Krabi: Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden – Update 3

Seit Tagen erhitzt ein Video über zwei junge Ausländer die Gemüter, die in einer Einkaufspassage in Krabi die thailändischen Flaggen abgerissen und auf den Boden geworfen hatten, sollen laut den Medienberichten mit einem blauen Auge davon gekommen sein. Ihnen bleibt vermutlich der Aufenthalt in einem thailändischen Gefängnis erspart und sie werden „nur“ des Landes verwiesen.

Bei den beiden jungen Ausländern handelt es sich laut den Angaben der ausländischen Presse um zwei 18 und 20 Jahre alte Männer aus Südtirol. Die beiden Männer hatten am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr in einer Einkaufspassage in Krabi, einer Provinz im Süden Thailands, mehrere thailändische National Flaggen abgerissen und auf den Boden geworfen. Anschließend hatten sie vor laufenden Sicherheitskameras lachend auf den Fahnen herum getrampelt.

In den sozialen Netzwerken brach nach dem veröffentlichen des Videos die Hölle aus und nicht nur Thais waren über das Verhalten der beiden jungen Leute mehr als erbost. Viele Nutzer hätten die beiden jungen Leute gerne vor der Polizei in die Finger bekommen um ihnen persönlich ihre Meinung über die Schändung der thailändischen Nationalflagge zu zeigen.

Zum vermutlichen Glück der beiden wurden sie allerdings bereits am Montag geschnappt und auf der Polizeiwache Krabi in Untersuchungshaft gesperrt. Bei einer Pressekonferenz erklärten die beiden, dass sie angeblich Sturz betrunken waren und sich an nichts mehr erinnern können. Sie lieben Thailand, die Menschen und die Kultur und wollten niemandem Schaden oder Beleidigen, gaben die beiden zu Protokoll.

Den Medienberichten zufolge ist die Schändung der Thailändischen Nationalflagge im Königreich keinesfalls ein Kavaliersdelikt. Den beiden könnte eine Geldstrafe und eine Aufenthalt von bis zu zwei Jahren in einem Gefängnis in Thailand blühen.

Die thailändischen Medien haben sich zu diesem Thema bisher sehr zurück gehalten und keine Namen der beiden veröffentlicht. In den ausländischen Medien wird das Thema weiter hochgespielt und auch die Namen der beiden Männer aus Südtirol veröffentlicht.

Das Video. In dem sich die beiden in aller Öffentlichkeit für ihr Fehlverhalten entschuldigen wurde nun ebenfalls veröffentlicht und ins Netz gestellt. Sie erklärten dabei, dass sie von dem Gesetz in Thailand nichts gewusst hätten. “Wir kommen aus einem anderen Land, in dem die National Flagge nicht so wichtig ist”, sagten sie zur weiteren Entschuldigung.

Die thailändischen Medien spekulieren nun, dass die beiden vermutlich mit einem „blauen Auge“ davon kommen und für den Schaden finanziell aufkommen müssen. Weiterhin droht ihnen eine Geldstrafe und vermutlich eine Ausweisung aus Thailand.

In der ausländischen Presse wird berichtet, dass die beiden am Dienstag zu einer Geldstrafe verurteilt und des Landes verwiesen werden. Bisher gab es darüber von den thailändischen Medien noch keine Bestätigung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Krabi: Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden – Update 3

  1. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    Jetzt sind wir bei diesem Pille-Palle-Knille-Knalle-Zeug bereits bei Update 3 angelangt!

    Aber ich denke, dass eher unser TH-glühender Mr. STIN ordentlich versucht, Öl ins nationale Feuer zu gießen.

    Ich hätte im Lebtag nicht diese Vollbesofski-Aktion der Italiener ins Internet gestellt.

    Welchen Farang bzw. Ausländer in TH interessiert das wirklich?

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Wenn man sich Abend fuer Abend, oft total falsch, ueber farangs, deren Religion, Kultur, Politik, Sexualverhalten, …. im TV lustig macht, ist das voll in Ordnung!???

    Wer selber sein Fehlverhalten nicht eingestehen will und sich mit Recht minderwertig
    fuehlt braucht etwas um darueber hinwegzutaeuschen.
    Die Auslaender sind Schuld!
    In D sind dies ca 50% AfD Waehler und CDU/CSU Rechte.
    In Thailand sind es 80+% des entmuendigten Wahlviehs!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Bei den updates kann es einem schwindlig werden!

    Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden

    Das war die erste Schlagzeile.
    Und jetzt:

    Anschließend hatten sie vor laufenden Sicherheitskameras lachend auf den Fahnen herum getrampelt.

