Chiang Mai: Ausländer beklaut Thai am Nightbazar

Am Freitagabend wurde kurz vor Mitternacht einem Galerieaussteller auf dem Nacht Basar in Chiang Mai seine Umhängetasche aus seinem Stand gestohlen. Der Aussteller hatte die Tasche über seinen Stuhl gehängt und wollte nur kurz auf die Toilette gehen. Als er kurz darauf wieder zu seiner Galerie zurückkam, war seine Tasche verschwunden.

Laut den Angaben der Polizei betrieb Herr Asanee Chaluay eine Galerie und malte Portraits von seinen Kunden. Als er einen Auftrag erledigt hatte, machte er sich kurz auf den Weg zur Toilette. Dabei ließ er leichtsinniger Weise seine Umhängetasche über seinem Stuhl hängen. Als er zurückkam, war seine Tasche spurlos verschwunden.

Herr Asanee überprüfte die Aufnahmen seiner Sicherheitskamera und konnte dort einen Ausländer erkennen, der sich seine Tasche geschnappt hatte und sofort darauf verschwand. Herr Asanee informierte sofort die Polizei, die sich kurze Zeit später die Videoaufzeichnungen ansah und so ein genaues Bild des Täters hatte.

Die Beamten durchsuchten den Nacht Markt und konnten tatsächlich den Ausländer nach einer guten halben Stunde ausfindig machen. Der Mann hatte die Umhängetasche, in der sich ein Laptop, vier Buddha Amulette und seine Bankbücher befanden, noch immer bei sich.

Der Dieb wurde als der 66 Jahre alte Mexikaner Albert Ramos identifiziert. Her Ramos wurde von den Beamten wegen Diebstahl verhaftet und auf die Polizeistation gebracht.

Download

Laut den Angaben hat Herr Ramos trotz der eindeutigen Videobeweise bisher alle Beschuldigungen abgewiesen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
71 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hans Berger
Gast
Hans Berger
29. Mai 2016 12:10 am

STIN: FDP waren nie Sozis. Eher auf Seite der Unternehmer. Daher mag es für sie ja richtig sein, wenn sie das ablehnen.

Mr. STIN,

ich habe keine Probleme damit, wenn es Menschen gibt, die sich grundsätzlich und immer NUR für die Interessen der Vermögenden und Reichen einsetzen und sich für die Lebensgrundlagen-Probleme der arbeitenden und verarmten Gesellschaftsschicht nicht im geringsten interessieren oder gar belächeln.

Das ist nicht das EIGENTLICH Tragische, obwohl auch so ein Verhalten ethisch gesehen menschenverachtend ist,….

… das besonders Tragische ist, dass GENAU diese Leute öffentlich nicht dazu stehen, dass Ihnen das Wohlergehen Ihrer arbeitenden lohn-empfangenen Mitmenschen am Ar…. vorbei geht und ihr Herz nur für die “ökonomischen Gewinner” der Gesellschaft schlägt!

Würde die FDP ihre Grundmaxime öffentlich mitteilen, hätte ich wenigstens aufgrund ihrer Ehrlichkeit etwas Achtung vor diesen Leuten. Aber diese Leute sind durchtrieben und verlogen und versuchen nur, durch falsche ökonomische Informationen sogar die Wählerstimmen der bekloppten Leiharbeits-Sklaven zu erhalten.

Denn es gibt tatsächlich so bescheuerte Niedriglohn-Arbeiter, die zu doof sind, die internen Ziele der FDP nicht zu durchschauen und glauben wirklich, dass sie einen besser bezahlten Job bekommen, wenn sie die FDP wählen!!!!

Das ist derart extrem neben der Realität, als wenn sich Vegetarier vehement dafür einsetzen würden, dass die stinkreichen und gewissenlosen Fleisch-Barone in die Vorstände der Tierrechts-Vereinigungen die absolute Kontrolle ausüben.

STIN: Ich wüsste momentan keine Beschäftigung, wo man nur 850 EUR verdient. Da hat meine Frau im öffentlich rechtlichen Dienst vor 25 Jahren,
mehr verdient.

Sorry, aber es sind Millionen von Menschen allein Deutschland, die diesen miserablen Mindestlohn erhalten und viele nicht einmal diesen!!!

Schauen Sie mal diese 45 Min. Doku mit eingeschleuster Kamera,… dann essen Sie kein Fleisch mehr, um sich in Deutschland nicht an der Ausbeutung der Menschen in den Schlachthöfen zu beteiligen:

Lohnsklaven in Deutschland – Miese Jobs für billiges Fleisch (Doku)
https://www.youtube.com/watch?v=lscoCH4MixQ

Übrigens findet die FDP diese Sklaven-Löhne von 400-600 Euro im Monat auch ganz “sozial” und auch angebracht, aber das sagen sie niemals öffentlich!!!

STIN: Hab mal nachgesehen – eine Putzfrau bei Aldi in Berlin bekommt ca 1.691 €
Eine Kassiererin bei Aldi in München bis zu 2600 EUR – vermutlich brutto, aber trotzdem.
Meinen sie so etwas?

Es gibt in der Tat Unternehmen, die für ihre Kassiererinnen einen besseren Lohn bezahlen. Wie in teuren Markenuhren-Geschäften, Luxusgüter-Shops oder bei ALDI.

Aber bei ALDI auch nur, weil ALDI sonst keine Kassiererinnen bekommt! Doch im Verhältnis zu all den anderen Kassierer-Jobs im Einzelhandel sind das nur Ausnahmen von wenigen Unternehmen.

Denn Grundsätzlich interessieren mich nicht Lohn-Beispiele von Einzelpersonen wie Frau Schulze, die als langjährige Kassiererin bei ROLEX in München oder bei BENZ in Heidelberg 1800 Euro netto verdient,…aber Millionen von Kassiererinnen erhalten gerade mal einen Lohn, der zum Leben kaum reicht.

Unten angefügt ist der monatliche Bruttolohn bei Vollzeitarbeit der Kassiererinnen in Deutschland, der 1500 Euro betragt. Das sind 1500 Euro minus 38% Gesamtsteuern = 930 Euro auf der Hand!

Dieser Knecht-Lohn liegt unter der Armutsgrenze!!!!!!!!!!

Siehe hier unter gehalt.de:

Gehalt Kassiererin in Branche Einzelhandel (ID 745846):

Jahresgehalt (brutto) Monatsgehalt (brutto) Tätigkeit Alter Firmengröße
18.000 € 1.500 € Einzelhandel 45 Jahre 6 – 20 Mitarbeiter

Das Kassiererin Gehalt beträgt 18.000 € Brutto pro Jahr. Die Stelleninhaberin ist 45 Jahre alt und übt die berufliche Tätigkeit im Bereich Kassenpersonal aus. Das Gehalt in Höhe von 18.000 € wird wesentlich bestimmt durch das Alter von 45 Jahren, die Ausbildung Hauptschulabschluss, sowie die Tätigkeit in der Branche Einzelhandel.

Besonderen Einfluss auf das Gehalt hat immer auch die Firmengröße, in diesem Fall beschäftigt das Unternehmen 6 – 20 Mitarbeiter. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40.0 Stunden.

Das durchschnittliche Monatsgehalt beträgt 1.500 € brutto. Wenn Sie wissen möchten, was Sie unter Berücksichtigung all Ihrer Einflussgrößen verdienen könnten, können Sie folgend einen individuellen Gehaltsvergleich für Ihre Position durchführen.

http://www.gehalt.de/einkommen/kassiererin/745846

  Hans Berger(Quote)  (Reply)

exil
Gast
exil
28. Mai 2016 10:11 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Mit Polynesian Airlines von Auckland nach Tonga, Nuku’alofa, auf der Insel Tongatapu.
Dann mit dem Wasserflugzeug nach Vava’u, direkt zum Strand an dem mein Freund wohnt.
Warum die Stichelei? Ich bin nicht reich, aber ich habe mein Geld Sinnvoll angelegt und kann davon ganz gut leben.
Und was für mich ganz wichtig ist, ich muss mich nicht mit Thais abärgern, weil ich in Thailand lebe.

Hans Berger
Gast
Hans Berger
27. Mai 2016 11:35 pm

STIN: wie schon erwähnt, hinwerfen – zuhause bleiben und schwarz nebenbei verdienen. Machen eh viele. Vor allem die Handwerke, Friseusen usw.

Mr. STIN,

ich freue mich, dass wir diese menschenverachtende Ausbeutung im reichen Deutschland gleichermaßen verachten und ebenfalls unsere Mitmenschen auffordern, so eine Sklaven-Maloche hinzuschmeißen und nebenbei schwarz zu arbeiten!

Aber wissen Sie, was die FDP dazu sagt, insbesondere der Waschlappen und arbeitsscheue Christian Lindner?

Der Mindestlohn ist ein gerechter Lohn, denn mit 850 Euro im Monat kann man in Deutschland gut leben!!! Und wer dazu nicht bereit ist, der ist eine faule Sau und ein gefährlicher Sozialschmarotzer!!!

Tatsache ist, dass diese Menschen von der FDP die Realität völlig aus dem Blick verloren haben, da sie in einer anderen Welt leben! Diese Leute, ….und nicht nur die jugendlichen FDP Vorstandsvorsitzenden, fahren mit ihrem 7er BMW in Edel-Restaurants, speisen und trinken für 150 Euro und handeln dort auch noch mit Unternehmern Provisionen und Profite für ihre parteiische Unternehmer-Interessenvertretung aus.

Aber der gewöhnliche Bürger soll das Maul halten und gefälligst mit 850 Euro oder gar mit noch weniger sein Dasein fristen,…denn das reicht doch vollkommen!

