Neujahr-Verkehr – Todeszahlen/Unfälle steigen gegenüber Vorjahr weiter an

Die  Bilanz der Unfälle, der Verletzten und der Toten am fünften der insgesamt sieben gefährlichen Tage in Thailand ist leider im Vergleich zum Vorjahr immer noch weiter angestiegen.

Am Montag den 2. Januar wurden bei 445 Unfällen 465 Personen verletzt. Das ergibt bei den Unfällen im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr ( 415 ) eine Steigerung von 7,2 Prozent. Die Zahl der Verletzten lag bei 465 Personen. Auch hier kam es zu einer Steigerung von 5 Prozent. Dagegen hat sie die Zahl der toten am fünften Tag ( 87 ) mehr als verdoppelt. Im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr ( 39 ) ergibt das eine Steigerung von sage und schreibe 123,1 Prozent.

Bisher gab es an allen fünf Tagen in allen drei Bereichen, den Unfällen, den Verletzten und den Toten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Warum in diesem Jahr die Unfallzahlen und die Verletzten sowie die Toten wieder in die Höhe klettern, konnte bisher noch niemand erklären. Allerdings könnte der Grund darin liegen, dass laut den Angaben von Polizei Oberst Leutnant der ein- und ausgehende Verkehr in Bangkok um über 30 Prozent auf 4,5 Millionen Fahrzeuge angestiegen ist.

Noch nie in den Jahren zuvor wurden derart viele Kontrollstellen in den Provinzen und in der Hauptstadt eingerichtet. Obwohl die Behörden bereits tausende Auto- und Motorradfahrer wegen Trunkenheit am Steuer oder sonstiger Verkehrsvergehen vorrübergehend aus dem Verkehr gezogen haben, sind die Unfälle und die Folgen weiter angestiegen.

In den letzten fünf Tagen wurden bei 3.157 Unfällen 3.342 Menschen zum Teil schwer verletzt. 367 Menschen kamen dabei bisher ums Leben. Obwohl erst fünf der sieben gefährlichen Tage vorbei sind, liegen alle drei Kategorien schon jetzt über deutlich über den Gesamtzahlen der sieben gefährlichen Tage des Vorjahrs.

Dabei hat liegt die Zahl der Toten ( 367 ) schon jetzt auf dem traurigen Rekordlevel von 2014, bei dem nach sieben Tagen ebenfalls 367 Tote Verkehrsopfer gemeldet wurden. Damit steht schon jetzt nach nur fünf Tagen fest, dass die bei den Unfällen ums Leben gekommenen Menschen in diesem Jahr ein neues, trauriges und unnötiges Rekordhoch erreichen.

Wie in den früheren Tagen ist die Hauptursache für die vielen Unfälle am Montag nach wie vor der Alkohol ( 37,5 Prozent ), gefolgt von zu schnellem Fahren ( 33 Prozent ). Ebenfalls gleich ist die führende Zahl der Motorräder ( 84 Prozent ) bei den Unfällen.

Die Tageszeit, bei der die meisten Unfälle passieren, liegt zwischen 16 und 20 Uhr. Eine ebenso traurige Bilanz, 47 Prozent der Toten und Verletzten waren bzw. sind im erwerbsfähigen Alter.

Die meisten Unfälle am Montag:

25 in Udon Thani.

Die meisten Todesopfer:

Es überrascht nicht, dass die Provinz Chonburi vorne liegt, nachdem am Montag alleine bei einem Unfall gleich 25 Todesopfer zu beklagen waren.

Die meisten Verletzten:

23 in Udon Thani

Interessanter Weise gibt es bereits sieben Provinzen, aus denen in den letzten fünf Tagen KEINE Todesopfer gemeldet wurden. In der Statistik tauchen dagegen 10 Provinzen auf, aus denen seit Sonntag KEINE Todesfälle gemeldet wurden. Dazu gehören:

Chumphon,
Tak,
Bung Kan,
Phangnga,
Mae Hong Son,
Yala,
Ranong,
Satun,
Ang Thong
und Uthai Thani.
Die meisten bisher gesamt gemeldeten Unfälle ( 129 ) und Verletzte ( 137 )wurden aus der nördlichen Provinz Chiang Mai gemeldet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Neujahr-Verkehr – Todeszahlen/Unfälle steigen gegenüber Vorjahr weiter an

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll das? Gluecklich sind die, die lesen koennen!
    Siehe hier:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14403#comment-41937
    Rest folgt, wenn ich nicht staendig mehr die Gebetsmuehlen der STINs richtigstellen muss!

    ich muss nix lesen. Es ist so…

    DAS dachte ich mir!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,
    Ich habe jetzt mehrmals geschrieben, ich bereite eine Antwort vor und das kann noch dauern!

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dafuer seid ihr zustaendig!
    Gerade schrieb noch einer von euch, die Thais wuerde mindestens 3 Tage saufen, …..
    Koennt ihr euch mal absprechen??
    Ich bastle hier gerade eine Antwort:

    richtig, daher 7 Tage im Stück frei. Jedes Jahr und heuer wieder und nächstes Jahr auch wieder – immer 7 Tage, bezahlt oder nicht.
    Die heissen Tage fangen dann mit dem 1. Tag des 7-Tage Urlaubs an – war das langsam genug.

    Was soll das? Gluecklich sind die, die lesen koennen!
    Siehe hier:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14403#comment-41937
    Rest folgt, wenn ich nicht staendig mehr die Gebetsmuehlen der STINs richtigstellen muss!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Fortsetzung folgt

    Habe das Bild noch mal neu gemacht, mit groesserer Schrift!

    ändert nix, es bleiben 7 Tage und der 1. Tag Arbeitsfrei ist der Abreise-Tag der Urlauber und das macht sich dann auf den Strassen
    bemerkbar. Die können die 7 Tage verschieben wie sie wollen. Der 1. Tag ist immer der Abreisetag und dann geht es los mit den UNfällen.

    Warte doch die Fortsetzung ab und muelle nicht staendig dazwischen!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN: Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”

    Hier hat sich nix beim Rettungsdienst verbessert, höchstens nur bei euch. Auch in Rayong nicht.
    Ja, die Thais bilden Gassen – danach schlagen sie die Rettungssanitäter zusammen oder filmen, anstatt zu helfen.

    Ist das Vorsatz bei euch!? Das wuerde dann auch die schlechten Ergebnisse in den “7 heissen Tagen” erklaeren! Eine Aufschluesselung nach Provinzen waere sicher sehr aufschlussreich!

    ja, ist aber überall gleich. Sind nicht immer langsam, manchmal sehr schnell vor Ort, wo man halt den Unfall hat.

    Das ist wohl mehr als Dienst-nach-Vorschrift, wenn es bei euch nicht ist! Pattaya ist ja auch ein erz-rotes Nest!

    es gibt auch keine landesweiten Massnahmen-Pakete, die den Rettungsdienst verbessert hätten.
    Gut möglich, das der bei euch so schlecht war, das sie den nun dem Standard, der landesweit besteht – angepasst haben.

    Auf jeden Fall ist er jetzt ueberall gut und das wird sich bis zur WHO rumsprechen und bei deren Schaetzung einen Niederschlag finden!! Also etwa eine Reduzierung von 9-10.000VTs. Ich denke, das ist Weltrekord! Auf jeden Fall ist das Spitze.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Das waere doch ein Ding, wenn jetzt heraus kaeme, hauptsaechlich in den roten Hochburgen gab es die ueberdurchschnittlich vielen VTs, weil man (zB) dort den Rettungsdienst behindert hat?!?

    Rothemden behindern den Rettungsdienst – das war wohl 2010 bei der Demo.

    Man braucht ja einfach nur keine Gasse-bilden, so wie es Jahrzehnte ueblich war! DAS waere aber dann schon Vorsatz!!

    das können die nicht, lernen sie ab 2018 dann auf der Fahrschule. Regeln für Einsatzfahrzeuge.

    Das hat man hier in etwa 4 Wochen, “learning by doing” ( da bist du doch sonst ein Fan von) gelernt, nur halt ohne teure Fahrschule! Du wuerdest 5.000 und mehr Tote riskieren, nur um diesen chaotischen Plan einzuhalten?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: 555555555555555555 DAS ist wieder ein typischer “STIN”! Da dann 30 mio keine lizensierte Fahrschule besucht haben und am Ende vom Jahr 2018 dann vielleicht(!) 250.000 in der Fahrschule waren (0,83%), wird genau das sich in der “STINUnfallstatistik” widerspiegeln. Aber bitte nicht wundern, wenn sich das von Jahr zu Jahr drastisch verschlechtert. 55555555555555

    ja, ab 2018 gibt es ja keine DLT-Ausbildungen mehr. Danach könnte man 2019 beginnen dahingehend Statistiken einzurichten.
    Ich bin aber überzeugt, das dies gemacht wird, von der Regierung und auch von der UN/WHO – die das ja beobachten, da TH dem
    Road Safety Projekt beigetreten ist, das bis 2020 läuft.

