Fake-Verfassung im Umlauf

Premierminister General Prayuth Chan-ocha ordnete an, die Leute zu suchen, die hinter der Herstellungund der Verteilung eines Verfassungsentwurfs stecken, der gefälscht ist. Aus diesem Grund sollen Geldflüsse vonRegierungsgegnern überprüft werden.

General Prayuth erklärte, dass der gefälschte Verfassungsentwurf ungesetzlich sei und jeder, der Informationendarüber habe, sich an staatliche Stellen wenden solle. Die Regierung wolle herausfinden, wer an Herstellung unddem Vertrieb beteiligt ist und woher das Geld zur Finanzierung stamme.

„Keine Sorge“, sagte General Prayuth. „Viele werden ins Gefängnis gehen.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Fake-Verfassung im Umlauf

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Die unermüdlichen Kämpfer für Meinungsfreiheit und Democrazy
    zeigen unerschrocken ihr wahres Gesicht.
    Schade dass man hier keine Musik dazu spielen lassen kann…

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Ratchaburi: Ban Pong police detained four people Sunday, including New Democracy Movement (NDM) leader Pakorn Areekul for questioning after police found they have “inappropriate” documents regarding the Aug 7 referendum on the draft charter.

    Police said Mr Pakorn, Anucha Rungmorakot, Anun Loket and Taweesak Kerdpoka, a reporter for the Pracha Thai newspaper, were detained Sunday morning for questioning at Ban Pong station.

    Investigators who had inspected Mr Pakorn’s pickup truck parked in front of Ban Pong station found a pile of leaflets containing criticism of the government, including stickers that said “Vote No”, regarding the referendum on the draft charter.

    Earlier Sunday, Mr Pakorn, together with Mr Anucha, Mr Anun and Mr Taweesak travelled to Ban Pong district in Ratchaburi province to support a group of 18 people including Boriboon Kiengwarangkoon, a member of the red-shirt United Front for Democracy Against Dictatorship (UDD).

    Es sind immer die gleichen Fratzen die einem über den Weg laufen
    die natürlich Alle garnix mit Thaksin zu tun haben wollen,
    auch und besonders wenn sie für Prachatai arbeiten.

    Dies erinnert mich an meine Besuche in der Thamassat Uni während meines
    BKK Shopping Aufenthaltes vor Weihnachten.
    Damals ging ich wie üblich gern in den kleinen Park hinter der Uni am Fluss.
    Auf dem Rückweg lief ich auch an der Politischen Fakultät vorbei.
    Da sitzen immer ein paar Studenten weil im Schatten.
    Ich versuchte Kontakt mit den Mitgliedern dieser “Demokratiebewegung”
    zu bekommen.
    Man wollte erst nicht mit mir sprechen.
    Erst als ich klarmachte dass ich kein Journalist sei und nur
    aus persönlichen Gründen interessiert sei
    sprach man mit mir.
    Diese Studenten würden von bestimmten Eltern und bestimmten
    Professoren unterstützt die Alle entweder in der Pheua Thai
    oder ihren Vorgängern gewesen seien oder der Nittirat Bewegung
    angehörten.

    Gedenktafel in der Politischen Fakultät mit dem Leitspruch
    der TU seit dem Gründer Pridi Banomyong

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    „Keine Sorge“, sagte General Prayuth. „Viele werden ins Gefängnis gehen.“

    Unser Militärdiktator ist immer zu einem Scherz aufgelegt.
    Dabei gibt es in seiner Regierung schon genug Pausenclowns.

    Die wirklichen Täter von 2009+10 sowie 2013+14 laufen
    immer noch frei rum und machen sich über ihre Opfer lustig

    während unser Militärdiktator sich von Thaksin mit Bauernopfern
    füttern lässt.

    Ich möchte diese Fälschungen ja nicht verharmlosen,
    aber wenn das Original schon nicht gelesen wird,
    wer liest dann schon die Fälschung?

    Und wen interessierts?

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Nachdem Thaksins Hassprediger mit ihren ” Korruptions Zentrum wohl nicht
    so erfolgreich waren sie sich jetzt eine eigene neue Verfassung geschrieben
    um die Leute aufzuhetzen!
    Eigentlich enttäuschen mich Thaksins Volksbefreier.
    2010 haben sie noch Leichen aus den Krankenhäusern geklaut
    um ihnen rote Tshirts überzuziehen und als vom Militär
    ermordete hinzulegen.
    Leider waren die Leichen schon zu starr……,
    Und jetzt fälschen sie ein Büchlein dass eh niemand liest!
    Original und Fälschung

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Das hoert sich viel versprechend an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)