2 Jahre Haft für Schläger aus Hua Hin

Das Provinzgericht hat vier Männer, die zu Songkran eine britische Familie bewusstlos geschlagen hatten, zu jeweils zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Die Haft wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt.
Die Tat der Schlägertypen hatte weltweit für Empörung und Schlagzeilen gesorgt, besonders in den englischen Boulevardmedien. Zumal ein Video der Attacke im Internet zu sehen war. Nach der brutalen Tat hatten die Briten, Vater, Mutter und Sohn, erklärt, sie würden nicht noch einmal nach Thailand kommen.

Der 43-jährige Sohn hatte am 13. April in der Soi Bintabaht versehentlich einen der vier Männer angerempelt. Daraufhin schlug einer der Thais auf den Briten ein, und als sich Vater und Mutter schlichtend einmischten, attackierten die vier Männer auch das Ehepaar, 65 und 68 Jahre alt.

Selbst als die Touristen bereits am Boden lagen, wurden sie mit Fäusten und Fußtritten traktiert. Alle drei Ausländer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, die Frau mit schweren Kopfverletzungen.

Wenige Tage später nahm die Polizei die Männer im Alter zwischen 20 und 32 Jahren fest. Sie gestanden die Tat und erklärten, sie hätten erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu 2 Jahre Haft für Schläger aus Hua Hin

  1. Avatar Anonymous sagt:

    Da die Touristen ausbleiben nehmen die Überfälle Thai gegen Thai weiter zu
    29. Juni 2016

    Textauszug:

    Pattaya. In den letzten Wochen und Monaten haben die bewaffneten Raubüberfälle von Thai gegen Thai besorgniserregend zugenommen. Durch das Ausbleiben der Touristen sehen sich offenbar immer mehr Gauner dazu gezwungen, die eigenen Landsleute zu überfallen und auszurauben.

    In den frühen Morgenstunden des 29. Juni wurde die Polizei in Banglamung zu einem bewaffneten Raubüberfall vor der Paradise Hill Wohnanlage gerufen. Die Offiziere eilten zum Tatort und trafen dort auf die beiden Nahrungsmittelverkäuferinnen Tasaorn Koomjoho (33) und die 29-jährige Napapron Worabut.

    Bewaffneter-Raubueberfall-auf-2-Frauen_02Den beiden Frauen steckte noch die Angst in den Gliedern, als sie ihre Aussage machten. Sie gaben zu Protokoll, dass sie nach der Arbeit auf dem nach Hause weg waren, als sie von zwei bewaffneten Männern auf einen Motorrad bedroht und angegriffen wurden.

    Die Täter nahmen ihnen rund 10.000 Baht in Bar und ihre beiden Handys im geschätzten Wert von etwa 15.000 Baht ab. Danach sollen die beiden Räuber sofort wieder auf ihrem Motorrad in der Dunkelheit verschwunden sein. Die beiden Frauen zeigten den Beamten noch die Stelle, an der sie kurz vorher überfallen wurden.

    http://thailandtip.info/2016/06/29/da-die-touristen-ausbleiben-nehmen-die-ueberfaelle-thai-gegen-thai-weiter-zu/

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Hans Berger: Woher kommt dieser grausame Hass?

    Der wird schon seit Jahren geschuert! Menschen, Schueler, Studenten, die sich gegenseitig bekaempfen, sind leichter zu haendeln.
    Waeren sie befreundet, koennten sie zusammen unangenehme Fragen stellen.

    Einer der Gruppe vor Ort (zu Fuss) war auch mit einer Pistole bewaffnet!
    https://www.youtube.com/watch?v=piv80M7-5iQ
    Siehe 0:58
    und Bild oben
    und die Gegenseite auch, siehe 1:07 und Bild unten
    Beide Schuetzen sind deutlich aelter, besser/anders gekleidet und “maskiert”!

    • STIN STIN sagt:

      Der wird schon seit Jahren geschuert! Menschen, Schueler, Studenten,
      die sich gegenseitig bekaempfen, sind leichter zu haendeln.

      da wird nix geschürt, das sind einfach Jugend-Gangs, die sich gegenseitig bekämpfen. Gab es bei uns früher auch.
      Dabei wäre das locker zu verhindern. Wie kann es sein, das Schüler Schusswaffen in den Schulbereich mitnehmen können.
      Da würde ich einen Scanner hinstellen und fertig.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Hans Berger: Zeugen sagten aus, dass um 18:00 Uhr zwei Gruppen von etwa 20 Teenagern auf der Nakhon Kuan Kan Straße in Phra Pradaeng zusammenprallten. Dabei begann ein Schlägerei mit Messern, Stöcken und anderen improvisierten Waffen. Auch waren Schüsse zu hören und man sah Zuschauer in Deckung gehen.

