Polizeioffizier fängt als Frau verkleidet einen Serien-Dieb

 

Ein Polizeibeamter brachte vor kurzen die Internet Gemeinde zum schmunzeln. Polizei Offizier Vivek Kamolvibul hatte sich nach einer Reihe von Überfällen auf ältere Damen in Nonthaburi dazu entschlossen, als Frau verkleidet, auf die Suche nach dem Täter durch die Straßen der Stadt zu laufen.

Der Offizier hatte offenbar den richtigen Riecher, denn es dauerte nicht lange, und der Räuber versuchte auch ihn, als ältere Dame verkleidet, zu überfallen. Allerdings hatte er ganz sicher nicht damit gerechnet, dass sich die ältere Dame als ein sportlicher Polizeibeamter entpuppte und ihn kurzerhand festnahm.

 


Auf der Pressekonferenz wurde er für sein Engagement und für seine ausgefallene Idee von seinen Vorgesetzten gelobt. Selbst der Polizei Präsident, der ebenfalls bei der Presse Konferenz anwesend war, konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu Polizeioffizier fängt als Frau verkleidet einen Serien-Dieb

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thaifrau gewinnt i.d.R. immer, der Farang verliert i.d.R. immer. Ist nun mal so. 🙂

    IHRauch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei dem einen geht es danach, was ihr rausgeholt habt und bei dem Anderen, was ihr verhindert habt?

    wir trennen das komplett ab. Die Heirat war ein Auftrag, die Scheidung ist ein neuer Auftrag.

    Sie waren zusammen euer Klient! Alles daraus faellt unter Verschwiegenheitspflicht und Vertrauensschutz! DAS missbraucht ihr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei beiden wird es teurer, weil ihr zwischen den Anwaelten, noch ‘zwischen geschaltet” seid?!

    nein, eigentlich nicht.

    So was diskutiere ich mit euch nicht mehr!! 🙄
    Beide haben Verwaltungskosten, beide wollen was verdienen, … geht das noch nach der BRAGO?

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Die Thaifrau gewinnt i.d.R. immer, der Farang verliert i.d.R. immer. Ist nun mal so. 🙂

      IHRauch!

      das hoffe ich doch. Wenn ich beginne Minus zu machen, seh ich mir das vll max. ein Jahr an, dann mach ich zu.
      Angestellte muss sich dann einen anderen Job suchen und ich mach Urlaub irgendwo.

      Natürlich macht jeder Anwalt Gewinn, weltweit.

      STIN: Bei dem einen geht es danach, was ihr rausgeholt habt und bei dem Anderen, was ihr verhindert habt?

      wir trennen das komplett ab. Die Heirat war ein Auftrag, die Scheidung ist ein neuer Auftrag.

      Sie waren zusammen euer Klient! Alles daraus faellt unter Verschwiegenheitspflicht und Vertrauensschutz! DAS missbraucht ihr!

      nein, können wir gar nicht. Schon zu lange her, er kann Arbeitsstelle gewechselt haben, weniger verdienen usw.
      Das wird von uns ganz einfach wegdelegiert – d.h. wir geben da keine Infos an die Anwältin in D weiter, weil wir einfach keine
      aktuellen Daten haben. Die fordert dann die aktuellen Einkommensnachweise selbst an.

      Wir haben lediglich den Namen, aber den erfahren wir auch durch die Frau. Das einzige was sie nicht machen muss,
      uns die Heiratsurkunde vorlegen, die können wir raussuchen. Das ist kein Problem. Wir erfahren durch sie alles das auch,
      was wir gespeichert haben, nicht mehr und nicht weniger.
      Viele Dinge sind nicht mehr aktuell, Adresse ebenfalls – alles neu, seit der Heirat. Ob sie Kinder haben usw.
      wir nehmen dazu alles neu auf und legen einen komplett neuen Datenbestand an. Sonst werkeln wir hier mit alten
      Daten, die nicht mehr aktuell sind rum. Wir lieben Professionalität.

      STIN: Bei beiden wird es teurer, weil ihr zwischen den Anwaelten, noch ‘zwischen geschaltet” seid?!

      nein, eigentlich nicht.

      So was diskutiere ich mit euch nicht mehr!! 🙄
      Beide haben Verwaltungskosten, beide wollen was verdienen, … geht das noch nach der BRAGO?

      das kommt drauf an, ob wir für die Frau Prozesskostenhilfe beantragen müssen. Vermutlich ja, dann geht das nach
      dem Gebührenvereinbarungen bei Prozesskostenhilfe.
      Die Frau zahlt dann nur Gebühren an uns, Anwalt in D ist dann frei. Gerichtskosten auch.
      Wobei dann der Anwalt ev. auch die halben Scheidungskosten dem Mann auferlegen kann. Das läuft dann aber über die Anwälte in
      D, die machen das dann selbst. Je nachdem, wieviel der Mann verdient.

      Wir verlangen erstmal nix, mit der ersten Überweisung des Mann, oder mit der ersten Lohnpfändung, wenn wir die auch
      beantragen müssen, beginnt dann die Verrechnung von uns gegenüber der Frau.

