Müllgebühr pro Haushalt wird teurer

Ein neues Gesetz wurde in der Royal Gazette veröffentlicht. Demnach gilt seit 15. Januar, dass jeder Haushalt für die Müllabfuhr und die Lagerung von Müll bezahlen muss.

Die monatliche Gebühr wird je nach Müllmenge gestaffelt und beträgt mindestens 150 Baht für die Abholung und soll 120 Baht für die Lagerung auf einer Mülldeponie betragen. Die Höchstgebühr soll 350 Baht monatlich nicht überschreiten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 9:58 am

berndgrimm:
Mal sehen:

Aber um bei der Sache zu bleiben:
Es gibt die typische Thai Märchenlösung!

PRACHUAP KHIRI KHAN – A floating sea of garbage found in the Gulf of Thailand moved overnight and was not to be seen when environment officials arrived in the area on Friday morning.

On Thursday evening an aerial survey located the 800 metre by 1 kilometre floating mass about eight kilometres east of Koh Talu, a popular shallow water dive site in the province.

But when environment officials arrived in the area on Friday morning in three speedboats to examine it closer, it was nowhere to be seen.

Wer soll dieses dümmliche Märchen glauben?

Wind and wave action had probably moved it overnight.

Na klar!
Meine Version: Wahrscheinlich waren die hohen Herren garnicht draussen
weil es schaukelt, und wenn doch, hatten sie niemanden dabei
der navigieren kann.Wie üblich in Thailand.
Alles Naturtalente mit direktem Geisterkontakt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 9:42 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gibt es dabei eine Fehlermeldung, die würde ich dann benötigen.
Weil 136KB sollte keine Probleme bereiten.

Ich probiere es nochmal mit diesem Foto (aus der BP)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 9:43 am
Reply to  berndgrimm

Mal sehen:

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 9:48 am
Reply to  berndgrimm

Diesmal ging es!
Jetzt probiere ich nochmal das Foto aus der Nation
welches heute Morgen nicht ging.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 9:52 am
Reply to  berndgrimm

Diesmal ging es aber das Foto hatte eine andere
Nummer und jetzt 256Kb
Der Text der Fehlermeldung war wie immer wenn
man eine zu grosse Datei einstellen will.
Nur sonst bleibt wenigstens der Text da wenn man zurückgeht.
Diesmal war zweimal hintereinander Alles weg!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Februar 2017 6:16 am

berndgrimm: Und dies war das Foto:
http://www.nationmultimedia.com/img/news/2017/02/09/30306067/08e652a5da8cf337b201fb077d41ec86.jpeg

Bei der UNTEREN “Browse”-Feld, sollte das locker reingehen. Bei dem oberen “Browse” ist es zu breit und zu lang!

berndgrimm: Es ging um diesen Bericht:

RELATED AGENCIES have said that they are surveying large piles of garbage floating in the Gulf of Thailand and it will be cleaned up by next week. The trash has posed a threat to the marine ecosystem.

Information released by the Geo-Informatics and Space Technology Development Agency (GISTDA) shows yesterday there were at least two big piles of trash floating off the coast of Chumpon and Prachuap Khiri Khan provinces.

Relevant agencies, including the Marine and Coastal Resources Department, local authorities and Royal Thai Navy, are working to identify the garbage and plan the clean-up operation.

The largest pile of garbage, stretching 10 kilometres, was seen 65km offshore Chumpon province, while another kilometre-long pile was seen closer to the shore, some 16km off the coast of Prachuap Khiri Khan.

Leading marine biologist Thon Thamrongnawasawat said that even though the refuse was far away from the shore and coral reefs, it still posed a serious threat to marine animals such as turtles or dolphins that may die after consuming the garbage.

“Thailand is one of the top 10 countries that dumps the most garbage in the sea, and this is not the first time that we have found garbage piles in the sea. However, this by far is the largest pile we have ever seen,” Thon said. “This garbage is very dangerous for aquatic animals, and already more than 100 rare sea turtles are killed by trash every year. Plus, if this garbage lands on the beach, our tourism industry will suffer.”

