Premier Prayuth versucht die Thais zu beruhigen

Premierminister Prayuth versuchte Bürger zu beruhigen, die sich darüber beschweren, dass es Leute gibt, die während der Staatstrauer weder schwarz noch weiß tragen.

Regierungssprecher General Sansern Kaewkamnerd sagte, der Premierminister glaube, dass alle Thais den verstorbenen König verehren und ihm gegenüber loyal seien, und daher wolle er, dass man in der Trauerzeit schwarz oder weiß trage.

Premier Prayuth jedoch sagte, die Trauerzeit solle eine Zeit der nationalen Einheit sein. Die Nachfrage nach schwarzer und weißer Kleidung sei hoch und es gäbe möglicherweise eine Verknappung auf den Märkten, und die Leute könnten dann weder schwarz noch weiß tragen.

Einige Leute könnten es sich zudem womöglich nicht leisten, neue Kleidung zu kaufen, zitierte General Sansern den Premierminister.

„Der Premierminister möchte, dass die Bürger sich gegenseitig verstehen und Verständnis für die Beschränkungen Einzelner aufbringen“, sagte General Sansern und rief die Öffentlichkeit auf, die Angelegenheit nicht falsch zu interpretieren.

„Das sollte eine Zeit sein, in der Liebe, Einheit und das Beibehalten einer friedlichen Gesellschaft gezeigt werden“, sagte der Regierungssprecher und zitierte damit erneut den Premierminister. Wer kein schwarz oder weiß anziehen könne, der könne schwarze Schleifen an der Brust oder Oberarm als Trauersymbol tragen, sagte General Sansern.

Die Regierung sah sich zu dieser Stellungnahme genötigt, weil Leute auf sozialen Medien ihr Missfallen zum Ausdruck brachten, falls jemand weder schwarz noch weiß trug.

In einem Fall wurde das Foto eines Mannes beim Essen veröffentlicht, der ein orangerotes T-Shirt und blaue Shorts trägt mit der Bemerkung: „Warum trägt er nicht schwarz? Woraus besteht sein Herz? Hat er kein Gewissen?“

Die Person, die das Foto veröffentlichte, entschuldigte sich später, nachdem der Angesprochene Fotos postete, die ihn bei einer Veranstaltung zeigen, bei der er dem verstorbenen König seinen Respekt bezeugte.

In sozialen Netzwerken wurde auch berichtet, dass einige Leute, die nicht schwarz trugen, von der Öffentlichkeit angegangen wurden. Einige hätten daraufhin um Vergebung gebeten, weil sie kein Geld für schwarze Kleidung haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. November 2016 1:37 am

November 09, 2016 01:00
By NATTAPHAT PHROMKAEW
THE NATION
AddThis Sharing Buttons
Share to FacebookShare to TwitterShare to LINEShare to Google+Share to More
The Public Relations Department has launched another television programme in an attempt to boost understanding about the government’s work and policies among the people.

The Monday-to-Friday programme, “Clear Cut Chad Jen” (Very Clear-cut), will start airing next Monday at 8.30pm via the department’s National Broadcasting Services of Thailand channel – also known as NBT.
Government Spokesman Sansern Kaewkamnerd, recently appointed acting director-general of the Public Relations Department, said the programme’s content would focus on current and hot issues, especially those involving government policies and projects such as the double-track rail lines and the digital economy.
As many people have very little understanding about these matters, the programme will promote them and try to build correct understanding about the government’s work, he said.
The show will not only feature the ministers responsible for particular projects, but also experts from various fields in an effort to make it as easy as possible for members of the public to understand what is going on, the spokesman added.

Since taking power in 2014, the military-led government has come up with its own television programmes, both daily and weekly, in a bid to boost public understanding by addressing issues of importance and promoting the government’s work.

