Behörden werden Ausländer-Thai-Ehen strenger überprüfen

Beamte der thailändischen Einwanderungsbehörden sind das neuste Ziel im Kampf gegen transnationale Verbrechen. Die strengeren Maßnahmen gegen verdächtige Ausländer, die mit Thailänderinnen Scheinehen eingehen, um “rechtmäßig” im Land zu verweilen, haben sich als unzureichend erwiesen. Nun soll in den eigenen Reihen nach Mängeln gesucht werden, sagte Immigration-Chef Nathathorn Prousoontorn.

In seiner letzten Mitteilung vom Donnerstag, hat er seine Untergebenen landesweit davor gewarnt, gegen korrupte Beamte vorzugehen, die Ausländer dabei unterstützen ihre Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten und sich nachweislich illegal im Land aufhalten.

Obwohl Herr Nathathorn keine Namen nannte hatte er seine Besorgnis darüber ausgedrückt, dass bei Ein- und Ausreisen von verdächtigen Ausländern festnahmen erfolgen werden.

Ausländische Reisende müssen in einigen Fällen Einwanderungs-Gebühren zahlen. Sollte ein Beamter jedoch zusätzliche Gebühren verlangen, werden der Ausländer und der Beamte einem disziplinarischen und strafrechtlichen Verfahren unterworfen, sagte er und betonte, dass deren Vorgesetzte ebenfalls bestraft werden.

Kurz gesagt, alles, was gegen die Richtlinien der Einwanderungsbehörde verstößt soll ausgemerzt werden.

Immigration-Chef Nathathorn hat seine Zweifel über staatliche Behörden erhoben, nachdem ein Plan enthüllt wurde, um Scheinehen zu knacken, die im Anschluss an die Ehe eines südkoreanischen Kriminellen mit einer Thailänderin ausgearbeitet wurden. Er hat daraufhin Untersuchungen angeordnet, um feststellen zu lassen, ob Behörden mit Ausländern im Einverständnis Scheinehen ermöglichen. Der Südkoreaner namens Jung Hyuneseok heiratete eine Thai-Frau im letzten Jahr und wurde in seinem Heimatland wegen Drogengeschäften gesucht. Der 47-jährige Koreaner könnte aus diesem Grund die Ehe eingegangen sein, um sich in Thailand verstecken zu können.

Ein weiterer Strafverdächtiger, ein Japaner namens Shuhei Yoshizawa, hatte ebenfalls eine Thailänderin geheiratet, so dass er in Thailand untertauchen konnte. Der Japaner wurde am 1. Mai festgenommen und ist offenbar ein Mitglied des Yakuza Syndikats. Bei den Ermittlungen kam heraus, dass einige Thailänderinnen für eine paar Tausend Baht den Bund der Ehe eingingen. Allerdings kann dies beträchtliche Auswirkungen auf die nationale Sicherheit haben.

In Bangkok und den benachbarten Provinzen haben im vergangenen Jahr 7.770 ausländische Männer einen langfristigen Aufenthalt durch die Ehe mit einer Thailänderin erlangt. Aber bei 819 Fällen wurden Unregelmäßigkeiten entdeckt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Behörden werden Ausländer-Thai-Ehen strenger überprüfen

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Immigration gibt Langzeit-Overstayer des Monats bekannt
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/76015-immigration-gibt-langzeit-overstayer-des-monats-bekannt.html#contenttxt
    der Inder Permjit S. P. , … 631 Tagen .. den Iraner Majid A., … 213 Tagen … den Briten Patrik Smith , …148 Tagen ….

    3Langzeit-Overstayer und …..
    http://www.wochenblitz.com/images/stories/Nachrichten/2016/2016.08/05/immigration-gibt-langzeit-overstayer-des-monats-bekannt.jpg
    …. wer ist der 4. auf dem Bild, der mit dem unkenntlichen Gesicht?

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Phuket, Pattaya und Koh Samui natürlich risk high und nur das zählt für die Ausländer natürlich. Welcher Tourist

    Naja, da kommen aber 98% der 30 MIo Touristen einmal vorbei!