    Die Regierungen werden nicht so bloed sein und sich ihren grossen Erfolg (Reduzierung der VTs in 2016 um bis zu 44%) , von diesem ChaosKonzept zerstoeren zu lassen!!

    die Regierung wird einfach erklären, das ihr Projekt für Road-Safety, das auch Fahrschulen beinhaltet, zu wirken beginnt.
    Es gibt und gab sonst kein Projekt und auch keinerlei Massnahmen – warum sollte dann die Anzahl der Verkehrstoten gesunken sein.

    Wäre ich emi_rambus, würde ich behaupten, das die Zahlen gefakt sind, also keine 10.000 Tote am 31.12.2016 – sondern die haben
    einfach die 5000 restlichen nicht mitgezählt, weil die Leichen noch warm waren. Auch möglich…..
    Warten wir nun die Zahlen der WHO ab, denen vertraue ich mehr.

    Mein Gott Walter, frueher haben deine Klassenkameraden sicher mit Dreck nach dir geschmissen, wenn du die so genervt hast?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du willst uns also allen ernstes erzaehlen, Zimmermaedchen aus Samui
    bekaemen ueber die feiertage frei und dann noch zusaetzliche Tage! 55555555555555555555555

    ja, so ist es.
    Unser Lieblings-Zimmermädchen im Chaweng Garden Ressort Latri – fuhr jedes Jahr 2x nachhause nach Kalasin.
    Immerfür 7 Tage. Sie sparte die Tage zusammen, andere nahmen unbezahlten Urlaub. Damit das Hotel weiterlaufen kann,
    haben andere dann tw. nur einmal 7 Tage fahren dürfen, also entweder Songkran oder Neujahr.
    Die haben also von den zusätzlichen Feiertagen nicht viel davon, weil die auch an Feiertagen arbeiten.
    Diese zusätzlichen Feiertage helfen nur den Bankangestellten, Beamten usw. die Wochenende auch frei haben – die konnten dann
    mit bezahlten 7 Tagen nachhause fahren. Hat aber auf den Verkehr keine Auswirkung gehabt, da immer 7 Tage nachhause gefahren wird,
    egal mit bezahlten oder unbezahlten Tagen.

    Das erklaere ich spaeter nochmal, wie es wirklich ist!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr habt echt keine Ahnung von TH!

    ich denke schon, weil meine Frau da mit dabei ist, bei der Regelung/Einteilung usw.
    Die hat die Infos aus Bangkok direkt über das Amphoe. Die anderen haben keine Ahnung – wir leben tw. von „Ahnung haben“:-)))))))))

    Ich sage ja immer, wer aus Schei*sdreck Gold macht, sollte auch viel Steuern zahlen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe das jetzt schon vielfach erlaeutert, warum die zwei zusaetzlichen Feiertage, die HauptUrsache fuer den Anstieg der VerkehrsToten sind!

    leider komplett falsch.
    Das wäre der Fall, wenn es statt 5 Tagen, dann auf einmal 7 Tage Urlaub wären. Ist aber nicht, es sind immer 7 Tage, schon seit Jahrzehnten.

    Sorry die Grafiken sind noch nicht fertig. Das erklaere ich dann in einem. siehe auch oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ziemlich sicher wird man uns jetzt gleich erzaehlen, die “Heissen Tage” sind wie jedes Jahr vom 11.-17.4.!
    Wenn das, der ADAC und TUEV hoeren wuerden, koennten die sich vor lachen nicht mehr halten. Die machen da Witze draus und bringen es in der Bierzeitung fuer die Weihnachtsfeier!

    richtig, die 7 Tage werden vom 11.4. bis zum 17.4.2017 dauern.
    Am 11.4. geht es dann auf den Strassen los, die Isaaner fahren aus allen Teilen Thailands nachhause, BKKer fahren in den Norden, Chiang Maier in den Süden usw.
    Ab 17.4. ist es dann wieder ruhiger auf den Strassen – also gehen die heissen Tage genau vom 11.-17.4.2017.

    Siehe oben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eigentlich ganz normale Überlegung und der ADAC würde nix lachen. 100% nicht…..

    Die lachen sich 100.000% kaputt! 555555555555555555555555555555555555555

    • STIN STIN sagt:

      Auf jeden Fall ist er jetzt ueberall gut und das wird sich bis zur WHO rumsprechen und bei deren Schaetzung einen Niederschlag finden!! Also etwa eine Reduzierung von 9-10.000VTs. Ich denke, das ist Weltrekord! Auf jeden Fall ist das Spitze.

      ja, wenn das ohne Massnahmen so eintreffen sollte, wäre es zwar nur ein Zufall, aber auf jeden Fall in Ordnung.
      Dann noch Fahrschule dazu und wir kommen auf den Stand von Deutschland – zumindest im Traum. Mal sehen, hoffentlich reisst die WHO dich
      nicht aus den Träumereien. Fakt ist, es wurden in TH bisher noch keinerlei Massnahmen umgesetzt. Das kommt erst 2018.
      Das einzige was nun ab 1.1.2017 läuft – ist eine Stunde Video-Vortrag mehr, das kann aber 2016 noch nicht gewirkt haben, da es erst 8 Tage
      läuft.

      Nur wenn man 5000 Verkehrstote in einem Jahr weniger hat, als im Vorjahr und das ohne eine Massnahme, dann sollten einem die
      Ohren klingeln.

      Ich habe aber soeben nachgesehen, es

    • STIN STIN sagt:

      Auf jeden Fall ist er jetzt ueberall gut und das wird sich bis zur WHO rumsprechen und bei deren Schaetzung einen Niederschlag finden!! Also etwa eine Reduzierung von 9-10.000VTs. Ich denke, das ist Weltrekord! Auf jeden Fall ist das Spitze.

      ja, wenn das ohne Massnahmen so eintreffen sollte, wäre es zwar nur ein Zufall, aber auf jeden Fall in Ordnung.
      Dann noch Fahrschule dazu und wir kommen auf den Stand von Deutschland – zumindest im Traum. Mal sehen, hoffentlich reisst die WHO dich
      nicht aus den Träumereien. Fakt ist, es wurden in TH bisher noch keinerlei Massnahmen umgesetzt. Das kommt erst 2018.
      Das einzige was nun ab 1.1.2017 läuft – ist eine Stunde Video-Vortrag mehr, das kann aber 2016 noch nicht gewirkt haben, da es erst 8 Tage
      läuft.

      Nur wenn man 5000 Verkehrstote in einem Jahr weniger hat, als im Vorjahr und das ohne eine Massnahme, dann sollten einem die
      Ohren klingeln.

      Ich habe aber soeben nachgesehen, es gibt noch keine verifizierten Todeszahlen für 2016 – also hat WP die von einer Quelle,
      die nicht verifiziert ist. Also warten wir noch

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ihr habt echt keine Ahnung von TH!

      ich denke schon, weil meine Frau da mit dabei ist, bei der Regelung/Einteilung usw.
      Die hat die Infos aus Bangkok direkt über das Amphoe. Die anderen haben keine Ahnung – wir leben tw. von „Ahnung haben“:-)))))))))

      Ich sage ja immer, wer aus Schei*sdreck Gold macht, sollte auch viel Steuern zahlen!

      so ist es – und so zahlen wir auch Steuern. Nach den Steuergesetzen, dazu haben wir eine Steuerberaterin, die das alles macht.

      STIN: Ich habe das jetzt schon vielfach erlaeutert, warum die zwei zusaetzlichen Feiertage, die HauptUrsache fuer den Anstieg der VerkehrsToten sind!

      leider komplett falsch.
      Das wäre der Fall, wenn es statt 5 Tagen, dann auf einmal 7 Tage Urlaub wären. Ist aber nicht, es sind immer 7 Tage, schon seit Jahrzehnten.