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es “juckt” jeden Urlauber, weil sehr wahrscheinlich die wahren Moerder noch frei rum
    laufen und die Wahrscheinlichkeit fuer “Trittbrettfahrer” gross ist!

    das juckt die Urlauber nur ein paar Wochen nach der Tat. Sah man bei Koh Tao.

    Das Internet vergisst nichts, es wird nur alles verschwurbelt!!
    Trotzdem hat die Allgemeinheit ein Recht darauf, dass der wahre Moerder gefasst und Trittbrettfahrern nicht die Tuer aufgehalten wird.
    Und da koennen sie in Rechtsstaaten drauf vertrauen!!

    Andere Frage zu dem Bild: “Bekommen Polizisten Rabatte in der Schoenheits-Industrie? Da sehen einige immer aus, als haetten sie sich die Nasen machen lassen. Haare sind ja auch frisch gefaerbt!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es “juckt” jeden Urlauber, weil sehr wahrscheinlich die wahren Moerder noch frei rum
      laufen und die Wahrscheinlichkeit fuer “Trittbrettfahrer” gross ist!

      das juckt die Urlauber nur ein paar Wochen nach der Tat. Sah man bei Koh Tao.

      Das Internet vergisst nichts, es wird nur alles verschwurbelt!!

      ja, juckt die Touristen trotzdem nicht.

      Trotzdem hat die Allgemeinheit ein Recht darauf, dass der
      wahre Moerder gefasst und Trittbrettfahrern nicht die Tuer aufgehalten wird.

      das ist richtig, sofern die richtigen Mörder noch nicht gefasst wurden.
      Schwer als Beobachter das genau festzustellen. Dazu würde man Akteneinsicht benötigen, auch schon deshalb,
      weil – wie du schon erwähntest – viel verschwurbelt wird.

      Und da koennen sie in Rechtsstaaten drauf vertrauen!!

      naja, auch nicht so richtig. In DACH hätte ich noch das meiste Vertrauen, aber in Rechtsstaaten wie USA usw.
      schon nicht mehr. In den letzten 25 Jahren wurden in der USA sage und schreibe, 2000 Häftlinge nach tw. langer
      Haftzeit und aus der Todeszelle entlassen, weil sich ihre Unschuld heraugestellt hat.
      Viele wurden aber schon hingerichtet – viele sitzen noch weiter in Haft. Von diesen 200 sassen über 100 im Todestrakt.
      Die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher und um 5-stelligen Bereich liegen, viele bereits hingerichtet.

      Andere Frage zu dem Bild: “Bekommen Polizisten Rabatte in der Schoenheits-Industrie? Da sehen einige immer aus, als haetten sie sich die Nasen machen lassen. Haare sind ja auch frisch gefaerbt!

      nein, die färben sich nur die Haare, hier auch alle. Grauhaariger Polizist hat vermutlich kein Durchsetzungsvermögen mehr. 🙂

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum glaube ich das jetzt nicht?? “Ihr muesst ja auch von etwas leben!”

    weil wir bei beiden gleiche Preise verlangen – für uns ist es letztendlich egal, wen wir helfen.
    Wir leisten uns nur den Luxus, das selbst zu entscheiden, wenn beide Hilfe benötigen.

    Bei dem einen geht es danach, was ihr rausgeholt habt und bei dem Anderen, was ihr verhindert habt?
    Bei beiden wird es teurer, weil ihr zwischen den Anwaelten, noch ‘zwischen geschaltet” seid?!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Und warum glaube ich das jetzt nicht?? “Ihr muesst ja auch von etwas leben!”

      weil wir bei beiden gleiche Preise verlangen – für uns ist es letztendlich egal, wen wir helfen.
      Wir leisten uns nur den Luxus, das selbst zu entscheiden, wenn beide Hilfe benötigen.

      Bei dem einen geht es danach, was ihr rausgeholt habt und bei dem Anderen, was ihr verhindert habt?

      wir trennen das komplett ab. Die Heirat war ein Auftrag, die Scheidung ist ein neuer Auftrag.
      Wir machen eigenlich nix anderes als Anwälte weltweit. Wir nehmen nur einen Klienten aus einem Fall, beide
      geht nicht, da würden wir in DACH Probleme bekommen.

      Bei beiden wird es teurer, weil ihr zwischen den Anwaelten, noch ‘zwischen geschaltet” seid?!

      nein, eigentlich nicht. Nur wir sind Ansprechpartner und nur wir stellen Rechnung aus. Anwalt in D ist unser Problem.
      Wir sind natürlich teurer, als wenn die Thaifrau alles selbst machen würde – also sie fliegt nach D und macht dort alles alleine.
      Sofern sie das Geld für den Flug hat. Es kommen aber nur jene Thais zu uns, die das alleine nicht können.

      Welche Thaifrau kann sich selbst vor Gericht vertreten, frag mal deine Frau ob sie das könnte. Ich bin fast sicher, auch du nicht – nicht in D und schon gar nicht in TH.
      Bei vielen Sachen gibt es übrigens Anwaltszwang – bei gerichtlicher Scheidung in TH ebenfalls.