He said relevant agencies and GISTDA were closely tracking the movement of the garbage and reviewing the best way to clean up the area.

Warum so bescheiden?
In Vermüllung und Strassenmorden ist Thailand Number One!
Ehre wem Ehre gebührt!

Wilde Muellentsorgung wird bei hohen Gebuehren noch schlimmer. Ein Argument, das (u.a.) ueber Steuern zu finanzieren!
Ein Schritt nach vorne koennte sein, die Ver-/Entsorgungsschiffe von FischereiFlotten muessen pro Person und pro Tag eine gewisse Mindestmenge im Hafen abliefern!!! Waere das nur 1Kg/Tag+Pers, muesste eine Flotte von 10 Fischerbooten pro Jahr etwa 30 Muellautos voll(je 3t) nachweisen. In TH alleine gibt es … 2-5.000 solcher Flotten, weltweit etwa 100.000 Flotten.
Auf dem Festlandmuesste insbesondere in der Naehe von Bruecken ueberprueft werden, ob genuegend Tonnen-Volumen vorhanden ist!!!!
Hochwasser ist ein weiterer Grund fuer diese Dreckguertel.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. Februar 2017 5:55 am

berndgrimm: Ich bin jetzt hier zweimal rausgeschmissen worden
ohne dass ich meinen Text zurückholen konnte
weil meine Anlage angeblich zu gross oder ein
nicht verarbeitbares Format war.
Dabei handelte es sich nur um ein 136Kb JPEG!

Willkommen im Club!

Der Sozial-Jango
Gast
Der Sozial-Jango
10. Februar 2017 4:03 am

emi_rambus: Wer lesen kann, ist echt im Vorteil!!! 🙄 ICH schrieb, von einer alleinerziehenden Mutter, die 9.000TB im Monat hat!!!!! Die es hier in der Stadt vielfach gibt!!!!!
Vieleicht haben da die Eltern irgendwo einen Suan, in 10,20, 100 km Entfernung , da wird aber der Vorteil von den Fahrtkosten aufgefressen.
Ihr seid echt landfremd!!!!

Mr. EMI,

bei all Ihren Betrachtungen sollten Sie niemals die Sozialisation des Betrachteten und des Betrachters außer Acht lassen!

Denn wenn es einem Menschen ökonomisch gut geht, glaubt der tatsächlich, dass seine Mitmenschen mit ein paar Kröten leben können!

Diese gestopften Leute leben fernab der Realität und meinen wirklich, dass für west-europäische Verhältnisse ein monatlicher Arbeitslohn von 980 Euro netto schon “beachtlich viel” ist!!!

Das meinen die ernst!!!

Diese Haltung ist weltweit übertragbar!

Wenn man aber genau diese Leute fragt, – UND ICH HABE ES ALS SOZIAL-JANGO OFT GETAN!!! – ….

…. ob sie selber mit 980 Euro im Monat zum Leben auskommen würden, sagen die einem kackfrech ins Gesicht:

“Das würde mir auch reichen, denn das Haus ist mein Eigentum, muss also keine Miete bezahlen, die Autos sind auch nicht auf Pump, Sprit, Versicherung und Steuer dafür bezahlt meine Firma,….

…. und wenn ich dann diese 980 Euro im Monat zur freien Verfügung hätte, (Reines Taschengeld!) damit würde ich klarkommen und deswegen kann ich nicht die Jammerei der Malocher verstehen!!! Ich komm doch auch damit zurecht!”

Ich sage meist dazu:

Wahrscheinlich haben Sie etwas missverstanden oder wollen etwas missverstehen: Die 980 Euro im Monat sind zum Leben und Überleben gedacht, also kein Taschengeld(!) …. und nicht für Restaurant-Besuche oder für den Kauf von teurem Wein!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 3:05 am

Ich bin jetzt hier zweimal rausgeschmissen worden
ohne dass ich meinen Text zurückholen konnte
weil meine Anlage angeblich zu gross oder ein
nicht verarbeitbares Format war.
Dabei handelte es sich nur um ein 136Kb JPEG!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 3:08 am
Reply to  berndgrimm

Es ging um diesen Bericht:

RELATED AGENCIES have said that they are surveying large piles of garbage floating in the Gulf of Thailand and it will be cleaned up by next week. The trash has posed a threat to the marine ecosystem.

