Thailand: in 20 Jahre keine Korruption mehr

In etwa 20 Jahren wird es in Thailand keine Korruption mehr geben, sagte Premierminister General Prayuth Chan-ocha am Sonntag anlässlich einer Zeremonie am Anti-Korruptionstag.

„Korrupte Menschen müssen in unserer Gesellschaft ausgesondert werden“, sagte Premierminister Prayuth. „Wir müssen den von der Korruption betroffenen Menschen für die Zukunft klarmachen, dass sie sich nicht weiter als Opfer der Korruption sehen sollen“, fügte er hinzu.

„Korrupte Menschen müssen verschwinden, und wir müssen verhindern, dass die Leute in Zukunft Opfer dieser Plage werden“, sagte er.

Die Anti-Korruptionsorganisation Thailand (ACT) rief alle Thais dazu auf, „aktive Bürger“ zu sein, um die Korruptionzu bekämpfen. Der ACT-Vorsitzende Pramon Suthiwong sagte, jeder Thai solle mitmachen, damit man gemeinsamgegen Korruption vorgehen könne.

Während der Zeremonie wurde auch eine Ausstellung von diversen Korruptionsfällen organisiert. Dabei wurden Fälle wie die Reis Verpfändung Regelung des Landes, die Unterschlagung der Klong-chan Credit Union Cooperative, ein 4,3 Milliarden-Baht Wertsteuerbetrug und ein Korruptionsfall bei den staatlichen Düngemittel Einkäufen aufgezeichnet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Juli 2017 1:24 pm

Und der naechste:

Senior cop jailed in Thai Rak Thai court bribe case
http://www.bangkokpost.com/news/politics/1287167/senior-cop-jailed-in-thai-rak-thai-court-bribe-case

Was das fuer Konsequenzen fuer “Or” , habe ich nicht verstanden!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. Juli 2017 1:15 pm

“Samthandschuhe AUS!”

Armee nimmt Klagen zu korrupten Staatsdienern entgegen
http://der-farang.com/de/pages/armee-nimmt-klagen-zu-korrupten-staatsdienern-entgegen

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. April 2017 3:53 pm

Nationalpark-Beamter wegen Betrug verhaftet und gefeuert
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/80514-nationalpark-beamter-wegen-betrug-verhaftet-und-gefeuert.html#contenttxt

Wieso fuehrt denn die Nationalparkbehoerde “Inseltouren” durch ? Fuer 1600TB/Pers..
Waere das nicht besser bei PrivatUnternehmen aufgehoben? WAS passiert denn mit den Einnahmen??
Klar kann man TH nicht mit TH vergleichen, aber da wuerde das HaushaltsgrundsätzeGesetz Purzelbaeume schlagen!
https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tze
https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tzegesetz

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Dezember 2016 5:46 am

berndgrimm: die 9 Verfahren auf deren Verjährung Thaksin wartet

Nach neuestem Recht verjaehrt da nix mehr, dafuer muesste er im Land sein und persoenlich Antraege stellen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Dezember 2016 3:45 am

One of the drafters of Thailand’s new constitution made the case Wednesday that it was written to support sentencing corrupt politicians to death.

When the new constitution is royally endorsed and its supporting laws can be written, a member of the Constitution Drafting Committee said they should include a maximum punishment of the death penalty for corrupt politicians, a provision a former politico describes as “barbaric.”

“It’s not too harsh of a law, especially when you compare it to the Criminal Code, which has already had the death penalty for over 60 years now,” Norachit Sinhaseni said. ”The death penalty is already in effect for civil servants who take bribes.”

Norachit, who served as spokesman to the committee of junta-appointed drafters, said Wednesday that codifying capital punishment for politicians who “buy and sell their positions” is an appropriate solution to the nation’s problem of endemic corruption.

Kraisak Choonhavan, a political commentator and former Democrat Party MP, expressed strong opposition to the idea.

“It’s a very barbaric law. Using state power to execute politicians won’t decrease corruption,” he said. “Does corruption seem like something you should be executed for?”

Kraisak said the use of capital punishment was already questionable in Thailand’s unreliable criminal justice system, a fact that wouldn’t change when it was applied to politicians.

“What if you execute the wrong person? I don’t trust the Thai justice system. For example, look at the case of the Burmese killers in Koh Tao. That’s already suspicious,” he said.

But Norachit said existing law supports extending the death penalty to politicians.

