Wat Dammakaya: Polizei riegelt alle Zufahrtsstrassen um den Tempel ab

Fast tausend Polizisten und Beamte des Department of Special Investigation haben den Dhammakaya Tempel heute morgens umzingelt, um den ehemaligen Abt des Tempels
zu verhaften.
Vor Ort befinden sich nun Beamte der Bereitschaftspolizei und der Provinz-Polizei von Pathumthani, Ayutthaya, Nonthaburi, Saraburi und Samut Prakarn.

Es wurden alle Aus- und Eingänge rund um den Tempel blockiert. Gestern früh
stellte sich der amtierende Abt des Tempels selbst der Polizei. Er wurde später gegen
Kaution wieder auf freien Fuss gesetzt.

Etwa 100 Anhänger des ehemaligen Abts kamen vor den Tempel, um die Polizeiaktion
zu beobachten. Die meisten von ihnen trugen Staubmasken um ihre Gesichter zu verbergen. Viele benutzten auch ihre Motorräder um eine Straßerund vor dem Tempel zu blockieren, um die Polizei vor einer kompletten Umzingelung zu hindern.

Die Polizei rief durch Lautsprecher auf, alle ihre Motorräder zu entfernen, da die Straße eine öffentliche Straße. Sie mit warnte die Gruppe, dass alle Fahrzeuge beschlagnahmt werden, und die Eigentümer müssten diese dann nach Identifizierung wieder auf der
Polizeistation abholen.

Die Polizei wartet derzeit auf weitere Befehle, damit sie in den Tempel eindringek können, um den Abt festzunehmen, gegen den mittlerweile 7 Haftebefehle vorliegen.

Im Tempel haben sich bis heute mehrere tausend Anhänger versammelt, um den ehemaligen Abt vor einer Festnahme zu schützen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Wat Dammakaya: Polizei riegelt alle Zufahrtsstrassen um den Tempel ab

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu muss was im Filter stecken!
    WER ist in dem Fall”wir”?

    Katholiken.

    Stimmt die Reformierten sind ja fast ausgestorben.

  2. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es gibt ja kein Verbot im Buddhismus dazu. Das hat nur Thailand seinerzeit so eingeführt.
    Sri Lanka praktiziert den gleichen Buddhismus wie TH und dort ist es erlaubt, dort wurde die erste thail. Mönchin auch geweiht.
    Sie musste dann 12 Jahre warten und nun kann sie auch in TH Novizinen zu Bikkhunis weihen. Das kommt schon noch, dauert halt immer eine
    Weile – auf jeden Fall sind die schon weiter wie wir. Priesterinnen, Bischöfinnen gibt es noch nicht.

    Dazu muss was im Filter stecken!
    WER ist in dem Fall”wir”?
    Die Reformierten haben “Pristerinnen”!
    Es ging wohl darum, man hat sie nicht reingelassen. Haste nicht gelesen?!

  3. emi_rambus sagt:

    Bhikkhuni protest palace ban
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1179101/bhikkhuni-protest-palace-ban

    Auch wenn der Ursprung der “Religion” im Wat Dammakaya wohl von einer Frau ausgeht und ich mir bis heute nicht sicher bin, ob der ehemalige Abt nicht doch eine Frau ist, waere es an der Zeit, auch in TH die Bhikkhunis anzuerkennen.
    Ich denke ganz bestimmt nicht, dies wuerde der Religion schaden, genau das Gegenteil!!

    • STIN STIN sagt:

      Bhikkhuni protest palace ban
      http://www.bangkokpost.com/news/general/1179101/bhikkhuni-protest-palace-ban

      Auch wenn der Ursprung der “Religion” im Wat Dammakaya wohl von einer Frau ausgeht und ich mir bis heute nicht sicher bin, ob der ehemalige Abt nicht doch eine Frau ist, waere es an der Zeit, auch in TH die Bhikkhunis anzuerkennen.
      Ich denke ganz bestimmt nicht, dies wuerde der Religion schaden, genau das Gegenteil!!

      es gibt ja kein Verbot im Buddhismus dazu. Das hat nur Thailand seinerzeit so eingeführt.
      Sri Lanka praktiziert den gleichen Buddhismus wie TH und dort ist es erlaubt, dort wurde die erste thail. Mönchin auch geweiht.
      Sie musste dann 12 Jahre warten und nun kann sie auch in TH Novizinen zu Bikkhunis weihen. Das kommt schon noch, dauert halt immer eine
      Weile – auf jeden Fall sind die schon weiter wie wir. Priesterinnen, Bischöfinnen gibt es noch nicht.

  4. berndgrimm sagt:

    ABOUT 500 POLICE yesterday removed obstacles placed on public land blocking access to the controversial Dhammakaya Temple in Pathum Thani’s Klong Luang district, while temple disciples continued to enter the temple via gates five and six.

    Meanwhile, Prime Minister General Prayut Chan-o-cha and senior police said there would not be a raid on the temple during New Year celebrations.

    Prayut said the arrest and prosecution of the fugitive former abbot Phra Dhammachayo would be conducted in due time, adding that the media and the public should not rush authorities.