Information released by the Geo-Informatics and Space Technology Development Agency (GISTDA) shows yesterday there were at least two big piles of trash floating off the coast of Chumpon and Prachuap Khiri Khan provinces.

Relevant agencies, including the Marine and Coastal Resources Department, local authorities and Royal Thai Navy, are working to identify the garbage and plan the clean-up operation.

The largest pile of garbage, stretching 10 kilometres, was seen 65km offshore Chumpon province, while another kilometre-long pile was seen closer to the shore, some 16km off the coast of Prachuap Khiri Khan.

Leading marine biologist Thon Thamrongnawasawat said that even though the refuse was far away from the shore and coral reefs, it still posed a serious threat to marine animals such as turtles or dolphins that may die after consuming the garbage.

Thailand is one of the top 10 countries that dumps the most garbage in the sea, and this is not the first time that we have found garbage piles in the sea. However, this by far is the largest pile we have ever seen,” Thon said. “This garbage is very dangerous for aquatic animals, and already more than 100 rare sea turtles are killed by trash every year. Plus, if this garbage lands on the beach, our tourism industry will suffer.”

He said relevant agencies and GISTDA were closely tracking the movement of the garbage and reviewing the best way to clean up the area.

Warum so bescheiden?
In Vermüllung und Strassenmorden ist Thailand Number One!
Ehre wem Ehre gebührt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 3:14 am
Reply to  berndgrimm
emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Januar 2017 9:06 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu hatten sie Hühner und zusammen mit den anderen Bauern
des Dorfes ein paar kleine schwarze Schweine und eine Kuh.
Und einen Fischteich voll Baduk.
Die haben nur Öl,Mehl, Salz und Austernsosse gekauft.

genau, die leben hier sehr autark. Eine Nachbarin, die holt sich ihr Essen täglich vom Strassenrand.
Pflückt da mal was vom Baum, dort mal ein paar Sachen vom abgeernteten Reisfeld raus, das dort wild wächst.
Daraus macht sie sich dann ihr Essen. Das einzige was die Thais hier benötigen ist Reis. Wenn sie nicht viel Geld haben,
kaufen sie sich Bruchreis, aber die meisten kaufen sich schon normalen Reis bzw. Hom Mali.
Schwiegermutter bekommt von Tochter aus Augsburg monatlich 5000 Baht, davon lebt sie mit ihrem Sohn, der nie Arbeit hat und
davon gibt sie noch ihrem anderen Sohn, mit Frau und Kind was ab, wenn die kein Geld haben.

Hungern muss hier niemand.

Wer lesen kann, ist echt im Vorteil!!! 🙄 ICH schrieb, von einer alleinerziehenden Mutter, die 9.000TB im Monat hat!!!!! Die es hier in der Stadt vielfach gibt!!!!!
Vieleicht haben da die Eltern irgendwo einen Suan, in 10,20, 100 km Entfernung , da wird aber der Vorteil von den Fahrtkosten aufgefressen.
Ihr seid echt landfremd!!!!
270TB ist zuviel!! Deutlich! Die Hauptlast muss das Gewerbe tragen und nicht umgekehrt.
Das gilt natuerlich beim Sonder muell umsomehr!!!!

berndgrimm: Zwar klagt man über die Müllberge, tut aber überhaupt nix
um diesen Wahnsinn zu stoppen.

Du hast also nicht gelesen, was ich hier geschrieben habe?!
Immer mehr Leute verlangen diese Umweltverpackungen, sind aber auch bereit mehr zu zahlen! Ist dann ja auch gesuender!

berndgrimm: Die Müllgebühren in Thailand sind lächerlich gering.