“If it applies to civil servants, then why can’t it be applied to politicians?” Norachit said. “Buying and selling positions at the ministerial level creates much more severe damage than low-level civil servants doing the same thing.”

He added that it would serve the public interest.

In einem Lande wo Gesetze nur willkürlich und parteiisch angewendet werden
ist die Todesstrafe nur noch eine Vergrösserung der Ungerechtigkeit!
Würde sie irgendjemand davon abhalten Geld anzunehmen oder gar zu verlangen?
Siche nicht!
Es gibt die Androhung der Todesstrafe für Korruption ja schon bei Staatsbeamten!
Angeblich!
Hat es irgendeinen davon abgehalten sich schmieren zu lassen?
Nein, natürlich nicht. Die leben Alle noch!

Was die “Politiker” angeht:
Wenn man den Verlauf der Verfahren gegen Yingluck ansieht
und die 9 Verfahren auf deren Verjährung Thaksin wartet
dann weiss man wozu Thailand nicht fähig ist!
Es geht darum die Verantwortlichen überhaupt verantwortlich
zu machen und anzuklagen!
Viel wichtiger als irreale Strafen die nie angewendet werden
dafür anzukündigen wäre es sie überhaupt zu verurteilen
und ihnen ihr Liebstes (das Geld) wegzunehmen.
Ausserdem ist die grösste Strafe für alle Thai Grosskopfeten
wirklich einmal arbeiten zu müssen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. November 2016 3:29 am

Abhisit hits out at death penalty law
http://www.bangkokpost.com/news/politics/1139581/abhisit-hits-out-at-death-penalty-law

Guter Standpunkt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. November 2016 11:23 am

Death penalty ‘too harsh’ for political-post buying
http://www.bangkokpost.com/news/politics/1137901/death-penalty-too-harsh-for-political-post-buying

Ich bin grundsaetzlich gegen die Todesstrafe!
Aber Hoechststrafe muss schon sein!!! Wer gestaendig ist, wird dann auf Lebenslaenglich heruntergesetzt! Natuerlich ohne Amnestierung, Begnadigung, Gnadenerlass!!!
Ansonsten halte ich die “Diskussion” schon fuer interessant!

ben
Gast
ben
26. September 2016 5:45 am

berndgrimm :

Die hat hier nix Pfändbares mehr…
…Höchstens 200Mio THB , wenn überhaupt…

Kein Problem: sie kann es absitzen – Tagessatz 1000 Thb -> 3 750 000 Tage -> 102740 Jahre – da wird ihr schon einfallen wo das Geld liegt!….55555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. September 2016 2:28 am

Es ist immer ein Erfolg wenn Thaksins Hetzblättchen PPT
in Panik ausbricht:

Strangling the Puea Thai Party
September 25, 2016 · by Political prisoners of thailand · in Uncategorized · Leave a comment

A series of reports at the Bangkok Post show that the military junta’s plans – implemented from before the 2014 coup – to destroy the Puea Thai Party are proceeding apace.

One Bangkok Post story states that a “government committee has concluded that Yingluck Shinawatra must pay 35.7 billion baht in compensation for losses from her rice-pledging programme from 2012-14.” That’s more than a billion dollars.

That may not be enough as the “military regime pursues several other cases against the former premier, including compensation for losses from the ‘poorly planned’ responses to the severe flooding in 2011.” After all, her brother is listed as being worth $1.7 billion, and the regime probably wants all of that or wants Yingluck in prison.

As the Puea Thai Party has pointed out, Yingluck is “still being tried in the Supreme Court in connection with the rice scheme,” making it “inappropriate to use administrative orders to demand compensation unless culpability is legally established first.”

If this manipulation of power to crush Yingluck is not sufficient, the regime has let it be known that she will likely “be prosecuted for failing to deal effectively with the 2011 floods…”. Such a case would not only be unprecedented but would require a remarkable investigative effort (except that finding truth and facts are not in the TOR for most of these witch hunts).

Another Bangkok Post has the Puea Thai Party pointing out that General Prayuth Chan-ocha has used Article 44 to authorize the “seizure, confiscation and auction of properties of those accused of being responsible for the [rice] scheme’s losses” while also “granting protection to officials involved in filing civil liability lawsuits against the accused.”

The Party states that the junta’s intentions are clear: “to implicate former prime minister Yingluck … in the huge losses the rice scheme incurred without following legal procedures.”

It seems the political writing is on the wall. The “big” parties – the (anti)Democrats and Puea Thai – are both doomed to be smaller and probably much smaller. The new “election” system means “the bigger the party, the more prone it will be to shrinking.”