    Damit die angeblich 1000 Polizeioffiziere nicht wie immer nur dumm in der
    Gegend rumstehen und über ihre eigene Blödheit lachen,
    hat man tatsächlich 500 wenigstens etwas aktiviert und umräumen lassen.
    Getan wird weiter garnix und unser guter Militärdiktator will
    blutfliessen verhindern!
    Das ist auch gut so , denn jeder weiss dass “Buddhistische Mönche”
    oder solchermassen verkleidete Statisten nicht so friedlich sind
    wie z.B. Islamisten! 555555!
    In dieser Miltärdiktatur kann der Scheinheilige höchstens
    an Altersschwäche sterben!
    Vor Gericht kommt der nie, und selbst wenn wird er nicht verurteilt!
    Da sind sich wohl alle einig!

  5. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das Theater wird lustig. Die wollten den Tempel stürmen, schickten eine Drohne vorweg über das Gelände.
    Diese wurden mit modernsten Störsendern ausser Gefecht gesetzt. Stürmung abgebrochen.

    Auch Hubschrauber werden keine Chance haben! Beides hatte ich vorhergesagt!
    Das Problem bei TraenenGas und Beschallung sind die Nachbarn! Da muesste man etwa 20.000 Menschen evakuieren und alle Strassen wegen Unfallgefahr sperren!
    Das koennte Tote geben, wenn die Gaswolke in die Hauptstrasse zieht.
    Nur noch stark versalztes Essen reinlassen und dann vor her das Wasser absperren und kein Trinkwasser mehr reinlassen.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: das Theater wird lustig. Die wollten den Tempel stürmen, schickten eine Drohne vorweg über das Gelände.
      Diese wurden mit modernsten Störsendern ausser Gefecht gesetzt. Stürmung abgebrochen.

      Auch Hubschrauber werden keine Chance haben! Beides hatte ich vorhergesagt!

      Muss man auch nicht. Tränengas rein und das tagelang. Rundum Armee, keine Nahrung mehr rein, versuchen Wasserzufuhr zu stören.
      Irgendwann kommen die raus. Die haben nicht Nahrungsmittel für soviele 1000 Menschen für Jahre.
      Auch Medikamente dürften irgendwann ausgehen. Ich bleibe dabei, da kommt Druck von oben, Prayuth bekommt keine Freigabe.
      1000 Polizeikräfte sind auch zuwenig – ich würde 100.000 holen, soviele waren 2010 in Bangkok unterwegs. Die Soldaten könnten
      das gleich als Übung absolvieren. Die könnten schon, die trauen sich nicht……

      k

  6. berndgrimm sagt:

    STIN: naja, die Polizei kann nur rein, wenn sie einen Befehl bekommen. Keine Ahnung wer das blockiert.

    Naja! Die Polizei hat bisher sehr erfolgreich die “Befehle” dieser Militärdiktatur
    ohne irgendwelche Konsequenzen ignoriert.
    Dass der “ganz oben” genauso ist wie diese “Polizei” sollte ja
    hinlänglich bekannt sein.
    Beide haben den gleichen Gönner!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  7. berndgrimm sagt:

    Business as usual at Wat Dhammakaya !
    The “Catch Me If You Can” scenario at Wat Phra Dhammakaya is set to continue, with deputy police chief Srivara Ransibrahmanakul confirming that the hundreds of police deployed outside the temple early Tuesday were not there to arrest the former abbot.

    They were there to reclaim public space occupied by the temple, he said.

    Pol Gen Srivara said police would not attempt to enter the grounds of the controversial temple in Khlong Luang district. National police chief Chakthip Chaijinda was the only person who could order the arrest of Phra Dhammajayo, the founder and now honorary abbot.

    Naja! Von diesem “Polizeichef” wird man nie eine Entscheidung bekommen
    die er selbst verantworten muss!
    Es ist wieder nur eine Show wo sich angeblich 1000 Polizisten
    vor ernsthafter Polizeiarbeit drücken.
    Insofern wirklich “Busines as usual in Thailand”!
    Übrigens: Auf dem Foto sieht man fast mehr Reporter als Polizisten!
    Geschehen wird auch diesmal garnix weil man nicht will.

    • STIN STIN sagt:

      Naja! Von diesem “Polizeichef” wird man nie eine Entscheidung bekommen
      die er selbst verantworten muss!
      Es ist wieder nur eine Show wo sich angeblich 1000 Polizisten
      vor ernsthafter Polizeiarbeit drücken.
      Insofern wirklich “Busines as usual in Thailand”!
      Übrigens: Auf dem Foto sieht man fast mehr Reporter als Polizisten!
      Geschehen wird auch diesmal garnix weil man nicht will.

      naja, die Polizei kann nur rein, wenn sie einen Befehl bekommen. Keine Ahnung wer das blockiert.
      Der Tempel scheint ja Unterstützung von höchster Stelle zu erhalten und damit meine ich nicht den Polizeichef.
      Von höchster Stelle……… – gut möglich, das der interveniert. Dann wird das auch nix.

  8. STIN STIN sagt:

    das Theater wird lustig. Die wollten den Tempel stürmen, schickten eine Drohne vorweg über das Gelände.
    Diese wurden mit modernsten Störsendern ausser Gefecht gesetzt. Stürmung abgebrochen.

    Die sollten mich das machen lassen. Ich schätze max 7 Tage und 80% der Insassen laufen nachhause.
    Mit gut zureden wird das nix. Tränengas rein und dann Dauerbeschallung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)