      Die Thaifrau gewinnt i.d.R. immer, der Farang verliert i.d.R. immer. Ist nun mal so. 🙂

  4. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
    aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
    verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

    … oder weil sie bei euch geheiratet haben und wissen, sie wuerden bei einer Scheidung alles verlieren! 555555555555555555555555555555555555555

    nein, das können sie vorher nicht wissen. Wir entscheiden ja nicht immer für die Frau. Haben wir das Gefühl, das eine
    Bar-Nutte einen Deutschen ausnehmen möchte, verteidigen wir den Mann – auch schon vorgekommen.
    Meine Frau weiss ja, woher die Dame kommt. Die sind da recht offen.

    Und warum glaube ich das jetzt nicht?? “Ihr muesst ja auch von etwas leben!”

    • STIN STIN sagt:

      Und warum glaube ich das jetzt nicht?? “Ihr muesst ja auch von etwas leben!”

      weil wir bei beiden gleiche Preise verlangen – für uns ist es letztendlich egal, wen wir helfen.
      Wir leisten uns nur den Luxus, das selbst zu entscheiden, wenn beide Hilfe benötigen. Beide geht ja nicht,
      da wir uns hier auch nach dem deutschen Recht orientieren müssen.

      Ja, leben müssen wir alle von irgendwas – wir leben zwar nicht vom Legal-Service, sondern von meiner Firma – aber
      ich kenne keine Menschen, die nicht von irgendwas leben müssen und sei es von Hartz4.

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    ← Vater rettete Kinder in letzter Sekunde
    Weiterer Busunfall mit 40 verletzten Studenten →
    Polizeioffizier fängt als Frau verkleidet einen Serien-Dieb
    Publiziert am 24. Dezember 2016 von STIN

    Ein Polizeibeamter brachte vor kurzen die Internet Gemeinde zum schmunzeln. Polizei Offizier Vivek Kamolvibul hatte sich nach einer Reihe von Überfällen auf ältere Damen in Nonthaburi dazu entschlossen, als Frau verkleidet, auf die Suche nach dem Täter durch die Straßen der Stadt zu laufen.

    Der Offizier hatte offenbar den richtigen Riecher, denn es dauerte nicht lange, und der Räuber versuchte auch ihn, als ältere Dame verkleidet, zu überfallen. Allerdings hatte er ganz sicher nicht damit gerechnet, dass sich die ältere Dame als ein sportlicher Polizeibeamter entpuppte und ihn kurzerhand festnahm.

    Auf der Pressekonferenz wurde er für sein Engagement und für seine ausgefallene Idee von seinen Vorgesetzten gelobt. Selbst der Polizei Präsident, der ebenfalls bei der Presse Konferenz anwesend war, konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.
    This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
    Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
    ← Vater rettete Kinder in letzter Sekunde
    Weiterer Busunfall mit 40 verletzten Studenten →
    15 Kommentare zu Polizeioffizier fängt als Frau verkleidet einen Serien-Dieb

    emi_rambus sagt:
    25. Dezember 2016 um 3:10 pm

    STIN: Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
    aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
    verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

    … oder weil sie bei euch geheiratet haben und wissen, sie wuerden bei einer Scheidung alles verlieren! 555555555555555555555555555555555555555

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    STIN sagt:
    25. Dezember 2016 um 3:17 pm

    STIN: Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
    aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
    verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

    … oder weil sie bei euch geheiratet haben und wissen, sie wuerden bei einer Scheidung alles verlieren! 555555555555555555555555555555555555555

    nein, das können sie vorher nicht wissen. Wir entscheiden ja nicht immer für die Frau. Haben wir das Gefühl, das eine
    Bar-Nutte einen Deutschen ausnehmen möchte, verteidigen wir den Mann – auch schon vorgekommen.
    Meine Frau weiss ja, woher die Dame kommt. Die sind da recht offen.

    Ist eigentlich in DACH nicht anders, dort läuft es halt über die Anwälte, hier reicht Legal-Service mit Anwalt.

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    emi_rambus sagt:
    25. Dezember 2016 um 3:03 pm

    Der Sozial-Jango: Merke:

    Entscheidend ist nur das Endergebens!!!!!

    …… was HINTEN rauskommt!

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    emi_rambus sagt:
    25. Dezember 2016 um 2:57 pm

    STIN: Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.

    Da gehen etwa 130.000Klicks auf mein Konto! :mrgreen:

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    STIN sagt:
    25. Dezember 2016 um 3:23 pm

    STIN: Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.

    Da gehen etwa 130.000Klicks auf mein Konto!

    ne, soviele sind es nicht. Kann ich mal kurz nachzählen, ich sehe ja auch, von wo die Klicks kommen.
    Aber auch mit 1.2 Millionen wäre ich zufrieden. Wird noch mehr, ich mach ja viel Werbung, in Twitter, Facebook – Google+
    u.a. kommen jetzt auch noch dazu.

    Das flutscht schon gut…..

