Britischer Webdesigner in Pattaya mit Kopfschuss hingerichtet

Ein Brite wurde am Dienstag am helllichten Tag am Mabprachan-Reservoir nahe Pattaya mit Kopfschuss regelrecht hingerichtet.

Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, dass der 39-Jährige zurück zu seinem geparkten Porsche Cayenne ging und einstieg, als sich ein Thailänder näherte, die Fahrertür aufriss und den Mann mit zwei gezielten Kopfschüssen tötete. Der Täter flüchtete daraufhin sofort mit seinem wartenden Komplizen auf einem Motorrad.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und vermutet ein geplatztes Geschäft als Motiv. Weitere Einzelheiten sind bisher nicht bekannt.

Gangland shooting in Pattaya

BREAKING: British man assassinated in gangland hit in PattayaPattaya police are investigating the death of 39 year old British man, who was shot dead in his car at Mabprachan Reservoir, Pattaya by two men on a motorcycle around 10am this morning.Police revealed that two men, were reported, riding up on a motorcycle before one of them approached the car shooting Mr Tony Kenway twice in the head, killing him instantly.http://www.thaivisa.com/forum/topic/965406-british-man-assassinated-in-gangland-hit-in-pattaya/

Gepostet von ThaiVisa – The Nation Thailand News am Montag, 23. Januar 2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

66 Antworten zu Britischer Webdesigner in Pattaya mit Kopfschuss hingerichtet

  1. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    STIN: richtig, daher auch Berichte über beide Seiten….

    Mr. STIN,

    mit Verlaub, aber wie wollen Sie im ST-Blog fair und gerecht über die Schandtaten der Einheimischen und der Ausländer zu gleichen Anteilen berichten?

    Sie sind ein intelligenter Mensch, aber offenbar halten Sie uns Kommentatoren für bekloppt oder extrem dämlich!

    Gerne erzähle ich Ihnen, warum:

    Wenn Sie tatsächlich fair berichten wollten, dann müssten Sie zwingend den prozentualen Anteil beider Gruppierungen als Berechnungswert nehmen, um überhaupt ein Mindestmaß an Fairness und Ausgewogenheit zu erhalten.

    Denn die Rechnung sieht folgendermaßen aus:

    Nach TH kamen im Jahr 2015 ca. 29.000.000 Touristen. Hinzu leben hier einige Zehntausend Residenzler.

    Rechnen wir nun großzügig zu Gunsten TH und runden insgesamt mit Residenzlern auf 30.000.000 Ausländer auf:

    Aber diese 30.000.000 Ausländer sind nur vorübergehend in TH, um „Böses“ zu tun, während 68.000.000 Einheimische hier leben und das gesamte Jahr vor Ort sind.

    Und nun müssen wir etwas rechen um ein halbwegs ausgewogenes Ergebnis zu erzielen:

    30.000.000 Ausländer : 365 Tage = 82.191 Ausländer befinden durchschnittlich an einem Tag in diesem Land.

    Diese 82.191 Ausländer passen mathematisch wie oft in 68.000.000 Einheimische?
    68.000.000 : 82.191 = 827 Mal so viel !!!

    Das würde für Sie, Mr. STIN, im Klartext bedeuten, dass Sie für eine faire Ausgewogenheit in Ihrem ST-Blog gezwungen sind, den Berechnungsfaktor 1:827 zu nehmen und anzuwenden, um überhaupt ein glaubhaftes Ergebnis zu erhalten!

    In der Realität würde das z.B. bedeuten:

    In Pattaya, Phuket usw. bricht ein (1!) Ausländer in das Haus eines Einheimischen ein und entwendet dessen Eigentum oder er beraubt einen Einheimischen auf der Straße oder er schlägt einen Einheimischen nieder oder er fährt einen Einheimischen zum Krüppel usw. usw.,…

    ….dass Sie, Mr. STIN, im gleichen Zeitraum 827 Meldungen von Vergehen von Einheimischen an Ausländern veröffentlichen müssten,….

    ….um wirklich eine Ausgewogenheit, von der Sie so oft sprechen, zu erreichen!

    Dass Ihnen diese Rechnung als TH-Fanatiker und glühender Sympathie-Jango nicht passt, ist mir schon klar!

    Aber es geht hier nicht um Sympathie, sondern allein um die Realität!!!

    Und das ist mir ebenso klar, wie die Aussage eines Ausländers in Deutschland, der ernsthaft behauptet hatte, dass die Ausländer nicht krimineller sind als die Deutschen.

    Auf die Frage des Journalisten, wie er auf so eine Einschätzung kommt, sagte er:

    „In Deutschland sind bis zu 43% aller inhaftierten Straftäter ausländischer Herkunft und die restlichen 57% der Straftäter sind Deutsche. Somit sind die Deutschen prozentual sogar noch krimineller!“

    Dann sagte der Journalist zu dem Ausländer:

    „Aber der Bevölkerungsanteil der Ausländer in Deutschland beträgt nur ca. 10% und somit sind die Ausländer um ein vielfaches krimineller als die Deutschen!“

    Der Ausländer hat das weder verstanden noch verstehen wollen, denn er wollte als Ausländer nur ein Ziel erreichen: Durch seine Sympathie für die Ausländer das schwer angeschlagene Bild der Ausländer in Deutschland „geraderücken“ und die Realität durch Verbreitung von Unwahrheiten manipulieren!

    Aber mit Traum- und Sympathie-Berechnungen kann man nicht die Realität auslöschen.

    Ich hoffe aber jetzt, dass wenigstens unser Deutscher Mr. STIN rechnen kann bzw. dass er gewillt ist ehrlich und aufrichtig zu rechnen!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Sozial-Jango: Grundsätzlich: Ein kritisches Nachrichtenmagazin ist kein Häkelforum und sollte nur Missstände aufdecken und nicht über Friede, Freude, Eierkuchen-Geschichten berichten.

    Das es auch schöne Dinge gibt, ist uns bewusst, aber das setzen wir voraus!

    Sehr richtig!
    Ich möchte auch nochetwas berichten was während meines Aufenthaltes
    in BKK passierte:
    Einer der Erfolge dieser Militärdiktatur war dass man die “angestellten”
    Bettler von den Strassen entfernt hatte.
    Dies sind meist Migranten Frauen und Kinder die von Thais an die
    besten Bettelpositionen gesetzt werden um für sie Geld zu erbetteln.
    Am Beginn meines Aufenthaltes in BKK war auch niemand zu sehen.
    Aber zwischen Weihnachten und Neujahr (Hochsaison)
    waren diese armen Kreaturen auf der Verbindung zwischen Skywalk
    und Siam Paragon sowie auf der Baustelle zwischen Siam Discovery
    und BCC bzw MBK wieder positioniert.
    Wohlgemerkt nur auf Strecken wo hauptsächlich ausländische Touristen
    entlanglaufen.
    Ich habe dies eine Zeitlang beobachtet und gesehen wie die Thai Paten
    ihre “Angestellten” austauschten und das Geld nachzählten!
    Keine 200m vom “Polizei” HQ entfernt.
    Aber die waren eh Alle ausgeflogen.
    Am 2.Januar waren sie wieder weg!
    Ich habe noch nie erlebt dass einer dieser Thai “Paten” mal
    hochgenommen wurde! Geschweige denn verurteilt!
    Normale Thai Bettler trauen sich garnicht an diese Premium Plätze!
    Weil sie sofort entfernt werden!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  3. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich zeige entweder beide Seiten auf, oder gar keine.

    Mr. STIN,

    ich habe Ihnen im vorherigen Kommentar mitgeteilt, dass nur ein verschwindend geringer Anteil der verbrechen an den Ausländern in den Medien veröffentlicht werden! Die Presse bekommt Maulkörbe verpasst,…und muss schweigen.

    Von daher von Ausgewogenheit zu sprechen ist lächerlich!!!

    Grundsätzlich: Ein kritisches Nachrichtenmagazin ist kein Häkelforum und sollte nur Missstände aufdecken und nicht über Friede, Freude, Eierkuchen-Geschichten berichten.

    Das es auch schöne Dinge gibt, ist uns bewusst, aber das setzen wir voraus!

    Oder glauben Sie allen Ernstes, dass ich jeden Abend bete, dass ich nicht abgestochen wurde?

    Ich setze voraus, dass ich nicht abgestochen werde, da ich mich kulturell zu benehmen weiß und bei den Einheimischen niemals auf mein Recht poche!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: ich zeige entweder beide Seiten auf, oder gar keine.

      Mr. STIN,

      ich habe Ihnen im vorherigen Kommentar mitgeteilt, dass nur ein verschwindend geringer Anteil der verbrechen an den Ausländern in den Medien veröffentlicht werden! Die Presse bekommt Maulkörbe verpasst,…und muss schweigen.

      das halte ich eben für ein reines Gerücht. Das wäre sofort in der Weltpresse, wenn ihn TH einfach so Ausländer
      verschwinden würden. Glaub ich also nicht. Nicht, das es keine Einzelfälle gibt, sondern das regelmässig in TH Ausländer
      getötet werden und keiner rührt sich.

      Halt ich also für Gerüchte von Farang-Jangos.

      Grundsätzlich: Ein kritisches Nachrichtenmagazin ist kein Häkelforum und sollte nur Missstände aufdecken und nicht über Friede, Freude, Eierkuchen-Geschichten berichten.

      richtig, daher auch Berichte über beide Seiten….

      Ich setze voraus, dass ich nicht abgestochen werde, da ich mich kulturell
      zu benehmen weiß und bei den Einheimischen niemals auf mein Recht poche!

      davon gehe ich auch aus. Zumindest genau 31 Jahre niemals Probleme. Werde ich die restlichen Jahre sicher auch schaffen.
      Andere kommen in TH an und schon krachts…..

      Leider gibt es Menschen, die tun eigentlich gar nix und schon kracht es überall. Leider ist mein Ältester so einer. Egal wohin der zu einem Wiesenfest geht, er ist gross und scheint irgendwie alle kleineren schon mit
      der Grösse herauszufordern. Der muss nix machen, der wird i.d.R. überall zusammen geschlagen. In TH 2012 auch fast, mit einem Autoverleiher. Kann man nix machen…..

  4. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, ich habe keine Probleme Missstände auszusprechen, nur interessieren mich die meisten eher nicht.
    Was soll ich mit den Missständen im Süden anfangen, wenn es diese in der Form hier nicht gibt?
    Ich rede hier nix schön – 1000e Expats wohnen im Norden und ich habe noch von keinem gehört, das er sich nicht sicher fühlen
    würde. Nicht direkt von ehem. Kunden und auch nicht in grossen Thaiforen, wie Thaivisa, nittaya.de usw.

    Mr. STIN,

    sicher haben Sie Recht, wenn Sie sagen, dass es in Chiang Mai weitaus weniger Verbrechen an Ausländern gibt, als auf Koh Samui, Pattaya oder Phuket. Ich habe selbst einige Jahre in Chiang Mai gelebt und kann das bestätigen.

    Ebenso ist Ihr gleichgültiges Verhalten gegenüber Missständen in TH, in den Fall Verbrechen an Ausländern, denn darum geht es hier, von denen Sie selber oder Ihre Familie nicht betroffen sind, absolut normal und auch akzeptabel. Die meisten Menschen reagieren in ähnlicher Weise.

    Nur frage ich mich, warum Sie bei einem für Sie ANGEBLICH so uninteressantes oder unwichtiges Thema so laut schreien und empört sind wie ich!

    Ich bin ebenfalls von diesen Missständen NICHT betroffen, aber ich hingegen stehe diesen sozialen Miseren nicht gleichgültig gegenüber, da mir bewusst ist, dass solche Auswüchse jede Gesellschaft und jede humanitäre Entwicklung zerstören wird.

    Das ist auch der Grund, warum ich große Bedenken in West-Europa habe, da dort die „netten“ Ausländer ein nie dagewesene Brutalität, Gewaltbereitschaft und Kriminalität in die Gesellschaften tragen, die auf Dauer jede Gesellschaft verrohen lässt. Ein derartiger „gesellschaftlicher Umgang“ mit seinen Mitmenschen wirft jede Kultur zwingend rudimentär zurück. (zurückbilden, rückständig) Eine humanitäre Entwicklung ist dann kaum noch möglich.

    Doch wieder zum Thema.

