Hochwasser: Regierung ersucht die Holländer um Hilfe

Eine Gruppe bekannter Hochwasser-Experten aus den Niederlanden wird am Montag in Bangkok eintreffen, um zusammen mit den verantwortlichen thailändischen Behörden nach Lösungen im Kampf gegen die massiven Überschwemmungen zu suchen, die große Teile des Landes inklusive vieler Städte Jahr für Jahr während der Regenzeit heimsuchen.

Eine Zusammenarbeit war im letzten Jahr in Gesprächen zwischen dem Generaldirektor des Royal Irrigation Departments, des Landwirtschaftsministers, des Gouverneurs von Bangkok und Herrn Karel Hartogh, dem niederländischen Botschafter in Bangkok, beschlossen worden.

Angeführt wird die Experten-Delegation aus den Niederlanden von Gijsberth Lamoree, der den thailändischen Behörden bereits während der “Jahrhundertüberschwemmung” in 2011 als Berater zur Seite stand.

Die Holländer werden vorerst vom 21. bis zum 25. November in Thailand bleiben. Während dieser Zeit sollen in Zusammenarbeit mit dem Royal Irrigation Department, dem Department of Water Resources und dem Hydro and Agro Informatics Institute Untersuchungen und Gespräche in Bangkok und in einigen ländlichen Regionen durchgeführt werden. Die Tests gelten als Vorlauf zur Erarbeitung eines Gesamtkonzepts, das langfristig dazu beitragen soll die Intensität der jährlichen Überschwemmungen zumindest abzuschwächen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

531 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Forentroll
Gast
Forentroll
16. September 2021 11:19 am

Irgendwie ist der Hacker jetzt auch Herr über mein Phone. 

Meinen Kommentar haben Sie nicht freigegeben oder ar das auch der Hacker?! 

In der Grafik sieht man mehr als deutlich,  es gab 1804 und 1911 deutlich mehr Abfluß. 

Forentroll
Gast
Forentroll
17. September 2021 9:55 am
Reply to  STIN

xxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

Erst behaupten Sie in einem Link, Fachleute fuer den Klimawandel haetten was "belegt". Ich kam gar nicht dazu, deutlich zu machen, es geht nicht um Klimawandel, sondern um die ICs, die Schuld an der Katastrophe an der Ahr sind.

xxxxxxxxxxxxx

Forentroll
Gast
Forentroll
16. September 2021 8:12 am

Ich werde das Thema Hochwasser in TH und an der Ahr hier fortsetzen

 

STIN sagt:

30. August 2021 um 2:25 pm

Für die Berechnung der Hochwassergefahr, wurden die Hochwasser aus den Jahren 1804 und 1911 nicht berücksichtigt.

Es war ein Jahrtausend-Hochwasser – also noch nie gab es so ein heftiges. Auch nicht 1804 und 1911.

Das ist so nicht richtig!   Siehe Bild unten, wo der Abfluß in qbm/sec in den letzten 220 Jahren dargestellt wird. 

Da war der Abfluss (Mittelwert) im Jahr 2021 <250 qbm/sec.

1911 lag er aber bei etwa 500qbm und 1804 sogar bei fast 1200 qm/sec.

Das hat aber nur indirekt mit der Höhe des Hochwassers zu tun oder der Niederschläge. 

Schuld am Chaos war der Damm, danach noch das Versagen der Politiker, die die Warnungen ignorierten.

Wie kann man Wasser so schnell ablassen – also die Tore komplett öffnen. Ich stand in Minuten im Hochwasser als ich eine Thai, die
m ich anrief, vom Bahnhof abholte – die hatte Angst, als sie die Fluten sah.
Wir sind gerade noch so durchgekommen. Solche Idioten….

Wo war das und was für ein Damm war das? 

Forentroll
Gast
Forentroll
30. August 2021 9:59 am

Ich habe mir das eben mit dem Hochwasser an der Aar angesehen,  weil da einige von unserer Familue betroffen sind. 

Das ist wieder das gleiche Muster! 

Siehe Bild

Auch wieder Flussbegradigungen ohne Ende!  Schlimmer noch,  man hat die trockengelegten Schleifen  bebaut, sogar mit Altersheim und Schule! 

Wer hat sich da wieder an dem Niemandsland bereichert?! 

Nach den Dämmen habe ich noch gar nicht geschaut,  aber ich tippe darauf,  die waren schon vor dem Regen voll. 

Für die Berechnung der Hochwassergefahr,  wurden die Hochwasser aus den Jahren 1804 und 1911 nicht berücksichtigt. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
10. Mai 2021 10:24 am

Das geht ja schon laenger!

DAS ist wie bei den Khmer! Die haben auch die falschen Goetter ins Land geholt und dann ging die Kultur unter!

Das geniale Hoch wasserschutzsystem in TH wurde zu einer Zeit in betrieb genommen, wo es noch keinen Strom gab.

Da hat dann wohl einer Kameras mit Ueberwachungsbildschirmen eingefuehrt!? 5555

Damit gingen aber die Wehre nicht auf und zu.

In Notzeiten musste das aber bis zu zweimal am Tag gemacht werden. Dafuer ja auch das viele Personal!

Die haben alles "vergessen"

SF
Gast
SF
20. September 2019 6:48 pm

STIN sagt:
6. März 2018 um 11:22 am

 

Was fuer ein Quatsch mit den Slums!!

es gibt keine Einstufungen für Slums. Slum ist Slum – manche sagen auch Elendsviertel.
Bestimmte Gebiete in Khlong Toey zählen zu den Slums – ich weiss nicht ob der Engel der Slums noch tätig ist,
aber die hat dort sehr viel geleistet.

Ein Slum (gesprochen slʌm, aus dem Irischen entlehnt für „Armenviertel“ oder „Elendsviertel“) ist ein dicht besiedeltes Stadtviertel der unteren Bevölkerungsgruppen mit mangelhafter Infrastruktur. Umgangssprachlich werden heute übervölkerte und verwahrloste Elendsviertel von Städten, die gewöhnlich von sehr armen Menschen, oft städtischen Zuwanderern bewohnt werden, als Slum bezeichnet und damit die informellen Siedlungen, das heißt randstädtische Elendsviertel eingeschlossen.

genau das gibt es in Bangkok an mehreren Stellen, tw. auch an Khlongs. Kot wird in den Fluss geworfen/geleitet.
Dort wird dann auch die Wäsche drin gewaschen, alles stinkt, die Ratten geben sich die Hände, Kakerlaken und andere
Getier ebenfalls. Die Hütten sind illegal gebaut, fallen fast zusammen, es regnet rein usw.
Drogenhandel ist die Hauptbeschäftigung bei den Männern, die Frauen prostituieren sich. Polizei geht da nur in
Hundertschaften rein, Verbrechen sind an der Tagesordnung. Die Bevölkerung meidet diese Viertel, Abends weigern sich
Taxifahrer dort hin zu fahren.

Das sind Slums…..

Ja aber nicht am Khlong Toy!!! Die Bilder, die Sie eingestellt hatten, waren nicht aus BKK, sondern Indien. 

Kakerlaken, Ratten, Termiten-Ameisen, …. Hat es in 60-80% der Häuser. Bis vor kurzem auch in vielen Supermärkten.

Da stank es vor Rattenpisse, das war übelst.

DAS ist aber voll besser geworden. Toller Reformerfolg.

Hier geht es um LandGrapper, die mit Hilfe der LuegenPropaganda, ueberall Menschen absaufen lassen, damit anschliessend das Land mit Gewinn verkauft werden kann!

ja, aber das ist wieder eine andere Baustelle – hat nix mit Slums zu tun.

Sind überall Land-Grapper! Einmal ausländische, meist aus China und Japan und einmal Thailänder, meist Reiche!