One such programme is “Returning Happiness to the People”, featuring junta head and Prime Minister Prayut Chan-o-cha delivering a monologue live on air every Friday at 8.15 pm.
The title of the show was recently changed to “The King’s Principles for Sustainable Development”, following the passing of His Majesty the King last month.
Another programme put out by the government is “Thailand Stepping Forward”, which airs every evening after the screening of the national-anthem music video.
Sansern, who became popular and known as “Kai Ou” after taking up the spokesman’s role at the Centre for the Resolution of the Emergency Situation under the Abhisit Vejjajiva administration in 2010 and is now the junta’s mouthpiece, also has his own television show, “Khan Pen Khao” (News from Roosters’ Crowing).
“Khan Pen Khao” is a light programme that goes out on the street visiting small roadside food shops, discussing the government’s work with vendors and customers alike.
Sansern also responds to any questions or complaints about the government in the show.

So sehr ich diese “gute” Militärdiktatur wegen ihrer Inaktivität oder falschen
Aktivitäten kritisiere, die TV Darstellung ist dank Sansern schon viel besser geworden.
Besonders Khan Pen Khao finde ich sehr gut.
Aber eine bessere Darstellung macht noch keine bessere Politik!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. November 2016 3:51 am

emi_rambus:
Hier sollte kurzfristig eine Loesung gefunden werden.

Das ist nicht die einzige betroffene Schule und es wird noch kaelter!!!

“Weglaecheln und aussitzen” oder was?

Fallende Temperaturen im Norden Thailands erwartet
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77862-fallende-temperaturen-im-norden-thailands-erwartet.html#contenttxt

Nur noch fuenf Grad!!! 😥
Die sollen eine Plastikregenhaut ueber die bunten Jacken anziehen!
……..

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. November 2016 3:49 pm

emi_rambus:
Hier sollte kurzfristig eine Loesung gefunden werden.

Das ist nicht die einzige betroffene Schule und es wird noch kaelter!!!

Unsere Kinder haben freitags die bunten, traditionellen Schuluniformen nicht mehr an. DAS ist aber nicht in allen Schulen so.
Wenn es regnet stehen die Kinder nicht mehr im Selbigen sondern in den Fluren vor den Klassenzimmern. ICH wuerde das als Dauerzustand begruessen.
Unsere Kinder haben neben den bunten “Winter” Jacken auch welche in grau oder weiss.
Das ist aber nicht immer so und in den Bergen wird es jetzt richtig kalt!

„Das sollte eine Zeit sein, in der Liebe, Einheit und das Beibehalten einer friedlichen Gesellschaft gezeigt werden“, sagte der Regierungssprecher und zitierte damit erneut den Premierminister. Wer kein schwarz oder weiß anziehen könne, der könne schwarze Schleifen an der Brust oder Oberarm als Trauersymbol tragen, sagte General Sansern.

Damit ist eigentlich alles gesagt und da sollten sich auch Schulleiter dran halten und nicht die Kinder unter Druck setzen!

Daraufhin gingen Lehrer herum und forderten Schüler auf, ihre Jacken auszuziehen, die konfisziert wurden. An diesem Morgen war es mit 23 Grad relativ kühl.

„Wir zwingen niemanden“, kommentierte Somsak den Fall, nachdem er publik wurde. „Wir bitten unsere Schüler lediglich um Kooperation. Da waren sowieso nicht viele Kinder, die die Vorschriften verletzt haben.“ Beamte wie Mitarbeiter einer Schule müssten ein Jahr lang schwarz tragen, erklärte er. Wenn Schüler helle Farben tragen, dann sähe das komisch aus.
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77811-lieber-frieren-als-bunt.html#contenttxt

Kein Schueler kann es sich leisten, gegen diese “Kooperation” zu sein. Wenn die Lehrer sie nicht mehr “lieben” , …. dann aber HALLO! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. November 2016 8:38 am

Hier sollte kurzfristig eine Loesung gefunden werden.

Lieber frieren als bunt
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/77811-lieber-frieren-als-bunt.html#contenttxt

Das ist nicht die einzige betroffene Schule und es wird noch kaelter!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Oktober 2016 2:22 am

Sirawith Seritiwat, a prominent student activist and persistent junta critic, said it wasn’t long after the Oct. 13 death of His Majesty the Late King that soldiers rang him up to ask whether he would engage in any political activities and urge him not to make any moves during the mourning period.

