Abhisit macht seine Aussage, Suthep beschuldigt die Männer in Schwarz

The Nation – Der Parteichef der oppositionellen Demokratischen Partei Abhisit Vejjajiva wird am Freitag gegen 13.00 Uhr gegenüber Ermittlern der Polizei seine Aussage im Zusammenhang mit den politischen Unruhen des vergangenen Jahres machen. Abhisit wird von seinem Anwalt Bundit Siripan begleitet. Die Polizei will Abhisits Rolle als damaliger Ministerpräsident bei der Überwachung des Zentrums zur Auflösung von Notfallsituationen (CRES) untersuchen, welches die Aufgabe hatte während der Demonstration den Frienden zu erhalten.
Die Polizei wird die Aussagen Abhisits in die Untersuchungen des Todes von 16 Personen einfließen lassen, von denen vermutet wird, dass sie von den Militärs erschossen wurden. Insgesamt starben 91 Personen im Zusammenhang der gewalttätigen Zwischenfällen vom März bis Mai des letzten Jahres.

Am Donnerstag machte der Abgeordnete der Demokratischen Partei und ehemalige stellvertretenden Ministerpräsident sowie Direktor der CRES, Suthep Thuagsuban, gegenüber den Ermittlern seine Aussage. Er wurde von seinem Anwalt und ehemaligen Generalstaatsanwalt Kanung Luechai begleitet.

Es wurde berichtet, dass er aussagte am 10. April 2010 für die Kontrolle der Demonstranten verantwortlich gewesen zu sein.

Er sagte, dass er als CRES Direktor die Befehle erteilte und dass Abhisit an den Operationen nicht beteiligt gewesen sei.

Er behauptete, dass er im Rahmen seines Mandats durch den Ausnahmezustand handelte und dass die Sicherheitskräfte ihre Aufgaben innerhalb der gesetzlichen Grenzen durchführten.

Die Gewalt und das Blutvergießen auf der Rajdamnoen Avenue wurde von den Männern in Schwarz ausgelöst, sagte er.

Er soll sich am. 14. Dezember für ein zweites Gespräch mit den Ermittlern bereithalten.

Chefermittler Maj Allgemeine Anuchai Lekbumrung sagte, dass er drauf vertraut, dass die Ermittlungen zu dem Tod von 16 Personen am 17. Dezember abgeschlossen werden können.

http://www.nationmultimedia.com/politics/Abhisit-to-meet-police-Suthep-blames-men-in-black-30171558.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Abhisit macht seine Aussage, Suthep beschuldigt die Männer in Schwarz

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Walter Roth: In Thailand hat die Junta von 2007 massenhaft Gesetze geschaffen, die später diesen Ausnahmezustand unter den „ISA“ Gesetzen erlaubten, wobei als Folge davon 93 Ermordete zu beklagen sind.

    Die Notverordnung ist aus dem Jahr 2005 (in Worten: Zweitausendfuenf nach Christi Geburt). Zu diesem Zeitpunkt war Takki der grosse Chefe! :Girl-Teasing:

  2. Avatar bukeo sagt:

    Ach sooo war das……….
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 09, 2011
    Er behauptete, dass er im Rahmen seines Mandats durch den Ausnahmezustand handelte und dass die Sicherheitskräfte ihre Aufgaben innerhalb der gesetzlichen Grenzen durchführten.
    Nun ja, die Nationalsozialisten haben auch erst die Nürnberger Gesetze erlassen, bevor sie die Juden ausraubten, Unterdrückten usw. alles ganz nach dem Gesetz……

    nur mit dem Unterschied, das die Verfassung von 2007 von der Mehrheit der Thais unterzeichnet wurde. Hinterher zu sagen, die Thais wollten schnell eine Wahl ist irrelevant. Es gab ein Referendum und das sprach sich für diese Verfassung aus.

    In Thailand hat die Junta von 2007 massenhaft Gesetze geschaffen, die später diesen Ausnahmezustand unter den „ISA“ Gesetzen erlaubten, wobei als Folge davon 93 Ermordete zu beklagen sind.

    dann muss man die Mehrheit der Thais dafür verantwortlich machen, das sie diese Verfassung, durch die dann diese Gesetzesänderungen erst möglich wurden – unterschrieben haben.

    Tja alles im gesetzlichen Rahmen, gäll Suthep…?????

    ja, alles im gesetzlichen Rahmen – da eben von der Mehrheit der Thais mitgetragen.