Jeder (fast jeder) IC hinterläßt wo anders "Ausgleichsflächen". 

Wenn die Menschen dort in 60qm , zukünftige Slumwohnungen umgesiedelt wurden, wird das Land saniert (meist mit versteckten Regierungsgeldern) und, obwohl nicht erlaubt, verkauft oder für 50Jahre verpachtet.

Keine Ahnung, wo dann die Gelder hinfließen.

Einer der obersten Haushaltsgrundsätze ist, das Vermögen(!) des Landes, darf nicht vermindert werden. In dem Fall bedeutet das, wenn unbedingt Land verkauft werden muß, muß mit dem Erlöß neues Vermögen geschaffen werden.

Sonst, vereinfacht ausgedrückt, wird das Land azfgefressen.

SFstindrehtandenknöppen
Gast
SFstindrehtandenknöppen
20. September 2019 8:16 am

Dieses Thema hatte über 500 Kommentare und etea 1500Aufrufe, bevor STIN Ihn bei den populären Beiträgen gelöscht hat und durch seine hochgefaketen Müll ersetzt hat.

EMI
Gast
EMI
6. März 2018 9:06 pm

ich habe leider momentan keine Zeit, muss nach DACH. Werde mal dann dort weiter nachanderen Optionen suchen. Kann nix versprechen….
Nehmt ihr eure Aktivisten Masken mit den Langen Nasen mit? 
Dann hat die ReformRegierung ja wieder mal etwas Luft. 
Oder habt ihr die nützlichen Idioten eingespannt? 

EMI
Gast
EMI
6. März 2018 8:08 pm

Hier hängt wohl ein Beitrag.  Fängt das auch wieder an?! 

EMI
Gast
EMI
6. März 2018 1:35 pm

6. März 2018 um 11:22 amHabe gerade nochmal nachgedacht!
Hier gibt es nur noch ein einzeiliges Eingaberfenster.DIE NAECHSTE SCHIKANE!ja, wie es sein soll. Haben alle Blogs weltweit nur eines.
Ich musste auch nochmal zurück,  weil in deinem Zitat die Zeile überschrieben war! !
Nein,  vorhin,  war im Eingabefenster nur eine Zeile sichtbar zur Verfügung. 
Ihr verdreht ständig etwas! 
Das ist wie im Kindergarten  mit euren Schikanen .
:Overjoy:
Ganz ehrlich,  mir istdas zu blöd! 
Ihr seid mit euren „Russen“ nicht zu blöd,  das einzurichten , ihr seid bösartig. 
ich bleibe  bei meinen Ausführungen. 

emi
Gast
emi
6. März 2018 10:26 am

Habe gerade nochmal nachgedacht!

Hier gibt es nur noch ein einzeiliges Eingaberfenster.
DIE NAECHSTE SCHIKANE!
Was fuer ein Quatsch mit den Slums!!
Ich war in Indien in Slums und selbst die erfuellten nicht die Voraussetzungen, als solche eingestuft werden zu koennen. Beim Anflug auf Bombay sind wir minutenlang ueber etwas geflogen (>30 Jahre) das haetten welche sein koennen.
Hier geht es um LandGrapper, die mit Hilfe der LuegenPropaganda, ueberall Menschen absaufen lassen, damit anschliessend das Land mit Gewinn verkauft werden kann!
:Liar:
Ansonsten bleibe ich unveraendert bei meinen Darstellungen.
Dieser Blog ist von der Bedienung her voll auf dem absteigenden Ast und das ist vollste Absicht!!!
Dieser Beitrag war unter Firefox nicht absetzbar!!
Wahrscheinlich arbeiten STINs „Russen“ nicht an der Verbesserung der Software.
:Liar:

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. März 2018 4:16 pm
Reply to  STIN

Prateep Ungsongtham Hata, der „Slum-Engel“ oder „Engel von Klong Toey“), ist noch administrativ tätig als Generalsekretärin der „Duang Prateep Foundation“, die sich weiterhin für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in verschiedenen Slums von Bangkok einsetzt:

Es werden derzeit 4 Zentren unterhalten: 
Baan Som Wai (Klong Toey)
Baan Sri-Nagarindra (Nong Kham)
Baan Hang Khum Wuang (On Nut)
Baan Sau Yai (Prachu-u-thit)

Emi
Gast
Emi
5. März 2018 9:57 pm

5. März 2018 um 9:05 pmDanke für den Beleg, hier schreiben nur noch MODs.hab mal nachgesehen – nein, momentan schreiben keine STIN´s, nur STIN01.

Hier geht immer noch nichts!!
Ich bleibe bei meinen Beitraegen, bis man hier wie richtig Kommentieren kann!!
Den Muell von den STINs hatte ich schon mehrmals widerlegt.
Habe gerade nochmal nachgedacht!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. März 2018 8:04 pm

EMI:     hier schreiben nur noch MODs.

Das ist eine der Lieblings-Verschwörungs-Theorien unseres selbsternannten “Experten” berndgrimm, der ebenfalls immer weniger von der Realität mitbekommt. Ist aber – wie so vieles, was er hier und anderswo so alles einstellt – völlig falsch. 

Ein braunes (oder blaues) Alu-Hütchen scheint heutzutage eher eine Garantie für “alternative Fakten” (also Lügen) zu sein. Aber zu Ihren „Beschwerden“ über das „unhaltbare Handling“ der Kommentier-Funktion:

Es ist ja hier im Blog wirklich so einfach: Beschränken Sie sich auf das Einstellen von Bild-Dateien, Links und Texten in einem auch von Ihnen goutierten Maß: am besten mit leicht lesbaren schwarzen Buchstaben auf weißem Untergrund. Das hat den Vorteil, daß Sie nichts “umstellen” müssen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. März 2018 7:57 pm

Das ist eine der Lieblings-Verschwörungs-Theorien unseres selbsternannten „Experten“ berndgrimm, der ebenfalls immer weniger mitbekommt. Ist aber – wie so vieles, was er hier und anderswo so alles einstellt – völlig falsch. 

Ein braunes (oder blaues) Alu-Hütchen scheint heutzutage eher eine Garantie für „alternative Fakten“ (also Lügen) zu sein. Es ist ja hier im Blog wirklich so einfach:

Beschränken Sie sich auf das Einstellen von Bild-Dateien, Links und Texten in einem auch von Ihnen goutierten Maß: am besten mit leicht lesbaren schwarzen Buchstaben auf weißem Untergrund. Das hat den Vorteil, daß Sie nichts „umstellen“ müssen.

EMI
Gast
EMI
5. März 2018 7:42 pm

Danke für den Beleg,  hier schreiben nur noch MODs.
:Overjoy:
Ich bleibe bei meinen Ausführungen von heute(siehe unter dem Müll). 
Mein Beileid an Bukeos Witwe hält sich in Grenzen , weil sie den Blog an. … EUCH verkauft hat. 
Ansonsten verstehe ich die Beiträge von Dummbraddeler &Co so,  man läßt jetzt ganz gezielt die Menschen in den angeblichen Slums absaufen und verkauft dann das Gelände mit großem Gewinn. 
Irgendwie auch nicht viel besser,  wie lebende Kinder in Brunnen zu werfen. 
Das vorsätzliche Absaufen Lassen sollte man aber vor Gericht beweisen können. 
Wenn das bei den RedShirts rüber kommt,  die überwiegend da wohnen,  könnte das aber die Wahlergebnisse  auch beeinflussen!? 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. März 2018 4:59 pm

EMI:   In BKK gibt es keinen Slum!

Dann sollte (für Sie) alles in Ordnung sein.
Für die Bewohner der Slums in Bangkok ist es das allerdings keineswegs.
Die leiden durchaus darunter. Aber das schert Sie ja anscheinend nicht.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. März 2018 5:43 pm
Reply to  STIN

STIN:   … wenn man keinen kennt – lebensgefährlich.

