Chiang Rai: 8 Tote bei schweren Verkehrsunfall mit LKW

(STIN) Acht Menschen wurden getötet und drei verletzt als ein LKW -Fahrer die Kontrolle über  sein Fahrzeug verlor und mit einem PKW kollidierte.

Fünf Frauen und drei Männer starben bei dem Unfall mit dem LKW der Zement geladen hatte. Drei weitere Personen wurden verletzt.

Die Fahrer des Zement-Lkw und auch der Fahrer des PKWs starben noch am Unfallort, erklärte Pol. Col. Sitthichai Kraisang von der Baan Doo Polizei. Die Ursache des Unfalls wird momentan noch untersucht.

Ein Zeuge erklärte der Polizei, dass der Zement-Lkw einem Motorrad ausweichen wollte, bevor er die Kontrolle verlor, über die Mittellinie der Fahrbahn fuhr und in einen entgegenkommenden PKW krachte.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 4:23 pm

berndgrimm: emi_rambus: Man hat bereits von rund 25.000 Verkehrstoten(2015) auf nur noch 11.-12.000VTs in 2016 nach der 30TageRegel reduziert.

Was soll der Quatsch?
Die 25.000 Tote für 2015 wurden nur zugegeben weil sie von internationalen
Institutionen erhoben wurden.

Da wurde nix “erhoben” das wurde “geschaetzt”!

berndgrimm: Die Thai Polizei hat auch damals nur 12.000 Leichen gezählt!

Nein, sie hatte 15.000 VTs gemeldtet!

berndgrimm: Die Verkehrstoten 2016 waren sicher höher als 2015.
Stell dich nur mal an eine Hauptstrasse und sieh zu wie dort
am hellichten Tag schon gefahren wird.
Die meisten schweren Unfälle passieren aber Nachts!

Hier in diesem Blog ist man sehr bemueht die vielen VTs darzustellen!! Ohne die 30TageRegel wurden fuer 2016 9.700 VTs gemeldet, DAS sind aber immer noch fast 27 VTs pro Tag!!!! Das hoechste was hier ausnahmsweise mal an einem Tag gemeldet wurde, waren 10 VTs! Deswegen auch, denke ich ja, es es schon noch weiter gesunken!!! 😉

berndgrimm: Die meisten schweren Unfälle passieren aber Nachts!

In DER Beziehung sind die STINs hellwach und melden auch solche Unfaelle!
Bitte nicht von den reisserischen Ueberschriften ins Bockshorn jagen lassen!!! 😉

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Februar 2017 2:07 pm

emi_rambus: Man hat bereits von rund 25.000 Verkehrstoten(2015) auf nur noch 11.-12.000VTs in 2016 nach der 30TageRegel reduziert.

Was soll der Quatsch?
Die 25.000 Tote für 2015 wurden nur zugegeben weil sie von internationalen
Institutionen erhoben wurden.
Die Thai Polizei hat auch damals nur 12.000 Leichen gezählt!
Die Verkehrstoten 2016 waren sicher höher als 2015.
Stell dich nur mal an eine Hauptstrasse und sieh zu wie dort
am hellichten Tag schon gefahren wird.
Die meisten schweren Unfälle passieren aber Nachts!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 8:40 am

Der Sozial-Jango: Wer hat denn dabei geholfen und werhat hier wirklich einen international anerkannten Führerschein?

DieEinheimischen haben ihren Führerscheinauf Kindergarten-Niveau „bewerkstelligt“,… haben ihnauf der Kirmesgeschossenoderhaben ihn unter dem Tisch „bezogen“,…sofern sie überhaupteinen Führerschein vorweisen können!

In Somalia soll esähnlich sein,…Hahahah hahah hahahah….

Schwurbel, Schwurbel, Blah, Blah, Blah
555555 STINs Vertreter! 555555555555555555555555555555555 Die rechte Hand des Teufels!
Hier sitzen seit ueber einem Jahr, die Kleinkinder ganz tief in dem Beiwagen der Mopeds und wenn das gebremst wird, fliegen sie nicht weg wie eine Kanonenkugel!! Und das ist zu schoen au beobachten, wie die Leute sich daran halten! Und vieles mehr!!
Klar gibt es hier immer noch einige, die fuer top-schlau halten und bei Rot schon losfahren, aber die erledigen sich wohl bald von selbst, durch die Kameras. Nur waere es sicher auch hier fairer, allen erst noch eine letzte Warnung vor den Bug zu schiessen, weil viele andere davon wissen und man nur die Armen ins Messer laufen laesst!
Die Reichen und Maechtigen haben den Fuehrerschein nach hause gebracht bekommen! Und die haben jetzt einen Jocker im Aermel!
Die Fahrschulen haben inD sogut wie gar nichts gebracht.
In TH wird die geplante Chaos-FahrschulPflicht, neue unzufriedene Menschen schaffen, die Leute wie BaDman vor seinen Dreckkarren spannen kann.
Wenn das so wie geplant laeuft, gibt es bestimmt Sonderpraemie aus Dubai!!

