Pojaman freigesprochen

Bangkok Post – Das Berufungsgericht hat am Mittwoch Khunying Potjaman na Pombejra, Ex-Frau des ehemaligen Ministerpräsidenten Glossar Thaksin Shinawatra, der Steuerhinterziehung freigesprochen und das Urteil der Vorinstanz aufgehoben. Die Staatsanwalt erhob im Jahr 2008 Anklage gegen Khunying Potjaman, ihren Halbbruder Bannapot Damapong und ihrer Sekretärin Kanjanapa Honghern und bezichtigte sie der Steuerhinterziehung. Ein Vorinstanz verurteilt sie zu drei Jahren Gefängnis.
Das Berufungsgericht urteilte heute, dass Bannapot immer noch der Steuerhinterziehung für schuldig befunden wird.

Da er jedoch nur ein Geschäftsmann sei und keine einflussreiche Person, reduzierte das Gericht seine Gefängnisstrafe auf zwei Jahre, ausgesetzt für ein Jahr. Das Gericht verurteilte ihn zusätzlich zu einer Geldstrafe von 100.000 Baht.

Das Gericht urteilte weiterhin, dass Khunying Potjaman und Kanjanapa nicht verpflichtet sind Steuern zu zahlen. Sie wurden von der Anklage der Steuerhinterziehung freigesprochen.

Khunying Potjaman erschien gegen 9 Uhr mit den beiden anderen Angeklagten vor Gericht, um das Urteil zu hören. Sie wurde von ihren Kindern Panthongtae, Paethongtan und Pinthongta begleitet.

Weng Tojirakan und seine Frau Thida Thawornseth, die Vorsitzende der Vereinigten Front für Demokratie (UDD), befanden sich unter den Zuschauern.

http://www.bangkokpost.com/news/local/253245/potjaman-acquitted-in-tax-evasion-case

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Pojaman freigesprochen

  1. Avatar eni_rambus sagt:

    BINGO!
    Das ist wieder eines der beruehmten takianischen Zeitfenster. 😉
    Deswegen scheuchen die auch alle wieder wie aufgeregte Huehner rum. Deswegen auch der Aufruf zur Revolution ab 6. Dezember.
    Bei dem Zeitplan (Dez/Hochzeit) darf nichts dazwischen kommen.
    Diesmal sind keine Olympischen Spiele. 😀

  2. Avatar Wanda sagt:

    War auch erst geschockt, ist aber einfach nur logisch.
    Taki wurde schuldig gesprochen! Also konnte seine Trulla gar keine Steuern bezahlen. Reine Formsache!
    Wichtiger sind aber noch all die offenen Sachen!
    Hier eine aktuelle Veroeffentlichung:
    http://www.nationmultimedia.com/2011/09/02/national/The-state-of-the-cases-against-Thaksin-30164322.html
    Das sind noch 6 Faelle!
    Der groesste Brocken duerfte das sein:

    Case of terrorism against Thaksin

    The Department of Special Investigation submitted the case linking Thaksin to red shirts charged with terrorism related to last year’s political turmoil. The case is now before the Criminal Court.

    😉

  3. Avatar eni_rambus sagt:

    Und die kleinen fressen die Hunde:
    :rofl: :rofl:
    http://www.nationmultimedia.com/2011/08/25/national/12-red-shirts-jailed-over-town-hall-burning-9-free-30163610.html :”12 red shirts jailed over town hall burning” Rund 150 Jahre fuer das “Fussvolk”.
    Die Isaaner werden es nie kapieren! :rofl: :rofl:

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Takkis Lunchpakete sind offensichtlich beim richtigen Richter angekommen.

  5. Avatar bukeo sagt:

    Das Gericht urteilte weiterhin, dass Khunying Potjaman und Kanjanapa nicht verpflichtet sind Steuern zu zahlen. Sie wurden von der Anklage der Steuerhinterziehung freigesprochen.

    die sind also nicht verpflichtet Steuern in Thailand zu zahlen. Wie kommt man zu diesem Privileg, wo doch sogar
    die königliche Familie Steuern in ihren Unternehmen zahlen müssen. Thaksin muss also keine Steuern zahlen, wenn er Unternehmen ins Ausland verkauft und nun wohl auch seine Ex-Frau auch nicht.

    Ob es da einen Aufschrei der Rothemden geben wird, wie dies der Fall sein würde – wenn Abhisit keine Steuern zahlen müsste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)