Israeli ermordet Freund aus Eifersucht und betoniert ihn ein

Heute morgen führte eine Sondereinheit der Crime Suppression Division (CSD) in Nonthaburi im Haus eines 50 Jahre alten Israeli eine Razzia durch, nachdem sie von der Israelischen Botschaft um Amtshilfe bei der Suche nach dem 63 Jahre alten Eliyahu Cohen gebeten wurde.

Der Fall geriet in Bewegung, nachdem der 63 Jahre alten Eliyahu Cohen am Dienstag spurlos aus dem Thana City Hotel im Bang Phlad Viertel in Bangkok verschwunden war. Seine Freundin, die 31-jährige Frau Wathinee Peerek hatte daraufhin die israelische Botschaft kontaktiert und sie um Hilfe bei der Suche nach ihrem Freund gebeten.

Die Botschaft hatte sich anschließend mit der Crime Suppression Division (CSD) in Bangkok in Verbindung gesetzt, ihnen den Fall geschildert und sie um Amtshilfe auf der Suche nach dem vermissten 63-jährigen gebeten. Im Laufe ihrer Untersuchungen stiessen die Ermittler dann auch auf den Freund des Vermissten, den 50 Jahre alten Israeli Herrn Shimon Biton.

israeli

In Laufe der weiteren Untersuchungen führte die CSD dann auch eine Razzia im Haus von Shimon Biton, dass er zusammen mit seinem 17-jährigen Sohn bewohnt, in Bang Bua Thong durch. Der behauptete allerdings, nichts mit dem Verschwinden seines Freundes zu tun zu haben. Im weiteren Verlauf fanden die Ermittler dann das Fahrzeug des Vermissten Herrn Cohen, nur rund zehn Kilometer vom Haus seines Freundes, entfernt.

Bei der Durchsuchung des Hauses konnten die Ermittler dann Blutspuren an einer Türe entdecken. Während der Untersuchungen in dem Haus fiel den Beamten dann auch noch ein übler Geruch auf. Bei den weiteren Ermittlungen stießen die Beamten dann unterhalb einer Treppe in dem Haus auf ein frisch betoniertes Loch.

Nachdem die Ermittler den Beton aufgestemmt und beiseite geschafft hatten, stießen sie auf den Leichnam des gesuchten Eliyahu Cohen. Im weiteren Verlauf des Verhörs verhaspelte sich Shimon Biton immer weiter in Widersprüchen und gab schließlich zu, seinen Freund ermordet und anschließend in seinem Haus einbetoniert zu haben.

 

Shimon Biton gestand dass er erfahren hatte, dass sein Freund eine Affäre mit seiner Freundin hatte. Daraufhin wäre er sehr eifersüchtig geworden und habe seinen Freund ermordet. Anschließend habe er ihn in seinem Haus unter der Treppe einbetoniert.

Shimon Biton wurde von den Beamten der CSD verhaftet und in Untersuchungshaft gesteckt. Hier wartet er nun auf sein Gerichtsverfahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
43 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. November 2016 4:34 am

Der Sohn ist der Zweite!

Leiche eingemauert: Polizei will 17-Jährigen verhaften
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/78007-leiche-eingemauert-polizei-will-17-jaehrigen-verhaften.html#contenttxt

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. November 2016 2:15 am

Gibt es jetzt zwei Taeter oder zwei Leichen?

Israelis sollen Landsmann getötet haben
http://der-farang.com/de/pages/israelis-sollen-landsmann-getoetet-haben-1

Dann ging es aber um Geld!?
Und was ist mit der Vermissten?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. November 2016 2:00 am

Fortsetzung:

Probe begins for alleged Israeli killer’s missing wife

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/1135445/probe-begins-for-alleged-israeli-killers-missing-wife. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 11:32 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, wir sind keine Brautgeldgegner, wir haben damals nur korrekt erklärt – für was dieses „Brautgeld“ gedacht ist.
Nicht mehr und nicht weniger.

Nach Thairecht gibt es kein Brautgeld.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur war dadurch die Gier, die ihr bei der Muettern und die …… Faulheit, ….., die ihr bei den maennlichen FamilienMitgliedern losgetreten habt, lange noch nicht beseitigt! Ist ja auch alles zum Selbstlaeufer geworden!

klar versucht die Familie der Braut soviel Brautgeld wie möglich zu erhalten. Da gibt es knallharte Verhandlungen.
Ich kann mich noch an die Verhandlungen bei Tata Young (Sängerin in TH) mit ihren Tennisstar erinnern. Letztendlich hat die Familie
von Tata Young, ich glaube bei 50 Millionen Baht ihr Einverständnis gegeben. Ist nun mal so in LOS.

In LOS ist das eigentlich bei den wirklich Reichen nur Show fuer den Fototermin! Die Toechter verkaufen (Stichwort Menschenhandel) nur die Armen nach Beratung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer die junge Thaifrau ist es “normal” als ‘Mia Noi’ mit aelteren Versorgern zusammenzuleben!!!!

versteh ich nicht ganz….
Mia Nois bekommen kein Sinsod – nur Hauptfrauen. Die muss dann auch heiraten.