Das ist ganz ähnlich wie mit manchen „favelas“ in Brasilien.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. März 2018 4:45 pm

EMI:   In BKK gibt es keinen Slum!

Emi
Gast
Emi
25. Februar 2018 4:17 am

emi_rambus: Nur, damit es nicht verloren geht:

Das gilt auch dafuer:

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/22623#comment-66368

Eigentlich ist alles sehr einfach, man darf es nur nicht verdrehen.

EMI
Gast
EMI
5. März 2018 4:27 pm
Reply to  Emi

Eigentlich ist alles sehr einfach, man darf es nur nicht verdrehen.
Danke,  für das Nicht-Verdrehen!!! 

Zurück zu den kranken ICs !
Damit wird regelrecht Hochwasser erzeugt,  vor allem,  wenn man keine Ablaufmöglichkeiten (mit Rückschlagventilen ) einbaut. 
Damit kann man dann eben viele überteuerte Pumpen verkaufen,  die man sonst gar nicht bräuchte. 
Wäre aber schon ein faules Ei,  soetwas vorsätzlich einzubauen!!!! 
Ich bleibe dabei , diese Dinger verursachen Hochwasser,  Dürre,  Fluchtwellen. 
….. und man kann damit mehrmals Geld verdienen..
👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. Dezember 2017 6:02 pm

Nur, damit es nicht verloren geht:

emi_rambus: Danke fuer diesen Link:

https://www.bangkokpost.com/print/540791/

Hat jetzt nichts mit Pattaya zu tun aber darin steht:

wodurch Behörden eine bessere Chance haben, Überschwemmungs Probleme anzugehen.

Also haben Khlongs doch eine ganz andere Funktion wie nur “Tranport”! Liar
Das andere was ich hier mal ganz klar sagen muss, Warum will man den Krampfhaft diese Haeuser im Khlong verschwinden lassen?? DAS IST BANGKOK!!!!
Oder geht es um die 600.000m³Abwasser/a, die die Einwohner da verursachen.

Nun in Bkk werden 700.000.000m³/a durch die restlichen Einwohner und Industrie erzeugt. Also mehr als 1.000mal so viel, wie in den Khlongs.
So besorgt, wie ihr euch darstellt, sagt mir doch mal, wo das gereinigt wird!
Das hier … :
50°03’16.52″ N 8°15’15.97″ O
…. ist eine moderne Anlage, DA werden auch Oestrogenwerte drastisch gesenkt, wodurch Maedchen nicht schon mit 10Jahren ihren ersten Eisprung bekommen und auch noch einzelne maennliche Fische geboren werden.
Von dieser Anlage braeuchte es 35 in BKK. Wo sollen die denn sein?
55555555555555555555555555555 👿 das war es dann mit eurer “Sorge”

Anders gefragt, da geht es um 12.000Menschen, die in die Khlongs ihr Geschaeft verrichten.
Was glaubst du, wieviel BungalowAnlagen alleine von der NationalParkVerwaltung ich schon gesehen habe, rund 50.000.000Touristen/a (inkl Thais) in Fluesse, Baeche, TrinkwasserStauseen, …. direkt reinschei*sen!?
Wo bleibt denn da eure “Sorge”? Ach, die gehoeren zu eurem Netzwerk?! Dachte ich es mir.

Warum legalisiert man die Haeuser in den Khlongs den nicht, mit der Auflage eine abpumpbare AbwasserGrube zu betreiben?
Klar weil man sich dann nicht an den Grundstuecken bereichern kann!

Abgesehen davon, kann man gestaenderte Strassen, Bahnlinien darin bauen.

Durch die Wasserhyazinten wie das Wasser zu einem grossen Teil biologisch gereinigt, was auf jeden Fall besser ist, wie “gar nicht gereinigt”.

Noch funktionierende Khlongs sind RueckhalteBecken und Vorfluter!
Und dieses verduennte Regenwasser wurde ueber rd 100km Breite ins Meer abgeleitet.

Beim Kanal”System” geht es wohl alles in den oft schon vollen CP! 🙄

Zu der laecherlichen Behauptung, das waeren “Slums”.

https://de.wikipedia.org/wiki/Slum

Ich habe in TH noch nie einen Slum gesehen. Ich weiss, die meisten Menschen in den KhlongHaeusern, gehen einer geregelten Arbeit nach und die Kinder gehen in die Schule. Wasser und Strom ist da, …..
Irgandwann wusste ich mal was da einzelne Haeuser kosten, finde ich nicht mehr, aber DAS hat sicher nichts mit Slum zu tun.

Vor ueber 30 Jahren sind wir beim Anflug nach (damals noch) Bombay, MINUTENLANG ueber einen Slum geflogen.
Spaeter sind wir dann in Madras 1 Std zu fuss durch einen gelaufen. Eine der beiden Krankenschwestern, wollte sich da ihren Lebenstraum verwirklichen.

In BKK gibt es keinen Slum!!!

  emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. November 2017 3:15 am
emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
2. November 2017 12:17 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.

die hatten kein Glück, die ganze Insel – fast alle Gebäude sind zerstört, ebenso der schöne Flughafen.
Alles kaputt. Tja, aber es gibt keinen Klimawandel – viele sind es nun nicht mehr, die nicht daran glauben.
Trump dreht sich auch schon
S U P E R-Dummquatsch!!!! Was hat denn ein Hurrican mit Klimawandel zu tun?

davon hast du also auch keine Ahnung – Wahnsinn.

http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/hurricane-klimawandel-102.html

Warum liest du eingebildeter Ignorant nicht einmal das, was ich hier schreibe!
Datin habe ich deinen zitierten Artikel schon lange widerlegt.
Ist es nicht morglich, hier jemanden einzusetzen, der mehr als 2 Saetze in einem Kommentar aufnehmen kann?!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Durch ChaosKonzepte, wird das Regenwasser (statt zu versickern) schnell, schnell ins Meer abgeleitet. DAS fehlt dann in der heissen Zeit. DESWEGEN wird das Meerwasser heisser und der naechste Hurrican ist geboren.
Deswegen ist auch der Meeresspiegel (stellenweise ) gestiegen, weil kaum noch Wasser im Grundwasserbereich ist!!

nein, nur Verschwörungs-Theorie – bitte andere, seriöse Quellen lesen.

Ja, das mit dem Klimawandel bezeichnrn immer mehr als VerschwoerungsTheorie! Aber eine, mit der EINER viel Geld verdient und viel Geld an die Luegen“Presse“ zahlt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hollaendische Insel ist am “spaeten Mittwoch” (6.9.2017; 2Kam) bei ablaufendem Wasser von dem Harrican ueberzogen worden.

waren es nicht 2,2 Kam? Aberglaube….. – darüber diskutier ich nicht. Ich halte mich lieber an Studien von Wissenschaftlern.

Ignorant!!
Der Zusammenhang zwischen Mond und Ebbe und Flut, IST Wissenschaft, aber wohl wieder zu hoch fuer dich.
Du bist echt eine Zumutung fuer Leser und Komentatoren.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. November 2017 3:35 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.

die hatten kein Glück, die ganze Insel – fast alle Gebäude sind zerstört, ebenso der schöne Flughafen.
Alles kaputt. Tja, aber es gibt keinen Klimawandel – viele sind es nun nicht mehr, die nicht daran glauben.
Trump dreht sich auch schon 🙂

S U P E R-Dummquatsch!!!! Was hat denn ein Hurrican mit Klimawandel zu tun?
Durch ChaosKonzepte, wird das Regenwasser (statt zu versickern) schnell, schnell ins Meer abgeleitet. DAS fehlt dann in der heissen Zeit. DESWEGEN wird das Meerwasser heisser und der naechste Hurrican ist geboren.
Deswegen ist auch der Meeresspiegel (stellenweise ) gestiegen, weil kaum noch Wasser im Grundwasserbereich ist!!
Die hollaendische Insel ist am „spaeten Mittwoch“ (6.9.2017; 2Kam) bei ablaufendem Wasser von dem Harrican ueberzogen worden. Die Regenmassen fuehrten (siehe Bilder und Videos unten) ueberall zu starken Ueberschwemmungen, aber es konnte halt schnell (2Kam, ablaufend) ablaufen, wodurch beim Eintreffen der Rettungskraefte kein Hochwasser mehr war!
Der Rest wurde hier trotz der unermesslichen Ignoranz mehrfach erklaert.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. November 2017 7:08 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich lese bei Irma aber, das der Hurrican die Verwüstung gemacht hat, nicht Überschwemmungen.