Das glauben die FDP-Irrationalen wirklich,… haben aber selber 850 Euro im Monat NUR als Cafe-Klimper-Geld in der Hosentasche, wenn sie mal einen Cafe im art-luxuriösen “Ars vi Vendi” trinken möchten!!!!!!!!!!!!!

So ticken sie, und nicht nur die FDP-Jangos…. und darum habe ich für so eine derartige Verlogenheit, Zweierlei-Maß-Bewertung und Doppelmoral nur Abscheu übrig!!!

  Hans Berger(Quote)  (Reply)

Hans Berger
Gast
Hans Berger
27. Mai 2016 10:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, das glaube ich ihnen ja, hat aber wohl so gut wie keiner.

Mr. STIN,

da haben Sie Recht, viele Niedriglohn-Malocher haben tatsächlich nicht diesen Mindestlohn von 8.50 Euro und somit noch keine 800 Euro im Monat zum Leben,….trotz VOLLZEITARBEIT!!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Mai 2016 11:28 pm

berndgrimm: Wohlgemerkt auch fuer mich ist die wachsende Schere zwischen
Arm und Reich das einzige wirkliche Problem auf dieser Welt.
Nicht IS oder die AfD.
Die sollen nur von den wahren Problemen (die keiner loesen will) ablenken!

So isses!

Hans Berger
Gast
Hans Berger
26. Mai 2016 11:22 pm

STIN: Es ging ja eignentlich darum, das sie eben 840 Verdienst ins Spiel brachten. Wenn es solche Arbeiter geben sollte, sollten die kündigen
und zuhause bequem machen. Sie erhalten dann um die 900 EUR HArtz 4 und können lange schlafen und sich auch mittags hinlegen.

Mr. STIN,

die 840 Euro, die ich bewusst ins Spiel brachte, ist der nach ca. 10 Jahren ausgehandelter lächerliche MINDESTLOHN!

Und der liegt bei 160 Arbeitsstunden bei 1.360 Euro brutto und abzüglich 38% Gesamtsteuern bei 843 Euro netto auf der hohlen Hand!

Dabei muss noch gesagt werden, dass sich die Arbeitgeber als total soziale Menschen rühmen , da sie bereit sind, wenigstens den Mindestlohn zu bezahlen. Sehr viele Arbeitgeber zahlen nur 4, 5 oder 6 Euro die Stunde!

Wie man als erwachender Mensch von 843 Euro in Deutschland leben kann, ist eher fraglich. Das treffende Wort wäre eher ÜBERLEBEN, denn das stimmt wirklich!

berndgrimm: Da ich der zur Zeit in D weilt und sich der billigen Lebensmittel Preise
von ALDI,LIDL und Co erfreut rechnen kann moechte ich dieser
Argumentation widersprechen.
Man kann mit 2 Kindern durchaus von 2063 Euro leben
selbst wenn man 600Euro Miete bezahlt!
Aber man muss rechnen koennen und kann sich garnix
extra leisten.Auch kein Auto!

Mr. Grimm,

in der Tat kann man sich dann wirklich gar nichts mehr leisten. Das Leben sieht dann folgendermaßen aus:

Die Mutter fährt mit einem verrosteten Schrott-Fahrrad zum ALDI zum Einkaufen, der Vater und die 4 Kinder laufen immer zu Fuß, egal wie weit, die Kleidung muss die Familie bei der Arbeiterwohlfahrt als Spende beantragen, Kinobesuche für die Kinder sind nicht drin, ebenso kommerzielle Sportvereine für die Kinder sowie Sportgeräte wie Fahrräder, Skateboards, usw. , von kleinen Familienausflüge, Tagestouren usw. ganz zu schweigen. Die Familie wird wegen der Armut ausgegrenzt und sucht “gleichgesinnte Sozialfälle” , da sie sich dort nicht schämen müssen. Die Kinder werden in der Schule verspottet und bringen eine miserable Schulleistung. Genau diese Kinder werden dann die nächste Genration von Langzeitarbeitslosen, Alkoholikern, Drogenkonsumenten oder Straftäter!!!

OK, die besagte Familie kann noch im Wald spazieren gehen,….das kostet nixxx….

Ich muss hier jedoch erwähnen, dass ich grundsätzlich nicht auf die sozialen Leistungen des Staates bei Langzeitarbeitslosen fixiert bin, da diese keine erarbeitete Leistung darstellen.

Mich interessiert viel mehr, dass fleißige Menschen jeden Tag arbeiten und trotz Mindestlohn nur 843 Euro zum Leben haben!

STIN: ja, das ist richtig, der erhält dann nichts. Besser er lässt sich kündigen und bleibt zuhause. Da erhält er auch gleichviel und noch mehr,
weil er viele Sonderkosten noch beantragen kann.

Mr. STIN,

genau das machen nicht wenige Beschäftigte, weil sie sich nicht wie Sklaven ausbeuten lassen wollen.

Aber dann sind diese Menschen, die berechtigterweise sich gegen solche Ausbeutung wehren,….

….faule Schweine und Sozialschmarotzer, die nur dem Staat auf der Tasche liegen und zu bequem sind, malochen zu gehen!

Genau die Menschen, die das immerzu sagen und gegen die “faulen Schweine” hetzen, sind auch genau die Menschen, die ein sehr hohes Gehalt verdienen oder wohlhabende Geschäftsleute sind!!!! Und ebenso währen GENAU DIESE MENSCHEN niemals bereit, für 843 Euro bei Vollzeitarbeit zu arbeiten!!!

Aber von ihren Mitmenschen fordern sie diese harten Entbehrungen!

Die Wahrheit ist, diese “faulen” Menschen wollen arbeiten, aber sie möchten wenigstens von ihrer Vollzeitarbeit leben können!!!

Ist das zuviel verlangt???

Aber es geht noch weiter:

Würde der Staat nicht diese soziale Leistungen bezahlen, wäre der volkswirtschaftliche Schaden in der BRD noch 1000 x höher!

Man glaubt das nicht?

Es ist ganz einfach:
Dann hätten wir keine 78.000 Strafgefangenen in Deutschland sondern ein Millionenheer von Sträflingen, die wegen Ladendiebstahl von Lebensmitteln, Kleidung, Hehlerwaren usw. im Knast sitzen würden! Und genau das wäre nicht mehr zu bezahlen.

  Hans Berger(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Mai 2016 7:13 pm

Hans Berger: 2 Erwachsene mit 2 kleinen Kindern erhalten von der Behörde 2063 Euro insgesamt an Lebensunterhalt.

Mit Verlaub, aber wollen Sie mal versuchen, mit dem Geld eine 4- köpfige Familie zu versorgen??? Das geht vielleicht, wenn man für 300 Euro auf einem weit entfernten Bauernhof in 2 kleinen Zimmern mit Kohleofen lebt!!!

Da ich der zur Zeit in D weilt und sich der billigen Lebensmittel Preise
von ALDI,LIDL und Co erfreut rechnen kann moechte ich dieser
Argumentation widersprechen.
Man kann mit 2 Kindern durchaus von 2063 Euro leben
selbst wenn man 600Euro Miete bezahlt!
Aber man muss rechnen koennen und kann sich garnix
extra leisten.Auch kein Auto!
Wer von den Armen kann schon rechnen?
Und wer kann dem Druck der Kinder schon widerstehen?

Vor 30 Jahren fragte mich meine damalige Thai Freundin
warum ich so “Reich” waere.
Daraufhin erklaerte ich ihr dass jeder “Reich”werden koennte
wenn er weniger ausgeben wuerde als er einnimmt.
Aber wie erklaert man einer Thai “Konsumverzicht”?

Ich habe 5 Jahre lang in Luxemburg einem der besten Sozialstaaten
in der EU auch Schuldenberatung gemacht.
Meine Kunden waren meist alleinerziehende Muetter
Portugiesen und Kapverdianer (das sind die Luxemburger Tuerken)
was ich da erlebt habe hat mich generell am Sazialsystem
zweifeln lassen.
Wohlgemerkt in LUX gibt es das beste Sozialsystem und der Staat
garantiert jedem Buerger ein Mindesteinkommen von derzeit
knapp 1700 Euro Brutto (keine 50 Euro Steuern und Sozialabgaben)
dazu kommt noch ein hohes Kindergeld (250-400Euro pro Kind)
und zusaetzliche Beihilfen fuer Wohnung und Strom/Heizung.
Alle Sozialempfaenger fahren umsonst mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln
und haben freien Eintritt in oeffentliche Schwimmbaeder oder kulturelle
Veranstaltungen. Ein Paradies fuer arme Leute.
Aber wer nicht rechnen kann und sich nicht einschraenken kann lebt
auch dort sehr schnell ueber seine Verhaeltnisse!

Wohlgemerkt auch fuer mich ist die wachsende Schere zwischen
Arm und Reich das einzige wirkliche Problem auf dieser Welt.
Nicht IS oder die AfD.
Die sollen nur von den wahren Problemen (die keiner loesen will) ablenken!

Hans Berger
Gast
Hans Berger
25. Mai 2016 11:20 pm

STIN: Meine erste Berechnung stimmt also, jedoch nur mit einem anderen Kindesalter.
Bei kleinen Kindern also immerhin noch über 2000 EUR.

Mr. STIN,

Sie haben es selbst herausgefunden:

2 Erwachsene mit 2 kleinen Kindern erhalten von der Behörde 2063 Euro insgesamt an Lebensunterhalt.

Mit Verlaub, aber wollen Sie mal versuchen, mit dem Geld eine 4- köpfige Familie zu versorgen??? Das geht vielleicht, wenn man für 300 Euro auf einem weit entfernten Bauernhof in 2 kleinen Zimmern mit Kohleofen lebt!!!

