Wird der Dhammakaya Abt von Thaksin unterstützt?

Während einer Diskussion mit den Behörden über den Buddhismus und die Politik, erklärte Mano Mettanando Laohavanich, der früher fast 20 Jahre als Senior Mönch für die Sekte tätig war, das die Dhammakaya Organisation eine existenzielle Bedrohung für die Junta und den Nationalen Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) darstellt.

„Wenn die NCPO nichts unternimmt, dann könnte die Dhammakaya Sekte eine Bedrohung für die Militärjunta werden“, sagte Herr Mao am Mittwochabend vor den Mitgliedern des Clubs.

Die Abteilung für Sonderermittlungen (DSI) ist nach wie vor auf der Suche nach dem Abt. Er wird beschuldigt, Gelder in Milliardenhöhe veruntreut zu haben. Trotz einem Haftbefehl gegen ihn befindet sich der Abt auf der Flucht, da er sich nicht freiwillig bei den Behörden gemeldet hat. Die Offiziere vermuten, dass er sich weiterhin in seinem Tempel aufhält und von seinen Anhängern geschützt und gedeckt wird.

Ein Versuch der Polizei, den Abt Phra Dhammachayo in Gewahrsam zu nehmen endete letzte Woche ohne Erfolg, nachdem die Beamten durch tausende betende Anhänger an einer Durchsuchung des Tempelgeländes gehindert wurden. Die Beamten befürchteten weitere Ausschreitungen und zogen unverrichteter Dinge wieder ab.

Mano Mettanando Laohavanich, der 19 Jahre lang ein Mönch der Dhammakaya Sekte war, hat den Tempel schon 1999 verlassen. Er warnte in seiner Rede vor dem Foreign Correspondents von Thailand“ davor, dass eine verdeckte Operation der Behörden gegen die „größte buddhistische Organisation“ die Thailand je gesehen hat und die nicht mit der Regierung verbunden ist, blutig enden könnte.

„Wenn die Regierung zu viel Kraft aufwendet, wird die Regierung schikaniert werden. Dies könnte dann sehr schnell zu einem Ende der NCPO führen“, warnte er. Die Möglichkeit, dass Junta Führer Prayuth Chan o-cha über Nacht ein gewaltsames Spezialkommando in den Tempel sendet, könnte für ihn wahrscheinlich zu einer „Pause“ werden, betonte er weiter.

„Ich denke, dass Herr Prayuth sehr hart über diese Möglichkeit, auf diese Art in die Gemeinschaft einzudringen, nachdenkt. Aber es könnte dann eine Nacht des Blutvergießens werden. Das ist ein Alptraum und zu riskant für das zerbrechliche Militär“, fügte er hinzu.

Mano, der zusammen mit dem DSI an der Razzia der weitläufigen Tempelanlage teilnahm schlug vor, dass alle zukünftigen Razzien nur am Tag und in Begleitung von Journalisten durchgeführt werden sollte.

Herr Mano erklärte weiter, dass der Abt selber angekündigt habe, dass er der Ur-Buddha wenn nicht sogar Gott selber sei. Er kritisierte die Sekte weiterhin sehr hart und erklärte dazu, dass die Sekte auch Waffe besitze, die mit den reichlichen Spendengeldern der Gläubigen gekauft wurden.

An einem Punkt seines Vortrags verglich er die Organisationsstrukturen der Sekte mit denen von Hitlers drittem Reich.

„Es ist wie Star Wars und Matrix zusammen“, sagte er weiter. „Wenn sie die beiden kennen, dann kennen sie auch das Licht und die Dunkelheit der Dhammakaya Sekte. Es muss wahr sein und wir leben in der Matrix“, fügte er hinzu.

Herr Mano war jahrelang in der Sekte und damals bereit gewesen, sein Leben für die Sekte zu opfern. Aber dann, so berichtet er weiter, habe er Aufträge zur Waffenbeschaffung gefunden und den Abt mit diesen Tatsachen konfrontiert.

„Damals hat der Abt Phra Dhammachayo versucht mich davon zu überzeugen, dass er der Ur-Buddha sei. Er war der Gott, hatte der Abt mir erklärt“.

„Er wollte die Welt erobern und den Vatikan und das Mekka für den Buddhismus erschaffen „, berichtet er weiter.