Dazu muesste es vorher eine Scheidung geben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du bist schon so daneben – Bierkiste schon leer?

Deine sachlichen Argumente wohl schon laenger!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und das “Ermessen” der Beamten durch klare Vorgaben und Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, ….. ersetzen.

warum sollte er das tun. Dann müsste er so klare Vorgaben setzen, das sich ein Nai Amphoe nicht mehr rühren kann.
Dann würden alle Gerichte total überlastet, weil dann alles klagt, wenn sie etwas nicht vom Amphoe bekommen. Der Nai Amphoe wäre dann mehr
beim Gericht, als in seinem Büro.
Das mit dem Ermessensspielraum gibt es weltweit, hat schon seine Gründe – entlastet die Gerichte.

Ermessen darf aber nicht Willkuer sein. Und genau das ist auch gerichtlich pruefbar.
Wenn einer bestimmte Unterlagen nur verlangt, wenn ein Brautpaar ohne Legalservice kommt, es dann aber beim Legalservice (die in der Regel die Behoerde “sponsert”)nicht verlangt, dann ist das ein Ermessensmissbrauch. Das gilt auch fuer die Immi und auch fuer die Botschaften!!!
Ich gehe davon aus, der Ruf THs wird so schlecht, keiner wird hier mehr heiraten.
Wenn zB in Burma, die Beamten angehalten werden, wie zB in D buergerfreundlich zu arbeiten, dann werden Farangs wohl mehr Urlaub in Burma machen! Es kommt mir manchmal so vor, als waere genau das, das Ziel der Propaganda!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann ich allen TH Urlaubern auch nur empfehlen,….. nur mieten, selbst leasen waere mit den Vermittlern der falsche Weg.

du wirst es nicht glauben – man holt uns auch für Mietverträge mit Vermietern.
Da ist ein holl. Pärchen in der Nähe, denkst du – die können einen Mietvertrag/Kaufvertrag lesen?

Ich brauche keinen Mietvertrag in TH, nur fuer die Immi. In D gibt es Mieterschutzgesetze, der Mieterschutzbund hat da viel dazu beigetragen. Ich habe zur Zeit eine sehr gute Vermieterin. Nur mit den Nachbarn klappt es nicht so! ABer auch nur in die eine Richtung, sonst ist alles super!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gehen sie zum Amphoe und fragen dort, bekommen sie auch unsere Karte.

Weil sie von euch gesponsert wurden!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn hohe Abfindungen verhandelt werden müssen.

Was fuer Abfindungen? Ist das wieder Spezialgesetz fuer Farangs? Wofuer ist dann das Sinsod? Was heisst eigentlich SinSod woertlich uebersetzt?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann ich allen TH Urlaubern auch nur empfehlen,….. nur mieten, selbst leasen waere mit den Vermittlern der falsche Weg.

du wirst es nicht glauben – man holt uns auch für Mietverträge mit Vermietern.

Ich meinte damit, in TH nur die Dienstleitungen (wenn man sie braucht) in Pattaya in Anspruch zu nehmen. Heiraten ist mit den Gesetzen und “Nicht-Gesetzen” ein unberechenbares Abenteuer.
Ich war 20 Jahre ohne Thaifrau und ohne Pattaya-Service in TH. Insofern kann ich TH nur empfehlen.Wer billigen “Escort Service” braucht, auch Frauen, die Maennerbegleitung suchen, die sollen ihn nutzen, aber sicher nicht heiraten.
ICH wuerde es aber begruessen, wenn es genau hierzu eine besser Rechtsbasis (fuer beide Seiten annehmbar) und einen kundenfreundlichen Service gaebe.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit dem Ermessensspielraum gibt es weltweit, hat schon seine Gründe – entlastet die Gerichte.

So etwas bloedes habe ich schon lange nicht mehr gelesen! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer mich sind diese Vermittler, wie die Visa-Helfer, ganz einfach “BadGuys”!!!

kommt darauf an. Wenn die illegal operieren, dann ja.

Die Grenzen zwischen Sponsoring und Bestechung sind fliessend.
Wenn man da beim Abbau der Korruption nicht konsequent vorgeht, wird es keinen Erfolg haben!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ohne die, koennten viele gute Farang-Thai-Ehen gefuehrt werden.

ne, ohne die würden manche gar keine Tha-Farang-Ehe führen, weil sie alleine mit dem ganzen Papierkram schon längst das Handruch
geworfen hätten.

Deswegen sollen ja ungesponserte Behoerden HELFEN. Sinnvoll waere es sicher 3-5 Anlaufstellen in TH einzurichten!!! Das muesste aber auch mit den Auslandsvertretungen abgestimmt sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit den Kindern waere nochmal eine andere Sache. ICH kann heute keinem mehr empfehlen Kinder in die Welt zu setzen, nicht nur in TH, sonder wie die STINs diesmal richtig sagen, das ist ueberall in der Welt so!!!

Warum, den Kindern gefällt es heute genausogut, wie uns in der angeblich „guten, alten Zeit“. Dabei war die gar nicht so gut.

