Hochwasser: Regierung ersucht die Holländer um Hilfe

Eine Gruppe bekannter Hochwasser-Experten aus den Niederlanden wird am Montag in Bangkok eintreffen, um zusammen mit den verantwortlichen thailändischen Behörden nach Lösungen im Kampf gegen die massiven Überschwemmungen zu suchen, die große Teile des Landes inklusive vieler Städte Jahr für Jahr während der Regenzeit heimsuchen.

Eine Zusammenarbeit war im letzten Jahr in Gesprächen zwischen dem Generaldirektor des Royal Irrigation Departments, des Landwirtschaftsministers, des Gouverneurs von Bangkok und Herrn Karel Hartogh, dem niederländischen Botschafter in Bangkok, beschlossen worden.

Angeführt wird die Experten-Delegation aus den Niederlanden von Gijsberth Lamoree, der den thailändischen Behörden bereits während der “Jahrhundertüberschwemmung” in 2011 als Berater zur Seite stand.

Die Holländer werden vorerst vom 21. bis zum 25. November in Thailand bleiben. Während dieser Zeit sollen in Zusammenarbeit mit dem Royal Irrigation Department, dem Department of Water Resources und dem Hydro and Agro Informatics Institute Untersuchungen und Gespräche in Bangkok und in einigen ländlichen Regionen durchgeführt werden. Die Tests gelten als Vorlauf zur Erarbeitung eines Gesamtkonzepts, das langfristig dazu beitragen soll die Intensität der jährlichen Überschwemmungen zumindest abzuschwächen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

522 Antworten zu Hochwasser: Regierung ersucht die Holländer um Hilfe

  1. Avatar SF sagt:

    STIN sagt:
    6. März 2018 um 11:22 am

     

    Was fuer ein Quatsch mit den Slums!!

    es gibt keine Einstufungen für Slums. Slum ist Slum – manche sagen auch Elendsviertel.
    Bestimmte Gebiete in Khlong Toey zählen zu den Slums – ich weiss nicht ob der Engel der Slums noch tätig ist,
    aber die hat dort sehr viel geleistet.

    Ein Slum (gesprochen slʌm, aus dem Irischen entlehnt für „Armenviertel“ oder „Elendsviertel“) ist ein dicht besiedeltes Stadtviertel der unteren Bevölkerungsgruppen mit mangelhafter Infrastruktur. Umgangssprachlich werden heute übervölkerte und verwahrloste Elendsviertel von Städten, die gewöhnlich von sehr armen Menschen, oft städtischen Zuwanderern bewohnt werden, als Slum bezeichnet und damit die informellen Siedlungen, das heißt randstädtische Elendsviertel eingeschlossen.

    genau das gibt es in Bangkok an mehreren Stellen, tw. auch an Khlongs. Kot wird in den Fluss geworfen/geleitet.
    Dort wird dann auch die Wäsche drin gewaschen, alles stinkt, die Ratten geben sich die Hände, Kakerlaken und andere
    Getier ebenfalls. Die Hütten sind illegal gebaut, fallen fast zusammen, es regnet rein usw.
    Drogenhandel ist die Hauptbeschäftigung bei den Männern, die Frauen prostituieren sich. Polizei geht da nur in
    Hundertschaften rein, Verbrechen sind an der Tagesordnung. Die Bevölkerung meidet diese Viertel, Abends weigern sich
    Taxifahrer dort hin zu fahren.

    Das sind Slums…..

    Ja aber nicht am Khlong Toy!!! Die Bilder, die Sie eingestellt hatten, waren nicht aus BKK, sondern Indien. 

    Kakerlaken, Ratten, Termiten-Ameisen, …. Hat es in 60-80% der Häuser. Bis vor kurzem auch in vielen Supermärkten.

    Da stank es vor Rattenpisse, das war übelst.

    DAS ist aber voll besser geworden. Toller Reformerfolg.

    Hier geht es um LandGrapper, die mit Hilfe der LuegenPropaganda, ueberall Menschen absaufen lassen, damit anschliessend das Land mit Gewinn verkauft werden kann!

    ja, aber das ist wieder eine andere Baustelle – hat nix mit Slums zu tun.

    Sind überall Land-Grapper! Einmal ausländische, meist aus China und Japan und einmal Thailänder, meist Reiche!

    Jeder (fast jeder) IC hinterläßt wo anders "Ausgleichsflächen". 

    Wenn die Menschen dort in 60qm , zukünftige Slumwohnungen umgesiedelt wurden, wird das Land saniert (meist mit versteckten Regierungsgeldern) und, obwohl nicht erlaubt, verkauft oder für 50Jahre verpachtet.

    Keine Ahnung, wo dann die Gelder hinfließen.

    Einer der obersten Haushaltsgrundsätze ist, das Vermögen(!) des Landes, darf nicht vermindert werden. In dem Fall bedeutet das, wenn unbedingt Land verkauft werden muß, muß mit dem Erlöß neues Vermögen geschaffen werden.

    Sonst, vereinfacht ausgedrückt, wird das Land azfgefressen.

    • STIN STIN sagt:

      Was fuer ein Quatsch mit den Slums!!

      es gibt keine Einstufungen für Slums. Slum ist Slum – manche sagen auch Elendsviertel.
      Bestimmte Gebiete in Khlong Toey zählen zu den Slums – ich weiss nicht ob der Engel der Slums noch tätig ist,

      nein, es gibt keine offizielle Einstufung.
      Aber es gibt Unterschiede bei den Slums – tw. sogar recht heftige.

      Ja aber nicht am Khlong Toy!!! Die Bilder, die Sie eingestellt hatten, waren nicht aus BKK, sondern Indien.

      das mag sein, aber Klong Thoey war halt ein Slum – der schlimmste in Bangkok seinerzeit.
      Ich musste leider mal wegen eines Besuchs dort rein – vor ca 8 Jahren. Es war schon sehr
      gefährlich, wir hatten dann einen Jugendlichen gebeten uns zu einem bestimmten Haus zu bringen.
      Meine Frau hat schon alle Wertsachen vorher im Hotel gelassen, Handy, Schmuck, Uhr usw und sich normal angezogen,
      also keine Markenklamotten.

      Kakerlaken, Ratten, Termiten-Ameisen, ….
      Hat es in 60-80% der Häuser. Bis vor kurzem auch in vielen Supermärkten.

      Sind überall Land-Grapper! Einmal ausländische, meist aus China und Japan und einmal Thailänder, meist Reiche!

      es gibt keine ausl. Landgrapper – in ganz Thailand nicht. Nicht mal ein Burmese darf Land in TH kaufen.
      Woher hast du wieder diese Lügen?

      Wenn die Menschen dort in 60qm , zukünftige Slumwohnungen umgesiedelt wurden, wird das Land saniert (meist mit versteckten Regierungsgeldern) und, obwohl nicht erlaubt, verkauft oder für 50Jahre verpachtet.

      das sind Königs-Projekte und werden vom CPB bezahlt, nicht von der Regierung.

      Keine Ahnung, wo dann die Gelder hinfließen.

      in die Taschen der Thais, die das illegal vepachten und verkaufen.

      Einer der obersten Haushaltsgrundsätze ist, das Vermögen(!) des Landes, darf nicht vermindert werden. In dem Fall bedeutet das, wenn unbedingt Land verkauft werden muß, muß mit dem Erlöß neues Vermögen geschaffen werden.

      darauf hat der Staat keinen Einfluss – macht alles der Verwalter vom CPB, der vom König eingesetzt
      wird.

  2. Avatar SFstindrehtandenknöppen sagt:

    Dieses Thema hatte über 500 Kommentare und etea 1500Aufrufe, bevor STIN Ihn bei den populären Beiträgen gelöscht hat und durch seine hochgefaketen Müll ersetzt hat.

  3. Avatar EMI sagt:

    ich habe leider momentan keine Zeit, muss nach DACH. Werde mal dann dort weiter nachanderen Optionen suchen. Kann nix versprechen….
    Nehmt ihr eure Aktivisten Masken mit den Langen Nasen mit? 
    Dann hat die ReformRegierung ja wieder mal etwas Luft. 
    Oder habt ihr die nützlichen Idioten eingespannt? 

  4. Avatar EMI sagt:

    Hier hängt wohl ein Beitrag.  Fängt das auch wieder an?! 

  5. Avatar EMI sagt:

    6. März 2018 um 11:22 amHabe gerade nochmal nachgedacht!
    Hier gibt es nur noch ein einzeiliges Eingaberfenster.DIE NAECHSTE SCHIKANE!ja, wie es sein soll. Haben alle Blogs weltweit nur eines.
    Ich musste auch nochmal zurück,  weil in deinem Zitat die Zeile überschrieben war! !
    Nein,  vorhin,  war im Eingabefenster nur eine Zeile sichtbar zur Verfügung. 
    Ihr verdreht ständig etwas! 
    Das ist wie im Kindergarten  mit euren Schikanen .
    :Overjoy:
    Ganz ehrlich,  mir istdas zu blöd! 
    Ihr seid mit euren “Russen” nicht zu blöd,  das einzurichten , ihr seid bösartig. 
    ich bleibe  bei meinen Ausführungen. 

    • STIN STIN sagt:

      Ganz ehrlich, mir istdas zu blöd!
      Ihr seid mit euren “Russen” nicht zu blöd, das einzurichten , ihr seid bösartig.
      ich bleibe bei meinen Ausführungen.

      ich habe leider momentan keine Zeit, muss nach DACH. Werde mal dann dort weiter nach
      anderen Optionen suchen. Kann nix versprechen….

      Warum die Russen uns schikanieren – ich vermute mal wegen der Sanktionen.
      Bin da aber unschuldig, bin ja nicht dafür, wirken sowieso nicht. Thailand hilft ja,
      diese zu umgehen.

  6. Avatar emi sagt:

    Habe gerade nochmal nachgedacht!

    Hier gibt es nur noch ein einzeiliges Eingaberfenster.
    DIE NAECHSTE SCHIKANE!
    Was fuer ein Quatsch mit den Slums!!
    Ich war in Indien in Slums und selbst die erfuellten nicht die Voraussetzungen, als solche eingestuft werden zu koennen. Beim Anflug auf Bombay sind wir minutenlang ueber etwas geflogen (>30 Jahre) das haetten welche sein koennen.
    Hier geht es um LandGrapper, die mit Hilfe der LuegenPropaganda, ueberall Menschen absaufen lassen, damit anschliessend das Land mit Gewinn verkauft werden kann!
    :Liar:
    Ansonsten bleibe ich unveraendert bei meinen Darstellungen.
    Dieser Blog ist von der Bedienung her voll auf dem absteigenden Ast und das ist vollste Absicht!!!
    Dieser Beitrag war unter Firefox nicht absetzbar!!
    Wahrscheinlich arbeiten STINs “Russen” nicht an der Verbesserung der Software.
    :Liar:

    • STIN STIN sagt:

      Habe gerade nochmal nachgedacht!

      Hier gibt es nur noch ein einzeiliges Eingaberfenster.
      DIE NAECHSTE SCHIKANE!

      ja, wie es sein soll. Haben alle Blogs weltweit nur eines.

      Was fuer ein Quatsch mit den Slums!!

      es gibt keine Einstufungen für Slums. Slum ist Slum – manche sagen auch Elendsviertel.
      Bestimmte Gebiete in Khlong Toey zählen zu den Slums – ich weiss nicht ob der Engel der Slums noch tätig ist,
      aber die hat dort sehr viel geleistet.

      Ein Slum (gesprochen slʌm, aus dem Irischen entlehnt für „Armenviertel“ oder „Elendsviertel“) ist ein dicht besiedeltes Stadtviertel der unteren Bevölkerungsgruppen mit mangelhafter Infrastruktur. Umgangssprachlich werden heute übervölkerte und verwahrloste Elendsviertel von Städten, die gewöhnlich von sehr armen Menschen, oft städtischen Zuwanderern bewohnt werden, als Slum bezeichnet und damit die informellen Siedlungen, das heißt randstädtische Elendsviertel eingeschlossen.

      genau das gibt es in Bangkok an mehreren Stellen, tw. auch an Khlongs. Kot wird in den Fluss geworfen/geleitet.
      Dort wird dann auch die Wäsche drin gewaschen, alles stinkt, die Ratten geben sich die Hände, Kakerlaken und andere
      Getier ebenfalls. Die Hütten sind illegal gebaut, fallen fast zusammen, es regnet rein usw.
      Drogenhandel ist die Hauptbeschäftigung bei den Männern, die Frauen prostituieren sich. Polizei geht da nur in
      Hundertschaften rein, Verbrechen sind an der Tagesordnung. Die Bevölkerung meidet diese Viertel, Abends weigern sich
      Taxifahrer dort hin zu fahren.

      Das sind Slums…..

      Hier geht es um LandGrapper, die mit Hilfe der LuegenPropaganda, ueberall Menschen absaufen lassen, damit anschliessend das Land mit Gewinn verkauft werden kann!

      ja, aber das ist wieder eine andere Baustelle – hat nix mit Slums zu tun.

      • Avatar Raoul Duarte sagt:

        Prateep Ungsongtham Hata, der “Slum-Engel” oder “Engel von Klong Toey”), ist noch administrativ tätig als Generalsekretärin der “Duang Prateep Foundation”, die sich weiterhin für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in verschiedenen Slums von Bangkok einsetzt:

        Es werden derzeit 4 Zentren unterhalten: 
        Baan Som Wai (Klong Toey)
        Baan Sri-Nagarindra (Nong Kham)
        Baan Hang Khum Wuang (On Nut)
        Baan Sau Yai (Prachu-u-thit)

        • STIN STIN sagt:

          Prateep Ungsongtham Hata, der “Slum-Engel” oder “Engel von Klong Toey”), ist noch administrativ tätig als Generalsekretärin der “Duang Prateep Foundation”, die sich weiterhin für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in verschiedenen Slums von Bangkok einsetzt:

          fein, das es die noch gibt. Die war seinerzeit – als wir öfters Besuche im Slum von Klong Toey absolivert haben, dort aktiv
          tätig. Alle verehrten die wie eine Göttin.

  7. Avatar Emi sagt:

    5. März 2018 um 9:05 pmDanke für den Beleg, hier schreiben nur noch MODs.hab mal nachgesehen – nein, momentan schreiben keine STIN´s, nur STIN01.

    Hier geht immer noch nichts!!
    Ich bleibe bei meinen Beitraegen, bis man hier wie richtig Kommentieren kann!!
    Den Muell von den STINs hatte ich schon mehrmals widerlegt.
    Habe gerade nochmal nachgedacht!

    • STIN STIN sagt:

      5. März 2018 um 9:05 pmDanke für den Beleg, hier schreiben nur noch MODs.hab mal nachgesehen – nein, momentan schreiben keine STIN´s, nur STIN01.

      Hier geht immer noch nichts!!

      hab gerade mal ausserhalb kommentiert – alles in Ordnung, funzt gut.

      Den Muell von den STINs hatte ich schon mehrmals widerlegt.

      ham nachgesehen – nein, bisher noch keine Widerlegungen. Alles ohne Quelle und nur mit
      Fakebilder.

      Habe gerade nochmal nachgedacht!

      daran könnte es liegen, das du dich dauernd irrst.
      Erst denken, dann schreiben.

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

    EMI:     hier schreiben nur noch MODs.

    Das ist eine der Lieblings-Verschwörungs-Theorien unseres selbsternannten “Experten” berndgrimm, der ebenfalls immer weniger von der Realität mitbekommt. Ist aber – wie so vieles, was er hier und anderswo so alles einstellt – völlig falsch. 

    Ein braunes (oder blaues) Alu-Hütchen scheint heutzutage eher eine Garantie für “alternative Fakten” (also Lügen) zu sein. Aber zu Ihren “Beschwerden” über das “unhaltbare Handling” der Kommentier-Funktion:

    Es ist ja hier im Blog wirklich so einfach: Beschränken Sie sich auf das Einstellen von Bild-Dateien, Links und Texten in einem auch von Ihnen goutierten Maß: am besten mit leicht lesbaren schwarzen Buchstaben auf weißem Untergrund. Das hat den Vorteil, daß Sie nichts “umstellen” müssen.

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Das ist eine der Lieblings-Verschwörungs-Theorien unseres selbsternannten “Experten” berndgrimm, der ebenfalls immer weniger mitbekommt. Ist aber – wie so vieles, was er hier und anderswo so alles einstellt – völlig falsch. 

    Ein braunes (oder blaues) Alu-Hütchen scheint heutzutage eher eine Garantie für “alternative Fakten” (also Lügen) zu sein. Es ist ja hier im Blog wirklich so einfach:

    Beschränken Sie sich auf das Einstellen von Bild-Dateien, Links und Texten in einem auch von Ihnen goutierten Maß: am besten mit leicht lesbaren schwarzen Buchstaben auf weißem Untergrund. Das hat den Vorteil, daß Sie nichts “umstellen” müssen.

  10. Avatar EMI sagt:

    Danke für den Beleg,  hier schreiben nur noch MODs.
    :Overjoy:
    Ich bleibe bei meinen Ausführungen von heute(siehe unter dem Müll). 
    Mein Beileid an Bukeos Witwe hält sich in Grenzen , weil sie den Blog an. … EUCH verkauft hat. 
    Ansonsten verstehe ich die Beiträge von Dummbraddeler &Co so,  man läßt jetzt ganz gezielt die Menschen in den angeblichen Slums absaufen und verkauft dann das Gelände mit großem Gewinn. 
    Irgendwie auch nicht viel besser,  wie lebende Kinder in Brunnen zu werfen. 
    Das vorsätzliche Absaufen Lassen sollte man aber vor Gericht beweisen können. 
    Wenn das bei den RedShirts rüber kommt,  die überwiegend da wohnen,  könnte das aber die Wahlergebnisse  auch beeinflussen!? 

    • STIN STIN sagt:

      Danke für den Beleg, hier schreiben nur noch MODs.

      hab mal nachgesehen – nein, momentan schreiben keine STIN´s, nur STIN01.

      Ich bleibe bei meinen Ausführungen von heute(siehe unter dem Müll).

      hab ja schon erwähnt, kein Problem – wird halt lediglich auch nicht wahrer.

      Ansonsten verstehe ich die Beiträge von Dummbraddeler &Co so, man läßt jetzt ganz gezielt die Menschen in den angeblichen Slums absaufen und verkauft dann das Gelände mit großem Gewinn.

      das mag durchaus der Fall sein, das sich hier Grundstücks-Spekulanten dran hängen, nur sind die Grundstücke in den Slums
      auch im Vergleich zu anderen Gegenden auch nicht viel wert.
      Was macht ein Grundstücks-Spekulant mit Grundstücken – die 2-3 Mal im Jahr unter Wasser stehen. Er könnte dann einen
      Fischteich draus machen, mit Angel-Plätzen.

      Irgendwie auch nicht viel besser, wie lebende Kinder in Brunnen zu werfen.

      die Behörden suchen wohl noch den Brunnen – bisher scheinbar nicht gefunden. Weder Brunnen, noch das
      tote Kind.
      Vll doch nur ein Gerücht – bei den Verhören der Rakhiner meinte einer – klingt alles auswendig gelernt.
      Man müsste vll die durchsuchen – die haben sicher noch die Blätter mit den Texten eingesteckt, die sie dann bei
      Verhören vortragen müssen, vll noch mit Fake-Bilder in der Hosentasche. Waffen scheinen ja viele zu haben,
      wie kann man sonst einfach einen Beamten, der Formulare ausgab, erschiessen.

      Das vorsätzliche Absaufen Lassen sollte man aber vor Gericht beweisen können.

      das lässt sich leicht beweisen – einfach angeben, man soll belegen, wie ein grosses Gebiet bei der Trauerfeier
      trocken gehalten werden konnten, während rundherum alles absoff.
      Hat man alles mit IC-Kanal gesteuert. Soweit ich mich erinnere, hat das Prayuth auch indirekt zugegeben und sich für
      das Absaufen im Umland entschuldigt. Einfach mal googeln.

      Wenn das bei den RedShirts rüber kommt, die überwiegend da wohnen, könnte das aber die Wahlergebnisse auch beeinflussen!?

      die wissen das schon. Wahlergebisse werden ja ev. nicht umgesetzt. Man kann die Partei einfach schon aufgrund
      der Hongkong-Besuche einiger PT-Politiker nach der Wahl auflösen, samt Politiker.

      Wird noch interessant, falls eine Wahl kommt.

  11. Avatar Raoul Duarte sagt:

    EMI:   In BKK gibt es keinen Slum!

    Dann sollte (für Sie) alles in Ordnung sein.
    Für die Bewohner der Slums in Bangkok ist es das allerdings keineswegs.
    Die leiden durchaus darunter. Aber das schert Sie ja anscheinend nicht.

    • STIN STIN sagt:

      EMI: In BKK gibt es keinen Slum!

      natürlich gibt es Slums – wir haben noch Bekannte dort. Im Bezirk Klong Toey….
      Bei Dunkelheit nicht mehr reingehen, wenn man keinen kennt – lebensgefährlich.

      • Avatar Raoul Duarte sagt:

        STIN:   … wenn man keinen kennt – lebensgefährlich.

        Das ist ganz ähnlich wie mit manchen “favelas” in Brasilien.

  12. Avatar Raoul Duarte sagt:

    EMI:   In BKK gibt es keinen Slum!

  13. Avatar Emi sagt:

    emi_rambus: Nur, damit es nicht verloren geht:

    Das gilt auch dafuer:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/22623#comment-66368

    Eigentlich ist alles sehr einfach, man darf es nur nicht verdrehen.

    • Avatar EMI sagt:

      Eigentlich ist alles sehr einfach, man darf es nur nicht verdrehen.
      Danke,  für das Nicht-Verdrehen!!! 

      Zurück zu den kranken ICs !
      Damit wird regelrecht Hochwasser erzeugt,  vor allem,  wenn man keine Ablaufmöglichkeiten (mit Rückschlagventilen ) einbaut. 
      Damit kann man dann eben viele überteuerte Pumpen verkaufen,  die man sonst gar nicht bräuchte. 
      Wäre aber schon ein faules Ei,  soetwas vorsätzlich einzubauen!!!! 
      Ich bleibe dabei , diese Dinger verursachen Hochwasser,  Dürre,  Fluchtwellen. 
      ….. und man kann damit mehrmals Geld verdienen..
      👿

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    Nur, damit es nicht verloren geht:

    emi_rambus: Danke fuer diesen Link:

    https://www.bangkokpost.com/print/540791/

    Hat jetzt nichts mit Pattaya zu tun aber darin steht:

    wodurch Behörden eine bessere Chance haben, Überschwemmungs Probleme anzugehen.

    Also haben Khlongs doch eine ganz andere Funktion wie nur “Tranport”! Liar
    Das andere was ich hier mal ganz klar sagen muss, Warum will man den Krampfhaft diese Haeuser im Khlong verschwinden lassen?? DAS IST BANGKOK!!!!
    Oder geht es um die 600.000m³Abwasser/a, die die Einwohner da verursachen.

    Nun in Bkk werden 700.000.000m³/a durch die restlichen Einwohner und Industrie erzeugt. Also mehr als 1.000mal so viel, wie in den Khlongs.
    So besorgt, wie ihr euch darstellt, sagt mir doch mal, wo das gereinigt wird!
    Das hier … :
    50°03’16.52″ N 8°15’15.97″ O
    …. ist eine moderne Anlage, DA werden auch Oestrogenwerte drastisch gesenkt, wodurch Maedchen nicht schon mit 10Jahren ihren ersten Eisprung bekommen und auch noch einzelne maennliche Fische geboren werden.
    Von dieser Anlage braeuchte es 35 in BKK. Wo sollen die denn sein?
    55555555555555555555555555555 👿 das war es dann mit eurer “Sorge”

    Anders gefragt, da geht es um 12.000Menschen, die in die Khlongs ihr Geschaeft verrichten.
    Was glaubst du, wieviel BungalowAnlagen alleine von der NationalParkVerwaltung ich schon gesehen habe, rund 50.000.000Touristen/a (inkl Thais) in Fluesse, Baeche, TrinkwasserStauseen, …. direkt reinschei*sen!?
    Wo bleibt denn da eure “Sorge”? Ach, die gehoeren zu eurem Netzwerk?! Dachte ich es mir.

    Warum legalisiert man die Haeuser in den Khlongs den nicht, mit der Auflage eine abpumpbare AbwasserGrube zu betreiben?
    Klar weil man sich dann nicht an den Grundstuecken bereichern kann!

    Abgesehen davon, kann man gestaenderte Strassen, Bahnlinien darin bauen.

    Durch die Wasserhyazinten wie das Wasser zu einem grossen Teil biologisch gereinigt, was auf jeden Fall besser ist, wie “gar nicht gereinigt”.

    Noch funktionierende Khlongs sind RueckhalteBecken und Vorfluter!
    Und dieses verduennte Regenwasser wurde ueber rd 100km Breite ins Meer abgeleitet.

    Beim Kanal”System” geht es wohl alles in den oft schon vollen CP! 🙄

    Zu der laecherlichen Behauptung, das waeren “Slums”.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Slum

    Ich habe in TH noch nie einen Slum gesehen. Ich weiss, die meisten Menschen in den KhlongHaeusern, gehen einer geregelten Arbeit nach und die Kinder gehen in die Schule. Wasser und Strom ist da, …..
    Irgandwann wusste ich mal was da einzelne Haeuser kosten, finde ich nicht mehr, aber DAS hat sicher nichts mit Slum zu tun.

    Vor ueber 30 Jahren sind wir beim Anflug nach (damals noch) Bombay, MINUTENLANG ueber einen Slum geflogen.
    Spaeter sind wir dann in Madras 1 Std zu fuss durch einen gelaufen. Eine der beiden Krankenschwestern, wollte sich da ihren Lebenstraum verwirklichen.

    In BKK gibt es keinen Slum!!!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  15. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.

    die hatten kein Glück, die ganze Insel – fast alle Gebäude sind zerstört, ebenso der schöne Flughafen.
    Alles kaputt. Tja, aber es gibt keinen Klimawandel – viele sind es nun nicht mehr, die nicht daran glauben.
    Trump dreht sich auch schon
    S U P E R-Dummquatsch!!!! Was hat denn ein Hurrican mit Klimawandel zu tun?

    davon hast du also auch keine Ahnung – Wahnsinn.

    http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/hurricane-klimawandel-102.html

    Warum liest du eingebildeter Ignorant nicht einmal das, was ich hier schreibe!
    Datin habe ich deinen zitierten Artikel schon lange widerlegt.
    Ist es nicht morglich, hier jemanden einzusetzen, der mehr als 2 Saetze in einem Kommentar aufnehmen kann?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Durch ChaosKonzepte, wird das Regenwasser (statt zu versickern) schnell, schnell ins Meer abgeleitet. DAS fehlt dann in der heissen Zeit. DESWEGEN wird das Meerwasser heisser und der naechste Hurrican ist geboren.
    Deswegen ist auch der Meeresspiegel (stellenweise ) gestiegen, weil kaum noch Wasser im Grundwasserbereich ist!!

    nein, nur Verschwörungs-Theorie – bitte andere, seriöse Quellen lesen.

    Ja, das mit dem Klimawandel bezeichnrn immer mehr als VerschwoerungsTheorie! Aber eine, mit der EINER viel Geld verdient und viel Geld an die Luegen”Presse” zahlt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hollaendische Insel ist am “spaeten Mittwoch” (6.9.2017; 2Kam) bei ablaufendem Wasser von dem Harrican ueberzogen worden.

    waren es nicht 2,2 Kam? Aberglaube….. – darüber diskutier ich nicht. Ich halte mich lieber an Studien von Wissenschaftlern.

    Ignorant!!
    Der Zusammenhang zwischen Mond und Ebbe und Flut, IST Wissenschaft, aber wohl wieder zu hoch fuer dich.
    Du bist echt eine Zumutung fuer Leser und Komentatoren.

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.

    die hatten kein Glück, die ganze Insel – fast alle Gebäude sind zerstört, ebenso der schöne Flughafen.
    Alles kaputt. Tja, aber es gibt keinen Klimawandel – viele sind es nun nicht mehr, die nicht daran glauben.
    Trump dreht sich auch schon 🙂

    S U P E R-Dummquatsch!!!! Was hat denn ein Hurrican mit Klimawandel zu tun?
    Durch ChaosKonzepte, wird das Regenwasser (statt zu versickern) schnell, schnell ins Meer abgeleitet. DAS fehlt dann in der heissen Zeit. DESWEGEN wird das Meerwasser heisser und der naechste Hurrican ist geboren.
    Deswegen ist auch der Meeresspiegel (stellenweise ) gestiegen, weil kaum noch Wasser im Grundwasserbereich ist!!
    Die hollaendische Insel ist am “spaeten Mittwoch” (6.9.2017; 2Kam) bei ablaufendem Wasser von dem Harrican ueberzogen worden. Die Regenmassen fuehrten (siehe Bilder und Videos unten) ueberall zu starken Ueberschwemmungen, aber es konnte halt schnell (2Kam, ablaufend) ablaufen, wodurch beim Eintreffen der Rettungskraefte kein Hochwasser mehr war!
    Der Rest wurde hier trotz der unermesslichen Ignoranz mehrfach erklaert.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.

      die hatten kein Glück, die ganze Insel – fast alle Gebäude sind zerstört, ebenso der schöne Flughafen.
      Alles kaputt. Tja, aber es gibt keinen Klimawandel – viele sind es nun nicht mehr, die nicht daran glauben.
      Trump dreht sich auch schon 🙂

      S U P E R-Dummquatsch!!!! Was hat denn ein Hurrican mit Klimawandel zu tun?

      davon hast du also auch keine Ahnung – Wahnsinn.

      http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/hurricane-klimawandel-102.html

      Durch ChaosKonzepte, wird das Regenwasser (statt zu versickern) schnell, schnell ins Meer abgeleitet. DAS fehlt dann in der heissen Zeit. DESWEGEN wird das Meerwasser heisser und der naechste Hurrican ist geboren.
      Deswegen ist auch der Meeresspiegel (stellenweise ) gestiegen, weil kaum noch Wasser im Grundwasserbereich ist!!

      nein, nur Verschwörungs-Theorie – bitte andere, seriöse Quellen lesen.

      Die hollaendische Insel ist am “spaeten Mittwoch” (6.9.2017; 2Kam) bei ablaufendem Wasser von dem Harrican ueberzogen worden.

      waren es nicht 2,2 Kam? 🙂
      Aberglaube….. – darüber diskutier ich nicht. Ich halte mich lieber an Studien von Wissenschaftlern.

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich lese bei Irma aber, das der Hurrican die Verwüstung gemacht hat, nicht Überschwemmungen.

    Dann schau mal hier: (wenn du Zeit hast!)

    https://saintmartinlive.com/#/video-details

    https://www.youtube.com/watch?v=vk4564JbfzU

    https://www.youtube.com/watch?v=FKran0DekTo

    https://www.youtube.com/watch?v=I1IjSnNvCT8

    Die GesamtInsel ist etwa so gross wie Koh PhaNgan, da ist das Hochwasser mit der naechsten Ebbe wieder weg, auch bei 14-2 Kam!
    Da kann man das Wasser der ersten Stunden gut sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=X5K-XoQxMSI

    Wenn “Die Hollaender” nach “Tagen” ankommen, ist, wie in TH , alles weg. Deswegen ja auch diese Fehldiagnosen.

    Man hat im Film gesehen, wie buesche und Baeume weggeblasen wurden!!!
    Das ist aber IM Hurrican!!!
    Das entscheidente ist, OB oder OB NICHT, der Hurrican zum Landgang ansetzt!
    Und DA herrschen aussen noch ganz andere Windverhaeltnisse!
    Ist da an der Kueste, am Deich KEIN Baumschutz, springt der Hurrican rueber und laedt sich in der Bucht mit dem sehr WARMEN Wasser noch mal richtig auf und ist dann schon IN dem verheerendem Landgang, mit unvorstellbaren Stuermen und Niederschlaegen.
    Ich bin mir aber sicher, wie bei dichten Mangroven, wuerde der H gar nicht zum Landgang ansetzen, sonder auf dem Meer weiterdrehen, bis kein warmes Wasser mehr da ist und er abreisst und sich auf dem Meer “austobt”!
    ICH habe gesehen, wie da Straeucher und Baeume wie Wattebaellchen umherflogen, aber , ICH bin auch ABC-Abwehrfeldwebel und habe auch Filme von der Druckwelle der AtomExplosionen gesehen. Da ist ein Hurrican ein laecherlicher Furz dagegen!
    ABER, im Bereich ausserhalb der thermischenStrahlung (die auch Unterholz usw verbrennt) bieten auch natuerliche Waldraender einen guten Schutz gegen die Rest-Druckwelle, die dann aber immer noch staerker als ein Hurrican ist!

    Ich bin mir sicher, die unbewaldeten, vorgelagerten Deichkronen ueberspringt ein hurrivan, fast wie von einem Magneten angezogen durch das dahinter befindliche sehr warme Wasser.
    In Bereichen wo dann noch grosse Fischzuchten sind, laed er sich sogar beim Landgang noch weiter auf.
    So, das sollte reichen, fuer EINEN hochnaesigen Ignoranten!

    • STIN STIN sagt:

      Anhang sT-mARTIN-2017.jpg

      STIN: Ich lese bei Irma aber, das der Hurrican die Verwüstung gemacht hat, nicht Überschwemmungen.

      Dann schau mal hier: (wenn du Zeit hast!)

      ja, ist heftig.

      Wenn “Die Hollaender” nach “Tagen” ankommen, ist, wie in TH , alles weg. Deswegen ja auch diese Fehldiagnosen.

      die Holländer tun da nix, bei den kleinen Inseln. Kostet zuviel. Die sind schon in der Lage,
      Hurricane-sichere Deiche, Sicherungen usw. zu bauen, bis Stärke 5 momentan. Aber viel zu teuer für unwichtige
      Inseln. Ist zwar hart, aber das gleiche macht TH mit unwichtigen Gebieten auch. Saufen halt ab.

      Ist da an der Kueste, am Deich KEIN Baumschutz, springt der Hurrican rueber und laedt sich in der Bucht mit dem sehr WARMEN Wasser noch mal richtig auf und ist dann schon IN dem verheerendem Landgang, mit unvorstellbaren Stuermen und Niederschlaegen.

      naja, dann werden die wohl nun Bäume pflanzen, vll denen mal mitteilen – Holländer kommen da nicht. Sind auch weniger
      Experten für Hurricanes, die sitzen eher in Miami. Diese Experten arbeiten dort dann zusammen mit den Dutchs.
      Dutch-Experten für das Hochwasser (durch den Hurricane), US-Experten dann Massnahmen gegen den Hurricane.

      So, das sollte reichen, fuer EINEN hochnaesigen Ignoranten!

      betrachte deine Erklärung dazu, als eigene – nicht als wissenschaftlich bestätigte Massnahme. 🙂

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    Mit WEM haben denn die “schlauen Vietnamesen” eine Vereinbarung getroffen?
    Mit dem PrivatUnternehmer aus Holland oder mit dem hollandischen Staat der in der auf der FerienInse; St Maarten gerade gezeigt bekommen hat , wo seine Grenzen sind!

    Niederländische Marine dokumentiert Zerstörung auf St. Maarten
    http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/luftaufnahmen-nach-hurrikan-irma-niederlaendische-marine-dokumentiert-zerstoerung-auf-st-maarten/20298710.html

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich lese bei Irma aber, das der Hurrican die Verwüstung gemacht hat, nicht Überschwemmungen.

    Die Bilder oben wurden gemacht, als das meiste Wasser bereits abgelaufen war. JEDER Hurrican bringt Massen an Niederschlag, was aber auf diese MiniInsel bei der naechsten Ebbe wieder weg ist.
    Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.
    DAS ist auf Samui genauso. Die saufen ab, dann kommt Ebbe und alles ist wieder weg. Regnet es bei der naechsten sehr hohen Flut wieder heftig ist wieder fuer Stunden Land unter. Bei 14 Kam (heute) KOMMT die Flut sehr hoch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In zwei bis drei Tagen ist alles vorbei, … oder es kommt der Flugzeugtraeger.

    aha, also bei 2-3 KAM ist dann in 2-3 Tagen alles vorbei. Bei 4 Kam wären es dann 4 Tage, oder? 🙂
    Ich dachte dein Wissen stammt so aus 1990 – nun habe ich das aber auf 1890 korrigiert 🙂 Auch wegen der Khlongs, die heute keiner mehr benötigt.

    Bei Allem was du nicht verstehst (und das ist sehr viel) verteilst du primitive Tiefschlaege, wenn man das aufzeigt, wie auch gerade bei deinen gelutschten Eis”wuerfeln” !555555
    Ich habe dir in Bezug auf “Kam” sachliche Seiten verlinkt, die du hochnaesieg Rotznase einfach nicht liest oder nicht verstehst!
    So was wie dich sollte man nicht in einem Blog einsetzen, auch nicht als Vertretung!
    Wie das Datum in einem Monat imSonnenKalender ist Kam das Datum im Mondkalender und da dreht sich eigentlich alles um EBBE und FLUT.
    Beim Datum des SonnenKalenders kann man eigentlich nur ablesen, wie lange es dauert, bis wieder Geld kommt.
    Beim Datum des thailaendischen MondKalenders weiss man aber wie hoch die Flut kommen wird.
    Und genau das macht im Moment alle nervoes, weil durch die zusaetzlichen Windwellen und den angekuendigten starken Regen , wieder mal zum Saisonbegin die Chance gross ist, Samui&Co saeuft AB!
    Mach so weiter, so findest du nie einen Mann! 555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      STIN,
      Mit WEM haben denn die “schlauen Vietnamesen” eine Vereinbarung getroffen?

      mit der Regierung von Niederlande.

      Mit dem PrivatUnternehmer aus Holland oder mit dem hollandischen Staat der in der auf der FerienInse; St Maarten gerade gezeigt bekommen hat , wo seine Grenzen sind!

      es gibt keine Grenzen, weil dort nix gemacht wird. Die Holländer helfen ev. mit Nahrungsmittel-Pakete usw.
      Aber die schützen diese Insel nicht mit System aus Holland. Vermutlich weil es nichts bringt.
      Ich lese auch gerade, das Holland wohl gar nicht hilft – die suchen nun Investoren, die die Insel wieder
      aufbauen, samt Flughafen.

      Trotzdem sieht man auf den Bildern ueberall noch Wasser! Die hatten halt grosse Glueck weil nicht hoechste Flut war.

      die hatten kein Glück, die ganze Insel – fast alle Gebäude sind zerstört, ebenso der schöne Flughafen.
      Alles kaputt. Tja, aber es gibt keinen Klimawandel – viele sind es nun nicht mehr, die nicht daran glauben.
      Trump dreht sich auch schon 🙂

      Bei Allem was du nicht verstehst (und das ist sehr viel) verteilst du primitive Tiefschlaege, wenn man das aufzeigt, wie auch gerade bei deinen gelutschten Eis”wuerfeln” !555555

      das ist in diesem Fall, mit den KAM sogar richtig, das will ich auch nicht wirklich verstehen – ich bleibe
      Realist und kein Aberglauben-Fanatiker, wie Suthep, Thaksin usw.
      Ich glaube zwar an medizinische Behandlungen der Chinesen, wie Akkupunktur usw.
      Aber an Regeln aus der Ming-Dynastie – aus der auch wohl dein goutierter Aberglaube kommt, glaub ich nicht.
      Sorry….. – ich bleib besser bei den Fakten, die wissenschaftlich verifiziert sind.

      Ich habe dir in Bezug auf “Kam” sachliche Seiten verlinkt, die du hochnaesieg
      Rotznase einfach nicht liest oder nicht verstehst!

      ich habe schon einige Bestätigungen, vom Schamanen hol ich sie mir nächste Woche.
      Es ist ein Aberglaube aus dem chin. – scheinbar Ming-Dynastie, kannst mit einem Horoscope
      vergleichen. Lächerlich……

      Wie das Datum in einem Monat imSonnenKalender ist
      Kam das Datum im Mondkalender und da dreht sich eigentlich alles um EBBE und FLUT.

      es bleibt Tag-Berechnung-Aberglaube. Ich halte mich da dann schon eher an die wissenschaftlich verifizierten
      Voraus-Berechnungen. Auch der Mondkalender selbst ist nur ein Mythos – absoluter Schwachsinn, daraus
      irgendwas abzuleiten. Ebbe und Flut ja, das ist wissenschaftlich bewiesen weil Mond und Erde ziehen einander an und dieser “Schwerkrafteffekt” führt zu Ebbe und Flut. Aber vieles vom Mond und seine Stories sind Märchen.

      Bei Vollmond ist die Schlafqualität geringer
      Bei Vollmond ist die Traumerinnerung größer

      auch alles Quatsch.

      Mach so weiter, so findest du nie einen Mann!

      das will ich doch hoffen, stehe eher auf Frauen 🙂

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    Gen Prayut made the statement to a number of flood victims during a visit Monday to Wiset Chai Chan School in Wiset Chai Chan district of Ang Thong province.
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1351383/king-urges-govt-to-help-flood-victims

    Dieser Besuch bringt ihm Waehlerstimmen.
    Will er ernsthaft verstehen, wie man das Hochwasser verhindern kann, muss er ausserhalb der Ueberschwemmungszonen bei Starkregen, “oberhalb” bis zu den bergen schlau machen, DA wird das Hochwasser verhindert, in den Taelern kann man sich nur darueber wundern!

    • STIN STIN sagt:

      Gen Prayut made the statement to a number of flood victims during a visit Monday to Wiset Chai Chan School in Wiset Chai Chan district of Ang Thong province.
      https://www.bangkokpost.com/news/general/1351383/king-urges-govt-to-help-flood-victims

      Dieser Besuch bringt ihm Waehlerstimmen.
      Will er ernsthaft verstehen, wie man das Hochwasser verhindern kann, muss er ausserhalb der Ueberschwemmungszonen bei Starkregen, “oberhalb” bis zu den bergen schlau machen, DA wird das Hochwasser verhindert, in den Taelern kann man sich nur darueber wundern!

      nein, besser wie Houston, Miami usw. – eine Delegation aus Thai-Experten (was immer das sein soll) nach Holland
      schicken. Sich dort mal richtig schlau machen. Vor allem für Bangkok wäre das ev. sehr hilfreicht.
      Nicht das die die Flüsse mit Ventilatoren antreiben, damit die schneller abfliessen 5555555555555555555555555555555555

      Aber ich selbst wundere mich auch immer wieder, das eine Insel wie Grossbritannien bei Hochwasser absolut hilflos ist
      und auch die Holländer fragen muss, ob sie helfen.
      Das sollte in der Tat nicht sein. Absolutes NoGo. England ist technisch durchaus in der Lage, Lehrgänge auf den
      Technik-Unis einzurichten um das Know How irgendwann mal zu erlangen. Notfalls halt mit Holland-Professoren.

      http://www.telegraph.co.uk/culture/art/architecture/10769974/Flooded-Britain-how-can-Holland-help.html

      Vietnam ist da schlauer. Die haben eine Dauer-Vereinbarung getroffen und nun läuft alles korrekt, was
      Hochwasser betrifft. Die lächeln nun über Thailand.

  20. emi_rambusn1hhders!!ede,

    Das mit der Wetterwarnung fuer SuedTH ist, wie ich urspruenglich gesagt habe!
    Am staerksten betroffen sindSamui&Co und Chumphon im Golf.
    In der Andaman ist an der Kueste deutlich weniger , aber dann weiter draussen wieder (Surin&Co)
    Da jetzt 2-3 Kam ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, Samui saeuft ab.

    Mein Tipp fuer Betroffene: Nicht aufs Meer gehen!!!
    Sichere Unterkunft, nicht am Hang und nicht direkt am Strand suchen.
    In zwei bis drei Tagen ist alles vorbei, … oder es kommt der Flugzeugtraeger.

    • STIN STIN sagt:

      Das mit der Wetterwarnung fuer SuedTH ist, wie ich urspruenglich gesagt habe!
      Am staerksten betroffen sindSamui&Co und Chumphon im Golf.
      In der Andaman ist an der Kueste deutlich weniger , aber dann weiter draussen wieder (Surin&Co)
      Da jetzt 2-3 Kam ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, Samui saeuft ab.

      ja, 2-3 KAM – das ist schon bitter, da hilft wirklich nur mehr weinen 🙂

      In zwei bis drei Tagen ist alles vorbei, … oder es kommt der Flugzeugtraeger.

      aha, also bei 2-3 KAM ist dann in 2-3 Tagen alles vorbei. Bei 4 Kam wären es dann 4 Tage, oder? 🙂

      Ich dachte dein Wissen stammt so aus 1990 – nun habe ich das aber auf 1890 korrigiert 🙂
      Auch wegen der Khlongs, die heute keiner mehr benötigt.

  21. emi_rambusn1hhders!!ede: Fortsetzung folgt.

    http://m.spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-1167175.html
    Hurrikan “Irma”Bundeswehr startet Rettungsmission in der Karibik

    Der hollaendische Staat war wie jeder andere betroffene Staat auf jede erdenkliche Hilfe angewiesen!
    Von dem “hollaendischen Unternehmer” der weltweit “beraten ” soll, war wohl NICHTS zu sehen.
    Warum die Wundersoftware nicht gewarnt und verhindert hat, werden wir wohl nie erfahren! 👿
    Das hollaendische “DelyaSystem” hat im eigenen Land gerade aktuell versagt, weil es dort nicht geeignet ist , auch nicht in den USA und auch nicht in TH, …….

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambusn1hhders!!ede: Fortsetzung folgt.

      http://m.spiegel.de/panorama/gesellschaft/a-1167175.html
      Hurrikan “Irma”Bundeswehr startet Rettungsmission in der Karibik

      Der hollaendische Staat war wie jeder andere betroffene Staat auf jede erdenkliche Hilfe angewiesen!

      bei Erdbeben schon, aber nicht bei Hochwasser. Seit den 50ern niemals mehr grosse Probleme – ich meine grosse, mit
      1000en Toten.

      Von dem “hollaendischen Unternehmer” der weltweit “beraten ” soll, war wohl NICHTS zu sehen.

      es gibt keine Holländer als Experten für reine Hurrikans. Nur für Hochwasser, wenn das Hurricans mitverursachen.
      Hurricans-Experten sind die The University of Miami’s Rosenstiel School. Also USA.

      Warum die Wundersoftware nicht gewarnt und verhindert hat, werden wir wohl nie erfahren!

      Siehe oben – dazu gibt es andere Software. Nicht SOBEK – die ist auf Flooding spezialisiert.
      Ich lese bei Irma aber, das der Hurrican die Verwüstung gemacht hat, nicht Überschwemmungen.

      Das hollaendische “DelyaSystem” hat im eigenen Land gerade aktuell versagt, weil es dort nicht geeignet ist , auch nicht in den USA und auch nicht in TH, …….

      nein, läuft korrekt. Weltweit…..

  22. emi_rambus,

    Rttd

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hat denn diese Frida Ghitis (Frida? kommt die aus Holland??) fuer einen Plan??
    Wie kann man denn einen Hurrikan mit einer Springflut vergleichen!
    Ich habe noch nie gehoert, eine STurmflut wuerde einen “Landgang” machen.

    ich bin kein ABsolvent einer Uni mit Lehrgang Flood-Management international – das haben nur die Dutchs.
    Also fang ich gar nicht erst mit “KAM-Aberglauben”, Regentropfen-Vermessung usw. an.

    Mit dir ist ein sachlicher Austausch nicht moeglich! Im Gegenteil, wenn die deine Dummheit ein Bein stellt, verteiltst du Tiefschlaege.

    <blockquote cite

    =”comment-57982″>

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Holländer können das
    WAS GENAU “koennen” den die “Hollaender”und wer sind denn die Hollaender?

    Du wirst auch wieder diese Fragen nicht beantworten, sondern nur wie ueblich nue lauwarmr Luft um die Ecke schaufeln.
    Du/ihr seid Gift fuer TH, weil ihr von TH leben muesst!
    DIE “Hollaender” sind EINMAL die hollaendische Behoerden, die im eigen Land und auch in Uebersee, fuer Kuestenschutz, Hochwassereindaemmung, ….. zustaendig sind.
    Zum Anderen ist da ein Unternehmer, der im Auftrag der UN bei Ueberschwemmungen helfen.
    Und dann ist da der selbe Unternehmer, der darurber hinaus sehr teure Leistungen anbietet, vor allem wenn sie nicht ausgeschrieben werden!
    Hier ist ein offensichtlicher Interessenskonflikt!!!!!
    Den koennte die UN beseitigen, indem sie ein ANDERES Planungsbuero bereitstellt, das produktneutral(!!!!!!!!!!!!) die erforderlichen Ausschreibungen durchfuehrt.
    Der IST Zustand ist Vetterwirtschaft und es mueffelt an jeder Ecke nach Korruption!!
    So was muss von der UN durch geeignete Massnahmen ausgeschlossen werden, oder sie stinkt mit!!
    Auch die Ausschreibungen der UN, UNESCO, …MUESSEN einer Revision unterworfen werden.

    Die Hollaender-Staat waren jetzt aktuell WIEDER (wie1953, 1993+95) UEBERFORDERT.

    Der hollaendische Unternehmer kann nicht mehr wie derStaat, sonst haette er ja wohl den eigenen Staat beraten.
    Fortsetzung folgt.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Was hat denn diese Frida Ghitis (Frida? kommt die aus Holland??) fuer einen Plan??
      Wie kann man denn einen Hurrikan mit einer Springflut vergleichen!
      Ich habe noch nie gehoert, eine STurmflut wuerde einen “Landgang” machen.

      ich bin kein ABsolvent einer Uni mit Lehrgang Flood-Management international – das haben nur die Dutchs.
      Also fang ich gar nicht erst mit “KAM-Aberglauben”, Regentropfen-Vermessung usw. an.

      Mit dir ist ein sachlicher Austausch nicht moeglich! Im Gegenteil, wenn die deine Dummheit ein Bein stellt, verteiltst du Tiefschlaege.

      ich habe dir schon mal erklärt, ich bin Realist. Mit Aberglauben, Geister-Beschwörung, Tag-Berechnungen, KAM, BILIGA usw.
      hab ich nix am Hut. Auch nicht für Vodoo, Hexenzirkel, spirituellen Sitzungen, Ahnen-Kontakt usw.

      STIN: Die Holländer können das
      WAS GENAU “koennen” den die “Hollaender”und wer sind denn die Hollaender?

      hab das schon so oft erklärt. Die Holländer sind die einzigen weltweit, die es geschafft haben,
      ihr Land, trotz ungüstigen Meeresspiegel, abzusichern. Mit Delta-System, Dyke-Systemen, SOBEK usw.
      Seit dem letzten Jahrhundert-Katastrophe hatten die das niemals wieder – in anderen Ländern, auch TH, USA, kommt es
      immer wieder.

      Die Holländer arbeiten für die UN und natürlich auch über Regierung in Holland und private Unternehmen.
      Wenn schon mal die Briten die Holländer um Hilfe rufen. Deutschland hat auch wieder versagt.

      Aber durch Herwath gab es die letzten Tage soviel Strom, das es schon krass wurde.Die wissen nicht wohin mit dem
      Strom, also Ausland. Durch die Windräder, nicht Wasser-KWs.

    • STIN STIN sagt:

      Du/ihr seid Gift fuer TH, weil ihr von TH leben muesst!

      nein, andersrum – wir schaufeln Geld nach TH. Master-Unternehmen steht in DACH. Nicht in TH.

      DIE “Hollaender” sind EINMAL die hollaendische Behoerden, die im eigen Land und auch in Uebersee, fuer Kuestenschutz, Hochwassereindaemmung, ….. zustaendig sind.

      Ja,

      1. holländische Regierung hilft ( die Royals arbeiteten da unter Bhumipol auch zusammen)
      2. UN hilft, die nur holl. Experten als Leiter haben
      3. private Unternehmen, die sich auf weltweite Flood-Management-Experten profiliert haben

      Zum Anderen ist da ein Unternehmer, der im Auftrag der UN bei Ueberschwemmungen helfen.

      nein, so läuft das nicht.
      Die UN-Experten sind keine Unternehmer/Unternehmen -die hat man meist von den Universitäten
      rekrutiert – sind daher meist Professoren von Flood-Management Unis.

      Und dann ist da der selbe Unternehmer, der darurber hinaus
      sehr teure Leistungen anbietet, vor allem wenn sie nicht ausgeschrieben werden!

      nein, das läuft auch nicht so.
      UN hat angestellte Experten, die bekommen ihren Gehalt von der UN.
      Die UN hat auch mit Unternehmen nix zu tun, die helfen nur mit Beratungen.
      Entweder setzt der Staat, der die UN um Hilfe gebeten hat dann den Vorschlag um – oder nicht.

      Ja, nach deiner Vorstellung hast du recht, läuft aber nicht so.

      Auch die Ausschreibungen der UN, UNESCO, …MUESSEN einer Revision unterworfen werden.

      wird sicher so sein.

      Die Hollaender-Staat waren jetzt aktuell WIEDER (wie1953, 1993+95) UEBERFORDERT.

      nein, alles korrekt abgesichert. Aber kann schon passieren, das es durch Jahrhundert-Katastrophen mal
      dann drüber geht, weil die immer heftiger werden – aber die haben das dann schneller gelöst, als der Rest der Welt.

      Der hollaendische Unternehmer kann nicht mehr wie derStaat, sonst haette er ja wohl den eigenen Staat beraten.

      ne Holland läuft alles korrekt. Weil wenn es nicht so wäre, dann wäre es ja krass, wenn
      Staaten Holland um Rat fragen müssen, die selbst auch Probleme haben.
      Das würde bedeuten, das die noch weniger Ahnung haben. Wäre ein Wahnsinn.
      ABer ist nicht so – alles ok.

  23. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: die US-Army scheint aber noch lange nicht so weit zu sein, das Problem ohne Holländer lösen zu können.

    Was fuer ein Dummquatsch!
    Die haben ueber Tausende Kilometer schon Holland fertig!!!! Nur ohne Windmuehlen! 5

    ne, nur ein Gerücht und Räuberpistole. Die USA kann nix und das bestätigen sie selbst.

    http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

    Wie oft willst du denn diesen Artikel noch bringen????? 555555 👿

    Holland has solved this problem; why can’t the US?
    http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

    Was hat denn diese Frida Ghitis (Frida? kommt die aus Holland??) fuer einen Plan??
    Wie kann man denn einen Hurrikan mit einer Springflut vergleichen!
    Ich habe noch nie gehoert, eine STurmflut wuerde einen “Landgang” machen.
    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Wenn Hurricane Katrina in Amsterdam seinen Landgang gemacht haette, waere GANZ Holland 2-4m unter Wasser gewesen!!
    Man muss aber auch dazu sagen, viele Amis wohnen in einfachen Wohnwagen und Haeusern aus Pappmaché.
    Ausserdem:

    Zahlreiche Staaten boten internationale Hilfe an, darunter auch viele so genannte Entwicklungsländer oder Schwellenländer wie Indien und China, die beide jeweils fünf Millionen Dollar bereitstellten, Katar, das sogar 100 Millionen Dollar spendete. Darunter befanden sich auch ärmste Staaten wie Bangladesh (eine Million Dollar), Sri Lanka, das noch an den Folgen vom Seebeben von 2004 litt, sowie Afghanistan und sogar Iran, Kuba und Venezuela. Auch Kanada, Mexiko, Singapur und Deutschland lieferten Vorrat, Truppen, Schiffe und Wasserpumpen, um in den betroffenen Gebieten die Situation zu entschärfen. Nach anfänglichem Zögern waren die USA bereit, ausländische Hilfe anzunehmen. Jedoch lagerten die angebotenen Güter häufig tagelang noch auf den Flughäfen des anbietenden Staates oder der USA, da die Koordination der Hilfe mangelhaft verlief.[33] Russlands Angebot, zwei Düsenflugzeuge zur Verfügung zu stellen, lehnten die USA zunächst ab, akzeptierten es aber später. Auch die Hilfsangebote von Frankreich wurden zunächst zurückgewiesen, später aber ebenso akzeptiert.

    Das Rote Kreuz und andere Organisationen riefen zu Spenden auf, die an amerikanische Partnerorganisationen weitergeleitet wurden. Deutschland hatte Helfer des Technischen Hilfswerkes nach New Orleans entsandt, die ab dem 9. September 2005 mit 15 großen Pumpen Hilfe leisteten. Begleitet und unterstützt wurde das THW von einem kleinen medizinischen Team der Johanniter-Unfall-Hilfe, welches sich um die medizinische und notfallmedizinische Versorgung der Einsatzkräfte des THW kümmerte. Angeblich wegen BSE-Gefahr verbot das US-Agrarministerium am 10. September 2005 die Einfuhr von Notrationen der Bundeswehr. Deutsche Hilfslieferungen durften damit nicht mehr verteilt werden.

    Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS N.V. unterstützte den Aufbau der medizinischen Versorgung in den vom Hurrikan Katrina verwüsteten Gebieten in den USA mit einer mobilen, klimatisierten Rettungsstation.[34] Die von der EADS ursprünglich entwickelte Rettungsstation, die von der Bundeswehr ausgeliehen werden konnte, wurde mit einem Transatlantikflug des Großraumtransporters Beluga bereitgestellt, der üblicherweise Komponenten der Airbus-Baureihe transportiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan_Katrina#Internationale_Hilfeleistungen

    Ich lese da NIX von Hollaendern!! 👿

    Die Hollaender sollten sich erstmal um ihren eigenen Scheis*dreck kuemmern, bevor sie den grossen Berater machen!

    https://img.nzz.ch/S=W690/O=75/http://nzz-img.s3.amazonaws.com/2017/9/13/b4b26d49-c1b2-4e1a-b39c-7093fbdbe1e1.jpeg

    https://img.nzz.ch/S=W690/O=75/http://nzz-img.s3.amazonaws.com/2017/9/14/35ccef84-ede5-4972-b0bd-525077e43315.jpeg

    https://img.nzz.ch/S=W1960/O=75/http://nzz-img.s3.amazonaws.com/2017/9/13/83709c2f-e0a3-47e9-ae50-86eeb58a41ef.jpeg

    Wie der König dem niederländischen Fernsehen sagte, übersteigen die immensen Verwüstungen seine Vorstellungskraft.
    https://www.nzz.ch/panorama/der-hurrikan-irma-hat-die-karibik-veraendert-ld.1316897

    Hurrikan Irma
    Niederländische Antillen in der Karibik verwüstet
    Krisensitzung in Den Haag
    https://www.wort.lu/de/international/hurrikan-irma-niederlaendische-antillen-in-der-karibik-verwuestet-59b0ffa956202b51b13c2d63
    https://blobsvc.wort.lu/picture/30015730399c6c164fbd2598eb919edb/860/484/wortv3/8095b74448b991ae83bd4ef0194b37adc99b893f

    Was fuer ein Armutszeugnis!! Der “DeltaPlan” hat versagt! Der Taugt auch nix fuer die Tropen. Die Khlongs wurden eingedeicht und unbrauchbar gemacht. DUMM, DUEMMER GEHT ES NICHT MEHR!!! 👿
    Schau dir doch mal Sint Maarten an!!! WIEDER diese kahlen Kuesten! Dann die vorgelagerten Daemme und dahinter das aufgeheizte Wasser. Da LAEDT SICH DER hURRIKAN erst noch richtig auf!!!
    Dann macht er seinen Landgang mit wahnsinns Windgeschwindigkeiten und laesst das ganze Wasser runter, das dann durch die Deiche nicht mehr weg kann, bzw es muss durch durch so enge Durchgaenge wie zB unter der SimsonBayBridge durch!

    So traurig, wie das fuer die betroffenen ist, fuer TH ist das ein Gewinn, denn dort bleiben nicht mehr viele wohlhabende Rentner.
    Nur sind in TH auch schon die Hollaender da! 😥

    • STIN STIN sagt:

      Was hat denn diese Frida Ghitis (Frida? kommt die aus Holland??) fuer einen Plan??
      Wie kann man denn einen Hurrikan mit einer Springflut vergleichen!
      Ich habe noch nie gehoert, eine STurmflut wuerde einen “Landgang” machen.

      ich bin kein ABsolvent einer Uni mit Lehrgang Flood-Management international – das haben nur die Dutchs.
      Also fang ich gar nicht erst mit “KAM-Aberglauben”, Regentropfen-Vermessung usw. an.
      Die Holländer können das, haben weltweit Erfolge – haben ihr Land absolut korrekt abgesichert, wie ich gestern las
      und zeigen halt nur das der ganzen Welt. Vieles kann international dann etwas abgeändert, verwendet werden.
      Viele Städte/LÄnder die vom Meeresspiegel hier gleich liegen wie Holland, können von dem Know How profitieren und
      Delegation besuchen eben Holland und gucken sich das an und bitten um Hilfe.
      Houston, Miami, New York, New Orleans – alle bitten Holland um Hilfe oder haben es schon getan.

      Ich kann ja auch nix dafür. Du gräbst hier einen Plan nach dem anderen aus, wenn ich dann tiefer grabe – siehe da: auch von
      den Holländern.

      Sehr interessant auch die neue Technologie für Farmer, die dann per Satelliten sehen können, wie viel Wasser
      ihre Felder benötigen. Wurde nun in China dieses Jahr vorgestellt. Also die Jungs aus Holland sind schon
      gut drauf – was mit Water-Management zu tun hat.
      Aber ich weiss, alle können nix, alles Ladenhüter 🙂

      https://www.netherlandsandyou.nl/latest-news/news/2017/04/26/the-netherlands-and-china-innovation-and-technology

      Übrigens sind die Dutchs wohl die einzigen weltweit, die Satelliten im All haben, rein für Water-Management.
      Hat sonst wohl keiner….
      Ich versteh auch nicht, warum Staaten das nicht selbst in die Hand nehmen – aber vermutlich scheuen viele die
      hunderte Milliarden an US$, die die Holländer bisher für ihre Unis, AUsbildung, Training usw. ausgegeben haben,
      bis sie auf dem Stand von heute waren.
      Man kann vermutlich auch nicht Jahrhunderte lange Erfahrung in kurzer Zeit aufbauen.

      Ich lese da NIX von Hollaendern!!

      dazu einfach googeln, ich habe keinen Bock mehr, immer wieder und wieder Links einzustellen, die du
      dann zumüllst. SUch halt…..

      Die Hollaender sollten sich erstmal um ihren eigenen Scheis*dreck kuemmern, bevor sie den grossen Berater machen!

      nein, läuft alles korrekt. Besser geht nicht.

      Was fuer ein Armutszeugnis!! Der “DeltaPlan” hat versagt!

      nein, sicher nicht. Die kümmern sich halt nicht um so unwichtige Überseegebiete.
      Viele dieser Inseln sind auch nicht mehr zu retten, Tuvalu usw. werden untergehen.
      Meeresspiegel wird durch die Klima-Erwärmung steigen, dann ist die Insel weg, Bangkok wohl auch irgendwann.

      Der Taugt auch nix fuer die Tropen. Die Khlongs wurden
      eingedeicht und unbrauchbar gemacht. DUMM, DUEMMER GEHT ES NICHT MEHR!!!

      da würde ich vorsichtig sein. Keine Gefahr von uns, aber es lesen viele mit und die Khlongs hat
      der König dichtgemacht, um weitere Seuchen zu verhindern. Einfach mal den ENgel on Khlong Toey
      fragen, ich kann dir den Kontakt herstellen. Sie hat den König um Hilfe gebeten und er hat
      reagiert und weg waren die Khlongs.

      Schau dir doch mal Sint Maarten an!!! WIEDER diese kahlen Kuesten! Dann die vorgelagerten Daemme und dahinter das aufgeheizte Wasser. Da LAEDT SICH DER hURRIKAN erst noch richtig auf!!!

      so traurig es ist, aber kein Land sponsert Milliarden für die Inselchen, die dann sowieso beim Anstieg des Meeresspiegels
      irgendwann absaufen. Das hat nichts mit nix können zu tun. Einfach finanziell nicht rentabel.
      New York, Miami, Houston, New Orleans bitten um Hilfe, die können sich das dann auch leisten.

      So traurig, wie das fuer die betroffenen ist, fuer TH ist das ein Gewinn, denn dort bleiben nicht mehr viele wohlhabende Rentner.
      Nur sind in TH auch schon die Hollaender da!

      ja, aber die helfen nur dort, wo sie helfen sollen. Alleine werden die nicht tätig.
      Wenn Prayuth sagt, bitte halten sie mir Bangkok für den 26.10 trocken, dann werden die das machen.
      Die haben ja keine Macht in TH, sondern helfen dort, wo man sie hinschickt.

      Ja, TH hat auch die Holländer, weitere 100 Staaten weltweit auch.

      https://www.nytimes.com/interactive/2017/06/15/world/europe/climate-change-rotterdam.html

  24. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auffaellig ist auch, bei den 4-5 anderen Sprachen, in der es bei Wiki eine Veroeffentlichung ueber Khlongs (Uebersetzung 1:1) gibt, ist ZUFAELLIG auch Hollaendisch dabei!!

    reg dich ab und fahre deine Verschwörungs-Theorien zurück. Du machst dich lächerlich.

    Aber Schatzilein, ich rege mich doch gar nicht auf, das kommt dir in deiner Aufgeregtheit nur so vor.
    Ich lasse gerade pruefen, ob die Ursprungsfassung Hollaendisch war und von da in die anderen Sprachen uebersetzt wurde.
    Ich kenne eine Hollaenderin, die kann 15 Sprachen (auch Thai), 8 davon fliessend!
    Eigentlich weiss ich die Antwort schon! 5555555555

    Wann hast du denn diese Antworten geschrieben?
    Auch die hier:
    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    Wohl als alle schliefen und der Nicht-STIN (RD) alles zugemuellt hatte?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die US-Army scheint aber noch lange nicht so weit zu sein, das Problem ohne Holländer lösen zu können.

    Was fuer ein Dummquatsch!
    Die haben ueber Tausende Kilometer schon Holland fertig!!!! Nur ohne Windmuehlen! 55555555555555555555555555555555555555555555
    Deine Links kannst du dir echt wo hinschmieren! Alle 5.000!

    Die Ursache fuer die schweren Schaeden sieht man ueberall, wie auf diesem Bild:

    https://www.google.de/maps/@29.2052267,-90.0368924,3a,75y,78.19h,81.81t/data=!3m7!1e1!3m5!1sLox5O_4v0fC5Te2tkJKKcQ!2e0!6s%2F%2Fgeo3.ggpht.com%2Fcbk%3Fpanoid%3DLox5O_4v0fC5Te2tkJKKcQ%26output%3Dthumbnail%26cb_client%3Dmaps_sv.tactile.gps%26thumb%3D2%26w%3D203%26h%3D100%26yaw%3D148.22429%26pitch%3D0%26thumbfov%3D100!7i13312!8i6656

    ALLES ABGEHOLZT!!
    Die rollrn ja regelrecht den roten Teppich fuer den Landgang der Hurrikans aus!
    Wenn der H. unten abreisst, dreht er ab!!!!!!! UND tobt sich ueber dem Meer aus oder sucht sich einen kahlen Platz fuer den Landgang!
    Die Bestaetigung dafuer, koennte man in fuenf Minuten haben, wenn man sich den Weg von 2-3 beliebigen Hurrikans und die Kuestenbeschaffenheit mit googleSatellit bzw Streetview anschaut.
    Und vor allem die Stellen anschaut, wo er vorher NICHT an Land ging!!!!!!!!!!!
    🙄
    Bleibt der Hurrikan auf dem Meer ist das ein Problem fuer die Schifffahrt und die Hollaender, weil sie ihre Pumpen und Windmuehlen nicht verkaufen koennen.
    Die Amis brauchen keine Hollaender, den die haben ….

    United States Army Corps of Engineers
    https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Corps_of_Engineers

    Das ist genauso laecherlich, wie die Behauptungen im Zusammenhang mit TH!

    Ich bleibe bei meinen Beitraegen.
    Die Khlongs waren (!!) eine Super Sache, multifunktional und wurden durch Windmuehlenbauer, zerstoert!!! 😥 👿
    Ich suche noch geeignetes Material fuer mein KhlongModell!
    Die Treppe habe ich schon!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: die US-Army scheint aber noch lange nicht so weit zu sein, das Problem ohne Holländer lösen zu können.

      Was fuer ein Dummquatsch!
      Die haben ueber Tausende Kilometer schon Holland fertig!!!! Nur ohne Windmuehlen! 5

      ne, nur ein Gerücht und Räuberpistole. Die USA kann nix und das bestätigen sie selbst.

      http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

      Deine Links kannst du dir echt wo hinschmieren! Alle 5.000!

      naja, dann wohl du deine auch. Dann wären weitere Diskussionen auch sinnlos, weil ich deinen
      Fake-Bildern halt nicht folge.

      Die Ursache fuer die schweren Schaeden sieht man ueberall, wie auf diesem Bild:

      nein, auch Gerüchte.

      Bleibt der Hurrikan auf dem Meer ist das ein Problem fuer die Schifffahrt und die Hollaender, weil sie ihre Pumpen und Windmuehlen nicht verkaufen koennen.
      Die Amis brauchen keine Hollaender, den die haben ….

      auch das nur Müll.
      Die Amis benütigen Experten, weil sie selbst wissen – das sie keine Ahnung haben.
      Da es aber nur Holländer als Experten weltweit gibt, holt man sich halt die Holländer.
      Bisher in allen Katastrophen-Gebieten – bei NEW YORK baut man vor.
      New Orleans, Houston, Miami – all diese Gebiete wollen nun die Dutchs. Ich kann ja auch nix dafür.

      United States Army Corps of Engineers
      https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Corps_of_Engineers

      Das ist genauso laecherlich, wie die Behauptungen im Zusammenhang mit TH!

      die können kein Flood-Management. Die werden momentan von den Dutchs trainiert.
      Dann können sie es vll mal – wie die Japse.

      https://www.edf.org/blog/2015/08/19/what-we-can-learn-1000-years-dutch-flood-management

      Die Khlongs waren (!!) eine Super Sache, multifunktional und wurden durch Windmuehlenbauer, zerstoert!!!

      nein, der König war kein Windmühlen-Bauer, er hat die einfach zugemacht, damit die Schei..e nicht durch Bangkok geschwemmt wurde,
      wenn die Khlongs überliefen. Keine Super-Sache bei Hochwasser, auch unsere Khlong Mueang nicht.

      Ich suche noch geeignetes Material fuer mein KhlongModell!
      Die Treppe habe ich schon!

      da kann man dann direkt zum sche..en runter gehen, ja – ist praktisch.
      Fehlt noch eine Stange für den Klopapier-Halter.

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    EINE der laecherlichsten Behauptungen der STINs ist, die USA wuerden die Hollaender um Hilfe ersuchen!!!
    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

    United States Army Corps of Engineers
    https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Corps_of_Engineers
    Das United States Army Corps of Engineers (USACE) ist ein Hauptkommando der US Army, das Leistungen aus dem Bereich des Bauingenieurwesens ausführt. Es besteht aus etwa 34.600 Zivilisten und 650 Soldaten.

    Das ist fast soviel, wie die gesamte hollaendische Armee! 🙄
    DIE sind sicher nicht auf die Hollaender angewiesen!!

    DIE koennen auch Staudaemme bauen!
    Wenn in Holland der BhumibolStaudamm auslaufen wuerde, stuende Halb NL ein Meter hoch unter Wasser!
    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555

    Am Mississippi war es so schlimm, weil ein Grossteil der zustaendigen Division im Irak war. Das wurde durch Umorganisation beseitigt.

    TH sollte ueberlegen ob die Angliederung eines aehnlichen Verbandes bei der Armee(Navy!), das Land nach vorne bringen koennte!!!
    Ingenieure sollte es wohl genug geben, die muessten nur die Uniform wechseln.

    Ansonsten:

    Hochwasserschutz
    Unter Hochwasserschutz versteht man die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung als auch von Sachgütern vor Hochwasser. Es kann sich hierbei um technische Maßnahmen, natürlichen Rückhalt der Wassermengen und Maßnahmen der weitergehenden Vorsorge handeln (Drei-Säulen-Strategie).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasserschutz

    Die Hollaender haben nur EINE Saeule, ihren “Deltaplan”. Was soll den TH damit??
    TH ist 1770km lang und bis zu 780km breit (NL350km*250km).

    In TH hat es bis ueber 6.500l/m² Niederschlag (NL= 770l/m²)
    Und dann hat TH Erhebungen bis zu 2556m, was dafuer sorgt, der Niederschlag ist sehr schnell im Hochwasserbereich. (NL-Mutterland ==> hoechste Erhebung: 322,5m).
    Der “Deltaplan” ist vollkommen unbrauchbar fuer TH u.a.!

    Das Eindeichen der Mangroven und Verfuellen (auch Fischzuchten), halte ich fuer einen der groessten Fehler(/Verbrechen), der in TH begangen wurde!!
    Dadurch wurden die springflutfreien Khlongablaeufe ins Meer ABGESPERRT und das gesamte Khlongsystem unbrauchbar gemacht!!

    Die Khlongs haben seit Jahrhunderten eine Multifunktion erfuellt.
    Eine davon ist (war) der Hochwasserschutz.
    Irgendeiner von der Luegenpresse hat bei Wikipedia einen Fake-Luegenartikel ueber die Klongs geschrieben und behauptet sie haetten nur als Transportwege gedient. In den “Diskussionen” behauptet er noch, der Transport auf dem Wasser waere unwirtschaftlicher als auf dem Land. EINFACH MAL LUEGEN, wird schon keiner pruefen.

    Ich baue gerade auf meiner Flachdachtreppe ein Modell und dann werde ich einen Film drehen und das Wikipedia aendern!
    Die Schleussentore machen mir noch etwas Probleme, da ich mit meinen Fingern sicher nie ein Feinmechaniker geworden waere.
    Ich frage mich nur, wer das viele Land eingeheimst hat?! China? Dubai???….?

    Auffaellig ist auch, bei den 4-5 anderen Sprachen, in der es bei Wiki eine Veroeffentlichung ueber Khlongs (Uebersetzung 1:1) gibt, ist ZUFAELLIG auch Hollaendisch dabei!!
    Jetzt fehlt eigentlich nur noch, der “Teufel” und der angebliche Hausmeister sind auch noch Hollaender! 👿

    • STIN STIN sagt:

      EINE der laecherlichsten Behauptungen der STINs ist, die USA wuerden die Hollaender um Hilfe ersuchen!!!

      leider nicht. Gibt viele Nachweise, habe schon viele eingestellt. Miami hat die auch geholt. Die Dutchs meine ich,
      nicht die US-Army.

      United States Army Corps of Engineers
      https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army_Corps_of_Engineers
      Das United States Army Corps of Engineers (USACE) ist ein Hauptkommando der US Army, das Leistungen aus dem Bereich des Bauingenieurwesens ausführt. Es besteht aus etwa 34.600 Zivilisten und 650 Soldaten.

      Das ist fast soviel, wie die gesamte hollaendische Armee! 🙄
      DIE sind sicher nicht auf die Hollaender angewiesen!!

      danke für das Beispiel.
      Die Holländer begannen nach New Orleans die US-Army zu schulen. Die haben auch ihr Wissen nun alles von den
      Holländern. 555555555555555555555555555555555

      die US-Army scheint aber noch lange nicht so weit zu sein, das Problem ohne Holländer lösen zu können.

      http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

      https://nltimes.nl/2017/08/30/new-orleans-turns-netherlands-help-dealing-floods

      http://grist.org/article/houston-was-built-to-flood-heres-how-to-avoid-building-future-houstons/

      http://thehoustonindicators.org/2016/12/02/what-can-houston-and-texas-learn-from-the-netherlands-about-smart-water-management/

      https://www.nytimes.com/interactive/2017/06/15/world/europe/climate-change-rotterdam.html

      http://www.cbc.ca/radio/thesundayedition/the-sunday-edition-september-3-2017-1.4265299/what-the-dutch-can-teach-the-world-about-managing-floods-1.4270589

      Kann noch ein paar 1000 einstellen.

      Fakt ist, die US-Army kann nix, absolut nix. Absolut überfordert in Miama, Houston, New Orleans.

      https://www.huffingtonpost.com/entry/new-orleans-netherlands-flood-plan_us_59a5a2d5e4b063ae34d93996

      usw.

    • STIN STIN sagt:

      DIE koennen auch Staudaemme bauen!

      nein, alle 200+ Staudämme in TH sind mit Holland-Know-How gebaut worden, vom König.
      THaksin hat mal selbst einen versucht, ging damit baden. Hat nicht funktioniert.

      Wenn in Holland der BhumibolStaudamm auslaufen wuerde, stuende Halb NL ein Meter hoch unter Wasser!

      wenn…..
      In Holland würde kein Staudamm auslaufen, brechen, überlaufen usw. – daher sind sie ja die einzigen Experten auf
      diesem Planeten. Alles mit Dykes usw. gesichert. Rotterdamm, Amsterdamm mehrfach. Also perfekt, nicht umsonst
      schicken alle Hochwasser-gefährdeten Staaten dieser schönen Welt ihre Experten nach Holland und lassen sich das
      dort erklären, Pläne vorlegen usw.
      Miama, Houston, New York, New Orleans – alle waren schon in Holland. Ich kann ja auch nix dafür und ich bin genauso
      wie du, dafür – das es endlich mal andere Staaten auch lernen. Die einzigen, die sich da bemühen, sind die Japse.
      Deutschland sauft genauso jährlich ab und die tun auch nix. D.J. wieder zig Millionen Schaden alleine im Norden.
      Für dieses Geld hätte ich in den technischen Universitäten einen Lehrgang eingerichtet und holl. Professoren geholt.
      Jeder holl. Käse-Hersteller kennt sich mit Hochwasser besser aus, als ein Deutscher oder Thai. Mal etwas überspitzt
      ausgedrückt.

