Deutsche stürzte aus dem 24. Stock in den Tod

Vor den Augen ihres Mannes stürzte eine 57 Jahre alte Deutsche aus dem 24. Stockwerk eines Condominiums an der Soi Mahadlek 2 im Bezirk Lumpini in die Tiefe.
Ihr 70 Jahre alter Ehemann sagte aus, das Paar sei abends in einem Restaurant gewesen. Dort habe seine Frau reichlich Wein getrunken. Auf dem Weg zu ihrem Apartment sei es zu einem heftigen Streit gekommen.

In dessen Verlauf habe die Frau angekündigt, sich vom Balkon ihrer Wohnung zu stürzen. Der Deutsche habe das als Scherz aufgefasst, zumal seine Ehefrau betrunken war. Kaum hatte das Paar das Apartment erreicht, überstieg die Ehefrau die Brüstung des Balkons und fiel in den Tod.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Deutsche stürzte aus dem 24. Stock in den Tod

  1. emi_rambus sagt:

    Anonymous: Mord an Deutscher Frau von einem Einheimischen begangen?

    Wo kommt jetzt der “Einheimische” her?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: seit neuester Zeit springen auch Thailänderinnen, die in einer Farang-Beziehungen standen, vom Balkon.

    Wieso ist sicher, die “Deutsche” war nicht “gebuertige Thai”?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mord?

    Also nur mit der Aussage des Ehemannes, kann man das NICHT ausschliessen, zumal er selbst sagte, sie haetten einen … “heftigen Streit” gehabt.

  2. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Mord?

    Mord an Deutscher Frau von einem Einheimischen begangen?

    Nee,…nee,… sicher nicht, dafür war die Deutsche Oma zu uninteressant,…

    Allerdings frage ich mich, wie man auf die die Idee kommen kann, wegen einem Streit aus dem Fenster in den sicheren Tod zu springen!

    • STIN STIN sagt:

      Allerdings frage ich mich, wie man auf die die Idee kommen kann,
      wegen einem Streit aus dem Fenster in den sicheren Tod zu springen!

      seit neuester Zeit springen auch Thailänderinnen, die in einer Farang-Beziehungen standen, vom Balkon.
      Mir auch unverständlich. Auch Touristen, die in die Falle der Bargirs tappten, springen vom Balkon, weil sie kein
      Geld mehr hatten und es doch nicht die grosse Liebe war, wie er dachte. Tja, alles sehr traurig – aber nicht zu ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)