Am Donnerstag nahm ein Tempelsprecher zu den Vorwürfen Stellung und schrieb auf die Anfrage eines Reporters „dass dies eine einseitige Diskussion ohne irgendeine Grundlage war“.

„Was wurde diskutiert? Wir haben nur Kritik aber keine Beweise gehört“, schrieb Phra Pasura Dantamano, der weiter sagte, dass dies die eigen Ansichten von Mano und nicht die des Tempels waren.

„Warum sollen wir auf all diese Anschuldigungen ohne irgendwelche Beweise reagieren? Wenn das so ist, dann kann jeder alles behaupten der persönliche Vorurteile gegen die Dhammakaya Sekte hat“, schrieb er.

„Während des Vortrags von Mano fragte der Moderator die Anwesenden Gäste, ob jemand den Dhammakaya Tempel verteidigen möchte. Allerdings meldete sich niemand, weil die Verantwortlichen keinen Referenten der Dhammakaya Sekte eingeladen hatten. Auch das ist ein offensichtlicher Beweis dafür, dass hier eine einseitige Platte abgespielt wurde“, schieb Phra Pasura Dantamano weiter.

Er fuhr weiter fort den Club „Foreign Correspondents von Thailand“ (FCCT) zu kritisieren. „Ich frage den Club, wo bleibt die moralische Ethik und die Transparenz bei dieser einseitigen Platte. Wir möchten gerne die Antwort des FCCT zu diesem Thema hören“.

Der Veranstalter des Treffens erklärte, dass ein Erscheinen eines Tempelvertreters einfach nicht möglich war, da er mit Sicherheit von der Polizei festgehalten würde.

Mano, der Theologie in Oxford studiert hat sagte weiter, dass sich die momentane Pattsituation über Monate wenn nicht sogar Jahre fortgesetzt werden könnte. Er fügte hinzu, dass der Dhammakaya Tempel nicht denken sollte, das der 72-jährige Abt eine „Kultperson“ und unantastbar sei.

Ein weiterer Redner, der buddhistischer Gelehrte Sulak Sivaraksa beschrieb Dhammachayo als “böse” und als einen verdorbenen Menschen. Er sei durch mehrere Links mit dem flüchtigen Ex-Premierminister Thaksin Chinnawat verbunden, der auch den Tempel finanziell unterstützt haben soll.

„Der Mann ist böse“, betonte der buddhistischer Gelehrte Sulak Sivaraksa.

Allerdings sprach er sich ebenfalls dafür aus, dass der Junta Führer Prayuth keine voreiligen Maßnahmen gegen den Tempel ergreifen sollte.

„Die Anhänger sind wie Welpen“, fügte er hinzu. Dann wandte er sich an die Beamten in Zivil, die das Gespräch überwachten und wies sie an ihrem Kommandanten zu sagen: „Es ist nicht gut wenn sich Ihr Chef mit Blut befleckt“.

Vichak Panich, ein Meditationslehrer und Diskussionsteilnehmer bezeichnet den Dhammkaya Tempel als Sinnbild für eine kulturelle Einrichtung die Ängste verbreitet.

„Wenn sie etwas anderes sagen und freier denken dann könnte man auch sagen, dass diese Leute von Thaksin eingestellt wurden.

Quelle: Khaosod

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Wird der Dhammakaya Abt von Thaksin unterstützt?

  1. emi_rambus sagt:

    D-day delayed at Dhammakaya temple
    http://www.bangkokpost.com/news/security/1157885/d-day-delayed-at-dhammakaya-temple

    Verzoegerungen sind immer gut, weil dann ist der Ueberraschungseffekt groesser, wenn es doch schneller ging.

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es sind aber nur 10-15.000 locker sitzende Anhaenger. man kann sie
    sehr gut zaehlen und dann mit einem GeoDreieck ueber den Winkel hochrechnen!!

    ne, macht man im Zeitalter der Technik nicht mehr, da gibt es Software mit Scanner.
    Da fliegt ein Heli rüber und die wissen genau, wieviele da unten stehen.

    Und zu welchem Ergebnis kamen die ? 8599?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mal sehen, wie die das machen.

    AUshungern!! Alle reinlassen aber keine Versorgung! Nach einer Woche haben die nichts mehr.
    Hunderte SypatisantenUBoote muessen da rein. Die duerfen keinem mehr trauen, Radar ausschalten und dann von aussen Scheinangriffe, …….