      Hochwasserschutz
      Unter Hochwasserschutz versteht man die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung als auch von Sachgütern vor Hochwasser. Es kann sich hierbei um technische Maßnahmen, natürlichen Rückhalt der Wassermengen und Maßnahmen der weitergehenden Vorsorge handeln (Drei-Säulen-Strategie).
      https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasserschutz

      Die Hollaender haben nur EINE Saeule, ihren “Deltaplan”. Was soll den TH damit??

      die Holländer haben 100 Säulen. Jeder der Staaten, die sie betreuen, hat eigene Säule. Die Holländer haben das schon seit
      Jahrhunderten studiert, ob China, Japan, Thailand, Afrika oder Amerika, AUstralien. Die sind in allen 5 Kontinenten
      gut drauf. Sonst wäre kein Holländer als Direktor des Water-Management Dep. in TH eingestellt worden.
      Es kommt das gesamte Know How weltweit von den Holländern – die haben das natürlich tw. auch weitergegeben, sei
      es an den König in TH, sei es an die Japse und momentan an die US-Army.
      Aber kein Land hat je die Qualität des Know How von Holland erreicht. Ist auch ganz einfach erklärt warum:
      weil kein Land soviele Milliarden in Ausbildung, Universitäten für Flood Management usw. steckt, wie Holland.
      Die haben in den Unis Forschungs-Abteilungen, die nix anderes tun, als neue technische Systeme zu entwickeln.
      Das ist anderen Staaten keinen Cent wert – keine Ahnung warum.
      Vermutlich denken alle wie Prayuth – sollen die Rurals absaufen, Hauptsache die Hauptstädte sind geschützt.

      Das Eindeichen der Mangroven und Verfuellen (auch Fischzuchten),
      halte ich fuer einen der groessten Fehler(/Verbrechen), der in TH begangen wurde!!

      nein, kein Problem. Der grösste Fehler ist die Bau-Politik der Thais.
      Die bauen dort alles zu, wo das Wasser abrinnen könnten. Danach die Kontrolle der Kanäle.
      Die werden erst kontrolliert, wenn alles abgesoffen ist – dann reinigt man die erst.

      Da helfen dann auch keine Holländer, da hast du schon recht.

      Dadurch wurden die springflutfreien Khlongablaeufe ins Meer ABGESPERRT und das gesamte Khlongsystem unbrauchbar gemacht!!

      Die Khlongs haben seit Jahrhunderten eine Multifunktion erfuellt.

      Khlongs sind Wasserwege – die haben keine Hochwasser-Ablauf-Funktion. Bei uns richten die tw. viel Schaden an, wenn der
      Mae Ping übergeht. Weil dann gehen die Khlongs auch mit über. In BKK ebenfalls, bis der König die zugemacht hat,
      dann war Ruhe.

      Irgendeiner von der Luegenpresse hat bei Wikipedia einen Fake-Luegenartikel ueber die Klongs geschrieben und behauptet sie haetten nur als Transportwege gedient.

      ja, korrekt – so steht es auch in den Büchern über die geschichtliche Entwicklung der Khlongs.
      Wurden gebaut um schneller von Ort A nach Ort B zu kommen, aber nicht für Hochwasser. Nicht ein Khlong.

      EINFACH MAL LUEGEN, wird schon keiner pruefen.

      wurde schon von Historikern geprüft.

      Ich baue gerade auf meiner Flachdachtreppe ein Modell und dann werde ich einen Film drehen und das Wikipedia aendern!

      ja, vegiss nicht die Quellen und Nachweise mit anzugeben, sonst ist deine Änderung in 1 Minute weg.

      Auffaellig ist auch, bei den 4-5 anderen Sprachen, in der es bei Wiki eine Veroeffentlichung ueber Khlongs (Uebersetzung 1:1) gibt, ist ZUFAELLIG auch Hollaendisch dabei!!

      reg dich ab und fahre deine Verschwörungs-Theorien zurück. Du machst dich lächerlich.

  26. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    Emi: Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
    Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

    ROTHkaeppchen: wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
    Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
    so sicher nicht gedacht.

    Emi: Was ich bisher von der Software gesehen habe, deckt sie auf keinen Fall die Beduerfnisse THs, zumal
    sie wohl nur eine manuelle Nachschau mit “Satellittenunterstuetzung” ist.

    ROTHkaeppchen: was SOBEK alles kann, dürfte deine Vorstellungskraft sprengen. Lassen wir das, du bist kein Flood-Risk-Experte.

    Na, GsD bin ich kein FR-“Experte”!
    WO wird denn SOBEK ueberhaupt VON EINEM LAND eingesetzt!!?
    Wo gibt es denn fuer dieses Programm eine Beschreibung??
    Das ist wieder nur euer uebliches Geschwurbel!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gab in den letzten Wochen immer wieder Zeiten, wo man Wassermassen
    durch das NadelOehr-BKK haette leiten koennen. Damit haette man Puffer in den Auffangbereichen schaffen koennen.

    hast du nicht den Bericht gelesen. Hätte man können und vermutlich hat SOBEK das auch vorgeschlagen.

    :Liar: oder :LINK:
    Um das (vorschlagen) zu koennen, muesste diese, wohl nur Nachschau Software, in alles eingebunden sein.
    WER soll das denn WOMIT gemacht haben!!

    Warum schreibt die UN so etwas nicht aus??? Das brauchen die Laender! Kann sich aber kein Land selbst erstellen!!

    DANN verlieren aber die Hollaender ihren Wettbewerbsvorteil!!
    Schreibt die “UN” deswegen nicht aus?!

    Ansonsten fehlt immer noch der Text, von Prayuts “Entschuldigung”.
    Ich denke, das ist auch wieder nur eine der billigen Verdrehungen der Luegenpresse.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber wenigstens ist Prayuth so ehrlich und gibt das einfach zu, ohne Umschweife und bittet auch um Verzeihung.

    Er will ja auch keine nassen Füsse bekommen 🙂

    :Liar: wo ist ein :Link: zu dieser Aussage!
    Aber bitte nicht ein Forum wo der aliasTeufel das Koenigshaus verleugnet. Wo schreibt der eigentlich noch nicht?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN:
      Emi: Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
      Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

      ROTHkaeppchen: wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
      Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
      so sicher nicht gedacht.

      Emi: Was ich bisher von der Software gesehen habe, deckt sie auf keinen Fall die Beduerfnisse THs, zumal
      sie wohl nur eine manuelle Nachschau mit “Satellittenunterstuetzung” ist.

      ROTHkaeppchen: was SOBEK alles kann, dürfte deine Vorstellungskraft sprengen. Lassen wir das, du bist kein Flood-Risk-Experte.

      Na, GsD bin ich kein FR-“Experte”!
      WO wird denn SOBEK ueberhaupt VON EINEM LAND eingesetzt!!?

      100 Staaten. Dort wo die Holländer Dauer-stationiert sind.

      Wo gibt es denn fuer dieses Programm eine Beschreibung??
      Das ist wieder nur euer uebliches Geschwurbel!!

      hab auf die Schnelle mal was rausgesucht. Lies dir mal das durch.

      http://www.vaci.org.vn/index.php?option=com_k2&view=item&id=72:sobek-software-%E2%80%93-a-new-tool-for-water-resources-management-p1&Itemid=144

      Aber ich denke, danach bist du verwirrter als vorher. 🙂

      Um das (vorschlagen) zu koennen, muesste diese, wohl nur Nachschau Software, in alles eingebunden sein.
      WER soll das denn WOMIT gemacht haben!!

      das können dir wohl nur Flood-Experten beantworten, bin ich nicht und du auch nicht.
      Holländer haben solche Experten, nur Holland. Als einzigstes Land der Welt, irgendwie nicht so einfach
      zu verstehen – das Länder wie TH, USA und sogar Deutschland keinen Wert auf Hochwasser-Schutz legen.
      Die lassen einfach alles absaufen, Jahr für Jahr. Der Schaden d.J. in Deutschland, Hamburg usw- zig Millionen.

      Warum schreibt die UN so etwas nicht aus??? Das brauchen die Laender! Kann sich aber kein Land selbst erstellen!!

      haben sie ja, aber nur Holland gefunden. Es hat wohl kein Land der Welt, soviele Universitäten gegründet, mit Flood-Management
      Lehrgängen, wie Holland. Keiner hat dieses technische Know How und das für 100 Staaten der Welt.

  27. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
    Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

    wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
    Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
    so sicher nicht gedacht.

    Was ich bisher von der Software gesehen habe, deckt sie auf keinen Fall die Beduerfnisse THs, zumal sie wohl nur eine manuelle Nachschau mit “Satellittenunterstuetzung” ist.
    Es gab in den letzten Wochen immer wieder Zeiten, wo man Wassermassen durch das NadelOehr-BKK haette leiten koennen. Damit haette man Puffer in den Auffangbereichen schaffen koennen.
    Dazu fehlt es aber an einer zentralen Steuerung und sehr wahrscheinlich auch an Hunderten EntscheidungsTraegern, die zeitgerecht Entscheidungen treffen.
    DAS AUCH muss eine GESAMT-Software leisten koennen.
    Inseloesungen/Spielereien bringen ueberhaupt nichts.

    Ansonsten habe ich schonmal gesagt, man kann nirgends in der Welt eine Software auf den Tisch stellen und sagen, “Jetzt macht mal!” DAFUER auch noch Geld verlangen waere der Hammer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt weiss ich endlich, von wem der Schmarn kommt!

    ja, ich auch. Von Prayuth höchstpersönlich – hat sich gestern abend dafür entschuldigt und meinte nur:
    jeder Thai muss sein Opfer bringen.
    Ich glaube nun weinen die Holländer – viel Arbeit für nichts.

    :LINK: oder :Liar:
    Das ist sicher wieder aus dem Zusammenhang gerissen, wie mein Zitat auch! 👿
    Meine Aussage bezog sich auf die ‘WaterPushingMachine’.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
      Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

      wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
      Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
      so sicher nicht gedacht.

      Was ich bisher von der Software gesehen habe, deckt sie auf keinen Fall die Beduerfnisse THs, zumal
      sie wohl nur eine manuelle Nachschau mit “Satellittenunterstuetzung” ist.

      was SOBEK alles kann, dürfte deine Vorstellungskraft sprengen. Lassen wir das, du bist kein Flood-Risk-Experte.

      Es gab in den letzten Wochen immer wieder Zeiten, wo man Wassermassen
      durch das NadelOehr-BKK haette leiten koennen. Damit haette man Puffer in den Auffangbereichen schaffen koennen.

      hast du nicht den Bericht gelesen. Hätte man können und vermutlich hat SOBEK das auch vorgeschlagen.
      Man hat aber SOBEK wohl ausgeschalten und die Wege nach BKK geschlossen und damit viele Provinzen absaufen lassen.
      Aber wenigstens ist Prayuth so ehrlich und gibt das einfach zu, ohne Umschweife und bittet auch um Verzeihung.

      Er will ja auch keine nassen Füsse bekommen 🙂

  28. Avatar emi_rambus sagt:

    Rising dam water diverted into Tha Chin River
    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1347655/rising-dam-water-diverted-into-tha-chin-river?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1347655/rising-dam-water-diverted-into-tha-chin-river?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box

    Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
    Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?
    Warum baut man denn den Tha Chin nicht aus??!! 👿
    Das geht jetzt genauso aus, als man den PaSak in den BangPakong hat ablaufen lassen!!
    👿
    Aber es kommt noch haerter:

    Hochwasseralarm für sieben Provinzen
    Das Bewässerungsamt und die Marine sorgen mit Wasserantriebsboten dafür, dass das Flusswasser des Chao Phraya ab Tha Chin schneller in Richtung Meer fließt.
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasseralarm-fuer-sieben-provinzen

    Jetzt weiss ich endlich, von wem der Schmarn kommt! 5555555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      Das war ja schon vor Tagen klar(!!), als man das Wasser in den Tha Chin umgeleitet hat!
      Scheinbar hat aber die hoellaendische Software keinen “Ueberblick”!?

      wie ich heute lesen muss, interessiert sich wohl keiner in TH für die weltweit einzigste Software.
      Die benutzen die wohl dafür, die Provinzen gezielt und exakt zu fluten – das war natürlich von den Dutchs
      so sicher nicht gedacht. Bangkok MUSS trocken bleiben, meinte gestern Prayuth und lies die Provinzen überfluten.
      Die anderen Provinzen MÜSSEN ebenfalls überflutet werden, weil man nach mehreren Dammbrüchen kein Risiko mehr
      eingehen möchte, das noch ein Damm bricht – daher lässt man an vielen nun Wasser ab, auch wenn dadurch viele
      Dörfer in der Nähe überflutet werden. Wenn sie unseren auch voll ablassen – was alle 5-8 Jahre mal vorkommt,
      dann sitzt meinte Schwiegermutter auch im Boot und fährt auf ihrem Grundstück ein paar Runden, oder angelt.

      Jetzt weiss ich endlich, von wem der Schmarn kommt!

      ja, ich auch. Von Prayuth höchstpersönlich – hat sich gestern abend dafür entschuldigt und meinte nur:
      jeder Thai muss sein Opfer bringen.
      Ich glaube nun weinen die Holländer – viel Arbeit für nichts.

  29. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    5555
    Selbst gefaked und dann darauf berufen.
    Ichbleibe bei meinen Ausfuehrungen und Fragen.

  30. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sobek gibt mehr her, als du denkst. Sie gibt alles das her, was sie hergeben soll. Wird ja
    immer weiterentwickelt.

    555555555555555555555555555555555555555
    DAS sieht man an deinen unqualifizierten Antworten!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

    EMI: Da hast du Recht, sie wurden GEGEN Hochwasser eingesetzt.

    rOTHKAEPPCHEN: nein, auch nicht. Es waren reine Wasserwege, nicht mehr und nicht weniger.
    Später wurden dann Toiletten draus, dafür wurden sie aber auch nicht gebaut.

    Ich habe das hier ausfuehrlich widerlegt, siehe unten, aber da warst du wohl auf deinem fiesen RhetoriktrickLeErgang! 55555555

    • STIN STIN sagt:

      Ich habe das hier ausfuehrlich widerlegt, siehe unten, aber da warst du wohl auf deinem fiesen RhetoriktrickLeErgang!

      da man bei dir ja alles andersrum betrachten muss, hab ich dir das also widerlegt.
      Hab nochmals nachguckt, ja – Khlongs waren nur als Wasserwege eingerichtet.

      Als Khlong (auch: Klong; Thai: คลอง) werden die Kanäle bezeichnet, die in der Zentralebene Thailands als Transportweg dienen. Insbesondere in der Hauptstadt Bangkok dienten sie jahrhundertelang als Weg zur Arbeit, als schwimmender Marktplatz und letztlich zur Entsorgung der Fäkalien.

      das die Khlongs auch als Ablauf-System für Hochwasser gedacht waren, ist ein Gerücht – da Khlongs meist auch in Flüsse
      geleitet wurden, die als erstes über die Ufer traten. Wie kann dann ein Khlong als Ablauf-System fungieren.
      Noch nie einen solchen Blödsinn vorgesetzt bekommen.

  31. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Das Schlimmste scheint fuer diese Saison vorbei zu sein. Die InsektenVoelker wandern ins SommerQuatier.
    Morgen (21.) fahren wir nach BKK usw!
    Aber ihr schafft ja die 50 “Beitraege”/taeglich, locker ohne mich!55555

    ROTHkaeppchen: ja, Regenzeit geht zu Ende – immer Ende Oktober, Jahr für Jahr.

    DAS stimmt aber nicht fuer ganz TH. In Samui und weiter suedlich im Golf geht es jetzt erstrichtig los!
    DAS gibt Sobek auch nicht her?!

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      Emi: Das Schlimmste scheint fuer diese Saison vorbei zu sein. Die InsektenVoelker wandern ins SommerQuatier.
      Morgen (21.) fahren wir nach BKK usw!
      Aber ihr schafft ja die 50 “Beitraege”/taeglich, locker ohne mich!55555

      ROTHkaeppchen: ja, Regenzeit geht zu Ende – immer Ende Oktober, Jahr für Jahr.

      DAS stimmt aber nicht fuer ganz TH. In Samui und weiter suedlich im Golf geht es jetzt erstrichtig los!
      DAS gibt Sobek auch nicht her?!

      ja, es gibt sicher Gebiete, wie Ranong – da regnet es auch nach dem 1.11 noch weiter. Aber i.d.R. ist ab 1.11.
      Schluss. Auf jeden Fall die Küste Prachuap Khiri Khan da runter. War mehrmals im November in Thapsa Kae, auch kein
      Regen mehr.
      Sobek gibt mehr her, als du denkst. Sie gibt alles das her, was sie hergeben soll. Wird ja
      immer weiterentwickelt.

  32. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

    Da hast du Recht, sie wurden GEGEN Hochwasser eingesetzt.
    Zum Rest der Gebetsmuehlen, siehe unten und in all den OT-Verschleppungen (SuFu nutzen)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

      Da hast du Recht, sie wurden GEGEN Hochwasser eingesetzt.

      nein, auch nicht. Es waren reine Wasserwege, nicht mehr und nicht weniger.
      Später wurden dann Toiletten draus, dafür wurden sie aber auch nicht gebaut.

  33. Avatar emi_rambus sagt:

    Das Schlimmste scheint fuer diese Saison vorbei zu sein. Die InsektenVoelker wandern ins SommerQuatier.
    Morgen (21.) fahren wir nach BKK usw!
    Aber ihr schafft ja die 50 “Beitraege”/taeglich, locker ohne mich!55555

    • STIN STIN sagt:

      Das Schlimmste scheint fuer diese Saison vorbei zu sein. Die InsektenVoelker wandern ins SommerQuatier.
      Morgen (21.) fahren wir nach BKK usw!
      Aber ihr schafft ja die 50 “Beitraege”/taeglich, locker ohne mich!55555

      ja, Regenzeit geht zu Ende – immer Ende Oktober, Jahr für Jahr.

  34. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    In der Sache bleibe ich bei meinen Beitraegen ,
    Bei dem Geschwurbel klinke ich mich aus!

  35. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

    ROTHkaeppchen: die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen.

    Emi: DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

    ROTHkaeppchen: beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
    Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
    Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

    Ich bin wieder mal von deiner Unwissenheit geblendet! 555555
    Du machst dann aber immer noch den Dicken und schwurbelst, als waerst du Einstein!
    Zumindest bestaetigst du die Luege der Faker bei Wikipedia, wo Khlongs nur als Transportwege verdreht werden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

    beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
    Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
    Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

    NEIN! Wie oft denn noch!!!
    Ein Kanal ist KEIN Khlong!

    Irgendwie ist das wie Perlen vor die Saeue geschuettet!
    Sorry, TH soll sich NEUTRALE BERATER suchen!
    Das wird aber schwierig, weil kaum einer die Systematik der Khlongs versteht und die Propaganda, Luegenpresse alles tut, genau das bleibt so!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist ein sehr unpraktischer Vorschlag! Dafuer gibt es Messvorrichtungen, ich habe einen Messbecher aud einem Zaunpfosten stehen! Aehnliches haben die Wetteraemter weltweit auch.

    Nein, die Wetterämter haben keinen Messbecher auf einem Zaunpfosten stehen, die haben i.d.R. so etwas.

    DAS sieht eher nach SMOG-MessStelle aus. DAS hat sicher NICHTS mit Niederschlag zu tun.
    DANKE, fuer die weitrere Bestaetigung! 55555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Ich muss mal den Himmel beobachten, ob noch Flugzeuge von BKK kommen!

    ROTHkaeppchen: die fliegen momnentan mit Regenschirm. 🙂

    Sind das die Fallschirme fuer die HolzbankKlasse? 555555

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Emi: DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

      ROTHkaeppchen: die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen.

      Emi: DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

      ROTHkaeppchen: beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
      Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
      Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

      Ich bin wieder mal von deiner Unwissenheit geblendet! 555555

      ne, lese erst, schreibe dann. Du machst das andersrum 🙂
      Khlongs sind Wasserwege – nicht mehr und nicht weniger.

      Zumindest bestaetigst du die Luege der Faker bei Wikipedia, wo Khlongs nur als Transportwege verdreht werden.

      Nicht nur in WIKI – es gibt keine Berichte, wo man lesen kann – das die Khlongs wegen Hochwasser-Ablauf errichtet wurden.
      Auch in anderen Berichten über die Khlongs – es sind und bleiben Wasserwege – die nun nicht mehr benötigt werden und nacheinander
      geschlossen werden, da sonst wieder Seuchen ausbrechen können.

      STIN: DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

      beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
      Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
      Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

      NEIN! Wie oft denn noch!!!
      Ein Kanal ist KEIN Khlong!

      richtig, aber ein Khlong ist gleichzeitig auch ein Kanal. Nur seinerzeit um von Ort A nach Ort B zu kommen. Also als reiner Wasser-Weg. Kanäle können jedoch andere Zwecke erfüllen, Ablauf, Reisbewässerung usw.

      Das wird aber schwierig, weil kaum einer die Systematik der Khlongs versteht und die Propaganda, Luegenpresse alles tut, genau das bleibt so!

      leider du auch nicht.

      STIN: Das ist ein sehr unpraktischer Vorschlag! Dafuer gibt es Messvorrichtungen, ich habe einen Messbecher aud einem Zaunpfosten stehen! Aehnliches haben die Wetteraemter weltweit auch.

      Nein, die Wetterämter haben keinen Messbecher auf einem Zaunpfosten stehen, die haben i.d.R. so etwas.

      DAS sieht eher nach SMOG-MessStelle aus. DAS hat sicher NICHTS mit Niederschlag zu tun.

      doch, ist eine Regen-Messstation. Man sieht hier wieder, wie wenig du weisst.

  36. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

    ROTHkaeppchen: die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen.

    DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kommt wohl von den Versagern, die wollen vor mir das Hochwasser “nachmelden” !?

    ja, vermesse die Regentropfen, die Geschwindigkeit dieser und multiplizier das mit der Anzahl der Gesamt-Regentropfen,
    dann hast du einen Wert, der genauso wichtig und richtig ist, wie deine Messdaten. 🙂

    Das ist ein sehr unpraktischer Vorschlag! Dafuer gibt es Messvorrichtungen, ich habe einen Messbecher aud einem Zaunpfosten stehen! Aehnliches haben die Wetteraemter weltweit auch.

    Merkwuerdig ist nur, die TDM meldet immer noch keine Daten. Man koennte daraus schliessen es ist alles abgesoffen.
    Ich muss mal den Himmel beobachten, ob noch Flugzeuge von BKK kommen!

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      Emi: DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

      ROTHkaeppchen: die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen.

      DAS sind zwei verschiedene Einrichtungen, gibt aber wohl in der ThaiSprache KEINE Unterscheidung!

      beides ist richtig. Lediglich sind Kanäle, die seinerzeit “nur” als Wasserwege gedient haben, eben diese
      Khlongs. Kanäle gibt es für mehrere Zwecke, sei es Ringkanäle für Reisbewässerung usw.
      Khlongs wurden niemals für Hochwasser errichtet.

      Das ist ein sehr unpraktischer Vorschlag! Dafuer gibt es Messvorrichtungen, ich habe einen Messbecher aud einem Zaunpfosten stehen! Aehnliches haben die Wetteraemter weltweit auch.

      Nein, die Wetterämter haben keinen Messbecher auf einem Zaunpfosten stehen, die haben i.d.R. so etwas.

      Ich muss mal den Himmel beobachten, ob noch Flugzeuge von BKK kommen!

      die fliegen momnentan mit Regenschirm. 🙂

  37. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN: … vermesse die Regentropfen, die Geschwindigkeit dieser und multiplizier das mit der Anzahl der Gesamt-Regentropfen, dann hast du einen Wert, der genauso wichtig und richtig ist, wie deine Messdaten …

    YMMD

    Danke; das mußte jetzt echt mal sein.

  38. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Eine weitere Entlastung waere durch die Khlongs, wie schon
    mehrfach dargestellt aber auch gleichzeitig zugemuellt wurde, moeglich.

    ROTHkaeppchen: ganz einfach, weil das nicht funzt. Bei uns gehen i.d.R. Khlongs und Mae Ping gleichzeitig über.
    Durch die verdreckten Khlongs kommen dann Schei–e, tote Hunde, Ratten usw. auch ins Hochwasser.
    Ich dürfte das schon mal miterleben. Danach waren die Khlongs aber buddha sein dank – zu und weg.
    Khlongs dienen als Wasserwege – sonst nix. Als Rückhaltebecken taugen sie auch etwas – aber nicht allzuviel.
    In der Trockenzeit sind unsere Khlongs auch recht leer und wenn der Mae Ping ausgetrocknet ist, haben auch die Khlongs
    kein Wasser mehr. Also nur Gerüchte, das Khlongs für Hochwasser geeignet wären. Vll Khlongs in Meernähe – aber Isaan, Norden, Zentral haben kein
    Meer.

    DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.
    Oder , was ich fuer wahrscheinlicher halte, sie wurden von den Reichen unbrauchbar gemacht!
    DAS aendert aber beides nicht an meiner Aussage!

    Merkwuerdig ist, es gibt bei der TDM seit gestern 10am keine Niederschlagsmeldungen mehr!!
    Mir schwant Uebles!!
    Kommt wohl von den Versagern, die wollen vor mir das Hochwasser “nachmelden” !?
    55555555555555555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      DANN habt ihr keine Khlongs , sonder Kanaele.

      die heissen schon tw. Khlongs – natürlich kann man die auch Kanäle nennen. Kann ich die Khlongs in Khlong Toey
      eigentlich auch.

      Kommt wohl von den Versagern, die wollen vor mir das Hochwasser “nachmelden” !?

      ja, vermesse die Regentropfen, die Geschwindigkeit dieser und multiplizier das mit der Anzahl der Gesamt-Regentropfen,
      dann hast du einen Wert, der genauso wichtig und richtig ist, wie deine Messdaten. 🙂

  39. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus,

    Letze nacht ist in BKK mit nur 49mm Niederschlag, alles Glimpflich verlaufen! 60 MM SCHAFFEN SIE.

    Huge deluge on the way
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1343563/huge-deluge-on-the-way

    Man kann es meiner Ansicht nach aber nicht fix an dem Niederschlagswert festmachen!? Mitentscheident ist, wie hoch die Flut in den CP reindrueckt. Am 19.10. ist Neumond, da kommt die Flut SEHR hoch.
    Vier bis fuenf Tage vor der hohen Springflut, sind 60l/m² kein Problem. 2-3 Tage vor oder nach Neumond oder Vollmond aber schon.
    Am Golf, der eigentlich nur einmal am Tag (caa 24,5Std) Flut hat, sind drei Faktoren sehr wichtig
    – wieviel Bergwasser kommt den Fluss runter?
    – Wieviel Regen kommt ueber das betroffene Gebiet runter?
    – wie hoch kommt die Flut?
    Wenn alle drei zum gleichen Zeitpunkt, sehr negativ/hoch sind, wird es kritisch.
    Ist der Fluss “voll” und es regnet sehr stark waehrend Ebbe, sollte das gut gehen.
    Ist der Fluss “voll” und es regnet sehr stark und es ist hoechste Flut, wird es sehr eng!! Wobei es natuerlich davon abhaengt, wie lange es stark regnet.
    In der Andamansee, wo in ca 24,5Std ZWEIMAL kraeftige Ebbe+ Flut ist, kann dieser Faktor fast “vergessen” werden, weil die Flut nur rund 6Std drueckt und dann schon wieder Ebbe einsetzt. Im Golf blockt die Flut aber > 12Std an einem Stueck.

    Jetzt kommt es darauf an, wie der Ablauf des Bergwasseres MANUELL (da es keine Software gibt), abgestimmt werden kann.
    Wichtig ist, man muss jede Sekunde nutzen, um in den (echten Daemmen) AuffangPuffer zu schaffen, fuer die naechste Sturmwelle.

    Entlastung waere, wenn es die Anweisung gaebe, alle abgeernteten Fleder, Ueberall in TH muessen auf “zu” stehen, das heisst das Regenwasser bleibt dort bis zu etwa 20cm stehen. 20cm entsprechen 200l/m² Niederschlag.
    Ein abgeerntetes Reisfeld ist eine fast voll verdichtete Oberflaeche (vergleichbar mit Verbundsteinpflaster). Kann das Wasser ablaufen stuerzt es in den naechsten Graben, Bach, und die Hochwasserflutwelle im Fluss ist entsprechend hoch!
    Ebenso sollte angeordnet werden, ueberall, wo Bewaesserung moeglich ist, sollten TROTZ Regenzeit zur Entlastung der Flutwelle, die abgeernteten Felder “bewaessert” werden.
    Als naechstes muessten ueberall die Banketten an den Strassen gereinigt werden , damit ueberall das Wasser in die Natur ablaufen kann und dort “gespeichert” wird.
    Wuerde man so, nur auf der Haelfte THs Wasser auf die Felder leiten, waeren das 51.000 mio m³, etwa 4mal soviel, wie in den leeren Bhumibol-Damm reingeht.
    Den dafuer dringend notwendigen Gemeinschaftssinn (der auch fuer die Demokratie hochgradig wichtig ist) koennte man damit erreichen, jeder der in der Not Wasser auf seine Felder leitet, braucht in der Duerrezeit NICHTS fuer die Bewaesserung zu zahlen.
    “Eine Hand waescht die andere”.

    Eine weitere Entlastung waere durch die Khlongs, wie schon mehrfach dargestellt aber auch gleichzeitig zugemuellt wurde, moeglich.

    Auch bei den anderen Kuestenstadten und Urlaubsinseln, blieb es wohl die letzte Nacht trocken.
    Am Tha Chin koennte es allerdings eng werden?!

    • STIN STIN sagt:

      Eine weitere Entlastung waere durch die Khlongs, wie schon
      mehrfach dargestellt aber auch gleichzeitig zugemuellt wurde, moeglich.

      ganz einfach, weil das nicht funzt. Bei uns gehen i.d.R. Khlongs und Mae Ping gleichzeitig über.
      Durch die verdreckten Khlongs kommen dann Schei–e, tote Hunde, Ratten usw. auch ins Hochwasser.
      Ich dürfte das schon mal miterleben. Danach waren die Khlongs aber buddha sein dank – zu und weg.
      Khlongs dienen als Wasserwege – sonst nix. Als Rückhaltebecken taugen sie auch etwas – aber nicht allzuviel.
      In der Trockenzeit sind unsere Khlongs auch recht leer und wenn der Mae Ping ausgetrocknet ist, haben auch die Khlongs
      kein Wasser mehr. Also nur Gerüchte, das Khlongs für Hochwasser geeignet wären. Vll Khlongs in Meernähe – aber Isaan, Norden, Zentral haben kein
      Meer.

  40. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus,

    Mein Gott, wenn das (heute) so in den KuestenStaedten vom Golf runter kommt , dann ist Land unter, auch KohSamui &Co!!
    Das wuerde auch fuer den Flughafen eng!!

    O D E R haben die in China eingekauft!?

    http://www.wettergifhorn.de/wp-content/uploads/2017/04/china-wettermanipulation-300×226.jpg

    DAS haette aber dann im Umfeld heftige Unwetter zur Folge, mit Hagel usw.
    Die Chinesen hatten mal einen Eisregen in Peking geschaft (im Sommer?)!

    Man koennte ja mal die NLer fragen, aber die fangen ja erst uebermorgen mit evakuieren an!!
    Boese Zungen behaupten, das waere eher nur noch Bergung!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: DAS war ja schon gestern absehbar, “MAN” hat ChaiNat als “Ausgleichsflaeche” auserwaehlt!! 👿 Warum laesst man das Wasser nicht ueberKhlongs weglaufen!!??

    ROTHkaeppchen: die gehen auch über. Bei uns auch.

    :Liar: DANN sind es keine Khlongs ODER man hat sie zerstoert!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: das sind die letzten Zuckungen in der Regenzeit – danach kommt Trockenzeit, zumindest im Norden.

    Emi: Das kommt bei den Abgesoffenen nicht so rueber!!

    ROTHkaeppchen: 31.10.2017 ist Ende – da ist der Wetter-Buddha recht pünktlich. War vorletztes Jahr in Hua Hin, 30. und 31.10 noch ordentlich Regen, pünktlich
    am 1.11 – wo die Hauptsaison beginnt, strahlender Himmel – noch ein paar Tröpfchen am 1.11 und dann war es aus.
    Im Norden auch meist so – ziemlich pünktlich zu Ende.

    Grundsaetzlich hast du recht, nur ist dieses Jahr Gin Gae sehr spaet!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Hier schuettet es gerade wieder! Ich hoffe, BKK , Pattaya, … bleiben verschont. Da ist jetzt gleich hohe Springflut!!!!!!!

    ROTHkaeppchen: du müsstest das ja gewohnt sein.

    Ja Schneewittchen, was kindischeres hast hast du nicht auf Lager??

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  41. Avatar emi_rambus sagt:

    Hier schuettet es gerade wieder! Ich hoffe, BKK , Pattaya, … bleiben verschont. Da ist jetzt gleich hohe Springflut!!!!!!!

    • STIN STIN sagt:

      Hier schuettet es gerade wieder! Ich hoffe, BKK , Pattaya, … bleiben verschont. Da ist jetzt gleich hohe Springflut!!!!!!!

      du müsstest das ja gewohnt sein.

  42. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: Warum laesst man das Wasser nicht ueberKhlongs weglaufen …

    Weil man nicht über Ihre grandiosen Fähigkeiten gebührend informiert wurde.

    ROFL

  43. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das sind die letzten Zuckungen in der Regenzeit – danach kommt Trockenzeit, zumindest im Norden.

    Das kommt bei den Abgesoffenen nicht so rueber!! 👿

    Chao Phraya overflow wreaks havoc
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1342955/chao-phraya-overflow-wreaks-havoc

    DAS war ja schon gestern absehbar, “MAN” hat ChaiNat als “Ausgleichsflaeche” auserwaehlt!! 👿
    Warum laesst man das Wasser nicht ueberKhlongs weglaufen!!??

    • STIN STIN sagt:

      STIN: das sind die letzten Zuckungen in der Regenzeit – danach kommt Trockenzeit, zumindest im Norden.

      Das kommt bei den Abgesoffenen nicht so rueber!!

      31.10.2017 ist Ende – da ist der Wetter-Buddha recht pünktlich. War vorletztes Jahr in Hua Hin, 30. und 31.10 noch ordentlich Regen, pünktlich
      am 1.11 – wo die Hauptsaison beginnt, strahlender Himmel – noch ein paar Tröpfchen am 1.11 und dann war es aus.
      Im Norden auch meist so – ziemlich pünktlich zu Ende.

      DAS war ja schon gestern absehbar, “MAN” hat ChaiNat als “Ausgleichsflaeche” auserwaehlt!! 👿
      Warum laesst man das Wasser nicht ueberKhlongs weglaufen!!??

      die gehen auch über. Bei uns auch.

  44. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung folgt

    In dem Bild oben wird das ausschnittsweise dargestellt, was schon unten(letzter Beitrag) auf dem Bild zu sehen ist, nur “dreidimensional”.
    Die “QuerKhlongs” sind wie Treppenstufen quer zur Kueste angelegt(deswegen habe ich sie auch so benannt). Sie liegen waagerecht und laufen in die AblaufKhlongs ab.
    Diese sind auch waagerecht!
    Es laeuft alles ohne Pumpen, nur mit Schwerkraft!
    Das letzte Wehr am Meer ist immer noch UEBER der SpringflutHoehe, wodurch es keinen Deich braucht, der aber scheinbar jetzt gebaut wurde :evil:, wodurch meiner Ansicht nach das System unbrauchbar wurde!!! 😥 😥 😥

    So was gibt es in Holland nicht, dort ist das Hauptproblem die sehr hohe Springflut (die es in TH nicht gibt). Dafuer haben die Hollaender den wahnsinns Niederschlag nicht, der jetzt BKK ueberschwemmt hatte (von “innen”).
    Auch Bergwasser kennen sie nicht, als in den 90er die Schneeschmelze kam , stand halb NL unter Wasser.

    Die QuerKhlongs beginnen und enden an Fluessen! Dort kann man je nach Gegebenheiten, Wasser vom Fluss in den Khlong leiten oder umgekehrt oder einfach nur absperren.
    Hat es also Hochwasser im Fluss(BettKanal) macht man die Wehre auf, das Rueckhaltevolumen wird gefuellt und dann laeuft es unten am Meer ab, zusaetzlich zu dem, was der Fluss rausbringt. Der Fluss ist aber tidenabhaengig und genau DAS sind ebnen die Khlongs NICHT. Da kann das Wasser immer raus!
    Wenn es aber in der Stadt selbst stark regnet, muss Auch das Wasser(vorrangig) raus!

    Siehe auch: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-57002
    Habe mir das jetzt als WORD-Baustein angelegt.
    Wenn also der naechste “STIN”, wieder danach fragt, bin ich nicht auf SuFu angewiesen.
    Das hat alles viel Aehnlichkeit mit Mr Achselschweiss!

  45. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Die haben scheinbar das Wasser immer noch nicht vollstaendig raus!?
    WAS sagt Sobek dazu??

    ROTHkaeppchen: SOBEK hat gerade wieder eine Warnung für mehrere Provinzen ausgegeben. Die packen schon alles höher.
    Funzt super…..

    Die melden sich scheinbar immer erst, wenn es zu spaet ist!?! 👿

    Khon Kaen flooding worsens
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1342818/khon-kaen-flooding-worsens?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=article_news&utm_campaign=most_recent_box

    Die hatten bis heute gerademal 1400l/m². Hier haben wir schon dreimal soviel!
    Die hatten aber auch die letzten 7 Tage NUR 60l/m².
    Wieso laeuft denn da jetzt der Damm ueber!
    👿
    Warum laesst man da denn nicht schon seit 4 Wochen taeglich 20 mio m³ ablaufen?? Dann haette es NIE Hochwasser gegeben und man haette jetzt noch einen freien Puffer!
    Also was ist? Taugt die Software und die Hollaender nichts!?? Oder ist das vorsaetzlich?? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Das sollte moeglich sein, da es auch im Norden nicht geregnet hat.
    Genau das sollte aber koordiniert werden, was ‘Sobek’ nicht kann!?

    ROTHkaeppchen: was Sobek alles kann oder nicht kann, weiss ich nicht. Es gibt ja nix zum vergleichen.

    Du koenntest Diplomat werden! 5555555555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sobek funzt auch nur sehr gut, in Verbindung mit den Satelliten.

    Also ist es doch nur eine Nachschau!! Damit kann man nur REAGIEREN aber NICHT agieren!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Weil das ist WICHTIGES Rueckhaltevolumen fuer Wolkenbrueche!

    ROTHkaeppchen: die taugen für Flooding nix, sind die Flüsse über die Ufer getreten, sind die Khlongs auch drüber.
    Die bringen eher mehr Ünerschwemmungen – nicht weniger. Weil sie dann auch nirgedns wohin ablaufen können.

    Was fuer ein trauriger Witz! 😥
    Weisst du, was das ist?

    https://www.google.de/maps/@13.6940038,100.8677806,3a,42.5y,293.43h,88.14t/data=!3m6!1e1!3m4!1sHOIE7bLmajB6zVjBNrSkww!2e0!7i13312!8i6656

    Davon gibt es Hunderte in BKK, nur weiss da weiss da SOBEK wahrscheinlich gar nichts davon.
    So wie das auf dem Bild aussieht, stehen die auch alle auf “diplomatisch”! 5555 😥
    BKK hat(te) ein System von Khlongs, mit Wehren (siehe schematische Darstellung Bild oben). Fliesst in einen waagrechten “Querkhlong” (rot) Wasser (Regen, Oberflaechenwasser, …) rein, fliesst da NICHTS(!!), ABER das Wasser steigt(minal bis schnell) und das in Bruchteilen von Sekunden, auf die ganze Breite des QuerKhlongs, und dadurch ist das Wasser “weg”!!! Und Menschen, die seit Generationen an einem Khlong leben, sagen (richtigerweise) da fliesst nix und die STINs, Hollaender, … schliessen daraus, “Khlongs braucht man nicht”!
    …. und treten damit das Kulturerbe mit ihren Fuessen! 👿 😥
    Durch das Ansteigen des Wassers, wird zunaechst das RueckhalteVolumen aufgefuellt! Wird dann die Ueberlaufhoehe an den Wehren erreicht (Schnittstelle Rot Quer zu Gruen Ablaufkhlong) laeuft das Wasser ueber in den Ablaufkhlong! Und da sieht man aber NUR an diesem Wehr, WENN es richtig eingestellt ist!
    Dann wiederholt sich alles. Es fliesst NICHTS, aber das Wasser steigt auf die ganze Laenge und fuellt auch hier das RueckhalteVolumen auf (sekundenschnell, aber nur solange, wie oben Wasser reinlaeuft). Ist dann am naechsten Wehr (Uebergang Gruen auf den zweiten roten QuerKhlong) der Hoechstand erreicht, laeuft das Wehr in den naechsten QuerKhlong ueber, und es wiederholt sich alles wie oben!

    Ist dadurch der Zufluss (Gewitter, ….) verteilt, hoert das einfach auf.
    Das Wasser in den Khlongs verdunstet und versickert (wenn sie regelmaessig gereinigt Werden , schneller) und fuellen damit das Grundwasser in BKK auf (!!!!!).
    Dadurch entsteht wieder Freiraum beim RueckhalteVolumen.
    Ist jetzt Regenzeit, oder es gehen mehrere heftige Gewitter runter, setzt sich der oben geschilderte Ablauf ueber alle Ebenen fort, bis die Ueberlaufhoehe an den letzten Ablaufkhlongs am Meer (ueber der Springflut) erreicht ist und sich dann dort das Wasser in den Khlong ins Meer ergiesst. Wobei das letzte Stueck dann eigentlich kein Khlong mehr ist, sondern ein fliessender Bach.
    Wuerde man das von oben mit Satellitten beobachten, koennte der AUFMERKSAME Beobachter lediglich sehen, wie Wehre anfangen (wie von Geisterhand) ueberzulaufen und genauso ploetzlich wieder aufhoeren. Aber es “fliesst” nirgendwo Wasser.
    Wenn jetzt das System in der Regenzeit ueberall bis oben voll ist, und es kommt oben weiteres Wasser rein, fliesst dieses Wasser, im naechsten Moment(!!!!!!!!) am Meer ab/ueber. Wenn es 100km entfernt reinlaeuft (und das System ist voll) laeuft genau der Wolkenbruch, im naechsten Moment 100 und mehr km entfernt ins Meer ab. Und das ist die unschlagbare Staerke der Khlongs!
    Bei Rohren, Kanaelen, Tunnels, Pumpen, …. wird es immer irgendwann einen Rueckstau geben, wenn zu lange, zuviel Wasser reinkommt, WEIL das Wasser dort “fliessen” muss!!!!!!!!
    Fortsetzung folgt

  46. Avatar emi_rambus sagt:

    Tropical storm Khanun likely bring more rain to NE Oct 16
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1342794/tropical-storm-khanun-likely-bring-more-rain-to-ne-oct-16?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box

    DAS hoert sich nicht so gut an!!
    Bis 10Uhr hat es in BKK nicht geregnet.
    Wenn die das Wasser nicht rausbringen, hat man wohl die Pumpen falsch ….. konzentriert!
    Ich weiss von hier aus nicht, was im Detail, bei den verstellten Khlongs passiert, wenn man die ablaufen laesst, …. Sie haben aber “abgelaufen” ein sehr grosses Rueckhaltevolumen!!
    Entscheident ist halt, ob am Meer ueberhaupt noch etwas ablaufen kann!!

    Wenn die tatsaechlich den CP ueber den Tha Chin ableiten, das sieht schwer nach Hochwasser (dort) aus!?
      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  47. Avatar emi_rambus sagt:

    Die haben scheinbar das Wasser immer noch nicht vollstaendig raus!?
    WAS sagt Sobek dazu??

    Irrigation department vows to protect city from floods
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1342431/irrigation-department-vows-to-protect-city-from-floods

    Da sind Neubaugebiete abgesoffen!!
    :Amazed:
    Scheinbar soll das CP-Wasser westlich abgeleitet werden. Das koennte bis zum ThaChin und SamutSakon durch schlagen.
    Aehnlich wie beim “JahrhundertHochwasser” am Bang Pakong, das auch hausgemacht war.
    Wenn da die (/einige) AblaufKhlongs ( wie am Khlong Saen Saeb) “ZU” sind, kann es auch westlich von BKK zu Ueberschwemmungen kommen.
    Aber scheinbar geht man davon aus, die Ablaufkhlongs ins Meer zwischen der Hauptstadt und SamutSakon funktionieren noch! ( ❓ )

    He however expressed concerns about 18 communities outside the Chao Phraya River embankment zone, saying they could risk facing overflow.
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1342431/irrigation-department-vows-to-protect-city-from-floods

    DAS hoert sich so an, als haetten sie die hollaendische A*schKarte, als Ausgleichflaeche gezogen! 😥

    Hier hat es wieder angefangen, gemaessigt zu regnen!
    Das macht kein neues Hochwasser, aber wenn das Alte noch nicht weg ist, …..

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Verdreher! Ich habe damit ausdruecken wollen, diese “Software” kann nicht sehr viel nuetzliches. Sie ist also mehr eine Spielerei.

    ROTHkaeppchen: ne, kann alles was man so für Vorwarnungen benötigt. Rettete schon viele Leben. Ev. d.J. ein paar Hundert.
    Setzen wohl schon 100+ Staaten weltweit ein. ABer ich weiss – GPS, Sobek usw. – alles was du nicht verstehst, sind Ladenhüter. 🙂

    DU (!!) entwickelst dich selbst immer mehr vom Schwurbeler zum Ladenhueter.
    :Overjoy:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit funktionierenden Khlongs waere das NICHT passiert.

    Khlongs funktionieren als Wasserwege nicht mehr. Heute fährt man Skytrain, kaum noch in den stinkenden Khlongs.

    KLAR! Weil man sie ‘ausser Funktion’ gesetzt hat!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bootsfahrten auf Kanal Saen Saeb eingestellt
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasser-bootsfahrten-auf-kanal-saen-saeb-eingestellt

    Da lassen die die halbe Stadt absaufen!? Gab wohl auch zwei tote?!!

    danke für das Beispiel.
    Khlongs sind reine Wasserwege – die gehen genauso über, wie alle anderen Flüsse, bei uns noch eher, weil die rinnen bei uns auch
    in den Mae Ping – geht der über, gehen auch die Khlongs über.
    Was die dann bei Hochwasser helfen sollen, weiss wohl nur emi 🙂

    :Liar: die haben die Ablauf Wehre am Saen Saeb auf “VOLL ZU” stehen, alles wohl aus Angst um den Flughafen. Alles hausgemacht!
    :Censored:

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die haben scheinbar das Wasser immer noch nicht vollstaendig raus!?
      WAS sagt Sobek dazu??

      SOBEK hat gerade wieder eine Warnung für mehrere Provinzen ausgegeben. Die packen schon alles höher.
      Funzt super…..

  48. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus,

    Das Daumenhalten hat geholfen! 🙂
    Das war eine trockene Nacht!
    Wie es beim CP aussieht, kann ich nicht sagen. Da wird es ab Mittag enger, da die SpringFlut (Neumond) dann hoeher kommt.
    Der Zulauf von oben muesste also gebremst werden.
    Das sollte moeglich sein, da es auch im Norden nicht geregnet hat.
    Genau das sollte aber koordiniert werden, was ‘Sobek’ nicht kann!?
    Die ‘Ruhe vor dem Sturm’muss trotzdem genutzt werden, um einen Puffer in den Daemmen anzulegen.
    Jetzt steigt taeglich die Flut im Fluss (Hoehpunkt 16 uhr+) , da muesste dann oberhalb, passend die Wehre etwas zugedreht werden, wodurch sich da ein Rueckstau fuer diese Zeit bildet. (aber kaum Regen).
    Vor Einsetzen der Ebbe kann dann wieder Gas gegeben werden.

    Wenn es aber waehrend der Flut ein Wolkenbruch geben sollte, ….. saeuft BKK wieder ab, von innen.
    Es waere halt sehr wichtig, wenn man auch bei den Khlongs die Atempause nutzt und die auf Normal (oder sogar etwas tiefer ) senkt. Weil das ist WICHTIGES Rueckhaltevolumen fuer Wolkenbrueche!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das sollte moeglich sein, da es auch im Norden nicht geregnet hat.
      Genau das sollte aber koordiniert werden, was ‘Sobek’ nicht kann!?

      was Sobek alles kann oder nicht kann, weiss ich nicht. Es gibt ja nix zum vergleichen.
      Die können aber alles recht genau voraussehen – wo was kommt und wie heftig.
      Daher funzt das dieses Jahr auch recht gut, alles läuft wesentlich besser als 2011.
      Sobek funzt auch nur sehr gut, in Verbindung mit den Satelliten.

      Weil das ist WICHTIGES Rueckhaltevolumen fuer Wolkenbrueche!

      die taugen für Flooding nix, sind die Flüsse über die Ufer getreten, sind die Khlongs auch drüber.
      Die bringen eher mehr Ünerschwemmungen – nicht weniger. Weil sie dann auch nirgedns wohin ablaufen können.

  49. Avatar emi_rambus sagt:

    Es hat jetzt 6 Std leicht geregnet, das ist aber ueberhaupt kein Problem. Ich befuerchte, es geht aber bald heftiger los!
    Heute und Morgen 60% Regenwahrscheinlichkeit und am Dienstag und Mittwoch sogar 70%.
    Ich halte den Bangkoker ja die Daumen, aber irgendwie haben sie schlechte Karten. Ohne Khlongs, kann da nicht mal ein FullHouse helfen.

    • STIN STIN sagt:

      Ich halte den Bangkoker ja die Daumen, aber irgendwie haben sie schlechte Karten. Ohne Khlongs, kann da nicht mal ein FullHouse helfen.

      ohne Khlongs schwimmen keine toten Ratten, Hunde, Schei..e usw. im Wasser.
      Passt schon so, der König wusste schon was er tat.

  50. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Sorry liebe BKKler, tut mir natuerlich leid fuer die Betroffenen,
    aber ich bin besser als die Spiel-Software der Hollaender!

    ROTHkaeppchen: mit Sobek kann man auch Games spielen. Das ist nicht gut, weil dann sitzen die thail Wasserexperten vor der Kiste und
    missbrauchen Sobek für Gamespiele, währenddessen säuft TH ab. Sollte gesperrt werden.

    Verdreher! Ich habe damit ausdruecken wollen, diese “Software” kann nicht sehr viel nuetzliches. Sie ist also mehr eine Spielerei.
    Mich nerven deine vorsaetzlichen Bloedheiten, weil sie kosten viel Zeit!
    Ihr seid schon zu 10. und jetzt ruft ihr noch mehr Unterstuetzer auf. Ehrt mich irgendwie!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Wahnsinns Bilder!!! Jetzt, wo die Khlongs kaputt sind, weiss ich auch keinen Rat mehr. 😥 Zur Zeit hat es eine Regenpause, es hat 9 Stunden nicht geregnet, da ist wahrscheinlich alles schon wieder abgelaufen.

    ROTHkaeppchen: Khlongs laufen offen über – haben mit Hochwasser nix am Hut. Stören eher.

    Bootsfahrten auf Kanal Saen Saeb eingestellt
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasser-bootsfahrten-auf-kanal-saen-saeb-eingestellt

    Das ist wieder mal der Hammer. Die muessen bei dem Khlong alle Ablaeufe auf “zu bis oben hin” eingestellt haben. Das ist der QuerKhlong oberhalb des neuen Flughafens!
    Da habe sicher einige die Hosen voll es kaeme da aus dem Khlong Wasser in den Airport.
    DAS ist physikalisch ueberhaupt nicht moeglich.
    A B E R es fuehrt zu Ueberschwemmungen und leider auch zu Toten (2).
    Wenn die Ablaeufe auf “Normal” stehen wuerde waere in dem Bereich das Hochwasser Geschichte.
    Es sei denn, man haette an der Kueste alle Sturmflutfreien Ablaufskhlongs zerstoert!

    WER hat denn da das viele Neuland sich unter den Nagel gerissen? Wahnsinn , da kann man sicher einige Hochhaeuser mit fuellen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: WARUM nur, hat man die Khlongs unbrauchbar gemacht!?

    wegen Seuchengefahr, Cholera usw.

    :Liar: Ich schreibe von Khlongs und ihr von einem “River”. Auch bei den Khlongs Bricht keine Seuche aus, wenn man sie regelmaessig spuelt. Das Problem ist nur, frueher hat man das auf die Felder zur Duengung laufen lassen, HEUTE muesste es in eine Klaeranlage!

    ROTHkaeppchen: – also das gleiche, was jetzt langsam in den Rohingya-Lager ausbricht.
    Die schei..en vermutlich alle in den River und andere putzen dann weiter unten die Zähne mit dem Wasser.

    Da bekommt die Luegenpresse und die Propaganda sicher eine Praemie!? 😥
    Ihr kommt da eurem Ziel, die Menschheit um 3Mrd zu reduzieren, auch naeher!?

    • STIN STIN sagt:

      Verdreher! Ich habe damit ausdruecken wollen, diese “Software” kann nicht sehr viel nuetzliches. Sie ist also mehr eine Spielerei.

      ne, kann alles was man so für Vorwarnungen benötigt. Rettete schon viele Leben. Ev. d.J. ein paar Hundert.
      Setzen wohl schon 100+ Staaten weltweit ein. ABer ich weiss – GPS, Sobek usw. – alles was du nicht verstehst, sind Ladenhüter. 🙂

    • STIN STIN sagt:

      Ich schreibe von Khlongs und ihr von einem “River”. Auch bei den Khlongs Bricht keine Seuche aus,

      doch, war der Grund, warum der König viele zumachen lies. Krankheiten über Krankheiten, Krätze uvm.

      Rest morgen – muss zum Oktoberfest….
      Morgen zeig ich dir dann auch Pattama, die Frau vom Briten. Sieht ganz nett aus.
      Auch wie der Brite mit dem Messer in der Hand dann zur Schule fährt – alleine natürlich.
      Hat ihn auch jemand fotografiert. Der ist irre…..fährt mit einer Hand und in der anderen die Machete.

  51. Avatar emi_rambus sagt:

    Noch ein paar Eindreucke

    Waterworld of Bangkok
    https://www.bangkokpost.com/photo/photo/1342351/waterworld-of-bangkok?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box

    Mit funktionierenden Khlongs waere das NICHT passiert.
    DAS ist auch der Hammer:

    Bootsfahrten auf Kanal Saen Saeb eingestellt
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasser-bootsfahrten-auf-kanal-saen-saeb-eingestellt

    Da lassen die die halbe Stadt absaufen!? Gab wohl auch zwei tote?!!

  52. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus,

    :Overjoy:
    Sorry liebe BKKler, tut mir natuerlich leid fuer die Betroffenen,
    aber ich bin besser als die Spiel-Software der Hollaender!

    Widespread floods in Bangkok after heavy rain
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1342275/widespread-floods-in-bangkok-after-heavy-rain

    Wahnsinns Bilder!!! Jetzt, wo die Khlongs kaputt sind, weiss ich auch keinen Rat mehr. 😥
    Zur Zeit hat es eine Regenpause, es hat 9 Stunden nicht geregnet, da ist wahrscheinlich alles schon wieder abgelaufen.

    A B E R …. ich denke, es kommt heute Nacht nochmal und etwa …. 20 cm mehr!!!
    Also dann auch mehr betroffene Gebiete!

    Es koennte sogar in der Nacht zum Montag noch schlimmer werden!?

    WARUM nur, hat man die Khlongs unbrauchbar gemacht!?
    😥

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Sorry liebe BKKler, tut mir natuerlich leid fuer die Betroffenen,
      aber ich bin besser als die Spiel-Software der Hollaender!

      mit Sobek kann man auch Games spielen. Das ist nicht gut, weil dann sitzen die thail Wasserexperten vor der Kiste und
      missbrauchen Sobek für Gamespiele, währenddessen säuft TH ab. Sollte gesperrt werden.

      Wahnsinns Bilder!!! Jetzt, wo die Khlongs kaputt sind, weiss ich auch keinen Rat mehr. 😥 Zur Zeit hat es eine Regenpause, es hat 9 Stunden nicht geregnet, da ist wahrscheinlich alles schon wieder abgelaufen.

      Khlongs laufen offen über – haben mit Hochwasser nix am Hut. Stören eher.

      WARUM nur, hat man die Khlongs unbrauchbar gemacht!?

      wegen Seuchengefahr, Cholera usw. – also das gleiche, was jetzt langsam in den Rohingya-Lager ausbricht.
      Die schei..en vermutlich alle in den River und andere putzen dann weiter unten die Zähne mit dem Wasser.

  53. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die Dinger erstmal verkauft und installiert sind, gibt es dann Tausend Ausreden

    nein, da gibt es Garantien dafür.

    55555 Wofuer gibt es Garantien? Fuer den Wind?
    Sorry du besserst schon wieder nach!! Ich ziehe dir dafuer 10.000’STIN-WendehalsPunkte’ ab!
    WENN es die Verwirbelungen NICHT gaebe (WEIL die Teile zu dicht stehen, nicht hoch genug sind, nahstehende Baeume nachwachsen, …..) wuerden die Teile schon die Leistung bringen,… machen sie aber nicht!
    Nicht anders ist es bei Solar. Tage werden im Jahreswechel kuerzer und laenger, …. , selbst die Erde verschiebt ihren Winkel zur Sonne, … Sorry da gibt es keine “Garantien”, hoechstens fuer Leistungsschwankungen.

    So, zurueck zum Hochwasser:

    RID denies flood threat akin to 2011
    https://www.bangkokpost.com/news/general/1341531/rid-denies-flood-threat-akin-to-2011

    Der Chao Phraya Damm wird wohl nicht ueberflutet. Wie sollte er auch, wenn der Zu-/Durchlauf richtig gesteuert wird.
    Kritisch wird es aber ab dem 17.10.(Di) denn am 19. ist Neumond. Wenn es da IN der Stadt heftig regnet, bekommen die den Regen nicht mehr aus der Stadt. Genuegend Pumpen gibt es wohl nur in den “Wichtigen” Regionen?!
    Am 13. (Fr) hatte es 188l/m² in BKK! Heftig!! So wie es im Moment aussieht, wird heute noch mehr!! Wahnsinn!! (in nur 6 Std schon 145 l/m²)
    :Amazed:
    DAS ist etwa 1/5 von dem, was in NL im ganzen Jahr runter kommt!
    Da kaemen die Windmuehlen ins Schleudern.
    …. und morgen wird es wohl nochmal schlimmer!!

    Ich sehe gerade, es hat etwas nachgelassen: in 9 Std nur noch 166 l/m²

    Als man noch nicht die Khlongs demoliert hatte, haben die DAS Wasser rausgebracht.

    Wenn so etwas zentriert ueber einem Flughafen runtergeht, ……..
    :Amazed: :Amazed: :Amazed:

    https://www.google.de/maps/@13.7113233,100.7421842,3a,75y,296.76h,92.62t/data=!3m8!1e1!3m6!1sAF1QipPRzECe8vjqgT9GjDHK5_-_XlEuQJLkBYWGMAw!2e10!3e11!6shttps:%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipPRzECe8vjqgT9GjDHK5_-_XlEuQJLkBYWGMAw%3Dw203-h100-k-no-pi0-ya263.29193-ro-0-fo100!7i8704!8i4352

    Der Damm (rechts im Bild) wird wohl hoch genug sein, …………., aber bei
    3,5 mio l/9Std , da wuerden die Windmuehlen in Holland wohl die Fluegel strecken!??

  54. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Neben der kompletten Theorie, gibt es da eine Bauanleitung mit der man mit einer 50A-Lichtmaschine, dem Hinterrad von einem Fahrrad, einer alten LKW-Plane, …. vielen Batterien, … ein voll geniales Windradbauen kann.

    Der Mast musste so hoch sein, damit Unterkante Windrad 6m ueber den Palmen gewesen waere.
    :Amazed:
    Batterie hatte ich schon. Als ich einen Bekannten im KH Chanthaburi besuchte, erkundigte ich mich direkt gegenueber nach einem Wechselrichter.
    Da wurde mir ein steckerfertiges Teil angeboten , Stecker an die 220V vom Aggregat, die zwei Klemmen auf die Batterie, die wurde dann immer gepuffert, wenn der Generator lief, und ich konnte direkt an der Wunderkiste 24 Std 220V fuer Licht und Ventilator abgreifen.
    Beim Conrad gab es damals schon preiswerte Fertigteile fuer 4-500W, mit Rotorbremssystem, aber beim heftigen Sturm, haette man den Mast umlegen muessen.
    Habe ich dann sein lassen.

    Windraeder selbst bremsen sich gegenseitig aus! Man muss 100m weg sein und dann 6m UEBER dem naechsten Windrad. Ansonsten muessen gleichhohe Maste etwa 200 m auseinander sein.
    Wenn die dichter stehen, so wie ich das im TV gesehen habe, liefern die auch strom, aber viel, viel weniger.

    Wenn die Dinger erstmal verkauft und installiert sind, gibt es dann Tausend Ausreden (Die STINs haben sicher 2.000Ausreden mit Wendehalsmechanik), warum eine so stark verminderte Ausbeute herauskommt.
    Klimawandel, CO2, PolSchmelze, … oder zur not auch die MiaNoi von AlGore , ElNino! 55555555
    Das Hauptproblem bei Wind- und Solar ist, man muss fuer Flauten die gesamte Kapazitaet nochmal verhalten. Und das kostet ein Vermoegen und nicht nur Geld, auch viele Fussballplaetze! 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Windraeder selbst bremsen sich gegenseitig aus! Man muss 100m weg sein und dann 6m UEBER dem naechsten Windrad. Ansonsten muessen gleichhohe Maste etwa 200 m auseinander sein.
      Wenn die dichter stehen, so wie ich das im TV gesehen habe, liefern die auch strom, aber viel, viel weniger.

      und du bist der Meinung, die Deutschen wissen das alles nicht. Wenn du es weisst, dann musst du das wo gelesen oder gelernt haben.
      Dann wissen es auch die anderen und die Experten sowieso. 🙂

      Wenn die Dinger erstmal verkauft und installiert sind, gibt es dann Tausend Ausreden

      nein, da gibt es Garantien dafür. Die werden aufgestellt und wenn sie die Leistung, die im Vertrag festgeschrieben werden, nicht
      bringen – gibt es Schadensersatzzahlungen. Da gibt es dann noch eine Toleranz-Grenze bei den Abweichungen – danach ist Schluss.

      Wenn ich Vodafone Internetpaket mit 100 m/bit bestelle, so kann ich auf eine bestimmte Geschwindigkeit bestehen. Keine Dauer-100, aber
      auch keine Dauer-10.

      Klimawandel, CO2, PolSchmelze, … oder zur not auch die MiaNoi von AlGore , ElNino! 55555555

      du meinst also, man muss nicht aufpassen, man kann Dreck in die Luft schleudern, alles nur Lügen.
      Tja, die Republikaner waren auch dieser Meinung, die drehen sich langsam nun um. Nach dem Hurrican – der ihnen alles
      plattgemacht hat.
      Fakt ist, das die Katastrophen immer heftiger werden – viele sagen, Vodoo-Götter sind zornig geworden, andere meinen, die Menschen wären
      zu böse – Gott würde sie bestrafen, man solle mehr beten (oder weinen, wie YL meint).
      Ich bin aber der Meinung, der Mensch macht gerade seinen Planeten kaputt. Durch Ausbeutung, Dreckschleudern, Smog, Staudämme,
      Kohle-KWs usw.

      Das Hauptproblem bei Wind- und Solar ist, man muss fuer Flauten die gesamte Kapazitaet nochmal
      verhalten. Und das kostet ein Vermoegen und nicht nur Geld, auch viele Fussballplaetze! 🙄

      nein, auch Lüge.
      Es gibt immer weniger “Flauten” – die SOlartechnik wird immer besser und schöpft immer mehr Energie auch zu Zeiten,
      wo man denkt, es scheint doch keine Sonne. Aber die Sonne strahlt trotzdem. Sonnenbrand im Schatten – davon kann ich ein Lied singen 🙂

      Solar hatte eine Zeitlang Probleme, überflüssigen Strom zu speichern. Hat man gelöst.
      Durch bessere Speicher und durch Einspeisung ins Netz und späteren Gebrauch.
      Vermögen kostet es auch nicht mehr, wird Jahr zu Jahr billiger.
      Da man im Meer keine Fussballplätze baut, ist das auch nur Schwachsinn, wenn man das in Fussballplätzen umrechnet.
      Dazu muss man dann auch die gesamte zerstöre Natur mitrechnen, die ein Staudamm-Bau ab einer gewissen Grösse zerstört und
      das sind dann schon Millionen Fussball-Plätze. Kambodscha, Vietnam leiden unter dem chin. Staudamm-Bau – aber nicht wenig.

      Wie kommt ein vietn. Fischer dazu, das er keine Lebensgrundlage mehr hat, weil Chinesen wie verrückt Staudämme bauen.

  55. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
    voll laufen können

    Wieso sollen denn die WasserkraftWerke nicht mehr voll laufen koennen!?? Nach 2 Monaten? Was sollen diese Geruechte!?

    wenn man im Mekhong laufen kann, wenn China den Hahn zudreht, weil sie selbst mehr Wasser benötigen, dann ist es Ende
    mit voller Leistung bei den Wasser-KWs – bei der Sonne aber nicht.

    :Liar: Warum erwaehnst du nicht, das war, als die Chinesen erstmalig nach Fertigstellung des Dammes, diesen in der Trockenzeit haben volllaufen lassen!! 👿
    Lassen sie jetzt jedes Jahr in der Regenzeit nach-/volllaufen, wird das die Hochwasserflutwelle verringern!
    Ausserdem KOMMT dann in der Trockenzeit laufend Wasser!!
    Wie laecherlich eure Angstmacherei ist, sieht man an dem Bild oben.
    In GesamtChina hat es im Mittel nur 600l/m² Niederschlag. In der Bergregion nochmal deutlich weniger.
    In TH+Laos hat es ein Vielfaches davon.
    Es laufen in China drei grosse Fluesse teilweise auf nur 80km Gesamtentfernung in Nord-/SuedRichtung nebeneinander her! Deswegen hat der Mekong in China auch nur einen ganz schmalenKorridor als Einzugsgebiet (siehe Bild: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c0/Mekong_river_location.jpg/188px-Mekong_river_location.jpg), da links und rechts die beiden anderen Fluesse das Wasser abziehen!
    Das kleine Einzugsgebiet und der geringe Niederschlag sind der Grund, warum der Mekong in ganz China nur etwa 15% des Wassers zieht!
    Genau das wiederum macht klar, warum TH selbst auch an den Mekongzufluessen Staudaemme braucht.
    Macht man dies nicht an den direkten MekongZufluessen, sondern an deren unbewohnten Quellfluessen, braucht es keine Umsiedlung und die Gefahr bei einem unwahrscheinlichen Dammbruch wird nocheinmal reduziert.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest alles schon geklärt und nachgewiesen – siehe Link 49,50 und 53,54.

    55555 Laecherlich, das wurde alles schon widerlegt( Siehe Darstellung 115.233+115.234 swie 116.899+116.900).

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Habe eben im TV Windraeder in TH gesehen! Die standen so dicht, die haben sich gegenseitig Turbolenzen verursacht. Und hatten ueberhaupt einen total unguenstigen Platz. Wie soll man damit die Sollwerte erreichen.

    du meinst, die Deutschen können das nicht. Naja, dann sollte man auch hier vielleicht die Deutschen rauswerfen und die Holländer
    holen, die haben Ahnung von Windrädern.

    Du meinst die Windmuehlen?! :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hast du die mit Google wieder vermessen. 🙂 Woher hast du Messdaten für den Standort? Kennst du jemanden vom Deutsch-Thai-Projekt.

    Dann kennst du sicher auch die Windgeschwindigkeitdort in m/S. Dann kannst du mir sicher auch sagen, in welchen Intervallen
    die vor Aufstellung der Windräder gemessen wird und was man dann mit diesen Messwerten weiter macht.
    Du weisst dann sicher auch, ab welcher Zahl bei den m/S es Sinn macht, ein Windrad aufzustellen und wieviel Klassen es bei
    der Windstärke gibt. Das alles weisst du – Wahnsinn.

    Fuer SchriftgeleErte mag das Wahnsinn sein!
    Hast du das Bild bei meinem letzen Beitrag nicht verstanden? Ich kann halt immer nur ein Bild einfuegen! 👿 Bei einem 2.000 W-Windgenerator (Rotordurchmesser 3,6m) holt man bei einer Windgeschwindigtkeit (kann man mit einem Anemometer messen) von 20km/h holt man im Monat 160kWh raus. Sinkt die Windgeschwindigkeit auf 13km/h , hat es nur noch etwa 80kWSh Ausbeute. Hat man aber 25km/h Wind sind es schon 240kWh. DAS reicht dann schon fuer Fernseher, Buegeleisen (gelegentlich) und Kuehlschrank.
    Also meine Buecher aus der Zeit vor dem Internet, zB ‘Windradbau leicht gemacht’ sind zwar schon etwas vergilbt aber immer noch greifbar. Neben der kompletten Theorie, gibt es da eine Bauanleitung mit der man mit einer 50A-Lichtmaschine, dem Hinterrad von einem Fahrrad, einer alten LKW-Plane, …. vielen Batterien, … ein voll geniales Windradbauen kann.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das gilt als gesetzt! Die brauchen Windbrecher, Schattenspender, Mehr Grundwasser/Versickerung, die Bays muessen mit dem Kuehleren Wasser aus dem Hinterland (Stauseen) verduennt werden.
    So, jetzt kannst du wieder lachen.

    ja, deine sog. Windbrecher haben einige Menschen im Norden vorige Woche totgeschlagen. Auch eine bekannte Journalistin.
    Wenn schon so ein Windchen von 120 km/h Bäume ausreissen kann, was macht dann erst ein Hurrican wie z.B. Wilma mit solchen
    Bäumchen. Der reisst die wie Zahnstocher aus. Aber man könnte die ja 100m tief einbetonieren – 55555555555555555555555
    Du bist so lustig 🙂

    Nein, eher nicht! Aber du bist laecherlich! Einzelstehende Baeume bieten volle Angriffsflaeche, deswegen ja voll natuerliche Waldraender! Wenn dann durch zB Kanalbau die Wurzeln noch beschnitten sind, muss man sich nicht wundern, wenn solche Riesen umgeblasen werden.
    DU babbelst nur und hast keine Ahnung, davon aber jede Menge!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wuerde mich trotzdem interessieren, wieviel Solarpaneelen dort weggeflogen sind. Oder bauen die da gar keine wegen der Stuerme?

    in der USA hatten beim letzten Hurrican nur die Solarbesitzer noch Strom, alles andere war kaputt.
    Solar auf dem Dach bietet keine Angriffsfläche für den Hurrican – wenn das Dach hält, hält i.d.R. auch das Solar drauf.
    Oder es fliegt alles weg, dann ist es eh egal.

    Einfach mal das genau lesen – ist in Deutsch, also sicher kein Problem für dich. Auch recht einfach geschrieben, nicht zuviel
    technisches.

    http://www.soventix.com/wp-content/uploads/2016/10/20161013_PM_Soventix_Gr%C3%B6%C3%9Ftes-Solarkraftwerk-der-Karibik-%C3%BCbersteht-Hurrikan-unbeschadet.pdf

    Hast du es denn gelesen?
    5555555555 Das sieht aus, als waere das auf einem Stausee!
    http://www.domreptotal.com/wp-content/uploads/2016/03/solarkraftwerk-300×169.jpg
    Sehr gute Idee, da muss man auch kein Gras schneiden! Und die Verkabelung ist schon da!
    Das sind 3 Anlagen, mit zusammen gerademal 110MW. Der BhumibolDamm hat alleine 735MW und das nicht 3Std am Tag, sondern 24Std..Also letztlich 7*6 rund 40 mal soviel, wie die 3 Anlagen zusammen.

    Auf einer Fläche von etwa 68Fußballfeldern wurden mehr als
    130.000 Solarmodule und 1.000 Wechselrichter installiert.
    http://www.soventix.com/wp-content/uploads/2016/10/20161013_PM_Soventix_Gr%C3%B6%C3%9Ftes-Solarkraftwerk-der-Karibik-%C3%BCbersteht-Hurrikan-unbeschadet.pdf

    Upps, und das fuer gerademal 32 Megawatt peak (MWp) Nennleistung!
    Im Verhaeltnis zum BhumibolDamm waeren das 735/32*6*68= ….. Mein Gott , fast 10.000 Fussballfelder.
    Was sagt der der LIEBE Herr STIN zu dem Flaechenverbrauch????
    Da gibts dann nichts mit Freizeitwert, Bootfahren, Fischen, …… Oder Bewaesserung, Hochwasserschutz.
    Wenn wir gerade dabei sind, die angestrebten 6.000MW, waeren dann ueber
    8 0 . 0 0 0 F u s s b a l l f e l d e r!
    555555555 Der Monat ist gerettet!
    Rechnet man dann noch den Leistungsverlust ein, sind es nach 10 Jahren schon bals 200.000 Fussballfelder.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einfach mal das genau lesen – ist in Deutsch, also sicher kein Problem für dich. Auch recht einfach geschrieben, nicht zuviel
    technisches.

    Ja Schatzilein, mit Lesen alleine ist es nicht getan! Wie schon geschrieben, war das auf einem geschuetzten Stausee, ohne Wellen und der Hurrikan war auf Haiti also fast 200km weg!!
    Gerade auf Daechern und Fassaden sind die Platten besonders gefaehrdet!
    Das ist auch kein Salzwasser, sonst waere da alles nach wenigen Jahren im Eimer

    Ein KWp kostet komplett mit Verkabelung, Montage, Wechselrichter 1.650€. Also kosten deine 6.000MWp etwa 327.000.000.000 TB.
    Da koennte man den Siamkanal von bauen!?

    • STIN STIN sagt:

      Warum erwaehnst du nicht, das war, als die Chinesen erstmalig nach Fertigstellung des Dammes, diesen in der Trockenzeit haben volllaufen lassen!! 👿
      Lassen sie jetzt jedes Jahr in der Regenzeit nach-/volllaufen, wird das die Hochwasserflutwelle verringern!
      Ausserdem KOMMT dann in der Trockenzeit laufend Wasser!!
      Wie laecherlich eure Angstmacherei ist, sieht man an dem Bild oben.

      leider alles falsch. Läuft nicht so.
      Lass deine selbst-gemachten Fake-Bilder sein. Bringt doch nix. Du hast keinerlei Daten, keinerlei Einsicht in den Ablauf.
      Fakt ist, Wasser-Kraft, Staudämme sind nicht mehr zeitgemäss. Da gibt es ein recht gutes Buch darüber. Sogar als e-book.
      Mal vll lesen.

      https://books.google.de/books?id=5cShGeuNglQC&pg=PA220&lpg=PA220&dq=staud%C3%A4mme+nicht+mehr+zeitgem%C3%A4%C3%9F&source=bl&ots=ucCsh66MzS&sig=-SPORgXHTl67BFrTrI8UzYqu9fE&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjWjbvC8OvWAhWIQyYKHcy2AekQ6AEINzAD#v=onepage&q=staud%C3%A4mme%20nicht%20mehr%20zeitgem%C3%A4%C3%9F&f=false

      Du kannst jetzt ums Feuer springen, wie Rumpelstilzchen, wo sich nun sogar die Weltbank bei Staudämmen zurückzieht, von der vor allem
      die Entwicklungs- und Schwellenländer abhängig sind, das heisst schon was. Ohne die Finanzierung durch die Weltbank, kann kaum
      ein ärmeres Land einen Staudamm stemmen. Somit laufen die schon deswegen aus. Auch stoppen Gerichte immer mehr Bauvorhaben – weltweit.
      Viele grosse geplante Staudämme sind auf Eis gelegt worden – man will halt nicht mehr Regenwälder abholzen, 100.000e Menschen, wie in China
      vertreiben müssen. Ich bin Umwelt-Freak, daher meine Devise: Weg von Staudämmen, neue Ideen müssen her. Das ist mit Solar
      schon mal gelungen – boomt wie nur was. Aber es gibt schon weitere Entwicklungen. Müllverbrennung und damit Strom erzuegen.
      Müll hat die Welt ausreichend und wird immer mehr – wenn man das nun weltweit in speziellen Anlagen verbrennt und daraus dann
      Strom gewinnt – wie bei uns in HOT, könnte das Müllberge verhindern und gleichzeitig billigen Strom erzeugen.
      Das sind die neuen Ideen – aber um Buddhas Willen, doch keine Steinzeit-Staudamm-Systeme.

      Genau das wiederum macht klar, warum TH selbst auch an den Mekongzufluessen Staudaemme braucht.

      dir ist wirklich die gesamte Zerstörung der Ökonomie am Mekhong egal. Wahnsinn…..
      Dann guck mal hier, was die Chinesen mit Thailand machen. Die lassen Wasser von ihren Mekhong-Talsperren ab und die
      Wassermassen überfluten die Thai-Dörfer. Nun soll auch noch TH da Staudämme bauen. Bist du verrückt.
      Der letzte – also Vietnam ist dann von Thailand abhängig und TH von China. Soll nicht sein…..

      Macht man dies nicht an den direkten MekongZufluessen, sondern an deren unbewohnten Quellfluessen, braucht es keine Umsiedlung und die Gefahr bei einem unwahrscheinlichen Dammbruch wird nocheinmal reduziert.

      nein, man siedelt in China 100.000 Menschen zwangsweise um. Deine Erklärung ist absolut falsch.

      Das Xayaburi-Kraftwerk ist das erste, das im Unterlauf des Mekong entsteht, und das umstrittenste Infrastrukturprojekt in der Region. Seit die ersten Pläne 2007 publik wurden, reisst auch die internationale Kritik an dem Projekt nicht ab. Die Weltbank hat erklärt, sich an keinem Kraftwerkprojekt am Unterlauf des Mekong zu beteiligen.

      Die ganze Welt steht dagegen – aber der emi_rambis goutiert Zwangsumsiedlungen, Zerstörung der Natur, Sklavenarbeiter beim Staudamm-Bau usw.
      Wahnsinn…..

      https://www.nzz.ch/im-rausch-der-wasserkraft-1.18167402

      Es gibt nicht eine Organisation auf dieser Welt, der Staudamm-Bau am Mekhong positiv findet, nur du.
      Da wird die Lebensgrundlage von zigtausenden Menschen zerstört und wenn China danach ist, drehen sie einfach alles ab.

      Du bist wirklich derart irre…..

      Ich habe dir mit einigen Links, es gibt Millionen dazu – nachgewiesen, das alles was du da schreibst, falsch ist.
      Bring mir du nun Links, wo ich nachlesen kann – das Staudämme am Mekhong sinnvolle Einrichtungen sind, diese
      die Natur nicht zerstören, es keine Zwangsumsiedlungen geben muss und auch ansonsten keinerlei negatives zu beachten ist.

      Bevor ich diese Nachweise nicht bringst – betrachte ich deine Ausführungen als reine Lüge.

      Alles andere was du noch geschrieben hast, ist leider wieder nur Müll. Schade….

