Krabi: Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden – Update

Polizeibeamte in Krabi haben zwei Touristen aus Italien festgenommen, die von einer Überwachungskamera gefilmt wurden, wie sie am Samstag in den frühen Morgenstunden vor einem Geschäft vollbetrunken vier thailändische Staatsflaggen abgerissen und auf den Boden geworfen hatten.

Die Behörden werfen ihnen, ein thailändisches Nationalsymbol verunglimpft und somit die Gefühle der thailändischen Bevölkerung gedemütigt zu haben. Beiden Männern könnte eine Gefängnis- und/ oder Geldstrafe drohen.

Die Aufnahmen der Überwachungskamera wurden auf dem sozialen Netzwerk YouLike veröffentlicht und innerhalb kürzester Zeit 336.000 Mal aufgerufen. Der Beitrag wurde 771 Mal kommentiert, verständlicherweise ausschließlich negativ.

So kommentierte zum Beispiel Facebook-Nutzer Hailin Zhong: „Wie können beide nur so ein schlechtes Verhalten haben? Hier ist unser geliebtes Land. Die thailändische Flagge ist ein Symbol Thailands. Schlechte Kerle wie sie sind weder in unserem Land, noch an irgendwelchen anderen Plätzen der Welt willkommen, außer in ihrem eigenen Land. Geht weg! Wir hassen euch!“

Sonntagnacht wurden die beiden 18 und 20 Jahre alten Urlauber schließlich von der Polizei ausfindig gemacht und festgenommen. Sie sagten aus, zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss gestanden zu haben und entschuldigten sich mit einem Wai, einer traditionellen thailändischen Geste als Zeichen der Entschuldigung, für ihr Benehmen:

„Es tut uns wirklich leid, wir haben das nicht so gemeint. In unserem Land ist die Flagge nicht so wichtig. Wir waren wirklich, wirklich betrunken. Wir mögen die thailändischen Menschen, wir mögen das thailändische Land, wir mögen alles, aber wir wussten nicht über die Gesetzeslage Bescheid. Wir wollen nur sagen, dass es uns wirklich, wirklich leidtut. Khor thot krub.“

Auch von der Entschuldigung der beiden Italiener wurde ein Video auf Facebook online gestellt. Es wurde bereits nach nur fünf Stunden 165.000 Mal aufgerufen. In den Kommentaren bestimmten harsche Worte die Diskussion und es scheint nicht so zu sein, dass ihnen die thailändischen Internetnutzer versöhnlich gegenüberstehen.

Noch ist nicht bekannt, welches genaue Strafmaß den beiden Touristen droht. Sie sollen jedoch wegen Beschädigung fremden Eigentums und Flaggenentweihung bestraft werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Krabi: Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden – Update

  1. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, so wie halt manche Farangs in TH – ich mache hier was ich will, ich bin als Gast König in TH.

    Dass sich einige Farangs im total besoffenen Schädel in TH daneben benehmen, ist sicher Realität.

    Aber das sind in der Regel Vollbesofski-Aktionen, die in erster Linie fuer den bekloppten Farang hochnot peinlich sind, aber für die Einheimischen nicht gefährlich!

    In D.A.CH., Schweden, England, Holland, usw. wären die Einwohner glücklich, wenn die Ützels Brützels NUR peinliche und bescheuerte Taten vollbringen würden und keine furchtbaren Verbrechen.

    Genau das ist der gigantische Unterschied zu TH.

    Ich hoffe nur, dass TH nicht so extrem bekloppten-tolerant ist wie die dooooofen Deutschen, dass sie das eigene Volk ins Elend stürzen und für das wandernde Gesocks alle Grenzen öffnet und die Staatskasse plündert!

  2. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    STIN: In D ist aber das verbrennen einer Flagge strafbar.
    In Österreich fällt das dann darunter:
    § 317 StGB (Herabwürdigung fremder Symbole)

    Also da gibt es wohl unterschiedliche Gesetze,

    So oder so ähnlich hätte es in West-Europa ausgesehen!

    nein, in Österreich hätte man ev. auch die beiden identifiziert und denen dann eine Vorladung durch die Polizei gesandt.
    Nach dem Verhör dann würde der Staatsanwalt entscheiden, ob es zur Anklage, Geldstrafe usw. kommt. Bis zu 6 Monate Haft oder Geldstrafe.
    Mehr kriegen die beiden auch nicht, wenn überhaupt. Ev. war die Entschuldigung ausreichend.

    Dass solche Aktionen strafbar sind, ist jedem bewusst. Aber darum geht es hier nicht!

    Denn Diebstahl ist auch verboten, Raub auch, aber dennoch verfolgt die deutsche Polizei solche ausländischen Verbrecher kaum oder gar nicht!

