Eisenbahnbau zwischen Bangkok und Korat beginnt in Kürze

Der Bau der Eisenbahnlinie zwischen Bangkok und Nakhon Ratchasima in Thailand könne voraussichtlich in diesem Jahr beginnen, sagte Thailands stellvertretender Premierminister Prajin Juntong am Sonntag.

Wenn die Verhandlungen abgeschlossen seien, werde der Bau am Ende dieses oder Anfang des nächsten Jahres beginnen, sagte Prajin Juntong gegenüber Xinhua am Rande der 13. China-ASEAN Expo in der südchinesischen Stadt Nanning.

Der Ausbau des Eisenbahnnetzes sei für die thailändische Wirtschaft von großer Bedeutung, und China habe sehr viel Erfahrung mit Hochgeschwindigkeitszügen, sagte Prajin Juntong. Zur Zeit würden Thailand und China über die Finanzierung und andere offene Fragen verhandeln, sagte er.

Laut thailändischen Quellen wird die Bangkok-Nakhon Ratchasima Eisenbahn chinesische Züge und chinesische Technologie einsetzen. Thailand und China hatten 2014 Vereinbarungen zur Entwicklung von Thailands Transportinfrastruktur unterzeichnet.

Das China-Thailand Eisenbahnprojekt werde die regionale Anbindung verbessern und die regionale Wirtschaft sowie die soziale Entwicklung unterstützen, sagte Prajin Juntong.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eisenbahnbau zwischen Bangkok und Korat beginnt in Kürze

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    30MrdTB! Auch nicht schlecht!

    30 Milliarden Baht für Straßenbahnen in Phuket
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/78445-30-milliarden-baht-fuer-strassenbahnen-in-phuket.html#contenttxt

    Jetzt schon 25% Mehrkosten!
    Auch alles ohne Ausschreibung????

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Vorhin war wieder mal, der Server “nicht auffindbar”! 👿
    Trotz hohem Zeitdruck habe ich aber den Beitrag kopiert und gerettet!
    Frage an die, die immer dei Beitraege in WORD vorschreiben: Wie macht ihr das mit den Funktionen wie “fett” “kursiv”, ….. und den 🙂 ??
    Hier mein Beitrag:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Loesungen habe ich hier und anderswo schon vielfach aufgezeigt!

    nicht hier aufzeigen – der Regierung mailen. Ich stelle dir gerne die Emailadressen zu Verfügung.
    Die geben das dann an die Holländer weiter, die biegen sich dann vor Lachen und deren Tag ist gerettet. 🙂
    Dummschwatz wuerde auch hier der MM vom Nutella sagen!!

    aber wäre effektiver. Wenn du vom PC aus so gute Ratschläge für Hochwasser geben kannst, also landesweit wäre bei dir das Problem
    schnell gelöst. Dann frage ich mich schon, warum eine ganze Delegation von kochkarätigen Hochwasser-Spezialisten aus Hollang anreisen
    müssen, um das vor Ort zu klären. Die sollten das dann auch virtuell erklären können – kannst du ja auch. 🙂

    Ich koste zu wenig, damit kann man keine Thais beeindrucken. Die wuerden jemanden schicken, der es auch nicht versteht und das war es dann!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alle Koenige Thailands waren selbst Fachleute oder hatten welche. Koenig Bhumibol hat das noch um vieles ergaenzt, zB mit den Daemmen zur Bewaesserung, Stromerzeugung und Minderung des Hochwassers!

    richtig, die haben das aber halt leider nicht weitervermittelt – die wollten das selbst machen, nicht andere machen lassen.

    Es ist alles dokumentiert (s.u.).

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es werden in TH jedes Jahr viele mit Expertengehalt eingestellt!

    eben nicht, weil es keine Experten gibt. Was die da mit Mauern usw. zusammenpfuschen – da wird mir als Laie schlecht.