_________________________________.

Mr. STIN,

ich habe gestern Abend nach Deutschland angerufen, da ich dort einen Bekannten habe, der zwar einen gelernten Handwerksberuf besitzt, der aber vor wenigen Jahren aufgrund eines schweren Arbeitsunfalls zum Sozialfall wurde.

Dennoch hat er vor einigen Monaten einen Leiharbeiter-Job erhalten und verdient derzeit als allein stehende Person 1006 Euro Netto.

Somit liegt er mit seinem Arbeitslohn bei Vollbeschäftigung um 27 Euro ÜBER DER ARMUTSGRENZE VON 979 EURO…

… UND ERHÄLT DAHER VON DER ARGE ODER ANDEREN STAATLICHEN STELLEN KEINEN EINZIGEN CENT ZUSÄTZLICH!!!

Das Argument der staatlichen Behörden:

„Sie liegen mit Ihrem Netto-Monatslohn über der Armutsgrenze und sind von daher nicht berechtigt, weitere soziale Leistungen von uns einzufordern! “

Was stimmt denn nun, Mr. STIN,….lügen alle Betroffenen oder sind diese Mini-Lohnarbeiter einfach zu wohlhabend, um sich noch die zustehenden 500-800 Euro von den Behörden zu holen???

Lesen Sie mal hier:

Wer lebt an der Armutsgrenze?
Als Armutsgrenze gilt in Deutschland für eine allein stehende Person ein Einkommen von 979 EUR monatlich (11.749 EUR im Jahr). Für zwei Erwachsene mit zwei Kindern unter 14 Jahren liegt der Schwellenwert bei 2.056 EUR im Monat (24.673 EUR im Jahr). Hierbei werden staatliche Leistungen mit einbezogen. Die Anzahl aller Personen, die in Armut leben, wird als Armutsquote bezeichnet. Weltweit lebt jeder sechste Mensch in Armut und verdient weniger als einen US-Dollar am Tag.

Auch in Deutschland lebt jeder Sechste an der Armutsgrenze – in anderen europäischen Ländern wie Spanien liegt die Armutsquote sogar noch höher.
Wenn das Thema Armut thematisiert wird, ist immer von einer relativen Armut die Rede: Das Einkommen wird mit dem sozialen Umfeld ins Verhältnis gesetzt.

Das Nettoäquivalenzeinkommen zur Ermittlung der relativen Armut lag 2003 in Deutschland bei etwa 1.500,- Euro und ist in den letzten Jahren gestiegen. Es gibt statistisch gesehen immer mehr einkommensstarke Haushalte, eine schrumpfende Mittelschicht und deutlich mehr armutsgefährdete Personen als noch vor einem Jahrzehnt. Besonders hoch ist die Armutsquote in Städten wie Berlin.

Aktuelle Zahlen
• In Deutschland liegt der Anteil der Kinder unter 15 Jahren, die von Armut betroffen sind, bei 15,7 Prozent.
• In der Altersgruppe der 17- bis 64-jährigen sind knapp 18 Prozent der Frauen armutsgefährdet, aber nur 16 Prozent der Männer.
• Bei Alleinerziehenden liegt die Armutsgefährdungsquote bei 35,2 Prozent.
• Bei Arbeitslosen sind 69,2 Prozent von Armut bedroht, während diese Quote bei Erwerbstätigen nur bei 8,6 Prozent liegt.
Quellenangabe:
http://www.cecu.de/armutsgrenze.html

  Hans Berger(Quote)  (Reply)

Hans Berger
Gast
Hans Berger
25. Mai 2016 10:30 pm

Mr. STIN,

Ihre ge-googelten Zahlen in Ehren, aber wenn das stimmt, was Sie sagen , dass die Bedürftigen sooo viel Geld hinterher geworfen bekommen,…

…wie kann es dann sein, dass in diesen Youtube Dokumentationen genau das Gegenteil bewiesen wird?

Lügen die Journalisten, die ARGE-Mitarbeiter, die Sozialarbeiter, die humanitären Einrichtungen, die Betroffenen usw.?

Schauen Sie sich die Dokus an und urteilen neu!

Siehe hier:
Published on 1 Feb 2016
Hartz IV trotz Rente | Die Folgen vom Mindestlohn – Dokumentation 2016 *NEU* [HD]

https://www.youtube.com/watch?v=2QlfYVCBNF4
__________________________________.
Published on 28 May 2015
Täglich sind Zigtausende von ihnen in Deutschland unterwegs: Putzkräfte. Sie scheuern, polieren und machen den Dreck weg. Sie sind unersetzlich und werden trotzdem nicht gut bezahlt. Viele von ihnen arbeiten schwarz, aber die Zahl der selbstständigen Kleinunternehmer mit eigener Firma wächst stetig. Gerade, wenn sie über Online-Plattformen vermittelt werden, müssen sie ein Gewerbe angemeldet haben. Festanstellungen gibt es dort nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=Zb3DGH5xoq4
__________________________________.
Published on 5 May 2016
Das Mindestlohn Experiment – Doku Mindestlohn
Jeder in Deutschland soll von seinem Lohn leben können – keiner, der eine 40-Stunden Woche absolviert, soll weniger als 1.360,00 Euro pro Monat verdienen.
Tatsache ist: Nicht einmal fünf Prozent der ArbeitnehmerInnen haben durch den neuen Mindestlohn tatsächlich mehr Geld in der Tasche. Wie kann der Mindestlohn da Ausbeutung verhindern? Die WDR-story begleitet einen Arbeitssuchenden auf seiner Bewerbungstour durch Nordrhein-Westfalen. Am Ende zieht unser Test-Bewerber Bilanz und beantwortet die Frage: Wird der Mindestlohn tatsächlich überall bezahlt?

https://www.youtube.com/watch?v=qmaTE9OVIrg
__________________________________.

  Hans Berger(Quote)  (Reply)

gg1655
Gast
gg1655
26. Mai 2016 9:58 am
Reply to  STIN

Und ich habe mit einem der bei der ARGE arbeitet gesprochen.
In unserem Bezirk liegt die Höhe der Miete die bezahlt wird bei einer Einzelnen Person zb. bei 280 Euro.
Was darüber liegt wird die ersten 6 Monate bezahlt(jedoch keine 900 Euro Wohnung), danach ist das dein Problem und du mußt den Rest von deiner Regelleistung bezahlen.
Es schert niemanden ob du dann Probleme hast, sind ja nicht die des Sachbearbeiters.
Eine einzelne Person bekommt laut diesem derzeit bei uns ca.760 Euro. Ich weis wer STIN heißt bekämme locker 2000 – 3000.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Mai 2016 6:45 pm

exil: und dann mittels Kleinflugzeug nach Tonga zu meinem Freund.

Mit auftanken in Norfolk Island ?

gg1655
Gast
gg1655
25. Mai 2016 4:45 pm

Solange Du 900 Euro Miete berechnest(Die eine 4 Köpfige Familie nicht mal in deinem Link bekommt) stimmen Deine Zahlen.
In meiner Gegend bekommen Sie nicht mal die 700 wie in Deinem Link aus Offenbach(Großstadt) sondern Maximal für 4 Personen 450 Euro Kaltmiete.
Wohngeld ist etwas ganz anderes und kann von H4 empfängern gar nicht beantragt werden. Das sind auch 2 völlig verschiedene Träger. Beim Wohngeld (für Geringverdiener) wird tatsächlich nur zugezahlt. Ist auch nicht auf der ARGE sondern bei der Gemeinde zu beantragen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Mai 2016 3:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich kann fuer den Sueden feststellen, es hat sich in den letzten Wochen und Monaten sehr viel zum Guten geaendert.

Nicht in den Touristen-Ghettos und auch nicht in den Moslem-Gebieten, da wird gemordet was das Zeug hält.

Ich meinte den Sueden OHNE den “TiefenSueden”.
Samui kann ich nicht sagen, da war ich noch nie. Aber Phuket, das muesste Bukeo doch auch kennen, das war jetzt voll ok! Die TaxiFahrer wohl nur noch Einheimische und handzahm.
Nur der Verkehr hat irgendwie stark zugenommen.
Die Vertreibung von den Straenden hat scheinbar das Richtige bewirkt. Wird nur auch wieder nicht an die grosse Glocke gehaengt!
Im Tiefen Sueden? Das Thema hatten wir schon oefters.
Auch hier, der Fisch faengt in der Vergangenheit an zu stinken. Bis 2001 gab es da keine Probleme!!
Auch im restlichen Sueden leben viele Moslems, absolut kein Problem!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mach dir nicht zu viel Hoffnung, dann wir die Enttaeuschung nicht so gross!

Hast du eine Ahnung.

Stimmt, irgend wie ist es im Moment echt schlimm, wie Torschlusspanik.
Anlaecheln ist ja klar, aber anhimmeln, … und da ist altersmaessig nach unten keine Grenze. Ich zeige dann immer gleich, wenn es warum auch immer zu einem Gespraech kommt, die Bilder der Kinder, das hat aber eher einen noch anspornenden Effekt.
Wart mal ab, demnaechst, wenn du 65 bist, dann wird es leer vor deiner Tuer. 😉

Hans Berger
Gast
Hans Berger
25. Mai 2016 12:36 pm

STIN: ich auch – kann ich alles beweisen. Stelle gerne mal dazu eine Zusammenfassung morgen rein, ich habe das selbst nicht geglaubt, ich habe dann
nachgesehen und in der Tat, es stimmt.

STIN: Die Familie bekommt also Netto um die 2700 EUR monatlich. Ja, damit kann man in D schon leben.
Wenn das Kind noch ganz klein ist, auch noch Erzeihungsgeld bis zum — ich glaube 3. Lebensjahr.
Dann wären das über 3000 EUR netto.

