Seh Daengs Mörder identifiziert?

Bangkok Post – Chalerm teilte mit, dass die Polizei den Scharfschützen identifiziert habe, welcher Maj Gen Khattiya Sawatdiphol (Seh Deang) ermordete. Der Armee-Spezialist wurde während eines Interviews während der Demonstration der Rothemden am 13. Mai des letzten Jahres in den Kopf geschossen. Er starb weinge Tage später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Chalerm sagte, dass es sich bei dem Schützen um einen hochrangigen Polizisten handeln würde, hat aber darauf hingewiesen, dass es derzeit noch nicht genügend Beweise geben würde, um fortzufahren.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/269763/suthep-won-t-seek-amnesty-in-deaths-case

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Dezember 2011 2:50 am

bukeo: ja, zumindest diesr Teil stimmt wohl.
Zivile Polizisten gehören ja auch zu einer Behörde

Ja, … ich hatte mich nur die ganzen Monate ueber die “Wahl der Worte” gewundert, jetzt wird einiges klarer.
:Whistling:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Dezember 2011 2:44 am

Nur mal am Rande:
Wenn man jetzt so die vielen ueberraschten Verdreher sieht,
……das mit dem Wikileaks war wohl auch nicht so das Gelbe vom Ei!??

bukeo
Gast
bukeo
9. Dezember 2011 2:20 am

emi_rambus: Bin ja bisher immer davon ausgegangen, die gemaess DSI-Bericht von Ende letzten Jahren 13 Faelle (aktuell geaendert auf 16) die “Aktivitaeten” der Behoerden zugeordnet wurden

ja, zumindest diesr Teil stimmt wohl.
Zivile Polizisten gehören ja auch zu einer Behörde 😯

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Dezember 2011 2:35 pm

Bin ja bisher immer davon ausgegangen, die gemaess DSI-Bericht von Ende letzten Jahren 13 Faelle (aktuell geaendert auf 16) die “Aktivitaeten” der Behoerden zugeordnet wurden, waeren Notwehr und Scharfschuetzen (ebenfalls Notwehr) des Militaers gewesen.
Nach den heutigen Meldungen tun sich aber “Abgruende” auf, … das koennte nach den Begnadigungen bei den Kleinen, noch einiges Heulen und Zaehneknirschen bei den …. Grossen geben.

bukeo
Gast
bukeo
8. Dezember 2011 11:04 am

Hätte nicht gedacht………….
geschrieben von Walter Roth , Dezember 08, 2011

…..das man davon irgendwas mal was hören würde.

ja, vor allen nicht – das es die Polizei war – also nicht, wie vielfach seitens der Rothemden behauptet – die Armee.
Das rückt alles in ein komplett anderes Licht – die Polizei steht ja Thaksin nahe und nicht auf Seite der DP oder Abhisit.
Also muss man sich nun fragen, welchen Grund hatte Thaksin, einen treuen Weggefährten eliminieren zu lassen.

Saeh Daeng gab ja tw. offen seine Pläne bekannt. So drohte er vor dem 10.4. schon Anupong mit dem Granatenwalzer – der dann ja auch kam und Oberst Romklao wegfegte. Wurde Thaksin diese Sache zu heiss – als am nächsten Tag Saeh Daeng öffentlich erklärte – das die Ronin Warriors, also seine Red Siams – für das Attentat verantwortlich waren?

Nun ja, bin gespannt was da rauskommen wird. jedenfalls der Mordbube wird seines Lebens in Thailand nicht mehr froh, gut so.

naja, bei dieser Regierung passiert ihm vermutlich nicht viel – wenn Thaksin oder Thaksin-nahe Gruppierungen die Auftraggeber für diesen Mord waren, dürfte der Polizeioffizier nicht viel zu befürchten haben.

Aber warum gerade jetzt, ist das Teil der Strategie, erst den Hardleiner für die Monarchie spielen und dann diesen Todesschützen von Khatyia Sawasdhipol präsentieren…..?

ganz einfach.
Thaksin scheint Chalerm in China letzte Woche einen Korb gegeben zu haben – vermutlich wollte Chalerm den PM-Sitz von Yingluck übernehmen.
Danach ass Chalerm mit Prayuth zu Mittag und nun veröffentlicht er Sachen, die Thaksin massiv schaden. Wendet sich Chalerm von Thaksin ab – ist dies wohl das Ende dieses Möchtegern-Präsidenten. Chalerm weiss einfach zuviel über die Verbrechen Thaksins – wenn der auspackt, wackeln in TH die Hochhäuser 😯

Erst sich selbst unangreifbar machen und dann das angreiffen….?

ja, vor allem gegen Thaksin und auf Seite Prayuths und DP.
Spielt also ein eigenes Spiel. Mal sehen welches.

