Gewaltbereite Berufschüler sollen zum Militär

Thailands Polizeichef gab am Montag vor Medienvertretern bekannt, dass er den NCPO-Plan einer Einziehung von gewalttätigen Berufsschülern zum Militärdienst voll und ganz unterstütze und vorschlage, sie in die südlichen Krisenregionen zu schicken.

“Wenn sie unbedingt kämpfen möchten, dann gebt ihnen eine Ausrüstung und schickt sie in die drei südlichen Krisenprovinzen, wo sie dann einige echte Erfahrungen machen können, die hoffentlich dazu beitragen werden, gute Bürger aus ihnen zu machen”, sagte Pol Gen Chakthip Chaichinda.

Der Polizeichef fügte hinzu, dass sie dem Land beim Militär einen besseren Dienst erweisen würden, als Messer und Axt schwingender Weise durch die Innenstädte zu ziehen und Panik unter Unbeteiligten zu verbreiten.

polizeichef-unterstuetzt-plan-des-ncpo-gewalttaetige-berufsschueler-zum-militaer-zu-schicken

“Wir haben über 2.000 Gefahrenzonen, wo es regelmäßig zu Kämpfen rivalisierender Berufsschüler kommt. Es wird Zeit, dass auf politischer Ebene eine Lösung gefunden wird, um die Bevölkerung zu schützen und das Problem langfristig zu lösen. Die Einziehung zum Militärdienst scheint mir ein guter Ansatzpunkt zu sein”, erklärte Pol Gen Chakthip vor Reportern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Gewaltbereite Berufschüler sollen zum Militär

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: WER (ich habe die Frage schon mehrmals gestellt) hat die fachliche Ausbildung , so etwas durchzufuehren??????????????????

    die Rekruten-Ausbilder, die lernen das bei der Ausbildung. Die Jungs sind ja im Rekruten-fähigen Alter, meist so zwischen 18 und 22. Also
    nach MO 6, danach gehen die auf diese Colleges und kämpfen.

    👿 :Disapproval:
    ICH war “Rekruten-Ausbilder”, “Gruppenfuehrer”, Rekruten-Zugfuehrer und AusbildungskompanieTruppFuehrer. Als Letzterer war ich nebenbei fuer die Personalplanung und zeitgerechte Lehrgangsplanung der gesamten Ausbildungskompanie zustaendig.
    Ich garantiere dir , dort war keiner, der dafuer geeignet gewesen waere.
    Aber das war NUR D und nicht TH! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieviel davon landen dann spaeter mal mit Psychopharmaka vollgepumt in den Geschlossenen?

    oder ansonsten mit Kugel im Kopf im Kühlhaus.

    Von hinten oder von vorne? Kopfschuss im Morgengrauen, kann den ganzen Tag versauen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Jugend ist so, wie sie die Gesellschaft macht!!

    ja, kann mal so sehen. Sehr oft ist auch das Elterhaus daran schuld. Vater immer besoffen, Mutter hat ev. Gigs, Vater natürlich auch.
    Es passt nur die Oma auf, die meist das Kind verwöhnt usw.

    Ja , wie die Terror-Oma in der Messerabteilung beim Lotus-Tesco!
    Ich oute mich, was sind denn “Gigs”?

    • STIN STIN sagt:

      Ich garantiere dir , dort war keiner, der dafuer geeignet gewesen waere.
      Aber das war NUR D und nicht TH!

      wer bildet in der BW die Rekruten aus, mehr soll ja nicht gemacht werden, also keine pädagogische Betreuung oder so.
      Reine Rekruten-Militär-Ausbildung. Nicht mehr und nicht weniger.

      Von hinten oder von vorne? Kopfschuss im Morgengrauen, kann den ganzen Tag versauen!

      das Schulmädchen, das im Bus sass und von einer Schulgang-Kugel getroffen wurde, bekam die wohl von der Seite in den Kopf.
      Spielt dann aber eigentlich auch keine Rolle mehr, wenn man tot ist.

      Ja , wie die Terror-Oma in der Messerabteilung beim Lotus-Tesco!
      Ich oute mich, was sind denn “Gigs”?

      Eine Stufe unter der Mia Noi.

      Also eine Art Mia Noi Noi 🙂

      Schreiben tut man es wohl KIK – aber sprechen eher GIG.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ich meine die Bootcamps, die sie seinerzeit hatten, für straffällig gewordene Jugendliche. Da kam es aber dann zu
    einem Todesfall und danach hat man die dann etwas abgeschwächt und umbenannt. Die waren aber knallhart, kein Vergleich zum
    Thai-Militär.

    ich denke nicht, das die als gesamte Truppe in den Süden gehen, sondern die werden halt vereinzelt dann den dortigen Truppen
    zugeteilt. Dann können sie mal richtig kämpfen. Meist sind dann diese die ersten, die zum heulen beginnen.