    Das gehört zwar verwaltungsmässig zu Phra Pradaeng, liegt aber auf der
    anderen Flussseite in Suksawat.Dort liegt die King Mongkuts TH
    wo es schon häufiger zu Gewalt kam.
    Wohlgemerkt dies ist die reputierteste TH Thailands!
    Aber zu jeder Elite Uni gehören “Schlagenden Verbindungen” wo sich die Elite
    die Charakterfalten schnitzt!
    Der Vergleich mit Unterafrika ist durchaus zutreffend weil es im heutigen
    Thailand sowohl an brauchbarer Polizei als auch an verantwortungsvollen
    Bürgern mangelt!

  4. Avatar Hans Berger sagt:

    Einmal mehr, Schlägerei mit Macheten Messern und Schlagstöcken
    26. Juni 2016

    Samut Prakan. Die Polizei sucht eine Gruppe von Teenagern, die sich am Freitagabend eine Straßenschlacht lieferten.

    Zeugen sagten aus, dass um 18:00 Uhr zwei Gruppen von etwa 20 Teenagern auf der Nakhon Kuan Kan Straße in Phra Pradaeng zusammenprallten. Dabei begann ein Schlägerei mit Messern, Stöcken und anderen improvisierten Waffen. Auch waren Schüsse zu hören und man sah Zuschauer in Deckung gehen.

    http://thailandtip.info/2016/06/26/einmal-mehr-schlaegerei-mit-macheten-messern-und-schlagstoecken/
    ______________________________,
    Wenn man sich das Video ansieht, wie die Einheimischen sich gegenseitig mit Macheten angreifen, könnte man meinen, die Burschen leben nicht im schönen Land, sondern in Uganda, Kamerun oder Eritrea!

    Denn in diesen Ländern sind solche psycho-kranken Macheten-Gewaltaktionen üblich!

    Ich frage mich wirklich ernsthaft:

    Woher kommt dieser grausame Hass?
    Woher entspring nur diese ausgeprägte Menschenverachtung?
    Woher entstammt diese extreme Gewaltbereitschaft, die eigenen Landsleute zu Krüppeln zu hacken oder gar tot zuschlagen?

    Was geht da bloß in deren THango-Jango-Köpfen vor???

  5. Avatar Anonymous sagt:

    Einmal mehr, Schlägerei mit Macheten Messern und Schlagstöcken
    26. Juni 2016

    Samut Prakan. Die Polizei sucht eine Gruppe von Teenagern, die sich am Freitagabend eine Straßenschlacht lieferten.

    Zeugen sagten aus, dass um 18:00 Uhr zwei Gruppen von etwa 20 Teenagern auf der Nakhon Kuan Kan Straße in Phra Pradaeng zusammenprallten. Dabei begann ein Schlägerei mit Messern, Stöcken und anderen improvisierten Waffen. Auch waren Schüsse zu hören und man sah Zuschauer in Deckung gehen.

    http://thailandtip.info/2016/06/26/einmal-mehr-schlaegerei-mit-macheten-messern-und-schlagstoecken/
    ______________________________.

    Wenn man sich das Video ansieht, wie die einheimischen Jugendlichen sich gegenseitig mit Macheten angreifen, könnte man meinen, die Burschen leben nicht im schönen Land, sondern in Uganda, Kamerun oder Eritrea!

    Denn in diesen Ländern sind solche psycho-kranken Macheten-Gewaltaktionen üblich!

    Ich frage mich ganz ehrlich:

    Woher kommt dieser grausame Hass?
    Woher entspring nur diese ausgeprägte Menschenverachtung?
    Woher entstammt diese extreme Gewaltbereitschaft, die eigenen Landsleute zu Krüppeln zu hacken oder gar tot zuschlagen?

    Was geht da bloß in deren THango-Jango-Köpfen vor???

  6. Avatar Anonymous sagt:

    Anonymous: ….und ich kenne nicht wenige Farangs die frei heraus sagen, dass es sie nicht im Geringsten interessiert, wenn sich die Einheimischen weiterhin gegenseitig umbringen.

    Antwort von Mr. STIN:
    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Farangs haben vollkommen recht. Ist nicht unsere Sache. Ich interessiere mich ja nicht mal hier (bin momentan in D), ob sich die Deutschen
    gegenseitig umbringen. Nicht mein Bier….. – ich möchte meine Ruhe und das habe ich auch.

    Mr. STIN,

    es ist aber sehr interessant festzustellen, dass genau DIESE FARANGS, denen es schei…egal ist, wenn sich die Einheimischen wegen einem „verlorenem“ Gesicht, wegen empfundener Eifersucht oder wegen „respektlosem“ Verhalten im Straßenverkehr reihenweise gegenseitig umbringen,….

    ….. immer wieder betonen, wie hoch sie die Einheimischen schätzen und würdigen!