    Ich hätte zu Ihrer Aussage 2 Fragen:

    1. Wenn Sie die Verbrechen an Ausländern nicht interessiert, warum schreiben Sie dann mit derart großem Eifer über dieses Themen in Ihrem ST-Blog, sobald ein Verbrechen an einem Ausländer begangen wurde? Sie könnten doch ohne weiteres dazu schweigen, wie ich grundsätzlich zu dem ST-Führerschein-Dauerthema schweige, weil es mich nicht interessiert!

    2. Wenn Sie die Verbrechen an Ausländern nicht interessiert, warum akzeptieren Sie nicht, dass uns andersdenkenden Ausländern das sehr wohl interessiert und wir darüber Informationen erwarten und berichten wollen?

    • STIN STIN sagt:

      Nur frage ich mich, warum Sie bei einem für Sie ANGEBLICH so uninteressantes oder unwichtiges Thema so laut schreien und empört sind wie ich!

      ich zeige entweder beide Seiten auf, oder gar keine. Das ich gegen ein Land hetze – egal ob die Zustände wirklich so krass sind oder
      tw. nur Gerüchte – halte ich für heuchlerisch.
      Wir nehmen alles positive von den Menschen hier gerne an und hinterrücks nennen wir sie dann alle kriminelle und brutale Thai-Jangos,. denen man besser aus dem Weg geht. Nein, so ein Typ bin ich nicht.
      Ich hatte in den 30 Jahren sehr nette Erfahrungen mit den Thais gemacht, sie akzeptieren mich und wenn ich was benötige, stehen die
      auf der Matte. Meist ohne das sie Geld wollen – werden manchmal sogar böse, wenn meine Frau ihnen was geben möchte.

      Diese Thais verurteilen die sog. Thai-Jangos genauso wie sie. Das ist aber nur ein ganz kleiner Teil von Thailand, im 0,00* Bereich.

      Wenn Sie die Verbrechen an Ausländern nicht interessiert, warum schreiben Sie dann mit derart großem Eifer über dieses Themen in Ihrem ST-Blog, sobald ein Verbrechen an einem Ausländer begangen wurde? Sie könnten doch ohne weiteres dazu schweigen, wie ich grundsätzlich zu dem ST-Führerschein-Dauerthema schweige, weil es mich nicht interessiert!

      ich stelle beides ein, egal. Soeben hat wieder ein Schmarotzer-Farang eine Thai um 40 Baht für Benzin gebeten, weil sein Tank angeblich
      leer sei. Stellte sich heraus, das er das schon 15x vorher gemacht hat. Wenn er das täglich macht, dann rechnet sich das schon.
      Aber diejenigen Thais, die er betrogen hat – werden niemals mehr einem Farang helfen, ähnlich wie beim Klumpfuss.

      Daher bringe ich so etwas auch…..

      2. Wenn Sie die Verbrechen an Ausländern nicht interessiert, warum akzeptieren Sie nicht, dass uns andersdenkenden Ausländern das sehr wohl interessiert und wir darüber Informationen erwarten und berichten wollen?

      können sie gerne, kein Problem. Jeder macht sein Ding.

  5. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: möglich, weil ich das einfach nachvollziehen kann.

    Mr. STIN,

    selbstverständlich kann ich dieses Handeln ebenso nachvollziehen wie Sie, aber im Gegensatz zu Ihnen spreche ich Tacheles und nehme mir das „unverschämte“ Recht heraus, die Wahrheit zu sagen, um nicht lügen zu müssen!

    Sie hingegen kennen die Wahrheit ebenfalls, aber Sie wollen sie nicht aussprechen, sondern sie relativiere, schönreden, verharmlosen und zuweilen gar völlig leugnen!

    Hier unterscheiden wir uns charakterlich doch sehr.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das würde nur funktionieren, wenn der Engländer keinerlei Angehörigen hat, keine Thaifrau, keine Angehörigen zuhause usw.

    Das ist leider ein Trugschluss!

    Wir haben im Süden ein Menschenmeer an ausländischen Armuts-Rentnern, die in TH mit 600-800 Euro im Monat zurechtkommen müssen. Diese älteren Herren (Es sind kaum Damen darunter!) kommen aus sehr bescheidenen, meist ärmlichen Verhältnissen mit zerbrochenen Familienstrukturen, zerstrittenen Angehörigen, die niemals den alten Mann in TH besucht haben usw. Ich kenne zig solcher Fälle persönlich.

    Selbst wenn diese alten Männer ohne Fremdeinwirkung sterben, also friedlich einschlafen, werden sie immer in TH eingeäschert, ohne dass jemand aus der Familie bei der Beerdigung anwesend ist. Sehr oft erfahren die Angehörigen erst nach Monaten, dass “Onkel Walter” in TH verstorben ist!

    Ich habe noch niemals erlebt, dass ein Familienangehöriger von solchen Armuts-Rentnern den Leichnam nach Europa hätte rückführen lassen, da dieser Bestattungs-Service sehr teuer ist und auch die Familienangehörigen in der Regel arme, arbeitende Schweine sind!

    Ich kenne persönliche Fälle, bei denen der alte und gebrechliche Ausländer von der „lieben einheimischen Freundin“ vergiftet wurde, um an die Kohle und an seinen Besitz zu gelangen. Auch das hat problemlos geklappt! Ich hatte sogar die Zeit gestoppt, bis der Leichnam verbrannt wurde und alle Spuren auf ewig verloren waren: Der alte Mann war nach genau 23 Stunden nur noch Asche!

    Kurzum:

    Nach solchen armen und isolierten Menschen fragt keiner,… und am allerwenigsten die Botschaften! Das sind stinkfaule Beamte, die gut bezahlt werden und eine ruhige Kugel schieben wollen!

    Dennoch Sie haben mit Ihrer Auffassung sicher nicht Unrecht,…

    …. aber nur, wenn der tote Ausländer sehr wohlhabend war, extrem viele geschäftliche und private Kontakte in TH oder Europa besaß, ständig den Party-Löwen spielte und INSBESONDERE ein sehr inniges und stark emotionales Verhältnis zu seinen Kindern, Eltern, Ehefrau usw. hatte, die er oder die ihn aus dem Gefühl des Vermissens 3 x am Tag anriefen,….wo immer auf der Welt!

    Solche gutbetuchte, sehr bekannte und beliebte Ausländer kann man in der Tat nicht so einfach abmurksen, weder in TH noch in Nigeria. Denn die Angehörigen und Freunde können und werden aufgrund ihres Kapitals richtig Druck machen, da sie gute Kontakte zu Behörden besitzen und unaufhörlich ihre Netzwerke betreiben!

    Auch die potentiellen Täter werden sich hüten, eine spurenverratende Hand an solchen Personen zu legen, daher lässt man solche Leute eher „verschwinden“!

    Nur nach dem armen Schweinen, da fragt keiner lange nach……

    …. und genau das sind die, die hier einsam und verarmt sterben!

    • STIN STIN sagt:

      Sie hingegen kennen die Wahrheit ebenfalls, aber Sie wollen sie nicht aussprechen, sondern sie relativiere, schönreden, verharmlosen und zuweilen gar völlig leugnen!

      doch, ich habe keine Probleme Missstände auszusprechen, nur interessieren mich die meisten eher nicht.
      Was soll ich mit den Missständen im Süden anfangen, wenn es diese in der Form hier nicht gibt?
      Ich rede hier nix schön – 1000e Expats wohnen im Norden und ich habe noch von keinem gehört, das er sich nicht sicher fühlen
      würde. Nicht direkt von ehem. Kunden und auch nicht in grossen Thaiforen, wie Thaivisa, nittaya.de usw.

      Ich muss aber auch sagen, das ich diese Vorfälle, wie sie sie manchmal schildern, von andere Farangs, die im Süden leben – auch noch nicht
      gehört habe. Man muss in Phuket, Koh Samui und Pattaya sicherlich mehr aufpassen als in anderen Teilen Thailands – aber ich hätte keine
      Probleme damit, mich in die Walkingstreet oder Bangla Rd. zu begeben und da auch wieder heil rauszukommen.
      Auch nicht in der Pampa rund um diese Städte. Man sollte halt einen Einheimischen dabei haben, damit man sich nicht gerade in eine
      hoch gefährliche Bierbar mit Drogenjunkies setzt, weil man es nicht weiss.

      Viele Farang fodern Thais auch durch ihr Auftreten heraus, auch schon manchmal Zeuge gewesen. Da hätte ich am liebsten
      dem Farang eine gescheuert.

      Hier unterscheiden wir uns charakterlich doch sehr.

      das auf jeden Fall. Ich bin da recht stabil, mich interessieren einfach Dinge aus anderen Provinzen des Landes nicht.
      Für mich ist die Sicherheit meine Familie, meiner Person und die meiner nächsten Bekannten am wichtigsten.
      Alles andere – naja, nehm ich zur Kenntnis und vergiss es wieder.

      Wir haben im Süden ein Menschenmeer an ausländischen Armuts-Rentnern, die in TH mit 600-800 Euro im Monat zurechtkommen müssen. Diese älteren Herren (Es sind kaum Damen darunter!) kommen aus sehr bescheidenen, meist ärmlichen Verhältnissen mit zerbrochenen Familienstrukturen, zerstrittenen Angehörigen, die niemals den alten Mann in TH besucht haben usw. Ich kenne zig solcher Fälle persönlich.

      ja, die gibt es in der Tat. Kenne auch einige….
      Sind hier aber meist in einer Clique unterwegs – sitzen auch hier gleich um die Ecke ab vormittags am Steintisch und
      trinken. Die haben schon ihren Kreis, in dem sie verkehren. Nix für mich, aber die fühlen sich wohl scheinbar.

      Selbst wenn diese alten Männer ohne Fremdeinwirkung sterben, also friedlich einschlafen, werden sie immer in TH eingeäschert, ohne dass jemand aus der Familie bei der Beerdigung anwesend ist. Sehr oft erfahren die Angehörigen erst nach Monaten, dass “Onkel Walter” in TH verstorben ist!

      naja, ob der jahrelang in einem schäbigen Altersheim dahin siecht, oder noch einige Jahre das Klima in TH geniesst,
      darüber lässt es sich streiten, was besser ist. Ich würde sagen, letzteres – aber natürlich ganz ohne jemanden an der Seite,
      ist es auch hier langweilig. Aber diese Sorte Menschen gibt es hier weniger.
      Kunde von uns, der unser Freund geworden ist, hat um die 800-900 EUR Rente, hat eine 40j Thai geheiratet und ich muss sagen,
      ich habe in meinem Leben noch nie so eine aufopfernde Pflegerin gesehen, wie diese Frau aus Kampheng Pet.
      Nach einem Unfall und Kopfverletzung, schlief die Frau mit dem Deutschen im normalen KH in Rayong, weil er hatte keine
      Versicherung mehr, war abgelaufen. Sie schlief unter seinem Bett und das fast 2 Wochen. Wir haben sie besucht, letztens – wirklich
      einfach herrlich zum angucken. Hat ihn ins Bett gebracht, seine Urin-Flasche bereit gestellt und alles getan, was nötig war.
      Jetzt geht es im wieder besser. Ob sie ihn liebt weiss ich nicht, aber sie mag ihn sehr gerne. Hat wegen ihm zum rauchen aufgehört
      usw.
      Ganz eine nette und liebe Frau…..
      Also das alle nur auf das Geld aus sind, ist auch nur ein Gerücht. Kenne mittlerweile schon viele Thais, da hat der
      Mann eine ganz kleine Rente, sie arbeitet dazu und es passt.

      Ich kenne persönliche Fälle, bei denen der alte und gebrechliche Ausländer von der „lieben einheimischen Freundin“ vergiftet wurde, um an die Kohle und an seinen Besitz zu gelangen. Auch das hat problemlos geklappt! Ich hatte sogar die Zeit gestoppt, bis der Leichnam verbrannt wurde und alle Spuren auf ewig verloren waren: Der alte Mann war nach genau 23 Stunden nur noch Asche!

      ja, wenn alle Offiziellen hier kriminell agieren, mag das so funktionieren. Hier geht das nicht so.
      Stirbt ein Farang, meldet Kamnan das sofort dem Amphoe und die informieren sofort das Konsulat. Geht alles innerhalb eines Tages.
      Danach checkt das Konsulat ANgehörige – wenn kein Erfolg und es sieht aus, wie ein normaler Tod eines Älteren – dann ist es ok und
      der Mann wird verheizt.
      Stoppt die Familie die Verbrennung aus D, wird nix verbrannt, dann kommt der Mann zur Obduktion ins KH.