  3. emi_rambus sagt:

    Offene Drohung:

    Temple warns violence will flare in row
    http://www.bangkokpost.com/news/security/1157233/temple-warns-violence-will-flare-in-row

    DA muessen Fachleute ran! Das muss keine Toten geben, ausser WENN sich Terroristen einmischen!
    Das sieht ueberwaeltigend aus:
    http://www.bangkokpost.com/media/content/20161212/2133093.jpg
    Es sind aber nur 10-15.000 locker sitzende Anhaenger. man kann sie sehr gut zaehlen und dann mit einem GeoDreieck ueber den Winkel hochrechnen!!
    Die sind auch lange nicht immer da!! Und in der Nacht schlafen die Meisten!!
    Von den Griechen in Troja kann man viel uebernehmen. Dann 5 Scheinangriffe und alles ist gebunden und alle sind schon draussen, bevor einer rein muss!
    Die RadarTuerme sind auszuschalten.

    • STIN STIN sagt:

      Es sind aber nur 10-15.000 locker sitzende Anhaenger. man kann sie
      sehr gut zaehlen und dann mit einem GeoDreieck ueber den Winkel hochrechnen!!

      ne, macht man im Zeitalter der Technik nicht mehr, da gibt es Software mit Scanner.
      Da fliegt ein Heli rüber und die wissen genau, wieviele da unten stehen.

      Mal sehen, wie die das machen. Wasserwerfer find ich zu lasch. Tränengas wäre effektiver.
      Zeitgleich würde ich bei Widerstand dem Tempel die Lizenz als Tempel entziehen, weil dann ist das ganze nur mehr
      ein krimineller Haufen der zerschlagen wird.
      2-3 Tage stündlich Tränengas-Kartuschen reinfeuern und dabei aufpassen, das man nicht wieder die ungetesteten verwendet,
      die man 2008 eingesetzt hat und wobei Gliedmassen abgerissen wurden. Muss nicht sein….

  4. berndgrimm sagt:

    Anonymous: Ich habe all das nicht geglaubt, weil ich an der üblen „Thaksin-Jodelogie und auch noch an der gefährlichen Rotkäppchen-Krankheit“ leide!

    Nein, du hast nur weder Ahnung von der Thai Geschichte noch von der Gegenwart.
    Aber sonst liegst du vollkommen richtig!
    Nur zur Erklärung:

    Taksin der Große (thailändisch ตากสินมหาราช – Taksin Maharat?/i; in der thailändischen Geschichtsschreibung: Somdet Phrachao Krung Thonburi („König von Thonburi“); * 17. April 1734 in Ayutthaya; † 6. April[1] 1782 (hingerichtet) in Thonburi), war König von Siam (Thailand) nach dem Ende des Königreichs von Ayutthaya 1767 bis zum Beginn der Chakri-Dynastie.

    Thaksin Shinawatra (bzw seine Eltern) hat von diesem grossen König
    nur den Namen geklaut.Leider nicht sein Schicksal.
    Das hätte ich ihm wirklich gegönnt.
    Aber in Thailand bekommt eben niemand was er verdient.
    Und niemand verdient was er bekommt.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: immer noch
    von ihm bezahlt werden. Ist nun mal so – ich kann daran ja auch nichts ändern.

    Und die gesamte Propaganda, das scheinen aber deutlich mehr geworden zu sein.

    Fragt sich nur, wer dann ausgewiesen wird! ???

  6. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sollte wohl King Taksin heissen. 🙂

    Mr. STIN hat meine Persiflage sofort begriffen, aber Mr. Ben hat mal wieder nixxx geschnallt!

    Wundert mich allerdings nicht….. hahahahha…hahahha…hahhah….

  7. ben sagt:

    Anonymous:

    …Denn hier ist die Wahrheit zu lesen,… es ist der letzte Beweis, das fehlende Mosaiksteinchen, dass in der Pizza noch fehlte!!!

    und was hat das mit Deinem geliebten Thakki zu tun???? – Bist wohl wirklich sehr krank!?

  8. Anonymous sagt:

    An alle Kommentartoren, die immer wieder richtigerweise sagten, dass Thaxxxi-Dubai-Jango hinter allem steckt!