Mr. STIN,
bevor Sie sich lange Mühe machen, hier habe ich für Sie die Berechnungstabelle des Hartz IV Regelsatz herausgesucht.

Auf 3000 Euro, wie Sie behaupten, mit nur einem Kind ist da aber nix zu lesen!

Hier ist sie:
Hartz IV Regelsatz zum 1. Januar 2015
Der Regelsatz ist eine Pauschalleistung, die den Lebensunterhalt des Hilfebedürftigen sicherstellen soll. Ab dem 1. Januar 2015 beträgt der Hartz IV Regelsatz für alleinstehende Erwachsene 399 Euro.

Regelsatz: Wieviel Geld bekommt ein Hartz IV Empfänger?

Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Regelsatz für das Jahr 2015 um 8 Euro angehoben. Die Basis der Neuberechnung bildete die Einkommens- und Verbrauchsstatistik. Darin sind etwa 230 Positionen enthalten.

Es wurde untersucht, welche Ausgaben Geringverdiener in Deutschland tatsächlich tätigen. Einiges wurde neu aufgenommen, so etwa die Praxisgebühr oder Internet-Downloads. Ausgabepositionen, die nicht relevant für den Hartz IV Regelsatz sind, etwa für Kraftfahrzeuge, Flugreisen, Tabak, Alkohol, oder illegale Drogen, wurden aus der Berechnungsgrundlage herausgenommen. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Februar dem Gesetzgeber aufgegeben, eine transparente und nachvollziehbare Berechnungsgrundlage zu schaffen.

Regelbedarfe für Kinder
Auf Basis der Hartz IV Neuberechnung haben wurden auch kinderspezifische Bedarfe ermittelt. Es gibt keine prozentuale Ableitung des Kinderbedarfs von dem Erwachsenenbedarf mehr. Ein Kind ist kein kleiner Erwachsener. So ist der Regelsatz für Kinder wie folgt neu berechnet worden:
Kinder von 0 bis einschließlich 5 Jahre 234 Euro
Kinder von 6 bis einschließlich 13 Jahre 267 Euro
Kinder von 14 bis einschließlich 17 Jahre 302 Euro
Die Regelleistungen werden zukünftig jedes Jahr auf der Grundlage der Preis- und Lohnentwicklung angepasst. Eine Kopplung des Hartz IV Satzes an die Renten erfolgt wegen des dämpfenden demografischen Faktors in der Rentenformel nicht mehr.


Höhe der Hartz IV Regelsätze 2015

Person Geldleistung 2015 Anteil vom Regelbedarf für den Haushaltsvorstand
Regelsatz für volljährige Alleinstehende, Alleinerziehende und Personen mit minderjährigem Lebenspartner, vgl. § 20 II SGB II 399 Euro 100%
Regelsatz für volljährige Partner innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft, vgl. § 20 III SGB II 360 Euro 90%
Regelsatz für Personen unter 25 Jahren (U25), die ohne Einwilligung des Jobcenters umgezogen sind, vgl. § 20 II a SGB II i.V.m. § 22 II a SGB II 302 Euro 80%
Regelsatz für Personen unter 25 Jahren im Haushalt der Eltern, vgl. § 20 II 2 SGB II 302 Euro 80%
Regelsatz für Kinder 14 bis 17 Jahre, vgl. § 28 I Nr. 2 SGB II 302 Euro 80%
Regelsatz für Kinder von 6 bis 13 Jahren, vgl. § 74 SGB II 267 Euro 70%
Regelsatz für Kinder 0 bis 5 Jahren, vgl. § 28 I Nr. 1 SGB II 234 Euro 60%
Die Zahlen zum Hartz IV Regelsatz für 2015 ergeben sich aus der neuen Regelsatzverordnung der Bundesregierung.

Zusammensetzung des Regelsatzes 2015

Der Hartz IV Regelsatz wird auf der Grundlage der Verbrauchsausgaben der untersten 20 Prozent der nach Nettoeinkommen geschichteten alleinstehenden Haushalte berechnet. Nicht berücksichtigt werden dabei Empfänger, die überwiegend von Leistungen der Sozialhilfe gelebt haben. Die Höhe des aktuellen Regelsatzes ergibt sich aus der Regelbedarfsstufen-Fortschreibungsverordnung 2015.

Kategorie Ausgaben in Euro der unteren 20 % der Haushalte nach der EVS Hartz-IV-Satz 2015 in Euro

Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren 128,46 141,67
Bekleidung und Schuhe 30,4 33,52
Wohnen einschl. Energie, Instandhaltung 30,24 32,68
Einrichtungs-, Haushaltsgegenstände 27,41 29,63
Gesundheitspflege 15,55 16,8
Verkehr 22,78 25,12
Nachrichtenübermittlung 31,96 35,24
Freizeit, Unterhaltung, Kultur 39,96 44,05
Bildungswesen 1,39 1,53
Beherbergungs- / Gaststättendienstleistung 7,16 7,9
Andere Waren und Dienstleistungen 26,5 29,23
Insgesamt 361,81 399

Quellenangabe:
http://www.sozialhilfe24.de/hartz-4-alg-2/regelsatz.html

  Hans Berger(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 1:10 pm
Reply to  STIN

Meine Ex Nachbarn bekamen H4. Lebensgemeinschaft 2 Personen volljährig. Miete und Heizung wurden bezahlt (300 Euro insgesamt, eine teuere Wohnung würde nicht bezahlt bzw. die Mehrkosten müssen selbst getragen werden) sowie 400 für den einen und etwas weniger für die andere.
Das war es, nichts weiter, erst recht nicht ein Stromgeld.
Das hast du frei erfunden.Kindergeld gibt es übrigens für H4 Empfänger nicht, kannst auch rausrechnen.
Du schwurbelst wie üblich bunt durcheinander.
Wundere mich gerade das Du nicht ,wie sonst immer ,behauptest irgendein Schwager oder sonstiger Verwandter, wisse das ganz genau weil er Amtsleiter bei irgendeiner ARGE ist.
Ich kenne Leute die bei der ARGE angestellt sind,die würden Dich auch nur Kopfschüttelnd auslachen.
gg1655 ob emi bald explodiert?

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 2:32 pm
Reply to  STIN

Du hast mit 3000 angefangen bist über 2500 auf jetzt 2000 angekommen. Wenn du noch mal einen 500er Sprung hinbekommst bist Du fast in der Realität angekommen.(4 Personen Haushalt).
Also ziemlich genau die Hälfte von dem was Du ursprünglich mal einfach so behauptet hast.
Das dann noch als “Ich lag doch richtig” hinzustellen ist schon sehr selbstgefällig.
gg1655

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 2:20 pm
Reply to  STIN

Die Höhe des zuschusses zur Miete ist abhängig von der Ortsüblichen Vergleichsmiete.
Du berechnest natürlich nach Großstadt Mieten nehme ich mal an.
Meine Ex Nachbarn aber wohnten in einem Dorf in der Oberpfalz. Dort ist der Mietspiegel weit niedriger und somit auch die Kosten die übernommen werden.
Du behauptest pauschal jede Miete wird übernommen und das ist Falsch.
Den Strom müssen Sie von der Regelleistung bezahlen. Da gibt es kein Extra.
Die hätten auch gerne Internet bezahlt bekommen, weil Sie das ja zur Jobsuche brauchen, auch schon im Regelsatz enthalten.
Null nix nada.
Zuzahlungen zur Erstausstattung sind übrigens zurück zu zahlen. Das ist eine Art Kredit und keinesfalls ein Geschenk.
Solche Geschichten wie Du erzählen die Schlepper auch, darum machen sich ja auch so viele auf den Weg.
gg1655 ,eigentlich ja schon unnötig zu erwähnen

  Anonymous(Quote)  (Reply)

exil
Gast
exil
25. Mai 2016 11:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also was würdest du empfehlen. Tonga, Niue, Die Welt wird kleiner…..

Ich bin immer noch der Meinung, dass ich mit Kitzbühel zum Leben eine gute Wahl getroffen habe. Das Wetter ist zwar im Moment beschissen, aber das berührt mich jetzt im Urlaub sehr wenig.

Wir machen Urlaub auf Tonga, aber für immer leben möchte ich dort auch nicht, genau so wenig wie auf Bermuda. Für Urlaube Paradiesisch, aber das ganze Jahr nur warm und heiß wäre nichts für uns. So hat in Europa jede Jahreszeit ihren Reiz, gerade in den Bergen, wo wir wohnen zeigt die Natur ihre ganze Pracht.

Wir waren in Nakhon Sawan bei Schwiegermutter, 45 Grad ist dann schon abartig, die Geburtstagsfeier mit allen Verwandten war dann in BKK, 38 sind dann auch unerträglich. Also ins Freie zu gehen eine Strafe.

Hier am Meer hat es angenehme 32 und morgen geht es weiter Richtung Australien und dann mittels Kleinflugzeug nach Tonga zu meinem Freund.

Die nächsten 2-3 Jahre war es dann Thailand, außer es geschieht etwas außergewöhnliches und wir müssen.

exil
Gast
exil
25. Mai 2016 9:24 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

Also, dass mit den 3000 Euros kann doch nur ein schlechter Scherz sein. Menschen die Arbeiten gehen können sich glücklich schätzen mit 2000 nach Hause zu gehen.

Also die Aufzählerei die von dir kommt ist Utopisch und einfach nicht Glaubwürdig.
Denn wenn dem so wäre, würde in Deutschland niemand mehr arbeiten gehen, also keine Märchenstunde BITTE.

Wir sind hier im Marriot und man wird vor vielen Dingen bereits beim Check in mittlerweile gewarnt, Thais aus dem Isaan überfluten die Touristenhochburgen und sind bereit mit allen Mitteln an Geld der Touristen zu kommen und schrecken vor Verbrechen nicht zurück.