Man hat frueher nicht die Kinder benutzt um Geschaefte auf deren Kosten zu machen!!!!!!!! Menschen-/Kinderrechte sind dabei Fremworte.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der aeltere Farang ist fast immer GESCHIEDEN! DA kann die MiaNoi zur Hauptfrau werden! Auch die auslaendische Rente bekommen, ….

die Thai wird nicht zur Hauptfrau, die ist von Beginn an Hauptfrau, weil die Farangs alle schon vorher geschieden sind.

Sag’ ich doch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Haben wir ja bei allen Hunderten gesehen. Keiner kam zu uns und war noch verheiratet.

Die Thais schon, zumindest traditionell und da muss auch das SinSod zurueckgezahlt werden!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 10:13 pm

Anonymous:
Dieser Beitrag war auch von berndgrimm!

Ich verstehe nicht warum ich von einem Beitrag
auf den anderen plötzlich abgemeldet wurde!
Der Beitrag hier drunter war noch OK!

Anonymous(Quote) (Reply)

So hat hier jeder sein Paeckchen zu tragen! :mrgreen:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 9:48 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das gleiche gilt für Postsendung vom schönen Land in den Rest der Welt:

richtig, ich telefoniere momentan mit Lebara für 5 Cent die Minute nach TH – andersrum kostet es wohl 30 Baht, also fast 1 EUR.
TH ist ein Schwellenland und hat noch nicht die Infrastruktur, wie sie DACH hat.

5555555555
Da glaubst du selbst dran!?
Auch da funktioniert der Markt nicht mehr!!!
Call-Center sind heute oft das Hauptgeschaeft geworden. Aber das weisst du ja. Solche tollen Berufe hat man ja, wenn man Englisch kann. 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 9:41 pm

Ben: Feinschmecker scheinst Du nicht zu sein????

Frage an den “Feinschmecker”, wo ist der Unterschied zwischen kuehlen und einfrieren??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Magnum Eis ist hier teurer, wird aber auch in TH hergestellt! Ich habe mir schon lange keines mehr gekauft, muss nicht sein, dafuer bekommt man ein komplettes Essen.

gibts da keine um 25% – ev. die eingedrückten oder wo die Eistüte geplatzt ist. Mal nachfragen 🙂

Schneewittchen hat ein neues Spielzeug. Das kann noch kindisch werden. :mrgreen:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 9:36 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: er zerbröckelt auch, aber der Unterschied zu Deinem 25% Käse ist wohl nicht eruierbar

ja, 25%-Käse – also Ramschware, vermutlich abgelaufen und dann noch eingefroren. Daher hab ich ja schon Mitleid mit ihm.
Wusste nicht, das es ihm schon so schlecht geht. Wäre da eine Heimreise nicht empfehlenswert – dort gibt es ein soziales Netz,
wo er aufgefangen werden könnte.

Armer GeruechteVerbreiter! Gehen euch die Sachargumente aus. Wann kommt die Drohphase?
Setzt man euch unter Druck?
:mrgreen:

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 3:45 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wichtig für eine Thaifrau ist, das sie mit ihren Mann sprechen kann. Was ich da schon alles erlebt habe.

IHR haettet es in der Hand Bruecken zu bauen. Aber wichtiger ist eure Provision! So sind ja auch die riesigen Abloesesummen entstanden, weil ihr und eure Kolegen dafuer Provision bekamt!!!!
Nachdem “wir” aber einen shitstorm losgetreten hatten, habt ihr euer Faehnchen in den Wind gestellt und seid als Brautgeldgegner aufgetreten. Nur war dadurch die Gier, die ihr bei der Muettern und die …… Faulheit, ….., die ihr bei den maennlichen FamilienMitgliedern losgetreten habt, lange noch nicht beseitigt! Ist ja auch alles zum Selbstlaeufer geworden!
Fuer die junge Thaifrau ist es “normal” als ‘Mia Noi’ mit aelteren Versorgern zusammenzuleben!!!!
Die MiaNoi muss damit leben, sie ist immer die Nebenfrau und ihre Kinder (auch wenn anerkannt) sind immer nachrangig.
Der aeltere Farang ist fast immer GESCHIEDEN! DA kann die MiaNoi zur Hauptfrau werden! Auch die auslaendische Rente bekommen, ….
Auch dafuer kassieren die Vermittler und dann auch noch fuer Scheidung und Unterhaltszahlungen. Die muessen ja auch noch von etwas leben!!! 😥
Prayut soll diese Vermittler auf den Mond schiessen lassen und das “Ermessen” der Beamten durch klare Vorgaben und Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, ….. ersetzen.
Mit den Vermittlern und den “gesponserten Beamten mit Ermessensspielraum”, kann ich allen TH Urlaubern auch nur empfehlen,….. nur mieten, selbst leasen waere mit den Vermittlern der falsche Weg.
Fuer mich sind diese Vermittler, wie die Visa-Helfer, ganz einfach “BadGuys”!!!
Ohne die, koennten viele gute Farang-Thai-Ehen gefuehrt werden.
Das mit den Kindern waere nochmal eine andere Sache. ICH kann heute keinem mehr empfehlen Kinder in die Welt zu setzen, nicht nur in TH, sonder wie die STINs diesmal richtig sagen, das ist ueberall in der Welt so!!!