  56. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Les gerade, jetzt gibt es in der Tat in der EU einen Ladenhüter – nein, nicht Solar, nicht GPS, nicht Fahrschulen…. – die EUROFIGHTER sind Ladenhüter, will keiner. 🙂

    Du wiederholst dich!
    Warum lenkst du damit ab? Ich keinen der einen solchen Kampfjet kaufen wollte!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
    voll laufen können

    Wieso sollen denn die WasserkraftWerke nicht mehr voll laufen koennen!?? Nach 2 Monaten? Was sollen diese Geruechte!?
    Die sind schon so ausgelegt, sie koennen die Zeit bis zum Ersten Regen ueberbruecken!!
    In der Regel sind die so ausgelegt, wenn die etwa zu 80% voll waren, reicht das fuer die Stromerzeugung bis zur naechsten Regenzeit, was natuerlich je nach Region verschieden lang sein kann.
    Fuer die Trinkwasserversorgung auch kein Problem.
    Fuer eine zweite oder dritte Ernte wird es aber eng.
    Ist das Land mit Khlongs erschlossen, sind 3 Ernten kein Problem.

    Habe eben im TV Windraeder in TH gesehen! Die standen so dicht, die haben sich gegenseitig Turbolenzen verursacht. Und hatten ueberhaupt einen total unguenstigen Platz. Wie soll man damit die Sollwerte erreichen. 🙄

    emi_rambusn1hhders!!ede: Manchmal kommt es mir vor, neben den Sand ins GetriebeSchmeisser, gibt es auch viele “Wasser-zum-falschen-Zeitpunkt-Zu/Aufdreher”!?? 👿

    Da gehst du wieder nicht drauf ein!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, keine Korrekturen zur Zeit noch verfügbar. Alles ok, es kommt mehr Regen – das ist eigentlich immer so, wenn
    die Regenzeit aufhört. Da regnet es nochmals sehr heftig. Schon seit ich in den 80ern in TH ankam.
    Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
    voll laufen können 🙂
    DAS heisst also, die Hollaender haben alles im Griff und die Thais muessen mit dem Hochwasser leben, vor allem, wenn sie arm sind!? 👿

    die Holländer haben dort alles in Griff, wenn sie fertig sind – wo sie gebeten worden sind, zu helfen.
    Aber du hast recht, Ranong gehört nicht dazu, Isaan und Norden auch nicht. Da laufen keine Massnahmen gegen Hochwasser.
    Die werden nicht nur damit leben, sondern auch notfalls sich eine Tauchausrüstung zulegen müssen.

    Mit so einer Ausrede hatte ich gerechnet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hatte in dem Zusammenhang geaeussert, Baeume als Kuestenschutz, mit einem dichten Unterholz koennten sinnvoll sein.
    Darauf wurde ich von Schneewittchen (STIN2-3??) unqualifiziert ausgelacht.

    richtig, war auch zum lachen. Ich lache schon wieder…..
    Lass das mal die Dutchs nun machen, in Houston haben sie wohl schon den Auftrag. Ist am 30.06.2017 beschlossen worden.
    Die können das bis Hurrikan Stärke 5 regeln – aber durch die jährliche Verschlechtung des Klimas (einige nennen es Klimawandel)
    wird es vemrutlich auch bals Hurrikan Stärke 6 und mehr geben. Dann sind natürlich wieder neue Systeme zu entwickeln.

    Vor +/-45Jahren (??) hatte es in D schwere Sturmschaeden gegeben. Vielleicht 800m von unserem Haus hatte es eine Schneisse gerissen , … Wahnsinn. Das waren Baeume, da brauchte es zwei Maenner, um die zu umschlingen. Die lagen da wie abgeknickte Streichhoelzer. Mehrere Fussballfelder voll.
    Es hiess dann, schuld war der fehlende natuertliche Waldrand. Und richtig (ich war damals viel mit meinem Hund unterwegs)ueberall, wo der Waldrand fehlte und gleich die hohen Baeume anfingen, hatte es Windeinbrueche gegeben.
    Da wo der Waldrand geschlossen war, ging der Sturm wie ueber eine Schanze hoch ueber die Baeume und hatte dort keine Angriffsflaeche mehr.
    Ich kann damit leben, wenn du lachst, wichtig waere es, es beschaeftigen sich die damit, die etwas aendern wollen.
    Ich habe noch nie so was kahles wie die Kuesten im Ami-Land gesehen! Doch, habe gerade nachgeschaut, bei den Hollaendern ist es auch nicht anders. Aber die haben nicht solche Stuerme!
    Ich bleibe dabei! Wenn da eine dichte, natuerlich aufgebaute Baumreihe steht, besteht die Chance der Hurrikan reisst unten ab und es ist nur noch ein Sturm, oder, er macht gar keinen Landgang und tobt sich ueber dem Meer aus!
    Anders sind diese aufgeheizten Bays ganz sicher der Grund dafuer, warum die Hurrikane immer staerker werden.
    Und dann immer mehr abgeholztes Gebiet mit den riesigen Fischteichen.
    BINGO!
    Das gilt als gesetzt! Die brauchen Windbrecher, Schattenspender, Mehr Grundwasser/Versickerung, die Bays muessen mit dem Kuehleren Wasser aus dem Hinterland (Stauseen) verduennt werden.
    So, jetzt kannst du wieder lachen.

    Wuerde mich trotzdem interessieren, wieviel Solarpaneelen dort weggeflogen sind. Oder bauen die da gar keine wegen der Stuerme?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
      voll laufen können

      Wieso sollen denn die WasserkraftWerke nicht mehr voll laufen koennen!?? Nach 2 Monaten? Was sollen diese Geruechte!?

      wenn man im Mekhong laufen kann, wenn China den Hahn zudreht, weil sie selbst mehr Wasser benötigen, dann ist es Ende
      mit voller Leistung bei den Wasser-KWs – bei der Sonne aber nicht.

      Rest alles schon geklärt und nachgewiesen – siehe Link 49,50 und 53,54.

    • STIN STIN sagt:

      Habe eben im TV Windraeder in TH gesehen! Die standen so dicht, die haben sich gegenseitig Turbolenzen verursacht. Und hatten ueberhaupt einen total unguenstigen Platz. Wie soll man damit die Sollwerte erreichen.

      du meinst, die Deutschen können das nicht. Naja, dann sollte man auch hier vielleicht die Deutschen rauswerfen und die Holländer
      holen, die haben Ahnung von Windrädern.
      Hast du die mit Google wieder vermessen. 🙂
      Woher hast du Messdaten für den Standort? Kennst du jemanden vom Deutsch-Thai-Projekt.

      Dann kennst du sicher auch die Windgeschwindigkeitdort in m/S. Dann kannst du mir sicher auch sagen, in welchen Intervallen
      die vor Aufstellung der Windräder gemessen wird und was man dann mit diesen Messwerten weiter macht.
      Du weisst dann sicher auch, ab welcher Zahl bei den m/S es Sinn macht, ein Windrad aufzustellen und wieviel Klassen es bei
      der Windstärke gibt. Das alles weisst du – Wahnsinn.

      Das gilt als gesetzt! Die brauchen Windbrecher, Schattenspender, Mehr Grundwasser/Versickerung, die Bays muessen mit dem Kuehleren Wasser aus dem Hinterland (Stauseen) verduennt werden.
      So, jetzt kannst du wieder lachen.

      ja, deine sog. Windbrecher haben einige Menschen im Norden vorige Woche totgeschlagen. Auch eine bekannte Journalistin.
      Wenn schon so ein Windchen von 120 km/h Bäume ausreissen kann, was macht dann erst ein Hurrican wie z.B. Wilma mit solchen
      Bäumchen. Der reisst die wie Zahnstocher aus. Aber man könnte die ja 100m tief einbetonieren – 55555555555555555555555
      Du bist so lustig 🙂

      Wuerde mich trotzdem interessieren, wieviel Solarpaneelen dort weggeflogen sind. Oder bauen die da gar keine wegen der Stuerme?

      in der USA hatten beim letzten Hurrican nur die Solarbesitzer noch Strom, alles andere war kaputt.
      Solar auf dem Dach bietet keine Angriffsfläche für den Hurrican – wenn das Dach hält, hält i.d.R. auch das Solar drauf.
      Oder es fliegt alles weg, dann ist es eh egal.

      Einfach mal das genau lesen – ist in Deutsch, also sicher kein Problem für dich. Auch recht einfach geschrieben, nicht zuviel
      technisches.

      http://www.soventix.com/wp-content/uploads/2016/10/20161013_PM_Soventix_Gr%C3%B6%C3%9Ftes-Solarkraftwerk-der-Karibik-%C3%BCbersteht-Hurrikan-unbeschadet.pdf

  57. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles ok, es kommt mehr Regen – das ist eigentlich immer so, wenn
    die Regenzeit aufhört. Da regnet es nochmals sehr heftig. Schon seit ich in den 80ern in TH ankam.
    Ab November ist dann Ende mit Regen

    Das mag fuer SmogCity gelten, die auch wieder die meisten Toten Urlauber haben. Bettwanzenspray oder Gesundheitstourismus? Verkehrstote koennen es bei den vielen Fahrschulen nicht sein!?
    TH hat mehrere KlimaZonen.
    Bis du merkst, die Regenzeit ist rum, bist du durch nass! “mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
    voll laufen können

    55555555 :Liar:
    Bist du wirklich so dumm!?

    Manchmal kommt es mir vor, neben den Sand ins GetriebeSchmeisser, gibt es auch viele “Wasser-zum-falschen-Zeitpunkt-Zu/Aufdreher”!?? 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Alles ok, es kommt mehr Regen – das ist eigentlich immer so, wenn
      die Regenzeit aufhört. Da regnet es nochmals sehr heftig. Schon seit ich in den 80ern in TH ankam.
      Ab November ist dann Ende mit Regen

      Das mag fuer SmogCity gelten, die auch wieder die meisten Toten Urlauber haben.
      Bettwanzenspray oder Gesundheitstourismus? Verkehrstote koennen es bei den vielen Fahrschulen nicht sein!?

      Tote Urlauber lass ich gelten. Wenn schon bei uns im die Ecke 20 Chinesen wegen einem Idioten-Thai-Busfahrer gestorben sind.
      Aber letztens hast du Unfall-Tote geschrieben und das war eben falsch.
      Nein, Verkehrstote hab ich schon nachgewiesen – da sind andere Provinzen Chiang Mai weit voraus.

      TH hat mehrere KlimaZonen.
      Bis du merkst, die Regenzeit ist rum, bist du durch nass! “mrgreen:

      richtig, TH hat wohl 3 KlimaZonen.

      Norden
      Rest-Thailand
      Ranong: 10 Monate Dauerregen.

      Im Norden und auch in Hua Hin – ist Ende Oktober die Regenzeit zu Ende. Du merkst davon vermutlich nix, weil es bei euch
      einfach weiterregnet.
      Dann wird es im Norden sehr kühl, keine Mücken/Moskitos mehr – abends geht es bis 8-10 C runter und man
      braucht schon dicke Jacke, wenn man Motorrad fährt.
      Das geht dann bis April, dann wird es trocken heiss – bis 46 C letztens. Da beginnt dann auch für 6-8 Wochen die
      SmogZeit. Bin aber dann schon wieder weg.

      STIN: Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
      voll laufen können

      55555555 Liar
      Bist du wirklich so dumm!?

      nein, leider wieder die realität. Bei uns im Norden auch. Jetzt jammern sie alle, zuviel Wasser und Regen.
      Ab Januar dann jammern wieder alle, kein Wasser – Reis geht kaputt usw.
      Du kennst das gar nicht – ach ja, gibt es bei euch beim Dauerregen ja nicht. Ihr werden ja nicht mal in den 2 Monaten,
      wo es weniger regnet gaz trocken, dann regnet es schon wieder.

      Les gerade, jetzt gibt es in der Tat in der EU einen Ladenhüter – nein, nicht Solar, nicht GPS, nicht Fahrschulen…. – die EUROFIGHTER sind Ladenhüter, will keiner. 🙂

  58. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da bin ich aber mal auf die Nachbesserungen von Wendhals gespannt!!

    Mehr Regen in Bangkok und der Zentralregion
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/83015-mehr-regen-in-bangkok-und-der-zentralregion.html#contenttxt

    nein, keine Korrekturen zur Zeit noch verfügbar. Alles ok, es kommt mehr Regen – das ist eigentlich immer so, wenn
    die Regenzeit aufhört. Da regnet es nochmals sehr heftig. Schon seit ich in den 80ern in TH ankam.
    Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
    voll laufen können 🙂

    DAS heisst also, die Hollaender haben alles im Griff und die Thais muessen mit dem Hochwasser leben, vor allem, wenn sie arm sind!? 👿

    Habe mich jetzt mal etwas ueber einen Hurrikan eingelesen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan

    Ich hatte in dem Zusammenhang geaeussert, Baeume als Kuestenschutz, mit einem dichten Unterholz koennten sinnvoll sein.
    Darauf wurde ich von Schneewittchen (STIN2-3??) unqualifiziert ausgelacht.

    Ich halte da um so mehr dran fest!!!
    Die H. erhalten ihre Energie aus der Verdunstung des warmen Oeberflaechenwassers.
    Klar haelt eine Baumreihe keinen H. mit 250km/h auf, aber ……
    … wenn die Daemme vor der Bays entsprechend bewaldet sind , laedt der H. sich nicht weiter auf . Er wird sehr wahrscheinlich sogar abgelenkt!
    Wenn jetzt gleichzeitig die aufgeheizten Bays “leer” waren und mit dem Wasser der Stauseen aufgefuellt wurden, duerfe das kuehler sein (26,5°C) und dadurch kann der H. sich dort nicht noch weiter aufladen.
    Das gilt auch fuer die unendlich vielen Fischweiher!(?)
    Ich muss das nochmal ueberschlafen
    Schuld hat aber auch das schnelle Ableiten des Regenwassers, statt es versickern zu lassen, was auch wieder abkuehlen wuerde.
    bis spaeter!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Da bin ich aber mal auf die Nachbesserungen von Wendhals gespannt!!

      Mehr Regen in Bangkok und der Zentralregion
      http://www.wochenblitz.com/nachrichten/83015-mehr-regen-in-bangkok-und-der-zentralregion.html#contenttxt

      nein, keine Korrekturen zur Zeit noch verfügbar. Alles ok, es kommt mehr Regen – das ist eigentlich immer so, wenn
      die Regenzeit aufhört. Da regnet es nochmals sehr heftig. Schon seit ich in den 80ern in TH ankam.
      Ab November ist dann Ende mit Regen – danach nach 2- Monaten werden alle jammern, das es o trocken ist und die Wasserkraft-KWs nicht
      voll laufen können 🙂

      DAS heisst also, die Hollaender haben alles im Griff und die Thais muessen mit dem Hochwasser leben, vor allem, wenn sie arm sind!? 👿

      die Holländer haben dort alles in Griff, wenn sie fertig sind – wo sie gebeten worden sind, zu helfen.
      Aber du hast recht, Ranong gehört nicht dazu, Isaan und Norden auch nicht. Da laufen keine Massnahmen gegen Hochwasser.
      Die werden nicht nur damit leben, sondern auch notfalls sich eine Tauchausrüstung zulegen müssen.

      Norden ist kein Problem – kommt nur alle 5+ Jahre mal und auch nicht allzu heftig. Isaan ist ein Problem, aber
      das scheint nicht allzu wichtig zu sein. Vermutlich ist eine landesweite Hochwasser-Verbesserung einfach zu teuer.
      Khlongs kommen nicht in Betracht, die laufen auch über. Also halt einfach lassen und weinen, das hilft lt. Yingluck.

      Ich hatte in dem Zusammenhang geaeussert, Baeume als Kuestenschutz, mit einem dichten Unterholz koennten sinnvoll sein.
      Darauf wurde ich von Schneewittchen (STIN2-3??) unqualifiziert ausgelacht.

      richtig, war auch zum lachen. Ich lache schon wieder…..
      Lass das mal die Dutchs nun machen, in Houston haben sie wohl schon den Auftrag. Ist am 30.06.2017 beschlossen worden.
      Die können das bis Hurrikan Stärke 5 regeln – aber durch die jährliche Verschlechtung des Klimas (einige nennen es Klimawandel)
      wird es vemrutlich auch bals Hurrikan Stärke 6 und mehr geben. Dann sind natürlich wieder neue Systeme zu entwickeln.

  59. Avatar emi_rambus sagt:

    Da bin ich aber mal auf die Nachbesserungen von Wendhals gespannt!!

    Mehr Regen in Bangkok und der Zentralregion
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/83015-mehr-regen-in-bangkok-und-der-zentralregion.html#contenttxt

  60. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Auf die Hollaender ist Verlass! 5555555

    Starkregen: Pattaya erneut unter Wasser
    http://der-farang.com/de/pages/starkregen-pattaya-erneut-unter-wasser

    Pattaya MUSS mit dem Hochwasser leben! 555555555

    ROTHkaeppchen: also ich gehe nicht davon aus, das die schon was gemacht haben. Vor 2-3 Monaten hat der Botschafter von Holland erst
    auf Twitter erklärt, das seine Experten die Pläne erstellen sollen.
    Du meinst also, die machen das so wie du – in 1 Tag vom Schreibtisch aus. Sicherlich nicht – das wird Jahre dauern.
    Ich gehe sogar davon aus, das die Pläne noch gar nicht fertig, durch das Kabinett usw. gelaufen sind.

    Bis dahin muss natürlich Pattaya und auch TH komplett mit dem Hochwasser leben. Aber schon viel professioneller geworden.
    Weit entfernt von fast 1000 Toten.

    :Liar: Es waren >800Tote und die Masse ist nicht ertrunken, sondern durch Stromschlag gestorben. Jetzt wirst du uns wahrscheinlicvh erzaehlen die Hollaender waeren der Welt besten Elektriker?!
    Ansonsten hast du staendig neue Ausreden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Vielleicht sollten sie auf Elektropumpen umstellen und diese (2-3Std am Tag) mit Solarenergie betreiben.

    ROTHkaeppchen: ist gar nicht nötig – einfach ev. Qualitäts-Pumpen besorgen und nicht Second-Hand China Schrott.
    Warum sollten Pumpen die mit Solarstrom gespeist werden nicht funktionieren? Erklär mal….

    Wer lesen kann ist echt im Vorteil! Mit Solar kann man bei einem Jahresnutzungsgrad von 2-3 VollLaststunden, dann eben nicht 24 Stunden Pumpen! In derRegenzeit schon gar nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da hören die Pumpen eher auf zu laufen, wenn wegen Trockenzeit die Wasserkraftwerke nicht funzen.

    :Liar: wo soll das denn gewesen sein??!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Interessant zu wissen wäre, ob der von den Holländern mitgestaltete Tunnel diesmal auch wieder trocken blieb.
    Beim letzten Hochwasser war der als einziger Tunnel trocken – einfach mal googlen.

    Ach, DA waren JETZT die Hollaender dabei?!! Wenn der absaeuft , hat Wendehals eine andere Version. Das wird aehnlich wie beim neuen Flughafen in BKK sein!
    Der Tunnel wird geschuetzt und das Wasser schiesst in der ThirdRoad runter!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH wird aber niemals Hochwasser-frei werden. Die Regierung wird Pattaya, Phuket, vll noch Koh Samui schützen, BKK sowieso – der Rest wird in der Tat mit Hochwasser leben müssen. Da ist auch nix geplant.
    Auch nicht bei uns im Norden. Absolut nix – ist einfach nicht dringend genug, weil alle 5 Jahre mal Überschwemmung, da lohnen sich keine teuren Umbauten, Deiche, Drainagen usw.

    Man hat immer hin 350MrdTB Sofortmassnahmen und staendig weitere Mrd verbaut.
    Das Ergebnis, JETZT muss man Geld erheben fuer das Wasser in der Trockenheit!

    Law wades into choppy waters
    https://www.bangkokpost.com/news/special-reports/1338763/law-wades-into-choppy-waters

    Die armen Kleinbauern sollen wohl nichts bezahlen, aber es wird dann wohl fuer sie nichts mehr ueberbleiben, wenn die “zahlungskraeftigen”Reichen (die das Geld von den STeuern absetzenkoennen?!!) ihr Wasser fordern.
    Man macht “Hochwasserschutzmassnahmen” damit die Reichen nicht absaufen, dann ist DANACH nicht mehr genug Wasser da und dann bleibt fuer die Armen nix mehr ueber!
    Dann verlieren sie ihr Land und dann kommt die Landreform und TH gehoert China!

    Kein Bauer VERBRAUCHT Wasser, aber die Industrie macht es UNBRAUCHBAR und genau dafuer muss gezahlt werden!!!
    Wer in der Regenzeit Wasser versickern laesst und dadurch die Flutwelle entlastet, hat auch Recht auf kostenloses Wasser.

    Mit Trinkwasser wird es dann nochmal schlimmer, da kommt dann Flaschenwasser “aus der Schweiz”!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also wie ich sehe, sind die Holländer zumindest im Mekhong Flooding Areas bis 2020 im Boot. Also noch etwas Geduld, das wird schon.

    Mir schwant uebles!? Was genau soll da denn abgehen!? Dann kommt anschliessend die ganze Familie von El Nino?!! 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Ranong ist nix geplant, viel zu unwichtig.

    Gott bewahre uns vor den Hollaendern!! Hier gibt es kein Hochwasser und wir haben genuegend Brauch- und Trinkwasser.
    Hier werden immer mehr Khlongs ausgebaut, sieht aber auch mehr nach hollandischen Modell aus!? Schnell weg ins Meer und nach uns die Duerre!

    • STIN STIN sagt:

      Es waren >800Tote und die Masse ist nicht ertrunken, sondern durch Stromschlag gestorben. Jetzt wirst du uns wahrscheinlicvh erzaehlen die Hollaender waeren der Welt besten Elektriker?!
      Ansonsten hast du staendig neue Ausreden!

      das Massen an Stromschlägen 2011 gestorben sind, ist nur ein Fake. Tatsächlich sind Kinder, Alte usw. einfach ersoffen,
      weil zu spät gewarnt wurde. Läuft d.J. alles wesentlich besser. Passt schon so…..
      Was Hochwasser-Stromtote betrifft – ja, das können die Dutchs sicher auch, das sie hier Massnahmen ergreifen, das sowas nicht
      passiert. Wie schon erwähnt, die Dutchs machen das in den Key-Gebieten und das soll dann bis 2020 funzen.
      Landesweit wird nicht mehr unternommen, als eben mit Sobek das ganze überwacht. Mehr ist nicht geplant.
      Es geht nur um BKK und Touristengebiete. Das was Geld bringt…..

      Wer lesen kann ist echt im Vorteil! Mit Solar kann man bei einem Jahresnutzungsgrad von 2-3 VollLaststunden, dann eben nicht 24 Stunden Pumpen! In derRegenzeit schon gar nicht!

      doch, kann man. Du bist auf Stand 1990 oder so. Da konnte man es nicht.
      Heute kann man auch speicher, einspeisen – wieder zurückholen usw.
      Wie sonst sollte bis 2050 50% der Welt mit Solar laufen. In TH bis 2035 auf Nr. 1 – vor Wind, vor Biomasse und weit, weit vor
      Wasserkraft – wobei ich Wasserkraft in TH meine, Thailand kauft ja auch bis jetzt noch aus Burma und Laos. Das meine ich nicht.
      Alle KWs sind momentan von Prayuth auf “on hold” gesetzt. Besser man baut die nicht, zuviel Ärger. in Kabi könnte das alle
      Touristen vertreiben, vll sogar dich in Ranong, wenn dann schwarzer Regen runterkommt 🙂

      wo soll das denn gewesen sein??!

      Phuket vor 2 oder 3 Wochen.

      STIN: Interessant zu wissen wäre, ob der von den Holländern mitgestaltete Tunnel diesmal auch wieder trocken blieb.
      Beim letzten Hochwasser war der als einziger Tunnel trocken – einfach mal googlen.

      Ach, DA waren JETZT die Hollaender dabei?!! Wenn der absaeuft , hat Wendehals eine andere Version.

      ja, so ist es immer. Funzt was, waren es Ausländer, in dem Fall halt die Holländer. Thais können in Sachen Hochwasser
      nix alleine, schon seit Jahrhunderten nicht. Das solltest du aber schon wissen. Lies mal so ab Zeit König Chulalongkorns.
      Seit seiner Zeit haben in Sachen Hochwasser, Water-Management alles die Holländer aufgebaut, konstruiert usw. – später hat
      es dann der König weiter gemacht. Jetzt wieder die Holländer. Geht halt nicht landesweit, soweit ich lese – da fehlt das
      Geld dazu. Aber schreib dem Ministerium mal, sie sollen Khlongs graben 🙂

      Man hat immer hin 350MrdTB Sofortmassnahmen und staendig weitere Mrd verbaut.
      Das Ergebnis, JETZT muss man Geld erheben fuer das Wasser in der Trockenheit!

      wird wohl nicht kommen, der Aufschrei auf Facebook war zu gewaltig.

      Die armen Kleinbauern sollen wohl nichts bezahlen, aber es wird dann wohl fuer sie nichts mehr ueberbleiben, wenn die “zahlungskraeftigen”Reichen (die das Geld von den STeuern absetzenkoennen?!!) ihr Wasser fordern.

      Reiche, das wären dann die grossen Farmer, weil die anderen Reichen brauchen kein Wasser für Bewässerungen.

      Man macht “Hochwasserschutzmassnahmen” damit die Reichen nicht absaufen, dann ist DANACH nicht mehr genug Wasser da und dann bleibt fuer die Armen nix mehr ueber!

      jein, man macht Hochwasser-Schutzmassnahmen, um den Tourismus nicht zu gefährden und um BKK nicht absaufen zu lassen.
      Der Rest des Landes muss halt Reissäcke mit Sand füllen und sich so helfen. Da ist scheinbar nix geplant.

      Dann verlieren sie ihr Land und dann kommt die Landreform und TH gehoert China!

      Chinesen dürfen kein Land in TH kaufen. Aber TH könnte abhängig von China werden, wenn sie sich weiterhin
      denen anbiedern. Bei Wasserkraft sind sie es ja schon. Stöpseln die in China zu, ist in TH u.a. Trockenzeit.

      Mit Trinkwasser wird es dann nochmal schlimmer, da kommt dann Flaschenwasser “aus der Schweiz”!?

      Schweizer Wasser kenn ich nicht in TH, aber wir trinken oft Evian, kommt aus Frankreich.

      STIN: Also wie ich sehe, sind die Holländer zumindest im Mekhong Flooding Areas bis 2020 im Boot. Also noch etwas Geduld, das wird schon.

      Mir schwant uebles!? Was genau soll da denn abgehen!? Dann kommt anschliessend die ganze Familie von El Nino?!! 😥

      naja, die machen das schon. Gibt ja sonst keine, die das können. Sonst wären die nicht von allen Mekhong-Staaten geholt worden.

      STIN: In Ranong ist nix geplant, viel zu unwichtig.

      Gott bewahre uns vor den Hollaendern!! Hier gibt es kein Hochwasser und wir haben genuegend Brauch- und Trinkwasser.

      keine Sorge, die wären ja nicht gekommen. Wenn Holländer planen, kommen Thais und setzen das dann halt um und du würdest
      dich freuen, weil du leider falsch denkst, das Thais das können – tun sie aber nicht. Sind immer die Holländer dahinter.
      🙂

      Die Thais können Sandsäcke füllen und lt. Plänen der Holländer dann was bauen, das können sie schon. Aber sie können nicht planen.
      Die bauen vermutlich dann den Deich an der falschen Seite und leiten das Wasser in den Norden rauf – 5555555555555555
      Soll ja auch schon Thai-Häuslebauer gegeben haben, die die Tür vergessen haben einzubauen.

      Hier werden immer mehr Khlongs ausgebaut, sieht aber auch mehr nach hollandischen
      Modell aus!? Schnell weg ins Meer und nach uns die Duerre!

      niemand baut in TH mehr Khlongs – das sind normale Abwässer-Kanäle. Nennt man auch in TH nicht Khlongs.

  61. Avatar emi_rambus sagt:

    Auf die Hollaender ist Verlass! 5555555

    Starkregen: Pattaya erneut unter Wasser
    http://der-farang.com/de/pages/starkregen-pattaya-erneut-unter-wasser

    Pattaya MUSS mit dem Hochwasser leben! 555555555
    👿
    Vielleicht sollten sie auf Elektropumpen umstellen und diese (2-3Std am Tag) mit Solarenergie betreiben.
    😥 😥 😥

    • STIN STIN sagt:

      Auf die Hollaender ist Verlass! 5555555

      Starkregen: Pattaya erneut unter Wasser
      http://der-farang.com/de/pages/starkregen-pattaya-erneut-unter-wasser

      Pattaya MUSS mit dem Hochwasser leben! 555555555

      also ich gehe nicht davon aus, das die schon was gemacht haben. Vor 2-3 Monaten hat der Botschafter von Holland erst
      auf Twitter erklärt, das seine Experten die Pläne erstellen sollen.
      Du meinst also, die machen das so wie du – in 1 Tag vom Schreibtisch aus. Sicherlich nicht – das wird Jahre dauern.
      Ich gehe sogar davon aus, das die Pläne noch gar nicht fertig, durch das Kabinett usw. gelaufen sind.

      Bis dahin muss natürlich Pattaya und auch TH komplett mit dem Hochwasser leben. Aber schon viel professioneller geworden.
      Weit entfernt von fast 1000 Toten.

      Vielleicht sollten sie auf Elektropumpen umstellen und diese (2-3Std am Tag) mit Solarenergie betreiben.

      ist gar nicht nötig – einfach ev. Qualitäts-Pumpen besorgen und nicht Second-Hand China Schrott.
      Warum sollten Pumpen die mit Solarstrom gespeist werden nicht funktionieren? Erklär mal…..
      Ich habe noch nix von Einschränkungen bei Solarstrom gehört…..
      Da hören die Pumpen eher auf zu laufen, wenn wegen Trockenzeit die Wasserkraftwerke nicht funzen.

      Interessant zu wissen wäre, ob der von den Holländern mitgestaltete Tunnel diesmal auch wieder trocken blieb.
      Beim letzten Hochwasser war der als einziger Tunnel trocken – einfach mal googlen.
      So wie es sein soll – TH wird aber niemals Hochwasser-frei werden. Die Regierung wird Pattaya, Phuket, vll noch Koh Samui schützen, BKK sowieso – der Rest wird in der Tat mit Hochwasser leben müssen. Da ist auch nix geplant.
      Auch nicht bei uns im Norden. Absolut nix – ist einfach nicht dringend genug, weil alle 5 Jahre mal Überschwemmung, da lohnen sich keine teuren Umbauten, Deiche, Drainagen usw.

      Also wie ich sehe, sind die Holländer zumindest im Mekhong Flooding Areas bis 2020 im Boot. Also noch etwas Geduld, das wird schon. In Ranong ist nix geplant, viel zu unwichtig. Bei uns auch nicht….:-)

  62. Avatar emi_rambus sagt:

    “Lasst euch ueberraschen” sang der “beliebte” Hollaender.
    Und dann gibt es doch Hochwaser in SmogCity!

    Flut in ländlichen Gebieten
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/82875-flut-in-laendlichen-gebieten.html#contenttxt

    Neue Ausgleichsflaechen braucht das Land! 🙄

    • STIN STIN sagt:

      “Lasst euch ueberraschen” sang der “beliebte” Hollaender.
      Und dann gibt es doch Hochwaser in SmogCity!

      Flut in ländlichen Gebieten
      http://www.wochenblitz.com/nachrichten/82875-flut-in-laendlichen-gebieten.html#contenttxt

      Neue Ausgleichsflaechen braucht das Land!

      nein, gibt es nicht. Chiang Dao ist etwa 80km von CM entfernt, dort gibt Bergflüsse, die sich nun verbreitet haben und
      Erdrutsche – ist ja alles gebirgig. Also weniger Hochwasser, sondern Erdrutsche, Strassen brechen dann weg usw.
      Da wird aber nix gemacht, auch nicht von den Dutchs – da leben hauptsächlich Minderheiten, unser Hausmädchen kommt von Fang, etwas
      weiter rauf usw. – das bleibt so. Da wird nix geändert oder investiert, seitens des Staates.

  63. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Du hast eine etwas seltsame Einstellung zu “Ladenhüter” – da versteht wohl weltweit die Bevölkerung was anderes darunter.

    Ich habe das alles ausfuehrlich erlaeutert!! Und ich bleibe dabei! Siehe unten!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  64. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-55482

    Die wollen ihre Ladenhueter verkaufen!

    wenn die gesamte Welt bei Hochwasser von den Holländern die “Ladenhüter” kaufen wollen, danach sehr zufrieden sind – was ist daran
    schlecht? Würden die Staaten etwas mehr für Hochwasser-Entwicklung ausgeben, müssten nicht die Holländer dauernd ran und sie hätten auch kein
    Monopol wie momentan. Mir wäre es sehr recht, wenn die Thais so fit wären, das sie ihr Wissen über Flood-Management weltweit verkaufen könnten.

    Können sie aber nicht, weil sie eben keine “Ladenhüter” haben, sprich: nix wissen und nix können.

    Das ist wie beim SmartPhone, Komputer, Auto, … immer erst noch den alten Mist verkaufen, das neue kommt dann nach dem JahrhundertHochwasser! 👿

    Ich bleibe bei meinem Beitrag, …

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-55482

    …. auch wenn ihr nicht drauf eingeht!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-55482

      Die wollen ihre Ladenhueter verkaufen!

      wenn die gesamte Welt bei Hochwasser von den Holländern die “Ladenhüter” kaufen wollen, danach sehr zufrieden sind – was ist daran
      schlecht? Würden die Staaten etwas mehr für Hochwasser-Entwicklung ausgeben, müssten nicht die Holländer dauernd ran und sie hätten auch kein
      Monopol wie momentan. Mir wäre es sehr recht, wenn die Thais so fit wären, das sie ihr Wissen über Flood-Management weltweit verkaufen könnten.

      Können sie aber nicht, weil sie eben keine “Ladenhüter” haben, sprich: nix wissen und nix können.

      Das ist wie beim SmartPhone, Komputer, Auto, … immer erst noch den alten Mist verkaufen, das neue kommt dann nach dem JahrhundertHochwasser!

      naja, alter Mist – wenn er funktioniert, warum nicht. Wenn man es so betrachtet, ist das Windows-System auf deinem PC auch eigentlich alter
      Mist, wird nur alle 4-5 Jahre ein bisschen aufgepeppt. Aber richtig neues kommt nicht mehr – immer das gleiche Basis-System.
      Bezeichnest du nun Windows als Ladenhüter? Ich nicht…..
      Wenn Holländer ihr Delta, Ile-Dike-System, das sie ja auch bei jeder Jahrhndert-Katastrophe irgendwo in der Welt nachbessern – als Ladenhüter,
      wenn es 100 Länder dieser Welt haben wollen, es planen und nun Houston, Miama ebenfalls.
      Nein, sind auch dann keine Ladenhüter, weil es einfach nix besseres momentan gibt. Ich würde mir auch wünschen, das hier mehr
      Bewegung in den Markt kommt – das die Japse vll mal sagen: Guckt her, wir haben was besseres….. – dann wären zumindest schon mal
      2 Länder am Markt. Momentan ist es aber halt nur Holland.

      Du hast eine etwas seltsame Einstellung zu “Ladenhüter” – da versteht wohl weltweit die Bevölkerung was anderes darunter.

  65. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN: Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
    Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

    wahrscheinlich sind die Khlongs übergelaufen und haben die Sch..se verteilt. Das vertragen die Fische wohl nicht.

    Was soll der Quatsch?!! Das ist der hohe Suesswasseranteil den die Hollaender mit dem schnellen Ableiten des Regenwassers verursachen! Hast du nicht gelesen?

    ja, das Leben der Süsswasserfische zu schützen, dürfte in der Tat nicht auf der Liste der Holländer ganz oben stehen.

    Es geht um SALZWASSERFISCHE!

    auch die interessieren die Holländer nicht, wenn sie Hochwasser-Schutz-Systeme planen.

    Die interessiert vieles nicht!
    Siehe zB hier:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-55482

    Die wollen ihre Ladenhueter verkaufen!
    Moderne Systeme “interessiert” das!

    • STIN STIN sagt:

      http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18688#comment-55482

      Die wollen ihre Ladenhueter verkaufen!

      wenn die gesamte Welt bei Hochwasser von den Holländern die “Ladenhüter” kaufen wollen, danach sehr zufrieden sind – was ist daran
      schlecht? Würden die Staaten etwas mehr für Hochwasser-Entwicklung ausgeben, müssten nicht die Holländer dauernd ran und sie hätten auch kein
      Monopol wie momentan. Mir wäre es sehr recht, wenn die Thais so fit wären, das sie ihr Wissen über Flood-Management weltweit verkaufen könnten.

      Können sie aber nicht, weil sie eben keine “Ladenhüter” haben, sprich: nix wissen und nix können.

  66. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
    Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

    wahrscheinlich sind die Khlongs übergelaufen und haben die Sch..se verteilt. Das vertragen die Fische wohl nicht.

    Was soll der Quatsch?!! Das ist der hohe Suesswasseranteil den die Hollaender mit dem schnellen Ableiten des Regenwassers verursachen! Hast du nicht gelesen?

    ja, das Leben der Süsswasserfische zu schützen, dürfte in der Tat nicht auf der Liste der Holländer ganz oben stehen.

    Es geht um SALZWASSERFISCHE!
    DAS ist auch Exportgut! Oder besser gesagt, WAR!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
      Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

      wahrscheinlich sind die Khlongs übergelaufen und haben die Sch..se verteilt. Das vertragen die Fische wohl nicht.

      Was soll der Quatsch?!! Das ist der hohe Suesswasseranteil den die Hollaender mit dem schnellen Ableiten des Regenwassers verursachen! Hast du nicht gelesen?

      ja, das Leben der Süsswasserfische zu schützen, dürfte in der Tat nicht auf der Liste der Holländer ganz oben stehen.

      Es geht um SALZWASSERFISCHE!

      auch die interessieren die Holländer nicht, wenn sie Hochwasser-Schutz-Systeme planen.

  67. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
    Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

    wahrscheinlich sind die Khlongs übergelaufen und haben die Sch..se verteilt. Das vertragen die Fische wohl nicht.

    Was soll der Quatsch?!! Das ist der hohe Suesswasseranteil den die Hollaender mit dem schnellen Ableiten des Regenwassers verursachen! Hast du nicht gelesen?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
      Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

      wahrscheinlich sind die Khlongs übergelaufen und haben die Sch..se verteilt. Das vertragen die Fische wohl nicht.

      Was soll der Quatsch?!! Das ist der hohe Suesswasseranteil den die Hollaender mit dem schnellen Ableiten des Regenwassers verursachen! Hast du nicht gelesen?

      ja, das Leben der Süsswasserfische zu schützen, dürfte in der Tat nicht auf der Liste der Holländer ganz oben stehen. Die sindbeauftragt, Menschenleben zu schützen und
      das haben sie sehr gut gemacht. Wenn man 2011 betrachtet, diesmal auch tw. Jahrhundert-Hochwasser, wie in Kalasin usw. – aber kaum Tote.
      Weiter so……

  68. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: ic spar mir die ganze Gebetmühle – immer das gleich. Müllvermeidung ist angesagt.

    Emi: FEIGER Liar !
    Nichts davon hast du widerlegt!!!
    NICHTS!

    ROTHkaeppchen: leider doch. ich habe noch 100.000e Quellen. 🙂

    Blos nicht, die schaffen schon mit einer Quelle genug Hochwasser! 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist jetzt die kostenlose Unterstuetzung der UN??
    Was letztlich wir alle auch mitzahlen!?

    ja, umsonst wird einem Industriestaat wie USA wohl nicht geholfen. Entwicklungsstaaten, Schwellenländer bekommen erstmal
    Kredit von der Weltbank, das wird dann sehr oft bei Krisen dann erlassen. Warum sollte ein Staat Thailand kostenlos Deiche bauen usw?

    Sorry, ich war jetzt gerade bei der NotfallHilfe!
    Wo bist du jetzt?
    In Houston “brennt” es ja gerade!? Wenn die Hoellaender da von der UN geschickt werden, Muss die USA zahlen!?
    Die wuerde ich nicht reinlassen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Khlongs sind in Houston nicht vorgesehen.

    eMI: WIE SOLL ES DIE DORT GEBEN? Die wurden auch in TH VORSAETZLICH UNBRAUCHBAR gemacht!!!!!

    richtig

    So isses!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: aber das erklärte ich ja schon.
    Khlongs waren nie für Hochwasser-Abläufe konstriuert – die sind dazu gar nicht geeignet. Die laufen bei uns mit dem Mae Ping gleichzeitig über und verteilen dann
    den Dreck über die halbe Staat, inkl. toter Hunde, toter Ratten usw.

    ….. zu bloed zum zum…!

    oder Vorsatz? Auch Grundstuecksspekulanten, die fuer die “Bloedheit” zahlen??!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: ic spar mir die ganze Gebetmühle – immer das gleich. Müllvermeidung ist angesagt.

      Emi: FEIGER Liar !
      Nichts davon hast du widerlegt!!!
      NICHTS!

      ROTHkaeppchen: leider doch. ich habe noch 100.000e Quellen. 🙂

      Blos nicht, die schaffen schon mit einer Quelle genug Hochwasser!

      ist mühsam, weil ich kann reinstellen – vermutlich sogar eine Erklärung des UN-Chefs, würdest du trotzdem nicht
      lesen. Also lassen wir das – bastle weiter in deinen Träumen. Die Realität sieht halt mal anders aus.

      STIN: Das ist jetzt die kostenlose Unterstuetzung der UN??
      Was letztlich wir alle auch mitzahlen!?

      ja, umsonst wird einem Industriestaat wie USA wohl nicht geholfen. Entwicklungsstaaten, Schwellenländer bekommen erstmal
      Kredit von der Weltbank, das wird dann sehr oft bei Krisen dann erlassen. Warum sollte ein Staat Thailand kostenlos Deiche bauen usw?

      Sorry, ich war jetzt gerade bei der NotfallHilfe!
      Wo bist du jetzt?
      In Houston “brennt” es ja gerade!? Wenn die Hoellaender da von der UN geschickt werden, Muss die USA zahlen!?
      Die wuerde ich nicht reinlassen!

      ne, in dem Fall haben die USA die Holländer direkt geholt. UN hilft meist Schwellenländern und Entwicklungsstaaten.
      Sicher nicht EU, USA oder Australien. Japan auch nicht – die holen die Dutchs selbst und zahlen auch selbst, wenn es dann
      um die Umsetzung der holl. Pläne geht. Die Holländer werden sicher nicht den Amis umsonst Deiche bauen.

      STIN: aber das erklärte ich ja schon.
      Khlongs waren nie für Hochwasser-Abläufe konstriuert – die sind dazu gar nicht geeignet. Die laufen bei uns mit dem Mae Ping gleichzeitig über und verteilen dann
      den Dreck über die halbe Staat, inkl. toter Hunde, toter Ratten usw.

      ….. zu bloed zum zum…!

      dazu bitte beim Royal Household-Bureau beschweren. Es war der ehem. König – der den Seuchen da ein Ende bereiten wollte.
      Viele Kinder hatten die Krätze, weil sie mit dem Wasser und den Fäkalien in Berührung kamen usw. – alles selbst miterlebt.
      Einfach die Leute dort fragen – weiss in BKK jeder Taxifahrer.

      oder Vorsatz? Auch Grundstuecksspekulanten, die fuer die “Bloedheit” zahlen??!

      ja, die Verlegung der Khlongs – die ja heutzutage unnötig sind, wurde mit Vorsatz getätigt – vom König. Taxifahrer fragen,
      wissen dort in der Umgebung so gut wie alle – zumindest die ab 45 Jahre. War in den 80ern – ich war auch 2-3 Mal jährlich dort in den
      Khlong-Gebieten.

  69. Avatar emi_rambus sagt:

    Dank an “DeltaPlan und den DP der grossen Fluesse”!
    Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
    Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

    Ursache ist wohl, durch die ueberschnelle Ableitung des Regenwassers zur “Hochwasservermeidung”, verschiebt sich der Uebergang von Suesswasser zu Salzwasser weiter in Richtung Meer.
    Dadurch geht der Lebensraum an der Kueste fuer die Jungfische verloren.
    Die Anwohner freuen sich, gibt wohl eine feine Suppe und vielleicht auch Fischpaste.
    Die Fischer wird es nicht so freuen, denen felht der Nachwuchs.
    So erzeugt man neben den Duerren, HUNGER in dieser Welt!

    Aber wie gesagt, JEDER muss von etwas leben! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Im TV kommt seit zwei Tagen Berichte ueber FischSterben im grosse Stil im Bereich Prachuap.
      Die Leute schoepfen mit allem was geht Jungfische am Ufer aus dem Meer. “Halbtot.

      wahrscheinlich sind die Khlongs übergelaufen und haben die Sch..se verteilt. Das vertragen die Fische wohl nicht.

      So erzeugt man neben den Duerren, HUNGER in dieser Welt!

      das kommst sowieso – wenn man den Verschwörungs-Theoretikern glaubt und nix gegen den Klimawandel unternimmt.
      Trump rudert schon zurück – wird vermutlich aus dem Klimaabkommen nicht aussteigen. Hoffentlich…..
      Auch viele Kongress/Senats-Mitglieder machen momentan den U-Turn. Der nächste Hurrikan bläst bald über die Inseln.
      Kaum aufgeräumt, schon wieder Chaos.

      Aber wie gesagt, JEDER muss von etwas leben!

      ja, das ist leider so. Ohne Verdienste, in welcher Form auch immer, verhungert man – auch du musst von was leben. Sonst werfen sie dich
      aus TH raus.

  70. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ic spar mir die ganze Gebetmühle – immer das gleich. Müllvermeidung ist angesagt.

    FEIGER :Liar: !
    Nichts davon hast du widerlegt!!!
    NICHTS!

    emi_rambus: STIN: emi_rambus: Sorry, das hatte ich verwechselt. Aber was soll ich / Wir damit. Das ist eine reine nachschau, wo es Hochwasser gab! 👿
    Ausserdem wurde behauptet, das haetten nur die Hollaender!!!

    Ja, Sobek

    NEIN!!!
    Was schreibst du da?? Das gab es 2011 schon in TH. Das Sobek deckt nur den DeltaPlan und den DP der grossen Fluesse ab!

    STIN: Ich habe bereits 50 Länder abgegrast, alles Holländer.
    Können es Länder selbst, hab ich weiter gegraben. Die konnten das dann auch nur wegen der Holländer, wie Japan.
    Nicht mal die Briten schaffen es, ihr Land so abzusichern, wie die Holländer – die holen die manchmal auch dazu.

    Ich kann ja nix dafür.

    Du kannst sowieso nichts dafuer!!
    Die Hollaender bekommen von der UN die Tuer aufgemacht. Und da halten sie den Fuss drin, und bekommen wohl ohne Wettbewerb weitere Auftraege.
    Inwieweit die Ausschreibung beider UN rechtens ist, kann ich nicht beurteilen.
    Wenn sie auf die Hollaender (zB auf Sobek) zugeschnitten ist, dann waere das stark bedenklich!!!

    STIN: TH hat die Holländer schon seit 100en Jahren als Helfer, von denen hat der König auch seine Kenntnisse.
    Ohne den Aufbau der Kanäle in BKK durch das Royal Irrigation Dep. (von Holländern errichtet und geleitet), wäre BKK vermutlich schon
    Atlantis. 🙂

    Liar Welche “100en Jahren” sollen das denn gewesen sein und vor allem welcher Koenig! Soweit ich weiss, ist das nicht das herausragende Fachgebiet bei R10!
    Wann soll denn das “das Royal Irrigation Department den von den Hoellaendern aufgebaut worden sein!?

    Gibt es deswegen in TH keine Fachleute mehr fuer die Khlongs??!!
    DAS waere jetzt der Hammer!!!

    Was sollten sie aufbauen? Bis 1953 war das wohl eher ….. “nicht viel” was die zu bieten hatten!

    Das niederländische Wetteramt KNMI (Koninklijk Nederlands Meteorologisch Instituut) verschickte am Samstag, dem 31. Januar, um 11 Uhr an die Gemeinden Rotterdam, Willemstad, Gorinchem und Bergen op Zoom per Fernschreiber eine Warnung vor
    “… storm en daarmee gepaard gaand gevaarlijk hoogwater”
    „Sturm und damit einhergehendem gefährlichen Hochwasser“
    das in der kommenden Nacht erwartet werde.[8]

    Gleichwohl ging das Leben im Deltagebiet weiter seinen gewohnten samstäglichen Gang, manch ein Verantwortlicher, der die Warnung las, legte das Schreiben erst einmal beiseite, in dem Vertrauen darauf, dass die Deiche schon halten würden.

    Um 17:15 Uhr entschloss sich das KNMI zu einem allgemeinen Warntelegramm folgenden Wortlauts:
    “Boven het noordelijke en westelijke deel van de Noordzee woedt een zware storm tussen noordwest en noord.”
    „Über dem nördlichen und westlichen Gebiet der Nordsee wütet ein schwerer Sturm von Nordnordwest“[8]

    Die Landesbehörden sowie die Städte und Gemeinden, die diesen Wetterbericht abonniert hatten, waren verantwortlich für das Ergreifen weiterer Maßnahmen. Doch viele Gemeinden und Verwaltungsbehörden erreichte die Nachricht gar nicht: Sie hatten kein Abonnement der Wetterberichte des Wetteramtes.[11] Im betroffenen Gebiet hatte nur Walcheren den Dienst abonniert, Rijkswaterstaat und die anderen übergeordneten Dienststellen waren wegen des Wochenendes geschlossen, so dass die Warnung nicht gelesen wurde.[6]
    In den Radio-Nachrichten von 18 Uhr wurde landesweit folgender Wortlaut ausgestrahlt:
    “Boven het noordelijke en westelijke deel van de Noordzee woedt een zware storm tussen noordwest en noord. Het stormveld breidt zich verder over de noordelijke en oostelijke Noordzee uit.”
    „Über dem nördlichen und westlichen Teil der Nordsee wütet ein schwerer Sturm von Nord-Nord-West. Das Sturmgebiet breitet sich weiter über die nördliche und östliche Nordsee aus.“[8]

    Mit Warnungen oder Anweisungen an die Bevölkerung war diese Wettervorhersage nicht verbunden. Notschutzprogramme lagen nicht vor, entsprechend gab es keine Pläne zur Information, Evakuierung und Rettung der Bevölkerung im Falle von Naturkatastrophen. Als sich die Lage nachts zuspitzte, war das Radio nicht verwendbar, denn nachts lief kein Radioprogramm. Als am frühen Morgen in einigen Dörfern als letzte Warnmöglichkeit die Kirchenglocken läuteten und Sirenen heulten, dachten viele Bewohner an ein Feuer, sahen aber keinen Feuerschein und legten sich oft wieder zu Bett. Nur die direkt an der Küste lebenden Menschen mussten bei Windstärke 12 erkennen, was geschah: Der Sturm verwüstete die Strände, fegte an der Küstenlinie gelegene Häuser hinweg, schleuderte in den Häfen liegende Fischerboote über die Kaimauern und unterspülte Seedeiche.

    Kurz nach Mitternacht, um 0:44 Uhr des 1. Februar 1953, war Fluthochstand, drei Stunden später entwickelte sich eine Springflut. Durch das Zusammenspiel der Springflut mit dem durch den schon lang anhaltenden Sturm hoch stehenden Wasser stieg das Meer weiter an, anstatt sich zur Ebbe zurückzuziehen. Um 3:24 Uhr wurde in Vlissingen der höchste Wasserstand mit 4,55 Metern über NAP gemessen.

    Die niedrigeren und schlechter unterhaltenen Deiche an der Südseite der Polder wurden als erste überströmt und weggespült. Um rund 3 Uhr morgens brachen die ersten Deiche in Oude Tonge bei Overflakkee, Kortgene und Kruiningen, bei Stavenisse schlug eine Welle eine Lücke von 1.800 Metern Breite. Auch in Noord-Brabant, bei Willemstad, Heijningen, Fijnaart (inzwischen alle zu Moerdijk eingemeindet) hielten die Deiche genauso wenig wie auf der südholländischen Hoeksche Waard, einem aus rund 60 Poldern bestehenden Deichvorland, wo mit dem Bruch der Deiche bei ’s-Gravendeel, Strijen und Numansdorp alle Polder dieser Werth unter Wasser gesetzt wurden. Nahezu ganz Schouwen-Duiveland wurde überflutet. Auch Goeree-Overflakkee wurde bis weit in den Osten, über Dirksland hinaus, mit Wasser bedeckt. Überall brachen Häuser oder ganze Weiler ein und wurden mit dem Strom mitgerissen, wie zum Beispiel Schuring bei Numansdorp und Capelle bei Ouwerkerk, wo kein Haus stehen blieb.

    Insgesamt brachen in dieser Nacht 89 Deiche auf einer Strecke von 187 Kilometern.[12]
    Wenige Gebiete blieben verschont. So hielt der Schielands Hoge Zeedijk, der von Schiedam über Rotterdam bis Gouda an der Maas und entlang der Hollandsche IJssel verläuft, wenn auch an vielen Stellen Wasser durchdrang. Der Legende nach fuhr ein beherzter Fischer sein Boot in die größte Bresche. Davon erzählt das Denkmal bei Nieuwerkerk aan den IJssel, das die Inschrift „Een dubbeltje op zijn kant“ (Auf Messers Schneide) trägt. Da dieser Damm mehr als drei Millionen Einwohner Randstads schützt, blieb eine größere Katastrophe aus. Bei einem Brechen wären ganz Rotterdam, Delft und weite Teile Den Haags überflutet worden.

    Gegen 4:30 Uhr gingen per Telex die ersten Katastrophenmeldungen bei den Nachrichtenredaktionen aus Zwijndrecht und Willemstad ein.

    Deren Büros waren jedoch unbesetzt

    , denn sonntags erschienen in den Niederlanden damals keine Zeitungen. Nur beim ANP-Radionachrichtendienst wurde ab dem frühen Sonntagmorgen gearbeitet. Kurz nach fünf Uhr lasen die ersten Mitarbeiter die eingehenden Meldungen. Der Telefonverkehr in die Katastrophengebiete war zusammengebrochen.

    Im Morgengrauen vermittelte das Tageslicht einen ersten Eindruck vom Umfang der Katastrophe. In weiten Teilen der betroffenen Gebiete waren lediglich noch vereinzelte Baumkronen und Hausdächer zu sehen. Zeeland war nur noch aus der Luft erreichbar; militärische Erkundungsflüge im Auftrag der Regierung fanden erst ab Montag statt. Vorher kamen auch keine größeren Rettungsaktionen zustande. Die Menschen vor Ort waren auf sich alleine gestellt. Wenn der Sturm es zuließ, fuhren Fischer und Bootsbesitzer Häuser und Höfe ab, um Menschen oder Vieh aufzunehmen. Der volle Umfang der Katastrophe und die Tatsache, dass Schouwen-Duiveland, Goeree-Overflakkee und Tholen vollständig überflutet waren, blieb den Behörden bis in den späten Montagnachmittag unbekannt.

    Am Sonntagmorgen sank das Wasser durch die einsetzende Ebbe zunächst beträchtlich. Wer konnte, nutzte die Gelegenheit, sich selbst und andere in höher gelegenen Orten in Sicherheit zu bringen. Mittags begann das Wasser erneut zu steigen. Die zweite Flut war noch höher als die der vorangegangenen Nacht. Das Wasser brachte weitere, zunächst verschont gebliebene Häuser zum Einsturz, selbst Hausdächer waren für die Überlebenden oft kein sicherer Platz mehr. Gegen 17 Uhr wurde es wieder dunkel.

    Am Montag rief die niederländische Regierung den nationalen Notstand aus; die Rettungsaktionen kamen in Gang. Einen Tag und zwei Nächte lang waren die Menschen in den Überflutungsgebieten auf sich selbst gestellt gewesen. Zum einen waren durch das Wochenende und wegen fehlender Katastrophenpläne die Behörden spät informiert worden und schritten noch später zur Tat, zum anderen war die Infrastruktur zusammengebrochen, der Funkverkehr zum Erliegen gekommen und alle Telefonleitungen ausgefallen, wodurch kein ausreichender Überblick über das Ausmaß der Katastrophe vorlag. Ein Vordringen zu Lande war unmöglich, die meisten Straßen und Eisenbahnlinien waren überflutet. Rettung konnte nur aus der Luft oder per Schiff und Boot erfolgen. Dank der Hilfeleistung von Amateurfunkern erhielt die niederländische Regierung einen allmählichen Eindruck vom Ausmaß der Sturmflut, und niederländische, belgische, französische, amerikanische und britische Soldaten erreichten ab Montag mit Booten, Flugzeugen und Hubschraubern das Katastrophengebiet. Darunter waren auch zwei Kompanien der US-Rhine River Patrol mit ehemaligen deutschen Soldaten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flutkatastrophe_von_1953#Situation_vor_der_Katastrophe

    Es ist alles eher traurig, was die STINs hier abziehen!!!
    Noch trauriger war das, was die betroffenen Menschen und Tiere erleiden mussten (1.835 Todesopfer+etwa 200.000ertrunkene Tiere).
    Die Hollaender waren hoffnungslos ueberfordert! Waere das Wasser bei Ebbe nicht selbst abgelaufen, haette es noch mehr Opfer gegeben!!
    Die Hollaender haben dann IHR Ding aufgebaut!
    In der Zeit haben aber auch die Englaender und die Belgier ihren Schutz selbst aufgebaut.
    Die Hollaender haben eigentlich grosses Glueck, weil sie nur sehr selten, bei unguenstigen Wetterlagen betroffen sind! Deswegen wohl auch diese Nachlaessigkeiten!
    Die Deutschen sind bei fast jeder Sturmflut betroffen, deswegen ist da auch viel mehr in Ordnung!!!!!

    Dann mussten die Hollaender das erste Mal stinen(nachbessern):

    1993 und 1995 kam es in den Niederlanden erneut zu Überschwemmungen, die zwar großen materiellen Schaden anrichteten, aber keine Todesopfer forderten. Diesmal kam das Wasser indes nicht aus dem Meer, sondern Rhein und Maas traten – verursacht durch Schneeschmelze und extreme Niederschläge – über die Ufer. Mehr als 250.000 Menschen mussten evakuiert werden. Diese Katastrophen waren der Auslöser für die Ausarbeitung eines „Delta-Plans für die großen Flüsse“ (Delta-Plan Grote Rivieren).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flutkatastrophe_von_1953#Situation_vor_der_Katastrophe

    Das wird ja jetzt wohl in TH nachgebessert?! Inklusive “Ausgleichsflaechen”.

    DAS wird aber nicht das letzte Mal (stinen) gewesen sein.

    STIN: Ohne den Aufbau der Kanäle in BKK durch das Royal Irrigation Dep. (von Holländern errichtet und geleitet), wäre BKK vermutlich schon
    Atlantis. 🙂

    Was lachst du so bloed, ich denke eher, die hollaendische “Entwasserungs-Methode” beschleunigt das!!

    STIN: So sieht es aus. Nun marschieren die Dutchs nach Houston und machen da ihr Ding.

    Ich dachte sie waeren schon dort gewesen?
    Was sollen sie machen? Deichbrueche gab es keine!? Schneeschmelze auch nicht!?

    Hurrikan Harvey hat ungehindert seinen Landgang gemacht und dort Massen von Niederschlag runtergelassen (statt ueber dem Meer). Das ist wieder ein neues Problem. Bin auf das Nachbessern der Hollaender gespannt.
    Von Staudaemmen und Khlongs haben sie auch keine Ahnung.

    Die Khlongs haben sie ja scheinbar schon auf dem Gewissen!?

    Mir hat zwar kraeftig das linke Ohr geklingelt, aber zu den Wahrheiten hat sich KEIN STIN geaeussert!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was die Holländer nun in Houston machen, warte einfach ab. Die richten das Ike-Dike-System ein. Das war geplant,
    leider zu spät.

    Zuerst waren die Amis in Holland und haben sich beraten lassen, danach die Holländer in Houston und im Juni 2017 hat man sich
    für das Ike-Dike-System entschieden. So lief das…..

    Also abwarten, zugucken, lesen und dann sehen wir weiter.

    Das ist jetzt die kostenlose Unterstuetzung der UN??
    Was letztlich wir alle auch mitzahlen!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Khlongs sind in Houston nicht vorgesehen.

    WIE SOLL ES DIE DORT GEBEN? Die wurden auch in TH VORSAETZLICH UNBRAUCHBAR gemacht!!!!! 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: ic spar mir die ganze Gebetmühle – immer das gleich. Müllvermeidung ist angesagt.

      FEIGER Liar !
      Nichts davon hast du widerlegt!!!
      NICHTS!

      leider doch. ich habe noch 100.000e Quellen. 🙂

      Das ist jetzt die kostenlose Unterstuetzung der UN??
      Was letztlich wir alle auch mitzahlen!?

      ja, umsonst wird einem Industriestaat wie USA wohl nicht geholfen. Entwicklungsstaaten, Schwellenländer bekommen erstmal
      Kredit von der Weltbank, das wird dann sehr oft bei Krisen dann erlassen. Warum sollte ein Staat Thailand kostenlos Deiche bauen usw?

      STIN: Khlongs sind in Houston nicht vorgesehen.

      WIE SOLL ES DIE DORT GEBEN? Die wurden auch in TH VORSAETZLICH UNBRAUCHBAR gemacht!!!!!

      richtig, da sie als Wasserwege – für was sie gebaut wurden, nicht mehr gebraucht wurden und nur Krankheiten erzeugten.
      Ging damals ruckzuck. Kann mich noch erinnern. Die Leute mussten von den Khlongs weg, wurde dann zugemacht und sie bekamen die inzwischen
      fertiggestellten Condos zugewiesen. Damals glaub ich um die 300 Baht Miete, also ganz günstig. Hat der König gemacht – aber das erklärte ich ja schon.
      Khlongs waren nie für Hochwasser-Abläufe konstriuert – die sind dazu gar nicht geeignet. Die laufen bei uns mit dem Mae Ping gleichzeitig über und verteilen dann
      den Dreck über die halbe Staat, inkl. toter Hunde, toter Ratten usw.

  71. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Sorry, das hatte ich verwechselt. Aber was soll ich / Wir damit. Das ist eine reine nachschau, wo es Hochwasser gab! 👿
    Ausserdem wurde behauptet, das haetten nur die Hollaender!!!

    Ja, Sobek

    NEIN!!!
    Was schreibst du da?? Das gab es 2011 schon in TH. Das Sobek deckt nur den DeltaPlan und den DP der grossen Fluesse ab!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe bereits 50 Länder abgegrast, alles Holländer.
    Können es Länder selbst, hab ich weiter gegraben. Die konnten das dann auch nur wegen der Holländer, wie Japan.
    Nicht mal die Briten schaffen es, ihr Land so abzusichern, wie die Holländer – die holen die manchmal auch dazu.

    Ich kann ja nix dafür.

    Du kannst sowieso nichts dafuer!!
    Die Hollaender bekommen von der UN die Tuer aufgemacht. Und da halten sie den Fuss drin, und bekommen wohl ohne Wettbewerb weitere Auftraege.
    Inwieweit die Ausschreibung beider UN rechtens ist, kann ich nicht beurteilen.
    Wenn sie auf die Hollaender (zB auf Sobek) zugeschnitten ist, dann waere das stark bedenklich!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH hat die Holländer schon seit 100en Jahren als Helfer, von denen hat der König auch seine Kenntnisse.
    Ohne den Aufbau der Kanäle in BKK durch das Royal Irrigation Dep. (von Holländern errichtet und geleitet), wäre BKK vermutlich schon
    Atlantis. 🙂

    :Liar: Welche “100en Jahren” sollen das denn gewesen sein und vor allem welcher Koenig! Soweit ich weiss, ist das nicht das herausragende Fachgebiet bei R10!
    Wann soll denn das “das Royal Irrigation Department den von den Hoellaendern aufgebaut worden sein!?

    Gibt es deswegen in TH keine Fachleute mehr fuer die Khlongs??!!
    DAS waere jetzt der Hammer!!!

    Was sollten sie aufbauen? Bis 1953 war das wohl eher ….. “nicht viel” was die zu bieten hatten!

    Das niederländische Wetteramt KNMI (Koninklijk Nederlands Meteorologisch Instituut) verschickte am Samstag, dem 31. Januar, um 11 Uhr an die Gemeinden Rotterdam, Willemstad, Gorinchem und Bergen op Zoom per Fernschreiber eine Warnung vor
    “… storm en daarmee gepaard gaand gevaarlijk hoogwater”
    „Sturm und damit einhergehendem gefährlichen Hochwasser“
    das in der kommenden Nacht erwartet werde.[8]

    Gleichwohl ging das Leben im Deltagebiet weiter seinen gewohnten samstäglichen Gang, manch ein Verantwortlicher, der die Warnung las, legte das Schreiben erst einmal beiseite, in dem Vertrauen darauf, dass die Deiche schon halten würden.

    Um 17:15 Uhr entschloss sich das KNMI zu einem allgemeinen Warntelegramm folgenden Wortlauts:
    “Boven het noordelijke en westelijke deel van de Noordzee woedt een zware storm tussen noordwest en noord.”
    „Über dem nördlichen und westlichen Gebiet der Nordsee wütet ein schwerer Sturm von Nordnordwest“[8]

    Die Landesbehörden sowie die Städte und Gemeinden, die diesen Wetterbericht abonniert hatten, waren verantwortlich für das Ergreifen weiterer Maßnahmen. Doch viele Gemeinden und Verwaltungsbehörden erreichte die Nachricht gar nicht: Sie hatten kein Abonnement der Wetterberichte des Wetteramtes.[11] Im betroffenen Gebiet hatte nur Walcheren den Dienst abonniert, Rijkswaterstaat und die anderen übergeordneten Dienststellen waren wegen des Wochenendes geschlossen, so dass die Warnung nicht gelesen wurde.[6]
    In den Radio-Nachrichten von 18 Uhr wurde landesweit folgender Wortlaut ausgestrahlt:
    “Boven het noordelijke en westelijke deel van de Noordzee woedt een zware storm tussen noordwest en noord. Het stormveld breidt zich verder over de noordelijke en oostelijke Noordzee uit.”
    „Über dem nördlichen und westlichen Teil der Nordsee wütet ein schwerer Sturm von Nord-Nord-West. Das Sturmgebiet breitet sich weiter über die nördliche und östliche Nordsee aus.“[8]

    Mit Warnungen oder Anweisungen an die Bevölkerung war diese Wettervorhersage nicht verbunden. Notschutzprogramme lagen nicht vor, entsprechend gab es keine Pläne zur Information, Evakuierung und Rettung der Bevölkerung im Falle von Naturkatastrophen. Als sich die Lage nachts zuspitzte, war das Radio nicht verwendbar, denn nachts lief kein Radioprogramm. Als am frühen Morgen in einigen Dörfern als letzte Warnmöglichkeit die Kirchenglocken läuteten und Sirenen heulten, dachten viele Bewohner an ein Feuer, sahen aber keinen Feuerschein und legten sich oft wieder zu Bett. Nur die direkt an der Küste lebenden Menschen mussten bei Windstärke 12 erkennen, was geschah: Der Sturm verwüstete die Strände, fegte an der Küstenlinie gelegene Häuser hinweg, schleuderte in den Häfen liegende Fischerboote über die Kaimauern und unterspülte Seedeiche.

    Kurz nach Mitternacht, um 0:44 Uhr des 1. Februar 1953, war Fluthochstand, drei Stunden später entwickelte sich eine Springflut. Durch das Zusammenspiel der Springflut mit dem durch den schon lang anhaltenden Sturm hoch stehenden Wasser stieg das Meer weiter an, anstatt sich zur Ebbe zurückzuziehen. Um 3:24 Uhr wurde in Vlissingen der höchste Wasserstand mit 4,55 Metern über NAP gemessen.

    Die niedrigeren und schlechter unterhaltenen Deiche an der Südseite der Polder wurden als erste überströmt und weggespült. Um rund 3 Uhr morgens brachen die ersten Deiche in Oude Tonge bei Overflakkee, Kortgene und Kruiningen, bei Stavenisse schlug eine Welle eine Lücke von 1.800 Metern Breite. Auch in Noord-Brabant, bei Willemstad, Heijningen, Fijnaart (inzwischen alle zu Moerdijk eingemeindet) hielten die Deiche genauso wenig wie auf der südholländischen Hoeksche Waard, einem aus rund 60 Poldern bestehenden Deichvorland, wo mit dem Bruch der Deiche bei ’s-Gravendeel, Strijen und Numansdorp alle Polder dieser Werth unter Wasser gesetzt wurden. Nahezu ganz Schouwen-Duiveland wurde überflutet. Auch Goeree-Overflakkee wurde bis weit in den Osten, über Dirksland hinaus, mit Wasser bedeckt. Überall brachen Häuser oder ganze Weiler ein und wurden mit dem Strom mitgerissen, wie zum Beispiel Schuring bei Numansdorp und Capelle bei Ouwerkerk, wo kein Haus stehen blieb.

    Insgesamt brachen in dieser Nacht 89 Deiche auf einer Strecke von 187 Kilometern.[12]
    Wenige Gebiete blieben verschont. So hielt der Schielands Hoge Zeedijk, der von Schiedam über Rotterdam bis Gouda an der Maas und entlang der Hollandsche IJssel verläuft, wenn auch an vielen Stellen Wasser durchdrang. Der Legende nach fuhr ein beherzter Fischer sein Boot in die größte Bresche. Davon erzählt das Denkmal bei Nieuwerkerk aan den IJssel, das die Inschrift „Een dubbeltje op zijn kant“ (Auf Messers Schneide) trägt. Da dieser Damm mehr als drei Millionen Einwohner Randstads schützt, blieb eine größere Katastrophe aus. Bei einem Brechen wären ganz Rotterdam, Delft und weite Teile Den Haags überflutet worden.

    Gegen 4:30 Uhr gingen per Telex die ersten Katastrophenmeldungen bei den Nachrichtenredaktionen aus Zwijndrecht und Willemstad ein.

    Deren Büros waren jedoch unbesetzt

    , denn sonntags erschienen in den Niederlanden damals keine Zeitungen. Nur beim ANP-Radionachrichtendienst wurde ab dem frühen Sonntagmorgen gearbeitet. Kurz nach fünf Uhr lasen die ersten Mitarbeiter die eingehenden Meldungen. Der Telefonverkehr in die Katastrophengebiete war zusammengebrochen.

    Im Morgengrauen vermittelte das Tageslicht einen ersten Eindruck vom Umfang der Katastrophe. In weiten Teilen der betroffenen Gebiete waren lediglich noch vereinzelte Baumkronen und Hausdächer zu sehen. Zeeland war nur noch aus der Luft erreichbar; militärische Erkundungsflüge im Auftrag der Regierung fanden erst ab Montag statt. Vorher kamen auch keine größeren Rettungsaktionen zustande. Die Menschen vor Ort waren auf sich alleine gestellt. Wenn der Sturm es zuließ, fuhren Fischer und Bootsbesitzer Häuser und Höfe ab, um Menschen oder Vieh aufzunehmen. Der volle Umfang der Katastrophe und die Tatsache, dass Schouwen-Duiveland, Goeree-Overflakkee und Tholen vollständig überflutet waren, blieb den Behörden bis in den späten Montagnachmittag unbekannt.

    Am Sonntagmorgen sank das Wasser durch die einsetzende Ebbe zunächst beträchtlich. Wer konnte, nutzte die Gelegenheit, sich selbst und andere in höher gelegenen Orten in Sicherheit zu bringen. Mittags begann das Wasser erneut zu steigen. Die zweite Flut war noch höher als die der vorangegangenen Nacht. Das Wasser brachte weitere, zunächst verschont gebliebene Häuser zum Einsturz, selbst Hausdächer waren für die Überlebenden oft kein sicherer Platz mehr. Gegen 17 Uhr wurde es wieder dunkel.

    Am Montag rief die niederländische Regierung den nationalen Notstand aus; die Rettungsaktionen kamen in Gang. Einen Tag und zwei Nächte lang waren die Menschen in den Überflutungsgebieten auf sich selbst gestellt gewesen. Zum einen waren durch das Wochenende und wegen fehlender Katastrophenpläne die Behörden spät informiert worden und schritten noch später zur Tat, zum anderen war die Infrastruktur zusammengebrochen, der Funkverkehr zum Erliegen gekommen und alle Telefonleitungen ausgefallen, wodurch kein ausreichender Überblick über das Ausmaß der Katastrophe vorlag. Ein Vordringen zu Lande war unmöglich, die meisten Straßen und Eisenbahnlinien waren überflutet. Rettung konnte nur aus der Luft oder per Schiff und Boot erfolgen. Dank der Hilfeleistung von Amateurfunkern erhielt die niederländische Regierung einen allmählichen Eindruck vom Ausmaß der Sturmflut, und niederländische, belgische, französische, amerikanische und britische Soldaten erreichten ab Montag mit Booten, Flugzeugen und Hubschraubern das Katastrophengebiet. Darunter waren auch zwei Kompanien der US-Rhine River Patrol mit ehemaligen deutschen Soldaten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flutkatastrophe_von_1953#Situation_vor_der_Katastrophe

    Es ist alles eher traurig, was die STINs hier abziehen!!!
    Noch trauriger war das, was die betroffenen Menschen und Tiere erleiden mussten (1.835 Todesopfer+etwa 200.000ertrunkene Tiere).
    Die Hollaender waren hoffnungslos ueberfordert! Waere das Wasser bei Ebbe nicht selbst abgelaufen, haette es noch mehr Opfer gegeben!!
    Die Hollaender haben dann IHR Ding aufgebaut!
    In der Zeit haben aber auch die Englaender und die Belgier ihren Schutz selbst aufgebaut.
    Die Hollaender haben eigentlich grosses Glueck, weil sie nur sehr selten, bei unguenstigen Wetterlagen betroffen sind! Deswegen wohl auch diese Nachlaessigkeiten!
    Die Deutschen sind bei fast jeder Sturmflut betroffen, deswegen ist da auch viel mehr in Ordnung!!!!!

    Dann mussten die Hollaender das erste Mal stinen(nachbessern):

    1993 und 1995 kam es in den Niederlanden erneut zu Überschwemmungen, die zwar großen materiellen Schaden anrichteten, aber keine Todesopfer forderten. Diesmal kam das Wasser indes nicht aus dem Meer, sondern Rhein und Maas traten – verursacht durch Schneeschmelze und extreme Niederschläge – über die Ufer. Mehr als 250.000 Menschen mussten evakuiert werden. Diese Katastrophen waren der Auslöser für die Ausarbeitung eines „Delta-Plans für die großen Flüsse“ (Delta-Plan Grote Rivieren).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flutkatastrophe_von_1953#Situation_vor_der_Katastrophe

    Das wird ja jetzt wohl in TH nachgebessert?! Inklusive “Ausgleichsflaechen”.

    DAS wird aber nicht das letzte Mal (stinen) gewesen sein.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ohne den Aufbau der Kanäle in BKK durch das Royal Irrigation Dep. (von Holländern errichtet und geleitet), wäre BKK vermutlich schon
    Atlantis. 🙂

    Was lachst du so bloed, ich denke eher, die hollaendische “Entwasserungs-Methode” beschleunigt das!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So sieht es aus. Nun marschieren die Dutchs nach Houston und machen da ihr Ding.

    Ich dachte sie waeren schon dort gewesen?
    Was sollen sie machen? Deichbrueche gab es keine!? Schneeschmelze auch nicht!?

    Hurrikan Harvey hat ungehindert seinen Landgang gemacht und dort Massen von Niederschlag runtergelassen (statt ueber dem Meer). Das ist wieder ein neues Problem. Bin auf das Nachbessern der Hollaender gespannt.
    Von Staudaemmen und Khlongs haben sie auch keine Ahnung.

    Die Khlongs haben sie ja scheinbar schon auf dem Gewissen!?

    • STIN STIN sagt:

      Ich dachte sie waeren schon dort gewesen?
      Was sollen sie machen? Deichbrueche gab es keine!? Schneeschmelze auch nicht!?

      ic spar mir die ganze Gebetmühle – immer das gleich. Müllvermeidung ist angesagt.
      Was die Holländer nun in Houston machen, warte einfach ab. Die richten das Ike-Dike-System ein. Das war geplant,
      leider zu spät. Khlongs sind in Houston nicht vorgesehen.

      Zuerst waren die Amis in Holland und haben sich beraten lassen, danach die Holländer in Houston und im Juni 2017 hat man sich
      für das Ike-Dike-System entschieden. So lief das…..

      Also abwarten, zugucken, lesen und dann sehen wir weiter.

  72. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Die Kanaelchen bringen gerademal 60l/m² raus. Wenn es laenger mehr regnet und von vorne die hohe Flut (15Kam) drueckt, geht gar nichts raus.
    Das kannte man eigentlich nur von der Golfkueste. JETZT auch auf Phuket.
    “Lasst euch ueberraschen”

    5555 Es war wohl gerade Neumond.
    5555 Mal sehen, was der naechste Vollmond bringt?
    “Lasst euch ueberraschen”

  73. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Sorry, das hatte ich verwechselt. Aber was soll ich / Wir damit. Das ist eine reine nachschau, wo es Hochwasser gab! 👿

    Ausserdem wurde behauptet, das haetten nur die Hollaender!!! 5555555555555

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus: Sorry, das hatte ich verwechselt. Aber was soll ich / Wir damit. Das ist eine reine nachschau, wo es Hochwasser gab! 👿

      Ausserdem wurde behauptet, das haetten nur die Hollaender!!!

      Ja, Sobek/Satelliten-Technik und Know How haben nur die Holländer. Ich habe bereits 50 Länder abgegrast, alles Holländer.
      Können es Länder selbst, hab ich weiter gegraben. Die konnten das dann auch nur wegen der Holländer, wie Japan.
      Nicht mal die Briten schaffen es, ihr Land so abzusichern, wie die Holländer – die holen die manchmal auch dazu.

      Ich kann ja nix dafür. TH hat die Holländer schon seit 100en Jahren als Helfer, von denen hat der König auch seine Kenntnisse.
      Ohne den Aufbau der Kanäle in BKK durch das Royal Irrigation Dep. (von Holländern errichtet und geleitet), wäre BKK vermutlich schon
      Atlantis. 🙂
      So sieht es aus. Nun marschieren die Dutchs nach Houston und machen da ihr Ding.