    Nur gibt es heute eben „Universelle Menschenrechte“ und die kann man nicht mittels nationaler Gesetzgebung einfach vom Tisch wischen, schon gar nicht wenn man solche Gesetze als Diktatur erlässt und dabei natürlich keinerlei Legitimation besitzt.

    die Regierung Abhisit wurde international und auch von der UN anerkannt. Somit stimmt die o.g. Erklärung nicht. Was anders wäre es, wenn nach dem Putsch die intern. Gemeinschaft die Regierung nicht anerkannt hätte – wie seinerzeit in Afghanistan.

    Aber ich bin überzeugt, ein Suthep weis das ganz genau, aber er ist eben tragendes Teil eines Systems von Lügen und Verbrechen.

    naja, trotzdem kann er Thaksin nicht das Wasser reichen, der ja für 1000e von Morden verantwortlich ist.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Abhisit: “I’m confident that in the end the public will approve and understand all the truth,”…….
    “What he(Chalerm) says isn’t in the line of the investigation. So he should hold his tongue, otherwise police will feel under pressure,” ….

    Es wurde Zeit dass sowas mal gesagt wurde.
    Abhisits grösster Fehler war dass er Takkis Propagandamaschine
    quasi kampflos das Feld überlassen hat.
    Man muss sich das mal vorstellen:
    Da ist eine Grossdemonstration die für den 10-12 März
    auf Ratchdamnoen Klang/Phan Fa beantragt und genehmigt
    wurde.
    Die wird von der Polizei überhaupt nicht kontrolliert
    und auch nicht abgeräumt so wie es in halbwegs
    zivilisierten Ländern der Fall gewesen wäre.
    Im Gegenteil , die”Teilnehmer” ziehen marodierend durch die
    Stadt, besetzen was ihnen gerade einfällt und die Polizei
    schaut tatenlos zu.
    Und der Höhepunkt:
    Weil ihre Sprüche keine wirkliche Mitmacher findet
    lassen sie ihre bezahlten Volksrevolutionsoperndarsteller
    zur Ratchaprasong Kreuzung ziehen, gleich neben dem
    Polizei HQ.
    Takkis Hassprediger gehen dort ein und aus und wahrscheinlich
    kamen auch von dort die Waffen.
    Danach spielen Takkis Bauernkrieger Scheinangriffe auf
    das Finanzviertel hinter Sala Daeng mit einigen Toten.
    Ziehen die Rama4 hoch und versuchen Kanal 3 abzubrennen.
    Alles unter den Augen und Mithilfe der “Polizei”.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Abhisit: “I’m confident that in the end the public will approve and understand all the truth,”…….
    “What he(Chalerm) says isn’t in the line of the investigation. So he should hold his tongue, otherwise police will feel under pressure,” ….

    Es zeichnet sich ab, am 17.12.11 kennen alle die Wahrheit.
    Befuerchte allerdings, “einige” DACHler werden sie dann immer noch nicht “verstehen” wollen.

    http://www.bangkokpost.com/news/politics/270113/abhisit-defends-protest-handling-as-tolerant

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    nitnoi: waehrend der polizeivernehmung von abhisit versammelten sich rote hemden vor der polizei und riefen “Moerder Abhisit”.

    20(!)* Frauen und dafuer wurden zwei Polizisten abgestellt.

    Auffaellig ist nur die Aufmachung der Damen! Sie sehen wirklich nicht aus wie “arme Isaanerinnen”.
    Frisch gefaerbte Haare, noble Klamotten, sehr viel Goldschmuck, …..

    Die sehen so aus, als wollten sie ….. zu einer nobel Hochzeitsfeier.

    *faellt noch nicht unters Versammlungsgesetz

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    Natuerlich entsprechen die Gesetze in TH den Deutschen Notstandsgesetze oder den Notbestimmungen der Österreichischen Bundesverfassung.

    Vor kurzem* wurde aehnliches Recht im Irak eingefuehrt.

    Thailand war eines der wenigen demokratischen Laender, die ein solches Recht noch nicht hatte.

    …gäll, das haette die schweizer Malääng Saab auch gewusst!

    *Uebergabe der Staatsmacht

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    Hier der Link dazu:
    http://www.bangkokpost.com/news/local/270072/abhisit-testifies-to-police
    Da steht auch Abhisits Aussage zu den 500 Hochwasser-packs drin.

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    Mr Abhisit said: ”All the operations were in accordance with international standards and based on the court’s delibration that the protests were not lawful, that the authorities were dutibound to maintain law and order.”
    Es gibt Gerichtsbeschluesse ueber die Unrechtmaessigkeit der Proteste.

    Darueber wurden die Einwohner und Protestteilnehmer auch ausfuehrlich informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)