    WER (ich habe die Frage schon mehrmals gestellt) hat die fachliche Ausbildung , so etwas durchzufuehren??????????????????
    Wieviel davon landen dann spaeter mal mit Psychopharmaka vollgepumt in den Geschlossenen?
    In TH gibt es doch noch nicht mal eine Statistik darueber. 😥
    Die Jugend ist so, wie sie die Gesellschaft macht!! 👿

    • STIN STIN sagt:

      WER (ich habe die Frage schon mehrmals gestellt) hat die fachliche Ausbildung , so etwas durchzufuehren??????????????????

      die Rekruten-Ausbilder, die lernen das bei der Ausbildung. Die Jungs sind ja im Rekruten-fähigen Alter, meist so zwischen 18 und 22. Also
      nach MO 6, danach gehen die auf diese Colleges und kämpfen.

      Wieviel davon landen dann spaeter mal mit Psychopharmaka vollgepumt in den Geschlossenen?

      oder ansonsten mit Kugel im Kopf im Kühlhaus.

      Die Jugend ist so, wie sie die Gesellschaft macht!!

      ja, kann mal so sehen. Sehr oft ist auch das Elterhaus daran schuld. Vater immer besoffen, Mutter hat ev. Gigs, Vater natürlich auch.
      Es passt nur die Oma auf, die meist das Kind verwöhnt usw.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich finde das ueberhaupt nicht gut!
    So macht man aus guten Staatsbuergern schlechte!

    schwer zu sagen, es gibt unterschiedliche Meinungen zu den Bootcamps in USA usw.
    Viele meinen, es hätte geholfen – die kriminellen Jugendlichen hätten ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt und wären
    dann strafrfrei geblieben, andere wiederum verneinten das.

    Die Amis hatten keine Bootcamps in Vietnam oder im Irak.
    TH hat bis jetzt IMMER in die Schei**e gegriffen, wenn sie Rekruten in Krisenregionen eingesetzt hatten!

    • STIN STIN sagt:

      Die Amis hatten keine Bootcamps in Vietnam oder im Irak.

      nein, ich meine die Bootcamps, die sie seinerzeit hatten, für straffällig gewordene Jugendliche. Da kam es aber dann zu
      einem Todesfall und danach hat man die dann etwas abgeschwächt und umbenannt. Die waren aber knallhart, kein Vergleich zum
      Thai-Militär.

      TH hat bis jetzt IMMER in die Schei**e gegriffen, wenn sie Rekruten in Krisenregionen eingesetzt hatten!

      ich denke nicht, das die als gesamte Truppe in den Süden gehen, sondern die werden halt vereinzelt dann den dortigen Truppen
      zugeteilt. Dann können sie mal richtig kämpfen. Meist sind dann diese die ersten, die zum heulen beginnen.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Ich finde das ueberhaupt nicht gut!
    So macht man aus guten Staatsbuergern schlechte!

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1040313/students-to-be-sent-to-army-camps
    Students to be sent to army camps

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/1040313/students-to-be-sent-to-army-camps. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Das Bild ist eine Unverschaemtheit!
    http://www.bangkokpost.com/media/content/20160721/c1_1040313_160721041559_620x413.jpg

    • STIN STIN sagt:

      Ich finde das ueberhaupt nicht gut!
      So macht man aus guten Staatsbuergern schlechte!

      schwer zu sagen, es gibt unterschiedliche Meinungen zu den Bootcamps in USA usw.
      Viele meinen, es hätte geholfen – die kriminellen Jugendlichen hätten ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt und wären
      dann strafrfrei geblieben, andere wiederum verneinten das.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Jetzt gehen die Eltern in Knast!

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/75658-6-monate-haft-fuer-eltern-wegen-schueler-schlaegerei.html#contenttxt

    Gilt das auch fuer reiche Eltern oder hoehere Beamte??

    Auch das verstehe ich nicht!
    Warum schuetzt die Polizei nicht die Schueler.
    Die Anfuehrer bekommen elektronische Fussfesseln, mit denen sie nicht in die Naehe der verfeindeten Schule koennen!
    Ich kann das nicht beweissen, aber ich glaube immer noch daran, die gibt es Volljaehrige Aufhetzer, die gar nichts mit der Schule zu tun haben!!!