    Oder direkt gesagt:

    Wenn mir das ein Farangs sagt, und viele haben es mir bereits erzählt, weiß ich im gleichen Augenblick, dass diesem Farang die Menschen im schönen Land absolut gleichgültig sind und dass sie nur in TH leben, weil es so billig ist!

    Denn wenn diesen Farangs tatsächlich die extrem hohe Mordrate im schönen Land erschüttern würde, da sie ja die Einheimischen „so gerne“ haben,….

    …. würden sie mit Gewissheit Betroffenheit oder wenigstens eine Rührung zeigen!

    Aber da kommt nixxx,…. Da kommt nur:

    „Watt tut misch datt interessieren, wenn sisch de Einheimischen gegenseitig abschlachten? Misch interessiert nur meene einheimische Familie, meene Villa und meen neuer BMW! Jawoll, Herr Ober, noch een großes Bier mit em Schnaps!“

    Ja,…ja,… diese Farangs haben die Einheimischen so gerne,….das ich nicht lache,…das ist alles nur eine fingierte gefühlsduselige Verlogenheit in Reingehalt!

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Anonymous: Das ist unsere Heimat und unser Land, aber es geht hier zu wie im wilden Westen. Kommt schon ihr Beamten und helft uns. Die Thai Gesellschaft wird immer schlimmer und es wird von Tag zu Tag schwieriger, hier zu leben. Hier kann man schon während einer normalen Autofahrt sterben“.

    Dies ist die Ansicht von fast allen anständigen Thais!
    Leider haben die hier aber nix zu sagen und gehen auch nur ungern auf
    die unsicheren Strassen.
    Es gibt in diesem schönen Land aber eine selbsternannte “Demokratische Mehrheit”
    von der man alle möglichen Foltermärchen hört die aber zu den täglichen
    Problemen in dieser Gesellschaft noch nie irgendetwas kundgetan hat!
    Die hat auch an der hiesigen “Polizei” überhaupt nix auszusetzen.
    Warum wohl?
    Ach ja, sie hat die UNO aufgefordert endlich ihre eigenen Aussenposten,
    die seit 2001 an die 10 Wahlergebnisse “demokratisch” optimiert hat,
    als Kontrollorgane der Volksabstimmung über die Verfassung der
    Militärdiktatur anzuerkennen und mit Blauhelmen zu schützen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  8. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eigentlich einfach oder…..

    Und wofuer habt ihr die 2 m hohe Mauer, die vielen scharfen Hunde und die Dienstwaffe im Haus?

  9. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, gar nix sagen – welchen Farang/Expat interessiert das, was sich Thais gegenseitig an den Kopf halten.

    Mr. STIN,

    sicher haben Sie da nicht Unrecht,…

    ….und ich kenne nicht wenige Farangs die frei heraus sagen, dass es sie nicht im Geringsten interessiert, wenn sich die Einheimischen weiterhin gegenseitig umbringen.

    Ich denke da hingegen eher anders….

    • STIN STIN sagt:

      ….und ich kenne nicht wenige Farangs die frei heraus sagen, dass es sie nicht im Geringsten interessiert, wenn sich die Einheimischen weiterhin gegenseitig umbringen.

      die Farangs haben vollkommen recht. Ist nicht unsere Sache. Ich interessiere mich ja nicht mal hier (bin momentan in D), ob sich die Deutschen
      gegenseitig umbringen. Nicht mein Bier….. – ich möchte meine Ruhe und das habe ich auch.

  10. Avatar Anonymous sagt:

    Polizei sucht einen Autofahrer, der andere Verkehrsteilnehmer während der Fahrt mit einer Waffe bedroht hat
    24. Juni 2016

    Und hier die ganze Aktion inklusive Video-Clip:

    http://thailandtip.info/2016/06/24/polizei-sucht-einen-autofahrer-der-andere-verkehrsteilnehmer-waehrend-der-fahrt-mit-einer-waffe-bedroht-hat/

    Der Video-Clip wurde auf der Facebookseite unter dem Namen Hiran Phaiaran veröffentlicht. Der Kommentar dazu:

    „Das ist unsere Heimat und unser Land, aber es geht hier zu wie im wilden Westen. Kommt schon ihr Beamten und helft uns. Die Thai Gesellschaft wird immer schlimmer und es wird von Tag zu Tag schwieriger, hier zu leben. Hier kann man schon während einer normalen Autofahrt sterben“.
    _________________________.

    Mr. STIN,

    was sollen wir den jetzt diesem Thailänder sagen?

    Sollen wir ihm auch sagen, dass er Thailand ganz doll hasst und deswegen so kritische, völlig übertriebene Kommentare schreibt?

