Filipina von Deutschen ermordet und zerstückelt

Ein 53-jähriger Deutscher hat nach zehn Jahren Ehe seine philippinische Frau getötet und anschließend ihren Körper in kleine Teile zerstückelt. Der Deutsche saß den ganzen Tag vor dem Computer und wollte seine Frau loswerden, weil er im Internet die Liebe seines Lebens kennengelernt hatte.

Laut Polizeibericht soll der 53 Jahre alte Horst König im November vergangenen Jahres seiner Frau im Schlaf mit einem schweren Hammer den Schädel eingeschlagen haben. Anschließend hat er den Körper seiner Frau mit einer Säbelsäge in acht Stücke geschnitten. Er packte die Körperteile in Plastiksäcke und legte sie dann in einem Lagerhaus ab.

Nach dem Mord an seiner Frau räumte er ihre Bankkonten leer und verprasste das Geld in Thailand mit Alkohol und Frauen.

Als König wieder in Deutschland auftauchte, wurde er von den Behörden verhaftet und vor ein Gericht gestellt. Vor dem Gericht gab der Deutsche den Mord zu und erklärte, dass er über das Internet eine andere Frau kennen gelernt hatte. „Was diese Frau mir versprach, schien sehr spannend zu sein“, sagte er vor Gericht. „Viele meiner geheimen Wünsche schienen auf einmal wahr zu werden und waren zum Greifen nahe. Ich wollte nur noch mit dieser Frau zusammen sein“, fügte er hinzu.

„Ich hatte da im Internet eine Frau kennengelernt, die mich von meinem düsteren Alltag mit einer Ehefrau abgelenkt hat. Meine Frau lebte nur noch mit ihrem Handy zusammen und war den ganzen Tag dermaßen damit beschäftigt, dass sie sogar das Essen auf dem Herd anbrennen ließ“, sagte er weiter.

König sagte weiter, dass er, bevor der diese Frau im Internet kennengelernt hatte, sich mit dem Gedanken rungeschlagen hatte, Selbstmord zu begehen. Aber letzten Endes war er dafür zu feige und hatte gekniffen.

Drei Wochen nach dem Mord reiste er dann zurück nach Deutschland. Als er in Deutschland festgenommen wurde, hatte er nur ein Foto seiner „Liebe des Lebens“ bei sich.

Das Gericht in Deutschland stellte fest, dass König bereits während seiner Ehe mit vermutlich minderjährigen Frauen Kontakt hatte. Erschwerend kommt hinzu, erklärte das Gericht, dass König nach dem Mord seinen Freunden per E-Mail mitgeteilt hatte, dass ihn seine Frau angeblich verlassen habe. In den E-Mails hatte er seinen Freunden versprochen, „Ich werde sie zurück gewinnen“.

Das Urteil steht bisher noch aus. Im Falle einer Verurteilung droht dem deutschen eine lebenslange Haftstrafe.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 11:39 am

STIN: Dann fahren wir mit Auto, Hund und Scoopy hinten drauf jährlich für 2 Monate ans Meer. 100% perfektes gibt es
nirgends, weltweit nicht.

Ihr habt keine Schulpflichtigen Kinder!!
Oder wollt ihr in den Ferien mit Auto in den Sueden fahren??

STIN: Mich stört nur die 2 Monate mit dem Smog, alles andere ist perfekt.

Alles hausgemacht!!!
Bleibt lieber bei euch und verpestet hier nicht die Luft!
Bringt den Leuten bei, wie man Heu macht, und sorgt dafuer, dass die Querlueftung funktioniert!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 9:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 50% geschäftlich, 50% privat – ich habe Enkel hier, Mutter, Tochter usw. – ich werde das nun wieder regelmässiger
einrichten, vll jährlich 1-2 Monate in DACH. Alle 8 Jahre mal 10 Tage nach DACH ist zuwenig. Enkel kommen, man hat keinen
Kontakt mehr, das geht nicht.

Werde ich Rentern, werden wir es aufteilen – Bisschen DACH, bisschen Australien, den Rest natürlich immer Thailand.

500 EUR Rentner, wenn Miete zu zahlen ist, gibt es eigentlich in DACH nicht.
In TH kannte ich einen 450 EUR Frührentner, der hat halt schwarz gearbeitet – daher mag man die nicht in TH haben.
Machen viel Ärger – illegale Englischlehrer usw. Die bekommt man dann recht billig und die nehmen dann anderen den Job weg.

Gut, dass wir darueber geschwurbelt haben! 🙄 :ironieaus:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 9:03 am

STIN: EXIL hat daher das absolut richtige gemacht und ist auf und davon.