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 1. Ist das Freiheitsberaubung! Fuer mich ist das unvorstellbar,
    die jungen Menschen werden aus ihrer Ausbildung herausgerissen, wo gibt es denn so was?

    das gibt es in der USA, nannte sich vorher Bootcamps, wurde dann in Glen Mills Schools umbenannt und etwas entschärft.

    Die Amis hatten keine dieser zweifelhaften Bootcamps in Vietnam!!
    TH hat bisher IMMER in die SCHEISSE gegriffen, wenn Rekruten an die Front geschickt wurden!! Unverantwortlich diesen Fehler zu wiederholen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natürlich werden straffällig gewordene Jugendliche aus der Ausbildung herausgerissen,

    Wie oft denn noch:

    Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder jemand anderem abzuwenden, ohne dafür Bestrafung fürchten zu müssen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: GGI, Group Guided Interaction gibt es aber auch in Soft-Form in Hessen. Aber ist kein Militär-Drill, sondern man versucht den
    Jugendlichen mit Gruppen-Druck zu brechen und dann wieder aufzubauen.

    WELCHER AUSBILDUNG haben denn die militaerischen “Gruppendruckbrecher”?
    Und welcher Ausbildung haben die “wieder-Aufbauer”?
    Ich glaube das nicht!
    Was da raus kommt, sind genau die Sorte, die der Goettliche fuer sein 600.000Mann-Heer braucht! 👿
    Da braucht es erstmal ein Gerichtsurteil, sonst waere das Freiheitsberaubung.
    In HuaHin haben die Heranwachsenden eigentlich gar nichts bekommen sollen! Obwohl diese Schlaeger bei den alten Leuten ganz sicher NICHT in Notwehr gehandelt haben.
    Und wie ist das diesmal mit der Entschaedigungszahlung?? Muessen die Soehne der Reichen nicht in den tiefen Sueden?
    Sie haben sich ueberwiegend in Notwehr gewehrt, WEIL SIE VON DER STAATSMACHT NICHT GESCHUETZT WURDEN!
    Der Ueberfall auf den Bus ist was anderes. Soweit ich weiss wurde da vom Moped aus geschossen.
    Wo sind da die Taeter?? Haben sie eine Entschaedigung gezahlt?
    Ich bleibe dabei, da gibt es “Stimmungsmacher” , die da immer wieder Oel ins Feuer giessen. Das ist wie Mobbing!!
    Warum gibt es in diese Richtung keine Ermittlungen?
    2005 in Paris waren die Jugendunruhen auch gesteuert gegen die Regierung. Man hat sich aber mit ihnen auseinander gesetzt! und hat sie NICHT nach Mali geschickt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Schueler haben auch einen Recht auf Schutz!!

    ja, eben – daher schickt man die Mörder,

    Ein Moerder gehoert ins Gefaengnis!! Volksverhetzer auch!
    Jemand der in Notwehrhandelt nicht:

    Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder jemand anderem abzuwenden, ohne dafür Bestrafung fürchten zu müssen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr

    Die “Mobber” muessen ermittelt werden. Wenn die Polizei das nicht will oder kann, soll man UMGEHEND Privat-Unternehmen zur ermittlung einsetzen!
    Die Polizei soll solange den Schutz der Schueler sicherstellen.

    Uebrigens kann man auch mit elektronischen Fussfesseln solche Gruppen auseinanderhalten. Da sieht man “auf grosse Entfernung” wer anfaengt! Und die gehoeren dann weggesperrt!

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    1. Ist das Freiheitsberaubung! Fuer mich ist das unvorstellbar, die jungen Menschen werden aus ihrer Ausbildung herausgerissen, wo gibt es denn so was? Wegen 1,2,3, … Monate Strafdienst verlieren sie ein ganzes Jahr der Ausbildung. Einzelne haben nichts damit zu tun und werden trotzdem bestraft.
    2. Fuer mich ist das Notwehr!!
    Vim vi repellere licet.
    „Gewalt darf mit Gewalt abgewehrt werden.“
    Oder auch: “Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen“

    Notwehr ist im Strafrecht und Privatrecht Deutschlands die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden
    https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr_(Deutschland)#Putativnotwehr

    Das ganze wird vor allem dadurch einleuchtend, da „obrigkeitliche Hilfe“ nicht rechtzeitig zu erlangen ist und ohne sofortiges Eingreifen zumindest die Gefahr fuer Gesundheit und Leben besteht!
    Die “Bewaffnung” mit Arbeitsgeraeten des taeglichen Lebens ist dabei auch keine Straftat. Schusswaffen sind was anderes!!

    3.Die Polizei scheint keine geeigneten Massnahmen ergreien zu wollen oder zu koennen!
    Die Schueler haben auch einen Recht auf Schutz!!