      Aber egal, auf alle Fälle hat der Farang bei einer Heirat oder auch nur als Freund die Entscheidung getroffen,
      das die Freundin alles erbt. Das ist schon mal ein Fehler. Selbst schuld…..
      Diese Farangs schreiben auch das Bankkonto auf den Namen der Frau, Haus und Auto sowieso.
      Viele wissen das aber und kaufen hier nix, die mieten nur. Sind sie tot, muss die Frau aus dem Haus, weil sie die
      Miete nicht mehr zahlen kann.

      Eine Verbrennung nach 23 Stunden würde hier auffallen. Würde unser Kamnan auch bei einem Ausländer vermutlich nicht genehmigen,
      da er die Antwort des Amphoes abwarten würde.
      Aber ich zweifle das nicht an, wird es sicher geben, nur nicht allzu oft, das bezweifle ich. Eher Einzelfälle, weil
      sehr oft, die Freundin, Frau eher Nachteile hat, wenn sie den Freund/Mann um die Ecke bringt.
      Viele sind noch nicht 5 Jahre verheiratet, bekommen also keine Rente. Bei anderen ist der Mann wiederum zu alt,
      die bekommen auch keine. Farangs die aber reich sein, eigene Villa, Autos usw. haben, passen schon ein wenig besser auf sich
      auf 🙂

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    Ein wenig ist offensichtlich doch schon herausgekommen,
    nur ich habe es überlesen. Dies stand in der Nation vom 26.!:

    Senior police officer tied to victim who had been accused of illegal activities.
    Police plan to question a police lieutenant-colonel from Provincial Police Region 3 who was reportedly close to Kenway and who had bailed the Briton out of Immigration Police custody last December, a high-ranking source at the Royal Thai Police revealed.
    Jirawut said Kenway had been arrested in late 2015 for working without permission and conspiring to hire foreigners to work illegally in Thailand. The case was currently under consideration by the Pattaya public prosecutor.

    A source said that on January 12, the unnamed police lieutenant-colonel obtained a 30-day extension until February 24 on Kenway’s release on Bt200,000 bail, as the Briton was supposed to meet prosecutors on February 23.

    Ich schrieb ja schon dass jeder Farang Kriminelle der hier lebt mindestens
    3 Thai Komplizen haben muss davon mindestens einen Polizisten.
    Man sieht hier auch sehr schön was man von Thai Staatsanwälten zu halten hat.
    Thailand ist genau wie vorher ein Paradies für ausländische Kriminelle und Perverse.
    Der von der Militärdiktatur geschürte Ausländerhass soll nur von den eigenen
    Unzulänglichkeiten ablenken und trifft ausschliesslich anständige Ausländer
    von denen man kein Geld erpressen kann.

    Ich habe in diesem Zusammenhang schon früher berichtet dass meine Frau
    noch während der Yingluck Regierung erpresst wurde weil man
    annahm ich wäre an ihrer Firma beteiligt.
    In einem Land wo anständige Arbeit und Geschäftstätigkeit keinen Wert
    hat und Alle die Geld haben dies weitgehend ohne jegliche eigene Leistung
    erreicht haben,
    gilt es auch heute noch für den Rest mit Betrug und Kriminalität
    irgendwie an Geld zu kommen.
    Skrupellosigkeit und Unaufrichtigkeit sind die geldwerten Vorteile
    der Thainess!

  7. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    STIN: warum verschweigen viele, das sie Aids haben. Weil sie Angst haben, das keine Besucher mehr kommen.
    So auch bei den Verbrechen an Ausländern in TH. Kein Land will Warnungen seitens der Botschaften.
    Thai-Premiers interessieren sich weniger für Ausländer, sondern die haben eher Angst vor wirtschaftlichen Schäden.
    Auch eigentlich normal….

    STIN: eigentlich logisch. Sie verschweigen das, um die Touristen nicht zu ängstigen.
    Warum verschweigen deutsche Medien Ausländer-Übergriffe in DACH – um die Deutschen nicht zu verängstigen und um keine Demos
    zu provozieren. Auch das it logisch…..

    Hat mit Verlogenheit weniger zu tun, sondern einfach mit der Angst, wirtschaftlichen Schaden zu erzeugen, wenn man das in
    der Presse breit tritt.

    Mr. STIN,

    darüber bin ich mir bewusst, denn wir wissen, dass es so ist.

    Aber nun kommt meine Frage:

    Da auch Sie genau wissen, dass im schönen Land möglichst alles Unangenehme und Verwerfliche unter dem Teppich gekehrt wird, blasen Sie, Mr. STIN, dennoch ins gleiche Horn, indem Sie wie die Behörden argumentieren,…

    … dass es hier kaum Vergehen oder Verbrechen gegen Ausländer gibt und wenn doch, dann nur vereinzelt…. und in D.A.CH. ist es ebenso gefährlich!

    Tatsache ist, dass nur ein verschwindet geringer, ein minimaler Teil der Verbrechen gegen Ausländer an die Öffentlichkeit gelangen!

    Im Süden geht das bei uns in etwa so ab:

    Paul: „Hab‘ Dich schon seit Wochen nicht mehr gesehen. Ich hab‘ mal eine Frage: Hast Du den englischen alten Mann gesehen, der jeden Morgen hier am Beach entlang lief?”

    Peter: „Den Engländer haben sie vor ca. einen Monat mit durchgeschnittener Kehle am Süd-Beach gefunden. Kam aber nie in die Medien, nur die Dorfeinwohner am Tatort wissen davon, aber Du weißt ja, die verheimlichen und leugnen diese Verbrechen auch. Wenn Du die fragst, die wissen von nichts!“

    Genau das ist im Süden Standard!!!

    Würden die Ausländer, Residenzler wie Touristen, wirklich aus den Medien erfahren, wie hoch die Verbrechensrate gegen Ausländer TATSÄCHLICH ist, angefangen von Diebstahl, Raub, Betrug bis hin zu Totschlag und Mord,…

    …. müssten die internationalen Air Lines Sonder-Flüge einsetzen, um den Rückflug-Andrang zu bewältigen!

    _______________________________________.
    Dazu passt auch der gestrige Artikel:

    Die Pressefreiheit in Thailand soll noch weiter eingeschränkt werden

    Textauszug:
    Bangkok – Die praktizierte Selbstzensur der Redakteure in thailändischen Medien reicht der Regierung nicht aus. Daher soll ein neues Medienkontrollgesetz in Kraft treten, das der Presse noch weniger Spielraum lässt.

    Repräsentanten von 30 Medienhäusern trafen sich in den Räumen des thailändischen Journalistenverbandes und diskutierten über das geplante Gesetz, das sich „Förderung der Medienfreiheit, der Moral und des professionellen Medienstandards“ nennt.

    Einer der Medienvertreter sagte, dass das neue Gesetz keinesfalls die Pressefreiheit fördere, sondern weiter einschränke, weil es dem Staat den Weg frei mache, Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/79281-medien-gegen-neues-kontrollgesetz.html

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Da auch Sie genau wissen, dass im schönen Land möglichst alles Unangenehme und Verwerfliche unter dem Teppich gekehrt wird, blasen Sie, Mr. STIN, dennoch ins gleiche Horn, indem Sie wie die Behörden argumentieren,…

      möglich, weil ich das einfach nachvollziehen kann. Natürlich wäre es toll, wenn die Regierung über allem stehen würde, wenn
      der Regierung egal wäre, wieviel Touristen nach Negativ-Meldungen kommen würden und die Regierung eher wert darauf legt,
      die Wahrheit zu veröffentlichen. Nur welche Regierung macht das, nicht mal der Papst, der lügt das sich die Balken biegen.

      Den Engländer haben sie vor ca. einen Monat mit durchgeschnittener Kehle am Süd-Beach gefunden. Kam aber nie in die Medien, nur die Dorfeinwohner am Tatort wissen davon, aber Du weißt ja, die verheimlichen und leugnen diese Verbrechen auch. Wenn Du die fragst, die wissen von nichts!“

      Genau das ist im Süden Standard!!!

      das würde nur funktionieren, wenn der Engländer keinerlei Angehörigen hat, keine Thaifrau, keine Angehörigen zuhause usw.
      Als mal eine Frau kurz nicht aufgefunden wurde, war Facebook schon voll mit Vermissten-Aufrufen, dabei war die Frau nur irgendwo und konnte sich
      nicht melden. Heute im Zeitalter des Internets, werden Videos von Verbrechen sogar von Polizisten selbst, heimlich ins
      Netz gestellt. Das geht nicht mehr mit Vertuschen, kommt alles irgendwann raus.

      Killen sie mich heute und ich melde mich nicht mehr bei meiner Tochter, Sohn usw. – ist das Facebook voll von
      Suchaufrufen…., Sohn, Tochter würden die Thai-Behörden. Medien informieren uvm.

      Daher glaub ich das nicht so, wie sie das darstellen. Das wären ja ganz arme Farangs, diein TH niemanden haben und zuhause auch nicht.
      Als ein Farang hier in CM vor ein paar Monaten sich 2 oder 3 Tage nicht blicken liess, hat der Guesthouse-Eigentümer schon nach ihm gesucht.
      Haben ihn dann in der Tat ermordet im Zimmer aufgefunden. Also das so einfach ein Farang für immer verschwindet und keiner sucht nach ihm,
      dürfte wohl wirklich unter den 30 Millionen Farangs/Touristen in Thailand so selten sein, das es nicht der Rede wert ist, das zu
      erwähnen.

  8. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist richtig. Ich würde auch gerne den Ausgang einer Fälle kennen. Macht man nicht.
    Schade….

    Mr. STIN,

    die ulimative, alles entscheidende FRage lautet:

    Was und warum verschweigen die Verantwortlichen/Repräsentanten/Behörden im schönen Land die Wahrheit,…

    ….wenn Ausländer auf “komischer Art” ums Leben kommen oder wenn Ausländer “angebliche” Verbrechen begangen haben???

    Meine Erfahrung:

    Das stinkt alles zum Himmel!

    1. Verlogenheit in Reinform,
    2. Falsch- und Desinformation wie in Nordkorea,
    3. Selber in den Verbrechen involviert sein,
    4. Kurze Hetze gegen Ausländer, aber die Wahrheit zur ihrer Rehabilitation nicht veröffentlichen,
    5. Bei sonderbaren Todesfällen von Ausländern entweder auf “Selbstmord oder Unfall” beharren, aber wenn das niemand mehr glauben kann, einfach den Fall unter die Decke verschwinden lassen und nie wieder darüber berichten.

    Nr. 5. ist übrigens am wirkungsvollsten und wird hier weltmeisterlich beherrscht!!!

    • STIN STIN sagt:

      Was und warum verschweigen die Verantwortlichen/Repräsentanten/Behörden im schönen Land die Wahrheit,…

      ….wenn Ausländer auf “komischer Art” ums Leben kommen oder wenn Ausländer “angebliche” Verbrechen begangen haben???

      eigentlich logisch. Sie verschweigen das, um die Touristen nicht zu ängstigen.
      Warum verschweigen deutsche Medien Ausländer-Übergriffe in DACH – um die Deutschen nicht zu verängstigen und um keine Demos
      zu provozieren. Auch das it logisch…..

      Hat mit Verlogenheit weniger zu tun, sondern einfach mit der Angst, wirtschaftlichen Schaden zu erzeugen, wenn man das in
      der Presse breit tritt.

      Das stinkt alles zum Himmel!

      1. Verlogenheit in Reinform,
      2. Falsch- und Desinformation wie in Nordkorea,

      warum verschweigen viele, das sie Aids haben. Weil sie Angst haben, das keine Besucher mehr kommen.
      So auch bei den Verbrechen an Ausländern in TH. Kein Land will Warnungen seitens der Botschaften.
      Thai-Premiers interessieren sich weniger für Ausländer, sondern die haben eher Angst vor wirtschaftlichen Schäden.
      Auch eigentlich normal….

      Warum leckt man Trump die Füsse?

  9. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das wäre aber in diesem Fall dann egal, weil die Familie des ermordeten Briten hat das Recht, in England Strafanzeige
    gegen die beiden Mörder zu stellen, wegen Mord. Spätestens dann müssen die Briten ermitteln wo die sind und Auslieferungsanträge
    stellen.