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    Der Sozial-Jango sagt:
    25. Dezember 2016 um 2:32 pm

    STIN: das ist tw. sogar richtig, mich interessiert in erster Linie mein Umfeld. Ich habe keine Lust, irgendwann mal das
    Land so verlassen zu müssen, wie Andy Hall – bei Dunkelheit versuchen unerkannt auszureisen….

    Das können Sie ja auch gerne so handhaben, aber wenn Sie doch so zufrieden sind, wie Sie uns 1000 x bestaetigt haben,…

    ….warum halten Sie eigentlich nicht Ihren Mund, schreiben sich die Finger wund, ärgern sich mit Ausländern rum, die Aufklärungsarbeit betreiben und Gerechtigkeit einfordern?

    Was soll das?

    Ihnen als überzeugter Glücklicher im schönen Land, der doch hier nur profitiert, könnte die Meinung und die Erfahrungen der Ausländer doch wirklich am A…. vorbeigehen!

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    STIN sagt:
    25. Dezember 2016 um 2:55 pm

    Das können Sie ja auch gerne so handhaben, aber wenn Sie doch so zufrieden sind, wie Sie uns 1000 x bestaetigt haben,…

    ….warum halten Sie eigentlich nicht Ihren Mund, schreiben sich die Finger wund, ärgern sich mit Ausländern rum, die Aufklärungsarbeit betreiben und Gerechtigkeit einfordern?

    das ist eine gute Frage – muss ich mal mit dem Farang besprechen oder mit Kai vom WB, warum die das machen.
    Wir machen es eben….
    Das Ausländer Aufklärungsarbeit betreiben, halte ich für ein Gerücht. Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
    aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
    verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

    Aufklärungsarbeit hat Andy Hall gemacht, der hatte einen starken Rückhalt durch seine registrierte HRW, mit Unterstützung
    aus Finnland – aber wirklich nicht Sie oder ihre Gerüchte-Köche.

    Ihnen als überzeugter Glücklicher im schönen Land, der doch hier nur profitiert, könnte die Meinung und die Erfahrungen der Ausländer doch wirklich am A…. vorbeigehen!

    wenn sie denn diese Erfahrung hätten, die haben sie aber nicht. Die hören was und schon brüllen sie los: diese brutalen Thai-Jangos,
    brutales Thailand, alles scheisse hier usw.

    Ich habe nur Verachtung für solche abgewrackten Expats. Gottseidank gibt es 1000e andere, mal in Thaivisa reingucken,
    oder in nittaya.de – da sind viele ebenso begeistert von Thailand, auch wenn nicht alles Gold hier zu sein scheint, was glänzt.
    Das kann man aber in den meisten Fällen umgehen oder korrigieren.

    Ich kann mir gut vorstellen, da sitzen im Süden täglich ab 10 Uhr ihre Kumpels am Steintisch, bestellen ein Bier nach dem anderen und
    zetern über das gefährliche Thailand, über die brutalen Thai-Jangos usw.
    Lassen sie denen doch ihr restliches, versautes Leben, sollte sie nicht jucken – juckt mich auch nicht.

    Man kann es sich in TH schön einrichten und wenn man sich ein wenig an die Kultur-Regeln hält, findet man landesweit mit
    Sicherheit sehr nette Leute.
    Ich bin überzeugt, wenn wir nächste Woche nach Rayong gehen, haben wir nach kurzer Zeit schon weitere Freundschaften geschlossen,
    mit Thais natürlich, nicht mit Expats – die meide ich eher.

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    Der Sozial-Jango sagt:
    25. Dezember 2016 um 2:09 pm

    STIN: Sie interpretieren sehr gerne den anderen irgendwas rein, Hauptsache es gefällt ihnen.
    Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.

    Ich frage mich nur, wie Sie,…Mr. STIN,… es verkraften, dass in Ihrem komischen Blog 1,3 Millionen Leser zu verzeichnen sind,…

    … aber kein einziger von diesen Lesern teilt Ihre Meinung, unterstützt Sie in Ihrer Auffassung, steht Ihnen politisch oder kulturell zur Seite, wenn Sie mal wieder von allen Kommentatoren im ST.at intellektuelle „Ohrfeigen“ bekommen!

    Sie sind stets alleine mit Ihrer TH-fanatischen Liebeserklärung, Ihrer abstrusen Ultra-Toleranz für diese Menschen und Ihrer gewohnten Ausländer-Verachtung!

    Ist das nur ein Zufall,…. sicher nicht!

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    Der Sozial-Jango sagt:
    25. Dezember 2016 um 1:57 pm

    STIN: richtig, nur wen juckt das?

    In erster Linie die Betroffenen!

    Das der Mordfall auf Koh Tao und die Ermordung des Volker Schwartens in Vergessenheit geraten ist, haben wir auch den ichbezogenen STIN’s zu verdanken!

    Denn die haben eigentlich die furchtbaren Morde nie großartig interessiert, die konnten nur persönliche Interesse mobilisieren, wenn’s um das Dinner ging … und ob man heute im 3 Sterne Luigi oder ins 2 Sterne La Ferolo essen wird.