    • STIN STIN sagt:

      1. Ist das Freiheitsberaubung! Fuer mich ist das unvorstellbar,
      die jungen Menschen werden aus ihrer Ausbildung herausgerissen, wo gibt es denn so was?

      das gibt es in der USA, nannte sich vorher Bootcamps, wurde dann in Glen Mills Schools umbenannt und etwas entschärft.
      GGI, Group Guided Interaction gibt es aber auch in Soft-Form in Hessen. Aber ist kein Militär-Drill, sondern man versucht den
      Jugendlichen mit Gruppen-Druck zu brechen und dann wieder aufzubauen.

      Natürlich werden straffällig gewordene Jugendliche aus der Ausbildung herausgerissen, bei uns gehen sie halt in den Jugendknast.
      Nun in TH zur Armee – finde ich besser, als in eine Zelle zu sperren, wo er noch aggressiver wird und in Gewalt dann von den anderen erst richtig
      erzogen wird.

      Wegen 1,2,3, … Monate Strafdienst verlieren sie ein ganzes Jahr der Ausbildung.
      Einzelne haben nichts damit zu tun und werden trotzdem bestraft.

      Nein, es kommen wohl nur Jugendliche in Frage, die bei Gewalt erwischt werden. Die können dann natürlich auch
      ablehnen, man kann niemanden zum Militärdienst zwingen. Dann gehen sie halt in den Knast.

      „Gewalt darf mit Gewalt abgewehrt werden.“

      nein, Selbstjustiz ist verboten – auch in TH. Das man ein unschudliges Mädchen einfach erschiesst, weil sie mit einem Gegner
      liiert ist, ist nicht akzeptabel. Normalerweise geht der Jugendliche in den Knast, nun halt nach Yala. Da kann er dann seine
      Gewaltbereitschaft gegenüber den Terroristen ausleben.

      Die “Bewaffnung” mit Arbeitsgeraeten des taeglichen Lebens ist dabei auch keine Straftat. Schusswaffen sind was anderes!!

      die sind mit Macheten, Messern und auch Schusswaffen bewaffnet.

      Die Schueler haben auch einen Recht auf Schutz!!

      ja, eben – daher schickt man die Mörder, Gewalttäter usw. ja nach Yala, um die anderen, unschuldigen zu schützen.
      Ein Schüler sass mal in einem Bus, hatte nix mit dem Kampf zu tun und wurde von einem Querschläger getroffen. Das kann
      nicht ok sein.

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Polizeichef fügte hinzu, dass sie dem Land beim Militär einen besseren Dienst erweisen würden, als Messer und Axt schwingender Weise durch die Innenstädte zu ziehen und Panik unter Unbeteiligten zu verbreiten.

    Eine Bankrotterklärung des Chefs der braunen Ganoven die hier immer
    noch “Polizei” spielen dürfen!
    Thaksins brauner Misthaufen der hier an jeglicher organisierten Kriminalität
    beteiligt ist und nur das Büro verlässt wenn es etwas zu kassieren gibt
    weigert sich auch nach 2 Jahren Militärdiktatur noch reguläre Polizeiarbeit
    zu tun!

    Natürlich wäre es sinnvoll die gesamte männliche Jugend Thailands
    zum Militär zu schicken damit sie Disziplin und Verantwortung lernt.
    Aber das Thai Militär ist leider ein Abbild der heutigen Thai Gesellschaft
    und dort kann man höchstens totgeschlagen werden aber Disziplin
    und Verantwortung lernt man leider nicht.

    Wir haben über 2.000 Gefahrenzonen, wo es regelmäßig zu Kämpfen rivalisierender Berufsschüler kommt. Es wird Zeit, dass auf politischer Ebene eine Lösung gefunden wird, um die Bevölkerung zu schützen und das Problem langfristig zu lösen.

    Da hat der letzte Häuptling von Thaksins braunen Ganoven in der Tat Recht!
    Unser “guter” Militärdiktator sollte die Top Twenty aus Thaksins Senioritätsliste
    wegen Arbeitsverweigerung aus dem “Dienst” entfernen und sehen
    ob er von den chinesischen Freunden nicht ein paar wirkliche Polizisten
    bekommen kann.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  9. STIN STIN sagt:

    ja, dann können sie sich mit dem Moslem-Terroristen Strassenkämpfe liefern. Gute Idee….
    Soviele Unbteiligte Schüler sind schon von Querschlägern usw. erschossen worden, soeben wieder eine
    Schülerin, nur weil sie einen Freund von einer anderen Schule hatte. Wahnsinn…

    Rein in die Uniform und ab nach Yala.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)