    Ich muss hier eingestehen, dass ich mich absolut geirrt habe und erst seit heute genau weiß, dass der Thaxxxi-Dubai-Jango im Hintergrund alle Fäden zieht, an allem Unglück die alleinige Schuld trägt und auch die städtischen Beamten für sich arbeiten lässt, worauf die ihn sogar noch anhimmeln!

    Ich habe all das nicht geglaubt, weil ich an der üblen „Thaksin-Jodelogie und auch noch an der gefährlichen Rotkäppchen-Krankheit“ leide!

    Aber jetzt kenne ich die Wahrheit und sage 1000 x ganz offen: … „Es tuut mir ganz viel leidelig tuun…!“

    Denn hier ist die Wahrheit zu lesen,… es ist der letzte Beweis, das fehlende Mosaiksteinchen, dass in der Pizza noch fehlte!!!

    Lest hier die Wahrheit:

    Gouverneur vereidigt neuen Stadtrat vor König Thaksin Staue 08/07/2016

    Pattaya – Am 16. Juni dieses Jahres übernahm ein neuer vom Nationalen Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) ernannter Stadtrat die Leitung der City Hall in Pattaya.

    Nun wurden der neu gewählte Stadtratsvorsitzende Anan Angkanawisal, seine beiden Stellvertreter, Admiral Sriwisut Radaroon, ehemaliger Kommandeur der Naval Base Sattahip, und Pol. Maj. Gen. Anan Charoenchasri, ehemaliger Polizeichef der Provincal Police Region 2, sowie die übrigen neun Stadträte vor der König Taksin Maharat Thonburi Statue der City Hall von Chonburis Gouverneur Komsan Ekachai vereidigt.
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/75479-gouverneur-vereidigt-neuen-stadtrat-vor-koenig-thaksin-staue.html#contenttxt

      Anonymous(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      sollte wohl King Taksin heissen. 🙂

      Aber um zu Thaksin zurück zu kommen. Ja, er zieht in der Tat in Dubai weiterhin die Fäden. Man hat auch noch nichts davon gehört, das er seinen
      Propaganda-Anwalt Robert Amsterdam entlassen hätte und man kann auch davon ausgehen, das seine Kämpfer Jatuporn, Thida, Nattawut usw. immer noch
      von ihm bezahlt werden. Ist nun mal so – ich kann daran ja auch nichts ändern.

  9. berndgrimm sagt:

    Pathum Thani police are prosecuting followers of Phra Dhammajayo for blocking the Department of Special Investigation (DSI)’s attempted arrest of the embattled abbot and for illegally organising a rally to support him.

    Pol Maj Gen Thaworn Khaosa-ard, commander of Pathum Thani police, told reporters on Tuesday that DSI interrogators lodged complaints about the obstruction of their search of Wat Phra Dhammakaya in Khlong Luang district of Pathum Thani in the attempted arrest of Phra Dhammajayo on June 16.

    Die nächste Thaksin Oper geht weiter!
    Natürlich werden Thaksins braune Ganoven garnix machen und versuchen
    das Militär zu provozieren.
    Diese Demonstration hat garnix mit Religionsausübung zu tun sondern
    ist eine politische Demonstration und noch viel mehr die Unterstützung
    von Kriminellen Betrügern!
    Wenn es diesen Bathisten um Religionsausübung gehen würde so könnten
    sie ins nächstgelegene Wat gehen.
    Dort würden sie auch Betrüger finden wenn sie diese unbedingt brauchen.
    Allerdings in der Tat nicht so grosse wie im Wat Phra Dhammakaya!

  10. emi_rambus sagt:

    STIN: DOCH! Du hast geschrieben “Die Mönche wären schon viele im Nirwana.”

    richtig, wenn die burmesische ehemalige Militärregierung das Problem übernehmen würde.
    Du kannst aber Deutsch verstehen, oder? Wenn…. – das hast du wohl überlesen.

    Auch hier lässt du wieder Teile weg, was ist los mit dir.