    Es gibt in Thailand derzeit wirklich wichtige Dinge von denen mittels solcher
    Fortsetzungsromanen ueber solchen Pipifax abgelenkt werden soll!
    Ich schrieb schonmal:
    Die Thailaendischen Behoerden sollten sich lieber ueberlegen warum
    heutzutage nur noch drogensuechtige,perverse,geistesgestoerte oder
    total neben der Spur lebende Farang hierhin kommen waehrend
    wirkliche Qualitaetstouristen Thailand meiden und anstaendige
    Expats die alle absurden Forderungen der Thai Behoerden fuer
    ein Dauevisum vollkommen erfuellen unfreiwillig dieses verkommene
    Land wieder verlassen wollen!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Bei den updates kann es einem schwindlig werden!

    Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden

    Das war die erste Schlagzeile.
    Und jetzt:

    Anschließend hatten sie vor laufenden Sicherheitskameras lachend auf den Fahnen herum getrampelt.

    Gibt es da jetzt noch einen neuen Film?
    Also natuerlich macht man sowas nicht! Ich persoenlich finde es aber schlimmer, wenn sich Massen nicht an die Weisungen des Koenigs halten. Das kommt in meinen Augen einer Beleidigung gleich! Auch zB, wer Khlongs zuschuettet, bewaesserte Reisfelder auffuellt, um es als Bauland zu verkaufen, gespeichertes Wasser an andere verkauft, …..
    Kann es sein, gerade da gibt es Schnittmengen, zu denen, die sich jetzt so heftig aufregen?
    Wenn man sich Abend fuer Abend, oft total falsch, ueber farangs, deren Religion, Kultur, Politik, Sexualverhalten, …. im TV lustig macht, ist das voll in Ordnung!???

    • STIN STIN sagt:

      110.164.237.66
      Bei den updates kann es einem schwindlig werden!

      Zwei Ausländer reissen Flaggen ab und werfen sie auf den Boden

      Das war die erste Schlagzeile.
      Und jetzt:

      Anschließend hatten sie vor laufenden Sicherheitskameras lachend auf den Fahnen herum getrampelt.

      Gibt es da jetzt noch einen neuen Film?

      keine Ahnung, wieviele Kameras dort das aufgenommen haben. Könnten aber durchaus mehrere gewesen sein.

      Also natuerlich macht man sowas nicht! Ich persoenlich finde es aber schlimmer,
      wenn sich Massen nicht an die Weisungen des Koenigs halten.

      König gibt keine Weisungen aus, nur Empfehlungen, Ratschläge.

      Auch zB, wer Khlongs zuschuettet, bewaesserte Reisfelder auffuellt,
      um es als Bauland zu verkaufen, gespeichertes Wasser an andere verkauft, …..

      wie schon oben erwähnt, gibt der König keine Weisungen aus, daher kann man auch keine brechen.

      Wenn man sich Abend fuer Abend, oft total falsch, ueber farangs, deren Religion,
      Kultur, Politik, Sexualverhalten, …. im TV lustig macht, ist das voll in Ordnung!???

      ist mir noch nicht aufgefallen, das sich Thai über Christen lustig gemacht hätten. Nur einmal gab es im Isaan einen
      Übergriff auf eine Kirche und die Schwester unseres ersten Hausmädchens, die zum Christentum übergetreten ist, hat man die
      Einäscherung verweigert – die musste dann zig km weiter eingeäschert werden. Ansonsten sind die Buddhisten recht tolerant was andere
      Religionen betrifft.

  5. STIN STIN sagt:

    ja, so ist Thailand.

    König – Flagge – Mutter

    So in etwa ist die Reihenfolge, wo man aufpassen muss, das man das Königreich lebend verlassen kann.

    Den König zu beschimpfen, eine so gut wie heilige Flagge am Boden zu werfen und darüber zu laufen, oder die Mutter
    zu beleidigen, wie z.B. mit yet mae – kann tödlich enden. Dann werden auch sehr oft ansonsten brave, ruhige Thais zu
    Jangos. Ich habe einen sehr guten Freund in Aachen, aus der Türkei. Ich kann ihn beschimpfen, kein Problem – würde ich aber Mohammed oder seine Mutter beschimpfen, wäre ich wohl tot. So sind die Menschen halt, nicht alle gleich.

    Würde man einem Deutschen ins Gesicht schleudern, das seine Mutter eine Nutte sei – würde er vermutlich blöd gucken und dann sagen:
    wow, das hab ich gar nicht gewusst :-))))))))))))

    Aber nicht in anderen Ländern, da gibt es halt andere Sitten. Meine Devise lautet auch hier: passt es nicht, anderes Land suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)