Selbst wenn man mit dem Taxi unterwegs ist wird von den Fahrern die wir kennen immer wieder betont wie gefährlich es im Moment ist, da die Geld bringenden Touristen ausbleiben.

Also wird es schön langsam wie in Südamerikanischen und Afrikanischen Luxusresorts, dass man am besten nicht mehr hinaus geht. Außer man benimmt und kleidet sich wie so viele hier, mit Badeschlappen und Biershirt durch die Gegend zu ziehen. Na dann gute Nacht Qualitätstourismus in Thailand.

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 8:19 am

STIN: ja, ich habe sicher die ethischen Werte, dieser freundlichen Menschen übernommen. Mein Sohn auch. In D ruppig, keinen Respekt vor
ältere Leute – er wäre auch im Bus nicht für eine 90j aufgestanden. Was dort ja normal ist….

Mr. STIN,
den thailändischen Respekt vor alten Leuten haben wir vor wenigen Wochen beim Zusammentreten der Britten auf Video in Hua Hin gesehen,…schon vergessen???

STIN: Ja, ich bin stolz – die Werte der Thais angenommen zu haben, auch wenn das bei mir eher autom. und schleichend passierte.
Vorher in DACH, immer recht hektisch durch die Gegend gelaufen – heute kann mich kaum was aus der Ruhe bringen, asiatische Gelassenheit.

Mr. STIN,

ich glaub’, ich geb’s auf!

Ich denke, dass ist keine Gelassenheit, sondern eher Gleichgültigkeit!

Wäre es tatsächlich Gelassenheit, hätten Sie niemals einen Beweggrund dafür gefunden, ihren ST.at-Blog zu eröffnen und pausenlos gegen alle Kommentartoren zu schießen!

Allein diese, Ihre außergewöhnliche Leidenschaft der „Rumposaunerei“ für das schöne Land, offenbart Ihre erpichte Rechthaberei und Geisteshaltung!

Das ist keine gesunde Gelassenheit, dass ist fanatische Besserwisserei in Reingehalt!

Selbst ich als studierter Sozialwissenschaftler bin mit meinem Latein am Ende….

Sie erinnern mich an den verwöhnten und arbeitsscheuen Christian Lindner der FDP:

Dem jungen Spund haben unzählige Volksökonomen, Gewerkschaftsvertreter, Unternehmer, Philosophen, Sozialwissenschaftler in massenhaften politischen Gesprächen mit der sozilen Realität in der BRD konfrontiert….

…und alle beweisbaren Argumente und dargelegten Fakten dieser Gelehrten sind an der unglaublichen Arroganz und maßlosen Selbstherrlichkeit des Herrn Lindner abgeprallt.

Er sagte immer nur immer und immer wieder:

Vom Mindestlohn von 843 Euro netto kann man in Deutschland gut leben, das ist ein beachtlicher Lohn!

Mit Verlaub, Mr. STIN,…aber Sie sind in Ihrer Auffassung absolut nicht neutral, extrem befangen und von daher nicht glaubwürdig!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 11:38 am
Reply to  STIN

Sorry das kannst Du total vergessen. Ich lebe in Deutschland und kenne Leute die von Hartz 4 bzw. Mindestlohn leben müssen.
Du erzählst Hahnebüchenden Blödsinn in Reinkultur.
Als mindeslöhner bekommst du nur Kindergeld, falls minderjährig und zur Wohngemeinschaft zählend, und nix mit 500 pro Kind.
Wohngeld ebenfalls nur in absoluten Ausnahmefällen.
Und dann keinesfalls 1000 Euro.So etwas wie Stromgeld existiert überhaupt nicht.
Was Du hier erzählst sind Lügen wie sie nicht mal Münchhausen auftischen würde.
Was hast Du von so billiger Stimmungsmache?
Du erzählst hie tatsächlich eine Familie in D würde mit Mindestlohn und einem Einkommen auf über 3000 Euro kommen. Das einem während des Schreibens von solchem Schwachsinn nicht auffällt was für einen Mist man gerade verzapft kommt aber öfter bei dir vor.Welchen solche Aussagen von Lügnern machen sich viele auf den Weg nach D. Die glauben so einen Scheiß.
gg1655 der das macht um emi zu verwirren

  Anonymous(Quote)  (Reply)

  Anonymous(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 4:45 am

STIN: ich habe mir den Bericht auch durchgelesen. War wohl kein geplanter Raub, sondern der Taxifahrer forderte wohl scheinbar mehr Geld und die
Türkin gab es ihm nicht. Daraufhin hat er ihre Sachen einbehalten. Natürlich nicht ok, aber auch kein richtiger Raubüberfall.

Mr. STIN,

es schreit mal wieder aus Ihren Zeilen heraus, dass es nur eine „unglückliche Verhandelns-Situation“ war und das eigentlich alles halb so schlimm ist! Gell,…???

Der Taxifahrer wollte offenbar keine 500 Baht, (15 Dollar) sondern 500 Dollar,… worauf die Situation aus dem Fugen geriet.

Ob’s stimmt, was die Touristen erzählt? Sagen wir mal so, als Sozialwissenschaftler würde ich zuvor die Kausalität betrachten: Welchen plausiblen Grund hätte die Touristin, so eine erfundene Geschichte zu erzählen?

Bei so einem schweren Vorwurf hätte die Touristin nur Theater, Stress, Bedrohung, Verärgerung, Zeitverlust und zudem keinen einzigen Baht Gewinn!!!

Aber der Taxifahrer,…. da brauche ich nichts zu erwähnen, da jeder farangische Vollidiot sogar mit 2,7 Promille erkennen kann, dass er viel Geld verdienen kann, wenn die Touristin aus lauter Angst einknickt!

Und es sind hier im Süden schon sehr, sehr viele Touristen bei aggressiven Taxi-Jangos eingeknickt!!! Ich habe es nahezu täglich von den Touristen selber erfahren! Gewiss nicht immer bei so hoch geforderten Rechnungen wie 500 Dollar, aber einen verlangten 1000er statt der ausgehandelten 500 Baht ist hier gang und gäbe! Darum halten die Taxi-Jangos auch auf halber Stecke im einsamen Dschungel und verlangen finanziellen „Nachschlag“,… oder man muss nun zu Fuß gehen! Von 100 Touristen bezahlen 98 den „Extra-Tipp“!!!

STIN: Wenn man den Betreiber von TIP kennt, so wundert mich natürlich nichts – das er so etwas
bringt.

Der Tip bringt keine eigenen journalistischen Nachrichten, sondern übernimmt die Nachrichten aus den thailändischen Medien. Bitte beklagen Sie sich bei der Bangkok Post, der Nation und vielen anderen einheimischen Medien!

Aber ich helfe Ihnen als Sozialwissenschaftler gerne weiter:

Was Ihnen bei dieser Berichterstattung nicht passt, ist nicht das Verbrechen bzw. die Kriminalität an sich, sondern die Tatsache, dass solche Nachrichten AUCH in deutschen, englischen oder französischen Foren/Web-Medien in TH veröffentlicht werden, was dazu führen könnte, das mancher Tourist oder Residenzler ein genaueres Bild vom schönen Land erhalten dürfte.

Aber ich verstehe Sie zu 100%:

Sie sind durch und durch ein Einheimischer, haben auch die Rechtsauffassung von denen übernommen und auch die ethischen Werte!

Um Ihnen das mal genauer zu erklären:

Wenn auf einer Insel im Süden eine Touristin von einem Einheimischen vergewaltigt und ermordet wird, und das hat es schon oft gegeben (!), so löst das auch unter den Einheimischen Empörung aus. Aber es wird kaum einen Einheimischen geben, der möchte, dass dieses furchtbare Verbrechen in den ausländischen TH-Medien wie Tip, Farang, Wochenblitz usw. veröffentlicht wird, da man befürchtet, einen schweren Gesichtsverlust zu erleiden.

Denn der alleinige Beweggrund des Schweigens und Leugnens ist immer, dass die Einheimischen als gute, ehrliche und gewaltlose Menschen angesehen werden möchten, die keiner Fliege was zu leide tun können.

Dieses Bild versuchen die Einheimischen rund um die Uhr zu vermitteln und Sie, Mr. STIN, natürlich auch… und viele unwissende Touristen und residierende Rosa-Brillen-Doofis glauben das auch.

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Mai 2016 1:30 am

STIN: Jetzt hoffe ich, das ich irgendwann mal auch vergewaltigt werden

Mach dir nicht zu viel Hoffnung, dann wir die Enttaeuschung nicht so gross!

STIN: Chiang Mai – low

Das sagt das AA:

Thailand verzeichnet zunehmende Kriminalität (auch Diebstahl, Vergewaltigung, Raubüberfall, teilweise mit Todesfolge). …
Trekking-Touren sollten generell nur gut vorbereitet und am besten in einer Reisegruppe unter sachkundiger Führung unternommen werden.

Und hier:

http://www.welt.de/reise/article112771586/Das-sind-die-gefaehrlichsten-Laender-der-Welt.html
Laos, Vietnam, China , Malaysia, … ungefaehrlicher. Nord-TH =>Grenze zu Burma Sicherheitsrisiko HOCH

Ich kann fuer den Sueden feststellen, es hat sich in den letzten Wochen und Monaten sehr viel zum Guten geaendert. Wenn man nicht staendig hier lebt, bekommt man es aber nicht mit. So wird es umgekehrt bei mir und NordTH sein.
Ich kann zwar sehr, sehr viel mit StreetView sehen, aber da sind die Aufnahmen oft Monate alt, und in dieser Zeit kann wie auch hier, viel “reformiert” worden sein.
Auch wenn es Kraefte gibt, die das mit allen Mitteln im Internet zu verhindern sucht!
Der Fisch faengt in der Vergangenheit an zu stinken!
Die negative Entwicklung durch “seine Siedlungspolitik” im Sueden, scheint stark ruecklaeufig zu sein.

emi_rambus: Die „BRAUN“/ROTE Gefahr kommt aus dem Osten!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
25. Mai 2016 1:16 am

Taxifahrer beraubt eine türkische Touristin
24. Mai 2016

Bangkok. Die Polizei konnte am Montag einen Taxifahrer verhaften, nachdem er eine türkische Frau, die er am Flughafen Don Mueang abgeholt hatte, angegriffen, ausgeraubt und dann mitten auf der Straße sitzen gelassen hatte.