    Mr. STIN,

    wenn die TH-Medien ständig nur dann Nachrichten über Verbrechen veröffentlichen, aber nichts mehr berichten, sobald die Täter in Kambodscha, Laos usw. sind,…

    ….dann frage ich mich, warum auch bei Verbrechen im eigenen Land nichts mehr berichtet wird?

    Ich vermute, dass deswegen unaufhörlich Maulkörbe verhängt werden, um die unangenehme Wahrheit vor der Öffentlichkeit zu verschweigen!

    Sobald Ausländer involviert sind, wird nur 2-3 Tage darüber berichtet, viele Spekulationen und Unwahrheiten verbreitet, aber letztendlich verläuft alles im Sande, man erfährt nie wieder etwas von der Sache und keiner weiß, wer überhaupt die Schuld trägt oder wie sich die ganze Situation entwickelt und zugetragen hat!

    • STIN STIN sagt:

      Sobald Ausländer involviert sind, wird nur 2-3 Tage darüber berichtet, viele Spekulationen und Unwahrheiten verbreitet, aber letztendlich verläuft alles im Sande, man erfährt nie wieder etwas von der Sache und keiner weiß, wer überhaupt die Schuld trägt oder wie sich die ganze Situation entwickelt und zugetragen hat!

      das ist richtig. Ich würde auch gerne den Ausgang einer Fälle kennen. Macht man nicht.
      Schade….

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Sozial-Jango: Sonderbarerweise hört man ganz plötzlich nixxx mehr von den geflüchteten Killern oder von weiteren Hintergründen dieses Verbrechens!

    Die sind nach Kambodscha geflüchtet und die Polizei hat kein Hilfsersuchen
    an die kambodschanische Polizei gestellt damit sie nicht gefunden werden
    und eventuell zurückkommen und aussagen.
    Fall also erledigt.
    Der Erschossene ist wohl immer noch tot und kann nicht mehr aussagen.
    Deshalb können seine Thai Komplizen auch beruhigt sein.
    Die Thailändische Polizei hat Alles unter Kontrolle!

    Der Sozial-Jango: Kann mir jemand von Ihnen sagen, ob man als Farang im schönen Land Geld vom Staat erhalten kann, wenn man fähig ist, die juristische, die forensische und die rechtsstaatliche Zukunft hervor zu sagen?

    Der Beruf des Wahrsagers ist in Thailand Thai vorbehalten weil nur Thai
    übersinnliches Wahrnehmungsvermögen haben!
    Und nur Thai über die Realtät hinaus denken können.
    Was Farang offensichtlich nicht können oder wollen.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  11. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    Was schrieb ich bereits: Der Sozial-Jango sagt:
    26. Januar 2017 um 3:50

    Der Sozial-Jango: Warten wir mal, was dabei raus kommt….

    Ich gehe davon aus, dass wir auch von diesem Fall nicht mehr viel oder gar nichts mehr hören werden!

    Jedes mal wenn über Gewalt-Verbrechen keine Informationen mehr in den Medien erscheinen, egal ob Ausländer oder Einheimische, wissen wir, dass da einiges nicht mit rechten Dingen zugegangen ist!

    Sonderbarerweise hört man ganz plötzlich nixxx mehr von den geflüchteten Killern oder von weiteren Hintergründen dieses Verbrechens!

    Kann mir jemand von Ihnen sagen, ob man als Farang im schönen Land Geld vom Staat erhalten kann, wenn man fähig ist, die juristische, die forensische und die rechtsstaatliche Zukunft hervor zu sagen?

    Wenn das möglich ist, dann wäre ich schon lange Millionär!

    • STIN STIN sagt:

      Ich gehe davon aus, dass wir auch von diesem Fall nicht mehr viel oder gar nichts mehr hören werden!

      Jedes mal wenn über Gewalt-Verbrechen keine Informationen mehr in den Medien erscheinen, egal ob Ausländer oder Einheimische, wissen wir, dass da einiges nicht mit rechten Dingen zugegangen ist!

      das wäre aber in diesem Fall dann egal, weil die Familie des ermordeten Briten hat das Recht, in England Strafanzeige
      gegen die beiden Mörder zu stellen, wegen Mord. Spätestens dann müssen die Briten ermitteln wo die sind und Auslieferungsanträge
      stellen.

      Kann mir jemand von Ihnen sagen, ob man als Farang im schönen Land Geld vom Staat erhalten kann, wenn man fähig ist, die juristische, die forensische und die rechtsstaatliche Zukunft hervor zu sagen?

      FBI benutzt manchmal Hellseher, DSI in TH weiss ich nicht.

  12. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    Und weiter geht das Rätselraten:

    Familie des erschossenen Briten ahnungslos wegen möglichem Tatmotiv

    Textauszug:
    Derweilen sprach Kenways jüngere Schwester mit Reportern der Daily Mail und erzählte, dass die gesamte Familie noch unter Schock stehe, denn Tony sei für sie alle eine Art Superstar gewesen, der nicht nur ein “brilliantes Leben” geführt sondern auch viel Gutes für Wohltätigkeitsorganisationen getan habe.

    “Tony liebte Kinder. Sein Stiefsohn ist zehn und lebt in Spanien, sein Sohn ist neun und dann sind da noch zwei Kinder, die er mit seiner thailändischen Frau Pans hat; eine dreijährige Tochter und ein Baby, das im September letzten Jahres geboren wurde.

    Wir haben ihn des öfteren in Thailand besucht und er liebte es mit seiner Nichte und seinen eigenen Kindern die Wasserparks in Pattaya zu besuchen. Er spendete auch Geld für wohltätige Einrichtungen und den Bau von Schulen”, berichtete Kirsty Kenway (31) im Gespräch mit den Reportern.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/79239-familie-des-erschossenen-briten-ahnungslos-wegen-moeglichem-tatmotiv.html#contenttxt
    _______________________________________.

    Wenn der Tote laut seiner Familie dieses vorbildliche Leben gelebt hat, stellt sich die Frage, warum er hingerichtet wurde.

    Alles sehr suspekt….

    • STIN STIN sagt:

      Wenn der Tote laut seiner Familie dieses vorbildliche Leben gelebt hat, stellt sich die Frage, warum er hingerichtet wurde.

      Alles sehr suspekt….

      keiner, der ev. in illegalen Geschäften verwickelt ist, erzählt das seiner Familie.
      Er fuhr einen recht teuren Porsche, spendete Geld hier und da und lebte also recht angenehm. Kann mir nicht
      vorstellen, das er das Geld mit Webdesign verdiente, mit Sicherheit nicht. Machen wir ja auch – aber davon wird man nicht
      wohlhabend, wenn man das nur alleine anbietet.
      Er war wohl in Geschäfte verwickelt, wo er sich besser rausgehalten hätte.

    • STIN STIN sagt:

      Wenn der Tote laut seiner Familie dieses vorbildliche Leben gelebt hat, stellt sich die Frage, warum er hingerichtet wurde.

      Alles sehr suspekt….

      auf den Sozialmedien kommen wohl schon die ersten Hinweise, wo einer der Gesuchten sein könnte.
      In Sihanoukville in Kambodscha scheint er gesichtet worden zu sein. Dann werden sie ihn ja wohl bald schnappen.

  13. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    Mutmaßlicher Mörder des Briten floh nach Kambodscha

    PATTAYA: Der mutmaßliche Mörder des britischen Geschäftsmanns Tony Kenway ist laut der Polizei bereits am Dienstag nach Kambodscha geflohen.

    In dem Mord sollen ein 23-jähriger Südafrikaner und ein 27 Jahre alter Brite involviert sein, heißt es bei „Thai PBS“. Nach Auswertung von Überwachungskameras soll der Südafrikaner auf den 39-jährigen Geschäftsmann den tödlichen Schuss abgegeben haben.

    Der Brite hatte am Dienstag vor dem Sanit Sports Club am Mabprachan-See hinter dem Lenkrad seines Porsche Cayenne gesessen.

    Der Südafrikaner floh auf einem weißen Motorrad. Es wurde später auf der Soi Pattaya Park gefunden. Der mutmaßliche Mörder hatte das Motorrad auf seinen Namen gemietet.

    Vergeblich stürmte die Polizei die Unterkunft des Südafrikaners, er hatte bereits ausgecheckt und war über die Grenzstation Klongyai in der Provinz Trat nach Kambodscha geflohen.

    Als Motiv für die Tat geht die Polizei von einem geschäftlichen Konflikt aus. Nach einem Bericht der „Bangkok Post“ soll der Brite in illegalen Aktivitäten verwickelt gewesen sein, so soll er eine Website für Online-Wetten auf den Ausgang von Fußballspielen betrieben haben.

    http://der-farang.com/de/pages/mutmasslicher-moerder-des-briten-floh-nach-kambodscha
    __________________________________.

    Ich frage mich allen Ernstes, wie doof ein Killer sein muss, dass er den direkten Tatort auf dem Fluchtfahrzeug hinterlässt, dass er auf SEINEM NAMEN angemietet hat!!!???

    Das erscheint mir sehr unwahrscheinlich!

    Einerseits ein großes Online-Wett-Büro betreiben, wozu man geschäftsmäßig erfahren und clever sein muss, …

    …. aber anderseits doof wie ‘ne Hupe und fast so hilfsschüler-bescheuert, als hätte der Killer seinen Reisepass direkt neben dem Toten gelegt!

    Warten wir mal, was dabei raus kommt….

    Ich gehe davon aus, dass wir auch von diesem Fall nicht mehr viel oder gar nichts mehr hören werden!

    Jedes mal wenn über Gewalt-Verbrechen keine Informationen mehr in den Medien erscheinen, egal ob Ausländer oder Einheimische, wissen wir, dass da einiges nicht mit rechten Dingen zugegangen ist!

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    Inzwischen hat sich der Fall in Thai Wohlgefallen aufgelöst:

    A conflict in connection with illegal activities is believed to be the motive behind Monday’s killing of a British man shot while sitting in his car in Pattaya.

    Tony Kenway, 39, was shot dead while sitting in the driver’s seat of his red Porsche Cayenne GTS in a car park in front of Sanit Sports Club Co in tambon Pong, Bang Lamung district of Chon Buri.

    Eyewitnesses told police the killer was a chubby man, wearing a white T-shirt and a black jacket, sports shoes and a cap that partly hid his face. He had been seen standing under an awning in front of the fitness shop.

    Thai language Kom Chad Luek newspaper reported they were seeking two foreigners including the suspected hit man who killed Kenway. The newspaper said they were a British man known as Miles Dickens Turner, and a South African-British subject whose name they reported as Abel Caldeira Bonito.

    Also Alles paletti:
    Die ausländische Mafia welche an der Thai Polizei vorbei im selbstgesäuberten
    Pattaya eine Grosskriminelle Organisation aufgebaut hat, bringt sich selbst um!

    Nur eine neue Spielart des Farang Suizids!

    • STIN STIN sagt:

      Also Alles paletti:
      Die ausländische Mafia welche an der Thai Polizei vorbei im selbstgesäuberten
      Pattaya eine Grosskriminelle Organisation aufgebaut hat, bringt sich selbst um!

      Nur eine neue Spielart des Farang Suizids!

      nicht ungewöhnlich und in der Hells Angels Szene schon passiert. Zumindest auf der Facebook-Seite
      von Abel Caldeira Bonito sucht man ihn auch schon. Es gibt ihn also zumindest schon mal.
      Den Briten hab ich noch nicht gefunden.

  15. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Es gibt da eine einfache Logik.

    Der Tourist gibt in relativ kurzer Zeit sehr viel Geld in diesem Land aus, lässt sich leichter über den Tisch ziehen und interessiert sich in den meisten Fällen nicht wer wen wann und wo ermordet, betrügt oder ausraubt.

    Der Expat hingegen gibt wesentlich weniger Geld aus, da er ein Monat von dem Geld leben muss, dass der Tourist in einer Woche verjubelt, er kennt die normalen Preise und ist deshalb nicht bereit die überhöhten Touristenpreise zu bezahlen. Sehr viele Expats erkennen nach einiger Zeit, das Thailand nicht wirklich ein Paradies ist, sondern ein Land in dem man nur geduldet ist so lange man den Mund hällt und schön brav sein Geld abliefert. Also keine Kritik an den Missständen die an jeder Ecke lauern.

