Phuket: Russe tot in Wohnung aufgefunden

Polizei und Rettungs-Einsatzkräfte wurden am Dienstag in die Wohnung eines russischen Expat in der Nähe von Khao Rang gerufen. Arbeitskollegen des Russen hatten sich am Dienstag Sorgen gemacht, nachdem der 38-jährige am Montag nicht zur Arbeit erschienen war.

Der Kollege alarmierte die Mitarbeiter in dem Wohnhaus an der Mae Luan Straße, nachdem er am Dienstag gegen 15.40 Uhr ein Rinnsal von Blut unter der Balkontüre der Zwei Zimmer Wohnung seines Kollegen entdeckte.

„Außerdem drang aus dem Raum bereits ein starker Verwesungsgeruch nach draußen“, sagte der leitende Ermittler, Major Nucharee Longkaew von der Stadtpolizei Phuket. „In seinem linken Oberarm steckte eine Nadel und der Arm war noch immer abgebunden“, sagte er weiter.

Der Verstorbene war nur mit einer Shorts bekleidet und die Beamten fanden in der Nähe seines Körpers mehrere Gegenstände die für den Konsum von Drogen bestimmt waren. Allerdings konnte die Polizei bei einer Durchsuchung des Zimmers keine Drogen finden.

Die kleine Blutspur die der Arbeitskollege gesehen hatte stammte vom Kopf des Toten. Auch hier konnten die Beamten keine offene Wunde oder irgendwelche Anzeichen von Gewalt an dem Körper des Russen finden, sagte Major Nucharee weiter.

Den Namen des Mannes halten die Ermittler noch zurück, da sie zunächst die Familie des Toten informieren wollen.

„Der Mann starb mindestens 24 Stunden vor seiner Entdeckung“, erklärte die Polizei. In dem Zimmer gab es weder irgendwelche Anzeichen für einen Einbruch oder eine sonstige Gewalttat. Einen Raub schließen die Ermittler ebenfalls aus.

Der Leichnam des Russen wurde von der Polizei für eine Autopsie freigegeben. Sanitäter brachten den Russen in das Vachira Phuket Krankenhaus. Hier werden sich nun die Ärzte um den russischen Expat kümmern und versuchen die Todesursache festzustellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Phuket: Russe tot in Wohnung aufgefunden

  1. STIN STIN sagt:

    diesmal gottseidank kein Balkonsprung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)