Flüchtiger Polizei-Arzt in Burma verhaftet und an Thailand ausgeliefert

(STIN)Ein ehemaliger  Arzt vom Polizei General Hospital, Pol Col Supat Laohawattana wurde nun in Burma festgenommen und der thailändischen Polizei übergeben.

Pol Col Supat floh im Mai vorigen Jahres, bevor er mit seinen beiden Söhne wegen Mordes an burmesische Wanderarbeiter verurteilt werden konnte – sie befanden sich bis zur Verhandlung mit Kaution auf freien Fuss.

Das Gericht verurteilte während seiner Flucht Supat und Ake zu Tode. Akara, sein anderer Sohn, wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, da er zum Tatzeitpunkt erst 19 Jahre alt war.

Supat floh über die Grenze Mae Sot nach Burma und konnte nun in Burma ausfindig gemacht und verhaftet werden. Er wurde an der Grenze Mae Sot den thailändischen Behörden übergeben.

Ende 2012 wurden 2 burmesische Wanderarbeiter vermisst, die beim Arzt angestellt waren. im Laufe der Ermittlungen fand man bei dem Arzt eine grosse Anzahl von Waffen und später – nachdem man das Grundstück näher untersuchte, auch eine vergrabene Leiche eines Wanderarbeiters, der ebenfalls vermisst wurde. Insgesamt grub die Polizei
danach 3 Skelette aus, bei denen man nach der Untersuchung feststellte – das ihnen in den Kopf geschossen wurde.

Der Arzt wurde daraufhin verhaftet und gegen eine Kaution von 3 Millionen Baht auf freien Fuss gesetzt. Er floh daraufhin nach Burma, während seine Söhne vor Gericht erschienen und verurteilt wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Dezember 2016 1:34 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie hoch wurde die Kaution angesetzt?

3 Millionen, die sind nun weg.

Was heisst hier “weg”?!? Laesst das eventuell , vielleicht die Vermutung offen, die Polizei waere bei 300.000 nicht so erfolgreich gewesen?!

denk zwar, das du wieder auf blöd machst, aber ega

Jetzt sag’ nur, nachher verwechselt man uns beide noch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er hat 2015 3 Millionen Baht hinterlegt, danach kam er auf freien Fuss. Da er geflohen ist, sind die 3 Millionen weg.
Soweit klar?

Haettest du dich gleich so klar ausgedrueckt, … Du schriebst naemlich:” 3 Millionen, die sind nun weg.” Die waren aber schon laenger weg, …..

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Dezember 2016 12:01 pm

STIN: Gute Arbeit, weiter so….

Ja! Und warum sollten die dann keine digitalen Fahrtenschreiber kontrollieren!
Ihr STINs widersprecht euch staendig selbst. Danke fuer die Unterstuetzung!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: freut mich besonders, das ein hoher Polizei-Arzt nicht so davon kommt, obwohl er „nur“ burmesische Wanderarbeiter
ermordet hat. Gerechtigkeit hat hier voll gesiegt. Weiter so…..

Wie hoch wurde die Kaution angesetzt?

3 Millionen, die sind nun weg.

Was heisst hier “weg”?!? Laesst das eventuell , vielleicht die Vermutung offen, die Polizei waere bei 300.000 nicht so erfolgreich gewesen?!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Dezember 2016 1:42 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gerechtigkeit hat hier voll gesiegt. Weiter so….

Der Sozial-Jango: Realistisch ist, dass dieser Mörder bei extrem wichtigen Entscheidungsträgern in Ungnade gefallen ist!

Wahrscheinlich hat er nicht genug geschmiert oder gar das Schmieren absichtlich „vergessen“…!

In Thailand zählt nicht was man getan hat sondern wer man ist.
Deshalb kann man hier keinesfalls von Gerechtigkeit sprechen.
In einem Land wo die Falschen im Gefängnis sitzen und die Wärter
noch krimineller als die Insassen sind
gibt es weder auch nur ansatzweise einen Rechtsstaat und schon garkeine
Gerechtigkeit.

Der Sozial-Jango
Gast
Der Sozial-Jango
22. Dezember 2016 1:13 am

STIN: freut mich besonders, das ein hoher Polizei-Arzt nicht so davon kommt, obwohl er „nur“ burmesische Wanderarbeiter
ermordet hat. Gerechtigkeit hat hier voll gesiegt. Weiter so…..

Ohhhhh,…… was für eine schleimige Lobhudelei!

Geht’s vielleicht noch etwas heuchlerischer?

Na,…ja,… von unserem Mr. STIN können wir nixxx anderes erwarten…..

Realistisch ist, dass dieser Mörder bei extrem wichtigen Entscheidungsträgern in Ungnade gefallen ist!

Wahrscheinlich hat er nicht genug geschmiert oder gar das Schmieren absichtlich “vergessen”…!

Möglicherweise hat er gar geglaubt, wenn er erst einmal im “sicheren” Burma ist, kann er getrost die weiteren Zahlungen einstellen bzw. die erwartete Hauptzahlung einfach verweigern.

Wer gut schmiert, der gut fährt!
Wer nicht schmiert, der ist nixxx wert!

  Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Dezember 2016 9:56 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: freut mich besonders, das ein hoher Polizei-Arzt nicht so davon kommt, obwohl er „nur“ burmesische Wanderarbeiter
ermordet hat. Gerechtigkeit hat hier voll gesiegt. Weiter so…..

Wie hoch wurde die Kaution angesetzt?