    Aber glauben Sie mir, nicht alle Farangs im schönen Land sind geldgierige und selbstherrliche Arschkriecher! Sehr viele von denen sind immer noch an den Fällen dran und verbreiten weiterhin die bestialischen Morde über das Internet!

    Natürlich können die Ermordeten durch diese Aufklärungsarbeit der Ausländer nicht mehr zum Leben erweckt werden, aber durch die ständige Verbreitung und Weiterleitung dieser häufig auftretenden Mordfälle durch das Internet, Facebook, Twitter usw. ….

    … werden die Mörder von Morgen vorsichtiger und sagen sich selbst:

    „Wir können die Ausländer nicht mehr wie gewohnt so einfach „entsorgen“, da es inzwischen zu viele Ausländer gibt, die sich daran heften, nicht locker lassen und über das Internet die Menschen über die Hintergründe informieren. Ach,… was wäre es doch schön für uns, wenn es hier nur solche STIN-istischen Farangs geben würde, die sich um nixxx kümmern, die uns mehr mögen als ihre eigenen Landleute, denen alles andere egal ist, solange sie selber nicht betroffen sind!“

    (Quote) (Reply)
    Antworten
    STIN sagt:
    25. Dezember 2016 um 2:14 pm

    STIN: richtig, nur wen juckt das?

    In erster Linie die Betroffenen!

    die Betroffenen, also die wirklichen Opfer sind tot. Die Angehörigen haben sich abspeisen lassen,
    also wen juckt der Fall noch. Von dieser Seite wohl niemanden mehr.
    Höchstens die beiden Burmesen, falls sie es nicht waren. Die Eltern der beiden – aber wenn juckt das wiederum international betrachtet?
    Niemanden – keinen Thai, keine intern. Gemeinschaft und letztendlich auch Burma nicht.

    Es “juckt” jeden Urlauber, weil sehr wahrscheinlich die wahren Moerder noch frei rum laufen und die Wahrscheinlichkeit fuer “Trittbrettfahrer” gross ist! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Es “juckt” jeden Urlauber, weil sehr wahrscheinlich die wahren Moerder noch frei rum
      laufen und die Wahrscheinlichkeit fuer “Trittbrettfahrer” gross ist!

      das juckt die Urlauber nur ein paar Wochen nach der Tat. Sah man bei Koh Tao.
      Läuft wieder alles wie vorher. Phuket, Pattaya usw. – alles wie gewohnt. Da kann ein Ausländer im Blut liegen,
      tw. gucken die Farangs, die da vorbeigehen nicht mal richtig hin. Interessiert die nicht. Sah man schon auf vielen
      Videos. Vermutlich kommt das da häufig vor und die Touristen wollen sich da nicht einmischen.

      Soll ja auch Westler geben, die reisen in den Irak…

  6. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
    aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
    verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

    … oder weil sie bei euch geheiratet haben und wissen, sie wuerden bei einer Scheidung alles verlieren! 555555555555555555555555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
      aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
      verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

      … oder weil sie bei euch geheiratet haben und wissen, sie wuerden bei einer Scheidung alles verlieren! 555555555555555555555555555555555555555

      nein, das können sie vorher nicht wissen. Wir entscheiden ja nicht immer für die Frau. Haben wir das Gefühl, das eine
      Bar-Nutte einen Deutschen ausnehmen möchte, verteidigen wir den Mann – auch schon vorgekommen.
      Meine Frau weiss ja, woher die Dame kommt. Die sind da recht offen.

      Ist eigentlich in DACH nicht anders, dort läuft es halt über die Anwälte, hier reicht Legal-Service mit Anwalt.

  7. emi_rambus sagt:

    Der Sozial-Jango: Merke:

    Entscheidend ist nur das Endergebens!!!!!

    …… was HINTEN rauskommt!

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.

    Da gehen etwa 130.000Klicks auf mein Konto! :mrgreen:

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.

      Da gehen etwa 130.000Klicks auf mein Konto!

      ne, soviele sind es nicht. Kann ich mal kurz nachzählen, ich sehe ja auch, von wo die Klicks kommen.
      Aber auch mit 1.2 Millionen wäre ich zufrieden. Wird noch mehr, ich mach ja viel Werbung, in Twitter, Facebook – Google+
      u.a. kommen jetzt auch noch dazu.

      Das flutscht schon gut…..

  9. Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist tw. sogar richtig, mich interessiert in erster Linie mein Umfeld. Ich habe keine Lust, irgendwann mal das
    Land so verlassen zu müssen, wie Andy Hall – bei Dunkelheit versuchen unerkannt auszureisen….

    Das können Sie ja auch gerne so handhaben, aber wenn Sie doch so zufrieden sind, wie Sie uns 1000 x bestaetigt haben,…

    ….warum halten Sie eigentlich nicht Ihren Mund, schreiben sich die Finger wund, ärgern sich mit Ausländern rum, die Aufklärungsarbeit betreiben und Gerechtigkeit einfordern?

    Was soll das?