Sirawith, like a number of politicians and political activists, said Monday they would abstain from politics while the nation mourns the late King but any expectation it continue for a year was neither practical nor fair.

“I am willing to stop for one month, but one year would be too lengthy for anyone to cite the King as an excuse,” said Sirawith, who is better known by his nickname Ja New.

Reactions by those from across the political divide came after junta leader Gen. Prayuth Chan-ocha said Friday he wants no politics during the mourning period. While not specifying a time frame, Prayuth earlier declared the state would mourn for one year while the general public was requested to do so for a month.

Abgesehen davon dass für mich die meisten bezahlten Trauerer (Offizielle
und Mitverdiener) nur Heuchler sind
und dies wirkliche LM ist und Betrug an den unbezahlten ehrlichen Trauerern,
muss ich auch ganz klar sagen dass Prayuth die Trauer um den grossen König
dazu benutzt um die eigene Untätigkeit zu kaschieren.
Bei ihm ist die Luft raus!
Der “gute” Militärdiktator war angetreten um in Thailand aufzuräumen.
Die Militärdiktatur wollte Sachen machen zu denen eine gewählte Regierung
nicht fähig oder Willens war.
Damit meine ich nicht noch eine Verfassung oder noch mehr Gesetze
an die sich kein Thai hält!
Was in Thailand fehlt ist eine ordentliche Exekutive!
Was fehlt ist eine wirkliche Polizei und eine Staatsanwaltschaft
die auch mal tätig wird wenn es nicht nur um eigene Interessen
geht.
Da hat Prayuth jämmerlich versagt!
Ausländerhass hilft nicht gegen Eingeborenenkriminalität!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Oktober 2016 3:14 am

The Election Commission (EC) has adopted His Majesty the late King’s famous speech, which specifically calls for Thais to “strip bad people of power”.

The speech provides a guide to five strategies aimed to prevent election fraud next year.

Der König und seine wahren Worte wurden von den meisten Thai leider nie
verstanden oder beherzigt.
Trotzdem hat man immer so als ob getan und behauptet man liebe ihn.
Dazu passt übrigens auch die selbsternannte Trauerpolizei.

Deshalb ist Thailands gesellschaftliche Lage auch so obsolet!

Die Heuchelei der meisten Machthaber ist bezeichnend!
Wo bleibt der Mann der die Heuchler aus dem Tempel rausschmeisst?
Ach so, der ist vor 1983 Jahren an Wundstarrkrampf verstorben worden.

Hier noch mal der Text der Rede des Königs von 1969
die von allen Thai Machthabern bisher selbst interpretiert wurde!

“There are good and bad citizens in the country,” said His Majesty King Bhumibol Adulyadej as he presided over the 6th National Scout Jamboree in Chon Buri’s Si Racha district in 1969.

“Nobody can make all of them good persons.

“To keep the country peaceful and in line with order does not simply mean an act to make everyone good persons. But it is to promote good persons to rule the country and control and limit bad persons’ power so that they cannot cause trouble.”

Diese Rede wurde übrigens auf einem Pfadfinder Gelände gehalten
welches es heute noch genauso gibt obwohl es direkt an der
Sukhumvit liegt und man dort locker mehrere Malls und noch
mehr leerstehende Condos nebst Parkplätzen hätte bauen können.

Dieses Pfadfinder Gelände liegt nur wenige Km von unserer Anlage
und ich laufe häufig dort!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Oktober 2016 3:22 am
Reply to  berndgrimm

Man kann übrigens selber Fotos die man reingestellt hat
nicht wieder rausnehmen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Oktober 2016 8:53 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wir kontrollieren momentan verstärkt. Ein Kommentar wurde schon entfernt und es könnten mehr Entfernungen werden.
Es hilft auch nichts, wenn man Nicks eintragen muss, die kann auch faken.

Wir passen also schon auf.

Hartes Durchgreifen bei Majestätsbeleidigung im Ausland
http://der-farang.com/de/pages/hartes-durchgreifen-bei-majestaetsbeleidigung-im-ausland
Sie bitte ausländische Diplomaten um Hilfe, um Thailänder im Ausland aufzuspüren, die Majestätsbeleidigung begangen haben, sagte Justizminister Paiboon Koomchaya am Dienstag.