Thaksins PPT Hassprediger sehen das ganze Thaksin Imperium gefährdet
und sogar seinen nutzlosen Politladen Pheua Thai!

Ausgerechnet die Leute welche bisher die Demokraten als Lakaien
der Militärs darstellen, sorgen sich auch um deren Zukunft!

Keine Angst, die Demokraten werden auch weiterhin schrumpfen
weil die einzige wirkliche politische Partei in Thailand nicht erwünscht ist!

Abhisit war der Einzige der beim Referendum mit einer klaren Sachaussage
gegen die Militärverfassung gestimmt hat.
Abhisit ist der Einzige der für seine “Taten” während seiner Regierungszeit
vollständig die Verantwortung übernimmt und gerade steht.

Deshalb ist er für den normalen egozentrischen unterbelichteten grossschnäuzigen
aber hinterhältig und hasenfüssigen Thai unwählbar.
Die wählen lieber skrupellose Grossbetrüger denen sie nacheifern…..

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. September 2016 2:40 am
Reply to  berndgrimm

Noch ein Nachtrag:

by Political prisoners of thailand · in Uncategorized · Leave a comment

So wird man von Thaksins Hetzblättchen immer aufgefordert.
Schliesslich will man ja Meinungsfreiheit!
Ich komme der Aufforderung auch immer nach.
Aber o Wunder! Wenn ich den Kommentar poste dann iss er weg!
Endgültig! Und taucht auch nie mehr im PPT auf!
Ja, die Kämpfer für Demokrazy,Meinungsfreiheit (für sie)
und doppelte Standards sind gründlich.
Früher wurden sogar mal Kommentare veröffentlicht.
Natürlich nur Thaksinkonforme.
Kommen die heute garnicht mehr?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. September 2016 1:36 am

Prime Minister Prayut Chan-o-cha has denied the government was searching for vengeance in rushing to impose a 35.7 billion-baht fine on former premier Yingluck Shinawatra as payment for losses incurred in the failed rice pledging scheme.

Meanwhile, Ms Yingluck hit back at the prime minister, asking Gen Prayut to treat her the same way he has treated his brother Gen Preecha, who is currently under fire over his son’s business.

Thaksins Nummerngirl wird knatschig, dabei hat sie doch einen soviel besseren
Brudervater!
Er hat sie schliesslich zur PM gemacht und Fotomodell für den grössten
Regierungsbetrug in Thailand spielen lassen!

Noch mehr als die Veröffentlichung ihres Sündenregisters in der BP
wird sie wohl die Veröffentlichung ihres wahren Gesichts darin stören.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. September 2016 1:22 am

ben: Die hat garantiert noch Grundstücke, Häuser und Beteiligungen an thailändischen Firmen… – keine Angst – wenn Du noch hier bist kannst Du vielleicht mit steigern… 55555…

Die hat hier nix Pfändbares mehr.Höchstens Haus und Autos.
Höchstens 200Mio THB , wenn überhaupt.

Alles wohl schon vor ihrer Wahl transferiert.
Die letzte Asset Declaration war:

Former prime minister Yingluck Shinawatra and her husband Anusorn Amornchat’s net wealth increased by B38 million to B579 million baht during her time in office, it was revealed on Friday.

Schliesslich ist Thaksin der Meister der Steuerverschleierung.

STIN: einfach ein Urteil aussprechen – Schadenswiedergutmachung oder anstelle Knast. Du wirst sehen, wie schnell die das Geld bereit hat.

Nein, erst wird sie nachweisen dass sie hier garkeine Vermögenswerte hat.
Die 579 Mio wurden gemeinsam deklariert.
Und die Schulden wurden in dem Artikel garnicht genannt.

berndgrimm: Wenn man sie in den Knast gesteckt hätte oder wenigstens Hausarrest
verhängt hätte wäre dies wenigstens ein kleines Signal gewesen!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
25. September 2016 3:29 pm

STIN :

….Dann muss sie also schon vor ihrer PM-Zeit und Anklage schon alles verschenkt haben. Hat sie sicher nicht…

Mir kommen die Tränen, wenn ich sehe, was der armen, unschuldigen YL alles angetan wird – sie wollte ja nur das Beste für die armen Bauern…

http://www.bangkokpost.com/news/politics/1094668/treat-me-same-as-your-family-yingluck

Und der pöse Diktator und sein Clan dürfen Millionen Aufträge ausführen… und über rote Teppiche marschieren…

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. September 2016 10:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat sie sicher nicht.