ben
Gast
ben
14. November 2016 2:33 pm

STIN :

…richtig, ich telefoniere momentan mit Lebara für 5 Cent die Minute nach TH – andersrum kostet es wohl 30 Baht, also fast 1 EUR….

installiere einfach VoIP Conect und es kostet Dich gar nichts (während 120 Tagen), wenn Du mit 20 Euro aufgeladen hast..

https://www.voipdiscount.com/

Finde ich schon komisch, dass Du als Computer Freak, das nicht kennst!? Kannst Du auch mit Wi-Fi übers Mobil brauchen – gibt eine App – die Qualität ist aber bescheiden!

  ben(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. November 2016 2:09 pm

emi_rambus: Die Thais wissen gar nicht, was alles verkauft wird. MaiMii heisst es dann immer. Ich finde es aber doch und beim Suchen (bei jeder Gelegenheit), finde ich noch viele andere Sachen.

Dies ist in der Tat ein grosses Problem im “heutigen” Thailand!
Da hier niemand mehr den Job macht für den er eigentlich bezahlt wird
und da das Thai “Management” überhaupt nix tut um diesen Namen
zu rechtfertigen gehts hier schnell bergab.
Deshalb sucht man verzweifelt nach neuen Betrugsmöglichkeiten.
Denn was Anderes kann man nicht.
Ich sehe gerade dass ich wieder abgemeldet bin.
Dieser Beitrag war von berndgrimm!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. November 2016 1:56 pm

Ben: Die Ausnahme war Villa Market: die haben Super Käse 1 Woche vor Ablauf auf 50% runtergeschrieben – und der war dann sicher noch 2-3 Wochen 100% OK, ohne einfrieren und solchen Quatsch! Aber die stellen’s nun ab – und werfen den Käse bei Verfall weg? – sagen sie wenigstens…

Dies ist in der Tat ein Problem!
Bei TOPS, Foodland und Villa Market die hauptsächlich Farang Produkte führen
gab es immer Sonderangebote für Waren die kurz vor dem Verfalldatum standen
oder die man nicht verkaufen konnte.
Die konnte man auch zu wirklich günstigen Preisen kaufen.
Die gibt es inzwischen aber nicht mehr. Aus welchem Grund auch immer.
Nur, warum sollen wir Farang hier in einem Dritte Welt Land welches sich
zwischenzeitlich selbst zu einem Vierte Welt Land degradiert hat
die “Tafel” Produkte welche in zivilisierten Ländern umsonst an Arme
verteilt wird zu immer noch stolzen Preisen kaufen?

Anonym
Gast
Anonym
14. November 2016 2:11 pm
Reply to  berndgrimm

Dieser Beitrag war auch von berndgrimm!

Ich verstehe nicht warum ich von einem Beitrag
auf den anderen plötzlich abgemeldet wurde!
Der Beitrag hier drunter war noch OK!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. November 2016 1:42 pm

De‘ Ününü…: Diese exorbitanten Preise entstehen im schönen Land durch die extrem hohen Importsteuerzölle!

Eben nicht! Wenn man die Zölle und Abgaben ansieht so sind die nicht der Grund
für die überzogenen Preise sondern nur Abzocke.
Nur ein Beispiel: Seht euch die vollen Weinregale z.B. bei TOPS an.
Hat schon mal jemand bei TOPS Wein gekauft?
Natürlich nicht!
Den Mont Clair bekommt man bei Lotus und Big C viel billiger und
die importierten Weine bei Villa Market.

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
14. November 2016 1:00 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gibts da keine um 25% – ev. die eingedrückten oder wo die Eistüte geplatzt ist. Mal nachfragen 🙂

Das ist aber sicher ironisch gemeint?

Aber das Magnum Eis ist wirklich viel zu teuer!

Ich habe es in den letzten 20 Jahren 2 x gegessen, danach nicht mehr. Ich schmeiße ungern mein Geld sinnlos aus dem Fenster heraus und muss mich dann auch noch ärgern, das man mich ökonomisch verarscht hat!

Wenn es um ökonomische Verarschung geht,…

… dann bin ich lieber selber der verkaufende “Hauptdarsteller”!

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
14. November 2016 12:55 pm

emi_rambus: Fuer mich ist das eigentlich meist sehr offensichtlich! Das fing schon mit den Telefongebuehren nach E an, die erheblich teurer waren , als umgekehrt!

Das gleiche gilt für Postsendung vom schönen Land in den Rest der Welt:

A. Ein Kg Luftpost ohne EMS oder Register Mail (Einschreiben) kostet von TH nach Deutschland etwa 1.000 Baht = fast 26 Euro.

B. Ein Kg Luftpost mit Tracking (Internet Paketkontrolle) kostet von Deutschland nach TH etwa 7,50 Euro = 292 Baht.

Das ist mehr als das 3-fache, was die im schönen Land verlangen!!!