    Genauso ist es heutzutage leider. Und es wird sicherlich nicht besser weil
    das “Wirtschaftswunder” in Thailand vorbei ist weil man Land,Leute
    und Natur zuende ausgebeutet hat und nix mehr über ist.
    Man sucht nach neuen Betrugs- und Erpressungsmöglichkeiten
    die in diesem gesetzlosen Land ja mannigfach da sind.
    Ich habe einmal gegenüber einem pampigen Edelthai argumentiert
    dass ich hier jährlich soviel Geld in die reale Wirtschaft bringe
    wie 100-150 Billig Touris aus China.Und mehr karitatives hier
    geleistet habe als jeder reiche Thai der sich dafür feiern lässt.
    Seine Antwort:
    Who cares!
    Chinese Tourists dont want to change us.
    You want to change our society which we do not want.
    We can take care of our social problems.
    We just need some of your money.
    Die Eingeborenen leben in einem Wolkenkuckuksland
    jenseits jeglicher Realität und bekommen im Fernsehen
    täglich erzählt wie schön,ehrlich und erfolgreich sie sind.
    Und natürlich dass alles Schlechte in diesem Lande
    von Aussen kommt und durch Farang hier verbreitet wird.

    Worüber nicht berichtet wird ist dass jeder kriminelle Ausländer
    mindestens 3 Thai Komplizen hat davon mindestens ein Polizist
    und deshalb schon von der Immi bevorzugt wird, weil man bei
    ihm richtig schön abkassieren kann.
    Auch für die jeweilige Regierung ist ein krimineller Ausländer
    sehr willkommen weil er die Schnauze hält und immer
    als Beweis für die These der bösen Ausländer zu gebrauchen ist.
    Nicht umsonst deshalb ist Thailand heute nur noch ein Paradies
    für Kriminelle und Perverse.

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    exil: Und jetzt kann sich jeder, der hier schreibt und in Thailand verweilt aussuchen in welcher Gruppe er gehört.

    Die “Gruppen” sind aber unvollstaendig, da der Thai, der sie aufgestellt hat, eine etwas beschraenkte sicht hat.

    exil: Der Expat hingegen gibt wesentlich weniger Geld aus, da er ein Monat von dem Geld leben muss, dass der Tourist in einer Woche verjubelt, er kennt die normalen Preise und ist deshalb nicht bereit die überhöhten Touristenpreise zu bezahlen.

    Die Expats stecke ich mit den “Stammgaesten” in einen Sack. Dazu gehoeren fuer mich in Europa auch die vielen Camper! … und auch die, die in Appartments und Bungalows als “Selbstversorger” Urlaub machen!
    ALL die mag man in TH nicht (siehe zB Chinesen in TH), weil man glaubt, sie nehmen den Restaurants und Hotels etwas weg. Purer Bloedsinn, weil sie gehen auch (wenn auch nicht immer) essen, gehen “ein” Bier trinken, Konsumieren ohne Ende und bringen Devisen!!! Es gibt viel mehr als nur die Restaurants in TouriGebieten, die irgendwann mal auch nur ueber diese Schiene gross geworden sind.
    Ansonsten sind die Expats und die Stammgaeste Lueckenbuesser ueber die Lowsaison!
    Ich bin auch sicher, viele Expats machen sich auch ehrliche Sorgen ueber die Probleme des Landes im Gesamtzusammenhang! DAS macht kein Thai, auch wenn er angeblich Patriod ist, er hat immer einen Interessenskonflikt, weil ihm sein ‘Kram’ (Restaurant, Ausflugsbus, ….) immer vorgeht, sie meist auch nicht den erforderlichen Ueber-/Weitblick haben und sie auch gar keinen Sinn in Demokratie und Sozialstaat sehen.
    In Spanien (zB) sind heute Camper, Expats, Stammgaeste, … weiter stabile Standbeine fuer die Wirtschaft, anders, aber auch zur Ergaenzung des wackeligen Einbeins’Massentourismus’.
    Ansonsten findet man diese Dummbeutel-Bescheisser (ohne Weitblick usw) auch ueberall im Bereich der Korruption wieder!

  17. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    exil:

    Der Tourist gibt in relativ kurzer Zeit sehr viel Geld in diesem Land aus, lässt sich leichter über den Tisch ziehen und interessiert sich in den meisten Fällen nicht wer wen wann und wo ermordet, betrügt oder ausraubt.

    Mr. Exil,

    genau so ist es!

    Der Mensch sieht immer nur das, was er glaubt zu sehen. Das die Realität eine ganz Andere ist, spielt für diese Menschen dann keine Rolle mehr!

    Dass solche Realitäts-Verweigerer nicht gut auf Realisten und Wahrheitssuchende zu sprechen sind, liegt in der Natur der Sache!

    Hier ist ein Foto als Metapher, bei dem überdeutlich wird, wie man die Realität umdeuten bzw. manipulieren kann, wenn man aus Gründen seiner Sympathie davon überzeugt ist:

    1. Wer die Russen aus tiefem Herzen hasst, wird auch ihrem grazilen Körper als steroid-verseucht anprangern,…,

    2. … während dir gleiche Person in der amerikanischen Muskel-Frau eine zierliche Gazelle sehen wird!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Mr. Exil,

      genau so ist es!

      Der Mensch sieht immer nur das, was er glaubt zu sehen. Das die Realität eine ganz Andere ist, spielt für diese Menschen dann keine Rolle mehr!

      eigentlich nicht. Haben hier auch schon mit Expats über die Situation im Süden gesprochen, die wissen schon – das es da
      wesentlich gefährlicher ist, als hier in Chiang Mai. Interessiert die aber nicht. Mich eigentlich auch nicht.
      Ehemaliger Kunde und Bekannter der vorher in Chiang Mai gelebt hat, danach nach Rayong zog, kommt nun im April wieder zurück.
      Er meinte, es wäre langweilig in Rayong und die Thais wären zwar auch dort freundlich, aber nicht so freundlich wie im Norden.
      Ein MOD vom nittaya.de aus BKK sieht das ähnlich, fühlt sich im Norden pudelwohl. Jeder richtet es sich in einem Land so ein,
      das es für ihn und seine Familie angenehm ist, dazu gehört auch eine Sicherheit für die Familie.
      Wenn ich abends nicht mehr rausgehen kann, weil ich Angst haben muss, ermordet zu werden, dann ist es für mich Zeit “lebewohl”
      zu sagen. Hier alles kein Problem, in der Stadt auch nicht, wenn man Hangdong-Rd. meidet oder dort mit Thais hingeht und bestimmte
      Regeln befolgt. Dann passiert auch dort nix.

      Dass solche Realitäts-Verweigerer nicht gut auf Realisten und
      Wahrheitssuchende zu sprechen sind, liegt in der Natur der Sache!

      naja, Realisten die 98% der Thais als brutale Schlächter bewerten, sehe ich auch sehr kritisch.
      Die steigern sich dann derart rein, das sie lauter brutale Thai-Jangos die netten, hilfsbereiten Thais nicht mehr sehen.
      Das ist m.E. hoch gefährlich.

      1. Wer die Russen aus tiefem Herzen hasst, wird auch ihrem grazilen Körper als steroid-verseucht anprangern,…,

      richtig – und wer die Thais hasst, wird auch jene Thais hassen, die eigentlich sehr nett, hilfsbereit und freundlich sind.
      Der wird auch jedes freundliche Lächeln einer Thai als falsch und heuchlerisch bewerten, jede Hilfe die ihm angeboten wird, als versuchten
      Raub zu sehen usw.
      So eine Einstellung kann aber sehr krank machen, nicht nur geistig/mental auch kann man davon Magengeschwüre bekommen.

      Ich halte die Thais für nicht brutale Jangos. 98% der Thais sind absolut freundlich und hilfsbereit, zumindest im Norden, Zentral-Thailand und
      auch im Süden, abseits der Touristen-Ghettos, wie Trang usw.
      Das sich in den Touristen-Ghettos der ganze Abschaum sammelt, ist eigentlich normal. Wo Massen an Touristen leben, ist auch die Mafia
      und das Gesindel nicht weit. Hier kann ich einen Taxifahrer kritisieren, ohne das der mich killt. In Phuket, Koh Samui muss ich mich
      anders verhalten. Das ist nun mal so.

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht nur Motorräder, TukTuks,PKWs,Pick Ups welche in Europa nirgendwo zugelassen würden,
    Songtheaws,Busse LKWs und vor allem die auch Nachts fahrenden
    kleinen Fischerboote machen einen Lärm wie kaputte Hubschraubermotoren
    aus den 50er Jahren!
    Von den toxischen Abgaswolken garnicht zu reden.

    hier auch nicht. Manchmal stehen sie beim Amphoe, fischen alle Jugendlichen raus, die ihr Motorrad umfriesiert haben,
    kassieren 50 oder so ab und das wars – der darf weiterfahren. Keine Probleme…..

    Auch diese Nacht war wieder total ruhig. Einmal Notarzt!

    DANKE!!!! SUPER!!!!

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: emi_rambus: Ich hatte vor Wochen darueber berichtet, was es hier fuer einen Laerm durch manipulierte Auspuffanlagen gibt. Bis tief in die Nacht, und dann fangen schon die ersten Songthaews wieder an!!
    Da ist weg! Ist mir gestern aufgefallen. Scheinbar schon laenger!

    Hier nicht!

    Bist du noch in TH?

    berndgrimm: und vor allem die auch Nachts fahrenden
    kleinen Fischerboote machen einen Lärm wie kaputte Hubschraubermotoren
    aus den 50er Jahren!

    Das mit den Booten koennte man (?44) durch Auspueffe grundsaetzlich, aber dann nochmal viel mehr, durch einen (abgestimmten) Edelstahlkruemmer der ins Wasser geht, fast gegen Null gefuehrt werden. Klar geht dadurch der Dreck ins Wasser, aber das tut er so oder so!
    Das waere auch fuer die letzten FireFly-Gebiete sinnvoll, wo Anwohner die letzten (entscheidenten) Baeume faellen, wodurch die Leuchtkaefer aussterben.

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Sozial-Jango,

    Schoen wie ihr euch die Baelle zuspielt! Wann ist der Wahlkampf in D vorbei?

    Nach der Wahl 🙂

    🙄 🙄 “Nach der Wahl” ist “vor der naechsten Wahl”! 😥

  21. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    exil: Und dann gibt es noch die Sorte an Farangs, denen alles Wurst ist, die mit allem in Thailand zurechtkommen, die alles wunderbar finden und sogar ihre Herkunft vergessen. Sie lernen die Thailändische Sprache und machen ihre Heimat nur schlecht. (aber wenn man dann Hilfe braucht, ob Ärztlich oder eben von der Botschft, erinnert man sich, dass man ja Bürger eines EU-Lands ist und Rechte hat. Rechte die man als Farang in Thailand so gut wie nicht hat) Diese Ausländer werden akzeptiert, so lange sie nicht geschäftlich erfolgreich in Thailändischen Gewässern fischen.

    Und jetzt kann sich jeder, der hier schreibt und in Thailand verweilt aussuchen in welcher Gruppe er gehört.

    Mr. Exil.

    mit Verlaub, aber mit dieser charakterlichen Misthaufen-Gruppe fühle ich mich nicht verbunden!

    Aber in der Tat haben Sie recht, wenn Sie sagen, dass nicht wenige D.A.CH.Farangs auf ihr Heimatland spucken, aber sofort wieder in die alte Heimat fliehen, …

    1. wenn diese TH-Fanatiker ihre Kohle verbraten haben, selber erkennen, dass sie hier noch nicht einmal eine Schale trockenen Reis bekommen, aber wissen, dass sie in den “widerlichen” D.A.CH.-Ländern jederzeit staatliche Unterstützung zum Sichern ihrer Lebensgrundlage erhalten werden, ….

    2. oder wenn sie unbedingt hoch professionelle und vor allem KOSTENLOSE Krankenhausbehandlungen benötigen, weil diese farang’ischen Vollpfosten endlich begriffen haben, dass sie ohne Geld im schönen Land im Krankenhaus nur einen fetten Arschtritt kriegen und elendig auf der Straße verrecken werden!