  3. Avatar Der Weg-Jager! sagt:

    Ausländische Reiseveranstalter empfehlen ihren Kunden nicht nach Thailand zu reisen
    28. Juli 2016

    Textauszug:
    Prachuap Khiri Khan. Viele Reiseveranstalter aus Übersee reagieren bereits auf die wiederholten Angriffe auf ausländische Touristen in Thailand und empfehlen ihren Kunden, auf andere Urlaubsländer wie Vietnam, Kambodscha und Laos auszuweichen.

    http://thailandtip.info/2016/07/28/auslaendische-reiseveranstalter-empfehlen-ihren-kunden-nicht-nach-thailand-zu-reisen/
    ______________________________________.

    Das kann doch gar nicht sein! Das schöne Land ist doch gaaanz viel sicher und noch sicherer, als womöglich westeuropäische Länder! Insbesondere D.A.CH.!!!

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

    _______________________________,

    Motorradtaxifahrer schlagen einen 62-jährigen Franzosen auf der Beach Road in Pattaya brutal zusammen
    28. Juli 2016

    Textauszug:
    Laut den lokalen thailändischen Augenzeugen wurde der Franzose gegenüber der Soi 7 von einer Gruppe von Motoradtaxifahrern angegriffen und dabei schwer verletzt.

    62-jaehriger-Franzose-auf-Beach-Road-zusammengeschlagen_03Frau Manee Wongchula, die 41-jährige Freundin des Opfers erklärte gegenüber den Ermittlern der Polizei, dass sich ihr Freund bei einem Motorradverleih ein Motorrad geliehen habe und dazu eine Kaution von 1.000 Baht geleistet hatte. Als er das Motorrad zurückbrachte und seine Kaution zurück verlangte, weigerte sich der Verleiher, die Kaution zurück zu zahlen.

    Daraufhin entwickelte sich ein Streit zwischen den beiden, der sehr schnell in eine Schlägerei ausartete. Noch bevor der Franzose begriff was vor sich ging, kamen mehrere Motorradtaxifahrer dem Verleiher zu Hilfe und droschen gemeinsam auf den Franzosen ein.

    http://thailandtip.info/2016/07/28/motorradtaxifahrer-schlagen-einen-62-jaehrigen-franzosen-auf-der-beach-road-in-pattaya-brutal-zusammen/
    __________________________________.

    Also,…ich hab’ kein Verständnis für den dreckigen Franzosen!
    Was bildet der sich denn ein, seine 1000 Baht Pfand zurück zu verlangen?

    Eine Unverschämtheit,…so etwas! Hat der Ausländer keinen Anstand?

    Wenn der doofe Vollidiot NICHT sein Geld zurück verlangt hätte und dem Motorbike-Verleiher noch 1000 Baht extra geschenkt hätte, wäre es niemals zu dieser Schlägerei gekommen!

    Also,…wer ist dafür verantwortlich?

    Richtig,…somit hat diese Farang-Sau die ganze Schuld an der Auseinandersetzung!!!

    Jagt ihn weg aus dem schönen Land,…sagt der Weg-Jager!

    PS: Ich glaub’, ich könnte in meinem Alter eigentlich noch ein weiteres Studium in Rechtswissenschaft absolvieren, da ich eine totaaal gesunde Rechtsauffassung besitze! Hab’ ich, so denke ich, hier gelernt……

      Der Weg-Jager!(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Das kann doch gar nicht sein! Das schöne Land ist doch gaaanz viel
      sicher und noch sicherer, als womöglich westeuropäische Länder! Insbesondere D.A.CH.!!!

      jein – wenn man TH gesamt betrachtet, liegt es weltweit ca. in der Mitte. Also risk: medium
      Phuket, Pattaya und Koh Samui natürlich risk high und nur das zählt für die Ausländer natürlich. Welcher Tourist
      geht in den Isaan und bleibt dort 14 Tage. Die tummeln sich den ganzen Urlaub in einer high risk Region.