  74. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus:

    Das in Phuket ist auch alles hausgemacht! vONDERhOLLAENDERN??

    Grundgütiger.
    Trinken Sie übermäßig Alkohol? Oder nehmen Sie andere Drogen?
    Ist ja kaum noch auszuhalten.

  75. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: Sorry, das hatte ich verwechselt.

    So etwas müssen Sie nicht extra betonen.

    Das ist doch bei der ganz überwiegenden Anzahl Ihrer “Kommentare” der Fall. Würden wir all Ihre Fehler, Falsch-Meldungen, Verwechslungen oder Verdrehungen aufzeigen wollen, hätten wir – genau wie Sie – weder Zeit noch Muße, uns des Lebens zu erfreuen, sondern müßten – genau wie Sie – stundenlang vor dem Computer hocken, um zumindest virtuell “Kontakt” mit der Außenwelt zu halten. Wie traurig …

    Trinken Sie eigentlich übermäßig Alkohol? Oder nehmen Sie andere Drogen?

  76. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob sich die Thais damit auskennen, weiss ich nicht.

    http://flood.gistda.or.th/

    Sorry, das hatte ich verwechselt. Aber was soll ich / Wir damit. Das ist eine reine nachschau, wo es Hochwasser gab! 👿

  77. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: http://der-farang.com/de/pages/bangkoks-hochwasser-tonnen-muell-blockieren-wasserwege

    gleiches heute auf Phuket. Tonnen von Müll, Hausratabfälle, Möbel, Kühlschränke – alles verstopft den Abfluss des Hochwassers.
    Da können die Holländer natürlich planen und einrichten was sie wollen, wenn nicht gewartet, gesäubert wird, hilft alles nix.

    55555 Die armen Hollaender. Vielleicht sollte man eine der immer beliebter werdenden Sammlungen machen.
    Kanaele in den Tropen, sind und bleiben ein WITZ! Ein trauriger!!

    Das in Phuket ist auch alles hausgemacht! vON DER hOLLAENDERN??

    Die Kanaelchen bringen gerademal 60l/m² raus. Wenn es laenger mehr regnet und von vorne die hohe Flut (15Kam) drueckt, geht gar nichts raus.
    Das kannte man eigentlich nur von der Golfkueste. JETZT auch auf Phuket.
    “Lasst euch ueberraschen”

  78. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da hast ein wenig zum stöbern – haben auch die Dutchs alles aufgebaut. Ob sich die Thais damit auskennen, weiss ich nicht.

    http://flood.gistda.or.th/

    Habe das jetzt tatsaechlich gelesen!
    Die Dame hat genauso wenig Ahnung wie du!! Die USA sind nicht mit Holland vergleichber (und auch nicht mit TH)!!

  79. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es fehlt immer noch die verbindliche Aussage, wo die Hollaender in TH am Wirken sind, ….

    es tut mir leid, ich kann nicht alles 100x wiederholt raussuchen. Ich habe dir eine PDF-Datei aufgezeigt, da steht alles
    haargenau drin, was die Thais in TH machen bzw. gemacht haben – dort waren sie dann auch.

    Ich hatte nicht gefragt, was die Thais in TH machen!
    Hatte aber ehrlich gesagt auch keine vernuenftige Antwort erwartet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ICH DENKE, JETZT wirst du behaupten, in Phuket waeren sie noch nicht gewesen!?

    hab heute von Patong gelesen. Alle Abfluss-Kanäle wieder verstopft, natürlich kann da dann nix abfliessen.
    Die reinigen nun gerade.

    Auch DAS hat ueberhaupt nichts mit meiner Frage zu tun!

  80. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: ICH habe sie “langsam” geschrieben und weiss was ich sagen wollte.

    Das hilft aber anderen LeserInnen nicht weiter. Grundgütiger.

    Versuchen Sie sich doch einfach mal, in ein Thema einzulesen, bevor Sie “kommentieren” und allzu häufig nur sinnloses Zeugs absondern.

  81. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein,hatmitFlood-Managementabsolutnixzutun.Dasisti.d.R.SachederNationalgardeinderUSA,abersichernichtderHolländer.MeinlieberSchwan…..–immerverrücktereKommentare.Reissdichzusammen.14.000Nationalgardistensinddazuabgestelltworden.DawerdenkeineHolländerbenötigt.SollendienunauchmitMaschinenpistolenrumlaufenundPlünderererschiessen.5555555555555555555555555Es geht doch nicht um die Pluenderungen! Sieh dir mal die Bilder an!du hast die Holländer für Plünderungen verantwortlich gemacht, wenn du was anderes gemeint hast – dann schreib das auch so. Lies deine Erklärung nochmals ganz langsam durch.

    ICH habe sie “langsam” geschrieben und weiss was ich sagen wollte.
    VERDREHER!
    Es fehlt immer noch die verbindliche Aussage, wo die Hollaender in TH am Wirken sind, ….
    ICH DENKE, JETZT wirst du behaupten, in Phuket waeren sie noch nicht gewesen!?

    Hochwasser und Erdrutsche auf der Ferieninsel
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasser-und-erdrutsche-auf-der-ferieninsel

    5555555555555555555555555555555555
    😥 fuer die Menschen, den Tourismus, … ist das NICHT gut. 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: nein,hatmitFlood-Managementabsolutnixzutun.Dasisti.d.R.SachederNationalgardeinderUSA,abersichernichtderHolländer.MeinlieberSchwan…..–immerverrücktereKommentare.Reissdichzusammen.14.000Nationalgardistensinddazuabgestelltworden.DawerdenkeineHolländerbenötigt.SollendienunauchmitMaschinenpistolenrumlaufenundPlünderererschiessen.5555555555555555555555555Es geht doch nicht um die Pluenderungen! Sieh dir mal die Bilder an!du hast die Holländer für Plünderungen verantwortlich gemacht, wenn du was anderes gemeint hast – dann schreib das auch so. Lies deine Erklärung nochmals ganz langsam durch.

      ICH habe sie “langsam” geschrieben und weiss was ich sagen wollte.
      VERDREHER!
      Es fehlt immer noch die verbindliche Aussage, wo die Hollaender in TH am Wirken sind, ….

      es tut mir leid, ich kann nicht alles 100x wiederholt raussuchen. Ich habe dir eine PDF-Datei aufgezeigt, da steht alles
      haargenau drin, was die Thais in TH machen bzw. gemacht haben – dort waren sie dann auch.
      Aber sehr, sehr technisch. Ich gehe mal davon aus, dass du hierzu Floodmanagement-Studium benötigst.
      Also nix für uns beide. 🙂

      ICH DENKE, JETZT wirst du behaupten, in Phuket waeren sie noch nicht gewesen!?

      hab heute von Patong gelesen. Alle Abfluss-Kanäle wieder verstopft, natürlich kann da dann nix abfliessen.
      Die reinigen nun gerade.

      Ich habe keine Ahnung, wo die Thais die hinbeordert haben. Steht aber alles im Bericht der Holländer. Muss doch wieder alles
      nummerieren. Hab aber keinen Bock dazu. Such doch selbst raus.

      Da hast ein wenig zum stöbern – haben auch die Dutchs alles aufgebaut. Ob sich die Thais damit auskennen, weiss ich nicht.

      http://flood.gistda.or.th/

      http://der-farang.com/de/pages/bangkoks-hochwasser-tonnen-muell-blockieren-wasserwege

      gleiches heute auf Phuket. Tonnen von Müll, Hausratabfälle, Möbel, Kühlschränke – alles verstopft den Abfluss des Hochwassers.
      Da können die Holländer natürlich planen und einrichten was sie wollen, wenn nicht gewartet, gesäubert wird, hilft alles nix.

      fuer die Menschen, den Tourismus, … ist das NICHT gut.

      die Touristen sehen das meist gelassen. Stürmt und wackelt ja momentan weltweit überall. Orkan Sebastian in Deutschland,
      Irma und Jose in Miami, Erdbeben in Mexiko usw.
      Aber diesmal war alles wesentlich besser als 2011. Passt schon so. Die Holländer können sicher nicht ein Land wie
      Thailand in kurzer Zeit Hochwasser-sicher machen. Das braucht Jahre – aber wenn es so weitergeht, passt es schon so.
      Nicht mehr viele Tote, wie 2011.

      Den Chinesen ist es egal, die haben zuhause auch Hochwasser – auch die Holländer.

      Hier auch ein Bericht von CNN – also seriös und keine Verschwörungs-Theorie-Seite.

      Link Nr 51
      http://edition.cnn.com/2017/08/29/opinions/dutch-america-storms-opinion-ghitis/index.html

  82. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: nein,hatmitFlood-Managementabsolutnixzutun.Dasisti.d.R.SachederNationalgardeinderUSA,abersichernichtderHolländer.MeinlieberSchwan…..–immerverrücktereKommentare.Reissdichzusammen.

    14.000Nationalgardistensinddazuabgestelltworden.DawerdenkeineHolländerbenötigt.SollendienunauchmitMaschinenpistolenrumlaufenundPlünderererschiessen.5555555555555555555555555

    Es geht doch nicht um die Pluenderungen! 🙄
    Sieh dir mal die Bilder an!

    https://www.google.de/search?hl=de&tbm=isch&source=hp&biw=1078&bih=537&q=Sturmsch%C3%A4den+auf+St.+Maarten&oq=Sturmsch%C3%A4den+auf+St.+Maarten&gs_l=img.12…8036.8036.0.10937.1.1.0.0.0.0.124.124.0j1.1.0….0…1..64.img..0.0.0.AAGenoue698

    Gibt es da auch “Ausgleichsflaechen”???

    Zitierte Texte kann man nicht mehr lesen, weil die Wortabstaende verschwinden und es keinen ZeilenUmbruch mehr gibt.
    Das sollte einfach nur eine Voreinstellung sein, die du verstellt hast!! 👿

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: nein,hatmitFlood-Managementabsolutnixzutun.Dasisti.d.R.SachederNationalgardeinderUSA,abersichernichtderHolländer.MeinlieberSchwan…..–immerverrücktereKommentare.Reissdichzusammen.

      14.000Nationalgardistensinddazuabgestelltworden.DawerdenkeineHolländerbenötigt.SollendienunauchmitMaschinenpistolenrumlaufenundPlünderererschiessen.5555555555555555555555555

      Es geht doch nicht um die Pluenderungen! 🙄 Sieh dir mal die Bilder an!

      du hast die Holländer für Plünderungen verantwortlich gemacht, wenn du was anderes gemeint hast – dann schreib das auch so.
      Lies deine Erklärung nochmals ganz langsam durch.

  83. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Niederlande beklagen Not und Plünderungen
    http://www.deutschlandfunk.de/wirbelsturm-irma-niederlande-beklagen-not-und-pluenderungen.1939.de.html?drn:news_id=789978

    was haben den Plünderungen mit Flood-Management zu tun?
    Ich denke auch nicht, das Holland seine kleinen Inselchen da mit Milliarden EUR Kosten schützen wird.
    Die saufen sowieso irgendwann ab – siehe Tuvalu usw.

    Bei einem fundierten FloodManagment, wuerde es nie soweit kommen. Aber die leben wohl alle in “Ausgleichflaechen” und werden ausgewiesen.
    Auch wenn sie zu hause schon auf Ausgleichflaechen ausgewiesen wurden.
    :mrgreen: 😥

    DAS uebersiehst du einfach!?

    emi_rambus: TH hat genuegend Wasser um seinen Strombedarf 100fach zu decken!!!!!!!!!!!
    Sie sind nicht auf die Wasserdiebe China angewiesen!!
    Gerade das spricht dafuer in Punkto Energieversorgung die Unabhaengigkeit anzustreben.

    Du schreibst, die Chinesen wuerden selbst mit Sonnenenergie Strom erzeugen.
    555555555555555555555555555555 Ich kann diese Kleinig keit nicht finden!! 5555

    16.3-21.000.000.000.000 kwh/a werden weltweit verbraucht.
    5.523.000.000.000 kWh/a davon in China
    540.000.000.000 kWh/a in Deutschland
    155.900.000.000 kWh/a in Thailand.

    Alleine mit dem geplanten ‘GrandIngaDamm’ (Afrika) werden 320TerraWatth/a,(also doppelt soviel wie TH verbraucht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) erzeugt. Damit koennte 1/3 des Gesamtbedarfes von GesamtAfrika gedeckt werden.
    Damit koennen riesige Gebiete wieder urbar gemacht werden (am preisguenstigsten mit Khlongs!!!!!!)
    Damit wird Hochwasser verhindert/ verringert. …………
    Dabei ist noch nichtmal der Einsatz von Kaskaden TurbinenWerken beruecksichtigt.
    Man kann damit 24/365 GrundlastStrom erzeugen und muss nicht mit laecherlichen Pumpspeicherwerken (ZU LASTEN DER WASSERKRAFT) Ueberschuesse verlustreich “speichern”.

    Bei den Stromgestehungskosten ist, wenn fair gerechnet wird, Wasserkraft immer noch am guenstigsten (Natuerlich gibt es von China usw andere Tabellen). Wenn man Kaskaden einplant, wird mit nur 5-10% mehr Investitionskosten die Erzeugungung mit einer Kaskade VERDOPPELT. Dementsprechend gehen die Gestehungskosten in den Keller!!
    55% des Strombedarfes wird in Oesterreich mit Wasserkraft erzeugt.
    60% sind es in der Schweiz
    80% in Brasilien
    >100% in Norwegen, weil man da jetzt Strom nach Europa exportieren wird.

    Und TH hat soviel Niederschlaege und Hoehenunterschied, die koennten ganz ASEAN und mehr versorgen!!!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Niederlande beklagen Not und Plünderungen
      http://www.deutschlandfunk.de/wirbelsturm-irma-niederlande-beklagen-not-und-pluenderungen.1939.de.html?drn:news_id=789978

      was haben den Plünderungen mit Flood-Management zu tun?
      Ich denke auch nicht, das Holland seine kleinen Inselchen da mit Milliarden EUR Kosten schützen wird.
      Die saufen sowieso irgendwann ab – siehe Tuvalu usw.

      Bei einem fundierten FloodManagment, wuerde es nie soweit kommen.

      nein, hat mit Flood-Management absolut nix zu tun. Das ist i.d.R. Sache der Nationalgarde in der USA, aber sicher nicht der
      Holländer. Mein lieber Schwan….. – immer verrücktere Kommentare. Reiss dich zusammen.

      14.000 Nationalgardisten sind dazu abgestellt worden. Da werden keine Holländer benötigt. Sollen die nun auch mit Maschinenpistolen
      rumlaufen und Plünderer erschiessen. 5555555555555555555555555

  84. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    ICH habe erlaeutert, was ich unter “Ladenhueter” verstehe. Sieh dort!

    In die Fahrschule geht kaum einer freiwillig, deswegen wollt ihr fuer die Fahrschulen die Pflicht durchdruecken. Wenn die Menschen ENDLICH eine geeignete TheorieAusbildung bekommen, ist der Rest wie in vielen Laendern ueber § 57 zu machen.
    Ansonsten bleiben ich bei den velen Ausfuehrungen.

    Die Hollaender haben genug zu hause zu tun, bevor sie anderen Ratschlaege geben:

    Niederlande beklagen Not und Plünderungen
    http://www.deutschlandfunk.de/wirbelsturm-irma-niederlande-beklagen-not-und-pluenderungen.1939.de.html?drn:news_id=789978

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      ICH habe erlaeutert, was ich unter “Ladenhueter” verstehe. Sieh dort!

      In die Fahrschule geht kaum einer freiwillig, deswegen wollt ihr fuer die Fahrschulen die Pflicht durchdruecken.

      so ist es. Die sterben zwar freiwillig, aber lernen wollen die Burschen nix. Die Mädchen sind da buddha sei dank, anders. Bei uns im Dorf, gehen
      nun viele – meine Frau schlägt auch die Trommeln – aber halt leider nur die Frauen. Aber egal – sterben halt die dann weniger.
      Müssen dann halt öfters einen neuen Mann suchen, vll gibt es ja Entschädigung – wenn der andere Schuld war.

      Aber richtig, es ist in D Pflichtfahrschule – daher kann es kein Ladenhüter sein, das meinte ich damit.

      Die Hollaender haben genug zu hause zu tun, bevor sie anderen Ratschlaege geben:

      nein, saufen nicht ab, wie Deutschland. Alles unter Kontrolle. Die Regierungen der Welt geben sich in Holland die Klinke in die Hand.
      100e Regierungen reisen nach Holland, um sich beraten zu lassen, um die Flood-Systeme anzugucken usw.
      Vieles muss dann natürlich in den Staaten von Afrika, Asien usw. modifiziert werden und den Gegebenheiten dort angepasst, aber auch das können
      leider nur die Holländer.
      Ich kann doch nix dafür, wenn die Staaten der Welt einfach zu faul oder was sind und nix eigenes auf die Füsse stellen.

      Niederlande beklagen Not und Plünderungen
      http://www.deutschlandfunk.de/wirbelsturm-irma-niederlande-beklagen-not-und-pluenderungen.1939.de.html?drn:news_id=789978

      was haben den Plünderungen mit Flood-Management zu tun?
      Ich denke auch nicht, das Holland seine kleinen Inselchen da mit Milliarden EUR Kosten schützen wird.
      Die saufen sowieso irgendwann ab – siehe Tuvalu usw.

  85. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Ich muss deinem StresserTeam recht geben, du machst eine sachliche Diskussion unmoeglich! Wo soll ich das gesagt haben?
    Khlongs sind eine Super-Sache, aber in Kulturen eigentlich nicht mehr zu verwirklichen.
    ICH habe gesagt, was man anders haette machen koennen, aber ich frage mich, ist es ueberhaupt gewollt? Ist es nicht wie bei DengueFieber und anderen Krankheiten, es muss viel Leiden geben, damit man mit seinen Ladenhuetern Geld verdienen kann??!

    ROTHkaeppchen: du musst erstmal für dich selbst definieren: was sind Ladenhüter.

    Willst du Zeit gewinnen? 55555

    Langsamdreher

    Als Langsamdreher, auch Penner, Ladenhüter oder C-Artikel genannt, bezeichnet man Waren, die nur eine geringe Lagerumschlagsgeschwindigkeit bzw. Verkaufsfrequenz aufweisen, also nur sehr schleppend verkauft werden. Sie wurden entweder qualitativ oder quantitativ am Markt und den realen Bedürfnissen vorbei produziert und beanspruchen in der Regel teure Lagerkapazitäten. Mitunter verkauft man solche Waren letztlich nur noch als Sonderangebote.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Warenrotation#Langsamdreher

    Reicht das oder war das zu schnell?
    Das fing irgendwie damit an, man hat in TH den weltweiten Ausschuss verkauft. Ich weiss nicht ob nur in TH, aber TH war ein land, wo man nichts bemaengelt!
    Es koennte sein, das kommt davon, weil die Thais grundsaetzlich auch bescheissen. Es koennte sogar eine Art Hochachtung sein?! Vor dem , der noch besser ist??

    Da kam es auch zu Verwechslungen mit “Raubkopien”. Es wurde auch jeglicher Ausschuss von Markenartikel verkauft, die ja grundsaetzlich NICHT vom MarkenartikelHersteller vernichtet wurden, sondern als minderwertige Ware in Umlauf gebracht wurden.
    Ich denke das waren schon Thais, die dann irgendwann gezielt solche Waren aufgekauft und in TH verschwurbelt haben (wie komme ich jetzt auf Schwurbeln?).

    Ich habe in TH zig(!!) Buechsenoeffner gekauft, richtig tolle Marken, …. wenn die Teile nicht stimmen, fliegen sie nach der Endkontrolle vom Band raus, aber scheinbar wird der Dreck bevorzugt in TH verkauft.

    Sie wurden entweder qualitativ oder quantitativ am Markt und den realen Bedürfnissen vorbei produziert und beanspruchen in der Regel teure Lagerkapazitäten. Mitunter verkauft man solche Waren letztlich nur noch als Sonderangebote.

    Ja oder , man muss einen finden, dem man das als Weltneuheit aufschwaetzen kann.
    Und damit waeren wir wieder bei TH!!
    Ja und das bei “HochwasserManagement”, “Gesundheitsversorgung” , “Fuehrerscheinausbildung” , …… , …… eigentlich ueberall.
    Wie STIN immer herablassemd sagt, “die Thais koennen nichts”!
    Sie koennen schon, sie sind nur von einem unwahrscheinlichen Nachholbedarf ueberrollt worden und da sie das Problem mit dem Gesichtsverlust haben, fragen sie nichts und greifen nach jedem Strohhalm, auch wenn es das Ende eines 10-TonnenAnkers ist, der sie “100-Pro” nach unten zieht!! … aber Gesicht wird mit ins naechste Leben gerettet.
    Auch hier haben sie viel mit den Japanern gemeinsam! Fuer das Land wertvolle Kaempfer schneiden sich mit scharfen Messern die Gedaerme in Stuecke.
    Das hat ihnen sicher ein Feind eingeredet! 5555555

    In TH braucht man nur ein paar nuetzliche Idioten , mit abgefressenen Fuss- und Fingernaegel, Achselschweiss, einem gekauften Dr.-Titel, in einen Nadelgestreiften zu stecken, und mit einem Blendwerk auszustatten, und schon kann man dort jeden Ladenhueter verkaufen!!!

    Reicht das als Definition?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fahrschulen können niemals Ladenhüter sein.

    Das Modell “FahrschulPflicht” ist ein Ladenhueter.
    In TH fehlt nur eine basierte Theorie ausbildung!! Dafuer braucht es aber vorher, ein ……… “rundes” Recht und darauf aufbauend eine vollstaendige Ausschilderung
    Was es ganz sicher nicht braucht, sind Maenner, die die Abhaengigkeitssituation ausnutzen, und Frauen und auch huebsche junge Maenner zu noetigen.
    Auch nicht Organisationen, die Fuehrerscheinanwaerter erpressen, aehnlich wie in Russland oder bei den DLTs! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und wenn die VTs inder Wirklichkeit runter gehen, faked man halt welche.

    auch hier musst du mal deine Einstellung etwas justieren. Man faked keine VT – man lässt sie weg.

    “Man” betruegt die ReformRegierung um ihren Erfolg durch billigste Verdrehereien. Und die STINs sind neben der Luegenpresse einer der Hauptverdreher!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-54773

    …. bereits geschrieben, was die Amis alles selbst gemacht haben. Es sieht doch wohl eher so aus, als wuerden da die Hollaender noch lernen.

    nein, die Amis fahren nach Holland um sich dort das abzugucken. Kein Holländer lernt von den Amis irgednwas in Sachen Hochwasser.
    Die jammern nun selbst rum und suchen zu ergründen, warum sie das nicht können, was die Holländer können – lies die 1000e Berichte
    darüber. Am besten seriöse – nicht Lügenpresse.

    wAS FUER EIN DUMMES gEBABBEL!
    WAS genau koennen die Hollaender bei einem Hurrikan machen!? 55555
    Haete “Irma” seinen Landgang in NL gemacht, haette es nicht nur die Westfriesischen Inseln weggerissen, Halb Holland stuende bis zu 15 m unter Wasser.

    Gerade war wieder im TV, wie Khlongs gereinigt werden.
    So mein lieber Praktiker, Hosen runter!
    WO GENAU SIND JETZT DIE HOLLAENDER IN TH?!
    WO sind sie “fertig”, WO hat man nicht auf sie gehoert, und WO gehen sie erst gar nicht hin!?
    Die Saison ist noch nicht zu ende! Nicht mal das weisst du!
    Sollte ich was Wichtiges bei deinem Geschwurbel uebersehen haben, dan melde dich nochmal, … in diesem Sinne:
    Besser reich und gesund auf dem Trocknen, als von den Hollaendern nachtraeglich als “Ausgleichflaeche” “vorgewarnt” zu werden! 555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      Das fing irgendwie damit an, man hat in TH den weltweiten Ausschuss verkauft.

      um kurz darauf einzugehen. Ja, das ist eigentlich weltweit üblich.
      Schwellenländer haben nicht das finanzielle Potential wie Industrieländer. In D baut man Siemens-Highspeed-Züge. In Schwellenländern, Entwicklungsländern
      eben China-Schrott. Obwohl sich die Chinesen in den letzten Jahren schon deutlich verbessert haben.
      Nur ist halt eine Qualitätsware mit “Made in Germany” für Schwellenländer nicht so einfach erschwinglich. Gleiches bei den Tablets für die Schulkinder.
      Reiner Schrott – die Batterien waren schnell kaputt, die Teile selbst auch. Apple hat ein Angebot gemacht, war zu teuer.

      Ich habe in TH zig(!!) Buechsenoeffner gekauft, richtig tolle Marken, …. wenn die Teile nicht stimmen, fliegen sie nach der Endkontrolle vom Band raus, aber scheinbar wird der Dreck bevorzugt in TH verkauft.

      nein, nicht nur in TH, man verkauft den China-Schrott weltweit an Entwicklungs- und Schwellenländer. Auch an Südamerika, Afrika usw. – nicht nur TH.

      Ja und das bei “HochwasserManagement”, “Gesundheitsversorgung” , “Fuehrerscheinausbildung” , …… , …… eigentlich ueberall.
      Wie STIN immer herablassemd sagt, “die Thais koennen nichts”!

      nein, nicht herablassend – ich sag das meinen Dorf-Nachbarn schulterklopfend ins Gesicht. Etwas abgemildert, aber ich sag es.
      Man lacht halt dann und bombardiert meine Frau, wie das die Deutschen machen usw. – das auch bei Meetings.
      Ich habe sogar bei den Amphoe-Meetings dem Nai Amphoe schon erklärt, warum die Thais nicht selbst mal was auf die Füsse stellen. Warum immer
      Ausländer holen. Er kannte das Problem aber schon.

      In TH braucht man nur ein paar nuetzliche Idioten , mit abgefressenen Fuss- und Fingernaegel, Achselschweiss, einem gekauften Dr.-Titel, in einen Nadelgestreiften zu stecken, und mit einem Blendwerk auszustatten, und schon kann man dort jeden Ladenhueter verkaufen!!!

      du hast arge Probleme, die Bedeutung Ladenhüter zu definieren.
      Ein Ladenhüter ist etwas, was man schwer verkaufen kann, was also naehzu unverkäuflich ist.
      Eine Fahrschulpflicht kann niemals ein Ladenhüter sein, weil es keine anderen Optionen gibt. Wie kann die Fahrschulpflicht in DACH ein Ladenhüter sein,
      wenn jedermann es haben muss, ansonsten kann er keinen Führerschein machen.
      Erklär mal…… Rest über Fahrschulpflicht enthalt ich mich, schon alles durchgekaut und deine Ansichten dazu sind weltfremd.

      “Man” betruegt die ReformRegierung um ihren Erfolg durch billigste Verdrehereien. Und die STINs sind neben der Luegenpresse einer der Hauptverdreher!

      ich entschuldige dein “Nicht-Wissen” weil du vermutlich in Ranong nix mitbekommst. Deine Reformregierung selbst erklärt nun auf den Meetings,
      das dieses lückenhafte Zählsystem verbessert werden muss und das unbedingt auch die Wochenenden u.a. Tage lückenlos gezählt werden muss.
      D.h. deine Reformregierung gibt selbst den Fehler zu, den sie bisher gemacht haben. Du verrennst dich wieder total.

      STIN: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-54773

      …. bereits geschrieben, was die Amis alles selbst gemacht haben. Es sieht doch wohl eher so aus, als wuerden da die Hollaender noch lernen.

      nein, die Amis fahren nach Holland um sich dort das abzugucken. Kein Holländer lernt von den Amis irgednwas in Sachen Hochwasser.
      Die jammern nun selbst rum und suchen zu ergründen, warum sie das nicht können, was die Holländer können – lies die 1000e Berichte
      darüber. Am besten seriöse – nicht Lügenpresse.

      wAS FUER EIN DUMMES gEBABBEL!

      nein, einfach googeln – es gibt sogar Gruppenfotos von Houston-Regierungsexperten in Holland. Die Holländer werden nun das Problem lösen.
      Mit dem Ike-Dike-System. Das sind Fakten.

      WAS genau koennen die Hollaender bei einem Hurrikan machen!?

      den Hurricane können sie nicht stoppen, kann niemand – aber sie können die davon erteugten Wellen und Überschwemmungen stoppen.
      Wie, das wirst du nun in Zukunft sehen, wenn aufgeräumt ist. Dann dürften die Holländer mit dem Ike-Dike-System loslegen, das am 30.06.2017 in
      Houston abgesegnet wurde. Sie werden halt die Brecher vom Meer stoppen – steht alles im Netz genau wie. Einfach lesen, aber ist recht schwierig
      zu verstehen, wenn man von Flood-Managing keine Ahnung hat und nur die Khlongs im Hinterkopf hat.

      Haete “Irma” seinen Landgang in NL gemacht, haette es nicht nur die Westfriesischen Inseln
      weggerissen, Halb Holland stuende bis zu 15 m unter Wasser.

      du mischst Äpfel mit Birnen. Die Holländer haben keine Hurricans mit diesen Ausmassen. Die sind auch Experten für diese Staaten mit Hurricans.
      Sind wieder andere Systeme, Pläne und Strategien. Stell dich doch nicht so doof.

      Gerade war wieder im TV, wie Khlongs gereinigt werden.

      ja, macht man in CM auch regelmässig, weil die zu stinken beginnen. Leider kippen die Thais dort jede Art von Müll rein. Da schwimmen
      tw. ganz grosse Teile drin.

      WO GENAU SIND JETZT DIE HOLLAENDER IN TH?!

      die melden sich nicht bei mir ab. Sitzen wohl bei der Unesco in BKK und checken mit Satelliten – die haben ja 4 oder 5 zur Verfügung.
      Decken die ganze Welt ab. Wird alles von EU aus gesteuert. Nein, Kanäle reinigen tun sie nicht. Die planen, beraten und überwachen tw. auch
      die Umsetzung.

      WO sind sie “fertig”, WO hat man nicht auf sie gehoert, und WO gehen sie erst gar nicht hin!?

      dazu würde ich den NL-Botschafter anschreiben, der vermeldet das regelmässig, was gemacht wurde.
      Auch hab ich schon eine komplette abgearbeitete Liste eingestellt, was in TH von den Holländern alles gemacht wurde – im PDF-Format.
      Hast du vermutlich nicht mal angeguckt. Ist in ausl. etwas technisch hochwertig und dann auch noch in englisch. Hast du keinen, der dir
      das vorlesen kann – in Deutsch meine ich.

      Die Saison ist noch nicht zu ende! Nicht mal das weisst du!

      nein, weiss ich – aber grosse Verbesserungen gegenüber 2011. So wie es sein soll.

      Besser reich und gesund auf dem Trocknen, als von den Hollaendern nachtraeglich als “Ausgleichflaeche” “vorgewarnt” zu werden!

      das kommt mir so vor, wie:

      besser kein Internet, als Microsoft benutzen zu müssen. 🙂

  86. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schreib den Amis, sie sollen Khlongs in Houston errichten und alles wäre erledigt.

    Ich muss deinem StresserTeam recht geben, du machst eine sachliche Diskussion unmoeglich! Wo soll ich das gesagt haben?
    Khlongs sind eine Super-Sache, aber in Kulturen eigentlich nicht mehr zu verwirklichen.
    ICH habe gesagt, was man anders haette machen koennen, aber ich frage mich, ist es ueberhaupt gewollt? Ist es nicht wie bei DengueFieber und anderen Krankheiten, es muss viel Leiden geben, damit man mit seinen Ladenhuetern Geld verdienen kann??!
    Ist ja mit den Fahrschulen auch so. Und wenn die VTs inder Wirklichkeit runter gehen, faked man halt welche.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fakt ist, die Amis holen die Dutchs und 99 andere Staaten auch, inkl. ASEAN.Die werden von der UN geschickt und dann haben sie den Fuss in der Tuer! Das ist insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenlaendern ein grosser Vorteil , wenn diese im Wettbewerb nicht sattelfest sind!UN schickt die bei Katastrophen, USA, Japan u.a. holen die Dutchs ohne UN. Wie schon mehrmals erwähnt, es gibt nur die Dutchs als weltweit anerkannte Experten. Warum sollte ein Land 2.klassige Experten holen

    Ich habe hier :

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-54773

    …. bereits geschrieben, was die Amis alles selbst gemacht haben. Es sieht doch wohl eher so aus, als wuerden da die Hollaender noch lernen.
    Fuer mich gibt es einen erkennbaren Zesammenhang zwischen Hochwasser”Hilfe” und anstieg bei den Fluechtlingen weltweit. Seit ich hier gesagt habe, das sollte untersucht werden, werde ich von den neuen nuetzlichen Idioten angepisst, zugemuellt, Wikipedia wird verdreht, … fehlt jetzt eigentlich nur noch WIEDER die Drohphase!!
    Die Hollaender waren immer da, wenn etwas geklappt hat. Hatte es dann aber viel Hochwasser und Tote, hat man nicht auf sie gehoert!
    🙄
    Defacto sind jetzt die meisten Khlongs unbrauchbar. Gestunken hat es nur, weil man sie nicht gespuelt hat, wie es seit Jahrhunderten gemacht wurde.

    Hier werden gerade neue Khlongs gebaut. Nicht mit Sklaven, sondern mit der neuen “SklavenGeneration” den Baumaschinen.
    NeuBau ist eigenlich auch nicht richtig, statt zuschuetten wird das Vorhandene saniert.
    Obwohl es hier viermal soviel regnet, wo jetzt angeblich schon ueberall die “Hollaender” waren, gibt es hier eigentlich kein Hochwasser.
    Naja, abgesehen von einer Ecke, wo man jetzt einen riesigen Kanal gebaut hat, der unter der Flutlinie in den Khlong muendet.
    555555555555555555555555555555555555555
    Wie in BKK!! 555555555555555555555555555

    Was ich damit sagen wollte, viel Feind, viel Ehr!
    Je mehr hier zusammengezogen werden, um so mehr bestaerkt es mich, weiterzumachen, da ich daran sehe, ich bin auf dem richtigen Weg und ich bohre an den richtigen Stellen.
    In diesem Sinne! 55555555555555555555555555555555555555555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      Ich muss deinem StresserTeam recht geben, du machst eine sachliche Diskussion unmoeglich! Wo soll ich das gesagt haben?
      Khlongs sind eine Super-Sache, aber in Kulturen eigentlich nicht mehr zu verwirklichen.
      ICH habe gesagt, was man anders haette machen koennen, aber ich frage mich, ist es ueberhaupt gewollt? Ist es nicht wie bei DengueFieber und anderen Krankheiten, es muss viel Leiden geben, damit man mit seinen Ladenhuetern Geld verdienen kann??!

      du musst erstmal für dich selbst definieren: was sind Ladenhüter. Da schleudert es sich gewaltig.
      Khlongs in TH sind z.B. richtige Landehüter. Als Wasserwege werden sie nicht mehr gebraucht. Einfach so dahin-stinken will sie auch keiner mehr lassen,
      also deckt man sie ab und verlegt sie halt unterirdisch. Ein paar lässt man stehen, wegen dem Tourismus. Aber es sind Ladenhüter….

      Fahrschulen können niemals Ladenhüter sein. Entweder sie laufen, oder man sperrt sie zu. In DACH ist es so, das auch für
      Gewerbe-Ladenhüter Steuern, Miete usw. gezahlt werden muss. Läuft etwas nicht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Insolvenz
      den Ladenhüter eliminiert. Das ist in DACH nicht der Fall, in A werden die Fahrschulen sogar noch ausgebaut, in D laufen die normal – leider
      viel zu viele, weil die Jugend heute nicht mehr sofort mit 18 den FS macht. Kann man nachlesen – ist Fakt.

      Und wenn die VTs inder Wirklichkeit runter gehen, faked man halt welche.

      auch hier musst du mal deine Einstellung etwas justieren. Man faked keine VT – man lässt sie weg. D.h. man kehrt sie unter den
      Teppich, wie gerade Experten das ermittelt haben, wie gerade das nun bei Meetings landesweit – nun auch ASEAN-weit, zur Sprache kommt.

      Moderne Datencenter, wie von der UN, WHO, RSC usw. sind schon in der Lage, Doppel-Meldungen mit Software auszufiltern. Die führen keine
      Karteikästen mehr und tragen das auch nicht manuell ein. Das sind neutrale, von der UN anerkannte Datencenter – wenn die diese als
      Lügner, Faker bezeichnest – hat eine konstruktive Diskussion mit dir keinen Sinn.

      http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-54773

      …. bereits geschrieben, was die Amis alles selbst gemacht haben. Es sieht doch wohl eher so aus, als wuerden da die Hollaender noch lernen.

      nein, die Amis fahren nach Holland um sich dort das abzugucken. Kein Holländer lernt von den Amis irgednwas in Sachen Hochwasser.
      Die jammern nun selbst rum und suchen zu ergründen, warum sie das nicht können, was die Holländer können – lies die 1000e Berichte
      darüber. Am besten seriöse – nicht Lügenpresse.

      Fuer mich gibt es einen erkennbaren Zesammenhang zwischen Hochwasser”Hilfe” und anstieg bei den Fluechtlingen weltweit.

      dann trag das doch einfach vor, aber konstruktiv.
      Fakt ist, das es wegen Hochwasser, Naturkatastrophen i.d.R. kein Asyl genehmigt wird. Flüchtlinge wird es sicher geben, aber im Lande selbst.
      Wenn ich jedes Jahr Probleme mit dem Hochwasser habe, zieh ich aus dem Isaan oder wo, weg in einen anderen Teil des Landes.
      Ich gehe auch davon aus, das nicht mehr alle nach Miami zurückkehren werden – weil es dort halt wieder zu Katastrophen kommen wird.

      Jetzt beginnen die ersten Reps im Kongress an den Klimawandel zu glauben. Vll hilft das was. Mal sehen….

      Defacto sind jetzt die meisten Khlongs unbrauchbar. Gestunken hat es nur, weil man sie nicht gespuelt hat, wie es seit Jahrhunderten gemacht wurde.

      wie schon erwähnt, Khlongs waren nie für den Ablauf bei Hochwasser gedacht. Nur als Wasserwege, später als Touristenattraktionen und Fäkalien-Entsorgungskanäle.

      Hier werden gerade neue Khlongs gebaut.

      sicher nicht. Man baut keine Khlongs-Systeme mehr. Das sind dann andere Flüsse, Abläufe usw.
      Bekommen dann auch nicht mehr die Bezeichnung Khlong xxx usw.

      Bei uns errichten sie auch manchmal einige – Khlong-artige Flüsschen. Heissen dann bei uns Ringkanäle, werden dann meist mit dem
      Damm verbunden und versorgen Reisfelder mit Wasser.

      NeuBau ist eigenlich auch nicht richtig, statt zuschuetten wird das Vorhandene saniert.

      ach so – das mag sein. Aber nicht für Hochwasser. War nie dafür vorgesehen. Ob es Khlongs gibt, die man dann später
      so abgeändert hat, das sie für Hochwasser-Abläufe dienen konnten, weiss ich nicht. Mag in BKK usw. der Fall gewesen sein.
      Aber Khlongs sind weltweit im Flood-Management nie von Bedeutung gewesen. Es gibt kompaktere Systeme, keine Patchwork-Lösungen.

      Obwohl es hier viermal soviel regnet, wo jetzt angeblich schon ueberall die “Hollaender” waren, gibt es hier eigentlich kein Hochwasser.

      ich gehe nicht davon aus, das in Ranong die Regierung irgendwas geplant hat. Bringt der Regierung ja nix.
      Geplant ist Pattaya, Phuket und Landesteile, die vom Tourismus leben bzw. dicht besiedelt ist und auch Gewerbegebiete.
      Da legt die Regierung mehr wert drauf, nicht auf dünn-besiedelte Gebiete. Bei uns machen sie auch nix – das Hochwasser, das alle 5-Jahre oder so,
      mal kommt – wenn der Mae Ping volläuft, ist vernachlässigbar. Kaum der Rede wert – fliesst kurz bis zum Nightbazar, also nur Innenstadt.
      Kaum aber grosse Gebiete, die unter Wasser stehen – das hab ich im Isaan auf dem Weg von Khon Kaen nach Mukdahan, das erste Mal in so einem
      riesigen Ausmass gesehen. Gibt es im Norden nicht. Viel zu hügelig.

  87. Avatar Sozial-Jango sagt:

    berndgrimm: Die meisten sind themenfremde Anpissereien zwischen EMI und STIN!

    Mr. Grimm,

    so ist es!

    Sinnlose und nixxx bringende “emi’istische” Rumquäkerei auf höchsten Rechhaber-Niveau!

    Machen Sie es so wie ich:

    Ich lese das paranoide Verschwörung-Gesülze erst gar nicht!

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Aber sie blockieren die Threads!
      So findet man die paar sachlichen Beträge überhaupt nicht mehr.

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Die meisten sind themenfremde Anpissereien zwischen EMI und STIN!

      Mr. Grimm,

      so ist es!

      Sinnlose und nixxx bringende “emi’istische” Rumquäkerei auf höchsten Rechhaber-Niveau!

      Machen Sie es so wie ich:

      Ich lese das paranoide Verschwörung-Gesülze erst gar nicht!

      da handeln sie absolut richtig. Aber es wird nun reduziert, weil es mir selbst auch schon zu langweilig wird.
      Wird also in Zukunft zumindest etwas weniger werden. 🙂

  88. Avatar berndgrimm sagt:

    Dieser Thread hat jetzt 363 Beiträge.
    Die meisten sind themenfremde Anpissereien zwischen EMI und STIN!
    Warum kann man die nicht auf einen eigenen Thread legen damit nicht
    jedes Thema damit zugemüllt wird?
    Oder , noch besser, da gibt es noch ein notleidendes Schwester Forum namens
    http://www.nittaya.at/
    in dem auch jeder sein eigenes Thema aufmachen kann.
    Dort bin ich derzeit fast Alleinunterhalter!

    Wem dass auch noch zu intellektuell und sachbezogen ist
    der kann ja gleich zu babbelgosch gehen,
    wo nur angepisst wird!

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

  89. Avatar Sozial-Jango sagt:

    Raoul Duarte: Ist Ihnen eigentlich bewußt, wie vielen Leuten eine große Last von den Schultern fällt, wenn Sie Ihre vollmundige (um ein weiteres Mal nicht zu sagen: großmäulige) Ankündigung endlich wahrmachen würden?

    Mr. Raoul,

    unser Mr. Emi lebt in seiner eigenen kleinen Beamten-Welt in Frühpension, lässt aufgrund seiner staatlich ökonomisch abgesicherten Lebenssituation den Herr Gott einen guten Mann sein und versucht mit endlos langen und verwirrenden Kommentaren einerseits seine enorme Freizeit totzuschlagen und anderseits seinen paranoiden und querulanten Charakter in voller Blüte im ST.at auszuleben.

    Warum Mr. STIN, dennoch ständig auf seine geistigen Ergüsse antwortet, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft!

    Stellen Sie sich mal vor, so einen “Emi’schen” Querulanten, Kleinigkeitskrämer und Pingel-Pupe haben Sie z.B. in Deutschland bei der städtischen Bauaufsichtsbehörde, weil Sie privat mit eigenen Händen ein Haus bauen möchten!

    Der wird Ihnen solange jedes Sandkorn und jede Kelle Zement vorrechnen, bis Sie verzweifeln und daran denken, den Plan ihres Hausbau in die Versenkung zu schmeißen!

    Solche Beamten können aufgrund ihrer Entscheidungsmacht den gewöhnlichen Steuerzahlern das Leben zur Hölle machen!

    Nur wenn Multi-Millionäre mit ihren Netzwerk-Advokaten in die Behörden rein schneien und Forderungen stellen, da kuschen sie alle!

    Mit denen legen die sich nicht an, aber dem Erich Müller und der Gerda Schulze machen die das Leben zur Qual!!!

    • STIN STIN sagt:

      Warum Mr. STIN, dennoch ständig auf seine geistigen Ergüsse antwortet, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft!

      ja, aber oftmals hab ich mit komplizierten Programmen, Serverkonfigurationen usw. zu tun und da ist es für mich entspannend,
      mal nicht denken zu müssen 🙂
      Aber wird sich in Zukunft ändern, weil es nimmt überhand. Kommt ja zu 80% nur mehr wirres Zeug – übergeh ich nun vieles.

  90. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Merkwuerdig ist nur, die menschen in den NEUEN Ausgleichsflaechen sind immer die Armen und viele ziehen dann das Leben als Fluechtling vor!

    dazu hab ich schon alles gesagt.

    NEIN! Hast du eben NICHT!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fakt ist, die Amis holen die Dutchs und 99 andere Staaten auch, inkl. ASEAN.

    Die werden von der UN geschickt und dann haben sie den Fuss in der Tuer! Das ist insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenlaendern ein grosser Vorteil , wenn diese im Wettbewerb nicht sattelfest sind!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Fakt ist, die Amis holen die Dutchs und 99 andere Staaten auch, inkl. ASEAN.

      Die werden von der UN geschickt und dann haben sie den Fuss in der Tuer! Das ist insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenlaendern ein grosser Vorteil , wenn diese im Wettbewerb nicht sattelfest sind!

      UN schickt die bei Katastrophen, USA, Japan u.a. holen die Dutchs ohne UN.
      Wie schon mehrmals erwähnt, es gibt nur die Dutchs als weltweit anerkannte Experten. Warum sollte ein Land 2.klassige Experten holen, wie die
      Japse, die auch alles nur von den Holländern gelernt haben, wie der König und TH auch. Dann hole ich gleich das Original und keine Kopien.

      Da das aber alles im Netz nachzulesen ist, werde ich mich nun hierzu etwas zurückhalten. Alles mehrmals wiederzukäuen, macht alles hier
      unübersichtlich. Also belassen wir es dabei – du bist ein weltweit nicht anerkannter Experte und die Dutchs sind weltweit anerkannte Experten.
      D.h. eigentlich nur, du hast was falsch gemacht 🙂
      Schreib den Amis, sie sollen Khlongs in Houston errichten und alles wäre erledigt.

  91. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus:
    Ich bin nicht bereit, so hier weiter zu kommentieren!!

    Ist Ihnen eigentlich bewußt, wie vielen Leuten eine große Last von den Schultern fällt, wenn Sie Ihre vollmundige (um ein weiteres Mal nicht zu sagen: großmäulige) Ankündigung endlich wahrmachen würden?

    Wahrscheinlich nicht.

  92. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Die Hollaender haben doch nur drauf, welcher Winkel am guenstigsten an den Deichen ist! Das kann man auch beim Schimmelreiter nachlesen!

    ROTHkaeppchen: auch beim Schimmelreiter waren die Holländer beteiligt, siehe meinen Link, gerne nochmals 🙂
    EMI: Dieser abgehalfterte Link wird nicht besser, wenn du ihn zweimal postest!

    ROTHkaeppchen: aber auch nicht unwahrer.

    Eigentlich schon:
    -Wahrheit -Wahrheit = 2x Unwahrheit!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Ich mache mir eine Arbeit verlinke Bilder und du hast es nicht mal noetig dir das durchzulesen und anzusehen.
    Die “Dutchs” haben nicht viel neues und ihr Marketing ist auch nicht neu!!!

    ROTHkaeppchen: doch, die Dutchs beobachten momentan von Europa aus den Hurrican samt Stumfluten. Stand auch vor Tagen in den News.
    Diese Auswertungen fliessen dann wieder in neue innovative Projekte und man lernt. Genau das machen leider die AMIS nicht.

    Ich beobachte es von TH aus, auch die Fluechtlingsstroeme, die durch Hochwasser und Trockenheit ausgeloest werden.

    Gibt es da ein Netzwerk mit den Landgrabbing??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das einzige ist wohl die ….. nette Software.

    das kommt dazu. Aber man sieht, du hast nicht wirklich Ahnung. Also lassen wir das.
    Ich versuche Müll zu verhindern.

    Fuer das, was die Software kann, muss man nicht viel Ahnung haben.
    Ich hatte vor etwa 2 Jahren den ProgrammablaufPlan geschrieben. Der wurde aber hoechstens zu 25% umgesetzt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie deswegen von der UN den Zuschlag bekommen haben, ….. dann wurde NICHT produktneutral ausgeschrieben!!

    es kann dazu keine Ausschreibung geben, weil es nur die Holländer als Experten gibt.

    Ihr widersprecht euch von Schicht zu Schicht. Ihr habt Schicht-Alzheimer!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, den Thais und auch Prayut kann man mit Aeusserlichkeiten imponieren.
    DAS koennen die Hollaender.
    Troztdem gibt es immer wieder Hochwasser und scheinbar auch immer mehr Fluechtlinge!!

    es wird immer Hochwasser und Erdbeben, Tsunamis usw. geben – das werden die Holländer nicht abschaffen können.
    Aber sie lernen den Staaten, wie man das kontrollieren kann.

    Einfach mehr lesen.

    Merkwuerdig ist nur, die menschen in den NEUEN Ausgleichsflaechen sind immer die Armen und viele ziehen dann das Leben als Fluechtling vor!

    • STIN STIN sagt:

      Merkwuerdig ist nur, die menschen in den NEUEN Ausgleichsflaechen sind immer die Armen und viele ziehen dann das Leben als Fluechtling vor!

      dazu hab ich schon alles gesagt. Es gibt Millionen von Webseiten die meine Erklärungen bestätigen. Mehr geht nicht.
      Fakt ist, die Amis holen die Dutchs und 99 andere Staaten auch, inkl. ASEAN.

  93. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hollaender haben doch nur drauf, welcher Winkel am guenstigsten an den Deichen ist! Das kann man auch beim Schimmelreiter nachlesen!

    auch beim Schimmelreiter waren die Holländer beteiligt, siehe meinen Link, gerne nochmals 🙂

    Dieser abgehalfterte Link wird nicht besser, wenn du ihn zweimal postest! 🙄
    Siehe unten!!
    Ich bin nicht bereit, so hier weiter zu kommentieren!!
    Ich mache mir eine Arbeit verlinke Bilder und du hast es nicht mal noetig dir das durchzulesen und anzusehen.
    Die “Dutchs” haben nicht viel neues und ihr Marketing ist auch nicht neu!!!
    Das einzige ist wohl die ….. nette Software.
    Wenn sie deswegen von der UN den Zuschlag bekommen haben, ….. dann wurde NICHT produktneutral ausgeschrieben!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber alles schon durchgekaut, Rest erspar ich mir.

    Du hast GROSSMAEULIG meine Vorschlaege “zerissen” , jetzt “erparst” du dir das.
    Mein Gott, das kann noch lustig mit dir werden!!

    Ja, den Thais und auch Prayut kann man mit Aeusserlichkeiten imponieren.
    DAS koennen die Hollaender.
    Troztdem gibt es immer wieder Hochwasser und scheinbar auch immer mehr Fluechtlinge!! 👿

    Seit ich das kritisiere tauchen hier immer mehr altbekannte Deppen(=nuetzliche Idioten) auf.
    Auch dafuer habe ich keine Zeit.
    Muss jetzt eine Waserleitung verlegen!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Die Hollaender haben doch nur drauf, welcher Winkel am guenstigsten an den Deichen ist! Das kann man auch beim Schimmelreiter nachlesen!

      auch beim Schimmelreiter waren die Holländer beteiligt, siehe meinen Link, gerne nochmals 🙂

      Dieser abgehalfterte Link wird nicht besser, wenn du ihn zweimal postest!

      aber auch nicht unwahrer.

      Ich mache mir eine Arbeit verlinke Bilder und du hast es nicht mal noetig dir das durchzulesen und anzusehen.
      Die “Dutchs” haben nicht viel neues und ihr Marketing ist auch nicht neu!!!

      doch, die Dutchs beobachten momentan von Europa aus den Hurrican samt Stumfluten. Stand auch vor Tagen in den News.
      Diese Auswertungen fliessen dann wieder in neue innovative Projekte und man lernt. Genau das machen leider die AMIS nicht.

      Das einzige ist wohl die ….. nette Software.

      das kommt dazu. Aber man sieht, du hast nicht wirklich Ahnung. Also lassen wir das.
      Ich versuche Müll zu verhindern.

      Wenn sie deswegen von der UN den Zuschlag bekommen haben, ….. dann wurde NICHT produktneutral ausgeschrieben!!

      es kann dazu keine Ausschreibung geben, weil es nur die Holländer als Experten gibt. Andere haben von den Holländern gelernt, sind
      aber international nicht so gut aufgestellt, d.h. der Japaner kennt sich in Japan aus, der Malaysier nur in Malaysien.
      Der Holländer aber in 100+ Ländern mit Hochwasser-Problemen – also weltweit.
      Lies einfach jene Berichte, die erklären – warum die Holländer der restlichen Welt weit voraus sind. Gibt Hunderte dieser
      Berichte, auch von seriösen Medien, wie Guardian usw.

      Ja, den Thais und auch Prayut kann man mit Aeusserlichkeiten imponieren.
      DAS koennen die Hollaender.
      Troztdem gibt es immer wieder Hochwasser und scheinbar auch immer mehr Fluechtlinge!!

      es wird immer Hochwasser und Erdbeben, Tsunamis usw. geben – das werden die Holländer nicht abschaffen können.
      Aber sie lernen den Staaten, wie man das kontrollieren kann.

      Einfach mehr lesen.

  94. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Was fuer eine Verdreherei!!! Hast du dir mal den Kuestenschutz angeschaut?
    Dieses mal ist auch das Militaer wieder voll einsatzbereit. Deswegen wartet man ja auch noch nit NordKorea!?

    ROTHkaeppchen: ja, wurde von den Dutchs nach New Orleans geschult.

    55555555555555555555555555555555
    Schau mal:

    https://www.google.de/maps/@52.9416039,5.6258241,10z

    Und DAS haben die Amis selbst gemacht!

    https://www.google.de/maps/@24.80943,-80.620425,9z

    https://www.google.de/maps/@26.6036374,-81.9549891,10z

    https://www.google.de/maps/@26.4231732,-81.897956,3a,75y,106h,86.82t/data=!3m6!1e1!3m4!1s5j9yeV50jmgFo6Gvr2yMvQ!2e0!7i13312!8i6656

    https://www.google.de/maps/@26.4175208,-81.9017358,3a,75y,297.77h,84.88t/data=!3m7!1e1!3m5!1shVKfGIqhVzN8tpYbeEbjSA!2e0!6s%2F%2Fgeo0.ggpht.com%2Fcbk%3Fpanoid%3DhVKfGIqhVzN8tpYbeEbjSA%26output%3Dthumbnail%26cb_client%3Dmaps_sv.tactile.gps%26thumb%3D2%26w%3D203%26h%3D100%26yaw%3D280.74426%26pitch%3D0%26thumbfov%3D100!7i13312!8i6656

    https://www.google.de/maps/@27.2950367,-82.645373,11z

    https://www.google.de/maps/@27.3507886,-82.6081901,3a,75y,236.26h,93.25t/data=!3m6!1e1!3m4!1sraLrhHg1e2YOlzlJgBzU_w!2e0!7i13312!8i6656

    https://www.google.de/maps/@27.350643,-82.6036688,3a,75y,64.37h,92.67t/data=!3m6!1e1!3m4!1sOpDS-nV4QhfeDOMppsu1kg!2e0!7i13312!8i6656

    Aber bitte unbedingt auf die Groesseneinstellung achten (km)
    Das waere dann wieder NL

    https://www.google.de/maps/@51.6340307,3.7051559,3a,75y,246.63h,78.75t/data=!3m6!1e1!3m4!1s0PYqG2o0-laxf73QYmU9ZQ!2e0!7i13312!8i6656

    https://www.google.de/maps/@52.9967539,5.1614922,3a,75y,31.11h,87.1t/data=!3m6!1e1!3m4!1sJKGlpdtMCQzPJb-0YovATA!2e0!7i13312!8i6656

    DA muss man sich doch ernsthaft fragen, wer macht wem was nach!!.

    Damit du/ihr was zu lachen habt, wenn ich mir diese kahlen Strassen anschaue, fallen mir die natuerlichen Waldraender ein, die man ueberall wieder aufgeforstet hat, nachdem es die schrecklichen Windbrueche gab!
    Ich bin mir auch echt sicher, der Landfall wird dadurch nicht so gross.

    Geht der auf 10km Breite 10 km tief ins Land und es schuettet 5 Std mit 60l/m², sind das 30mio m³ die Richtung Meer muessen.
    Geht er nur 5km tief ins Land und dann nur 3 Std sind es nur 3mio m³.
    (Das sind nur Beispielsrechnungen!)

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hollaender bilden die Armee aus!!

    die Holländer bilden den Katastrophenschutz der US-Army aus. Ja, seit Katarina in New Orleans.
    Sind immer noch da. Steht aber in Google – einfach mal nachlesen, ist halt in ausländisch.

    Der THW fliegt da auch hin. ANdere auch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Tag ist gerettet, wuerdest du jetzt sagen!

    ne, ich würde sagen, die USA könnte irgendwann gerettet sein. Dauert aber noch – die bilden ja den US-Army Katastrophenschutz
    nun schon seit New Orleans aus – das wusstest du gar nicht. Wusste ich ohne Google – musst halt ein wenig mehr lesen.
    Hast im Regenwald ja sonst nix zu tun. Denke ich mal…..

    http://www.cbc.ca/radio/thesundayedition/the-sunday-edition-september-3-2017-1.4265299/what-the-dutch-can-teach-the-world-about-managing-floods-1.4270589

    DAS ist doch alles wieder in der “Pumpphase”!

    In TH macht das das Militaer. Wir haben auch unterstuetzt.
    Logistik, da ist eine gute Armee drauf angewiesen. (68.000Soldaten in NL)
    In D kommt da noch das THW mit 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und bester Ausruestung dazu. DAS ist eigentlich einmalig weltweit!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hollaender haben gar nichts gemacht. Auch in TH haben sie keine Bankette reinigen lassen und das ist wichtig um die HochwasserFlutWelle klein zu halten.

    wie schon erwähnt

    Was DU “erwaehnst” ist so wichtig wie die Hoden des Papstes!
    Die Hollaender haben doch nur drauf, welcher Winkel am guenstigsten an den Deichen ist! Das kann man auch beim Schimmelreiter nachlesen!
    DAS ist ja auch in Holland wichtig, aber was bringt das jetzt in der USA, da kommt die Flutwelle von hinten.
    Und das ist in TH und BKK nicht anders!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf dem Bild sieht man in der linken Haelfte ist der natuerliche “Wald”rand noch vorhanden. Dort verwirbelt sich der Wind/Sturm.
    In der rechten Haelfte wurde der Schutz schon sehr stark gelichtet. Dahaut der Sturm voll dazwischen.
    Wie oben beschrieben, Seile zwischen den hohen Baeumen spannen und trockne Palmwedel einspannen.
    Ausser dem nochmal 5 m vorher Netzreste 1-2 Meter hoch aufspannen.

    und das hält dann 300 km/h Hurricans aus. 55555555555555555555555555555555555
    Ich gehe her davon aus, das die Bäumchen da am Beach, erst vom Sturm, dann von den Wassermassen (10m hohe Brecher) einfach weggepustet werden.
    Da hast du dann nachher einen gerodeten Wald.

    Du bist so was von naiv. Tut mir leid…..

    JA, macht er!

    • STIN STIN sagt:

      Und DAS haben die Amis selbst gemacht!

      ja, machen die Japse jetzt auch langsam, nachdem sie von den Dutchs jahrelang geschult wurden. Wird ja auch Zeit.

      DA muss man sich doch ernsthaft fragen, wer macht wem was nach!!.

      die Amis wollten es den NL nachmachen, haben es erst am 30.6. beschlossen – war dann zu spät.
      Die NL machen niemanden was nach, die machen das selbst. Kann gerne dazu weitere Nachweise bringen, hab ich aber schon reichlich.
      Die Amis selbst meinen dazu: warum können wir das nicht, was die Dutchs können.

      STIN: Die Hollaender bilden die Armee aus!!

      die Holländer bilden den Katastrophenschutz der US-Army aus. Ja, seit Katarina in New Orleans.
      Sind immer noch da. Steht aber in Google – einfach mal nachlesen, ist halt in ausländisch.

      Der THW fliegt da auch hin. ANdere auch!

      nein. Die machen keine Schulungen in USA und die Amis kommen auch nicht nach DACH und gucken sich etwas über Hochwasser usw. an.
      Nur nach Holland.

      http://www.cbc.ca/radio/thesundayedition/the-sunday-edition-september-3-2017-1.4265299/what-the-dutch-can-teach-the-world-about-managing-floods-1.4270589

      DAS ist doch alles wieder in der “Pumpphase”!

      In TH macht das das Militaer. Wir haben auch unterstuetzt.

      ja, die grobe Arbeit. Pläne dazu die Holländer. Hat auch der Botschafter schon bestätigt – von Holland natürlich.

      In D kommt da noch das THW mit 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und bester Ausruestung dazu. DAS ist eigentlich einmalig weltweit!

      ne, nix besonderes. Gelten nicht als weltweite Experten. Tamada würde der Thai sagen.

      Die Hollaender haben doch nur drauf, welcher Winkel am guenstigsten an den Deichen ist! Das kann man auch beim Schimmelreiter nachlesen!

      auch beim Schimmelreiter waren die Holländer beteiligt, siehe meinen Link, gerne nochmals 🙂

      Aber alles schon durchgekaut, Rest erspar ich mir.

  95. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus:
    Sag‘ bescheid ich komme vorbei!

    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Laecherlicher FURZ!

    Wie schön, daß Sie sich als alleiniger “Kommentator” der niedersten Stufe eines intellektuellen Niveaus, das man sich eigentlich kaum vorstellen kann, hier weiterhin gerieren wie ein brabbelndes Kleinstkind, das in der analen Phase steckengeblieben ist – was zu Ihren Einlassungen zu den Themen, zu denen Sie sichtlich nicht den geringsten Zugang haben (weder inhaltlich noch aus persönlicher Anschauung) ja bestens paßt.

    Ein weiteres Mal kündigen Sie vollmundig (um das Wort “großmäulig” zu vermeiden) an, Sie wollten “vorbeikommen”. Wohin denn, bitteschön? Und wie? Anscheinend ist es Ihnen ja schon recht lang nicht mehr möglich, Ihre Behausung zu verlassen.

    Das ist ja wohl mit der Grund dafür, daß Sie Ihre ausgeprägte Einsamkeit und den fehlenden Kontakt zu realen Menschen mit Ihren tumben und so stumpfsinnigen “Kommentaren” in Foren mit Themen, deren Inhalte Sie nicht einmal ansatzweise begreifen, zu übertünchen versuchen.

    Sie merken schon: Immer, wenn wir uns über Sie und Ihre kruden “Beiträge” ausgeschüttet haben vor Lachen, halten wir inne und besinnen uns auf unsere Empathie denen gegenüber, die leider nicht mit genügend Hirn ausgestattet worden sind. Unser Mitleid ist Ihnen (lassen Sie’s sich von verständigeren Leuten erklären, falls das möglich sein sollte) jedenfalls weiterhin gewiß.

    Sie armer dummer Tropf.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

  96. Avatar emi_rambus sagt:

    Raoul Duarte: dasemischrieb:

    „555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555NocheinGartenZwerg!“

    Glückwunsch.SiescheinenmeinenletztenHinweisanSiezumindestdemGrundenachverstandenzuhaben:JedesKlein-oderVorschul-KindistverständigeralsSie–auchundgeradeindiesemThemenbereich.

    DaßSiesichzunächstnocheinkleinwenigzierenundersteinmalvon„Gartenzwergen“schwadronieren,istbeiMenschen,diewährendihrerfortschreitendenDemenzlangsamindenZustanddeskrankheitsbedingtenSchwachsinnshinüberdämmern,jabestensbekanntundindiversenmedizinisch-empirischenUntersuchungenhinlänglichbeschriebenworden.

    InsofernnehmenSiemeineAnmerkungenundHinweisenichtals„Angriff“,sondernalsAusdruckmeinestiefempfundenenMitleidsmitIhnenundIhrenFreundenimUngeist–SiepersönlichkönnenjanichtsfürIhrekrudeDenk-und„Argumentations“-Weise.SindSieschoninBehandlung?

    Nocheinegrundsätzliche(selbstverständlichrhetorische)„Frage“:HabenSienochgarnichtbemerkt,daßmancheIhrerTasten(amhäufigstenscheintdasimMomentdieZahlFünfzusein)ganzfurchtbarklemmen?OderistdasgarkeinmechanischesProblem,sondernIhremUnvermögengeschuldet,IhrKeyboardsozubenutzen,daßBuchstaben,ZeichenundZahlennurkurzangetipptunddamitunsinnigeReihungenvermiedenwerden?

    VersuchenSie’sdocheinfachmal.AuchhierkönnenVorschulkinder(okay:nennenwirsieIhnenzuliebeeinfach„Gartenzwerge“)durchaushilfreichsein.OderlassenSiesichzurBeruhigungwiedereinmalMusikIhrerZeitvorspielen.ObRadetzky-MarschoderZarahLeander-Liederbesserhelfen,kannmanschnellherausfinden.

    Ichweiß,eswirdeinmaleinWundergescheh’n…

    Einfach den “HeimatHafen” hier hinschreiben und ihr wichtigstes Thema, dann diskutieren wir das dort aus!!!
    Siehe Bild oben! Wie oft habe ich dir Troll das schon gesagt!
    Habt ihr keinen Traffic mehr!? Sag’ bescheid ich komme vorbei!

    55555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Laecherlicher FURZ!

  97. Avatar Raoul Duarte sagt:

    das emi schrieb:

    “555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Noch ein GartenZwerg!”

    Glückwunsch. Sie scheinen meinen letzten Hinweis an Sie zumindest dem Grunde nach verstanden zu haben: Jedes Klein- oder Vorschul-Kind ist verständiger als Sie – auch und gerade in diesem Themenbereich.

    Daß Sie sich zunächst noch ein klein wenig zieren und erst einmal von “Gartenzwergen” schwadronieren, ist bei Menschen, die während ihrer fortschreitenden Demenz langsam in den Zustand des krankheitsbedingten Schwachsinns hinüberdämmern, ja bestens bekannt und in diversen medizinisch-empirischen Untersuchungen hinlänglich beschrieben worden.

    Insofern nehmen Sie meine Anmerkungen und Hinweise nicht als “Angriff”, sondern als Ausdruck meines tief empfundenen Mitleids mit Ihnen und Ihren Freunden im Ungeist – Sie persönlich können ja nichts für Ihre krude Denk- und “Argumentations”-Weise. Sind Sie schon in Behandlung?

    Noch eine grundsätzliche (selbstverständlich rhetorische) “Frage”: Haben Sie noch gar nicht bemerkt, daß manche Ihrer Tasten (am häufigsten scheint das im Moment die Zahl Fünf zu sein) ganz furchtbar klemmen? Oder ist das gar kein mechanisches Problem, sondern Ihrem Unvermögen geschuldet, Ihr Keyboard so zu benutzen, daß Buchstaben, Zeichen und Zahlen nur kurz angetippt und damit unsinnige Reihungen vermieden werden?

    Versuchen Sie’s doch einfach mal. Auch hier können Vorschulkinder (okay: nennen wir sie Ihnen zuliebe einfach “Gartenzwerge”) durchaus hilfreich sein. Oder lassen Sie sich zur Beruhigung wieder einmal Musik Ihrer Zeit vorspielen. Ob Radetzky-Marsch oder Zarah Leander-Lieder besser helfen, kann man schnell herausfinden.

    Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh’n …

  98. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung folgt!

    Auf dem Bild sieht man in der linken Haelfte ist der natuerliche “Wald”rand noch vorhanden. Dort verwirbelt sich der Wind/Sturm.
    In der rechten Haelfte wurde der Schutz schon sehr stark gelichtet. Dahaut der Sturm voll dazwischen.
    Wie oben beschrieben, Seile zwischen den hohen Baeumen spannen und trockne Palmwedel einspannen.
    Ausser dem nochmal 5 m vorher Netzreste 1-2 Meter hoch aufspannen.

    Eigentlich sollte man das als A-ler kennen.
    Gegen die Schneeverwehungen , hat man nur ganz banale Netze gespannt.
    Ich denke dein duemmliches Lachen wuerde die vergehen, wenn man mal nachpruefen wuerde, wie der Strandbewuchs bei den jeweils schlimmsten Ueberschwemmungen war.
    Ich gehe heute davon aus, der “Landfall” wird bei einem intakten Bewuchs gar nicht so schlimm und das Meiste regnet sich auf dem Meer aus!!

    So, jetzt darf die dominate Bloedheit wieder lachen!!

    • STIN STIN sagt:

      Auf dem Bild sieht man in der linken Haelfte ist der natuerliche “Wald”rand noch vorhanden. Dort verwirbelt sich der Wind/Sturm.
      In der rechten Haelfte wurde der Schutz schon sehr stark gelichtet. Dahaut der Sturm voll dazwischen.
      Wie oben beschrieben, Seile zwischen den hohen Baeumen spannen und trockne Palmwedel einspannen.
      Ausser dem nochmal 5 m vorher Netzreste 1-2 Meter hoch aufspannen.

      und das hält dann 300 km/h Hurricans aus. 55555555555555555555555555555555555
      Ich gehe her davon aus, das die Bäumchen da am Beach, erst vom Sturm, dann von den Wassermassen (10m hohe Brecher) einfach weggepustet werden.
      Da hast du dann nachher einen gerodeten Wald.

      Du bist so was von naiv. Tut mir leid…..

  99. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Es ist wie ueberall, die Bankette muessen frei sein, damit das Wasser in die Natur laufen und dort versickern kann.

    ROTHkaeppchen: das alleine wird nicht reichen. Es muss was getan werden, ganz einfach. Aber warten, wie Houston – nach dem Motto: es wird schon nix passieren – geht nicht.
    Da sind eben die Holländer die Experten, die haben was getan und zwar eine ganze Menge. Haben Universitäten geschaffen, bilden Experten für weltweite
    Katastrophen aus usw. Was tun die Amis? NIX!

    Was fuer eine Verdreherei!!! Hast du dir mal den Kuestenschutz angeschaut?
    Dieses mal ist auch das Militaer wieder voll einsatzbereit. Deswegen wartet man ja auch noch nit NordKorea!?
    Als es das letzte Mal so schlimm war, waren sie mit Fahrzeugen und Mannschaften im Irak.
    Die Hollaender haben gar nichts gemacht. Auch in TH haben sie keine Bankette reinigen lassen und das ist wichtig um die HochwasserFlutWelle klein zu halten.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Es hat dort unwahrscheinlich viele kleine Seen, die muessten schon so leer wie moeglich sein. Das gilt auch fuer die grossen Stauseen!!

    ROTHkaeppchen: das alles wissen Experten schon, wenn man welche hat. USA hat aber keine guten. Die wissen absolut nix. Die Armee wird erst seit
    New Orleans von den Holländern ausgebildet, vorher konnten auch die nix. Die holt man nun wohl. Wenn das vorbei ist, wird man wohl den schon
    geplanten Ike-Dike ordern. Dann dürfte das Problem gelöst bzw. stark gemildert werden.

    Die Hollaender bilden die Armee aus!! 555555555555555555555555555555
    Der Tag ist gerettet, wuerdest du jetzt sagen!
    Also wichtig ist das mit den unendlich vielen Fischzuchten, siehe auch Bild oben!
    Das ist in TH auch so, um die zu schuetzen, saufen andere Bereiche ab!
    Die sind auf Wasser angewiesen und blockieren oft die natuerlichen Abfluesse, was in Zeiten des Hochwassers sich doppelt schlimm auswirkt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Auf den Keys muessen viel mehr grosse Baeume (Windbrecher) stehen!!!!!!

    ROTHkaeppchen: Grosse Bäume als Windbrecher – ich glaub mich tritt ein Pferd. Ich werde das mal so weiterleiten zu den Dutchs – in irgendeinem Experten-Forum.
    Ich gehe dann davon aus, das ich als Irrer sofort gesperrt werde. Du denkst vermutlich in Hurricane von dieser Stärke, ist mit einem
    Sturm in D vergleichbar – 5555555555555555555555555555555. Der wirft dir die Bäume aufs Dach……

    Du bist da wahrscheinlich schon gesperrt!!
    Aber du hast sogar recht, nur grosse Baeume helfen nicht viel.
    Das hat man bei den schlimmen Stuermen in D gelernt, als da riesige Schneisse niedergemacht wurden.
    Wichtig ist der natuerliche Waldrand, da sich langsam aufbaut und einen Schutzwall vor den hohen Baeumen ist. Sonst geht der Wind in die Baeume rein und macht alles platt.
    Ist der natuerliche Rand da, steigt der Sturm hoch und verwirbelt sich ueber den Baumkronen!
    Einzelne Palmen mit 10 Meter Luecken sind eher eine Gefahr.

    Meine Huette stand etwa 20m vom Strand weg. Frueher waren zwischen den hohen Baeumen ueberall vor allem Mangrovenbaeume vorhanden. Die hatte man “ausgeputzt”. Das Schlimmste war da nicht der Regen, sondern der kraeftige Wind, der 24 Std tagelang aus der selben Richtung kam.
    Ich hatte 10m vor der Huette 3 Seile (Strandgut) zwischen den Baeumen gespannt und dann auf einen Meter etwa 2 trockne Palmwedel senkrecht eingeflochten und in den Sand gesteckt.
    Das muss man erlebt haben, wen ich da zur Huette lief und kam in den Windschatten, war es, als haette einer mit dem Lichtschalter den Wind abgeschaltet! 🙂

    Etwa 100km weiter suedlich, war ein weniger bekannter Strand. Naturstrand.
    Da standen sehr alte hohe Baeume und dazwischen war alles zugewachsen.
    Da immer mehr Besucher kamen, hat man den ganzen Strand “gereinigt” und alles Unterholz beseitigt!!
    Da hat es letztes Jahr bei einem normalen Sturm fast alle Baeume platt gemacht.
    Die Betreiberin eines “Restaurants” hat sich seit dem nicht mehr sehen lassen.
    Alles hausgemacht!!
    Fortsetung folgt!

    • STIN STIN sagt:

      Was fuer eine Verdreherei!!! Hast du dir mal den Kuestenschutz angeschaut?
      Dieses mal ist auch das Militaer wieder voll einsatzbereit. Deswegen wartet man ja auch noch nit NordKorea!?

      ja, wurde von den Dutchs nach New Orleans geschult. Die dürften in der Tat nun was können.

      Die Hollaender haben gar nichts gemacht. Auch in TH haben sie keine Bankette reinigen lassen und das ist wichtig um die HochwasserFlutWelle klein zu halten.

      wie schon erwähnt, die Dutchs sind in der USA immer noch vor Ort und trainieren die US-Army in Flood-Management und Hochwasser-Schutz.
      Nein, Bankette reinigen tun sie nicht – das setzen sie wohl voraus, das die Thais das selbst können und auch nicht die Kanäle, die seinerzeit
      von den Dutchs geplant wurden, mit Gerümpel zuschütten.
      So richtig hast du wohl alles noch nicht verstanden.

      Die Hollaender bilden die Armee aus!!

      die Holländer bilden den Katastrophenschutz der US-Army aus. Ja, seit Katarina in New Orleans.
      Sind immer noch da. Steht aber in Google – einfach mal nachlesen, ist halt in ausländisch.
      Aber nicht nur die Armee – die haben auch Professoren an die Unis geschickt – das wusste ich auch noch nicht.
      Die lehren nun Flood-Management in der USA. Aber das dauert halt eine Generation, bis die dann Experten werden.
      Dann gehen sie nach Australien – kann auch passieren.

      Der Tag ist gerettet, wuerdest du jetzt sagen!

      ne, ich würde sagen, die USA könnte irgendwann gerettet sein. Dauert aber noch – die bilden ja den US-Army Katastrophenschutz
      nun schon seit New Orleans aus – das wusstest du gar nicht. Wusste ich ohne Google – musst halt ein wenig mehr lesen.
      Hast im Regenwald ja sonst nix zu tun. Denke ich mal…..

      http://www.cbc.ca/radio/thesundayedition/the-sunday-edition-september-3-2017-1.4265299/what-the-dutch-can-teach-the-world-about-managing-floods-1.4270589

  100. Avatar emi_rambus sagt:

    Raoul Duarte: Grundgütiger,

    daistjajemandnichtnurrichtig„angepisst“(ummichmalausnahmsweiseaufseinunterirdischesNiveauherabzubegeben),sondernanscheinendsogarindieHinterlassenschaftvonirgendwelchenmenschlichenodertierischenWesen(umnicht„brauneScheixxx“zusagen)gefallen–esriechtbishierher.

    DasWörtchen„braun“paßt–um’sextrazubetonen,das„emi“würd’sjasonstnichtbegreifen–indiesemZusammenhangauchimübertragenenSinnwiedieberühmteFaustauf’sAuge.WennSieverstehen,wasichmeine,HerroderFrau„rambus“.

    Wennnicht:LassenSie’ssichvoneinemVorschul-Kinderklären;dashatinallerRegelmehrHintergrundwissenalsSie.Abergutzuhören,nichtgleichwiederausticken–undmalkurznachdenken,wasdasKleineerklärt.

    Vielleichtklappt’sjadann.

    RaoulDuarte(Zitat) (Antwort)

    555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555555
    Noch ein GartenZwerg!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  101. Avatar Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: Ich rate dir, in das Dreckloch zurueckzukriechen, aus dem du dich herausgewagt hast, um hier zu stoeren, sonst komme ich dahin!!!
    [ … ]
    Und jetzt kommt der Trollo und pisst mich an!? Verpiss dich!!

    Grundgütiger,

    da ist ja jemand nicht nur richtig “angepisst” (um mich mal ausnahmsweise auf sein unterirdisches Niveau herabzubegeben), sondern anscheinend sogar in die Hinterlassenschaft von irgendwelchen menschlichen oder tierischen Wesen (um nicht “braune Scheixxx” zu sagen) gefallen – es riecht bis hierher.

    Das Wörtchen “braun” paßt – um’s extra zu betonen, das “emi” würd’s ja sonst nicht begreifen – in diesem Zusammenhang auch im übertragenen Sinn wie die berühmte Faust auf’s Auge. Wenn Sie verstehen, was ich meine, Herr oder Frau “rambus”.

    Wenn nicht: Lassen Sie’s sich von einem Vorschul-Kind erklären; das hat in aller Regel mehr Hintergrundwissen als Sie. Aber gut zuhören, nicht gleich wieder austicken – und mal kurz nachdenken, was das Kleine erklärt.

    Vielleicht klappt’s ja dann.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

  102. Avatar emi_rambus sagt:

    Due kommen immer erst, wenn es was zu pumpen gibt!?