    Ein Freund von mir, der seit etwa 25 Jahren im Süden als Geschäftsmann lebt, bringt so eine niederträchtige Charakterhaltung solcher Farangs in Metaphern sehr deutlich zum Ausdruck:

    „Da steht ein Mann vor einem Strauch voller Rosen, riecht an ihnen und sagt, dass sie fürchterlich stinken. Dann geht er einige Meter weiter und riecht an einer Jauchegrube und sagt, dass dies wunderbar duftet. Jahrelang geht die Lobhudelei so weiter, bis der Mann eine schwere Hauterkrankung bekommt und unbedingt zur Heilung Rosenwasser benötigt, aber er geht seltsamerweise nie zur „duftenden“ Jauchegrube, sondern immer zum „stinkenden“ Rosenstrauch!“

    So muss man sich die glühend-verblendeten, total fanatischen Rosa-Brillen-Doofi-Farangs vorstellen!!!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

  22. Avatar exil sagt:

    Es wird immer wieder darauf hingewiesen wie viele Touristen nach Thailand kommen und das man mit diesen einigermaßen freundlich ist, damit diese sich wohlfühlen. Ich habe mir einmal von einem Thai erklären lassen weshalb man mit Expats eben nicht so nett verfährt.

    Es gibt da eine einfache Logik.

    Der Tourist gibt in relativ kurzer Zeit sehr viel Geld in diesem Land aus, lässt sich leichter über den Tisch ziehen und interessiert sich in den meisten Fällen nicht wer wen wann und wo ermordet, betrügt oder ausraubt.

    Der Expat hingegen gibt wesentlich weniger Geld aus, da er ein Monat von dem Geld leben muss, dass der Tourist in einer Woche verjubelt, er kennt die normalen Preise und ist deshalb nicht bereit die überhöhten Touristenpreise zu bezahlen. Sehr viele Expats erkennen nach einiger Zeit, das Thailand nicht wirklich ein Paradies ist, sondern ein Land in dem man nur geduldet ist so lange man den Mund hällt und schön brav sein Geld abliefert. Also keine Kritik an den Missständen die an jeder Ecke lauern.

    Und dann gibt es noch die Sorte an Farangs, denen alles Wurst ist, die mit allem in Thailand zurechtkommen, die alles wunderbar finden und sogar ihre Herkunft vergessen. Sie lernen die Thailändische Sprache und machen ihre Heimat nur schlecht. (aber wenn man dann Hilfe braucht, ob Ärztlich oder eben von der Botschft, erinnert man sich, dass man ja Bürger eines EU-Lands ist und Rechte hat. Rechte die man als Farang in Thailand so gut wie nicht hat) Diese Ausländer werden akzeptiert, so lange sie nicht geschäftlich erfolgreich in Thailändischen Gewässern fischen.

    Und jetzt kann sich jeder, der hier schreibt und in Thailand verweilt aussuchen in welcher Gruppe er gehört.

  23. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Wann ist der Wahlkampf in D vorbei?

    Der hat noch garnicht angefangen.

  24. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Ich hatte vor Wochen darueber berichtet, was es hier fuer einen Laerm durch manipulierte Auspuffanlagen gibt. Bis tief in die Nacht, und dann fangen schon die ersten Songthaews wieder an!!
    Da ist weg! Ist mir gestern aufgefallen. Scheinbar schon laenger!

    Hier nicht!
    Nicht nur Motorräder, TukTuks,PKWs,Pick Ups welche in Europa nirgendwo zugelassen würden,
    Songtheaws,Busse LKWs und vor allem die auch Nachts fahrenden
    kleinen Fischerboote machen einen Lärm wie kaputte Hubschraubermotoren
    aus den 50er Jahren!
    Von den toxischen Abgaswolken garnicht zu reden.

    • STIN STIN sagt:

      Nicht nur Motorräder, TukTuks,PKWs,Pick Ups welche in Europa nirgendwo zugelassen würden,
      Songtheaws,Busse LKWs und vor allem die auch Nachts fahrenden
      kleinen Fischerboote machen einen Lärm wie kaputte Hubschraubermotoren
      aus den 50er Jahren!
      Von den toxischen Abgaswolken garnicht zu reden.

      hier auch nicht. Manchmal stehen sie beim Amphoe, fischen alle Jugendlichen raus, die ihr Motorrad umfriesiert haben,
      kassieren 50 oder so ab und das wars – der darf weiterfahren. Keine Probleme…..

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    Der Sozial-Jango,

    Schoen wie ihr euch die Baelle zuspielt! Wann ist der Wahlkampf in D vorbei?

  26. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Die Polizei jagt ausschliesslich Ausländer (aber nur die welche nicht
    genug bezahlen)

    Ich hatte vor Wochen darueber berichtet, was es hier fuer einen Laerm durch manipulierte Auspuffanlagen gibt. Bis tief in die Nacht, und dann fangen schon die ersten Songthaews wieder an!!
    Da ist weg! Ist mir gestern aufgefallen. Scheinbar schon laenger!
    DANKE! 🙂

  27. Avatar berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Wie schräg muss man im Gehirnkasten ticken wenn man in Thailand
    als Farang einen Porsche Cayenne fährt?
    Jeder weiss oder könnte wissen welche Art von Thai Abschaum
    hier Cayenne fährt!
    Dies ist ihr Markenzeichen!
    Also entweder er gehörte dazu oder er war zu blöd!

    Ich möchte garnicht davon ablenken dass diese Tat höchstwahrscheinlich
    von angeheuerten Thai Killern verübt wurde die von dieser Polizei
    auch niemals gefunden werden.
    Der Auftraggeber schon sowieso nicht.
    Aber abgesehen vom Cayenne den man als Farang hier einfach nicht
    fahren sollte wenn man nicht mit den unterbelichteten Thai Gangstern
    die hier solche Autos fahren in einen Topf geworfen werden will.
    Seine Tatoos und der Schlagring als Ehering weisen daraufhin
    dass er erhebliche Persönlichkeitsprobleme hatte und
    deshalb offensichtlich in die gleiche Schublade gehört wie diese Thai Gangster.
    Die Halskette nicht zu vergessen.
    Er hat hier soviel Geld auch sicher nicht als Webdesigner gemacht.
    Einen Cayenne könnte sich noch nicht mal ein Web Designer in USA
    leisten obwohl der dort nur einen Bruchteil kostet.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  28. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    In Haft sitzen eine 14-jährige Serbin und eine 14-jährige Türkin. Sie schweigen beide“, heißt es vonseiten der Polizei.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: macht keinen Unterschied. Die Gefahr in D ist da…..

    Ja,… Mr. STIN,

    so einfach kann man es sich als ultimativer Schön-Land-Fanatiker und zugleich Deutschland-Hasser machen, wenn man die Verbrechen der Ausländer einfach den Deutschen andichtet,…

    …. da die Verbrechen von den Ausländern DOCH auf Deutschen Boden begangen wurden und somit die Deutschen automatisch die Täter sein müssen!

    Mein lieber Herr Gesangsverein,… was ist das für eine kranke Logik???!!!
    Hahaha hahahah hahahah…

    Dass die Deutschen an den Verbrechen der Ausländer in Deutschland gar keine Mitschuld tragen, ist für Sie nicht relevant!

    Sie denken da ganz einfach: Ist eben in Deutschland an der Tagesordnung und darum allen Deutschen die Schuld dafür geben!

    Das wäre genau so bekloppt und gehirn-amputiert, als würde man behaupten, dass alle Thais Kannibalen sind, weil im schönen Land irgendwelche ausländischen Kannibalen ihr Unwesen treiben!

  29. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    STIN: wo steht, das es Ausländer waren? Lügen vll Sie?

    Mr. STIN,

    wissen Sie nicht mehr, was Sie in Ihrem Fanatismus selber schreiben?

    Schauen Sie mal hier:

    STIN: nein, Deutsche

    http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/13-Jaehriger-brutal-zusammengeschlagen

    Auch vor Tagen sind ein paar 15j Mädchen zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie eine 14j grundlos im Wald
    gefoltert und geschlagen haben. Auch Deutsche….

    Nur kurze Zeit später kann die Polizei die Gruppe festsetzen. Eine Zeuge hatte den entscheidenden Hinweis gegeben. Gegen zwei Beschuldigte wurde Haftbefehl aufgrund gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung erlassen:

    „In Haft sitzen eine 14-jährige Serbin und eine 14-jährige Türkin. Sie schweigen beide“, heißt es vonseiten der Polizei.

    _________________________________,
    Haben Sie wieder überlesen, dass ich sofort die Nationalität der Täterinnen überprüft habe? Offenbar nicht!

    Denn ich habe zuvor dargelegt,…dass:

    Und auch dieses Verbrechen wurde nicht von Deutschen begangen, sondern von einer Serbin und einer Türkin!!!

    Aber das Opfer heißt Eva und ist wahrscheinlich eine „dreckige“ Deutsche!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Nur kurze Zeit später kann die Polizei die Gruppe festsetzen. Eine Zeuge hatte den entscheidenden Hinweis gegeben. Gegen zwei Beschuldigte wurde Haftbefehl aufgrund gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung erlassen:

      „In Haft sitzen eine 14-jährige Serbin und eine 14-jährige Türkin. Sie schweigen beide“, heißt es vonseiten der Polizei.

      und die anderen von der Bande? Alles Ausländer?
      Wenn nicht – dann passt es schon – wenn ich schreibe: auch Deutsche….

      Und auch dieses Verbrechen wurde nicht von Deutschen begangen, sondern von einer Serbin und einer Türkin!!!

      es waren mehr als 2 – nur eben die 2 wurden verhaftet, unter 14 wird auch nicht verhaftet.

      Aber das Opfer heißt Eva und ist wahrscheinlich eine „dreckige“ Deutsche!

      Dann suchen sie noch die Nationalitäten der anderen Täterinnen, die nicht verhaftet wurden.
      Für mich macht es keinen Unterschied, ob in DACH Kinder als Türken wüten, oder als Deutsche – es läuft einiges schief.
      Wenn es Ausländer sind, noch schiefer….

      Vielleicht sind ja ihre Thai-Jangos auch keine richtigen Thais, sondern Sino-Thais, Malay-Thais, Burmesin, Khmers usw.

  30. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Sofort wird darauf verwiesen das Morde auch in anderen Ländern geschehen, aber wie heißt diese Seite noch einmal? Schönes Thailand!!!! Also nicht Deutschland, Simbabwe, oder Syrien, es geht um Dinge die in Thailand geschehen.

    Außerdem hinken diese Vergleiche doch sehr, denn in Thailand werden diese Verbrechen von den doch so lieben, freundlichen und rechtschaffenen Einheimischen begangen, wogegen in Europa, bzw. in den DACH Ländern diese Verbrechen von den Zuwanderern aus anderen Kulturen begangen werden?

    Nein, auch von Deutschen.
    Natürlich ist sowas in jedem Lande möglich.
    Aber hier gibt es auch nach fast 3 Jahren “guter” Militärdiktatur
    immer noch keine funktionsfähige Polizei.
    Und es gibt auch keine Anzeichen dafür dass man soetwas hier
    haben möchte.
    Die Polizei jagt ausschliesslich Ausländer (aber nur die welche nicht
    genug bezahlen) während sie bei Thai Tätern nur nach Entschuldigungen
    sucht.
    Wir haben einen Polizeichef der überhaupt nichts tut ausser dümmliche
    Sonntagsreden zu halten.
    Und offensichtlich erwartet unsere Militärjunta auch nicht mehr von ihm.
    Deshalb geht die Thai Gesellschaft immer mehr den Bach herunter
    und wird mit gefakten Erfolgsmeldungen der “Wirtschaft” betüdelt.

  31. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    STIN: Auch vor Tagen sind ein paar 15j Mädchen zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie eine 14j grundlos im Wald
    gefoltert und geschlagen haben. Auch Deutsche….

    http://www.news.de/panorama/855637021/folter-im-wald-maedchen-verpruegeln-schuelerin-in-bad-friedrichshall-jugendliche-foltern-und-verpruegeln-14-jaehrige-im-kocherwald/2/

    usw. Könnte täglich sowas einstellen – ohne Ende!

    Mr. STIN,

    und auch hier wieder das gleiche unwahre Zeug von ihnen gepostet!

    Und auch dieses Verbrechen wurde nicht von Deutschen begangen, sondern von einer Serbin und einer Türkin!!!

    Aber das Opfer heißt Eva und ist wahrscheinlich eine “dreckige” Deutsche!

    Langsam habe ich von Ihren Hass-Parolen gegen Deutsche, die Sie im gleichen Augenblick mit Beweihräucherungen für Ausländer in D.A.CH. untermauern, …. die Faxen dicke!!!

    So eine hinterhältige Verlogenheit ist schier unerträglich! Sie sind noch fanatischer und unredlicher als ein Farang-Krung!!!

    Lesen Sie eigentlich selber die Artikel zuvor, bevor Sie versuchen, genau diese Titel als Hass-Artikel gegen Deutsche anzuwenden???