    Es geht darum, dass solche Straftaten von Ausländern eher nicht verfolgt werden, da die aufkommende Ausländer-Problematik durch ihre Gewaltbereitschaft viel zu groß wäre!

    Ich stelle mir gerade vor, dass in Österreich solche ausländischen Flaggen-Verbrenner vor dem Revier vorgeladen werden…..

    Hahahah hahahah hahahah,…. der Witz war gut!

    Die ausländischen Flaggen-Verbrenner würden eher Brandsätze durch das Fenster des Polizeigebäudes werfen und das Leben der Menschen aufs Spiel setzen, als sich der Straftat zu stellen!

    Die Ützels Brützels denken eher:
    Ich mache hier, was ich will,…. und wer meint, mich stoppen zu können, dem schneide ich den Kopf ab…..!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Denn Diebstahl ist auch verboten, Raub auch, aber dennoch verfolgt die deutsche Polizei solche ausländischen Verbrecher kaum oder gar nicht!

      ja, wegen der Flüchtlinge, damit di Deutschen nicht gegen die Flüchtlinge agieren. In Kiel wurde offiziell die Anweisung ausgegeben, Supermarkt-Diebstähle
      von Immigranten nicht mehr zu verfolgen. Ist m.E. der falsche Weg – macht die Deutschen nur noch wütender und die AfD nur erfolgreicher.

      Ich stelle mir gerade vor, dass in Österreich solche ausländischen Flaggen-Verbrenner vor dem Revier vorgeladen werden…..

      vermutlich nicht. Kann aber….. – vor allem wenn z.B. ein Land wie China, sich über das Verbrennen einer chin. Flagge aufregt.
      Das hätte genug Gewicht, den Täter vorzuladen bzw. zu vernehmen. Könnten ja auch rassistische Gründe vorliegen.

      Die ausländischen Flaggen-Verbrenner würden eher Brandsätze durch das Fenster des Polizeigebäudes werfen und das Leben der Menschen aufs Spiel setzen, als sich der Straftat zu stellen!

      Die Ützels Brützels denken eher:
      Ich mache hier, was ich will,…. und wer meint, mich stoppen zu können, dem schneide ich den Kopf ab…..!

      ja, so wie halt manche Farangs in TH – ich mache hier was ich will, ich bin als Gast König in TH. Wenn der dann im “Bangkok Hilton” Unterkunft findet,
      naja – dann ist er kein König mehr. 🙂

      Habe mit so einem Gesocks, das uns das Leben hier schwerer macht, kein Mitleid.

  3. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    So anstößig und verwerflich die bescheuerte Aktion der Italiener auch sein mag, …

    …. aber lassen wir mal diesen Fall mit den Reaktionen nach West-Europa transferieren:

    (Wobei es keine Rolle spielt, ob es D.A.CH.-Staaten sind oder Norwegen, Schweden, England usw.!!!)

    Zwei Ützel Brützel reißen dort eine Flagge nieder oder schmeißen den Flaggenmast um oder beschmieren ein nationales Denkmal mit ihren Fäkalien.
    Dort wäre die Polizei garantiert in große Schwierigkeiten geraten, wenn sie die Übeltäter hätten festnehmen wollen.

    Die anderen Ützels Brützels hätten ihre Landsleute zu schützen versucht, hätten eine Verhaftung zu verhindern gewusst und hätten die Polizeibeamten mit Steinen und Flaschen beworfen oder mit Messern bedroht oder die Beamten gar angeschossen!

    Hätte dann der westeuropäische Staat, egal wer es sei, von den Übeltätern auch noch verlangt, dass sie sich öffentlich für ihr Vergehen entschuldigen und Reue bekunden, hätte es einen gigantischen Aufschrei der gesamten national verschiedenen Ausländer im jeweiligen Staat gegeben und die Gefahr hätte bestanden, dass die Ützels Brützels ganze Städte versucht hätten in Brand zu legen!

    Es wäre dann auch egal gewesen, wenn die verschiedenen Nationen an Ausländern untereinander verfeindet gewesen wären, da sie allein der Hass und die Verachtung gegen das Gastland, dass ihnen Unterkunft, Nahrung, Bildung und Geld schenkte, in ihren rassistischen Wahn vereint hätte, um sich grausam an der Bevölkerung zu rächen!

    So oder so ähnlich hätte es in West-Europa ausgesehen!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Zwei Ützel Brützel reißen dort eine Flagge nieder oder schmeißen den Flaggenmast um oder beschmieren ein nationales Denkmal mit ihren Fäkalien.
      Dort wäre die Polizei garantiert in große Schwierigkeiten geraten, wenn sie die Übeltäter hätten festnehmen wollen.