    Ihnen als überzeugter Glücklicher im schönen Land, der doch hier nur profitiert, könnte die Meinung und die Erfahrungen der Ausländer doch wirklich am A…. vorbeigehen!

    • STIN STIN sagt:

      Das können Sie ja auch gerne so handhaben, aber wenn Sie doch so zufrieden sind, wie Sie uns 1000 x bestaetigt haben,…

      ….warum halten Sie eigentlich nicht Ihren Mund, schreiben sich die Finger wund, ärgern sich mit Ausländern rum, die Aufklärungsarbeit betreiben und Gerechtigkeit einfordern?

      das ist eine gute Frage – muss ich mal mit dem Farang besprechen oder mit Kai vom WB, warum die das machen.
      Wir machen es eben….
      Das Ausländer Aufklärungsarbeit betreiben, halte ich für ein Gerücht. Das sind in meinen Augen gescheiterte Existenzen, die
      aus irgendeinem Grund Thailand nicht mehr verlassen können, weil sie entweder ihr ganzes Vermögen hier investeirt haben und das
      verlieren würden, oder weil sie einfach nicht mehr die finanziellen Mitteln für einen Neubeginn woanders aufbringen können.

      Aufklärungsarbeit hat Andy Hall gemacht, der hatte einen starken Rückhalt durch seine registrierte HRW, mit Unterstützung
      aus Finnland – aber wirklich nicht Sie oder ihre Gerüchte-Köche.

      Ihnen als überzeugter Glücklicher im schönen Land, der doch hier nur profitiert, könnte die Meinung und die Erfahrungen der Ausländer doch wirklich am A…. vorbeigehen!

      wenn sie denn diese Erfahrung hätten, die haben sie aber nicht. Die hören was und schon brüllen sie los: diese brutalen Thai-Jangos,
      brutales Thailand, alles scheisse hier usw.

      Ich habe nur Verachtung für solche abgewrackten Expats. Gottseidank gibt es 1000e andere, mal in Thaivisa reingucken,
      oder in nittaya.de – da sind viele ebenso begeistert von Thailand, auch wenn nicht alles Gold hier zu sein scheint, was glänzt.
      Das kann man aber in den meisten Fällen umgehen oder korrigieren.

      Ich kann mir gut vorstellen, da sitzen im Süden täglich ab 10 Uhr ihre Kumpels am Steintisch, bestellen ein Bier nach dem anderen und
      zetern über das gefährliche Thailand, über die brutalen Thai-Jangos usw.
      Lassen sie denen doch ihr restliches, versautes Leben, sollte sie nicht jucken – juckt mich auch nicht.

      Man kann es sich in TH schön einrichten und wenn man sich ein wenig an die Kultur-Regeln hält, findet man landesweit mit
      Sicherheit sehr nette Leute.
      Ich bin überzeugt, wenn wir nächste Woche nach Rayong gehen, haben wir nach kurzer Zeit schon weitere Freundschaften geschlossen,
      mit Thais natürlich, nicht mit Expats – die meide ich eher.

  10. Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie interpretieren sehr gerne den anderen irgendwas rein, Hauptsache es gefällt ihnen.
    Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.

    Ich frage mich nur, wie Sie,…Mr. STIN,… es verkraften, dass in Ihrem komischen Blog 1,3 Millionen Leser zu verzeichnen sind,…

    … aber kein einziger von diesen Lesern teilt Ihre Meinung, unterstützt Sie in Ihrer Auffassung, steht Ihnen politisch oder kulturell zur Seite, wenn Sie mal wieder von allen Kommentatoren im ST.at intellektuelle “Ohrfeigen” bekommen!

    Sie sind stets alleine mit Ihrer TH-fanatischen Liebeserklärung, Ihrer abstrusen Ultra-Toleranz für diese Menschen und Ihrer gewohnten Ausländer-Verachtung!

    Ist das nur ein Zufall,…. sicher nicht!

  11. Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, nur wen juckt das?

    In erster Linie die Betroffenen!

    Das der Mordfall auf Koh Tao und die Ermordung des Volker Schwartens in Vergessenheit geraten ist, haben wir auch den ichbezogenen STIN’s zu verdanken!

    Denn die haben eigentlich die furchtbaren Morde nie großartig interessiert, die konnten nur persönliche Interesse mobilisieren, wenn’s um das Dinner ging … und ob man heute im 3 Sterne Luigi oder ins 2 Sterne La Ferolo essen wird.

    Aber glauben Sie mir, nicht alle Farangs im schönen Land sind geldgierige und selbstherrliche Arschkriecher! Sehr viele von denen sind immer noch an den Fällen dran und verbreiten weiterhin die bestialischen Morde über das Internet!

    Natürlich können die Ermordeten durch diese Aufklärungsarbeit der Ausländer nicht mehr zum Leben erweckt werden, aber durch die ständige Verbreitung und Weiterleitung dieser häufig auftretenden Mordfälle durch das Internet, Facebook, Twitter usw. ….