    Verletzt rennt das Mädchen durch den Wald

    Irgendwann ist es vorbei und die Bande lässt von dem Mädchen ab. Verletzt und blutend rennt sie durch den Wald, bis sie auf einen Passanten trifft. Mit dessen Handy ruft sie ihre Eltern an.”Als ich meine Tochter am Tatort abholte, versteckte sie sich auf dem Kaufland-Parkplatz. Wir mussten mehrfach rufen, dann traute sie sich erst aus ihrem Versteck.”, so ihr Vater zu “bild.de”.
    Mädchen-Gang wenig später von Polizei gefasst

    Nur kurze Zeit später kann die Polizei die Gruppe festsetzen. Eine Zeuge hatte den entscheidenden Hinweis gegeben. Gegen zwei Beschuldigte wurde Haftbefehl aufgrund gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung erlassen:
    “In Haft sitzen eine 14-jährige Serbin und eine 14-jährige Türkin. Sie schweigen beide”, heißt es vonseiten der Polizei.


    Grausame Tat mit dem Handy gefilmt

    Polizeisprecherin Yvonne Schmierer bestätigt weiter: “Die Tat wurde mit dem Handy gefilmt, das Video verschickt.” Auch die Mutter des Opfers ist fassungslos. Ihr Tochter habe sich seit der Tat verändert: “Seit der Tat ist Eva ganz anhänglich, vorher war sie auch gern mal allein. Sie sucht meine Nähe und ich tröste sie, genauso wie andere aus der Familie und ihre Freundinnen. Wir sind jetzt alle für sie da.”

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Nur kurze Zeit später kann die Polizei die Gruppe festsetzen. Eine Zeuge hatte den entscheidenden Hinweis gegeben. Gegen zwei Beschuldigte wurde Haftbefehl aufgrund gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung erlassen:
      “In Haft sitzen eine 14-jährige Serbin und eine 14-jährige Türkin. Sie schweigen beide”, heißt es vonseiten der Polizei.

      macht keinen Unterschied. Die Gefahr in D ist da…..

  32. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    STIN: nein, Deutsche

    Mr. STIN,

    Sie behaupten, es waren “echte” Deutsche?

    Hier ist der gesamte Text Ihres Links:

    13-Jähriger brutal zusammengeschlagen

    Die Polizei ermittelt wegen des gewalttätigen Übergriffs auf einen Granseer Schüler. Der 13-Jährige war offenbar von anderen Jugendlichen brutal zusammengeschlagen worden. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

    Gransee – Eine Frau bemerkte am frühen Montagnachmittag einen 13-jährigen Jungen, der zusammengekauert in einer Ecke der Oranienburger Straße in Gransee saß. Sie sprach den Jungen an und dieser berichtete, dass er von drei Schülern zusammengeschlagen worden war.

    Der 13-Jährige klagte über Schmerzen und erbrach sich. Die Frau informierte den Rettungsdienst und der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Eltern wurden informiert und die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

    Die Ermittlungen dauern unterdessen an, berichtete am Dienstagnachmittag die Pressestelle der Polizeidirektion Nord.

    Von MAZonline

    http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/13-Jaehriger-brutal-zusammengeschlagen
    _____________________________________,

    Mr. STIN,

    in diesem Text ist nicht ein Wort zu finden, dass die Täter Deutsche sind!!!

    Warum lügen Sie dermaßen niederträchtig und ziehen die Deutsche mit unwahren und frei erfundenen Geschichten in den Dreck???

    Haben Sie schon zu viel von dem komischen Charakter der Einheimischen angenommen, dass sie sich als Deutscher derart verhalten müssen?

    Uns reicht es schon, dass die Einheimischen so komisch drauf sind, aber wir wollen hier nicht auch noch solche Farangs!!!

      Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Warum lügen Sie dermaßen niederträchtig und ziehen die Deutsche mit unwahren und frei erfundenen Geschichten in den Dreck???

      wo steht, das es Ausländer waren? Lügen vll Sie?
      Wenn kein Vermerk dabei steht, das es sich um Kinder mit Migrationshintergrund handelt, sind es für mich erstmal Deutsche.
      Aber es wäre auch eigentlich egal…. – es geht darum, das es in Deutschland auch nicht sicherer wird, eher andersrum.
      Ob da mich nun Ausländer in D killen, oder Türken, Iraker usw. – letztendlich kommt das gleiche raus, ich am Schluss tot.

  33. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    ben: 98% der Thais sind sicher OK und ganz sicher nicht extrem Gewalttätig!

    Ihre Zeile muss ich mal im Süden an die Residenzler senden, nach Phuket, Yala, Hadjai, Koh Samui, Koh Phangan, Pattaya, usw.,..

    … das Lachen werden Sie bis nach Chiang Mai hören!!!

    Aber für den Süden haben Sie mit Ihren geschätzten 98% nicht völlig unrecht:

    98% der Einheimischen sind in der Tat sehr sonderbar drauf, haben eine ganz komische Rechtsauffassung, lernen schon auf Kinderbeinen das Schwingen mit Macheten, versuchen unentwegt mit dem geringsten Arbeitseinsatz den größten Profit zu erzielen, was jedoch mit ehrlicher Arbeit nicht möglich ist,..und zu-guter-letzt, …:

    Ein Menschenleben zählt hier nixxx!

    • STIN STIN sagt:

      Ihre Zeile muss ich mal im Süden an die Residenzler senden, nach Phuket, Yala, Hadjai, Koh Samui, Koh Phangan, Pattaya, usw.,..

      … das Lachen werden Sie bis nach Chiang Mai hören!!!

      ben hat sicher recht. Ich war in Trang, Surat schon sehr oft. Auch in Sungai Golok, südlicher geht es nicht mehr.
      Aber überall sehr freundlich behandelt worden, sehr hilfsbereite Thais getroffen, auch in Phuket, Koh Samui.

      Bei 98% wären ja auch schon Frauen von 14-98 und Männer von 14-98 mit dabei, die Macheten schwingen.
      Könnten sie mal bitte ein Bild von einem Macheten-schwingenden 14j Mädchen machen, die Farangs abschlachten könnte.

      98% der Einheimischen sind in der Tat sehr sonderbar drauf, haben eine ganz komische Rechtsauffassung, lernen schon auf Kinderbeinen das Schwingen mit Macheten, versuchen unentwegt mit dem geringsten Arbeitseinsatz den größten Profit zu erzielen, was jedoch mit ehrlicher Arbeit nicht möglich ist,..und zu-guter-letzt, …:

      98% der Thais um sie rum, sind Macheten-schwingende Jangos? Wahnsinn…… – das ist nicht mal in Yala der Fall.
      Nur 2% sind ok und sie bleiben trotzdem dort wohnen. Dann wundert mich nix mehr, das sie ihre vermutlich bereits wuchernden Magengeschwüre weiter pflegen.

      Wenn ich das in Foren erzähle, dürften sie das Lachen bis in den Süden hören. 🙂

      Wenn das so wäre, gäbe es für ganz Thailand bereits Reisewarnungen auf den Webseiten aller Botschaften dieser Welt.
      Sie glauben vermutlich viel an Gerüchte….

  34. Avatar ben sagt:

    STIN :

    ..Diese Morde, werden nicht von den mehrheitlich freundlichen hilfsbereiten Menschen in TH begangen – oder mordet deine Schwiegerfamilie auch durch die Gegend und sind sie vielleicht durch Raub, mafiöse Aktionen usw. so reich geworden – sicher nicht….

    …Da lungern Mitternachts noch Nordafriker vor den Haustüren rum – ein NoGo für eine Frau, dort alleine durch zu laufen…

    Das ist beides Hetze… 98% der Thais sind sicher OK und ganz sicher nicht extrem Gewalttätig! – genau so, wie Du in Tunesien oder auch andern Teilen Afrikas mehr oder weniger sicher bist… Die Kriminellen, das sind 2-5%, die so probieren über die Runden zu kommen und damit ganze Länder in Verruf bringen.
    Ist beides Politik der heutigen Zeit: 1% Extremfälle zum Normal erklären und nach mehr Überwachung – Polizei – Militär und Abschottung schreien! Je tiefer Afrika sinkt, desto mehr Flüchtlinge um jeden Preis werden die reichen Länder überfluten – Abschotten absolut sinnlos und viel teurer, als direkt Hilfe vor Ort – natürlich nicht an die korrupten Politiker!

    • STIN STIN sagt:

      Das ist beides Hetze… 98% der Thais sind sicher OK und ganz sicher nicht extrem Gewalttätig!

      Nur weil einiger mit der Mentalität, Kultur und vermutlich Sprache nicht klarkommen, treten sie gleich ganz TH in die
      Mülltonne.

      Nein, ich habe nix gegen Nordafrikaner. Nur ist es in der Tat ein NoGo für eine Frau, bei Haltestellen in Aachen und sicher auch in
      anderen grösseren Städten, wie Köln Hbf usw. – spät abends alleine durchzulaufen.
      Machen auch viele nicht mehr – die bitten dann einen Mann in der Bierbar, das er sie zum Parkplatz begleitet, hab ich auch ab und zu mal
      gemacht. Das sind nicht nur 2-3 Nordafrikaner, das sind zig Asylanten und die ziehen halt die Frauen mit den Blicken schon aus, pfeifen hinterher
      usw. – sicher nicht immer gefährlich, aber sehr unangenehm für eine Frau, wenn sie nicht vorher weiss – ob es gefährlich werden könnte.

      Ich war auch schon in Marokko – ich würde sicherlich dort meine Frau nicht alleine abends nachhause gehen lassen. Sicher nicht…..

  35. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da lungern Mitternachts noch Nordafriker vor den Haustüren rum – ein NoGo für eine Frau, dort alleine durch zu laufen.
    Die Busse ab 20 Uhr voll mit Nordafrikanern, der Fahrer übrigens auch…..

    Mr. STIN,

    genau,… Sie sagen DIE ABSOLUTE WAHRHEIT selber:

    NORDAFRIKANER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Genau das hat Mr. Exil gemeint als er realistisch sagte:

    exil: Außerdem hinken diese Vergleiche doch sehr, denn in Thailand werden diese Verbrechen von den doch so lieben, freundlichen und rechtschaffenen Einheimischen begangen, wogegen in Europa, bzw. in den DACH Ländern diese Verbrechen von den Zuwanderern aus anderen Kulturen begangen werden?

    Exil’s Worte sind Realität in Reingehalt,…

    … alles andere ist verlogenes, rora-brillen-verblendetes Sympathie- Gesülze!!!!!!!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Da lungern Mitternachts noch Nordafriker vor den Haustüren rum – ein NoGo für eine Frau, dort alleine durch zu laufen.
      Die Busse ab 20 Uhr voll mit Nordafrikanern, der Fahrer übrigens auch…..

      Mr. STIN,

      genau,… Sie sagen DIE ABSOLUTE WAHRHEIT selber:

      NORDAFRIKANER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      ich sage bewusst “Nordafrikaner”. Ich habe in Aachen mit Syrern, Pakistani usw. – die meist abends Taxi fahren, sehr gute Unterhaltungen
      geführt. Nicht mit einigen Nordafrikanern. Kamen aggressiv rüber, absolut aggressiv. Ich hätte noch an Einzelfälle geglaubt, aber nach
      den Kölner Vorfall zu Silvester 2015/2016 halt nicht mehr. Auch dort meist Nordafrikaner, die aggressiv auftraten.
      Verfolgt man die Medien, die Fälle bei solchen Delikten – sind es meist Nordafrikaner, die für Übergriffe verantwortlich sind. Ich meine
      sexuelle Übergriffe bei Frauen.

      Exil’s Worte sind Realität in Reingehalt,…

      … alles andere ist verlogenes, rora-brillen-verblendetes Sympathie- Gesülze!!!!!!!!

      leider nicht. Sonst wären keine Touristen mehr in Thailand und wenn doch, dann schwerbewacht in Ressorts und Ausflüge nur mit
      bewaffneten Sicherheitsleuten.

  36. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und viele auch nicht, was in DACH los ist. Gestern haben sie einen 13j brutal zusammen geschlagen. Gewalt an vielen Ecken.

    Tatsächlich,…?

    Bitte Link einfügen!

    Und noch was: Wie hieß denn der Schläger? Mustafa, Tirek oder Jerjoc?

    Vielleicht fragen Sie sich,…Mr. STIN,…. wie ich die Verbrechen, die Gewalt und die Kriminalität in Deutschland sehe!

