Chiang Mai: Studentin wurde wegen Unfall zu 2 Jahren Haft verurteilt

Das Provinzgericht hat eine 24 Jahre alte Frau wegen fahrlässiger Tötung und Alkohol am Steuer zu einer Haft von zwei Jahren verurteilt. Sie war am 3. Mai letzten Jahres auf dem Highway 118 mit ihrem Wagen in eine Gruppe Radfahrer gefahren (DER FARANG berichtete).

Drei wurden bei dem Unfall getötet, vier weitere verletzt. Eine Blutprobe ergab 0,67 Promille, weit mehr als die per Gesetz erlaubten 0,5 Promille.

Das Gericht zog den Führerschein der Angeklagten ein und verurteilte sie zur Zahlung von 2,1 Millionen Baht an Familien der getöteten Radfahrer. Die Frau will das harte Urteil vor dem Berufungsgericht anfechten. Dr. Taeching Siripanich, Generalsekretär der No Drink Driving Foundation, begrüßte die Haftstrafe ohne Bewährung. Sie sollte als Präzedenzfall für andere Gerichtsverfahren gelten, bei denen Motorisierte wegen Alkohol am Steuer vor dem Richter stehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Chiang Mai: Studentin wurde wegen Unfall zu 2 Jahren Haft verurteilt

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Knautschzonen, Unterfahrschuerzen, ABS, Airbag, Gurte, … all das hat man in Autos eingebaut, damit es fuer die Menschen auf Kraftstrassen sicherer wird, wenn Fahrraeder das auch haben und mindestens 60km/h fahren koennen, duerfen sie vielleicht auch auf Kraftstrassen fahren.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So wird es auch der Studentin gehen. Bestätigt das Berufungsgericht die Strafe, hat sie wohl noch den Supreme Court zur Verfügung, danach geht es in den Knast.

    Wenn ihr Anwalt hier mitliest, wird sie freigesprochen.
    Aber viel wichtiger ist, dass diese lebensgefaehrlichen “Radwege” verschwinden, nur noch sauber in Reihe gefahren wird, die Beleuchtung internationalem Standard entspricht (nicht nur die Beschilderung), …. !
    Ich bin mir sicher, da steckt ein Farangberater dahinter, wahrscheinlich hat der die Generalvertretung fuer Mountainbikes fuer ganz TH. So Leute gehoeren ausgewiesen!
    Vor allem, wenn dieser Fehler immer noch weiter verteidigt wird und Unschuldige dafuer in Knast gehen laesst!

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und dem Rest stimmst du zu?

    welchem Rest

    emi_rambus: berndgrimm: Auch diese Strassenmoerderin wurde gegen Kaution (Hoehe nicht genannt!)
    sofort wieder freigelassen und wird wohl keinen Thai Knast von innen sehen.
    Damit sind alle so grossartig publizierten Strassenmoerder ohne wirkliche
    Bestrafung weg gekommen!

