naive Kreditvergeber – weil die können das Reisfeld nicht pfänden. Da können sich die Kredithaie auf den Kopf stellen.
      Das einzige was geht, wenn es ein Landtitel vor dem Chanod ist – ab da nehmen es dann Banken aber auch.

      Im Prinzip brauchte man da nur die Khlongs zuschuetten, abklemmen, …. und schon konnte der Kredit nicht mehr zurueckgezahlt werden und das Land wechselte seinen “Besitzer”, wurde aber nicht mehr bewirtschaftet.

      wie schon erwähnt, läuft so nicht. Man kann kein Land als Sicherheit einsetzen, das einem nicht gehört. Im schlimmsten Fall gehen Kreditnehmer und
      Kreditgeber in den Knast. Wegen Betrug. Wenn also der Kreditnehmer die Kurve kratzt, hat der Kreditgeber keine Chance, das Grundstück zu übernehmen.

      Es wurde also ziemlich sicher Reis auf Brachland mehrfach ins Schema gebracht.

      Bewiesen sind momentan Mehrfach-Verkäufe. D.h. ein Truck mit Reis fuhr 2x auf die Waage und wurde 2x abgerechnet. Weiters wurde Reis für
      8 Baht das Kilo in Kambodscha gekauft und dann für 15 Baht verkauft. Da fuhren LKWs durch die Grenze, Chuwit hat das mal filmen lassen.
      Das waren viele LKWs voll mit Reis.

  27. Avatar berndgrimm sagt:

    Hanseat: Vielleicht wird wieder wie unter YL billiger Reis aus Vietnam oder Laos schwarz über die Grenze geschafft und hier als Thaireis in die Läger abgeliefert? Für 3.000 THB einkaufen und später für 15.000 THB/Tonne abrechnen.

    Dank Thaksins Reissubventionen gab es ja auch viel Lagerschwund.
    Auch der muss noch auf den Markt und war im Einkauf billiger als
    der billigste Importreis!

  28. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    wenn es stimmt, dass Thailand eine Überproduktion an Reis hat, dann fragt man sich doch, ob, bei der angeblichen Wasserknappheit, im Norden nicht spanischer Trockenreis angepflanzt wurde? Ohne Wasser ist der Thaireis nicht zu pflanzen und ernten. Somit stellt sich doch die Frage, wer schwindelt hier? Vielleicht wird wieder wie unter YL billiger Reis aus Vietnam oder Laos schwarz über die Grenze geschafft und hier als Thaireis in die Läger abgeliefert? Für 3.000 THB einkaufen und später für 15.000 THB/Tonne abrechnen.

    • STIN STIN sagt:

      wenn man hier so durch die Gegend fährt, sieht man nur Reisfelder, wo nichts angepflanzt wurde. An den Flüssen entlang dürfte es anders
      aussehen, weil die Wasser von den Flüssen rauspumpen, falls die noch Wasser haben. Mae Ping soll auch schon ziemlich trocken sein.

  29. Avatar Anonymous sagt:

    ben: Danke Bernd!…

    Danke Bernd…! Danke,…ganz viel Danke,…3 x super danke und danke, danke und nochmals danke und außerdem von mir außerordentlich viel Dank,…Dank,…Dank,….

    …ach ja,…und noch einmal danke zum Abschluss!

    I freu’ mich imma wennnn I ganz viiiiel danke sagen können tun, weil I de’ Benny bin,…der Danksagaaaa von Pattaya!!!

    Hahah hahha hahha hhahahha hhaha…….

  30. Avatar ben sagt:

    Anonymous:

    …Wo sind denn die Thaksinjodler die früher immer mit den Artikeln der angeblichen
    „Professoren“ in Passau Watching Thailand hier hausiert haben?..