    Die Soldaten sind schon da!

    US-Militär mobilisiert tausende Soldaten
    http://www.spiegel.de/panorama/hurrikan-irma-in-florida-us-militaer-mobilisiert-tausende-soldaten-a-1166894.html

    Und da gibt es nichts zu verdienen!?

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/kubaner-evakuieren-delfinarium-wegen-hurrikan-15190389.html

    Es ist wie ueberall, die Bankette muessen frei sein, damit das Wasser in die Natur laufen und dort versickern kann.
    Es hat dort unwahrscheinlich viele kleine Seen, die muessten schon so leer wie moeglich sein. Das gilt auch fuer die grossen Stauseen!!
    Auf den Keys muessen viel mehr grosse Baeume (Windbrecher) stehen!!!!!!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Und da gibt es nichts zu verdienen!?

      natürlich gibt es bei Hurricans immer was zu verdienen. Meist nach dem Hurrican, beim Wiederaufbau. Versicherungen zahlen aus, man baut wieder neu,
      Handwerker haben Arbeit, verdienen Geld, zahlen Steuern usw.

      Es ist wie ueberall, die Bankette muessen frei sein, damit das Wasser in die Natur laufen und dort versickern kann.

      das alleine wird nicht reichen. Es muss was getan werden, ganz einfach. Aber warten, wie Houston – nach dem Motto: es wird schon nix passieren – geht nicht.
      Da sind eben die Holländer die Experten, die haben was getan und zwar eine ganze Menge. Haben Universitäten geschaffen, bilden Experten für weltweite
      Katastrophen aus usw. Was tun die Amis? NIX!

      Es hat dort unwahrscheinlich viele kleine Seen, die muessten schon so leer wie moeglich sein. Das gilt auch fuer die grossen Stauseen!!
      Auf den Keys muessen viel mehr grosse Baeume (Windbrecher) stehen!!!!!!

      das alles wissen Experten schon, wenn man welche hat. USA hat aber keine guten. Die wissen absolut nix. Die Armee wird erst seit
      New Orleans von den Holländern ausgebildet, vorher konnten auch die nix. Die holt man nun wohl. Wenn das vorbei ist, wird man wohl den schon
      geplanten Ike-Dike ordern. Dann dürfte das Problem gelöst bzw. stark gemildert werden.

      Grosse Bäume als Windbrecher – ich glaub mich tritt ein Pferd. Ich werde das mal so weiterleiten zu den Dutchs – in irgendeinem Experten-Forum.
      Ich gehe dann davon aus, das ich als Irrer sofort gesperrt werde. Du denkst vermutlich in Hurricane von dieser Stärke, ist mit einem
      Sturm in D vergleichbar – 5555555555555555555555555555555. Der wirft dir die Bäume aufs Dach……

  103. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    Wohw, hat die Stallwache dich extra geweckt? Ich bleibe bei meinem Beitrag!
    STIN 17bzw Anonymous345 und Raoul Duarte koennen nicht selbst antworten??
    55555555

  104. Avatar emi_rambus sagt:

    Anonymous: Zitatvonemi-rambus:“…einneuerWassertraegervonBukeoJunior…“

    Erstlesen,danndenken(selbst,wenn’ssehrschwerfällt)unddann(u.U.)posten.

    Besserwär’snatürlich,nurzuThemenzuschreiben,vondenenman/frauzumindesteinenAnflugvon„Ahnung“hat.

    Ichweiß:BeiIhnenistdaseinallzufrommerWunsch–dannhättenSiejaüberhauptnichtsmehrzuschreiben.LOL

    Zitatvonemi-rambus:VerpissdichaysdiesemThema…

    MitAlt-undNeo-Nazis,dieihren„Lebenssinn“darinsehen,„Werbung“füreineultrarechtePopulisten-„Partei“zumachen,habeichmichnochniegeduzt–undwerd’sauchinZukunftdabeibelassen,diesnichtzutun.

    DieGefahr,etwasvomüblenGestankdieserKüblerabzubekommen,istvielzugroß.

    Anmerkung:SIEhabenniemandemindiesemForumzuraten,sichauseinerunsinnigen„Diskussion“übereinThema,vondemSiekeineAhnunghaben,zurückzuziehen.

    Ich rate dir, in das Dreckloch zurueckzukriechen, aus dem du dich herausgewagt hast, um hier zu stoeren, sonst komme ich dahin!!!
    Wer hier im Sinne der Sache diskutieren will, ist immer willkommen.
    Natuerlich lesen die “Hollaender” in allen Foren mit und muellen auch zu usw.
    Kein Wunder , wenn sie jetzt auch noch anfangen zu drohen!!
    Das habe ich alles schon hinter mir.
    ICH bleibe dabei! Da werden Fluechtlingswellen ausgeloest.
    Da wird Vorarbeit fuer Land Grabbing geleistet und Duerren vorbereitet!
    In TH wurden die Bewaesserungsanlagen, die Hochwasserschutzanlagen, die RegenRueckhaltebecken , ……. ausser Funktion gesetzt.
    Die Fluchtwelle in Richtung BKK ist schon ausgeloest.
    DORT laesst man jetzt die Arbeitersiedlungsgebiete absaufen, damit endlich die unnoetigen “Deltawehre” gebaut werden.
    Der hervorragende Tunnel wurde einen Tag nach dem letzten Hochwasser “eroeffnet”, Zufaelle gibts. Und jetzt kommt der Trollo und pisst mich an!?
    Verpiss dich!!

    • STIN STIN sagt:

      Natuerlich lesen die “Hollaender” in allen Foren mit und muellen auch zu usw.

      ne, die tummeln sich eher in den holländischen Foren.

      ICH bleibe dabei! Da werden Fluechtlingswellen ausgeloest.

      Experten nennen das dann wohl eher “Evakuierungen” – die rechtzeitig, durch die Sobek-Sat-Überwachung – abgewickelt werden kann.
      Besser die flüchten, als das sie absaufen und sterben – wie bei Yingluck.

      Da wird Vorarbeit fuer Land Grabbing geleistet und Duerren vorbereitet!

      nein, wird es nicht. Nicht durch die Arbeit der Holländer. Im Gegenteil, die wissen auch da, wie man venünftiges Water-Management betreibt.

      In TH wurden die Bewaesserungsanlagen, die Hochwasserschutzanlagen, die RegenRueckhaltebecken , ……. ausser Funktion gesetzt.

      nein, nur Gerüchte.

      Die Fluchtwelle in Richtung BKK ist schon ausgeloest.

      auch nur Gerüchte.

      DORT laesst man jetzt die Arbeitersiedlungsgebiete absaufen, damit endlich die unnoetigen “Deltawehre” gebaut werden.

      auch das eine Lüge/Gerüchte.

      Der hervorragende Tunnel wurde einen Tag nach dem letzten Hochwasser “eroeffnet”, Zufaelle gibts. Und jetzt kommt der Trollo und pisst mich an!?

      ja, eigentlich vernünftig – als wenn man den vor den Fluten eröffnen würde. Passt schon so.
      Den letzten den haben sie vor den Fluten eröffnet, in Pattaya – blieb komplett trocken. Hervorragende Planung der Dutchs.

  105. Avatar Anonymous sagt:

    Zitat von emi-rambus:
    ” … ein neuer Wassertraeger von Bukeo Junior …”

    Erst lesen, dann denken (selbst, wenn’s sehr schwer fällt) und dann (u.U.) posten.

    Besser wär’s natürlich, nur zu Themen zu schreiben, von denen man/frau zumindest einen Anflug von “Ahnung” hat.

    Ich weiß: Bei Ihnen ist das ein allzu frommer Wunsch – dann hätten Sie ja überhaupt nichts mehr zu schreiben. LOL

    Zitat von emi-rambus:
    Verpiss dich ays diesem Thema …

    Mit Alt- und Neo-Nazis, die ihren “Lebenssinn” darin sehen, “Werbung” für eine ultrarechte Populisten-“Partei” zu machen, habe ich mich noch nie geduzt – und werd’s auch in Zukunft dabei belassen, dies nicht zu tun.

    Die Gefahr, etwas vom üblen Gestank dieser Kübler abzubekommen, ist viel zu groß.

    Anmerkung:
    SIE haben niemandem in diesem Forum zu raten, sich aus einer unsinnigen “Diskussion” über ein Thema, von dem Sie keine Ahnung haben, zurückzuziehen.

  106. Raoul Duarte: Ach, Du tumber emi_rambus …

    Das ist einmal mehr ein Beispiel von vielen, wie sich Alt- und Neo-Nazis, die sich gern auch öffentlich als „AfD“-Anhänger darstellen, selber outen und vor aller Welt lächerlich machen.

    Witzig daran ist aber vor allem, wie sich manche dieser Leute in Themen-Gebieten versuchen, von denen sie sichtlich nicht die geringste Ahnung haben.

    ROFL

    Hoffentljch sind die Wahlen bald vorbei!
    Oder ist das ein neuer Wassertraeger von Bukeo Junior zum Zumuellen?!!!!

    Verpiss dich ays diesem Thema, hier geht es um Menschenleben!

  107. Avatar berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Die gelernte Lehrerin Khru Prateep Ungsongtham gehörte (etwas blauäugig, aber gutmeinend, weil auf die Propaganda der Thaksinisten hereingefallen) später dem gemäßigten Flügel der sogenannten „Rothemden“ an, da sie die „UDD“ bzw. später „DAAD“ als soziale Graswurzel-Bewegung gesehen hatte.

    aus wiki:

    Prateep unterstützt die 2006 gegründete United Front for Democracy Against Dictatorship („Rothemden“). Während der Unruhen in Bangkok 2010 gehörte sie dem gemäßigten Flügel der Rothemden an und betrachtete militante Tendenzen in der Bewegung mit Sorge.

    Ich war 2010 von der Generalprobe der “Roten” (übrigens zusammen mit
    der “Polizei”) am 8. März 2010 in Bang Na bis zu meinem jährlichen Rückflug
    am 29.April täglich meist selber in Phan Fah und Ratchaprasong dabei
    (tagsüber) und habe mir Abends immer die Live Übertragungen
    in Thaksins PTV oder Sondhis TAN angesehen.
    Mir fiel auf dass Morgens und am frühen Nachmittag immer junge Leute
    auf den Bühnen standen denen man das Rothemd wirklich glauben konnte.
    Sobald Thaksins Hassprediger aber ihren Rausch ausgeschlafen hatten
    mussten sie von den Bühnen.
    Da waren teilweise brillante Leute dabei die man später weder in der UDD
    noch in der Pheua Thai wiedertraf.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

  108. Avatar Raoul Duarte sagt:

    … Engel von Klong Toey (namen vergessen) …

    Der Name:
    Prateep Ungsongtham (nach ihrer Heirat mit dem Japaner Hata mit Zusatz Hata)

    Die gelernte Lehrerin Khru Prateep Ungsongtham gehörte (etwas blauäugig, aber gutmeinend, weil auf die Propaganda der Thaksinisten hereingefallen) später dem gemäßigten Flügel der sogenannten “Rothemden” an, da sie die “UDD” bzw. später “DAAD” als soziale Graswurzel-Bewegung gesehen hatte.

    Die stetig zunehmend militante Ausrichtung dieser Organisationen und ihrer Vertreter hat ihr allerdings stets mißfallen – und so hat Khru Prateep ihre tiefsitzende Sorge, daß die “rote” Bewegung sich zu einer bloßen Kampftruppe Thaksins entwickeln könnte, auch mehrmals öffentlich kundgetan (was den braunen Vertretern der kriminellen Familie verständlichwerweise gar nicht gefallen hat).

    Wegen ihres Einsatzes für die Rechte von armen und benachteiligten Kindern (und deren Familien) wurde Prateep vielfach ausgezeichnet – nicht nur in Thailand, sondern auch von anerkannten internationalen Organisationen:

    So verlieh z.B. Königin Silvia von Schweden als Schirmherrin ihrer Kinderrechts-Organisation ihr im Jahre 2004 den “World’s Children’s Prize” und gleichzeitig den “Global Friends’ Award”.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Der Name:
      Prateep Ungsongtham (nach ihrer Heirat mit dem Japaner Hata mit Zusatz Hata)

      Danke.
      Endlich mal einer hier, der Ahnung von Thailand hat und nicht nur alles zuschwurbelt 🙂

  109. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    Ich bleibe bei meinen Beitraegen!

    DAS ist jetzt der Oberhammer!

    Tunnel opens to drain Bangkok’s flood-prone streets
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1319491/tunnel-opens-to-drain-bangkoks-flood-prone-streets

    Ein Tag nach dem Hochwasser wird der Tunnel eroeffnet! 555555 👿
    Jetzt dauert es 4 Wochen bis wieder Vollmond ist und dann ist der heftige Teil der Regenzeit vorbei!
    Das dauert dann MINDESTENS ein Jahr, bis der Tunnel seine “Faehigkeiten” unter Beweis stellen muss. Und DANN hat man neue Ausreden!
    Der Tunnel kann bis zu 60l/m² bewerkstelligen, aber nur
    -wenn nicht hohe Springflut ist (was gerade war)
    -und wenn es nicht laenger regnet( was gerade der Fall war >60l ueber 6 Stunden!!)
    Ein weiteres unnuetzes Spielzeug, das die Wirtschaft in anderen Laendern ankurbelt! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ]
    Emi: DU/IHR und die Hollaender, habt noch nie Kapiert wie die Khlongs funktionieren!
    ROTHkaeppchen: ich gehe schon davon aus, das es die Holländer wissen. Wen die nicht, wer sonst?Wenn die Hollaender das wissen, dann haben sie die Khlongs vorsaetzlich zerstoert!für die Holländer u.a auch für die Thais, haben Khlongs für Hochwasser noch nie eine Rolle gespielt. Warum du das einfach so behauptest, weiss ich nicht. Lies mal über Khlongs ein wenig – die sind für Wasserwege konstruiert worden, nicht für Hochwasser. Du Träumerchen……

    STIN, BUKEO hatte was, aber ihr, seit wie WR, Teufel und Seilschaften und MehrfachNicks, einfach nur billig!
    Dieser WikipediaBeitrag ist genauso billig, ist ja auch von der Propaganda/Luegenpresse.
    WikiPedia WAR mal eine super Sache, wird nicht lange dauern und sie werden von der Luegenpresse aufgekauft und mit Werbung zugepflastert.
    Die Werbung bestimmt dann, was im Wiki stehen darf 😥
    Wenn man die Luegenpresse endlich aus dem Internet verbannt hat und die Verbrecher ihre verdiente Strafe absitzen, werde ich diesen laecherlichen Beitrag ueberarbeiten.
    Die Khlongs wurden schon IMMER auch fuer Abwasser benutzt. Sie wurden beim Hochwasser und sonst auch mindestens 2mal durchgespuelt, wobei man damit die Felder gespuelt hat.
    Wenn man das nicht macht, OH WUNDER ( 👿 ) faengt es an zu stinken!

    Die Hauptkhlongs wurden waagerecht angelegt. Dafuer haben Millionen von Sklaven ihr Leben lassen.
    Diese Hoehe hat man von Stufe zu Stufe, bis zum Meer erhalten, wodurch nur mit Schwerkraft, das Wasser auch den letzten Flutwehren sich ueber der Flut ergiessen konnte!
    Mit anderen Worten in Bezug auf die Delta-Wehre, die man als naechsten teueren Ladenhueter TH aufs Augen druecken wird, kam das Wasser bei den Khlongs so hoch an, man kann es ueber die Oberkante der Springflutwehre laufen lassen ohne Pumpen.
    DAS war einmal, man hat jetzt diese Springflutwehre eigedeicht und die Manroven verfuellt und auch die Tore selbst teilweise entfernt!
    Ein Frevel ohne Ende! 👿 😥
    Die Khlongs sind /waren ausserdem
    – der Welt groesstes Rueckhaltebecken
    -Bewaesserungsanlagen
    -Hochwasserschutzanlage
    -Versickerungsanlage
    -Kanalisation
    -Duengung der Felder
    -Verdunstungsanlage
    -Bedingt auch als regionalen Transportwege, da es kaum Schleusen gab!!!!
    -…
    Schwimmende Maerkte sind peinliche Menschenzoos, noch peinlicher als , die Langhalsfrauen und die Milchflaschen”Zoos” fuer Tiger (Gebaermaschinen Gettos).
    All das hat mit Thai-Kultur nichts zu tun.
    Die Khlongs schon.
    In den Khlongs brauch NICHTS zu fliesen. Das Wasser stieg und senkte sich nur (Prinzip der verbundene Roehre) liess man in einem Stadtteil den Niederschlag eines Unwetters reinlaufen, war es IM AUGENBLICK auf die ganze Breite verteilt. Es musste nicht fliessen. In Bruchteilen von Sekundenhob sich der Wasserspiegel (bis zu 100km Laenge!!!) und ueberall and er Ablaufwehren, lief das Wasser auf der ganzen breite richtung meer.
    Absolut UNMOEGLICH mit Kanaelen, Tunneln, Pumpen, dort ist immer der Querschnitt des Durchlasses das Nadeloehr und die Ursache fuer Rueckstaus und Hochwasser.

    Die groesste Luege im Wiki: die Khlongs wurden NICHT zugeschuettet, sondern nur gedeckelt!!!
    Dem haette der grosse Koenig NIE zugestimmt. Sie wurden abgedeckt und funktionierten darunter weiter.
    Ich bin mir heute sicher, man hat die Probleme mit Gestank und Krankheit vorsaetzlich herbeigefuehrt, billigend in kaufnehmend , es werden Menschen, Kinder, .. sterben. 👿

    TH wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans!!

    • Avatar Raoul Duarte sagt:

      Ach, Du tumber emi_rambus …

      Das ist einmal mehr ein Beispiel von vielen, wie sich Alt- und Neo-Nazis, die sich gern auch öffentlich als “AfD”-Anhänger darstellen, selber outen und vor aller Welt lächerlich machen.

      Witzig daran ist aber vor allem, wie sich manche dieser Leute in Themen-Gebieten versuchen, von denen sie sichtlich nicht die geringste Ahnung haben.

      ROFL

        Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Tunnel opens to drain Bangkok’s flood-prone streets
      http://www.bangkokpost.com/news/general/1319491/tunnel-opens-to-drain-bangkoks-flood-prone-streets

      Ein Tag nach dem Hochwasser wird der Tunnel eroeffnet! 555555

      wenn der so gut geplant wurde, wie der Tunnel in Pattaya, dann sollte das kein Problem sein.
      Den haben auch wohl die Holländer konstruiert, alles war unter Wasser, aber der Tunnel nicht.

      Das dauert dann MINDESTENS ein Jahr, bis der Tunnel seine “Faehigkeiten” unter Beweis stellen muss. Und DANN hat man neue Ausreden!

      die haben wohl schon einen gleichartigen gebaut, vor dem Hochwasser – bliebt trocken. Pattaya soff ab, aber der Tunnel blieb trocken.
      Schon fein, wenn die Experten im Lande sind 🙂

      Dieser WikipediaBeitrag ist genauso billig, ist ja auch von der Propaganda/Luegenpresse.

      du kannst bei WIki unten Referencen anklicken und nachlesen. Khlongs haben mit Hochwasser nix zu tun. Sind nicht für
      Hochwasser-Ablauf gebaut worden, sondern sind Wasserwege bzw. waren es. Heute nur noch Touristen-Attraktionen, nicht mehr.
      Absolut ungeeignet für Hochwasser.

      Die Khlongs wurden schon IMMER auch fuer Abwasser benutzt.

      nein, sie wurden illegal dazu benutzt, Fäkalien los zu werden – nie als Hochwasser-Ablaufsysteme.

      Sie wurden beim Hochwasser und sonst auch mindestens 2mal durchgespuelt, wobei man damit die Felder gespuelt hat.

      ich war 1987 oder 1986 in TH, in Klong Toey auch. Da war Hochwasser und da wurde die Dreckbrühe aus den Khlongs mit den ganzen toten Ratten,
      Fäkalien usw. alles weiter verteilt. Das war wohl der Grund, warum der König die unter die Erde verlegen liess und danach Wohnblocks
      baute. Einfach Khru Prateeb fragen, die war seinerzeit als Engel vom Khlong Toey aktiv, hat vielen Kranken (von den Khlongs) geholfen.

      Wenn man das nicht macht, OH WUNDER ( 👿 ) faengt es an zu stinken!

      du willst also die dicke, stinkene Brühe in die Stadt verteilen, wenn Hochwasser das aus den Khlnogs presst? Mein lieber Buddha…..

      Mit anderen Worten in Bezug auf die Delta-Wehre, die man als naechsten teueren Ladenhueter TH aufs Augen druecken wird, kam das Wasser bei den Khlongs so hoch an, man kann es ueber die Oberkante der Springflutwehre laufen lassen ohne Pumpen.

      keine Ahnung, ob BKK plant, holl. System zu installieren. In Pattaya haben sie es tw. schon gemacht, läuft super.
      Lass die Holländer ihre Arbeit machen, du hast keinerlei Ahnung über Hochwasser, aber wirklich nicht.

      Die Khlongs sind /waren ausserdem
      – der Welt groesstes Rueckhaltebecken
      -Bewaesserungsanlagen
      -Hochwasserschutzanlage
      -Versickerungsanlage
      -Kanalisation
      -Duengung der Felder
      -Verdunstungsanlage
      -Bedingt auch als regionalen Transportwege, da es kaum Schleusen gab!!!!

      hast vergessen, sie sind auch noch die grössten Krankheitserreger. Möchte nicht wissen, wieviele Menschen durch die
      Brühe in den Khlongs gestorben sind. Fuhr man mit dem Zug in den Süden, sah man oft Menschen, die dort auch noch Zähne putzen (so um 1987).
      Da wundert mich dann nix mehr.

      In den Khlongs brauch NICHTS zu fliesen. Das Wasser stieg und senkte sich nur (Prinzip der verbundene Roehre) liess man in einem Stadtteil den Niederschlag eines Unwetters reinlaufen, war es IM AUGENBLICK auf die ganze Breite verteilt. Es musste nicht fliessen. In Bruchteilen von Sekundenhob sich der Wasserspiegel (bis zu 100km Laenge!!!) und ueberall and er Ablaufwehren, lief das Wasser auf der ganzen breite richtung meer.
      Absolut UNMOEGLICH mit Kanaelen, Tunneln, Pumpen, dort ist immer der Querschnitt des Durchlasses das Nadeloehr und die Ursache fuer Rueckstaus und Hochwasser.

      du hast keine Ahnung von Khlongs – lass es sein.

      Die groesste Luege im Wiki: die Khlongs wurden NICHT zugeschuettet, sondern nur gedeckelt!!!

      sie sind zu und ziemlich dicht, weil es stinkt seit dem nichts mehr. Tw. auch in grosse Rohre verlegt, tw. wurde was drauf gebaut.

      Dem haette der grosse Koenig NIE zugestimmt.

      er hat das sogar angeordnet. War um 1990 rum. Musste alles weg vom Ufer, wegen der Krankenheiten, danach hat er
      die Hütten abreissen und die Khlongs dort unter die Erde verlegen lassen. Die Menschen (Bekannte von uns auch) mussten dann umziehen, weg
      von den Krankmacher-Khlongs.

      Ich bin mir heute sicher, man hat die Probleme mit Gestank und Krankheit vorsaetzlich herbeigefuehrt,
      billigend in kaufnehmend , es werden Menschen, Kinder, .. sterben.

      Verschwörungs-Theorie, mehr nicht.

      TH wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans!!

      und die Thais nehmen die Deutschen aus, wie eine Weihnachtsgans – einer sitzt gerade auf der Anklagebank in Aachen.
      1 Million EUR zur Geliebten nach TH überwiesen, war nur leider nicht sein Geld. 🙂

  110. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist die gleiche Luege wiedein Wassertraeger mit den Drogentoten.

    einfach in BKK einen Taxifahrer fragen, die wissen das alle noch. Kein Problem.

    Ich hoffe, man kriegt euch Dafuer irgendwann am A*sch!!
    KEIN Khlong wurde vom Koenig zugeschuettet! KEINER!!

    buddha sei dank, doch. Weiss aber jeder in BKK. Er hat dann billige Wohnblöcke gebaut und die Khlongs wurden dann
    zugeschüttet. Alles auf Anweisung des Königs. Weiss jedes Kind dort in Khlong Toey. Einfach mal bei einem BKK-Besuch fragen.

    Wenn der oben gedeckelt wird, funktioniert der immer noch! Nur, es koennen keine Boote mehr fahren und es wird schwer ihn zu reinigen.
    Zugeschuettet wurden die Khlongs ueberall von …. Unbefugten.

    nein, nicht ein einziger wurde von einem Unbefugten zugeschüttet. Lüge….

    Diese Krankheiten waren dort, weil ganze Abteilungen unwahrscheinlich BLOED waren oder weil sie es vorsaetzlich gemacht haben.
    Ich tendiere zum Vorsatz!!

    nein, ganz einfach – weil die Leute, die an den Khlongs ihr Hütten hatten, dort einfach reingeschissen haben bzw. das Abwasser reingeleitet.
    Kinder haben in der Brühe dann gespielt, einige haben dann unten weiter die Wäsche darin gewaschen – es war fürchterlich.
    Ich war ja selbst zu der Zeit oft dort. Bis dann eine nette Frau, man nannte sie den Engel von Klong Toey (namen vergessen) uns dann erzählt hat,
    das der König die Zuschüttung plant und Wohnblocks errichten will. Einige weigerten sich noch, da wegzuziehen, haben sie dann aber alles
    weggerissen und zugeschüttet. TH benötigt keine Khlongs für Hochwasser, wir haben 2017 – da gibt es andere Systeme.

    Ihr seid immer noch die selben Volkverhetzer!!!
    Jetzt fehlt nur noch, ihr behauptet, er haette die Fahrschulpflicht gewollt.
    Ich habe fuer euren SCHMUTZ echt keine Zeit.

    In BKK hatte es heute 6Std >60l/m² Niederschlag. Dafuer ist das DutschSystem in den ArmenVierteln nicht ausgelegt. In Holland reicht das 3mal!
    Aber die Armen , auch in BKK, muessen mit dem Hochwasser leben. Und wenn es ihnen nicht reicht, bekommen sie noch von den Reichen.
    Den Armen bleibt den gemaess Yingluck “weinen”.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gewinner ist hier Takki!! Obwohl er im Exil ist macht er Kohle ohne Ende!
    Er hat eines der besten Netzwerke weltweit und er hat das BESTE PonziSystem, mit dem er alle seine Wassertraeger, Soeldner und nuetzliche Idioten, ausnimmt ohne Ende!

    lass ihn doch. Der zahlt in Dubai seine Steuern, macht über Dubai seine Geschäfte. Soll er doch….
    In TH kommt der nicht mehr rein. Vll im Sarg, aber nicht mehr lebend.

    Er zahlt in Dubai Steuern? Fuer das, was er in TH abzweigt! Na super! Da braucht man sich dort um die Renten und Gesundheitsversorgung fuer alle keine Gedanken machen!
    Die kuessen dem die Fuesse! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn der oben gedeckelt wird, funktioniert der immer noch! Nur, es koennen keine Boote mehr fahren und es wird schwer ihn zu reinigen.
    Zugeschuettet wurden die Khlongs ueberall von …. Unbefugten.

    nein, nicht ein einziger wurde von einem Unbefugten zugeschüttet. Lüge….

    VERDREHER! DAS hat ja auch kein Einziger behauptet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: U/IHR und die Hollaender, habt noch nie Kapiert wie die Khlongs funktionieren!

    ich gehe schon davon aus, das es die Holländer wissen. Wen die nicht, wer sonst?

    Wenn die Hollaender das wissen, dann haben sie die Khlongs vorsaetzlich zerstoert!
    Um ihren Westeuropaeischen Mist verkaufen zu koennen.
    Warum geht eigentlich der “Kotz-Button” immer noch nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit den Khlongs kann man IN SEKUNDEN Flutwellen ueber eine Breite von Hundert km verteilen. Das ist mit Kanaelen, Tunneln, Pumpen nie moeglich.

    gar nix kann man mit den Khlongs heute verteilen. Die gehen auch über. Wie in Chiang Mai – du hast wieder keine Ahnung. Liest irgendwas,
    verstehst nix und willst mitschwurbeln.

    Weil man sie aus Bloedheit oder mit VORSATZ falsch bedient! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist in NL nicht moeglich, auch nicht mit dem th-fremden “Ike-Dike-System”, …. und schon gar nicht mit den SturmwehrToren! 5

    alles ist möglich, man muss es nur wissen und du gehörst da sicher nicht dazu.

    WAS muss man denn WISSEN?
    DUMMBABBELER!! Selbst das weisst du noch nicht mal!

    TH gibt jaehrlich gerademal 3.08mrd$ fuer Gesundheitswesen aus oder 45,6$ pro EW+a.
    NL gibt 72,5 mrd$ aus fuer Gesundheit oder 4341,3$ pro EW und a !!!! Rund 100mal soviel!!!!!!
    Und wo kommt die Kohle her?!! 👿
    Die Thais koennen sich die teurenPKHs in ihrem Land nicht leisten, die Hollaender trotz zusaetzlichen Flug schon.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest erpar ich mir, du hast dich mit Google Maps noch nie ausgekannt. Da rutschte auch schon mal ein türk. Flüchtlingslager nach Syrien weil du
    den Plan verkehrt rum gelesen hast 🙂

    Du bist bis heute noch den Beleg schuldig , was dieses Gebrabbel bedeuten soll!
    Mir fehlt die Zeit, die Richtigkeit zu belegen, zumal keiner versteht um was es bei eurer Boesartigkeit geht.
    Also lass’ endlich wenigstens Koordinaten oder sonstwas rueber wachsen, oder halte ganz einfach …. dich bedeckt!!!

    • STIN STIN sagt:

      Ihr seid immer noch die selben Volkverhetzer!!!

      in WIKI unter Khlongs nachsehen – es gibt nicht mehr viele. Wurde zu viel für Fäkalien benutzt. Nur noch ein paar grössere Khlongs für die
      Touristen. Khlongs waren auch nie für Hochwasser-Ableitung gedacht, sondern für Wasserwege. Du und deine Phantasien.

      Jetzt fehlt nur noch, ihr behauptet, er haette die Fahrschulpflicht gewollt.

      er hat wohl die Fahrschule in der Schweiz besucht.

      In BKK hatte es heute 6Std >60l/m² Niederschlag. Dafuer ist das DutschSystem in den ArmenVierteln nicht ausgelegt. In Holland reicht das 3mal!

      naja, da ja die Kanäle in BKK letztendlich auch von den Dutchs konstruiert wurden, reichen die eigentlich schon aus – nur muss man die
      Zunahme der Regenfälle/Katastrophen in den letzten Jahrzehnte beachten und dann auch, das die von den Holländern eingerichteten Kanäle
      i.d.R. meist durch Dreck u.a. verstopft sind. Für die Reinigung der Kanäle sind die Holländer nicht zuständig.

      Er zahlt in Dubai Steuern? Fuer das, was er in TH abzweigt!

      sagen wir mal so. Er wäre in Dubai steuerpflichtig – mit seinem gesamten Welteinkommen – wenn es in Dubai Steuern geben würde.
      Da es keinerlei Steuern dort gibt, zahlt er natürlich auch keine. Soweit verstanden?

      Ob er in TH noch Gelder hat bzw. abzweigen kann – naja, ich würde sagen, nein. Hat er nicht.
      Er mag noch ev. unter anderen Namen etwas laufen haben, aber wenn Prayuth das merkt, ist halt alles weg.

      Da braucht man sich dort um die Renten und Gesundheitsversorgung fuer alle keine Gedanken machen!
      Die kuessen dem die Fuesse! 👿

      wenn man dort Steuern zahlen müsste, ja. Aber man zahlt ja keine – also wird man ihm auch keine Füsse küssen.
      Dubai, VAE usw. sind ja sehr reiche Staaten – die benötigen halt keine Steuereinnahmen. Die haben Öl…. – zumindest momentan noch.

      STIN: U/IHR und die Hollaender, habt noch nie Kapiert wie die Khlongs funktionieren!

      ich gehe schon davon aus, das es die Holländer wissen. Wen die nicht, wer sonst?

      Wenn die Hollaender das wissen, dann haben sie die Khlongs vorsaetzlich zerstoert!

      für die Holländer u.a auch für die Thais, haben Khlongs für Hochwasser noch nie eine Rolle gespielt.
      Warum du das einfach so behauptest, weiss ich nicht. Lies mal über Khlongs ein wenig – die sind für Wasserwege konstruiert worden,
      nicht für Hochwasser. Du Träumerchen……

      Um ihren Westeuropaeischen Mist verkaufen zu koennen.

      ne, soweit ich informiert bin, kauft TH chinesischen Mist. Nur von China, auch Pumpen für Hochwasser, daher sind in Phuket oder wo,
      gleich alle auf einmal ausgefallen. Pech gehabt — hätten besser den westeurop. Mist kaufen sollen, dann würden die noch pumpen.

      Weil man sie aus Bloedheit oder mit VORSATZ falsch bedient!

      nein, weil es kaum noch welche gibt und weil die niemals für Hochwasser konstruiert wurden.

      Als Khlong (auch: Klong; Thai: คลอง) werden die Kanäle bezeichnet, die in der Zentralebene Thailands als Transportweg dienen. Insbesondere in der Hauptstadt Bangkok dienten sie jahrhundertelang als Weg zur Arbeit, als schwimmender Marktplatz und letztlich zur Entsorgung der Fäkalien.

      die haben viele Krankheiten hervorgerufen, bis eben der König die zumachen lies und die Hütten an den Khlongs entfernen.
      Ich kann mich noch erinnern, damals sind dort viele Kinder gestorben – viele Krankheiten usw.
      Aber für Hochwasser waren die nie da – die haben höchstens bei Hochwasser den ganzen Dreck, die ganzen toten Ratten und andere infizierte
      Tiere in Bangkok verteilt. In keiner Studie dieser Welt, wirst du lesen – das man mt Klongs Hochwasser bekämpfen kann.
      Warum saugst du dir irgendwas aus den Fingern. Hat dir das deine Mutter so gelernt?

      STIN: DAS ist in NL nicht moeglich, auch nicht mit dem th-fremden “Ike-Dike-System”, …. und schon gar nicht mit den SturmwehrToren! 5

      alles ist möglich, man muss es nur wissen und du gehörst da sicher nicht dazu.

      WAS muss man denn WISSEN?
      DUMMBABBELER!! Selbst das weisst du noch nicht mal!

      man muss einfach Flood-Management kennen, es studiert haben usw.
      Wenn es nicht mal die Amis wissen und die sich nun in Houston fragen müssen: Warum können das die Holländer und wir nicht – (siehe Bericht dazu)

      Du hast keinen blassen Schimmer über Hochwasser, die Amerikaner, Asiaten, Afrikaner, Aussies usw. leider auch nicht.

      Die Thais koennen sich die teurenPKHs in ihrem Land nicht leisten, die Hollaender trotz zusaetzlichen Flug schon.

      ja, weil die OPs in Holland mehr kosten wie in TH, doppelt oder mehr.
      So ist es eben.

      STIN: Rest erpar ich mir, du hast dich mit Google Maps noch nie ausgekannt. Da rutschte auch schon mal ein türk. Flüchtlingslager nach Syrien weil du
      den Plan verkehrt rum gelesen hast 🙂

      Du bist bis heute noch den Beleg schuldig , was dieses Gebrabbel bedeuten soll!
      Mir fehlt die Zeit, die Richtigkeit zu belegen, zumal keiner versteht um was es bei eurer Boesartigkeit geht.
      Also lass’ endlich wenigstens Koordinaten oder sonstwas rueber wachsen, oder halte ganz einfach …. dich bedeckt!!!

      eigentlich ganz einfach nachzuweisen. Merkel war in dem Lager, das du in Syrien vermutet hast.
      Nun zeig mir einen Link, das Merkel in Syrien in einem Flüchtlingslager war. Wirst du nicht finden – wäre auch
      völkerrechtlich illegal. Also such weiter – du kennst dich halt nicht aus, meinst aber – dich auszukennen.
      Das ist ja das Problem mit dne Theoretikern – aber meist beherrschen die wenigstens die Theorie. Tust du auch nicht…..
      Braucht man als Beamter wohl nicht.

  111. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambusnders!!ede: ROTHkaeppchen: soweit ich informiert bin, hat TH noch keine Deltasperren. Verwechselst du hier wieder was?

    emi_:Hast du das Zitat nicht geleesen?

    Sorry, da ist wohl bei Emi_7 die Batterie leer gewesen.
    Toller Tag heute ! Bei Emi_3 4 Std kein Internet und bei Emi1 2-mal Stromausfall und wie ueblich der Zusammenbruch bei Firefox!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ROTHkaeppchen: die wurden vom König wieder zugeschüttet, nachdem Krankheiten usw. ausgebrochen sind.

    :LINK: oder

    geht nicht, ich war so gut wie damals dabei. Kannte viele aus Khlong Toey – die lebten an den Khlongs in Hütten.
    Mussten dann alle raus, der König lies solche Blocks bauen, mit günstigen Mieten und dann wurden die Khlongs zubetoniert und laufen heute
    unter der Strasse. Viele Krankheiten sind dadurch dann weniger geworden.

    DAS ist die gleiche Luege wiedein Wassertraeger mit den Drogentoten.
    Ich hoffe, man kriegt euch Dafuer irgendwann am A*sch!!
    KEIN Khlong wurde vom Koenig zugeschuettet! KEINER!!
    Wenn der oben gedeckelt wird, funktioniert der immer noch! Nur, es koennen keine Boote mehr fahren und es wird schwer ihn zu reinigen.
    Zugeschuettet wurden die Khlongs ueberall von …. Unbefugten. Wenn ich einen Khlong hoch und runter bin, konnte man alleStadien sehen. Da war mal ein LKW mit Dreck, bis in die Boschung reingekippt, da schon 2-3, ….. dann hatte schon ein Traktor nachgeschoben, ….. dann schon drei, viermal wiederholt, … und da stand schon ein Haus auf dem neuen Grundstueck.
    Da sind auch Keller gefuellt worden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Viele Krankheiten sind dadurch dann weniger geworden.

    Diese Krankheiten waren dort, weil ganze Abteilungen unwahrscheinlich BLOED waren oder weil sie es vorsaetzlich gemacht haben.
    Ich tendiere zum Vorsatz!!
    :Angry:
    :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:
    Da diese Leute billigend in Kauf nahmen, es werden Menschen und Kinder sterben, waere da mit aller Haerte auszuMISTEN!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber auch woanders verschwinden die Khlongs langsam – nur noch jene für Touristen lässt man stehen.
    Für Hochwasser spielen sie keine Rolle mehr, da gibt es andere, modernere Techniken – keine Technik aus dem 17 Jahrhundert.

    Mr Schlaumeier, alias Wendehals, DANN erklaere uns doch mal, warum es in Chiang Mai KEIN Hochwasser gibt, aber in BKK, trotz “moderner Techniken” Millionen Menschen absaufen werden??!
    Oder, weil mir dabei sind, warum stinken die Khlongs in Smog City nicht??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Schauen wir mal, wer hinterher recht hatte! Gewarnt wurde ja schon!

    ROTHkaeppchen: die Holländer, wer sonst.

    Gewinner ist hier Takki!! Obwohl er im Exil ist macht er Kohle ohne Ende!
    Er hat eines der besten Netzwerke weltweit und er hat das BESTE PonziSystem, mit dem er alle seine Wassertraeger, Soeldner und nuetzliche Idioten, ausnimmt ohne Ende!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Deltawerke für Bangkok…

    …es gab schon etwa 2002 eine Studie, die einen Hochwasserschutz und entsprechendes Kanalsystem mit Auffangbecken für spätestens 2030 empfahl…Bauzeit 5 Jahre…System wie in NL-Deltawerke…10 Jahre später hatten Singapur, Vietnam und Thailand auf einer Fachtagung den Bedarf solcher Hochwasseranlagen, im Hinblick auf Klimaerwärmung und Anstieg des Meeresspiegel, nochmals bekräftigt. Nur für Singapur gibt es ernstzunehmende bauliche Optionen…hinzu kommt:Bangkok sackt weiter ab, mit oder ohne Regen..
    http://der-farang.com/de/pages/wie-bangkok-sich-auf-das-hochwasser-vorbereitet

    Den LIEBEN Herrn Khun Wilfried Stevens kennt ihr STINs doch sicher auch.
    2002 komischer Zufall! 555555

    hätten die mal das schon gebaut. Aber bis die Thais mal reagieren, saufen die noch 5 Mal ab.
    Singapur ist da klüger. Die haben die Dutchs geholt und auch gleich begonnen, deren Ratschläge, Pläne umzusetzen.
    Andere auch – nur TH denkt, sie könnten das alleine. Tun sie aber nicht….

    WAS , bitte schoen, soll das bringen??
    Man hat die Ufer des CP(soweit ich mich erinnere) von 2,5m auf 5m erhoeht. So hoch kommt die Springflut nicht. Dreht man ab CP-Damm im Rythmus zu und auf, laeuft nichts ueber, aber es kann aber moeglichst viel raus.
    DAS ist aber eigentlich schon lange nicht mehr das Problem.
    BKK sind jetzt mehrere “Schuesseln” die volllaufen , wenn es stark regnet und bei Flut und hoher Springflut geht nichts mehr ohne Pumpen raus. Kommt dann noch von “oben” eine Flutwelle, weil man verpasst hat die Daemme runterzufahren, dann ist das Chaos wieder “perfekt”Was sollen da “Delta”Sperrwerke Und warum “Delta”? 🙄 5555555
    Auf jeden fall koennen keine Schiffe mehr rein und raus!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi_:Khun Wilfried Stevens kennt ihr STINs doch sicher auch.

    ROTHkaeppchen: ist so ein Wander-Schriftsteller.

    Ein hollaendischer??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Die “Deltawerke für Bangkok” das ist Takkis alte
    Schnapsidee! Was fuer ein Wahnsinn! Alles in der verwaltung arbeitet scheinbar noch fuer ihn!! 👿 😥 :armesTH:

    ROTHkaeppchen: auch das, alles nur Lügen.
    Emi: Die Daemme um BKK sind wohl schon alle gebaut und dabei hat man die die springflutfreien Khlongablaeufe geopfert.
    JETZT will man “DELTA” Sperrwerke dafuer bauen. So was hirnrissiges muss man sich mal vorstellen. Da waren ueberall Mangroven, die Wasser gereinigt haben, Laichgebiete fuer Fische waren, ….. die hat man eingedeicht und verfuellt. Das sollte ein Blinder mit dem Kruekstock sehen, was da fuer die Grundstuecksspekulanten fuer ein Wahnsinns Gewinn herauskam.
    Wem gehoert das jetzt alles? Ein grosser Teil wohl China??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: DAS koennt ihr doch gar nicht einschaetzen. Sie(die Khlongs) haben Hochwasser verhindert.

    ROTHkaeppchen: nein, haben sie eigentlich nie. Etwas abgemildert. Aber das war vor 200-300 Jahren oder so.
    Durch die Klima-Erwärmung werden die Katastrophen immer grösser – da reichen solche Klönghchen nicht mehr. Da müssen
    andere Systeme her.

    DU/IHR und die Hollaender, habt noch nie Kapiert wie die Khlongs funktionieren!
    Wie wollt ihr das beurteilen koennen? 5555555
    Klimaerwaermung, Anstieg des Meeresspiegels und das Maerchen vom BoesenWolf, das sind eure MuellAusreden, mit denen ihr die Unwissenden versucht zu ueberfahren!
    Ich kenne viele Kuesten in TH ueber Jahrzehnte, da ist nichts gestiegen!
    Klar geht da Sand und der kommt im Jahreszyklus wieder, auch gibt es da laengere wiederkehrende Zyklen, aber der rest sind eigentlich eher DummbeutelGeruechte, wobei ich nicht wirklich weiss, ob diese aus reiner Dummheit oder durch Vorsatz entstanden sind!? 55555
    Du hast uebrigens den ElNino noch vergessen, wie schon erwaehnt. 5555555
    Auf den CO2-Fake gehst du auch nicht ein?!

    55555 Liar siehe oben

    ROTHkaeppchen: wie schon erwähnt – waren wohl nur Ideen – nix wurde umgesetzt.

    Du hast gar nichts “erwaehnt”!

    Mit den Khlongs kann man IN SEKUNDEN Flutwellen ueber eine Breite von Hundert km verteilen. Das ist mit Kanaelen, Tunneln, Pumpen nie moeglich.
    UND, man konnte selbst bei hoeher Springflut das Wasser nur mit Schwerkraft ablaufen lassen.
    DAS ist in NL nicht moeglich, auch nicht mit dem th-fremden “Ike-Dike-System”, …. und schon gar nicht mit den SturmwehrToren! 55555555 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Durch das “Ike-Dike-System”wurde wahnsinnig viel Land gewonnen,
    ABER fuer wen??? Und dafuer saufen jetzt an anderer Stelle Thais ab (wohl ueberwiegend Red’s).

    auch wieder nur deine Theorie. Nix nachweisbares.

    Bist du blind?

    https://www.google.de/maps/@13.5547906,100.4285893,19929m/data=!3m1!1e3

    Hast du Tomaten auf den Augen?

    https://www.google.de/maps/@13.5046004,100.7907046,2492m/data=!3m1!1e3

    https://www.google.de/maps/@13.4993717,100.7182764,4984m/data=!3m1!1e3

    usw usw !!!!

    • STIN STIN sagt:

      DAS ist die gleiche Luege wiedein Wassertraeger mit den Drogentoten.

      einfach in BKK einen Taxifahrer fragen, die wissen das alle noch. Kein Problem.

      Ich hoffe, man kriegt euch Dafuer irgendwann am A*sch!!
      KEIN Khlong wurde vom Koenig zugeschuettet! KEINER!!

      buddha sei dank, doch. Weiss aber jeder in BKK. Er hat dann billige Wohnblöcke gebaut und die Khlongs wurden dann
      zugeschüttet. Alles auf Anweisung des Königs. Weiss jedes Kind dort in Khlong Toey. Einfach mal bei einem BKK-Besuch fragen.

      Wenn der oben gedeckelt wird, funktioniert der immer noch! Nur, es koennen keine Boote mehr fahren und es wird schwer ihn zu reinigen.
      Zugeschuettet wurden die Khlongs ueberall von …. Unbefugten.

      nein, nicht ein einziger wurde von einem Unbefugten zugeschüttet. Lüge….

      Diese Krankheiten waren dort, weil ganze Abteilungen unwahrscheinlich BLOED waren oder weil sie es vorsaetzlich gemacht haben.
      Ich tendiere zum Vorsatz!!

      nein, ganz einfach – weil die Leute, die an den Khlongs ihr Hütten hatten, dort einfach reingeschissen haben bzw. das Abwasser reingeleitet.
      Kinder haben in der Brühe dann gespielt, einige haben dann unten weiter die Wäsche darin gewaschen – es war fürchterlich.
      Ich war ja selbst zu der Zeit oft dort. Bis dann eine nette Frau, man nannte sie den Engel von Klong Toey (namen vergessen) uns dann erzählt hat,
      das der König die Zuschüttung plant und Wohnblocks errichten will. Einige weigerten sich noch, da wegzuziehen, haben sie dann aber alles
      weggerissen und zugeschüttet. TH benötigt keine Khlongs für Hochwasser, wir haben 2017 – da gibt es andere Systeme.

      Mr Schlaumeier, alias Wendehals, DANN erklaere uns doch mal, warum es in Chiang Mai KEIN Hochwasser gibt,
      aber in BKK, trotz “moderner Techniken” Millionen Menschen absaufen werden??!

      also beruhige dich mal. Bangkok ist komplett zugebaut, viele Abflusswege sind verbaut, die Kanäle mit Dreck verstopft usw.
      CM ist keine Grosssstadt wie Bangkok, die versinkt auch nicht – es ist kein Meer in der Nähe. Die Stürme sind nicht so heftig, auch die
      Regenfälle nicht. Ist einfach durch die Berge ein anderes Klima. Liegt wohl auch höher als Bangkok.

      Oder, weil mir dabei sind, warum stinken die Khlongs in Smog City nicht??

      wegen der Touristen. Haben aber keine grosse Bedeutung bei Hochwasser, gehen meist auch über.

      Gewinner ist hier Takki!! Obwohl er im Exil ist macht er Kohle ohne Ende!
      Er hat eines der besten Netzwerke weltweit und er hat das BESTE PonziSystem, mit dem er alle seine Wassertraeger, Soeldner und nuetzliche Idioten, ausnimmt ohne Ende!

      lass ihn doch. Der zahlt in Dubai seine Steuern, macht über Dubai seine Geschäfte. Soll er doch….
      In TH kommt der nicht mehr rein. Vll im Sarg, aber nicht mehr lebend.

      BKK sind jetzt mehrere “Schuesseln” die volllaufen , wenn es stark regnet und bei Flut und hoher Springflut geht nichts mehr ohne Pumpen raus. Kommt dann noch von “oben” eine Flutwelle, weil man verpasst hat die Daemme runterzufahren, dann ist das Chaos wieder “perfekt”Was sollen da “Delta”Sperrwerke Und warum “Delta”? 🙄 5555555

      keine Ahnung ob da das Delta-System kommt. Werden wir wohl nicht mehr erleben. Ev. verlegen die die Hauptstadt nach CM oder Korat.
      Mal sehen……

      STIN:
      Emi_:Khun Wilfried Stevens kennt ihr STINs doch sicher auch.

      ROTHkaeppchen: ist so ein Wander-Schriftsteller.

      Ein hollaendischer??

      ne, Deutscher – wohnt in Düsseldorf.

      JETZT will man “DELTA” Sperrwerke dafuer bauen.

      keine Sorge, das kommt nicht mehr in unserer Zeit. Wenn die Thais etwas planen, brauchen die mind. 20 Jahre Vorlaufzeit.
      Also vll mal im Jahre 2037 oder so.

      DU/IHR und die Hollaender, habt noch nie Kapiert wie die Khlongs funktionieren!

      ich gehe schon davon aus, das es die Holländer wissen. Wen die nicht, wer sonst? Thais sicher nicht.
      Der König wusste es, aber auch von den Holländern. Royal Irrigation Department wurde ja von einem Holländer aufgebaut und
      geleitet. Die wissen also schon, wie Khlongs funktionierten – aber reicht heute nicht mehr. Die macht man zu.

      Mit den Khlongs kann man IN SEKUNDEN Flutwellen ueber eine Breite von Hundert km verteilen. Das ist mit Kanaelen, Tunneln, Pumpen nie moeglich.

      gar nix kann man mit den Khlongs heute verteilen. Die gehen auch über. Wie in Chiang Mai – du hast wieder keine Ahnung. Liest irgendwas,
      verstehst nix und willst mitschwurbeln.

      DAS ist in NL nicht moeglich, auch nicht mit dem th-fremden “Ike-Dike-System”, …. und schon gar nicht mit den SturmwehrToren! 5

      alles ist möglich, man muss es nur wissen und du gehörst da sicher nicht dazu.

      Rest erpar ich mir, du hast dich mit Google Maps noch nie ausgekannt. Da rutschte auch schon mal ein türk. Flüchtlingslager nach Syrien weil du
      den Plan verkehrt rum gelesen hast 🙂

  112. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang ChaoPhraya-zugebaut2.jpg

    emi_rambus: Spar dir dein Geschwurbel!!
    Hier geht es drum, wie man das Hochwasser in BKK vermeiden kann!

    ROTHkaeppchen: wird man nicht vollständig vermeiden können, weil dazu müsste man dann wohl die halbe Stadt abreissen.
    Die sollen lediglich mal die Kanäle säubern – in Phuket waren die alle zu, mit Sperrmüll, alten Kühlschränken usw.

    Augenwischerei! Aber auch das verstehst du nicht.
    Ich bleibe dabei, es ist Absicht, wenn jetzt Teile von BKK absaufen, damit endlich Takkis “Traum” verwirklicht wird und er an den Fluttoren noch reicher wird.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus:Was sollen diese Kaehne denn da, wenn die DeltaSperrwerke für Bangkok zu sind?!

    ROTHkaeppchen: soweit ich informiert bin, hat TH noch keine Deltasperren. Verwechselst du hier wieder was?

    Hast du das Zitat nicht geleesen?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Anhang ChaoPhraya-zugebaut2.jpg

      emi_rambus: Spar dir dein Geschwurbel!!
      Hier geht es drum, wie man das Hochwasser in BKK vermeiden kann!

      ROTHkaeppchen: wird man nicht vollständig vermeiden können, weil dazu müsste man dann wohl die halbe Stadt abreissen.
      Die sollen lediglich mal die Kanäle säubern – in Phuket waren die alle zu, mit Sperrmüll, alten Kühlschränken usw.

      Augenwischerei! Aber auch das verstehst du nicht.

      aja, das ein verstopfter Abflusskanal kein Wasser mehr abrinnen lässt, das versteh ich schon. Keine Sorge – haben sogar die Thais
      kapiert und nun läuft es dort wieder korrekt ab.

      Ich bleibe dabei, es ist Absicht, wenn jetzt Teile von BKK absaufen,
      damit endlich Takkis “Traum” verwirklicht wird und er an den Fluttoren noch reicher wird.

      nein, da wird er nicht reicher, keine Sorge. Höchstens wird das Geld seiner ehem. Staatsekretäre nass und wertlos, mehr nicht.
      Takki kommt nie wieder nach TH, ausser im Leichensack, also keine Sorge deswegen.

  113. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung fogt, da ueber die Funktion „link“ keine Bilder eingefuegt werden koennen. DAS ist nur den STINs vorbehalten. 👿

    Wie kann das sein, ein so hochwassergefaehrdeter Fluss wird so mit Hafenanlagen verbaut! Nicht nur das, da werden mitten im Fluss Boote umgeladen.
    DAS BREMST ALLES DEN HOCHWASSERABFLUSS!
    Es gibt doch genug Hafenanlagen. Werden die boykottiert?

    Stehen die offiziellen Hafenanlagen leer? Sind sie nicht ausgelastet?

    Dadurch zieht man auch eine Masse von Verkehr in die Stadt.

    Wer zeichnet verantwortlich fuer dieses Konzept?
    Waren da die STINs beteiligt?
    Gibt es da ueberhaupt ein Konzept oder macht auch da jeder was er will??
    Was sollen diese Kaehne denn da, wenn die DeltaSperrwerke für Bangkok zu sind?!

    Wenn die nicht da waeren, wuerde in den EbbePhasen WESENTLICH MEHR Wasser ablaufen und somit nicht ueber die Ufer treten!!
    Natuerlich muss man alles am CP-Damm steuern, wozu das “Super”Programm wohl nicht in der Lage ist!
    ALLE Daemme im Oberlauf muessten schon wieder soweit wie moeglich LEER SEIN! Was ihr aber mit euren Verdrehereien wohl verhindert habt.

    Eine grosse Entlastung waere, wenn man alle Querkhlongs noch vor der Flutwelle so weit wie moeglich ablaufen laesst. Das sind auch Rueckhaltebecken mit einem enormen Volumen!!!
    Mittelfristig muessen aus meiner Sicht die springflutfreien KhlongAblaeufe (ALLE) wieder Aktiviert werden. Was eigentlich nichts anderes, wie die “Deltawerke für Bangkok” sind. Man hatte so was schon und laesst es jetzt wieder fuer viel Geld aufbauen.
    Damit die “Notwendigkeit” allen klar wird, kommt jetzt ein Hochwasser mit Toten!
    👿 😥
    Irgendwie kommt es mir vor, grosse Teile der Verwaltung, arbeiten bereits fuer die Schattenwirtschaft!! :Censored:

    • STIN STIN sagt:

      Was sollen diese Kaehne denn da, wenn die DeltaSperrwerke für Bangkok zu sind?!

      soweit ich informiert bin, hat TH noch keine Deltasperren. Verwechselst du hier wieder was?

  114. Avatar emi_rambus sagt:

    Spar dir dein Geschwurbel!!
    Hier geht es drum, wie man das Hochwasser in BKK vermeiden kann!

    Die Durchflussgeschwindigkeit des Chao Phrayas, kann man sehr leicht stark erhoehen, wenn man solche Hindernisse beseitigt!!! Siehe Bild oben!
    Fortsetzung fogt, da ueber die Funktion “link” keine Bilder eingefuegt werden koennen. DAS ist nur den STINs vorbehalten. 👿

    • STIN STIN sagt:

      Anhang ChaoPhraya-zugebaut2.jpg

      Spar dir dein Geschwurbel!!
      Hier geht es drum, wie man das Hochwasser in BKK vermeiden kann!

      wird man nicht vollständig vermeiden können, weil dazu müsste man dann wohl die halbe Stadt abreissen.
      Die sollen lediglich mal die Kanäle säubern – in Phuket waren die alle zu, mit Sperrmüll, alten Kühlschränken usw.

      Die Durchflussgeschwindigkeit des Chao Phrayas, kann man sehr leicht stark erhoehen, wenn man solche Hindernisse beseitigt!!! Siehe Bild oben!
      Fortsetzung fogt, da ueber die Funktion “link” keine Bilder eingefuegt werden koennen.

      einfach den Link zum BIld einsetzen. Geht auch – bis ich eine Lösung finde.

  115. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Das ganze Khlongsystem, das die Koenige THs haben bauen lassen, ist zerstoert!
    Und jetzt kommt das Hochwasser! Und danach die Duerre.

    ROTHkaeppchen: die wurden vom König wieder zugeschüttet, nachdem Krankheiten usw. ausgebrochen sind.

    :LINK: oder :Liar:
    Zum einen koennte ich an jedem Khlong Krankheiten ausbrechen lassen, wenn ich krank genug dazu waere. Zum anderen wurde der Khlong um den es hier geht nach meinem Wissen nur abgedeckt.
    Das hat man zumBsp in Pattaya im grossen Stil gemacht, was dem Nutzen keinen Abbruch tat. Erst als man sie nicht mehr sah und dann bei Grossbaumassnahmen Rohrleitungen “eingeflickt” hatte und aehnliches, fing das Chaos an.
    Das ist genauso eine Luege wie die von deinem Hans-Wurst mit den Drogentoten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Das grosse “Geheimnis” beim Hochwasser beruht auf einfacher Physik und das war ab der 5.Klasse neben Mathe mein Lieblingsfach.
    Was es dann noch braucht, ist ein 14stelligen Taschenrechner, damit man die Wassermassen ueberschlaegig berechnen kann.

    ROTHkaeppchen: und das können alle Staaten der Welt nicht. Wäre aber sehr traurig….

    DU bist das beste Beispiel dafuer, du kannst nur warme Luft um die Ecke schaufeln, Menschen beleidigen, schwurbeln, …. , verdrehen. :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Einer solchen sachlichen Feststellung hast du nichts als deine duemmlichen Boesartigkeiten entgegenzusetzen!
    In Houston sind ab dem 26.08.17 ff, 60-80l/m² runtergegangen. Da waere Holland wahrscheinlich voellig unter Wasser gestanden.
    Die Fluesse in Houston sind sehr flach und fliessen nur sehr langsam!

    ROTHkaeppchen: du hast keine genauen Daten, sorry.

    Nix “sorry”! Die Daten wurden veroeffentlicht. “60-80l/m²” sind tatsaechlich nicht “genau”, aber , anders als deine Erbsenzaehler, runde ich immer!
    Nur nochmal zum Vergleich, in zum Bsp Ranong regnet es bis 6.000l/m² und in Trad fast 8.000l/m²+a, als fast das Hundertfache und trotzdem gibt es keine Ueberschwemmungen.
    In BKK kommen sie wohl jetzt !? Wohl nur in den Armengebieten, die man zu “Ausgleichsflaechen” bestimmt hat!!
    -Bangkok Noi
    -Khlong San
    -Rat Burana
    -Khlong Mahasawat
    Top, die Wette gilt!
    Schauen wir mal, wer hinterher recht hatte! Gewarnt wurde ja schon! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Die haben doch schon das “Ike-Dike-System”! Die ganze Kueste ist eingedeicht. Fehlt nur noch das Flut(“Delta”)Wehr, das man jetzt nach dem Hochwasser in BKK den Thais aufschwaetzen will.

    ROTHkaeppchen: nein, wurde erst am 30.6.2017 beschlossen, das man sich für das Ike-Dike-System entschieden hat. Die haben noch gar nix gemacht.
    Warum lügst du so…..

    Siehe Bild oben:
    DAS ist Bangkok oder besser gesagt war, weil mittlerweile wurden sicher schon die Mangroven verfuellt. Alles unter den Augen der Naturschutz- , ….-Behoerde!! Der GrundstuecksSpekulant verliert keine Zeit.
    Wie heisst denn die Firma die das gebaut hat und verfuellt?
    Ich koennte da 1000.de Bilder einfuegen, wenn du nicht die Funktion vorsaetzlich sabotieren wuerdest! 👿

    Und das ist Houston.

    https://www.google.de/maps/@28.9997197,-95.2275869,3a,75y,224.28h,108.11t/data=!3m7!1e1!3m5!1sVoNfT26H4s4dSPRKopUxew!2e0!6s%2F%2Fgeo2.ggpht.com%2Fcbk%3Fpanoid%3DVoNfT26H4s4dSPRKopUxew%26output%3Dthumbnail%26cb_client%3Dsearch.TACTILE.gps%26thumb%3D2%26w%3D96%26h%3D64%26yaw%3D137.87556%26pitch%3D0%26thumbfov%3D100!7i13312!8i6656

    Das Gleiche in Gruen!! Wird nicht lange dauern und “man” laesst verfuellen!!!

    Wer ist denn in NL, Dubai, BKK, …. Eigentuemer von dem verfuellten Land??? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die ganze Kueste ist eingedeicht. Fehlt nur noch das Flut(“Delta”)Wehr,
    das man jetzt nach dem Hochwasser in BKK den Thais aufschwaetzen will.

    auch eine Lüge.

    5555555

    Khun Wilfried Stevens 02.09.17 16:46

    Deltawerke für Bangkok…

    …es gab schon etwa 2002 eine Studie, die einen Hochwasserschutz und entsprechendes Kanalsystem mit Auffangbecken für spätestens 2030 empfahl…Bauzeit 5 Jahre…System wie in NL-Deltawerke…10 Jahre später hatten Singapur, Vietnam und Thailand auf einer Fachtagung den Bedarf solcher Hochwasseranlagen, im Hinblick auf Klimaerwärmung und Anstieg des Meeresspiegel, nochmals bekräftigt. Nur für Singapur gibt es ernstzunehmende bauliche Optionen…hinzu kommt:Bangkok sackt weiter ab, mit oder ohne Regen..
    http://der-farang.com/de/pages/wie-bangkok-sich-auf-das-hochwasser-vorbereitet

    Den LIEBEN Herrn Khun Wilfried Stevens kennt ihr STINs doch sicher auch.
    2002 komischer Zufall! 555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Die “Deltawerke für Bangkok” das ist Takkis alte
    Schnapsidee! Was fuer ein Wahnsinn! Alles in der verwaltung arbeitet scheinbar noch fuer ihn!! 👿 😥 :armesTH:

    ROTHkaeppchen: auch das, alles nur Lügen.

    55555 :Liar: siehe oben

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Die Khlongs in TH waeren ein WeltkulturErbe wertgewesen.

    ROTHkaeppchen: auch wieder eine Lüge.

    :Liar: DAS koennt ihr doch gar nicht einschaetzen. Sie haben Hochwasser verhindert.
    Durch das “Ike-Dike-System”wurde wahnsinnig viel Land gewonnen, ABER fuer wen??? Und dafuer saufen jetzt an anderer Stelle Thais ab (wohl ueberwiegend Red’s).

    Diesen Beitrag konnte ich wieder bei Firefox nicht absetzen
    Es kam eine Warnung, es wurde ein langes Script laufen. Verhinderst du so Beitraege? 👿

    • STIN STIN sagt:

      ROTHkaeppchen: die wurden vom König wieder zugeschüttet, nachdem Krankheiten usw. ausgebrochen sind.

      :LINK: oder

      geht nicht, ich war so gut wie damals dabei. Kannte viele aus Khlong Toey – die lebten an den Khlongs in Hütten.
      Mussten dann alle raus, der König lies solche Blocks bauen, mit günstigen Mieten und dann wurden die Khlongs zubetoniert und laufen heute
      unter der Strasse. Viele Krankheiten sind dadurch dann weniger geworden.

      Aber auch woanders verschwinden die Khlongs langsam – nur noch jene für Touristen lässt man stehen.
      Für Hochwasser spielen sie keine Rolle mehr, da gibt es andere, modernere Techniken – keine Technik aus dem 17 Jahrhundert.

      Schauen wir mal, wer hinterher recht hatte! Gewarnt wurde ja schon!

      die Holländer, wer sonst.

      Deltawerke für Bangkok…

      …es gab schon etwa 2002 eine Studie, die einen Hochwasserschutz und entsprechendes Kanalsystem mit Auffangbecken für spätestens 2030 empfahl…Bauzeit 5 Jahre…System wie in NL-Deltawerke…10 Jahre später hatten Singapur, Vietnam und Thailand auf einer Fachtagung den Bedarf solcher Hochwasseranlagen, im Hinblick auf Klimaerwärmung und Anstieg des Meeresspiegel, nochmals bekräftigt. Nur für Singapur gibt es ernstzunehmende bauliche Optionen…hinzu kommt:Bangkok sackt weiter ab, mit oder ohne Regen..
      http://der-farang.com/de/pages/wie-bangkok-sich-auf-das-hochwasser-vorbereitet

      Den LIEBEN Herrn Khun Wilfried Stevens kennt ihr STINs doch sicher auch.
      2002 komischer Zufall! 555555

      hätten die mal das schon gebaut. Aber bis die Thais mal reagieren, saufen die noch 5 Mal ab.
      Singapur ist da klüger. Die haben die Dutchs geholt und auch gleich begonnen, deren Ratschläge, Pläne umzusetzen.
      Andere auch – nur TH denkt, sie könnten das alleine. Tun sie aber nicht….

      Khun Wilfried Stevens kennt ihr STINs doch sicher auch.

      ist so ein Wander-Schriftsteller.

      STIN:
      emi_rambus: Die “Deltawerke für Bangkok” das ist Takkis alte
      Schnapsidee! Was fuer ein Wahnsinn! Alles in der verwaltung arbeitet scheinbar noch fuer ihn!! 👿 😥 :armesTH:

      ROTHkaeppchen: auch das, alles nur Lügen.

      55555 Liar siehe oben

      wie schon erwähnt – waren wohl nur Ideen – nix wurde umgesetzt.

      DAS koennt ihr doch gar nicht einschaetzen. Sie haben Hochwasser verhindert.

      nein, haben sie eigentlich nie. Etwas abgemildert. Aber das war vor 200-300 Jahren oder so.
      Durch die Klima-Erwärmung werden die Katastrophen immer grösser – da reichen solche Klönghchen nicht mehr. Da müssen
      andere Systeme her.

      Durch das “Ike-Dike-System”wurde wahnsinnig viel Land gewonnen,
      ABER fuer wen??? Und dafuer saufen jetzt an anderer Stelle Thais ab (wohl ueberwiegend Red’s).

      auch wieder nur deine Theorie. Nix nachweisbares.

  116. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du hast keinerlei Ahnung von Hochwasser, daher erspar ich mir den Rest.

    Ich habe keine Zeit fuer deine boesartigen Verdrehungen!
    👿
    So wie es aussieht saeuft wohl jetzt BKK ab!

    Wie Bangkok sich auf das Hochwasser vorbereitet
    http://der-farang.com/de/pages/wie-bangkok-sich-auf-das-hochwasser-vorbereitet

    Ich faule echt ab!
    Wer hat denn die ganzen springflut-freien KhlongAblaeufe in’s Meer verschwinden lassen??

    WER hat sich denn all das Land unter den Nagel gerissen??

    Das ist ja schon lange das “Ike-Dike System”.

    Wer hat das bauen lassen? Noch Takki selbst?

    Das ganze Khlongsystem, das die Koenige THs haben bauen lassen, ist zerstoert!
    Und jetzt kommt das Hochwasser! Und danach die Duerre. 👿

    Und alle verdienen was dran! Nur TH nicht, die legen kraeftig drauf und es sterben Menschen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Darauf gehst du wie erwartet nicht ein!!?
    Das ganze Wasser muss durch das Nadeloehr GalvastonBay durch! War das die Idee der Hollaender?

    ROTHkaeppchen: nein, die kamen noch gar nicht dran. Das war ja das Problem. Die haben den Rat der Holländer erst am 30.06.2017 angenommen, der schon 2015 beim
    Besuch in Holland gegeben wurde. Das war halt zu spät.

    emi_rfambus: Was war das denn fuer ein Rat? Ein HollandRad?! 5555

    ROTHkaeppchen: Ike-Dike System

    emi_rambus: Schau dir doch mal die ganze Kueste an!! Am Golf! Was fuer Ratschlaege sollen denn die Hollaender dann geben? Windmuehlen bauen? 5555

    Rothkaeppchen: haben sie schon. Es kommt das “Ike-Dike-System”. Schon geplant, leider nur zu spät.

    Du hast keinerlei Ahnung von Hochwasser, daher erspar ich mir den Rest.

    Das grosse “Geheimnis” beim Hochwasser beruht auf einfacher Physik und das war ab der 5.Klasse neben Mathe mein Lieblingsfach.
    Was es dann noch braucht, ist ein 14stelligen Taschenrechner, damit man die Wassermassen ueberschlaegig berechnen kann.
    Einer solchen sachlichen Feststellung hast du nichts als deine duemmlichen Boesartigkeiten entgegenzusetzen!
    In Houston sind ab dem 26.08.17 ff, 60-80l/m² runtergegangen. Da waere Holland wahrscheinlich voellig unter Wasser gestanden.
    Die Fluesse in Houston sind sehr flach und fliessen nur sehr langsam!

    Der Lake Houston fasst 200mio m³,
    der Lake Conroe sogar 530 mio m³ und
    der Lake Livingston 2.160 mio m³ (BhumibolDamm: 13.462mio m³)
    Waeren die HALBLEER gewesen, haette man den Regen zweimal auffangen koennen.

    Die haben doch schon das “Ike-Dike-System”! Die ganze Kueste ist eingedeicht. Fehlt nur noch das Flut(“Delta”)Wehr, das man jetzt nach dem Hochwasser in BKK den Thais aufschwaetzen will.

    Muss deswegen BKK absaufen?? 👿

    In Houston haette es aber auch nichts geholfen, da Halbmond war.

    Die “Deltawerke für Bangkok” das ist Takkis alte Schnapsidee! Was fuer ein Wahnsinn! Alles in der verwaltung arbeitet scheinbar noch fuer ihn!! 👿 😥 :armesTH:

    Die Khlongs in TH waeren ein WeltkulturErbe wertgewesen. 😥
    :Tears: :Cry: :Cry-Out:

    • STIN STIN sagt:

      Das ganze Khlongsystem, das die Koenige THs haben bauen lassen, ist zerstoert!
      Und jetzt kommt das Hochwasser! Und danach die Duerre.

      die wurden vom König wieder zugeschüttet, nachdem Krankheiten usw. ausgebrochen sind.

      Das grosse “Geheimnis” beim Hochwasser beruht auf einfacher Physik und das war ab der 5.Klasse neben Mathe mein Lieblingsfach.
      Was es dann noch braucht, ist ein 14stelligen Taschenrechner, damit man die Wassermassen ueberschlaegig berechnen kann.

      und das können alle Staaten der Welt nicht. Wäre aber sehr traurig….

      Einer solchen sachlichen Feststellung hast du nichts als deine duemmlichen Boesartigkeiten entgegenzusetzen!
      In Houston sind ab dem 26.08.17 ff, 60-80l/m² runtergegangen. Da waere Holland wahrscheinlich voellig unter Wasser gestanden.
      Die Fluesse in Houston sind sehr flach und fliessen nur sehr langsam!

      du hast keine genauen Daten, sorry.

      Die haben doch schon das “Ike-Dike-System”! Die ganze Kueste ist eingedeicht. Fehlt nur noch das Flut(“Delta”)Wehr, das man jetzt nach dem Hochwasser in BKK den Thais aufschwaetzen will.

      nein, wurde erst am 30.6.2017 beschlossen, das man sich für das Ike-Dike-System entschieden hat. Die haben noch gar nix gemacht.
      Warum lügst du so…..

      Die ganze Kueste ist eingedeicht. Fehlt nur noch das Flut(“Delta”)Wehr,
      das man jetzt nach dem Hochwasser in BKK den Thais aufschwaetzen will.

      auch eine Lüge.

      Die “Deltawerke für Bangkok” das ist Takkis alte
      Schnapsidee! Was fuer ein Wahnsinn! Alles in der verwaltung arbeitet scheinbar noch fuer ihn!! 👿 😥 :armesTH:

      auch das, alles nur Lügen.

      Die Khlongs in TH waeren ein WeltkulturErbe wertgewesen.

      auch wieder eine Lüge.

  117. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Darauf gehst du wie erwartet nicht ein!!?
    Das ganze Wasser muss durch das Nadeloehr GalvastonBay durch! War das die Idee der Hollaender?

    nein, die kamen noch gar nicht dran. Das war ja das Problem. Die haben den Rat der Holländer erst am 30.06.2017 angenommen, der schon 2015 beim
    Besuch in Holland gegeben wurde. Das war halt zu spät.

    Was war das denn fuer ein Rat? Ein HollandRad?! 5555
    Schau dir doch mal die ganze Kueste an!! Am Golf! Was fuer Ratschlaege sollen denn die Hollaender dann geben? Windmuehlen bauen? 5555
    Die Kuesten sind doch schon befestigt.
    Das Problem ist auch hier, bei den heftigen Unwettern, kommt das Wasser von hinten. DA koennen die NLer gar nicht mitreden. Sie kommen ja auch erst, wenn gepumpt werden muss!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einfach die Frage stellen, wie sie nun weltweit gestellt wird:

    The Dutch Understand Flooding. Why Can’t America Manage It?

    Besuchst du jetzt einen Kurs “Hollaendisch/Englisch”.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Deine Ausführungen – zum lachen….., mehr nicht.

    Waeren die Daemme “leer” gewesen, die Banketten frei, und Niedrigwasserdurchlaesse vorhanden, waere auch das Hochwasser nicht so schlimm.

    wäre, wäre, wäre – wäre der Sturm ausgefallen, hätte es auch kein Chaos gegeben. Bleib mal bei der Realität, nicht immer: was wäre, wenn……

    Ersetze jedes “waere” mit einer Strichaufzaehlung.
    Hoer mal Verdreher, DAS sind ganz konkrete Vorschlaege, wir man dort Hochwasser verhindert!
    Du hast nur TotschlagPhrasen und Geschwurbel.
    Wenn einmal alle zwei / drei Jahre so ein Sturm seinen Landgang im Hinterland macht und sich dort entlaedt, sind die Kuesten wie in NL von vorne gegen die Sturmflut geschuetzt.
    ABER NICHT vor dem “Bergwasser”! Das Problem hat NL nicht!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich muss immer wieder auf die unscheinbaren aber fantastischen Khlongs in TH zurueckkommen,

    nein, Khlongs können auch in TH ncht helfen. Absoluter bullhsit und von keinem Experten bestätigt. Weltweit nicht……

    Wundert mich nicht, es hat ja auch keiner etwas Vergleichbares. Die Khmer haben es bereits vergammeln lassen. SriLanka vielleicht noch!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ich die aufgestaenderten Hochbahnen heute sehe, kommen mir die roemischen Wasserversorgungen in den Sinn, da waere eine Kombination moeglich!?
    Muss ich ueberschlafen!

    wird auch nach dem Überschlafen nicht besser – du bleibst ein Theoretiker und Träumer, beides kann TH und USA nicht benötigen, die brauchen Praktikter,
    die das schon sehr oft erfolgreich durchgeführt haben und das sind nun mal nur die Holländer. Wo die tätig sind, gibt es danach nur mehr wenig Tote – siehe
    Thailand 2017 und siehe Thailand 2011 ohne Holländer direkt vor Ort.

    :LINK: oder :Liar:
    WAS haben die NLer mit der Verringerung der Toten zu tun. DAS haben die Thais selbst gemacht!
    TH hat Massen von unbewohnten “Ausgleichsflaechen” wo man 20cm Wasser stauen kann. Das sind 200l/m². Wo hat es denn mehr bei einem Durchgang?
    Wenn man dann noch die Staudaemme immer “leer” hat, kann eigentlich nicht mehr passieren.
    Bei Houston ist mir im Ueberfliegen aufgefallen, die haben sehr viele Parkplaetze. Super, aber so wie die Versiegelt sind, machen die auch Hochwasser.
    Ansonsten bleibe ich bei meiner Analyse.

    Ich mache zZ Versuche in Richtung Flachdachbegruenung. Auch das haelt Flutwelle zurueck und kuehlt die Etagen darunter und haelt Moskitos ab, ….

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Darauf gehst du wie erwartet nicht ein!!?
      Das ganze Wasser muss durch das Nadeloehr GalvastonBay durch! War das die Idee der Hollaender?

      nein, die kamen noch gar nicht dran. Das war ja das Problem. Die haben den Rat der Holländer erst am 30.06.2017 angenommen, der schon 2015 beim
      Besuch in Holland gegeben wurde. Das war halt zu spät.

      Was war das denn fuer ein Rat? Ein HollandRad?! 5555

      Ike-Dike System

      Schau dir doch mal die ganze Kueste an!! Am Golf! Was fuer Ratschlaege sollen denn die Hollaender dann geben? Windmuehlen bauen? 5555

      haben sie schon. Es kommt das Ike-Dike-System. Schon geplant, leider nur zu spät.

      Du hast keinerlei Ahnung von Hochwasser, daher erspar ich mir den Rest.

