Regierung: 2018 werden Wahlen abgehalten

Vor 2 Tagen erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Wissanu Krea-ngam gegenüber den thailändischen Medien: „ In einem Jahr ab heute gibt es Wahlen “.

Zum ersten Mal bestätigte die Regierung, dass eine Wahl für die Wiederherstellung der Demokratie im militärisch regierten Thailand in einem Jahr stattfinden wird. Damit bestätigte die Regierung am Mittwoch zum ersten Mal die weitverbreiteten Erwartungen einer Abstimmung. Die Wahlen, die das Militär zunächst für dieses Jahr versprochen hatten, wurden also auf das nächste Jahr verschoben.

Die Militärregierung, die im Jahr 2014 durch einen Staatsstreich an die Macht kam hatte wiederholt gesagt, dass bereits im Jahr 2017 eine allgemeine Wahl in Thailand stattfinden würde. Allerdings kamen nach dem Tod von Seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej am 13. Oktober schon Zweifel auf, ob an dem Zeitplan wegen der amtlichen Trauerzeit von einem Jahr für den verehrten Monarchen festgehalten werden kann.

Der stellvertretende Ministerpräsident Wissanu erklärte weiter, dass der Abschluss der Wahlzeitlinie der Junta nicht eindeutig festgelegt werden kann, da eine neue Verfassung, die ein wichtiger Bestandteil der Pläne der Junta ist, um die demokratische Herrschaft wiederherzustellen, geändert werden muss.

Wie allgemein bekannt ist, wurde die Militärverteidigung im vergangenen Jahr in einem Referendum angenommen.

Die Regierung wartete bisher auf die Billigung von König Maha Vajiralongkorn, der seinem Vater im Dezember folgte.

Allerdings hatte sich das Büro des Königs im letzten Monat für mehrere Änderungen an den Klauseln im Zusammenhang mit der königlichen Macht in dem Entwurf stark gemacht. Eine bisher seltene Intervention von einem thailändischen Monarchen.

Der stellvertretende Ministerpräsident Wissanu sagte am Dienstag, dass die thailändische Regierung die Überarbeitung des Entwurfs fast beendet hat. Herr Wissanu geht bisher davon aus, dass die geänderte Version für die königliche Billigung bis zum 18. Februar fertig gestellt und eingereicht wird.

Danach hat der König erneut 90 Tage, um den Entwurf zu genehmigen.

Während der Trauerzeit um den geliebten verstorbenen König Bhumibol Adulyadej wurden die politischen Aktivitäten in Thailand weitgehend eingestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. März 2017 3:44 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: bin gespannt was da noch alles dazwischen kommen wird. Nächstes Jahr im Dezember ist die Einäscherung des
Königs. Da wird vorher sicher keine Wahl abgehalten, also gehen wir mal davon aus, Anfang 2019 – oder vll doch noch nicht.

Jetzt muss erstmal die Verfassung rechtskraeftig werden!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. März 2017 12:58 pm

Also ich erwarte mir hier von Wahlen auch keine Besserung
weil das Wahlvieh eh immer den/die falschen wählt.
Aber ich möchte nur bemerken dass sowohl
der Tod des grossen Königs, die Trauerzeit
und jetzt wohl auch die Einäscherung
von dieser “guten” Militärditatur nur als Vorwand
benutzt werden um von ihrer allumfassenden
Unfähigkeit zur Problemlösung abzulenken
und sie trotzdem noch länger an der Macht zu halten.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
6. März 2017 8:35 am

STIN :

…Nächstes Jahr im Dezember ist die Einäscherung des Königs. Da wird vorher sicher keine Wahl abgehalten, also gehen wir mal davon aus, Anfang 2019 …

woher hast Du jetzt diese Info?? Er soll dieses Jahr (2017) eingeäschert werden…
Um Deine Worte zu gebrauchen: 2018 passt schon..

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. März 2017 3:12 am
emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Februar 2017 4:14 am

berndgrimm: Prime Minister Prayut Chan-o-cha on Friday called on the general public not to be obsessed with democracy, rights and liberties, saying a preoccupation with this could lead to anarchy.

He said the people should take into consideration other principles, especially existing laws, to find proper logic.

„If they are carried away with thoughts about rights, liberties and democracy in every issue, it will lead to anarchy,“ he said.

According to the prime minister, it was important for the government to find a way to achieve its goals of reforms and national unity. He noted the government cannot be swayed by the public’s feelings.

Gen Prayut said the conflict stemmed from several causes, including social and economic disparity and an education system that failed to instill a proper way of thinking.

Der von den Todesdrohungen wohl genesene Militärdiktator muss seinen
Verfolgungswahn nun anderweitig ausleben.
Wegen des falschen Denkens braucht er sich bei dem Wahlvieh
keine sorgen zu machen.
Die Einzigen die in Thailand denken haben weder jetzt die Macht
noch später eine Mehrheit!

Typisches Zumuellen mit OT!! 👿

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Februar 2017 2:09 am

Prime Minister Prayut Chan-o-cha on Friday called on the general public not to be obsessed with democracy, rights and liberties, saying a preoccupation with this could lead to anarchy.

He said the people should take into consideration other principles, especially existing laws, to find proper logic.

“If they are carried away with thoughts about rights, liberties and democracy in every issue, it will lead to anarchy,” he said.

According to the prime minister, it was important for the government to find a way to achieve its goals of reforms and national unity. He noted the government cannot be swayed by the public’s feelings.

Gen Prayut said the conflict stemmed from several causes, including social and economic disparity and an education system that failed to instill a proper way of thinking.

Der von den Todesdrohungen wohl genesene Militärdiktator muss seinen
Verfolgungswahn nun anderweitig ausleben.
Wegen des falschen Denkens braucht er sich bei dem Wahlvieh
keine sorgen zu machen.
Die Einzigen die in Thailand denken haben weder jetzt die Macht
noch später eine Mehrheit!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Februar 2017 1:14 am

Wie allgemein bekannt ist, wurde die Militärverteidigung im vergangenen Jahr in einem Referendum angenommen.
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/14851

Hicks!
Ist das wieder einer der beruehmten Uebersetzungsfehler von Pedder, WB, …..?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2017 10:09 am

5555! Wenn Thailand für irgendetwas gut ist dann für Märchen jeder Art!

The government will begin discussions on national reconciliation with politicians on Valentine’s Day, with a ministry spokesman saying the timing is to take advantage of the “day of love”. The administration…

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/1195801/unity-talks-kick-off-on-day-of-love. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Ich liebe euch doch Alle!
Fettsack Prawit der soeben seinen eingebildeten Mördern von der
Todesklinge gesprungen ist ruft zum Fest der Liebe auf!
Ich finde es gut dass die Regierung nicht mehr den Drogenkrieg ausruft
sondern das ganze Zeug selber schnupft,raucht und spritzt.
Ausserdem finde ich es sehr gut dass man jetzt das Regieren
outsourcen will!
Die Macht ist gefestigt und das Geld ist Alle!
Also weiter gehts mit Democrazy!