    … werden die Mörder von Morgen vorsichtiger und sagen sich selbst:

    “Wir können die Ausländer nicht mehr wie gewohnt so einfach “entsorgen”, da es inzwischen zu viele Ausländer gibt, die sich daran heften, nicht locker lassen und über das Internet die Menschen über die Hintergründe informieren. Ach,… was wäre es doch schön für uns, wenn es hier nur solche STIN-istischen Farangs geben würde, die sich um nixxx kümmern, die uns mehr mögen als ihre eigenen Landleute, denen alles andere egal ist, solange sie selber nicht betroffen sind!”

    • STIN STIN sagt:

      STIN: richtig, nur wen juckt das?

      In erster Linie die Betroffenen!

      die Betroffenen, also die wirklichen Opfer sind tot. Die Angehörigen haben sich abspeisen lassen,
      also wen juckt der Fall noch. Von dieser Seite wohl niemanden mehr.
      Höchstens die beiden Burmesen, falls sie es nicht waren. Die Eltern der beiden – aber wenn juckt das wiederum international betrachtet?
      Niemanden – keinen Thai, keine intern. Gemeinschaft und letztendlich auch Burma nicht.

      Das der Mordfall auf Koh Tao und die Ermordung des Volker Schwartens in Vergessenheit
      geraten ist, haben wir auch den ichbezogenen STIN’s zu verdanken!

      das ist tw. sogar richtig, mich interessiert in erster Linie mein Umfeld. Ich habe keine Lust, irgendwann mal das
      Land so verlassen zu müssen, wie Andy Hall – bei Dunkelheit versuchen unerkannt auszureisen….
      Familie, Umfeld – das sind meine Dinge auf die ich sehr achte und wo ich aufpasse, das es da korrekt läuft.

      Ich bin da weniger Rudel-fähig.

      Denn die haben eigentlich die furchtbaren Morde nie großartig interessiert, die konnten nur persönliche Interesse mobilisieren, wenn’s um das Dinner ging … und ob man heute im 3 Sterne Luigi oder ins 2 Sterne La Ferolo essen wird.

      nein, weniger – mich interessiert der Gourmet-Mist absolut nicht, ich esse fast ausschliesslich Thaifood. Mittlerweile ist meine
      Liste dazu auf ca 50 angewachsen. Ich kann also fast 2 Monate essen, ohne Wiederholung.
      Wir pflegen unser Umfeld, unser Dorf, Verwandtschaft usw. – wenn das rund läuft, läuft es auch für uns hier absolut rund.
      Wir werden von den Leuten verwöhnt, eingeladen und wenn ich Hilfe benötige, kommt gleich das galbe Dorf und wenn ich zahlen möchte,
      werden sie böse. Gut erzogen die Leute hier 🙂

      Aber sie wissen auch, das sie sich auf uns verlassen können, wenn mal Hilfe nötig ist, sei es Für das Dorf oder
      Tempel.

      Aber glauben Sie mir, nicht alle Farangs im schönen Land sind geldgierige und selbstherrliche Arschkriecher! Sehr viele von denen sind immer noch an den Fällen dran und verbreiten weiterhin die bestialischen Morde über das Internet!

      können sie ja, sollten dann halt wenigstens so fair sein, das sie ihre Thai-Familie nicht mit reinziehen.
      Die dürften in den meisten Fällen gar nichts davon wissen, was der Mann so treibt. Irgendwann dann das böse
      Erwachen.

      Natürlich können die Ermordeten durch diese Aufklärungsarbeit der Ausländer nicht mehr zum Leben erweckt werden, aber durch die ständige Verbreitung und Weiterleitung dieser häufig auftretenden Mordfälle durch das Internet, Facebook, Twitter usw. ….

      … werden die Mörder von Morgen vorsichtiger und sagen sich selbst:

      das halte ich eher für einen Witz. Kein brutaler Killer interessiert sich für die Aufregung auf Facebook usw.
      Das juckt die nicht.

      “Wir können die Ausländer nicht mehr wie gewohnt so einfach “entsorgen”, da es inzwischen zu viele Ausländer gibt, die sich daran heften, nicht locker lassen und über das Internet die Menschen über die Hintergründe informieren.

      welche Menschen sollten den durch diese Publikationen aufgerüttelt werden, die Ausländer oder die Thais?
      Letztere eher nicht, weil denen ist das eher gleichgültig, was die Farangs in ihren Communities schreiben.
      Nach dem neuen Cyber-Gesetz werden diese Personen, die ohne Nachweise vorzulegen Gerüchte in Sozialmedien verbreiten,
      sehr hart bestraft. Man kann sich vorstellen, wie arm die thail. Ehefrau ist, die auf einmal verhaftet wird, weil
      der Internet-Anschluss auf sie registriert ist. Die weiss meistens nix davon und erstmal ist sie in Haft.

      Halte ich für sehr verantwortlungslos und schon fast für eine Schweinerei.