Ja, 20 Bath ist nicht viel, aber 270TB/mtl ist dann gleich mehr als das 10fache! DAS ist nach meiner ueberschlaegigen rechnung zuviel und schaft boeses Blut. Irgendwie glaube ich, da gibt es auch keine Kostenrechnung!!! Das meiste der Deponierung muss auf den gewerbeabfall gehen. Die offenen Deponien duerfen nicht zu gross sein, in der Regenzeit muss so viel wie moeglich abgedeckt werden, sonst wird es teuer, Ein bewegliches Dach fuer den offenen Abschnitt koennte sinnvoll sein! Ausserdem braucht es Verbrennung, Kompostierung, Trennung oder Getrenntsammlung!

berndgrimm: Sehr richtig!
Ich habe mich gewundert wie wenige Garküchen/Restaurants es in
Phayao gab und wie relativ teuer sie damals im Vergleich zu BKK waren.

Fuer die Stadt stimmt das “eher nicht” und ich schaetze es leben bis zu 70% in Ballungsgebieten.
Gegen eine Gebuehr im Allgemeinen, Spricht in TH der hohe Erhebungsaufwand. Ich hatte mal ueber Monate versucht, bei 6-7 wiederkehrenden Zahlungen , Einzugsermaechtigungen und Dauerauftraege zu aktivieren, als ich damit fertig war, sind wir gleich umgezogen. DAS habe ich mir dann bei den naechsten drei Umzuegen gespart!
Strom und wasser kann man abstellen, wenn einer die Rechnung nicht zahlt, bei Muell ist das etwas anderes.
In D wird der Muell auch oft per Gewicht berechnet, dafuer braucht es aber funktionierende Schuettungen und die habe ich in TH noch nie gesehen.
Der Nachteil, die wilden Ablagerungen nahmen stark zu!
Ich halte die Sammlung fuer eine einzige Katastrophe!!!!!
Die lassen den Deckel an den Tonnen auf wodurch es da ordentlich reinregnen kann. Weil dann die Tonnen zu schwer werden, schlaegt man sie unten kaputt, wodurch das groesstenteils sehr stark belastete Wasser auf die Strasse laueft, wo auch Kinder spielen und sich verletzen. Der nasse Muell im Sammelwagen, wird dann gepresst ohne Ende und da die Wannen schon laenger nicht mehr dicht sind laeuft staendig stark belastete Bruehe auf die Strasse. Man braucht sich eigentlich nicht mehr viel Sorgen bei den Deponien zu machen, weil das Meiste ist schon bei der Sammlung verteilt, wo es dann auch versickert und das Grundwasser belastet!!!!

berndgrimm: Die haben nur Öl,Mehl, Salz und Austernsosse gekauft.

DIE haben abe auch keine 9.000TB regelmaessiges Einkommen! Und da sie mehr sind steigen auch die Kosten. Meine Aufstellung bezog sich nur auf Mutter mit zwei Kindern.
Fuer mich gibt es zwei festeingebrannte Eindruecke.
Muetter die die kostenlose Milch , die viele Kinder verschmaehen, trinken, um satt zu werden und Geld zu sparen, das sie zB den Kindern als Taschengeld geben, damit sie in der Schule nicht ausgegrenzt werden.
Es gibt zwar Uniformen, damit alle gleich sind, aber bei Taschengeld (taeglich bis zu 130TB), bei der Nachhilfe, bei den SeMartHandys , werden die Unterschiede deutlich!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Januar 2017 3:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ie schon erwähnt, die leben anders, nicht nach deiner Aufstellung. Die kochen selbst und zwar sehr, sehr billig.