  118. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Ich habe jetzt mal eine Kurz-Fern-Analyse gemacht:

    Waere es Vollmond oder Neumond gewesen, haette es eine groessere Katastrophe gegeben!!!
    Ansonsten wohl die gleichen Fehler, wie ueberall!
    Die Flutwelle kam hauptsaechlich aus der Region „Sam Housten National Forest“. Hatte man da vor dem Unwetter alle(!!) Daemme (auch Lake Livingstton, Conroe, Somerville, Houston, …) soweit verantwortlich, „LEER“ laufen lassen, auch das WestBay durch nicht vorhandeneEbbe-Ablaeufe mit Rueckschlagventil und haette es „Ebbe-Ablaeufe mit Rueckschlagventil “ in der OstBay, waere die HochwasserFlutWelle nur ein Bruchteil gewesen(ca.-1/3).
    Zur zeit muss das ganze Wasser durch das NadelOehr GalvastonBay.
    Wahnsinn wuerde STIN jetzt sagen. Wenn dann noch hohe Windwellen UND Springflut ist , Waere es der helle Wahnsinn!!
    Die Stauseen (auch die vielen Kleinen) und die Bay sind Rueckhaltebecken (ca 1/3 der Flutwelle).
    Haette man „oberhalb“ Das „Bergwasser“ durch Reinigen der Bankette in das Gelaende laufen und dort versickern lassen, waere etwa ein weiteres Drittel reduziert worden.
    DAS sind die vorhandenen „Ausgleichflaechen“, die im Ueberfluss, unbesiedelt vorhanden sind. Und nebenbei steigt dort der Grundwasserspiegel und es gibt kaum noch Trockenheit.
    Und das ist an der GANZEN Golf (von Mexiko)Kueste so!

    Darauf gehst du wie erwartet nicht ein!!?
    Das ganze Wasser muss durch das Nadeloehr GalvastonBay durch! War das die Idee der Hollaender?
    Waeren die Daemme “leer” gewesen, die Banketten frei, und Niedrigwasserdurchlaesse vorhanden, waere auch das Hochwasser nicht so schlimm.

    Ich muss immer wieder auf die unscheinbaren aber fantastischen Khlongs in TH zurueckkommen, wo man nur mit der Schwerkraft und der Ausnutzung der natuerlich vorhandenen Hoehe, das Wasser ueber die Springfluttore rausbringt. Natuerlich nur, wenn man es bedienen kann ODER WILL!
    :Angry: :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:

    Wenn ich die aufgestaenderten Hochbahnen heute sehe, kommen mir die roemischen Wasserversorgungen in den Sinn, da waere eine Kombination moeglich!?
    Muss ich ueberschlafen!

    • STIN STIN sagt:

      Darauf gehst du wie erwartet nicht ein!!?
      Das ganze Wasser muss durch das Nadeloehr GalvastonBay durch! War das die Idee der Hollaender?

      nein, die kamen noch gar nicht dran. Das war ja das Problem. Die haben den Rat der Holländer erst am 30.06.2017 angenommen, der schon 2015 beim
      Besuch in Holland gegeben wurde. Das war halt zu spät.
      Deine AUsführungen dazu sind bullhsit – absolut wertlos. Man hat sich für das Ike-Dike-System entschieden und das kommt nun wohl, nachdem Chaos
      sicher sehr schnell.

      Einfach die Frage stellen, wie sie nun weltweit gestellt wird:

      The Dutch Understand Flooding. Why Can’t America Manage It?

      https://www.citylab.com/environment/2017/08/flood-prevention-katrina-new-orleans-houston-harvey/538185/

      Deine Ausführungen – zum lachen….., mehr nicht.

      Waeren die Daemme “leer” gewesen, die Banketten frei, und Niedrigwasserdurchlaesse vorhanden, waere auch das Hochwasser nicht so schlimm.

      wäre, wäre, wäre – wäre der Sturm ausgefallen, hätte es auch kein Chaos gegeben. Bleib mal bei der Realität, nicht immer: was wäre, wenn……

      Ich muss immer wieder auf die unscheinbaren aber fantastischen Khlongs in TH zurueckkommen,

      nein, Khlongs können auch in TH ncht helfen. Absoluter bullhsit und von keinem Experten bestätigt. Weltweit nicht……

      Wenn ich die aufgestaenderten Hochbahnen heute sehe, kommen mir die roemischen Wasserversorgungen in den Sinn, da waere eine Kombination moeglich!?
      Muss ich ueberschlafen!

      wird auch nach dem Überschlafen nicht besser – du bleibst ein Theoretiker und Träumer, beides kann TH und USA nicht benötigen, die brauchen Praktikter,
      die das schon sehr oft erfolgreich durchgeführt haben und das sind nun mal nur die Holländer. Wo die tätig sind, gibt es danach nur mehr wenig Tote – siehe
      Thailand 2017 und siehe Thailand 2011 ohne Holländer direkt vor Ort.

  119. Avatar emi_rambus sagt:

    Bei Mozilla Firefox geht wieder ueberhaupt nichts. Den folgenden Beitrag, konnte ich dort NICHT absetzen.
    Mir geht dadurch der Ueberblick verloren und ich mann nicht mehr auf alle wichtigen beitraege reagieren.
    Aber das ist ja wohl gewollt.

    STIN: also bring nicht alles wieder durcheinander. Konzentrier dich oder nimm Pillen.

    emi_rambus: Auch der Spruch ist geklaut! 5555
    Gegen deine Vergesslichkeit koennte Muskatnuss helfen. Ich setze das jetzt gegen Ratten ein (vierbeinige).

    STIN: In Houston hat man sie leider zu spät gerufen. Die Texaner waren 2015 in Holland, haben sich beraten lassen – ich habe sogar das Gruppen-Foto. Dann haben sie sich Anfang 2017 für das System Ike Dike entschieden, das war im Juni 2017. Leider kam der Hurrikane vorher. Aber beim nächsten sollte das dann von den Dutchs gelöst sein. So läuft es weltweit – nur mit den Dutchs.

    emi_rambus: Wendehals! Die Hollaender waren doch NACH der letzten Katastrophe in der USA, jetzt doch wieder nicht!?
    emi_rambus: 5555555555 du BESSERST staendig nach!

    ROTHkaeppchen: die sind noch da, aber in New Orleans.

    emi_rambus: Was machen sie da? Hochwasserschutzmassnahmen??
    Da kann man ja viel Geld mit verdienen.

    Ich habe jetzt mal eine Kurz-Fern-Analyse gemacht:

    Waere es Vollmond oder Neumond gewesen, haette es eine groessere Katastrophe gegeben!!!
    Ansonsten wohl die gleichen Fehler, wie ueberall!
    Die Flutwelle kam hauptsaechlich aus der Region “Sam Housten National Forest”. Hatte man da vor dem Unwetter alle(!!) Daemme (auch Lake Livingstton, Conroe, Somerville, Houston, …) soweit verantwortlich, “LEER” laufen lassen, auch das WestBay durch nicht vorhandeneEbbe-Ablaeufe mit Rueckschlagventil und haette es “Ebbe-Ablaeufe mit Rueckschlagventil ” in der OstBay, waere die HochwasserFlutWelle nur ein Bruchteil gewesen(ca.-1/3).
    Zur zeit muss das ganze Wasser durch das NadelOehr GalvastonBay.
    Wahnsinn wuerde STIN jetzt sagen. Wenn dann noch hohe Windwellen UND Springflut ist , Waere es der helle Wahnsinn!!
    Die Stauseen (auch die vielen Kleinen) und die Bay sind Rueckhaltebecken (ca 1/3 der Flutwelle).
    Haette man “oberhalb” Das “Bergwasser” durch Reinigen der Bankette in das Gelaende laufen und dort versickern lassen, waere etwa ein weiteres Drittel reduziert worden.
    DAS sind die vorhandenen “Ausgleichflaechen”, die im Ueberfluss, unbesiedelt vorhanden sind. Und nebenbei steigt dort der Grundwasserspiegel und es gibt kaum noch Trockenheit.
    Und das ist an der GANZEN Golf (von Mexiko)Kueste so!

    Der Rest (soweit kein OT) ist damit bereits erlaeutert!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Bei Mozilla Firefox geht wieder ueberhaupt nichts. Den folgenden Beitrag, konnte ich dort NICHT absetzen.
      Mir geht dadurch der Ueberblick verloren und ich mann nicht mehr auf alle wichtigen beitraege reagieren.
      Aber das ist ja wohl gewollt.

      wie schon erwähnt, hab ich Firefox soeben getestet. Geht alles korrekt. Ich kann mich nicht um Viren bei deinem PC kümmern.
      Ich kann dir nur Ratschläge geben.
      Lösch Firefox komplett und setze es neu auf, letzte, neueste Version.

      emi_rambus: Was machen sie da? Hochwasserschutzmassnahmen??

      das wohl auch und Schulung der Armee in Hochwasser-Hilfe. In New York ebenfalls. Houston kommt
      das Ike-Dike-System, leider zu spät. Da sind die Texaner aber selbst schuld.

      Da kann man ja viel Geld mit verdienen.

      natürlich verdienen bestimmte Gruppen bei Hochwasser Geld. Jene, die Dämme bauen, jene die in der Hochwasser-Hilfe arbeiten,
      Zulieferer für Baumassnahmen. Was denkst du, was nun Firmen in Houston verdienen werden, die mit dem Aufbau beauftragt werden.
      Das sind Milliarden von Einnahmen für Hausbau-Unternehmen usw. – Versicherungen werden jammern.

      Das du so eine Angst hast, das jemand was verdienen könnte. Wahnsinn…
      Bei jeder Katastrophe verdienen welche. Korrekter Schutz durch die Holländer, dann verdienen viele nix mehr.

      Und das ist an der GANZEN Golf (von Mexiko)Kueste so!

      gut möglich, aber das wissen die Holländer. Die haben schon Lösungen dafür, sogar mit Garantie. 🙂
      Die setzen da ihren guten Ruf ein. Das können sie höchstens 2-3x – geht es daneben, holt die keiner mehr.
      Da sie aber schon Jahrzehnte lang geholt werden, hat es bisher immer funktioniert. Auch in TH – nur müllen die
      die Kanäle, die die Holländer geplant haben, leider genauso zu, wie du den Blog hier.

  120. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: andere lassen es einfach laufen, bis es 1000 Tote gibt und holen dann die DutchsIn TH waren es bei YL etwa 800 Tote. Davon waren die Masse Stromtote. DAS war eigentlich sehr “leicht” abzustellen. DAS haben schon die Thais selbst gemacht!nein, ist nur ein Gerücht. Es waren Hochwasser-Opfer. Danach holte man die Dutchs und d.J. läuft alles viel koordinierter. Die Thais können nicht mal Strom abstellen, da holen sie die Deutschen……

    :LINK: oder :Liar:
    Wenn man jahrelang kein Problem mit Hochwasser hat, achtet man auch nicht auf Verlaengerungssteckdosen am Boden!! Wird man dann PLOETZLICH zur “Ausgleichsflaeche auserkoren, gibt es auch wieder Stromtote.
    Die Karte, wo die 350MrdTB Hochwasser sofortMassnahmen verbaut wurden und dann eine Karte, wo heute Hochwasser ist, waere sehr aufschlussreich!
    Dann haette man sicher auch eine Erkenntnis darueber , wo Arme und Reiche leben und wo Gewerbe ist!
    Ich bin ja echt mal gespannt, ob ich damit Recht behalte, wenn ich sage, das Westliche Ufer in BKK ist auch ueberwiegend “Ausgleichflaeche”!!!
    DANN haetten es aber Takki und die Hollaender auf Ewigkeit bei den Redshirts verschissen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es wird befuerchtet, die Flut aus dem Norden kommt jetzt auch nach BKK!?es gibt keine Fluten im Norden. Ales ok bei uns. Sitzen alle im Trockenen. Regnet zwar viel, aber keine Probleme.

    Die Flutwellen ueber den Mekong interessieren keinen in BKK, aber sonst eigentlich schon alles, was nicht nach Burma ablaeuft, Wenn dann in den Stauseen kein Rueckhaltevolumen mehr da ist, buendelt sich alles in BKK, das war ja auch 2011 so.
    Wenn es dann in BKK regnet(heftig) und die Springflut drueckt noch von vorne rein, …….

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Drainage tunnel to begin operation on Sept 6 http://www.bangkokpost.com/news/general/1314594/drainage-tunnel-to-begin-operation-on-sept-6Oder wollte man sich gleich im erstenJahr der Eroeffnung eine Blamage ersparen?!ne, war voller Erfolg beim Tunnel in Pattaya. Alles was unter Wasser, nur der Tunnel war trocken. Passt schon so. Wenn das da auch wieder so läuft, herrlich – die Dutchs können das halt. Alles unter Wasser, aber wo die geplant haben, bleibt es trocken.

    Du schreibst ein Schei*s, wenn der Tag lang ist! Was hat das eine mit dem anderen zu tun???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Houston hat man sie leider zu spät gerufen. Die Texaner waren 2015 in Holland, haben sich beraten lassen – ich habe sogar das Gruppen-Foto. Dann haben sie sich Anfang 2017 für das System Ike Dike entschieden, das war im Juni 2017. Leider kam der Hurrikane vorher. Aber beim nächsten sollte das dann von den Dutchs gelöst sein. So läuft es weltweit – nur mit den Dutchs.

    Wendehals! Die Hollaender waren doch NACH der letzten Katastrophe in der USA, jetzt doch wieder nicht!? 5555555555 du BESSERST staendig nach!

    Tropensturm Harvey: Aus Straßen werden Flüsse

    http://www.moz.de/nachrichten/welt/artikel-ansicht/dg/0/1/1600396/
    In den betroffenen Gegenden ist die Infrastruktur fast komplett zusammengebrochen. Wo es keine Stromausfälle gab, die mehr als eine halbe Million Menschen getroffen haben, warnen die Behörden in überschwemmten Gebäuden vor dem Risiko lebensgefährlicher Stromschläge.

    Auch hier laesst man “das Kind erst in den Brunnen fallen” und dann kommen die “Retter”!?
    Warum hat man nicht die Bankette gereinigt!? In TH macht man(die Hollaender geben angeblich nach dem letzten Wendehals die Anweisung dazu) es jetzt. In der USA aber nicht?!!
    Eine klare”Linie” gibt es da scheinbar nicht, nur weltweit HochwasserFluechtlinge!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die bisherigen Tunnel habe ja bei Wasserhochstand im CP (Springflut) nicht geholfen, was eifentlich klar sein sollte.wenn die Thais einen Tunnel bauen, sicherlich nicht.

    Ich dachte, die Hollaender haetten das Ing-Buero gestellt?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich werde nur nie verstehen, warum man nicht das ganze “Bergwasser” ueber die Khlongs ableitet,hast du die Khlongs in CM mal gesehen, wenn Hochwasser ist. Die sind sauber, also nicht verdreckt. Die gehen auch nur über, die schaffen das genausowenig, sorgen eher für noch mehr Überschwemmungen. Ich weiss das du nix verstehst, versuch es gar nicht. Du bist kein Flood-Experte.

    Ich habe das nie Studiert! Richtig!
    Ich habe aber das Prinzip der Khlongs verstanden und da scheint es nicht mehr viele!?
    Wohl alle aufgekauft, wie auch die Fachleute von den PKHs aufgekauft wurden.
    Was mich jetzt wundert, wieso gibt es bei den Khlongs in Chiang Mai Probleme? Da gibt es doch angeblich kein Hochwasser??

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: andere lassen es einfach laufen, bis es 1000 Tote gibt und holen dann die DutchsIn TH waren es bei YL etwa 800 Tote. Davon waren die Masse Stromtote. DAS war eigentlich sehr “leicht” abzustellen. DAS haben schon die Thais selbst gemacht!nein, ist nur ein Gerücht. Es waren Hochwasser-Opfer. Danach holte man die Dutchs und d.J. läuft alles viel koordinierter. Die Thais können nicht mal Strom abstellen, da holen sie die Deutschen……

      :LINK: oder

      musst du suchen. Ansonsten stell einen Link ein, der meine Erklärungen widerspricht.
      Deutsche und Egat kooperieren zusammen, daher meine Erklärung – das die Deutschen der Egat durchaus helfen können, den Strom auszuschalten.

      Wenn man jahrelang kein Problem mit Hochwasser hat, achtet man auch nicht auf Verlaengerungssteckdosen am Boden!! Wird man dann PLOETZLICH zur “Ausgleichsflaeche auserkoren, gibt es auch wieder Stromtote.

      ich lese von Ertrunkenen, du von Stromtoten – hast mal einen Link dazu, dann kann ich das besser überprüfen. Nicht über einen Stromtoten,
      sondern das es mehrheitlich Stromtote sind. Bei meiner Schwiegerfamilie, wäre das gar nicht möglich. Da würde es den Schalter runterklappen und der
      Strom wäre weg. Viele Häuser bei uns haben schon diese FI-Schutzschalter. Da haut es die Sicherungen raus, wenn Wasser Stromleitungen berührt.

      Träumst du wieder?

      Die Karte, wo die 350MrdTB Hochwasser sofortMassnahmen verbaut wurden
      und dann eine Karte, wo heute Hochwasser ist, waere sehr aufschlussreich!

      alles im Bericht der Holländer, die haben alle nötigen Karten. Ob du die aber lesen und verstehen kannst, bezweifle ich sehr,
      können nicht mal die studierten Techniker des Royal Irrigation Department.

      Habe gestern wieder gelesen, über Phuket/Patong. Alle Abflusskanäle (die wohl von den Holländern konstruiert wurden) – waren verstopft.
      Möbel, sogar Kühlschränke hat man da entfernt, davor hat sich das ganze Wasser gestaut.
      Natürlich können die Holländer hier nix machen, wenn sie Massnahmen schaffen, die das Wasser zu Abauf bringen und die Thais lassen alles
      verdrecken, verstopfen und kümmern sich nicht darum. Für Müllentfernung kommen die Holländer sicher nicht.

      DANN haetten es aber Takki und die Hollaender auf Ewigkeit bei den Redshirts verschissen.

      was haben Takki und Redshirts mit den Holländern zu tun. Die haben die ja geholt – 2011 unter Yingluck. Ohne die Redshirts wären die
      Holländer gar nicht im Lande.

      Tropensturm Harvey: Aus Straßen werden Flüsse

      http://www.moz.de/nachrichten/welt/artikel-ansicht/dg/0/1/1600396/
      In den betroffenen Gegenden ist die Infrastruktur fast komplett zusammengebrochen. Wo es keine Stromausfälle gab, die mehr als eine halbe Million Menschen getroffen haben, warnen die Behörden in überschwemmten Gebäuden vor dem Risiko lebensgefährlicher Stromschläge.

      Auch hier laesst man “das Kind erst in den Brunnen fallen” und dann kommen die “Retter”!?

      nein, auch eine Lüge.
      2015 hat Houston eine Delegation nach Holland geschickt, die haben dann wohl das Ike Dike System der Holländer empfohlen.
      Dann hat sich 2 Jahre nix getan, bis zum 30.06.2017 – also vor 2 Monaten hat man sich dann für das Ike-Dike System entschieden bzw.
      das eingeplant. War leider zu spät.
      Mit deinen Banketten reinigen, Khlongs anlegen ist den Texanern nicht geholfen.

      In TH macht man(die Hollaender geben angeblich nach dem letzten Wendehals die Anweisung dazu) es jetzt. In der USA aber nicht?!!
      Eine klare”Linie” gibt es da scheinbar nicht, nur weltweit HochwasserFluechtlinge!?

      Holländer können nur Pläne übergeben, Ratschläge erteilen, Ingenieure für die Umsetzung zur Verfügung stellen.
      Sie können aber nicht die Erhaltung, die Umsetzung usw. befehlen…. – wenn ein Land nix für Hochwasser übrig hat, die Hilfe
      in den Kellern der Staatssekretäre versickert, können natürlich die Holländer auch nix machen.

      Die Texas-Regierung hat also selbst schuld, das sie jetzt absaufen – 2 Jahre wartet man nicht.

      Ich habe das nie Studiert! Richtig!
      Ich habe aber das Prinzip der Khlongs verstanden und da scheint es nicht mehr viele!?

      dann hast du ev. das Prinzip vom 19. Jahrundert verstanden, die Holländer sind aber schon etwas weiter 🙂
      Die arbeiten nicht mehr mit den stinkenden Khlongs.

      Was mich jetzt wundert, wieso gibt es bei den Khlongs in Chiang Mai Probleme? Da gibt es doch angeblich kein Hochwasser??

      richtig, es gibt in der Stadt sehr selten Hochwasser. Alle Jahre mal geht der Mae Ping u.a. kleine Flüsschen, wie der Mae Rim usw.
      über die Ufer – die Khlongs-Kanäle sind dann meist auch überlastet bzw. voll. Da kann man nix mehr ableiten.
      Aber Hochwasser in Chiang Mai ist kein Problem – der Norden benötigt in der Tat keine Holländer dazu. Kommt halt alle paar Jahre ein
      bisschen über die Ufer, das wars. Ich habe aber die Flächen im Isaan gesehen, mein lieber Schwan……

      Der Norden braucht Luftreinigungs-Experten und die kommen nicht aus Holland, eher aus Deutschland – weil die haben nun bald
      genug Erfahrung in schlechter Luft, kämpfen ja bundesweit selbst aktuell damit. Klagen über Klagen, die schon laufen.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In Houston hat man sie leider zu spät gerufen. Die Texaner waren 2015 in Holland, haben sich beraten lassen – ich habe sogar das Gruppen-Foto. Dann haben sie sich Anfang 2017 für das System Ike Dike entschieden, das war im Juni 2017. Leider kam der Hurrikane vorher. Aber beim nächsten sollte das dann von den Dutchs gelöst sein. So läuft es weltweit – nur mit den Dutchs.

      Wendehals! Die Hollaender waren doch NACH der letzten Katastrophe in der USA, jetzt doch wieder nicht!? 5555555555 du BESSERST staendig nach!

      die sind noch da, aber in New Orleans. Dein Alzheimer macht dir wieder zu schaffen, hab ich recht.
      In Hiuston waren die Amis bei den Holländern, 2015 – also bring nicht alles wieder durcheinander. Konzentrier dich oder nimm Pillen.

  121. Avatar emi_rambus sagt:

    Hast du das jetzt nachgeschoben?

    STIN: The Dutch government currently spends around $1.3 billion a year on water control, and local water boards spend hundreds of millions more to maintain dikes and canals, kill muskrats and pump water from “polderland” — former swamps, lakes and sea areas that have been ringed with levees and turned into towns and farmland.

    die investieren halt in die Verbesserung des Hochwassers, andere lassen es einfach laufen, bis es 1000 Tote gibt und holen dann
    die Dutchs – ist vermutlich günstiger, als selbst zig Milliarden EUR zu investieren, das die Nachfahren später mal mit dem Hochwasser leben können, weil
    kommen wird es immer. Aber das es auch wieder korrekt abläuft, das können die Dutchs leider als einzige Experten.
    100 Staaten dieser Welt haben keine Ahnung vom Hochwasser, das jährlich ihr Land überflutet. In 100 Ländern sind die Dutchs aktiv, mit Office
    vertreten usw.

    Ist nun mal so, wenn du das alles zumüllst, wird es auch nicht unwahr.

    Du bist ein Verdreher ersten Grades. Es ging um “mrd$” die fuer die Ausbildung, Studium, …. ausgegeben werden. Du beleidigst mich mich mit deinen billigen Phrasen, und jetzt bringst du hier die Ausgaben fuer den Hochwasserschutz und Bisamrattenbekaempfung! 555555555
    Und was passiert in der USA/Housten?

    Tropensturm Harvey: Aus Straßen werden Flüsse
    http://www.moz.de/nachrichten/welt/artikel-ansicht/dg/0/1/1600396/
    ….
    In den betroffenen Gegenden ist die Infrastruktur fast komplett zusammengebrochen. Wo es keine Stromausfälle gab, die mehr als eine halbe Million Menschen getroffen haben, warnen die Behörden in überschwemmten Gebäuden vor dem Risiko lebensgefährlicher Stromschläge.
    ….

    Warum lernt man nicht aus den Fehlern?

    Bei Firefox geht wieder gar nichts mehr!
    Hast du wieder keine Zeit heute? 👿

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Bei Firefox geht wieder gar nichts mehr!
      Hast du wieder keine Zeit heute?

      ist ein Firefox-Problem, update es mal oder lösch es und installier es neu. Der Blog macht keine Unterschiede bei Browsern.
      Entweder es läuft oder nicht. Egal ob Firefox oder Chrome usw.
      Vll Firefox verseucht…..

    • STIN STIN sagt:

      Du bist ein Verdreher ersten Grades. Es ging um “mrd$” die fuer die Ausbildung, Studium, …. ausgegeben werden. Du beleidigst mich mich mit deinen billigen Phrasen, und jetzt bringst du hier die Ausgaben fuer den Hochwasserschutz und Bisamrattenbekaempfung! 555555555
      Und was passiert in der USA/Housten?

      Tropensturm Harvey: Aus Straßen werden Flüsse
      http://www.moz.de/nachrichten/welt/artikel-ansicht/dg/0/1/1600396/
      ….
      In den betroffenen Gegenden ist die Infrastruktur fast komplett zusammengebrochen. Wo es keine Stromausfälle gab, die mehr als eine halbe Million Menschen getroffen haben, warnen die Behörden in überschwemmten Gebäuden vor dem Risiko lebensgefährlicher Stromschläge.
      ….

      Warum lernt man nicht aus den Fehlern?

      genau, gutes Beispiel.

      das wurde am 30. Juni 2017 beschlossen. 2015 waren die von Houston schon in Holland, um sich beraten zu lassen.
      Warum hat das 2 Jahre gedauert, bis sie sich nun entschlossen, das Ike Dike System umzusetzen.
      Leider zu spät – hätte man das 2015 schon eingeleitet, wäre es jetzt nicht zu dieser Katastrophe gekommen.
      Selbstverschulden – hinterher können es die Holländer wieder richten – geht aber rückwärts nicht. Nur für die Zukunft.

  122. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Es war nie ein NL-Hochwassserfachmann bereits um 1900 in TH, das war irgendein anderer Hollaender.

    Lies den Satz nochmals langsamer, absolut wirr.
    Es war sogar ein holl. Experte Direktor der Abteilung für Flood-Management. Holländer haben auch das Royal Irrigation Department aufgebaut.
    Ohne Holländer lief in TH noch nie was.

    5555555
    Vor allem in der KaeseHerstellung!

    ja, das können sie auch. Belucky in der Naklua Rd. – ein Holländer, der für seinen guten Holland-Käse berühmt ist.

    Ist BUKEO nicht auch eine hollaendische Kaesesorte?! Da wuerden sich Kreise schliessen! :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: andere lassen es einfach laufen, bis es 1000 Tote gibt und holen dann
    die Dutchs

    In TH waren es bei YL etwa 800 Tote. Davon waren die Masse Stromtote. DAS war eigentlich sehr “leicht” abzustellen. DAS haben schon die Thais selbst gemacht!

    Es wird befuerchtet, die Flut aus dem Norden kommt jetzt auch nach BKK!?

    http://der-farang.com/de/pages/ueberschwemmungen-und-erdrutsche-in-vielen-landesteilen

    Da kommt das wohl zu spaet!??

    Drainage tunnel to begin operation on Sept 6
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1314594/drainage-tunnel-to-begin-operation-on-sept-6

    Oder wollte man sich gleich im erstenJahr der Eroeffnung eine Blamage ersparen?!

    Die bisherigen Tunnel habe ja bei Wasserhochstand im CP (Springflut) nicht geholfen, was eifentlich klar sein sollte.
    Ob da jetzt soviele Pumpen sind, ob da einen entsprechenden Gegendruck zu erreichen, bezweifle ich etwas. Bei Ebbe und bei Halbmond geht es doch wahrscheinlich auch ohne Tunnel.
    Ich werde nur nie verstehen, warum man nicht das ganze “Bergwasser” ueber die Khlongs ableitet,

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Es war nie ein NL-Hochwassserfachmann bereits um 1900 in TH, das war irgendein anderer Hollaender.

      Lies den Satz nochmals langsamer, absolut wirr.
      Es war sogar ein holl. Experte Direktor der Abteilung für Flood-Management. Holländer haben auch das Royal Irrigation Department aufgebaut.
      Ohne Holländer lief in TH noch nie was.

      5555555
      Vor allem in der KaeseHerstellung!

      ja, das können sie auch. Belucky in der Naklua Rd. – ein Holländer, der für seinen guten Holland-Käse berühmt ist.

      Ist BUKEO nicht auch eine hollaendische Kaesesorte?! Da wuerden sich Kreise schliessen!

      du meinst vermutlich Arla Buko® – aber ob das ein holl. Käse ist, weiss ich nicht. Ess ich aber ab und zu recht gerne. 🙂

      STIN: andere lassen es einfach laufen, bis es 1000 Tote gibt und holen dann
      die Dutchs

      In TH waren es bei YL etwa 800 Tote. Davon waren die Masse Stromtote. DAS war eigentlich sehr “leicht” abzustellen. DAS haben schon die Thais selbst gemacht!

      nein, ist nur ein Gerücht. Es waren Hochwasser-Opfer. Danach holte man die Dutchs und d.J. läuft alles viel koordinierter.
      Die Thais können nicht mal Strom abstellen, da holen sie die Deutschen……

      Es wird befuerchtet, die Flut aus dem Norden kommt jetzt auch nach BKK!?

      es gibt keine Fluten im Norden. Ales ok bei uns. Sitzen alle im Trockenen. Regnet zwar viel, aber keine Probleme.

      Drainage tunnel to begin operation on Sept 6
      http://www.bangkokpost.com/news/general/1314594/drainage-tunnel-to-begin-operation-on-sept-6

      Oder wollte man sich gleich im erstenJahr der Eroeffnung eine Blamage ersparen?!

      ne, war voller Erfolg beim Tunnel in Pattaya. Alles was unter Wasser, nur der Tunnel war trocken. Passt schon so.
      Wenn das da auch wieder so läuft, herrlich – die Dutchs können das halt. Alles unter Wasser, aber wo die geplant haben, bleibt es
      trocken.

      http://der-farang.com/de/pages/land-unter-in-pattaya-doch-neuer-tunnel-blieb-trocken

      In Houston hat man sie leider zu spät gerufen. Die Texaner waren 2015 in Holland, haben sich beraten lassen – ich habe sogar das Gruppen-Foto.
      Dann haben sie sich Anfang 2017 für das System Ike Dike entschieden, das war im Juni 2017. Leider kam der Hurrikane vorher. Aber beim nächsten
      sollte das dann von den Dutchs gelöst sein. So läuft es weltweit – nur mit den Dutchs.

      Die bisherigen Tunnel habe ja bei Wasserhochstand im CP (Springflut) nicht geholfen, was eifentlich klar sein sollte.

      wenn die Thais einen Tunnel bauen, sicherlich nicht.

      Ich werde nur nie verstehen, warum man nicht das ganze “Bergwasser” ueber die Khlongs ableitet,

      hast du die Khlongs in CM mal gesehen, wenn Hochwasser ist. Die sind sauber, also nicht verdreckt. Die gehen auch nur über, die schaffen das
      genausowenig, sorgen eher für noch mehr Überschwemmungen. Ich weiss das du nix verstehst, versuch es gar nicht.
      Du bist kein Flood-Experte.

  123. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es war nie ein NL-Hochwassserfachmann bereits um 1900 in TH, das war irgendein anderer Hollaender.

    Lies den Satz nochmals langsamer, absolut wirr.
    Es war sogar ein holl. Experte Direktor der Abteilung für Flood-Management. Holländer haben auch das Royal Irrigation Department aufgebaut.
    Ohne Holländer lief in TH noch nie was.

    5555555
    Vor allem in der KaeseHerstellung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Die Notwendigkeit “erkannten die Hollaender selbst erst nach 1953. Studium dafuer gibt gibt es noch nicht lange!
    Auf jeden Fall noch nicht im Jahr 1900!

    ROTHkaeppchen: ja, das stimmt wohl so – ab dem Jahrhundert-Wasser haben sie immens viele Milliarden in Ausbildung von Experten, i Entwicklungen usw.
    gesteckt und daher sind sie auch allen anderen weltweit weit voraus.

    Jetzt wirst du groessenwahnsinnig! Was sollen das fuer “Milliarden” sein. Das sind wieder STINsMaerchen! oder sind das TB? 55555555555
    Aber ich habe was anderes Wichtiges dadurch gefunden und komme gleich bei den Steuereinnahmen (von den Reichen ) darauf zurueck! Danke dafuer.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es war nie ein NL-Hochwassserfachmann bereits um 1900 in TH, das war irgendein anderer Hollaender.

      Lies den Satz nochmals langsamer, absolut wirr.
      Es war sogar ein holl. Experte Direktor der Abteilung für Flood-Management. Holländer haben auch das Royal Irrigation Department aufgebaut.
      Ohne Holländer lief in TH noch nie was.

      5555555
      Vor allem in der KaeseHerstellung!

      ja, das können sie auch. Belucky in der Naklua Rd. – ein Holländer, der für seinen guten Holland-Käse berühmt ist.

      Jetzt wirst du groessenwahnsinnig! Was sollen das fuer “Milliarden” sein. Das sind wieder STINsMaerchen! oder sind das TB? 55555555555

      ne, waren Milliarden – die haben diese in den Ausbau der Hochschulen (flood-management) gesteckt uvm.
      Bisschen lesen, nicht nur hier zumüllen.

      Aber ich habe was anderes Wichtiges dadurch gefunden und komme
      gleich bei den Steuereinnahmen (von den Reichen ) darauf zurueck! Danke dafuer.

      keine Ursache, mach ich doch gerne. So lernt man dazu…. 🙂

      The Dutch government currently spends around $1.3 billion a year on water control, and local water boards spend hundreds of millions more to maintain dikes and canals, kill muskrats and pump water from “polderland” — former swamps, lakes and sea areas that have been ringed with levees and turned into towns and farmland.

      die investieren halt in die Verbesserung des Hochwassers, andere lassen es einfach laufen, bis es 1000 Tote gibt und holen dann
      die Dutchs – ist vermutlich günstiger, als selbst zig Milliarden EUR zu investieren, das die Nachfahren später mal mit dem Hochwasser leben können, weil
      kommen wird es immer. Aber das es auch wieder korrekt abläuft, das können die Dutchs leider als einzige Experten.
      100 Staaten dieser Welt haben keine Ahnung vom Hochwasser, das jährlich ihr Land überflutet. In 100 Ländern sind die Dutchs aktiv, mit Office
      vertreten usw.

      Ist nun mal so, wenn du das alles zumüllst, wird es auch nicht unwahr.

      http://www.nytimes.com/2012/11/15/world/europe/netherlands-sets-model-of-flood-prevention.html?mcubz=0

  124. Avatar emi_rambus sagt:

    Wie nicht anders zu erwarten, stuerzte jetzt wieder alles ab! Eingaben waren nur noch mit extremen Zeitverzoegerungen moeglich, konnte aber dann doch noch den letzten Beitrag absenden.
    Ich bleibe bei meinem letzten Beitrag.
    Es war nie ein NL-Hochwassserfachmann bereits um 1900 in TH, das war irgendein anderer Hollaender.
    Die Notwendigkeit “erkannten die Hollaender selbst erst nach 1953. Studium dafuer gibt gibt es noch nicht lange!
    Auf jeden Fall noch nicht im Jahr 1900!
    Was ist mit den Fluechtlingen der letzten zwei-drei Jahre? Wieviel sind da vor Hochwasser aus neuen “Abflussgebieten” geflohen?? 👿

    • STIN STIN sagt:

      Es war nie ein NL-Hochwassserfachmann bereits um 1900 in TH, das war irgendein anderer Hollaender.

      Lies den Satz nochmals langsamer, absolut wirr.
      Es war sogar ein holl. Experte Direktor der Abteilung für Flood-Management. Holländer haben auch das Royal Irrigation Department aufgebaut.
      Ohne Holländer lief in TH noch nie was.

      Die Notwendigkeit “erkannten die Hollaender selbst erst nach 1953. Studium dafuer gibt gibt es noch nicht lange!
      Auf jeden Fall noch nicht im Jahr 1900!

      ja, das stimmt wohl so – ab dem Jahrhundert-Wasser haben sie immens viele Milliarden in Ausbildung von Experten, i Entwicklungen usw.
      gesteckt und daher sind sie auch allen anderen weltweit weit voraus.

  125. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Amerikaner die bei Fluten in New Orleans die Holländer einfliegen lassen müssen, das ist schon sehr, sehr traurig. Die Holländer
    sind wohl heute noch in New Orleans und schulen die US-Army. New York auch.

    So, mal sehen ob sie jetzt Urlaub haben:

    Texas rüstet sich für schwersten Hurrikan seit “Katrina”
    Texas rüstet sich für schwersten Hurrikan seit “Katrina”

    Wen es gut geht, waren sie da?!
    Wenn nicht kommen sie “hinterher” und helfen. Da ist der THW aber auch da!!! Ich glaube etwas Vergleichbares wie den THW gibt es nicht nochmal!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich dachte, die waren auch schon 2011 da? jetzt doch nicht?!

    ja, nach den fast 1000 Toten. Vorher wäre besser gewesen.

    Wendehals! Wann kommt wieder eine andere Version?
    Die meisten Toten, waren Stromtote!! Heute sind die Menschen gewarnt (von den Thais!) Steckdosen und Schalter sind hochwasserfrei. Problem sind die VerlaengerungsSteckdosen, die am Boden sind.
    Besonder problemmatisch sind eben die Gebiete, die nie “Ablaufgebiet” waren und es ploetzlich nach den Hochwasserschutzmassnahmen der Hollaender “ploetzlich” sind.

    Habe gerade Bilder gesehen, da gibt es Wehre die 2-3 Meter hoch ZU sind und dahinter steht das Hochwasser. 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi:rambus: Ich schreibe von Ausschreibungen der Leistungen der Hollaender und du antwortest mit Einzelstellenbewerbern.
    So kommen wir auf keinen gruenen Zweig. Du machst das absichtlich!!!!!!!!!

    ROTHkaeppchen: so schreiben die aus. Kommt ein Experte der UN abhanden, wird die Stelle ausgeschrieben. Das ist ja eine Experten-Armee, die die haben.
    Bei Abwanderung gibt es eine Einzel-Ausschreibung – passt schon so, wie ich das geschrieben habe.

    Was soll dieses Geschwurbel!!
    Deine gesamte Antwort, wurde hier veroeffentlicht, nachdem sie nicht mehr in der Uebersicht “Neueste Kommentare” zu sehen war! Und jetzt diese vorsaetzliche OT-Aussage.
    Es geht um die Ausschreibung von Baumassnahmen, nicht um Stellenausschreibungen bei der UN!
    Das ist boesartig, was due hier betreibst

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Amerikaner die bei Fluten in New Orleans die Holländer einfliegen lassen müssen, das ist schon sehr, sehr traurig. Die Holländer
      sind wohl heute noch in New Orleans und schulen die US-Army. New York auch.

      So, mal sehen ob sie jetzt Urlaub haben:

      Texas rüstet sich für schwersten Hurrikan seit “Katrina”
      Texas rüstet sich für schwersten Hurrikan seit “Katrina”

      Wen es gut geht, waren sie da?!
      Wenn nicht kommen sie “hinterher” und helfen. Da ist der THW aber auch da!!! Ich glaube etwas Vergleichbares wie den THW gibt es nicht nochmal!

      es geht nie gut, wenn ein schwerer Hurrikan kommt. Aber man kann sich gut darauf vorbereiten. Das werden sie nun wohl gemacht haben, obwohl
      die Holländer eigentlich keine Experten bei Hurrikans, Taifuns usw. sind, sondern nur für Hochwasser.
      Für Hurrikans haben die Amis eigentlich selbst weltweit anerkannte Exprten, Holländer sind da nicht nötig.

      STIN: Ich dachte, die waren auch schon 2011 da? jetzt doch nicht?!

      ja, nach den fast 1000 Toten. Vorher wäre besser gewesen.

      Wendehals! Wann kommt wieder eine andere Version?

      nein, zuerst war unter Yingluck das Hochwasser mit fast 1000 Toten, danach hat man die Holländer geholt,
      weil die Thais alleine nix auf die Reihe kriegen. Hab nie was anders behauptet – Alzheimer?

      Die meisten Toten, waren Stromtote!!

      Link! Wäre aber egal, sind auch durch Hochwasser gestorben. Aber ich gehe nicht davon aus, das mehr als 500 durch Strom gestorben sind.
      Einfach eingeschlossen und dann abgesoffen.

      Heute sind die Menschen gewarnt (von den Thais!)
      Steckdosen und Schalter sind hochwasserfrei. Problem sind die VerlaengerungsSteckdosen, die am Boden sind.

      Heute werden die Menschen in der Tat von den Thai-Behörden gewarnt, aufgrund des SOBEK-Überwachungssystem.
      Daher auch kaum Tote in diesem Jahr, um die 30. Viel besser als 2011. Es wirkt also – dank der Dutchs.
      Beim nächsten Hochwasser wird es sicher noch besser. Man geht von 20 Jahren aus, bis TH einigermassen Hochwasser-geschützt ist.

      Deine gesamte Antwort, wurde hier veroeffentlicht,
      nachdem sie nicht mehr in der Uebersicht “Neueste Kommentare” zu sehen war! Und jetzt diese vorsaetzliche OT-Aussage.

      es werden nur immer eine bestimmte Anzahl der letzten Kommentare gezeigt. Weniger schwurbeln, dann stehen die länger da.

      Es geht um die Ausschreibung von Baumassnahmen, nicht um Stellenausschreibungen bei der UN!

      das werden die schon machen. DAs machen schon die Thais selbst, nach Plänen der Holländer. Die werden nun auch für Pattaya gerade fertig- gestellt.
      Da eilt es wohl ein bisschen mehr, wegen dem Tourismus.

  126. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, in der alten ZDV 08/15 stand auch so eine Warnung drin:
    Ab 80cm Wassertiefe ist automatisch mit Schwimmbewegungen zu beginnen!

    ja, 2011 dann der Nachtrag: ab 100cm beginnen sie bitte zu weinen. Das hilft……
    Tja, da es nicht geholfen hat, hat man die Holländer geholt und heute muss sich man nicht mit Schwimmbewegungen oder weinen
    retten, man kann durch die Vorwarnungen, tw. schon 2 Tage vorher packen.

    Ich dachte, die waren auch schon 2011 da? jetzt doch nicht?!
    Schau mal lieber nach, vielleicht sind sie auch JETZT nicht da!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles nur Nachschau und Wasser abpumpen, wenn es auch von selbst ablaufen wuerde.

    ne, man warnt jetzt schon, vor dem – was in 2 Tagen kommen wird. Wird wieder heftig. Alles schon in Vorbereitung.

    Diese pauschalen Warnungen gab es schon immer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Noch koennten vorbeugende Massnahmen zur beachtlichen Minderung des Hochwassers fuehren!

    ROTHkaeppchen: genau das wird gemacht. Sonst wäre schon wieder Chaos wie 2011. Durch falsche Bebauungen sind natürlich viele Optionen
    nicht möglich. Häuser abreissen oder ev. ganze Strassenzüge wird man nicht machen können.

    emi_rambus: Fakten! Geschwurbel verhindert kein Hochwasser.

    ROTHkaeppchen: gar nix verhindert Hochwasser

    Ganz verhindern muss man es ja auch nicht!
    Aber so eindaemmen, dass es nicht ueber die erhoehten Ufer steigt, sollte schon gehen.
    Daemme, auch Private,jetzt bis auf die letzte Minute leerlaufenlassen(was ihr erfolgreich zerredet habt), Bankette reinigen, auch das ist wohl nur zugemuellt worden. Alle Reisfelder auf “zu” (20cm =200l/m²) . Wo immer moeglich ueber Khlongs Felder “bewaessern”……… Ueberlaeufer aktivieren, Von Anfang an Pumpen!!
    All das muss man in der Regenzeit mehrmals wiederholen. Dann bleiben auch in TH die Fluesse in den Ufern UND es gibt keine Trockenheit, weil der Grundwasserspiegel steigt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: 55555 so habe ich mir das gedacht! “Berater”aus der freien Wirtschaft. Tochtergesellschaften der Hollaender???
    Nein bei mir waren das Beamte, Angestellte des Oeffentlichen Dienstes!

    ROTHkaeppchen: naja, ja – so leicht ist der Einstieg als Experte bei der UN nicht.
    Man muss sich gegen Bewerber aus 200+ Staaten durchsetzen, die sich aufgrund einer Ausschreibung bewerben.

    Ich schreibe von Ausschreibungen der Leistungen der Hollaender und du antwortest mit Einzelstellenbewerbern.
    So kommen wir auf keinen gruenen Zweig. Du machst das absichtlich!!!!!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Studium fuer Flood_Management??? Wo wird das denn angeboten??
    Und das konnte man schon VOR 1900 dort studieren?? 55555

    Wageningen University and Research
    Wageningen, Netherlands
    Master Degree in Flood Management
    International Land and Water Management, M.Sc.
    ……
    Groundwater and Global Change – Impacts and Adaptation (acronym GroundwatCH), M.Sc.
    IHE Delft Institute for Water Education

    :Liar: keines davon gab es vor 1900 , also hatte damals auch keiner ein entsprechendes Studium!
    Du lehnst dich im Moment sehr weit aus dem fenster raus, und stellst kackfresch Behauptungen auf, die man nicht widerlegen kann. Trotzdem stimmen sie nicht.
    Ich hoffe, du bekommst dafuer das, was du dafuer verdienst!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hat schon seine Gründe.

    https://www.edf.org/blog/2015/08/19/what-we-can-learn-1000-years-dutch-flood-management

    Die 1000-1100 Jaehrige Erfahrung der Hollaender ist mit der der Deutschen, Daenen, … vergleichbar. Der Hollaendische Polder , ist in D der Koog. Diese Rententionsgebiete muessen ueber den Deich entwaessert werden. Dafuer gab es die beruehmten Windmuehlpumpen. Heute machen das Vorfluter, Siele, Schöpfwerke und Wasserpumpen.
    Die Technik der Thais geht ueber die Khmer noch etwas weiter zurueck und ist einfach deswegen genialer, weil es keine Pumpen braucht!! Alles nur mit Schwerkraft ueber die Khlongs!
    Dann kamen die Hollaender und “deichten” die Fluesse ein. Die erforderlichen Polder waeren aber seit Jahunderten besiedelt!
    Dann soffen sie halt ab.
    Das Problem ist und bleibt in TH es kommen Niederschlaege an einem Tag runter, die es in NL in einem 1/4 Jahr nicht gibt!!!
    Meiner Ansicht nach gibt es an den erhoehten Flussufern keine “Vorfluter” , Ueberlaeufer, wodurch es meist schon Hochwasser HINTER den Daemmen gibt, bevor die Fluesse ueberhaupt ueber die Daemme/ Ufer treten. Es braeuchte also unzaehlige Ablaeufe durch die Daemme mit Rueckschlagventilen und die von mir so bezeichneten Ueberlaeufer (auch mit Rueckschlagventil) , was man mit “umgekehrten” Muehlgraeben vergleichen koennte.
    Um so wichtiger ist das Abfangen des Bergwasseres.
    In Bewaesserten Gebieten, laesst man es OBEN einfach in die Khlongs, wodurch es ueber die ganze vernetzte Breite ins Meer ablaeuft , aber auch in ALLE Felder abgeleitet werden.
    So, da es doch nur zugemuellt und nichtverstanden wird, soll das reichen.
    Die Menschen in den Poldern tun mir leid! Die haben jetzt alle JahrhundertHochwasser. GEWOLLTES!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ja, in der alten ZDV 08/15 stand auch so eine Warnung drin:
      Ab 80cm Wassertiefe ist automatisch mit Schwimmbewegungen zu beginnen!

      ja, 2011 dann der Nachtrag: ab 100cm beginnen sie bitte zu weinen. Das hilft……
      Tja, da es nicht geholfen hat, hat man die Holländer geholt und heute muss sich man nicht mit Schwimmbewegungen oder weinen
      retten, man kann durch die Vorwarnungen, tw. schon 2 Tage vorher packen.

      Ich dachte, die waren auch schon 2011 da? jetzt doch nicht?!

      ja, nach den fast 1000 Toten. Vorher wäre besser gewesen.

      Schau mal lieber nach, vielleicht sind sie auch JETZT nicht da!?

      gerade nachgeguckt. Sind noch aktiv – aber keine Ahnung wo. Im Zeitalter des Internets, muss man ja nicht mal mehr bei Gerichtsverhandlungen
      vor Ort anwesend sein, reicht Video-Konferenz-Schaltung. Aber die haben wohl eine Dauer-Präsenz in Bangkok, vermutlich bei im Unesco-Gebäude.

      STIN: Alles nur Nachschau und Wasser abpumpen, wenn es auch von selbst ablaufen wuerde.

      ne, man warnt jetzt schon, vor dem – was in 2 Tagen kommen wird. Wird wieder heftig. Alles schon in Vorbereitung.

      Diese pauschalen Warnungen gab es schon immer!

      ne, nicht so präzise. Aber auch die unpräzisen Warnungen wurden von den Holländern eingerichtet – wurden dann halt leider nach
      dem König nie mehr aktualisiert. Das passiert erst jetzt.

      Ganz verhindern muss man es ja auch nicht!
      Aber so eindaemmen, dass es nicht ueber die erhoehten Ufer steigt, sollte schon gehen.

      nein, weltweit noch nicht möglich. Sonst gäbe es in der EU ja keine Hochwasser mehr. Da stieg d.J. einiges über die Ufer,
      hohe Schäden.

      Daemme, auch Private,

      gibt es in TH nicht. Alles Regierungs-Dämme oder über CPB finanzierte, also auch staatliche.
      Kenne keinen einzigen privaten Damm in TH.

      All das muss man in der Regenzeit mehrmals wiederholen.
      Dann bleiben auch in TH die Fluesse in den Ufern UND es gibt keine Trockenheit, weil der Grundwasserspiegel steigt.

      nein, auch dann nicht. Aber alles was du denkst zu wissen, wissen die Dutchs besser.

      Ich schreibe von Ausschreibungen der Leistungen der Hollaender und du antwortest mit Einzelstellenbewerbern.
      So kommen wir auf keinen gruenen Zweig. Du machst das absichtlich!!!!!!!!!

      so schreiben die aus. Kommt ein Experte der UN abhanden, wird die Stelle ausgeschrieben. Das ist ja eine Experten-Armee, die die haben.
      Bei Abwanderung gibt es eine Einzel-Ausschreibung – passt schon so, wie ich das geschrieben habe.

      keines davon gab es vor 1900 , also hatte damals auch keiner ein entsprechendes Studium!

      Holländer beschätigen sich schon seit ca. dem Jahr 1000 nach Christi mit dem Hochwasser. Siehe Berichte….
      Wie kommst du auf 1900???????????
      Nach 1953 begann man mit dem Aufbau der Universitäts-Lehrgänge in Flood-Management. Bitte genauer lesen.
      1900 ist eine Erfindung von dir, wie es scheint. Da war nix.

      Du lehnst dich im Moment sehr weit aus dem fenster raus, und stellst
      kackfresch Behauptungen auf, die man nicht widerlegen kann. Trotzdem stimmen sie nicht.

      natürlich kannst du meine Erklärungen nicht widerlegen, wenn ich dir die Nachweise dazu um die Ohren haue.
      Siehe Bericht über 1000j Erfahrungen der Holländer und über die Universitäten.
      Du hast bezweifelt, das es die gibt, ich habe dir akribisch alle aufgelistet. Solche Ausbildungen in Flood-Risk/Management gibt
      es in keinem Land der Welt. Warum das so ist, weiss ich nicht – halte ich auch für nachlässig.
      Amerikaner die bei Fluten in New Orleans die Holländer einfliegen lassen müssen, das ist schon sehr, sehr traurig. Die Holländer
      sind wohl heute noch in New Orleans und schulen die US-Army. New York auch.

      Die 1000-1100 Jaehrige Erfahrung der Hollaender ist mit der der Deutschen, Daenen, … vergleichbar.

      jein – weder die Dänen noch die Deutschen haben sich dann wesentlich weiter entwickelt. Die Holländer dagegen haben
      Milliarden investiert und nun sind sie halt die einzigen Experten und haben sich auch international weiter entwickelt.
      Die anderen haben geschlafen und was machen die jetzt bei Hochwasser: Call the Dutchs….
      Mehr haben die nicht drauf. Ich bin auch nicht glücklich darüber, wenn es nur Experten aus einem einzigen Land gibt,
      aber ist momentan wohl so. Die Japaner können nun wenigstens in ihrem Land das Hochwasser alleine bewältigen, haben aber internation
      keine Kenntnisse – kennen sich also in der USA, Afrika usw. absolut nicht aus.

      Die Technik der Thais geht ueber die Khmer noch etwas weiter zurueck und ist einfach deswegen genialer, weil es keine Pumpen braucht!! Alles nur mit Schwerkraft ueber die Khlongs!

      die hatten nie eine Technik, weil sie sich schon seit hunderten von Jahren an die Dutchs orientieren. Vorher gab es diese immensen Hochwasser-Katastrophen wohl nicht.
      Da standen auch die Eisberge in der Arktis noch alle – jetzt nicht mehr und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer.

      Dann kamen die Hollaender und “deichten” die Fluesse ein. Die erforderlichen Polder waeren aber seit Jahunderten besiedelt!
      Dann soffen sie halt ab.

      nein, lief anders. Das sind wieder deine eigenen Theorien – Buddha schütze uns vor diesen.

  127. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN:
    emi_rambus: Und jetzt?

    Wieder Stürme über Thailand

    ROTHkaeppchen: was jetzt? Sollen die Holländer den Regen verbieten?
    Es wird halt weiter beobachtet, evakuiert und versucht, den Menschen zu helfen.

    Alles nur Nachschau und Wasser abpumpen, wenn es auch von selbst ablaufen wuerde. 🙄

    STIN:
    emi_rambus: Wo bleibt der Massnahmen katalog der Hollaender???

    ROTHkaeppchen: siehe oben. Gibt es kurz- und mittelfristige, langfristige usw.
    Aber alles schon viel besser vorbereitet und koordiniert, als im Jahr 2011 wo das totale Chaos herrschte.
    Das war ja die erste Aufgabe der Holländer, die ganzen Departments mal zu ordnen und unter einem Dach zu vereinen.
    Das scheint nun gut zu laufen. Nun kommen die langfristig ausgerichteten Vorschläge dran.

    siehe oben!

    STIN: Noch koennten vorbeugende Massnahmen zur beachtlichen Minderung des Hochwassers fuehren!

    genau das wird gemacht. Sonst wäre schon wieder Chaos wie 2011. Durch falsche Bebauungen sind natürlich viele Optionen
    nicht möglich. Häuser abreissen oder ev. ganze Strassenzüge wird man nicht machen können.

    Fakten! Geschwurbel verhindert kein Hochwasser.

    STIN: Vor allem MUSS die verbleibende Zeit genutzt werden, um die Daemme wieder soweit wie moeglich “leer” laufen zu lassen(!!!!) … damit sie ihre RueckhalteFunktion erfuellen koennen, wenn die naechste Flutwelle kommt!!!

    das wird schon gemacht, keine Sorge. Nur scheinen die Dämme schon lange nicht gewartet worden zu sein. Daher sind die tw. auch nicht
    voll einsetzbar.

    Also mach dir keine Sorgen, alles unter Kontrolle. Vorausgesetzt die hören auf die Dutchs und sind nicht der Ansicht, das sie dies alleine können.
    Den Regen stoppen können auch die Holländer nicht, das wäre ja toll. 🙂

    Es muss jetzt jede Stunde genutzt werden und man muss Wasser ablaufen lassen. Auch aus den PrivtPonds/Daemme!!!!!!

    STIN: Also mach dir keine Sorgen, alles unter Kontrolle.

    Ich mach mir Sorgen!!! 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hatte als Beschaffer ein ganzes Team an Fachleuten, auf die ich zurueckgreifen konnte! Interne Ingenieure, Chemiker, Rechtsanwaelte,

    genau so ist es auch bei der UN. Die haben Fachleute, Experten für alles weltweit. Bei Hochwasser halt nur die Holländer, weil die anderen Staaten
    leider zu naiv sind, Experten auszubilden bzw. Universitäten mit Lehrgängen in flood-management einzurichten. Die Holländer haben das gemacht und
    nun ernten sie halt die Früchte und können weltweit in allen Regionen eingesetzt werden, egal ob Afrika, Australien, Asien oder Amerika.

    55555 so habe ich mir das gedacht! “Berater”aus der freien Wirtschaft. Tochtergesellschaften der Hollaender???
    Nein bei mir waren das Beamte, Angestellte des Oeffentlichen Dienstes!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem gehoert es zu den Pflichten eines Beamten sich immer und staendig weiterzubilden.
    Wenn das EINIGE nicht machen, bedeutet das nicht, die Mehrheit wuerde es tun!

    die Parties bei den Weiterbildungs-Seminaren der Beamten, wenn es auswärts ist, sind berüchtigt. 🙂
    Gleich wie die Berliner Beamten in Hamburg – Sex, Skandale, Saufgelage, Frauen usw.
    Gleiches bei Seminaren in anderen Bundesländern. Die Beamten, die ich hier kenne, machen das also gerne.
    Ob sie was lernen dabei, keine Ahnung – eher nicht.

    Hoer mal, Buebchen, eben uebertreibst du etwas!
    Was willst du jetzt mit Seminaren? Das hat ueberhaupt nicht mit meiner Feststellung zu tun!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_ranmbus: Du verbreitest hier primitive Beamtenbeleidigung und Volksverhetzung!!

    ROTHkaeppchen:
    1. Treffen sich zwei Beamte auf dem Gang, fragt der eine den anderen: „Und, kannst du auch nicht schlafen?“

    2. Fragt ein Beamter den anderen: „Wieso meckern die Leute eigentlich immerzu über uns, wir tun doch gar nichts?“

    3. „Wie viele Beamte arbeiten denn hier?“, wird der Bürgermeister gefragt. Der überlegt kurz und antwortet dann: „Knapp die Hälfte…“

    4. Zwei Beamte unterhalten sich. Sagt der erste: „Guck mal, der Neue ist gerade am Schreibtisch eingeschlafen.“ Darauf der andere: „Der hat sich aber schnell eingearbeitet!“

    5. Und dann war da noch der junge Beamtenanwärter, der am Ersten des Monats erstaunt fragte: „Was, Geld bekomme ich auch noch dafür?“

    🙂

    😥 ueber GUTE Witze koennte ich auch lachen! Soll ich jetzt STASI-Witze erzaehlen??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die auf die Hollaender ZUGESCHNITTEN war, haben andere Experten keine Chancen. Die sparen sich dann die Angebotsabgabe!

    nein, die nehmen schon auch andere Experten.

    🙄 die geben erst ueberhaupt kein Angebot ab, wenn sie keine Chance haben.
    Das ist enorm viel Arbeit, die sie sich sparen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Waren die Hoellaender da auch:

    Hochwasser in Phuket, weiterer Starkregen vorhergesagt

    ROTHkaeppchen: natürlich. Die haben das landesweit gecheckt. Inwieweit die Regierung nun schon alles umgesetzt hat, weiss ich nicht.

    Die haben also das Hochwasser angeordnet?! 5555

    eher umgeordnet und dann geordnet. Weil es momentan zwar viele Fluten gibt, aber die Kontrolle scheint vorhanden zu sein.
    Viel besser als 2011. Das kommt nicht von den Thais selbst.

    2011 gab es in Phuket kein Hochwasser in dem Umfang. Kommt das jetzt von den Hollaendern?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sind ja nicht bloed und graben sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst das Wasser ab. Wo kaemen wir da hin, Hochwasser wird fuer weitere Auftraege gebraucht! 5555 😥 Wahlspruch der Hollaender,

    ach du meinst, die UN macht noch extra Hochwasser dazu, damit sie dann von den Mitgliedsbeiträgen der Staaten weitere Hilfe leisten dürfen?
    Wo wäre da der Gewinn für die UN.

    Ich dachte du koenntest lesen? Also noch ein Versuch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Da werden Bebauungspläne ausgearbeitet, die Holländer werden halt dann empfehlen, in bestimmten Gebieten nicht mehr wild drauf los bauen zu lassen usw.
    Damit Hochwasser-Abläufe nicht zugebaut werden. Das ganze schätze ich, wird locker um die 20 Jahre dauern.

    Und was haben sie fuer kurz- und mittelfristige Massnahmen??

    wohl neue Bebaungsvorschriften, damit nicht wieder wild in Ablauf-Gebieten gebaut wird.
    Aber ansonsten steht das wohl alles im Bericht der Holländer, was sie schon gemacht haben. Mal durchlesen oder jemanden
    fragen, der ausländisch kann.

    555555 was hat das mit meinem Beitrag zu tun?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: mein lieber Schwan.

    Mein Gott Walter, mit wem unterhaelst du dich.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es sind nicht nur die Khlongs! Soviel auf einmal kannst du dir nicht behalten. Aber ich werde mich hueten hier was zu schreiben und die vermarkten es denn.
    Wenn die “Thais” etwas wissen wollen, sollen sie fragen. Aber am Besten zuerst ihre eigenen alten Fachleute!! Aber natuerlich helfe ich den Thais gerne weiter.

    der Witz war gut – du hast kein Studium für Flood-Management, aber du weisst alles. Wirklich lustig 🙂

    Studium fuer Flood_Management??? Wo wird das denn angeboten??
    Und das konnte man schon VOR 1900 dort studieren?? 55555
    Du bist und bleibst ein Blender!

    http://www.siamese-heritage.org/jsspdf/1904/JSS_003_2d_VanDerHeide_EconomicalDevelopmentOfSiam.pdf

    Wieso darfst eigentlich nur du Bilder IM Kommentar einfuegen??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dummbabbeler! Warum haben sie dann NICHT gewarnt?

    was denkst du, was die Regierung momentan andauernd macht. Sie warnen…..

    Ja, in der alten ZDV 08/15 stand auch so eine Warnung drin:
    Ab 80cm Wassertiefe ist automatisch mit Schwimmbewegungen zu beginnen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?!

    das macht SOBEK-Software. Keine Ahnung wer das momentan bedient. Ob das schon Thais sind. Werde ich mal klären.

    Irgendeinen, auf den du die Schuld abschieben kannst, findest du immer!

    nein, in diesem Fall hab ich leider nur 2 Optionen.
    Entweder es machen tw. schon die Thais, oder die Holländer. Aber wichtig ist, das es kontrolliert abläuft und das scheint zu
    klappen.

    Was mich aber wundert, das du aufeinmal der sog. „Lügenpresse“ – die über das Hochwasser berichtet, Glauben schenkst.
    Die Regierung hat das ja schon erwähnt: glaubt nicht an diese Gerüchte…..

    Also, was nun?

    5555 willst du jetzt die Schuld auf mich abschieben?! Beantworte meinen Beitrag und lenke nicht ab!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus: Und jetzt?

      Wieder Stürme über Thailand

      ROTHkaeppchen: was jetzt? Sollen die Holländer den Regen verbieten?
      Es wird halt weiter beobachtet, evakuiert und versucht, den Menschen zu helfen.

      Alles nur Nachschau und Wasser abpumpen, wenn es auch von selbst ablaufen wuerde.

      ne, man warnt jetzt schon, vor dem – was in 2 Tagen kommen wird. Wird wieder heftig. Alles schon in Vorbereitung.
      Läuft korrekt – bei uns im Norden auch. Frauchen weiss Bescheid, haben wir schon heute telefoniert. Also so mag ich
      das. Wenn ich vorher weiss, was kommen könnte. Bei uns weniger Hochwasser, aber der Sturm könnte was bewirken. Sie wird
      alles befestigen, Die Blumen in den Töpfen reinstellen usw. Sollte der Damm brechen, weiss sie auch – was zu tun ist. Dann ruft sie die
      Polizei-Truppe und die verschliessen den Haupteingang vorne und die kleine Tür hinten und dann kann man nur hoffen, dass das Wasser nicht über
      1,80m steigt. Ansonsten muss Hund und Frau und Hausmädchen aufs Dach 🙂

      STIN: Noch koennten vorbeugende Massnahmen zur beachtlichen Minderung des Hochwassers fuehren!

      genau das wird gemacht. Sonst wäre schon wieder Chaos wie 2011. Durch falsche Bebauungen sind natürlich viele Optionen
      nicht möglich. Häuser abreissen oder ev. ganze Strassenzüge wird man nicht machen können.

      Fakten! Geschwurbel verhindert kein Hochwasser.

      gar nix verhindert Hochwasser oder Erdbeben, absolut nix. Es gibt keine Experten weltweit, die Hochwasser oder Erdbeben stoppen
      könnten. Was es gibt, sind Experten, die Hochwasser kontrollieren können oder eben wie Japan, erdbeben-sichere Häuser bauen.
      Mir ist bewusst, das euch das Wasser schon bis zum Hals steht – aber das wird sich auch in 100 Jahren nicht ändern. Sonst hätte USA, EU
      usw. schon längst keine Probleme mehr. Aber haben sie – Deutschland d.J. auch – der Schaden ist sehr gross. Aber das Hochwasser kommt auch hier
      wieder, wenn es möchte und D kann nix dagegen tun. Tja…….

      STIN: Also mach dir keine Sorgen, alles unter Kontrolle.

      Ich mach mir Sorgen!!!

      meine Frau nicht. Alles in Ordnung. Luft ok, Zwar täglich Regen, aber alles soweit im normalen Bereich.

      55555 so habe ich mir das gedacht! “Berater”aus der freien Wirtschaft. Tochtergesellschaften der Hollaender???
      Nein bei mir waren das Beamte, Angestellte des Oeffentlichen Dienstes!

      naja, ja – so leicht ist der Einstieg als Experte bei der UN nicht.
      Man muss sich gegen Bewerber aus 200+ Staaten durchsetzen, die sich aufgrund einer Ausschreibung bewerben. Danach 2 Jahre Probezeit,
      erst dann Anstellung als UN-Beamter auf Lebenszeit, steuerfreies Gehalt ab 60.000 EUR je nach Position (für Office Tätigkeit)
      Alles wird streng nach Quoten geregelt. Also die momentan in TH rumschwirren, sind wohl Beamte der UN.
      Nix mit Kosten usw. – das läuft über die Mitgliedsbeiträge. Die reinigen ja auch keine Kanäle, die sagen nur was gemacht werden sollte und was
      korrigiert werden muss. Stellen Software, Satelliten zur Verfügung – machen Pläne und das wars. Richtet sich TH danach, dann wird es
      besser, wenn nicht – dann halt nicht. Aber wie es scheint, befolgen sie den Ratschlägen, Pläne der Dutchs. Haben schon tw. die Ex-Könige alle gemacht,
      King Mongkut auch. Sonst wäre das Chaos wohl noch viel, viel grösser. Leider hat sich das bei Bhumipol, als er älter wurde – etwas geändert.
      Danach wurde alles schlampig gehandhabt, die von den Holländern und Bhumipol konstruierten Kanäle usw, verstopften, wurden nicht gereinigt uvm.
      Das geht natürlich nicht. Es wurde wild drauf los gebaut, Abflussgebiete zugebaut usw.

      ueber GUTE Witze koennte ich auch lachen! Soll ich jetzt STASI-Witze erzaehlen??

      warst du auch Stasi-Beamter, dann müsstest du ja Angela kennen. Die war auch bei dem Verein.

      STIN: Wenn die auf die Hollaender ZUGESCHNITTEN war, haben andere Experten keine Chancen. Die sparen sich dann die Angebotsabgabe!

      nein, die nehmen schon auch andere Experten.

      🙄 die geben erst ueberhaupt kein Angebot ab, wenn sie keine Chance haben.
      Das ist enorm viel Arbeit, die sie sich sparen!

      wohl, machen die schon. Die helfen dann halt den Holländern. Wie die Franzosen in Indien.

      2011 gab es in Phuket kein Hochwasser in dem Umfang. Kommt das jetzt von den Hollaendern?

      2011 auch in Kalasin nicht. Jetzt schon, aber jetzt alles viel besser koordiniert.

      Und was haben sie fuer kurz- und mittelfristige Massnahmen??

      wohl neue Bebaungsvorschriften, damit nicht wieder wild in Ablauf-Gebieten gebaut wird.
      Aber ansonsten steht das wohl alles im Bericht der Holländer, was sie schon gemacht haben. Mal durchlesen oder jemanden
      fragen, der ausländisch kann.

      555555 was hat das mit meinem Beitrag zu tun?

      die Antwort war auf die Frage: was das mit kurz- und mittelfristigen Massnahmen zu tun hat.
      Vergisst du schon alles, während du schreibst?

      STIN: mein lieber Schwan.

      Mein Gott Walter, mit wem unterhaelst du dich.

      das frag ich mich manchmal auch.

      STIN: es sind nicht nur die Khlongs! Soviel auf einmal kannst du dir nicht behalten. Aber ich werde mich hueten hier was zu schreiben und die vermarkten es denn.
      Wenn die “Thais” etwas wissen wollen, sollen sie fragen. Aber am Besten zuerst ihre eigenen alten Fachleute!! Aber natuerlich helfe ich den Thais gerne weiter.

      der Witz war gut – du hast kein Studium für Flood-Management, aber du weisst alles. Wirklich lustig 🙂

      Studium fuer Flood_Management??? Wo wird das denn angeboten??
      Und das konnte man schon VOR 1900 dort studieren?? 55555

      Wageningen University and Research
      Wageningen, Netherlands
      Master Degree in Flood Management
      International Land and Water Management, M.Sc.

      Water Science and Management, M.Sc.
      Utrecht University
      Utrecht, Netherlands

      Earth Surface and Water, M.Sc.
      Utrecht University
      Utrecht, Netherlands

      Water Science & Engineering, M.Sc.
      IHE Delft Institute for Water Education
      Delft, Netherlands

      Water Management and Governance, M.Sc.
      IHE Delft Institute for Water Education
      Delft, Netherlands

      Water and Environment, M.Sc.
      Radboud University
      Nijmegen, Netherlands

      Hydrology and Water Science, M.Sc.
      Vrije Universiteit Amsterdam
      Amsterdam, Netherlands

      Flood Risk Management, M.Sc.
      IHE Delft Institute for Water Education
      Delft, Netherlands

      Transnational Ecosystem-based Water Management, M.Sc.
      Radboud University
      Nijmegen, Netherlands

      Groundwater and Global Change – Impacts and Adaptation (acronym GroundwatCH), M.Sc.
      IHE Delft Institute for Water Education

      1953 gab es ja die Jahrhundert-Flut in Holland usw. – mit 1800 Toten. Danach begann Holland zig Milliarden EUR in die
      Ausbildung von Experten zu stecken, Entwickler zu fördern usw. – das hat sich ausgezahlt. Die haben weltweit das Hochwasser-Problem studiert,
      Lösungen gefunden und dann halt ihr Know How an die UN weitergegeben. Das machen sie heute noch.

      Aber auch schon vorher waren die gut drauf. Man spricht von 1000j Erfahrung – warum sollte ansonsten King Mongkut die Dutchs geholt haben,
      um das Royal Irrigation Department aufzubauen, warum sollte er sonst einen Holländer als Direktor der Hochwasser-Abt. ernannt haben usw.
      Das hat schon seine Gründe.

      https://www.edf.org/blog/2015/08/19/what-we-can-learn-1000-years-dutch-flood-management

      Ja, in der alten ZDV 08/15 stand auch so eine Warnung drin:
      Ab 80cm Wassertiefe ist automatisch mit Schwimmbewegungen zu beginnen!

      ja, 2011 dann der Nachtrag: ab 100cm beginnen sie bitte zu weinen. Das hilft……
      Tja, da es nicht geholfen hat, hat man die Holländer geholt und heute muss sich man nicht mit Schwimmbewegungen oder weinen
      retten, man kann durch die Vorwarnungen, tw. schon 2 Tage vorher packen.

  128. Avatar emi_rambus sagt:

    Und jetzt?

    Wieder Stürme über Thailand
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/82257-wieder-stuerme-ueber-thailand-.html#contenttxt

    Indian Ocean storms to whip up floods
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1307383/indian-ocean-storms-to-whip-up-floods

    Wo bleibt der Massnahmen katalog der Hollaender???
    Noch koennten vorbeugende Massnahmen zur beachtlichen Minderung des Hochwassers fuehren! 👿

    Vor allem MUSS die verbleibende Zeit genutzt werden, um die Daemme wieder soweit wie moeglich “leer” laufen zu lassen(!!!!) … damit sie ihre RueckhalteFunktion erfuellen koennen, wenn die naechste Flutwelle kommt!!!
    Jede Minute zaehlt!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Und jetzt?

      Wieder Stürme über Thailand

      was jetzt? Sollen die Holländer den Regen verbieten?
      Es wird halt weiter beobachtet, evakuiert und versucht, den Menschen zu helfen.
      Hochwasser wird duruch Holländer nicht abgeschafft. Also wenn du das denkst, dann hast du recht – das können auch Holländer nicht.
      Das kann niemand weltweit, genausowenig – wie Erdbeben abschaffen.
      Man kann sich nur vorbereiten, durch genaue Satelliten-Überwachung in Verbindung mit Sobek und das ganze halt viel besser koordinieren.
      Das sind die kurzfristigen Hilfen – die anderen Pläne werden langfristig und langsam umgesetzt. Neue Bebauungs-Vorschriften usw.

      Wo bleibt der Massnahmen katalog der Hollaender???

      siehe oben. Gibt es kurz- und mittelfristige, langfristige usw.
      Aber alles schon viel besser vorbereitet und koordiniert, als im Jahr 2011 wo das totale Chaos herrschte.
      Das war ja die erste Aufgabe der Holländer, die ganzen Departments mal zu ordnen und unter einem Dach zu vereinen.
      Das scheint nun gut zu laufen. Nun kommen die langfristig ausgerichteten Vorschläge dran.

      Noch koennten vorbeugende Massnahmen zur beachtlichen Minderung des Hochwassers fuehren!

      genau das wird gemacht. Sonst wäre schon wieder Chaos wie 2011. Durch falsche Bebauungen sind natürlich viele Optionen
      nicht möglich. Häuser abreissen oder ev. ganze Strassenzüge wird man nicht machen können.

      Vor allem MUSS die verbleibende Zeit genutzt werden, um die Daemme wieder soweit wie moeglich “leer” laufen zu lassen(!!!!) … damit sie ihre RueckhalteFunktion erfuellen koennen, wenn die naechste Flutwelle kommt!!!

      das wird schon gemacht, keine Sorge. Nur scheinen die Dämme schon lange nicht gewartet worden zu sein. Daher sind die tw. auch nicht
      voll einsetzbar.

      Also mach dir keine Sorgen, alles unter Kontrolle. Vorausgesetzt die hören auf die Dutchs und sind nicht der Ansicht, das sie dies alleine können.
      Den Regen stoppen können auch die Holländer nicht, das wäre ja toll. 🙂

  129. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Rest spar ich mir – immer das gleiche.

    emi_rambus: VERDREHER!!
    ICH BLEIBE BEI MEINEM BEITRAG!!
    In der UN sitzen grundsaetzlich keine Fachleute fuer alles!

    ROTHkaeppchen: mein lieber Buddha, wie oft denn noch.
    Nein, bei der UN sitzen reine Verwaltungs/Kontroll-Beamte usw. – die haben keine Ahnung von irgendwas. Welcher Beamter hat denn schon Ahnung von
    irgendwas, ausser seinen Urlaub für das nächste Jahr einzutragen.
    Aber die schreiben Experten aus und holen sich i.d.R. die aus jenen Ländern, die darin gut sind. Bei Hochwasser sind das halt nun mal
    die Holländer, bei Energien meist Deutsche, bei Medizin meist UK usw.

    Verdreher, ich bleibe trotzdem bei meinem Beitrag!!!!
    Ich hatte als Beschaffer ein ganzes Team an Fachleuten, auf die ich zurueckgreifen konnte! Interne Ingenieure, Chemiker, Rechtsanwaelte, ….. . Ausserdem gehoert es zu den Pflichten eines Beamten sich immer und staendig weiterzubilden. Wenn das EINIGE nicht machen, bedeutet das nicht, die Mehrheit wuerde es tun!
    Du verbreitest hier primitive Beamtenbeleidigung und Volksverhetzung!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber die schreiben Experten aus und holen sich i.d.R. die aus jenen Ländern, die darin gut sind. Bei Hochwasser sind das halt nun mal
    die Holländer, bei Energien meist Deutsche, bei Medizin meist UK usw.

    WIE schreibt man Experten aus, wenn man keine Ahnung hat!? Ich sage nochmal, DIESE Ausschreibung wuerde ich gerne sehen.
    Wenn die auf die Hollaender ZUGESCHNITTEN war, haben andere Experten keine Chancen. Die sparen sich dann die Angebotsabgabe! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Waren die Hoellaender da auch:

    Hochwasser in Phuket, weiterer Starkregen vorhergesagt

    ROTHkaeppchen: natürlich. Die haben das landesweit gecheckt. Inwieweit die Regierung nun schon alles umgesetzt hat, weiss ich nicht.

    Die haben also das Hochwasser angeordnet?! 5555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sind ja meist langfristige Projekte. Das wäre schön, wenn die Holländer ins Land kommen und ein Jahr später gibt es kein
    Hochwasser mehr. Nein, so läuft der Hase nicht.

    Die sind ja nicht bloed und graben sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst das Wasser ab. Wo kaemen wir da hin, Hochwasser wird fuer weitere Auftraege gebraucht! 5555 😥 Wahlspruch der Hollaender,

    der Kunde muss MIT dem Hochwasser leben, wir leben VON dem Hochwasser!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da werden Bebauungspläne ausgearbeitet, die Holländer werden halt dann empfehlen, in bestimmten Gebieten nicht mehr wild drauf los bauen zu lassen usw.
    Damit Hochwasser-Abläufe nicht zugebaut werden. Das ganze schätze ich, wird locker um die 20 Jahre dauern.

    Und was haben sie fuer kurz- und mittelfristige Massnahmen??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das wird schon, kannst aber gerne mit deinen Khlongs weiter schwurbeln, ist ab und zu recht amüsant. Ich gebs dann auch gerne
    an die Holländer.

    🙄 es sind nicht nur die Khlongs! Soviel auf einmal kannst du dir nicht behalten. Aber ich werde mich hueten hier was zu schreiben und die vermarkten es denn.
    Wenn die “Thais” etwas wissen wollen, sollen sie fragen. Aber am Besten zuerst ihre eigenen alten Fachleute!! Aber natuerlich helfe ich den Thais gerne weiter.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Ach so, sie muessen ja gar nicht da sein, die haben ja “ihre” Satelliten und ihr HellseherProgramm. 5555555
    Aber warum gab es den Hochwasser?
    Ja, es regnet zur Zeit wieder mal “junge Hunde”. Hier in den letzten 24Std 130l/m². In Phuket deutlich weniger!
    Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?! mAN HAETTE JA WENIGSTENS die Autos auf hoeher gelegene Parkplaetze bringen lassen. Kam aber nichts!

    ROTHkaeppchen: nein, die müssen nicht vor Ort sein, sehen so auch alles – wie halt die US-Army auch nicht vor Ort in Nordkorea ist und trotzdem alles mit beobachtet.
    Für was hat man ansonsten Satelliten-Beobachtungs-Systeme.