Fuer ihn war das absolut richtig! Soll er sich in seinem Wohlstand suhlen und die Schnautze halten.
Ich kritisiere meine Kinder, ich erziehe sie, ich bilde sie aus, …. weil ich sie liebe. Mit TH ist es aehnlich! DAS gestehe ich berndgrimm, De’ Ününü…, und vielen anderen auch zu!!!
Die STINs brauchen nur einen bequehmen Ort, wo sie leben koennen. … und dabei sind WIR ihnen unbequehm! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
31. Oktober 2016 5:53 am

exil: Eine Thailänderin, die in Thailand lebt, hat Fotos von ihrer LV Tasche, Gold und Bargeld gepostet, am nächsten Tag war sie ermordet in ihrem Haus aufgefunden worden.

Das ist eine Lüge!

Die netten Einheimischen würden so etwas NIEMALS tun!!!

Das sind die besten, die schlausten, die fleißigsten und die rechtschaffensten Menschen unter der Sonne,….und der Rest der Menschheit ist gaaanz viel böse!!!

Ich glaube,…nein,..ich bin sicher,…Sie Mr. EXIL, sind ein Thailand-Hasser!!!

Ohhh,…ich habe jetzt auch schon den “STIN-Farangs-Hass-Virus” in mir,…

… wer kann mich von dieser idiotischen Wahnvorstellung gegen rechtschaffene Ausländer befreien…???

Hahaha hahaha……

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Oktober 2016 2:24 am

emi_rambus: Soll er doch mal erklaeren, warum er zZ fuer 1/2 Jahr nicht in TH ist!

Aus eigener Erfahrung weiss ich dass es sich besser über Thailand schreiben
lässt wenn man nicht hier ist.
Die hiesige Realität verdirbt einem die ganze Thailandeuphorie.

emi_rambus: Am meisten aergert mich, wenn ueber die 500Euro-Rentner gerotzt wird!!
Haette TH 10 Mio davon, waeren das auch 2.400MrdTB/a und NULL Probleme. Wenn man die (nur die) dann noch an der 30TB-Versicherung teilnehmen liese, waere alles waagrecht!
Um mal Naegel mitKoepfen zu machen, mit 400.000TB/Monat, kann ein RENTNER auch hier leben!!Das waeren 33.000TB im Monat. Welcher Thai hat die denn und die haben meist noch Anhang!!
Wenn man dann noch die Beamten verpflichtet, sie sollen den Expats behilflich sein und nur das „Ermessen“ ausueben, wie wenn sie von STIN&Co gesponsert wurden, DANN kaemen auch mehr reichere Rentner und ueberhaupt.

Sehr richtig!
Hätte Thailand mehr zivilisierte, normale Farang hier,die ihr Geld nicht sinnlos
verprassen, würde sich auch die Thai Gesellschaft besser entwickeln.

Aber derzeit will man genau das Gegenteil:
Kriminelle,Perverse,Schwarzgeldwäscher,Drogen und Alkoholabhängige
jeglicher Art. Und dann die heutigen Backpacker!
Früher waren die Backpacker meist wirkliche Studenten die in den
Semesterferien und länger für wenig Geld und auch mit Arbeit die Welt
bereisen wollten.
Heute sind es Faulenzer meist gehobenen Alters die schon Jahrzehnte
jeglicher sinnvollen und bezahlten Arbeit aus dem Weg gehen.
Sie leben meist vom Drogenhandel oder anderen illegalen Geschäften.
Wer sie selbst erfahren will braucht sich nur mal eine halbe Stunde
an die Bushaltestelle am MBK hinzustellen wo der Backpacker Express
der Linien 15 und 47 Richtung Yaowarat,Khao San abfährt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 2:09 am

berndgrimm: Allerdings muss ich auch Eines ganz klar sagen:
Wann immer ich bisher in eine brenzlige Situation kam
haben mir Thais mit Zivilcourage (ja,auch die gibts) geholfen!
Dies waren meist Frauen und ältere Männer aber auch
guterzogene männliche Jugendliche.

SO isses!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Oktober 2016 1:50 am

STIN: Ich gehe oft alleine weg, mit Thais um die Häuser –
absolut keine Problem.

Ich gehe wirklich oft alleine weg, ohne Thai um die Häuser!
Ist ein Problem!
Kann man aber nicht beweisen, höchstens mit Körperkamera!
Die feigen Thai Männlein greifen nur an wenn niemand dabei ist.
Sobald man in einer Gruppe läuft ist man sicher.
Oder auch nicht.Siehe Hua Hin. Jedenfalls bin ich noch nie
angemacht worden wenn ich mit Freunden unterwegs war.
Wie schon gesagt ich lebe nicht in Pattaya,Phuket oder Koh Samui
und bin dort wo ich laufe fast immer einziger Farang weit und breit.
Dies wäre in Chiang Mai und Phayao Stadt genauso.
Bangkok ist sicherlich eine der sichersten Grossstädte der Welt
was Gewaltkriminalität oder Terrorismus angeht.
Dort war ich auf meinen Wanderungen viel weniger Angriffen
ausgesetzt als ausserhalb der Stadt.
Allerdings muss ich auch Eines ganz klar sagen:
Wann immer ich bisher in eine brenzlige Situation kam
haben mir Thais mit Zivilcourage (ja,auch die gibts) geholfen!
Dies waren meist Frauen und ältere Männer aber auch
guterzogene männliche Jugendliche.
Nicht geholfen hat mir die Thai Polizei , denn die glänzte immer
durch Abwesenheit!
Ausser wenns ums kassieren geht oder in eine Fernsehkamera
zu winken!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 12:56 am

De‘ Ününü…: …. aber selber sagen sie von sich, dass sie sofort von hier verschwinden werden, wenn die Situation eskaliert, sie keine Kohle mehr machen können und dass sie die angeblich sooo hochverehrten Einheimischen gnadenlos ihrem Schicksal überlassen werden!!!