Wenn du das sagst!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. September 2016 3:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dann muss Gatte, Sohn nachweisen, mit welchen Geld die Immobilie gekauft wurde. Da könnte dann eine Steuerüberprüfung ausgelöst werden.

Schenkung geht auch!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. September 2016 2:31 pm

ben: Die hat garantiert noch Grundstücke, Häuser und Beteiligungen an thailändischen Firmen… – keine Angst – wenn Du noch hier bist kannst Du vielleicht mit steigern… 55555…

Steht alles auf dem Gatten/Sohn!

ben
Gast
ben
24. September 2016 1:54 pm

berndgrimm:

..Jeder weiss dass Yingluck keine 36+Mrd THB zahlen wird weil sie nix mehr in Thailand hat…
…..Wenn man sie in den Knast gesteckt hätte oder wenigstens Hausarrest
verhängt hätte wäre dies wenigstens ein kleines Signal gewesen!

Die hat garantiert noch Grundstücke, Häuser und Beteiligungen an thailändischen Firmen… – keine Angst – wenn Du noch hier bist kannst Du vielleicht mit steigern… 55555…

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. September 2016 1:17 pm

ben: Hat in letzter Zeit aber schon vermehrt Unterstützung von der BP – die haben oft gegen die Junta Stellung bezogen und auch YL als arme Märtyrerin dargestellt..
Aber es läuft gut weiter und ich hoffe, dass YL trotz Top Anwälten am Schluss für ihre dreisten Handlungen zahlt..

http://www.bangkokpost.com/news/general/1093969/yingluck-given-b36bn-rice-bill

Natürlich stimmt dies Alles.
Die BP hängt nur die Fahne in den Wind.
Trotzdem lässt sie Thaksins Propagandaminister Suranand Vejjajiva
weiter seine Kolumnen schreiben.
Nur ,die liest keiner mehr!
Jeder weiss dass Yingluck keine 36+Mrd THB zahlen wird
weil sie nix mehr in Thailand hat.
Am Ende bekommt man von ihr höchstens ein paar Mio wenn überhaupt!
Wenn man sie in den Knast gesteckt hätte oder wenigstens Hausarrest
verhängt hätte wäre dies wenigstens ein kleines Signal gewesen!
Auch dies ist nur Ablenkung von der Harmlosigkeit dieser “guten” Miltärdiktatur
gegenüber den Hauptschuldigen:
http://www.nationmultimedia.com/politics/Nearly-1000-lower-ranking-officials-in-net-over-ri-30296061.html

THE PUBLIC Sector Anti-Corruption Commission will widen the net to implicate a large number of lower-ranking officials found guilty in the Yingluck government’s rice-pledging scheme, according to PACC secretary-general Prayong Preeyachit.

Deputy Premier Wissanu Krea-ngam also suggested that another 50 to 70 lower-ranking officials were likely to be implicated in the related alleged fake government-to-government (G-to-G) rice-sale contracts executed by ex-commerce minister Boonsong Teriyapirom and five other defendants.

According to Prayong, there are more than 800 cases of alleged wrongdoing in the rice-pledging scheme involving more than 1,000 lower-ranking officials, including those responsible for rice warehousing and surveying at the Marketing Organisation for Farmers.

Natürlich sind dies auch alles Täter! Aber dies ist auch nur eine Ankündigung
und sieht so aus als würde man sich wieder nur mit Bauernopfern abspeisen lassen.
Eine “gute” Militärdiktatur ,die in Thailand aufräumen will, sieht anders aus!

ben
Gast
ben
24. September 2016 12:03 pm

STIN :

..Nein, er soll Thaksin einfach auslaufen lassen, bis der verblutet (bildlich gemeint) – als bis dem nix mehr einfällt, weil er gegen einen Steinmauer propagiert…

Hat in letzter Zeit aber schon vermehrt Unterstützung von der BP – die haben oft gegen die Junta Stellung bezogen und auch YL als arme Märtyrerin dargestellt..
Aber es läuft gut weiter und ich hoffe, dass YL trotz Top Anwälten am Schluss für ihre dreisten Handlungen zahlt..

http://www.bangkokpost.com/news/general/1093969/yingluck-given-b36bn-rice-bill

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. September 2016 1:55 pm

berndgrimm: Es ist erstaunlich wie viele angeblich seriöse westliche Journalisten
bei Thaksins PR Agenturen abschreiben.
Nur sehr selten gibt es mal einen unabhängigen Bericht.
Aber es ist auch Schuld der Junta dass sie Thaksin keine
Gegenpropaganda entgegensetzen kann.