    Oder sollen wir ihm erzählen, dass in Chiang Mai alles in Butter ist, dort Friede, Freude, Eierkuchen herrscht und leider nur in 3, maximal 4 ganz kleinen Eckchen in TH alles nicht so suuuper gut läuft?

    • Avatar gg1655 sagt:

      Die Antwort kann ich Ihnen auch geben. .Sie geht dahin das er schreiben wird das anderswo (zb.USA) auch so etwas vorkommt und es dort aber noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel schlimmer ist.Und außerdem ist das ein Fake und von Thaksin nur inszeniert worden um Thailand zu schaden.

      • STIN STIN sagt:

        Sie geht dahin das er schreiben wird das anderswo (zb.USA) auch so etwas vorkommt und es dort aber noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel schlimmer ist.Und außerdem ist das ein Fake und von Thaksin nur inszeniert worden um Thailand zu schaden.

        richtig, kommt weltweit vor. Aber das ist nicht das Problem. Wandere ich in ein anderes Land aus, dann informiere ich mich erstmal
        wie es mit der Sicherheit für Ausländer aussieht – dort wo ich mich niederlassen möchte.
        Wenn ich in der Botschafts-Webseite lese, das man in Pattaya, Phuket, Koh Samui vorsichtig sein sollte, danach in Statistik Webseiten
        auch noch lesen muss – das dort die Kriminalitätsrate auf “high risk” steht, dann ziehe ich sicher nicht dorthin.
        Ich bin im Norden, da steht es auf “low risk” und das kann ich auch bestätigen. Keine Probleme um 2 oder 3 Uhr früh (auch mit Goldkette)
        durch die Dörfer zu fahren oder zu gehen. Kein Problem – in den 3 o.g. Orten übersteht man das ev. nicht lebend.

        Eigentlich einfach oder…..

    • STIN STIN sagt:

      was sollen wir den jetzt diesem Thailänder sagen?
      Sollen wir ihm auch sagen, dass er Thailand ganz doll hasst und deswegen so kritische, völlig übertriebene Kommentare schreibt?

      nein, gar nix sagen – welchen Farang/Expat interessiert das, was sich Thais gegenseitig an den Kopf halten. Sie vielleicht – aber von 30 Millionen
      Touristen wohl kaum einen. Die interessiert eher so etwas wie in Hua Hin, Koh Tao usw.

      Oder sollen wir ihm erzählen, dass in Chiang Mai alles in Butter ist, dort Friede, Freude, Eierkuchen herrscht und leider nur in 3, maximal 4 ganz kleinen Eckchen in TH alles nicht so suuuper gut läuft?

      keine Ahnung, was man dem sagen könnte. Was würden sie den Flüchtlingen in Sachsen-Anhalt sagen, die dort laufend attackiert werden?
      Ich würde den schon sagen, versucht nach Bayern umzusiedeln, dort ist es für euch sicherer. So auch in Thailand, Farangs die in Phuket
      usw. attackiert werden, raten wir immer – zieht in den Norden. Freund von mir wollte nach Phuket, wenn er in Rente geht, baut nun auch
      hier sein Haus für seinen Lebensabend. Billiger und sicherer.
      Was nicht heisst, das sich Eifersuchts-Morde unter Thais nicht auch hier vorkommen. Gibt es auch – aber für uns Expats ist es hier
      recht sicher, wenn man einige Regeln befolgt.

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum setzt ihr euch fuer die Taeter so ein? ….?

    tun wir nicht. Wir hängen lediglich nicht unbedingt Verschwörungstheorien nach.

    Wie schon mehrfach erwaehnt, unterstuetzt ihr, dass NICHT von amtswegen ermittelt wird!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: NEIN! Die Britin hat den 5. Taeter nicht gesehen! So wurde vorher von dem Bandenfuehrer niedergeschlagen!

    ja, dann hat sie vermutlich auch keine Anzeige gegen den gestellt, oder er war nicht zu identifizeren.

    Natuerlich waere er zu “identifizieren” das konnte die Polizei ja auch bei den anderen vieren!! Wie hat sie das denn gemacht? Sie haben den Film geschaut. Wie auf Koh Tao, da waren es aber viele Filme.
    Dann haetten sie aber auch den Fuenften sehen muessen. Wollten sie das nicht? Wer ist der Fuenfte?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alle 5 gehoerten zusammen und keiner war betrunken!!

    es laufen keine Gang-Mitglieder mit halbleeren Bierflaschen durch die Gegend.

