Ausländische Anwaltskanzlei von Behörden überprüft

Die British Law Co. Ltd. hat in ihrer Werbung in den sozialen Netzwerken behauptet, dass sie in Thailand jeden Fall eines Ausländers übernehmen kann. Die lokale Bevölkerung hatte die Werbung auf dem Videokanal YouTube gesehen und sich daraufhin an die Polizei gewandt.

Der Bezirkschef von Banglamung stattete zusammen mit hohen Polizeioffizieren und einem Sekretär des Rechtsanwalts Rat von Pattaya der Anwaltskanzlei einen Besuch ab. Die Kanzlei hatte in Werbung dafür geworben, dass sie in Thailand jeden Fall eines Ausländers übernehmen können. Dies ist jedoch illegal, da nur thailändische Rechtsanwälte einen Fall vor Gericht vertreten dürfen.

Die Ermittler sprachen mit dem 76-jährigen irischen Besitzer Herr Kevin Harper über den Fall. Herr Harper gab zu, die Werbung auf YouTube veröffentlicht zu haben. Die Beamten überprüften die Kanzlei und die entsprechenden Dokumente. Die gefundenen Papiere wurden zunächst von den Beamten als Beweismaterial sichergestellt.

Laut den lokalen Berichten wird die Kanzlei nun nach thailändischem Recht verfolgt. Weitere Informationen wurden bisher nicht bekannt gegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ausländische Anwaltskanzlei von Behörden überprüft

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und meine Frau ist auch Thai, die hat die nötige Lizenz dazu.

    Ihr seit aber offiziell verheiratet und sie hat auch die deutsche Staatsbuergerschaft?!
    Ich dachte mal , es gaebe keine doppelte Staatsbuergerschaft?

  2. STIN STIN sagt:

    jetzt werden sie vermutlich auch bald die Visa-Offices überprüfen.

    Was den Fall des Anwaltsbüro angeht, sehe ich keinen Verstoss gegen thail. Recht, wenn der Office-Owner
    eine gültige Arbeitserlaubnis als Manager des Anwaltsbüros hat.
    Sowie das aussieht, hat er nicht damit geworben, das er selbst die Verteidigung übernimmt, sondern sein Anwaltsoffice. Wen er jetzt nachweisen kann, das er thail. Anwälte zur Verfügung hat, die dann die Fälle vor den thail. Gerichten übernehmen, ist alles kein Problem.

    Läuft ja ähnlich wie bei uns. Nur wir haben kein Anwaltsbüro, sondern einen Legalservice und meine Frau ist auch Thai, die hat die nötige Lizenz dazu. Gerichtsverhandlungen mit Anwaltszwang macht bei und auch ein
    lizenzierter Anwalt. Ich habe extra keine Ausländer in der Firma installiert, gibt zuviele Neider die dann
    das kritisieren, anzeigen usw. – auch die Steuerprüfungen sind bei Ausländern viel öfter.
    Ich wollte vorher auch eine Partnership Ltd. mit meiner Frau, Anwalt, Onkel meiner Frau hat aber abgeraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)