So isses!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. September 2016 4:35 am

ben: unglaublich was die ROT Käpchen wieder verbreiten… gestern in Al Jazeera ein Beitrag, der wohl von Thaksin persönlich in Auftrag gegeben wurde..

Es ist üblich in Thailand dass sich die Täter als Opfer präsentieren.
Wenn es jemand verdient hätte Opfer dieser Militärdiktatur zu werden
so is dies ganz vorn Yingluck und ihre Komplizen zusammen mit
Thaksins verbliebenen Hasspredigern und seinen Restlakaien
die hier immer noch Polizei spielen dürfen!
Die Roten dürfen sich wahrlich nicht über diese Militärdiktatur beschweren
weil sie mit Samthandschuhen angefasst werden und mit Prawit
einen Mitkassierer in der Junta sitzen haben.
Beschissen wurden bisher Alle die der Ankündigung Prayuths geglaubt
hatten, er würde Polizei und Staatsanwaltschaft reformieren.
Stattdessen schafft er noch mehr untätige Grichte die das
himmelschreiende Unrecht in Thailand verwalten sollen.
Wo kein Kläger da kein Richter !
Und wo es keine Polizei gibt , gibt es weder Recht noch Ordnung!

Es ist erstaunlich wie viele angeblich seriöse westliche Journalisten
bei Thaksins PR Agenturen abschreiben.
Nur sehr selten gibt es mal einen unabhängigen Bericht.
Aber es ist auch Schuld der Junta dass sie Thaksin keine
Gegenpropaganda entgegensetzen kann.
Prayuth kann doch angeblich Englisch!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
20. September 2016 4:12 am

berndgrimm:

….aber Bescheissen lernen hier sogar die Dümmsten sofort…

und die LIEBSTE YL ist auch ein Opfer der bösen Junta…

http://www.bangkokpost.com/news/general/1089784/yinglucks-wish-to-be-last-victim-ever-of-military-coup

unglaublich was die ROT Käpchen wieder verbreiten… gestern in Al Jazeera ein Beitrag, der wohl von Thaksin persönlich in Auftrag gegeben wurde..

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. September 2016 11:27 am

emi_rambus: Das Ausmerzen von Bestechung und Bestechlichkeit soll in Schulen und Universitäten beginnen, mit der Erziehung der Jugend.

Nein! Das Ausmerzen muss oben beginnen wo die “Vorbilder” dieser Jugend
werkeln.
Solange es hier keine wirkliche Strafen für Thai Betrüger gibt
wird sich garnix ändern.
Die kleinen Dummies lernen zwar nix legal Brauchbares
aber Bescheissen lernen hier sogar die Dümmsten sofort.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. September 2016 3:03 am

BANGKOK: In 20 Jahren soll es im Land keine Korruption mehr geben. Das hat Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha am Sonntag zum Anti-Korruptions-Tag angekündigt. Das Ausmerzen von Bestechung und Bestechlichkeit soll in Schulen und Universitäten beginnen, mit der Erziehung der Jugend.
http://der-farang.com/de/pages/kurz-und-buendig-202

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. September 2016 2:42 am

In bedeutungslosen Sonntagsreden ist unser Militärdiktator der so gerne vom Volk
geliebt werden möchte absolute Spitze!
Er ist auch 100% Thai und kann die Realität vollkommen ausblenden und in
seinem Märchenreich leben.
Wo es nur böse Ausländer und liebe uneigennützige unbestechliche und
gewaltlose Edel Thai gibt welche der Restwelt Humanität und Tierliebe
vorleben.

Wenn er seine eigenen Sprüche selber glauben würde , hätten wir schon lange
eine neue Polizeiführung und er würde sich nicht mit Bauernopfern zufrieden geben
und die Führung von Thaksins braunen Ganoven weiter ihre teuren Spielchen
auf unsere Kosten machen lassen.

Wir müssen den von der Korruption betroffenen Menschen für die Zukunft klarmachen, dass sie sich nicht weiter als Opfer der Korruption sehen sollen

Es gehört zur weltmännischen Thainess dass sich die Täter als Opfer darstellen
und darauf hoffen dass sie genug Blöde finden die darauf hereinfallen.