    Das ist in TH so ueblich, bis der Rechtsweg ausgeschoepft ist. Untersuchungsgefaengnis waere sicher besser.
    Hier kann fast jeder Beamte mit seiner Dienststellung fuer die Kaution haften, was aber wohl auch etwas kostet??
    Radfahrer nuessen auch nuechtern fahren! In D ist >0,5 ‰ NUR eine Ordnungswidrigkeit.
    Hast du mal ZWANZIG Radfahrer auf dem Haltestreifen der Highway gesehen? Das gehoert verboten! Und ich denke, die ehrlichen Unfallstatistiken werden das auch bestaetigen!
    Am gleichen Tag wurden nachts um 20.30Uhr 3 Radfahrer zusammengefahren. ICH habe noch nie in TH ein Rad gesehen, das den Beleuchtungsbestimmungen in D entspricht!
    Ich bin als Kind jahrelang mit dem Rad (ohne) Schaltung 3 km hin und zurueck in die Schule gefahren. Unser Dorf lag etwa 100 m hoeher als das Lahntal. An der Kreisstrasse dort war auf der einen Seite ein breiter Rad und Fussweg, der durch stabile Leitplanken von den Fahrspuren getrennt war.
    Auch dort durften die Raeder nur einzeln hintereinnander fahren. Es gab ja Fussgaenger und im Gegenverkehr auch Radfahrer.
    Natuerlich kann man auf einer Autobahn die “Pannenspur” nicht mit Leitplanken absperren, nur wenn da ein LKW liegen bleibt, faehrt der Pulk (20 Raeder) mit seiner eingebauten Vorfahrt daran vorbei. Auch wenn ein Moped entgegenkommt, Sand auf der Spur liegt, ….. . NEIN, die gehoeren da nicht hin!
    Die koennen in Bruchteilen von Sekunden nach rechts ausweichen!! Dann ist aber durch die grosse GeschwindigkeitsDifferenz schon meist der Reaktionsweg zu lange, vom Bremsweg ganz zu schweigen!!
    Schau dir doch mal das Bild der Unfallstelle an!
    http://www.bangkokpost.com/media/content/20160531/c1_996313_620x413.jpg
    Der Haltestreifen ist etwa 140 cm breit, aber links ist ein starker Absatz! Im zweiten Drittel ist ein Riss (?) ein Schnitt, der beim Befahren mit den Sportraedern starke Probleme bereiten kann. Kommt da jetzt einer im 20er Pulk ins Schlingern, weichen einige der nachfolgenden , ohne Beachtung des Rueckwaertigen Verkehrs nach rechts aus.In 0,5 Sekunden!
    Der Anhalteweg betraegt aber bei einem Geschwindigkeitsunterschied von etwa 80 Km/h ueber 60 m!!!!
    Nicht so voreilig mit Begriffen wie Raser , Strassenmoerderin, …. KEINER kann da mehr reagiern, wenn ploetzlich ein Rad ausschert!! KEINER!
    Ohne genauen Unfallhergang, den wir wohl nie erfahren werden, erlaube ich mir kein Urteil!!
    Wenn es so war, wie ich vermute, aendert auch eine Fahrschule nichts daran. Auch nicht eine Fahrschule fuer die Radfahrer.
    Radfahrer gehoeren NICHT auf die Autobahn. Wenn, muessen sie durch Leitplanken gesichert werden und dann gibt es Unfaelle wegen dem fehlenden Haltestreifen!
    Hier koennten viele MITSCHULDIG sein!!

    • STIN STIN sagt:

      Das ist in TH so ueblich, bis der Rechtsweg ausgeschoepft ist. Untersuchungsgefaengnis waere sicher besser.

      nein, U-Haft ist nicht besser. Es gilt bis zur rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung, man sperrt also erstmal
      einen Unschuldigen ein. Wird der freigesprochen, bekommt er in D um die 20 EUR pro Tag, manche sassen Monatelang unschuldig im
      Gefängnis, wie Kachelmann usw.
      Da ist eine Kaution schon besser, wenn man davon ausgehen kann, das der Angeklagte nicht flüchtet.

      Chuwit hat auch jahrelang während seiner Anklage die Freiheit genossen, jetzt ist er wohl im Knast.
      So wird es auch der Studentin gehen. Bestätigt das Berufungsgericht die Strafe, hat sie wohl noch den Supreme Court zur Verfügung, danach geht es in den Knast.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier kann fast jeder Beamte mit seiner Dienststellung fuer die Kaution haften, was aber wohl auch etwas kostet??

    nein, wir verlangen nix, aber wird sicher auch Kamnans geben, die da die Hand aufhalten. Sowie es auch bei Polizei, Behörden usw. Beamte gibt, die eben Teegeld kassieren.

    Und dem Rest stimmst du zu?
    Bist du krank oder war es gestern zuviel Lao/Leo??
    Ich kenne einen Kamnan, fuer den ich die Hand ins Feuer legen wuerde. Kamnans sind auch Beamte. Bleibt zu hoffen, die, die “bestechlichen” werden reformiert und resozialisiert!

    • STIN STIN sagt:

      Und dem Rest stimmst du zu?

      welchem Rest?
      Ich habe doch gerade erklärt, das es sicher Kamnans, Beamte geben wird, die für eine Kaution die Hand aufhalten.
      Hier bei uns nicht, der Kamnan auch nicht. Niemand….

      Ich kenne einen Kamnan, fuer den ich die Hand ins Feuer legen wuerde. Kamnans sind auch Beamte.

      Ja, kann man mit deutschen Wahlbeamten gleich setzen.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Auch diese Strassenmoerderin wurde gegen Kaution (Hoehe nicht genannt!)
    sofort wieder freigelassen und wird wohl keinen Thai Knast von innen sehen.
    Damit sind alle so grossartig publizierten Strassenmoerder ohne wirkliche
    Bestrafung weg gekommen!