Dann schau mal hier: (wenn du Zeit hast!)

https://saintmartinlive.com/#/video-details

https://www.youtube.com/watch?v=vk4564JbfzU

https://www.youtube.com/watch?v=FKran0DekTo

https://www.youtube.com/watch?v=I1IjSnNvCT8

Die GesamtInsel ist etwa so gross wie Koh PhaNgan, da ist das Hochwasser mit der naechsten Ebbe wieder weg, auch bei 14-2 Kam!
Da kann man das Wasser der ersten Stunden gut sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=X5K-XoQxMSI

Wenn „Die Hollaender“ nach „Tagen“ ankommen, ist, wie in TH , alles weg. Deswegen ja auch diese Fehldiagnosen.

Man hat im Film gesehen, wie buesche und Baeume weggeblasen wurden!!!
Das ist aber IM Hurrican!!!
Das entscheidente ist, OB oder OB NICHT, der Hurrican zum Landgang ansetzt!
Und DA herrschen aussen noch ganz andere Windverhaeltnisse!
Ist da an der Kueste, am Deich KEIN Baumschutz, springt der Hurrican rueber und laedt sich in der Bucht mit dem sehr WARMEN Wasser noch mal richtig auf und ist dann schon IN dem verheerendem Landgang, mit unvorstellbaren Stuermen und Niederschlaegen.
Ich bin mir aber sicher, wie bei dichten Mangroven, wuerde der H gar nicht zum Landgang ansetzen, sonder auf dem Meer weiterdrehen, bis kein warmes Wasser mehr da ist und er abreisst und sich auf dem Meer „austobt“!
ICH habe gesehen, wie da Straeucher und Baeume wie Wattebaellchen umherflogen, aber , ICH bin auch ABC-Abwehrfeldwebel und habe auch Filme von der Druckwelle der AtomExplosionen gesehen. Da ist ein Hurrican ein laecherlicher Furz dagegen!
ABER, im Bereich ausserhalb der thermischenStrahlung (die auch Unterholz usw verbrennt) bieten auch natuerliche Waldraender einen guten Schutz gegen die Rest-Druckwelle, die dann aber immer noch staerker als ein Hurrican ist!

Ich bin mir sicher, die unbewaldeten, vorgelagerten Deichkronen ueberspringt ein hurrivan, fast wie von einem Magneten angezogen durch das dahinter befindliche sehr warme Wasser.
In Bereichen wo dann noch grosse Fischzuchten sind, laed er sich sogar beim Landgang noch weiter auf.
So, das sollte reichen, fuer EINEN hochnaesigen Ignoranten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. November 2017 12:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
Mit WEM haben denn die „schlauen Vietnamesen“ eine Vereinbarung getroffen?
Mit dem PrivatUnternehmer aus Holland oder mit dem hollandischen Staat der in der auf der FerienInse; St Maarten gerade gezeigt bekommen hat , wo seine Grenzen sind!

Niederländische Marine dokumentiert Zerstörung auf St. Maarten
http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/luftaufnahmen-nach-hurrikan-irma-niederlaendische-marine-dokumentiert-zerstoerung-auf-st-maarten/20298710.html

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich lese bei Irma aber, das der Hurrican die Verwüstung gemacht hat, nicht Überschwemmungen.

Die Bilder oben wurden gemacht, als das meiste Wasser bereits abgelaufen war. JEDER Hurrican bringt Massen an Niederschlag, was aber auf diese MiniInsel bei der naechsten Ebbe wieder weg ist.
Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.
DAS ist auf Samui genauso. Die saufen ab, dann kommt Ebbe und alles ist wieder weg. Regnet es bei der naechsten sehr hohen Flut wieder heftig ist wieder fuer Stunden Land unter. Bei 14 Kam (heute) KOMMT die Flut sehr hoch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In zwei bis drei Tagen ist alles vorbei, … oder es kommt der Flugzeugtraeger.

aha, also bei 2-3 KAM ist dann in 2-3 Tagen alles vorbei. Bei 4 Kam wären es dann 4 Tage, oder? 🙂
Ich dachte dein Wissen stammt so aus 1990 – nun habe ich das aber auf 1890 korrigiert 🙂 Auch wegen der Khlongs, die heute keiner mehr benötigt.

Bei Allem was du nicht verstehst (und das ist sehr viel) verteilst du primitive Tiefschlaege, wenn man das aufzeigt, wie auch gerade bei deinen gelutschten Eis“wuerfeln“ !555555
Ich habe dir in Bezug auf „Kam“ sachliche Seiten verlinkt, die du hochnaesieg Rotznase einfach nicht liest oder nicht verstehst!
So was wie dich sollte man nicht in einem Blog einsetzen, auch nicht als Vertretung!
Wie das Datum in einem Monat imSonnenKalender ist Kam das Datum im Mondkalender und da dreht sich eigentlich alles um EBBE und FLUT.
Beim Datum des SonnenKalenders kann man eigentlich nur ablesen, wie lange es dauert, bis wieder Geld kommt.
Beim Datum des thailaendischen MondKalenders weiss man aber wie hoch die Flut kommen wird.
Und genau das macht im Moment alle nervoes, weil durch die zusaetzlichen Windwellen und den angekuendigten starken Regen , wieder mal zum Saisonbegin die Chance gross ist, Samui&Co saeuft AB!
Mach so weiter, so findest du nie einen Mann! 555555555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2017 2:35 pm

Gen Prayut made the statement to a number of flood victims during a visit Monday to Wiset Chai Chan School in Wiset Chai Chan district of Ang Thong province.
https://www.bangkokpost.com/news/general/1351383/king-urges-govt-to-help-flood-victims

Dieser Besuch bringt ihm Waehlerstimmen.
Will er ernsthaft verstehen, wie man das Hochwasser verhindern kann, muss er ausserhalb der Ueberschwemmungszonen bei Starkregen, „oberhalb“ bis zu den bergen schlau machen, DA wird das Hochwasser verhindert, in den Taelern kann man sich nur darueber wundern!

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
31. Oktober 2017 2:10 pm

emi_rambusn1hhders!!ede,

Das mit der Wetterwarnung fuer SuedTH ist, wie ich urspruenglich gesagt habe!
Am staerksten betroffen sindSamui&Co und Chumphon im Golf.
In der Andaman ist an der Kueste deutlich weniger , aber dann weiter draussen wieder (Surin&Co)
Da jetzt 2-3 Kam ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, Samui saeuft ab.

Mein Tipp fuer Betroffene: Nicht aufs Meer gehen!!!
Sichere Unterkunft, nicht am Hang und nicht direkt am Strand suchen.
In zwei bis drei Tagen ist alles vorbei, … oder es kommt der Flugzeugtraeger.