    Es ist billig genug, dass der Mastermind glaubt, die Welt faellt auf so etwas rein, es ist noch billiger, das ihr uns weismachen wollt, ihr wuerdet die KinderKacke glauben.
    Genau darauf hat das Verbrechen abgezielt den ANGEBLICH Besoffene taeuscht auch noch einen Streit mit dem Banden-Fuehrer vor. Das geht solange, bis sich Farang-Opfer finden. Das ergab sich dann duch den “Fingerspitzen”-Touch des Sohnes. dessen sich der ANGEBLICHE Betrunkene erst nach Hinweis bewusst wurde.
    Er selbst (da 32 Jahre) fing aber nur den Streit an. Die Farang schlagen sollten nur die zwei 20jaehrigen Heranwachsenden. Die wurden aber von dem wehrhaften Thai abgehalten, und fingen mit ihm eine Schlaegerei an.
    Das dauerte jetzt dem Chef zu lange und er schlug den Sohn zusammen. Nochmal der Herr, der angeblich vorher mit dem vorgetaeuschten Betrunkenen einen Streit hatte, DER hilft jetzt dem angeblich Besoffenen, und schlaegt den nieder (den Sohn) der im Moment gar nicht mit dem Besoffenen streitet, aber diesen am Anfang leicht mit den Fingerspitzen beruehrt hatte. Was hatte der Fuehrer eine Grund dafuer. Nach dem er auch Vater und Mutter niederschlaegt, und der angeblich Besoffene freistehend auf nur einem Bein in schneller Folge von oben auf den Kopf des Bewusstlosen Tritt/stampft (kann kein Betrunkener!) Kommt der lange “Schwarze”(ca 25-27), der offensichtlich nur Schmiere stehen sollte und verteilt die brutalen Tritte auf die 3 Englaender. Wofuer aber auch einen Ruefel vom BandenFuehrer bekommt. Der Besoffene verschwindet und der Bandenfuehrer sammelt wuetend seine 3 weitern Schaefchen ein. Also zusammen FUENF! Der Schmieresteher ist bestimmt vorbelastet.
    Ansonsten sollten nur die “betrunkenen” Heranwachsenden(20) schlagen, was wie die STINs schon von Anfang an betonten strafmildernd gewesen waere. Nur lief die “Show” eben nicht, wie sie laufen sollte! 👿 Aber die STINs versuchen das staendig auszubuegeln!

    • STIN STIN sagt:

      Wie schon mehrfach erwaehnt, unterstuetzt ihr, dass NICHT von amtswegen ermittelt wird!

      wird in TH i.d.R. nicht. Aber es kann auch daran liegen, das der 5. nicht identifiziert werden konnte.

      Natuerlich waere er zu “identifizieren” das konnte die Polizei ja auch bei den anderen vieren!! Wie hat sie das denn gemacht? Sie haben den Film geschaut. Wie auf Koh Tao, da waren es aber viele Filme.
      Dann haetten sie aber auch den Fuenften sehen muessen. Wollten sie das nicht? Wer ist der Fuenfte?

      vielleicht ein Burmese der jetzt schon in Burma ist und nicht gefunden wird. Keine Ahnung, wer der 5. ist.
      Gibt viele Optionen, warum man nur 4 geschnappt hat.

      Es ist billig genug, dass der Mastermind glaubt, die Welt faellt auf so etwas rein,

      doch, tut sie. weil es einfach keinen Sinn ergibt, zu Songkran, wo die Thais wirklich 7 Tage saufen was das Zeugs hält,
      das da Thais nüchtern mit einer halbleeren Bierflasche durch die Gegend laufen. Einer konnte nicht mal mehr
      gerade stehen. Da gab es auch keinen Mastermind und es war auch keine von Anfang an geplante Aktion.
      Behauptete nicht mal der Sohn der Familie. Ein Rempler und die flippten aus. Die waren einfach auf Streit aus,
      nicht mehr und nicht weniger. Die hätten, wie auch in anderen Orten Thailands, auch Thais nieder geschlagen.

      Genau darauf hat das Verbrechen abgezielt den ANGEBLICH Besoffene taeuscht auch noch einen Streit mit dem Banden-Fuehrer vor. Das geht solange, bis sich Farang-Opfer finden. Das ergab sich dann duch den “Fingerspitzen”-Touch des Sohnes. dessen sich der ANGEBLICHE Betrunkene erst nach Hinweis bewusst wurde.

      das sind deine bekannten Verschwörungstheorien – die glaubt aber ausser du keiner.

      Das dauerte jetzt dem Chef zu lange und er schlug den Sohn zusammen.

      hast du mit dem telefoniert? 🙂
      Hat er dir das so erklärt.

      Ansonsten sollten nur die “betrunkenen” Heranwachsenden(20) schlagen,
      was wie die STINs schon von Anfang an betonten strafmildernd gewesen waere.

      nein, du verdrehst wieder alles – das ist in D – in TH gibt es das in dieser Form nicht. Also war die Betrunkenheit
      egal, hätten auch so zuschlagen können. Das war eine spontane Aktion, wären die Briten nicht da gewesen, wären Thais
      die Opfer. Dann hätten wir vermutlich davon nix gehört.