Der Sozial-Jango
Gast
Der Sozial-Jango
16. Februar 2017 6:21 am

emi_rambus: Was gibt es da fuer einen Grund, all den Menschen, die dabei geholfen haben, den Fuehrerschein wegzunehmen!???

Wer hat denn dabei geholfen und wer hat hier wirklich einen international anerkannten Führerschein?

Die Einheimischen haben ihren Führerschein auf Kindergarten-Niveau “bewerkstelligt”,… haben ihn auf der Kirmes geschossen oder haben ihn unter dem Tisch “bezogen”,… sofern sie überhaupt einen Führerschein vorweisen können!

In Somalia soll es ähnlich sein,…Hahahah hahah hahahah….

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 5:53 am

Der Sozial-Jango: emi_rambus: …. rettet eine Mittelleitplanke Leben. Bollerwagen wuerde ich da verbieten!

Neee,…neee,… Mr. Emi,… man sollte wirklich nicht,… man MUSS den Einheimische das Fahren verbieten! Das hilft wirklich!!!

Eine Begruendung fuer diesen Rundumschlag gibt es nicht!?
Man hat bereits von rund 25.000 Verkehrstoten(2015) auf nur noch 11.-12.000VTs in 2016 nach der 30TageRegel reduziert. Bei all dem , was man hier beobachten kann, ist die Schallmauer “10.000VTs” heute auch schon durchbrochen!.
Was gibt es da fuer einen Grund, all den Menschen, die dabei geholfen haben, den Fuehrerschein wegzunehmen!???
GPS koennte tatsaechlich etwas bringen, wenn es darueber einen Notruf gaebe, der direkt zur Einsatzzentrale geht, mit dem bereits Name, Rufnummer, STandort uebermittelt wird, damit werden wertvolle Sekunden gewonnen.
Ansonsten muss der Staat seine Hausaufgaben beenden/ weitermachen. Dafuer braucht er natuerlich Geld!!

-Schutzplanken
-U-Turn Entschaerfung
-Umgehungsstrassen
-Todesfalle Bruecken
-PolePosition fuer Mopeds
-Gleiche Geschwindigkeit fuer Mopeds
-Reform der StVO
-internationale Beschilderung (vollstaendig)
-……..
StufenFuehrerschein und smarte Fahrer!!
Mittelalterliche Fahrschulen halte ich heute nicht mehr fuer noetig!!!

Der Sozial-Jango
Gast
Der Sozial-Jango
16. Februar 2017 4:47 am

emi_rambus: …. rettet eine Mittelleitplanke Leben. Bollerwagen wuerde ich da verbieten!

Neee,…neee,… Mr. Emi,… man sollte wirklich nicht,… man MUSS den Einheimische das Fahren verbieten! Das hilft wirklich!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 3:23 am

Zeit fuer ein Update!

In Chiang Rai verlor der Fahrer eines Zementlasters beim Überholen eines Motorrades die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es überquerte die Verkehrsinsel und stieß mit einem entgegenkommenden Van und einem Honda Jazz zusammen. Der Fahrer eines Pick-ups konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Getötet wurden bei dem Aufprall der Fahrer des Zementlasters und acht Insassen des Vans, vier weitere Menschen erlitten Verletzungen.
http://der-farang.com/de/pages/zwei-franzoesinnen-unter-zwoelf-verkehrstoten

Es war nicht nur eine Mittellinie!

Und zwei weitere Tote in Krabi!!

In Krabi starben zwei Französinnen im Alter von 21 und 55 Jahren und ein Thai, als ihr Toyota Fortuner von einem mit hoher Geschwindigkeit entgegenkommenden Lastwagen auf der Phetkasem Road erfasst wurde. Der 39 Jahre alte Thai hatte vier französische Urlauber, zwei Frauen und zwei Männer, zum Airport Krabi bringen wollen. Die Urlauber kamen von der Insel Lanta.