Sehr richtig!
Ich habe mich gewundert wie wenige Garküchen/Restaurants es in
Phayao gab und wie relativ teuer sie damals im Vergleich zu BKK waren.
Die Eltern meiner Freundin waren arme Reisbauern mit 2 Töchtern
und 15 Rai eigenem und 10 Rai gepachtetem Land damals bekamen die für
die Tonne Hom Mali keine 3.000THB!
Aber sie hatten Alles im Garten bzw Reisfeldrand.
Bananen,Ananas,Limetten,Pappaya,Mango,Kale,Chinakohl
Spargel,Avocado,Lychees,Longgan,Zuckerrohr,Cocosnuss,Chili,Krapaow etc.
Dazu hatten sie Hühner und zusammen mit den anderen Bauern
des Dorfes ein paar kleine schwarze Schweine und eine Kuh.
Und einen Fischteich voll Baduk.
Die haben nur Öl,Mehl, Salz und Austernsosse gekauft.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Januar 2017 4:27 am
Reply to  berndgrimm

Nix wird in Thailand so lauwarm gegessen wie es auf den Tisch kommt!

ALTHOUGH a new law is in effect for local administrators to charge a maximum of Bt350 per household per month for garbage collection and disposal, many residents do not have to pay the increased fee yet.

The Bangkok Metropolitan Authority and other municipalities have said they needed time to study the issue before they could implement the new payment plan, which increases garbage collection fees from the current Bt20 a month per household for up to 20 litres of trash per day.

Thailand has been struggling to manage 23 million tonnes of garbage a year and has invested tens of billions of baht in garbage management. Bangkok alone produces 10,000 tonnes of garbage a day.

Die Müllgebühren in Thailand sind lächerlich gering.
Und die Müllabfuhr funktionierte jedenfalls in den 30 Jahren
wo ich sie bewundern konnte hervorragend!
Selbst auf den kleinen Dörfern in Phayao
wurden schon vor 30 Jahren mehrmals in der
Woche die Müllbehälter geleert.
Damals gab es dort noch überhaupt keinen Wohlstandsmüll
weil es auch noch garkeinen 7-11 dort gab.
Recycling und Reuse machte man damals weil man arm war.

Zwar klagt man über die Müllberge, tut aber überhaupt nix
um diesen Wahnsinn zu stoppen.
Wenn man allein den Styropor und Plastik Müll der Fresserei
und Sauferei hier ein wenig einschränken würde!
Jeden Nachmittag wenn die Kids hier aus der Schule kommen
ist es angesagt sich mit Smoothies , oder anderen Zuckerorgien
in Styropor und Plastik sowie dazugehörige Snacks und Chips
langsam durch die Shopping Malls nach Hause zu schieben.
Dabei wird der mitgebrachte Müll sofort an Ort und Stelle
überall liegengegelassen.
Selten im Mülleimer.

Nein. wenn man hier irgendetwas Ernsthaftes machen wollte
so soll man bei der Produktion anfangen.
Der unverantwortliche Verpackungsmüll hier und die
Plastiktüten Orgie müssten endlich gestoppt werden.
Aber dies tut man nicht weil hier ja dann die Wirtschaft
zusammenbricht!
Meine Frau und ich verwenden mitgebrachte Jute Taschen
wenn wir einkaufen gehen.
Unsere Freunde mit 3 Kindern verwenden die eigenen
Rucksäcke in die die die eingekauften Sachen gefüllt werden.
Dies spart auch den meist erfolglosen Versuch in einer Mall
irgendwie mit einem vollen Einkaufswagen in die Nähe des
zugeparkten Minibusses zu kommen.
Trotzdem fallen bei uns jährlich noch einige hundert Plastiktüten
an in den wir den Müll verpacken und 50 exportiere ich jährlich
nach D. Auch dafür bekam ich noch keine Auszeichnung!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2017 2:10 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern mit 10.000TB im Monat, die nie Bier trinkt, …..
ist das viel Geld. Da muss sie mehrere Tage fuer hungern.

nein, eine Mutter mit 10.000 Baht im Monat hungert nicht. Also hier nicht….