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
31. Oktober 2017 1:57 pm

emi_rambusn1hhders!!ede: Fortsetzung folgt.

http://m.spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-1167175.html
Hurrikan „Irma“Bundeswehr startet Rettungsmission in der Karibik

Der hollaendische Staat war wie jeder andere betroffene Staat auf jede erdenkliche Hilfe angewiesen!
Von dem „hollaendischen Unternehmer“ der weltweit „beraten “ soll, war wohl NICHTS zu sehen.
Warum die Wundersoftware nicht gewarnt und verhindert hat, werden wir wohl nie erfahren! 👿
Das hollaendische „DelyaSystem“ hat im eigenen Land gerade aktuell versagt, weil es dort nicht geeignet ist , auch nicht in den USA und auch nicht in TH, …….

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
31. Oktober 2017 1:43 pm

emi_rambus,

Rttd

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hat denn diese Frida Ghitis (Frida? kommt die aus Holland??) fuer einen Plan??
Wie kann man denn einen Hurrikan mit einer Springflut vergleichen!
Ich habe noch nie gehoert, eine STurmflut wuerde einen “Landgang” machen.

ich bin kein ABsolvent einer Uni mit Lehrgang Flood-Management international – das haben nur die Dutchs.
Also fang ich gar nicht erst mit “KAM-Aberglauben”, Regentropfen-Vermessung usw. an.

Mit dir ist ein sachlicher Austausch nicht moeglich! Im Gegenteil, wenn die deine Dummheit ein Bein stellt, verteiltst du Tiefschlaege.

<blockquote cite

=“comment-57982″>

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Holländer können das
WAS GENAU „koennen“ den die „Hollaender“und wer sind denn die Hollaender?

Du wirst auch wieder diese Fragen nicht beantworten, sondern nur wie ueblich nue lauwarmr Luft um die Ecke schaufeln.
Du/ihr seid Gift fuer TH, weil ihr von TH leben muesst!
DIE „Hollaender“ sind EINMAL die hollaendische Behoerden, die im eigen Land und auch in Uebersee, fuer Kuestenschutz, Hochwassereindaemmung, ….. zustaendig sind.
Zum Anderen ist da ein Unternehmer, der im Auftrag der UN bei Ueberschwemmungen helfen.
Und dann ist da der selbe Unternehmer, der darurber hinaus sehr teure Leistungen anbietet, vor allem wenn sie nicht ausgeschrieben werden!
Hier ist ein offensichtlicher Interessenskonflikt!!!!!
Den koennte die UN beseitigen, indem sie ein ANDERES Planungsbuero bereitstellt, das produktneutral(!!!!!!!!!!!!) die erforderlichen Ausschreibungen durchfuehrt.
Der IST Zustand ist Vetterwirtschaft und es mueffelt an jeder Ecke nach Korruption!!
So was muss von der UN durch geeignete Massnahmen ausgeschlossen werden, oder sie stinkt mit!!
Auch die Ausschreibungen der UN, UNESCO, …MUESSEN einer Revision unterworfen werden.

Die Hollaender-Staat waren jetzt aktuell WIEDER (wie1953, 1993+95) UEBERFORDERT.

Der hollaendische Unternehmer kann nicht mehr wie derStaat, sonst haette er ja wohl den eigenen Staat beraten.
Fortsetzung folgt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2017 4:29 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: die US-Army scheint aber noch lange nicht so weit zu sein, das Problem ohne Holländer lösen zu können.

Was fuer ein Dummquatsch!
Die haben ueber Tausende Kilometer schon Holland fertig!!!! Nur ohne Windmuehlen! 5

ne, nur ein Gerücht und Räuberpistole. Die USA kann nix und das bestätigen sie selbst.

http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

Wie oft willst du denn diesen Artikel noch bringen????? 555555 👿

Holland has solved this problem; why can’t the US?
http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

Was hat denn diese Frida Ghitis (Frida? kommt die aus Holland??) fuer einen Plan??
Wie kann man denn einen Hurrikan mit einer Springflut vergleichen!
Ich habe noch nie gehoert, eine STurmflut wuerde einen „Landgang“ machen.
555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
Wenn Hurricane Katrina in Amsterdam seinen Landgang gemacht haette, waere GANZ Holland 2-4m unter Wasser gewesen!!
Man muss aber auch dazu sagen, viele Amis wohnen in einfachen Wohnwagen und Haeusern aus Pappmaché.
Ausserdem:

Zahlreiche Staaten boten internationale Hilfe an, darunter auch viele so genannte Entwicklungsländer oder Schwellenländer wie Indien und China, die beide jeweils fünf Millionen Dollar bereitstellten, Katar, das sogar 100 Millionen Dollar spendete. Darunter befanden sich auch ärmste Staaten wie Bangladesh (eine Million Dollar), Sri Lanka, das noch an den Folgen vom Seebeben von 2004 litt, sowie Afghanistan und sogar Iran, Kuba und Venezuela. Auch Kanada, Mexiko, Singapur und Deutschland lieferten Vorrat, Truppen, Schiffe und Wasserpumpen, um in den betroffenen Gebieten die Situation zu entschärfen. Nach anfänglichem Zögern waren die USA bereit, ausländische Hilfe anzunehmen. Jedoch lagerten die angebotenen Güter häufig tagelang noch auf den Flughäfen des anbietenden Staates oder der USA, da die Koordination der Hilfe mangelhaft verlief.[33] Russlands Angebot, zwei Düsenflugzeuge zur Verfügung zu stellen, lehnten die USA zunächst ab, akzeptierten es aber später. Auch die Hilfsangebote von Frankreich wurden zunächst zurückgewiesen, später aber ebenso akzeptiert.

Das Rote Kreuz und andere Organisationen riefen zu Spenden auf, die an amerikanische Partnerorganisationen weitergeleitet wurden. Deutschland hatte Helfer des Technischen Hilfswerkes nach New Orleans entsandt, die ab dem 9. September 2005 mit 15 großen Pumpen Hilfe leisteten. Begleitet und unterstützt wurde das THW von einem kleinen medizinischen Team der Johanniter-Unfall-Hilfe, welches sich um die medizinische und notfallmedizinische Versorgung der Einsatzkräfte des THW kümmerte. Angeblich wegen BSE-Gefahr verbot das US-Agrarministerium am 10. September 2005 die Einfuhr von Notrationen der Bundeswehr. Deutsche Hilfslieferungen durften damit nicht mehr verteilt werden.

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS N.V. unterstützte den Aufbau der medizinischen Versorgung in den vom Hurrikan Katrina verwüsteten Gebieten in den USA mit einer mobilen, klimatisierten Rettungsstation.[34] Die von der EADS ursprünglich entwickelte Rettungsstation, die von der Bundeswehr ausgeliehen werden konnte, wurde mit einem Transatlantikflug des Großraumtransporters Beluga bereitgestellt, der üblicherweise Komponenten der Airbus-Baureihe transportiert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan_Katrina#Internationale_Hilfeleistungen

Ich lese da NIX von Hollaendern!! 👿

Die Hollaender sollten sich erstmal um ihren eigenen Scheis*dreck kuemmern, bevor sie den grossen Berater machen!
comment image
comment image
comment image

Wie der König dem niederländischen Fernsehen sagte, übersteigen die immensen Verwüstungen seine Vorstellungskraft.
https://www.nzz.ch/panorama/der-hurrikan-irma-hat-die-karibik-veraendert-ld.1316897

Hurrikan Irma
Niederländische Antillen in der Karibik verwüstet
Krisensitzung in Den Haag
https://www.wort.lu/de/international/hurrikan-irma-niederlaendische-antillen-in-der-karibik-verwuestet-59b0ffa956202b51b13c2d63
https://blobsvc.wort.lu/picture/30015730399c6c164fbd2598eb919edb/860/484/wortv3/8095b74448b991ae83bd4ef0194b37adc99b893f

Was fuer ein Armutszeugnis!! Der „DeltaPlan“ hat versagt! Der Taugt auch nix fuer die Tropen. Die Khlongs wurden eingedeicht und unbrauchbar gemacht. DUMM, DUEMMER GEHT ES NICHT MEHR!!! 👿
Schau dir doch mal Sint Maarten an!!! WIEDER diese kahlen Kuesten! Dann die vorgelagerten Daemme und dahinter das aufgeheizte Wasser. Da LAEDT SICH DER hURRIKAN erst noch richtig auf!!!
Dann macht er seinen Landgang mit wahnsinns Windgeschwindigkeiten und laesst das ganze Wasser runter, das dann durch die Deiche nicht mehr weg kann, bzw es muss durch durch so enge Durchgaenge wie zB unter der SimsonBayBridge durch!