Ein Augenzeuge berichtete, dass auch hier der Fahrer des Lasters die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, das über den Mittelstreifen geriet.
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/79561-acht-tote-bei-unfall-in-chiang-rai.html#contenttxt

Auch hier haette eine geeignete Schutzplanke geholfen.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 3:11 am

berndgrimm: emi_rambus: Ursache ist einzig die fehlende Mittelleitplanke! Genau davon werden zZ sehr viele gebaut, nur es besteht insbesondere aus den ersten 15 Jahren von diesem Jahrtausend, ein erheblicher Nachholbedarf, der in 2 Jahren neben all den anderen Defiziten, nicht abgebaut werden kann.

Ein 40 to LKW überfährt eine hiesige Leitplanke wie Pappe!

DAS gilt auch fuer die Doppeldeckerbusse, deswegen werden auch dafuer hoehere Schutzplanken gefordert!!
comment image
Deswegen waren die Doppeldeckerbusse auch mal aus dem Verkehr gezogen. (Heute??).
Betonschutzwaende waeren nur bedingt eine Alternative.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 2:58 am

Der Sozial-Jango: Ich habe das mit Abstand wirkungsvollste und sicherste Unfallverhütungs- und Krüppel-Vermeidungs-Konzept:

Die meisten Unfaelle passieren durch mangelhafte Kondome!!!

Da, ….

https://www.google.de/maps/place/Cabbages+and+Condoms+inn,+Ban+Doo/@19.9772656,99.8593097,3a,60y,182.69h,75.18t/data=!3m6!1e1!3m4!1sV78-EutNpOYTL8wKEyZcng!2e0!7i13312!8i6656!4m5!3m4!1s0x30d700d8c77b33fd:0x7e569745ff9fa7d8!8m2!3d19.9771083!4d99.8577391!6m1!1e1

…. rettet eine Mittelleitplanke Leben. Bollerwagen wuerde ich da verbieten!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Februar 2017 1:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Ursache des Unfalls wird momentan noch untersucht. Ein Zeuge erklärte der Polizei, dass der Zement-Lkw einem Motorrad ausweichen wollte, bevor er die Kontrolle verlor, über die Mittellinie der Fahrbahn fuhr und in einen entgegenkommenden PKW krachte.

Waere die MittelLinie mit einer Leitplanke getrennt, wuerden die 8 Menschen noch leben!!!! Die Ueberladung des ZementLkws koennte auch noch Ursache sein! ABer auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung fuer Mopeds wird immer wieder zu solchen Unfaellen fuehren!

du meinst also auch auf Landstrassen in die Mitte Leitplanken…… – mein lieber Buddha….

Mein Gott Walter, …. da, …
https://www.google.de/maps/@19.8819437,99.8305828,3a,75y,351.26h,65.8t/data=!3m7!1e1!3m5!1s6k4mkcpHRXG10aAwqEokTw!2e0!6s%2F%2Fgeo0.ggpht.com%2Fcbk%3Fpanoid%3D6k4mkcpHRXG10aAwqEokTw%26output%3Dthumbnail%26cb_client%3Dmaps_sv.tactile.gps%26thumb%3D2%26w%3D203%26h%3D100%26yaw%3D134.32845%26pitch%3D0%26thumbfov%3D100!7i13312!8i6656!6m1!1e1
…. wuerde ich eine Fahrbahntrennung einbauen und eine Doppelleitplanke braucht den geringsten Platz.
Und da, in Baan Doo , auch:

https://www.google.de/maps/place/Cabbages+and+Condoms+inn,+Ban+Doo/@19.9772656,99.8593097,3a,60y,182.69h,75.18t/data=!3m6!1e1!3m4!1sV78-EutNpOYTL8wKEyZcng!2e0!7i13312!8i6656!4m5!3m4!1s0x30d700d8c77b33fd:0x7e569745ff9fa7d8!8m2!3d19.9771083!4d99.8577391!6m1!1e1

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, wir gehören zur Laienpresse….. – noch! 🙂 Hat aber nix mit Ausbildung zu tun – der Beruf Journalist ist nicht geschützt.