Ihr lebt scheinbar total isoliert von den Menschen!!!?? Wie oft sehe ich Muetter mit ein oder zwei Kindern im Suppenladen. Die Kinder essen Suppe und sie stiehlt sich ein zwei Loeffel! Und dann den Rest.
Ne kleine Reissuppe mit gar nix(!!) und schlechtem Reis bekommt man fuer 15-15 TB. Mit 5-6 kleine Fleischbaellchen , Blut, …, Ei etwa 30 TB. Ein Mittag- und einAbendessen 35 TB.
So, 3x30TB =90TB x3Personen=270TB x30 Tage=
8.100TB/Monat fuer Essen
2.500TB fuer Miete
300TB fuer Strom
100TB fuer Wasser
1.200TB PKV Mutter
800 TB PKV 1.Kind
800 TB PKV 2.Kind
1.800 TB Fahrtkosten 3 Personen Alternativ Benzin und Mopedkredit 2.500TB
1.000 TB Schulgeld
500 TB Sonstiges Schule
800 TB Nachhilfe, Testvorbereitung, ….
………
1.000TB Kleidung, Schuhe, … fuer 3 Personen
250 Waschpulver, Shampoo, ……..
……………………
270TB Mindestgebuehr Muellabfuhr!!!!!
50 TB Fuehrerschein auf 100 Monate
1500 TB Zinsen 😥
22.000TB aufgerundet pro Monat

Klar da lacht ihr drueber! Mich bringt es auch nicht um. Aber die alleinerziehendeMutter hat nicht mal die Haelfte und dann tun 270TB MindestMuellgebuehr schon weh! DAS sind fuer die Mutter 9 mal Hungern!!!
Ach, Taschengeld habe ich noch vergessen! Unter 150TB in der Woche pro Kind(in der Privatschule und nicht nur da!!), sind die Kinder Aussenseiter (2x150x 4,3= rd 1.300TB). Taekwondo 1.000TB/m, Fussball 1.000TB/m, Traditionelle ThaiTaenze (?) 1.000TB/m, ….. . Bringt mich auch alles nicht um, aber eine MiaNoi mit Kind, kann ich mir sicher nicht leisten!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber, warum willst du, SIE soll fuer die Hauptverursacher, die Gebuehren bezahlen. DAS isy sicher nicht “verursachergerecht” !

Es gibt keine Gerechtigtkeit in der Welt. Warum hab ich Steuer für Krankenkasse gezahlt, war aber nie krank. Ich habe als Nichtraucher
alle Raucherkrankheiten mitfinanziert, als Nicht-Alkoholiker auch alle Alkoholiker-Behandlungen usw.
Auch nicht fair…..

Das nennt man SOZIAL!! Wenn du das bis heute nicht drauf hast, ich kann dir das nicht mehr beibringen!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Ich kenne die Berechnung nicht, aber hier hat wohl einer den Hauptposten, den Gewerbemuell unter den Tisch gekehrt!?!

die grossen Unternehmen haben eigene Container, in denen sie ihren Müll abladen. Wenn der voll ist, wird er ausgetauscht.
Da gibt es Firmen dazu, die das machen. Die hängen nicht an dem Privat-System. Kleinere Restaurants usw. natürlich schon.

WER haengt NICHT am PRIVAT-System? Oder soll das bedeuten die staatliche Muellsammlung und Deponierung machen reine Privatunternahmen? DAS wuerde dann aber schon etwas die hohen Betraege erklaeren!!
Und was kostet da der kleinste Container? Was rechnet man denn fuer die Sammlung von 1 t Hausmuell, was fuer die Deponierung von 1t?
20 mio Haushalte bringen im Jahr 70-100Mrd TB, … nicht schlecht. Da sollten wenigstens noch mal 500Mrd TB Gebuehren aus dem Gewerbeabfall kommen.
Und was fuer Kosten wird man haben??
Wie hat man das berechnet? Wie die SRT ihre Preise? Oder wie die Fahrschulen ihre FahrschulGarantie??
Da sollen doch die tollen Verbrennungsanlagen mit Stromerzeugung eingesetzt werden. Wer streicht den da die Ertraege von dem erzeugten Strom ein???