So traurig, wie das fuer die betroffenen ist, fuer TH ist das ein Gewinn, denn dort bleiben nicht mehr viele wohlhabende Rentner.
Nur sind in TH auch schon die Hollaender da! 😥

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2017 11:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auffaellig ist auch, bei den 4-5 anderen Sprachen, in der es bei Wiki eine Veroeffentlichung ueber Khlongs (Uebersetzung 1:1) gibt, ist ZUFAELLIG auch Hollaendisch dabei!!

reg dich ab und fahre deine Verschwörungs-Theorien zurück. Du machst dich lächerlich.

Aber Schatzilein, ich rege mich doch gar nicht auf, das kommt dir in deiner Aufgeregtheit nur so vor.
Ich lasse gerade pruefen, ob die Ursprungsfassung Hollaendisch war und von da in die anderen Sprachen uebersetzt wurde.
Ich kenne eine Hollaenderin, die kann 15 Sprachen (auch Thai), 8 davon fliessend!
Eigentlich weiss ich die Antwort schon! 5555555555

Wann hast du denn diese Antworten geschrieben?
Auch die hier:
<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
Wohl als alle schliefen und der Nicht-STIN (RD) alles zugemuellt hatte?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die US-Army scheint aber noch lange nicht so weit zu sein, das Problem ohne Holländer lösen zu können.

Was fuer ein Dummquatsch!
Die haben ueber Tausende Kilometer schon Holland fertig!!!! Nur ohne Windmuehlen! 55555555555555555555555555555555555555555555
Deine Links kannst du dir echt wo hinschmieren! Alle 5.000!

Die Ursache fuer die schweren Schaeden sieht man ueberall, wie auf diesem Bild:

https://www.google.de/maps/@29.2052267,-90.0368924,3a,75y,78.19h,81.81t/data=!3m7!1e1!3m5!1sLox5O_4v0fC5Te2tkJKKcQ!2e0!6s%2F%2Fgeo3.ggpht.com%2Fcbk%3Fpanoid%3DLox5O_4v0fC5Te2tkJKKcQ%26output%3Dthumbnail%26cb_client%3Dmaps_sv.tactile.gps%26thumb%3D2%26w%3D203%26h%3D100%26yaw%3D148.22429%26pitch%3D0%26thumbfov%3D100!7i13312!8i6656

ALLES ABGEHOLZT!!
Die rollrn ja regelrecht den roten Teppich fuer den Landgang der Hurrikans aus!
Wenn der H. unten abreisst, dreht er ab!!!!!!! UND tobt sich ueber dem Meer aus oder sucht sich einen kahlen Platz fuer den Landgang!
Die Bestaetigung dafuer, koennte man in fuenf Minuten haben, wenn man sich den Weg von 2-3 beliebigen Hurrikans und die Kuestenbeschaffenheit mit googleSatellit bzw Streetview anschaut.
Und vor allem die Stellen anschaut, wo er vorher NICHT an Land ging!!!!!!!!!!!
🙄
Bleibt der Hurrikan auf dem Meer ist das ein Problem fuer die Schifffahrt und die Hollaender, weil sie ihre Pumpen und Windmuehlen nicht verkaufen koennen.
Die Amis brauchen keine Hollaender, den die haben ….

United States Army Corps of Engineers
https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Corps_of_Engineers

Das ist genauso laecherlich, wie die Behauptungen im Zusammenhang mit TH!

Ich bleibe bei meinen Beitraegen.
Die Khlongs waren (!!) eine Super Sache, multifunktional und wurden durch Windmuehlenbauer, zerstoert!!! 😥 👿
Ich suche noch geeignetes Material fuer mein KhlongModell!
Die Treppe habe ich schon!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Oktober 2017 6:26 am

EINE der laecherlichsten Behauptungen der STINs ist, die USA wuerden die Hollaender um Hilfe ersuchen!!!
55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

United States Army Corps of Engineers
https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Corps_of_Engineers
Das United States Army Corps of Engineers (USACE) ist ein Hauptkommando der US Army, das Leistungen aus dem Bereich des Bauingenieurwesens ausführt. Es besteht aus etwa 34.600 Zivilisten und 650 Soldaten.

Das ist fast soviel, wie die gesamte hollaendische Armee! 🙄
DIE sind sicher nicht auf die Hollaender angewiesen!!

DIE koennen auch Staudaemme bauen!
Wenn in Holland der BhumibolStaudamm auslaufen wuerde, stuende Halb NL ein Meter hoch unter Wasser!
55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

Am Mississippi war es so schlimm, weil ein Grossteil der zustaendigen Division im Irak war. Das wurde durch Umorganisation beseitigt.

TH sollte ueberlegen ob die Angliederung eines aehnlichen Verbandes bei der Armee(Navy!), das Land nach vorne bringen koennte!!!
Ingenieure sollte es wohl genug geben, die muessten nur die Uniform wechseln.

Ansonsten:

Hochwasserschutz
Unter Hochwasserschutz versteht man die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung als auch von Sachgütern vor Hochwasser. Es kann sich hierbei um technische Maßnahmen, natürlichen Rückhalt der Wassermengen und Maßnahmen der weitergehenden Vorsorge handeln (Drei-Säulen-Strategie).
https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasserschutz

Die Hollaender haben nur EINE Saeule, ihren „Deltaplan“. Was soll den TH damit??
TH ist 1770km lang und bis zu 780km breit (NL350km*250km).

In TH hat es bis ueber 6.500l/m² Niederschlag (NL= 770l/m²)
Und dann hat TH Erhebungen bis zu 2556m, was dafuer sorgt, der Niederschlag ist sehr schnell im Hochwasserbereich. (NL-Mutterland ==> hoechste Erhebung: 322,5m).
Der „Deltaplan“ ist vollkommen unbrauchbar fuer TH u.a.!

Das Eindeichen der Mangroven und Verfuellen (auch Fischzuchten), halte ich fuer einen der groessten Fehler(/Verbrechen), der in TH begangen wurde!!
Dadurch wurden die springflutfreien Khlongablaeufe ins Meer ABGESPERRT und das gesamte Khlongsystem unbrauchbar gemacht!!

Die Khlongs haben seit Jahrhunderten eine Multifunktion erfuellt.
Eine davon ist (war) der Hochwasserschutz.
Irgendeiner von der Luegenpresse hat bei Wikipedia einen Fake-Luegenartikel ueber die Klongs geschrieben und behauptet sie haetten nur als Transportwege gedient. In den „Diskussionen“ behauptet er noch, der Transport auf dem Wasser waere unwirtschaftlicher als auf dem Land. EINFACH MAL LUEGEN, wird schon keiner pruefen.

Ich baue gerade auf meiner Flachdachtreppe ein Modell und dann werde ich einen Film drehen und das Wikipedia aendern!
Die Schleussentore machen mir noch etwas Probleme, da ich mit meinen Fingern sicher nie ein Feinmechaniker geworden waere.
Ich frage mich nur, wer das viele Land eingeheimst hat?! China? Dubai???….?