    Du solltest vollstaendig zitieren. Die haben ihre “Hausaufgaben” nicht gemacht sondern einen faulen Lenz geschoben!!
    Bleibt die Frage, was davon die UNIs mitzutragen haben!!!!
    was fuer “Mauern”? Die Hochwasserschutzmassnahmen von YL? Was hat denn die Ueberpruefung ergeben????? Wer hat das denn geplant und gebaut? Die Hollaender?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hätte TH Experten, hätte man die schon gefragt, haben sie aber nicht – also nun von Holland.

    Diese “Konsequenz” ist nicht schluessig! Absolut ueberhaupt nicht.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Wissen, das der Koenig hatte und auch Wissen aus anderen Gebieten (zB Naturheilkunde) ist alles dokumentiert, meist sogar schon digital! Ich vermute aber, vieles davon wird vor der Oeffentlichkeit abgeschottet, weil man Angst hat andere wuerden das Wissen verwerten.

    der König war in dieser Sache mehr ein Einzelgänger. Hat stundenlang in seinem Arbeitszimmer getüftelt und dann die Ideen umgesetzt.
    Ob die Pläne öffentlich sind, wage ich zu bezweifeln. Als man die Kanäle in Bangkok kontrollieren wollte, hatte keiner Pläne dazu,
    lediglich der König kannte das ganze Kanalsystem in BKK. Hat er ev. noch im Safe liegen. Wird man sehen….

    Wie gross sol denn dieser “Safe” sein? Wie sollen die Hollaender denn ohne dieses Wissen zu einer Loesung fuer TH kommen??
    Man konnte doch alles im TV sehen in den aktuell letzten Wochen. Da musste man doch nur hinschauen!
    Ich bin mir sicher, das ist alles bestens dokumentiert!!
    Ich bleibe dabei, das konnte man in keiner UNI und in keinem Lehrberuf lernen. Die Stellen wurden aber mit entsprechender Verguetung besetzt. Und die haben aber scheinbar in der Regel auf das Wunder der Erleuchtung gesetzt. 😥
    Irgendwie hat das starke Aehnlichkeit mit dem Wissen ueber die gueltigen Gesetze!!!
    Liegen die in TH auch in irgendwelchen Safes???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man sich die “wilden” Bahnuebergaenge, U-turns, vor Augen
    haelt ist eben genau die Zersiedlung in TH einen grossen Teil mit Schuld an der hohen Zahl der Verkehrstoten!!

    wird es auch geben, natürlich. Aber nicht entscheidend. Weil der Thai, der ja nicht fahren kann – saust auch bei der Soi auf die Hauptstrasse
    raus, ohne links oder rechts zu gucken und ist tot. Der guckt auch nicht, wenn beim wilden Bahnübergang links und rechts freie Sicht ist.
    Hat er ja nie gelernt. Hat ihm sein besoffener Vater vermutlich nicht beigebracht.

    Du hast nur das Argument mit dem “besoffenen Vater, der keinen Fuehrerschein hat”, wird es auch geben, aber in Statistiken kann man viel mehr herauslesen, als deine Unterstellungen.
    Natuerlich traegt THs Zersiedlung eine hohe Schuld an der grossen Zahl der Verkehrstoten!!! Weil es diese Zersiedlung in zB D in dem krassen Ausmass nicht gibt, hat es auch nicht die vielen wilden Bahnuebergaenge , U-Turns, …., nicht genuegend FussgaengerAmpeln oder Ueberwachungskameras, …
    Ich sehe den Koenig immer mit seinerLandkarte in den Filmen. Vermutlich 1:50.000. Das Militaer hat die. Ich habe mal versucht (vor google) da dran zu kommen, …. .
    Der Koenig konnte damit umgehen! Aber wer noch?
    Wenn man hier Beamte inklusive Polizei in den Aussendienst , in das County schickt, kommen einige alleine nicht mehr zurueck.
    Ich denke, viele haben bei den Aufzeichnungen die ueblichen Kopfschmerzen bekommen.
    Man kann heute alleine mit Google Maps vieles sehen, was hier in Siam alles von den Koenigen gemacht wurde! Wuerde bei mir auch wieder die Wasserlauefe sichtbar, koennte ich noch viel mehr sehen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Als man die Kanäle in Bangkok kontrollieren wollte, hatte keiner Pläne dazu,
    lediglich der König kannte das ganze Kanalsystem in BKK. Hat er ev. noch im Safe liegen. Wird man sehen….