      Das hab ich aber nie bestritten, das es in TH diese high risk Regionen nicht geben soll. Natürlich gibt es die.
      Aber alles andere ist relativ sicher. Der Norden sowieso, aber auch andere kleinere Urlaubsregionen, wie Cha Am und trotz
      zweier Vorfälle in Hua Hin, zähle ich auch diese Region zu den sicheren Regionen – nicht wie Phuket, wo täglich über Gewalttaten in den
      Medien zu lesen sind.

      EXIL lebt in Kitzbühel, ein recht sicheres Dörfchen. Auch hier kann man nicht behaupten, Österreich wäre ein äusserst unsicheres Land,
      nur weil leider in Kärnten die Albaner regelmässig ihr Überfälle machen, Rechte Gruppierungen Schlägereien anzetteln, Ausländer aufs äusserste
      beschimpft werden (leider meine Familie auch) usw.

      Mir würde als Expat niemals in den Sinn kommen, meinen Wohnort in Phuket einzurichten. Ich hätte aber keine Probleme, z.B. in einem
      Dorf in der Nähe von Chumpon zu leben und auch nicht in der Nähe von Trang. Krabi hört man auch nichts negatives. Mafia von Krabi – eigentlich nie gehört. Aber auch da wäre ich schon vorsichtig, weil wenn der Tourismus, der ja schon dort ist, wächst – kann die Mafia schnell auch dort
      Fuss fassen. Bisher hört man von Krabi aber nix negatives.

      In der EU gelten Irland und UK als die gefährlichsten Länder. 20% sind dort innerhalb eines Jahres Opfer einer Straftat, muss natürlich dann nicht Gewalt angewendet worden sein, dazu gehören auch Überfälle ohne Gewaltanwendung, Diebstahl usw.

      Die gefährlichsten EU-Staaten:

      1. Irland
      2. Großbritannien
      3. Estland
      4. Niederlande
      5. Dänemark

      Da hilft auch nix, wenn man nun täglich oder wöchentlich einen Gewalt-Verbrechen hier einstellt. Es sind im Verhältnis zu den 30 Millionen
      Touristen immer noch Peanuts.

      Also,…ich hab’ kein Verständnis für den dreckigen Franzosen!
      Was bildet der sich denn ein, seine 1000 Baht Pfand zurück zu verlangen?

      falsch gehandelt. Erstens ist es unüblich, eine Kaution zu hinterlegen. Musste ich im Süden bisher noch nie.
      Aber egal – gibt der dann die Kaution nicht zurück, gehe ich zur Touristen-Polizei und mache meine Anzeige. Ich würde mich
      vermutlich gar nicht auf eine lange Diskussion einlassen.

      Richtig,…somit hat diese Farang-Sau die ganze Schuld an der Auseinandersetzung!!!

      Jagt ihn weg aus dem schönen Land,…sagt der Weg-Jager!

      nein, in diesem Fall natürlich nicht. Einfach Anzeige machen, fertig. Den Rest klärt dann die Polizei, tut die das nicht,
      muss man sich andere Massnahmen überlegen.

      Ich glaub’, ich könnte in meinem Alter eigentlich noch ein weiteres Studium in Rechtswissenschaft absolvieren, da ich eine totaaal gesunde Rechtsauffassung besitze! Hab’ ich, so denke ich, hier gelernt……

      wäre in TH eher schädlich. Hier helfen Rechtskenntnisse nix, besser Kenntnisse der thail. Kultur. Machen Sie ein Sinologie-Studium.
      Die Chinesen ticken ja ähnlich, auch das mit dem Gesichtsverlust usw. Nach Diplom, wissen sie dann besser – wie sie sich in asiatischen Ländern
      verhalten sollen. Für viele sind Asien-Länder einfach nicht geeignet. Meist für jene, die meinen – sie wären die Herren hier im schönen Lande, bis
      sie dann am Boden liegen und merken, das sie es doch nicht sind.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die sollte jeder haben, erleichtert das Leben in TH um einiges.

    Die Funktion “Startseite” (oben links) funktioniert schon laenger nicht!

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die lesen definitiv mit, MICT hat auch Native-Speaker in Deutsch.