Die negative Berichterstattung kommt aber doch nicht von Thais!! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 2:38 pm

ben: er könnte auch unter einem Nick von uns posten???

Was aber nachvollziehbar waere! 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 2:34 pm

berndgrimm: Die von ihm angerichteten Schäden sind grösser
als die von Saddam oder selbst Assad.

Das stimmt vermutlich , … aber Badman ist weder mit Merkel noch mit Assad vergleichbar!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 2:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie schon geschrieben – da stehe ich zu meiner Einstellung – wie ein Fels in der Brandung

Vermarkten tust du dich nicht schlecht!

ben
Gast
ben
18. Oktober 2016 2:22 pm

berndgrimm :

..Es kann auch ein Thaksinjodler sein der seine LM Orgien in den einschlägigen Thaksinjodler Blogs nicht veröffentlichen darf/will und diesen Blog dafür benutzt…

Nur ein Posting mit dem Halb Thai war extrem… und bringt echt Probleme, wenn die Junta mitlesen sollte.. und da sind dann alle Poster in Gefahr – er könnte auch unter einem Nick von uns posten???

  ben(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 2:21 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was Monarchie-Kritik betrifft, wird zensiert,
der Restmüll kann ja stehen bleiben.

Ab wann??

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 2:20 pm

ben: emi_rambus :

… Ich mag den Herrn Takki wirklich nicht, aber ich wuerde kein Freudenfest machen, wenn er stirbt…

wie wars bei Saddam oder bei Assad? Es gibt Momente, da ist der Tod eines Einzelnen eine Erlösung für Tausende. Das trifft bei mir bei Merkel sicher nicht zu! Die macht ihren Job nicht schlecht – ist nicht ihr Problem, wenn der Rest von Europa blockt! Tatsache ist, dass Europa am Elend in diesen Krisengebieten massgeblich beteiligt ist und vor allem auch Amerika, das kaum Flüchtlinge übernimmt, sondern nur überall rum bombt und dann aus ‚Sicherheitsgründen‘ dicht macht..

Stellt Bukeo jetzt wieder das faehnchen in den Wind?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 2:18 pm

ben: Würde es nicht schlecht finden, wenn wieder jeder eingeloggt sein muss zum Posten und der Name mit den üblich gebrauchten IP’s verglichen wird – sollte nämlich nicht sein, dass jeder einen Namen eingeben kann und so postet!!!!

Da laeuft es also drauf hinaus! 👿
Vielleicht sollte eine Software eingesetzt werden, die all diese Probleme nicht hat!
Ansonsten koennen die STINs ihren Pflichten auch so nachkommen und schon waere der Sack zu. Macht er aber nicht!
http://der-farang.com/en/pages/provider-sollen-soziale-netzwerke-ueberwachen

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 1:07 pm

aus khaosod:

A blogger known for promulgating anti-Western conspiracy theories urged people Tuesday to protest at the BBC’s bureau in Bangkok and personally harass its correspondent for allegedly defaming His Majesty the Late King.

In a Facebook post, a blogger writing under the name Anthony Cartalucci directed his anger at BBC correspondent Jonathan Head and encouraged people to assemble and harass him in person.
“Groups able to organize and peacefully control a crowd could also follow him around and make his life as difficult as a liar’s life should be,” Cartalucci wrote. “Heckle him, make him uncomfortable, make him look bad, but don’t be “’red shirts’” and resort to violence.”
Head has been covering the King’s funerary rites, and some criticized the British broadcaster’s coverage as insensitive or inaccurate.