    Das ist das …. Traurigste, was ich seit langem gelesen habe. Wie wurden die dann gewartet, bedient, ….. 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe hier heute schonmal geschrieben, wenn man keinen Marktueberblick hat, bietet es sich zum Beispiel an, so etwas im IdeenWettbewerb auszuschreiben! Weltweit!!! Man ist dann meist ueberrascht, was es alles wo gibt und dann in der Regel auch wesentlich wirtschaftlicher.

    und woher weisst du, das dies nicht weltweit ausgeschrieben wurde und die Holländer den Zuschlag bekamen?
    Das kann durchaus intern über die Botschaften der Länder, die ja auch Wirtschafts-Attaches haben, ausgeschrieben worden sein.
    Die USA holen auch die Holländer, die Engländer auch, warum? Wird schon Gründe haben. Vermutlich haben die halt die besten Ideen bei
    Hochwasser – ist bei denen ja ein grosses Problem und sie lösen es recht gut. Eine 100% Lösung wird es nie geben.

    Weil die Hollaender auch nicht ihr Problem weltweit ausgeschrieben haben!!! Es steht auch nichts in eurem Bericht davon!
    Wir hatten im Einkauf einen guten Ueberblick! Trotzdem bekam ich Infos ueber taegliche Vertreterbesuche, Messen, Werksbesichtigungen, ……..
    Heute ist natuerlich super mit dem Internet. NUR, wenn man den Suchbegriff nicht kennt, findet man nur durch Zufall etwas.
    Ich taste mich heute oft noch ueber Werbung vor. Da finde ich die Stichworte, die mir dann weiter helfen.
    In den letzten 24 Stunden bin ich ueber den Begrif ‘Sturmflutwehr’ gestolpert. Etwas aehnliches habe ich schon im September 2014 angedacht (siehe Bild unten und oben).
    Das Rad wurde auch Mehrfach erfunden, es gab aber auch Hochkulturen, die ohne ausgekommen sind!
    Wenn es tatsaechlich einen weltweiten Ideenwettbewerb gegeben hat, dann wurde der nicht, wie erforderlich, veroeffentlicht (Stichwort :”Dienst-nach-Vorschrift” 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Hollaender haben davon ueberhaupt keine Ahnung!!!!!!!!

    genau auf diesen Satz hab ich gewartet – Huuuuuuurrraaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh – er ist da.

    Wenn du so bloed lachst, dann sag’ doch nur, von WAS sie Ahnung haben in TH.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das tolle dabei ist, das auch Singapur die Holländer holt und wenn dieses schlaue Völklein, nciht mehr alleine zurecht kommt und die
    Holländer dazu holt, dann zeigt das auf, das die Holländer hier besser sind.

    Ja, die holen den Sand aus der Andamansee und anderswo und bauen aus, wie die Hollaender, die Chinesen aber auch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du weisst ja nicht mal, ob nicht Sri Lanka und
    andere auch die Holländer holen.

    Moeglich, wenn da die Plaene in Safes sind! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe es mal bei einigen Ländern eingegeben, viele Staaten die Hochwasser-Probleme haben, holen die Holländer.

    Wenn das stimmt, warum postest du nicht die Links dazu??? Die Machen schon mit Pumpen und Daemmen ein grosses Geschaeft. Aber die haben wenig Ahnung von Tropen mit Urwald bewachsenen Bergen, …….

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur emi-rrambus hat Ahnung – du machst dich aber hier langsam zur Wollmilchsau. 🙂

    Naja, die Eier, die ich “legen” kann, riechen “etwas”. :mrgreen:
    Das ist alles eigentlich nicht von mir! Aber ich bin gut im Sehen, Suchen, Finden, ….
    😉
    … und ich stelle meist auch die richtigen Fragen!