      Sorry die Grafiken sind noch nicht fertig. Das erklaere ich dann in einem. siehe auch oben!

      das ändert nix. Wir schicken dieses Jahr unser Hausmädchen genauso nach Fang, wie die Regierung die 7 Tage einteilt.
      Vermutlich ab dem 11.4
      Alle anderen machen das auch so. Es interessiert keinen, ob die Regierung da 2 zusätzliche Feiertage spendiert, das ist nur für die
      state workers oder Banken usw. – die haben dann 2 geschenkte Tage – das hat aber nix mit dem Verkehr zu tun.
      7 Tage Urlaub – 7 Tage Chaos auf der Strasse, weil die Menschen in dieser Zeit die Heimreise antreten, zuhause besoffen fahren, unterwegs
      einschlafen usw.

      STIN: Eigentlich ganz normale Überlegung und der ADAC würde nix lachen. 100% nicht…..

      Die lachen sich 100.000% kaputt! 555555555555555555555555555555555555555

      wir würde da Thaksin reagieren: der ADAC ist nicht mein Vater…… 🙂
      Also lass sie lachen, stört keinen Thai.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Was hast du fuer ein System bei deinen Antworten. Ohne Landkarte findet sich hier keiner zu recht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weil es mehr ECHTE heisse Tage waren als im Vorjahr!! DAS kapieren in D ja schon die Milchmaedchen!! Ihr aber verbloedet die Leute mit dem Schmarn!!
    Ich finde das lange schon nicht mehr lustig!!

    nein, es sind immer eigentlich nur 2 heisse Tage zu Neujahr. Der 31. und der 1. – die anderen 5 Tage sind Anreise, und danach Erholung und RÜckreise.
    Da passierte schon immer viel. Wie schon erwähnt, es waren immer schon 7 Tage. Aber lüg dich selbst an…. kein problem.

    :Liar: dafuer seid ihr zustaendig!
    Gerade schrieb noch einer von euch, die Thais wuerde mindestens 3 Tage saufen, …..
    Koennt ihr euch mal absprechen??
    Ich bastle hier gerade eine Antwort:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14403#comment-41937

    • STIN STIN sagt:

      dafuer seid ihr zustaendig!
      Gerade schrieb noch einer von euch, die Thais wuerde mindestens 3 Tage saufen, …..
      Koennt ihr euch mal absprechen??
      Ich bastle hier gerade eine Antwort:

      richtig, daher 7 Tage im Stück frei. Jedes Jahr und heuer wieder und nächstes Jahr auch wieder – immer 7 Tage, bezahlt oder nicht.
      Die heissen Tage fangen dann mit dem 1. Tag des 7-Tage Urlaubs an – war das langsam genug.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung folgt

    Habe das Bild noch mal neu gemacht, mit groesserer Schrift!

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus: Fortsetzung folgt

      Habe das Bild noch mal neu gemacht, mit groesserer Schrift!

      ändert nix, es bleiben 7 Tage und der 1. Tag Arbeitsfrei ist der Abreise-Tag der Urlauber und das macht sich dann auf den Strassen
      bemerkbar. Die können die 7 Tage verschieben wie sie wollen. Der 1. Tag ist immer der Abreisetag und dann geht es los mit den UNfällen.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”

    Hier hat sich nix beim Rettungsdienst verbessert, höchstens nur bei euch. Auch in Rayong nicht.
    Ja, die Thais bilden Gassen – danach schlagen sie die Rettungssanitäter zusammen oder filmen, anstatt zu helfen.

    Ist das Vorsatz bei euch!? Das wuerde dann auch die schlechten Ergebnisse in den “7 heissen Tagen” erklaeren! Eine Aufschluesselung nach Provinzen waere sicher sehr aufschlussreich!

    ja, ist aber überall gleich. Sind nicht immer langsam, manchmal sehr schnell vor Ort, wo man halt den Unfall hat.

    Das ist wohl mehr als Dienst-nach-Vorschrift, wenn es bei euch nicht ist! Pattaya ist ja auch ein erz-rotes Nest!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das waere doch ein Ding, wenn jetzt heraus kaeme, hauptsaechlich in den roten Hochburgen gab es die ueberdurchschnittlich vielen VTs, weil man (zB) dort den Rettungsdienst behindert hat?!?

    Rothemden behindern den Rettungsdienst – das war wohl 2010 bei der Demo.

    Man braucht ja einfach nur keine Gasse-bilden, so wie es Jahrzehnte ueblich war! DAS waere aber dann schon Vorsatz!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 555555555555555555 DAS ist wieder ein typischer “STIN”! Da dann 30 mio keine lizensierte Fahrschule besucht haben und am Ende vom Jahr 2018 dann vielleicht(!) 250.000 in der Fahrschule waren (0,83%), wird genau das sich in der “STINUnfallstatistik” widerspiegeln. Aber bitte nicht wundern, wenn sich das von Jahr zu Jahr drastisch verschlechtert. 55555555555555

    ja, ab 2018 gibt es ja keine DLT-Ausbildungen mehr. Danach könnte man 2019 beginnen dahingehend Statistiken einzurichten.
    Ich bin aber überzeugt, das dies gemacht wird, von der Regierung und auch von der UN/WHO – die das ja beobachten, da TH dem
    Road Safety Projekt beigetreten ist, das bis 2020 läuft.

    Die Regierungen werden nicht so bloed sein und sich ihren grossen Erfolg (Reduzierung der VTs in 2016 um bis zu 44%) , von diesem ChaosKonzept zerstoeren zu lassen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ihr wisst genau, es hat damit zu tun. Einfach mal ein Gutachten bei neutralen Fachleuten (TUEV) einholen!!
    In D und anderswo werden schon seit Jahrzehnten die Feiertage entzerrt damit weniger Verkehr auf den Strassen ist! Aber die Luegenpresse (die das sicher weiss) empfiehlt das Gegenteil, vorsaetzlich in Kauf nehmend es gibt dadurch mehr Verkehrstote! 👿 😥

    kann man mit DACH nicht vergleichen. In DACH schenkt keine Firma seinen Angestellten 2 Arbeitstage. In TH hat man das aber bis letztes Jahr
    gemacht. Zimmermädchen aus Koh Samui haben das meiner Frau mal erzählt. Sie können 2 Tage an die Feiertage dazu frei nehmen, wird nicht
    abgezogen. Andere wiederum haben unbezahlten Uralub genommen, meist Behörde, Banken usw. – die bekommen nun durch diese 2 Feiertage
    diese Tage erstattet. Mehr ist das nicht – 7 Tage Urlaub war schon immer, nie 5 Tage – weil sich das einfach für viele nicht lohnt, um die
    heimreise anzutreten. Alleine Issaner saufen ja schon die 3 Tage durch, die benötigen die restlichen 4 Tage für Anfahrt und Erholung.

    Du willst uns also allen ernstes erzaehlen, Zimmermaedchen aus Samui bekaemen ueber die feiertage frei und dann noch zusaetzliche Tage! 55555555555555555555555
    Ihr habt echt keine Ahnung von TH!
    ODER, …. ihr seid einfach nur boesartig!!
    ADAC waere wahrscheinlich noch besser als TUEV!
    Die wuerden als erstes die Verkehrstoten, Verletzten, Unfaelle an den einzelnen Tagen in den letzten 5 Jahren haben wollen. Dann, wann Ferien und Feiertage waren. Auch wie sich die Unfaelle regional verteilten und wo die Unfallverursacher her kamen!
    Ich habe das jetzt schon vielfach erlaeutert, warum die zwei zusaetzlichen Feiertage, die HauptUrsache fuer den Anstieg der VerkehrsToten sind!
    Ich mache jetzt eine Zeichnung, aber nicht fuer NeuJahr, sondern fuer Songkhran (die Menschen leben noch!) . Siehe Bild unten!
    Die eigentlichen drei Feiertage (13.-15.4.) fallen auf Donnerstag bis Samstag. Zusaetzlich ist der Sonntag , der 16.4. frei.
    Ziemlich sicher wird man uns jetzt gleich erzaehlen, die “Heissen Tage” sind wie jedes Jahr vom 11.-17.4.!
    Wenn das, der ADAC und TUEV hoeren wuerden, koennten die sich vor lachen nicht mehr halten. Die machen da Witze draus und bringen es in der Bierzeitung fuer die Weihnachtsfeier!
    Fortsetzung folgt

    • STIN STIN sagt:

      STIN: STIN: Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”

      Hier hat sich nix beim Rettungsdienst verbessert, höchstens nur bei euch. Auch in Rayong nicht.
      Ja, die Thais bilden Gassen – danach schlagen sie die Rettungssanitäter zusammen oder filmen, anstatt zu helfen.