      Die haben gefeiert, egal wo – danach haben sie sich auf den Weg gemacht, Leute zu klatschen. Haben sie hier auch
      früher sehr oft genauso gemacht. In der Karaoke gefeiert und gesoffen – dann alle rauf auf den Pickup und durch
      die Strassen gefahren. Was denen dann geeignet erschient – haben sie plattgemacht. Nannte sich Samurai-Gang.
      Danach gab es noch eine Mädchen-Gang – wurden dann zerschlagen und jetzt ist ziemlich Ruhe.

      Du kennst die Thais zuwenig, daher deine kruden Theorien.

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: KEINER von den Englaendern kann sich an die Taeter erinnern.

    ich denke doch – die Britin versuchte ja noch zu schlichten. Die sah alle Personen, die dabei waren. Der Sohn rangelte auch noch
    mit einem rum, bevor er zu Boden ging – die kennen die Gesichter schon. Waren sicher bei der Identifizierung auch behilflich.

    Warum setzt ihr euch fuer die Taeter so ein? ….?
    NEIN! Die Britin hat den 5. Taeter nicht gesehen! So wurde vorher von dem Bandenfuehrer niedergeschlagen!
    Alle 5 gehoerten zusammen und keiner war betrunken!!
    Wie oft gab es denn aehnliche Vorfaelle in der Umgebung!?

    • STIN STIN sagt:

      Warum setzt ihr euch fuer die Taeter so ein? ….?

      tun wir nicht. Wir hängen lediglich nicht unbedingt Verschwörungstheorien nach.

      NEIN! Die Britin hat den 5. Taeter nicht gesehen! So wurde vorher von dem Bandenfuehrer niedergeschlagen!

      ja, dann hat sie vermutlich auch keine Anzeige gegen den gestellt, oder er war nicht zu identifizeren.

      Alle 5 gehoerten zusammen und keiner war betrunken!!

      es laufen keine Gang-Mitglieder mit halbleeren Bierflaschen durch die Gegend. Ausserdem war Songhkran, da ist jede Gang voll besoffen.
      Wäre aber auch kein Thema, wenn nicht – in TH gibt es das mit dem “vermindert schuldfähig” nicht in der Form, wie in Deutschland.
      Hätte auch auf das Strafmass keine grosse Auswirkung – daher irrelevant für die Justiz.

      Wie oft gab es denn aehnliche Vorfaelle in der Umgebung!?

      in Hua Hin weiss ich nicht – in Kampheng Phet gab es ähnliches, nur Thai gegen Thai – auch während Songkran und die
      waren dann aber auch noch bewaffnet. Man hat ja auch dem Thai, der helfen wollte, die Nase gebrochen.
      Die hätten sowieso jemanden geschlagen, wären keine Farangs da gewesen, dann halt Thais, wie in Kampheng Phet.

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Passt alles zusammen. 4 ANzeigen – 4 Verurteilungen. So soll es sein.

    KEINER hat gesehen, wer verurteilt wurde!
    Waren es wieder 4 Burmesen!!
    Bilder werden doch sonst schon vor der Verurteilung gezeigt, warum sieht man sie nicht nach der Verurteilung?!
    Ich koennte mir jetzt die Muehe machen und minutengenau hier auffuehren, wann 1-5 wo und wenn schlaegt, nur wuerdest du auch das nur einfach wieder wegschwurbeln!
    Die Farangs haben ihre Show und fertig!
    Es soll Laender geben da “gestehen”GeistigVerwirrte” und verschwinden im Knast. Die Familien bekommen aber eine Entschaedigung! 😥

    KEINER von den Englaendern kann sich an die Taeter erinnern. Es war uebrigens auch duster! Auch wenn sie den Film gesehen haben, werden sie nicht mehr gesehen haben, wie jeder andere bei fluechtiger Betrachtung!! Man “sieht” nur etwas, wenn man es sich mehrmals konzentriert anschaut und sich nicht ablenken laesst.
    Und die Gegenueberstellung ist doch wohl der WITZ! Alle Zeugen zusammen zeigen gleichzeitig mit dem Finger auf einen “Tatverdaechtigen”! Das ist absolut KEIN internationaler Standard!
    Die Allgemeinheit hat ein Recht darauf, dass sich das nicht durch diese Personen wiederholt, dass sie ihre Strafe bekommen und resozialisiert werden!
    Man ist doch sonst nicht so zurueckhaltend Bilder zu zeigen, warum sieht man jetzt keine??

    • STIN STIN sagt:

      KEINER hat gesehen, wer verurteilt wurde!
      Waren es wieder 4 Burmesen!!

      doch, es waren die Fotos der 4 in den Medien. Namen weiss ich jetzt nicht. Waren alle Thais, kein Burmese dabei.