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem wird da sehr wahrscheinlich der Muell in eineRolls-Royce-Deponie eingebaut!!!!!
Eine Golf-Deponie tut es fuer TH auch und wuerde nur 1/5kosten!!!

ich bezweifle, das die ihren Müll in eine Deponie nach westl. Standard abliefern.

Was meinst du da mit “abliefern”? Einbauen oder was?
Nach westlichem Standard darf nur eingebaut werden, was nicht anders (auch thermisch) verwertet werden kann. DAS sollte TH auch unbedingt anstreben , weil DAS sehr viel teuren DeponieRaum spart!!
Dann wird es halt so eingebaut, ohne die Umwelt zu schaedigen. Wenn da nur inertes Material eingebaut wird , gibt es eigentlich kaum Deponiegas. Aber das Sickerwasser ist in den Tropen ein grosses Problem!
Da muss halt von Anfang an verhindert werden, es koennen grosse Mengen eindringen.
Natuerlich habe ich eine koestenguenstige Loesung, aber ich warte erstmal was die “Hollaender”* verkaufen wollen. 5555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: der PickUp ist sicher überladen, dazu benötigt man keine Waage.

Eher nicht! Die Kartons mit den leeren Flaschen sind abgezaehlt etwa 1.500kg (Schwerpunkt unten), oben der Plastik wiegt nicht viel! Wir hatten zusammengenaehte Saecke, die waren 3-5mal so gross, wie der oben rechts. Den hat der Burmese auf der ausgestreckten Faust zum Boot getragen. Sah heiss aus. Aber die Hinterachse haengt schon etwas niedrig.
NUR, was macht da die Staatsgewalt? RICHTIG! Wiegen!
Man braucht mobile Waagen und dann fischt man solche Fahrzeuge raus und wiegt sie. Dann macht man Musterbilder mit Gesamtgewicht und Grossaufnahme des Hinterades. Da wird halt der Pickup mit 120 cm hoch Tropenholz ueberladen haben, mit genausohoch, gruenen Kokosnuessen wohl noch nicht(!?) , mit 2m hoch nur den duennen Plastik”baendern” auch nicht.
Ansonsten sollte halt die Ladung nicht ueber 20-40cm(??) ueber den “getuevten” Aufbau hinausragen.
Hatte alles auch schon mal detailiert festgehalten. Einfach fuer die Fahrer und einfach fuer die Staatsgewalt.


*oder “Schweizer” oder “……”

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Januar 2017 2:53 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir zahlen zur Zeit (glaube ich) 20TB/Monat. Bei 350 waere der Schock zu gross.

6 Bier weniger im Monat, dann wäre das wieder ausgeglichen.

Du bist scheinbar nur von Saeufern umgeben?!! Fuer eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern mit 10.000TB im Monat, die nie Bier trinkt, ….. ist das viel Geld. Da muss sie mehrere Tage fuer hungern.
Aber, warum willst du, SIE soll fuer die Hauptverursacher, die Gebuehren bezahlen. DAS isy sicher nicht “verursachergerecht” !

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da hat die ReformRegierung ja wohl schon wieder einen Reformerfolg!!

ja, da muss man noch aufpassen, das sie sich nicht selbst wegreformieren 🙂

Schwurbel, Schwurbel, Blah, Blah, Blah

Berndgrimm hat es eben noch kitisiert und siehe da, es ist schon abgestellt. Kann es sein, einige von euch sind gar nicht in TH?
Viele Kunden verlangen das, ist aber auch 1-2 Bath teurer!!!
Dafuer aber alles natuerlich.

emi_rambus: Ich kenne die Berechnung nicht, aber hier hat wohl einer den Hauptposten, den Gewerbemuell unter den Tisch gekehrt!?!
Ausserdem wird da sehr wahrscheinlich der Muell in eineRolls-Royce-Deponie eingebaut!!!!! Eine Golf-Deponie tut es fuer TH auch und wuerde nur 1/5kosten!!!
Wichtig ist immer , die Deponien sind groessenmaessig dem Bedarf angepasst und es kommt nur das rein, was muss!