    Dein Geschwurbel wird nicht besser, wenn du meine Argumente und Kritik an dir , uebernimmst!
    Wenn da einer in die Falle mit Gewalt reingeht, stellt Th den Weltrekord in Blutbaedern auf!
    Als erstes ein EMP von aussen ueber die Stromleitungen und das alle 2 Stunden! Dann Putins “Mikro-Welle” in einer Drohne ueber das Gelaende (Achtung Dosierung: moegliche Strahlenschaeden!
    Beim Radar sollte man das mit Richtfunk lahmlegen koennen. Sollte aber vielleicht in Betrieb bleiben, da koennte man staendig richtig Stress machen und Scheinangriffe vortaeuschen. Am Besten Hilfe von “ausserhalb” dafuer holen!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  11. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun ja, du hast das geschrieben:

    Wir leben ja nicht in einer Demokratie sondern Militärregierung, auch wenn die sehr human regiert. Wäre die burm. Militärregierung in TH
    an der Macht, gäbe es keinen Dhammakaya-Tempel mehr. Die Mönche wären schon viele im Nirwana.

    ja, das ist richtig, die Burmesen von seinerzeit hätten den Tempel gestürmt. Ich habe nicht geschrieben, das man das nachmachen sollte.
    Interpretier mir nicht immer was rein, was nicht stimmt.

    DOCH! Du hast geschrieben “Die Mönche wären schon viele im Nirwana.”

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Moenche im ‘Nirwana’ ohne Blutbad? Willst du Ninjas mit Halsschlingen reinschicken!??

    Mönche die sich nur hinter der Robbe verstecken, real aber Killer sind – könnten ohne weiteres ins Nirwana befördert werden.

    Also dann doch Blutbad ohne Aushungern! Haben wir es bald?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vor allem Gemüse usw.

    Tiefkuehltruhen mit Stromerzeuger und 500.000l Tank! Gewaechshaeuser mit Hydrokultur kann man mit Urin betreiben. Mein Nachbar hat so eine Anlage, da fuettert er nur Fische im Wasserfaessern, das Wasser geht dann als Naehrstoffquelle zu den Pflanzen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es reicht Tränengas. Wenn man das ein paar Tage durchzieht, flüchten Frauen und Kinder aus dem Tempel. War 2009 und 2010 der
    Fall.

    2010 hat man mit SelbstbauRaketen auf den Hubschrauber geschossen! Das waere also nichts neues.
    Wenn das Gas eingesetzt wird, ist da auch die Nachbarschaft betroffen! Verschone mich mit deinem Fachwissen dazu, ich bin ABC-Abwehrfeldwebel und habe den Kotz-Gas-Schein.
    Der Skunk Zeugs ist ein Gel und das zieht nicht weit!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die gemässigten raus sind – dann sollte der Sangha-Rat die verbliebenen Mönche entrobben,
    dann sind sie schlagartig keine Mönche mehr. Nur mehr eine kriminelle Bande von Betrügern.

    Ich glaube nicht, die 5.000 Frauen werden aufgeben!

    • STIN STIN sagt:

      DOCH! Du hast geschrieben “Die Mönche wären schon viele im Nirwana.”

      richtig, wenn die burmesische ehemalige Militärregierung das Problem übernehmen würde.
      Du kannst aber Deutsch verstehen, oder? Wenn…. – das hast du wohl überlesen.

      Auch hier lässt du wieder Teile weg, was ist los mit dir.
      Ja, bei Killern hätte ich kein Problem, wenn man die ins Jenseits befördert. Absolut nicht.

      Tiefkuehltruhen mit Stromerzeuger und 500.000l Tank! Gewaechshaeuser mit Hydrokultur kann man mit Urin betreiben. Mein Nachbar hat so eine Anlage, da fuettert er nur Fische im Wasserfaessern, das Wasser geht dann als Naehrstoffquelle zu den Pflanzen.

      die kann man mit Drohnen zerstören, kein Problem. Für Tiefkühltruhen benötigt man Strom, für Stromerzeuger Diesel, oder geht da auch
      Urin? 🙂
      Alles mögliche einfach ausschalten, auch die Wassertanks.

      2010 hat man mit SelbstbauRaketen auf den Hubschrauber geschossen! Das waere also nichts neues.

      damit ruinieren sie sich aber ihren Ruf als friedliche Mönche aber komplett. Dann wird eine Terrorgruppe daraus.
      Vielleicht mal bei den Amerikanern anfragen, die haben schon Übung darin. Graphit sprühen, dann funktioniert nichts elektrisches mehr.