Laut Polizeibericht hatte Herr Watchara Thanoi die 26-jährige Frau am Flughafen Don Mueang abgeholt. Die türkische Frau wollte am 18. Mai mit der Taxe vom Flughafen nach Aranyaprathet in Sa Kaeo im östlichen Teil von Thailand gebracht werden.

Die beiden hatten sich nach zähen Verhandlungen auf einen Fahrpreis von 2.000 Baht geeinigt. Um dem Taxifahrer noch weiter entgegen zu kommen hatte sich die Frau bereit erklärt, die Gaskosten für das Fahrzeug zu übernehmen. Als der Taxifahrer dann an einer Tankstelle für 277 Baht Gas getankt hatte, verlangte er von der Frau 500 Baht. Damit begann der Streit zwischen den beiden.

Die Frau drückte dem Fahrer schließlich 15 US-Dollar in die Hand, woraufhin er von ihr laut ihrer Aussage aber 500 US-Dollar verlangte. Der Streit artete immer weiter aus und schließlich verlangte die Frau, dass der Taxifahrer sie wieder mit zurück nach Bangkok nehmen sollte. Hier würde die sich dann an eine Polizeistation wenden.

An diesem Punkt, so behauptete die Türkin, habe sie der Fahrer angegriffen und versucht sich ihre Handtasche zu greifen. Die Frau schaffte es noch gerade, sich mit ihrer Handtasche auf die Straße zu retten. Kaum war sie aus dem Auto ausgestiegen, gab der Fahrer Vollgas und verschwand zusammen mit ihrem Laptop und ihrer Tasche, in der sich auch ihr Pass befand.

Die Frau meldete den Vorfall der Polizei und die Ermittler konnten den Taxifahrer in einer Wohnung im Bang Khen Viertel der Hauptstadt aufspüren. Bei der darauffolgenden Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten den Laptop und die Papiere der 26-jährigen Frau.

Herr Thanoi wurde zur weiteren Ermittlung mit auf das Polizeirevier genommen. Hier gestand er in einem Verhör, dass er den Laptop und die Papiere der Frau gestohlen hatte. Ein Richter wird nun über das Strafmaß für den Taxifahrer entscheiden.

http://thailandtip.info/2016/05/24/taxifahrer-beraubt-eine-tuerkische-touristin/
__________________________________________.
Geschrieben von Hans Berger:

Wenn diese dreisten Raubüberfälle noch schlimmer werden, wird sich das schöne Land hinsichtlich des Tourismus-Gewerbes noch umschauen!

Bezeichnend und schockierend ist bei solchen schweren Raubüberfällen, dass sie nicht nur von obdachlosen Yaba-Süchtigen begangen werden, die nichts mehr zu verlieren haben, sondern sogar von amtlich registrierten Taxifahrern!

Damit meine ich konkret, dass diese Einheimischen bereits eine extreme kriminelle Energie und Gewaltbereitschaft zu investieren bereit sind, obwohl sie wissen müssten, dass eine Identifizierung ihrer Person anhand des Auto-Kennzeichens sehr einfach ist.

Ich kann mir persönlich nur vorstellen, dass solche Räuber tatsächlich glauben, irgendwie mit einem blauen Auge davon kommen, da sie meinen, dass der unwissende Tourist, der kein Wort Thai spricht und oftmals miserabel englisch, ohnehin nicht zur Polizei gehen wird.

Das kann ich im Süden auch bestätigen, da ich in den vergangenen 20 Jahren häufig erlebte, dass bestohlene oder ausgeraubte Ausländer sich scheuen, zur Polizei zu gehen.

Die Standartantwort lautet:

„Ach,…die Polizei macht doch sowieso nichts…!“

Auch das stimmt, wie sich bei Einbrüchen und Diebstählen gezeigt hat, wenn die Ausländer dennoch die Polizei kontaktiert hatten! Ich persönlich kenne im Süden nicht einen Fall, bei dem der Einbrecher gefasst wurde und der Ausländer sein Eigentum zurück erhielt!

Nur bei extremen Verlusten oder schweren Einbruchs-Vermögen bei Residenzlern sind die Ausländer geneigt, die Polizei zu rufen. Das hat aber eher mit der Einbruchsversicherung zu tun, die nur dann zahlt, wenn der Einbruch oder Überfall von der Polizei aufgenommen und ein Report geschrieben wird.

  Anonymous(Quote)  (Reply)

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Mai 2016 4:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beugehaft!

nein, wenn sie z.B. etwas aussagen müsste, das gegen sie verwendet werden könnte – also z.B. eine Entschädigungszahlung,
kann sie die Aussage komplett verweigern – keine Beugehaft.

Warum wartest du nicht, bis die Zeit zum beantworten /Verbessern abgelaufen ist?
Hast wieder ein Date?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Mai 2016 2:47 pm

STIN: Bei diesen ganzen Abfindungszahlereien fehlt die Resozialisierung, nicht nur die Strafe (“Rache”).
Deswegen auch der Rechtsanspruch , es muss von amtswegen verfolgt werden!
Eigentlich voll einleuchtend!

von Amts wegen, das ist so eine Sache. Dazu muss ein Opfer erstmal eine Anzeige erstatten, das ist weltweit so.
Wenn eine Vergewaltigte aus Scham usw. keine Anzeige erstattet, gibt es auch kein Verfahren von Amts wegen.

Mein Gott, du bist so richtig schlau geworden! 🙄

STIN: Die Vergewaltigte hat aber auch nach einer Anzeige immer die Möglichkeit, ihre Anzeige zurück zuziehen. Zumindest ohne
Probleme bis zur Verhandlung. Sie zieht die Anzeige zurück und verweigert die Aussage. Wenn nicht dann gerade Videos oder
Zeugen bei der Vergewaltigung dabei waren, wird der Staatsanwalt das Verfahren einstellen, wegen Mangels an Beweisen, da ja keine Zeugen
aussagen.

Beugehaft! 😉 Gut, vielleicht hilft auch eine groessere Frauenquote auf der Ebenen der Gesetzgebung. Weil hier haben sich scheinbar in vielen Laendern die Herren des Geschlechts eine Hintertuer aufgelassen. 👿

STIN: Bei kleineren Vergehen, unter Alk-Einfluss, … kann man auf so etwas durch den Staatsanwalt,
aber NIEMALS die Polizei , verzichten. Aber schon im Wiederholungsfall nicht mehr!

das System mit dem Staatsanwalt, läuft aber nur in der EU. USA usw. haben andere Systeme und da haben die Sheriffs durchaus die
Macht, etwas einzustellen, in TH halt die Polizei. Was nun besser ist, kann ich nicht sagen – vermutlich 50:50

Gewaltentrennung hat sich als eindeutig besser herausgestellt. In D gibt es sicher auch Bestechung aber nicht in dem Masse und so “oeffentlich” wie in TH!!
Es hat alles ganz einfach nichts mit Demokratie zu tun, weil diese gibt es nur im Paket mit Rechtsstaat .
Die Wahlen in Amerika werde ich nie verstehen. Ich denke, die “Minderheiten” werden dort seit Jahrzehnten vorgefuehrt. Da sind die gleichen Wahlmanager wie ueberall, wo ploetzlich Minderheiten vorne mitspielen. Geringe Wahlbeteiligung + Mehrfach Staatsbuergerschaft heisst die Parole!
Geht das in den US auch ? Kann man sich da auch in Mehreren Bundesstaaten anmelden und waehlen. Das wuerde passen.
Es gibt aber auch Laender die buergern schnell mal 1 mio Laoten und Kambodschaner ein!! Kassieren die ID-Card bis zur Wahl, veraengstigen 3 mio und schon hat es einen Erdrutschsieg! Dazu kommt dann noch die “Siedlungspolitik”.

STIN: Ist jemand nicht mehr resozialisierbar, muss er in Sicherheitsverwahrung!

Die Sicherheitsverwahrung ist ein deutsches, altes Relikt – dem vom EUGH schon die Flügel gestutzt wurden. Ist nicht mehr so einfach
mögich, der EUGH hat damals geurteilt, das jeder Mensch das Recht hat, zu wissen – wann er wieder freikommt.
Alles andere wäre umneschlich und Folter.

Dann wird das alle zwei Jahre geprueft, was ja sowieso in aehnlicher Form der Fall ist! Oder gleich lebenslaenglich und dann Bewaehrung. 🙄

STIN: Die “Abfindung”, Schmerzensgeld uws legt das Gericht fest und wird auch zwangsvollstreckt!

ja, in der EU. In arabischen Ländern, CHina, ASEAN, USA usw. nicht. Da läuft es anders. Da hat die Familie des Opfers grossen
Einfluss auf das Urteil. Die können sogar bis kurz vor der Todesstrafe, den Täter begnadigen. VOr kurzer Zeit hat eine Mutter
eines Opfers die Schlinge, die schon um den Hals des Täters gezogen wurde, wieder entfernt und dem Täter vergeben.
Der war gerettet.