NOCH! :mrgreen:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ursache ist einzig die fehlende Mittelleitplanke! Genau davon werden zZ sehr viele gebaut,

denen fehlt noch das Geld, das landesweit zu bauen, die müssen erst auf die Steuereinnahmen der Fahrschulen
warten 🙂

🙄 die 2 km machen den bock auch nicht fett! Ausserdem muessen da die Subventionen (sie so sicher wie das Amen in der Kirche kommen) abziehen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann man aber nur sehen, wenn man in TH lebt!

naja, dort wo du lebst, ist wohl eher Dunkel-Thailand. Solche Nester, wo weit und breit kein PKH, Privatschulen usw.
sind, gibt es auch im Isaan – bei uns hier auch, Richtung Mae Sai hoch. Dort hängt man tot über dem Zaun…..

Armes Wuerstle!! 🙄

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Februar 2017 1:55 am

Jeder Unfall ist eine Katastrophe für die Beteiligten und ihre Familen.
Aber eine viel grössere Katastrophe ist die absolute Untätigkeit
dieser Militärdiktatur die nix unternimmt weil sonst die Thai Wirtschaft
zusammenbrechen würde!

Der Sozial-Jango: Dafür müssen sie an 3 Wochenenden an einer Bollerwagen-Fahrprüfung teilnehmen, um zu erlernen, wo sich die linke und die rechte Straßenseite befindet und wo sie plötzlich ist, wenn man sich umdreht!

Wenn die Einheimischen das beherrschen, sofern sie überhaupt die Lernbereitschaft aufbringen, können sie den Bollerwagen gefahrlos durch den Verkehr ziehen.

Als ich vor über 30 Jahren das erste Mal in Thailand Auto fuhr kam ich aus
Japan wo ich auch selbst gefahren bin.
Damals fuhren die Thai Autofahrer m.E. besser als die Japaner!
Es gab nur wenige Privat Autos, meist Pick Ups.
Die Fahrer hatten wohl alle eine Fahrschule besucht.
Meist beim Militär.
Auch Motosai gab es noch nicht soviele aber die fuhren damals
schon ohne irgendwas und starben wie die Fliegen, meist Nachts.
Das Problem ist die Automobil Industrie in Thailand!
Die Werke können ihren Schrott nicht exportieren weil sie
altmodische Modelle produzieren.
Ausserdem kann man aufgrund der überteuerten Preise
auf dem Inlandsmarkt viel mehr verdienen!

emi_rambus: Ursache ist einzig die fehlende Mittelleitplanke! Genau davon werden zZ sehr viele gebaut, nur es besteht insbesondere aus den ersten 15 Jahren von diesem Jahrtausend, ein erheblicher Nachholbedarf, der in 2 Jahren neben all den anderen Defiziten, nicht abgebaut werden kann.

Ein 40 to LKW überfährt eine hiesige Leitplanke wie Pappe!
Wenn meine Frau allein nach Bang Na zum Einkaufen fährt
laufe ich ihr bis Bang Phra entgegen.
Früher mit dem Fahrrad, darf ich aber nicht mehr weil zu
selbstmörderisch.
Wenn ich laufe, brauche ich auch nicht auf der Sukhumvit zu laufen
sondern auf einem kleinen Fussweg den man parallel zur zweigleisigen
Eisenbahnstrecke Chachoensao-Laem Chabang (immer noch die modernste
in Thailand) angelegt hat damit die Eingeborenen nicht über die Gleise latschen.
Der ist etwas erhöht und läuft prallel zur Sukhumvit.
Was ich da in 30-40 Minuten auf der Sukhumvit passieren sehe
ist unbeschreiblich!
Für mich ist es ein wirkliches Wunder dass in Thailand nicht noch viel mehr
passiert! Und die Polizei (falls überhaupt vorhanden) sieht seelenruhig zu!
Da gibt es Autos die in zivilisierten Ländern noch nicht mal auf den Schrottplatz
dürften. Manipulationen an Autos welche die Verkehrssicherheit extremst
gefährden. Nutzfahrzeuge die überladen,falsch beladen,ungesichert,
als fahrende Gaskammer (nein leider kein NGV sondern Diesel) mit dunklen
Wolken die Sonne verdunkeln.
Oder nagelneue piekfeine LKWS die aus Laem Chabang mit leeren Containern
kommen und mit offenen schwingenden Containertüren durch die Gegend fahren
und versuchen Fussgänger und Radfahrer wie Fliegen zu erschlagen.
Und dann kommt der Fahrstil der Stuntfahrer! Überaus sehenswert!