      Ist das Vorsatz bei euch!? Das wuerde dann auch die schlechten Ergebnisse in den “7 heissen Tagen” erklaeren! Eine Aufschluesselung nach Provinzen waere sicher sehr aufschlussreich!

      ja, ist aber überall gleich. Sind nicht immer langsam, manchmal sehr schnell vor Ort, wo man halt den Unfall hat.

      Das ist wohl mehr als Dienst-nach-Vorschrift, wenn es bei euch nicht ist! Pattaya ist ja auch ein erz-rotes Nest!

      es gibt auch keine landesweiten Massnahmen-Pakete, die den Rettungsdienst verbessert hätten.
      Gut möglich, das der bei euch so schlecht war, das sie den nun dem Standard, der landesweit besteht – angepasst haben.

      STIN: Das waere doch ein Ding, wenn jetzt heraus kaeme, hauptsaechlich in den roten Hochburgen gab es die ueberdurchschnittlich vielen VTs, weil man (zB) dort den Rettungsdienst behindert hat?!?

      Rothemden behindern den Rettungsdienst – das war wohl 2010 bei der Demo.

      Man braucht ja einfach nur keine Gasse-bilden, so wie es Jahrzehnte ueblich war! DAS waere aber dann schon Vorsatz!!

      das können die nicht, lernen sie ab 2018 dann auf der Fahrschule. Regeln für Einsatzfahrzeuge.

      STIN: 555555555555555555 DAS ist wieder ein typischer “STIN”! Da dann 30 mio keine lizensierte Fahrschule besucht haben und am Ende vom Jahr 2018 dann vielleicht(!) 250.000 in der Fahrschule waren (0,83%), wird genau das sich in der “STINUnfallstatistik” widerspiegeln. Aber bitte nicht wundern, wenn sich das von Jahr zu Jahr drastisch verschlechtert. 55555555555555

      ja, ab 2018 gibt es ja keine DLT-Ausbildungen mehr. Danach könnte man 2019 beginnen dahingehend Statistiken einzurichten.
      Ich bin aber überzeugt, das dies gemacht wird, von der Regierung und auch von der UN/WHO – die das ja beobachten, da TH dem
      Road Safety Projekt beigetreten ist, das bis 2020 läuft.

      Die Regierungen werden nicht so bloed sein und sich ihren grossen Erfolg (Reduzierung der VTs in 2016 um bis zu 44%) , von diesem ChaosKonzept zerstoeren zu lassen!!

      die Regierung wird einfach erklären, das ihr Projekt für Road-Safety, das auch Fahrschulen beinhaltet, zu wirken beginnt.
      Es gibt und gab sonst kein Projekt und auch keinerlei Massnahmen – warum sollte dann die Anzahl der Verkehrstoten gesunken sein.

      Wäre ich emi_rambus, würde ich behaupten, das die Zahlen gefakt sind, also keine 10.000 Tote am 31.12.2016 – sondern die haben
      einfach die 5000 restlichen nicht mitgezählt, weil die Leichen noch warm waren. Auch möglich…..
      Warten wir nun die Zahlen der WHO ab, denen vertraue ich mehr.

      Fahrschule kann niemals ein Konzept zerstören, es kann nix bewirken – aber niemals wird ein Thai nach einem Fahrschulbesuch, schlechter
      fahren – als mit einem gekauften Führerschein. Da bist du wohl etwas neben der Spur.
      Wenn du das jemanden erzählst, das Fahrschulen die Menschen zum schlechteren Fahren bringen und es besser wäre, die FS weiter online anzubieten,
      dann weisen sie sich ein.

      Du willst uns also allen ernstes erzaehlen, Zimmermaedchen aus Samui
      bekaemen ueber die feiertage frei und dann noch zusaetzliche Tage! 55555555555555555555555

      ja, so ist es.
      Unser Lieblings-Zimmermädchen im Chaweng Garden Ressort Latri – fuhr jedes Jahr 2x nachhause nach Kalasin.
      Immerfür 7 Tage. Sie sparte die Tage zusammen, andere nahmen unbezahlten Urlaub. Damit das Hotel weiterlaufen kann,
      haben andere dann tw. nur einmal 7 Tage fahren dürfen, also entweder Songkran oder Neujahr.
      Die haben also von den zusätzlichen Feiertagen nicht viel davon, weil die auch an Feiertagen arbeiten.
      Diese zusätzlichen Feiertage helfen nur den Bankangestellten, Beamten usw. die Wochenende auch frei haben – die konnten dann
      mit bezahlten 7 Tagen nachhause fahren. Hat aber auf den Verkehr keine Auswirkung gehabt, da immer 7 Tage nachhause gefahren wird,
      egal mit bezahlten oder unbezahlten Tagen.

      Ihr habt echt keine Ahnung von TH!

      ich denke schon, weil meine Frau da mit dabei ist, bei der Regelung/Einteilung usw.
      Die hat die Infos aus Bangkok direkt über das Amphoe. Die anderen haben keine Ahnung – wir leben tw. von “Ahnung haben”:-)))))))))

      Ich habe das jetzt schon vielfach erlaeutert, warum die zwei zusaetzlichen Feiertage, die HauptUrsache fuer den Anstieg der VerkehrsToten sind!

      leider komplett falsch.
      Das wäre der Fall, wenn es statt 5 Tagen, dann auf einmal 7 Tage Urlaub wären. Ist aber nicht, es sind immer 7 Tage, schon seit Jahrzehnten.
      Dem Verkehr ist es egal, ob die Verkehrsteilnehmer nun bezahlt auf der Strasse fahren oder unbezahlt. Es kracht so oder so, weil die
      Thais nicht fahren können. Sind in meinen Augen und auch in den Augen anderer, die schlechtesten Autofahrer der Welt. Ich kenne keine schlechteren und ich
      habe über 50 Länder mit dem Auto befahren. Istanbul ist recht hart, ähnlich Bangkok – aber die können fahren.

      Ziemlich sicher wird man uns jetzt gleich erzaehlen, die “Heissen Tage” sind wie jedes Jahr vom 11.-17.4.!
      Wenn das, der ADAC und TUEV hoeren wuerden, koennten die sich vor lachen nicht mehr halten. Die machen da Witze draus und bringen es in der Bierzeitung fuer die Weihnachtsfeier!

      richtig, die 7 Tage werden vom 11.4. bis zum 17.4.2017 dauern.
      Am 11.4. geht es dann auf den Strassen los, die Isaaner fahren aus allen Teilen Thailands nachhause, BKKer fahren in den Norden, Chiang Maier in den Süden usw.
      Ab 17.4. ist es dann wieder ruhiger auf den Strassen – also gehen die heissen Tage genau vom 11.-17.4.2017.
      Eigentlich ganz normale Überlegung und der ADAC würde nix lachen. 100% nicht…..

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”

    Hier hat sich nix beim Rettungsdienst verbessert, höchstens nur bei euch. Auch in Rayong nicht.
    Ja, die Thais bilden Gassen – danach schlagen sie die Rettungssanitäter zusammen oder filmen, anstatt zu helfen.

    Ist das Vorsatz bei euch!? Das wuerde dann auch die schlechten Ergebnisse in den “7 heissen Tagen” erklaeren! Eine Aufschluesselung nach Provinzen waere sicher sehr aufschlussreich!
    Eine Karte mit FarbKlecksen waere noch besser. Gruen=<4 VTs, Gelb 4-6VTs, Rot=7 und mehr VTs. Da wuerde man auf einen Blick sehen, wo es "Rot-Lastig" ist!
    Das waere doch ein Ding, wenn jetzt heraus kaeme, hauptsaechlich in den roten Hochburgen gab es die ueberdurchschnittlich vielen VTs, weil man (zB) dort den Rettungsdienst behindert hat?!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch eine Statistik der Unfallverursacher, mit ihrer HeimatProvinz waere sicher aufschlussreich!
    Da man das weiss, wird man es nie sehen.

    Ab 2018 sollte man dann auch die Unfallverursacher in eine Statistik aufnehmen.
    Fahrschule – ja oder nein. Dann erhält man viele Infos – vor allem, wenn keine Fahrschul-Absolventen bei den UnfallVerursachern
    dabei sind oder nur ganz wenige. Das kommt sicher, das werden wir schon empfehlen.