    Ich sehe sie ganz pragmatisch und realistisch:

    Sobald ich von einem furchtbaren Verbrechen höre und der Verbrecher wurde gefasst oder seine Identität ist bekannt oder eine Videoaufnahme besteht,…

    … so will ich wissen, wie der Vorname und der Nachname des Täters lautet.

    Ich habe mich fast nie geirrt!

    Wenn es für richtiges Raten und Vermuten bei Verbrechen in D.A.CH. Geld vom Staat geben würde, könnten fast alle Deutschen die Arbeit niederlegen und von den Gewinnen leben!!!

    Hahahah hahahah hahahah,….

    …obwohl es eigentlich nicht zum Lachen ist!!!

  37. Avatar exil sagt:

    Egal wo auf der Welt sind solche Gewalttaten zu verurteilen und da auf dieser Seite eben über Thailand geschrieben wird und dieses Land von STIN so verherrlicht wird wundert es mich immer wieder wie dieser diese Gräueltaten sofort zu relativieren versucht.

    Sofort wird darauf verwiesen das Morde auch in anderen Ländern geschehen, aber wie heißt diese Seite noch einmal? Schönes Thailand!!!! Also nicht Deutschland, Simbabwe, oder Syrien, es geht um Dinge die in Thailand geschehen.

    Außerdem hinken diese Vergleiche doch sehr, denn in Thailand werden diese Verbrechen von den doch so lieben, freundlichen und rechtschaffenen Einheimischen begangen, wogegen in Europa, bzw. in den DACH Ländern diese Verbrechen von den Zuwanderern aus anderen Kulturen begangen werden?

    • STIN STIN sagt:

      Egal wo auf der Welt sind solche Gewalttaten zu verurteilen und da auf dieser Seite eben über Thailand geschrieben wird und dieses Land von STIN so verherrlicht wird wundert es mich immer wieder wie dieser diese Gräueltaten sofort zu relativieren versucht.

      richtig, da ich andauern nur lese, wie brutal die Thai-Jangos agieren, dabei sind das Fälle im 0,00… Bereich.
      Also man kann fast sage, unbedeutend.

      Außerdem hinken diese Vergleiche doch sehr,
      denn in Thailand werden diese Verbrechen von den doch so lieben, freundlichen und rechtschaffenen Einheimischen begangen,

      nein, das ist eben eine Lüge.
      Diese Morde, werden nicht von den mehrheitlich freundlichen hilfsbereiten Menschen in TH begangen – oder mordet deine Schwiegerfamilie auch
      durch die Gegend und sind sie vielleicht durch Raub, mafiöse Aktionen usw. so reich geworden – sicher nicht.
      Es gibt in TH natürlich Yaba-zugedröhnte Idioten, die brutal sein können – die grundlos Menschen – sei es Farangs oder Thais niederschlagen
      können usw. – aber das sind wenige, sehr wenige….
      Die grosse Mehrheit sind sehr hilfsbreit, freundlich und würden niemals einen Farang grundlos niederschlagen.
      Es gibt inoffizielle Reisewarnungen auch nur für insgesamt 6 Provinzen, TH hat aber 76, also in 70 Provinzen gibt es absolut keine
      Probleme mit Thais – auch hier in CM nicht. Ich kann doch nicht TH nach 3 Provinzen, die für Touristen ev. gefährlich sein könnten, bewerten.

      Das ist bullshit. Sind in D alle Nazis, nur weil Sachsen-Anhalt viele davon haben?
      Oder Österreich, weil Kärnten ein Naziland ist?

      Es ist im Prinzip das gleiche wie bei dir in Österreich. Du lebst in Kitzbühel, relativ sicher und die Leute dort lassen auch deine Frau in Ruhe,
      nehm ich mal an. Geh nach Kärnten, da sieht es anders aus und viele meiner Verwandten dort (Thais) samt Kinder mussten schon einiges
      verbal anhören. Bisher noch kein Übergriff auf meine Verwandten, aber ist auch nicht auszuschliessen….

      Das wollte ich nur klarstellen, mit meinen Erklärungen und Vergleichen mit anderen Ländern. TH ist für mich und viele anderen hier, wesentlich sicherer
      als für meine ausl. Frau in DACH. Ich kann um 2 Uhr früh zu Fuss nachhause gehen, durch mehrere Dörfer. Meine Frau in Aachen z.B. nicht.
      Da lungern Mitternachts noch Nordafriker vor den Haustüren rum – ein NoGo für eine Frau, dort alleine durch zu laufen.
      Die Busse ab 20 Uhr voll mit Nordafrikanern, der Fahrer übrigens auch…..

  38. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Sozial-Jango: Wie schräg muss man in Gehirnskasten ticken, wie krank muss man ethisch sein, dass man dafür einen Menschen kaltblütig ermorden lässt oder gar selber
    umbringt! ?

    Wie schräg muss man im Gehirnkasten ticken wenn man in Thailand
    als Farang einen Porsche Cayenne fährt?
    Jeder weiss oder könnte wissen welche Art von Thai Abschaum
    hier Cayenne fährt!
    Dies ist ihr Markenzeichen!
    Also entweder er gehörte dazu oder er war zu blöd!

  39. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    Bisherige Kommentare im Farang:

    Khun Pin 24.01.17 17:47
    Hammerhart
    Am helligten Tag, Camera hat Aufgezeichnet. Seine Frau soll gesagt haben das er geschäftliche Probleme hatte. Na, die haben viele. Ob das ein Grund des Mordes ist weiß sie nicht. Ich hoffe sie fangen den Gossendreck schnell. Das Mopednummernschild soll bekannt sein. Jedenfalls dreht man sich auch schon mal als Otto normal um ob da nicht ein Irrer hinter einem ist. Hier wird nix mehr besser. Und solange die Thai Farangs als NICHT Menschen ansehen wird sowieso NIX. Tschauii

    Sarah Kyburz 24.01.17 14:56
    Brite erschossen
    Sieht so das ” freundliche und hilfsbereite ” Thailand aus? Die dicke, goldene Fassade Thailands bröckelt und das wahre Gesicht kommt langsam zum Vorschein.Leider lassen sich immer noch viele Touristen blenden.

    http://der-farang.com/de/pages/brite-am-helllichten-tag-am-mabprachan-erschossen

    _____________________________________.

    Und auch ein Kommentar von der bekannten Hohlbirne hier:

    Jürgen Franke 24.01.17 18:02
    In diesem Fall sollten wir
    abwarten, was die Ermittlungen ergeben. Niveaulose, dumme Kommentare sind nicht zielführend und sollten unterbleiben, auch wenn es einigen Lesern offensichtlich schwerfällt.

    _____________________________.

    Der deutsche, gut situierte Fett-Boy Jürgen Franke ist uns schon öfters durch total verblödete Rosa-Doofi-Kommentare aufgefallen! Der Junge hat vom schönen Land NULL (0) Ahnung und Hintergrundwissen und sollte besser schweigen. Unglücklicherweise reißen genau diesen kulturellen Nichts-Wisser den Mund am weitesten auf!!!

    …abwarten, was die Ermittlungen ergeben,…. meint der Schön-Land-Träumer ersthaft,… Hahahah hahahah hahahah…

    Der Brite hat sich doch selber erschossen….

    Der deutsche Samui-Auswanderer weiß offenbar nicht, was hier los ist!

    • STIN STIN sagt:

      Der deutsche Samui-Auswanderer weiß offenbar nicht, was hier los ist!

      und viele auch nicht, was in DACH los ist. Gestern haben sie einen 13j brutal zusammen geschlagen. Gewalt an vielen Ecken.
      Wenn ich täglich hier einen Bericht über brutale Schläger, Killer aus D einstellen würde und das würde dann einer lesen, der
      keine Ahnung von D hat – was würde der glauben? Richtig…., das Deutschland ein Land ist, mit lauter Nazis, brutalen Schlägern, Menschenfressern (800 sollen es sein,die
      Lust drauf hätten) und vieles mehr.

      TH hat 30 Millionen Ausländer/Touristen jährlich und wenn da jeden Tag einer umgebracht werden würde, wäre das immer noch im 0,0012…. Bereich.
      Also noch kein Grund, die Koffer zu packen. Weil für uns ist es egal, ob die Farang hier gefährdet sind, oder unsere Frauen in DACH. Da ich hier
      noch nicht derart grosse Einschränkungen habe, wie meine Frau in D, fühle ich mir hier sicherer. Dabei spielt es keine Rolle, wer in D die
      Chaoten sind, die Ausländer, Flüchtlinge oder Nazis.

  40. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: der ist vermutlich jemanden auf die Füsse getreten.
    Business in Pattaya sollte eigentlich ein NoGo sein.

    Selbst wenn der englische Webdesigner eine Konkurrenz für die Einheimischen darstellte, rechtfertigt das in keiner Weise einen eiskalten Mord in Form einer gnadenlosen Hinrichtung!

    Wie schräg muss man in Gehirnskasten ticken, wie krank muss man ethisch sein, dass man dafür einen Menschen kaltblütig ermorden lässt oder gar selber
    umbringt! ?

    • STIN STIN sagt:

      Selbst wenn der englische Webdesigner eine Konkurrenz für die Einheimischen darstellte, rechtfertigt das in keiner Weise einen eiskalten Mord in Form einer gnadenlosen Hinrichtung!

      natürlich nicht, nur ist in TH keine Seltenheit. Haben sie das nicht gewusst?
      Daher kam für mich niemals ein Unternehmen in Phuket, Pattaya, Koh Samui usw. in Frage.
      Wird man zu gross, könnte man einen Unfall erleiden oder wird gleich direkt eliminiert.

      Ja, so tickt die thail Mafia. Die schicken Killer….

      Wie schräg muss man in Gehirnskasten ticken, wie krank muss man ethisch sein, dass man dafür einen Menschen kaltblütig ermorden lässt oder gar selber
      umbringt! ?

      nein, die sind krank. Auch die Yakuza, die Triaden, die russ. Mafia, die Cosa Nostra, ‘Ndrangheta, Camorra usw. sind nicht kranke Leute.
      Einfach nur kaltblütig und brutal – wenn sie einem die Zunge durch die aufgeschlitzte Kehle ziehen. Daher sind sie ja Profi-Killer.
      Denken sie Snipers beim Militär, CIA-Killer usw. sind kranke Menschen. Nein, die können nur ihre Emotionen, Gefühle usw. ausschalten.
      Dazu werden sie trainiert.

      Dieser Mord ist vermutlich ein ganz “normaler” Mafia Auftrags-Mord. Er hat jemanden vermutlich um viel Geld gebracht – egal ob illegal oder legal – und
      derjenige hat ihn eliminiert. Das bei ihnen nun die Gefühle Tango tanzen, versteh ich – muss aber nicht. Kommt weltweit vor und
      natürlich auch in TH.

  41. Avatar Der Sozial-Jango sagt:

    emi_rambus: Diese Zahlen passen insgesamt nicht zusammen!! Es waere sinnvoll wenn die Quelle dafuer angeseigt wuerde. ICH tippe auf einen Schreibfehler!!!

    EILMELDUNG – PATTAYA: Ein Brite wurde am Dienstag am helllichten Tag am Mabprachan-Reservoir nahe Pattaya regelrecht hingerichtet.

    Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, dass der 39-Jährige zurück zu seinem geparkten Porsche Cayenne ging und einstieg, als sich ein Thailänder näherte, die Fahrertür aufriss und den Mann mit zwei gezielten Kopfschüssen tötete. Der Täter flüchtete daraufhin sofort mit seinem wartenden Komplizen auf einem Motorrad.

    Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und vermutet ein geplatztes Geschäft als Motiv. Weitere Einzelheiten sind bisher nicht bekannt.

    Quellenangabe:
    http://der-farang.com/de/pages/brite-am-helllichten-tag-am-mabprachan-erschossen

    Video:
    https://www.facebook.com/ThaiVisaNews/videos/10155754722563012/

    • STIN STIN sagt:

      der ist vermutlich jemanden auf die Füsse getreten.
      Business in Pattaya sollte eigentlich ein NoGo sein.

      Kann mich noch an den Deutschen erinnern, der das Ocean View Hotel gegründet hat. Der wurde in den 80ern dann zu gross
      und danach war er tot. In Koh Samui das gleiche mit einem Farang-Immobilien-Makler – auch zu gross geworden, dann war er auch tot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)