Das wird HIER auch unter den Blog gekehrt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Januar 2017 3:57 pm

emi_rambus: kann ich nicht verstehen, warum die Gebuehr fuer den Hausmuell so hoch sein soll!!
Ich kenne die Berechnung nicht, aber hier hat wohl einer den Hauptposten, den Gewerbemuell unter den Tisch gekehrt!?!
Ausserdem wird da sehr wahrscheinlich der Muell in eineRolls-Royce-Deponie eingebaut!!!!! Eine Golf-Deponie tut es fuer TH auch und wuerde nur 1/5kosten!!!
Wichtig ist immer , die Deponien sind groessenmaessig dem Bedarf angepasst und es kommt nur das rein, was muss!

berndgrimm: Wenn diese „gute“ Militärdiktatur wirklich etwas dagegen tun wollte
dass Thailand inzwischen der unbestrittene Vermüllungsweltmeister ist,
so könnte man damit anfangen den Verpackungsmüll bei den Verursachern
durch gesetzliche Massnahmen zu reduzieren.
Dies tut man aber nicht weil man ja immer Angst hat dass dann die „Wirtschaft“
zusammenbrechen würde!
Für jede Mahlzeit to go jedes Getränk to go für Preise zwischen 10 und 80THB
wird Plastik und Styropor verwendet, dessen Umweltschäden ein Vielfaches
des Verkaufspreises kosten!

Da hat die ReformRegierung ja wohl schon wieder einen Reformerfolg!!
Siehe Bilder oben und unten!
Den Aufdruck bekomme ich nicht schaefer, versuche ich morgen nochmal.
Das ist irgendwie aus Papier, also dann auch keine kuenstlichen weiblichen Hormone, wovon auch die Maenner Brueste* bekommen, aber auch die Maedchen fruehreif werden!!!!!
Ueber den Preis kann ich heute Nacht nichts mehr sagen, aber gutes Essen gibt es schon lange nicht mehr (ausserHaus) fuer 35 TB!!

*ob das der Grund war, warum es da so schnell eine Loesung gab? Die Pille fuer den Mann koennte schon Jahrzehnte fertig sein 55555555

berndgrimm: Die Gebühren für die Müllabfuhr,Wasser und Elektrizität sind in Thailand
viel zu niedrig

Wir zahlen zur Zeit (glaube ich) 20TB/Monat. Bei 350 waere der Schock zu gross.
Braucht es aber auch ganz sicher nicht, wenn der GewerbeAbfall (60-80%) der Kosten richtig veranlagt wird!!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Januar 2017 1:34 pm

Die Gebühren für die Müllabfuhr,Wasser und Elektrizität sind in Thailand
viel zu niedrig, weshalb die Eingeborenen so verschwenderisch mit Allem
umgehen.
Beim Müll ist es leider so dass die Eingeborenen viel zu faul und zu doof sind
um ihren Müll in die dafür aufgestellten Behälter zu werfen!
Solange man den Müll im Golf von Thailand und auf Nachbargrundstücken
entsorgen kann oder auf der Strasse ist obige Massnahme absolut Kontraproduktiv!

Wenn diese “gute” Militärdiktatur wirklich etwas dagegen tun wollte
dass Thailand inzwischen der unbestrittene Vermüllungsweltmeister ist,
so könnte man damit anfangen den Verpackungsmüll bei den Verursachern
durch gesetzliche Massnahmen zu reduzieren.
Dies tut man aber nicht weil man ja immer Angst hat dass dann die “Wirtschaft”
zusammenbrechen würde!
Für jede Mahlzeit to go jedes Getränk to go für Preise zwischen 10 und 80THB
wird Plastik und Styropor verwendet, dessen Umweltschäden ein Vielfaches
des Verkaufspreises kosten!
Natürlich könnte man in der Schule mit Umwelterziehung beginnen.
Aber dann müsste man anfangen den I-Dötzchen zu erzählen
dass Thailand nicht das schönste,beste und grösste Land dieser Erde ist!
Welcher Thai würde soetwas Schreckliches tun?