    555555555555555555 DAS ist wieder ein typischer “STIN”! Da dann 30 mio keine lizensierte Fahrschule besucht haben und am Ende vom Jahr 2018 dann vielleicht(!) 250.000 in der Fahrschule waren (0,83%), wird genau das sich in der “STINUnfallstatistik” widerspiegeln. Aber bitte nicht wundern, wenn sich das von Jahr zu Jahr drastisch verschlechtert. 55555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Schuld” an dem Ergebnis, waren nur die ZWEI ZUSAETZLICHEN Feiertage und natuerlich der grosse AusreisserUnfall.

    nein, die 2 zusätzlichen Feiertage haben nix in diese Richtung bewirkt, nur das die dann bezahlt werden.
    Schon seit ich hier lebe, gibt es Songkran und Neujahr immer 7 Tage Urlaub, damit die Isaaner usw. nachhause fahren können.
    Nur vorher war es unezahlter Urlaub oder eingearbeitet, dieses Jahr würde es erstmalig dann bezahlt, weil es Feiertage waren.

    Hat mit den Unfällen nix zu tun. Sieht man auch ganz deutlich bei den einzelnen Tagen – alle liegen über dem Vorjahr.

    :Liar: ihr wisst genau, es hat damit zu tun. Einfach mal ein Gutachten bei neutralen Fachleuten (TUEV) einholen!!
    In D und anderswo werden schon seit Jahrzehnten die Feiertage entzerrt damit weniger Verkehr auf den Strassen ist! Aber die Luegenpresse (die das sicher weiss) empfiehlt das Gegenteil, vorsaetzlich in Kauf nehmend es gibt dadurch mehr Verkehrstote! 👿 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hat mit den Unfällen nix zu tun. Sieht man auch ganz deutlich bei den einzelnen Tagen – alle liegen über dem Vorjahr.

    Weil es mehr ECHTE heisse Tage waren als im Vorjahr!! DAS kapieren in D ja schon die Milchmaedchen!! Ihr aber verbloedet die Leute mit dem Schmarn!!
    Ich finde das lange schon nicht mehr lustig!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke man arbeitet jetzt schon dran, auch die Songkran-Zahlen zu faken!

    das hab ich mir gedacht – diese Unfallstatistik passt nicht in den wirres Weltbild. Also wird alles gefakt.
    Dann warte einfach die WHO Zahlen ab. Die faken nicht.

    55555 die WHO als Gesamtes sicher nicht. Aber einzelne Gedopte, fuer die halte ich nicht die Hand insFeuer.
    So wie du das “ankuendigst” wird es sicher auch so kommen. Wie lange braucht ihr noch! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da wird ganz sicher wieder der boese Trick mit den zusaetzlichen Feiertagen kommen!

    spielt keine Rolle – es werden wieder 7 Tage gezählt, egal ob die Tage dann bezahlt werden oder nicht.
    Die fahren am 1. Tag los und am 7. Tag wieder nachhause und zwischendurch halt dann lokal rundherum.
    Besoffen vermutlich….

    :Liar: Natuerlich spielt es eine grosse Rolle! Und ihr wisst es genau. DAS ist boesartig!!! Es braucht ein neutralen Gutachter!!!
    TUEV oder ADAC

    https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/europa-sommer.aspx

    Ist ist der “erste ” ANreiseTag, der RueckreiseTag und dazwischen der RueckreiseTag! Und DAS aendert sich von Jahr zu jahr. Der 29.12.15 (zB) war ein ganz normaler Jahrestag!!
    Man soll den Thais sagen, wenn die Familie auf Besuch kommt, traditionell nur kaltes Wasser anbieten! Alkohl erst nach Sonnenuntergang und wenn sie dort uebernachten. Wenn sie ihre Familie lieben, halten sie sich daran!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: An dem grossen Erfolg (Senkung der Verkehrstoten 2015=15.000 auf 2016=9.700)koennen sie ja nichts ruetteln, deswegen verleugnen sie einfach, die Zahlen! TLP (typischLuegenPresse)

    es gibt noch keine Zahlen – deine Hochrechnungen kannst du in den Mülleimer treten.

    Doch! Der Wochenblitz hat die Zahlen bis 29.12.16 veroeffentlicht. Naja, und die Zahlen vom 30.+31.12.16 haben alle, auch ihr veroeffentlicht!
    Ausserdem kennt ihr seit Wochen schon die Entwicklung! Warum Prayut das nicht veroeffentlich verstehe ich auch nicht, er spielt damit der LuegenPresse voll in die Haende!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man muss aber unterscheiden koennen, nicht alle, die diese aufbereiteten Fake-Darstellungen uebernehmen, gehoeren zur Luegenpresse.

    es gibt in dieser Sache keine Fakes, weil sich die Regierung das nicht selbst antut. Eher in die andere Richtung.
    Gut möglich, das es noch mehr Todesopfer gab, die Regierung aber die dann verschweigt, weil die noch gezappelt haben.
    Die wurden dann sicher zu den Verletzten gezählt. Da wäre interessant zu wissen, wieviele von denen schon gestorben sind.

    Es ist schon ein Fake, wenn gesagt wird , jedes Jahr sind die “heissenTage” vom 29.12-4.1.! DAS trichtert die LuegenPresse den Verantwortlichen ein, ist aber ganz einfach falsch!
    Gutachten beim (zB)ADAC einholen und fertig. Diese bescheuerten Diskussionen kosten Menschenleben! Aber ihr muesst ja auch von etwas leben! 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”

      Hier hat sich nix beim Rettungsdienst verbessert, höchstens nur bei euch. Auch in Rayong nicht.
      Ja, die Thais bilden Gassen – danach schlagen sie die Rettungssanitäter zusammen oder filmen, anstatt zu helfen.

      Ist das Vorsatz bei euch!? Das wuerde dann auch die schlechten Ergebnisse in den “7 heissen Tagen” erklaeren! Eine Aufschluesselung nach Provinzen waere sicher sehr aufschlussreich!

      ja, ist aber überall gleich. Sind nicht immer langsam, manchmal sehr schnell vor Ort, wo man halt den Unfall hat.

      Das waere doch ein Ding, wenn jetzt heraus kaeme, hauptsaechlich in den roten Hochburgen gab es die ueberdurchschnittlich vielen VTs, weil man (zB) dort den Rettungsdienst behindert hat?!?

      Rothemden behindern den Rettungsdienst – das war wohl 2010 bei der Demo.

      555555555555555555 DAS ist wieder ein typischer “STIN”! Da dann 30 mio keine lizensierte Fahrschule besucht haben und am Ende vom Jahr 2018 dann vielleicht(!) 250.000 in der Fahrschule waren (0,83%), wird genau das sich in der “STINUnfallstatistik” widerspiegeln. Aber bitte nicht wundern, wenn sich das von Jahr zu Jahr drastisch verschlechtert. 55555555555555

      ja, ab 2018 gibt es ja keine DLT-Ausbildungen mehr. Danach könnte man 2019 beginnen dahingehend Statistiken einzurichten.
      Ich bin aber überzeugt, das dies gemacht wird, von der Regierung und auch von der UN/WHO – die das ja beobachten, da TH dem
      Road Safety Projekt beigetreten ist, das bis 2020 läuft.

      ihr wisst genau, es hat damit zu tun. Einfach mal ein Gutachten bei neutralen Fachleuten (TUEV) einholen!!
      In D und anderswo werden schon seit Jahrzehnten die Feiertage entzerrt damit weniger Verkehr auf den Strassen ist! Aber die Luegenpresse (die das sicher weiss) empfiehlt das Gegenteil, vorsaetzlich in Kauf nehmend es gibt dadurch mehr Verkehrstote! 👿 😥

      kann man mit DACH nicht vergleichen. In DACH schenkt keine Firma seinen Angestellten 2 Arbeitstage. In TH hat man das aber bis letztes Jahr
      gemacht. Zimmermädchen aus Koh Samui haben das meiner Frau mal erzählt. Sie können 2 Tage an die Feiertage dazu frei nehmen, wird nicht
      abgezogen. Andere wiederum haben unbezahlten Uralub genommen, meist Behörde, Banken usw. – die bekommen nun durch diese 2 Feiertage
      diese Tage erstattet. Mehr ist das nicht – 7 Tage Urlaub war schon immer, nie 5 Tage – weil sich das einfach für viele nicht lohnt, um die
      heimreise anzutreten. Alleine Issaner saufen ja schon die 3 Tage durch, die benötigen die restlichen 4 Tage für Anfahrt und Erholung.