    Den Mann aus Krabi? Der hatte ja schon immer gute Beziehungen zur Polizei!

    • STIN STIN sagt:

      Den Mann aus Krabi? Der hatte ja schon immer gute Beziehungen zur Polizei!

      die sollte jeder haben, erleichtert das Leben in TH um einiges.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    26. Juli 2016 um 6:47 am

    Ich bin ueberhaupt nicht verheiratet, wurde aber schon zweimal kontrolliert.

    Meldung machen.

    Wozu, ich dachte immer, die lassen hier mitlesen? :mrgreen:

    • STIN STIN sagt:

      Wozu, ich dachte immer, die lassen hier mitlesen?

      das könnte dann aber dauern. Das geht dann über Facebook, Twitter und dort wird das dann ev. von Offiziellen gelesen.
      Die lesen definitiv mit, MICT hat auch Native-Speaker in Deutsch. Man kann sich da als Deutscher bewerben 🙂
      Arbeitet dann von zuhause aus, musst dann aber alles melden – auch Kommentare gegen die Monarchie. 🙂

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieder eine geaenderte Ueberschrift!

    ja, werden immer geändert – bisher schon 30.000+ Mal. Machen andere auch.
    Man muss nicht die Überschrift von der Bangkok Post übernehmen – dürfte die nur zornig machen, wenn die die
    genaue Übersetzung dann in Google finden.

    Die vergleichen nur nach den Ueberschriften? Schlau! Der Blitz und der Farang auch?
    Und ich dachte immer die haettet ihr auch aufgekauft!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich finde es schon befremdent, wenn hier Beitraege ohne Quellangaben eingestellt werden. Aber dann auch noch staendig diese Aenderungen der Ueberschriften, ist schon ein merkwuerdige Stil!

    Blitz ist keine Quelle – die haben das von Bangkok Post. Das suche ich mir nicht immer raus. Das machst dann eh du.
    Wie schon gesagt, machen viele – weil es u.U. ansonsten mit Bangkok Post Ärger geben könnte.
    Wir ändern auch tw. die Berichte von Blitz, wenn wir andere Infos haben, dann fügen wir die bei. Tw. mischen wir Berichte, von Farang, TIP und
    Blitz, wenn die tw. mehr darüber berichten. Also es passt schon so.

    So habt ihr es euch ja auf die Fahnen geschrieben:

    Schönes Thailand – Infos & News
    Politische Themen – täglich aktualisiert

    STIN

    • STIN STIN sagt:

      Die vergleichen nur nach den Ueberschriften? Schlau! Der Blitz und der Farang auch?
      Und ich dachte immer die haettet ihr auch aufgekauft!

      ich kann keine Überschrift einfach 1:1 übernehmen. Geht nicht. Ich übernehme i.d.R. auch keine Texte 1:1.
      Tw. sind Berichte gemischt, so z.B. aus WB, TIP, PhuketNews und sogar TV-Meldungen, die ich dann hinzufüge.
      Daher ist es nicht möglich, bei diesen Berichten eine Quellen-Angabe zu machen. Das gäbe Ärger, weil eben der
      Bericht nicht 1:1 üebrnommen wurde, sondern nur tw. und das mit anderen Berichten aus anderen Quellen gemischt.

      So ist es nun mal….

      So habt ihr es euch ja auf die Fahnen geschrieben:

      genauso ist es. Sonst hätten wir ja gleich schreiben können:

      Schönes Thailand – Infos & News aus dem Wochenblitz, Bangkok Post, Farang oder sonst wo her. 🙂

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    Ein weiterer Strafverdächtiger, ein Japaner namens Shuhei Yoshizawa, hatte ebenfalls eine Thailänderin geheiratet, so dass er in Thailand untertauchen konnte. Der Japaner wurde am 1. Mai festgenommen und ist offenbar ein Mitglied des Yakuza Syndikats. Bei den Ermittlungen kam heraus, dass einige Thailänderinnen für eine paar Tausend Baht den Bund der Ehe eingingen. Allerdings kann dies beträchtliche Auswirkungen auf die nationale Sicherheit haben.