Aber auch hier sind die Entscheidungsträger richtig clever:

Die wissen ganz genau, dass viele Residenzler häufig Geschenke an die Familie oder an Freunde ins Ausland senden bzw. dass Freunde oder Bekannte besondere asiatische Artikel wünschen, die in Europa nicht erhältlich sind. Dann wird das eben versendet und wohl oder übel bezahlt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 11:35 am

De‘ Ününü…: Diese exorbitanten Preise entstehen im schönen Land durch die extrem hohen Importsteuerzölle!

Mehr durch Preisabsprachen!??! Ich gehe davon aus, wenn die fuer 25% verkaufen, da haben die noch keinen Verlust gemacht! Zumal vieles in TH hergestellt wird!!!!
Der billige Oel-Kaese kommt aber glaube ich ueberwiegend aus China und auf die Pizza!

De‘ Ününü…: aber man kann ich nicht nachsagen, dass sie zu dumm sind die Ausländer abzuzocken! Da sind sie absolut spitzenmäßig!

Fuer mich ist das eigentlich meist sehr offensichtlich! Das fing schon mit den Telefongebuehren nach E an, die erheblich teurer waren , als umgekehrt!
Ansonsten waren hier fast immer die Farangs (bad guy) die Preistreiber und nur, damit sie ihr BilligProdukt teurer verkaufen konnten.
Die SterneWertung in TH ist ganz sicher nicht mit der in DACH vergleichbar!
Das Magnum Eis ist hier teurer, wird aber auch in TH hergestellt! Ich habe mir schon lange keines mehr gekauft, muss nicht sein, dafuer bekommt man ein komplettes Essen.
Aber es gibt 6-12jaehrige Schueler, die ziehen sich das taeglich rein!
Was in TH auch sehr teuer ist und wenig von Farangs nachgefragt wird , sind Milchpulver und Papierwindeln-Hoes’chen. Es gibt auch milchpulver, da ist schon ‘smart’ mit drin, die Pampers muss aber jeder selbst vollschei*sen!

Ben
Gast
Ben
14. November 2016 9:17 am

STIN :

…ja, wenn man den Käse dann anschliessend zum kochen verwendet..

genau so ist es! Die Ausnahme war Villa Market: die haben Super Käse 1 Woche vor Ablauf auf 50% runtergeschrieben – und der war dann sicher noch 2-3 Wochen 100% OK, ohne einfrieren und solchen Quatsch! Aber die stellen’s nun ab – und werfen den Käse bei Verfall weg? – sagen sie wenigstens…
Ich finde es auch normal, dass importierter Käse in Thailand mehr kostet als in Europa, warum sollten sie den sonst einführen und Zoll zahlen etc. Finde, dass ein guter Käse bis ca. 120 Thb /100g durchaus OK ist – oder max. 30-40 % über dem CH Preis für das gleiche Produkt.

  Ben(Quote)  (Reply)

Ben
Gast
Ben
14. November 2016 9:08 am

emi_rambus :

…Kaese kann man sehr gut einfrieren! Da vergammelt nix!!!

Liebster Emi, da hast Du wenigstens was zu tun, ausser Posten im Schönes Thailand – ob Du aber auch was von der wirklich schönen Realität mitbekommst?
Feinschmecker scheinst Du nicht zu sein???? -wie kann man Käse einfrieren? Klar ist er aufgetaut immer noch Käse und bei Deinen Superkäufen wirst Du wohl auch keinen Unterschied schmecken… 555 – Tatsache ist, dass ein aufgetauter Käse ganz einfach Scheisse schmeckt – er zerbröckelt auch, aber der Unterschied zu Deinem 25% Käse ist wohl nicht eruier bar… 555

  Ben(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 8:08 am

berndgrimm: Oder Käse! Fressen die Eingeborenen nicht, deshalb gibts hier
irgendwelche vergammelten Reste zu Fantasiepreisen!

Kaese kann man sehr gut einfrieren! Da vergammelt nix!!!
Ich weiss meist schon vor dem Komputer, wann der Kaese runtergesetzt wird! Ich kaufe nur bei 25% , damit kann man leben! Auch bei Salami, Margarine(500g fuer 8TB, das ist mein Rekord). Auch Tag-und Nacht Kaffee, da kaufe ich nur wenn runtergesetzt wird. Gerade ueber 1.000TB gespart.
Als alter Einkaeufer kenne ich die Preise.
Mein Problem, durch die STIN-Hetzerei, werde ich ueberall bloed angeschaut, wenn ich nur Preise studiere und nichts kaufe!!!
In D war das schon immer mein Hobby und das nicht nur bei Lebensmittel.
Hier ist alles unwahrscheinlich teuer geworden!! Auch ohne 10%Vat. Ich finde auch Produkte ohne Verfallsdatum (Schrauben, Glaeser, Messer, …) wo noch Preisschilder von vor 3-4 Jahren drauf sind. Wenn ich sie brauche, weiss ich wo sie stehen.
Die Thais wissen gar nicht, was alles verkauft wird. MaiMii heisst es dann immer. Ich finde es aber doch und beim Suchen (bei jeder Gelegenheit), finde ich noch viele andere Sachen.
Um etwas zu basteln, suchte ich LochoesenNieten (fuer Guertel, Schultaschen, …) Durch Zufall fand ich die passenden in einer Buescherei/Schulbedarf. Eine Zange dafuer gab es nicht.
Eine richtige Zange , mit mehreren Locheisen und Nietenzange kostet ein kleines Vermoegen. Ein duennes Locheisen (groesse Guertelloescher) fand ich dann im Metallwaren Laden. Fuer 6TB. Stabile Unterlage, ein schlaag mit dem Hammer und schon hat man ein neues Guertelloch oder fuer den Schulranzen, damit er mit dem Uebergewicht nicht im Hohlkreuz haengt.
Als ich dann gar nicht mehr drann dachte, hingen sie da! Einfache Nietenzangen, fuer 20TB. Man wusste gar nicht was das ist!! LochoesenNieten kannten sie auch nicht.
Das alles spielte sich auf einer Flaeche von etwa 40*400m ab! Mai Mii oder Mot Laeow habe ich dort bald schon 16.000 mal gehoert!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 7:33 am