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Bahn in der USA ist ja auch privat, läuft auch, da muss kein Staat die Hand drin haben.

    https://www.google.de/#q=bahnunfall+usa
    12.800 Eintraege in 0,4Sek

    Die Amtrak ist nicht mit der indischen Bahn zu vergleichen!

    Das amerikanische Unternehmen National Railroad Passenger Corporation betreibt unter dem Markennamen Amtrak seit 1971 den Großteil des schienengebundenen Personenfernverkehrs innerhalb der USA. ….. Die fortwährende Subventionierung des Personenverkehrs per Bahn stieß jedoch auf heftigen Widerspruch …
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amtrak

    Im Geschaeftsjahr 2013 hatte es 31,6 Millionen Fahrgäste. In Indien sind es taeglich 23 mio!
    Zu den “Privatbesitzverhaeltnissen” (53%):

    1997 erhielt Amtrak den Auftrag die Stammaktien zu einem „fairen Marktpreis“ bis zum 1. Oktober 2012 zurückzukaufen. Es kam jedoch zu keiner Einigung über diesen Preis. Ein Rechtsstreit zwischen Amtrak, die 3 Cent je Aktie geboten hatten, und Carl Lindner, der 52 Millionen Dollar zuzüglich Zinsen und Erstattung von „Beschädigungen“ forderte, wurde 2013 zu Gunsten von Amtrak entschieden. Es kam jedoch zu keinem Aktienrückkauf.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amtrak

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, anders rum. Ein Privater kann sich nicht leisten, so einen Unfall zu haben. Erstens benötigen die Versicherungen und keine Versicherung würde
    hier solche Überladungen usw. dulden.

    Es waren in einem Waggon etwa 100 Passagiere, das sollte keine Ueberladung sein!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Privater Investor wäre bei so einem Unglück vermutlich pleite

    So isses!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was interessiert nun die Verantwortlichen bei der Bahn, ev. wird der Chef auf einen inaktiven Posten versetzt, oder
    auch nicht. Nix wird passieren – sind ja alles Beamte. Keiner ist motiviert, da was zu ändern.

    Du hast eine pervide Abneigung gegen Beamte! Wir hatten bei 3.500Beschaeftigten nur 800 Beamte. DU haettest keinen Unterschied zwischen Angestellten und Beamten feststellen koennen. Das nachgesagte “Verhalten” ist bei sehr grossen Privatbetrieben sehr aehnlich!!
    Wenn zB die Bahnprivatisiert wird , muessen alle Beamte ALS Beamte uebernommen werden. 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wäre es ein Privat-Investor, könnte man den auf Schadensersatz verklagen, aber ich selbst wohl eher nicht.

    Den Satz verstehe ich nicht. Es werden etwa 2,5 mio Euro Entschaedigung gezahlt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin froh, das die Welt meine Ansichten teilt und weltweit die Bahn langsam aber sicher privatisiert wird.

    Den Beweis bist du noch schuldig!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sorry, absolutes NO GO zur Privatisierung!

    dann wird es so weiterlaufen, bis zum nächsten Massen-Unfall. Keinen Beamten-Chef juckt so ein Unfall.