Jonathan Head ist ein parteiischer Propagandist der seinen Journalistenjob
dazu benutzt um Thaksins Lügen zu verbreiten.
Dazu gehörte auch die ständige Hetze gegen den grossen König.
Die BBC hatte ihn gegen Ende der Yingluck Regierung aus BKK
abgezogen weil seine Lügen über Sutheps Volksmarschierer
nicht mehr mit der Realität in Einklang zu bringen waren.
Seine “Thailand Welt” reichte von seinem Büro in Chidlom
bis zum Siam Paragon und bis zum Imperial World Ladprao.
Nachts vielleicht auch noch bis zu den Salons in Ratchadaphisek.
“Harassments” durch Thais hat er nie erlebt.
Jedenfalls nicht so wie ich während meiner Aufenthalte
2009/10 bei Thaksins Roten Volksbefreiern.
Thai versteht er wohl sowieso nicht wirklich.
Trotzdem ist ein solcher Aufruf natürlich Blödsinn
weil der auch Jonathan Head nur die Möglichkeit
gibt sich wie alle Thaksin Hassprediger als “Opfer” darzustellen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 12:27 pm

ben: Glaube nicht, dass dieser Anonymus mit dem Multi Nick identisch ist!

Ist sehr gut möglich.
Es kann auch ein Thaksinjodler sein der seine LM Orgien in den einschlägigen
Thaksinjodler Blogs nicht veröffentlichen darf/will und diesen Blog dafür benutzt.
Ich bin generell gegen jegliche Zensur weil ich selbst Opfer der Zensur
in einschlägigen Thaksijodler Blogs gewesen bin.
Wenn jemand sich feigheitsmässig hinter Anonymous versteckt ist dies
eigentlich schon total entlarvend!

ben
Gast
ben
18. Oktober 2016 12:12 pm

emi_rambus :

… Ich mag den Herrn Takki wirklich nicht, aber ich wuerde kein Freudenfest machen, wenn er stirbt…

wie wars bei Saddam oder bei Assad? Es gibt Momente, da ist der Tod eines Einzelnen eine Erlösung für Tausende. Das trifft bei mir bei Merkel sicher nicht zu! Die macht ihren Job nicht schlecht – ist nicht ihr Problem, wenn der Rest von Europa blockt! Tatsache ist, dass Europa am Elend in diesen Krisengebieten massgeblich beteiligt ist und vor allem auch Amerika, das kaum Flüchtlinge übernimmt, sondern nur überall rum bombt und dann aus ‘Sicherheitsgründen’ dicht macht..

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 12:33 pm
Reply to  ben

Sehr richtig!
Auch ich würde kein Freudenfest bei Thaksins Tod feiern
weil der Mann viel zu erfolgreich war
Moral,Ethik und Rechtschaffenheit in der Thai Gesellschaft
zu zerstören und die Folgen überhaupt noch nicht
absehbar sind.
Die von ihm angerichteten Schäden sind grösser
als die von Saddam oder selbst Assad.

ben
Gast
ben
18. Oktober 2016 12:04 pm

berndgrimm :

…Den Text hat unser Multinick aus Thaksins Hetzblättchen Prachatai und PPT abgekupfert….

Glaube nicht, dass dieser Anonymus mit dem Multi Nick identisch ist! – hat mit seinen LM Artikeln vom Halb Thai in England alles bisherige übertroffen… aber das kann STIN sicher feststellen anhand der IP – auch wenn über VPN – sollte der Spinner gejagt werden können. Thailand hat ein DaVinci Programm gekauft, damit lassen sich auch verschlüsselte Dateien etc. lesen! -> für Polizei und Militär…
Würde es nicht schlecht finden, wenn wieder jeder eingeloggt sein muss zum Posten und der Name mit den üblich gebrauchten IP’s verglichen wird – sollte nämlich nicht sein, dass jeder einen Namen eingeben kann und so postet!!!!

  ben(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 11:46 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Wenn bei uns die Merkel
sterben würde, wären wohl Freudenfeste angesagt 🙂
Das Meiste von deinen heutigen Beitraegen trage ich voll mit, aber mit dieser kranken Aussage stelltst du dich mit den Volksverhetzern auf eine Stufe.

ist Realität und du weisst ja, ich weiche von dieser nicht ab.