      Bilder werden doch sonst schon vor der Verurteilung gezeigt, warum sieht man sie nicht nach der Verurteilung?!

      Einige Medien meinten dazu, das die Regierung keine Aufmerksamkeit der Presse vor dem Gericht haben wollte, damit das nicht wieder
      in aller Welt verbreitet wird. Kann ich irgendwie aus Sicht der Regierung schon nachvollziehen.

      Ich koennte mir jetzt die Muehe machen und minutengenau hier auffuehren, wann 1-5 wo und wenn schlaegt,
      nur wuerdest du auch das nur einfach wieder wegschwurbeln!

      nein, glaub ich dir. Es bleibt aber bei 4 Angeklagten. Entweder war es bei einem nicht wert, eine Anzeige zu machen, oder
      man konnte den 5. nicht identifizieren bzw. verhaften. Vielleicht gehörte der nicht zur Gang und beteiligte sich nur so, weil
      er besoffen war.

      Die Farangs haben ihre Show und fertig!

      auch möglich. Spielt aber letztendlich für die Briten keine Rolle mehr, weil die eh nicht mehr kommen.
      Ist für mich ähnlich, wie weltweit so etwas von Regierungen unterschlagen wird, nicht nur in Thailand – sogar in Köln.
      Wo sind dort die Verurteilten, hat man die gesehen – wo, wer, wann. Ich bin ja auch nicht für so eine Unterschlagung,
      aber das machen nicht nur die Thais, auch wir selbst.

      Es soll Laender geben da “gestehen”GeistigVerwirrte” und verschwinden im Knast. Die Familien bekommen aber eine Entschaedigung!

      wird es auch geben, die 4 sahen aber nicht geistig verwirrt aus.

      KEINER von den Englaendern kann sich an die Taeter erinnern.

      ich denke doch – die Britin versuchte ja noch zu schlichten. Die sah alle Personen, die dabei waren. Der Sohn rangelte auch noch
      mit einem rum, bevor er zu Boden ging – die kennen die Gesichter schon. Waren sicher bei der Identifizierung auch behilflich.

      Man “sieht” nur etwas, wenn man es sich mehrmals konzentriert anschaut und sich nicht ablenken laesst.

      du vielleicht, aber es gibt visuelle Typen, die haben sehr gute Menschenkenntnisse, fotografisches Gedächtnis.
      Meine Mutter mit 84 noch. Sieht die einemal jemanden, erkennt die diesen auch Monate später noch – ich leider nicht.
      Den hab ich nach 1 Stunden wieder vergessen. Hat auch nix mit Klugheit zu tun.

      Der eine Geschäftsinhaber, der den 3en zu Hilfe geeilt ist, erkannte mit Sicherheit auch jenen, der ihm auf die Nase
      geschlagen hat. Der wird dann die 4 unabhängig von den Briten identifiziert haben.

      Das ist absolut KEIN internationaler Standard!

      keine Ahnung – nur bringt es nicht viel, wenn wir hier ab jetzt alle Verurteilungen in TH anzweifeln.
      Die 4 haben gestanden, der Helfer wird die identifiziert haben, ev. die Briten auch – die Täter haben sich
      entschuldigt und sich auf Betrunkenheit berufen. Vielleicht gab es noch weitere Zeugen, aus dem Geschäft dahinter, die haben
      ja zugesehen. Der ganze Fall sieht aufgeklärt aus.

      Die Allgemeinheit hat ein Recht darauf, dass sich das nicht durch diese Personen wiederholt,
      dass sie ihre Strafe bekommen und resozialisiert werden!

      die werden halt nun ihre Strafe absitzen, ev. kommen sie nach 12-15 Monaten raus und dann wird man sehen. Machen sie es wieder,
      wird der nächste Aufenthalt um einiges länger.

      Man ist doch sonst nicht so zurueckhaltend Bilder zu zeigen, warum sieht man jetzt keine??

      um diese Bilder nicht wieder in der Welt zu verbreiten und das ganze nochmals aufzuwärmen. Schadet wohl dem Tourismus.

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich gehe davon aus, die fehlende Person ist entweder vorbestraft oder aus “gutem Hause”.

    wie schon gesagt, es wurde seitens der Briten gegen 4 Täter eine Anzeige gestellt. Den 5. gibt es in diesem Fall also gar nicht.