De‘ Ününü…: Es ist eigentlich ganz einfach:

Die 3 Glückstreffer sind der Rede nicht wert!

Wuerden die “Vermittler” nicht auch an den Trennungen verdienen, sondern von Anfang an Bruecken bauen, koennte es ganz anders aussehen!
Und viele haetten QuaamSuck!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 7:29 am

berndgrimm: Und was solls helfen?
Anschaffungen in Thailand ausser bestimmten abgesicherten Immobilien
muss man sofort abschreiben.

Im Bedarfsfall kann man alles verkaufen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. November 2016 7:13 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn er mir Geld für Einkaufen
gibt, zweige ich immer etwas ab, so kann ich meiner Familie beim jährlichen Besuch ein paar Hundert EUR geben.“

DAS hat unsere Grossmutter auch immer gemacht, mit dem Unterschied, sie hat es an ihre Enkel verteilt!
“Aber nix dem Opa sagen!” Als Kinder fanden wir das schon toll. Sie machte es aber auch noch, als wir erwachsen waren und mehr Geld verdienten als der Grossvater.
Da muss ich noch mal drueber nachdenken.

ben
Gast
ben
14. November 2016 7:01 am

De‘ Ününü… :

..Wer bereits in Vietnam, in Laos oder in Kambodscha gereist ist und sich mal die Mühe gemacht hat, die dortigen Lebensmittelpreise mit den Preisen im schönen Land zu vergleichen, der wird bemerkt haben, dass dort die Preise für Wein, Käse, Schokolade, Wurst usw. ca.50% günstiger sind! ….

wieder absolut dummes Dümmü Märchen!
In Cambodia kommen viele Milch Produkte von Thailand in die grossen Supermärkte… Schokolade, Käse etc. (Markenprodukte) aus Europa kosten mind. so viel wie in Thailand!

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
14. November 2016 6:48 am

berndgrimm: Bestimmte Produkte die ausschliesslich Farang kaufen sind so
masslos überteuert.
Wenn z.B.hier eine Flasche trinkbaren Weines genausoviel kostet
wie eine Flasche Black Label obwohl es hier angeblich eine
Alkoholsteuer gibt so ärgert mich dies.
In LUX kostet eine Flasche Black Label oderChivas genau 5 mal
soviel wie eine Flasche trinkbaren Weines.
Oder Käse! Fressen die Eingeborenen nicht, deshalb gibts hier
irgendwelche vergammelten Reste zu Fantasiepreisen!

Das stimmt wirklich!

Wer bereits in Vietnam, in Laos oder in Kambodscha gereist ist und sich mal die Mühe gemacht hat, die dortigen Lebensmittelpreise mit den Preisen im schönen Land zu vergleichen, der wird bemerkt haben, dass dort die Preise für Wein, Käse, Schokolade, Wurst usw. ca. 50% günstiger sind!

Und das nicht für “ähnliche oder gleiche” Waren, sondern für genau die SELBEN PRODUKTE VOM SELBEN HERSTELLER IN DER SELBEN VERPACKUNG!!!

Diese exorbitanten Preise entstehen im schönen Land durch die extrem hohen Importsteuerzölle!

Die Entscheidungsträger in TH sind da richtig clever:

Die wissen genau, dass es verwöhnte und verhätschelte Ausländer im Land gibt, die ihren speziellen Wein haben wollen, die auf ihren Käse nicht verzichten können und die beim Fernsehen unbedingt die zart schmelzende Lindt Schokolade genießen möchten.

Man kann den Einheimischen sicher manches nachsagen, dass sie nicht gut arbeiten, dass sie faul sind, dass sie bequem sind usw., aber man kann ich nicht nachsagen, dass sie zu dumm sind die Ausländer abzuzocken! Da sind sie absolut spitzenmäßig!

Soll mir Recht sein, solange es nur gut betuchte Ausländer trifft!