    Dummbabbeler! Warum haben sie dann NICHT gewarnt?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?!

    das macht SOBEK-Software. Keine Ahnung wer das momentan bedient. Ob das schon Thais sind. Werde ich mal klären.

    Irgendeinen, auf den du die Schuld abschieben kannst, findest du immer!

    • STIN STIN sagt:

      Ich hatte als Beschaffer ein ganzes Team an Fachleuten, auf die ich zurueckgreifen konnte! Interne Ingenieure, Chemiker, Rechtsanwaelte,

      genau so ist es auch bei der UN. Die haben Fachleute, Experten für alles weltweit. Bei Hochwasser halt nur die Holländer, weil die anderen Staaten
      leider zu naiv sind, Experten auszubilden bzw. Universitäten mit Lehrgängen in flood-management einzurichten. Die Holländer haben das gemacht und
      nun ernten sie halt die Früchte und können weltweit in allen Regionen eingesetzt werden, egal ob Afrika, Australien, Asien oder Amerika.

      Ausserdem gehoert es zu den Pflichten eines Beamten sich immer und staendig weiterzubilden.
      Wenn das EINIGE nicht machen, bedeutet das nicht, die Mehrheit wuerde es tun!

      die Parties bei den Weiterbildungs-Seminaren der Beamten, wenn es auswärts ist, sind berüchtigt. 🙂
      Gleich wie die Berliner Beamten in Hamburg – Sex, Skandale, Saufgelage, Frauen usw.
      Gleiches bei Seminaren in anderen Bundesländern. Die Beamten, die ich hier kenne, machen das also gerne.
      Ob sie was lernen dabei, keine Ahnung – eher nicht.

      Du verbreitest hier primitive Beamtenbeleidigung und Volksverhetzung!!

      1. Treffen sich zwei Beamte auf dem Gang, fragt der eine den anderen: “Und, kannst du auch nicht schlafen?”

      2. Fragt ein Beamter den anderen: “Wieso meckern die Leute eigentlich immerzu über uns, wir tun doch gar nichts?”

      3. “Wie viele Beamte arbeiten denn hier?”, wird der Bürgermeister gefragt. Der überlegt kurz und antwortet dann: “Knapp die Hälfte…”

      4. Zwei Beamte unterhalten sich. Sagt der erste: “Guck mal, der Neue ist gerade am Schreibtisch eingeschlafen.” Darauf der andere: “Der hat sich aber schnell eingearbeitet!”

      5. Und dann war da noch der junge Beamtenanwärter, der am Ersten des Monats erstaunt fragte: “Was, Geld bekomme ich auch noch dafür?”

      🙂

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Aber die schreiben Experten aus und holen sich i.d.R. die aus jenen Ländern, die darin gut sind. Bei Hochwasser sind das halt nun mal
      die Holländer, bei Energien meist Deutsche, bei Medizin meist UK usw.

      WIE schreibt man Experten aus, wenn man keine Ahnung hat!? Ich sage nochmal, DIESE Ausschreibung wuerde ich gerne sehen.

      https://careers.un.org/lbw/Home.aspx

      Dort bewerben, dein CV einreichen mit deinen gesamten Experten-Tätigkeiten usw.
      Danach gibt es schon Personal-Experten bei der UN, die das dann überprüfen. Anerkennungsschreiben von Regierungen, wo man
      erfolgreich geholfen hat usw.
      Die suchen dann schon die jeweiligen besten Experten raus, keine Sorge. Danach kann er sich profilieren. Hat man mal einen Experten,
      kann der wiederum ein Team zusammenstellen. Die meisten Experten arbeiten ja tw. schon für ihre Regierungen. Man kennt die
      also schon. Vll gab es auch Anfragen an die holl. Regierung uvm.

      Also keine Sorge, die können das schon.

      Wenn die auf die Hollaender ZUGESCHNITTEN war, haben andere Experten keine Chancen. Die sparen sich dann die Angebotsabgabe!

      nein, die nehmen schon auch andere Experten. Aber ich habe ja mal fast 100 Staaten umgegraben. Auch Malaysia, Japan, Thailand usw.
      Alles was man dabei findet, weist immer irgendwie zu den Holländern. D.h. es gibt scheinbar gar keine anderen Experten weltweit.
      Die Japaner sind auch welche – haben es aber auch von den Dutchs gelernt und warum sollte die UN die 2.Wahl nehmen, wenn sie die
      besten haben können. Ich nehme doch lieber den Lehrer, als den Schüler von diesem Lehrer.
      Aber es wird sicher ein paar andere auch geben, halt nicht die leitenden Experten. Franzosen können es mittlerweile auch
      recht gut, helfen den Holländern in Indien.

      STIN:
      emi_rambus: Waren die Hoellaender da auch:

      Hochwasser in Phuket, weiterer Starkregen vorhergesagt

      ROTHkaeppchen: natürlich. Die haben das landesweit gecheckt. Inwieweit die Regierung nun schon alles umgesetzt hat, weiss ich nicht.

      Die haben also das Hochwasser angeordnet?! 5555

      eher umgeordnet und dann geordnet. Weil es momentan zwar viele Fluten gibt, aber die Kontrolle scheint vorhanden zu sein.
      Viel besser als 2011. Das kommt nicht von den Thais selbst.

      Die sind ja nicht bloed und graben sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst das Wasser ab. Wo kaemen wir da hin, Hochwasser wird fuer weitere Auftraege gebraucht! 5555 😥 Wahlspruch der Hollaender,

      ach du meinst, die UN macht noch extra Hochwasser dazu, damit sie dann von den Mitgliedsbeiträgen der Staaten weitere Hilfe leisten dürfen?
      Wo wäre da der Gewinn für die UN. Soweit ich weiss, sind keine privaten holl. Firmen im Lande. Pumpen kommen wohl aus China.

      STIN: Da werden Bebauungspläne ausgearbeitet, die Holländer werden halt dann empfehlen, in bestimmten Gebieten nicht mehr wild drauf los bauen zu lassen usw.
      Damit Hochwasser-Abläufe nicht zugebaut werden. Das ganze schätze ich, wird locker um die 20 Jahre dauern.

      Und was haben sie fuer kurz- und mittelfristige Massnahmen??

      wohl neue Bebaungsvorschriften, damit nicht wieder wild in Ablauf-Gebieten gebaut wird.
      Aber ansonsten steht das wohl alles im Bericht der Holländer, was sie schon gemacht haben. Mal durchlesen oder jemanden
      fragen, der ausländisch kann.

      es sind nicht nur die Khlongs! Soviel auf einmal kannst du dir nicht behalten. Aber ich werde mich hueten hier was zu schreiben und die vermarkten es denn.
      Wenn die “Thais” etwas wissen wollen, sollen sie fragen. Aber am Besten zuerst ihre eigenen alten Fachleute!! Aber natuerlich helfe ich den Thais gerne weiter.

      der Witz war gut – du hast kein Studium für Flood-Management, aber du weisst alles. Wirklich lustig 🙂
      Die alten Fachleute von Thailand, woher denkst du – haben die ihre Kenntnisse. Auch der König….

      Das war dieser Herr:

      Mr. Yehoman vander Heide
      Later His Majesty graciously appointed him as the first Director General of the Canals Department of Thailand and then the construction of a diversion dam across the Chao Phraya River in Chai Nat Province was proposed.

      und nun rate Mal, woher dieser stammt? 🙂

      Der hat seinerzeit unter einem König das Royal Irrigation Department errichtet, die Thais in Hochwasser aufgeklärt usw.
      Der König Bhumipol hat all seine Kenntnisse auch von den Holländern. Da du ihm seinerzeit gute Kenntnisse bescheinigt hast,
      hast du somit auch die Holländer gelobt. Du steckst wieder mal in der Sackgasse, mein lieber Schwan.

    • STIN STIN sagt:

      Dummbabbeler! Warum haben sie dann NICHT gewarnt?

      was denkst du, was die Regierung momentan andauernd macht. Sie warnen…..
      Die Leute können sich vorbereiten und nur daher gab es bisher so wenig Tote. Wären die Warnung professioneller, gäbe es vermutlich
      nicht mal diese Toten. Aber es gibt natürlich Thais, die ihr Haus trotz Warnung nicht verlassen wollen, denen können natürlich auch die
      Holländer nicht helfen. Aber es sind ja nicht allzuviele. Nicht wie 2011 – wo viele einfach überrascht wurden.

      STIN: Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?!

      das macht SOBEK-Software. Keine Ahnung wer das momentan bedient. Ob das schon Thais sind. Werde ich mal klären.

      Irgendeinen, auf den du die Schuld abschieben kannst, findest du immer!

      nein, in diesem Fall hab ich leider nur 2 Optionen.
      Entweder es machen tw. schon die Thais, oder die Holländer. Aber wichtig ist, das es kontrolliert abläuft und das scheint zu
      klappen.

      Was mich aber wundert, das du aufeinmal der sog. “Lügenpresse” – die über das Hochwasser berichtet, Glauben schenkst.
      Die Regierung hat das ja schon erwähnt: glaubt nicht an diese Gerüchte…..

      Also, was nun?

  130. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rest spar ich mir – immer das gleiche.

    VERDREHER!!
    ICH BLEIBE BEI MEINEM BEITRAG!!

    In der UN sitzen grundsaetzlich keine Fachleute fuer alles!
    Ich hatte auch nicht als Beschaffer von allem Ahnung auch der Kollege von der Verdingungsstelle nicht!
    Alleine schon diese AUFTEILUNG kann ich nur fuer alle “halbstaatlichen Auftraggeber” empfehlen.
    Ich hatte keine gute persoenliche Beziehung zu der Abteilung, war ihr aber letztlich dankbar, weil da eigentlich jeder Zweifel aus der Welt geschaffen wurde.
    Die Mitarbeiter der “halbstaatlichen Orgas” sind auch nur Menschen und sind wie alle anderen auch den staendigen Verfuehrungen unterworfen. Insofern ist es einfach Fuersorgepflicht, dort ueberall solche Kontrollstellen einzubauen.

    Waren die Hoellaender da auch:

    Hochwasser in Phuket, weiterer Starkregen vorhergesagt
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasser-in-phuket-weiterer-starkregen-vorhergesagt

    Ach so, sie muessen ja gar nicht da sein, die haben ja “ihre” Satelliten und ihr HellseherProgramm. 5555555
    Aber warum gab es den Hochwasser?
    Ja, es regnet zur Zeit wieder mal “junge Hunde”. Hier in den letzten 24Std >130l/m². In Phuket deutlich weniger!
    Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?! mAN HAETTE JA WENIGSTENS die Autos auf hoeher gelegene Parkplaetze bringen lassen. Kam aber nichts!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Rest spar ich mir – immer das gleiche.

      VERDREHER!!
      ICH BLEIBE BEI MEINEM BEITRAG!!
      In der UN sitzen grundsaetzlich keine Fachleute fuer alles!

      mein lieber Buddha, wie oft denn noch.
      Nein, bei der UN sitzen reine Verwaltungs/Kontroll-Beamte usw. – die haben keine Ahnung von irgendwas. Welcher Beamter hat denn schon Ahnung von
      irgendwas, ausser seinen Urlaub für das nächste Jahr einzutragen.
      Aber die schreiben Experten aus und holen sich i.d.R. die aus jenen Ländern, die darin gut sind. Bei Hochwasser sind das halt nun mal
      die Holländer, bei Energien meist Deutsche, bei Medizin meist UK usw.

      Waren die Hoellaender da auch:

      Hochwasser in Phuket, weiterer Starkregen vorhergesagt

      natürlich. Die haben das landesweit gecheckt. Inwieweit die Regierung nun schon alles umgesetzt hat, weiss ich nicht.
      Sind ja meist langfristige Projekte. Das wäre schön, wenn die Holländer ins Land kommen und ein Jahr später gibt es kein
      Hochwasser mehr. Nein, so läuft der Hase nicht.
      Da werden Bebauungspläne ausgearbeitet, die Holländer werden halt dann empfehlen, in bestimmten Gebieten nicht mehr wild drauf los bauen zu lassen usw.
      Damit Hochwasser-Abläufe nicht zugebaut werden. Das ganze schätze ich, wird locker um die 20 Jahre dauern.
      Aber ich bin schon froh, das die die Koordination zwischen den Abteilungen der Thai-Regierung scheinbar einigermassen gelöst haben.
      Auch die SOBEK-Software inkl. der Satelliten-Kontrollen scheint gut zu laufen. Viel besser d.J. wie 2011.

      Das wird schon, kannst aber gerne mit deinen Khlongs weiter schwurbeln, ist ab und zu recht amüsant. Ich gebs dann auch gerne
      an die Holländer.

      Ach so, sie muessen ja gar nicht da sein, die haben ja “ihre” Satelliten und ihr HellseherProgramm. 5555555
      Aber warum gab es den Hochwasser?
      Ja, es regnet zur Zeit wieder mal “junge Hunde”. Hier in den letzten 24Std >130l/m². In Phuket deutlich weniger!
      Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?! mAN HAETTE JA WENIGSTENS die Autos auf hoeher gelegene Parkplaetze bringen lassen. Kam aber nichts!

      nein, die müssen nicht vor Ort sein, sehen so auch alles – wie halt die US-Army auch nicht vor Ort in Nordkorea ist und trotzdem alles mit beobachtet.
      Für was hat man ansonsten Satelliten-Beobachtungs-Systeme.

      Was kamen denn fuer Warnungen von den hollaendern?!

      das macht SOBEK-Software. Keine Ahnung wer das momentan bedient. Ob das schon Thais sind. Werde ich mal klären.

  131. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Das Bild kann ich so natuerlich nicht einfuegen siehe oben

  132. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: 5555555 hast du da das NACHBESSERN gelernt?
    Im Voraus hast du stellvertretetend fuer die Hollaender alles zugemuellt.

    ROTHkaeppchen: ne, alles korrekt wieder gegeben. Passt schon so.

    emi_rambus: Khlongs: O-Ton STIN, braucht man nicht mehr werden zubetoniert.
    Als ich nach deiner 50.”Erwaehnung”, ueber die Bilder im TV, wo Khlongs von den ueber ‘internationale’, schlecht gereinigte Pumpen eingeschlepten WasserHyanzinten , ausgebaggert werden und in eine Wiederverwertung kommen, hast du das auch abgestritten, wie die Notwendigkeit auch. Auch beim letzten Hochwasser im Tiefen Sueden, hast du das laecherlichgemacht!

    ROTHkaeppchen: ja, ist Technik vom 19.Jhdt – heute läuft das anders. Siehe Bericht von den Holländern, falls du ihn verstehst, ist leider nur auf
    ausländisch.

    NEIN! Keine “Technik” aus dem 19.Jhdt! Viel aelter.
    Was willst du denn mit dem “Bericht”von 2011? Habe ich doch schon geschrieben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Jetzt kommt wieder WendehalsSTIN und verkauft es als seine/der Hollaender Idee.

    ROTHkaeppchen: ne, das bleibt schon deine Idee – nicht die der Holländer. Die denken schon etwas fortschrittlicher.

    Aber sie lassen es jetzt machen oder nicht!?? Es ist einfach nur ein Naturgesetz, das schon seit Bestehen der Erde gilt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Und was ist im tiefen Sueden? Wo die Hollaender (O-Ton-STIN) noch nie waren.

    ROTHkaeppchen: die waren schon im SÜden, nur für was sollen die rumreisen, wenn sie alles über Satelliten ausmessen, sehen usw. können?

    Wendehaelschen, sie haben also alles gewusst, aber nicht geholfen!!
    Und dafuer werden sie gezahlt?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: a Schaetzilein, und genau darum geht es! Das muellst du aber staendig zu!
    ALLES was TH bezahlen muss, MUSS ausgeschrieben werden!

    ROTHkaeppchen: nein, Lüge.
    Geht mit § 44 ohne Ausschreibung. Frag Prayuth.

    :Liar: oder :LINK:
    Wo wurden Auftraege mit dem 44 vergeben und Ausschreibungen umgangen!!?? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schon wieder WendehalsSTIN! Was haben die denn konkret gegen die vielen Toten unternommen? Was gab es denn fuer Ratschlaege.

    ne, immer noch die gleiche Ansicht. Die habe einiges unternommen, dass dies nie wieder passiert.
    Lies den Bericht der Holländer. 2017 ein paar Tote – mehr nicht.

    Blah Blah , Blah! In welchem Bericht soll das denn drinstehen??In dem zuletzt zitierten Bericht steht NICHTS davon drin!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sorry, der Rest ist so wirr, hatten wir alles schon. Da frag ich mich echt, wer hier alles zumüllt.

    Nix WIRR(!!!!), Siehe hier: (du drueckst dich nur davor!)

    emi_rambus: STIN:
    ROTHkaeppchen: United Nations supports flood crisis management in Thailand with real-time satellite data

    Die waren also 2011 schon da, halt leider damals zu spät geholt. Hätten die Thais vorher machen sollen, hätte es ev. durch
    die Daten-Bereitstellung nicht soviel Tote gegeben.

    Schon wieder WendehalsSTIN! Was haben die denn konkret gegen die vielen Toten unternommen? Was gab es denn fuer Ratschlaege.

    STIN: http://www.unescap.org/news/united-nations-supports-flood-crisis-management-thailand-real-time-satellite-data

    DAS ist von 2011, also waren die Hollaender doch da, entgegen all dem bisherigen Geschwurbel!
    Aber was willst du mit dieser laecherlichen Seite??
    Da hast du mal was zum lesen!

    http://www.thaiwater.net/web/index.php
    http://globalfloodmap.org/Thailand
    http://www.thaiwater.net/DATA/REPORT/php/sealevel/sealevel.php

    Reicht das erstmal? Ich habe noch mehr. Alles ohne die Hollaender!!!
    Was ich nicht finde, ist, was wurde mit den 350mrdTB gebaut!

    STIN: Mal sehen, ob Yingluck auch hier noch angeklagt wird. Angesprochen wurde es schon….

    Fakt ist, nachdem die Dutchs 2011 Thailand unter die Arme greifen, hat es sich wesentlich verbessert.

    Nein! Es hat weiterhin fast 1.000Tote gegeben! IN 2011!
    Die meisten davon waren Stromtote!

    WAS haben die Hollaender denn dagegen unternommen!!

    Warum hat man denn , ab dem Moment, wo man Pumpen konnte, nicht die Daemme geoeffnet? Das waere das Wasser sehr schnell draussen und es haette keine Stromtote mehr gegeben!

    Warum oeffnet man heute nicht die Daemme, wenn man immer noch keine Ueberlaeufer hat.

    Abgesehen von den Khlongs, die man JETZT erst (SECHS JAHRE NACH DEN HOLLAENDERN) reinigt!!

    STIN: Um deine Verdrehereien pruefen zu koennen, sollte man einen Plan haben, wo die Thais und die Hollaender was in den letzten 16 Jahren gebaut haben und dann eine Folie mit den Hochwassern 2017 darueber legen. Alleine nach 2011 wurden 350MrdTB als Sofortmassnahme verbaut.

    ja, alles korrekt nach 2011. Viel besser geworden.

    DAS ist aber wieder mal sehr „relativ“!
    Wieviel hat man denn den Hollaendern in den letzten 6-7Jahren bezahlt???1trllTB???

    STIN: Und trotzdem hat es Hochwasser wie noch nie!!

    das wird noch schlimmer werden. Warte mal, bis sich die Eisberge in der Arktis auflösen. Die Meeresspiegel werden steigen und es wird
    weiter massiv Hochwasser geben.

    Du liest wohl keine Nachrichten mehr?!
    Wenn der Meeresspiegel steigt, tragen weltweit die Hollaender daran eine grosse Schuld

    STIN: Das muss nur richtig koordiniert und kontrolliert werden. Hochwasser abschaffen, Jahrhundert-Überflutungen usw. – werden die Holländer auch nicht
    aufhalten können, andere weltweit auch nicht – wird immer wieder passieren.

    Doch kann man!! Oben!!! Siehe unten!!

    STIN: . Aber die Opfer werden minimiert, die Evakuierungen besser koordiniert,
    Staudämme besser geschützt und auch andere wichtige Stellen.

    Wo denn, was denn, wann denn, …? Das Meiste davon ist an den haaren herbei gezogen!!

    STIN: STIN:
    emi_rambus: Bei einem richtigen Wettbewerb, waeren sicher auch Angebote gekommen, wo man das Wasser ohne Pumpen raus bekommt!!!
    Die UN hat keine Ahnung! Da stehe ich zu! Kann sie eigentlich auch nicht haben.

    ROTHkaeppchen: richtig, die UN hat ja selbst keinerlei Ahnungen. Dafür machen die ja Ausschreibungen und holen dann Experten.

    emi_rambus: Die “Ausschreibung” haette ich gern mal gesehen!

    ROTHkaeppchen: versuch die bei der UN in der USA anzufordern, keine Ahnung ob die die rausrücken. Dazu müsstest du wohl die ganze UN-Charta durchackern, wie die
    ihre Experten holen. Interessiert mich nicht……

    Schwurbel, Schwurbel, Blah, Blah, Blah

    STIN: STIN: Andere Experten gibt es nicht

    emi_rambus: Natuerlich gibt es andere Experten! Als ich 1966/67 in die Realschule ging, gab es diese Ueberlaeufer schon. Anfangs nicht mit Rueckschlagventil!
    Wenn die Ausschreibung auf nur einenWettbewerber zugeschnitten ist, haben andere keine Chancen. DAS lassen sich dann “Experten” auch was kosten!

    ROTHkaeppchen: nein, hab schon fast 100 Länder durchgeackert seinerzeit. Alles, auch Malaysia – die du als Experten bezeichnetest, haben Holländer im Boot.
    Ich habe nicht ein Land gefunden, die den Holländern nahe kommen würden. Nicht die USA, nicht China, Australien und auch nicht andere EU-Staaten.
    Frnakreich und England sind noch recht gut – aber die haben nur KNOW-HOW im eigenen Land, die Dutchs haben ihre Kenntnisse weltweit ausgebaut, ASIEN,
    AFRIKA, AMERIKA usw. – andere nicht.

    Du hast zB die Deutschen , die Japaner, … vergessen.
    Ich bin mir mehr und mehr sicher, zumindest die letzten Ausschreibungen sind GENAU auf die nicht erforderliche Software zugeschnitten.
    Die Software wird in TH nicht gebraucht (siehe Links oben) .
    Ausserdem hat TH selbst einen Satelitten!

    STIN: STIN:
    emi_rambus: Die Hollaender sind Geschaeftsleute! Sie haben ein super Marketing, das es aber in anderen Bereichen schon laenger gibt!

    ROTHkaeppchen: nein, die Holländer – die für die UN arbeiten, sind Expwerten – keine Geschäftsleute. Die verlangen auch nix, die zeichnen Pläne, richten
    das dann ein, stellen Software zur Verfügung usw. – das wird aus den Mitgliedsbeiträgen der UN finanziert.

    emi_rambus: Die bleiben gewinnorientiert! Wenn die UN nichts fuers Bankette reinigen zahlt, machen die es nicht.

    ROTHkaeppchen: nein, UN ist nicht gewinnorientiert. Lies mal nach…..

    ICH habe nicht geschrieben, die UN waere gewinnorientiert. Das sind deine SchwurbelBehauptungen um vom Thema abzulenken.
    Die Hollaender SIND gewinnorientiert!
    Auch wenn sie im Auftrag der UN arbeiten, machen sie Gewinne.
    Wenn sie Auftraege von den Laendern ohne Ausschreibung bekommen, machen sie TRAUMGEWINNE!

    STIN: STIN: Keine Ausschreibung nötig, weil die Kosten minimal sind. Keinerlei Beratungskosten, nur was dann halt an Deichen, Damm-Verbesserungen anfällt,
    muss selbst bezahlt werden, das machen dann aber meist eh die eigenen Leute unter Anweisung der UN-Ingenieure.

    emi_rambus: 5555 Du bezeichnest 350Mrd TB als “minimal”?
    Wenn man da richtigen Wettbewerb reinbringt, kann man bis zu 200MrdTB sparen!!!

    ROTHkaeppchen: ich gehe davon aus, das von den 350 Milliarden sehr wenig wirklich für das Hochwasser ausgegeben wird.

    DAS Geld ist laengst Geschichte!!! Das waren „Sofortmassnahmen“ apl(ausserplanmaessig) . Heute denke ich (nach deinen Ausfuehrungen) das wurde ueber Kredit der Weltbank finanziert!

    STIN: Es versickert dabei mit 100%iger Sicherheit vieles in den Kellern – nein, nicht Wasser.

    DAS waren dann aber ROTE Keller?! Ob das die redshirts wissen? Von wegen faule Eier!?

    STIN: Wenn das Wasser alleine abläuft, werden auch keine Pumpen installiert. Mein lieber Schwan, was ist den mit dir wieder los?

    🙄 solange es keine Ueberlaeufer gibt oder alternativ die Uferdaemme geoeffnet werden, muss man pumpen! Also, warum gibt es keine „Ueberlaeufer“ und warum reisst man die Ueferdaemme nicht auf?
    Richtig, weil man unbedingt Pumpen will! I-got-an-idea

    STIN:
    emi_rambus: Wenn , (siehe Bild oben) links neben einem Bach/Fluss auf 1200m Breite (und 10kmLaenge; nicht im Bild zu sehen) ein Wolkenbruch mit 100l/m² fuer 2h runterkommt, schiesst das meiste Wasser in kuerzester Zeit in Richtung Bach/Fluss und das Wasser tritt dort ueber die Ufer und es hat Hochwasser.

    ROTHkaeppchen: mag sein, das wissen dann die Holländer aber schon und werden dementsprechend agieren. Mit der gleichen Logik, die sie in anderen SEA-Staaten, wie
    Vietnam, Laos usw. anwenden.

    Wendehals, du hast wieder ueberhaupt nichts kapiert! Das Bild1 war eigentlich nur die Einleitung!5555555555
    Also nochmal! Bild siehe oben!

    emi_rambus: emi_rambus: Fortsetzung mit weiterem Bild folgt

    Reinigt man jetzt die Bankette und das Bergwasser fliesst in die Felder , wo es dann auch bis zu einer hoehe von 20cm gehindert wird abzulaufen, laeuft nur noch sehr wenig Richtung Bach! Auf den Feldern versickert sehr viel (Grundwasser steigt), Es verdunstet auch etwas, …. aber das Hochwasser steigt NICHT ueber die Ufer!

    Dies ist nur eine schematische Ausschnittsdarstellung. Das wiederholt sich mehrmals, mit verschiedener Heftig, auch immer wieder an anderen Orten, und das Wasser „kumuliert“ sich dann ueber viele Baeche und Seitenarmen in den Fluss.
    Stuerzt da Wasser in Minuten runter, explodiert es zu einer riesigen Flutwelle, die ueber die Ufer tritt und Tage braucht, bis es wieder ablaeuft.
    Haelt man es aber ueberall oben zurueck und bremst die Flutwelle, steigt das Wasser im Fluss auch, aber bleibt im Flussbecken.
    Das Problem ist nur, genau die, (wie zB die STINs) die NIE Hochwasser bekommen, muessen etwas machen! Und das ist in TH schwer rueberzubringen! Als der grosse Koenig noch gesund war, klappte das!!
    Sollte dann mal das Ufer eines Flusses brechen, laeuft das Wasser aber auch gleich wieder weiter unten (OHNE Pumpen) in das Flussbett ueber die Ueberlaeufer zurueck.
    So was kennen die Hollaender nicht, weil ihre Deiche am Meer alle in Waage liegen.
    Die letzten Ablaufkhlongs sind auch Ueberlaeufer, der besonderen Art.
    Wenn man es mal kapiert hat, ist es das Einfachste auf der Welt.
    Mich hat berndgrimm der ueber den Mai gesagt hatte, da wuerde niemals was fliessen, nur gelegentlich wuerde das Wasser steigen und fallen. Und das ist alles und schonist das meiste Hochwasser weg. So war es jahrhunderte, bis man die thailandischen Fachleute aufgekauft hat.
    WER ist denn eigentlich Hauptaktionaer bei den Hollaendern? Nachher kommen die aus Dubai?!

    STIN: Vera*schen kann ich mich selbst! Fuer so etwas unqualifiziertes ist mir meine Zeit zu schade!

    wieder nicht verstanden. Dann lass deine Berechnungen über Hochwasser, die stimmen sowieso nicht.

    Hast du wieder deine Hallus!? Wo siehst du Berechnungen!?

    STIN: Ach, und nach dem du das MONATELANG verleugnet und zugemuellt hast, die
    THs es aber uebernommen haben, behauptest du jetzt, das kaeme von den ‘Hollaendern’!?

    natürlich kommt es von den Holländern, wie alles in TH – was Hochwasser betrifft.

    Eben nicht! Die wollten alle Khlongs zubetonieren! Jetzt wo es ueberall zu sehen ist, man damit Duenger, Zellstoff, …. herstellt und nebenbei noch das Wasser klaert (BioKlaeranlage) kommt Wendehaels’chen und sagt, das waren die Hollaender!

    STIN: Jetzt doch wieder nicht!!

    ne, noch nie. Regierung fordert Hilfe von der UN an, die schicken ihr Experten aus Holland und die Regierung entscheidet dann,
    ob sie die Pläne der UN (Holländer) umsetzt, oder nicht. Sie tun es wohl momentan. Läuft diesmal alles wesentlich besser.

    Und DAS wurde vorher ausgeschrieben? Was kostet es dann? UND Was denn ueberhaupt?? 5555555

    STIN: An die Niederschlagswerte komme ich (NOCH!!!!) genauso dran, wie die Hollaender.

    nein, kommst du nicht – du kommst an verschwurbelte Medien-Daten,

    🙄 siehe oben!

    STIN: Man muss bei den mittel- und kurzfristigen Vorhersagen anfangen!

    ja, dazu läuft die Software der Holländer, die weltweit erfolgreich eingesetzt wird. Gibt nur diese…..

    Die lesen wohl hier mit!? Beim Farang auch!!
    Ich hatte hier mal den Grobablaufplan reingestellt!

    STIN:
    emi_rambus: DAS interessiert die hollaender aber ueberhaupt nicht!

    ROTHkaeppchen: aha, und weil es sie nicht interessiert, haben sie eine Software dazu entwickelt, die weltweit einzigartig ist.
    Du bist schon ein richtig lustiger Typ 🙂 Gerade deswegen sind die Holländer so gut, weil sie eben das anhand ihrer Software in Verbindung mit Satelliten-Überwachung
    ziemlich genau vorhersagen können. Dieses Jahr laufen deshalb die Vorwarnungen, Evakuierungen wie in Kalasin sehr professionell ab.
    Dank den Dutchs.

    Was ist denn an der Software „einzigartig“ ? Man kann da Laien mit imponieren!! Aber erst nachtraeglich, wenn das Hochwasser schon da ist oder auf dem Weg.
    Mit meinerMethode verhindert man es!
    Warum reisst du WIEDER das Zitat aus dem Zusammenhang?

    emi_rambus: DAS interessiert die hollaender aber ueberhaupt nicht!

    emi_rambus:

    STIN: Die wollen ja auch kein Hochwasser verhindern, die wollen davon leben,

    nein, UN lebt nicht von Hochwasser, die sind froh, wenn sie ihre Experten wieder abziehen können. Kostet der UN viel Geld.

    Die wollen ja auch kein Hochwasser verhindern, die wollen davon leben, DESWEGEN sagen sie ja auch, alle muessten damit leben! 55555

    DU BILLIGER VORSAETZLICHR VERDREHER!!!
    Es geht hier um die Hollaender!! 👿

    STIN: Sei mir nicht böse, du hast absolut keine Ahnung. Vll in REFA – aber damit verhindert man kein Hochwasser.

    55555555 hast du eine Ahnung!!! Als die ErleuCHtung verteilt wurde, hattest du Masern??!

    Es braeuchte kein Hochwasser in dem Ausmass zu geben!!!! Warum schaut man zu!!
    Was bekommen denn die Hollaender jaehrlich bezahlt?
    Fakten, kein Geschwurbel!!
    Damit koennte man den ganzen Isan und Norden bewaessern. Stattdessen sinkt der Grundwasserspiegel und es entstehen Trockenheit. Ist DAS geplant?!

    • STIN STIN sagt:

      NEIN! Keine “Technik” aus dem 19.Jhdt! Viel aelter.
      Was willst du denn mit dem “Bericht”von 2011? Habe ich doch schon geschrieben!

      was willst du mit Technik aus dem 19. Jahrhundert? Besser die Technik, die im Bericht von 2011 aufscheint, vermutlich nicht so richtig
      verstanden.

      Aber sie lassen es jetzt machen oder nicht!?? Es ist einfach nur ein Naturgesetz, das schon seit Bestehen der Erde gilt.

      die Dutchs machen ihren Job, den machen sie gut – sonst hätte die UN die schon gefeuert.
      Also lassen wir sie ihren Job machen. Zu 100% helfen werden sie nicht können. Da müssten wohl ganze Strassenzüge abgerissen werden,
      durch die planlosen Bauten, die den Abfluss dann versperren und das wird die Thai-Regierung nicht machen.

      Da es keine anderen Experten gibt, ausser die Holländer und die UN auch nur Holländer als Experten in die Länder schickt, müssen es halt
      die machen. Irgendwie traurig, das Industrie-Staaten absaufen und immer noch keine Ahnung von Hochwasser-Management hat.
      DACH auch nicht.

      STIN:
      emi_rambus: Und was ist im tiefen Sueden? Wo die Hollaender (O-Ton-STIN) noch nie waren.

      ROTHkaeppchen: die waren schon im SÜden, nur für was sollen die rumreisen, wenn sie alles über Satelliten ausmessen, sehen usw. können?

      Wendehaelschen, sie haben also alles gewusst, aber nicht geholfen!!
      Und dafuer werden sie gezahlt?

      wie schon erwähnt – Holländer können Strategien vorschlagen, Pläne anfertigen, Software und Satelliten zur Verfügung stellen,
      sie können aber kein Hochwasser wegpusten oder verhindern. Kann momentan noch kein Land der Welt. Auch Erdbeben verhindern geht noch nicht.
      Ob die Thais alles befolgen, weiss ich nicht – aber es ist schon viel besser geworden – wenn man 2011 dagegen hält, wo keine Holländer
      im Lande waren. Scheint nun alles etwas koordinierter zu laufen.

      Du bist kein Experte in Hochwasser-Management, sonst wärst du schon Milliardär und würdest nicht im Regenwald von Ranong versauern.

      Und dafuer werden sie gezahlt?

      die Dutchs – die ich meine, sitzen bei der UNESCO, UN usw. die werden nicht bezahlt. Ob auch private Holländer im Lande sind, die
      auf Rechnung arbeiten, weiss ich nicht. Noch nichts davon gehört, also eher nicht.

      oder :LINK:
      Wo wurden Auftraege mit dem 44 vergeben und Ausschreibungen umgangen!!??

      der gesamte High-Speed Deal, der gesamte Ablauf – alles mit § 44, da es ansonsten zu lange dauert, meinte Prayuth.
      Ich gehe auch davon aus, das alle Waffenkäufe mit § 44 ablaufen, man liest nix von Ausschreibungen, wenn doch:

      bitte um Link. Raketen, Fregatte, Panzer, Flugzeuge, U-Boote usw. – bitte wo sind die Ausschreibungen?

      Blah Blah , Blah! In welchem Bericht soll das denn drinstehen??In dem zuletzt zitierten Bericht steht NICHTS davon drin!

      nur kaum 30 Tote bisher – 2011 schon 1000.

      Rest spar ich mir – immer das gleiche.

  133. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Das Bild folgt gleich!

  134. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Was soll das Geschwurbel?? Man laesst, wie einer von euch, vor wenigen beitraegen noch gesagt hat, die Banketten nicht reinigen. Wenn das die Hollaender wissen und trotzdem nicht machen lassen, waere das Vorsatz. Bis gerade eben, habt ihr die Massnahme selbst totgeredet!

    ROTHkaeppchen: wie schon erwähnt – ist es nötig, seht es im Plan der Holländer und dann liegt es an der Thai-Regierung, das umzusetzen.

    5555555 hast du da das NACHBESSERN gelernt?
    Im Voraus hast du stellvertretetend fuer die Hollaender alles zugemuellt.
    Khlongs: O-Ton STIN, braucht man nicht mehr werden zubetoniert.
    Als ich nach deiner 50.”Erwaehnung”, ueber die Bilder im TV, wo Khlongs von den ueber ‘internationale’, schlecht gereinigte Pumpen eingeschlepten WasserHyanzinten , ausgebaggert werden und in eine Wiederverwertung kommen, hast du das auch abgestritten, wie die Notwendigkeit auch. Auch beim letzten Hochwasser im Tiefen Sueden, hast du das laecherlichgemacht!
    Jetzt kommt wieder WendehalsSTIN und verkauft es als seine/der Hollaender Idee.
    :Distort: (Warum geht hier eigentlich der Kotz-Botton nicht?)

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    ROTHkaeppchen: In BKK haben sie die Reinigung der Kanäle auch im Plan mit aufgenommen und dann wurde es erledigt.

    Und was ist im tiefen Sueden? Wo die Hollaender (O-Ton-STIN) noch nie waren.
    Auf Wendehals, lege dich fest!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: werden es di Holländer bzw. die UN-Experten schon wissen und auch so durchführen. Die arbeiten ja nicht
    gewinnorientiert.

    WER arbeitet nicht “gewinnorientiert”? Die Holaender? Das ist aber sicher ganz anders!

    nein, nicht die Holländer, die UN mit ihren holl. Experten – das ist ein sehr grosser Unterschied, ob Thailand einfach
    holländische Experten holt, die dann eine Kostenrechnung stellen, für jede Beratungsstunde, oder ob sie sich an die UN, UNESCO usw.
    wenden und die schicken dann im Rahmen der Mitgliedschaft ihre Experten – natürlich auch Holländer, gibt ja keine anderen.
    Letzteres läuft nicht gewinnorientiert, ersteres schon. Letztes Jahr waren Holländer im Rahmen der UN in TH.

    Die UN greift also auf Anforderung Thailands ein und stellt alle Daten, auch die von ihren Satelliten den Thai-Behörden zur Verfügung.
    Also keine Angst, die wissen schon was sie tun, die benötigen keine Khlongs-Experten aus Deutschland vom Regenwald.

    Ja Schaetzilein, und genau darum geht es! Das muellst du aber staendig zu!
    ALLES was TH bezahlen muss, MUSS ausgeschrieben werden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    ROTHkaeppchen: United Nations supports flood crisis management in Thailand with real-time satellite data

    Die waren also 2011 schon da, halt leider damals zu spät geholt. Hätten die Thais vorher machen sollen, hätte es ev. durch
    die Daten-Bereitstellung nicht soviel Tote gegeben.

    Schon wieder WendehalsSTIN! Was haben die denn konkret gegen die vielen Toten unternommen? Was gab es denn fuer Ratschlaege.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: http://www.unescap.org/news/united-nations-supports-flood-crisis-management-thailand-real-time-satellite-data

    DAS ist von 2011, also waren die Hollaender doch da, entgegen all dem bisherigen Geschwurbel!
    Aber was willst du mit dieser laecherlichen Seite??
    Da hast du mal was zum lesen!

    http://www.thaiwater.net/web/index.php
    http://globalfloodmap.org/Thailand
    http://www.thaiwater.net/DATA/REPORT/php/sealevel/sealevel.php

    Reicht das erstmal? Ich habe noch mehr. Alles ohne die Hollaender!!!
    Was ich nicht finde, ist, was wurde mit den 350mrdTB gebaut!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mal sehen, ob Yingluck auch hier noch angeklagt wird. Angesprochen wurde es schon….

    Fakt ist, nachdem die Dutchs 2011 Thailand unter die Arme greifen, hat es sich wesentlich verbessert.

    Nein! Es hat weiterhin fast 1.000Tote gegeben! IN 2011!
    Die meisten davon waren Stromtote!

    WAS haben die Hollaender denn dagegen unternommen!!

    Warum hat man denn , ab dem Moment, wo man Pumpen konnte, nicht die Daemme geoeffnet? Das waere das Wasser sehr schnell draussen und es haette keine Stromtote mehr gegeben!

    Warum oeffnet man heute nicht die Daemme, wenn man immer noch keine Ueberlaeufer hat.

    Abgesehen von den Khlongs, die man JETZT erst (SECHS JAHRE NACH DEN HOLLAENDERN) reinigt!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Um deine Verdrehereien pruefen zu koennen, sollte man einen Plan haben, wo die Thais und die Hollaender was in den letzten 16 Jahren gebaut haben und dann eine Folie mit den Hochwassern 2017 darueber legen. Alleine nach 2011 wurden 350MrdTB als Sofortmassnahme verbaut.

    ja, alles korrekt nach 2011. Viel besser geworden.

    DAS ist aber wieder mal sehr “relativ”!
    Wieviel hat man denn den Hollaendern in den letzten 6-7Jahren bezahlt???1trllTB???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und trotzdem hat es Hochwasser wie noch nie!!

    das wird noch schlimmer werden. Warte mal, bis sich die Eisberge in der Arktis auflösen. Die Meeresspiegel werden steigen und es wird
    weiter massiv Hochwasser geben.

    Du liest wohl keine Nachrichten mehr?!
    Wenn der Meeresspiegel steigt, tragen weltweit die Hollaender daran eine grosse Schuld

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das muss nur richtig koordiniert und kontrolliert werden. Hochwasser abschaffen, Jahrhundert-Überflutungen usw. – werden die Holländer auch nicht
    aufhalten können, andere weltweit auch nicht – wird immer wieder passieren.

    Doch kann man!! Oben!!! Siehe unten!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: . Aber die Opfer werden minimiert, die Evakuierungen besser koordiniert,
    Staudämme besser geschützt und auch andere wichtige Stellen.

    Wo denn, was denn, wann denn, …? Das Meiste davon ist an den haaren herbei gezogen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Bei einem richtigen Wettbewerb, waeren sicher auch Angebote gekommen, wo man das Wasser ohne Pumpen raus bekommt!!!
    Die UN hat keine Ahnung! Da stehe ich zu! Kann sie eigentlich auch nicht haben.

    ROTHkaeppchen: richtig, die UN hat ja selbst keinerlei Ahnungen. Dafür machen die ja Ausschreibungen und holen dann Experten.

    emi_rambus: Die “Ausschreibung” haette ich gern mal gesehen!

    ROTHkaeppchen: versuch die bei der UN in der USA anzufordern, keine Ahnung ob die die rausrücken. Dazu müsstest du wohl die ganze UN-Charta durchackern, wie die
    ihre Experten holen. Interessiert mich nicht……

    Schwurbel, Schwurbel, Blah, Blah, Blah

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Andere Experten gibt es nicht

    emi_rambus: Natuerlich gibt es andere Experten! Als ich 1966/67 in die Realschule ging, gab es diese Ueberlaeufer schon. Anfangs nicht mit Rueckschlagventil!
    Wenn die Ausschreibung auf nur einenWettbewerber zugeschnitten ist, haben andere keine Chancen. DAS lassen sich dann “Experten” auch was kosten!

    ROTHkaeppchen: nein, hab schon fast 100 Länder durchgeackert seinerzeit. Alles, auch Malaysia – die du als Experten bezeichnetest, haben Holländer im Boot.
    Ich habe nicht ein Land gefunden, die den Holländern nahe kommen würden. Nicht die USA, nicht China, Australien und auch nicht andere EU-Staaten.
    Frnakreich und England sind noch recht gut – aber die haben nur KNOW-HOW im eigenen Land, die Dutchs haben ihre Kenntnisse weltweit ausgebaut, ASIEN,
    AFRIKA, AMERIKA usw. – andere nicht.

    Du hast zB die Deutschen , die Japaner, … vergessen.
    Ich bin mir mehr und mehr sicher, zumindest die letzten Ausschreibungen sind GENAU auf die nicht erforderliche Software zugeschnitten.
    Die Software wird in TH nicht gebraucht (siehe Links oben) .
    Ausserdem hat TH selbst einen Satelitten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Die Hollaender sind Geschaeftsleute! Sie haben ein super Marketing, das es aber in anderen Bereichen schon laenger gibt!

    ROTHkaeppchen: nein, die Holländer – die für die UN arbeiten, sind Expwerten – keine Geschäftsleute. Die verlangen auch nix, die zeichnen Pläne, richten
    das dann ein, stellen Software zur Verfügung usw. – das wird aus den Mitgliedsbeiträgen der UN finanziert.

    emi_rambus: Die bleiben gewinnorientiert! Wenn die UN nichts fuers Bankette reinigen zahlt, machen die es nicht.

    ROTHkaeppchen: nein, UN ist nicht gewinnorientiert. Lies mal nach…..

    ICH habe nicht geschrieben, die UN waere gewinnorientiert. Das sind deine SchwurbelBehauptungen um vom Thema abzulenken.
    Die Hollaender SIND gewinnorientiert!
    Auch wenn sie im Auftrag der UN arbeiten, machen sie Gewinne.
    Wenn sie Auftraege von den Laendern ohne Ausschreibung bekommen, machen sie TRAUMGEWINNE!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Keine Ausschreibung nötig, weil die Kosten minimal sind. Keinerlei Beratungskosten, nur was dann halt an Deichen, Damm-Verbesserungen anfällt,
    muss selbst bezahlt werden, das machen dann aber meist eh die eigenen Leute unter Anweisung der UN-Ingenieure.

    emi_rambus: 5555 Du bezeichnest 350Mrd TB als “minimal”?
    Wenn man da richtigen Wettbewerb reinbringt, kann man bis zu 200MrdTB sparen!!!

    ROTHkaeppchen: ich gehe davon aus, das von den 350 Milliarden sehr wenig wirklich für das Hochwasser ausgegeben wird.

    DAS Geld ist laengst Geschichte!!! Das waren “Sofortmassnahmen” apl(ausserplanmaessig) . Heute denke ich (nach deinen Ausfuehrungen) das wurde ueber Kredit der Weltbank finanziert!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es versickert dabei mit 100%iger Sicherheit vieles in den Kellern – nein, nicht Wasser.

    DAS waren dann aber ROTE Keller?! Ob das die redshirts wissen? Von wegen faule Eier!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn das Wasser alleine abläuft, werden auch keine Pumpen installiert. Mein lieber Schwan, was ist den mit dir wieder los?

    🙄 solange es keine Ueberlaeufer gibt oder alternativ die Uferdaemme geoeffnet werden, muss man pumpen! Also, warum gibt es keine “Ueberlaeufer” und warum reisst man die Ueferdaemme nicht auf?
    Richtig, weil man unbedingt Pumpen will! :I-got-an-idea:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Wenn , (siehe Bild oben) links neben einem Bach/Fluss auf 1200m Breite (und 10kmLaenge; nicht im Bild zu sehen) ein Wolkenbruch mit 100l/m² fuer 2h runterkommt, schiesst das meiste Wasser in kuerzester Zeit in Richtung Bach/Fluss und das Wasser tritt dort ueber die Ufer und es hat Hochwasser.

    ROTHkaeppchen: mag sein, das wissen dann die Holländer aber schon und werden dementsprechend agieren. Mit der gleichen Logik, die sie in anderen SEA-Staaten, wie
    Vietnam, Laos usw. anwenden.

    Wendehals, du hast wieder ueberhaupt nichts kapiert! Das Bild1 war eigentlich nur die Einleitung!5555555555
    Also nochmal! Bild siehe oben!

    emi_rambus: emi_rambus: Fortsetzung mit weiterem Bild folgt

    Reinigt man jetzt die Bankette und das Bergwasser fliesst in die Felder , wo es dann auch bis zu einer hoehe von 20cm gehindert wird abzulaufen, laeuft nur noch sehr wenig Richtung Bach! Auf den Feldern versickert sehr viel (Grundwasser steigt), Es verdunstet auch etwas, …. aber das Hochwasser steigt NICHT ueber die Ufer!

    Dies ist nur eine schematische Ausschnittsdarstellung. Das wiederholt sich mehrmals, mit verschiedener Heftig, auch immer wieder an anderen Orten, und das Wasser „kumuliert“ sich dann ueber viele Baeche und Seitenarmen in den Fluss.
    Stuerzt da Wasser in Minuten runter, explodiert es zu einer riesigen Flutwelle, die ueber die Ufer tritt und Tage braucht, bis es wieder ablaeuft.
    Haelt man es aber ueberall oben zurueck und bremst die Flutwelle, steigt das Wasser im Fluss auch, aber bleibt im Flussbecken.
    Das Problem ist nur, genau die, (wie zB die STINs) die NIE Hochwasser bekommen, muessen etwas machen! Und das ist in TH schwer rueberzubringen! Als der grosse Koenig noch gesund war, klappte das!!
    Sollte dann mal das Ufer eines Flusses brechen, laeuft das Wasser aber auch gleich wieder weiter unten (OHNE Pumpen) in das Flussbett ueber die Ueberlaeufer zurueck.
    So was kennen die Hollaender nicht, weil ihre Deiche am Meer alle in Waage liegen.
    Die letzten Ablaufkhlongs sind auch Ueberlaeufer, der besonderen Art.
    Wenn man es mal kapiert hat, ist es das Einfachste auf der Welt.
    Mich hat berndgrimm der ueber den Mai gesagt hatte, da wuerde niemals was fliessen, nur gelegentlich wuerde das Wasser steigen und fallen. Und das ist alles und schonist das meiste Hochwasser weg. So war es jahrhunderte, bis man die thailandischen Fachleute aufgekauft hat.
    WER ist denn eigentlich Hauptaktionaer bei den Hollaendern? Nachher kommen die aus Dubai?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vera*schen kann ich mich selbst! Fuer so etwas unqualifiziertes ist mir meine Zeit zu schade!

    wieder nicht verstanden. Dann lass deine Berechnungen über Hochwasser, die stimmen sowieso nicht.

    Hast du wieder deine Hallus!? Wo siehst du Berechnungen!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ach, und nach dem du das MONATELANG verleugnet und zugemuellt hast, die
    THs es aber uebernommen haben, behauptest du jetzt, das kaeme von den ‘Hollaendern’!?

    natürlich kommt es von den Holländern, wie alles in TH – was Hochwasser betrifft.

    Eben nicht! Die wollten alle Khlongs zubetonieren! Jetzt wo es ueberall zu sehen ist, man damit Duenger, Zellstoff, …. herstellt und nebenbei noch das Wasser klaert (BioKlaeranlage) kommt Wendehaels’chen und sagt, das waren die Hollaender!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt doch wieder nicht!!

    ne, noch nie. Regierung fordert Hilfe von der UN an, die schicken ihr Experten aus Holland und die Regierung entscheidet dann,
    ob sie die Pläne der UN (Holländer) umsetzt, oder nicht. Sie tun es wohl momentan. Läuft diesmal alles wesentlich besser.

    Und DAS wurde vorher ausgeschrieben? Was kostet es dann? UND Was denn ueberhaupt?? 5555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: An die Niederschlagswerte komme ich (NOCH!!!!) genauso dran, wie die Hollaender.

    nein, kommst du nicht – du kommst an verschwurbelte Medien-Daten,

    🙄 siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man muss bei den mittel- und kurzfristigen Vorhersagen anfangen!

    ja, dazu läuft die Software der Holländer, die weltweit erfolgreich eingesetzt wird. Gibt nur diese…..

    Die lesen wohl hier mit!? Beim Farang auch!!
    Ich hatte hier mal den Grobablaufplan reingestellt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: DAS interessiert die hollaender aber ueberhaupt nicht!

    ROTHkaeppchen: aha, und weil es sie nicht interessiert, haben sie eine Software dazu entwickelt, die weltweit einzigartig ist.
    Du bist schon ein richtig lustiger Typ 🙂 Gerade deswegen sind die Holländer so gut, weil sie eben das anhand ihrer Software in Verbindung mit Satelliten-Überwachung
    ziemlich genau vorhersagen können. Dieses Jahr laufen deshalb die Vorwarnungen, Evakuierungen wie in Kalasin sehr professionell ab.
    Dank den Dutchs.

    Was ist denn an der Software “einzigartig” ? Man kann da Laien mit imponieren!! Aber erst nachtraeglich, wenn das Hochwasser schon da ist oder auf dem Weg.
    Mit meinerMethode verhindert man es!
    Warum reisst du WIEDER das Zitat aus dem Zusammenhang?

    emi_rambus: DAS interessiert die hollaender aber ueberhaupt nicht!

    emi_rambus:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die wollen ja auch kein Hochwasser verhindern, die wollen davon leben,

    nein, UN lebt nicht von Hochwasser, die sind froh, wenn sie ihre Experten wieder abziehen können. Kostet der UN viel Geld.

    Die wollen ja auch kein Hochwasser verhindern, die wollen davon leben, DESWEGEN sagen sie ja auch, alle muessten damit leben! 55555

    DU BILLIGER VORSAETZLICHR VERDREHER!!!
    Es geht hier um die Hollaender!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sei mir nicht böse, du hast absolut keine Ahnung. Vll in REFA – aber damit verhindert man kein Hochwasser.

    55555555 hast du eine Ahnung!!! Als die Erleutung verteilt wurde, hattest du Masern??!

    • STIN STIN sagt:

      5555555 hast du da das NACHBESSERN gelernt?
      Im Voraus hast du stellvertretetend fuer die Hollaender alles zugemuellt.

      ne, alles korrekt wieder gegeben. Passt schon so.

      Khlongs: O-Ton STIN, braucht man nicht mehr werden zubetoniert.
      Als ich nach deiner 50.”Erwaehnung”, ueber die Bilder im TV, wo Khlongs von den ueber ‘internationale’, schlecht gereinigte Pumpen eingeschlepten WasserHyanzinten , ausgebaggert werden und in eine Wiederverwertung kommen, hast du das auch abgestritten, wie die Notwendigkeit auch. Auch beim letzten Hochwasser im Tiefen Sueden, hast du das laecherlichgemacht!

      ja, ist Technik vom 19.Jhdt – heute läuft das anders. Siehe Bericht von den Holländern, falls du ihn verstehst, ist leider nur auf
      ausländisch.

      Jetzt kommt wieder WendehalsSTIN und verkauft es als seine/der Hollaender Idee.

      ne, das bleibt schon deine Idee – nicht die der Holländer. Die denken schon etwas fortschrittlicher.

      Und was ist im tiefen Sueden? Wo die Hollaender (O-Ton-STIN) noch nie waren.

      die waren schon im SÜden, nur für was sollen die rumreisen, wenn sie alles über Satelliten ausmessen, sehen usw. können?
      Stell dir vor, die Technik ist heute schon so weit, das die Amis aus der USA sehen können, wenn Kim wieder an Atombomben basteln lässt.
      Wahnsinn, oder? 🙂

      a Schaetzilein, und genau darum geht es! Das muellst du aber staendig zu!
      ALLES was TH bezahlen muss, MUSS ausgeschrieben werden!

      nein, Lüge.
      Geht mit § 44 ohne Ausschreibung. Frag Prayuth.

      Schon wieder WendehalsSTIN! Was haben die denn konkret gegen die vielen Toten unternommen? Was gab es denn fuer Ratschlaege.

      ne, immer noch die gleiche Ansicht. Die habe einiges unternommen, dass dies nie wieder passiert.
      Lies den Bericht der Holländer. 2017 ein paar Tote – mehr nicht.

      Sorry, der Rest ist so wirr, hatten wir alles schon. Da frag ich mich echt, wer hier alles zumüllt.

  135. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: Weil du auch von etwas leben musst und nur das zaehlt bei dir!

    ROTHkaeppchen: ne, vom Blog muss ich nicht leben. Keine Sorge….
    Das spenden wir weiter.

    “Muellspende”? Man lernt nie aus!

    auch der Müllmann bekommt ab und zu mal eine Spende, wenn wir aussortieren und mehr Müll als üblich haben.
    Soviel Zeit muss sein.

    STIN: …. und der König erledigt.

    Ja, von dem kam ja sicher auch die Weisung! Machen aber die Hollaender nicht mehr!??

    das ist richtig, die Dutchs können keine Weisungen erteilen, der König schon.

    STIN: An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!?

    an alle. Einfach mal die Berichte der Holländer durchlesen.

    Dummquatsch. DieBerichte der Hollaender sind eine reine NACHSCHAU!
    Wo kommen die Orgas im Vorfeld an die Daten!?

    von den Satelliten, ich glaube 6 haben die Dutchs weltweit im Einsatz. Von ihrerÜberwachungs-Software, Name ist mir entfallen, einfach suchen.
    Von Berechnungen usw. – diese Daten haben wir alle nicht. Wir haben ja nicht mal die Wetterdaten genau – wenn die diese auch
    so sammeln, wie die Vekehrsopfer – also ohne Wochenende usw. – dann wundert mich nix mehr.

    Vera*schen kann ich mich selbst! Fuer so etwas unqualifiziertes ist mir meine Zeit zu schade!

    Da geht es weiter:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-53197
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-53197

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Was soll das Geschwurbel?? Man laesst, wie einer von euch, vor wenigen beitraegen noch gesagt hat, die Banketten nicht reinigen. Wenn das die Hollaender wissen und trotzdem nicht machen lassen, waere das Vorsatz. Bis gerade eben, habt ihr die Massnahme selbst totgeredet!

    ROTHkaeppchen: wie schon erwähnt – ist es nötig, seht es im Plan der Holländer und dann liegt es an der Thai-Regierung, das umzusetzen.
    In BKK haben sie die Reinigung der Kanäle auch im Plan mit aufgenommen und dann wurde es erledigt.
    Du hast ja nicht mal soviel Ahnung, das du weisst – was erledigt wird und was nicht.

    5555555 Ach, und nach dem du das MONATELANG verleugnet und zugemuellt hast, die THs es aber uebernommen haben, behauptest du jetzt, das kaeme von den ‘Hollaendern’!? 55555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: …. und der König erledigt.

    ROTHkaeppchen: Ja, von dem kam ja sicher auch die Weisung! Machen aber die Hollaender nicht mehr!??

    das ist richtig, die Dutchs können keine Weisungen erteilen, der König schon.

    55555 Jetzt doch wieder nicht!! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN:
    emi_rambus: An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!?

    an alle. Einfach mal die Berichte der Holländer durchlesen.

    emi_rambus: Dummquatsch. DieBerichte der Hollaender sind eine reine NACHSCHAU!
    Wo kommen die Orgas im Vorfeld an die Daten!?

    ROTHkaeppchen: von den Satelliten, ich glaube 6 haben die Dutchs weltweit im Einsatz. Von ihrerÜberwachungs-Software, Name ist mir entfallen, einfach suchen.
    Von Berechnungen usw. – diese Daten haben wir alle nicht. Wir haben ja nicht mal die Wetterdaten genau – wenn die diese auch
    so sammeln, wie die Vekehrsopfer – also ohne Wochenende usw. – dann wundert mich nix mehr.

    emi_rambus: auf den Satelliten sieht man das Hochwasser, dann ist eigentlich schon zu spaet!
    An die Niederschlagswerte komme ich (NOCH!!!!) genauso dran, wie die Hollaender. Aber da ist es eigentlich auch schon zu spaet! Man muss bei den mittel- und kurzfristigen Vorhersagen anfangen! DAS interessiert die hollaender aber ueberhaupt nicht! Die wollen ja auch kein Hochwasser verhindern, die wollen davon leben, DESWEGEN sagen sie ja auch, alle muessten damit leben! 55555 😥
    Hier geht es weiter:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-53197
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14018#comment-53197

    • STIN STIN sagt:

      Vera*schen kann ich mich selbst! Fuer so etwas unqualifiziertes ist mir meine Zeit zu schade!

      wieder nicht verstanden. Dann lass deine Berechnungen über Hochwasser, die stimmen sowieso nicht.

      Ach, und nach dem du das MONATELANG verleugnet und zugemuellt hast, die
      THs es aber uebernommen haben, behauptest du jetzt, das kaeme von den ‘Hollaendern’!?

      natürlich kommt es von den Holländern, wie alles in TH – was Hochwasser betrifft.
      Die Thais folgen nur den Plänen, Inganieuren der Holländer, die werden sicher kein Beton mischen und Deiche errichten – das machen schon
      die Thais selbst, nach den Plänen der Holländer. Wie eben die Häuser nach den Plänen der Architekten errichtet werden, deswegen
      mauert der Architekt aber nicht selbst.

      Jetzt doch wieder nicht!!

      ne, noch nie. Regierung fordert Hilfe von der UN an, die schicken ihr Experten aus Holland und die Regierung entscheidet dann,
      ob sie die Pläne der UN (Holländer) umsetzt, oder nicht. Sie tun es wohl momentan. Läuft diesmal alles wesentlich besser.

      An die Niederschlagswerte komme ich (NOCH!!!!) genauso dran, wie die Hollaender.

      nein, kommst du nicht – du kommst an verschwurbelte Medien-Daten, wie die 8500 VT vom Wochenblitz.
      An richtige reale Daten kommst du nicht ran. Vor allem nicht an akutelle Daten.

      Man muss bei den mittel- und kurzfristigen Vorhersagen anfangen!

      ja, dazu läuft die Software der Holländer, die weltweit erfolgreich eingesetzt wird. Gibt nur diese…..

      DAS interessiert die hollaender aber ueberhaupt nicht!

      aha, und weil es sie nicht interessiert, haben sie eine Software dazu entwickelt, die weltweit einzigartig ist.
      Du bist schon ein richtig lustiger Typ 🙂
      Gerade deswegen sind die Holländer so gut, weil sie eben das anhand ihrer Software in Verbindung mit Satelliten-Überwachung
      ziemlich genau vorhersagen können. Dieses Jahr laufen deshalb die Vorwarnungen, Evakuierungen wie in Kalasin sehr professionell ab.
      Dank den Dutchs.

      Die wollen ja auch kein Hochwasser verhindern, die wollen davon leben,

      nein, UN lebt nicht von Hochwasser, die sind froh, wenn sie ihre Experten wieder abziehen können. Kostet der UN viel Geld.

      Sei mir nicht böse, du hast absolut keine Ahnung. Vll in REFA – aber damit verhindert man kein Hochwasser.

  136. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung mit weiterem Bild folgt

    Reinigt man jetzt die Bankette und das Bergwasser fliesst in die Felder , wo es dann auch bis zu einer hoehe von 20cm gehindert wird abzulaufen, laeuft nur noch sehr wenig Richtung Bach! Auf den Feldern versickert sehr viel (Grundwasser steigt), Es verdunstet auch etwas, …. aber das Hochwasser steigt NICHT ueber die Ufer!

    Dies ist nur eine schematische Ausschnittsdarstellung. Das wiederholt sich mehrmals, mit verschiedener Heftig, auch immer wieder an anderen Orten, und das Wasser “kumuliert” sich dann ueber viele Baeche und Seitenarmen in den Fluss.
    Stuerzt da Wasser in Minuten runter, explodiert es zu einer riesigen Flutwelle, die ueber die Ufer tritt und Tage braucht, bis es wieder ablaeuft.
    Haelt man es aber ueberall oben zurueck und bremst die Flutwelle, steigt das Wasser im Fluss auch, aber bleibt im Flussbecken.
    Das Problem ist nur, genau die, (wie zB die STINs) die NIE Hochwasser bekommen, muessen etwas machen! Und das ist in TH schwer rueberzubringen! Als der grosse Koenig noch gesund war, klappte das!!
    Sollte dann mal das Ufer eines Flusses brechen, laeuft das Wasser aber auch gleich wieder weiter unten (OHNE Pumpen) in das Flussbett ueber die Ueberlaeufer zurueck.
    So was kennen die Hollaender nicht, weil ihre Deiche am Meer alle in Waage liegen.
    Die letzten Ablaufkhlongs sind auch Ueberlaeufer, der besonderen Art.
    Wenn man es mal kapiert hat, ist es das Einfachste auf der Welt.
    Mich hat berndgrimm der ueber den Mai gesagt hatte, da wuerde niemals was fliessen, nur gelegentlich wuerde das Wasser steigen und fallen. Und das ist alles und schonist das meiste Hochwasser weg. So war es jahrhunderte, bis man die thailandischen Fachleute aufgekauft hat.
    WER ist denn eigentlich Hauptaktionaer bei den Hollaendern? Nachher kommen die aus Dubai?!

  137. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Ich bleibe ansonsten dabei, es eigentlich gar kein Hochwasser zu geben brauchen,
    wenn man die alten Weisungen befolgt haette und das Bergwasser ueber die Bankette ins Gelaende laufen lassen.

    ROTHkaeppchen: wenn das so ist, werden es di Holländer bzw. die UN-Experten schon wissen und auch so durchführen. Die arbeiten ja nicht
    gewinnorientiert.

    Was soll das Geschwurbel?? Man laesst, wie einer von euch, vor wenigen beitraegen noch gesagt hat, die Banketten nicht reinigen. Wenn das die Hollaender wissen und trotzdem nicht machen lassen, waere das Vorsatz. Bis gerade eben, habt ihr die Massnahme selbst totgeredet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: werden es di Holländer bzw. die UN-Experten schon wissen und auch so durchführen. Die arbeiten ja nicht
    gewinnorientiert.

    WER arbeitet nicht “gewinnorientiert”? Die Holaender? Das ist aber sicher ganz anders!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eben habe ich wieder einen Bericht im TV gesehen.
    Zig Provinzen unter Wasser. Jetzt fliesst es in den Doerfern ab und weil das zu schnell geht, wird es auch gefaehrlich!
    Dann kamen die Meldungen,
    da 5 Pumpen.
    dort 10 Pumpen
    hier 5 Pumpen.
    ………..
    Ich halte das fuer Augenwischerei!

    ROTHkaeppchen: ja, das Hochwasser hat TH im Griff, aber es läuft alles wesentlich koordinierter ab und wesentlich besser, als je zuvor und auch besser als 2011.
    Nichts geht über Nacht, aber ich gehe davon aus, das TH hier auf dem richtigen Weg ist. Hab auch mit Korat gechattet, auch die haben bestätigt,
    das es auf keinen Fall so ein Chaos ist, wie 2011 – trotz das z.B. Kalasin wesentlich stärker betroffen ist, als 2011.
    Also das wird schon, keine Sorge…..

    Das hat alles ueberhaupt nichts mit meiner Feststellung zu tun!
    Um deine Verdrehereien pruefen zu koennen, sollte man einen Plan haben, wo die Thais und die Hollaender was in den letzten 16 Jahren gebaut haben und dann eine Folie mit den Hochwassern 2017 darueber legen. Alleine nach 2011 wurden 350MrdTB als Sofortmassnahme verbaut.
    Und trotzdem hat es Hochwasser wie noch nie!!
    Du weisst viel mehr, als du hier offenlegst, im Gegenteil du verschwurbelst alles!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei einem richtigen Wettbewerb, waeren sicher auch Angebote gekommen, wo man das Wasser ohne Pumpen raus bekommt!!!
    Die UN hat keine Ahnung! Da stehe ich zu! Kann sie eigentlich auch nicht haben.

    richtig, die UN hat ja selbst keinerlei Ahnungen. Dafür machen die ja Ausschreibungen und holen dann Experten.

    Die “Ausschreibung” haette ich gern mal gesehen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Andere Experten gibt es nicht

    Natuerlich gibt es andere Experten! Als ich 1966/67 in die Realschule ging, gab es diese Ueberlaeuferschon. Anfangs nicht mit Rueckschlagventil!
    Wenn die Ausschreibung auf nur einenWettbewerber zugeschnitten ist, haben andere keine Chancen. DAS lassen sich dann “Experten” auch was kosten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hollaender sind Geschaeftsleute! Sie haben ein super Marketing, das es aber in anderen Bereichen schon laenger gibt!

    nein, die Holländer – die für die UN arbeiten, sind Expwerten – keine Geschäftsleute. Die verlangen auch nix, die zeichnen Pläne, richten
    das dann ein, stellen Software zur Verfügung usw. – das wird aus den Mitgliedsbeiträgen der UN finanziert.

    Die bleiben gewinnorientiert! Wenn die UN nichts fuers Bankette reinigen zahlt, machen die es nicht. Wenn die UN viel fuer Pumpen zahlt, stellen die viele Pumpen, was ja so wohl laeuft, … obwohl das WASSER SCHON ALLEINE ABLAEUFT. Die pumpen bringen jetzt effektiv vielleicht 2-3 Stunden , kosten aber die UN ein Vermoegen und die Hollaender machen Gewinn!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sind weitere Umsetzungen, die dann was kosten – mötig, greift die Weltbank ein, tw. vergeben die zinslose Kredite die später dann sogar
    dann erlassen werden, sollte es einem Land wirtschaftlich schlechter gehen.

    DAS waren dann die 350MrdTB!!! DIE ZAHLEN NOCH DIE ENKEL ZURUECK! Und trotzdem ist das Hochwasser schlimmer geworden!
    Kann man eigentlich so nicht sagen, muesste man schon schauen, wo es wieviel geregnet hat! Da habe ich aber keinen Bock zu!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder Politiker, oder Verwaltungsleiter , der den Hollaendern einen bezahlten
    Auftrag ohne Wettbewerb vergibt, macht sich nach den allgemeinen Haushaltsgrundsaetzen strafbar.

    ROTHkaeppchen: nein, das ist ein Lüge.
    Jedes Land kann UN-Hilfe ohne Auschreibung annehmen, haben die Serben gemacht, hat die USA gemacht, und alle Staaten in ASIEN und tw. auch Afrika.

    :Liar: Fuer die kostenlose UN-Hilfe braucht es natuerlich keine Ausschreibung. Aber fuer die Auftragsvergabe der 350MrdTB schon! Hat sie das nicht gemacht, halte ich das fuer schlimmer, wie das ReisChaos!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Keine Ausschreibung nötig, weil die Kosten minimal sind. Keinerlei Beratungskosten, nur was dann halt an Deichen, Damm-Verbesserungen anfällt,
    muss selbst bezahlt werden, das machen dann aber meist eh die eigenen Leute unter Anweisung der UN-Ingenieure.

    5555 Du bezeichnest 350Mrd TB als “minimal”?
    Wenn man da richtigen Wettbewerb reinbringt, kann man bis zu 200MrdTB sparen!!!
    👿

    Wenn , (siehe Bild oben) links neben einem Bach/Fluss auf 1200m Breite (und 10kmLaenge; nicht im Bild zu sehen) ein Wolkenbruch mit 100l/m² fuer 2h runterkommt, schiesst das meiste Wasser in kuerzester Zeit in Richtung Bach/Fluss und das Wasser tritt dort ueber die Ufer und es hat Hochwasser.
    Fortsetzung mit weiterem Bild folgt

    • STIN STIN sagt:

      Was soll das Geschwurbel?? Man laesst, wie einer von euch, vor wenigen beitraegen noch gesagt hat, die Banketten nicht reinigen. Wenn das die Hollaender wissen und trotzdem nicht machen lassen, waere das Vorsatz. Bis gerade eben, habt ihr die Massnahme selbst totgeredet!

      wie schon erwähnt – ist es nötig, seht es im Plan der Holländer und dann liegt es an der Thai-Regierung, das umzusetzen.
      In BKK haben sie die Reinigung der Kanäle auch im Plan mit aufgenommen und dann wurde es erledigt.
      Du hast ja nicht mal soviel Ahnung, das du weisst – was erledigt wird und was nicht.

      STIN: werden es di Holländer bzw. die UN-Experten schon wissen und auch so durchführen. Die arbeiten ja nicht
      gewinnorientiert.

      WER arbeitet nicht “gewinnorientiert”? Die Holaender? Das ist aber sicher ganz anders!

      nein, nicht die Holländer, die UN mit ihren holl. Experten – das ist ein sehr grosser Unterschied, ob Thailand einfach
      holländische Experten holt, die dann eine Kostenrechnung stellen, für jede Beratungsstunde, oder ob sie sich an die UN, UNESCO usw.
      wenden und die schicken dann im Rahmen der Mitgliedschaft ihre Experten – natürlich auch Holländer, gibt ja keine anderen.
      Letzteres läuft nicht gewinnorientiert, ersteres schon. Letztes Jahr waren Holländer im Rahmen der UN in TH.

      Die UN greift also auf Anforderung Thailands ein und stellt alle Daten, auch die von ihren Satelliten den Thai-Behörden zur Verfügung.
      Also keine Angst, die wissen schon was sie tun, die benötigen keine Khlongs-Experten aus Deutschland vom Regenwald.

      United Nations supports flood crisis management in Thailand with real-time satellite data

      Die waren also 2011 schon da, halt leider damals zu spät geholt. Hätten die Thais vorher machen sollen, hätte es ev. durch
      die Daten-Bereitstellung nicht soviel Tote gegeben.

      http://www.unescap.org/news/united-nations-supports-flood-crisis-management-thailand-real-time-satellite-data

      Mal sehen, ob Yingluck auch hier noch angeklagt wird. Angesprochen wurde es schon….

      Fakt ist, nachdem die Dutchs 2011 Thailand unter die Arme greifen, hat es sich wesentlich verbessert. Weit entfernt von sovielen Toten wie
      2011 und auch alles andere läuft wesentlich koordinierter ab. Hochwasser wegpusten können natürlich die Holländer auch nicht, aber
      sie können viel zur Verbesserung beim Ablauf usw. beitragen und das tun sie auch, wie man gerade sieht. Also keine Sorge, TH lernt nun langsam,
      mit diesen Hochwasser zu leben und es zu kontrollieren.

    • STIN STIN sagt:

      Um deine Verdrehereien pruefen zu koennen, sollte man einen Plan haben, wo die Thais und die Hollaender was in den letzten 16 Jahren gebaut haben und dann eine Folie mit den Hochwassern 2017 darueber legen. Alleine nach 2011 wurden 350MrdTB als Sofortmassnahme verbaut.

      ja, alles korrekt nach 2011. Viel besser geworden.

      Und trotzdem hat es Hochwasser wie noch nie!!

      das wird noch schlimmer werden. Warte mal, bis sich die Eisberge in der Arktis auflösen. Die Meeresspiegel werden steigen und es wird
      weiter massiv Hochwasser geben.
      Das muss nur richtig koordiniert und kontrolliert werden. Hochwasser abschaffen, Jahrhundert-Überflutungen usw. – werden die Holländer auch nicht
      aufhalten können, andere weltweit auch nicht – wird immer wieder passieren. Aber die Opfer werden minimiert, die Evakuierungen besser koordiniert,
      Staudämme besser geschützt und auch andere wichtige Stellen.

      Man konnte auch Erdbeben nie verhindern, aber man konnte lernen, mit ihnen zu leben – indem man die Häuser erdbebensicher baut usw.
      So auch beim Hochwasser.

      STIN: Bei einem richtigen Wettbewerb, waeren sicher auch Angebote gekommen, wo man das Wasser ohne Pumpen raus bekommt!!!
      Die UN hat keine Ahnung! Da stehe ich zu! Kann sie eigentlich auch nicht haben.

      richtig, die UN hat ja selbst keinerlei Ahnungen. Dafür machen die ja Ausschreibungen und holen dann Experten.

      Die “Ausschreibung” haette ich gern mal gesehen!

      versuch die bei der UN in der USA anzufordern, keine Ahnung ob die die rausrücken. Dazu müsstest du wohl die ganze UN-Charta durchackern, wie die
      ihre Experten holen. Interessiert mich nicht……

      STIN: Andere Experten gibt es nicht

      Natuerlich gibt es andere Experten! Als ich 1966/67 in die Realschule ging, gab es diese Ueberlaeuferschon. Anfangs nicht mit Rueckschlagventil!
      Wenn die Ausschreibung auf nur einenWettbewerber zugeschnitten ist, haben andere keine Chancen. DAS lassen sich dann “Experten” auch was kosten!

      nein, hab schon fast 100 Länder durchgeackert seinerzeit. Alles, auch Malaysia – die du als Experten bezeichnetest, haben Holländer im Boot.
      Ich habe nicht ein Land gefunden, die den Holländern nahe kommen würden. Nicht die USA, nicht China, Australien und auch nicht andere EU-Staaten.
      Frnakreich und England sind noch recht gut – aber die haben nur KNOW-HOW im eigenen Land, die Dutchs haben ihre Kenntnisse weltweit ausgebaut, ASIEN,
      AFRIKA, AMERIKA usw. – andere nicht.

      Aber wenn du was findest, zeig mal – dann grab ich weiter. Hab das ja auch schon in TH gemacht, stiess auch beim König dann auf die Holländer.
      Er hat wohl am meisten von den Dutchs gelernt. Hatten wir aber alles schon mal…..

      STIN: Die Hollaender sind Geschaeftsleute! Sie haben ein super Marketing, das es aber in anderen Bereichen schon laenger gibt!

      nein, die Holländer – die für die UN arbeiten, sind Expwerten – keine Geschäftsleute. Die verlangen auch nix, die zeichnen Pläne, richten
      das dann ein, stellen Software zur Verfügung usw. – das wird aus den Mitgliedsbeiträgen der UN finanziert.

      Die bleiben gewinnorientiert! Wenn die UN nichts fuers Bankette reinigen zahlt, machen die es nicht.

      nein, UN ist nicht gewinnorientiert. Lies mal nach…..

      Wenn die UN viel fuer Pumpen zahlt, stellen die viele Pumpen, was ja so wohl laeuft, … obwohl das WASSER SCHON ALLEINE ABLAEUFT. Die pumpen bringen jetzt effektiv vielleicht 2-3 Stunden , kosten aber die UN ein Vermoegen und die Hollaender machen Gewinn!

      nein, weil die UN nur eben in den Plänen Pumpen vorschlägt, aber nicht – das sie von Holland gekauft werden müssen.
      Soweit ich weiss, benutzen die Thais chin. Pumpen. Also China profitiert dann.
      Irgendwer profitiert immer – geht ja nicht anders, weil Menschen meist nicht gratis arbeiten, nicht gratis Pumpen anbieten usw.
      Auch Firmen, die Kanäle reinigen – verdienen am Hochwasser.
      Wenn das Wasser alleine abläuft, werden auch keine Pumpen installiert. Mein lieber Schwan, was ist den mit dir wieder los?

      Fuer die kostenlose UN-Hilfe braucht es natuerlich keine Ausschreibung.
      Aber fuer die Auftragsvergabe der 350MrdTB schon! Hat sie das nicht gemacht, halte ich das fuer schlimmer, wie das ReisChaos!

      wenn die Thais was kaufen, machen sie i.d.R. eine Ausschreibung – wie beim Tablet für Kinder, oder momentan per § 44 – wie beim Highspeed-Zug.
      Da werden Ländereien per § 44 beschlagnahmt. Geht schneller, meinte Prayuth.