Eure “Realitaet” ist gewinnorientiert!
Ich mag den Herrn Takki wirklich nicht, aber ich wuerde kein Freudenfest machen, wenn er stirbt. Wie krank muss man denn da sein!! 🙄

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 11:42 am

Anonymous: Währenddessen kann man man denn auch schon die ersten befremdliche Entwicklungen beobachten wie Thailand allmählich zu einem zweiten Nord Korea wird

Den Text hat unser Multinick aus Thaksins Hetzblättchen Prachatai und PPT
abgekupfert, die übrigens auch in Thailand weiterhin ohne Proxy
geöffnet werden können!
Berichtigung: Den gesamten Text hat er aus PPT übernommen!
Soweit zur intellektuellen Gesamtleistung unseres verbliebenen Thaksinjodlers!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 11:22 am

Auwei,Auwei!
Multinicks Geschäfte gehen den Bach runter!
Und Thaksin hilft ihm nicht!
So ein Pech aber auch!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 3:28 am

berndgrimm: Zum Nachdenken!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 2:16 am

Zum Nachdenken!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Oktober 2016 1:42 am

exil:
Der übertriebene Personenkult artet in Thailand aus.

Warum bleibt es den Menschen nicht freigestellt ob sie trauern möchten oder nicht?

Wer trauern möchte kann dies doch gerne tun, aber mittlerweile muss sich jeder fürchten der nicht gewillt ist schwarz oder weiß zu tragen und muss sich auch noch dafür entschuldigen.

Ist doch krank.

Dies ist kein Personenkult (jedenfalls nicht für den grossen König)
sondern ganz einfach Heuchelei von Leuten die sich einen Dreck
um die mahnenden Worte des grossen Königs geschert haben
und nun auf Andersdenkende losgehen.
Wirklich Königstreue wie z.B. meine Frau würden niemals
Andere wegen ihrer Kleidung kritisieren.
Die sind über etwas ganz Anderes ungehalten was unseren
Militärdiktator angeht.
Wenn er da nichts ändert ist er unten durch!

Was die Schwärze angeht: Ich war gestern noch in der Stadt
und war überrascht wie schwarz es war.
Wesentlich mehr als am Samstag.
Natürlich liegt es auch an der Versorgung mit Schwarzem!
Ich finde es richtig dass das Finanzministerium an die
wirklich Armen gratis Schwarzware verteilen lässt.
Die sollten nicht auch noch beim Gedenken an den grossen König
wegen ihrer Armut diskriminiert werden.

Wer heutzutage kein Schwarz trägt fällt echt auf!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2016 1:35 am

emi_rambus: Faerben der alten, vorhandenen farbigen Shirts waere eine wirtschaftliche Massnahme.

Upps, da steht das ja auch schon mit dem Faerben!!
In der Waschmaschine geht grundsaetzlich auch, nur haben die Standard-Thai-Maschinen keine 90°Waschgang.
Ob es die “Innereien” vertragen, da mit heissem Wasser aufzufuellen, kann ich nicht sagen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Oktober 2016 11:26 pm

Einige Leute könnten es sich zudem womöglich nicht leisten, neue Kleidung zu kaufen, zitierte General Sansern den Premierminister.
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/13775

Faerben der alten, vorhandenen farbigen Shirts waere eine wirtschaftliche Massnahme.
Das geht auch in der Waschmaschine.
Ich glaube das haben hier auch viele Burmesen/Mon so gemacht.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Oktober 2016 9:15 pm

STIN: Wenn bei uns die Merkel
sterben würde, wären wohl Freudenfeste angesagt 🙂

Das Meiste von deinen heutigen Beitraegen trage ich voll mit, aber mit dieser kranken Aussage stelltst du dich mit den Volksverhetzern auf eine Stufe.
👿

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

exil
Gast
exil
17. Oktober 2016 5:50 pm

Der übertriebene Personenkult artet in Thailand aus.

Warum bleibt es den Menschen nicht freigestellt ob sie trauern möchten oder nicht?

Wer trauern möchte kann dies doch gerne tun, aber mittlerweile muss sich jeder fürchten der nicht gewillt ist schwarz oder weiß zu tragen und muss sich auch noch dafür entschuldigen.

Ist doch krank.