      Wenn das Gas eingesetzt wird, ist da auch die Nachbarschaft betroffen!

      du meinst ausserhalb des Tempels – die kann man evakuieren. Kein Problem.

      Ich glaube nicht, die 5.000 Frauen werden aufgeben!

      deren Problem.

  12. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Warum wollt ihr unbedingt, dass es zu einem solchen Blutbad kommt!?

    STIN: hab ich das geschrieben?

    Nun ja, du hast das geschrieben:

    Wir leben ja nicht in einer Demokratie sondern Militärregierung, auch wenn die sehr human regiert. Wäre die burm. Militärregierung in TH
    an der Macht, gäbe es keinen Dhammakaya-Tempel mehr. Die Mönche wären schon viele im Nirwana.

    Moenche im ‘Nirwana’ ohne Blutbad? Willst du Ninjas mit Halsschlingen reinschicken!??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 200 Sturmgewehre wie zb G36 und 20 Panzerfaeuste, wie zB PzFst 3*, Nachtsichtzielgeraeten, Radar(!) und 5.000 Ausgebildeten**, koennte das eine Polizei-“Reform” der brutalsten Art werden!

    du meinst, dann einfach mit der G36 um die Ecke schiessen, wäre auch eine Option 🙂 Nein, gar nicht rein, aushungern und das ganze mit Drohnen überwachen.

    Das “Zitat” ist aus dem Zusammenhang gerissen und verdreht. Ich gehe davon Aus, solche Waffen sind bereits im Tempel drin. Und dort gibt es auch Moeglichkeiten, die Menschen an den Waffen zu trainieren!!
    G36 mit Reflexvisier und PzFst 3 koennen auch Frauen locker bedienen!
    Es gab doch genuegend Warnungen, ueber Waffen!
    Liest du keine Nachrichten??
    Drohnen, die angreifen haben hoechstens einmal eine Chance, Hubschrauber auch!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vll ab und zu mal ein paar Tränengas-Kartuschen reinschiessen
    und rundum beschallen, mit Heavy Metal Music, sodass ein Schlafen unmöglich wird. Das halten die nicht lange durch.

    Ich hatte ja bereits den Vorschlag mit dem Skunk-Spray usw gemacht! Dafuer muss keiner rein! Ausserdem kann man alles ausserhalb beschlagnahmen!

    • STIN STIN sagt:

      Nun ja, du hast das geschrieben:

      Wir leben ja nicht in einer Demokratie sondern Militärregierung, auch wenn die sehr human regiert. Wäre die burm. Militärregierung in TH
      an der Macht, gäbe es keinen Dhammakaya-Tempel mehr. Die Mönche wären schon viele im Nirwana.

      ja, das ist richtig, die Burmesen von seinerzeit hätten den Tempel gestürmt. Ich habe nicht geschrieben, das man das nachmachen sollte.
      Interpretier mir nicht immer was rein, was nicht stimmt. Ich bin für aushungern.

      Moenche im ‘Nirwana’ ohne Blutbad? Willst du Ninjas mit Halsschlingen reinschicken!??

      Mönche die sich nur hinter der Robbe verstecken, real aber Killer sind – könnten ohne weiteres ins Nirwana befördert werden.
      Ich vermute Koh Tee – der vermutlich verantwortlich für den Tod von 4 Kindern ist – auch unter den Mönchen.
      Die Mehrheit dürfte einfach gehirngewaschen sein – aber die Gruppe um den Mönch selbst, das sind radikale Typen.
      Kein Problem, wenn die draufgehen – nur würde ich wegen den anderen hier eben die Taktik mit den Aushungern wählen.
      Alles abriegeln, keine Lieferanten, mit Nahrung, Wasser usw. mehr reinlassen. 10.000e Personen, da gehen die Nahrungsmittelvorräte
      sicher schnell zu Ende – alles ist nicht auf Dauer zu lagern. Vor allem Gemüse usw.

      Das “Zitat” ist aus dem Zusammenhang gerissen und verdreht. Ich gehe davon Aus, solche Waffen sind bereits im Tempel drin. Und dort gibt es auch Moeglichkeiten, die Menschen an den Waffen zu trainieren!!