      STIN: Keine Ausschreibung nötig, weil die Kosten minimal sind. Keinerlei Beratungskosten, nur was dann halt an Deichen, Damm-Verbesserungen anfällt,
      muss selbst bezahlt werden, das machen dann aber meist eh die eigenen Leute unter Anweisung der UN-Ingenieure.

      5555 Du bezeichnest 350Mrd TB als “minimal”?
      Wenn man da richtigen Wettbewerb reinbringt, kann man bis zu 200MrdTB sparen!!!

      ich gehe davon aus, das von den 350 Milliarden sehr wenig wirklich für das Hochwasser ausgegeben wird.
      Es versickert dabei mit 100%iger Sicherheit vieles in den Kellern – nein, nicht Wasser.

      Wenn , (siehe Bild oben) links neben einem Bach/Fluss auf 1200m Breite (und 10kmLaenge; nicht im Bild zu sehen) ein Wolkenbruch mit 100l/m² fuer 2h runterkommt, schiesst das meiste Wasser in kuerzester Zeit in Richtung Bach/Fluss und das Wasser tritt dort ueber die Ufer und es hat Hochwasser.

      mag sein, das wissen dann die Holländer aber schon und werden dementsprechend agieren. Mit der gleichen Logik, die sie in anderen SEA-Staaten, wie
      Vietnam, Laos usw. anwenden.

  138. Avatar emi_rambus sagt:

    Eben habe ich wieder einen Bericht im TV gesehen.
    Zig Provinzen unter Wasser. Jetzt fliesst es in den Doerfern ab und weil das zu schnell geht, wird es auch gefaehrlich!
    Dann kamen die Meldungen,
    da 5 Pumpen.
    dort 10 Pumpen
    hier 5 Pumpen.
    ………..
    Ich halte das fuer Augenwischerei!
    Aehnlich der “WaterPushingMachine in 2011″55555555555
    Wenn im Flussbett das Wasser unter dem DammLevel ist, sollte das Wasser VON SELBST unterhalb der Doerfer in den “Ueberlaeufern” ablaufen!!!!
    Gibt es die nicht, …. DANN sind die Bauherren bloed oder sie wollten einfach keine Geschaeftsschaedigung betreiben!!
    Bei einem richtigen Wettbewerb, waeren sicher auch Angebote gekommen, wo man das Wasser ohne Pumpen raus bekommt!!!
    Die UN hat keine Ahnung! Da stehe ich zu! Kann sie eigentlich auch nicht haben.
    Die Hollaender sind Geschaeftsleute! Sie haben ein super Marketing, das es aber in anderen Bereichen schon laenger gibt!
    Jeder Politiker, oder Verwaltungsleiter , der den Hollaendern einen bezahlten Auftrag ohne Wettbewerb vergibt, macht sich nach den allgemeinen Haushaltsgrundsaetzen strafbar. In der Regel wird er auch geschmiert! Die wenigen mit einem echten Heiligenschein, sind viel zu vertrauensseelig!
    Ich bleibe ansonsten dabei, es eigentlich gar kein Hochwasser zu geben brauchen, wenn man die alten Weisungen befolgt haette und das Bergwasser ueber die Bankette ins Gelaende laufen lassen.

    • STIN STIN sagt:

      Eben habe ich wieder einen Bericht im TV gesehen.
      Zig Provinzen unter Wasser. Jetzt fliesst es in den Doerfern ab und weil das zu schnell geht, wird es auch gefaehrlich!
      Dann kamen die Meldungen,
      da 5 Pumpen.
      dort 10 Pumpen
      hier 5 Pumpen.
      ………..
      Ich halte das fuer Augenwischerei!

      ja, das Hochwasser hat TH im Griff, aber es läuft alles wesentlich koordinierter ab und wesentlich besser, als je zuvor und auch besser als 2011.
      Nichts geht über Nacht, aber ich gehe davon aus, das TH hier auf dem richtigen Weg ist. Hab auch mit Korat gechattet, auch die haben bestätigt,
      das es auf keinen Fall so ein Chaos ist, wie 2011 – trotz das z.B. Kalasin wesentlich stärker betroffen ist, als 2011.
      Also das wird schon, keine Sorge…..

      Bei einem richtigen Wettbewerb, waeren sicher auch Angebote gekommen, wo man das Wasser ohne Pumpen raus bekommt!!!
      Die UN hat keine Ahnung! Da stehe ich zu! Kann sie eigentlich auch nicht haben.

      richtig, die UN hat ja selbst keinerlei Ahnungen. Dafür machen die ja Ausschreibungen und holen dann Experten. In dem
      Fall halt die Holländer, die ja in 100 Ländern tätig sind und über die grösste Erfahrung verfügen. Andere Experten gibt es nicht,
      weil alle die Holländer holen. Die einzigen weltweit, die die Holländer holten und sich das dann von denen abguckten, waren
      die Japse. Die können das heute ziemlich alleine, die anderen Staaten weltweit nicht.

      Die Hollaender sind Geschaeftsleute! Sie haben ein super Marketing, das es aber in anderen Bereichen schon laenger gibt!

      nein, die Holländer – die für die UN arbeiten, sind Expwerten – keine Geschäftsleute. Die verlangen auch nix, die zeichnen Pläne, richten
      das dann ein, stellen Software zur Verfügung usw. – das wird aus den Mitgliedsbeiträgen der UN finanziert.
      Sind weitere Umsetzungen, die dann was kosten – mötig, greift die Weltbank ein, tw. vergeben die zinslose Kredite die später dann sogar
      dann erlassen werden, sollte es einem Land wirtschaftlich schlechter gehen.

      Jeder Politiker, oder Verwaltungsleiter , der den Hollaendern einen bezahlten
      Auftrag ohne Wettbewerb vergibt, macht sich nach den allgemeinen Haushaltsgrundsaetzen strafbar.

      nein, das ist ein Lüge.
      Jedes Land kann UN-Hilfe ohne Auschreibung annehmen, haben die Serben gemacht, hat die USA gemacht, und alle Staaten in ASIEN und tw. auch Afrika.
      Keine Ausschreibung nötig, weil die Kosten minimal sind. Keinerlei Beratungskosten, nur was dann halt an Deichen, Damm-Verbesserungen anfällt,
      muss selbst bezahlt werden, das machen dann aber meist eh die eigenen Leute unter Anweisung der UN-Ingenieure.

      Ich bleibe ansonsten dabei, es eigentlich gar kein Hochwasser zu geben brauchen,
      wenn man die alten Weisungen befolgt haette und das Bergwasser ueber die Bankette ins Gelaende laufen lassen.

      wenn das so ist, werden es di Holländer bzw. die UN-Experten schon wissen und auch so durchführen. Die arbeiten ja nicht
      gewinnorientiert.

  139. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus:Was hat das geschwurbel mit meiner feststellung zu tun?!

    ROTHkaeppchen: als Zeitgenosse mit Büffelhaut kann ich dir das natürlich gerne erklären:

    Du siehst das Ende des St.at kommen und ich kann das nicht bestätigen, da der Ansturm, die Klickzahlen immer mehr werden.
    Mehr geht momentan gar nicht mehr.

    Also hat meine Antwort schon mit deiner angeblichen Feststellung zu tun. Nochmals ev. langsamer lesen….
    emi_rambus: Die Klickzahlen beim ST.de waren auch hoch, nur gingen die Wertungen der Berichte immer weiter runter. 5555555555
    DU weisst aber schon, was ein “Klick”ist?

  140. Avatar emi_rambus sagt:

    Und das haben die Hollaender auch vorhergesehen?

    Heavy flooding on Koh Lipe
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1304991/flooding-on-koh-lipe

    ICH hatte eine Warnung gepostet!

    STIN: Auch nicht bei deiner Eiervermessung, war eher ein Gelächter in den Foren.

    So kann man auch mit kleinen Sachen, Kindern eine Freude machen, da bin ich immer sehr bemueht drum!

    STIN: An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!?

    an alle.

    🙄 So “detailiert” wollte ich es nicht wissen!

    STIN:
    emi_rambus: Weil du auch von etwas leben musst und nur das zaehlt bei dir!

    ROTHkaeppchen: ne, vom Blog muss ich nicht leben. Keine Sorge….
    Das spenden wir weiter.

    “Muellspende”? Man lernt nie aus!

    STIN: Die alten Kamnan koennen das bestaetigen und daher wissen auch die STINs es war so.

    nein, die haben und hatten nie Ahnung von Hochwasser

    DAS ist ja das Problem, deswegen hatten sie auch kein Verstaendnis dafuer und haben es nicht mehr gemacht!

    STIN: …. und der König erledigt.

    Ja, von dem kam ja sicher auch die Weisung! Machen aber die Hollaender nicht mehr!??

    STIN: An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!?

    an alle. Einfach mal die Berichte der Holländer durchlesen.

    Dummquatsch. DieBerichte der Hollaender sind eine reine NACHSCHAU!
    Wo kommen die Orgas im Vorfeld an die Daten!?

    ROTHkaeppchen: Ich werde jetzt Berichte einzeln einstellen
    EMI_RAMBUS: Ja, mach das mal , mit 4 STINs auf einmal , ist vom Aufwand wirklich zuviel!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus: Weil du auch von etwas leben musst und nur das zaehlt bei dir!

      ROTHkaeppchen: ne, vom Blog muss ich nicht leben. Keine Sorge….
      Das spenden wir weiter.

      “Muellspende”? Man lernt nie aus!

      auch der Müllmann bekommt ab und zu mal eine Spende, wenn wir aussortieren und mehr Müll als üblich haben.
      Soviel Zeit muss sein.

      STIN: …. und der König erledigt.

      Ja, von dem kam ja sicher auch die Weisung! Machen aber die Hollaender nicht mehr!??

      das ist richtig, die Dutchs können keine Weisungen erteilen, der König schon.

      STIN: An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!?

      an alle. Einfach mal die Berichte der Holländer durchlesen.

      Dummquatsch. DieBerichte der Hollaender sind eine reine NACHSCHAU!
      Wo kommen die Orgas im Vorfeld an die Daten!?

      von den Satelliten, ich glaube 6 haben die Dutchs weltweit im Einsatz. Von ihrerÜberwachungs-Software, Name ist mir entfallen, einfach suchen.
      Von Berechnungen usw. – diese Daten haben wir alle nicht. Wir haben ja nicht mal die Wetterdaten genau – wenn die diese auch
      so sammeln, wie die Vekehrsopfer – also ohne Wochenende usw. – dann wundert mich nix mehr.

  141. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: emi_rambus: Aber die armen Hollaender muessen ja auch von etwas leben!!!Rotkaeppchen: ne, macht die UN gratis. Ob Nicht-Mitglieder zahlen müssen, weiss ich nicht, gibt ja nicht allzuviele Staaten, die nicht Mitglied der UN sind.Wie bitte, wo sind dann die 350MrdTB SofortMassnahmenMittel geblieben??da würde ich mal die Keller der Katastrophen-Schutz Beamten kontrollieren, sicher viele ungewöhnlich reich.Und das , behauptest du, haette alles die UN bezahlt?nein, die UN bezahlt nix – die schicken eigene Profis, bei Hochwasser halt Holländer und die machen Pläne, wie momentan für Pattaya aber auch landesweit, geben Ratschläge usw. – es gibt in TH nix, wo nicht die Holländer beteiligt waren. Die haben vor zig Jahren schon das gesamte Water/Flood-Management aufgebaut, schon unter dem König. Ich habe da mal gegraben, stosse immer wieder auf Holländer. Es gibt keine anderen, was ich selbst auch eigenartig finde. Industriestaaten haben soviel Geld, geben soviel für Ukraine, Griechenland aus. Geld das versickert – aber haben kein Geld für Hochwasser-Schutz-Ausbildung.Wir waren doch schonmal soweit, es ginge da nur um die Beratung und um Katastrophenhilfe?! Aber “Katastrophe” war doch dieses Jahr noch nicht??!es war heuter viel Hochwasser, tw. mehr als 2011 – wie in Kalasin. Aber wird recht gut gemanagt. Nicht mal 30 Tote – was wenig ist, wenn man 2011 betrachtet. Da tut sich schon was.DAS Folgende hast du auch nicht verstanden oder absichtlich vergessen?!!das mag sein, ich verstehe vieles andere als du. Aber das ist eigentlich normal.

    Auf Firefox klemmt bei dem Beitrag mal wieder alles! Setztdu jetzt Viren ein oder ist der Server zu schwach??

    • STIN STIN sagt:

      Auf Firefox klemmt bei dem Beitrag mal wieder alles! Setztdu jetzt Viren ein oder ist der Server zu schwach??

      eher letzteres. Meist dann, wenn ich Berichte einstelle und die dann zeitgleich auf Twitter und Facebook erscheinen.
      Dann gehen die Klickzahlen hoch und da kann es dann durchaus passieren, das es klemmt.

      Ich werde jetzt Berichte einzeln einstellen – also nicht mehrere auf einmal.

  142. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Irgendwie geht es mit dem Blog wohl bald zuEnde! Das wird immer wirrer! Erinnert mich an das ST.de!

    kann ich nicht bestätigen. Ich muss bremsen, weil der Server schon schnauft. Ich mag aber keinen Hochleistungs-Server dazu einsetzen.
    Soll ja nicht in Arbeit ausarten. Also alles in Ordnung.

    Aber du solltest halt dir nicht irgendwas zusammen phantasieren, was absolut weltfremd ist. Für was?
    Du kannst noch soviel rechnen, du hast keine Daten, keine Akteneinsicht – somit sind deine Berechnungen alle falsch.

    Ich verlass mich hier auf die WHO, UN und andere Orgas, die haben die fähigen Leute dazu. Warum sollte ich mir die Mühe machen.

    Was hat das geschwurbel mit meiner feststellung zu tun?!

    • STIN STIN sagt:

      Was hat das geschwurbel mit meiner feststellung zu tun?!

      als Zeitgenosse mit Büffelhaut kann ich dir das natürlich gerne erklären:

      Du siehst das Ende des St.at kommen und ich kann das nicht bestätigen, da der Ansturm, die Klickzahlen immer mehr werden.
      Mehr geht momentan gar nicht mehr.

      Also hat meine Antwort schon mit deiner angeblichen Feststellung zu tun. Nochmals ev. langsamer lesen….

  143. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Irgendwie geht es mit dem Blog wohl bald zuEnde! Das wird immer wirrer! Erinnert mich an das ST.de!

    ROTHkaeppchen: kann ich nicht bestätigen. Ich muss bremsen, weil der Server schon schnauft. Ich mag aber keinen Hochleistungs-Server dazu einsetzen.
    Soll ja nicht in Arbeit ausarten. Also alles in Ordnung.

    Aber du solltest halt dir nicht irgendwas zusammen phantasieren, was absolut weltfremd ist. Für was?
    Du kannst noch soviel rechnen, du hast keine Daten, keine Akteneinsicht – somit sind deine Berechnungen alle falsch.

    Ich verlass mich hier auf die WHO, UN und andere Orgas, die haben die fähigen Leute dazu. Warum sollte ich mir die Mühe machen.

    Weil du auch von etwas leben musst und nur das zaehlt bei dir! 😥
    Diese sehr einfache Massnahme, durch die Saeuberung der Bankette das Meiste vom Bergwasser von den Fluessen fernzuhalten, war angeordnet, wurde aber mehr und mehr vernachlaessigt und geht immer mehr gegen Null.
    Die alten Kamnan koennen das bestaetigen und daher wissen auch die STINs es war so.
    Wuede man es wieder aktivieren, haette es deutlich weniger Hochwasser (bei den Armen). Aber dann haetten die hollaender nichts mehr zum Leben.
    Da diese Dreckhaufen aus Strassen-, Reifen-, …..Abrieb zum grossen Teil auch aus Feinstaub besteht, wird staendig und immer wieder aus Neue aufgewirbelt!
    An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!? 5555555555555555555555555
    DIE haben alle keine Datenerheber hier vor Ort!
    “Schaetzen ” kann ich auch und ich bin “viel naeher dran”.
    Ich habe leider zu wenig Zeit um Nachrichten zu sehen. Aber hier wird auch viel mehr fuer die Khlongs getan, wie es die STINs es uns glauben machen wollen.
    TH holt im Moment immer mehr die versaeumte Kolonialisierung nach. Nur kommen keine Soldaten mit Gewehren! Die Armeen heute sind in Nadelgestreiften uniformiert und sind nur mit Geldkoffern bewaffnet!
    Wenn das Hochwasser weg ist, kommt die Trockenheit und das grosse Geschaeft mit dem sauberen Trinkwasse der ‘Kolonialisten’ .
    An der Verschmutzung der Atemluft arbeitet man bereits.
    :The-Incredible-Hulk:

    • STIN STIN sagt:

      Weil du auch von etwas leben musst und nur das zaehlt bei dir!

      ne, vom Blog muss ich nicht leben. Keine Sorge….
      Das spenden wir weiter.

      Die alten Kamnan koennen das bestaetigen und daher wissen auch die STINs es war so.

      nein, die haben und hatten nie Ahnung von Hochwasser, haben schon seit jeher die Holländer und der König erledigt.

      An welche Daten kommen denn DEINE Orgas dran!?

      an alle. Einfach mal die Berichte der Holländer durchlesen. Hab ich schon hier per Link eingestellt, ist halt auf Englisch.
      Da stehen schon viele Daten, Grafiken usw. drin und alles, was die Dutchs bisher gemacht haben.
      Die haben auch alle Satelliten-Auswertungen usw. – wir haben eigentlich nix.

      “Schaetzen ” kann ich auch und ich bin “viel naeher dran”.

      nein, du konntest noch nie schätzen. Auch nicht bei deiner Eiervermessung, war eher ein Gelächter in den Foren.

  144. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wie krank ist das denn? Die UN braucht mehr Hochwasser, für was?
    Kostet denen Milliarden von Mitgliedsbeiträgen.

    DU musst so was schreiben. Kannst einem fast schon leid tun! TH tut mir leid!

    nein, ich muss dir nicht leid tun. TH eigentlich auch nicht, weil die vieles selbst so wollen, mit dem du nur nicht klarkommst.
    Aber du erfindest halt Dinge, die einfach nicht da sind. Keine Ahnung warum. Wegen dem Vornamen?
    Macht doch nix, wie man heisst – einfach positiv sehen oder Namen ändern lassen.

    Irgendwie geht es mit dem Blog wohl bald zuEnde! Das wird immer wirrer! Erinnert mich an das ST.de!

    • STIN STIN sagt:

      Irgendwie geht es mit dem Blog wohl bald zuEnde! Das wird immer wirrer! Erinnert mich an das ST.de!

      kann ich nicht bestätigen. Ich muss bremsen, weil der Server schon schnauft. Ich mag aber keinen Hochleistungs-Server dazu einsetzen.
      Soll ja nicht in Arbeit ausarten. Also alles in Ordnung.

      Aber du solltest halt dir nicht irgendwas zusammen phantasieren, was absolut weltfremd ist. Für was?
      Du kannst noch soviel rechnen, du hast keine Daten, keine Akteneinsicht – somit sind deine Berechnungen alle falsch.

      Ich verlass mich hier auf die WHO, UN und andere Orgas, die haben die fähigen Leute dazu. Warum sollte ich mir die Mühe machen.

  145. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Aber die armen Hollaender muessen ja auch von etwas leben!!!

    Rotkaeppchen: ne, macht die UN gratis. Ob Nicht-Mitglieder zahlen müssen, weiss ich nicht, gibt ja nicht allzuviele Staaten, die nicht Mitglied
    der UN sind.

    Wie bitte, wo sind dann die 350MrdTB SofortMassnahmenMittel geblieben??
    Da kamen doch wohl spaeter noch mehr planmaessig dazu?!
    Und das , behauptest du, haette alles die UN bezahlt?
    Wir waren doch schonmal soweit, es ginge da nur um die Beratung und um Katastrophenhilfe?! Aber “Katastrophe” war doch dieses Jahr noch nicht??!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: IM UMKEHRSCHLUSS KANN MAN SAGEN, WEIL DIE HOLLAENDER MEHR HOCHWASSER BRAUCHEN, LEIDEN DIE MENSCHEN UNTER EINER HOEHREN FEINSTAUBBELASTEN.
    DANKESCHOEN!

    Rotkaeppchen: wie krank ist das denn? Die UN braucht mehr Hochwasser, für was?
    Kostet denen Milliarden von Mitgliedsbeiträgen.

    Keine Ahnung was du verstanden hast, auf jeden Fall nichts von dem, was ich geschrieben habe.

    DAS Folgende hast du auch nicht verstanden oder absichtlich vergessen?!!

    emi_rambus: Ich bin mir sicher, es gab die Anweisung vo oben, die Bankette vor der Regenzeit zu reinigen. Ich habe das mehrfach an verschiedenen Orten beobachtet!
    Dadurch konnte das Bergwasser in das Gelaende abfliessen und versickern, verdunsten, oder wurde stark gebremst an die Fluesse weitergegeben.
    Grob geschaetzt wurde dadurch 4/5 der Flutwelle weggenommen!
    Das Problem dabei ist, es muessen Leute, Gemeinden machen , die auf den ersten blick nichts davon haben, weil die liegen so, da gibt es nie Hochwasser!
    Das ist aber total kurzsichtig, weil sie sich damit vor der haustuer ueber die Versickerung in das Grundwasser, einen Wasservorrat anlegen, mit dem sie monatelang bewaessern koennen.
    Es tut aber auch keiner etwas, um den Leuten die Augen zu oeffnen.
    Man koennte fast meinen, da gaebe es „Praemie“ fuer das zusaetzliche Hochwasser!!
    👿
    Um es nochmal anders auszudruecken, wenn man „OBEN“ Grundwasser bunkert, indem man die Bankette sauber haelt, gibt es die schlimmen Hochwasser in den Flusstaelern nicht mehr!!
    Was man da fuer ein Geld sparen koennte.

    Und die FreizeitPresseStrategieBerater auch!

    So nebenbei gibt es dann auch noch weniger Feinstaub!

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      emi_rambus: Aber die armen Hollaender muessen ja auch von etwas leben!!!

      Rotkaeppchen: ne, macht die UN gratis. Ob Nicht-Mitglieder zahlen müssen, weiss ich nicht, gibt ja nicht allzuviele Staaten, die nicht Mitglied
      der UN sind.

      Wie bitte, wo sind dann die 350MrdTB SofortMassnahmenMittel geblieben??

      da würde ich mal die Keller der Katastrophen-Schutz Beamten kontrollieren, sicher viele ungewöhnlich reich.

      Und das , behauptest du, haette alles die UN bezahlt?

      nein, die UN bezahlt nix – die schicken eigene Profis, bei Hochwasser halt Holländer und die machen Pläne, wie momentan für Pattaya aber auch
      landesweit, geben Ratschläge usw. – es gibt in TH nix, wo nicht die Holländer beteiligt waren. Die haben vor zig Jahren schon das
      gesamte Water/Flood-Management aufgebaut, schon unter dem König. Ich habe da mal gegraben, stosse immer wieder auf Holländer.
      Es gibt keine anderen, was ich selbst auch eigenartig finde. Industriestaaten haben soviel Geld, geben soviel für Ukraine, Griechenland aus.
      Geld das versickert – aber haben kein Geld für Hochwasser-Schutz-Ausbildung.

      Wir waren doch schonmal soweit, es ginge da nur um die Beratung und um Katastrophenhilfe?! Aber “Katastrophe” war doch dieses Jahr noch nicht??!

      es war heuter viel Hochwasser, tw. mehr als 2011 – wie in Kalasin. Aber wird recht gut gemanagt. Nicht mal 30 Tote – was wenig ist, wenn man
      2011 betrachtet. Da tut sich schon was.

      DAS Folgende hast du auch nicht verstanden oder absichtlich vergessen?!!

      das mag sein, ich verstehe vieles andere als du. Aber das ist eigentlich normal.

  146. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber die armen Hollaender muessen ja auch von etwas leben!!!

    ne, macht die UN gratis. Ob Nicht-Mitglieder zahlen müssen, weiss ich nicht, gibt ja nicht allzuviele Staaten, die nicht Mitglied
    der UN sind.

    IM UMKEHRSCHLUSS KANN MAN SAGEN, WEIL DIE HOLLAENDER MEHR HOCHWASSER BRAUCHEN, LEIDEN DIE MENSCHEN UNTER EINER HOEHREN FEINSTAUBBELASTEN.
    DANKESCHOEN!

    wie krank ist das denn? Die UN braucht mehr Hochwasser, für was?
    Kostet denen Milliarden von Mitgliedsbeiträgen.

    DU musst so was schreiben. Kannst einem fast schon leid tun! TH tut mir leid!

    • STIN STIN sagt:

      wie krank ist das denn? Die UN braucht mehr Hochwasser, für was?
      Kostet denen Milliarden von Mitgliedsbeiträgen.

      DU musst so was schreiben. Kannst einem fast schon leid tun! TH tut mir leid!

      nein, ich muss dir nicht leid tun. TH eigentlich auch nicht, weil die vieles selbst so wollen, mit dem du nur nicht klarkommst.
      Aber du erfindest halt Dinge, die einfach nicht da sind. Keine Ahnung warum. Wegen dem Vornamen?
      Macht doch nix, wie man heisst – einfach positiv sehen oder Namen ändern lassen.

  147. Avatar emi_rambus sagt:

    Ich bin mir sicher, es gab die Anweisung vo oben, die Bankette vor der Regenzeit zu reinigen. Ich habe das mehrfach an verschiedenen Orten beobachtet!
    Dadurch konnte das Bergwasser in das Gelaende abfliessen und versickern, verdunsten, oder wurde stark gebremst an die Fluesse weitergegeben.
    Grob geschaetzt wurde dadurch 4/5 der Flutwelle weggenommen!
    Das Problem dabei ist, es muessen Leute, Gemeinden machen , die auf den ersten blick nichts davon haben, weil die liegen so, da gibt es nie Hochwasser!
    Das ist aber total kurzsichtig, weil sie sich damit vor der haustuer ueber die Versickerung in das Grundwasser, einen Wasservorrat anlegen, mit dem sie monatelang bewaessern koennen.
    Es tut aber auch keiner etwas, um den Leuten die Augen zu oeffnen.
    Man koennte fast meinen, da gaebe es “Praemie” fuer das zusaetzliche Hochwasser!!
    👿
    Um es nochmal anders auszudruecken, wenn man “OBEN” Grundwasser bunkert, indem man die Bankette sauber haelt, gibt es die schlimmen Hochwasser in den Flusstaelern nicht mehr!!
    Was man da fuer ein Geld sparen koennte.
    Aber die armen Hollaender muessen ja auch von etwas leben!!!
    Und die FreizeitPresseStrategieBerater auch!

    So nebenbei gibt es dann auch noch weniger Feinstaub!
    IM UMKEHRSCHLUSS KANN MAN SAGEN, WEIL DIE HOLLAENDER MEHR HOCHWASSER BRAUCHEN, LEIDEN DIE MENSCHEN UNTER EINER HOEHREN FEINSTAUBBELASTEN.
    DANKESCHOEN!

    • STIN STIN sagt:

      Aber die armen Hollaender muessen ja auch von etwas leben!!!

      ne, macht die UN gratis. Ob Nicht-Mitglieder zahlen müssen, weiss ich nicht, gibt ja nicht allzuviele Staaten, die nicht Mitglied
      der UN sind.

      IM UMKEHRSCHLUSS KANN MAN SAGEN, WEIL DIE HOLLAENDER MEHR HOCHWASSER BRAUCHEN, LEIDEN DIE MENSCHEN UNTER EINER HOEHREN FEINSTAUBBELASTEN.
      DANKESCHOEN!

      wie krank ist das denn? Die UN braucht mehr Hochwasser, für was?
      Kostet denen Milliarden von Mitgliedsbeiträgen.

  148. Avatar emi_rambus sagt:

    Und hier wieder die Hollaender:

    Skandal um niederländische Gift-Eier
    http://der-farang.com/de/pages/skandal-um-niederlaendische-gift-eier

    Das sollte man vielleicht im Auge behalten:

    http://www.lebensmittelwarnung.de (Konsumeier)

    • STIN STIN sagt:

      Und hier wieder die Hollaender:

      Skandal um niederländische Gift-Eier
      http://der-farang.com/de/pages/skandal-um-niederlaendische-gift-eier

      Das sollte man vielleicht im Auge behalten:

      mach ich hier schon. Guck schon auf die Nummern bei den Eiern. NL kommt wieder zurück. Holländer sollen beim Hochwasser bleiben, davon
      verstehen sie was von Eiern, Pestiziden eher nicht. Aber das war schon länger bekannt. Holländisches Gemüse hatte in D schon immer einen schlechten
      Ruf, ich vermeide es auch, soweit es geht. Besser heimisches Gemüse – Holland-Tomaten bestehen meist nur aus Wasser, kein Geschmack.

      Wie sagt man: Schuster bleib bei deinen Leisten.

  149. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 23 Menschen nach Überschwemmungen ertrunken
    http://der-farang.com/de/pages/23-menschen-nach-ueberschwemmungen-ertrunken

    aLLEINE 23 SIND BISHER ERTRUNKEN.

    ja, natürlich – es warten immer Leute mit der Hoffnung, das Haus werde schon nicht volllaufen, auch gehen einige trotz Warnung
    nicht weg.
    Aber 23 sind Peanuts gegen fast 1000 aus dem Jahr 2011. Es hat sich also schon was getan, nachdem die Dutchs das ein wenig
    in die Hand genommen haben. Du sieht überall Reformen, wo keine sind – aber wo welche sind, siehst du die nicht. 🙂 Alles läuft wesentlich koordinierter ab, vermutlich hat man auch hier den Holländern zugehört – die meinten, man kann nicht
    6 Abteilungen das gleiche machen lassen.

    Also passt schon alles…..

    dIE hOCHWASSERSAISON HAT GERADE ERST ANGEFANGEN!! Am Ende kommt der tiefe Sueden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man da noch die Wanderarbeiter und die auslaendischen Urlauber dazu rechnet, sind bald die Tausend voll.

    wenn man von 23 Toten mit Wanderarbeitern auf 1000 hochrechnet, dann waren es 2011 40.000 Tote beim Hochwasser.
    Also 1000 sind deutlich weniger als 40.000 VT, oder nicht.

    Die BettwanzenSpraytoten habe ich noch vergessen!
    Eben war gerade ein bericht ueber das Reinigen der Khlongs, was ja von der Luegenpresse auch verdreht wird!
    Vermutlich hat die Welt die Verbreitung dieser Wasserhyazinten den Ungereigten Hochwasserpumpen zu verdanken!?
    Da werden unvorstellbare Massen verwertet! 🙂
    Das ist die billigste Bio-Klaeranlage, die man sich vorstellen kann. Zwei Fliegen mit einer Kappe!!

  150. Avatar emi_rambus sagt:

    Von wegen keine Toten!!

    23 Menschen nach Überschwemmungen ertrunken
    http://der-farang.com/de/pages/23-menschen-nach-ueberschwemmungen-ertrunken

    aLLEINE 23 SIND BISHER ERTRUNKEN.
    dURCH sTROMSCHLAG SIND DAS MEIST 3-4mal soviel! Wenn man da noch die Wanderarbeiter und die auslaendischen Urlauber dazu rechnet, sind bald die Tausend voll.
    Ausserdem gibt es da nach der 30TageRegel noch Nachmeldungen. Und wieviel waren das “vor” den Hollaendern?

    • STIN STIN sagt:

      23 Menschen nach Überschwemmungen ertrunken
      http://der-farang.com/de/pages/23-menschen-nach-ueberschwemmungen-ertrunken

      aLLEINE 23 SIND BISHER ERTRUNKEN.

      ja, natürlich – es warten immer Leute mit der Hoffnung, das Haus werde schon nicht volllaufen, auch gehen einige trotz Warnung
      nicht weg.
      Aber 23 sind Peanuts gegen fast 1000 aus dem Jahr 2011. Es hat sich also schon was getan, nachdem die Dutchs das ein wenig
      in die Hand genommen haben. Du sieht überall Reformen, wo keine sind – aber wo welche sind, siehst du die nicht. 🙂
      Alles läuft wesentlich koordinierter ab, vermutlich hat man auch hier den Holländern zugehört – die meinten, man kann nicht
      6 Abteilungen das gleiche machen lassen.

      Also passt schon alles…..

      Ausserdem gibt es da nach der 30TageRegel noch Nachmeldungen. Und wieviel waren das “vor” den Hollaendern?

      es gibt keine 30-Tages Regel – hab gerade nochmas nachgesehen.

      Vor den Holländern im Jahr 2011 – über 900 Tote in kurzer Zeit
      Nach den Holländern im Jahr 2017 – 23 Tote

      Sieht schon wesentlich besser aus, auch wenn noch ein paar Tote nachkommen sollten.

      Wenn man da noch die Wanderarbeiter und die auslaendischen Urlauber dazu rechnet, sind bald die Tausend voll.

      wenn man von 23 Toten mit Wanderarbeitern auf 1000 hochrechnet, dann waren es 2011 40.000 Tote beim Hochwasser.
      Also 1000 sind deutlich weniger als 40.000 VT, oder nicht.

      Abr bleiben wir bei dne realen Zahlen. Die sehen für dieses Jahr gut aus. Wenn es beim Verkehr mit Hilfe der Japse auch so
      läuft – dann prima.

  151. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Schlimmste an dir ist, du verhoehnst die Opfer auch noch und glaubst Gott weiss , wie schlau du waerst!

    hat mit schlau nix zu tun, wir sind lediglich gut informiert.

    Was helfen viele Informationen, wenn man sie nicht versteht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man eine Karte nimmt, wo die 350Mrd TB apl Hochwasserschutz usw verbaut wurden,
    kann ich, ohne Nachrichten auszuwerten, sagen wo heute das Hochwasser war/ist.

    ja, wenn ich die News alle lese, weiss ich auch wo das Hochwasser ist.

    Vielen Dank fuer dieses SUPER-Beispiel: Du kannst ja nicht mal das lesen/verstehen , was ich schreibe. Wie willst du all die vielenInformationen verstehen? 555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alleine an den Plaenen und den Wasserstaenden kann ich sagen, OH WUNDER,
    wo demnaechst das Wasser ueber die “Sollbruchstellen” kommt und es in SEKUNDEN 2-3 Meter volllaeuft!

    nein, kannst du nicht, weil du keine Wetterdaten hast. Schwurbler……..:-)

    Den “Schwurbeler” gebe ich ungebraucht zurueck und streiche dir noch 100Original-STIN-Wendehals-Punkte!

    https://www…….

    In ChianRai hatte es gestern 6,5l/m² bei euch nichts und in Lampang 0.2l/m².

    https://www…..

    Und bei euch sind in den letzten 7 Tagen zusammen etwa 30l runter gekommen.
    Aber ich gehe davon aus, nachdem man schon die ’30-Jahre-Info’ und vieles mehr, wo sich der Tourist ehrliche Infos holen konnte, wird jetzt auch das noch aus dem Netzt genommen.Foehliches Suchen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und oh Wunder dann kann ich sogar OHNE Satellit sagen ,
    wo jetzt schnellstens Menschen evakuiert werden muessen!! Auch mitten in Ayuttaya und in BKK!!

    nein, kannst du nicht. Definitiv nicht. Kann die Thai-Regierung ohne Holländer auch nicht, und die Vietnamesen, Chinesen, Inder,
    Laoten, Burmesen, Malaysier, Singapurianer – auch nicht. Deine Glaskugel ist ein Witz 🙂

    Die eigentliche Regierung ist “blind” und wenn Teile der Verwaltung ihr auch noch Sand in die Augen streut, sogar stock-blind. Das ist wie bei den Fakezahlen zu den Verkehrstoten!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS koennen die Deutschen schon lange!!!!! Nur lassen die die Armen nicht absaufen!!!

    nein, können sie nicht. Absolutes Chaos im Norden, viel Schaden und meist bei den Armen. Weil die Reichen schon so bauen,
    das sie nicht absaufen.
    Wird nach dem Hochwasser viel Kritik geben.

    DAS war ein kleines, oertliches Jahrhundert Hochwasser. Wenn so ein Regen ueber Holland runtergekommen waere, reissen die die Daemme ein! 5555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und oh Wunder dann kann ich sogar OHNE Satellit sagen ,
    wo jetzt schnellstens Menschen evakuiert werden muessen!! Auch mitten in Ayuttaya und in BKK!!

    nein, kannst du nicht. Definitiv nicht. Kann die Thai-Regierung ohne Holländer auch nicht, und die Vietnamesen, Chinesen, Inder,
    Laoten, Burmesen, Malaysier, Singapurianer – auch nicht. Deine Glaskugel ist ein Witz 🙂

    Bei diesen Laender gibt es sicher auch “Steine-in-den-Weg-Roller” in der Verwaltung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also, wie schon immer gefordert wo ist eine Karte, wo die Hochwasserschutzmassnahmen seit 2011 eingebaut sind!!!??

    sollte alles in dem Holland-Bericht stehen, was bis zum 31.12.2016 von denen eingerichtet wurde.

    Mit dieser dummen Antwort, zeigst du, wie wenig Ahnung du hast. Was hat das eine mit dem anderen zu tun??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Leute hatten frueher “etwas” Hochwasser, jetzt haben sie 2-3 Meter, aber oh Wunder Banken, Industriegebiete, Wohnsiedlungen der Reichen, Touristische Einrichtungen, ….. bleiben TROCKEN!
    Sorry, ich muss mal KOTZEN!!

    ja, das haben die Holländer auch kritisiert. Planlose Verbauungen, die den Abfluss blockieren usw.
    Aber die Dutchs können halt auch nicht alles abreissen, das macht die Tahi-Regierung nicht. Also müssen Kompromiss-Lösungen her.
    Das machen sie ganz gut, kaum Todesopfer.

    Ja, fuer 350.000.000.000TB und danach wohl noch mehr, wurde seit 2011 sehr viel planlos verbaut! Und genau diesen “Plan” wuerde ich gerne sehen. Wurde man dann mit einer Folie die Hochwasserbereiche drueber legen , haettest selbst du “AHA-Momente. Kann man natuerlich auch mit dem Programm der Hollaender machen!
    Die schlimmen Hochwasser sind nur da, wo man Hochwasserschutzmassnahmen verbaut hat. Zumindest da in der NAEHE!! 👿

  152. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich habe darueber schon sehr viel auf Deutsch gelesen! Und der Spruch mit dem Haar in der Suppe ist auch geklaut!
    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    Das Schlimmste an dir ist, du verhoehnst die Opfer auch noch und glaubst Gott weiss , wie schlau du waerst!
    Wenn man eine Karte nimmt, wo die 350Mrd TB apl Hochwasserschutz usw verbaut wurden, kann ich, ohne Nachrichten auszuwerten, sagen wo heute das Hochwasser war/ist.
    Alleine an den Plaenen und den Wasserstaenden kann ich sagen, OH WUNDER, wo demnaechst das Wasser ueber die “Sollbruchstellen” kommt und es in SEKUNDEN 2-3 Meter volllaeuft!
    Und oh Wunder dann kann ich sogar OHNE Satellit sagen , wo jetzt schnellstens Menschen evakuiert werden muessen!! Auch mitten in Ayuttaya und in BKK!!

    DAS koennen die Deutschen schon lange!!!!! Nur lassen die die Armen nicht absaufen!!! 👿
    Also, wie schon immer gefordert wo ist eine Karte, wo die Hochwasserschutzmassnahmen seit 2011 eingebaut sind!!!??
    Diese apl/uepl Bereitstellung der 350MrdTB usw , stinkt noch mehr zum Himmel, als die ReisSchwurbelei!
    Die Leute hatten frueher “etwas” Hochwasser, jetzt haben sie 2-3 Meter, aber oh Wunder Banken, Industriegebiete, Wohnsiedlungen der Reichen, Touristische Einrichtungen, ….. bleiben TROCKEN!
    Sorry, ich muss mal KOTZEN!!

    • STIN STIN sagt:

      Das Schlimmste an dir ist, du verhoehnst die Opfer auch noch und glaubst Gott weiss , wie schlau du waerst!

      hat mit schlau nix zu tun, wir sind lediglich gut informiert. Machen das ja auch geschäftlich. Ich habe dazu fast ein Jahr mit
      Anwalt grob die Thai-Gesetze durchgeackert, Zivil-Code, Strafrechtliches usw. – und nun sind wir halt gut aufgestellt und
      können Expats helfen, ihre Wünsche umzusetzen. Das gelingt uns sehr gut und daher verdienen wir auch daran.
      So, wie es sein soll.

      Wenn man eine Karte nimmt, wo die 350Mrd TB apl Hochwasserschutz usw verbaut wurden,
      kann ich, ohne Nachrichten auszuwerten, sagen wo heute das Hochwasser war/ist.

      ja, wenn ich die News alle lese, weiss ich auch wo das Hochwasser ist. Wichtiger ist aber, es vorher zu wissen, bevor es kommt.
      Das geht wohl nur mit Satelliten-AUswertungen. Die Holländer sind wohl die einzigen, die mehrere Satelliten laufen haben, die fast
      die ganze Welt in Hochwasser-gefährdeten Gebieten abdeckt. Das hat halt sonst keiner.

      Du bist auf dem Stand von 1990 – aber da hat sich schon vieles getan.

      Alleine an den Plaenen und den Wasserstaenden kann ich sagen, OH WUNDER,
      wo demnaechst das Wasser ueber die “Sollbruchstellen” kommt und es in SEKUNDEN 2-3 Meter volllaeuft!

      nein, kannst du nicht, weil du keine Wetterdaten hast. Schwurbler……..:-)

      Und oh Wunder dann kann ich sogar OHNE Satellit sagen ,
      wo jetzt schnellstens Menschen evakuiert werden muessen!! Auch mitten in Ayuttaya und in BKK!!

      nein, kannst du nicht. Definitiv nicht. Kann die Thai-Regierung ohne Holländer auch nicht, und die Vietnamesen, Chinesen, Inder,
      Laoten, Burmesen, Malaysier, Singapurianer – auch nicht. Deine Glaskugel ist ein Witz 🙂

      DAS koennen die Deutschen schon lange!!!!! Nur lassen die die Armen nicht absaufen!!!

      nein, können sie nicht. Absolutes Chaos im Norden, viel Schaden und meist bei den Armen. Weil die Reichen schon so bauen,
      das sie nicht absaufen.
      Wird nach dem Hochwasser viel Kritik geben.

      Also, wie schon immer gefordert wo ist eine Karte, wo die Hochwasserschutzmassnahmen seit 2011 eingebaut sind!!!??

      sollte alles in dem Holland-Bericht stehen, was bis zum 31.12.2016 von denen eingerichtet wurde.
      Ansonsten suchen, wie ich auch suchen muss.

      Die Leute hatten frueher “etwas” Hochwasser, jetzt haben sie 2-3 Meter, aber oh Wunder Banken, Industriegebiete, Wohnsiedlungen der Reichen, Touristische Einrichtungen, ….. bleiben TROCKEN!
      Sorry, ich muss mal KOTZEN!!

      ja, das haben die Holländer auch kritisiert. Planlose Verbauungen, die den Abfluss blockieren usw.
      Aber die Dutchs können halt auch nicht alles abreissen, das macht die Tahi-Regierung nicht. Also müssen Kompromiss-Lösungen her.
      Das machen sie ganz gut, kaum Todesopfer.

  153. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Wann fangen die “Fachleute” denn an?

    machen sie doch schon. Waren vorige Woche in Chiang Mai – grosses Meeting. Thais waren vor 2 Wochen auch in Rotterdam, auch zum Meeting um
    die Lage in TH zu besprechen. Läuft alles schon.
    Wenn man auch die ganzen Hochwasser-Probleme d.j. betrachtet, alles läuft rund. Es wird evakuiert, es gibt kaum Probleme.
    So einen Ablauf gab es 2011 nicht, totales Chaos. Also die Holländer tun schon, was sie können. Zaubern können sie auch nicht.
    Die werden es so machen, das eben mit ihrer Software vorher schon evakuiert werden kann und dann werden sie das Hochwasser kontrolliert
    ablaufen lassen. Alles ok, keinerlei grossen Probleme mehr.

    Ja Meeting ist immer “gut”.

    ja, natürlich. Vorher hat man keine Meetings abgehalten, totales Chaos – man erinnere sich an 2011 mit fast 1000 Toten.
    D.J. läuft alles professioneller ab. Hochwasser kann man nicht in Monaten verbannen, das dauert Jahrzehnte. Aber läuft schon
    recht koordiniert.

    Upps!? Schoepfen die mit Eimern? Ich dachte die haetten Pumpen?!:ironie aus: Aber mal ernsthaft, was willst du mit dem Geschwalle sagen??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Wir haben beim Hochwasser die Hauptsicherungen rausgehauen und die Leute versorgt.
    Bos wir mit evakuieren fertig gewesen waeren, waere das Hochwasser schon wieder weggewesen.
    Ich kann mir NICHT vorstellen, man holt da 20.000 Leute raus.

    STIN: wie schon erwähnt. Wenn man es genug lange vorher weiss, können die Leute selbst abhauen. Das machen sie gerade in Kalasin-Provinz.
    Trotz Jahrhundert-Hochwasser alles recht gut unter Kontrolle – das ist kein Verdienst der Thais, mit Sicherheit nicht.
    Ansonsten würde die niederländische Botschaft nicht ihre Hilfe auf der Botschafts-Facebook-Seite erwähnen.

    Was soll das Gebabbel!? Es gab keine EINZIGE Meldung , Menschen waeren im Voraus “abgehauen”. Bitte Link zum “Abhauen”in Kalasin oder :Liar:
    Auf allen Bildern sehe ich nur Thais! Insbesondere Soldaten. Die Hollaender sitzen wohl mehr im Trocknen.
    Warum sollen denn Menschen evakuiert werden? Da muesste es aber dick kommen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    emi_rambus: Auch in Gebieten, wo es keine Khlongs gibt, kann man die Flutwelle bremsen/reduzieren!!
    Man muss nur das Bergwasser OBEN, in die Felder leiten und es DORT versickern lassen.

    STIN: keine Sorge, alles läuft besser als die Jahre zuvor.

    emi_rambus: DasEinzige, was LAEUFT, ist das Wasser, den Berg runter und das immer schneller!

    STIN: genau, passt doch – es läuft kontrolliert und immer schneller, ist also bald wieder trocken.

    DAS ist aber genau der Kardinalfehler! Wie oft soll ich das noch erklaeren? Machen die das absichtlich?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Deutschen scheinen auch Probleme im Norden zu haben – alles unter Wasser. Sollten ev. auch die Holländer holen,
    dann funzt das besser. Die Deutschen haben selbst keinen blassen Schimmer von Hochwasser, wie kann es sein – das ein so reicher
    Staat 2017 noch komplett absäuft. Man liest nur über Chaos….

    Angstmacher! Kommen die Geruechte fuer TH auch von dir?
    In D ist schon alles vorbei, “Roland” hat etwas heftiger geweint, morgen kann das anderswo sein! Auch in Holland!
    “Wir” muessen mit dem Hochwasser leben. Wenn man Karten veroeffentlichen wuerde, wo bei den Hollaendern Hochwasser ist, und wo nicht, wuerden da vielleicht auch die Hollaender selbst anders ueber DIE “Hollaender” denken!
    Fuer TH verstehe ich das so:
    “Wir” muessen mit dem Hochwasser leben.
    Das gilt nicht fuer
    -touristische Einrichtungen
    -Industriegebiete
    -Wohngebiete der Reichen
    -Bankviertel
    -….
    Der Rest sind Entlastungsgebiete!? 😥
    Ich denke von den 350MrdTB apl-Massnahme ist das Meiste nach diesem “System” verbaut worden!?
    Bauernopfer sagt berndgrimm immer, …. treffender koennte man es hier nicht sagen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir haben beim Hochwasser die Hauptsicherungen rausgehauen und die Leute versorgt.
    Bos wir mit evakuieren fertig gewesen waeren, waere das Hochwasser schon wieder weggewesen.
    Ich kann mir NICHT vorstellen, man holt da 20.000 Leute raus.

    wie schon erwähnt. Wenn man es genug lange vorher weiss, können die Leute selbst abhauen.

    Hat aber keiner gemacht, weil es keine Warnung gab! Jetzt sind 30.000 betroffen und immer noch drin!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In allen Hochwassergebieten? Weltweit?

    nein, die koordinieren das vom Unesco-Office aus, gucken sich die schlimmsten Gebiete an usw.
    Die müssen nicht direkt vor Ort sein, haben ja Satelliten. Die scannen die Gebiete von Bangkok aus.
    Aber das hatten wir schon alles mal.

    Ja, man kann das von da steuern!! s.o.! Unesco-Office?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vor Ort ist vor allem das Thai Militaer!

    ja, Sandsäcke stapeln die Dutchs natürlich nicht auf. Natürlich machen die Militärs das, was die Holländer
    vorgeben.

    Die setzen Haustueren und Hofeinfahrten zu. An den “Daemmen” / Flussufern ist alles zu spaet! HAETTE man da etwas vorhergesehen, HAETTE man was machen koennen. DANN haette es aber an “wichtigeren” Stellen auch Hochwasser gegeben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und viel Wasser, das in den hoeheren Genieten versickern haette koennen, wodurch auch der Grundwasserspiegel wieder steigen wuerde und es keine Duerre gibt. Aber wen interessiert sowas?!

    die Dutchs wissen das schon und werden danach agieren, wenn es was bringt.

    55555 Holland hat keine “hoeheren Gebiete”! Auch keine Duerren und schon gar nicht Probleme mit dem Grundwasserspiegel! Merkst du eigentlich noch was!
    VIP-Trockenlegung geht sehr einfach!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hauptsache viel Meeting.

    natürlich, vorher gab es 10 oder mehr zuständige Stellen, das hat man nun in den Meetings wohl geklärt. 2011 war ja totales
    Chaos, viele haben sich eingemischt, keiner hatte Ahnung.
    Meetings sind daher sehr wichtig, ohne Koordination verläuft jeder gute Plan ins Leere.

    Ja Lehre, das wird es wohl fuer TH sein, ist aber alles so geschickt eingefaedelt , keiner kann es jemals aufzeigen, dazu kommt noch der Gesichtsverlust! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Upps!? Schoepfen die mit Eimern? Ich dachte die haetten Pumpen?!:ironie aus: Aber mal ernsthaft, was willst du mit dem Geschwalle sagen??

      das es sich verbessert hat. Nicht mehr und nicht weniger. Es läuft viel professioneller ab, auch die Evakuierungen.
      Die Menschen wissen schon vorher, was auf sie zukommt und können noch packen, die wertvollsten Dinge mitnehmen usw.
      Kein Vergleich zu 2011. Da die Holländer erst nach 2011 antanzten, werden sie wohl für die Pläne, Überwachungs-Software usw.
      verantwortlich sein. Die tun schon was – wir wissen davon meist ja nix, weil die Regierung sich lieber mit fremden Federn schmückt.
      Aber die niederländische Botschaft hält sich halt nicht daran und gibt immer wieder Infos raus. Tja, ich kann ja auch nix dafür.

      Ob die Holländer nun nach Deutschland reisen, um denen im Norden unter die Arme zu greifen, weiss ich noch nicht. 🙂

      Was soll das Gebabbel!? Es gab keine EINZIGE Meldung , Menschen waeren im Voraus “abgehauen”. Bitte Link zum “Abhauen”in Kalasin oder Liar
      Auf allen Bildern sehe ich nur Thais! Insbesondere Soldaten. Die Hollaender sitzen wohl mehr im Trocknen.

      doch, einfach unter Evakuierungen nachsehen, voll mit Meldungen. In 2011 soffen die Thais ohne Infos im voraus einfach ab.
      Daher auch momentan kaum Tote. Alles läuft soweit kontrolliert. Das die Holländer keine Sandsäcke schleppen, wird du sicher
      nachvollziehen können – die sitzen in der Tat lieber im Trockenen, schulen Thais an der Überwachungs-Software und kontrollieren das
      Hochwasser im Trockenen über Satelliten. Danach geben sie den Soldaten oder anderen Stellen Bescheid und die eilen dann vor Ort.
      So läuft das in TH. Weltweit wohl auch ähnlich.

      Warum sollen denn Menschen evakuiert werden? Da muesste es aber dick kommen!

      es kam dick. Landesweit laufen Evakuierungen an, in Phrae ebenfalls. Dort mussten die Thais dann etwas schneller raus. Aber sie schafften es.
      Wie schon erwähnt, läuft soweit alles – den Umständen entsprechend, wesentlich besser als 2011. Das haben sich die Thais nicht selbst
      beigebracht, wie man von der niederländischen Botschaft andauern mitgeteilt bekommt. Jetzt sind sie in Pattaya aktiv, was nicht heissen soll,
      das sie dort Sandsäcke schleppen. Sie entwerfen Pläne, die dann langfristig betrachtet, helfen.

      Alles im grünen Bereich.

      DAS ist aber genau der Kardinalfehler! Wie oft soll ich das noch erklaeren? Machen die das absichtlich?

      glaub mir, die Holländer haben da mehr drauf, als du. Du phantasierst mit irgendwelchen Techniken aus den 90ern – und denkst, du hast
      Thailand gerettet. Ist aber nicht so, wir haben heute das Jahr 2017 und da läuft vieles anders, auch wenn das noch nicht durch den Regenwald
      gedrungen ist.

      Hochwasser wird man niemals aufhalten können, nur man sollte die Kontrolle darüber haben und kontrolliert ablaufen lassen.
      Das ist d.J. schon wesentlich besser.

      Angstmacher! Kommen die Geruechte fuer TH auch von dir?
      In D ist schon alles vorbei, “Roland” hat etwas heftiger geweint, morgen kann das anderswo sein! Auch in Holland!

      etwas sehr heftig.
      Nein, es ist in D noch nicht vorbei – in Niedersachsen gestern noch heftig.
      Auch hiess der Herr nicht Roland, sondern Alfred. 🙂
      Ob es auch einen Roland gab, weiss ich nicht. Momentan hat Alfred alles im Griff.

      http://www.heute.de/evakuierungen-wegen-hochwasser-nach-dauerregen-in-wolfenbuettel-47661280.html

      Also auch Evakuierungen – sollten die Deutschen nun Khlongs ausbaggern? 🙂

      “Wir” muessen mit dem Hochwasser leben. Wenn man Karten veroeffentlichen wuerde, wo bei den Hollaendern Hochwasser ist, und wo nicht, wuerden da vielleicht auch die Hollaender selbst anders ueber DIE “Hollaender” denken!

      ja, man absolut korrekte Aussage. Man muss mit dem Hochwasser leben, auch in TH.
      Man muss lernen, es zu kontrollieren. Man muss auch mit einem Erdbeben leben, wie Japan. Auch dort man lernen, die
      Gebäude erdbebensicher zu bauen.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wir haben beim Hochwasser die Hauptsicherungen rausgehauen und die Leute versorgt.
      Bos wir mit evakuieren fertig gewesen waeren, waere das Hochwasser schon wieder weggewesen.
      Ich kann mir NICHT vorstellen, man holt da 20.000 Leute raus.

      wie schon erwähnt. Wenn man es genug lange vorher weiss, können die Leute selbst abhauen.

      Hat aber keiner gemacht, weil es keine Warnung gab! Jetzt sind 30.000 betroffen und immer noch drin!

      wenn sie drin sind, ist es nicht hochgefährlich. Evakuierungen gibt es momentan thailandweit. Kalasin auch, Phrae ebenfalls.

      STIN: In allen Hochwassergebieten? Weltweit?

      nein, die koordinieren das vom Unesco-Office aus, gucken sich die schlimmsten Gebiete an usw.
      Die müssen nicht direkt vor Ort sein, haben ja Satelliten. Die scannen die Gebiete von Bangkok aus.
      Aber das hatten wir schon alles mal.

      Ja, man kann das von da steuern!! s.o.! Unesco-Office?!

      Das stand letztes Jahr mal in den Medien. Die Dutsch haben ihr Office wohl im Unesco-Office eingerichtet.
      Dann wird das wohl von dort aus gesteuert werden. Holland-Botschaft ist das auch involviert.
      Das läuft schon, musst keine Hochwasser-Berechnungen mehr anfertigen. Die können das schon, machen das ja nicht erst ein paar Jahre,
      sondern schon Jahrzehnte, in Asien und weltweit.

      Die setzen Haustueren und Hofeinfahrten zu. An den “Daemmen” / Flussufern ist alles zu spaet! HAETTE man da etwas vorhergesehen, HAETTE man was machen koennen. DANN haette es aber an “wichtigeren” Stellen auch Hochwasser gegeben!

      wie schon erwähnt, es läuft alles recht korrekt ab. Ob es noch zu zu Koordinierungs-Problemen zwischen einzelnen Regierungsstellen kommt,
      weiss ich nicht, aber es scheint nun glatt zu laufen.

      STIN: Und viel Wasser, das in den hoeheren Genieten versickern haette koennen, wodurch auch der Grundwasserspiegel wieder steigen wuerde und es keine Duerre gibt. Aber wen interessiert sowas?!

      die Dutchs wissen das schon und werden danach agieren, wenn es was bringt.

      55555 Holland hat keine “hoeheren Gebiete”! Auch keine Duerren und schon gar nicht Probleme mit dem Grundwasserspiegel! Merkst du eigentlich noch was!
      VIP-Trockenlegung geht sehr einfach!!!!

      Holland wendet in Asien keine Praktiken aus Holland an, sondern aus der Jahrzehnte langen Erfahrung in Asien. Die sind ja in Asien in fast jedem Land
      schon seit Jahrzehnten tätig – in TH tw. schon Jahrhunderte – die haben das ganze Water-Management aufgebaut, von dem der König dann auch sein
      Wissen hat. Alles Holländer-Know How – ich kann ja auch nix dafür.

      Ja Lehre, das wird es wohl fuer TH sein, ist aber alles so geschickt
      eingefaedelt , keiner kann es jemals aufzeigen, dazu kommt noch der Gesichtsverlust!

      ne, Holländer haben mit dem Gesichtsverlust kein Problem, wenn die was nicht schaffen sollten, sagen die das einfach.
      War aber wohl noch nie der Fall. Wegblasen können die Dutchs natürlich kein Hochwasser. Dazu müssten sie
      wohl viele Bauten, die einfach unreguliert entstanden, abreissen lassen. Aber sie mildern die Schäden um einiges ab und das
      ist gut so. Thais konnten das nie – nun lernen sie ev. mit. Haben die Japse von den Dutschs auch gemacht. Heute können sie das meiste
      selbst. Die Franzosen, Inder ebenfalls. Alles von den Holländern gelernt. Malaysia, Singapur auch.

    • STIN STIN sagt:

      Upps!? Schoepfen die mit Eimern? Ich dachte die haetten Pumpen?!:ironie aus: Aber mal ernsthaft, was willst du mit dem Geschwalle sagen??

      hier hast du etwas zum lesen, aber ich gehe nicht davon aus, das du das wirklich verstehst – das ist eine Art Zusammenfassung, was die Dutchs in TH so machen.
      Bis Ende 2016. Von deinen Khlongs-Phantastereien konnte ich auf die Schnelle nix finden.

      http://www.drrteam-dsswater.nl/wp-content/uploads/2016/12/DRR-Bangkok-report.pdf

      Findest du kein Haar in der Suppe – einfach den Kopf mehrmals schütteln, dann findest du schon welche 🙂

      So, viel Spass…..

  154. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wann fangen die “Fachleute” denn an?

    machen sie doch schon. Waren vorige Woche in Chiang Mai – grosses Meeting. Thais waren vor 2 Wochen auch in Rotterdam, auch zum Meeting um
    die Lage in TH zu besprechen. Läuft alles schon.
    Wenn man auch die ganzen Hochwasser-Probleme d.j. betrachtet, alles läuft rund. Es wird evakuiert, es gibt kaum Probleme.
    So einen Ablauf gab es 2011 nicht, totales Chaos. Also die Holländer tun schon, was sie können. Zaubern können sie auch nicht.
    Die werden es so machen, das eben mit ihrer Software vorher schon evakuiert werden kann und dann werden sie das Hochwasser kontrolliert
    ablaufen lassen. Alles ok, keinerlei grossen Probleme mehr.

    Ja Meeting ist immer “gut”. 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch in Gebieten, wo es keine Khlongs gibt, kann man die Flutwelle bremsen/reduzieren!!
    Man muss nur das Bergwasser OBEN, in die Felder leiten und es DORT versickern lassen.

    keine Sorge, alles läuft besser als die Jahre zuvor.

    DasEinzige, was LAEUFT, ist das Wasser, den Berg runter und das immer schneller!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS ist der Grund, warum die Hochwasser immer schlimmer werden!

    richtig, aber man hat das dieses Jahr sehr gut unter Kontrolle. Gerade wieder ein ein paar Leute evakuiert worden.
    Software/Satelliten funzen gut. Alles im grünen Bereich. Mach dir keine Sorgen.

    Wir haben beim Hochwasser die Hauptsicherungen rausgehauen und die Leute versorgt.
    Bos wir mit evakuieren fertig gewesen waeren, waere das Hochwasser schon wieder weggewesen.
    Ich kann mir NICHT vorstellen, man holt da 20.000 Leute raus.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob die auslaendischen “Fachleute” das verstehen, weiss ich nicht, aber es kommtihnen sicher “gelegen”!

    doch, die haben alles unter Kontrolle. Wären die nicht vor Ort, gäbe es schon wieder Hunderte von Toten, siehe 2011.

    Du behauptest jetzt, die Hollaender waeren vor Ort? In allen Hochwassergebieten? Weltweit? Hoffentlich wird Holland nicht gepluendert.
    Vor Ort ist vor allem das Thai Militaer! Und viel Wasser, das in den hoeheren Genieten versickern haette koennen, wodurch auch der Grundwasserspiegel wieder steigen wuerde und es keine Duerre gibt. Aber wen interessiert sowas?!
    Hauptsache viel Meeting. 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Wann fangen die “Fachleute” denn an?

      machen sie doch schon. Waren vorige Woche in Chiang Mai – grosses Meeting. Thais waren vor 2 Wochen auch in Rotterdam, auch zum Meeting um
      die Lage in TH zu besprechen. Läuft alles schon.
      Wenn man auch die ganzen Hochwasser-Probleme d.j. betrachtet, alles läuft rund. Es wird evakuiert, es gibt kaum Probleme.
      So einen Ablauf gab es 2011 nicht, totales Chaos. Also die Holländer tun schon, was sie können. Zaubern können sie auch nicht.
      Die werden es so machen, das eben mit ihrer Software vorher schon evakuiert werden kann und dann werden sie das Hochwasser kontrolliert
      ablaufen lassen. Alles ok, keinerlei grossen Probleme mehr.

      Ja Meeting ist immer “gut”.

      ja, natürlich. Vorher hat man keine Meetings abgehalten, totales Chaos – man erinnere sich an 2011 mit fast 1000 Toten.
      D.J. läuft alles professioneller ab. Hochwasser kann man nicht in Monaten verbannen, das dauert Jahrzehnte. Aber läuft schon
      recht koordiniert.

      Wir haben beim Hochwasser die Hauptsicherungen rausgehauen und die Leute versorgt.
      Bos wir mit evakuieren fertig gewesen waeren, waere das Hochwasser schon wieder weggewesen.
      Ich kann mir NICHT vorstellen, man holt da 20.000 Leute raus.

      wie schon erwähnt. Wenn man es genug lange vorher weiss, können die Leute selbst abhauen. Das machen sie gerade in Kalasin-Provinz.
      Trotz Jahrhundert-Hochwasser alles recht gut unter Kontrolle – das ist kein Verdienst der Thais, mit Sicherheit nicht.
      Ansonsten würde die niederländische Botschaft nicht ihre Hilfe auf der Botschafts-Facebook-Seite erwähnen.

      STIN: Auch in Gebieten, wo es keine Khlongs gibt, kann man die Flutwelle bremsen/reduzieren!!
      Man muss nur das Bergwasser OBEN, in die Felder leiten und es DORT versickern lassen.

      keine Sorge, alles läuft besser als die Jahre zuvor.

      DasEinzige, was LAEUFT, ist das Wasser, den Berg runter und das immer schneller!

      genau, passt doch – es läuft kontrolliert und immer schneller, ist also bald wieder trocken.
      Die Deutschen scheinen auch Probleme im Norden zu haben – alles unter Wasser. Sollten ev. auch die Holländer holen,
      dann funzt das besser. Die Deutschen haben selbst keinen blassen Schimmer von Hochwasser, wie kann es sein – das ein so reicher
      Staat 2017 noch komplett absäuft. Man liest nur über Chaos….

      STIN: Ob die auslaendischen “Fachleute” das verstehen, weiss ich nicht, aber es kommtihnen sicher “gelegen”!

      doch, die haben alles unter Kontrolle. Wären die nicht vor Ort, gäbe es schon wieder Hunderte von Toten, siehe 2011.

      Du behauptest jetzt, die Hollaender waeren vor Ort?

      ja, die Holländer sind vor Ort, in Chiang Mai waren sie auch schon, komplette Truppe.
      Thais sind momentan auch in Holland und gucken sich das dort auch an. Also läuft schon alles, keine
      Sorge.

      In allen Hochwassergebieten? Weltweit?

      nein, die koordinieren das vom Unesco-Office aus, gucken sich die schlimmsten Gebiete an usw.
      Die müssen nicht direkt vor Ort sein, haben ja Satelliten. Die scannen die Gebiete von Bangkok aus.
      Aber das hatten wir schon alles mal.

      Vor Ort ist vor allem das Thai Militaer!

      ja, Sandsäcke stapeln die Dutchs natürlich nicht auf. Natürlich machen die Militärs das, was die Holländer
      vorgeben.

      Und viel Wasser, das in den hoeheren Genieten versickern haette koennen, wodurch auch der Grundwasserspiegel wieder steigen wuerde und es keine Duerre gibt. Aber wen interessiert sowas?!

      die Dutchs wissen das schon und werden danach agieren, wenn es was bringt. Die haben schon ihre Erfahrungen weltweit. Sind ja in ganz SEA, Asien usw.
      tätig.

      Hauptsache viel Meeting.

      natürlich, vorher gab es 10 oder mehr zuständige Stellen, das hat man nun in den Meetings wohl geklärt. 2011 war ja totales
      Chaos, viele haben sich eingemischt, keiner hatte Ahnung.
      Meetings sind daher sehr wichtig, ohne Koordination verläuft jeder gute Plan ins Leere.

  155. Avatar emi_rambus sagt:

    Wann fangen die “Fachleute” denn an?

    Hochwasser: Verwaltung evakuiert gefährdete Bewohner
    http://der-farang.com/de/pages/hochwasser-verwaltung-evakuiert-gefaehrdete-bewohner

    Auch in Gebieten, wo es keine Khlongs gibt, kann man die Flutwelle bremsen/reduzieren!!
    Man muss nur das Bergwasser OBEN, in die Felder leiten und es DORT versickern lassen.
    Ich bin mir ganz sicher, DAS war so mal von ganz oben angeordnet!!! Es wird aber seit 10-15 Jahren immer mehr vernachlaessigt!
    DAS ist der Grund, warum die Hochwasser immer schlimmer werden!
    Ob die auslaendischen “Fachleute” das verstehen, weiss ich nicht, aber es kommtihnen sicher “gelegen”!

    • STIN STIN sagt:

      Wann fangen die “Fachleute” denn an?

      machen sie doch schon. Waren vorige Woche in Chiang Mai – grosses Meeting. Thais waren vor 2 Wochen auch in Rotterdam, auch zum Meeting um
      die Lage in TH zu besprechen. Läuft alles schon.
      Wenn man auch die ganzen Hochwasser-Probleme d.j. betrachtet, alles läuft rund. Es wird evakuiert, es gibt kaum Probleme.
      So einen Ablauf gab es 2011 nicht, totales Chaos. Also die Holländer tun schon, was sie können. Zaubern können sie auch nicht.
      Die werden es so machen, das eben mit ihrer Software vorher schon evakuiert werden kann und dann werden sie das Hochwasser kontrolliert
      ablaufen lassen. Alles ok, keinerlei grossen Probleme mehr.

      Auch in Gebieten, wo es keine Khlongs gibt, kann man die Flutwelle bremsen/reduzieren!!
      Man muss nur das Bergwasser OBEN, in die Felder leiten und es DORT versickern lassen.

      keine Sorge, alles läuft besser als die Jahre zuvor.

      DAS ist der Grund, warum die Hochwasser immer schlimmer werden!

      richtig, aber man hat das dieses Jahr sehr gut unter Kontrolle. Gerade wieder ein ein paar Leute evakuiert worden.
      Software/Satelliten funzen gut. Alles im grünen Bereich. Mach dir keine Sorgen.

      Ob die auslaendischen “Fachleute” das verstehen, weiss ich nicht, aber es kommtihnen sicher “gelegen”!

      doch, die haben alles unter Kontrolle. Wären die nicht vor Ort, gäbe es schon wieder Hunderte von Toten, siehe 2011.

  156. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Die Briten haben ganz sicher keine Ahnung von Khlongs! Da haben sie etwas mit den Hollaendern gemeinsam!

    Khlongs kommen weg, ist nicht mehr Teil der Strategie gegen Hochwasser.

    LINK!!! Strategie von wem??

    hat der alte König noch eingeführt.

    DAS hast du jetzt schon mehrfach angefuehrt! Trotzdem haette ich gerne einen Link von dir!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Werden nach und nach Zubetoniert.

    LINK!! “Zubetonieren” und “verfuellen” sind nicht zu vergleichen.

    sie werden unterirdisch verlegt. Siehe oben.

    Wenn sie gereinigt, gespuelt werden koennen, kein Problem. Das muss aber dann durch eine Klaeranlage. Besser waere , man saugt, baggert sie aus und macht Duenger draus. Danach versickert auch wieder mehr Wasser.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Weil viele die Khlongs als Abwasser-Kanal missbrauchen und es viele Krankenheiten dadurch gibt.

    DAS war schon immer so! Frueher wurden die Khlongs regelmaessig durchgespuelt und damit die Felder geduengt. Heute muessten sie abgesaugt/ ausgebaggert werden (Duengerproduktion) . Das Durchspuelen kaeme automatisch beim Hochwasser.

    wie schon erwähnt, Khlongs gibt es nicht mehr allzuviele – die spielen im Hochwasser-Management kaum noch eine Rolle.

    Wie willst ausgerechnet DU das beurteilen koennen, wo man sie auch gar nicht mehr sieht?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: im Hochwasser-Management kaum noch eine Rolle.
    Es gibt modernere Mittel – siehe dieses Jahr. Auch massiv Hochwasser, aber viel besser gemanagt als 2011 unter Yingluck.
    Die Holländer sind schon gut drauf. Das Warnsystem funzt auch gut.

    DAS Hochwassermanagement hatte ich schon vor 2011 voegeschlagen und vieles mehr!!
    Dazu gehoert auch das, wie man so etwas verhindern kann:

    Severe flooding in Ubon Ratchathani
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1294222/severe-flooding-in-ubon-ratchathani

    und :

    Sonca losing steam but flash floods, rain forecast
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1293883/sonca-losing-steam-but-flash-floods-rain-forecast

    Ja, was sagen die Hollaender denn dazu? “Damit muss man leben!” oder “weinen, erleichert”
    Ich weiss schon was du schreibst. Das musste ich mir vor 6 Jahren im anderen “Haeusern” anhoeren!!

  157. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gut so, aber was will man mit den “Briten”???

    in Indien haben die Holländer – ich glaube die Franzosen mit ins Boot geholt.

    In die Arche India?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Will man in TH sinnvoll Hochwasser bekaempfen, muss man
    auch ALLE Deiche, Ponds, …. mit einbeziehen und natuerlich die Bewaesserung!

    das werden die schon wissen, sogar die Engländer. Die arbeiten ja auch mit den Holländern zusammen.
    Sind beide Opfer der Jahrhundert-Flood im Jahre 1953. Die arbeiten also da schon Hand in Hand.

    Deutschland war auch Opfer der Flut 1953. Aber was hat DAS mit dem Problem in TH zu tun?? WAS hat das mit meiner Feststellung zu tun?! Hast du die ueberhaupt verstanden?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Briten haben ganz sicher keine Ahnung von Khlongs! Da haben sie etwas mit den Hollaendern gemeinsam!

    Khlongs kommen weg, ist nicht mehr Teil der Strategie gegen Hochwasser.

    LINK!!! Strategie von wem??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Werden nach und nach Zubetoniert.

    LINK!! “Zubetonieren” und “verfuellen” sind nicht zu vergleichen.
    Auch in Pattaya hat man die Khlongs zunaechst “zubetoniert” und sie Funktionierten weiter. Erst als man das System durchbrochen hat, und durh Kanaele “ersetzt ” hat , kamen die schlimmen Hochwasser.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weil viele die Khlongs als Abwasser-Kanal missbrauchen und es viele Krankenheiten dadurch gibt.

    DAS war schon immer so! Frueher wurden die Khlongs regelmaessig durchgespuelt und damit die Felder geduengt. Heute muessten sie abgesaugt/ ausgebaggert werden (Duengerproduktion) . Das Durchspuelen kaeme automatisch beim Hochwasser.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat der König schon
    in Klhong Toey fast alles zubetonieren lassen. Waren dann später mal da, alles weg. Alles unterirdisch meinte der Taxler.

    Was ist ein Taxler? Ansonsten siehe Pattaya und Bild oben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Passt schon so. Ich denke nicht, das Briten in TH aktiv werden. Die haben in der Tat keine Erfahrung in Asien

    Dein Wort in Gottes Ohr. Obwohl sie ueber ihre Kolonien und BritischIndia, …. doch schon “Einblicke” hatten!?
    Wenn man die Hochwasserwellen verhindert, gibt es kein/ kaum Hochwasser. Die “Daemme” in den Ortschaften /Staedten zu erhoehen ist eine Alternative.
    Da bleibt die Frage, fuer WIEVIEL Jahre sind diese Daemme/Mauern gebaut?! Wann muessen die saniert werden? Oder kommt das erst nach dem “PumpenEinsatz”??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nicht
    vergleichbar mit den Holländern.

    Die haben wohl ihre Deichtechnik vom “Schimmelreiter” uebernommen und die Sandvorspuelungen von Sylt!??

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Die Briten haben ganz sicher keine Ahnung von Khlongs! Da haben sie etwas mit den Hollaendern gemeinsam!

      Khlongs kommen weg, ist nicht mehr Teil der Strategie gegen Hochwasser.

      LINK!!! Strategie von wem??

      hat der alte König noch eingeführt. Khlongs haben seinerzeit für viele Krankenheitserreger gesorgt.
      Dann hat er das Khlong Projekt (ca. in den 90ern) ins Leben gerufen und hat viele Khlongs unterirdisch
      verlegt, also Rohre o.ä. und dann zubetoniert. Gibt nicht mehr allzviele Khlongs – haben in den 80ern manchmal
      gestunken, ich war ja manchmal dort. Dicke braune Brühe – alle Hütten liesen ihr komplettes Abwasser rein, auch von der
      Toilette. Das wurde dann zu einem Problem und das hat der König dann so gelöst, das er die Hütten entfernen liess,
      die Khlongs zubetonieren und er baute dann diese Wohnburgen im Kastensystem. Für damals 300 Baht oder noch weniger, konnten dann
      die Khlong-Bewohner dort einziehen. Vergiss die Khlongs, sind nur mehr ein paar für Touristen-Attraktionen übrig.
      Wird nicht in die Strategie der Regierung einfliessen – nur Deiche, Dämme usw.

      STIN: Werden nach und nach Zubetoniert.

      LINK!! “Zubetonieren” und “verfuellen” sind nicht zu vergleichen.

      sie werden unterirdisch verlegt. Siehe oben.

      STIN: Weil viele die Khlongs als Abwasser-Kanal missbrauchen und es viele Krankenheiten dadurch gibt.

      DAS war schon immer so! Frueher wurden die Khlongs regelmaessig durchgespuelt und damit die Felder geduengt. Heute muessten sie abgesaugt/ ausgebaggert werden (Duengerproduktion) . Das Durchspuelen kaeme automatisch beim Hochwasser.

      wie schon erwähnt, Khlongs gibt es nicht mehr allzuviele – die spielen im Hochwasser-Management kaum noch eine Rolle.
      Es gibt modernere Mittel – siehe dieses Jahr. Auch massiv Hochwasser, aber viel besser gemanagt als 2011 unter Yingluck.
      Die Holländer sind schon gut drauf. Das Warnsystem funzt auch gut.

      STIN: Hat der König schon
      in Klhong Toey fast alles zubetonieren lassen. Waren dann später mal da, alles weg. Alles unterirdisch meinte der Taxler.

      Was ist ein Taxler? Ansonsten siehe Pattaya und Bild oben.

      https://de.wiktionary.org/wiki/Taxler

      STIN: Passt schon so. Ich denke nicht, das Briten in TH aktiv werden. Die haben in der Tat keine Erfahrung in Asien

      Dein Wort in Gottes Ohr. Obwohl sie ueber ihre Kolonien und BritischIndia, …. doch schon “Einblicke” hatten!?

      ja, aber die haben sich nie um Hochwasser-Management gekümmert, die Dutchs schon.
      Die haben sich auch dann mit Asien-Afrika-USA usw. Verhältnisse auseinandergesetzt, dazu dann Lehrgänge auf den
      technischen Unis eingerichtet und haben heute ein Know How das von keinem Land der Erde übertroffen wird.
      Sie sind die Nr.1 – da kannst du schwurbeln was du möchstest. England, Frankreich, Japan haben tw. von den Dutchs
      gelernt, die USA lernt momentan noch. Dann können die das natürlich irgendwann auch mal. Aber es kommt halt
      trotzdem von den Holländern. Egal wohin ich auch gucke, ich stosse immer wieder auf die Holländer, sogar wenn ich
      das Know How des Königs checke. Auch in TH haben die Holländer vor zig Jahren alles aufgebaut.
      Hab ich aber schon mal gepostet. Der König hat viel von den Dutchs übernommen und sich dann damit befasst.
      Er war aber leider der Einzige – heute kennt sich niemand mehr aus in TH. Ausser die Holländer, die ja viele
      Orgas aufgebaut haben. Schon unter vor 100 Jahren….

      STIN: nicht
      vergleichbar mit den Holländern.

      Die haben wohl ihre Deichtechnik vom “Schimmelreiter” uebernommen und die Sandvorspuelungen von Sylt!??

      ne, eher von Vietam und Malaysia, wo sie auch erfolgreich tätig sind. Ev. auch von Singapur und Burma.