      • STIN STIN sagt:

        Weil es mehr ECHTE heisse Tage waren als im Vorjahr!! DAS kapieren in D ja schon die Milchmaedchen!! Ihr aber verbloedet die Leute mit dem Schmarn!!
        Ich finde das lange schon nicht mehr lustig!!

        nein, es sind immer eigentlich nur 2 heisse Tage zu Neujahr. Der 31. und der 1. – die anderen 5 Tage sind Anreise, und danach Erholung und RÜckreise.
        Da passierte schon immer viel. Wie schon erwähnt, es waren immer schon 7 Tage. Aber lüg dich selbst an…. kein problem.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ja, natürlich! Entweder die Zahlen fälschen

    Ja genau, das ist auch noch moeglich! Wer weiss, wieviel dieses Jahr gemeldet wurden, die erst verstorben sind , nachdem Rettungsdienst oder Polizei am UnfallOrt waren.
    Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”(Beiden meine Hochachtung!), muessten alleine schon deswegen 20-30% weniger Faelle zu diesem Zeitpunkt sein.
    Ich halte es also neben dem “Dienst nach Vorschrift” auch fuer moeglich, es wurde bereits “WHO-Zahlen gemeldet! 👿
    Ansonsten waeren mal die Endgueltigen Positiv und Negativ-Rekorde interessant!
    Die hat man wohl vorsaetzlich verschwinden lassen! Ich denke, da kann man einiges daraus ablesen!
    Auch eine Statistik der Unfallverursacher, mit ihrer HeimatProvinz waere sicher aufschlussreich!
    Da man das weiss, wird man es nie sehen.
    “Schuld” an dem Ergebnis, waren nur die ZWEI ZUSAETZLICHEN Feiertage und natuerlich der grosse AusreisserUnfall. Deswegen waere es mal interessant von wem dieser Vorschlag wirklich kam.
    Ich denke man arbeitet jetzt schon dran, auch die Songkran-Zahlen zu faken! Da wird ganz sicher wieder der boese Trick mit den zusaetzlichen Feiertagen kommen! 👿
    An dem grossen Erfolg (Senkung der Verkehrstoten 2015=15.000 auf 2016=9.700)koennen sie ja nichts ruetteln, deswegen verleugnen sie einfach, die Zahlen! TLP (typischLuegenPresse)
    Man muss aber unterscheiden koennen, nicht alle, die diese aufbereiteten Fake-Darstellungen uebernehmen, gehoeren zur Luegenpresse.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Da der Rettungsdienst viel verbessert hat und die Thais gelernt haben “Gasse zu bilden”

      Hier hat sich nix beim Rettungsdienst verbessert, höchstens nur bei euch. Auch in Rayong nicht.
      Ja, die Thais bilden Gassen – danach schlagen sie die Rettungssanitäter zusammen oder filmen, anstatt zu helfen.

      Auch eine Statistik der Unfallverursacher, mit ihrer HeimatProvinz waere sicher aufschlussreich!
      Da man das weiss, wird man es nie sehen.

      Ab 2018 sollte man dann auch die Unfallverursacher in eine Statistik aufnehmen.
      Fahrschule – ja oder nein. Dann erhält man viele Infos – vor allem, wenn keine Fahrschul-Absolventen bei den UnfallVerursachern
      dabei sind oder nur ganz wenige. Das kommt sicher, das werden wir schon empfehlen.

      “Schuld” an dem Ergebnis, waren nur die ZWEI ZUSAETZLICHEN Feiertage und natuerlich der grosse AusreisserUnfall.

      nein, die 2 zusätzlichen Feiertage haben nix in diese Richtung bewirkt, nur das die dann bezahlt werden.
      Schon seit ich hier lebe, gibt es Songkran und Neujahr immer 7 Tage Urlaub, damit die Isaaner usw. nachhause fahren können.
      Nur vorher war es unezahlter Urlaub oder eingearbeitet, dieses Jahr würde es erstmalig dann bezahlt, weil es Feiertage waren.

      Hat mit den Unfällen nix zu tun. Sieht man auch ganz deutlich bei den einzelnen Tagen – alle liegen über dem Vorjahr.

      Ich denke man arbeitet jetzt schon dran, auch die Songkran-Zahlen zu faken!

      das hab ich mir gedacht – diese Unfallstatistik passt nicht in den wirres Weltbild. Also wird alles gefakt.
      Dann warte einfach die WHO Zahlen ab. Die faken nicht.

      Da wird ganz sicher wieder der boese Trick mit den zusaetzlichen Feiertagen kommen!

      spielt keine Rolle – es werden wieder 7 Tage gezählt, egal ob die Tage dann bezahlt werden oder nicht.
      Die fahren am 1. Tag los und am 7. Tag wieder nachhause und zwischendurch halt dann lokal rundherum.
      Besoffen vermutlich….

      An dem grossen Erfolg (Senkung der Verkehrstoten 2015=15.000 auf 2016=9.700)koennen sie ja nichts ruetteln, deswegen verleugnen sie einfach, die Zahlen! TLP (typischLuegenPresse)

      es gibt noch keine Zahlen – deine Hochrechnungen kannst du in den Mülleimer treten.

      Man muss aber unterscheiden koennen, nicht alle, die diese aufbereiteten Fake-Darstellungen uebernehmen, gehoeren zur Luegenpresse.

      es gibt in dieser Sache keine Fakes, weil sich die Regierung das nicht selbst antut. Eher in die andere Richtung.
      Gut möglich, das es noch mehr Todesopfer gab, die Regierung aber die dann verschweigt, weil die noch gezappelt haben.
      Die wurden dann sicher zu den Verletzten gezählt. Da wäre interessant zu wissen, wieviele von denen schon gestorben sind.

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Solche Frauen gehoeren in die Zwangsfahrschule! Da getraut sich aber auch STIN nicht dran oder gleich besser noch Chauffeur ! Oder sind diese „VIPs“ zu geizig?? Oder haben sie gar nicht soviel Geld um sich einen leisten zu koennen? Menschen totfahren und Entschaedigung zahlen ist billiger?!!!

    Also die Frau fuhr einen älteren S-Klasse Benz und hatte sicher Geld
    und war auch sicher keine Geschäftsfrau sondern gab nur Geld aus.
    Ich kenne nur Geschäftsfrauen die sich fahren lassen.
    Viele Frauen die nicht arbeiten fahren lieber selber damit sie nicht
    gebunden sind. Ich seh dies im Gaysorn beim Valet Parkservice
    dort kommen fast ausschliesslich Frauen die selber fahren hin.
    Die Polizei konnte ja keine Personalien aufnehmen sondern
    hatte nur die Autonummer!
    Es wäre interessant zu erfahren wie ein solcher Fall in
    Thailand weitergeht. Dann könnte man auch sehen
    warum es hier keinen Rechtsstaat geben wird.

    A total of 478 people were killed and 4,128 injured in road accidents during the “seven dangerous days” from Dec 29 to Jan 4, making the 2017 New Year death toll the highest in the 10 years that records have been kept.

    Hauptsache es gibt Wachstum!

    Mr Suthee said lessons from the increased New Year ‘s death toll would be taken to mete out measures to be carried out before the Songkran festival.

    Ja, natürlich! Entweder die Zahlen fälschen oder Andere für das eigene Nichtstun
    verantwortlich machen!

    Es fehlt ganz einfach der Wille etwas drakonisches zu tun weil man Angst
    hat die Auto/Motosai Verkaufszahlen gingen runter!

    Ausserdem killt man derzeit den ÖPNV um mehrAutos zu verkaufen!

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm,

    Solche Frauen gehoeren in die Zwangsfahrschule! Da getraut sich aber auch STIN nicht dran oder gleich besser noch Chauffeur ! Oder sind diese “VIPs” zu geizig?? Oder haben sie gar nicht soviel Geld um sich einen leisten zu koennen? Menschen totfahren und Entschaedigung zahlen ist billiger?!!!
    DAS reisst Graeben auf!! Es gibt einen EhrenKodex weltweit, fuer VIPs, Adlige, Reiche, nur in TH gilt der nicht!!!? 👿 😥

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    Warum holt er sich nicht wirkliche und ehrliche Fachleute und laesst sich stattdessen von der Luegenpresse in die Irre leiten!?!