    Das ist in TH so ueblich, bis der Rechtsweg ausgeschoepft ist. Untersuchungsgefaengnis waere sicher besser.
    Hier kann fast jeder Beamte mit seiner Dienststellung fuer die Kaution haften, was aber wohl auch etwas kostet??
    Radfahrer nuessen auch nuechtern fahren! In D ist >0,5 ‰ NUR eine Ordnungswidrigkeit.
    Hast du mal ZWANZIG Radfahrer auf dem Haltestreifen der Highway gesehen? Das gehoert verboten! Und ich denke, die ehrlichen Unfallstatistiken werden das auch bestaetigen!
    Am gleichen Tag wurden nachts um 20.30Uhr 3 Radfahrer zusammengefahren. ICH habe noch nie in TH ein Rad gesehen, das den Beleuchtungsbestimmungen in D entspricht!
    Ich bin als Kind jahrelang mit dem Rad (ohne) Schaltung 3 km hin und zurueck in die Schule gefahren. Unser Dorf lag etwa 100 m hoeher als das Lahntal. An der Kreisstrasse dort war auf der einen Seite ein breiter Rad und Fussweg, der durch stabile Leitplanken von den Fahrspuren getrennt war.
    Auch dort durften die Raeder nur einzeln hintereinnander fahren. Es gab ja Fussgaenger und im Gegenverkehr auch Radfahrer.
    Natuerlich kann man auf einer Autobahn die “Pannenspur” nicht mit Leitplanken absperren, nur wenn da ein LKW liegen bleibt, faehrt der Pulk (20 Raeder) mit seiner eingebauten Vorfahrt daran vorbei. Auch wenn ein Moped entgegenkommt, Sand auf der Spur liegt, ….. . NEIN, die gehoeren da nicht hin!
    Die koennen in Bruchteilen von Sekunden nach rechts ausweichen!! Dann ist aber durch die grosse GeschwindigkeitsDifferenz schon meist der Reaktionsweg zu lange, vom Bremsweg ganz zu schweigen!!
    Schau dir doch mal das Bild der Unfallstelle an!
    http://www.bangkokpost.com/media/content/20160531/c1_996313_620x413.jpg
    Der Haltestreifen ist etwa 140 cm breit, aber links ist ein starker Absatz! Im zweiten Drittel ist ein Riss (?) ein Schnitt, der beim Befahren mit den Sportraedern starke Probleme bereiten kann. Kommt da jetzt einer im 20er Pulk ins Schlingern, weichen einige der nachfolgenden , ohne Beachtung des Rueckwaertigen Verkehrs nach rechts aus.In 0,5 Sekunden!
    Der Anhalteweg betraegt aber bei einem Geschwindigkeitsunterschied von etwa 80 Km/h ueber 60 m!!!!
    Nicht so voreilig mit Begriffen wie Raser , Strassenmoerderin, …. KEINER kann da mehr reagiern, wenn ploetzlich ein Rad ausschert!! KEINER!
    Ohne genauen Unfallhergang, den wir wohl nie erfahren werden, erlaube ich mir kein Urteil!!
    Wenn es so war, wie ich vermute, aendert auch eine Fahrschule nichts daran. Auch nicht eine Fahrschule fuer die Radfahrer.
    Radfahrer gehoeren NICHT auf die Autobahn. Wenn, muessen sie durch Leitplanken gesichert werden und dann gibt es Unfaelle wegen dem fehlenden Haltestreifen!
    Hier koennten viele MITSCHULDIG sein!!

    • STIN STIN sagt:

      Hier kann fast jeder Beamte mit seiner Dienststellung fuer die Kaution haften, was aber wohl auch etwas kostet??

      nein, wir verlangen nix, aber wird sicher auch Kamnans geben, die da die Hand aufhalten. Sowie es auch bei Polizei, Behörden usw. Beamte gibt, die eben Teegeld kassieren.

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    Immediately after the twin rulings, Patchuda Jayruan, 24, submitted a bail request to appeal the court’s decision. The court approved her request.

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/996313/drink-driving-killer-given-2-years-bailed. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Auch diese Strassenmoerderin wurde gegen Kaution (Hoehe nicht genannt!)
    sofort wieder freigelassen und wird wohl keinen Thai Knast von innen sehen.
    Damit sind alle so grossartig publizierten Strassenmoerder ohne wirkliche
    Bestrafung weg gekommen!
    Wie soll aus dieser Gesellschaft jemals eine halbwegs zivilisierte werden?
    Menschenverachtung und Selbstmitleid ersetzen in dieser Gesellschaft
    Verantwortung und Respektierung der Menschenrechte anderer.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)