Auffaellig ist auch, bei den 4-5 anderen Sprachen, in der es bei Wiki eine Veroeffentlichung ueber Khlongs (Uebersetzung 1:1) gibt, ist ZUFAELLIG auch Hollaendisch dabei!!
Jetzt fehlt eigentlich nur noch, der „Teufel“ und der angebliche Hausmeister sind auch noch Hollaender! 👿

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Oktober 2017 12:38 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
Emi: Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

ROTHkaeppchen: wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
so sicher nicht gedacht.

Emi: Was ich bisher von der Software gesehen habe, deckt sie auf keinen Fall die Beduerfnisse THs, zumal
sie wohl nur eine manuelle Nachschau mit “Satellittenunterstuetzung” ist.

ROTHkaeppchen: was SOBEK alles kann, dürfte deine Vorstellungskraft sprengen. Lassen wir das, du bist kein Flood-Risk-Experte.

Na, GsD bin ich kein FR-„Experte“!
WO wird denn SOBEK ueberhaupt VON EINEM LAND eingesetzt!!?
Wo gibt es denn fuer dieses Programm eine Beschreibung??
Das ist wieder nur euer uebliches Geschwurbel!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gab in den letzten Wochen immer wieder Zeiten, wo man Wassermassen
durch das NadelOehr-BKK haette leiten koennen. Damit haette man Puffer in den Auffangbereichen schaffen koennen.

hast du nicht den Bericht gelesen. Hätte man können und vermutlich hat SOBEK das auch vorgeschlagen.

:Liar: oder :LINK:
Um das (vorschlagen) zu koennen, muesste diese, wohl nur Nachschau Software, in alles eingebunden sein.
WER soll das denn WOMIT gemacht haben!!

Warum schreibt die UN so etwas nicht aus??? Das brauchen die Laender! Kann sich aber kein Land selbst erstellen!!

DANN verlieren aber die Hollaender ihren Wettbewerbsvorteil!!
Schreibt die „UN“ deswegen nicht aus?!

Ansonsten fehlt immer noch der Text, von Prayuts „Entschuldigung“.
Ich denke, das ist auch wieder nur eine der billigen Verdrehungen der Luegenpresse.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber wenigstens ist Prayuth so ehrlich und gibt das einfach zu, ohne Umschweife und bittet auch um Verzeihung.

Er will ja auch keine nassen Füsse bekommen 🙂

:Liar: wo ist ein :Link: zu dieser Aussage!
Aber bitte nicht ein Forum wo der aliasTeufel das Koenigshaus verleugnet. Wo schreibt der eigentlich noch nicht?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Oktober 2017 11:43 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
so sicher nicht gedacht.

Was ich bisher von der Software gesehen habe, deckt sie auf keinen Fall die Beduerfnisse THs, zumal sie wohl nur eine manuelle Nachschau mit „Satellittenunterstuetzung“ ist.
Es gab in den letzten Wochen immer wieder Zeiten, wo man Wassermassen durch das NadelOehr-BKK haette leiten koennen. Damit haette man Puffer in den Auffangbereichen schaffen koennen.
Dazu fehlt es aber an einer zentralen Steuerung und sehr wahrscheinlich auch an Hunderten EntscheidungsTraegern, die zeitgerecht Entscheidungen treffen.
DAS AUCH muss eine GESAMT-Software leisten koennen.
Inseloesungen/Spielereien bringen ueberhaupt nichts.

Ansonsten habe ich schonmal gesagt, man kann nirgends in der Welt eine Software auf den Tisch stellen und sagen, „Jetzt macht mal!“ DAFUER auch noch Geld verlangen waere der Hammer!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt weiss ich endlich, von wem der Schmarn kommt!

ja, ich auch. Von Prayuth höchstpersönlich – hat sich gestern abend dafür entschuldigt und meinte nur:
jeder Thai muss sein Opfer bringen.
Ich glaube nun weinen die Holländer – viel Arbeit für nichts.

:LINK: oder :Liar:
Das ist sicher wieder aus dem Zusammenhang gerissen, wie mein Zitat auch! 👿
Meine Aussage bezog sich auf die ‚WaterPushingMachine‘.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Oktober 2017 2:07 am

Rising dam water diverted into Tha Chin River
Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1347655/rising-dam-water-diverted-into-tha-chin-river?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
https://www.bangkokpost.com/news/general/1347655/rising-dam-water-diverted-into-tha-chin-river?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box

Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen „Ueberblick“!?
Warum baut man denn den Tha Chin nicht aus??!! 👿
Das geht jetzt genauso aus, als man den PaSak in den BangPakong hat ablaufen lassen!!
👿
Aber es kommt noch haerter:

Hochwasseralarm für sieben Provinzen
Das Bewässerungsamt und die Marine sorgen mit Wasserantriebsboten dafür, dass das Flusswasser des Chao Phraya ab Tha Chin schneller in Richtung Meer fließt.
http://der-farang.com/de/pages/hochwasseralarm-fuer-sieben-provinzen

Jetzt weiss ich endlich, von wem der Schmarn kommt! 5555555555555555555555

emi_rambusn1hhders!!ede
Gast
21. Oktober 2017 2:16 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

5555
Selbst gefaked und dann darauf berufen.
Ichbleibe bei meinen Ausfuehrungen und Fragen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Oktober 2017 1:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sobek gibt mehr her, als du denkst. Sie gibt alles das her, was sie hergeben soll. Wird ja
immer weiterentwickelt.

555555555555555555555555555555555555555
DAS sieht man an deinen unqualifizierten Antworten!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

EMI: Da hast du Recht, sie wurden GEGEN Hochwasser eingesetzt.

rOTHKAEPPCHEN: nein, auch nicht. Es waren reine Wasserwege, nicht mehr und nicht weniger.
Später wurden dann Toiletten draus, dafür wurden sie aber auch nicht gebaut.

Ich habe das hier ausfuehrlich widerlegt, siehe unten, aber da warst du wohl auf deinem fiesen RhetoriktrickLeErgang! 55555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Oktober 2017 3:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Das Schlimmste scheint fuer diese Saison vorbei zu sein. Die InsektenVoelker wandern ins SommerQuatier.
Morgen (21.) fahren wir nach BKK usw!
Aber ihr schafft ja die 50 “Beitraege”/taeglich, locker ohne mich!55555

ROTHkaeppchen: ja, Regenzeit geht zu Ende – immer Ende Oktober, Jahr für Jahr.

DAS stimmt aber nicht fuer ganz TH. In Samui und weiter suedlich im Golf geht es jetzt erstrichtig los!
DAS gibt Sobek auch nicht her?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Oktober 2017 2:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

Da hast du Recht, sie wurden GEGEN Hochwasser eingesetzt.
Zum Rest der Gebetsmuehlen, siehe unten und in all den OT-Verschleppungen (SuFu nutzen)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Oktober 2017 7:29 pm

Das Schlimmste scheint fuer diese Saison vorbei zu sein. Die InsektenVoelker wandern ins SommerQuatier.
Morgen (21.) fahren wir nach BKK usw!
Aber ihr schafft ja die 50 „Beitraege“/taeglich, locker ohne mich!55555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Oktober 2017 8:39 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
In der Sache bleibe ich bei meinen Beitraegen ,
Bei dem Geschwurbel klinke ich mich aus!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2017 6:22 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

ROTHkaeppchen: die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen.

Emi: DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

ROTHkaeppchen: beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

Ich bin wieder mal von deiner Unwissenheit geblendet! 555555
Du machst dann aber immer noch den Dicken und schwurbelst, als waerst du Einstein!
Zumindest bestaetigst du die Luege der Faker bei Wikipedia, wo Khlongs nur als Transportwege verdreht werden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

NEIN! Wie oft denn noch!!!
Ein Kanal ist KEIN Khlong!