Wundert mich jetzt schon etwas, wenn gerade DU ploetzlich die Scharia und aehnliche Gesetzeswerke gut findest!
Ausserdem musst du dringend unterscheiden, was Gesetz ist und was von einer Minderheit von Reichen als gewollt vorgegeben wird! Willst du jetzt ploetzlich auch Kinderficker schuetzen? Oder wo genau ziehst du deine Grenzen? Gluecksspieler, Drogentransporteure, Softpornonutzer werden hart bestraft?? Dafuer Nutzer der verbotenen Prostitution, Kinderficker, …. gehen straffrei aus, wenn sie genug Geld haben! Wo zaehlst du Mord dazu?
Ganz klar dazu: all das (!) findet man auch heute in der Lehre von LORD BUDDHA nicht wieder. Auch wenn einige Aebte gerade das mit der Abfindung anders sehen! 👿 Ich frage mich gerade, ob es nicht genau da seinen Ursprung hat!!
Nein!! Wenn die Kluft zwischen Arm und Reich endlich verkleinert wird, die Bildung fuer ALLE angehoben wird, dann wollen alle, dass ihre Kinder unbedroht weiterleben koennen und schei**en auf die Abfindung!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und da wir gerade dabei sind, das Netzwerk von STIN und auch das anderer ist nichts anderes als ASOZIAL!

das mag sein, bin ja kein Sozialamt, auch wenn wir sehr viel sponsern.

Was hat Bestechung mit Sozialstaat zu tun? 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf keinen Fall kann eine inoffizielle Abfindungszahlung die Resozialisierung ersetzen!!

Yaba-Konsumenten haben ja die Chance, wenn sie nur selbst schlucken – eine Therapie zu machen. Dann verzichtet der Richter
auf Strafe. Das geht schon, bei anderen Dingen, wie Vergewaltigung eher nicht.

Klasse, und die verzweifelte alleinerziehende Mutter, die sich von einem quotenheischendem UnterKoffer, dazu ueberreden hat lassen, einen Transport zu uebernehmen (vielleicht wusste sie gar nicht was drin war??) damit sie das Essensgeld fuer ihre Kinder in der Schule zahlen konnte, wird zum Tode bestraft?! Wenn sie aber dann dem UnterKoffer regelmaessige Leistungen zusagt, zieht der seine Aussage zurueck und sie wird freigesprochen. Wievielen wurde denn einfach etwas untergeschoben, nur weil sie dem xxxxxx nicht willens waren? Wer nicht willig ist, muss fuehlen!!
All das geht nur , weil die Kluft zwischen Arm und reich so gross ist!!

Ein Offizialdelikt ist in Österreich eine strafbare Handlung, die die Staatsanwaltschaft von Amts wegen verfolgen muss. Ein Offizialdelikt kann von jeder Person angezeigt werden, die Kenntnis darüber erhält – die Anzeige kann auch nicht mehr zurückgezogen werden
https://de.wikipedia.org/wiki/Offizialdelikt_%28%C3%96sterreich%29

Ein Offizialdelikt ist in der Schweiz eine Straftat, die die Strafverfolgungsbehörde von Amts wegen verfolgen muss, wenn es ihr zur Kenntnis gelangt. Das Gegenstück zum Offizialdelikt ist das Antragsdelikt, das nur verfolgt wird, wenn der Betroffene einen Strafantrag stellt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Offizialdelikt_%28Schweiz%29

Ein Offizialdelikt ist in Deutschland eine Straftat, die die Staatsanwaltschaft von Amts wegen verfolgen muss. Dies betrifft in Deutschland alle Verbrechen sowie die meisten Vergehen. Bei einem Teil der Vergehen handelt es sich dagegen um Antragsdelikte, bei denen entweder stets (absolutes Antragsdelikt) oder im Normalfall (relatives Antragsdelikt) ein Strafantrag erforderlich ist. Letztere stellen eine Mischform zu den Offizialdelikten dar.
Beispiele für Offizialdelikte sind die Verbrechen Raub (§ 249 StGB), Mord, Totschlag (§ 211, § 212 StGB), Rechtsbeugung (§ 339 StGB) oder die Vergehen Betrug (§ 263 StGB) und Trunkenheit im Straßenverkehr (§ 316 StGB).
https://de.wikipedia.org/wiki/Offizialdelikt_%28Deutschland%29

Missbrauch von Kindern + Vergewaltigung muss da unbedingt dazugehoeren, noch vor Betrug +Trunkenheit!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ohne Netzwerke – umso globaler, umso besser – läuft heute im Geschäftsleben nicht mehr allzviel.
Grosskonzerne haben Netzwerke bis in die Regierung – Nr.1 ist hier wohl Monsanto, dieser Mafiakonzern. Aber auch Deutsche Bank,
Siemens usw. leben nur von ihren Netzwerken. Das ist die Zukunft – ob „leider“ – weiss ich nicht, interessiert mich weniger.

Das ist ganz anders! Wenn der Staatsapparat unbestechlich ist und in einem fairen Wettbewerb ausgeschrieben wird, achten die Unternehmen schon gegenseitig darauf, dass alles eingehalten wird.
Ist der Staatsapparat aber bestechlich, bleibt ihnen doch gar nichts anders uebrig, als auch zu bestechen, weil sie sonst keine Auftraege mehr bekommen und seine Mitarbeiter entlassen muss!
Das Uebel geht von den bestechlichen Beamten , auch Wahlbeamten aus! Die Wirtschaft kann damit leben, der Staat wird daran zerbrechen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Problematsich wird es auch hier, wenn die Staatsmacht nicht mehr funktioniert, dann wird das Asoziale mehr und mehr gesellschaftsfaehig!

gut möglich, in D funktioniert ja nicht mehr viel – absoluter Stillstand. Die Netzwerke glühen da wohl. 🙂

Voll der Dummquatsch!
Boesartige Netzwerke muss man rausschneiden wie Krebsgeschwuere!

So richtig verstehe ich nicht, was du hier fuer ein Spiel betreibst, scheinbar wurde dein Ueber-Ich von deiner naturnahen Triebinstanz ueberrollt!?!
Arme Haut!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Mai 2016 10:24 am

Anonymous: Der Taeter kam bereits als 17jaehriger fuer 4 Jahre ins Gefaengnis. Offensichtlich scheint die Resolialisierung fehlgeschlagen!

Mr. EMI,

Danke (an wen auch immer)! Ich hatte es ja eigentlich selbst geschrieben , war mir aber der Wichtigkeit nicht bewusst!!

DIE RESOZIALISIERUNG FEHLT!
Bei diesen ganzen Abfindungszahlereien fehlt die Resozialisierung, nicht nur die Strafe (“Rache”).
Deswegen auch der Rechtsanspruch , es muss von amtswegen verfolgt werden!
Eigentlich voll einleuchtend!

Der Begriff der Resozialisierung geht von der Vorstellung aus, ein Straftäter habe sich durch seine Tat außerhalb der Gesellschaft gestellt oder jedenfalls offenbart, dass er nicht im erforderlichen Maße in diese Gesellschaft eingebunden sei. Ziel des staatlichen Strafens habe es daher zu sein, den Täter wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Dabei ist zwischen dem Zweck der Strafverhängung und dem Ziel des Strafvollzuges zu unterscheiden. Im ersteren Fall gilt die Resozialisierung (als eine Form positiver Spezialprävention) als ein möglicher Strafzweck neben anderen, im zweiten Fall wird die „Resozialisierung als Vollzugsziel“ von der herrschenden Meinung als alleiniges Ziel des Vollzuges angesehen (vergleiche Feest 2006). Der Begriff Resozialisierung wird vielfach (auch vom deutschen Bundesverfassungsgericht) synonym mit dem der Re-Sozialisation gebraucht. Der letztere Begriff verweist stärker auf Defizite der (vor allem frühkindlichen) Sozialisation, welche am ehesten therapeutisch bearbeitet werden könnten.
In Deutschland besteht nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts ein Anspruch des verurteilten Straftäters auf Resozialisierung aufgrund von Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 des Grundgesetzes.[1] Diese Rechtsprechung geht auf das Lebach-Urteil von 1973 zurück.
https://de.wikipedia.org/wiki/Resozialisierung

Bei kleineren Vergehen, unter Alk-Einfluss, … kann man auf so etwas durch den Staatsanwalt, aber NIEMALS die Polizei , verzichten. Aber schon im Wiederholungsfall nicht mehr!
Es ist ganz einfach UNSOZIAL , wenn so einer/ eine ohne Resozialisierung frei herum laeuft! Da gehoert aber auch der gesamte Strafvollzug darauf abgestimmt.
Ist jemand nicht mehr resozialisierbar, muss er in Sicherheitsverwahrung!

Die “Abfindung”, Schmerzensgeld uws legt das Gericht fest und wird auch zwangsvollstreckt!

Auf keinen Fall kann eine inoffizielle Abfindungszahlung die Resozialisierung ersetzen!!

Und genau das, kann keine Polizei entscheiden!

Und da wir gerade dabei sind, das Netzwerk von STIN und auch das anderer ist nichts anderes als ASOZIAL!

Asozialität ist eine zumeist als abwertend empfundene und gemeinte Zuschreibung für Verhaltensweisen von Individuen oder Gruppen, die von den gesellschaftlichen Normen abweichen und die Gesellschaft schädigen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Asozialit%C3%A4t

Problematsich wird es auch hier, wenn die Staatsmacht nicht mehr funktioniert, dann wird das Asoziale mehr und mehr gesellschaftsfaehig!