      2009 und auch 2010 hat man die Radikalen recht gut von den anderen getrennt. Also daher auch mein Vorschlag – eine Tür offenlassen, danach täglich
      Tränengas in die Anlage, vorher ev. Warnung – wegen der Frauen und Kinder, sofern die auch drin sind. Danach Kartuschen reinfeuern, was geht.
      Das jeden Tag mehrmals, auch nachts. Dazu diese Schall-Maschinen, die einen temporär taub machen. Handy, Funk – usw. alles abstellen.
      Somit haben sie keinen Kontakt mehr nach draussen. Aber die Regierung tut nichts, vermutlich ist alles noch intakt, auch Internet.

      G36 mit Reflexvisier und PzFst 3 koennen auch Frauen locker bedienen!
      Es gab doch genuegend Warnungen, ueber Waffen!
      Liest du keine Nachrichten??

      doch, das G36 im Einsatz sind – hast du dazu einen Link?

      Drohnen, die angreifen haben hoechstens einmal eine Chance, Hubschrauber auch!!

      wenn sie Regierungs-Hubschrauber abschiessen, dann wäre das eine andere Liga – dann werden sie sowieso stürmen müssen, oder einfach die
      Regierung dann am besten dem Abt übergeben.

      Ich hatte ja bereits den Vorschlag mit dem Skunk-Spray usw gemacht!
      Dafuer muss keiner rein! Ausserdem kann man alles ausserhalb beschlagnahmen!

      es reicht Tränengas. Wenn man das ein paar Tage durchzieht, flüchten Frauen und Kinder aus dem Tempel. War 2009 und 2010 der
      Fall. Zurück blieben dann die Radikalen. Wenn die gemässigten raus sind – dann sollte der Sangha-Rat die verbliebenen Mönche entrobben,
      dann sind sie schlagartig keine Mönche mehr. Nur mehr eine kriminelle Bande von Betrügern.

  13. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir leben ja nicht in einer Demokratie sondern Militärregierung, auch wenn die sehr human regiert. Wäre die burm. Militärregierung in TH
    an der Macht, gäbe es keinen Dhammakaya-Tempel mehr. Die Mönche wären schon viele im Nirwana.
    Warum wollt ihr unbedingt, dass es zu einem solchen Blutbad kommt!?
    Dort kommt kein Hubschrauber, kein MTW und kein Panzer rein.
    200 Sturmgewehre wie zb G36 und 20 Panzerfaeuste, wie zB PzFst 3*, Nachtsichtzielgeraeten, Radar(!) und 5.000 Ausgebildeten**, koennte das eine Polizei-“Reform” der brutalsten Art werden!

    * kann aus geschlossenen Raeumen abgefeuert werden
    **Ausbildungseinrichtungen sind sicher vor Ort (siehe Bauplaene).

    • STIN STIN sagt:

      Warum wollt ihr unbedingt, dass es zu einem solchen Blutbad kommt!?

      hab ich das geschrieben? Es muss aber was getan werden, sonst werden vll viele Verbrechen niemals aufgeklärt.
      Man muss kein Blutbad anrichten, einfach alles von aussen hermetisch abriegeln und warten. Dann müssen die irgendwann mal raus und
      sich ergeben oder angreifen.

    • STIN STIN sagt:

      200 Sturmgewehre wie zb G36 und 20 Panzerfaeuste, wie zB PzFst 3*, Nachtsichtzielgeraeten, Radar(!) und 5.000 Ausgebildeten**, koennte das eine Polizei-“Reform” der brutalsten Art werden!

      du meinst, dann einfach mit der G36 um die Ecke schiessen, wäre auch eine Option 🙂
      Nein, gar nicht rein, aushungern und das ganze mit Drohnen überwachen. Vll ab und zu mal ein paar Tränengas-Kartuschen reinschiessen
      und rundum beschallen, mit Heavy Metal Music, sodass ein Schlafen unmöglich wird. Das halten die nicht lange durch.

  14. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: und das Militär zum Eingreifen bringen will

    So isses! Und da hat es neben dem Radar(!) noch viel anderer richtig heftige “Ueberrachungseier” . Richtig heftig! Ganz sicher auch Nachtsicht!!