    http://www.bangkokpost.com/opinion/postbag/972533/us-wrong-again

    US wrong again
    14 May 2016 at 04:00
    (Re: “US envoy stands by criticism of arrest of activist’s mother” – BP,May 13 )
    US Ambassador to Thailand Glyn Davies on Thursday read a statement from his prepared notes: “… the USA is troubled by the recent arrests in connection with online postings including the arrest of Patnaree Chankij, the mother of a political activist. This we believe conflicts with Thailand’s commitment to freedom of expression. We believe it creates a climate of intimidation and self-censorship”. I would like to respectfully remind Ambassador Davies that political activism in Thailand perpetually involves defying the country’s lese majeste law. Whether the law is good or not is up to each individual’s perspective and interpretation. In the case against Ms Patnaree, since the junta insists there is strong evidence to prosecute her (and she is also the mother of activist Sirawith Seritiwat), we should wait for the matter to go to trial before voicing any protest. Concerning the human rights situation in Thailand, allow me to ask these questions: During the past two years under the junta government’s rule, how many murders have been committed as a result of internal political conflict? How many disappearances of political dissidents have occurred as a result of intimidation by the government? The answer to these questions is: None.
    Conversely, the extrajudicial killings of 2,800 people in the “war against drugs” in 2003, the Tak Bai and Krue Se murders of Muslims in the far South, and the disappearance of many legal and political figures that occurred during the Thaksin Shinawatra administration, a democratically elected government – these should be regarded as the most atrocious human rights abuses that ever happened in Thailand. The question is: Where was the US government in show its concerns over human rights abuses in Thailand when all this happened a decade ago?

  31. Avatar ben sagt:

    berndgrimm:

    …Tatsache ist, dass alle Thaksinjodler Foren unerwünschte Kritiker löschen und sperren.

    …Weil sie mit ihren von Thaksins Propagandaideologen aufbereiteten Lügen-märchen allein sein wollen weil sie selber zu keiner sachlichen Argumentation fähig sind….

    Danke Bernd!… eigentlich müsste man ja diesen Unterbelichteten gar nicht antworten – weil sie eh nichts verstehen wollen was gegen den geliebten Führer geht…

    • Avatar Anonymous sagt:

      Der Beitrag ist von berndgrimm

      Es gibt auch noch einen kostenlosen Nachschlag:
      Wo sind denn die Thaksinjodler die frueher
      immer mit den Artikeln der angeblichen
      “Professoren” in Passau Watching Thailand
      hier hausiert haben?

      Als ich mir das letzte Mal PWT ansah ,
      gab es nur noch alle 3 Wochen einen
      Beitrag!
      Und NEU waren die natuerlich auch nicht.
      Wohlgemerkt:
      Es gibt an dieser Militaerdiktatur viel zu kritisieren!
      Aber wer hier mit Thaksins Heissluftballons
      wie Menschenrechte,Meinungsfreiheit,Demokratie
      hausieren geht,vergisst ganz dass TS
      hier 10 der letzten 15 Jahre selbst regiert hat,
      in der Abhisit Regierung durch seine Mitkassierer
      mit am Kabinettstisch sass und nun offensichtlich
      mit Prawit auch einen “Polizeibeschuetzer”
      in dieser Junta positioniert hat.
      Er ist der Hauptschuldige an dem Verfall
      der Moral in der Thailaendischen Gesellschaft!
      Er hat vorgemacht wie man mit Skrupellosigkeit,
      Ehrlosigkeit,Unredlichkeit und krimineller Energie
      in Thailand erfolgreich sein kann ohne
      eigene Leistung.
      Natuerlich gab es sowas auch schon vor
      Thaksin,
      aber damals wurde es noch von
      Polizei und Staatsanwaltschaft bekaempft
      und mit dem grossen Koenig gab es noch
      ein aktives Vorbild fuer Moral und Ethik
      in diesem Lande.

        Anonymous(Quote)  (Reply)

  32. Avatar berndgrimm sagt:

    Anonymous: Wie immer.Nix auf die Reihe bekommen und nur pöbeln und beleidigen.
    Piss doch Miro an wenn der so was schreibt und nicht mich Du nichts.
    Aber selbst da bleibt es eine pure Unterstellung die du nicht beweisen willst und kannst. Bleibt also nur das übliche Beleidigen und Lügen deinerseits.
    Zu was anderen bist halt nicht fähig. Bewiesen hast du in deinem gesamten Leben noch nichts. Wie auch.Bleib lieber bei deinen Steintischfreunden in Pattaya und Sauf ruhig weiter, kannst ja an Verstand nichts mehr verlieren.
    Stichwort Pattaya Forum: Erzähl doch mal wie oft du dort schon wegen ständigen Beleidigen raus geflogen bist.
    Nichts dazu gelernt,aber hier ist das ja kein Thema. Man muss nur Thaksin gaaaaaaanz böse und Diktatur gaaaaaaanz gut blöcken und schon darf man Unrat über andere schütten so viel man will. Du, ben,bist und bleibst ein ganz ganz Armes Würstchen das für Gesellschaft bezahlen muß.
    Ist von gg1655 dieser Text.