Irgendwie ist das wie Perlen vor die Saeue geschuettet!
Sorry, TH soll sich NEUTRALE BERATER suchen!
Das wird aber schwierig, weil kaum einer die Systematik der Khlongs versteht und die Propaganda, Luegenpresse alles tut, genau das bleibt so!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist ein sehr unpraktischer Vorschlag! Dafuer gibt es Messvorrichtungen, ich habe einen Messbecher aud einem Zaunpfosten stehen! Aehnliches haben die Wetteraemter weltweit auch.

Nein, die Wetterämter haben keinen Messbecher auf einem Zaunpfosten stehen, die haben i.d.R. so etwas.

DAS sieht eher nach SMOG-MessStelle aus. DAS hat sicher NICHTS mit Niederschlag zu tun.
DANKE, fuer die weitrere Bestaetigung! 55555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Ich muss mal den Himmel beobachten, ob noch Flugzeuge von BKK kommen!

ROTHkaeppchen: die fliegen momnentan mit Regenschirm. 🙂

Sind das die Fallschirme fuer die HolzbankKlasse? 555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Oktober 2017 4:25 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

ROTHkaeppchen: die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen.

DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kommt wohl von den Versagern, die wollen vor mir das Hochwasser “nachmelden” !?

ja, vermesse die Regentropfen, die Geschwindigkeit dieser und multiplizier das mit der Anzahl der Gesamt-Regentropfen,
dann hast du einen Wert, der genauso wichtig und richtig ist, wie deine Messdaten. 🙂

Das ist ein sehr unpraktischer Vorschlag! Dafuer gibt es Messvorrichtungen, ich habe einen Messbecher aud einem Zaunpfosten stehen! Aehnliches haben die Wetteraemter weltweit auch.

Merkwuerdig ist nur, die TDM meldet immer noch keine Daten. Man koennte daraus schliessen es ist alles abgesoffen.
Ich muss mal den Himmel beobachten, ob noch Flugzeuge von BKK kommen!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
17. Oktober 2017 10:35 pm

STIN: … vermesse die Regentropfen, die Geschwindigkeit dieser und multiplizier das mit der Anzahl der Gesamt-Regentropfen, dann hast du einen Wert, der genauso wichtig und richtig ist, wie deine Messdaten …

YMMD

Danke; das mußte jetzt echt mal sein.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Oktober 2017 9:22 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Emi: Eine weitere Entlastung waere durch die Khlongs, wie schon
mehrfach dargestellt aber auch gleichzeitig zugemuellt wurde, moeglich.

ROTHkaeppchen: ganz einfach, weil das nicht funzt. Bei uns gehen i.d.R. Khlongs und Mae Ping gleichzeitig über.
Durch die verdreckten Khlongs kommen dann Schei–e, tote Hunde, Ratten usw. auch ins Hochwasser.
Ich dürfte das schon mal miterleben. Danach waren die Khlongs aber buddha sein dank – zu und weg.
Khlongs dienen als Wasserwege – sonst nix. Als Rückhaltebecken taugen sie auch etwas – aber nicht allzuviel.
In der Trockenzeit sind unsere Khlongs auch recht leer und wenn der Mae Ping ausgetrocknet ist, haben auch die Khlongs
kein Wasser mehr. Also nur Gerüchte, das Khlongs für Hochwasser geeignet wären. Vll Khlongs in Meernähe – aber Isaan, Norden, Zentral haben kein
Meer.

DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.
Oder , was ich fuer wahrscheinlicher halte, sie wurden von den Reichen unbrauchbar gemacht!
DAS aendert aber beides nicht an meiner Aussage!

Merkwuerdig ist, es gibt bei der TDM seit gestern 10am keine Niederschlagsmeldungen mehr!!
Mir schwant Uebles!!
Kommt wohl von den Versagern, die wollen vor mir das Hochwasser „nachmelden“ !?
55555555555555555555555555555555

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Oktober 2017 3:04 am

emi_rambus,

Letze nacht ist in BKK mit nur 49mm Niederschlag, alles Glimpflich verlaufen! 60 MM SCHAFFEN SIE.

Huge deluge on the way
https://www.bangkokpost.com/news/general/1343563/huge-deluge-on-the-way

Man kann es meiner Ansicht nach aber nicht fix an dem Niederschlagswert festmachen!? Mitentscheident ist, wie hoch die Flut in den CP reindrueckt. Am 19.10. ist Neumond, da kommt die Flut SEHR hoch.
Vier bis fuenf Tage vor der hohen Springflut, sind 60l/m² kein Problem. 2-3 Tage vor oder nach Neumond oder Vollmond aber schon.
Am Golf, der eigentlich nur einmal am Tag (caa 24,5Std) Flut hat, sind drei Faktoren sehr wichtig
– wieviel Bergwasser kommt den Fluss runter?
– Wieviel Regen kommt ueber das betroffene Gebiet runter?
– wie hoch kommt die Flut?
Wenn alle drei zum gleichen Zeitpunkt, sehr negativ/hoch sind, wird es kritisch.
Ist der Fluss „voll“ und es regnet sehr stark waehrend Ebbe, sollte das gut gehen.
Ist der Fluss „voll“ und es regnet sehr stark und es ist hoechste Flut, wird es sehr eng!! Wobei es natuerlich davon abhaengt, wie lange es stark regnet.
In der Andamansee, wo in ca 24,5Std ZWEIMAL kraeftige Ebbe+ Flut ist, kann dieser Faktor fast „vergessen“ werden, weil die Flut nur rund 6Std drueckt und dann schon wieder Ebbe einsetzt. Im Golf blockt die Flut aber > 12Std an einem Stueck.

Jetzt kommt es darauf an, wie der Ablauf des Bergwasseres MANUELL (da es keine Software gibt), abgestimmt werden kann.
Wichtig ist, man muss jede Sekunde nutzen, um in den (echten Daemmen) AuffangPuffer zu schaffen, fuer die naechste Sturmwelle.

Entlastung waere, wenn es die Anweisung gaebe, alle abgeernteten Fleder, Ueberall in TH muessen auf „zu“ stehen, das heisst das Regenwasser bleibt dort bis zu etwa 20cm stehen. 20cm entsprechen 200l/m² Niederschlag.
Ein abgeerntetes Reisfeld ist eine fast voll verdichtete Oberflaeche (vergleichbar mit Verbundsteinpflaster). Kann das Wasser ablaufen stuerzt es in den naechsten Graben, Bach, und die Hochwasserflutwelle im Fluss ist entsprechend hoch!
Ebenso sollte angeordnet werden, ueberall, wo Bewaesserung moeglich ist, sollten TROTZ Regenzeit zur Entlastung der Flutwelle, die abgeernteten Felder „bewaessert“ werden.
Als naechstes muessten ueberall die Banketten an den Strassen gereinigt werden , damit ueberall das Wasser in die Natur ablaufen kann und dort „gespeichert“ wird.
Wuerde man so, nur auf der Haelfte THs Wasser auf die Felder leiten, waeren das 51.000 mio m³, etwa 4mal soviel, wie in den leeren Bhumibol-Damm reingeht.
Den dafuer dringend notwendigen Gemeinschaftssinn (der auch fuer die Demokratie hochgradig wichtig ist) koennte man damit erreichen, jeder der in der Not Wasser auf seine Felder leitet, braucht in der Duerrezeit NICHTS fuer die Bewaesserung zu zahlen.
„Eine Hand waescht die andere“.

Eine weitere Entlastung waere durch die Khlongs, wie schon mehrfach dargestellt aber auch gleichzeitig zugemuellt wurde, moeglich.

Auch bei den anderen Kuestenstadten und Urlaubsinseln, blieb es wohl die letzte Nacht trocken.
Am Tha Chin koennte es allerdings eng werden?!

1 4 5 6