Dies kann man weder mit neuen Fahrzeugen, noch mit Kameras, noch mit Apps
noch mit einer “japanischen” Ausbildung der Neulinge beseitigen.
Da muss man etwas tun.
Nur wer soll sowas in Thailand initiieren?
Eine Militärdiktatur könnte dies!
Aber unser Freitagsschwätzer traut sich nicht weil er dann die Leute
zur Arbeit zwingen müsste und sonst die Thailändische Industrie
zusammenbrechen würde weil sie keinen internationalen Normen
gerecht wird.
Thailand 4.0 ist in Wirklichkeit Thailand 0.0!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Der Sozial-Jango
Gast
Der Sozial-Jango
15. Februar 2017 11:38 pm

emi_rambus: Waere die MittelLinie mit einer Leitplanke getrennt, wuerden die 8 Menschen noch leben!!!! Die Ueberladung des ZementLkws koennte auch noch Ursache sein! ABer auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung fuer Mopeds wird immer wieder zu solchen Unfaellen fuehren!

Ich habe das mit Abstand wirkungsvollste und sicherste Unfallverhütungs- und Krüppel-Vermeidungs-Konzept:

Alle Einheimischen dürfen ab sofort nur noch mit einem kleinen Bollerwagen oder einem Karren (klein, max. 1 Meter Länge) am Straßenverkehr teilnehmen. Alle motorisierten Fahrzeuge mit mehr als 0,0000001 PS (entsprecht der Energie einer Stubenfliege) sind absolut tabu/No Go für die Einheimischen!

Dafür müssen sie an 3 Wochenenden an einer Bollerwagen-Fahrprüfung teilnehmen, um zu erlernen, wo sich die linke und die rechte Straßenseite befindet und wo sie plötzlich ist, wenn man sich umdreht!

Wenn die Einheimischen das beherrschen, sofern sie überhaupt die Lernbereitschaft aufbringen, können sie den Bollerwagen gefahrlos durch den Verkehr ziehen.

DER 7te SINN,….erst denken, dann den Bollerwagen lenken….!
____________________________________.

Diese Bollerwagen-Fahrprüfung inklusive totalem Teilnahme-Verbot von motorisierten Fahrzeugen am Straßenverkehr gilt übrigens auch in den folgenden Ländern:

Burkina Faso, Peru, Malawi, Mali, Niger, Nigeria, Papua-Neuguinea, Sambia, Niger, Tschad, Simbabwe, Paraguay, Eritrea, Swasiland, Zentralafrikanische Republik, Nigeria, Sierra Leone, Botswana, Lesotho, Namibia

  Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

  Der Sozial-Jango(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Februar 2017 3:36 pm

Die Ursache des Unfalls wird momentan noch untersucht. Ein Zeuge erklärte der Polizei, dass der Zement-Lkw einem Motorrad ausweichen wollte, bevor er die Kontrolle verlor, über die Mittellinie der Fahrbahn fuhr und in einen entgegenkommenden PKW krachte.

Waere die MittelLinie mit einer Leitplanke getrennt, wuerden die 8 Menschen noch leben!!!! Die Ueberladung des ZementLkws koennte auch noch Ursache sein! ABer auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung fuer Mopeds wird immer wieder zu solchen Unfaellen fuehren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: vermutlich ein LKW-Fahrer mit Reisfeld-Training, wenn er überhaupt einen LKW-Führerschein hat.
Mal sehen…..

Was soll diese primitive Unterstellung? Da koennte der LKW-Fahrer auch sagen , ihr habt nur eine Baumschule besucht! Auf jeden Fall habt ihr kein Studium fuer Journalismus (alle STINs) und seid damit nur Laien”Presse” (=Schwurbeler)!

berndgrimm: Jeder Unfall ist eine Katastrophe für die Beteiligten und ihre Familen.
Aber eine viel grössere Katastrophe ist die absolute Untätigkeit
dieser Militärdiktatur die nix unternimmt weil sonst die Thai Wirtschaft
zusammenbrechen würde!

Ursache ist einzig die fehlende Mittelleitplanke! Genau davon werden zZ sehr viele gebaut, nur es besteht insbesondere aus den ersten 15 Jahren von diesem Jahrtausend, ein erheblicher Nachholbedarf, der in 2 Jahren neben all den anderen Defiziten, nicht abgebaut werden kann.
Wunder dauern bekanntlich etwas laenger, aber es Tut sich was.
Kann man aber nur sehen, wenn man in TH lebt!