    Bloede Aussage! Meist sind es Angestellte, die Vorher in der freien Wirtschaft waren.
    KEIN Privater wird die SRT uebernehmen wollen!!
    Bei den total neuen Bahnlinien schon, aber da erhaelt man nach 10 Jahren Schrott zurueck und zur Not gehen sie nach 10 Jahren Gewinnabschoepfung pleite!
    Die Bahn muss kostendeckend fahren und DANN muessen die Mittel (Abschreibungen) wieder in den Unterhalt der Strecke und der Zuege einfliessen.
    Die Gebuehrenanpassung wird aber meist aus politischen Gruenden nicht durchgefuehrt!!! Grundsaetzlich kein Problem, dann muss es eben aus dem Steuerhaushalt bezuschusst werden, wofuer aber dann die Steuern erhoeht werden muessen. Und DA beisst sich die Katze der STIN in den Schwanz!
    Die erwirtschaftete Abschreibung muss zum Unterhalt genutzt werden und der Rest muss in eine Rueckstellen fuer Ersatzerneuerungen. Solche Rueckstellungen wecken aber “Beduerfnisse” . In Privat(Staats)unternehmen werden sie als Gewinn ausgeschuettet und das Vermoegen verrottet.
    Diese Erfahrungen muessen alle erst noch gemacht werden. Und sie werden meist nicht an die grosse Glocke gehaengt!
    Die geschilderten Probleme (von STIN) kann ich fuer unsere Gebuehrenhaushalte nicht bestaetigen!!! Die Muellautos, Kehrmaschinen, … wurden nach 6-8 Jahren erneuert und wurden bis dahin vorschriftsmaessig gepflegt!
    Nach einer entsprechenden Einfuehrungszeit, lief da alles wie am Schnuerchen!!!
    Die Gebuehren waren niedriger, da kein Gewinn, Marketing, Bestechung, …. erwirtschaftet werden musste. Steuern kommen meiner Ansicht nach auch noch dazu!!
    Nach einer Privatisierung werden die Forderungen nach Gebuehrenerhoehungen “unersaettlich” siehe Beispiele aus der Trinkwasserversorgung.
    Wenn die Politik das irgendwann nicht mehr mittragen kann, muss der Staat fuer total ueberforderte Preise das vergammelte Anlagevermoegen zurueckerwerben oder aus der Insolvenzmasse aufkaufen.
    Absolutes NO GO!!!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Sicherheit geht vor Gewinn!! 😥

    Zugunglück in Indien: Zahl der Toten steigt weiter
    http://www.merkur.de/welt/90-tote-nach-schwerem-zugunglueck-in-indien-zr-6995275.html

    Nach akttuellen Meldungen im TV bereits 142 Tote

    Seit der Unabhängigkeit Indiens im Jahr 1947 wurden kaum neue Gleise verlegt, da die Bahn damit beschäftigt ist, das vorhandene Netz zu erhalten. Jährlich müssen rund 4500 Kilometer erneuert werden. Immer wieder kommt es bei der indischen Bahn zu Unfällen mit vielen Toten.

    Genau hier wuerden die Privaten sparen um den Gewinn zu erhoehen.
    Sorry, absolutes NO GO zur Privatisierung!
    Da waeren wahrscheinlich > 5000Leute im Zug gewesen!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Seit der Unabhängigkeit Indiens im Jahr 1947 wurden kaum neue Gleise verlegt, da die Bahn damit beschäftigt ist, das vorhandene Netz zu erhalten. Jährlich müssen rund 4500 Kilometer erneuert werden. Immer wieder kommt es bei der indischen Bahn zu Unfällen mit vielen Toten.

      Genau hier wuerden die Privaten sparen um den Gewinn zu erhoehen.

      nein, anders rum. Ein Privater kann sich nicht leisten, so einen Unfall zu haben. Erstens benötigen die Versicherungen und keine Versicherung würde
      hier solche Überladungen usw. dulden. Ein Privater Investor wäre bei so einem Unglück vermutlich pleite, daher werden die genau aufpassen, das alles
      korrekt nach Vorschrift läuft. Was interessiert nun die Verantwortlichen bei der Bahn, ev. wird der Chef auf einen inaktiven Posten versetzt, oder
      auch nicht. Nix wird passieren – sind ja alles Beamte. Keiner ist motiviert, da was zu ändern.

      Auch wenn die Regierung nun Ermittlungen aufnimmt – gegen wen will sie denn ermitteln, wenn die Gleise marode waren, weil
      keiner was investierte? Gegen sich selbst….`?
      Wäre es ein Privat-Investor, könnte man den auf Schadensersatz verklagen, aber ich selbst wohl eher nicht.

      Ich bin froh, das die Welt meine Ansichten teilt und weltweit die Bahn langsam aber sicher privatisiert wird.

      Sorry, absolutes NO GO zur Privatisierung!

      dann wird es so weiterlaufen, bis zum nächsten Massen-Unfall. Keinen Beamten-Chef juckt so ein Unfall.

      Die Bahn in der USA ist ja auch privat, läuft auch, da muss kein Staat die Hand drin haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)