    Prayut vows public transport clean-up before Songkran

    Wenn man den Leuten zunaechst mal sagt, WAS sie falsch machen, halten sie sich auch daran!!! Sie haben es NIE gelernt! Wie sollen sie sich daran halten!!!
    Ich finde die “TH-Lenkzeiten-Verordnung” nicht, weiss aber es gibt was!
    Wenn die aber nur alle 4 Std Pause vorschreibt, ist das absolut zu wenig!!!
    Die Regel von E suche ich noch, auf den ersten Blick ist sie viel zu kompliziert fuer Fahrer, Disponent und Polizei!
    Der Unfallfahrer hat in 31 Std 5mal eine Strecke von 500km gefahren! Wahnsinn!!
    DAS muss unterbunden werden. Wenn er pro 500km nur 5 Std gebraucht hat (eigentlich nicht zu schaffen!) , war er 25 Std am Steuer.
    Nach E-Recht koennte er in 31Std hoechstens auf 17 Std kommen und diese 8 Std Unterschied sind der Hauptgrund fuer den Unfall!
    Der eigentliche Hauptgrund ist aber, egal wie die LenkzeitenVO in TH aussieht, sie wird nicht gehandelt, weil sie nicht beherrscht wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Im vorliegenden Fall haette nach zwei Touren (2*500km mit Fahrtunterbrechung) ein neuer Fahrer auf den Bus gemusst und der alte Fahrer haette eine Tagesruhezeit von 11 Std gebraucht!! Die Strecke wird also 4mal taeglich gefahren, dafuer werden aber etwa 2,5 Fahrer pro Woche gebraucht.
    Vermutlich faehrt aber im IST ein Fahrer 2Tage (=8 Touren) , dann hat er zwei Tage frei und dann faehrt er wieder 2 Tage. Die Frage bleibt, was macht der Fahrer, wenn er zweiTage frei hat. Ich vermute, er faehrt bei einem anderen Unternehmer.
    Eben wurden die Zahlen im TV breitgetreten!
    Wuerde man einen Fachmann , einen ausgebildeten Verkehrsplaner fragen, kaeme direkt die Antwort, die Zunahme haengt mit den zwei zusaetzlichen Feiertagen zusammen!!!!
    Der TagesDurchschnitt liegt bei 41VTs. Das sind bei “7 Tagen” schon 287 Tote! Dann kommen zwei , 3,4 grosse Unfaelle dazu, wie der ganz grosse mit den 25 Toten (wo Elf Personen im Pickup-Fuehrerhaus waren) und schon ist man bei +/- 80! Durch die zwei zusaetzlichen Feiertage hat man
    1. MEHR Menschen auf die Strasse gebracht und
    2.hat man sie auch noch “gebuendelt”
    oder einfach ausgedrueckt, das Verkehrschaos noch verstaerkt. …. statt wie schon mehrmals vorgeschlagen, die “Luft herauszunehmen”!!!
    DAS ist auch jetzt schon fuer Songkhran vorbereitet. Die Propaganda arbeitet schon fieberhaft daran.
    TH hat sich gegenueber dem Jahr 2015 von rd 15.000 VTs in 2016 auf rd 9.700 VTs verbessert.
    Das ist eine hervorragende Leistung und allen Beteiligten gebuehrt grosser Dank und Lob!!! Auch den vilen Kleinen , die sich nur an Weisungen gehalten haben, aber auch, “am anderen Ende”, dem Rettungsdienst und Notaerzten!!!
    Wie kann man sich DAS von solchen Schwurbelern, die das schon Wochen im Voraus wussten und Gegenmassnahmen getroffen haben, kaputt machen lassen.
    Ich bleibe dabei, die Disponenten und /oder Unternehmer muessen bestraft werden!
    Zum Bsp die MinibusFahrer muessen jetzt zur Schulung/ Training.
    Man Stelle sich vor, man petzt einer Herde Kwais ins Horn! Dann treibt man die Bueffel zurueck auf die Hoefe und die Kwais fangen da an zu muhen! DAS wird bei den Bauern nichts aendern und bei den Kwais (sorry, das ist nur eine Art Metapher, NICHT alle Busfahrer sind Kwais, sicher nicht!)auch nicht. Muessen aber die “Bauern” auch dahin und man petzt denen ins Ohr, werden DIE dafuer sorgen, die Kwais halten sich dran, sonst petzen die noch wo anderes rein!!
    Fuer mich ist das Thema durch, die Propaganda buttert alle unter!!
    Ich gehe da auch nicht mehr auf das Geschwurbel der STINs ein!
    Mir ist SongKhran wichtiger, weil die Menschen leben noch und haben eine Chance noch in diesem Leben die Erleuchtung zu finden!!!

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    Public transport has become the focus of a new crackdown by Prime Minister Prayut Chan-o-cha who vowed on Wednesday to rid the roads of dangerous drivers and operators before the Songkran holiday.

    The prime minister warned rude and reckless drivers of passenger vans and buses — and owners — of harsh punishment over the next three months.

    “Strict measures will be implemented for three months before the Songkran holiday,” Gen Prayut said after Wednesday’s cabinet meeting. He urged everyone to cooperate in the interests of road safety.

    Wann merkt unser “guter” Militärdiktator eigentlich mal selber dass er
    sich mit seinen folgenlosen Drohungen nur selber lächerlich macht?
    Und was will er denn machen?
    Wer soll kontrollieren mit was sollen die Benutzer denn sonst fahren?
    Mit der Eisenbahn die irgendwann im nächsten Jahrtausend mal
    gebaut werden soll?

    More than 59,000 people have been arrested for drink-driving and driving while unfit and more than 4,200 vehicles have been seized over the past six days of the New Year’s “seven dangerous days” road safety campaign, National Council for Peace and Order (NCPO) deputy spokesman Sirichan Ngathong said.

    Und die Propaganda Lügen gehen weiter!
    Obwohl es in Thailand durchaus möglich ist dass 14 betrunkene Fahrer
    1 Fahrzeug fahren!

    Hier dagegen mal ein Augenzeugenbericht vom wirklichen Thailand
    am 5.1.2017!
    Als ich gegen 7 Uhr heute Morgen aus dem Rama 9 Park zurückkam
    fuhr an der Fussgängerampel wo kaum ein Fahrer bei Rot anhält
    eine Benz Fahrerin einen Motosaier über den Haufen weil der
    bei Rot anhalten wollte.
    Der Mann wurde erheblich verletzt.
    Zunächst mal wollte sie fliehen aber ein Minivan(!)
    versperrte ihr den Fluchtweg.
    Da es Morgens viele Jogger und Radfahrer im Park gibt
    gab es viele Augenzeugen die stehengeblieben waren
    und die Fahrerin aus ihrem Benz holen wollten.
    Aber die hatte sich eingeschlossen!
    Zunächst mal das Positive :
    Der Rettungswagen Pick Up war innerhalb 5 Minuten da!
    Inzwischen war auch ein Polizist der auf dem Weg zur Arbeit
    war dort vorbeigekommen.
    Er sicherte die Unfallstelle und versuchte die Fahrerin zum
    Aussteigen zu Überreden.
    Aber die hatte nur die Fenster einen Spalt geöffnet und
    kreischte sie wäre unschuldig der Motosaier sei selber
    Schuld warum wollte er auch bei Rot anhalten!
    Inzwischen kam auch ein Streifen Pick Up der Polizei.
    Die Beamten versuchten die Frau aus dem Benz zu
    locken, aber es gelang nicht.
    Daraufhin funkte man mit der Zentrale und erklärte die Situation.
    Man gab auch das Autokennzeichen durch!
    Nach wenigen Minuten kam die Antwort aus der Zentrale:
    Man solle die Frau weiterfahren lassen!
    Ein paar der Zuschauer wollten den Benz blockieren aber
    wurden von den Polizisten aufgefordert ihn fahren zu lassen!
    Beim Rausfahren hätte die Alte fast noch 2 unbeteiligte Fussgänger
    angefahren!
    So sieht Polizeiarbeit im heutigen Thailand aus!
    Bemerkung am Rande:
    Ich bin ca25 Minuten dabeigeblieben. Die Polizei hatte
    die kleine Unfallstelle vorbildlich abgesichert!
    ABER:
    Die Fussgängerampel lief die ganze Zeit weiter
    und die meisten Fahrer fuhren bei Rot durch!
    Trotz Polizei (die dies auch nicht störte)
    und Unfallszenario!
    Einige Fahrer fuhren langsam durch weil sie
    Blut sehen wollten!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So isses! Deswegen wird es zwar mehr Fahrschulen, PKHs, NachhilfeSchulen, Testindustrie geben, aber kaum noch Autoindustrie oder sonst was wirtschaftliches, auch kaum noch Tourismus und SexTourismus.

    wenn die Fahrschulen auch so boomen wie die PKHs, – wäre eine Sexindustrie eigentlich nicht mehr nötig.

    555555555555555555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Testindustrie gibt es keine, es gibt zwar Nachhilfe-Schulen, Sprachschulen – aber Test-Trainingscenter sind sehr selten zu
    finden. Hier fast keine. Das machen die Schulen meist selbst, die lassen keine Industrie gross werden.

