Cobra-Gold Manöver beginnt am Valentinstag

Genau am Valentinstag, dem 14. Februar, beginnt dieses Jahr auf dem Marinestützpunkt Sattahip die Eröffnungszeremonie des für seine bizarren Survival Camp Übungen berüchtigten Cobra Gold Manövers … wie üblich unter Führung der USA, die dieses Jahr mit 3.600 Soldaten vertreten sind.

Die unterschiedlich ausgerichteten militärischen Übungen laufen vom 14. – 24. Februar. Die ersten Manöver werden auf dem Gelände der Naval Base Sattahip und dem Flughafen U-Tapao in Rayong durchgeführt. Am 20. Februar zieht der bunt gemischte Truppenverband mit Teilnehmern und Beobachtern aus 36 Ländern dann nach Nakhon Ratchasima um, bevor am letzten Tag eine Abschlusszeremonie in Korat stattfindet.

“Cobra Gold” ist die größte militärische Kooperation der USA im Pazifik und soll nach Angaben amerikanischer Diplomaten dazu dienen, Signale über das US-Engagement für die Sicherheit der Freunde und Verbündeten in der Region Asien-Pazifik zu senden.

Das Manöver wurde vor über 35 Jahren auf bilateraler Ebene zwischen Thailand und den USA ins Leben gerufen und bezog 2010 erstmalig auch Soldaten aus Singapur, Indonesien, Japan, Malaysia und Südkorea mit ein. Inzwischen nehmen Truppen aus 24 Ländern teil. Weitere 12 Länder sind als Beobachter vertreten.

Die gemeinsamen Übungen sind nicht nur rein militärischer Natur, sondern umfassen auch die Erprobung humanitärer Hilfsprojekte sowie Einsätze bei Katastrophenfällen. In diesem Jahr sollen außerdem Einsätze bei Schiffsentführungen durch Piraten simuliert werden. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich bei Medien weltweit die Aufnahmen aus dem Survival Camp, in dem ausländische Soldaten von thailändischen Ausbildern beigebracht bekommen, wie sie in einer feindseligen Umgebung — z.B. einem südostasiatischen Dschungel — ohne fremde Hilfe überleben können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Cobra-Gold Manöver beginnt am Valentinstag

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    US and Thailand kick off ‘Cobra Gold’ war games
    The United States and Thailand launched annual joint ‘Cobra Gold’ military exercises Tuesday as Asia grapples with uncertainty over the direction of American foreign policy under President Donald Trump.

    The war games, typically involving days of gruelling and sometimes gruesome drills in the Thai jungle, are the largest US-led military exercises in Asia.

    They have continued in spite of tensions over a 2014 coup in Thailand, prompting Washington to cut back on military aid and call for a return to democracy.

    But the US has also been wary of pushing its long-standing Southeast Asian ally into the embrace of superpower rival China.

    This year’s 10-day exercise kicks off under a cloud of uncertainty about the role of the US in the region.

    It is unclear whether Trump will rollback on his predecessor’s much-trailed ‘Asia pivot’, which banked on boosting security and trade ties as a counterweight to China’s growing might.

    Trump’s administration is also expected to take a softer line on human rights, potentially offering some respite for the Thai junta and other authoritarian governments in the region.

    Washington sent the head of the US Pacific Command Admiral Harry Harris to attend the opening of Cobra Gold Tuesday — the highest ranking officer to visit Thailand since the coup.

    Some 3,600 US personnel will descend on Thailand’s Chonburi and Nakhon Ratchasima provinces for the war games, along with soldiers from Singapore, Japan, South Korea, Indonesia and Malaysia.

    The drills, which have been hosted by the US and Thailand since 1980, have previously involved an array of arduous activities, including a jungle survival challenge requiring US marines to drink snake blood.

    US embassy spokeswoman Melissa Sweeney told AFP that America was “eager to resume full cooperation with our valued Thai partners”, with some military aid suspended until democracy is restored.

    Ich war sehr erstaunt einen solchen Artikel in der regimetreuen “Nation” zu lesen.
    Aber er ist nur von AFP abgeschrieben.
    Meine Meinung zu diesem Trauerspiel:
    Das Thai Militär verhilft Trumps Amistan zu einer operettenhaften
    Neuverfilmung des Vietnam Kriegs mit vielen nutzlosen Komparsen.
    Warum geht Amistan nicht nach Vietnam?
    Dort fänden sie bestimmt noch Leute die sehr gern die heutigen Amis
    nochmal bügeln würden!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Der groesste Teil der Luegen“Presse“ kommt von aussen!!

    Da die derzeitige Militärdiktatur noch nicht mal die Thai “Lügenpresse”
    unter Kontrolle bringen kann und es glücklicherweise auch in Trumps Amistan
    noch eine “Lügenpresse” gibt die er trotz Fox News nicht unterdrücken kann
    ist dieses Thema wohl gegessen!

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: und die überhaupt keine äusseren Feinde hat

    Der groesste Teil der Luegen”Presse” kommt von aussen!!

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Derzeit ist in Europa ja Karnevalszeit.
    Da verkleiden sich die Jecken und ziehen singend durch die Strassen.

    Da dies in Thailand jeden Tag der Fall ist hat man sich hier etwas
    Anderes einfallen lassen.
    Hier spielt man Krieg und Räuber und Räuber,
    aber eben auf besondere Art!

    Da zeigen Angehörige einer Nation die ohne Air Condition,Automatik
    Autos und I-phones I-pads nicht überlebenfähig ist
    und die überhaupt keine äusseren Feinde hat
    den Angehörigen einer anderen Nation die genauso gelagert ist
    wie man gegen eingebildete Feinde und wilde Tiere kämpft!

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Wenn DAS kein Zeichen ist!

    Cobra Gold Manöver beginnt am Valentinstag
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/79509-cobra-gold-manoever-beginnt-am-valentinstag.html#contenttxt

    Ich haette aber gedacht, diese Show mit den abgeschlachteten Schlangen, wuerde gegen das neue Tierschutzgesetz verstossen!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)