Soll er doch mal erklaeren, warum er zZ fuer 1/2 Jahr nicht in TH ist!!
👿 Ein Halbes JAHR!!!
Am meisten aergert mich, wenn ueber die 500Euro-Rentner gerotzt wird!!
Haette TH 10 Mio davon, waeren das auch 2.400MrdTB/a und NULL Probleme. Wenn man die (nur die) dann noch an der 30TB-Versicherung teilnehmen liese, waere alles waagrecht!
Um mal Naegel mitKoepfen zu machen, mit 400.000TB/Monat, kann ein RENTNER auch hier leben!!Das waeren 33.000TB im Monat. Welcher Thai hat die denn und die haben meist noch Anhang!!
Wenn man dann noch die Beamten verpflichtet, sie sollen den Expats behilflich sein und nur das “Ermessen” ausueben, wie wenn sie von STIN&Co gesponsert wurden, DANN kaemen auch mehr reichere Rentner und ueberhaupt.
Zum Thema selbst:
Hier lebte ein Hollaender, ein junger, huebscher Mann. Er war Bootsbauer (Meister?, Ingenieur??). Er baute im Hafenbereich grosse Holzboote. Er hatte eine superhuebsche Frau! Ein tolles Paar. Der Reichste war er nicht, er ging immer zu Fuss. Dann kam ihr Sohn auf die Welt.Ein ganz toller junge, der Vater liebte ihn abgoettisch!! Wenn wir uns begegneten unterhielten wir uns immer etwas laenger.
Seine Frau lief nie mit, ich glaube der Junge war etwa 5, da sah ich ihn nicht mehr. Er hatte die gemietete Wohnung fuer ein Jahr weiter bezahlt.
Danach wurde sie wieder vermietet . Und dann fand man auch gleich die Frau, die wohl schon laenger in der Klaergrube war.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
31. Oktober 2016 12:05 am

emi_rambus: Was baut ihr hier denn fuer ein Klima auf? Ihr seid sicher keine Thailand“Liebhaber“! Ihr seid lediglich „Thai-Netzwerk-Nutzer“ die auf gepackten Koffern sitzen und mit ihrem Equipment weiterziehen, wenn hier alles kaputtgemacht wurde. „Modell-Tauchschule“ 👿

Sie haben die Realität auf den Punkt gebracht!

Den Kapital-Netzwerk-STIN’s im schönen Land geht es in erster Linie um Geld und zwar um viel leicht verdientes Geld!

Verständlicherweise können die ihr geldgieriges Bestreben nicht so offen mitteilen, weil das auf ihren Charakter schließen lässt. Daher schwafeln sie etwas von “TH-Zuneigung, TH-Verehrung, Ganz-doll-liebhaben-tun-Land und weiteren Quatsch”,…

…. aber selber sagen sie von sich, dass sie sofort von hier verschwinden werden, wenn die Situation eskaliert, sie keine Kohle mehr machen können und dass sie die angeblich sooo hochverehrten Einheimischen gnadenlos ihrem Schicksal überlassen werden!!!

Das ist wirklich “aufrichte Zuneigung und Mitgefühl!”

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2016 8:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da freuen sich dann die Thailand-Hasser.

Was baut ihr hier denn fuer ein Klima auf? Ihr seid sicher keine Thailand”Liebhaber”! Ihr seid lediglich “Thai-Netzwerk-Nutzer” die auf gepackten Koffern sitzen und mit ihrem Equipment weiterziehen, wenn hier alles kaputtgemacht wurde. “Modell-Tauchschule” 👿

exil
Gast
exil
30. Oktober 2016 3:06 pm

Eine Thailänderin, die in Thailand lebt, hat Fotos von ihrer LV Tasche, Gold und Bargeld gepostet, am nächsten Tag war sie ermordet in ihrem Haus aufgefunden worden.

Natürlich war all ihr Besitz weg.

Ist natürlich für einen Thailandverteidiger ungemein wichtig Straftaten von Deutschen oder eben anderen Ausländern auf zu zeigen. Meine Frau erzählt mir zumeist über die Verbrechen die in den Klatschmedien verbreitet werden, selbst in Facebook kann man Tagtäglich nachlesen wie “Sicher?” Thailand mittlerweile ist.