    555555555555555555555555555555555
    Hier gibt es sogar eine, da werden die jungen Leute auf die Aufnahmepruefung fuer das Militaer vorbereitet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Autos sind sowieso viel zu viele auf den Strassen, die Hälfte würde reichen. Dann könnte man zügig fahren.

    555555555555555555555555555555
    Dann werden wohl die Fahrschulen der grossen hersteller bald wieder zu machen, denn die streben eine Erhoehung an!
    Ausserdem dient dieser laecherliche Bericht nur dazu, den grossen Erfolg im Jahr 2016 (nur noch 9.700VTs statt 15.000[2015]) zu verleugnen! TH hatte im Durchschnitt 41 VTs/Tag. 20 mehr an einem der “heissen Tage” sind dann schon wieder fast “normal”. Kommt dann noch ein so schrecklicher Unfall wie der mit den 25 Toten dazu reisst es alles raus.
    Haette man die Zulassung der Minibusse nach Sitzen ueberdacht, waere dieser schreckliche Unfall sicher nicht eingetreten!!
    Thailand ist auf dem richtigen Weg und braucht keine FahrschulPFlicht fuer praktisches Fahren. Es muss endlich eine ausreichende theoretische Ausbildung fuer alle gleich (siehe auch Verfassung, Bsp Schulbildung) angeboten werden. Ausserdem braucht es den STufenfuehrerschein und die Pflicht fuer Einweisungsfahrten und die gleichzeitige Bestrafung der Disponenten/Unternehmer und den Ausbau dessen, was TH zur Zeit schon macht! Siehe auch BIld unten!
    Mir fehlen immer noch 2-3 Beitraege und ich werde auf Firefox intensiv gestoert. Ich komme deswegen nicht mehr mit den Antworten nach!

    • STIN STIN sagt:

      Hier gibt es sogar eine, da werden die jungen Leute auf die Aufnahmepruefung fuer das Militaer vorbereitet!

      du nennst also ein Test-Office dann schon Test-Industrie – mein lieber Buddha…..

      Dann werden wohl die Fahrschulen der grossen hersteller bald wieder zu machen, denn die streben eine Erhoehung an!

      werden sie auch haben. Die Leute machen auf Honda die Fahrschule, das Auto gefällt und wird danach gleich gekauft.

      Ausserdem dient dieser laecherliche Bericht nur dazu, den grossen Erfolg im Jahr 2016 (nur noch 9.700VTs statt 15.000[2015]) zu verleugnen!

      es gibt noch keine Zahlen von 2016 – also kann auch nix verleugnet werden. Es gibt auch noch keinen Erfolg, eher alles Misserfolge.

      Haette man die Zulassung der Minibusse nach Sitzen ueberdacht, waere dieser schreckliche Unfall sicher nicht eingetreten!!

      doch, das Auto hätte auch mit 10 Personen alleine ohne Fahrer nicht fahren können, weil der schlief ja.
      Dann wären 10 Personen tot. Der Van – der den Unfall hatte, ist für 15 Personen gebaut worden, die können damit
      ohne Probleme aufgenommen werden. Solche Mini-Vans werden auch in D zugelassen.

      So ist der Fiat Ducato für 16+1 Personen zugelassen, lt. Fiat-Werksempfehlung können max. 1500kg zugeladen werden.
      Das wären dann pro Person um die 88kg. Das wäre weniger als bei der Zulassung in TH. Dort kann eine Person 100kg
      wiegen.

      Der Fiat Ducato 17-Sitzer ist in DACH also negativer zugelassen als in TH der Commuter.
      Man benötigt in D dazu den D1 – kleinen KOM-Schein. In TH dann halt einen Personenbeförderungsschein. Privat kann man den
      aber mit dem normalen FS fahren. Das wird sich nun wohl ändern – buddha sei dank. Die müssen unbedingt regelmässig
      Fahrschulen besuchen müssen, lt. Vorschlag der Behörde wohl alle 6 Monate.

      Du solltest aufhören für TH etwas zu fordern, was weltweit noch kein Land hat. Das ist ein Schwellenland und da geht alles sowieso
      viel langsamer. Aber wenn es nicht mal DACH hat, was du forderst, dann ist das einfach dumm.

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm,
    So isses! Deswegen wird es zwar mehr Fahrschulen, PKHs, NachhilfeSchulen, Testindustrie geben, aber kaum noch Autoindustrie oder sonst was wirtschaftliches, auch kaum noch Tourismus und SexTourismus.

    • STIN STIN sagt:

      So isses! Deswegen wird es zwar mehr Fahrschulen, PKHs, NachhilfeSchulen, Testindustrie geben, aber kaum noch Autoindustrie oder sonst was wirtschaftliches, auch kaum noch Tourismus und SexTourismus.

      wenn die Fahrschulen auch so boomen wie die PKHs, – wäre eine Sexindustrie eigentlich nicht mehr nötig.
      Testindustrie gibt es keine, es gibt zwar Nachhilfe-Schulen, Sprachschulen – aber Test-Trainingscenter sind sehr selten zu
      finden. Hier fast keine. Das machen die Schulen meist selbst, die lassen keine Industrie gross werden.

      Autos sind sowieso viel zu viele auf den Strassen, die Hälfte würde reichen. Dann könnte man zügig fahren.

  16. Avatar berndgrimm sagt:

    Noch nie in den Jahren zuvor wurden derart viele Kontrollstellen in den Provinzen und in der Hauptstadt eingerichtet.

    Was die Hauptstadt angeht ist dies eine glatte Lüge!
    Noch nie war hier während der Feiertage sowenig Polizei auf den Strassen!

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    Man sollte in diesem Zusammenhang auch nicht den Einfluss
    der Thailändischen Automobilwirtschaft vergessen!
    Jede Regierung egal ob “gewählt” oder Militärdiktatur
    ist hier Büttel dieser Wirtschaftsinteressen!
    Ich schreibe bewusst von “Thailändischer” Automobilwirtschaft
    obwohl alle Hersteller Japaner oder Ford sind!
    Wir haben in unserer Anlage viele japanische Manager/Ingenieure
    der Automobilindustrie,
    die haben mir gesagt dass es unmöglich ist die Thailändischen
    “Partner” für zukunftsfähige Autos (Hybrid,Elektrisch)
    zu begeistern.
    Etwas was keinen Lärm macht, die Umwelt verpestet
    und mit dem man den Anderen nicht gewaltig
    auf den Keks gehen kann wollen Thais einfach nicht.
    Punktum!
    Hier sind ja auch die meisten nicht unterwegs
    um von A nach B zu kommen sondern sie
    cruisen sinnlos herum um ihr “Auto” vorzuführen!
    So wie es in DACH in den 60ern war.
    Nur mit viel mehr Lärm und Verkehrsbehinderung!

  18. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das wird schon werden.

    Jawoll!
    Gesundbeten und wider die Realität schreiben hat in Thailand bisher immer
    geholfen!
    Heute war ja der letzte Ferientag und in BKK war der Teufel los!
    Viele sind schon aus dem Urlaub zurück ausser der Polizei!
    Hier herrscht Auto Rodeo auf den Strassen!
    Vollkommen ohne Polizei!
    Nur weiter so!

    • STIN STIN sagt:

      Jawoll!
      Gesundbeten und wider die Realität schreiben hat in Thailand bisher immer
      geholfen!
      Heute war ja der letzte Ferientag und in BKK war der Teufel los!
      Viele sind schon aus dem Urlaub zurück ausser der Polizei!
      Hier herrscht Auto Rodeo auf den Strassen!
      Vollkommen ohne Polizei!
      Nur weiter so!

      wie schon erwähnt, die Hoffnung stirbt zuletzt. 🙂

  19. STIN STIN sagt:

    war auch nicht anders zu erwarten. Gut möglich, das die WHO-Zahlen nun auch die Zahlen vom Vorjahr
    übertreffen. Da waren es rund 24.000 Tote durch Verkehrsunfälle.

    Ab heute ist Erste-Hilfe-Kurs vorgeschrieben und auch die Tests haben sich verändert.
    Muss ich noch überprüfen, scheinbar wird nun auch auf den DLTs gefahren, wäre erstmal toll.
    Natürlich 5 Stunden für alles sind zuwenig. 15 Stunden ist da schon besser.

    Auf jeden Fall legt nun auch das DLT viel Wert auf praktisches Fahren. Das wird schon werden.

    http://www.bangkokpost.com/news/general/1173704/tougher-test-for-driving-licences-from-wednesday
    für die 25 Toten natürlich zu spät, für die 4 -die soeben tödlich verunglückt sind, leider auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)