      In Deutschland steht das Verbrennen von Flaggen der Bundesrepublik Deutschland oder ihrer Länder unter Strafe (Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole, § 90a StGB). Auch der Versuch ist strafbar.

      naja, abreissen usw. ist wohl in den meisten Ländern nicht strafbar. Aber ich würde das trotzdem in der USA nicht machen.
      Die Amis sind da sehr eigen….

      In D ist aber das verbrennen einer Flagge strafbar.
      In Österreich fällt das dann darunter:
      § 317 StGB (Herabwürdigung fremder Symbole)

      Also da gibt es wohl unterschiedliche Gesetze,

      So oder so ähnlich hätte es in West-Europa ausgesehen!

      nein, in Österreich hätte man ev. auch die beiden identifiziert und denen dann eine Vorladung durch die Polizei gesandt.
      Nach dem Verhör dann würde der Staatsanwalt entscheiden, ob es zur Anklage, Geldstrafe usw. kommt. Bis zu 6 Monate Haft oder Geldstrafe.
      Mehr kriegen die beiden auch nicht, wenn überhaupt. Ev. war die Entschuldigung ausreichend.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Macht man auch besoffen nicht.

    Klar! Es ging mir eigentlich nur um deinen kranken Hass auf die Englaender!

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    Auch von der Entschuldigung der beiden Italiener wurde ein Video auf Facebook online gestellt. Es wurde bereits nach nur fünf Stunden 165.000 Mal aufgerufen. In den Kommentaren bestimmten harsche Worte die Diskussion und es scheint nicht so zu sein, dass ihnen die thailändischen Internetnutzer versöhnlich gegenüberstehen.

    Es zeigt nur wie weit derAusländerhass hier gediehen ist.
    Da die meisten Thai zu Selbstkritik weder willens noch fähig sind
    werden solche Taten gern aufgegriffen um von den eigenen Untaten
    abzulenken.Und von der erschütternden Realität im Lande!

    Wie ich schon schrieb:

    Man sollte diese typische Thai Heuchelei um ihren Farang Hass
    zu rechtfertigen nicht noch unterstützen.
    Wenn man bedenkt welchen Vandalismus hier die Eingeborenen
    tagtäglich begehen!
    Man sollte sich in Thailand lieber mal fragen warum dieses Land
    nur noch ein Paradies für Kriminelle und Perverse ist
    und weshalb soviele geistig gestörte hierhinkommen?

    Die Tatsache dass es diesmal Italiener waren spielt dabei überhaupt
    keine Rolle.
    Der Thailändische Staat ist derzeit absolut unfähig und auch
    unwillig seine im Westen kopierten Gesetze irgendwie
    auch gegen die eigenen Leute durchzusetzen.
    Deshalb kommen solche Stories zur Entlastung!

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist aber eigentlich selten, das Italiener so etwas machen – meist sind es Briten die da besoffen (tw. auch nackt) durch
    die Strassen laufen und Ärger machen. Italiener kenne ich eigentlich nicht so.

    Vielleicht sind das ja Lug Khrueng. Italiener haben auch in England gearbeitet, zumindest in Eissalons!! 😉

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ist aber eigentlich selten, das Italiener so etwas machen – meist sind es Briten die da besoffen (tw. auch nackt) durch
      die Strassen laufen und Ärger machen. Italiener kenne ich eigentlich nicht so.

      Vielleicht sind das ja Lug Khrueng. Italiener haben auch in England gearbeitet, zumindest in Eissalons!!

      ne, eher nicht. Mein Sohn hätte in Thai die Entschuldigung gesprochen. Wäre besser angekommen.
      Aber mein Sohn hätte auch nie die Fahnen runtergerissen. Nicht in TH und auch nicht zuhause. Macht man auch besoffen nicht.
      Wäre aber auch kein Unterschied, wenn es Luk Kruengs wären. Nur hätten die dann den Vorteil, das sie auf Kaution rauskommen und nicht
      ausgewiesen werden. Also sollte man hoffen, das es LukKruengs sind. Wäre für die besser…..

  7. STIN STIN sagt:

    mir tun die beiden nun leid, weil ich das eher als Aktion unter Trunkenheit sehe. Aber interessant,
    wieviele Ausländer nun Strafen für die beiden fordern. Das hat mich dann schon überrascht.
    Ich würde die beiden nicht inhaftieren, zum Flughafen bringen und sie sollen ausreisen, damit der nationale Friede
    gewahrt bleibt.

    Ist aber eigentlich selten, das Italiener so etwas machen – meist sind es Briten die da besoffen (tw. auch nackt) durch
    die Strassen laufen und Ärger machen. Italiener kenne ich eigentlich nicht so.
    Aber Ausnahmen bestätigen halt nun mal die Regeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)