Hahahah hahahah hahahah……

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. November 2016 5:17 am

อาร์เนอ: PS Mein Geld muss ich nicht in TH verdienen, das kommt so

Dito! Aber gerade dies ist heutzutage ein Problem!
Durch den ständig steigenden THB Kurs (jedenfalls zum €)
wird der Aufenthalt hier der früher spottbillig war plötzlich
richtig teuer!
Ausser bestimmten Dienstleistungen wie Massagen,Friseur,Thai Essen
etc muss man für vieles hier “Internationale” Preise bezahlen
und der Service wird immer schlechter
Bestimmte Produkte die ausschliesslich Farang kaufen sind so
masslos überteuert.
Wenn z.B.hier eine Flasche trinkbaren Weines genausoviel kostet
wie eine Flasche Black Label obwohl es hier angeblich eine
Alkoholsteuer gibt so ärgert mich dies.
In LUX kostet eine Flasche Black Label oderChivas genau 5 mal
soviel wie eine Flasche trinkbaren Weines.
Oder Käse! Fressen die Eingeborenen nicht, deshalb gibts hier
irgendwelche vergammelten Reste zu Fantasiepreisen!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

อาร์เนอ
Gast
อาร์เนอ
14. November 2016 4:18 am

@berndgrimm
Wir sind nicht verheiratet und zumindest ich kann meine monatliche Zuwendungen nachweisen. Es sind schon Farang per Gericht zu Millionen verdonnert worden weil die Dame nach etlichen Jahren, der Beziehung müde, zum Anwalt gerannt ist und behauptet hat, sie habe nie einen einzigen Baht gesehen.
Wie gesagt, es scheint zu funktionieren und das schon seit vielen Jahren; aber trotzdem habe ich überall ein Rettungsseil falls es notwendig sein sollte.
PS Mein Geld muss ich nicht in TH verdienen, das kommt so. 🙂

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
14. November 2016 2:00 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe einige Freunde hier, die sind mit Thais verheiratet, hab dann die Thai auch schon in Thai gefragt, wie es denn so läuft.
Die wissen schon, das ich nichts an die Ehepartner verrate. Einige meinten, „natürlich will ich versorgt sein, aber ich mag meinen Mann auch. Er ist gut zu mir,
schlägt mich nicht, wie mein voriger Thaifreund – wir haben uns Auskommen und ansonsten geht es mir viel besser also zuhause in TH.

Mr. STIN,

solche Partnerschaften kenne ich auch. Da ist es wie von Ihnen beschrieben.

Allerdings leben diese Ehepaare in TH, haben ein gemeinsames Unternehmen und versuchen stets, dass Unternehmen aufrechtzuerhalten bzw. weiter auszubauen.

Es sind konkret 3 mir persönliche Ehepaare, bei denen es über viele Jahre hinweg emotional und auch ökonomisch funktioniert.

Von den geschätzten 100-150 Partnerschaften zwischen Ausländern und Thais, die mir bekannt waren und die nahezu immer wegen der Geldgier zugrunde gingen, will ich erst gar nicht berichten.

Ich stelle diese Zahlen in Relation und frage mich ernsthaft, was sind schon 3 funktionierende und harmonische Partnerschaften in Relation zu den 100-150 Partnerschaften, die nur verbrannte Erde und gebrochene Herzen zurück ließen?

Das ist gerade mal eine 2-3% Glücksfallquote!

Eine 50/50 Quote könnte man noch als “normal” betrachten, aber ein “Risiko-Geschäft von 3/97 ist schon eine “herbe Note”!

Es ist eigentlich ganz einfach:

Die 3 Glückstreffer sind der Rede nicht wert!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. November 2016 1:09 am

Männer machen wegen vermeintlicher Liebe allen möglichen Blödsinn
und in Thailand schon sowieso.
Dagegen ist keiner gefeit.
Aber wer in dem hohen Alter immer noch nichts gelernt hat
gehört einfach bestraft. So oder so.

อาร์เนอ: Die monatliche Apanage wird überwiesen und über alle größeren Anschaffungen habe ich eine Rechnung auf meinen Namen.

Und was solls helfen?
Anschaffungen in Thailand ausser bestimmten abgesicherten Immobilien
muss man sofort abschreiben.
Ich würde als Farang in Thailand nie allein vor Gericht gehen.
Warum soll ich einen Anwalt dafür bezahlen dass er mich bescheisst?

อาร์เนอ
Gast
อาร์เนอ
13. November 2016 11:56 pm

Als ich vor sehr langer Zeit das erste Mal in Hua Hin war, hieß der Betreiber vom Checkpoint Charlie noch Uwe. Der hat zwar schon damals, vermutlich durch seinen zu langen Aufenthalt, Nebenluft gezogen, dennoch war er ein sehr guter Lehrer. So bin ich in all den Jahren nie abgezockt worden. Hatte schon damals ein Konto eröffnet und recht bald meinen Führerschein umschreiben lassen, sogar mein erster Roller war auf meinen Namen. Inzwischen habe ich ein zehn Jahre jüngeres Mädel gefunden und es scheint zu funktionieren. Sie hat dieselbe Krankheit wie ich (sie verwechselt Liebe mit Samenverlust) und wir lachen sehr viel gemeinsam. Die monatliche Apanage wird überwiesen und über alle größeren Anschaffungen habe ich eine Rechnung auf meinen Namen.