    Wie schon gesagt, man braucht sich nur den Video anzusehen, dann sieht man, dass es 5 waren!
    Woher sollen die Briten wissen, wieviel es waren? Die waren nach den Faustschlaegen des Anfuehrers bewusstlos!
    Von all den eigentlichen gefaehrlichen Fusstritten haben die ueberhaupt nichts mitbekommen.
    Auch deswegen muss von staatswegen ermittelt werden. Aber die Staatsmacht sieht nix und verlaesst sich auf Gestaendnisse, die dann aber gelogen waeren, wenn auf dem Video ein 5. ist!!
    Ein Gestaendnis kann jederzeit widerrufen werden auch noch vor/in der Revissionsverhandlung, wenn der Presserummel sich gelegt hat! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Wie schon gesagt, man braucht sich nur den Video anzusehen, dann sieht man, dass es 5 waren!

      diese Videos haben sich die Polizei und Opfer sicher auch angesehen. Warum man einen 5. nicht angezeigt hat, weiss ich nicht.
      Es gab 4 Anzeigen und die wurden angeklagt.

      Woher sollen die Briten wissen, wieviel es waren? Die waren
      nach den Faustschlaegen des Anfuehrers bewusstlos!

      vom Video, das ihnen danach gezeigt wurde. Die haben ja die 4 identifiziert. Vermutlich war halt ein 5. nicht
      so beteiligt, das es für eine Anzeige gereicht hätte.

      Auch deswegen muss von staatswegen ermittelt werden. Aber die Staatsmacht sieht nix und verlaesst sich auf Gestaendnisse, die dann aber gelogen waeren, wenn auf dem Video ein 5. ist!!

      warum sollten die Geständnis gelogen sein. Die haben sich noch bei den Opfern entschuldigt.

      Ein Gestaendnis kann jederzeit widerrufen werden auch noch vor/in der Revissionsverhandlung,
      wenn der Presserummel sich gelegt hat!

      kann, nur haben sie das nicht und werden es auch vermutlich nicht. Es reichen ja Zeugenaussagen, vom Thai der
      geholfen hat und der auch geschlagen wurde, dann von den Videos und letztendlich erst vom Geständnis.
      Passt alles zusammen. 4 ANzeigen – 4 Verurteilungen. So soll es sein.

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    ES WIRD IMMER BILLIGERER!

    FEHLER: Bitte gib einen Kommentar ein.

    « Zurück

    Ich hatte wieder einen umfangreichen Kommentar fertig und abgeschickt.
    Das war die Antwort.
    Was kommt als naechstes? 👿

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist mehr, als sie in Deutschland bekommen hätten. Dort hätte der Anwalt wegen Voll-Trunkenheit vermutlich noch auf “verminderte Schuldfähigkeit” plädiert. Die hätten nicht mehr als 12-15 Monate auf Bewährung bekommen.
    Somit ist das Urteil eigentlich in Ordnung, obwohl ich eher für die 4 Jahre gewesen wäre. Weil dann hätten sie
    2 Jahre sitzen müssen, so vermutlich nur ein Jahr.

    Der Ablauf wird in deinem (vermutlich) kopierten Bericht total falsch dargesellt (siehe Video)!! Es fehlt ausserdem immer noch die 5. Person, der der Hauptschlaeger war.
    Fehlen tut auch einfach der Polizeibeweiss!!! Ein Gestaendnis, mit dem auch noch der 5. gedeckt wird ist absolut nichts wert.
    Ich gehe davon aus, die fehlende Person ist entweder vorbestraft oder aus “gutem Hause”.

    • STIN STIN sagt:

      Der Ablauf wird in deinem (vermutlich) kopierten Bericht total
      falsch dargesellt (siehe Video)!! Es fehlt ausserdem immer noch die 5. Person,

      gegen den 5. – wenn es den gibt, wurde keine Anzeige gestellt. Nur gegen 4 Personen.

      Fehlen tut auch einfach der Polizeibeweiss!!! Ein Gestaendnis,
      mit dem auch noch der 5. gedeckt wird ist absolut nichts wert.

      ein Geständnis ist immer was wert, wenn auch alle anderen Fakten dazu passen, wie Video-Identifizierung usw.
      Dazu noch 3 Zeugen, die Opfer – das passt schon, hat auch der Anwalt dann nicht geraten, das Geständnis zu widerrufen, wie bei
      allen anderen. Die waren das schon und wen die 3 Briten gegen einen 5. keine Anzeige gestellt haben, dann ist das deren Sache.

      Ich gehe davon aus, die fehlende Person ist entweder vorbestraft oder aus “gutem Hause”.

      wie schon gesagt, es wurde seitens der Briten gegen 4 Täter eine Anzeige gestellt. Den 5. gibt es in diesem Fall also gar nicht.

  17. STIN STIN sagt:

    das ist mehr, als sie in Deutschland bekommen hätten. Dort hätte der Anwalt wegen Voll-Trunkenheit vermutlich noch auf “verminderte Schuldfähigkeit” plädiert. Die hätten nicht mehr als 12-15 Monate auf Bewährung bekommen.
    Somit ist das Urteil eigentlich in Ordnung, obwohl ich eher für die 4 Jahre gewesen wäre. Weil dann hätten sie
    2 Jahre sitzen müssen, so vermutlich nur ein Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)