      Ach,… was wäre es doch schön für uns, wenn es hier nur solche STIN-istischen Farangs geben würde, die sich um nixxx kümmern, die uns mehr mögen als ihre eigenen Landleute, denen alles andere egal ist, solange sie selber nicht betroffen sind!”

      nein, wir halten uns da komplett raus, ist nicht unsere Sache als Gäste, hier zu intervenieren.
      Wer schützt uns vor Polizei und Mob, wenn das rauskommt – das wir Gerüchte verbreiten, weil letztendlich hat selten einer,
      der so etwas behauptet, unwiderlegbare Beweise in der Hand. Die meisten können gar kein Thai verstehen bzw. nicht lesen und schreiben und
      bekommen so nur einen Teil mit und ob das dann letztendlich so war, wie es verbreitet wurde, wird dann schwierig – vor Gericht das
      zu beweisen. Danach geht es 5 Jahre ab in den Bau wegen Verleumdung.

      Das überlass ich euch 🙂

  12. Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch bei den Ermittlungen in den grossen Mordfällen, wie Koh Tao und vll jetzt Koh Karn halte ich nicht die Polizei für schlecht,
    sondern die Politiker, die hier sicher auf andere Ermittlungsergebnisse drängen, um den Tourismus nicht zu gefährden.

    Mit Verlaub,… Mr. STIN,… aber es spielt nicht die geringste Rolle, ob die Polizei total unfähig ist und nicht in der Lage war, den wahren Mörder auf Koh Tao zu fassen und zu verurteilen oder ob irgendwelche Politiker und reiche Geschäftsleute nicht wollten, dass der wahre Mörder zeitlebens hinter Gitter kommt und das deswegen 2 unschuldige Burmesen zum Tode verurteilt werden!

    Merke:

    Entscheidend ist nur das Endergebens!!!!!

    • STIN STIN sagt:

      Mit Verlaub,… Mr. STIN,… aber es spielt nicht die geringste Rolle, ob die Polizei total unfähig ist und nicht in der Lage war, den wahren Mörder auf Koh Tao zu fassen und zu verurteilen oder ob irgendwelche Politiker und reiche Geschäftsleute nicht wollten, dass der wahre Mörder zeitlebens hinter Gitter kommt und das deswegen 2 unschuldige Burmesen zum Tode verurteilt werden!

      Merke:

      Entscheidend ist nur das Endergebens!!!!!

      richtig, nur wen juckt das?
      Nicht mal die Engländer und die Eltern scheinen mit Abfindung abgespeist worden zu sein.
      Der Fall ist tot…..

  13. Der Sozial-Jango sagt:

    berndgrimm: Eine Uralt Story die nur von der absoluten Untätigkeit der Polizei ablenken soll.
    Natürlich machen die lieber so einen dummen Klamauk als
    wirkliche Polizeiarbeit zu der sie garnicht fähig sind!
    Willens schon sowieso nicht!

    Aber wieso denn,…Mr. Grimm?

    Das ist doch für unseren Mr. STIN eine super passende Gelegenheit das Thema in seinem Blog auszuschlachten und selber darzustellen, wie effektiv und hoch professionell die Polizei im schönen Land arbeitet!

    Gibt also von den Ausländern nixxx zu kritisieren!

    Fehlt nur noch der STIN-istische Hinweis, dass die westeuropäischen Polizeieinheiten sich ein gutes und lehrreiches Beispiel daran nehmen sollten, um auch einmal so guuut zu werden!

    Hahah hahah hahah……

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Fehlt nur noch der STIN-istische Hinweis, dass die westeuropäischen Polizeieinheiten sich ein gutes und lehrreiches Beispiel daran nehmen sollten, um auch einmal so guuut zu werden!

      ja, in der Tat war Frau Dr. Phorntip beim Tsunamie so gut, das sie viel Lob von anderen Ländern und auch von UN erhalten hat.
      Aber die gute Frau gibt es nicht mehr, der Rest der Polizeitruppe, Forensiker ist Mittelmass. Ich gehe halt nicht so weit, wie
      berndgrimm, das ich behaupte – alle Ermittler taugen nix.
      Ich habe schon Fälle beobachtet, da hab ich mich gewundert, wie schnell die die Kameras von mehreren Strassen ausgewertet haben,
      um dann letztendlich den Täter zu identifizieren und zu schnappen.
      Auch bei den Ermittlungen in den grossen Mordfällen, wie Koh Tao und vll jetzt Koh Karn halte ich nicht die Polizei für schlecht,
      sondern die Politiker, die hier sicher auf andere Ermittlungsergebnisse drängen, um den Tourismus nicht zu gefährden.
      Das hat weniger mit Polizeiarbeit zu tun.

      Sie interpretieren sehr gerne den anderen irgendwas rein, Hauptsache es gefällt ihnen.
      Macht aber nix, dieser Blog mit seinen bisher 1.3 Millionen Besuchern für 2016 kann das verkraften.
      Soviel Toleranz muss sein. Merry Christmas…..

  14. berndgrimm sagt:

    Eine Uralt Story die nur von der absoluten Untätigkeit der Polizei ablenken soll.
    Natürlich machen die lieber so einen dummen Klamauk als
    wirkliche Polizeiarbeit zu der sie garnicht fähig sind!
    Willens schon sowieso nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)