    5555!
    Mir wäre es lieber wenn die Yakuza die Thailändische Polizei übernehmen würde!
    Denn selbst Japanische Gangster sind vertrauenswürdiger als die Thai Polizei!
    Zum Thema Ausländer Ehe wegen Kriminalität:
    Die Thailändische Polizei (Immigration) möchte nicht dass irgendwelche Thai
    Frauen sich in ihr Kerngeschäft einmischen!
    Wer als Krimineller in Thailand bleiben will soll dies gefälligst mit der Polizei
    ausmachen!
    Von einem Kriminellen zum Anderen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    Wieder eine geaenderte Ueberschrift! 👿

    Behörden werden Ausländer-Thai-Ehen strenger überprüfen
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/13107#comment-33451

    Dagegen beim Blitz:

    Heirats-Visa im Visier der Behörden
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/75828-heirats-visa-im-visier-der-behoerden.html#contenttxt

    Ich finde es schon befremdent, wenn hier Beitraege ohne Quellangaben eingestellt werden. Aber dann auch noch staendig diese Aenderungen der Ueberschriften, ist schon ein merkwuerdige Stil!

    • STIN STIN sagt:

      Wieder eine geaenderte Ueberschrift!

      ja, werden immer geändert – bisher schon 30.000+ Mal. Machen andere auch.
      Man muss nicht die Überschrift von der Bangkok Post übernehmen – dürfte die nur zornig machen, wenn die die
      genaue Übersetzung dann in Google finden.

      Ich finde es schon befremdent, wenn hier Beitraege ohne Quellangaben eingestellt werden. Aber dann auch noch staendig diese Aenderungen der Ueberschriften, ist schon ein merkwuerdige Stil!

      Blitz ist keine Quelle – die haben das von Bangkok Post. Das suche ich mir nicht immer raus. Das machst dann eh du.
      Wie schon gesagt, machen viele – weil es u.U. ansonsten mit Bangkok Post Ärger geben könnte.
      Wir ändern auch tw. die Berichte von Blitz, wenn wir andere Infos haben, dann fügen wir die bei. Tw. mischen wir Berichte, von Farang, TIP und
      Blitz, wenn die tw. mehr darüber berichten. Also es passt schon so.

    • STIN STIN sagt:

      Wieder eine geaenderte Ueberschrift!

      ja, werden immer geändert – bisher schon 30.000+ Mal. Machen andere auch.
      Man muss nicht die Überschrift von der Bangkok Post übernehmen – dürfte die nur zornig machen, wenn die die
      genaue Übersetzung dann in Google finden.

      Ich finde es schon befremdent, wenn hier Beitraege ohne Quellangaben eingestellt werden. Aber dann auch noch staendig diese Aenderungen der Ueberschriften, ist schon ein merkwuerdige Stil!

      Blitz ist keine Quelle – die haben das von Bangkok Post. Das suche ich mir nicht immer raus. Das machst dann eh du.
      Wie schon gesagt, machen viele – weil es u.U. ansonsten mit Bangkok Post Ärger geben könnte.
      Wir ändern auch tw. die Berichte von Blitz, wenn wir andere Infos haben, dann fügen wir die bei. Tw. mischen wir Berichte, von Farang, TIP und
      Blitz, wenn die tw. mehr darüber berichten. Also es passt schon so.

      Wir hatten 2015 über 280.000 Leser – hat sich noch keiner beschwert.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    Ausländische Reisende müssen in einigen Fällen Einwanderungs-Gebühren zahlen. Sollte ein Beamter jedoch zusätzliche Gebühren verlangen, werden der Ausländer und der Beamte einem disziplinarischen und strafrechtlichen Verfahren unterworfen, sagte er und betonte, dass deren Vorgesetzte ebenfalls bestraft werden.

    ENDLICH!
    Aber hinten sind es doch wieder nur Lippenbekenntnisse! 👿
    Ich bin ueberhaupt nicht verheiratet, wurde aber schon zweimal kontrolliert.
    🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)