    Da ich selber schon 36mal aus ST.de hinausgeflogen bin und auch
    aus dem TIP sofort eliminiert wurde als klar war dass ich kein
    Thaksinjodler bin so muss ich diesem Bloedsinn sofort widersprechen.
    Tatsache ist dass alle Thaksinjodler Foren unerwuenschte Kritiker
    loeschen und sperren.
    Warum wohl?
    Weil sie mit ihren von Thaksins Propagandaideologen aufbereiteten
    Luegenmaerchen allein sein wollen weil sie selber zu keiner
    sachlichen Argumentation faehig sind.
    Und an den Steintischen mit der Leo Dose in der Hand
    sitzen meist Thaksinjodler aus vielen Laendern!
    Selbst bei uns wo es praktisch keine Touristen gibt
    gibt es so einen “Stammtisch” wo englischsprachige
    Pensionaere ihren Frust ueber ihr sinnloses Leben
    in Thailand mit Thaksin Parolen und Leo uebertuenchen.

  33. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: Anonymous:

    ..Ist von gg1655 dieser Text…

    Da habe ich Deinen IQ wohl noch um einiges überschätzt, wenn ich diesen Text lese..
    Hast Du unter Drogen Dein Spiegelbild beschrieben? – mit mir hat das Ganze nämlich keine Ähnlichkeit…
    Moral der Geschichte: Wenn ein ROT Käppchen provoziert wird kommt das wahre Innere zum Vorschein…

    Pffft! Pffft! Pffft!
    Vor etwa 30 Jahren schon in Indien hatte ich diese langen, duennen Modellierballons dabei gehabt. Damals konnt ich die noch mit dem Mund aufblasen! Die fanden immer weltweit grossen “Absatz”. In Chiang Mai hat mir mal eine Bedienung einen Luftballon von der Weihnachtsdekoration im Tausch angeboten. Sie hat ihn natuerlich auch noch um sonst bekommen. Was sollte ich auch mit einem OsterhasenLuftballon? 😆
    Gestern beim bigC hatte ein Thai einen kleinen Pressluftbehaelter (mit PlastikUeberzug) am Guertel. Pffft und schon konnte man mit Drehen anfangen.
    Schon klar, 🙄 vorher noch zuknoten, sonst fliegt er ja fort! Pfffffrrrt!

  34. Avatar ben sagt:

    Anonymous:

    ..Ist von gg1655 dieser Text…

    Da habe ich Deinen IQ wohl noch um einiges überschätzt, wenn ich diesen Text lese..
    Hast Du unter Drogen Dein Spiegelbild beschrieben? – mit mir hat das Ganze nämlich keine Ähnlichkeit…
    Moral der Geschichte: Wenn ein ROT Käppchen provoziert wird kommt das wahre Innere zum Vorschein…

  35. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: mit dem IQ einer mittleren Saat Kartoffel

    Wie bekommt man das Gehirn eines Schwurbelers auf die Groesse eines Reiskornes? Richtig, …aufblasen!

    Das Wasser im Isaan hat sehr wenig bis gar nichts mit dem Wasser in BKK zu tun.
    Die HochWasser”beseitigung” in den reichen Staedten im Isaan hat aber sehr viel mit der Wasserknappheit auf dem Land zu tun.
    Natuerlich auch der Wassertransfair in China, das schiebt man aber alles dem El Nino in die Schuhe.

    So lässt China, dessen große Ströme alle von West nach Ost fließen, über 1000 Kilometer lange künstliche Kanäle von Süd nach Nord graben, um das dürstende Peking zu versorgen.
    http://www.pravda-tv.com/2013/10/wettermanipulation-china-schiest-auf-wolken-damit-es-regnet-kunstlicher-schneesturm-legt-2009-peking-lahm-videos/

    Auch die grossraeumigen “Hochwasserschutzmassnahmen” fuer den neuen Airport, haben was mit Wasserknappheit an anderen Stellen, aber auch mit Hochwasserverlagerung zB. am BangPakong (oestlicher Parallel-Fluss zum Chao Phrao).
    Die vielen Bypaesse, die Industriegebiete und Wasserparks insbesondere in Ayutthaya, aber auch anderswo, versorgen, haben in der Trockenzeit etwas mit der Wasserknappheit im ChaoPhrao zu tun.