NEIN, lieber STIN, ich habe nicht gesagt, in DACH gaebe es keine Netzwerke . Und die “ich-bezogenen” Netzwerke sind auch dort asozial. Es gibt aber auch, auch in TH, Netzwerke, die sozial sind!
Die “sozialenNetzwerke” im Internet sind dann nochmal etwas anderes.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Mai 2016 8:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gab schon damals von diesen kranken, irren Bubis Angriffe auf Motorbike-Fahrer und Fußgänger mit Macheten!

ja, Hangdong Rd. und auch die Sois dort, sollte man in der Tat meiden.

Upps! Woher weiss man das als Tourist? Bekommt man da einen Stadtplan, wenn man sich ein Moped ausleiht?
Das war doch auch die Zeit, als man an Kreuzungen am Ueberweg mit gefaehrlichen Mittelchen vom Moped aus am hellichten Tag besprueht wurde?
Sind die Fussgaenger-Ueberwege auch in dem Stadtplan? Wo bekommt man den als Fussgaenger her?

Anonym
Gast
Anonym
24. Mai 2016 4:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, in meinem Tambon – das sind 11 Dörfer, gab es noch keine Morde. Schlägereien natürlich schon. Aim AMphoebereich
wurde auch schon eine Frau vergewaltigt und ermordet – der Täter ein Burmese. Ich weiss – unschuldig.
Natürlich gibt es in Chiang Mai Verbrechen – in Singapur auch. Aber bei weiten nicht soviele, wie in Phuket, Koh Samui und Pattaya.
Dort fast täglich.

Mr. STIN,

und wieder mal Ihr Geseier, dass doch eigentlich in Chiang Mai alles soweit OK ist,… aber natürlich, so sagen Sie nun, gibt es auch gefährliche Strassen, Gegenden und Orte in Chiang Mai.

Mit Verlaub, das haben Sie aber zuvor nie erwähnt! Vorher gab es in Ihren Kommentaren keine Verbrechen im guten Chiang Mai, sondern nur geklaute Draht- und Kabelrollen!!! Hahha hahha hahha hahha……

Die Quint Essenz ist:
Es müssen Ihnen erst Ausländer unverblümt mitteilen, dass sie selber jahrelang in Chiang Mai gewohnt haben und sich dort bestens auskennen, dass Sie mal die Muße haben, etwas einzulenken und zu sagen: „Ja,…OK,…das stimmt schon!“

Ihr Beweihräucherungs-Fanatismus für das schöne Land und insbesondere Chiang Mai ist schier unerträglich und unwahr!!!

Das sage ich Ihnen, der selber jahrelang in Chiang Mai gelebt hat und sicher einiges kennt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin der Typ, der das sehr gut handeln kann. Kommt einer Besoffen – wo ich merke, der ist auf Streit aus – zu mir,
dann sprich ich ein paar freundliche Worte mit ihm. Merke ich, das es nichts hilft – sag ich zum ihm in Thai: Freund, trinkst ein Bier mit mir?
Ich wette mit ihnen alles – zumindest hier in Chiang Mai, das dann seine Aggressivität so schnell weg ist, das man das ihm dann sofort anmerkt.

Mr. STIN,

wenn ein Besoffener auf einen Europäer zugeht und diesen bedrängt oder gar versucht, einen Streit mit ihm zu entfachen, wird kaum jemand so eine versoffene, streitsuchende Mistkrücke auch noch zum Bier einladen!

Es sei denn, die bedrängte oder gar angegriffne Person ist sich absolut darüber bewusst, dass der versoffener und asoziale Schläger dermaßen unberechenbar ist, dass man ihm besser zum Bier einlädt, bevor er einen direkt mit seinem Messer absticht!!!

Das scheint offenbar Ihre Überlebenstaktik bei den lieben Einheimischen zu sein!

Aber wenn sie aus Selbstschutz derart handeln, warum schreiben Sie denn pausenlos so schöne „Friede-Freude-Eierkuchen-Geschichten“ über die lieben Einheimischen,…

…. haben aber anderseits aus Furcht vor den schrecklichen Konsequenzen dermaßen Angst vor den Einheimischen, dass Sie solches Gesocks besser zum kostenlosen Bier einladen, damit es nicht kracht…gell???

Das sind Widersprüche in höchster Vollendung! Hahha hahha hahha hahha……

Bemerken Sie das selber eigentlich nicht????

Anonym
Gast
Anonym
24. Mai 2016 2:46 am

emi_rambus: Alles im friedlichen ChiangMai!

Mutmaßlicher Serienvergewaltiger- und Dieb gefasst
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/74511-mutmasslicher-serienvergewaltiger-und-dieb-gefasst.html#contenttxt

Der Taeter kam bereits als 17jaehriger fuer 4 Jahre ins Gefaengnis. Offensichtlich scheint die Resolialisierung fehlgeschlagen!

Mr. EMI,

Sie machen mal wieder “gaaanz viel böse Propaganda” gegen die total guten Gut-Menschen!!!

Schämen Sie sich,….sofort!!!

In Mr. STIN’s Dorf in Chiang Mai gibt es keine Verbrechen, Vergewaltigungen und Morde,…. und das ist auch die Wahrheit!

Aber wie bereits gesagt: In seinem Dorf!!!

Ich habe fast 5 Jahre in Chiang Mai gelebt und kann Ihnen sagen, dass man auch dort ordentlich Probleme mit den “Chiang-Mai-er Gutmenschen” bekommen wird, wenn man als Farang nachts um 3:00 das falsche Lokal der Gutmenschen besuchen möchte und sich versehendlich an den falschen Platz setzt!

Ich empfehle da das „freundliche“ Tanzlokal SPICY in der Chaiyapoom Road (Nähe Tha Phae Gate)

Ich habe noch niemals in meinem Leben einen Pup, eine Bar oder eine Diskothek besucht, in der die furchtbare Aggressivität und die augenblickliche Gewaltbereitschaft so deutlich zu spüren war, wie im tollen Spicy Tanzlokal.

Selbst im Süden habe ich das nicht erfahren! Und das soll was heißen!!!

Die unwissenden, insbesondere jungen Touristen latschen in das Lokal und wissen nicht, was sich da für ein brandgefährliches Gesocks aufhält: Zuhälter, Drogenhändler, Waffenschieber, abgealterte Nutten, korrupte Polizisten, Kleinkriminelle, Diebe, Einbrecher, Räuber usw.

Die Polizei und die Rettungswagen sind dort fast nächtlich vor Ort, um „irgendwie“ Messerstechereien zu schlichten bzw. Schwerverletzte ins Krankenhaus zu bringen. Der Besitzer war damals ein hoher Polizeibeamter, der natürlich Narrenfreiheit hatte.

Wie es heute nach all den Jahren aussieht, kann ich jedoch nicht sagen.

Des Weiteren sollte man in Chiang Mai in der Nacht mit dem Motorbike ganz gewisse Strassen NICHT befahren, da dort Jugendbanden rumlungern, die nur auf Ärger warten. Es gab schon damals von diesen kranken, irren Bubis Angriffe auf Motorbike-Fahrer und Fußgänger mit Macheten!

Das ist auch der Grund, warum die jungen und hübschen Frauen, die teilweise bis um 1:00 Uhr in der Nacht in den Restaurants, Pups, Musik-Lokale, Sing a Song usw. arbeiten müssen, wie die „Rennfahrerinnen“ durch Chiang Mai nach Hause rasen, um nicht verfolgt zu werden.

Ich habe damals zuweilen versucht, ein solches Raser-Mädchen mit meinem Motorbike einzuholen,….ich habe es nie geschafft, da mir die Unfallgefahr einfach zu hoch war!

Soviel zu Chiang Mai!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Mai 2016 1:37 am

Ausländer beklaut Thai am Nightbazar

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: tja, auch so was kommt immer öfter vor. Ob man nun bald diese Ausländer als Farang-Jangos bezeichnen sollte.
Also ich warte noch ein paar Fälle ab, dann werden das in Zukunft auch Jangos – es reichen ja i.d.R. nur
ein paar schlimme Jungs, um alle in den gleichen Topf zu werfen. Man sollte sich da anpassen 🙂

Mexikaner sind keine Farangs!
Also nicht alles in den “gleichen Topf” werfen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Mai 2016 1:28 am

Alles im friedlichen ChiangMai!

Mutmaßlicher Serienvergewaltiger- und Dieb gefasst
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/74511-mutmasslicher-serienvergewaltiger-und-dieb-gefasst.html#contenttxt

Der Taeter kam bereits als 17jaehriger fuer 4 Jahre ins Gefaengnis. Offensichtlich scheint die Resolialisierung fehlgeschlagen!

Hans Berger
Gast
Hans Berger
22. Mai 2016 10:06 am

STIN: tja, auch so was kommt immer öfter vor. Ob man nun bald diese Ausländer als Farang-Jangos bezeichnen sollte.

Mr. STIN,

da muss ich Ihnen Recht geben, solche Diebstähle durch Ausländer habe ich auch schon kennen lernen dürfen.

Allerdings, der Ordnung und Ehrlichkeit halber, habe ich persönlich in 20 Jahren zwei Ausländer kennen gelernt, die Leute bestohlen haben. Aber sie haben grundsätzlich nur Ausländer bestohlen, da sie wussten, dass es einerseits kaum zu einer Anzeige kommen wird und anderseits waren sich die Diebe sicher, dass sie mit einer heilen, ungeprügelten Haut davon kommen werden, wenn sie nur Ausländer beklauen.

So war’s dann auch…..

Beide Ausländer wurden wenig später wegen Landstreicherei und ohne VISA aufgegriffen und umgehend ausgewiesen.

Die Diebstähle, Einbrüche und Überfälle von den Einheimischen hingegen, von denen ich persönlich in den vergangen 20 Jahren auf nur einer Insel erfahren habe, möchte ich nicht zählen, dann wäre ich in 3 Wochen noch am ausrechnen!

  Hans Berger(Quote)  (Reply)