De' Ününü…
Gast
De' Ününü…
13. November 2016 9:08 pm

อาร์เนอ: Und wieder einmal wird sich um ein Mädel „geschlagen“. Geht lieber zusammen einen trinken und jagt sie weg. Wenn man alles richtig gemacht hat, geht sie genau so arm wie sie gekommen ist.

Dem kann ich mich nur anschließen!

Ich werde sicher nie verstehen, wie es möglich ist, sein Gehirn am TH-Flughafen anzugeben.

Das heißt sicher nicht, dass ich damals nicht in ähnliche Situationen geraten bin, denn das widerfährt allen Neulingen.

Aber sobald ich nur ansatzweise bemerkt habe, dass die “Süße” es einzig und allein auf meine Kohle abgesehen hat, aber mich selbst als “dreckigen” Ausländer verachtet, habe ich sofort ganz freundlich dicht gemacht.

Bei “schweren Geldgier- Belagerung- und Psychoterror-Fällen” der Damen hilft folgendes:

1. Neue SIM-Karte ins Telefon und nie bei unbekannten Nummern abheben.
2. Alle Lokale vermeiden, wo die ehemalige “Süße” verkehrt.
3. Dem einheimischen Vermieter mitteilen, dass man nicht möchte, dass die “Dame” weiterhin das Haus betritt. Das wird er aber ungern machen, aber da hilft die Mitteilung: Dann werde ich mir eben ein anderes Haus anmieten und in den nächsten Tagen ausziehen!
4. Und wenn es ganz dicke kommt, für 2-3 Monate weit wegziehen!

Ich kenne persönlich einen sehr außergewöhnlichen Fall eines Deutschen, der in so eine Situation geraten ist:

Seine “Dame” machte ständig Geldgier-Terror, aber er konnte aufgrund seines finanziellen Hintergrundes (Er war Handwerksmeister im Ruhestand) ihr einfach kein luxuriöses Leben ermöglichen.

Zur Information:
Die Dame selbst war übrigens keine 22 jährige Sexy-Maus, die bekanntlich ihre Kinder und Eltern zu versorgen hatte, sondern eine fast 50 jährige Oma! Das sind übrigens die mit Abstand allerschlimmsten Gier-Hälse, die selbst vor Ver….en nicht zurückschrecken!

Nach einiger Zeit war er dieses Psychoterror-Dasein endlich leid und sagte ihr freundlich, dass er wieder alleine leben möchte und sie bitte gehen möge. Natürlich respektierte sie seinen Wunsch nicht im Geringsten, sondern erhörte sogar noch den Psycho-Wahn, um ihn mental völlig zu zermürben.

Diese unerträglichen Geldgier-Aktionen der “Dame” zogen sich einige Monate dahin,…. aber es zeigte sich keine Besserung, und die Dame wollte nicht von seiner Brieftasche lassen.

Da half kein Bitten, da half kein Flehen, er bekam den Parasiten einfach nicht aus seinem Haus. Denn sie war davon überzeugt, er würde nur eine „farang-ische Armuts-Show“ abziehen,…

… denn „eigentlich“ müsste er doch aufgrund seines Alters schwer vermögend sein. Das hat sie sicher 1000 x von ihren netten Freundinnen eingebläut bekommen.

Da griff er in seiner Notlage zu einer klugen, wenn auch für ihn selbst eher unangenehmen Rettungsmaßnahme:

Er bewohnte aufgrund seines geringen Budgets ein gewöhnliches Haus ohne Gästezimmer, Gästetoilette usw. Sicher nicht mehr als 50-60 Quadratmeter Wohnfläche.

Er hatte schon zuvor gerne ein Bier getrunken und auch mal zwei, aber nun vermehrfachte er seinen Trink-Eifer und kippte sich das Bier von morgens bis abends in die Birne. Dazu ging er nicht mehr duschen, putzte sich nicht mehr die Zähne, rasierte sich nicht mehr und wechselte nicht mehr seine Kleidung, die er selbst im Bett nicht auszog!

Kurzum,…. er stank fürchterlich!

Des Weiteren sagte er seiner “Süßen” nicht mehr, dass er wünsche, dass sie endlich das Haus verlässt. Auch sonst sprach er mit ihr kaum noch ein Wort,… und soff munter weiter….

Wir dachten alle, dass er jetzt wie die meisten Farangs kapituliert hat und nun Trost und Erlösung im Alkohol sucht.

Aber dem war nicht so!

All den widerlichen Gestank musste nun seine “Süße” ertragen, da sie ihm in dem kleinen Haus nicht aus dem Weg gehen konnte.

Diesen Gestank hielt seine “Süße” ganz e 4 Wochen aus,…
… dann kapitulierte sie und verschwand auf Nimmerwiedersehen.

Aber der rüstige deutsche Rentner erfreute sich wieder seines Lebens, stellte die Sauferei ein und ging erst mal ordentlich duschen!

Darüber haben wir damals im Süden Tränen gelacht!

อาร์เนอ
Gast
อาร์เนอ
13. November 2016 6:24 pm

Und wieder einmal wird sich um ein Mädel “geschlagen”. Geht lieber zusammen einen trinken und jagt sie weg. Wenn man alles richtig gemacht hat, geht sie genau so arm wie sie gekommen ist.