  36. Avatar emi_rambus sagt:

    gg1655: Da bin ich aber erstaunt. Wie hat man den eine Überproduktion erreicht?
    Sollte nicht sogar eine Ernte ausfallen bzw. auf andere Produkte umgestellt werden?
    Gab(gibt) es die Dürre gar nicht?

    Aus meiner Sicht, haben alle einmal Reis angebaut und geerntet und das mit Beginn der Regenzeit.
    Ich schaetze, damit waren 60-80% der Bauern durch, weil die schon immer nicht genug Wasser fuer eine 2.+3. Ernte hatten! Das macht aber nur etwa (?) 1/3 der “30 mio t”Ernte aus.
    Bei den Zahlen ist etwas NICHT rund!
    TH hat eine verhaeltnismaessig gute Bewaesserung in den alten kuturellen Hochburgen! Und in TH wird auch moderne Technik und ertragsreiches Saatgut benutzt.
    Aber WARUM liegt dann TH mit dem Ertrag pro Rai weltweit an letzter Stelle!??
    Das kann nicht sein!! DA stinkt es ganz gewaltig zum Himmel!
    Ich kenne das System des Reis-Schemas nicht. Die Leute haben 13-15.000TB pro t (und mehr?)ausgezahlt (abzueglich Trocknung, Transport, Lagerung, …) bekommen. Gab es da Begrenzungen ? War das in Bezug auf registrierte Laendereien?
    Hier bestuende die Moeglichkeit, auf Brachland, auf uebersaeuertes Land, …. auf anders genutztes Land, … Reis anzuliefern und die hohen Zahlungen zu bekommen.
    Aber warum brauchte es die “Hohlraeume” in den Lagern? Wurde Reis mehrfach, auf verschiedene Grundstuecke angeliefert?
    Genauso waeren “Leerverkaeufe” bei den geheimen “G to G” moeglich!?
    Viele konnten nicht am Schema teilnehmen. Warum? Weil sie zu wenig Land oder zu wenig Reis hatten?! Die haben ihren Ueberschuss-Reis bei den sonstigen Muehlen abgeliefert und wo ging DER Reis dann hin?
    Es kann einfach nicht sein, dass TH am unteren Rand des Landertrages liegt.
    Wurde da Brutto mit Netto verglichen oder vor dem Schaelen/Trocknen mit nach dem Sachaelen/Trocknen verglichen? Irgendwas stimmt nicht.

    Landwirte liefern zu viel Reis, und wegen des Überangebots sinken die Preise für das Getreide.

    Richtig! Aber warun sinken dann nicht die Preise in den Laeden und auf den Wochenmaerkten?
    Es wurde nach meinem Wissen sehr viel Reis zu Biosprit verarbeitet!?

    Laut dem Behördenchef Duangporn Rodphaya sollten im Jahr höchstens 25 bis 27 Millionen Tonnen geerntet werden, fünf Millionen Tonnen könnten als Reserve gelagert werden.

    Der Biosprit ist ja da noch nicht mit drin!? Woraus soll der kuenftig hergestellt werden?

    Zudem fordert Duangporn die Reisbauern auf, zu einer besseren Qualität überzugehen. Das würde ihnen höhere Erträge bringen.

    Es gibt Landwirte, die besseres Saatgut suchen und nicht bekommen! Was sagt da Herr Duangporn dazu?
    Oft wird qualitativ hochwertiger Reis, durch Handaussaat des Nachbarn mit billigem Reis verunreinigt. Warum klaert man die Allgemeinheit darueber nicht auf?
    So “verunreinigter” Reis wird aber auch nicht merklich billiger verkauft!?
    …..
    Wie hoch waren denn die Lagerbestaende in Spitzenzeiten? 60 mio t? WER hat die zusaetzlichen Lager bezahlt? ….

  37. Avatar ben sagt:

    gg1655:

    ..Da diese Antwort mir gilt fordere ich dich ultimativ auf diese unsinnige Behauptung zu belegen und mir zu zeigen wo ich das geschrieben habe.
    …Du bist nur peinlich…