    “Skunk Squad”Wuerde ich auch in Dubai einsetzen, bis sie das Stinktier da rausschmeissen. Bei den Strohmaennern auch.
    Vielleicht kann man das Zeug ja auch in Lizenz herstellen. ABER niemals mit Hubschraubern einsetzen. Besser wie die IS mit den Fassbomben, die angeblich von Syrien kommen! Mit Wasserkanonen von aussen sollte auch gehen!

  15. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man könnte den Tempel auch nach intern. Standards stürmen und dazu UN usw. mteinbeziehen, die das dann später auch kommentieren. Ansonsten heisst es wieder, die Armee hätte ein Massaker angerichtet.
    Letzte Warnung – 24 Stunden Frist und dann rein. Notfalls mit 50.000+ Soldaten. 2010 waren 100.000 Soldaten in BKK gegen die Rothemden im Einsatz. Mit 100.000 werden die wohl mit den 10.000 Mönchen fertig, hoffe ich.
    Man muss ja nicht scharf schiessen, solange die das nicht machen. Gummigeschosse, Tränengas, Wasserwerfer,
    Akustik-Waffen usw. – sollte reichen.

    SORRY HALTET EUCH DA RAUS!
    Einer von euch hat lediglich “Erfahrung” in der UN-Reserve 🙄

    Auch hier ist alles voll mit heftig-Rot!!
    “Skunk Squad” koennte das Blutbad verhindern und Prayut haette die Lacher auf seiner Seite.
    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/polizei-von-los-angeles-setzt-stinktiergeruch-als-waffe-ein-aid-1.2069833

  16. berndgrimm sagt:

    Anonymous: Oder glauben Sie ernsthaft, Mr. STIN,… dass die „Ober-Über-Ultra-Familie“ lächelnd und Beifall klatschend dabei zuschaut, wenn die Soldaten den UFO-Tempel stürmen und vielleicht Sekten-Angehörige dabei verletzt oder gar getötet werden?

    Das ist dummer Quatsch.
    Natürlich wird diese Sekte nicht nur von Thaksin unterstützt.
    Aber die Untätigkeit von Thaksins braunen Ganoven die hier immer noch
    “Polizei” spielen dürfen und das Militär zum Eingreifen bringen will
    sowie die Tatsache dass Thaksintreue Medien wie Matichon/khaosod
    sowie Prachatai und PPT zuerst überhaupt nicht über diesen Fall
    berichteten und erst anfingen als Thaksins braune Ganoven Dienstver-
    weigerung betrieben zeigt übrdeutlich die Verbindung!

  17. Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Letzte Warnung – 24 Stunden Frist und dann rein. Notfalls mit 50.000+ Soldaten. 2010 waren 100.000 Soldaten in BKK gegen die Rothemden im Einsatz. Mit 100.000 werden die wohl mit den 10.000 Mönchen fertig, hoffe ich.

    Mr. STIN,

    da sollten Sie aber nicht vergessen, dass diese sonderbare Sekte von äußerst einflussreichen und sehr mächtigen Menschen im schönen Land unterstützt, gefördert und beschützt wird. Angefangen von sehr wohlhabenden Geschäftsleuten über riesige Banken bis hin zu Milliardären!

    Und diese Unterstützung und Protektion endet hier nicht, sondern geht hinauf bis in allerhöchste Ebenen,…. bis ins „Heiligste vom Heiligen“ im schönen Land!

    Oder glauben Sie ernsthaft, Mr. STIN,… dass die „Ober-Über-Ultra-Familie“ lächelnd und Beifall klatschend dabei zuschaut, wenn die Soldaten den UFO-Tempel stürmen und vielleicht Sekten-Angehörige dabei verletzt oder gar getötet werden?

  18. STIN STIN sagt:

    Man könnte den Tempel auch nach intern. Standards stürmen und dazu UN usw. mteinbeziehen, die das dann später auch kommentieren. Ansonsten heisst es wieder, die Armee hätte ein Massaker angerichtet.
    Letzte Warnung – 24 Stunden Frist und dann rein. Notfalls mit 50.000+ Soldaten. 2010 waren 100.000 Soldaten in BKK gegen die Rothemden im Einsatz. Mit 100.000 werden die wohl mit den 10.000 Mönchen fertig, hoffe ich.
    Man muss ja nicht scharf schiessen, solange die das nicht machen. Gummigeschosse, Tränengas, Wasserwerfer,
    Akustik-Waffen usw. – sollte reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)