Ausländische Anwaltskanzlei von Behörden überprüft

Die British Law Co. Ltd. hat in ihrer Werbung in den sozialen Netzwerken behauptet, dass sie in Thailand jeden Fall eines Ausländers übernehmen kann. Die lokale Bevölkerung hatte die Werbung auf dem Videokanal YouTube gesehen und sich daraufhin an die Polizei gewandt.

Der Bezirkschef von Banglamung stattete zusammen mit hohen Polizeioffizieren und einem Sekretär des Rechtsanwalts Rat von Pattaya der Anwaltskanzlei einen Besuch ab. Die Kanzlei hatte in Werbung dafür geworben, dass sie in Thailand jeden Fall eines Ausländers übernehmen können. Dies ist jedoch illegal, da nur thailändische Rechtsanwälte einen Fall vor Gericht vertreten dürfen.

Die Ermittler sprachen mit dem 76-jährigen irischen Besitzer Herr Kevin Harper über den Fall. Herr Harper gab zu, die Werbung auf YouTube veröffentlicht zu haben. Die Beamten überprüften die Kanzlei und die entsprechenden Dokumente. Die gefundenen Papiere wurden zunächst von den Beamten als Beweismaterial sichergestellt.

Laut den lokalen Berichten wird die Kanzlei nun nach thailändischem Recht verfolgt. Weitere Informationen wurden bisher nicht bekannt gegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. Juni 2016 1:10 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und meine Frau ist auch Thai, die hat die nötige Lizenz dazu.

Ihr seit aber offiziell verheiratet und sie hat auch die deutsche Staatsbuergerschaft?!
Ich dachte mal , es gaebe keine doppelte Staatsbuergerschaft?