    Liebster gg1655,
    das stammt von Deinen ROT Käppchen Freunden im Pattaya Forum – haben behauptet, dass das Wasser für Bangkok gebraucht werde, deshalb der Isan nicht genug habe – glaube vom grossen Thakki Gläubigen ‘Miro’… – Da dort der Thread Bürgerkrieg entfernt wurde – warum kannst Du Dir als Thaksin Jodler ja selbst denken, kann ich Dir keinen Link mehr senden….
    wenn hier einer peinlich ist, bist es wohl Du selbst – mit dem IQ einer mittleren Saat Kartoffel – der einfach nichts hinkriegt – dem man alles 100 mal beweisen sollte, da er ja sofort umschwenkt, wenn der Beweis geliefert wurde und das nächste Märchen aufbauscht! -so ein Jahr später kann dann der gleiche Mist wiederholt werden und sofort werden wieder Beweise eingefordert….555

      ben(Quote)  (Reply)

    • Avatar Anonymous sagt:

      Wie immer.Nix auf die Reihe bekommen und nur pöbeln und beleidigen.
      Piss doch Miro an wenn der so was schreibt und nicht mich Du nichts.
      Aber selbst da bleibt es eine pure Unterstellung die du nicht beweisen willst und kannst. Bleibt also nur das übliche Beleidigen und Lügen deinerseits.
      Zu was anderen bist halt nicht fähig. Bewiesen hast du in deinem gesamten Leben noch nichts. Wie auch.Bleib lieber bei deinen Steintischfreunden in Pattaya und Sauf ruhig weiter, kannst ja an Verstand nichts mehr verlieren.
      Stichwort Pattaya Forum: Erzähl doch mal wie oft du dort schon wegen ständigen Beleidigen raus geflogen bist.
      Nichts dazu gelernt,aber hier ist das ja kein Thema. Man muss nur Thaksin gaaaaaaanz böse und Diktatur gaaaaaaanz gut blöcken und schon darf man Unrat über andere schütten so viel man will. Du, ben,bist und bleibst ein ganz ganz Armes Würstchen das für Gesellschaft bezahlen muß.
      Ist von gg1655 dieser Text.

        Anonymous(Quote)  (Reply)

  38. Avatar ben sagt:

    gg1655:

    …Sollte nicht sogar eine Ernte ausfallen bzw. auf andere Produkte umgestellt werden?
    Gab(gibt) es die Dürre gar nicht?…

    Das Wasser wurde doch, wie von den ROT Käppchen erforscht… – nur nach Bangkok umgeleitet… – Eine gute Meldung gibt’s aber heute, obschon es noch ewig dauern wird bis der Clan aufgibt….:
    http://www.bangkokpost.com/news/general/971817/yingluck-owes-taxpayers-b287bn

    • Avatar gg1655 sagt:

      Hallo ben
      Da diese Antwort mir gilt fordere ich dich ultimativ auf diese unsinnige Behauptung zu belegen und mir zu zeigen wo ich das geschrieben habe.Also das mit dem Wasser umleiten.
      Solltest Du das nicht können(was sicher ist) dann halte dich bitte bis in alle Zukunft mit deinem unqualifizierten Geschreibsel zurück. Du bist nur peinlich.

        gg1655(Quote)  (Reply)

  39. Avatar berndgrimm sagt:

    Zudem fordert Duangporn die Reisbauern auf, zu einer besseren Qualität überzugehen. Das würde ihnen höhere Erträge bringen.

    Die Qualitaet des produzuerten Reises ist durchaus in Ordnung!
    Die Probleme entstehen durch Schlamperei und Manipulation
    in den Muehlen und Lagerhaeusern!
    Ich erinnere nur an den gepanschten Reis der waehrend des Reis Betrugs
    in der Yingluck Regierung hier ausgeliefert wurde.
    Wir sind damals auf auf germierten oekologischen schwarzen und roten
    Reis umgestiegen.
    Der schmeckte anfaenglich furchtbar und die Kinder mochten ihn nicht.
    Heute schmeckt er viel besser und die Kinder essen ihn klaglos.
    Dessen Preise sind viel hoeher obwohl sie inzwischen auch von
    140 bis 160 THB pro Kilo auf um die 70-80THB pro Kilo gesunken sind.
    Er schmeckt auch nach mehrmaligen aufwaermen im Reiskocher
    noch ganz gut.
    Der Reisverbrauch in allen Reislaendern sinkt wegen der Umstellungen
    der Essgewohnheiten.
    Meine Frau und die Kinder essen viel mehr Nudeln als Reis.

  40. Avatar gg1655 sagt:

    Da bin ich aber erstaunt. Wie hat man den eine Überproduktion erreicht?
    Sollte nicht sogar eine Ernte ausfallen bzw. auf andere Produkte umgestellt werden?
    Gab(gibt) es die Dürre gar nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)