Klug oder nicht, gute Strategie oder schlechte Taktik…?

das weiss man meist erst hinterher.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Dezember 2011 8:47 am

Suthep scheint auch Polizisten gesehen zu haben:
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/269876/suthep-sees-police-on-crackdown
Mal sehen, was Abhisit alles aufdeckt.
Irgendwie glaube ich, die Verdreher haben kein Bock mehr auf die geheimen Unterlagen des Militaers. :Wink:
Vielleicht sollte mal einer in DenHaag nachfragen, wie weit dort die Ermittlungen sind!?
:Girl-Teasing:

bukeo
Gast
bukeo
8. Dezember 2011 8:23 am

berndgrimm:
Würde mich sehr wundern wenn bei Chalerm
mal die Wahrheit rauskommt.
Klar ist aber das Seh Daeng zuletzt
im Roten Lager mehr Feinde hatte.
Denn die Armeeführung hätte ihn
lange vorher schon ausschalten können.

ich rekonstuiere mal, was Chalerm so in den letzten 2 Wochen gemacht hat.

Vorige Woche reiste er nach China, zur gleichen Zeit war auch Thaksin dort. Nach Rückkehr erklärte er – das ihm in China ein eiskalter Wind entgegen blies – von wem wohl?

Vor seiner Erklärung über die Beteiligung der Polizei beim Attentat auf Saeh Daeng und bei den Zustammenstössen zwischen Armee und Rothemden – gab es ein Essen Chalerms mit Prayuth.

Danach gab es dann die Erklärung, die gegen die Bahauptung Jatuporns und der Rothemden-Führer steht.

So, nun muss man sich fragen – warum Chalerm eine Kehrtwende macht. Wurde ihm die Übernahme des PM-Stuhls von Yingluck durch Thaksin verweigert?
Springt daher Chalerm ins Lager der DP und PAD – wäre für einen Kampf gegen Thaksin nicht so schlecht, Chalerm weiss mit Sicherheit eine Menge über Thaksin, das dieser sicher nicht so gerne veröffentlicht haben möchte.

Es scheint nun, das es die ersten Grabenkämpfe bei der PT gibt.

Die Verdreher bei st.de kommen immer mehr in Bedrängnis. WR konstruiert zwar noch zugunsten der PT und Rothemden, aber das wird schon eher peinlich, als das es ernst genommen werden würde.
Mal sehen, was sie nun zu Chalerms Offenlegung sagen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Dezember 2011 8:06 am

Würde mich sehr wundern wenn bei Chalerm
mal die Wahrheit rauskommt.
Klar ist aber das Seh Daeng zuletzt
im Roten Lager mehr Feinde hatte.
Denn die Armeeführung hätte ihn
lange vorher schon ausschalten können.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Dezember 2011 6:58 am

bukeo: Jetzt wird es spannend. Wäre ja eine Super-Überraschung, wenn dieser Polizist — um ev. in die Kronzeugenregelung zu fallen, Thaksin als Auftraggeber benennen würde.

… und genauso geht es mit dem W.R. und dem M.T. !
Die schnappen sich irgendeinen von den “Wassertraegern” (“freibiergesicht”, “alkoholix”, “pflastervisage”, …) dem bieten sie Kronzeugenregelung an, so arbeiten sie sich Stufe fuer Stufe hoch!
Denke die Ami’s, Israelis, …… halten die Volksverhetzer “frisch”, bis die DSI sie verhoert hat. :Whistling:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Dezember 2011 6:29 am

Schaut mal hier:
http://www.nationmultimedia.com/politics/Chalerm-holding-red-and-green-cards-a-bluff-or-a-w-30171463.html
Da geht es noch weiter, beim Blutvergiessen am 19.Mai waren auch Polizisten in Zivil beteiligt!

bukeo
Gast
bukeo
8. Dezember 2011 6:18 am

das bestätigt meine Annahme, das nicht die Armee Saeh Daeng ermordet hat, sondern jemand aus dem Umfeld Thaksin.
Wie man wissen sollte – steht die Polizei ja auf Seite Thaksins – daher auch die Weigerung, bei der Demoauflösung mitzuhelfen.
Saeh Daeng kritisierte vor seinem Tod die liberale Führung der Rothemden und riss das Ruder an sich. Nach dem Mord an den Oberst Romklao und seiner Soldaten, protze er grossspurig – das sein einziger Chef nur Thaksin sei. Das war diesem dann wohl doch zu heiss – weil dann hätte man ihn leicht auch mit dem Mord an den Oberst in Verbindung bringen können, ev. sogar das er der Auftraggeber war.
Kurz nach dieser Erklärung Saeh Daengs wurde er erschossen. Der Scharfschütze wurde dann in einem Polizei-Van weggebracht – da war dann vielen klar, das die Armee nicht dahinterstehen konnte – Anupong hätte in dieser Sache niemals mit der Polizei zusammen gearbeitet.
Nun ist also die gleiche Situation wie seinerzeit beim Menschenrechtsanwalt aus dem Süden – auch dieser Thaksin-Kritiker wurde von der Polizei verschleppt und ermordet. Einige Polizisten sind ja schon in Haft.

Jetzt wird es spannend. Wäre ja eine Super-Überraschung, wenn dieser Polizist – um ev. in die Kronzeugenregelung zu fallen, Thaksin als Auftraggeber benennen würde.
Das würde dann auch den Rothemden endlich mal die Augen öffnen – bei denen Saeh Daeng beliebt war.